Electrolux 6 GN 1/1 Nstallation, Gebrauch Und Wartung

Electric steam/convection ovens
Vorschau ausblenden

Werbung

H
- FORNI CONVEZIONE/VAPORE ELETTRICI
INSTALLAZIONE, USO E MANUTENZIONE
- ELECTRIC STEAM/CONVECTION OVENS
INSTALLATION, OPERATION AND MAINTENANCE
- ELEKTRISCHE KONVEKTIONS-/DAMPFÖFEN
INSTALLATION, GEBRAUCH UND WARTUNG
- FOURS ÉLECTRIQUES À CONVECTION/VAPEUR
INSTALLATION, UTILISATION ET ENTRETIEN
- HORNOS ELÉCTRICOS DE CONVECCIÓN/VAPOR
INSTALACIÓN, USO Y MANTENIMIENTO
- ELEKTRISCHE HETELUCHT/CONVECTIEOVENS
INSTALLATIE, WERKING EN ONDERHOUD
- ELEKTRISK ÅNGKONVEKTIONSUGN
INSTALLATION, DRIFT OCH UNDERHÅLL
- ELOPVARMEDE KONVEKTIONSOVNE
INSTALLATION, BRUG OG VEDLIGEHOLDELSE
- FORNOS DE CONVENÇÃO/VAPOR ELÉCTRICOS
INSTALAÇÃO, USO E MANUTENÇÃO
- ÖÏÕÑÍÏÉ ÓÕÍÁÃÙÃÇÓ/ÁÔÌÏÕ ÌÅ ÁÅÑÉÏ
ÅÃÊÁÔÁÓÔÁÓÇ, ×ÑÇÓÇ ÊÁÉ ÓÕÍÔÇÑÇÓÇ
5958 793 00
DOC. NO.
EDITION 1
A 0204 C2-C3-C4-C6
N 0102 C2
Pagina
7
Page
35
Seite
63
Page
91
Pág.
119
Page
147
Sidan
175
Pag.
203
Pág.
231
Óåë.
259

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Electrolux 6 GN 1/1

  • Seite 1 - FORNI CONVEZIONE/VAPORE ELETTRICI INSTALLAZIONE, USO E MANUTENZIONE Pagina - ELECTRIC STEAM/CONVECTION OVENS INSTALLATION, OPERATION AND MAINTENANCE Page - ELEKTRISCHE KONVEKTIONS-/DAMPFÖFEN INSTALLATION, GEBRAUCH UND WARTUNG Seite - FOURS ÉLECTRIQUES À CONVECTION/VAPEUR INSTALLATION, UTILISATION ET ENTRETIEN Page - HORNOS ELÉCTRICOS DE CONVECCIÓN/VAPOR INSTALACIÓN, USO Y MANTENIMIENTO Pág.
  • Seite 2 DICHIARAZIONE DI CONFORMITA' ELECTROLUX PROFESSIONAL SPA Viale Treviso 15 33170PORDENONE Dichiara sotto la propria autorità che le macchine appartenenti a questa documentazione, descritte nella targhetta di identificazione, sono conformi alle seguenti disposizioni legisla- tive: - Direttiva Europea 73/23/CEE (L.V.D. apparecchiature elettriche bassa tensione) - Direttiva Europea 89/336/CEE (E.M.C.
  • Seite 3 SCHEMI DI INSTALLAZIONE INSTALLATION DIAGRAM INSTALLATIONSPLAN SCHEMAS D'INSTALLATION ESQUEMA PARA LA INSTALACIÓN INSTALLATIESCHEMA INSTALLATIONSRITNING INSTALLATIONSDIAGRAM ESQUEMAS DE INSTALAÇAO...
  • Seite 4 6 GN 1/1 10 GN 1/1 isg Mod. Mod. 10 GN 2/1 10 GN 1/1 Mod. Mod.
  • Seite 5 20 GN 1/1 20 GN 2/1 Mod. Mod. NL - BE - Entrata cavo elettrico I - Voedingskabel B - Attacco alim. acqua (0,5 - 5 °F) ø3/4"M ISO 7/1 B - Aansluiting watertoevoer (0,5 - 5°F) ø3/4"M ISO 7/1 C - Collettore scarico acqua ø1"1/4M ISO 7/1 C - Aansluiting waterafvoer...
  • Seite 7: Inhaltsverzeichnis

