Herunterladen Diese Seite drucken

Fiat Doblo Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

F
I
A
T
D
O
B
L
Ó
B
E
T
R
I
E
B
S
A
N
L
E
I
T
U
N
G

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Fiat Doblo

  Inhaltszusammenfassung für Fiat Doblo

  • Seite 1 Ó...
  • Seite 2 Sehr geehrter Kunde, Wir gratulieren und danken Ihnen, dass Sie einem Fiat Doblò den Vorzug gegeben haben. Wir haben diese Anleitung für Sie vorbereitet, damit Sie die Vorzüge dieses Fahrzeugs richtig genießen können. Wir empfehlen Ihnen, zuerst alle Kapitel durchzulesen, bevor Sie Ihre erste Fahrt antreten. Die Betriebsanleitung enthält Informationen, Ratschläge und wichtige Warnhinweise für die Benutzung des Fahrzeugs, die Ihnen helfen werden, die technischen...
  • Seite 3 Anschluss benötigen (mit der Gefahr die Batterie nach und nach zu entladen), MOTORSTART wenden Sie sich bitte an das Fiat Kundendienstnetz, das die Benzinmotoren: Vergewissern Sie sich, dass die Handbremse Gesamtstromaufnahme überprüft und abwägt, ob das Fahr- angezogen ist;...
  • Seite 4 KENNTNIS DES FAHRZEUGES KENNTNIS DES FAHRZEUGES ARMATURENBRETT Das Vorhandensein und die Position der Bedienelemente, Instrumente und Anzeigen können je nach Ausführung variieren. SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE Abb. 1 TECHNISCHE DATEN F0V0185m 1. Luftdüse zu den Seitenscheiben – 2. Einstellbare und ausrichtbare Luftdüse – 3. Linker Hebel: Bedienung der Außenbeleuchtung – 4.
  • Seite 5 In diesem Fall Zündung aus– und wiedereinschalten (Zünd- INHALTS- schlüssel auf STOP und dann wieder auf MAR). Ist die Weg- VERZEICHNIS fahrsperre weiterhin aktiv, andere mitgelieferte Schlüssel aus- probieren. Sollte der Motor auch jetzt noch nicht ansprin- gen, wenden Sie sich bitte an das Fiat Kundendienstnetz.
  • Seite 6 System eine Selbstdiagnose ausführt (z. B. wegen eines Spannungsabfalls). SICHERHEIT ❒ Sollte die Kontrollleuchte weiterhin eingeschaltet bleiben, wenden Sie sich bitte an das Fiat Kunden- dienstnetz. MOTORSTART UND FAHREN Starke Stöße auf den Schlüssel können die elektronischen Bauteile darin beschädigen.
  • Seite 7 MECHANISCHER SCHLÜSSEL Abb. 3 Der Metalleinsatz wird wie folgt wieder in den Schlüssel- KENNTNIS DES griff eingesetzt: Der Metalleinsatz A aktiviert: FAHRZEUGES ❒ halten Sie die Taste B gedrückt und bewegen Sie den ❒ die Anlassvorrichtung; Metalleinsatz A in Pfeilrichtung; ❒...
  • Seite 8 Die beleuchtete LED zeigt an, dass der Laderaum welt. Sie müssen, wie vorgeschrieben, in den verriegelt ist. eigens dafür vorgesehenen Behältern ent- sorgt werden oder können beim Fiat Kunden- IM NOTFALL dienstnetz abgegeben werden, das sie entsprechend entsorgt. WARTUNG...
  • Seite 9 FAHRZEUGES Bedarf an neuen Fernbedienungen wenden Sie sich bitte bedienung entladen ist, kann die Vorrich- an das Fiat Kundendienstnetz und nehmen die CODE tung nur mit dem Metalleinsatz des Schlüssels am Card, Ihren Personalausweis und die Fahrzeugpapiere mit. Türschloss eingeschaltet werden: in diesem Fall ist die Vorrichtung nur an den hinteren Türen ein-...
  • Seite 10: Einschalten

    Motors der Schlüssel zuerst auf STOP gestellt werden UND MELDUNGEN B. bei einem versuchten Diebstahl) muss muss, bevor der Anlassvorgang wiederholt werden kann. die Funktionstüchtigkeit vor Wiederaufnahme der Fahrt durch den Fiat Kundendienst kontrolliert werden. IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE...
  • Seite 11 ZUR BEACHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Vor Verlassen des Fahrzeugs immer den Den Schlüssel niemals abziehen, wenn sich FAHRZEUGES Schlüssel abziehen um zu vermeiden, dass das Fahrzeug bewegt. Das Lenkrad wür- jemand ungewollt die Bedientasten betätigt. de automatisch beim ersten Lenkversuch blockie- Denken Sie immer daran, die Handbremse zu zie- ren.
  • Seite 12 INSTRUMENTENTAFEL KENNTNIS DES FAHRZEUGES Versionen mit digitalem Display A Tachometer (Geschwindigkeitsan- zeiger) SICHERHEIT B Kraftstoffstandanzeige mit Kon- trollleuchte für Reserve MOTORSTART C Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige UND FAHREN mit Kontrollleuchte für Höchst- temperatur D Drehzahlmesser KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN E Digitales Display F0V0001m Abb. 9 IM NOTFALL Versionen mit Multifunktionsdisplay...
  • Seite 13 BORDINSTRUMENTE DREHZAHLMESSER Abb. 12 KENNTNIS DES Der Drehzahlmesser liefert Angaben zur Motordrehzahl FAHRZEUGES Die Hintergrundfarbe der Instrumente und ihre Aus- (Umdrehungen je Minute). führung können je nach Version variieren. ZUR BEACHTUNG Das Steuersystem der elektronischen Einspritzung blockiert progressiv den Kraftstoffzufluss, TACHOMETER Abb.
  • Seite 14 In diesem Fall stellen Sie den Motor ab und wenden sich UND MELDUNGEN tet das auf eine Betriebsstörung in der Anlage hin. In die- an das Fiat Kundendienstnetz. sem Fall wenden Sie sich an das Fiat Kundendienstnetz, um die Anlage prüfen zu lassen. IM NOTFALL Wenn der Zeiger der Kühlmitteltemperatur...
  • Seite 15 DIGITALES DISPLAY Anmerkung Wird bei abgezogenem Schlüssel eine der KENNTNIS DES Türen geöffnet, wird das Display aktiviert und es erschei- FAHRZEUGES nen für einige Sekunden die Uhrzeit und die Gesamtkilo- „STANDARD“-BILDSCHIRMSEITE Abb. 14 meterzahl (oder Meilen). Die Standardbildschirmseite kann folgende Angaben an- BEDIENTASTEN Abb.
  • Seite 16 Anmerkung Die Tasten ▲ und ▼ besitzen je nach Zu- Auswahl einer Menüposition sammenhang unterschiedliche Funktionen: KENNTNIS DES – Durch kurzen Druck der Taste SET ESC kann die Ein- FAHRZEUGES – innerhalb des Menüs zum Aufwärts- bzw. Abwärts- stellung des Menüs ausgewählt werden, die geändert wer- scrollen;...
  • Seite 17 Durch langen Druck der Taste SET ESC Zur Einstellung der Helligkeit gehen Sie wie folgt vor: KENNTNIS DES – verlassen Sie den Bereich des Setup-Menüs, wenn Sie – drücken Sie kurz die Taste SET ESC; auf dem Display er- FAHRZEUGES sich auf der Menü-Ebene befinden;...
  • Seite 18 – die Taste ▲ oder ▼ drücken, um die Einstellung auszu- Anmerkung Die Einstellung ist je nach der zuvor einge- richteten Maßeinheit zwischen 30 und 200 km/h bzw. 20 führen; KENNTNIS DES und 125 mph möglich (siehe dazu den nachstehenden Ab- FAHRZEUGES –...
  • Seite 19 ❒ auf dem Display erscheint eine Meldung, die die Be- Einstellung der Summer-Lautstärke (bUZZ) KENNTNIS DES stätigung anfordert; Diese Funktion gestattet die Einstellung der Lautstärke des FAHRZEUGES ❒ mit den Tasten ▲ o ▼ (Ja) (zur Bestätigung der Akti- Summers (buzzer), der bei Störungs-/Hinweismeldungen und beim Drücken der Tasten SET ESC, ▲...
  • Seite 20 MULTIFUNKTIONSDISPLAY F Anzeige der Funktion START&STOP (für Versionen/ Märkte, wo vorgesehen) KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) FAHRZEUGES G Gear Shift Indication (Anzeige Gangwechsel) (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Das Fahrzeug kann mit einem Multifunktionsdisplay aus- gestattet sein, das dem Benutzer, entsprechend der vor- Anmerkung Bei der Öffnung einer Vordertür leuchtet das hergehenden Einstellungen, nützliche Informationen Display auf und zeigt einige Sekunden lang die Angabe der...
  • Seite 21 Anmerkung Die Tasten ▲ und ▼ besitzen je nach Zu- SETUP-MENÜ KENNTNIS DES sammenhang unterschiedliche Funktionen: FAHRZEUGES Das Menü besteht aus einer Reihe „kreisförmig„ angeord- neter Funktionen, deren Auswahl mit den Tasten ▲ und ▼ Regulieren der Fahrzeug-Innenbeleuchtung den Zugang zu den verschiedenen, nachfolgend angeführten –...
  • Seite 22 MENÜFUNKTIONEN – AIRBAG BEIFAHRER KENNTNIS DES – TAGFAHRLICHTER FAHRZEUGES Einstellung der Fahrzeug-Innenbeleuchtung – MENÜ VERLASSEN Mit dieser Funktion kann nachts, bei eingeschaltetem Ab- blendlicht, die Helligkeit der Instrumententafel, der Tasten, Auswahl eines Menüpunktes des Hauptmenüs ohne Unter- des Autoradios und des Displays der Klimaautomatik ein- SICHERHEIT menü: gestellt werden.
  • Seite 23 – die Taste ▲ oder ▼ drücken, um die Geschwindig- Daten Trip B (Einschalten Trip B) KENNTNIS DES keitsgrenze entweder einzuschalten (On) oder auszu- Diese Funktion ermöglicht das Einschalten (On) bezie- FAHRZEUGES schalten (Off); hungsweise das Ausschalten (Off) der Anzeige von Trip –...
  • Seite 24 – wenn das Untermenü „Stunden„ aufgerufen wird: die Ta- Datum einst. (Datum einstellen) ste SET ESC kurz drücken, auf dem Display erscheinen KENNTNIS DES Diese Funktion ermöglicht die Aktualisierung des Datums blinkend die „Stunden“; FAHRZEUGES (Tag – Monat – Jahr). –...
  • Seite 25 Siehe Radio – die Taste SET ESC kurz drücken, das Display zeigt blin- KENNTNIS DES (Wiederholung Audioinformationen) kend On oder Off, je nach vorheriger Einstellung; FAHRZEUGES – mit der Taste ▲ oder ▼ die Auswahl vornehmen; Mit dieser Funktion ist es möglich, auf dem Display die Informationen für das Radio anzuzeigen.
  • Seite 26 – die Taste ▲ oder ▼ drücken um zu wählen; Sprache (Sprachauswahl) KENNTNIS DES – wenn das Untermenü „Verbrauch“ aufgerufen wird: die Die Meldungen auf dem Display können sofern eingestellt FAHRZEUGES Taste SET ESC kurz drücken, auf dem Display erscheint je in folgenden Sprachen erscheinen: Italienisch, Englisch, nach vorheriger Einstellung die Anzeige „km/l “, „l/100km“...
  • Seite 27 Anzahl der Kilometer/Meilen, die bis zur Wartung des Fahrzeugs fehlen, wenn der Zündschlüssels auf MAR gedreht TECHNISCHE DATEN wird. Wenden Sie sich an das Fiat Kundendienstnetz, das außer den im „Plan für die programmierten Wartung“ vor- gesehenen Wartungsarbeiten die Rücksetzung dieser An- INHALTS- zeige (Reset) vornimmt.
  • Seite 28 Beifahrerairbag Aktivieren/Deaktivieren der Tagfahrlichter (D. R. L.) Beifahrerfront– und Seitenairbags zum KENNTNIS DES Diese Funktion ermöglicht die Aktivierung/Deaktivierung Schutz des Oberkörpers/Kopfes (Sidebag) FAHRZEUGES der Taglichter. (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Zur Ein– oder Ausschaltung dieser Funktion wie folgt vor- Diese Funktion erlaubt, das Beifahrerairbag und das Side- gehen: bag zu aktivieren/deaktivieren (für Versionen/Märkte, wo SICHERHEIT...
  • Seite 29 TRIP COMPUTER Angezeigte Werte KENNTNIS DES Reichweite Allgemeines FAHRZEUGES Zeigt die ungefähre Entfernung an, die das Fahrzeug mit Der „Trip-Computer“ ermöglicht die Anzeige der Daten der im Tank noch vorhandenen Kraftstoffmenge zurück- über den Betriebszustand des Fahrzeugs, wenn sich der legen kann.
  • Seite 30 Fahrtzeit – nach jedem Abklemmen und darauf folgendem neuen Anschluss der Batterie. KENNTNIS DES Seit Beginn der neuen Fahrstrecke vergangene Zeit. FAHRZEUGES ZUR BEACHTUNG Beim Reset der Anzeigen des „Trip A“ ZUR BEACHTUNG Wenn keine Informationen angezeigt erfolgt nur der Reset der Werte dieser Funktion. werden, zeigen alle Größen von Trip Computer die An- zeige „----“...
  • Seite 31 SITZE ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Prüfen Sie nach dem Loslassen des Einstel- FAHRZEUGES FAHRERSITZ lungshebel immer, ob der Sitz auf den (für Versionen Cargo, wo vorgesehen) Führungsschienen arretiert ist, indem Sie versuchen, ihn vor und zurück zu schieben. Ein Fehlen dieser Arretierung würde zu einer plötzlichen Verschiebung SICHERHEIT ZUR BEACHTUNG...
  • Seite 32 FAHRERSITZ Abb. 20 ZUR BEACHTUNG Die Einstellung kann nur vorgenom- (für Versionen Doblò/Doblò Kombi/Cargo, men werden, wenn man auf dem Sitz sitzt. KENNTNIS DES wo vorgesehen) FAHRZEUGES Hebel für die Lombareinstellung des Fahrersitzes (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) ZUR BEACHTUNG Den Knauf D – Abb. 20 drehen, um die individuelle Ein- Jede Einstellung muss bei stehendem Fahr- SICHERHEIT stellung der Anlehnung des Rückens auf der Rückenlehne...
  • Seite 33 Sitzheizung Abklappen des Sitzes KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Für das Abklappen des Sitzes fahren Sie folgendermaßen FAHRZEUGES Die Taste A – Abb. 21 bei Schlüssel auf MAR drücken, fort: um die Funktion Ein-/Auszuschalten. ❒ die Beifahrertür öffnen; Das Einschalten der Funktion wird durch Aufleuchten des auf der Taste selbst befindlichen Leds angezeigt.
  • Seite 34 ❒ dann die Rückenlehne B – Abb. 23 nach unten drücken: ZUR BEACHTUNG auf diese Weise wird der Sitz komplett in die „Tischpo- KENNTNIS DES Wenn sich der Beifahrersitz in der sition“ umgeklappt; FAHRZEUGES umgeklappten Position befindet, darf der ❒ die Lasche C – Abb. 24 ziehen und die Rückenlehne dadurch entstandene Platz nicht als Laderaum benutzt werden.
  • Seite 35 ZUR BEACHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES In Abwesenheit der Trennwand zwischen Schließen Sie das Handschuhfach, bevor FAHRZEUGES Kabine und Laderaum, könnten Gegenstände Sie den Beifahrersitz zum Tisch umklap- oder größere Lasten den Beifahrerbereich im pen, um Beschädigungen zu vermeiden. Fahrgastraum besetzen. Versichern Sie sich, dass diese Gegenstände oder Lasten mit Hilfe der dafür Arretieren Sie den “Tisch”-Sitz komplett, um das vollständi- SICHERHEIT...
  • Seite 36 ❒ stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurte nicht ver- BEWEGUNG DER SITZE DER 3 REIHE dreht ist und schieben Sie ihn zur Seite; KENNTNIS DES Fahren Sie folgendermaßen fort: ❒ den Hebel A – Abb. 26c für die Halterung der Rücken- FAHRZEUGES ❒...
  • Seite 37 ❒ die Kopfstützen unter dem Kissen entnehmen; TRENNWÄNDE KENNTNIS DES ❒ das Kissen und die Rückenlehne in Position zurück- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) FAHRZEUGES klappen; CARGOVERSIONEN ❒ die Kopfstützen in ihrem Sitz anbringen; Fest eingebaute Blechwand Abb. 27 ❒ Das Rollo in seinem Sitz einbauen. SICHERHEIT Trennt den vorderen Bereich des Fahrgastraums vom ANMERKUNG Kontrollieren, dass der Sitz richtig an den...
  • Seite 38 Fest eingebaute verglaste Trennwand Abb. 28 FAHRERSCHUTZGITTER Abb. 30 (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) KENNTNIS DES Die Wand ist in der Mitte mit einer Scheibe ausgestattet, FAHRZEUGES die es ermöglicht die Stabilität der beförderten Beladung Bei einigen Versionen ist ein festes Gitter vorhanden, das zu kontrollieren.
  • Seite 39 KOPFSTÜTZEN ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Stellen Sie für einen optimalen Schutz FAHRZEUGES VORNE – Abb. 32 durch die Kopfstützen die Rückenlehne so Die Kopfstützen sind in der Höhe verstellbar und rasten ein, dass der Oberkörper aufrecht und der Kopf automatisch in der gewünschten Position ein. so nahe wie möglich an der Kopfstütze ist.
  • Seite 40 LENKRAD ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Jegliche Eingriffe nach dem Kauf des Fahr- FAHRZEUGES Bei allen Versionen kann das Lenkrad sowohl in Längs- zeugs, die zu Veränderungen an der Len- richtung als auch in der Neigung eingestellt werden. kung oder der Lenksäule (z. B. durch Einbau einer Diebstahlsicherung) führen, können außer zur Für die Einstellung gehen Sie so vor: Verschlechterung der Systemleistungen und zum...
  • Seite 41 RÜCKSPIEGEL AUSSENSPIEGEL KENNTNIS DES Manuelles Abklappen des Spiegels FAHRZEUGES RÜCKSPIEGEL Abb. 35 Falls es notwendig ist (zum Beispiel wenn die Maße des (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Spiegels bei engen Durchfahrten Schwierigkeiten bereiten), können die Spiegel umgeklappt werden, indem sie von der Der Spiegel ist mit einer Unfallverhütungsvorrichtung aus- SICHERHEIT Position A –...
  • Seite 42 ❒ durch Verschieben des Umschalters A auf die Positi- Manuelle Einstellung on B wird die Ausrichtung des linken Außenspiegels KENNTNIS DES Stellen Sie die Spiegel von innen mit Hilfe der Vorrich- durchgeführt; FAHRZEUGES tung A – Abb. 37 ein. ❒ durch Verschieben des Umschalters A auf die Positi- on D kann man den rechten Außenspiegel verstellen.
  • Seite 43 HEIZ- UND BELÜFTUNGSANLAGE KENNTNIS DES FAHRZEUGES SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN F0V0016m Abb. 39 INHALTS- VERZEICHNIS 1. Obere feste Luftdüse – 2. Mittlere verstellbare Luftdüsen – 3. Seitliche feste Luftdüse – 4. Seitliche verstellbare Luftdüsen –...
  • Seite 44 AUSRICHTBARE MITTLERE UND SEITLICHE Um die Luftdüsen zu schließen, den Hebel A seitlich aus der LÜFTDÜSEN – Abb. 40-41 Position 1 – Abb. 40 in die Position 2 – Abb. 41 bringen. KENNTNIS DES FAHRZEUGES Den Hebel A betätigen, um die Luftdüsen in die ge- wünschte Richtung auszurichten.
  • Seite 45 HEIZUNG UND BELÜFTUNG KENNTNIS DES FAHRZEUGES BEDIENELEMENTE – Abb. 42 A: Drehgriff für die Einstellung der Lufttemperatur (Vermischen von warmer /kalter Luft) B: Drehgriff für die Aktivierung des Lüfters SICHERHEIT C: Drehgriff für die Luftverteilung. D: Taste Umluft EIN/AUS MOTORSTART E: Ein-/Ausschalttaste der Heckscheibenheizung (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen).
  • Seite 46 KLIMAKOMFORT SCHNELLES BEHEIZEN DES INNENRAUMS KENNTNIS DES Der Drehgriff C ermöglicht es, die dem Fahrzeuginneren Fahren Sie folgendermaßen fort: FAHRZEUGES zugeführte Luft über 5 verschiedene Ebenen in alle Bereich ❒ schließen Sie alle Luftdüsen auf dem Armaturenbrett; des Fahrgastraums zu verteilen: ❒...
  • Seite 47 Beschlagentfernung an den Scheiben EINSCHALTEN DES UMLUFTBETRIEBS KENNTNIS DES Bei starker Außenluftfeuchtigkeit und/oder Regen und/oder Die Taste D drücken: die aktive Funktion wird durch das FAHRZEUGES großen Temperaturunterschieden zwischen Innenraum und Aufleuchten der Led auf der Taste angezeigt. Fahrzeugumgebung wird empfohlen wie folgt vorzugehen, Es empfiehlt sich, den Umluftbetrieb während eines Halts um dem Beschlagen der Scheiben vorzubeugen: im Stau oder im Tunnel einzuschalten, um die Einleitung...
  • Seite 48 MANUELLE KLIMAANLAGE (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) KENNTNIS DES FAHRZEUGES BEDIENELEMENTE Abb. 43 A: Drehgriff für die Einstellung der Lufttemperatur (Vermischen von warmer/kalter Luft) B: Drehgriff für die Aktivierung des Lüfters SICHERHEIT C: Drehgriff für die Luftverteilung. D: Taste Klimakompressor EIN/AUS MOTORSTART E: Taste Umluft EIN/AUS UND FAHREN...
  • Seite 49 BEHEIZEN DES INNENRAUMS Nach der Beschlagsentfernung/Enteisung die normalen Be- KENNTNIS DES dienungen betätigen, um die optimale Sicht beizubehalten. Fahren Sie folgendermaßen fort: FAHRZEUGES ❒ den Zeiger des Drehgriffes A in den roten Bereich dre- Beschlagentfernung an den Scheiben hen; Bei starker Außenluftfeuchtigkeit und/oder Regen und/oder ❒...
  • Seite 50 BESCHLAGENTFERNUNG/ ENTEISUNG EINSCHALTEN DES UMLUFTBETRIEBS DER HECKSCHEIBE UND BEHEIZBARE KENNTNIS DES Die Taste E drücken: die aktive Funktion wird durch das AUSSENSPIEGEL FAHRZEUGES Aufleuchten der Led auf der Taste angezeigt. (für Versionen/Märkte wo vorgesehen) Es empfiehlt sich, den Umluftbetrieb während eines Halts Der Druck auf die Taste F ( aktiviert diese Funktion: im Stau oder im Tunnel einzuschalten, um die Zufuhr von die Einschaltung der Funktion wird durch das Aufleuch-...
  • Seite 51 ❒ die Taste E drücken und die Umluft ausschalten (LED den. Lassen Sie vor der Sommersaison die Funkti- auf der Taste aus); onstüchtigkeit der Anlage vom Fiat-Kundendienst über- ❒ den Drehgriff A für die Erhöhung der Temperatur nach prüfen. SICHERHEIT rechts drehen;...
  • Seite 52 AUTOMATISCHE KLIMAANLAGE Die manuellen Einstellungen haben immer Vorrang ge- genüber der Automatik und werden gespeichert, bis der Be- KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) nutzer wieder die Kontrolle an die Automatik übergibt, in- FAHRZEUGES dem er erneut die Taste AUTO drückt, außer in Fällen, ALLGEMEINES wenn die Anlage aus besonderen Sicherheitsgründen ein- Die Klimaautomatik regelt die Temperatur, die Menge und...
  • Seite 53 BEDIENELEMENTE Abb. 44 G Bedientaste Umluftsystem. KENNTNIS DES H Steuertaste Abnahme/Zunahme der Lüfterdrehzahl. A Taste AUTO zur automatischen Steuerung aller Funk- FAHRZEUGES tionen. I Drehgriff um die Temperatur zu erhöhen/zu vermin- dern. B Wahltaste für die Luftverteilung. L Ein-/Ausschalttaste der Heckscheibenheizung und elek- C Display.
  • Seite 54 GEBRAUCH DER Wenn man im vollautomatischen Betrieb (FULL AUTO) KLIMAANLAGE die Luftverteilung und/oder den Luftdurchfluss und/oder KENNTNIS DES die Einschaltung des Kompressors und/oder des Umluft- FAHRZEUGES Die Anlage kann in verschiedenen Betriebsarten gestar- betriebs verändert, erlischt der Schriftzug FULL. Auf die- tet werden, es wird jedoch empfohlen, zuerst die Taste se Weise gehen die Funktionen von der automatischen AUTO zu drücken und dann mit dem Drehgriff die ge-...
  • Seite 55 Diese Funktion kann man einschalten, wenn man möch- Luftverteilertasten (B) KENNTNIS DES te, dass sich der Innenraum unter Nutzung der vollen Lei- Werden diese Taste gedrückt, kann eine der sieben Posi- FAHRZEUGES stung der Anlage erwärmt. Unter dieser Bedingung ver- tionen für die Luftverteilung eingeschaltet werden: lässt das System die automatische Temperaturregelung und ▲...
  • Seite 56 Tasten für die Einstellung der Lüfterdrehzahl (H) Taste AUTO (A) (Automatikbetrieb) KENNTNIS DES Wird die Taste an den Enden gedrückt, wird die Lüfter- FAHRZEUGES geschwindigkeit und somit die Luftmenge verringert/erhöht Wird die Taste AUTO gerückt, regelt das System auto- die in den Innenraum geleitet wird; das System hat jedoch matisch die Menge und Verteilung der zugeführten Luft immer die verlangte Temperatur zum Ziel.
  • Seite 57: Einschalten

