Nasser Gleitschirm - Advance ALPHA 6 Erste Schritte

Vorschau ausblenden

Werbung

Nasser Gleitschirm

Beim Fliegen mit einem durchnässten
Gleitschirm besteht die Gefahr des Sack-
fluges. Oft ist der Sackflug die Folge einer
Kombination mehrerer Faktoren. Einerseits
nimmt das Gewicht einer durchnässten
Kappe zu. Aus dem erhöhten Gewicht re-
sultiert ein grösserer Anstellwinkel, der den
Gleitschirm prinzipiell näher an die Sack-
fluggrenze bringt. Andererseits beeinflussen
Tropfen auf dem Tuch die laminare Grenz-
schicht im Nasenbereich negativ, wodurch
der maximal erreichbare Auftriebswert
deutlich sinkt.
Um die Gefahr des Sackfluges vorzubeu-
gen, sollte das nasse Gerät möglichst we-
nig angebremst und keinesfalls die Ohren
angelegt werden. Sollte der Gleitschirm
trotzdem einmal in den Sackflug gelangen,
wird dieser ausschliesslich durch das
Beschleunigen mittels Speedsystems
ausgeleitet.

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Advance ALPHA 6

Inhaltsverzeichnis