Herunterladen Diese Seite drucken

Husqvarna 322 Ergänzung Zum Werkstatthandbuch

Freischneider, trimmer, gartenscheren, hochentaster, heckenscheren, eisbohrer, blasgeräte 1999
Vorschau ausblenden

Werbung

Freischneider, Trimmer,
Baumschere, Hochentaster,
Heckenschere, Eisbohrer,
Blasgerät
Werkstatthandbuch
101 90 75-51

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Husqvarna 322

  Inhaltszusammenfassung für Husqvarna 322

  • Seite 1 Freischneider, Trimmer, Baumschere, Hochentaster, Heckenschere, Eisbohrer, Blasgerät Werkstatthandbuch 101 90 75-51...
  • Seite 2 Diese Ergänzung umfasst neue Produkte sowie Änderungen an Produkten nach der Drucklegung des Werkstatthandbuches im März 1997. Zur vollständigen Information über die Servicemaßnahmen empfehlen wir, neben dieser Ergänzung auch das entsprechende Werkstatthandbuch zu benutzen. (Bestellnummer 101 90 74-51). © Copyright Husqvarna AB, Sweden 1999...
  • Seite 3 Gerät gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Hinblick auf die Sicherheit eine Typenzulassung. Die Montage anderer Ausrüstung oder von Husqvarna nicht genehmigter Zube- hör- oder Ersatzteile kann dazu führen, dass die Sicherheitsanfor- derungen nicht erfüllt werden, und dass derjenige, der die Monta- ge ausgeführt hat, hierfür zur Verantwortung gezogen wird.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Starter Inhalt Modell 322, 325 Demontage, Montage _____________________________ 4 Austausch des Mitnehmerhakens ___________________ 5 Modell 32, Mondo, Mondo Mega Demontage, Montage _____________________________ 6 Modell 18H Demontage _____________________________________ 6 Montage _______________________________________ 7 Modell 140B, 141B Demontage, Montage _____________________________ 8 Montage Allgemeines ____________________________________ 9...
  • Seite 5: Modell 322, 325 Demontage, Montage

    Starter Mod. 322, 325 Demontage Die 3 Schrauben herausdrehen und den Starter abnehmen. BEACHTEN! Acht geben, dass die Führungsbuchsen (A) zwischen Starter und Kraftstofftank nicht verloren gehen. Die Feder entspannen. Die Feder auf die gleiche Weise entspan- nen wie für Mod. 265 beschrieben.
  • Seite 6: Austausch Des Mitnehmerhakens

    Starter Startgriff montieren. Den Startgriff wie für Mod. 265 beschrie- ben montieren, jedoch einen doppelten Knoten machen, weil das Seil dünner ist. Rückzugfeder spannen. Die Rückzugfeder spannen. Das Startseil ganz herausziehen und in die Ausspa- Federspannung kontrollieren. rung im Seilrad legen. Den Starter am Motorblock montieren.
  • Seite 7: Modell 32, Mondo, Mondo Mega Demontage, Montage

    Starter Mod. 32, Mondo, Mondo Mod. 32, Mondo, Mondo Mega Mega Demontage Demontage Stromkabel lösen. Stromkabel am Motorblock abtrennen und die 4 Schrauben entfernen (die Mod. Führungsrohr mit Handgriff abnehmen. Mondo und Mondo Mega haben 3 Schrau- ben), mit denen Führungsrohr und Griff am Startergehäuse befestigt sind.
  • Seite 8: Montage

    Starter Zentrifugalkupplung demontieren. Kolbenanschlag Nr. 504 91 06-05 in den Zylinder montieren. Die Zentrifugalkupplung demontieren. Sie wird zuerst mit Hilfe von Hammer und Dorn im Gegenuhrzeigersinn losge- klopft. 504 91 06-06 Starter vom Motor demontieren. Starter demontieren. Die 5 Schrauben des Startergehäuses demontieren.
  • Seite 9: Modell 140B, 141B Demontage, Montage