    Taste zur Ein-/Ausschaltung Taste zum Ein-/Ausschalten KENNTNIS DES des Umluftbetriebs (G) Klimakompressors (F) FAHRZEUGES Durch Drücken der Taste √ wird der Klimakompressor Der Umluftbetrieb wird nach folgender Funktionslogik ge- steuert: ausgeschaltet, wenn er zuvor eingeschaltet war, und das Logo auf dem Display erlischt. ❒...
  • Seite 58 ❒ den Klimakompressor einschalten, wenn es die Klima- ZUR BEACHTUNG Bei ausgeschaltetem Kompressor kann keine Luft mehr in den Innenraum geführt werden, bedingungen zulassen; KENNTNIS DES der Temperatur unter der Temperatur der Außenluft liegt. ❒ Ausschalten des Umluftbetriebs; FAHRZEUGES Außerdem kann es unter ganz bestimmten Umweltbedin- ❒...
  • Seite 59 Taste für die Beschlagsentfernung/Enteisung Ausschalten des Systems – OFF (E) KENNTNIS DES der Heckscheibe und der Außenspiegel mit Die Klimaanlage schaltet sich durch Drücken der Taste E FAHRZEUGES elektrischem Befehl (L) aus und anschließend erlischt das Display. (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Bei ausgeschalteter Anlage befindet sich das Klimaanlagen- Mit dieser Taste wird die Beschlagsentfernung/Enteisung system in folgendem Zustand: Display aus, die eingestellte...
  • Seite 60 AUSSENBELEUCHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Das Tagfahrlicht ist eine Alternative zu FAHRZEUGES Der linke Lenkstockhebel Abb. 45 steuert die Außenlich- den Abblendlichtern während der Fahrt ter an. Die Außenbeleuchtung kann nur mit Zündschlüs- am Tag, wo dies Pflicht ist, und ist auch dort er- sel auf MAR eingeschaltet werden.
  • Seite 61 FAHRTRICHTUNGSANZEIGER Abb. 46 Funktion „Lane Change“ (Fahrbahnwechsel) KENNTNIS DES Den Hebel in folgende (stabilen) Positionen bringen: Wenn ein Fahrbahnwechsel anzeigt werden soll, den lin- FAHRZEUGES ken Hebel für weniger als eine halbe Sekunde in die nicht ❒ nach oben (Stellung 1): blinkt der rechte Fahrtrich- einrastende Position bringen.
  • Seite 62 IM NOTFALL der Motorschütz ausgelöst, der den Betrieb auch für einige Sekunden verhindert. Wenn anschließend die Funktionsfähigkeit nicht wiederhergestellt wird, wenden Sie sich bitte an das Fiat Kundendienstnetz. WARTUNG UND PFLEGE Funktion „Intelligentes Waschen“ Beim Ziehen des Hebels gegen das Lenkrad (instabile Po- TECHNISCHE DATEN sition) wird die Scheibenwaschanlage eingeschaltet.
  • Seite 63 Wenn anschließend die Funktionsfähigkeit nicht ❒ im Intervallbetrieb, wenn der Frontscheibenwischer wiederhergestellt wird, wenden Sie sich bitte an das MOTORSTART Fiat Kundendienstnetz. nicht eingeschaltet ist; UND FAHREN ❒ im Synchronbetrieb (mit halber Frequenz des Front- SCHEINWERFERWASCHER scheibenwischers), wenn der Scheibenwischer in Be- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen)
  • Seite 64 CRUISE CONTROL Speichern der Fahrzeuggeschwindigkeit KENNTNIS DES (Regler für konstante Fahren Sie folgendermaßen fort: FAHRZEUGES Geschwindigkeit) ❒ den Ring A – Abb. 48 auf ON drehen, und das Gaspe- dal so lange drücken, bis das Fahrzeug die gewünsch- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) te Geschwindigkeit erreicht;...
  • Seite 65 Wiederherstellung der gespeicherten neue Geschwindigkeit erreicht wird. Diese wird dann automatisch gespeichert. KENNTNIS DES Geschwindigkeit FAHRZEUGES Wurde die Vorrichtung zum Beispiel durch Drücken des Jeder Betätigung des Hebels entspricht eine Geschwin- Brems- oder Kupplungspedals ausgeschaltet, kann die ge- digkeitsabnahme von ca. 1 km/h, wird der Hebel ständig speicherte Geschwindigkeit wie folgt wieder aufgerufen nach unten gehalten, verändert sich die Geschwindigkeit werden:...
  • Seite 66 KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN ZUR BEACHTUNG IM NOTFALL Bei fehlerhaftem Betrieb oder Störung der Vorrichtung drehen Sie den Ring A auf OFF und wenden Sie sich an das Fiat Kunden- dienstnetz. WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS F0V0055m...
  • Seite 67 VORDERE DECKENLEUCHTE MIT Deckenleuchte werden die Leuchten einzeln geschaltet: KENNTNIS DES LESELICHT Abb. 50 ❒ die Lampe C bei Druck nach links; FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte wo vorgesehen) ❒ die Lampe D bei Druck nach rechts. Bei den Versionen Doblò Cargo ist sie nur von den Vor- ZUR BEACHTUNG Bevor das Fahrzeug verlassen wird, dertüren verbunden.
  • Seite 68 HINTERE DECKENLEUCHTE HINTERE DECKENLEUCHTE MIT MIT KIPPABDECKUNG KIPPABDECKUNG KENNTNIS DES (Versionen Cargo ohne Ausstellfenster) (zusätzlich für Versionen Cargo langer FAHRZEUGES Radstand) Die Deckenleuchte befindet sich am hinteren Querträ- ger im Laderaum. Die Lampe schaltet sich automatisch ein, Sie befindet sich auf der rechten Seite im Laderaum. Die wenn man die seitlichen Schiebetüren (für Versio- Lampe schaltet sich automatisch ein, wenn man die seitli- SICHERHEIT...
  • Seite 69 HINTERE DECKENLEUCHTE MIT Bei geschlossenen Türen schaltet sich die Lampe durch Drücken des Schalters A-Abb. 54 ein/aus. KENNTNIS DES ABNEHMBARER TASCHENLAMPE FAHRZEUGES (für Versionen Cargo, wo vorgesehen) Der Schalter A kann 3 verschiedene Positionen annehmen: Die Lampe der entfernbaren Deckenleuchte wird nicht ❒...
  • Seite 70 Wenn sich die abnehmbare Deckenleuchte in der festen Die hinteren Deckenleuchten werden sofort ausgeschal- Halterung befindet, wird die Batterie der Leuchte auto- tet (mit Dimmeffekt), wenn sich der Schlüssel beim KENNTNIS DES matisch aufgeladen. Schließen aller seitlichen Türen und der Hecktür (Klapp- FAHRZEUGES tür oder Flügeltür) auf MAR befindet.
  • Seite 71 BEDIENELEMENTE entspricht den heute gültigen entsprechenden gesetzlichen KENNTNIS DES Vorschriften. FAHRZEUGES WARNBLINKANLAGE NEBELSCHEINWERFER Abb. 56 Die Warnblinkleuchten werden durch Druck auf den Schal- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) ter A-Abb. 56 bei beliebiger Stellung des Zündschlüssels ein- Das Einschalten erfolgt durch Drücken der Taste 5. Auf geschaltet.
  • Seite 72: Ablagefach

