Herunterladen Diese Seite drucken

Vaillant ecoTEC plus Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Für den Betreiber
Bedienungsanleitung
ecoTEC plus
Gas-Wandheizgeräte mit Brennwerttechnik
DE
VC
VCW

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Vaillant ecoTEC plus

  • Seite 1 Für den Betreiber Bedienungsanleitung ecoTEC plus Gas-Wandheizgeräte mit Brennwerttechnik...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Energiespartipps .............6 Empfehlenswertes Zubehör Bedienung ............7 Übersicht über die Bedienelemente ....7 Maßnahmen vor Inbetriebnahme ......9 Vaillant bietet zur Regelung des ecoTEC verschiedene 4.2.1 Absperreinrichtungen öffnen .......9 Reglerausführungen zum Anschluss an die Schaltleiste 4.2.2 Anlagendruck kontrollieren ........9 oder zum Einstecken in die Bedienblende an.
  • Seite 3: Hinweise Zur Dokumentation

    7. GSGV erfüllt sind und dass das serienmäßig hergestell- Gefahr! te Gerät mit dem geprüften Baumuster übereinstimmt. Unmittelbare Gefahr für Leib und Leben! Typenschild Gefahr! Das Typenschild des Vaillant ecoTEC ist werkseitig auf Lebensgefahr durch Stromschlag! der Unterseite des Gerätes angebracht. Gefahr! Verbrennungs- oder Verbrühungsgefahr! Achtung! Mögliche gefährliche Situation für Produkt und...
  • Seite 4: Sicherheit

    2 Sicherheit Sicherheit Deshalb dürfen Sie keine Veränderungen vornehmen: - am Gerät, Verhalten im Notfall - im Umfeld des Gerätes, - an den Zuleitungen für Gas, Zuluft, Wasser und Strom Gefahr! sowie Gasgeruch! Vergiftungs- und Explosionsgefahr - an den Ableitungen für Abgas. durch Fehlfunktion! Das Veränderungsverbot gilt ebenfalls für bauliche Ge- Bei Gasgeruch verhalten Sie sich folgendermaßen:...
  • Seite 5: Hinweise Zum Betrieb

    Auftrag erteilt haben und es sich um einen Ga- rantiefall handelt. Bestimmungsgemäße Verwendung Die Vaillant Gas-Wandheizgeräte ecoTEC sind nach dem Stand der Technik und den anerkannten sicherheits- technischen Regeln gebaut. Dennoch können bei unsach- gemäßer oder nicht bestimmungsgemäßer Verwendung Gefahren für Leib und Leben des Benutzers oder Dritter...
  • Seite 6: Anforderungen An Den Aufstellort

    Räume auf 20 °C zu heizen. 3.5.1 Gerät Einstellen der Betriebsart Ihr Vaillant Gas-Wandheizgerät ecoTEC wie auch alle Zu- In der wärmeren Jahreszeit, wenn die Wohnung nicht behöre gehören nicht in den Hausmüll. Sorgen Sie dafür, beheizt werden muss, empfehlen wir Ihnen, die Heizung dass das Altgerät und ggf.
  • Seite 7: Bedienung

    Kalkausfall. Einstellung der Warmstartfunktion (nur VCW) Die Warmstartfunktion liefert Ihnen sofort warmes Was- Abb. 4.1 Bedienelemente ecoTEC plus ser in der gewünschten Temperatur, ohne dass Aufheiz- zeiten abgewartet werden müssen. Hierzu wird der Zum Öffnen der Frontklappe greifen Sie in die Griff- Warmwasser-Wärmetauscher auf einem vorgewählten...
  • Seite 8 – Warmstartfunktion ist in Bereit- schaft Abb. 4.2 Display ecoTEC plus – Speicherladebetrieb aktiv (nur Die ecoTEC plus-Geräte sind mit einem digitalen Informa- bei actoSTOR VIH CL 20 S) tions- und Ana lyse-System ausgestattet. Dieses System blinkt: - Warmstartfunktion ist in Be- gibt Ihnen Informationen über den Betriebs zustand Ihres...
  • Seite 9: Maßnahmen Vor Inbetriebnahme

    Bedienung 4 Heizungspumpe ist in Betrieb • Kontrollieren Sie, ob die Wartungshähne im Vorlauf (3) und Rücklauf (4) geöffnet sind. Dies ist der Fall, wenn die Kerbe im Vierkant der Wartungshähne mit der Internes Gasventil wird angesteuert Rohrleitungsrichtung übereinstimmt. Sollten die War- tungshähne geschlossen sein, können sie mit Hilfe eines Innensechskantschlüssels SW 4 durch eine Vier- Flamme mit Kreuz:...
  • Seite 10: Inbetriebnahme

    4 Bedienung Hinweis: Damit diese Sicherheitseinrichtungen aktiv bleiben, soll- Um den Betrieb der Anlage mit einer zu ten Sie Ihr Gas-Wandheizgerät über das Regelgerät ein- geringen Wassermenge zu vermeiden und und ausschalten (Informationen dazu finden Sie in der dadurch möglichen Folgeschäden vorzubeugen, ent sprechenden Bedienungsanleitung).
  • Seite 11: Warmstartfunktion Ein- Und Aus Schalten