    Starter Mod. 140B, 141B Mod. 140B, 141B Demontage Demontage Die Schrauben demontieren und den Die 4 Schrauben entfernen, mit denen Starter abnehmen. das Startergehäuse am Motorblock befe- stigt ist. Feder entspannen und das Seilrad aus Das Startseil in die Aussparung am Seil- rad legen.
  • Seite 10 Starter Das Startseil austauschen und gemäß Ein neues Startseil gemäß Bild am Seil- Bild befestigen. rad befestigen. Das Seil 4 Windungen im Uhrzeigersinn Das Seil im Uhrzeigersinn 4 Windungen um das Seilrad legen. um das Seilrad legen. Lagerzapfen und Rückzugfeder schmie- Lagerzapfen und Rückzugfeder mit eini- ren, das Seilrad montieren.
  • Seite 11: Montage Allgemeines

    Starter Allgemeines zur Allgemeines zur Montage Montage Den Starter in umgekehrter Reihenfolge Den Starter montieren. zur Demontage montieren. Das Startseil ein kleines Stück herauszie- hen. Den Starter anbringen. Das Startseil nachlassen und kontrollieren, ob die Mitnehmerhaken in das Seilrad eingreifen. Die Schrauben anziehen.
  • Seite 12 Zündsystem Inhalt Demontage Mod. 322, 325, 18H ____________________ 12 Mod. 140B, 141B ______________________ 13 Demontage des Schwungrads ____________ 15 Montage Mod. 322, 325 _________________________ 16 Technische Daten ____________________ 18...
  • Seite 13: Demontage Mod. 322, 325, 18H

    Zündsystem Demontage Demontage Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Den Zylinderdeckel, den Schutz über dem Folgende Komponenten demontieren, damit das Zündsystem zugänglich wird: Schalldämpfer und die Zündkerze de- montieren. Zylinderdeckel, Schutz über dem Schall- dämpfer und Zündkerze. Den Gaszug am Vergaser aushaken und Befestigungsschrauben Kupplungsgehäuses demontieren.
  • Seite 14: Mod. 140B, 141B

    Zündsystem Zündmodul demontieren. Zündmodul demontieren. Das Kurzschlusskabel (A) und die bei- den Schrauben (B) demontieren. Mod. 140B, 141B Mod. 140B, 141B Kraftstofftank demontieren. Den Kraftstofftank leeren und die Kraftstoffschläuche vom Vergaser abzie- hen. Notieren, wie die Schläuche anzuschlie- ßen sind. Die Schrauben demontieren und den Kraftstofftank entfernen.
  • Seite 15 Zündsystem Die Schlauchschelle öffnen und das Blas- Das Blasrohr entfernen. rohr entfernen. Den Zylinderdeckel, den Hitzeschutz um Den Zündkerzenschutz abziehen und die den Zylinder und die Drehdrosselklappe Zündkerze herausdrehen. vom Vergaser demontieren. Die 3 Befestigungsschrauben (A) des Zylinderdeckels herausdrehen und die- sen sowie den Hitzeschutz um den Zylin- der herum entfernen.
  • Seite 16: Demontage Des Schwungrads

    Zündsystem Gebläserad demontieren. Den Kolbenanschlag Nr. 504 91 06-05 in den Zündkerzensitz schrauben und die 3 Befestigungsschrauben des Gebläserads mit Hilfe von Werkzeug Nr. 502 50 23-01 demontieren. 504 91 06-05 502 50 23-01 Den Motor vom Gebläsegehäuse demon- Die 4 Schrauben demontieren, mit denen tieren.
  • Seite 17: Montage

    Schwungrad schrauben – ca. 2 mm Ab- 502 51 94-01 stand lassen. Montage Montage Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Zentrifugalkupplung montieren. Wenn die Kurbelwelle zwei Keilnuten hat, ist das Schwungrad in der vom Wellen- ende aus gesehen rechten Nut zu mon- BEACHTEN! tieren.
  • Seite 18 Zündsystem Das Zündmodul montieren und den Luft- Zündmodul montieren. spalt auf 0,3 mm einstellen. Mit dem Anschließen des Kurzschlus- skabels noch warten, um die Einstellung des Luftspalts zu vereinfachen. Die Spalt- breite zwischen den Dauermagneten im Schwungrad und dem Zündmodul soll 0,3 mm betragen.
  • Seite 19: Technische Daten