    ELEKTRISCHE KONVEKTIONS-/DAMPFÖFEN INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANWEISUNGEN (für Deutschland) INHALTSVERZEICHNIS Seite Konformitätserklärung..........................2 Installationspläne............................3 Kennzeichnung Ihres Geräts........................63 ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN..................Beschreibung des Geräts...........................64 Hauptbestandteile (Explosionszeichnungen).....................64 Tabelle 1: Technische Daten ........................66 Allgemeine Hinweise ..........................67 Ökologie und Umwelt ..........................67 INSTALLATIONSANWEISUNGEN ...
  • Seite 8: Allgemeine Eigenschaften

    Die gestrichelten Bauteile sind in folgenden Modellen nicht Das vorliegende Heft bezieht sich auf verschiedene vorhanden: Gerätemodelle. 6 GN 1/1 C2-C3, 10 GN 1/1 C2. Weitere Angaben zu Ihrem Modell können der Tabelle 1 "Technische Daten" entnommen werden. LEGENDE: Das Gerät hat folgende Eigenschaften: 1..........Heizwiderstände (Dampferzeuger)
  • Seite 9 10 GN 1/1 10 GN 2/1 com_e10gn1 20 GN 1/1 20 GN 2/1 com_e20gn1...
  • Seite 10 TABELLE 1: TECHNISCHE DATEN ABBILDUNGEN Anz. ROSTE 6 GN 1/1 10 GN 1/1 10 GN 2/1 20 GN 1/1 20 GN 2/1 697807 PNC 9731 * 724251 697821 697843 697883 697845 697885 697847 697887 697849 697889 724253 FUNKTIONSEBENE C2 (ISG) C2 (ISG) °...
  • Seite 11: Allgemeine Hinweise

    ÖKOLOGIE UND UMWELT ALLGEMEINE HINWEISE • Bevor di Installation und Inbetriebnahme des Geräts 4.1. Verpackung vorgenommen wird, muß die vorliegende Anweisung aufmerksam gelesen werden, da sie wichtige Hinweise zur • Alle zur Verpackung verwendeten Materialien sind Sicherheit bei Installation, Gebrauch und Wartung bietet. umweltverträglich.
  • Seite 12: Installationsanweisungen

    II. INSTALLATIONSANWEISUNGEN Achtung: zur Durchführung der in diesem Kapitel beschriebenen Arbeiten müssen die Außenplatten des Ofens entfernt werden. Da einige Einstellungen bei eingeschalteter Maschine vorgenommen werden müssen, ist höchste Aufmerksamkeit auf die unter Spannung stehenden Teile zu verwenden. INSTALLATIONSORT • Das Gerät nur in gut belüfteten Räumen aufstellen. AUFSTELLUNG •...
  • Seite 13: Elektroanschluß

    ELEKTROANSCHLUSS WASSERANSCHLUSS (Siehe Installationspläne am Anfang dieses Anweisungsheftes) • Der Anschluß an das Stromversorgungsnetz muß aufgrund der einschlägigen Vorschriften erfolgen. Der Ofen verfügt über zwei getrennte Anschlüsse ("B" und "N") • Vor Durchführung des Anschlusses muß sichergestellt werden, für die Wasserversorgung. daß...
  • Seite 14 EINSTELLUNG DES WASSERDRUCKS (NUR BEI Hinweis zu Modell 6 GN 1/1 C4: MODELLEN 6 GN 1/1 C2-C3 UND 10 GN 1/1 C2) Dieses Modell verfügt über zwei getrennte Anschlußstutzen für Neben der Einhaltung der unter vorstehendem Punkt 4.1 den Wasserablaß (siehe Installationsplan). Diese müssen genannten Bedingungen, muß...
  • Seite 15: Sicherheitsvorrichtungen