    Bedienung 4 4.4.2 Warmstartfunktion ein- und aus schalten Bei eingeschalteter Speicherladefunktion können mit Die Warmstartfunktion liefert Ihnen sofort warmes Was- dem Drehknopf für die Warmwasser-Auslauftemperatur ser in der gewünschten Temperatur, ohne dass eine Auf- folgende Temperaturen eingestellt werden: heizzeit abgewartet werden muss. Hierzu wird der Warm- wasser-Wärmetauscher des ecoTEC auf einem vorge- - Drehknopfstellung „b“...
  • Seite 12: Warmwasser Zapfen

    4 Bedienung Der Legionellenschutz kann in der Diagnose-Ebene deak- Beim Öffnen eines Warmwasserhahns (1) an einer Zapf- tiviert werden. stelle (Waschbecken, Dusche, Badewanne etc.) geht das Gerät selbsttätig in Betrieb und liefert Ihnen warmes Speicherladung aktivieren Wasser. • Schalten Sie das Gerät ein. Das Gerät schaltet die Warmwasserbereitung bei Schlie- ßen des Zapfventils selbsttätig ab.
  • Seite 13: Speicherbetrieb Ausschalten (Nur Vc-Geräte Mit Externem Warmwasserspeicher)

    Bedienung 4 Gefahr! Einstellungen für den Heizbetrieb Gesundheitsgefährdung durch Legionellen- bildung! 4.6.1 Vorlauftemperatur einstellen (kein Regelgerät Wenn das Gerät zur Nacherwärmung in einer angeschlossen) solargestützten Trinkwasser-Erwärmungsanlage eingesetzt wird, stellen Sie die Warm wasser- Auslauftemperatur am Drehknopf (3) auf mindestens 60 °C ein. 4.5.2 Speicherbetrieb ausschalten (nur VC-Geräte mit externem Warmwasserspeicher) Bei VC-Geräten mit angeschlossenem Warmwasserspei-...
  • Seite 14: Vorlauftemperatur Einstellen (Bei Einsatz Eines Regelgerätes)

    4 Bedienung 4.6.2 Vorlauftemperatur einstellen (bei Einsatz 4.6.4 Raumtemperaturregler oder witterungsge- eines Regelgerätes) führten Regler einstellen Abb. 4.14 Vorlauftemperatur-Einstellung bei Einsatz eines Regelgerätes Wenn Ihr Heizgerät mit einer witterungsgeführten Rege- Abb. 4.16 Raumtemperaturregler/witterungsgeführte Regler lung oder einem Raumtemperaturregler ausgestattet ist, einstellen müssen Sie folgende Einstellung vornehmen: •...
  • Seite 15: Störungsbehebung

    Bedienung 4 Anzeige Bedeutung Achtung! Beschädigungsgefahr durch unsachgemäße Anzeigen im Heizbetrieb Veränderungen! S. 0 Kein Wärmebedarf Wenn Ihr Gas-Wandheizgerät nach der Über- S. 1 Heizung Gebläsevorlauf prüfung der oben genannten Punkte nicht S. 2 Heizung Pumpenvorlauf einwandfrei arbeitet, müssen Sie einen anerkannten Fachhand werksbetrieb zwecks S.
  • Seite 16: Störungen Im Luft-/Abgasweg

    4 Bedienung 4.8.3 Störungen im Luft-/Abgasweg Die Geräte sind mit einem Gebläse ausgestattet. Bei nicht ordnungsgemäßer Funktion des Gebläses schaltet das Gerät ab. Im Display erscheinen dann die Symbole sowie die Fehlermeldung „F.32”. Achtung! Beschädigungsgefahr durch unsachgemäße Veränderungen! Bei dieser Fehlermeldung müssen Sie einen anerkannten Fachhandwerks betrieb zwecks Überprüfung zu Rate ziehen.
  • Seite 17: Außerbetriebnahme

    Wenn die Heizungs-Vorlauftemperatur bei eingeschalte- tem Hauptschalter unter 5 °C absinkt, dann geht das Abb. 4.20 Gerät ausschalten (Beispiel: ecoTEC plus) Gerät in Betrieb und heizt den Geräte-Heizkreis auf • Um Ihr Gas-Wandheizgerät ganz außer Betrieb zu neh- ca. 30 °C auf.
  • Seite 18: Wartung Und Kundendienst

    4 Bedienung 4.11 Wartung und Kundendienst Inspektion/Wartung Voraussetzung für dauernde Betriebsbereitschaft und Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und hohe Lebensdau- er ist eine jährliche Inspektion/Wartung des Gerätes durch einen Fachhandwerker. Gefahr! Gefahr von Sach- und Personenschäden durch unsachgemäße Handhabung! Versuchen Sie niemals, selbst Wartungsarbeiten oder Reparaturen an Ihrem Gas-Wandheizgerät durchzuführen.