    Zündsystem Technische Daten Modell Zündkerze Elektroden- Zündsystem Luftspalt abstand mm/inch mm/inch Champion RCJ8Y 0,5/0,02 Phelon 0,3/0,012 Mondo NGK BPM 6A NGK BPM 6Y 0,6/0,024 Ikeda Denso 0,3/0,012 122L Solid State Champion 0,5/0,02 Phelon 0,3/0,012 Mondo Max RCJ 8Y Champion 0,5/0,02 Walbro 0,3/0,012 225L/LD...
  • Seite 20 Kraftstoffsystem Inhalt Luftfilter __________________________________ 20 Tankentlüftung ____________________________ 20 Anlasseinspritzpumpe ______________________ 20 Vergaser _________________________________ 20 Montage _________________________________ 25 Vergasereinstellung ________________________ 26 Vergaser in CARB-Ausführung ________________ 28 Gaszüge _________________________________ 31 Gasgriff __________________________________ 33 Technische Daten __________________________ 36...
  • Seite 21: Luftfilter

    Schlauch durchblasen, um zu prüfen, ob er verstopft ist. Kontrollieren, ob das Loch (A) offen ist. Anlasseinspritzpumpe Anlasseinspritzpumpe Mod. 322, 325, Mondo, 18H Mod. 322, 325, Mondo, 18H Die Anlasseinspritzpumpe erleichtert Die Anlasseinspritzpumpe hat die Aufga- Kaltstarts. be, den Kaltstart des Motors zu erleich- tern.
  • Seite 22 Kraftstoffsystem Vergaser abnehmen und notieren, wie Vergaser abnehmen und notieren, wie die die Kraftstoffschläuche angeschlossen Kraftstoffschläuche angeschlossen sind. sind. Mod. 18H Mod. 18H Gaszug am Vergaser lösen. Gaszug am Vergaser lösen. Schraube (B) demontieren und den Gas- zug am Hebelarm am Vergaser (A) aus- haken.
  • Seite 23 Kraftstoffsystem Vergaser vom Zylinder demontieren. Die Luftfilterstütze (A) und die beiden Schrauben (B), mit denen der Vergaser am Zylinder befestigt ist, demontieren. Luftfilterhalter und Vergaser vom Zylinder abnehmen. Die Schrauben demontieren und die bei- Die Schrauben (A) und das Zwischen- den Zwischenstücke entfernen.
  • Seite 24 Kraftstoffsystem Zerlegen, Zusammenbauen Zerlegen, Zusammenbauen Mod. 18H Mod. 18H Der Vergaser ist vom Fabrikat Zama. Der Vergaser ist vom Fabrikat Zama. Die Blase der Anlasseinspritzpumpe und Im Prinzip hat er den gleichen Aufbau wie den Deckel über der Steuermembran die Vergaser von Tillotson und Walbro. demontieren.
  • Seite 25 Kraftstoffsystem Den Vergaser zusammenbauen und ei- Den Vergaser in umgekehrter Reihenfol- nen Drucktest machen. ge zur Demontage wieder montieren. Mit der Montage der Drehbegrenzer auf Der Hebelarm des Nadelventils soll so den Nadelventilen noch warten. eingestellt werden, dass er sich mit der Dichtungsebene des Vergasergehäuses auf einer Höhe befindet.
  • Seite 26: Montage

    Kraftstoffsystem Montage Mod. 322, 325 1 Zuerst den Kraftstoffschlauch am Ver- gaser montieren. BEACHTEN! Der Schlauch ist auf der Einlassseite des Vergasers zu montieren (Pumpenkammer), der Kraftstofffilter soll im Tank sein. 2. Den Luftfilterhalter (1) an seinen Platz am Vergaser halten.
  • Seite 27: Vergasereinstellung

    Kraftstoffsystem Mod. 141B Mod. 141B Die Zwischenstücke am Zylinder montie- Bei der Montage der Zwischenstücke am ren. Zylinder darauf achten, dass diese und die Dichtungen richtig herum liegen, da- mit der Impulskanal nicht verstopft wird. Das Zwischenstück, dass dem Vergaser am nächsten ist, mit etwas Fett anbrin- gen.
  • Seite 28 H = 1 bis 1 1/4 Umdrehung (Mod. 235 P: 3/4 – 1 Umdrehung, Mondo + Mega + Max, 18 H: 2 Umdrehungen, 322, 325: 2 1/2 Umdrehungen) L = 1 bis 1 1/4 Umdrehung (Mod. 235 P: 3/4 – 1 Umdrehung, Mondo + Mega + Max, 18H: 2 Umdrehungen) Grundeinstellung Mod.
  • Seite 29: Vergaser In Carb-Ausführung