    INNENAUSSTATTUNG Kontrollieren Sie das Fahrzeug sorgfältig, um sicherzustel- len, dass kein Kraftstoff ausläuft, wie zum Beispiel im Mo- KENNTNIS DES torraum, unter dem Fahrzeug oder in der Nähe des Tanks. FAHRZEUGES ARMLEHNE FAHRERSITZ Abb. 57 (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Nach dem Unfall den Zündschlüssel auf STOP stellen, da- mit die Batterie sich nicht entlädt.
  • Seite 73 STECKDOSE (12V) ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Fahren Sie nicht mit offenem Handschuh- Sie befindet sich auf der Mittelkonsole (Abb. 60-61, je nach FAHRZEUGES fach: bei einem Unfall könnten die Insas- Version) und funktioniert nur bei Zündschlüssel auf MAR. sen verletzt werden. SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN...
  • Seite 74 Bei den Versionen Cargo ist, je nach Ausstattung, eine SITZ MIT ABLAGEFACH Stromsteckdose im Laderaum vorhanden Abb. 62 (Car- (für Versionen/Märkte wo vorgesehen) KENNTNIS DES go kurzer Radstand) – Abb. 63 (Cargo langer Radstand). FAHRZEUGES Die Lasche A – Abb. 64a anheben, um zum Ablagefach zu Bei den Versionen Doblò/Doblò...
  • Seite 75 ABLAGEREGAL IN DER KABINE – Abb. 65 ASCHENBECHER Abb. 68 KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Das Ablagefach befindet sich oberhalb der Sonnenblenden FAHRZEUGES und ist vorgesehen, um möglichst schnell leichte Gegen- Der Aschenbecher besteht aus einem herausziehbaren Pla- stände ablegen zu können (beispielsweise Dokumente, stikbehälter mit Schnappverschluss, der in den Halterun- Straßenkarten usw.).
  • Seite 76 ZUR BEACHTUNG Die tragbaren Navigationsgeräte, die in den KENNTNIS DES Der Aschenbecher ist kein Papierkorb: Das Sitz in Abbildung 69a eingesteckt werden, FAHRZEUGES sind mit einer mechanischen Aushakvor- Papier könnte bei Berührung mit Zigaret- tenstummeln Feuer fangen. richtung versehen, die durch Drücken der beiden seitlichen Knöpfe am Fuß...
  • Seite 77 KLAMMER ZUM ANHEFTEN VON ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES DOKUMENTEN Die aufgerichtete Schreibunterlage nicht FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) während der Fahrt benutzen. In der Mitte des Armaturenbrettes über dem Autoradioraum, Um das Lesepult wieder in seinem Sitz zu positionieren: befindet sich die Unterlagenklammer; bei einigen Versionen ❒...
  • Seite 78 TÜREN Kurz die Taste P drücken, um den Laderaum (Version Cargo) zu entriegeln und das Zeitgesteuerte Aufleuchten KENNTNIS DES der hinteren Deckenleuchten und das zweifache Aufblin- FAHRZEUGES ZENTRALVERRIEGELUNG ken der Richtungsleuchten zu erreichen. Dreht man den TÜRVERRIEGELUNG VON AUßEN Metallschlüsseleinsatzes im Schloss der Fahrertür entge- Die Türverriegelung wird nur aktiviert, wenn alle Türen gen dem Uhrzeigersinn, kann man nur die vorderen Türen geschlossen sind.
  • Seite 79 SCHIEBETÜREN Bei den Versionen Cargo ist die Schiebetür mit einer Fe- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) KENNTNIS DES derhalterung ausgestattet, welche den Öffnungsweg der FAHRZEUGES Tür am Anschlag anhält: um dir Tür zu blockieren, diese einfach bis zum Anschlag schieben und zum entriegeln, die Tür kräftig nach vorne ziehen.
  • Seite 80 Öffnen/Schließen von außen Öffnen/Schließen von innen (Versionen Doblò/Doblò Kombi) KENNTNIS DES Öffnen: Den Metallschlüsseleinsatz im Schloss drehen und FAHRZEUGES den Griff A – Abb. 74 in die vom Pfeil angezeigte Rich- Öffnen: drücken Sie auf die Vorrichtung A – Abb. 75, um tung ziehen;...
  • Seite 81 Öffnen/Schließen von innen (Cargoversionen) Die Vorrichtung bleibt auch bei elektrischer Entriegelung KENNTNIS DES der Türen eingeschaltet. Öffnen: ziehen Sie den Hebel A – Abb. 76 und lassen Sie FAHRZEUGES die Tür nach hinten gleiten, bis sie in der Haltevorrichtung einrastet. ZUR BEACHTUNG Schließen: schließen Sie die Tür, indem Sie sie nach vorne SICHERHEIT...
  • Seite 82 Durch Betätigung der Türklinge kann man: Öffnen/Schließen von außen der ersten Flügeltür KENNTNIS DES ❒ bei den Versionen Cargo mit Heckflügeltür/Hecktür: Für das Öffnen des Türflügels den Metallschlüsseleinsatz FAHRZEUGES im Schloss drehen, oder die Taste P der Fernbedienung Zentralentriegelung des Laderaumes (Schiebetüren + Heckflügeltüren/Hecktür), Zentralverriegelung aller drücken und dann den Griff A –...
  • Seite 83 Öffnen der zweiten Flügeltür AUSSTELLFENSTER KENNTNIS DES Nach dem Öffnen der ersten Flügeltür den Griff A – Benutzung des Ausstellfensters Abb. 81a: FAHRZEUGES Abb. 81 in die vom Pfeil angezeigte Richtung ziehen. ❒ Die Heckflügeltüren öffnen; ZUR BEACHTUNG Den Griff A – Abb. 81 nur in die auf ❒...
  • Seite 84 ELEKTRISCHE ZUR BEACHTUNG Wird die Klemmschutzvorrichtung 5 Mal innerhalb 1 Minute aktiviert, versetzt sich das Sy- KENNTNIS DES stem automatisch in den „Recovery Mode“ (Selbstschutz). FAHRZEUGES VORDERE ELEKTRISCHE SCHEIBENHEBER Diese Bedingung wird vom ruckweisen Anstieg des Fen- sters während der Schließphase angezeigt. Auf der Bedienfläche der Fahrertür befinden sich die Ta- sten Abb.
  • Seite 85 ELEKTRISCHE SCHEIBENHEBER VORNE Beifahrertür und Fondtüren KENNTNIS DES UND HINTEN (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Auf der Armlehne jeder Tür befindet sich ein Bedien- schalter für die entsprechende Scheibe. Fahrertür Auf der Armlehne der Fahrertür befinden sich die Be- SICHERHEIT dienschalter Abb.
  • Seite 86 KOFFERRAUM NOTÖFFNUNG VON INNEN KENNTNIS DES Im Notfall kann der Kofferraum von innen geöffnet wer- FAHRZEUGES den; fahren Sie dafür folgendermaßen fort: ÖFFNEN DER HECKTÜR VON AUSSEN ❒ die Schiebetür öffnen und die Rücksitze komplett um- Die (entriegelte) Heckklappe kann nur von außen durch klappen;...
  • Seite 87 NOTÖFFNUNG DER HECKFLÜGELTÜREN ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES VON INNEN Wenn man durch Gebiete reist, in denen FAHRZEUGES wenig Tankmöglichkeiten bestehen, kann Im Notfall kann der Kofferraum von innen geöffnet wer- man einen Reservekanister mitnehmen; dabei sind den; fahren Sie dafür folgendermaßen fort: sie entsprechenden Gesetze zu beachten und es ❒...
  • Seite 88 oder ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES ❒ öffnen Sie die seitliche Schiebetür (Cargoversionen); Nie die maximal zulässigen Gewichte bei FAHRZEUGES der Benutzung des Kofferraumes über- ❒ betätigen Sie die Vorrichtung A – Abb. 86 an der In- schreiten: siehe Kapitel „Technische Daten“. Prü- nenseite der rechten Flügeltür;...
  • Seite 89 ENTFERNEN DER HUTABLAGE ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Die Hutablage besteht aus zwei Teilen. Für das Entfernen Es ist strengstens verboten den Rücksitz FAHRZEUGES fahren Sie folgendermaßen fort: mit umgeklappter Rückenlehne für den Transport von Lasten oder Gepäck zu benutzen. ❒ die Heckflügeltüren öffnen; den vorderen Teil A – Die Last könnte gegen die Rückenlehne der Vor- Abb.
  • Seite 90 ❒ stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurte nicht ver- ERWEITERUNG DES KOFFERRAUMS dreht ist und schieben Sie ihn zur Seite; KENNTNIS DES Fahren Sie folgendermaßen fort: FAHRZEUGES ❒ heben Sie den Hebel A – Abb. 89a der Rückenlehnen- ❒ öffnen Sie die Hecktüren und entfernen Sie die Hutabla- halterung an und kippen Sie die Rückenlehne nach vor- ge (siehe dazu Beschreibung im vorherigen Paragraphen);...
  • Seite 91 Bei Versionen mit umgeklappter Rückenlehne und Hutab- Die Hutablage kann in der niedrigen Position eine maxi- KENNTNIS DES lage in umgeklappter Position (für Versionen/Märkte, wo male Last von 70 kg auf einer Mindestauflagefläche von 400 FAHRZEUGES vorgesehen) kann ein Laderaum wie in Abb. 90 erreicht mm x 400 mm tragen Abb.
  • Seite 92 MOTORHAUBE VERANKERUNG DER LADUNG KENNTNIS DES Für eine bessere Befestigung der Ladung sind Haken vor- FAHRZEUGES Öffnung Abb. 93-94-95 handen (die Anzahl variiert je nach den verschiedenen Aus- stattungen), die am Fußboden fixiert sind Abb. 91-92. Fahren Sie folgendermaßen fort: ❒...
  • Seite 93 ZUR BEACHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES ZUR BEACHTUNG Vor dem Anheben der Sorgfältig vermeiden, dass Schals, Krawat- FAHRZEUGES Haube vergewissern Sie sich, dass die Ar- ten oder nicht anliegende Kleidungsstücke me des Scheibenwischers nicht hochgestellt sind. auch nur zufällig mit sich bewegenden Teilen in Kontakt kommen.
  • Seite 94 Verriegelung Abb. 95 ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Fahren Sie folgendermaßen fort: Aus Sicherheitsgründen muss die Motor- FAHRZEUGES haube während der Fahrt immer gut ge- ❒ Die Motorhaube mit einer Hand hochhalten und mit schlossen sein. Prüfen Sie deshalb immer, ob die der anderen Hand die Stange C aus der Aufnahme E Motorhaube richtig geschlossen und eingerastet nehmen und in ihre Einrasthalterung D drücken;...
  • Seite 95 GEPÄCKTRÄGER/SKIHALTER ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Halten Sie sich streng an die gesetzlichen FAHRZEUGES Vorschriften in Bezug auf die maximalen ANORDNUNG DER HAKEN Maße achten. Die vorgesehenen vorderen Befestigungspunkte befinden sich an den Punkten A, B, C – Abb. 99. SICHERHEIT LÄNGSTRÄGER Die Ladung gleichförmig verteilen und bei der (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen)
  • Seite 96 Sichtverhältnisse bei der Fahrt mit eingeschalteten Scheinwerfern zu gewährleisten, müssen die Scheinwerfer Überschreiten Sie nie die maximal zulässi- ordnungsgemäß eingestellt sein. Für die Kontrolle und ge Gesamtlast. Siehe Kapitel „Technische eventuelle Einstellung wenden Sie sich bitte an das Fiat MOTORSTART Daten“. Kundendienstnetz. UND FAHREN...
  • Seite 97: Abs-System

