ABB 262H Betriebsanleitung

Reihe 2600t druckmessumformer
Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung
IM/262_4H-D_8
Reihe 2600T Druckmessumformer
IT
Field
Typ 262H/N/G/A
Typ 264H/N/G/A
- 1 -

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für ABB 262H

  Inhaltszusammenfassung für ABB 262H

  • Seite 1 Field Betriebsanleitung IM/262_4H-D_8 Reihe 2600T Druckmessumformer Typ 262H/N/G/A Typ 264H/N/G/A - 1 -...
  • Seite 2 Das Unternehmen EN ISO 9001: 1994 ABB ist ein weltweit bekanntes Unternehmen zur Entwicklung und Herstellung von Geräten für die industrielle Prozesssteuerung, Durchflussmessung, Gas-und Flüssigkeitsanalyse Umweltanwendungen. Als Teil des ABB-Konzerns bieten wir unseren Cert. No. Q5907 Kunden weltweit Anwendungs-Know-how, Service und Support an. Unsere Grundsätze sind hohe Fertigungsqualität, modernste Technologie und...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG Die Reihe 2600T ist eine modulare Reihe von feldmontierten Kapitel Seite elektronischen Druckmessumformern auf der Basis von EINLEITUNG ..............3 Mikroprozessoren mit einem einzigartigen induktiven TRANSPORT, LAGERUNG, HANDHABUNG Sensorelement. Bei den hier beschriebenen Modellen handelt UND PRODUKTKENNZEICHNUNG ......4 es sich um Druckmessumformer mit einem „Single Port“- FUNKTIONSWEISE ............
  • Seite 4: Transport, Lagerung, Handhabung Und Produktkennzeichnung

    (0474) angegeben, die die Normerfüllung bestätigt hat. Ref. A 0474 yyyy Ref. C Messwerk Ref. D Ref. B FILL FLUID DIAPHRAGM MATERIAL SERIAL NUMBER Abb. 1 - Produktidentifikation Wichtig – Bitte vergessen Sie nicht, bei Anfragen stets die Seriennummer Ihres Geräts anzugeben. - 4 -...
  • Seite 5: Funktionsweise

    Im netzausfallsicheren Speicher Funktionsprinzip, da sie mit einem kapazitiven Silizium-Sensor der Sekundärelektronik sind die spezifischen Daten des ausgerüstet sind. Wie in Abb. 2a (Messbereich V-420 bar- Messumformers gespeichert: Modell) gezeigt, wird der auf die Trennmembran wirkende - nicht veränderbare Daten wie die Seriennummer, die Druck auf die Füllflüssigkeit (normalerweise Siliconöl)
  • Seite 6 Anpassung Anpassung Anpassung Messwerk Messwerk Messmembran Messkapsel Füllflüssigkeit O-Ring Trennmembran Messmembran Prozessanschluss Prozessanschluss Abb. 2b Kapazitiver Keramik-Drucksensor für Abb. 2c Piezoresistiver Silizium-Drucksensor für Absolutdruckmessung Überdruck- und Füllstandmessung Externe Einstellung für Messanfang/Messspanne Digitalanzeiger Ausgangsanzeiger (optional) (optional) Überspannungsschutz (optional) Hochfrequenzfilter (HF/RF) Anschluss- klemmenblock Gehäuse...
  • Seite 7: Installation