    3. Neue H-Düse vorsichtig ganz einschrauben und danach um (Ø 2,0 mm) montiert. Die Fadenenden auf 146 mm Länge 1/2 Umdrehung lockern. Bei Modell 322/325 die Düse um ca. abschneiden. (Gilt nicht für Modelle 225H60/H75 und 18H). 2 1/2 Umdrehungen lockern.
  • Seite 30 Danach die L-Düse 2 Umdrehungen herausschrauben. Bei 16. Kontrollieren, ob die Plastikhülse der H-Düse immer noch so Modell 322/325 die Düse ca. 1 Umdrehung herausschrauben. weit wie möglich im Gegenuhrzeigersinn gedreht ist (fettestes Dann die H-Düse 1/2 Umdrehung herausschrauben. Bei Modell Kraftstoffgemisch).
  • Seite 31 3. Neue L-Düse vorsichtig ganz einschrauben und danach um 531 00 48-63 502 71 14-01 2 Umdrehungen lockern. Bei Modell 322/325 die Düse 1 Umdrehung lockern. 8. Kontrollieren, ob die Plastikhülse der L-Düse immer noch so 4. Eine neue Plastikhülse bis zum ersten Anschlag auf die L- weit wie möglich im Uhrzeigersinn gedreht ist (magerstes...
  • Seite 32: Gaszüge

    Kraftstoffsystem...
  • Seite 33 Kraftstoffsystem...
  • Seite 34: Gasgriff

    Kraftstoffsystem Gasgriff Gasgriff Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Motorblock vom Kupplungsgehäuse de- Zur Ausführung von Service und Repara- montieren. turen am Gasgriff empfiehlt es sich, die- sen von Motor und Führungsrohr zu de- montieren. Motorblock vom Kupplungsgehäuse de- montieren (siehe Kap. „Zündsystem“).
  • Seite 35 Kraftstoffsystem Die Montage des Gasgriffs erfolgt in um- gekehrter Reihenfolge zur Demontage. Die Teile in der linken Handgriffhälfte auf ihren Platz legen. Acht geben, dass die Rückzugfeder (A) korrekt ausgerichtet ist. Sicherstellen, dass Gaszug und Kurz- schlusskabel richtig in ihre Führungen hineingedrückt sind, damit sie nicht ein- geklemmt werden können, wenn die bei- den Griffhälften zusammengeschraubt...
  • Seite 36 Kraftstoffsystem BEACHTEN! BEACHTEN! Sicherstellen, dass der Sicherstellen, dass der Kraftstoffschlauch nicht Kraftstoffschlauch nicht eingeklemmt wird, und dass der eingeklemmt wird, und dass der Stoppschalter richtig liegt. Stoppschalter richtig liegt. Gaszug montieren. Gaszug montieren. Mod. 141B Mod. 141B Die Schrauben demontieren und den Die Schrauben demontieren und den Handgriff auseinandernehmen.
  • Seite 37: Technische Daten