    Pedal ohne Angst weiter gut gedrückt; auf diese INHALTS- werden, damit man die Fahrzeuge des Gegenverkehrs nicht Weise hält das Fahrzeug, entsprechend der VERZEICHNIS blendet. Dieser Aufkleber ist in der Lineaccessori Fiat ver- Straßenbedingungen, mit dem kleinst-möglichen fügbar und beim Fiat Kundendienst erhältlich. Bremsweg an.
  • Seite 98 (siehe Kapitel „Kontrollleuchten und An- zeigen“). TECHNISCHE DATEN In diesem Fall behält die Bremsanlage ihre Wirksamkeit bei, aber ohne die durch das ABS-System gebotenen Mög- lichkeiten. Fahren Sie vorsichtig bis zum nächstgelegenen INHALTS- Fiat-Kundendienst weiter, um die Anlage überprüfen zu VERZEICHNIS lassen.
  • Seite 99 ESP-SYSTEM BRAKE ASSIST KENNTNIS DES (Hilfe bei Notbremsungen mit ESP) (Electronic Stability Program) FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Das nicht abschaltbare System erkennt Notbremsungen (aufgrund der Durchtretgeschwindigkeit des Bremspedals) Das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP hilft dem Fah- und gewährleistet einen zusätzlichen hydraulischen Brems- SICHERHEIT rer, das Fahrzeug bei einem Verlust der Bodenhaftung un-...
  • Seite 100 ASR OFF (siehe Kapitel „Kontrollleuchten und Mel- mählich den Bremsdruck ab. dungen“). In diesem Fall wenden Sie sich bitte umgehend an das Fiat Kundendienstnetz. Während dieser Freigabephase könnte ein typisches MOTORSTART Geräusch für das mechanische Lösen der Bremsen zu UND FAHREN hören sein, das auf die bevorstehende Bewegung des Fahr-...
  • Seite 101 ASR-SYSTEM (Antislip Regulator) ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Die ASR-Funktion kontrolliert die Traktion des Fahrzeugs Für die ordnungsgemäße Funktion des ESP- FAHRZEUGES und schaltet jedes Mal dann automatisch ein, wenn ein oder und ASR-Systems ist es unabdingbar, dass beide Antriebsräder zu rutschen beginnen. alle Rädern mit Reifen derselben Marke und des- selben Typs versehen sind;...
  • Seite 102 Multifunktionsdisplay, für Versionen/Märkte, wo vorge- ZUR BEACHTUNG sehen (siehe Kapitel „Kontrollleuchten und Meldungen“). Die Leistungen des Systems dürfen den Wenden Sie sich in diesem Fall umgehend an das Fiat Kun- Fahrer nicht zu unnötigen und ungerecht- dendienstnetz. KONTROLLLEUCHTEN fertigten Risiken verleiten. Das Fahrverhalten muss UND MELDUNGEN immer den Straßenbedingungen, den Sichtver-...
  • Seite 103 Nach dem Eingriff wird an der Windschutzscheibe ein Auf- ZUR BEACHTUNG Nach Behebung des Defektes muss kleber angebracht, auf dem die eingestellte Höchstge- das Fiat Kundendienstnetz stets Tests auf dem Prüfstand TECHNISCHE DATEN schwindigkeit angegeben ist. und falls notwendig Probefahrten auf der Straße, auch über ZUR BEACHTUNG Der Tachometer könnte eine höhe-...
  • Seite 104 PARKSENSOREN ❒ wird konstant, wenn der Abstand zwischen Fahrzeug und Hindernis geringer als ca. 30 cm ist und hört so- KENNTNIS DES Die Sensoren befinden sich in der hinteren Stoßstange des fort auf, wenn sich der Abstand zum Hindernis erhöht; FAHRZEUGES Fahrzeugs Abb.
  • Seite 105 SYSTEM START&STOP ALLGEMEINE HINWEISE KENNTNIS DES ❒ Bei Parkmanövern immer insbesondere auf Hindernisse FAHRZEUGES VORWORT achten, die sich ober- oder unterhalb der Sensoren be- finden können. Die Vorrichtung Start&Stop stellt automatisch den Mo- tor immer dann ab, wenn das Fahrzeug steht und lässt ihn ❒...
  • Seite 106 MIT AUTOMATISCHEM SCHALTGETRIEBE MANUELLE AKTIVIERUNG UND DEAKTIVIERUNG KENNTNIS DES Der Motor wird abgestellt, wenn das Fahrzeug mit ge- FAHRZEUGES drücktem Bremspedal anhält. Die Vorrichtung kann mit der Taste A-Abb. 104 neben dem Handbremshebel aktiviert/deaktiviert werden. Die Diese Bedingung kann ohne gedrücktes Bremspedal bei- Deaktivierung wird durch das Aufleuchten der LED in der behalten werden, wenn der Schalthebel auf N gestellt wird.
  • Seite 107 ❒ Batterie nicht ausreichend geladen; ❒ Das Fahrzeug bewegt sich, beispielsweise beim Befah- KENNTNIS DES ren von Neigungen; ❒ Heckscheibenheizung aktiviert; FAHRZEUGES ❒ Der Motor wird über das System Start&Stop für mehr ❒ Die Scheibenwischer laufen mit höchster Geschwin- als etwa drei Minuten abgestellt. digkeit;...
  • Seite 108 „Allgemeiner Fehler“ A-Abb. 105 und (wo vorgesehen) durch eine Info-Meldung und das Symbol B-Abb. 105 an der IM NOTFALL Instrumententafel über die Systemstörung informiert. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an das Fiat Kunden- dienstnetz. WARTUNG UND PFLEGE...
  • Seite 109 Schlüssel in Stellung OFF steht. Die Angaben am Für den Austausch der Batterie wenden Sie Schild des vorderen Querträgers beachten. Es wird UND MELDUNGEN sich bitte immer an das Fiat-Kunden- empfohlen, den Zündschlüssel abzuziehen, wenn dienstnetz. Batterien immer durch gleichwertige sich andere Personen im Fahrzeug befinden.
  • Seite 110 AUTORADIO ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Beim Verlassen des Fahrzeugs muss der FAHRZEUGES Zündschlüssel immer abgezogen werden Für die Funktionsweise der Autoradios mit Compact Di- oder in Stellung OFF stehen. Während dem Tan- sc/Compact Disc MP3-Spieler (für Versionen/Märkte, wo ken muss der Motor abgestellt und der Zünd- vorgesehen) schlagen Sie bitte in der Ergänzung in der An- schlüssel auf OFF stehen.
  • Seite 111: Installation

    Einhaltung der Herstellerangaben bei ei- UND MELDUNGEN nem Fachbetrieb installiert werden. Zum Anschließen an die im Fahrzeug vor- handene Vorbereitung sich an das Fiat ZUR BEACHTUNG Der Einbau von Geräten, die zu Ver- Kundendienstnetz wenden, um jeglicher Störung änderungen der Fahrzeugeigenschaften führen, können zum vorzubeugen, die zu einer Gefährdung der Fahr-...
  • Seite 112 AUFTANKENDES FAHRZEUGS ZUR BEACHTUNG Die Verwendung dieser Vorrichtun- gen im Fahrgastraum (ohne Außenantenne) kann außer KENNTNIS DES den möglichen Schäden an der Gesundheit der Passagie- FAHRZEUGES BENZINMOTOREN re auch Betriebsstörungen in den elektronischen Syste- men des Fahrzeugs bewirken, die somit die Sicherheit des Verwenden Sie ausschließlich bleifreies Benzin mit einer Fahrzeugs beeinträchtigen können.
  • Seite 113 Bei langer Benutzung/Parken des Fahrzeuges in den Ber- TANKVERSCHLUSS – Abb. 109 KENNTNIS DES gen/kalten Bereichen wird empfohlen, den Dieselkraftstoff FAHRZEUGES zu tanken, der vor Ort zur Verfügung steht. Öffnen In diesem Fall sollte außerdem der Tank immer über 50% 1) Die Klappe A-Abb.
  • Seite 114 UMWELTSCHUTZ Schließen KENNTNIS DES 1) Den Tankdeckel (zusammen mit dem Schlüssel) auf- FAHRZEUGES Die zur Reduzierung der Emissionen bei Benzinmotoren setzen und im Uhrzeigersinn drehen, bis ein oder mehre- verwendeten Vorrichtungen sind: re Einrastgeräusche zu hören sind. ❒ Dreiwege-Katalysator (Katalysator); 2) Den Schlüssel im Uhrzeigersinn drehen und abziehen, SICHERHEIT ❒...
  • Seite 115 PARTIKELFILTER DPF Da der Filter ein Sammelsystem ist, muss er regelmäßig, KENNTNIS DES (Diesel Particulate Filter) durch Verbrennung der Kohlepartikel, regeneriert (ger- FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) einigt) werden. Das Regenerationsverfahren wird auto- matisch vom Steuergerät der Motorkontrolle je nach An- Der Diesel Particulate Filter (DPF) ist ein mechanischer sammlungszustand des Filters und den Einsatzbedingungen Filter, der in der Abgasanlage eingebaut ist und der die koh-...
  • Seite 116 SICHERHEIT KENNTNIS DES FAHRZEUGES SICHERHEITSGURTE Der Gurt passt sich durch den Aufroller automatisch dem Körper des Insassen an und erlaubt eine gewisse Bewe- gungsfreiheit. BENUTZUNG DER SICHERHEITSGURTE SICHERHEIT Bei auf starkem Gefälle geparktem Fahrzeug kann der Auf- Abb. 110 roller blockieren; dies ist durchaus normal. Der Mecha- Den Gurt mit gerade an der Rückenlehne angelehntem nismus des Aufrollers blockiert den Gurt ebenfalls beim Rücken anlegen.
  • Seite 117 Die Sicherheitsgurte der Rücksitze müssen gemäß den ZUR BEACHTUNG Wenn der Rücksitz nach dem Um- KENNTNIS DES Schemen angelegt werden, die in Abb. 111a – 111b dar- klappen wieder in die normale Gebrauchsposition gebracht FAHRZEUGES gestellt sind. wird, achten Sie darauf, dass die Sicherheitsgurte korrekt positioniert werden, damit sie jederzeit wieder einsatz- ZUR BEACHTUNG Das korrekte Einrasten der Rücken- bereit sind.
  • Seite 118 S.B.R.-SYSTEM GURTSTRAFFER KENNTNIS DES FAHRZEUGES Das Fahrzeug ist mit einem S.B.R. System (Seat Belt Re- Um den Schutz der Sicherheitsgurte noch effektiver zu ge- minder) ausgestattet, das den Fahrer (bei allen Versionen) stalten, ist das Fahrzeug mit Gurtstraffern ausgestattet. und Beifahrer auf dem Vordersitz (Versionen Do- Diese straffen bei einem heftigen Frontalaufprall die Gurt- blò/Doblò...
  • Seite 119 FAHRZEUGES Nachdem er aktiviert wurde, wenden Sie Der Fahrer ist verpflichtet, alle lokalen gesetzlichen Be- sich für den Austausch bitte an das Fiat Kunden- stimmungen hinsichtlich der Pflicht und der Vorgehens- dienstnetz. Um die Gültigkeit der Vorrichtung zu weise zur Verwendung der Sicherheitsgurte einzuhalten kennen, beziehen Sie sich auf das Schild im Abla- (und durch die Fahrzeuginsassen einhalten zu lassen).
  • Seite 120 Es ist streng verboten, die Elemente des Sicher- F0V0107m heitsgurtes und des Aufrollers zu zerlegen oder Abb. 114 zu verändern. Jeglicher Eingriff muss von befug- WARTUNG tem Fachpersonal ausgeführt werden. Wenden Sie UND PFLEGE sich immer an das Fiat Kundendienstnetz. TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS F0V0108m Abb. 115...
  • Seite 121 KINDER SICHER ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES BEFÖRDERN Falls der Gurt stark beansprucht wurde, FAHRZEUGES zum Beispiel bei einem Unfall, muss er mit Für eine bessere Schutzwirkung im Falle eines Aufpralls, Verankerung und den entsprechenden Befesti- müssen alle Fahrgäste sitzen und durch geeignete Rück- gungsschrauben ausgetauscht werden, ebenso der Gurtstraffer.
  • Seite 122 Kindersitze erhältlich. Diese Auswahl wird empfohlen, MOTORSTART portieren, da dies die am besten geschützte Posi- da sie speziell für die Fahrzeuge von Fiat erprobt wurden. UND FAHREN tion bei einem Aufprall ist. Die Kindersitze dürfen auf keinen Fall auf dem Vordersitz von Fahrzeu- gen mit Beifahrer-Airbag angebracht werden, der beim Aufblasen auch tödliche Verletzungen verur-...
  • Seite 123 GRUPPE 0 und 0+ GRUPPE 1 KENNTNIS DES Kinder mit bis zu 13 kg Gewicht müssen in einer nach hin- Wiegt das Kind zwischen 9 und 18 Kg, kann es mit dem FAHRZEUGES ten ausgerichteten Wiege transportiert werden, die bei Gesicht nach vorne transportiert werden Abb.
  • Seite 124 GRUPPE 2 GRUPPE 3 KENNTNIS DES Ab 15 bis 25 kg Körpergewicht können die Kinder direkt Für Kinder mit 22 bis 36 kg Körpergewicht gibt es spezi- FAHRZEUGES mit den Sicherheitsgurten des Fahrzeuges Abb. 118 gesi- elle Sitzerhöher, die das korrekte Anlegen der Sicher- chert werden.
  • Seite 125 EIGNUNG DER FAHRGASTSITZE FÜR DIE VERWENDUNG VON UNIVERSELLEN KENNTNIS DES KINDERSITZEN FAHRZEUGES Der Fiat Doblò (Zulassung M1) entspricht der neuen Europäischen Richtlinie 2000/3/EG, die die Montierbarkeit von Kindersitzen auf den verschiedenen Sitzplätzen des Fahrzeugs gemäß der folgenden Tabelle regelt: SICHERHEIT Gruppe...
  • Seite 126 ❒ Prüfen Sie immer, dass die Sicherheitsgurte nicht am VORBEREITUNG FÜR DEN EINBAU KENNTNIS DES Hals des Kindes anliegen; EINES ISOFIX-KINDERSITZES FAHRZEUGES ❒ Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, während der Fahrt un- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) gewöhnliche Stellungen einzunehmen oder den Gurt Bei den Versionen mit Zulassung M1 ist das Fahrzeug für abzuschnallen;...
  • Seite 127 Universal alle mit dem Schriftzug ECE R44/03 „Isofix gruppe: 1. Universal“ zugelassenen Sitze verwendet werden können. Die anderen Gewichtsgruppen werden vom spezifischen Bei Lineaccessori Fiat stehen die Kindersitze Isofix Uni- SICHERHEIT Kindersitz Isofix abgedeckt, der nur verwendet werden versale „Duo Plus“ und der spezielle Kindersitz „Bimbo darf, wenn er speziell für dieses Fahrzeug entworfen, er-...
  • Seite 128 EIGNUNG DER FAHRGASTSITZE FÜR DIE VERWENDUNG VON KINDERSITZEN ISOFIX KENNTNIS DES Die unten stehende Tabelle gibt entsprechend der Europäischen Vorschrift ECE 16 die Einbaubarkeit der Kindersitze FAHRZEUGES ISOFIX auf Sitzen, die mit ISOFIX-Befestigungen ausgestattet sind, an. SICHERHEIT Ausrichtung Klasse der Isofix-Stellung Gewichtsgruppe Kindersitz...
  • Seite 129: Armaturenbrett

