Herunterladen Diese Seite drucken

Kinder Sicher Befördern - Fiat Ducato Originalbetriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
111) Falls der Gurt stark
beansprucht wurde, zum Beispiel
bei einem Unfall, muss er mit
Verankerung und den
entsprechenden
Befestigungsschrauben
ausgetauscht werden, ebenso der
Gurtstraffer. Der Gurt könnte,
auch wenn er keine sichtbaren
Defekte aufweist, seine
Widerstandsfähigkeit verloren
haben.
112) Jeder Sicherheitsgurt darf von
nur einer Person benutzt werden:
Keine Kinder auf den Knien der
Mitfahrer unter Verwendung der
Sicherheitsgurte zum Schutz
beider Abb. 156 befördern. Auch
keine Gegenstände zusammen
mit einer Person anschnallen.
168
ZUR BEACHTUNG
26) Arbeiten, bei denen Stöße,
Vibrationen oder Erhitzungen
(über 100°C für die Dauer
von max. 6 Stunden) im Bereich
der Gurtstraffer auftreten, können
zu Schäden führen oder das
Auslösen bewirken. Wenn
Arbeiten an diesen Komponenten
vorgenommen werden müssen,
das Fiat-Kundendienstnetz
aufsuchen.
KINDER SICHER
BEFÖRDERN
Für eine bessere Schutzwirkung im Falle
eines Aufpralls, müssen alle Fahrgäste
sitzen und durch geeignete
Rückhaltesysteme abgesichert sein.
Dies ist ganz besonders auch für Kinder
zu beachten.
Diese Vorschrift ist gemäß der
EG-Richtlinie 2003/20 in allen
Mitgliedsländern der Europäischen Union
obligatorisch.
Bei Kindern ist der Kopf im Verhältnis
zum restlichen Körper größer und
schwerer als bei Erwachsenen; Muskeln
und Knochenstruktur sind noch nicht
vollständig entwickelt. Für eine korrekte
Rückhaltefunktion im Fall eines Unfalls
sind für sie andere Systeme als die Gurte
der Erwachsenen notwendig.
Die Ergebnisse der Forschung zum
besten Schutz der Kinder wurden in der
Europäischen Regelung ECE-R44
zusammengefasst, die
Rückhaltesysteme nicht nur obligatorisch
macht sondern auch in fünf Gruppen
unterteilt:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Fiat Ducato