    SICHERHEITSVORRICHTUNGEN WARTUNG Die Bauteile, die der Wartung bedürfen sind nach dem Öffnen Das Gerät ist mit folgenden Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet: der Bedienblende, der linken Seitenwand oder der Rückwand zugänglich. 5.1 Schmelzsicherungen (siehe Elektroschaltplan) hinter dem Bedienfeld. Bei Ersatz den Deckel aufschrauben und das beschädigte Teil durch ein neues mit derselben Leistung ersetzen;...
  • Seite 16: Position Der Hauptbestandteile

    POSITIONIERUNG DER HAUPTBAUTEILE (Eingriffe jeglicher Art im Inneren des Geräts dürfen ausschließlich durch einen vom Hersteller zugelassenen Installateur vorgenommen werden) Nach Abnehmen der Rückwand und der linken Seitenwand sind folgende Bauteile zugänglich: • Magnetventil Strömungsregler Wrasenniederschlags • Heizelemente des Dampferzeugers •...
  • Seite 17: Anweisungen Für Den Benutzer

    III. BENUTZUNGSANWEISUNG Bevor das Gerät in Betrieb gesetzt wird, muß das vorliegende Anweisungsheft aufmerksam gelesen werden. Die hier enthaltenen Angaben stellen wichtige Informationen für den korrekten und optimalen Betrieb des Ofens dar. Sollten Sie weitere Angaben zu den Eigenschaften und Leistungen benötigen, wenden Sie sich bitte an den Vertragshändler.
  • Seite 18: Beschreibung Der Bedientafel

    Hinweis: bei Öfen mit Funktionsebene 6 kann dieser Zyklus BESCHREIBUNG DER BEDIENTAFEL unter der Modalität Dampf (C3) vorgewählt werden, indem Temperaturwerte unter 100°C eingestellt werden. 3.1. VORBEMERKUNG Um das Verständnis der Ofenfunktionen zu erleichtern, legen Sie das Faltblatt der Bedientafel Ihres Ofenmodells offen bereit, das Sie unter den letzten Seiten dieses Handbuchs finden.
  • Seite 19 3.5. ZUSATZFUNKTIONEN RETURN CANCEL biblio_alp.eps ventola_alp.eps - Bedienelemente für die Verwaltung der Schnellabkühlung der Zelle: hilfreich beim Übergang von Programmbibliothek (nur bei Funktionsebene 6): einer Garmethode auf eine andere mit niedrigerer Temperatur; Bedientasten zur Speicherung, Änderung und Löschung von ermöglicht die Rotation des Lüfters und das automatische Garprogrammen.
  • Seite 20 3.6. BEDIENELEMENTE ZUR STEUERUNG DES DAMPFGENERATORS Hinweis: Die Modelle10 GN 1/1 C2 und 6 GN 1/1 C2-C3 sind nicht mit Dampfgeneratur ausgerüstet. Funktionsebene C6 scarico_alp.eps Manuelles Ablassen des Wassers aus dem Dampfgenerator: Durch Betätigen der Taste “A” ermöglicht das Ablassen des Wassers aus dem Dampfgenerator bei allen anderen Modellen erfolgt das Ablassen des Wassers durch Betätigung des Hebels,...
  • Seite 21: Gebrauch Des Ofens