    FRONTAIRBAG Die Frontairbags können in folgenden Fällen nicht ausgelöst KENNTNIS DES werden: FAHRZEUGES ❒ beim Aufprall gegen stark verformbare Gegenstände, Das Fahrzeug ist mit frontalen Airbags für Fahrer und Bei- fahrer (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) ausgestattet. wenn die Frontfläche des Fahrzeugs nicht betroffen ist (zum Beispiel Aufprall der Stossstange gegen die Leit- FRONTAIRBAG planke);...
  • Seite 130 Im Falle frontaler Zusammenstöße von geringer Stärke (bei ZUR BEACHTUNG CONOSCENZA KENNTNIS DES denen die Rückhaltwirkung der Sicherheitsgurte ausrei- Bei Vorhandensein eines aktivierten Air- FAHRZEUGES chend ist), werden die Airbags nicht ausgelöst. Deshalb ist VEICOLO bag auf der Beifahrerseite auf dem Vor- immer die Verwendung der Sicherheitsgurte erforderlich, dersitz keine Kindersitze anbringen, die ge- die bei einem frontalen Zusammenstoß...
  • Seite 131 SIDEBAGS MANUELLE DEAKTIVIERUNG DER KENNTNIS DES FRONTAIRBAGS AUF DER BEIFAHRERSEITE (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) FAHRZEUGES UND SEITENAIRBAG ZUM SCHUTZ DES OBERKÖRPERS/KOPFES (Sidebags) Einige Fahrzeugversionen können mit einem vorderen Sei- (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) tenairbag zum Schutz des Oberkörpers/Kopfes auf der Fah- rer- und Beifahrerseite ausgestattet sein (Vordere Side Bags).
  • Seite 132 UND PFLEGE Wenn sich durch einen Unfall eine der Sicherheitsvor- richtungen aktiviert haben sollte, wenden Sie sich an den Fiat Kundendienst, um diese zu ersetzen und die Unver- TECHNISCHE DATEN sehrtheit der elektrischen Anlage überprüfen zu lassen. Alle Kontroll-, Reparatur- und Ersatzarbeiten der Airbags müssen vom Fiat Kundendienstnetz ausgeführt werden.
  • Seite 133 Bei Verschrottung des Fahrzeugs wenden Sie sich bitte ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES an den Fiat-Kundendienst zur Deaktivierung der Anlage. Die Fristen bezüglich der pyrotechnischen FAHRZEUGES Bei Eigentumsänderung des Fahrzeugs ist es unerlässlich, Aufladung und dem Spiralkontakt sind auf dass der neue Besitzer über die Benutzungsart und die obi- dem entsprechenden im Handschuhfach befindli- gen Hinweise unterrichtet und ihm die „Betriebsanleitung“...
  • Seite 134 Blockieren des Motors ausgestattet: falls der Wagen nicht braucht Sauerstoff und setzt Kohlendioxid, Koh- anspringt, beachten Sie bitte die Angaben im Abschnitt lenmonoxid sowie andere giftige Gase frei. „Das Fiat CODE-System im Kapitel“ Armaturenbrett und Bedienelemente”. MOTORSTART Während der ersten Sekunden des Betriebs, d.h. vor al-...
  • Seite 135 ❒ den Zündschlüssel auf MAR drehen: auf der Instru- mal benutzt werden; man sollte sich aber so schnell SICHERHEIT wie möglich an den Fiat-Kundendienst wenden. mententafel leuchten die Kontrollleuchten ❒ das Abschalten der Kontrollleuchten warten, das umso schneller erfolgt, je wärmer der Mo- AUFWÄRMEN DES SOEBEN...
  • Seite 136 ZUR BEACHTUNG Nach einer anstrengenden Strecke stungen des Hebels blockiert sein. Ist dies ist es besser, den Motor vor dem Abstellen im Leerlauf nicht der Fall, wenden Sie sich an den Fiat-Kun- „wieder zu Atem kommen zu lassen“, damit die Tempe- KONTROLLLEUCHTEN dendienst, um die Einstellung vornehmen zu lassen.
  • Seite 137 BEDIENUNG DES SCHALTGETRIEBES BEIM PARKEN KENNTNIS DES Fahren Sie folgendermaßen fort: FAHRZEUGES Beim Einlegen der Gänge das Kupplungspedal vollständig ❒ den Motor abstellen und die Handbremse anziehen; niedertreten und den Schalthebel A-Abb. 127 in die ge- ❒ den Gang einlegen (den 1 wünschte Stellung bringen (das Gangschema befindet sich Gang bei ansteigender und auf dem Schalthebelknauf-Abb.
  • Seite 138 KRAFTSTOFF EINSPAREN ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Um die Gänge ordnungsgemäß zu wech- FAHRZEUGES Nachfolgend werden einige nützliche Empfehlungen auf- seln, muss das Kupplungspedal ganz geführt die die Erzielung einer Kraftstoffeinsparung und ei- durchgetreten werden. Am Boden unter den Pe- ne Beschränkung des Ausstoßes sowohl von CO als der dalen dürfen keine Hindernisse vorhanden sein: anderen Schadstoffe (Stickstoffoxide, unverbrannte Koh-...
  • Seite 139: Fahrzeuggeschwindigkeit : Der Kraftstoffverbrauch Er- Höht Sich Mit Der Fahrzeuggeschwindigkeit. Die Ge

    2. Vermeiden Sie unnötige Betätigungen des Gaspe- 5. Entfernen Sie Gepäckträger oder Skiträger vom KENNTNIS DES dals, wenn Sie an einer Ampel halten oder bevor Sie Dach, wenn diese nicht benutzt werden. Dieses Zu- FAHRZEUGES den Motor ausschalten. Dieser Vorgang, wie auch das behör beeinträchtigt die Aerodynamik des Fahrzeugs, „Doppeln“...
  • Seite 140 ZIEHEN VON ANHÄNGERN EINSATZBEDINGUNGEN KENNTNIS DES Kaltstart FAHRZEUGES ZUR BEACHTUNG Bei sehr kurzen Fahrstrecken und wiederholten Kaltstarts erreicht der Motor nicht die optimale Betriebstemperatur. Zum Ziehen von Anhängern muss das Fahrzeug über ei- nen zugelassenen Schlepphaken und eine angemessene Daraus folgt ein deutlicher Anstieg sowohl des Verbrauchs SICHERHEIT Elektroanlage verfügen.
  • Seite 141 KENNTNIS DES Das ABS, mit dem das Fahrzeug ausgerü- FAHRZEUGES Das Fiat Kundendienstnetz gibt gerne Ratschläge bei der stet sein könnte, steuert nicht das Brems- Wahl des Reifens, der für den vom Kunden vorgesehenen system des Anhängers. Auf rutschigem Straßen- Einsatz am besten geeignet ist.
  • Seite 142 SCHNEEKETTEN ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Die Höchstgeschwindigkeit des Winterrei- FAHRZEUGES Die Verwendung von Schneeketten unterliegt den gelten- fens mit der Bezeichnung “Q” darf 160 den Vorschriften der einzelnen Länder. km/h nicht überschreiten, wobei die gültigen Be- stimmungen der Straßenverkehrsordnung einzu- Die Schneeketten dürfen nur auf die Reifen der Vor- halten sind.
  • Seite 143 LÄNGERER STILLSTAND DES ❒ die Gummibürsten der Scheiben- und Heckscheiben- KENNTNIS DES wischer mit Talg bestreuen und von den Scheiben an- FAHRZEUGS FAHRZEUGES gehoben lassen; ❒ öffnen Sie geringfügig die Fenster; Wird das Fahrzeug länger als einen Monat stillgelegt, so sind folgende Vorsichtsmaßregeln zu beachten: ❒...
  • Seite 144 Die schweren Störungen werden für längere Zeit in einem schaltet, halten Sie sofort an und wenden sich an WARTUNG „Anzeigezyklus“ wiederholt. das Fiat Kundendienstnetz. UND PFLEGE Die weniger schweren Störungen werden für eine be- grenzte Zeit in einem „Anzeigezyklus“ wiederholt.
  • Seite 145 Deaktivierung der Airbags auf der Beifahrerseite (Front-und Seitenairbag, wo vorgesehen). In diesem Fall zeigt die Kontrollleuchte ¬ unter Umständen INHALTS- eventuelle Störungen der Rückhaltesysteme nicht VERZEICHNIS an. Vor einer Weiterfahrt Kontakt zum Fiat Kun- dendienstnetz aufnehmen und die Anlage sofort kontrollieren lassen.
  • Seite 146 Deckel öffnen, Kühlmittel auffüllen Wenden Sie sich, wenn die Kontrollleuchte dauerhaft oder und sicher gehen, dass der Flüssigkeitstand zwischen blinkend eingeschaltet bleibt, umgehend an den Fiat-Kun- den Markierungen MIN und MAX liegt. Nehmen Sie dendienst. außerdem eine Sichtprüfung auf Vorhandensein even- IM NOTFALL tueller Flüssigkeitsleckstellen vor.
  • Seite 147 Hill Holder-System an. In diesem Fall sollte man sch- der Fahrt zusammen mit dem LED auf der Taste ASR OFF nellstmöglich das Fiat Kundendienstnetz aufsuchen. Bei ei- aufleuchten, wenden Sie sich bitte an das Fiat Kunden- nigen Versionen wird die Störung durch das Aufleuchten dienstnetz.
  • Seite 148 Wir erinnern daran, dass die Abnutzung des Öls durch Fol- schaltet, ist der Motor sofort abzustellen und UND PFLEGE gendes beschleunigt wird: sich an das Fiat Kundendienstnetz zu wenden. – Benutzung des Fahrzeuges vorzugsweise im Stadtverkehr, wodurch die Regenerierung des DPF öfter notwendig ist. TECHNISCHE DATEN –...
  • Seite 149 (siehe „Kontrolle der Füllstände“ im Kapitel Der akustische Signalgeber (Summer) des Systems S.B.R. „Wartung und Pflege“). (Seat Belt Reminder) kann nur durch das Fiat-Kunden- Bei einigen Versionen erscheint auf dem Display eine ent- dienstnetz deaktiviert werden. TECHNISCHE DATEN sprechende Meldung.
  • Seite 150 Belastung des Motors und stmöglich eine Werkstatt des Fiat Kundendienstnetzes hohe Geschwindigkeiten zu vermeiden sind. Sich in jedem aufsuchen. Fall umgehend an das Fiat Kundendienstnetz wenden. WARTUNG Störung Motorelektronik - EOBD UND PFLEGE Wenden Sie sich, wenn sich beim Drehen Unter normalen Bedingungen leuchtet die Kontrollleuchte des Zündschlüssels in die Position MAR die...
  • Seite 151 Mitteilung (für Versionen/Märkte wo vorgesehen). ZUR BEACHTUNG Blinkt die Kontrollleuchte, heißt das, dass eine Störung an der Anlage vorliegt. In diesem Fall TECHNISCHE DATEN wenden Sie sich an den Fiat-Kundendienst, um die Anla- ge prüfen zu lassen. INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 152: Versionen

    Wenn die Kontrollleuchte aufleuchtet (zu- sammen mit der am Display angezeigten Meldung) Glühkerzen defekt wenden Sie sich sofort an das Fiat Kundendienstnetz, IM NOTFALL Die Kontrollleuchte blinkt bei einer Störung an der Anla- um eine Reinigung vornehmen zu lassen. Sollte die ge zur Kerzenvorwärmung.
  • Seite 153 SICHERHEIT sionen zusammen mit der Anzeige einer entsprechenden Die Kontrollleuchte schaltet sich ein, wenn eine Störung Meldung auf dem Display) signalisiert eine Störung des Fiat am Sensor für den Motoröldruck festgestellt wird. Code Systems oder, wenn vorhanden, der Alarmanlage. In diesem Fall wenden Sie sich bitte so bald als möglich an das...
  • Seite 154 Ausführungen schaltet sich alternativ dazu die Kontroll- (CRUISE CONTROL) (grün) leuchte è ein. (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) INHALTS- In diesem Fall sich bitte an das Fiat Kundendienstnetz wen- Die Kontrollleuchte schaltet sich auf dem Ziffern- VERZEICHNIS den. blatt zusammen mit der Meldung auf dem Display ein, Bei einigen Versionen erscheint auf dem Display eine ent- wenn der Ring der Cruise Control auf ON gedreht wird.
  • Seite 155: Asr-System