    Messwerk mit Gewalt verdrehen. Mit dem mitgelieferten 2 mm- Innensechskantschlüssel die Innensechskant-Madenschraube WARNUNG: Damit der Messumformer keinen (siehe Abb. 7) lösen und festziehen. Nach dem Lösen der montagebedingten mechanischen Belastungen ausgesetzt Madenschraube um eine Umdrehung kann die Einheit so ist, muss er entsprechend den Anweisungen in diesem gedreht werden, dass ein optimaler Zugang zu den elektrischen Handbuch installiert werden.
  • Seite 8 . . . INSTALLATION 127 (5.00) 26 (1.02) 36 (1.42) 86 (3.39) 17 (0.67) 17 (0.67) CH27 56 (2.20) 135 (5.31) Anschluss Innengewinde 1/2 – 14 NPT für Meszelle V (Nicht für 264NS) 127 (5.00) 26 (1.02) 36 (1.42) 86 (3.39) 17 (0.67) 17 (0.67) ø...
  • Seite 9 . . . INSTALLATION 127 (5.00) 26 (1.02) 36 (1.42) 17 (0.67) 17 (0.67) 86 (3.39) 1/2" - 14 NPT CH 32 ø 65 (2.56) 135 (5.31) 57 (2.24) Anschluss Außengewinde 1/2 – 14 NPT für Meszelle E, G, H, M, P, Q, S 127 (5.00) 26 (1.02) 36 (1.42)
  • Seite 10: Elektrische Anschlüsse

    Kurzschluss- brücke Deckel- Sicherung- sschrauben (an den mit Steckanschluss Maden- Pfeilen für TEST COMM schraube gekennzeichneten Anzeiger Stellen Testanschlüsse Messwerk Anschlüsse für Handheld-Terminal Abb. 7 - Anordnung von Sicherungsschrauben Abb. 8a - Anschlussklemmen und Anschlussklemmen - 10 -...
  • Seite 11 D E F G H I Signal J K L M N O P Q R Empfänger S T U V W X Y Z # Handheld-Terminal & / Abb. 8c - Elektrische Anschlüsse mit externem Anzeiger - 11 -...
  • Seite 12: Elektrische Anforderungen

    ELEKTRISCHE ANFORDERUNGEN MESSBEREICH UND MESSSPANNE Das Datenblatt für die 2600T Messumformer enthält alle Der Messumformer arbeitet im Bereich zwischen der Informationen über die Grenzen von Messbereich und Mindestspannung von 10,5 V DC und der maximalen Versorgungsspannung von 42 V DC und ist gegen Verpolung Messspanne für das betreffende Modell und den jeweiligen geschützt.
  • Seite 13: Kalibrierung

    Kunststofftasten der Taster abgenommen werden, um eine Fehlbetätigung auszuschließen. Dazu einer Schraubendreherklinge unterhalb des Kunststoffflansches einstecken und die Kunststofftasten herausheben. Schreib- schutzschalter Abb. 12 – Draufsicht der Einstelltaster Abb. 9 Anordnung der Schalter in der Elektronik und integrierte Digitalanzeige - 13 -...
  • Seite 14 Sekunde lang gedrückt halten. Anschließend sollte sich der zu verhindern, den Schreibschutzschalter anschließend wieder Messwert auf 4 mA einstellen. Falls sich der Messwert nicht in Stellung ON/1 (Schreibgeschützt) schieben, siehe Abb. 9. ändert, diesen Vorgang wiederholen. - Wenn der Messbereichsendwert (URV) unter dem Anmerkung –...
  • Seite 15: Zerlegen Und Zusammenbauen

    Zusammenbau und den Drucktest wiederholen. f) Das Gehäuse abschrauben und dabei besonders darauf achten, Sensorkabel und Stecker nicht zu beschädigen. (*) Die Ersatzeilliste erhalten Sie im Internet unter: www.abb.com Suche nach: SL262_4H.pdf oder bei Ihrer örtlichen ABB- Vertretung. - 15 -...
  • Seite 16 Deckel mit Schauglas Deckel mit Schauglas Sekundärelektronik Analoger oder digitaler Ausgangsanzeiger oder CoMeter Blinddeckel Elektronik- Befestigungsschrauben Messzelle Abb 13a - Explosionszeichnung Messumformer 264 HS/NS Blinddeckel Anschluss- Bedientaster Madenschraube klemmenblock- Typschild Mikroprozessorgesteuerte Baugruppe integrierte Digitalanzeige Deckel mit Schauglas Deckel mit Schauglas Sekundärelektronik...
  • Seite 17: Einfache Fehlerfindung

