Herunterladen Diese Seite drucken

Mangelnden Wasserdruck Vermeiden; Heizungsanlage Befüllen Und Entlüften; Warmwassersystem Befüllen Und Entlüften; Kondensatsiphon Befüllen - Vaillant ecoTEV plus Installations- Und Wartungsanleitung

Für den fachhandwerker wandheizgerät
Vorschau ausblenden

Werbung

7 Inbetriebnahme
7.10

Mangelnden Wasserdruck vermeiden

Um Schäden an der Heizungsanlage durch zu geringen Füll-
druck zu vermeiden, ist das Produkt mit einem Wasserdruck-
sensor ausgerüstet. Das Produkt signalisiert beim Unter-
schreiten von 0,08 MPa (0,8 bar) Fülldruck den Druckman-
gel, indem das Display den Druckwert blinkend anzeigt.
Wenn der Fülldruck einen Wert von 0,05 MPa (0,5 bar) un-
terschreitet, dann schaltet sich das Produkt aus. Das Display
zeigt F.22.
Füllen Sie Heizwasser nach, um das Produkt wieder in
Betrieb zu nehmen.
Das Display zeigt den Druckwert solange blinkend an, bis
ein Druck von 0,11 MPa (1,1 bar) oder höher erreicht ist.
Wenn Sie häufigen Druckabfall beobachten, dann ermit-
teln und beseitigen Sie die Ursache.
7.11
Heizungsanlage befüllen und entlüften
1.
Spülen Sie die Heizungsanlage gründlich durch, bevor
Sie sie befüllen.
2.
Lösen Sie die Kappe des Schnellentlüfters (1) um ein
bis zwei Umdrehungen und lassen Sie sie geöffnet, da
auch während des Dauerbetriebs das Produkt selbsttä-
tig über den Schnellentlüfter entlüftet wird.
3.
Wählen Sie das Prüfprogramm P.06 aus.
Das Vorrangumschaltventil bewegt sich in die Mittel-
stellung, die Pumpen laufen nicht und das Produkt
geht nicht in den Heizbetrieb.
4.
Beachten Sie die Ausführungen zum Thema Heizwas-
ser aufbereiten (→ Seite 19).
5.
Verbinden Sie Füll- und Entleerungshahn der Heizungs-
anlage normgerecht mit einer Heizwasser-Versorgung,
wenn möglich mit dem Kaltwasserhahn.
6.
Öffnen Sie die Heizwasser-Versorgung.
7.
Öffnen Sie alle Heizkörper-Thermostatventile.
8.
Prüfen Sie ggf., ob beide Wartungshähne am Produkt
geöffnet sind.
9.
Öffnen Sie langsam den Füll- und Entleerungshahn, so
dass das Wasser in das Heizungssystem strömt.
10. Entlüften Sie den am tiefsten liegenden Heizkörper,
bis das Wasser am Entlüftungsventil ohne Blasen aus-
strömt.
11. Entlüften Sie alle anderen Heizkörper, bis das Hei-
zungssystem komplett mit Wasser gefüllt ist.
12. Schließen Sie alle Entlüftungsventile.
13. Beobachten Sie den steigenden Fülldruck in der
Heizungsanlage.
14. Füllen Sie solange Wasser nach, bis der erforderliche
Fülldruck erreicht ist.
20
15. Schließen Sie den Füll- und Entleerungshahn und den
Kaltwasserhahn.
16. Prüfen Sie alle Anschlüsse und das gesamte System
auf Undichtigkeiten.
17. Um die Heizungsanlage zu entlüften, wählen Sie das
Prüfprogramm P.00 aus.
Das Produkt geht nicht in Betrieb, die interne
Pumpe läuft intermittierend und entlüftet wahlweise
den Heizkreis oder den Warmwasserkreis. Das
Display zeigt den Fülldruck der Heizungsanlage.
18. Um den Entlüftungsvorgang ordnungsgemäß durch-
führen zu können, achten Sie darauf, dass der Füll-
druck der Heizungsanlage nicht unter den Mindest-Füll-
druck abfällt.
Mindest-Fülldruck der Heizungsanlage: 0,08 MPa
(0,8 bar)
Hinweis
1
Das Prüfprogramm P.00 läuft pro Kreis
7,5 Minuten.
Nach Beendigung des Befüllvorgangs sollte
der Fülldruck der Heizungsanlage mindes-
tens 0,02 MPa (0,2 bar) über dem Gegen-
druck des Ausdehnungsgefäßes (ADG) lie-
gen (P
19. Wenn sich nach Beendigung des Prüfprogramms P.00
noch zuviel Luft in der Heizungsanlage befindet, dann
starten Sie das Prüfprogramm erneut.
20. Prüfen Sie alle Anschlüsse auf Dichtheit.
7.12
Warmwassersystem befüllen und entlüften
Gilt für: VCW
1.
Öffnen Sie das Kaltwasser-Absperrventil am Produkt.
2.
Füllen Sie das Warmwassersystem, indem Sie alle
Warmwasserzapfventile öffnen, bis Wasser austritt.
Sobald an allen Warmwasserzapfventilen Wasser
austritt, ist der Warmwasserkreis vollständig gefüllt
und entlüftet.
7.13
Kondensatsiphon befüllen
Gefahr!
Vergiftungsgefahr durch austretende Ab-
gase!
Durch einen leeren oder nicht ausreichend
gefüllten Kondensatsiphon können Abgase in
die Raumluft entweichen.
Füllen Sie vor der Inbetriebnahme des
Produkts den Kondensatsiphon mit Was-
ser.
Installations- und Wartungsanleitung ecoTEC plus 0020152369_00
≥ P
+ 0,02 MPa (0,2 bar)).
Anlage
ADG

Quicklinks ausblenden:

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Vaillant ecoTEV plus

Diese Anleitung auch für:

Vcw serieVc serie