    Durch erneuten Druck der Taste ASR OFF schaltet sich FAHRTRICHTUNGSANZEIGER Î KENNTNIS DES LINKS (grün - intermittierend) die Led auf der Taste aus, und das Display zeigt eine ent- FAHRZEUGES sprechende Meldung an, um den Benutzer über die erfolg- Die Kontrollleuchte schaltet sich ein, wenn der te Wiedereinschaltung des Systems zu informieren.
  • Seite 156 KENNTNIS DES FAHRZEUGES Bei einem Notfall empfehlen wir Ihnen, sich telefonisch an die gebührenfreie Nummer zu wenden, die in der Ga- rantieurkunde angegeben ist. Außerdem kann man auf die Homepage www.fiat.com gehen, um das nächstlie- gende Fiat Kundendienstnetz zu finden. SICHERHEIT MOTORSTART Für den Motorstart wie in Abb.
  • Seite 157 REIFENWECHSEL Vermeiden Sie ein schnelles Aufladen der KENNTNIS DES Batterie für den Notstart: man könnte elek- FAHRZEUGES Das Fahrzeug ist bereits mit einem „Reifenschnellrepara- tronische Systeme und die Steuerungen der turkit Fix & Go automatic” ausgestattet (siehe Bedie- Zündung und der Motorversorgung beschädigen. nungsanleitung im folgenden Kapitel).
  • Seite 158 ZUR BEACHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Das Reserverad (wo vorgesehen) ist spezi- Der Wagenheber dient nur für den Rei- FAHRZEUGES fisch für das Fahrzeug; verwenden Sie das fenwechsel am eigenen Fahrzeug oder an Reserverad nicht auf anderen Fahrzeugmodellen einem Fahrzeug des selben Modells. Andere und benutzen Sie auf Ihrem Fahrzeug keine Re- Verwendungen wie zum Beispiel das Aufbocken serveräder anderer Fahrzeugmodelle.
  • Seite 159 ❒ bei den Versionen Doblò/Doblò Kombi Abb. 130 die Man sollten wissen, dass: KENNTNIS DES Hecktüren öffnen; im Laderaum auf der hinteren re- ❒ das Gewicht des Wagenhebers 4 kg beträgt; FAHRZEUGES chten Seite die Werkzeugtasche entnehmen, indem ❒ der Wagenheber keine Einstellung braucht; man das Gummiband aus der Schnalle aushakt und dann die Tasche zum Rad bringen, das ausgewechselt wer- ❒...
  • Seite 160 ❒ den Radschlüssel B und die Verlängerung mit fünfecki- ❒ mit dem Radschlüssel B das Rad unter dem Fahrzeug KENNTNIS DES gem Einsatz C entnehmen, von der Innenseite des La- hervorziehen Abb. 132; FAHRZEUGES deraumes arbeiten. Die Verlängerung C auf den Bol- ❒...
  • Seite 161 ❒ bei den Versionen mit Leichtmetallfelgen die Radkap- ❒ den Haltekeil D hinten am Rad diagonal gegenüber dem KENNTNIS DES Rad positionieren, das ersetzt werden soll Abb. 134b, pe entfernen, die aufgedrückt ist; damit das angehobene Fahrzeug nicht wegrollen kann. FAHRZEUGES ❒...
  • Seite 162 ❒ betätigen Sie den Wagenheber mit dem Drehgriff, bis ❒ versichern Sie sich, dass die Berührungsflächen des Re- KENNTNIS DES die Einkerbung A-Abb. 137 des Wagenhebers korrekt serverads mit der Radnabe sauber und frei von Ve- FAHRZEUGES auf dem unteren Profil B des Längsträgers aufliegt; runreinigungen sind, die später zu einem Lockern der Radbolzen führen könnten;...
  • Seite 163 ❒ für die Fahrzeuge mit Leichtmetallfelgen den Adapter Nach beendeter Arbeit KENNTNIS DES D entnehmen und das Plastik-Distanzstück C zwischen ❒ den Bügel A – Abb. 140 am Felgen befestigen, nachdem FAHRZEUGES der Feder und Flansch des Bügels einsetzen. Der Pla- man ihn durch die Bohrung geführt hat, den Gewin- stikflügel muss nach unten zeigen und mit dem ge- destift in eine der beiden Öffnungen für die Radbol-...
  • Seite 164 REIFENSCHNELLREPARATURKIT – Das Rad senkrecht positionieren und den auf der In- KENNTNIS DES nenseite des Felgens montierten Adapter auflegen; FIX&GO automatic FAHRZEUGES das Rad mit den mitgelieferten Schrauben am Ad- apter befestigen und dafür den Radbolzenschlüssel Das Schnellreparaturset Fix&Go automatic befindet sich G benutzen.
  • Seite 165 ❒ einen Faltprospekt (siehe Abb. 142), der für die sofor- DAS SOLLTE MAN WISSEN: KENNTNIS DES tige korrekte Verwendung des Schnellreparaturkits Die Dichtflüssigkeit des Schnellreparaturkits wirkt bei FAHRZEUGES verwendet wird und dem Personal auszuhändigen ist, Außentemperaturen zwischen –20 °C und +50 °C. das den behandelten Reifen reparieren muss ❒...
  • Seite 166 AUFPUMPEN ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Bei Schäden an der Radfelge (Verformung FAHRZEUGES des Kanals, so dass es zu Luftaustritten ZUR BEACHTUNG kommt) ist keine Reparatur möglich. Vermeiden Die mit dem Reifenschnellreparaturset ge- Sie es, Fremdkörper (Schrauben oder Nägel) zu lieferten Schutzhandschuhe anziehen. entfernen, die in den Reifen eingedrungen sind.
  • Seite 167 Stecker D – Abb. 144 in die Steckdose stecken erreicht wurden, dürfen Sie nicht weiterfahren, son- und den Kompressor einschalten, indem Sie den Schal- dern müssen mit dem Fiat Kundendienstnetz Kontakt ter E – Abb. 145 auf die Position I (Ein) stellen. Den aufnehmen;...
  • Seite 168 Handbremse) auf den korrekten Druckwert auf- Handbremse anzuziehen; pumpen und weiterfahren; KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN ❒ fahren Sie vorsichtig das nächst gelegene Fiat-Kunden- dienstnetz an. IM NOTFALL ZUR BEACHTUNG Es ist wichtig, dort zu erwähnen, dass der Reifen mit dem Schnellreparaturkit repa- WARTUNG riert worden ist.
  • Seite 169 NUR FÜR DIE KONTROLLE UND ZUR AUSTAUSCHVERFAHREN DER KENNTNIS DES EINSTELLUNG DES REIFENDRUCKS SPRAYFLASCHE FAHRZEUGES Der Kompressor kann auch nur zur Wiederherstellung Für den Austausch der Dose wie folgt vorgehen: des Drucks verwendet werden. Lösen Sie den Schnellan- ❒ den Anschluss B – Abb. 148 lösen; schluss und schließen Sie ihn direkt an das Reifenventil Abb.
  • Seite 170 Leuchtkegels zu kontrollieren; Es wird empfohlen, nach Möglichkeit den ❒ Wenn ein Licht nicht brennt, überprüfen Sie bitte vor Austausch der Leuchten beim Fiat-Kunden- KONTROLLLEUCHTEN dem Auswechseln einer Glühlampe, dass die betref- dienstnetz vornehmen zu lassen. Die richti-...
  • Seite 171 LAMPENARTEN Abb. 149 D Halogenlampen: zum Entnehmen muss die Spannfeder KENNTNIS DES aus ihrem Sitz gedrückt werden. Im Fahrzeug sind verschiedene Lampenarten installiert: FAHRZEUGES E Halogenlampen: zum Entnehmen muss die Spannfeder A Glaslampen: sie werden eingedrückt. Um sie herau- aus ihrem Sitz gedrückt werden. szuziehen, muss daran gezogen werden.
  • Seite 172 Lampen Leistung Siehe Abbildung KENNTNIS DES Fernlicht 55 W FAHRZEUGES Abblendlicht 55 W Standlicht vorne SICHERHEIT Tageslichter W21W 21 W Fahrtrichtungsanzeiger vorn PY21W 21 W MOTORSTART Fahrtrichtungsanzeiger seitlich WY5W UND FAHREN Fahrtrichtungsanzeiger hinten PY21W 21 W Standlicht hinten/Nebelschlussleuchte P4/21W 4 W/21 W KONTROLLLEUCHTEN Stop P21W...
  • Seite 173 AUSWECHSELN DER GLÜHLAMPE STANDLICHTER KENNTNIS DES BEI EINER AUSSENLEUCHTE Zum Auswechseln der Glühlampe wie folgt vorgehen: FAHRZEUGES ❒ die Schutzabdeckung B – Abb. 150 entfernen; Für Typ und Leistung der Lampen siehe den Abschnitt „Au- ❒ drehen Sie die Lampenfassung A – Abb. 151 entgegen swechseln einer Glühlampe“.
  • Seite 174 ❒ die Schutzabdeckung B – Abb. 150 korrekt einbauen. Seitlich ZUR BEACHTUNG Für den Ersatz der Lampen der Ri- IM NOTFALL chtungsanzeiger, die sich im Außenspiegel befinden, muss man sich an das Fiat Kundendienstnetz wenden. WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS-...
  • Seite 175 Haltefeder D einhaken; UND MELDUNGEN NEBELSCHEINWERFER ❒ die Schutzabdeckung C – Abb. 150 korrekt einbauen. (für Versionen/Märkte wo vorgesehen) ZUR BEACHTUNG Der Austausch der Nebelscheinwer- IM NOTFALL fer ist durch den Fiat-Kundendienst vorzunehmen. WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS F0V0032m F0V0033m Abb.
  • Seite 176 HECKLEUCHTEN Um zu den Lampen A – B – D – F zu gelangen, müssen KENNTNIS DES die 4 Befestigungsschrauben E – Abb. 157 gelöst und der In der hinteren Lichtgruppe befinden sich die Lampen für FAHRZEUGES Lampenträger entfernt werden. Um die Lampe zu erset- Standlicht, Blinker, Rückwärtsgang/Nebelschlusslicht und zen, diese leicht drücken und gegen den Uhrzeigersinn Bremslicht (Stop).
  • Seite 177 ❒ Bei den Versionen mit Hochdach und Heckflügeltü- DRITTES BREMSLICHT Abb. 158 – 159a – 159b KENNTNIS DES ren die Plastikabdeckung A – Abb. 159b und den Gum- Zum Auswechseln einer Glühlampe wie folgt vorgehen: mideckel B – Abb. 159b, die eingedrückt sind, entfer- FAHRZEUGES ❒...
  • Seite 178 KENNZEICHENLEUCHTEN KENNZEICHENLEUCHTEN (für Versionen mit Hecktür) (für Versionen mit Heckflügeltüren) KENNTNIS DES FAHRZEUGES Für den Austausch der Lampen A – Abb. 162, wie folgt fort- Für den Austausch der Lampen A – Abb. 160, wie folgt fort- fahren: fahren: ❒ die Haltelasche an den Punkten in Abbildung betätigen, ❒...
  • Seite 179 AUSWECHSELN DER GLÜHLAMPE ❒ die Lampe C – Abb. 165 durch Lösen aus den seitlichen KENNTNIS DES Kontakten austauschen und die neue Lampe einsetzen, BEI EINER INNENLEUCHTE FAHRZEUGES wobei darauf zu achten ist, dass diese richtig zwischen diesen befestigt wird; Für Typ und Leistung der Lampen siehe im Abschnitt „Au- ❒...
  • Seite 180 ❒ die Lampen C aus den seitlichen Kontakten lösen, au- Deckenleuchte mit Spotlampen KENNTNIS DES (wo vorgesehen) stauschen und sicherstellen, dass die neuen Lampen FAHRZEUGES ordnungsgemäß zwischen den Kontakten fest sitzen; Anleitungen für das Auswechseln einer Lampe: ❒ Die Klappe B – Abb. 167 wieder schließen und die ❒...
  • Seite 181 ❒ die Deckenleuchte entfernen, indem man auf die von Abnehmbare Deckenleuchte KENNTNIS DES den Pfeilen angegebenen Punkte einwirkt; Zum Auswechseln der Glühlampe wie folgt vorgehen: FAHRZEUGES ❒ die Lampe C – Abb. 172 aus den Seitenkontakten lö- ❒ die Taste A – Abb. 171 drücken und die abnehmbare sen, austauschen und sicherstellen, dass die neue Lam- Deckenleuchte B entfernen;...
  • Seite 182 Wenn eine Hauptsicherung zum Schutz der Sicherheitssysteme (Airbagsystem, TECHNISCHE DATEN Bremssystem), der Triebwerkssysteme (Motorsy- stem, Getriebesystem) oder des Lenksystems aus- gelöst wird, wenden Sie sich bitte an das Fiat Kun- INHALTS- dendienstnetz. VERZEICHNIS Zur Ermittlung der Schutzsicherung, in den auf den fol- genden Seiten aufgeführten Tabellen nachschlagen.
  • Seite 183 SICHERUNGEN IM VERTEILER IM KENNTNIS DES MOTORRAUM FAHRZEUGES Der Sicherungskasten befindet sich rechts vom Motor ne- ben der Batterie. Um den Schutzdeckel A zu entfernen und zu den Sicherungen zu gelangen, die beiden Befestigungs- schrauben B lösen. SICHERHEIT Wenn eine Reinigung des Motorraumes MOTORSTART erforderlich ist, ist darauf zu achten, den UND FAHREN...
  • Seite 184 GESCHÜTZTE VORRICHTUNG SICHERUNG AMPERE ABBILDUNG KENNTNIS DES Steuerung Body Computer BCM FAHRZEUGES Scheibenheber hinten Fahrerseite mit Schaltgetriebe Doblò/Doblò Kombi (Versionen SICHERHEIT Zündschalter Kontrollsteuerung Bremsanlage BSM (E-Pumpe) MOTORSTART UND FAHREN Zusätzliche Heizung PTC2 (Dieselmotoren) Motorlüfter (niedrige Drehzahl) KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN Motorlüfter (hohe Drehzahl, 187/300/350 W) Motorlüfter (hohe Drehzahl;...
  • Seite 185 GESCHÜTZTE VORRICHTUNG SICHERUNG AMPERE ABBILDUNG KENNTNIS DES Motorkontrollsteuerung ECM (Leistungsversorgung) FAHRZEUGES (1.3 Multijet Euro 4, 1.4 BZ, 1.6 Multijet – 2.0 JTD) Motorkontrollsteuerung ECM, Relais für die Verwaltung SICHERHEIT des Motorkontrollsystems (Hauptrelais) Klimakompressor MOTORSTART Heizbare Heckscheibe UND FAHREN Kraftstoffpumpe am Tank KONTROLLLEUCHTEN Hauptlasten Motorkontrollsystem (1.3 Multijet Euro 4, 1.4) UND MELDUNGEN...
  • Seite 186 GESCHÜTZTE VORRICHTUNG SICHERUNG AMPERE ABBILDUNG KENNTNIS DES Stromsteckdose Innenraum, Stromsteckdose hinten FAHRZEUGES Zigarettenanzünder, Sitzheizung SICHERHEIT Sensor für den Batterieladezustand IBS für System Start&Stop Enteisung der Außenspiegel MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 187 SICHERUNGEN IM VERTEILER IM Die Sicherungen befinden sich in den beiden Sicherung- KENNTNIS DES INNENRAUM skästen; siehe Abb. 177. FAHRZEUGES Um zu den Sicherungen zu gelangen, die aufgedrückte Schutzklappe A – Abb. 176 entfernen. SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE...
  • Seite 188 GESCHÜTZTE VORRICHTUNG SICHERUNG AMPERE ABBILDUNG KENNTNIS DES Rechtes Abblendlicht FAHRZEUGES Vordere Deckenleuchte, hintere Deckenleuchte, Licht an den Sonnenblenden, Türraumleuchten, Kofferraumleuchte Instrumententafel SICHERHEIT Ver-/Entriegelungsmotoren für Türen, Motorantriebe Dead Lock, Entriegelungsmotor für Heckklappe Stromversorgung + Batterie für Diagnosestecker EOBD, automatische Klimaanlagensteuerung, Alarmsirene, Autoradio, Convergence-Steuerung Blue&Me™, MOTORSTART Steuerung Reifendruckkontrolle UND FAHREN...
  • Seite 189: Aufladen Der Batterie

    Aufladen der Batterie ist nur als Information anzusehen. Zum Ausführen dieses Vorgangs empfehlen wir Ihnen, si- nuspol B abklemmen, da am Minuspol C der Batterie ein ch an das Fiat-Kundendienstnetz zu wenden. Sensor D zur Überwachung des Batterieladezustands in- SICHERHEIT stalliert ist, der nie, außer beim Austausch der Batterie,...
  • Seite 190 Falls das Fahrzeug angehoben werden muss, sich an das FAHRZEUGES ist giftig und korrosiv. Den Kontakt mit der Fiat Kundendienstnetz wenden. Dort ist man mit Ausle- Haut oder den Augen vermeiden. Das Aufladen gerhebebühnen oder Werkstatthebebühnen ausgestattet. der Batterie muss in gut durchlüfteten Räumen und weit weg von offenem Feuer und möglichen...
  • Seite 191 ZUR BEACHTUNG ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Vor dem Abschleppen, Zündschüssel auf Während des Abschleppens daran denken, FAHRZEUGES MAR-Stellung und dann auf STOP-Stel- dass man beim Bremsen nicht die Unter- lung drehen, ohne ihn herauszunehmen. Beim Ab- stützung der Servobremse hat und deshalb einen ziehen des Schlüssels wird automatisch die Lenk- höheren Kraftaufwand auf die Bremse ausüben radblockierung aktiviert und die Räder können ni-...
  • Seite 192 Lebensdauer des Fahrzeugs in optimalem Zu- stand von entscheidender Bedeutung. Der Service der programmierten Wartung wird durch das gesamte Fiat Kundendienstnetz zu den vorgesehenen Ter- Aus diesem Grund sieht Fiat je nach Version alle MOTORSTART minen ausgeführt. 30.000/35.000 Kilometer eine Reihe von Kontrollen und UND FAHREN Wartungseingriffen vor.
  • Seite 193 PLAN FÜR DIE PROGRAMMIERTE WARTUNG KENNTNIS DES FAHRZEUGES BENZINVERSIONEN Tausend km SICHERHEIT Reifenzustand und -verschleiß prüfen und bei Bedarf Reifendruck ● ● ● ● ● ● einstellen Beleuchtungsanlage (Scheinwerfer, Fahrtrichtungsanzeiger, Warnblinkanlage, Kofferraumleuchte, Innenraumleuchte, MOTORSTART ● ● ● ● ● ● Handschuhfachleuchte.
  • Seite 194 Tausend Km KENNTNIS DES FAHRZEUGES ● ● Kontrolle des Zahnriemens der Motorsteuerung ● ● ● ● ● ● Auswechseln der Zündkerzen ● Steuerriemen der Zusatzaggregate ersetzen SICHERHEIT ● Auswechseln des Zahnriemens der Motorsteuerung (*) ● ● ● Luftfiltereinsatz wechseln MOTORSTART Flüssigkeitsstand prüfen und bei Bedarf ergänzen (Bremsen/hydr.
  • Seite 195 DIESELVERSIONEN OHNE DPF (1.3 Multijet - 1.6 Multijet) KENNTNIS DES FAHRZEUGES Tausend km Reifenzustand und -verschleiß prüfen und bei Bedarf Reifendruck ● ● ● ● ● ● einstellen SICHERHEIT Beleuchtungsanlage (Scheinwerfer, Fahrtrichtungsanzeiger, Warnblinkanlage, Kofferraumleuchte, Innenraumleuchte, ● ● ● ● ● ●...
  • Seite 196 Tausend Km KENNTNIS DES FAHRZEUGES Funktion der Motorelektronik ● ● ● ● ● ● (über Diagnosestecker) prüfen Kontrolle und Reinigung der unteren Führungen der Schiebetüren ● ● ● ● ● ● (oder alle 6 Monate) SICHERHEIT ● Steuerriemen der Zusatzaggregate ersetzen Steuerzahnriemen ersetzen (*) ●...
  • Seite 197 DIESELVERSIONEN MIT DPF (1.3 Multijet - 1.6 Multijet - 2.0 Multijet) KENNTNIS DES FAHRZEUGES Tausend km Reifenzustand und -verschleiß prüfen und bei Bedarf Reifendruck ● ● ● ● ● einstellen SICHERHEIT Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der Beleuchtungsanlage (Scheinwerfer, Blinker, Warnblinkleuchten, Kofferraum, Fahrgastraum, ●...
  • Seite 198 Tausend km KENNTNIS DES FAHRZEUGES Funktion der Motorelektronik ● ● ● ● ● (über Diagnosestecker) prüfen Kontrolle und Reinigung der unteren Führungen der Schiebetüren ● ● ● ● ● (oder alle 6 Monate) SICHERHEIT ● Steuerriemen der Zusatzaggregate ersetzen ● Steuerzahnriemen ersetzen (*) (1.6 Multijet - 2.0 Multijet) ●...
  • Seite 199: Stadtverkehr