    EINFACHE FEHLERFINDUNG Dieser Abschnitt zum schnellen Auffinden eines Fehlers ist nur dann anzuwenden, wenn kein Hand-Terminal oder PC- Konfigurator zur Verfügung steht. Falls der Messumformer offensichtlich nicht einwandfrei arbeitet, sind vor Kontaktaufnahme mit der nächstgelegenen Servicestation die folgenden Prüfungen zur Fehlerfindung durchzuführen. Im Fall der Rücksendung zur Reparatur ist eine angemessene Verpackung (die originale Polystyren-Form oder Chips aus hoch- dichtem Schaumstoff) zu verwenden.
  • Seite 18: Rücksende-Formalitäten

    Fehler / Schaden gefunden während : Installation Anfahren Betrieb Versandanweisung für die Rücksendung der Ausrüstung Zur Werksreparatur zurückgesandte Ausrüstungsteile an die nächstgelegene ABB-Servicestation schicken. Versandkosten sind vom Käufer im voraus zu entrichten. Dieses Blatt bitte vollständig ausgefüllt dem Begleitschreiben und der Packliste beilegen. Unterschrift Urheber...
  • Seite 19: Anhang Messumformer Mit "Anzeigen"- Option

    Daten von Prozessvariablen bis zum Ausgangs- Prozentwert verwendet werden. Als Kalibrierung kann beim Analog-Anzeiger nur die Nullstellung verändert werden. Abb. 1 zeigt den Analog-Anzeiger und die Verstelleinrichtung für den Nullpunkt. Die Kalibrierung kann sehr einfach nach folgendem Verfahren erfolgen:...
  • Seite 20 Messumformer automatisch und ermöglicht die Verwendung der Einstelltaster am Gerät für die Steuerung der integrierten Digitalanzeige. Direkt nach der Montage der integrierten Digitalanzeige oder beim ersten Einschalten zeigt die integrierte Digitalanzeige ABB – HART an. Dann erscheint die gewählte Anzeige und die Druck-Strichbalkenanzeige.
  • Seite 21 ..ANHANG MESSUMFORMER MIT „ANZEIGER“-OPTION REVIEW ENTER NEXT NEXT NEXT NEXT NEXT NEXT NEXT NEXT PREV PREV PREV PREV PREV PREV PREV PREV HD REV UNIT DAMPING S/W REV ENTER ENTER ENTER ENTER ENTER ENTER ENTER 2.000 DEG_C 0.0000...
  • Seite 22 ..ANHANG MESSUMFORMER MIT „ANZEIGER“-OPTION DspConf ENTER NEXT PREV SETTING SELECT ENTER ENTER NEXT NEXT PREV NEXT PREV PREV NEXT PREV NEXT PREV TrFunc UNIT FULL_SC ZERO OUT % OUT mA ENTER ENTER ENTER ENTER ING OUT 20.000 LINEAR 00.000...
  • Seite 23 ..ANHANG MESSUMFORMER MIT „ANZEIGER“-OPTION Conf ENTER PROCESS IN_MAN ENTER NEXT NEXT PREV NEXT PREV NEXT PREV NEXT PREV NEXT PREV PREV DAMPING UNIT TrFunc ENTER ENTER ENTER ENTER ENTER 20.000 0.0000 00.000 TYPE 25.000 0.2000 PARAM 01.000...
  • Seite 24 ..ANHANG MESSUMFORMER MIT „ANZEIGER“-OPTION SEE-VAR ENTER OUT % OUT mA IngUnit StaticP SensTmp ENTER 10.690 ENTER SEE VARIABLES (VARIABLEN ANZEIGEN) SIMU SIMUL ENTER PROCESS IN MAN. ENTER NEXT NEXT PREV NEXT PREV PREV LOOPTST OUTTRIM ENTER ENTER NEXT...
  • Seite 25 Beim Austausch einer über den Mikroprozessor gesteuerten werden. integrierten Digitalanzeige wie folgt vorgehen: 2) Den Deckel auf der Anschlussklemmenblockseite entfernen; auf seiner Innenseite befindet sich das in Abb. 1) Die Spannungsversorgung des Messumformers 3 gezeigte Schild. abschalten. 3) Die auf dem Schild gekennzeichnete Kurzschlussbrücke 2) Den Schauglasdeckel auf der Elektronikseite entfernen.
  • Seite 26: Anhang Fur Das Cometer - Analoge Lcd-Anzeige Mit Hart-Programmier- Funktion Und Prometer