    Kraftstoffsystem Technische Daten Modell Leerlaufdrehzahl Max. Vergasertyp Tank- U/min Höchstdrehzahl Einst. * volumen, U/min ◊ Kraftstoff, l 3.000 9.000 Walbro H = 2 0,48 Mondo WT 380 L = 2 3.000 10.800 Walbro – 0,40 122L – 3.000 9.000 Walbro H = 2 0,48 Mondo Max...
  • Seite 38 Zentrifugalkupplung Inhalt Kupplung und Kupplungstrommel Modell 250PS _____________________________ 38 Modell 240/245 ____________________________ 38 Modell 225 AI15, 225 AI25 ___________________ 39 Modell 322, 325 ___________________________ 39 Modell 322C ______________________________ 40 Modell 18H _______________________________ 41 Technische Daten __________________________ 43...
  • Seite 39 Zentrifugalkupplung Kupplung Kupplung Mod. 250PS Mod. 250PS Kabelklammer (A) und Schlauchklemme Bei diesem Modell ist die Kupplung zwi- (B) demontieren. schen Motorblock und Hydraulikeinheit montiert. Den Hydrauliköltank im Uhrzeigersinn drehen und vom Motorblock abziehen. 1. Die Klammer (A) abschrauben, mit der das Reglerkabel am Hydraulik- öltank befestigt ist.
  • Seite 40 Kupplungstrommel ent- fernt werden. Die Kupplungstrommel aus- tauschen, wenn der Innendurchmesser Ø 64,5 mm übersteigt. Kupplung Kupplung Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Die Kupplung nach den Anweisungen im Die Zentrifugalkupplung ist auf dem Kapitel „Zündsystem“ demontieren. Schwungrad festgeschraubt.
  • Seite 41 Die Kupplung am Schwungrad festschrau- ben. Die Unterlegscheiben zwischen Schwungrad und Kupplungsbacken nicht vergessen. Kupplungstrommel Kupplungstrommel Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Das Führungsrohr vom Kupplungs- Das Führungsrohr vom Kupplungs- gehäuse demontieren. gehäuse demontieren. Die Kupplungstrommel mit Hilfe von Werk- Kupplungsgehäuse komplett mit Antriebs-...
  • Seite 42 Zentrifugalkupplung Kupplungstrommel herausdrücken. Anschließend die Kupplungstrommel mit Hilfe von Dorn und Hammer herausklop- Kugellager austauschen und die übrigen fen. Teile in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage wieder montieren. Das Kugellager wie oben beschrieben austauschen. Die Montage erfolgt in umgekehrter Rei- henfolge zur Demontage. Kupplung Kupplung Mod.
  • Seite 43 Zentrifugalkupplung Kupplungstrommel Kupplungstrommel Mod. 18H Mod. 18H Siehe Kapitel „Zusatzausrüstung“. Siehe Kapitel „Zusatzausrüstung“.
  • Seite 44 Zentrifugalkupplung Technische Daten Modell Eingriffdrehzahl Verschleißgrenze, Verschleißgrenze, U/min Kupplungstrommel Kupplungsbacken Mondo 4.000 – – 3.900 Ø 58,0 Min. noch 0,5 mm 122L Belag vorhanden Mondo Max 4.000 – – 225L/LD 3.700 Ø 64,5 Max. 1 mm Verschleiß/Backe 232L 3.800 Ø 64,5 Max.
  • Seite 46 Winkelgetriebe Inhalt Montage, Mod. 265 _________________________ 46 Demontage, Montage Mod. 250, 240/245 _______ 46 Demontage, Montage Mod. 322/325 ___________ 48 Montage _________________________________ 49 Technische Daten __________________________ 50...
  • Seite 47 Winkelgetriebe Montage Mod. 265 Mod. 265 Die Kugellager an den Achsen anbrin- gen. Die Montage ist leichter, wenn die Lager auf ca. 100 °C erwärmt werden. BEACHTEN! Den Sicherungsring nicht vergessen, der die Kugellager auf der Antriebswelle fixiert. Das Getriebegehäuse auf ca. 150 °C erwärmen und dann zuerst die Abtriebs- welle, danach die Antriebswelle in Positi- on bringen.
  • Seite 48 Winkelgetriebe Ringmutter abschrauben. Die Ringmutter, die die Antriebswelle fi- xiert, mit Hilfe von Werkzeug Nr. 502 52 17-01 abschrauben. 502 52 17-01 Das Getriebegehäuse erwärmen und die Mod. 250 Antriebs- und Abtriebswelle wie für Mod. 265 beschrieben demontieren. BEACHTEN! Die Antriebswelle mit Antriebstreibrad muss zuerst demontiert werden.
  • Seite 49 Zudem kann die Temperatur im Getriebe 503 97 64-01 zu stark ansteigen. Demontage/Montage Demontage/Montage Mod. 322/325 Mod. 322/325 Winkelgetriebe vom Führungsrohr de- 1. Die Schneidausrüstung mit dem zu- montieren. gehörigen Schutz demontieren. Die Sicherungsringe entfernen, mit de- 2. Die Schraube demontieren, mit der nen die Kugellager an der Antriebs- bzw.
  • Seite 50 Winkelgetriebe Das ganze Winkelgetriebe auf ca. 110 °C Das ganze Winkelgetriebe mit Hilfe einer Heißluftpistole auf ca. 110 °C erwärmen. erwärmen und zuerst die Antriebs-, dann die Abtriebswelle demontieren. Das Getriebe auf einen Holzklotz schla- gen, so dass die Antriebswelle mit dem Kugellager herausfällt.
  • Seite 51 Winkelgetriebe Technische Daten Modell Übersetzungs- Wellenge Klingen- Klingendurch- Winkel, Max. Wellenge- verhältnis winde lochdurch- messer, Grad schwindigkeit messer, mm U/min Mondo 3/8"x24(R) – – 30° 9.000 122L 1:1,33 M10x1,25 – – 35° 8.100 Mondo Max 1:1,23 3/8"x24(L) – – 30° 7.300 225L/LD 1:1,40...
  • Seite 52 Zylinder und Kolben Inhalt Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 322/325 ________ 52 Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 18H ___________ 53 Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 140B/141B ______ 55 Analyse und Maßnahmen ____________________________________ 56 Servicetipps ______________________________________________ 61 Abnutzungsgrenzen ________________________________________ 61 Technische Daten __________________________________________ 62...
  • Seite 53: Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 322/325

