Herunterladen Diese Seite drucken

Begrenzungskabel - Husqvarna AUTOMOWER 305 Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Tabelle 2: LED-Farben an der Ladestation
Farbe
Status
Durchgehendes
Alle Signale korrekt
grünes Leuchten
Blaues Blinken
Unterbrechung im Begrenzungskabel
Gelbes Blinken
Unterbrechung in der Suchschleife
Rotes Blinken
Unterbrechung in der F-Schleife
Durchgehendes
Zu langes Begrenzungskabel
blaues Leuchten
Durchgehendes
Defekte Leiterplatte
rotes Leuchten
Unter „6.4 Fehlersuche für das Schleifensignal" finden Sie
Vorschläge für Maßnahmen bei Fehleranzeigen.

1.10 Begrenzungskabel

Die Signalstärke im Begrenzungskabel ist bei einer
Kabellänge bis ca. 250 m konstant. Bei einer Kabellänge
über 250 m kann die Stärke jedoch abnehmen, auch wenn
sie möglicherweise noch ausreichend ist.
Die Stärke des Schleifensignals variiert je nach Abstand
zum Kabel. Direkt neben dem Kabel liegt eine hohe
Signalstärke vor. Mit steigendem Abstand zum Kabel nimmt
die Signalstärke ab. Bei mehr als 15 m Abstand zum Kabel
ist das Signal für den Mähroboter in der Regel zu schwach.
Außerhalb des Kabels liegt ein negatives Signal vor, dessen
Stärke rascher abnimmt. Das Signal vom Begrenzungskabel
wird als A-Signal bezeichnet. Die folgende Abbildung
veranschaulicht eine hohe und niedrige Signalstärke.
Die Stärke des A-Signals schwankt ebenfalls entlang des
Begrenzungskabels. Entscheidend ist hierbei der Abstand zu
anderen Schleifenabschnitten. Die Signalstärke richtet sich
nach der Größe des Arbeitsbereichs, Inseln, Ausbuchtungen,
Passagen und Ecken. Magnetische Gegenstände im
1. FUNKTION
Boden oder in naheliegenden Mauern sowie Gebäuden
können sich ebenfalls auf das Signal auswirken. In
diesen Bereichen wird das Signal abgeschwächt. Bei
magnetischen Gegenständen handelt es sich z. B. um
Eisenzäune, Eisenträger und Armierungseisen. Bei
Rasenflächen, die auf Betondächern angelegt sind, kann
daher ein abgeschwächtes Signal vorliegen.
Bei einer Signalverstärkung oder -abschwächung ist es
normal, dass niedrige bzw. hohe Signalstärken nicht in
jedem Fall entlang des gesamten Begrenzungskabels
verfügbar sind.
Empfang und Verstärkung des Schleifensignals im
Mäher können je nach individuellem Mäher um +/-10 %
abweichen. An derselben Stelle einer Installation kann
daher ein Mäher A=90 und ein anderer Mäher A=100
anzeigen. Auch an der Leiterplatte der Ladestation und
am Schleifensensor des Mähers können je nach Einheit
Abweichungen auftreten.
Wenn der Mäher beim Verlassen der Ladestation nicht
die korrekte Stärke des Schleifensignals findet, um dem
Suchkabel in einen abgelegenen Bereich folgen zu
können, beginnt er stattdessen direkt mit dem Mähen.
Weitere Informationen darüber, wie das Schleifensignal im
Display des Mähers abgerufen werden kann, entnehmen
Sie dem Abschnitt „2.2.1 Info" auf Seite 16.
120
100
40
100
80
60
15 m
Kabel
3012-605
3012-612
Deutsch - 11

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Husqvarna AUTOMOWER 305

Diese Anleitung auch für:

Gardena r70liAutomower 308Gardena r40li