    – Muffen – Buchsen usw.); TECHNISCHE DATEN ❒ Kontrolle des Ladezustands und des Batterieflüssig- keitspegels (Elektrolyt) (nur von Fachpersonal oder beim Fiat Kundendienst ausführen lassen – siehe auch Paragraph „Batterie“ in diesem Kapitel); INHALTS- ❒ Sichtprüfung Antriebsriemen der Zusatzaggregate; VERZEICHNIS ❒...
  • Seite 200 KONTROLLE DER KENNTNIS DES FÜLLSTÄNDE FAHRZEUGES A. Stutzen zum Nachfüllen von Mo- toröl SICHERHEIT B. Ölpeilstab C. Motorkühlmittel D. Scheibenwaschflüssigkeit MOTORSTART UND FAHREN E. Bremsflüssigkeit F. Batterie G. Servolenkflüssigkeit KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN Abb. 180 - Versionen 1.4 F0V0076m ZUR BEACHTUNG Rauchen Sie keinesfalls IM NOTFALL bei Arbeiten im Motor-...
  • Seite 201 A. Stutzen zum Nachfüllen von Mo- KENNTNIS DES toröl FAHRZEUGES B. Ölpeilstab C. Motorkühlmittel D. Scheibenwaschflüssigkeit SICHERHEIT E. Bremsflüssigkeit F. Batterie MOTORSTART G. Servolenkflüssigkeit UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN Abb. 182 – Versionen 1.3 Multijet mit DPF F0V0189m IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN...
  • Seite 202 A. Stutzen zum Nachfüllen von Mo- KENNTNIS DES toröl FAHRZEUGES B. Ölpeilstab C. Motorkühlmittel D. Scheibenwaschflüssigkeit SICHERHEIT E. Bremsflüssigkeit F. Batterie MOTORSTART G. Servolenkflüssigkeit UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN F0V0160m Abb. 184 - Versionen 2.0 Multijet IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 203 Öl und Filtern empfehlen wir, sich an sind daher erst nach den ersten 5.000 – 6.000 km als sta- WARTUNG das Fiat-Kundendienstnetz zu wenden, das zur bil zu betrachten. UND PFLEGE Entsorgung von Altöl und gebrauchten Filtern unter Beachtung der geltenden Umwelt- und Gesetzes- ZUR BEACHTUNG Der Ölverbrauch hängt von der Fahr-...
  • Seite 204 Flüssigkeiten vermischt wer- den. Sollte dies trotzdem geschehen, starten Sie keines- WARTUNG falls den Motor und verständigen Sie das Fiat Kunden- UND PFLEGE ZUR BEACHTUNG dienstnetz. Nie mit leerem Scheibenwaschbehälter fahren: die Aktion der Scheibenwaschan- lage ist für eine bessere Sicht unverzichtbar.
  • Seite 205 180-181-182-183-184 BREMSFLÜSSIGKEIT Abb. ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Den Deckel E abschrauben: kontrollieren, dass der Behäl- Die Bremsflüssigkeit ist giftig und äußerst FAHRZEUGES ter ganz voll ist. korrosiv. Waschen Sie bei zufälligem Kon- takt sofort die betreffenden Stellen mit Wasser Der Flüssigkeitsstand im Behälter darf jedoch die Markie- und neutraler Seife ab und spülen Sie dann mehr- rung MAX nicht überschreiten.
  • Seite 206 FAHRZEUGES nerhalb kurzer Zeit erneut nachgefüllt wer- Kontrollieren, dass der Ölstand bei eben stehendem Fahr- den muss, die Anlage beim Fiat Kundendienstnetz zeug und kaltem Motor zwischen den Markierungen MIN auf mögliche Verluste kontrollieren lassen. und MAX liegt, die am Behälter vorhanden sind.
  • Seite 207: Batterie

    Funktionsstörungen des Motors hervorrufen. gen: Explosions- und Brandgefahr. Sollte die Kontrollleuchte c aufleuchten, wenden IM NOTFALL Sie sich für die Reinigung umgehend an das Fiat- Kundendienstnetz. Sollte die selbe Anzeige sofort nach dem Tanken aufleuchten, kann es sein, dass ZUR BEACHTUNG...
  • Seite 208 UND MELDUNGEN Wenn nach dem Kauf des Fahrzeugs Zubehör (Dieb- stahlsicherung, Funktelefon, usw..) installiert wer- den soll, wenden Sie sich an das Fiat-Kunden- dienstnetz, das Sie hinsichtlich der geeigneten Gerä- IM NOTFALL te und über die Notwendigkeit der Verwendung ei- ner Batterie mit höherer Leistung beraten wird.
  • Seite 209 FAHRZEUGES sorgung benötigt (Alarmanlage usw.) oder Zubehör, das BATTERIELEBENSDAUER die elektrische Bilanz belastet, sich bitte an das Fiat Kun- Um eine schnelle Entladung der Batterie zu vermeiden und dendienstnetz wenden. Das Fachpersonal kann nicht nur diese lange Zeit betriebsbereit zu halten, unbedingt die das am besten geeignete Zubehör der Lineaccessori Fiat...
  • Seite 210 Seiten, Beulen oder eine ungleichmäßige Ab- Sie im Abschnitt „Räder“ im Kapitel „Technische Daten“. nutzung der Lauffläche aufweisen. Wenden Sie sich bit- MOTORSTART te bei Bedarf an das Fiat-Kundendienstnetz; Ein falscher Fülldruck verursacht den unregelmäßigen Ver- UND FAHREN schleiß der Reifen Abb. 185: ❒...
  • Seite 211 ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES Denken Sie daran, dass die Straßenhaf- FAHRZEUGES tung des Fahrzeugs auch vom richtigen Reifendruck abhängt. SICHERHEIT ZUR BEACHTUNG Zu niedriger Druck führt zur Überhitzung MOTORSTART des Reifens, wodurch der Reifen selbst UND FAHREN schwer geschädigt werden kann. KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN ZUR BEACHTUNG...
  • Seite 212 GUMMISCHLAUCHLEITUNGEN SCHEIBENWISCH-/WASCHANLAGE KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) FAHRZEUGES Bei den Gummischlauchleitungen der Bremsanlage und der Kraftstoffversorgung beachten Sie bitte strengstens die An- SCHEIBENWISCHERBLÄTTER gaben im „Plan der programmierten Wartung“ dieses Ka- pitels. Regelmäßig die Gummiwischblätter mit spezifischen SICHERHEIT Mitteln reinigen, empfohlen wird TUTELA PROFESSIO- Ozon, hohe Temperaturen und langer Flüssigkeitsmangel NAL SC 35.
  • Seite 213 Austausch der Wischerblätter Abb. 186 Versionen mit Heckklappe Abb. 187b KENNTNIS DES Fahren Sie folgendermaßen fort: Vorgehen: FAHRZEUGES ❒ den Wischerarm anheben; ❒ drücken Sie die Haltevorrichtung, indem sie diese ent- gegengesetzt zur Abbildung betätigen und ziehen sie ❒ die Haltevorrichtung A drücken und gleichzeitig das dann das Wischerblatt heraus.
  • Seite 214 SPRITZDÜSEN Heckscheibe (Waschanlage) KENNTNIS DES Die Spritzdüsen der Heckscheibe sind fest. Die Spritzdü- Falls keine Flüssigkeit aus den Spritzdüsen austritt, kon- FAHRZEUGES trollieren Sie zuerst, ob Flüssigkeit im Behälter der Schei- senhalterung befindet sich über der Heckscheibe. benwaschanlage für Front-und Heckscheibenwischer (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) ist (siehe Paragraph „Kontrolle der Füllstände“...
  • Seite 215 Fahrzeugen hochgeschleuderten Schmut- KAROSSERIE zes und Splits nicht unterschätzt werden. Lackierung Fiat hat für Ihr Fahrzeug die besten technologischen Lö- sungen angewandt, um die Karosserie wirksam vor Kor- IM NOTFALL Die Lackierung hat nicht nur eine ästhetische, sondern auch rosion zu schützen.
  • Seite 216 Gehen Sie für eine korrekte Wagenwäsche wie folgt vor: Während des Trocknens vor allem auf die weniger sicht- KENNTNIS DES baren Teile achten, wie Türöffnungen, Motorhaube, Schein- ❒ spülen Sie die Karosserie mit einem Niederdruck-Was- FAHRZEUGES werfereinfassungen, in denen sich leicht Wasser anstaut. serstrahl ab;...
  • Seite 217 INNENRAUM Fensterscheiben KENNTNIS DES Zum Reinigen der Scheiben geeignete Reinigungsmittel ver- FAHRZEUGES Regelmäßig unter den Bodenbelägen kontrollieren, ob sich wenden. Immer saubere Lappen benutzen, um die Sicht nicht Wasser angestaut hat (Tropfwasser von Schuhen und störende Kratzer zu vermeiden. Regenschirmen usw.), das zum Oxidieren des Blechs ZUR BEACHTUNG Um die auf der Innenseite der Heck- führen könnte.
  • Seite 218 SITZE UND STOFFTEILE LENKRAD/GANGHEBELKNAUF/HANDBREM KENNTNIS DES SE MIT ECHTLEDER VERKLEIDET Beseitigen Sie den Staub mit einer weichen Bürste oder ei- FAHRZEUGES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) nem Staubsauger. Die beste Reinigungswirkung an den Samtbezügen erzielt man mit einer angefeuchteten Bürste. Diese Teile dürfen nur mit Wasser und neutraler Seife ger- einigt werden.
  • Seite 219 Weiße Seite...
  • Seite 220 TECHNISCHE DATEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES KENNDATEN H Zul. Achslast (hinten). Motortyp. SICHERHEIT Es wird empfohlen, die Identifizierungskürzel aufzuzeich- L Code der Karosserieversion. nen. Folgende Kenndaten sind auf den Schildern eingeprägt und aufgeführt: M Nummer für Ersatzteile. ❒ Zusammenfassendes Schild der Kenndaten. MOTORSTART N Trübungswert Abgasrauch.
  • Seite 221 MOTORKENNZEICHNUNG A Lackhersteller. SICHERHEIT Die Kennzeichnung ist in am Zylinderblock eingestanzt und B Bezeichnung der Farbe. umfasst den Typ und die fortlaufende Herstellungsnummer. C Fiat Farbcode. MOTORSTART D Farbcode für Ausbesserungen oder Neulackierung. UND FAHREN KENNZEICHNUNG DES FAHRGESTELLS Abb. 191-192...
  • Seite 222 MOTOREN-CODES – KAROSSERIEVERSIONEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES Code des Motortyps 843A1000 SICHERHEIT 1.3 Multijet 199A3000 (ohne DPF) 263A2000 (mit DPF) MOTORSTART UND FAHREN 1.6 Multijet 198A3000 (105 PS) 263A3000 (100 PS) 2.0 Multijet 263A1000 KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN Nachstehend ein Beispiel mit einem Karosseriecode mit entsprechender Legende, gültig für alle Karosserieversionen. IM NOTFALL Legende: MODELL...
  • Seite 223 KAROSSERIE / SITZE KENNTNIS DES M1 PANORAMA – 5/7 Sitze FAHRZEUGES N1 LIEFERWAGEN – 2 Sitze W N1 LIEFERWAGEN – 2 Sitze erhöhte Tragkraft / KOMBI 5 Sitze N1 PRITSCHENWAGEN – 2 Sitze SICHERHEIT MOTOREN MOTORSTART XA 1.4 Euro 4 / Euro 5 95 PS UND FAHREN XB 1.3 Multijet...
  • Seite 224 MOTOR KENNTNIS DES FAHRZEUGES ALLGEMEINES 1.3 Multijet 1.3 Multijet ohne DPF mit DPF Multijet Multijet Code des Motortyps 843A1000 199A3000 263A2000 198A3000/ 263A1000 SICHERHEIT 263A3000 Zyklus Otto Diesel Diesel Diesel Diesel Nummer und MOTORSTART Position Zylinder 4 in Reihe 4 in Reihe 4 in Reihe 4 in Reihe 4 in Reihe...
  • Seite 225 KRAFTSTOFFVERSORGUNG KENNTNIS DES FAHRZEUGES 1.3 Multijet 1.6 Multijet 2.0 Multijet Versorgung Elektronische Direkteinspritzung Multijet Direkteinspritzung Multijet Direkteinspritzung Multijet SICHERHEIT Einspritzung Multipoint „Common Rail“ mit „Common Rail“ mit „Common Rail“ mit sequentiell elektronischer Steuerung elektronischer Steuerung elektronischer Steuerung taktgesteuert, System sowie Turbolader mit sowie Turbolader mit sowie Turbolader mit Ladeluftkühler...
  • Seite 226 BREMSEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES 1.4 – 1.3 Multijet – 1.6 Multijet – 2.0 Multijet Betriebsbremsen: vorne innenbelüftete Scheibenbremsen hinten Trommelbremse SICHERHEIT Handbremse durch Handhebel gesteuert, auf die Hinterbremsen einwirkend ZUR BEACHTUNG Wasser, Eis und Streusalz auf den Straßen können sich auf den Bremsscheiben ablagern und die MOTORSTART Bremswirkung bei der ersten Bremsung verringern.
  • Seite 227 RÄDER ERSATZRAD KENNTNIS DES Felge aus gepresstem Stahl. FAHRZEUGES FELGEN UND REIFEN Schlauchloser Reifen, identisch mit serienmäßigem Reifen. Felgen aus gepresstem Stahl oder Leichtmetallfelgen. Schlauchlose Radialreifen. Im Fahrzeugbrief sind außerdem RADEINSTELLUNG SICHERHEIT alle zugelassenen Reifen eingetragen. Vorspur vorne gesamt: –1 ±1 mm Die Werte beziehen sich auf das fahrbereite Fahrzeug.
  • Seite 228 REIFEN RIM PROTECTOR Abb. 193a Index der Höchstgeschwindigkeit KENNTNIS DES ZUR BEACHTUNG FAHRZEUGES Q = bis zu 160 km/h. Bei Fahrzeugen mit nachträglich montierten Rei- R = bis zu 170 km/h. fen mit Felgenschutz (Rim Protector - Abb. 193a) und Fahrzeugen mit Integralradkappen, die (mittels Feder) S = bis zu 180 km/h.
  • Seite 229 Versionen Felgen Reifen ERSATZRAD KENNTNIS DES (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) Im Lieferumfang FAHRZEUGES enthalten Für Schnee Felge Reifen ALLE 6Jx16 ET36,5 195/60 R16 C 99T 195/60 R16 C 99Q (M+S) 6Jx16 ET36,5 195/60 R16 C 99T 1.3 Multijet Cargo 6Jx15 ET39 Light 185/65 R15 92T 185/65 R15 92Q (M+S) 6JX15 ET39 Light...
  • Seite 230 FÜLLDRUCK BEI KALTEM REIFEN (bar) KENNTNIS DES FAHRZEUGES Messung SERIENMÄSSIGE REIFEN Bei mittlerer Beladung Bei voller Beladung ERSATZRAD Vorderradaufhängung Hinterradaufhängung Vorderradaufhängung Hinterradaufhängung (für Versionen/Märkte, wo vorgesehen) SICHERHEIT 185/65 R15 88T 185/65 R15 92T MOTORSTART UND FAHREN 195/65 R15 95T 2,4 Doblò (M1) 2,6 Doblò...
  • Seite 231 ABMESSUNGEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES Die Abmessungen sind in mm angege- ben und beziehen sich auf Fahrzeuge mit serienmäßigen Reifen. SICHERHEIT Die Höhe bezieht sich auf das unbe- ladene Fahrzeug. MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL Abb. 194 F0V0182m WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE...
  • Seite 232 Die Abmessungen sind in mm angege- KENNTNIS DES ben und beziehen sich auf Fahrzeuge FAHRZEUGES mit serienmäßigen Reifen. Die Höhe bezieht sich auf das unbe- ladene Fahrzeug. SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL Abb. 195 F0V0183m WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE Versionen...
  • Seite 233 Die Abmessungen sind in mm angege- KENNTNIS DES ben und beziehen sich auf Fahrzeuge FAHRZEUGES mit serienmäßigen Reifen. Die Höhe bezieht sich auf das unbe- ladene Fahrzeug. SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG fig. 195 F0V0230m UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN...
  • Seite 234 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 235 (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). TECHNISCHE DATEN INHALTS-...
  • Seite 236 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 237 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 238 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 239 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 240 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 241 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 242 (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). TECHNISCHE DATEN INHALTS-...
  • Seite 243 (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). TECHNISCHE DATEN INHALTS-...
  • Seite 244 DATEN (**) Lasten dürfen nicht überschritten werden. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, dass das Gepäck im Gepäckraum und/oder auf der Ladefläche unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Lasten verteilt wird. (***) Einschließlich Gewicht eventuell verwendeter Trägersysteme (Balken/Körbe Lineaccessori Fiat). INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 245 GEWICHT PRITSCHENWAGEN KURZER RADSTAND KENNTNIS DES Gewichte (kg) FAHRZEUGES 1.3 Multijet 1.3 Multijet 1.6 Multijet 2.0 Multijet Euro 4 Euro 5 Leergewicht (einschließlich aller SICHERHEIT Flüssigkeiten, zu 90% gefülltem Kraftstofftank und ohne Optionals) 1170 1210 1210 1250 1290 Zuladung einschließlich MOTORSTART 1080 1080...
  • Seite 246 GEWICHT PRITSCHENWAGEN CARGO LANGER RADSTAND KENNTNIS DES FAHRZEUGES Gewichte (kg) 1.3 Multijet 1.6 Multijet 1.3 Multijet 2.0 Multijet Euro 4 Euro 5 SICHERHEIT Leergewicht (einschließlich aller Flüssigkeiten, zu 90% gefülltem Kraftstofftank und ohne Optionals) 1185 1225 1225 1265 1305 Zuladung einschließlich MOTORSTART 1105 1105...
  • Seite 247 NACHFÜLLUNGEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES 1.3 Multijet 1.6 Multijet 2.0 Multijet Vorgeschriebener Kraftstoff Original-Produkte Liter Liter Liter Liter SICHERHEIT Kraftstofftank: Bleifreies Benzin einschließlich nicht unter 95 R. O. Z 60 ( ) 60 ( ) 60 ( ) einer (Spezifikation EN228) Reserve von: ( ) PKW-Diesel 8-10...
  • Seite 248 IM NOTFALL Wenn nicht originale Produkte verwendet werden können, sind Schmieröle mit Mindestleistung ACEA C2 für Dieselmotoren im Notfall zulässig. In diesem Fall sind die optimalen Motorleistungen nicht garantiert. Ein Ölwechsel durch die vom Fiat Kundendienst empfohlenen Schmiermittel sollte schnellstmöglich erfolgen.
  • Seite 249 50% Wasser UND PFLEGE für Kühler Kühlsysteme. Übertrifft die Spezifikationen CUNA NC Reference F101. M01 50% PARAFLU (❑) 956-16, ASTM D 3306. Qualifikation FIAT 9.555323. Dieselkraftstoffzusatz mit Frostschutzwirkung für TUTELA DIESEL ART Mit Diesel vermischen Additiv für Dieselmotoren. Contractual Technical...
  • Seite 250 KRAFTSTOFFVERBRAUCH ZUR BEACHTUNG KENNTNIS DES In der Praxis kann der Kraftstoffverbrauch höher liegen, FAHRZEUGES Die Werte des Kraftstoffverbrauchs in den nachstehen- als die bei den Zulassungsprüfungen ermittelten Werte. den Tabellen wurden auf Grund der Zulassungstests er- Nachstehend einige der wichtigsten Faktoren, die Abwei- mittelt, die von den spezifischen europäischen Richtlinien chungen zwischen dem Kraftstoffverbrauch während der vorgeschrieben sind.
  • Seite 251 PRAKTISCHE RATSCHLÄGE, UM DEN 8. Elektrische Vorrichtungen nur für die erforderliche Zeit KENNTNIS DES KRAFTSTOFFVERBRAUCH UND DIE verwenden. Die Heckscheibenheizung, die Zusatz- FAHRZEUGES UMWELTBELASTUNG ZU REDUZIEREN scheinwerfer, die Scheibenwischer und das Gebläse der Heizung haben einen sehr hohen Stromverbrauch und Zustand des Fahrzeuges führen zu einem höheren Kraftstoffverbrauch (bis zu +25 % im Stadtverkehr).
  • Seite 252: Inhaltsverzeichnis