    Zylinder und Kolben Demontage Demontage Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Sämtliche Teile um den Zylinder herum Folgende Teile demontieren: inkl. Zwischenstück mit dem daran mon- Zylinderdeckel, Schalldämpfergitter, tierten Vergaser demontieren. Schalldämpfer mit Hitzeschutzblech, Star- ter und Zündkerze. Den Kraftstofftank zur Seite biegen.
  • Seite 54: Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 18H

    Zylinder und Kolben Montage Montage Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Das Kurbelgehäuse vom Dichtungsmittel Kurbelgehäuse von Dichtungsmittel und reinigen und den Kolben an der Kurbel- Fett reinigen. stange montieren. Den Kolben so auf die Kurbelstange mon- tieren, dass der Pfeil an der Kolbenspitze zum Auspuffschlitz hin zeigt.
  • Seite 55 Zylinder und Kolben Das Zwischenstück des Vergasers vom Die beiden Schrauben demontieren, mit Zylinder demontieren. denen das Zwischenstück des Vergasers am Zylinder befestigt ist. Das Zwischenstück vorsichtig mit einem Schraubenzieher wegstemmen. Die eine Feder demontieren, mit der der Mit Hilfe eines kleinen Schraubenziehers Schalldämpfer befestigt ist.
  • Seite 56: Demontage, Reinigung, Inspektion, Montage, Mod. 140B/141B

    Zylinder und Kolben Demontage Demontage Mod. 140B/141B Mod. 140B/141B Zylinderdeckel demontieren. Zündkerze demontieren. Die 3 Schrauben herausdrehen und den Deckel abnehmen. 502 50 22-01 Kühlluftblech entfernen und Abgas- Das Kühlluftblech über dem Zylinder ab- schalldämpfer demontieren. nehmen. Die 2 Schrauben herausdrehen und den Abgasschalldämpfer demontieren.
  • Seite 57: Analyse Und Maßnahmen

    Zylinder und Kolben Reinigung, Inspektion Reinigung, Inspektion Mod. 140B/141B Mod. 140B/141B Die einzelnen Bestandteile von Zylinder Zylinder, Kolben, Kolbenringe und Kolben- bolzen wie im Werkstatthandbuch für Mod. und Kolben reinigen und kontrollieren. 250, 265 beschrieben reinigen und kon- trollieren. BEACHTEN! Wenn der Kolben von der Siehe auch den Abschnitt „Analyse und Maßnahmen“.
  • Seite 58 Am besten eignet sich Husqvarnas Zweitaktöl, das speziell für luftgekühlte Zweitakt- motoren entwickelt wurde. Mischungsverhältnis: 1:50 (2 %). Wenn kein Zweitaktöl von Husqvarna verfügbar ist, kann anderes Zweitaktöl von guter Qualität verwendet werden. Mischungsverhältnis: 1:33 (3 %) oder 1:25 (4 %).
  • Seite 59 Zylinder und Kolben Ein typisches Zeichen für diese Art von Kolbenschaden ist die braune und schwarze Verfärbung des Kolbenschaftes. Ursachen: Maßnahmen: ● Falsche Sorte Zweitaktöl und/oder Den richtigen Kraftstoff verwenden. Benzin. ● Falsche Ölmenge im Benzin. Kraftstoff mit der richtigen Ölbeimischung verwenden.
  • Seite 60 Zylinder und Kolben Der Führungsstift des Kolbenrings wurde Von einem gebrochenen Rollenhalter verur- Von einem losen Sicherungsring verursachte durch die Kolbenspitze gedrückt. tiefe, unregelmäßige Rillen. sachte unregelmäßige Rillen auf der An- saugseite des Kolbens. Durch Vibrationen Schäden an den Lagerschäden gelöster Führungsstift Sicherungsringen des Schäden am Kurbelwellen- oder Kurbel-...
  • Seite 61 Vorsichtiger reinigen und das richtige B. durch falsche Methode oder unge- Lösungsmittel verwenden (z. B. lauwar- eignetes Lösungsmittel. Flocken lö- me Seifenlauge oder Husqvarna Active sen sich aus dem Material, es entste- Cleaning). Filter austauschen. hen Löcher im Filter. ● Luftfilter falsch montiert.
  • Seite 62: Servicetipps