    Balkenanzeige zur Anzeige des Analogausgangs CoMeter Taster NEXT Taster PREV Abb. 4 - CoMeter und ProMeter ConF METER - ANZEIGER KONFIGURIEREN Bei normalem Betriebszustand zeigt das CoMeter das analoge Ausgangssignal des Messumformers in Milliampere PASSWORT (Standardeinstellung), als Prozentwert oder in einer anderen technischen Maßeinheit in allen für das HART-...
  • Seite 27 Anzeige (mit oder ohne ENTER Radizierung) neues Passwort vergeben Abb. 5 - Menü ConF METER (Anzeiger konfigurieren) Das Menü ConF METER (Anzeiger konfigurieren) hat folgende Vorgehensweise für das Menü ConF AUTO (Automatische weitere Optionen: Konfiguration) siehe Abb. 5 - ConF METER (Anzeiger konfigurieren).
  • Seite 28 ENTER ENTER nächste/vorherige um die nächste/vorherige um die nächste/vorherige um die Ziffern zu modifizieren, Ziffern zu modifizieren, Ziffern zu modifizieren, KG/CM2 Dezimalpunkt, Minus Dezimalpunkt, Minus Dezimalpunkt, Minus Zeichen Zeichen Zeichen ENTER Abb. 6 – Menü CONF (Konfiguration) - 28 -...
  • Seite 29 TRIM ? REF - TX? ENTER ENTER SET20 mA ENTER 20.000 20.000 20.000 20.000 20.000 REF VAL nächste/vorherige um die Ziffern zu modifizieren, Dezimalpunkt, Minus Zeichen ENTER 20.000 REF = TX? ENTER Abb. 7 – Menü TRIM (Abgleich) - 29 -...
  • Seite 30 NEXT PREV (SCROLL) (SCROLL) (SCROLL) NEXT PREV 1.0000 -40.000 40.000 0.000 40.000 OUTPUT DAMPING ENTER Abb. 8 – Menü REVIEW (Überprüfen) ENTER NEXT NEXT PREV NEXT PREV NEXT PREV NEXT PREV PREV PRIMARY ENTER ENTER ENTER 10 sec. ENTER 10 sec.
  • Seite 31: Anhang Pv-Scaling

    ANHANG PV-SCALING (PROZESSWERT-SKALIERUNG) Der Vorgang PV-Scaling (Prozesswert-Skalierung) kann Beispiel 2 verwendet werden, um den „Nullpunkt/Messanfang“ des Prozesses mit der „Messanfangs“-Anzeige des Messumformers Der Messumformer ist kalibriert auf: abzugleichen. Dieser Vorgang kann nur per digitaler Messbereichsanfangswert LRV = 0 mbar Kommunikation mit einem Konfigurations-Tool durchgeführt Messbereichsendwert URV = 200 mbar.
  • Seite 32: Anhang Option "Blitzschutz