    : der Kraftstoffverbrauch er- : starkes Beschleunigen verursacht Fahrzeuggeschwindigkeit Beschleunigung KENNTNIS DES höht sich mit der Fahrzeuggeschwindigkeit. Die Ge- merklich den Anstieg des Kraftstoffverbrauchs und der FAHRZEUGES schwindigkeit so gleichmäßig wie möglich halten, über- Abgasemissionen; beschleunigen Sie schrittweise, oh- flüssige Abbremsungen und Beschleunigungen vermei- ne das maximale Drehmoment des Motors zu über- den, die zu einem starken Kraftstoffverbrauch und ei- schreiten.
  • Seite 253 VERSIONEN VERBRAUCH KENNTNIS DES Stadtverkehr Außerstädtischer Verkehr Kombiniert 1.3 Multijet Euro 5 Start&Stop FAHRZEUGES Cargo kurzer Radstand Cargo kurzer Radstand erhöhte Traglast Cargo langer Radstand SICHERHEIT 5 Sitze N1 MOTORSTART 1.3 Multijet Euro 4 Stadtverkehr Außerstädtischer Verkehr Kombiniert UND FAHREN Cargo kurzer Radstand Cargo kurzer Radstand erhöhte Traglast KONTROLLLEUCHTEN...
  • Seite 254 VERSIONEN VERBRAUCH KENNTNIS DES 1.6 Multijet Euro 4 Stadtverkehr Außerstädtischer Verkehr Kombiniert FAHRZEUGES Cargo 7 Dz kurzer Radstand Cargo 10 Dz kurzer Radstand/langer Radstand Cargo mit kurzem Radstand und Hochdach Cargo kurzer Radstand, größere Traglast, Hochdach SICHERHEIT 1.6 Multijet Euro 4 Start&Stop mit DPF Stadtverkehr Außerstädtischer Verkehr Kombiniert...
  • Seite 255 VERSIONEN VERSIONEN KENNTNIS DES 1.6 Multijet Euro 5 Start&Stop Kombiniert 1.3 Multijet Euro 5 Start&Stop Kombiniert FAHRZEUGES Cargo kurzer Radstand Cargo kurzer Radstand Cargo kurzer Radstand erhöhte Traglast Cargo kurzer Radstand erhöhte Traglast Cargo langer Radstand Cargo langer Radstand SICHERHEIT 5 Sitze N1 kurzer Radstand 5 Sitze N1 5 Sitze N1 langer Radstand...
  • Seite 256 KENNTNIS DES FAHRZEUGES Seit Jahren entwickelt Fiat über die ständige Verbesserung der Herstellungsprozesse und die Entwicklung von immer mehr umweltschützenden Materialien, eine globale Verantwortung für den Umweltschutz. In der Absicht, dem Kunden den bestmöglichen Service unter Einhaltung der Umweltschutzvorschriften und der durch die Altfahrzeugrichtlinie 2000/53/EG auferlegten Pflichten zu gewährleisten, bietet Fiat seinen Kunden die Möglichkeit, ihr...
  • Seite 257 RADIOFREQUENZ-FERNBEDIENUNG: MINISTERIELLE ZULASSUNGEN KENNTNIS DES FAHRZEUGES SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 258 KENNTNIS DES FAHRZEUGES SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 259 KENNTNIS DES FAHRZEUGES SICHERHEIT MOTORSTART UND FAHREN KONTROLLLEUCHTEN UND MELDUNGEN IM NOTFALL WARTUNG UND PFLEGE TECHNISCHE DATEN INHALTS- VERZEICHNIS...
  • Seite 260 ® Ist im Herzer Deines Motors. ® Fragen Sie Ihren Händler nach...
  • Seite 261 Ölwechsel? Die Experten raten zu Selenia Der Motor Ihres Autos ist mit Selenia geboren, der Motorol-Strecke, die den fortgeschrittensten internationale Spezifikationen entspricht. Spezielle Test und technisch hochwertige Eigenschaften machen aus Selenia den hochentwickelten Schmierstoff, der die Leistungen Ihres Motors sicher und siegend macht. Die Selenia-Qualität zeichnet sich durch eine Palette technisch fortgeschrittener Produkte aus: SELENIA K PURE ENERGY SELENIA MULTIPOWER...
  • Seite 262 INHALTSVERZEICHNIS KENNTNIS DES FAHRZEUGES Abblendlicht Anlassvorrichtung ....9 Autoradio (Vorbereitungsanlage) 109-110 – Einschalten ......59 – Lenkradblockierung ..9 SICHERHEIT – Wechsel der Lampen ..173 Anschlussvorrüstung Batterie........206 Abblendlichter (Lichter) tragbares Navigationsgerät 75 MOTORSTART – Anlassen mit – Einschalten ......59 Anschlüsse der UND FAHREN Hilfsbatterie ......155...
  • Seite 263 Bordinstrumente Dachträger - Skiträger Drehzahlanzeiger KENNTNIS DES (Instrumententafel) ..... 12 (Vorbereitung) ..... 94 (Drehzahlmesser) ....12 FAHRZEUGES Brake Assist (System) ... 98 Dachträger Skiträger Drehzahlmesser ..... 12 (Vorbereitung) ..... 94 Bremsen Dritte Bremsleuchte .....176 SICHERHEIT Dead-Lock ......8 – Bremsflüssigkeit (Typ) ......
  • Seite 264 – Einschalten ......59 IM NOTFALL Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) Fahrzeugleistungen ....229 – Wechsel der Lampen ..174 – Einschalten ......60 Fahrzeugstillstand ....142 Fiat CODE ......4 – Wechsel der hinteren WARTUNG Fensterscheiben FIAT CODE-System ..... 4 UND PFLEGE Lampen ...... 175-176 –...
  • Seite 265 Fondtürverriegelung..80-81-82 Glühkerzen (Typ) ....223 Heckscheibenwischer KENNTNIS DES Gummileitungen ....211 Frontairbag ......128 – Aktivierung ......62 FAHRZEUGES – Beifahrerseite ....129 Gurtstraffer der – Eigenschaften der Sicherheitsgurte ....117 Heckscheibenwasch- – Deaktivierung ....130 SICHERHEIT flüssigkeit ......248 – Lastbegrenzer ....118 – Fahrerseite ......129 –...
  • Seite 266 – vorne ....... 65-66-69 Karosseriekennzeichnung ..220 Kofferraum ......85 KENNTNIS DES Installation der Karosserieversionen .....221 – Entfernen der Hutablage 88 FAHRZEUGES Anhängerkupplung ....139 Katalysator ......113 – Erweiterung Installation der elektrischen/ Kenndaten des Kofferraumes .... 89 SICHERHEIT elektronischen des Fahrzeuges .... 219-220 –...
  • Seite 267 Kontrollleuchte Kraftstoffsperrsystem ... 70 Lampen KENNTNIS DES Kraftstoffreserve ....150 – allgemeine Angaben Kraftstoffstandanzeiger ..13 FAHRZEUGES Kontrollleuchten für den Ersatz ....169 – Kraftstoffart ....111-112 und Meldungen ....143 – Lampenarten .... 170-171 Kraftstofftank SICHERHEIT Kopfstütze Langer Fahrzeugstillstand ..142 (Füllvermögen) ..... 246 –...
  • Seite 268 – Waschen ......216 IM NOTFALL MSR (System) ......100 – Motorblockierung Motorstart ......133 MSR-System ......100 (Fiat CODE) ...... 4 – Abstellen des Motors ..135 Multifunktionsdisplay .... 19 WARTUNG – Technische Daten ....223 – Aufwärmen des Motors ..134 UND PFLEGE –...
  • Seite 269: Anlassen Mit

    Nebelscheinwerfer Pflege und Wartung – Art der Reifen KENNTNIS DES und Radfelgen ....228 – Einschalten ......70 – Fahrzeuginnenaus- FAHRZEUGES – Reifendruck .......229 stattung ......216 – Wechsel der Lampen ..174 Räder und Reifen – Karosserie ......214 Nebelschlussleuchte (Licht) SICHERHEIT – Art der Reifen –...
  • Seite 270 Reifen Reifenpannenkit – Heckscheibe ... 46-49-58 KENNTNIS DES (Fix&Go automatic) ....163 – Windschutzscheibe – Art der Reifen FAHRZEUGES Richtungsanzeiger (Blinker) und seitliche Scheiben und Radfelgen ....228 vorne ....... 45-48-57 – Einschalten ......60 – bei plattem Reifen ....156 SICHERHEIT Scheibenheber –...
  • Seite 271 Scheibenwischerblätter Schild Karosserielack ....220 – Benutzung der KENNTNIS DES Sicherheitsgurte ....115 – Ersatz ........211 Schleppen von Anhängern ...139 FAHRZEUGES – Gurtstraffer .......117 Scheinwerfer ......95 Schlüssel ........5 – Kinder sicher – Ausrichtung des – Anfrage nach zusätzlichen SICHERHEIT transportieren ....120 Lichtstrahls ......
  • Seite 272 Spritzdüsen Transport von Kindern ..120 – Partikelfilter (DPF)..114 KENNTNIS DES – Scheiben-/Heckscheiben- Trennwände ......36 FAHRZEUGES wascher .......213 Trip-Computer ...... 28 Verschrottung des Standlichter Fahrzeuges ......255 Türen SICHERHEIT – Einschalten ......59 – Ent-/Verriegeln der Türen Versorgung – Wechsel der hinteren mit Fernbedienung ...
  • Seite 273 E CURA TECHNISCHE DATE DATI TECNICI INHALTSVER- INDICE ZEICHNIS Fiat Group Automobiles S.p.A. - Customer Services - Technical Services - Service Engineering Largo Senatore G. Agnelli, 5 - 10040 Volvera - Torino (Italia) Druckschrift Nr. 603.81.433 - 05/2010 - 2. Ausgabe...
  • Seite 274 DEUTSCH Alle in dieser Veröffentlichung enthaltenen Daten sind Richtwerte. Es können jedoch von Fiat jederzeit aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen Änderungen an den in dieser Veröffentlichung beschriebenen Modellen vorgenommen werden. Der Kunde wird gebeten, sich für weitere Informationen an das Fiat-Kundendienstnetz zu wenden.

Diese Anleitung auch für:

Doblo