Herunterladen Diese Seite drucken

Hydraulikinstallation - Vaillant ecoTEV plus Installations- Und Wartungsanleitung

Für den fachhandwerker wandheizgerät
Vorschau ausblenden

Werbung

5 Installation
5.1.1.2 Störabschaltung durch mangelhafte
Entlüftung des Flüssiggastanks
Bei schlecht entlüftetem Tank kann es zu Zündproblemen
kommen.
Bei Neuinstallation der Anlage beachten Sie Folgendes:
Überzeugen Sie sich vor der Installation des Produkts
davon, dass der Gastank entlüftet ist.
Wenden Sie sich an den Befüller bzw. den Flüssiggaslie-
feranten.
5.1.1.3 Störabschaltung durch falsche
Flüssiggassorte
Die Verwendung der falschen Gassorte kann zu Stör-
abschaltungen des Produkts führen. Weiterhin können Zünd-
und Verbrennungsgeräusche im Produkt entstehen.
Verwenden Sie ausschließlich Propan G 31.
5.1.2
Gasinstallation durchführen
Vorsicht!
Risiko von Sachschäden durch unsach-
gemäße Gasinstallation!
Das Überschreiten des Prüfdrucks kann zu
Schäden an der Gasarmatur führen!
Wenn Sie die Gasarmatur auf Dichtheit
prüfen, dann verwenden Sie einen max.
Prüfdruck von 1,1 kPa (110 mbar).
1
Montieren Sie die Gasleitung spannungsfrei.
Beseitigen Sie Rückstände aus der Gasleitung, indem
Sie die Gasleitung vorab durchblasen.
Schließen Sie das Produkt an die Gasleitung an. Ver-
wenden Sie hierfür eine Doppelquetschverschraubung
(1) und einen zugelassenen Gasabsperrhahn.
Entlüften Sie die Gasleitung vor Inbetriebnahme.
Prüfen Sie den Gasanschluss auf Dichtheit (Produktfunk-
tion und Dichtheit prüfen (→ Seite 23)).
12
5.2

Hydraulikinstallation

Vorsicht!
Risiko von Sachschäden durch Korro-
sion!
Nicht diffusionsdichte Kunststoffrohre in der
Heizungsanlage führen zu Lufteintrag in das
Heizwasser und zu Korrosion in Wärme-
erzeugerkreis und Produkt.
Nehmen Sie bei Verwendung nicht
diffusionsdichter Kunststoffrohre in
der Heizungsanlage eine Systemtren-
nung vor, indem Sie einen externen
Wärmetauscher zwischen Produkt und
Heizungsanlage einbauen.
Vorsicht!
Risiko von Sachschäden durch Wärme-
übertragung beim Löten!
Durch Wärmeübertragung beim Löten kön-
nen die Dichtungen in den Wartungshähnen
beschädigt werden.
Löten Sie nicht an den Anschlussstücken,
wenn die Anschlussstücke mit den War-
tungshähnen verschraubt sind.
Prüfen Sie, ob das Volumen des eingebauten Ausdeh-
nungsgefäßes für das Heizungssystem ausreicht.
Wenn das Volumen des Ausdehnungsgefäßes nicht aus-
reicht, dann installieren Sie ein zusätzliches Ausdeh-
nungsgefäß im Heizungsrücklauf so nah wie möglich am
Produkt.
Bedingungen: Gilt für: VCW
Wenn Sie ein externes Ausdehnungsgefäß einbauen,
dann bauen Sie in den Produktauslauf (Vorlauf Heizung)
ein Rückschlagventil ein oder nehmen Sie das interne
Ausdehnungsgefäß außer Betrieb. Ansonsten kann es
durch Rückströmung zu einer vermehrten Aktivierung der
Warmstartfunktion kommen, was unnötige Energiever-
luste bedeutet.
5.2.1
Rohrverbindungen zwischen
Schichtladespeicher und Heizgerät
montieren
5.2.2
Kalt- und Warmwasseranschluss
installieren
Installations- und Wartungsanleitung ecoTEC plus 0020152369_00

Quicklinks ausblenden:

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Vaillant ecoTEV plus

Diese Anleitung auch für:

Vcw serieVc serie