    Die eingebaute Digitalanzeige wieder einstecken, falls vorhanden. m) Deckel wieder anbringen. Dazu die Abb. 1 und die Hinweise in den Abbildungen 2a und 2b beachten. In der ersten Abbildung (2a) ist der Anschluss eines Anschlussklemmenblocks ohne Blitzschutz abgebildet. Die zweite Abbildung (2b) zeigt den Anschluss eines Anschlussklemmenblocks mit eingesetztem Blitzschutz (surge protector).
  • Seite 33 Zwei Nuten an den Kunststoff- M2.9x6mm Seitenwänden zur Aufnahme der Blitzschutz-Schaltplatine Anschlussöffnungen zum Einlöten der +/- Ring-Kabelanschlüsse Anschlüsse zum Einlöten Hochspannungsfilter- Anschlüsse in die entsprechenden Löcher ANSCHLUSSKLEMMENBLOCK BLITZSCHUTZ (surge protector) (Rückansicht) (Schaltplatine) Abb. 1 - BLITZSCHUTZ (surge protector) - 33 -...
  • Seite 34 . . . ANHANG OPTION „BLITZSCHUTZ“ FÜR MESSUMFORMER Abb. 2a Verbindung von Anschlussklemmenblock und Gehäuse Anmerkung: Vor dem Befestigen des Anschluss- klemmenblocks am Gehäuse sind die beiden Leitungen in die gezeigte Position zu bringen, um Beschädigungen zu vermeiden. Schwarz Abb. 2b Verbindung von Anschlussklemmenblock und Gehäuse...
  • Seite 35: Anhang: Einsatz Von Hardware- Schaltern In Der Sekundärelektronik

    ANHANG: EINSATZ HARDWARE-SCHALTERN SEKUNDÄRELEKTRONIK Die zwei möglichen Sekundärelektroniken sind in den Abbildungen dargestellt. Auf der Sekundärelektronik sind wie weiter unten abgebildet sechs Dip-Schalter vorgesehen. Diese Dip-Schalter werden für die Einstellung verwendet, wenn keine integrierte Digitalanzeige vorhanden ist. 1 2 3 4 5 6 Schalter 1 und 2 werden für die Snap-Kalibrierung, zum Anheben und Absenken von Messanfang/Messspanne und zum Einstellen der Dämpfung verwendet.
  • Seite 36 . . . ANHANG: EINSATZ VON HARDWARE-SCHALTERN IN DER SEKUNDÄRELEKTRONIK AUSTAUSCH VON KOMPONENTEN Im Normalfall sind die Schalter 3 und 4 ausgeschaltet (Position „0“). Sie werden nur eingeschaltet, wenn eine Komponente ausgetauscht werden muss. AUSTAUSCH VON MESSWERK/MESSZELLE: Schalter 3 muss vor dem Einschalten der Spannungsversorgung des Messumformers eingeschaltet werden (Position „1“).
  • Seite 37: Einstellbare Ausgangsfunktionen

    Fälle zu berücksichtigen: a) Zylindrische Behälter mit flachen Böden (nicht häufig verwendet, siehe Abb. 1a). Der Messumformer misst die gesamte Höhe des Behälters. Das folgende Polynom ergibt die Fläche des Querschnitts abhängig von der Höhe h (Füllstand der Flüssigkeit im Behälter): Out= - 0.02 + 0.297 h + 2.83 h...
  • Seite 38 Fehler = 0,25 %. Das mit einem mathematischen Verfahren errechnete Polynom ergibt einen Fehler von ± 0,15 %. c) Zylindrische Behälter mit elliptischen oder pseudoelliptischen Böden (siehe Abb. 1c). Der Messumformer misst die gesamte Höhe des Behälters. Das gleiche Polynom wie oben beschrieben kann auch für zylindrische Behälter mit halbkugelförmigen Böden verwendet werden.
  • Seite 39 Polynom mit A-Koeffizienten B-Koeffizienten Die A- und B-Koeffizienten der Polynome müssen auf der Basis der Abb. 2b Form des Behälters berechnet werden. Für die Definition der Polynomialkoeffizienten steht eine Software auf PC-Basis zur Verfügung. 7.0 CONSTANT CURRENT – Konstantstrom-Funktion (Steuerschaltkreistest) Diese über ein Konfigurations-Tool aktivierbare Funktion kann verwendet...
  • Seite 40: Anhang Für Messumformer Mit Direkt Angebautem Druckfühler