    GEBRAUCH DES OFENS 4.2. AUSWAHL DER GARMETHODE. Den Wahlschalter S1 auf die gewünschte Garmethode einstellen, z.B. "Mischbetrieb" (dieser Vorgang kann auch bei bereits FUNKTIONSEBENEN C2 UND C3 begonnem Garen vorgenommen werden). EINSCHALTEN DES OFENS. Zum Einschalten des Ofens den Drehknopf des Schalters / Wahlschalters S1 von "0"...
  • Seite 22 4.4. BEGINN DES GARVORGANGS 4.6. HANDBETRIEB - Überprüfen, daß die Tür des Ofens geschlossen ist; Es besteht die Möglichkeit, die Garzyklen von Hand einzugeben - Den Drehknopf des Timers TM auf die gewünschte Garzeit und den Timer außer Betrieb zu setzen. einstellen, z.B.
  • Seite 23 3) Anhand von S1 und TS die gewünschte Garmethode und - temperatur einstellen. 4) Start des Zyklus mit Kerntemperaturfühler. Den Drehknopf zur Bedienung des Fühlers PRB im Uhrzeigersinn drehen. prb_50.eps - Der Garzyklus wird sofort gestartet; - Das Display PRB blinkt und zeigt den am Fühler eingestellten Temperaturwert an.
  • Seite 24: Funktionsebene 4

    - Den Drehknopf des Thermostaten TS im Uhrzeigersinn drehen; - Das Temperaturdisplay beginnt sofort zu blinken und zeigt die Temperatur an, die gerade eingestellt wird. FUNKTIONSEBENE C4 5.1. EINSCHALTEN DES OFENS Zum Einschalten des Ofens die Taste des Schalters S1 betätigen timer_190_alp.eps s1_alp.eps - Den Drehknopf bei der gewünschten Temperatur arretieren...
  • Seite 25 5.5. BEGINN DES GARVORGANGS 5.7. HANDBETRIEB - Überprüfen, daß die Ofentür geschlossen ist; Es ist möglich, Garzyklen von Hand einzugeben und den Timer - Die Taste zum Starten des Garvorgangs betätigen, abzuschalten. Dazu den Drehknopf TM im Uhrzeigersinn drehen, bis auf dem Display das Wort "Cont"...
  • Seite 26 4) Den Drehknopf zur Bedienung des Kerntemperaturfühlers vorgenommen: PRB im Uhrzeigersinn drehen. 1) Den Ofen einschalten und vorheizen; 2) Bei Erreichen der Vorheiztemperatur, den Zyklus unterbrechen; 3) Die gewünschte Garmethode, die Zellentemperatur, die Garzeit (oder die Temperatur des Kernfühlers) wie vorstehend erläutert einstellen.
  • Seite 27: Funktionsebene 6

    6.4. AUSWAHL DER GARMETHODE Die den verschiedenen Garmethoden entsprechenden Leds blinken. Die gewünschte Methode direkt durch Betätigen der FUNKTIONSEBENE C6 zugehörigen Taste auswählen (z.B. Mischbetrieb C2) 6.1. EINSCHALTEN DES OFENS Zum Einschalten des Ofens die Taste des Schalters S1 betätigen. Dadurch tritt folgender Zustand ein: PAUSE - Die grüne Leuchtanzeige L1 leuchtet auf;...
  • Seite 28 6.7. BEGINN DES GARVORGANGS 6.10. VORHEIZEN - Sicherstellen, daß die Ofentür geschlossen ist; Vor dem eigentlichen Garen kann die Zelle des Ofens vorgeheizt werden. - Die Taste zum Starten des Garvorgangs betätigen; Den Ofen bei leerer Zelle einschalten folgendes einstellen: - gewünschte Garmethode;...
  • Seite 29 6) Abbruch des Zyklus. Wenn im Kern des Produkts die 5) Nun ist folgendes zu wählen: eingestellte Temperatur erreicht wurde, schaltet der Ofen - Garmethode für Phase 2; automatisch mit den vorstehend beschriebenen Modalitäten ab - Zellentemperatur für Phase 2; (siehe Abschnitt 6.8 Abbruch des Garzyklus).
  • Seite 30 6.14. AUTOMATIK "Löschen gespeicherter Programme"). Nach Auswahl der dem Programm zuzuordnenden Nummer, 2 Sekunden lang die Taste M betätigen auto_alp.eps RETURN CANCEL Vorbemerkung: die Modalität "Automatik" gestattet es, die manuell eingegebenen Programme zu speichern; biblio_m_alp.eps Siehe dazu zunächst Abschnitt 6.3 "Handbetrieb". Ein Tonsignal und die Tatsache, daß...
  • Seite 31 6.14.4 REGENERIERUNGSPROGRAMM Cr Am Ende dieses Vorgangs blinkt die Programmnummer 5. Das Programm wurde gelöscht. Bei Öfen mit Funktionsebene C6 ist das Regenerierungsprogramm Cr in der Programmbibliothek vorgespeichert (und kann daher nicht PROGRAM gelöscht werden) Zur Ausführung des Regenerierungszyklus Cr ist der Automatikbetrieb zu aktivieren und vorzugehen, wie oben beschrieben.
  • Seite 32: Für Alle Modelle