    ANHANG FÜR MESSUMFORMER MIT DIREKT ANGEBAUTEM DRUCKFÜHLER Messumformer mit direkt angebautem Druckfühler sind für den Betrieb in offenen oder geschlossenen Tanksystemen geeignet. Dabei kann die Prozessflüssigkeit korrosiv, hochviskos, verschmutzt oder mit suspendierten Feststoffen angereichert sein Die Reihe 2600T enthält auch Modelle für Tankbetrieb und Füllstandsmessung. Für Füllstandsmessungen wird dieser Messumformer wie in Abbildung 1 gezeigt an einen Tank montiert.
  • Seite 41 . . . ANHANG FÜR MESSUMFORMER MIT DIREKT ANGEBAUTEM DRUCKFÜHLER Sensor-Abgleich Falls ein Sensor-Abgleich bei einem Füllstands-Messumformer erforderlich ist, ist die Anweisung für das Handheld-Terminal beziehungsweise sind die Anweisungen für die PC-Software zu befolgen. Falls das Ergebnis nach der Durchführung des Einstellvorgangs ZERO TRIM (Nullpunktabgleich) oder FULL TRIM (Gesamt- Abgleich) nicht zufriedenstellend ist, ist dieser Vorgang unter Berücksichtigung einer speziellen Abweichung für diese Art von Messumformern zu wiederholen.
  • Seite 42: Anhang "Ex-Schutz"-Anforderungen Und "Ip-Schutzart

    ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN UND „IP-SCHUTZART“ (EUROPA) Entsprechend der ATEX-Richtlinie (Europäische Richtlinie 94/9/EG vom 23. März 1994) und geltender Europäischer Normen, die eine Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen gewährleisten, d. h. EN 50014 (Allgemeine Bestimmungen), EN 50018 (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche - Druckfeste Kapselung „d“), EN 50020 (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche - Eigensicherheit „i“), EN 50284 (Spezielle Anforderungen an Konstruktion, Prüfung und Kennzeichnung elektrischer Betriebsmittel der Gerätegruppe II, Kategorie 1 G) sowie EN 50281 (Elektrische Betriebsmittel zur Anwendung in Bereichen mit brennbarem Staub), sind die Messumformer der Produktreihe 2600T für folgende...
  • Seite 43 ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN UND „IP-SCHUTZART“ (EUROPA) b) Zertifikat ATEX II 1/2 GD T50°C, EEx ia IIC T6 (-40 °C ≤ Ta ≤ +40 °C) beziehungsweise GD T95°C, EEx ia IIC T4 (-40°C ≤ Ta ≤ +85 °C) EG-Baumusterprüfbescheinigung: ZELM 02 ATEX 0081 Anmerkung: Diese ATEX-Kategorie hängt von der Anwendung (siehe weiter unten) und auch vom Grad der Eigensicherheit der Spannungsversorgung des Messumformers (verbundenes Gerät) ab, die manchmal auch [ib] statt [ia] sein können.
  • Seite 44 ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN UND „IP-SCHUTZART“ (EUROPA) c) Zertifikat ATEX II 1/2 GD, EEx d IIC T6 IP67 T85°C (-40 °C ≤Ta ≤+75 °C) CESI Zertifikat Nummer CESI 02ATEX 027 Der ATEX-Code hat folgende Bedeutung: II : Gerätegruppe für explosionsgefährdete Bereiche (nicht in Bergwerken) 1/2 : Kategorie;...
  • Seite 45 GD T95°C, EEx nL IIC T4 (-40 °C ≤ Ta ≤ +85 °C) „Konformitätserklärung“: ZELM 02 ATEX 3088 (Anmerkung: Dies ist die technische Grundlage der ABB-Konformitätserklärung) Der ATEX-Code hat folgende Bedeutung: II : Gerätegruppe für explosionsgefährdete Bereiche (nicht in Bergwerken) 3 : Kategorie;-energiebegrenzt-, eigenständiges Betriebsmittel, geeignet für den Einsatz in Zone 2.
  • Seite 46 ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN UND „IP-SCHUTZART“ (EUROPA) Entsprechend der ATEX-Richtlinie (Europäische Richtlinie 94/9/EG vom 23. März 1994) und geltender Europäischer Normen, die eine Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen gewährleisten, d. h. EN 50014 (Allgemeine Bestimmungen), EN 50018 (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche - Druckfeste Kapselung „d“), EN 50020 (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche - Eigensicherheit „i“), EN 50284 (Spezielle Anforderungen an Konstruktion, Prüfung und Kennzeichnung elektrischer Betriebsmittel der Gerätegruppe II, Kategorie 1 G), EN 50281 (Elektrische Betriebsmittel zur Anwendung in Bereichen mit brennbarem Staub), sind die Messumformer der Produktreihe 2600T für folgende Gerätegruppen,...
  • Seite 47 ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN (NORTH AMERICA) ACCORDING TO FACTORY MUTUAL STANDARDS WHICH CAN ASSURE COMPLIANCE WITH ESSENTIAL SAFETY REQUIREMENTS FM 3600 : Electrical Equipment for use in Hazardous (Classified) Locations, General Requirements. FM 3610 : Intrinsically Safe Apparatus and Associated Apparatus for Use in Class I, II, III, Division 1, and Class I, Zone 0 & 1 Hazardous (Classified) Locations.
  • Seite 48 ..ANHANG „EX-SCHUTZ“-ANFORDERUNGEN (NORTH AMERICA) ACCORDING TO CSA INTERNATIONAL STANDARDS WHICH CAN ASSURE COMPLIANCE WITH ESSENTIAL SAFETY REQUIREMENTS C22.2 0-M1991 : General Requirements – Canadian Electrical Code Part II. 0.4-M1982 : Bounding and Grounding of Electrical Equipment (Protective Grounding) 0.5-M1982 : Threaded Conduit Entries 25-M1966 : Enclosures for use in Class II Groups E, F and G Hazardous Locations.
  • Seite 49 EU-Konformitätserklärung EU-Konformitätserklärung EU-Konformitätserklärung EU-Konformitätserklärung EU-Konformitätserklärung Wir, die ABB SACE S.p.A. Via Statale, 113 22016 Lenno (Como) Italien erklären in alleiniger Verantwortung, dass die Druckmessumformer der Reihe 2600T 262/264/266/268, Hand Held Terminal, Feld-Anzeiger) in den Ausführungen (4...20mA + HART ® , PROFIBUS, FOUNDATION Fieldbus, Safety) m i t f o l g e n d e n R i c h t l i n i e n ü...
  • Seite 50 - 50 -...
  • Seite 51 Tel: +49 800 1114411 Fax: +49 800 1114422 Antriebe und Motoren Italy • AC- und DC-Antriebe, AC- und DC-Maschinen, AC-Motoren ABB SACE spa - BU Instrumentation bis 1 kV Tel: +39 0344 58111 • Antriebssysteme Fax: +39 0344 56278 • Kraftmesstechnik •...
  • Seite 52 Die ständige Weiterentwicklung unserer Produkte ist ABB has Erfahrung in Vertrieb und Kundenberatung die Grundlage unserer Firmenpolitik. in über 100 Ländern der Welt Technische Änderungen sind vorbehalten www.abb.com Gedruckt in der Italy (01.2009) © ABB 2009 ABB Automation Products GmbH...

Diese Anleitung auch für:

262n262g262a264h264n264g ... Alle anzeigen