    die die Durchführung des Reinigungszyklus der Garkammer gestattet. FÜR ALLE MODELLE Diese Taste ist wie folgt zu verwenden: Vorbemerkung: Der Zyklus wird nur dann korrekt gestartet, wenn die Temperatur im Inneren der Zelle unter 90 °C liegt. 7.1. ALARMMELDUNGEN UND DIAGNOSE Falls notwendig, vorher für die Kühlung des Garraums sorgen.
  • Seite 33 Hinweis: Die vier Pfeile auf der Absaugwand zeigen die Lage Zur Vornahme dieser Arbeiten muß das Gerät eingeschaltet sein. der Bohrungen für die oberen und unteren Stifte an. Zum 7.4.1 ENTKALKEN MIT 100% ESSIG Wiedereinbau des Teils sind obige Vorgänge in umgekehrter 1) Den Hahn der Wasserversorgung schließen.
  • Seite 34 Austausch der Lampe für die Zellenbeleuchtung (Abb."20") Auffangbecken für Kondenswasser (Abb. "22") Periodisch Verschmutzungszustand Sollte die Lampe der Ofenbeleuchtung durchgebrannt sein, ist diese wie folgt auszutauschen: Gummischlauchs"T" bzw. des Anschlusses desselben an den • Die Stromversorgung des Geräts abschalten. Ablaßkollektor prüfen, falls sich das Kondensatauffangbecken “R”...
  • Seite 35 Livello 2 Level 2 Ebene 2 Niveau 2 Nivel 2 Niveau 2 Nivå 2 Niveau 2 Nivel 2 CLEAN...
  • Seite 36 Livello 3 Level 3 Ebene 3 Niveau 3 Nivel 3 Niveau 3 30Ö99 Nivå 3 Niveau 3 Nivel 3 CLEAN...
  • Seite 37 Livello 4 CYCLE Level 4 Ebene 4 Niveau 4 Nivel 4 30÷99 Niveau 4 Nivå 4 COOK & S ET HOLD Niveau 4 Nivel 4 CLEAN...
  • Seite 38 Livello 6 Level 6 Ebene 6 PROGRAM Niveau 6 Nivel 6 Niveau 6 1 2 3 4 5 6 PHASE Nivå 6 Niveau 6 PAUSE Nivel 6 COOK & S ET HOLD RETURN CANCEL CLEAN...
  • Seite 39 Il costruttore si riserva il diritto di modificare senza preavviso, le caratteristiche delle apparecchiature presentate in questa pubblicazione. The Manufacturer reserves the right to modify the appliances presented in this publication without notice. Le Fabricant se réserve le droit de modifier sans préavis les caractéristiques des appareils présentés dans cette publication. Der Hersteller behält sich das Recht vor, die in dieser Broschüre vorgelegten Geräte ohne Voranzeige zuändern.