    Zylinder und Kolben Servicetipps Schaden: Maßnahme: Abgebrochene Kühlflansche, beschädigte Gewinde oder Bei schweren Schäden Zylinder austauschen. abgebrochene Schraube an der Abgasöffnung. Gewinde mit Heli-Coil reparieren. Durch Festfressen verursachte Schäden an der Zylinder- An der schadhaften Stelle mit feinem Schmirgelpapier die bohrung (besonders an der Abgasöffnung).
  • Seite 63: Technische Daten

    Zylinder und Kolben Technische Daten Modell Hubraum Zylinderdurch- Hublänge messer 24,0 34,5 26,4 Mondo 22,5 32,0 28,0 122L 24,0 34,5 26,4 Mondo Max 25,4 34,0 28,0 225L/LD 30,8 35,0 32,0 232L 24,0 34,5 26,4 Mondo Mega 25,4 34,0 28,0 225R/RD 30,8 35,0 32,0...
  • Seite 64 Zusammenbauen Kurbelgehäuse Mod. 250PS _____________________________________ 64 Demontage/Montage Kurbelwelle Mod. 225HBV ____________________________________ 65 Mod. 225AI15, 225AI25 ____________________________ 66 Mod. 322, 325 ____________________________________ 67 Zerlegen/Zusammenbauen Kurbelgehäuse Mod. 18H ________________________________________ 67 Mod. 140B, 141B _________________________________ 69 Dichtigkeitstest des Kurbelgehäuses _______________ 70 Husqvarna E-TECH _______________________________ 71...
  • Seite 65: Austausch Dichtring Auf Magnetseite

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Austausch Dichtring auf Austausch Dichtring auf Magnetseite Magnetseite Mod. 250PS Mod. 250PS Kraftstofftank demontieren. Zuerst den Kraftstofftank demontieren, der vor dem Starter sitzt. Die 4 Schrauben (zwei auf jeder Seite) demontieren, mit denen der Tank am Kurbelgehäuse befestigt ist. Zylinderdeckel, Starter und Schwungrad Den Tank am Kraftstoffschlauch hängen demontieren.
  • Seite 66: Demontage/Montage Kurbelwelle

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Den Hydrauliköltank so weit wie möglich Den Hydrauliköltank so weit wie möglich in den Adapter hineinschieben und dann in den Adapter hineinschieben und dann im Gegenuhrzeigersinn drehen (Bajonett- im Gegenuhrzeigersinn drehen (Bajonett- verschluss). verschluss). Die Schlauchklemme anziehen. Die Schlauchklemme anziehen.
  • Seite 67: Mod. 225Ai15, 225Ai25

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Die 2 Schrauben demontieren, mit denen Die 2 Schrauben demontieren, mit denen der Handgriff am Kurbelgehäuse befe- der Handgriff am Kurbelgehäuse befe- stigt ist. stigt ist. Motorblock vom Handgriffteil trennen und Die 4 Schrauben demontieren. sämtliche Komponenten um das Kurbel- Handgriffteil und Motorblock trennen.
  • Seite 68: Mod. 322, 325

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Demontage Kurbelwelle Demontage Kurbelwelle Mod. 322, 325 Mod. 322, 325 Alle Komponenten demontieren, bis nur Alle Komponenten demontieren, bis nur noch Kurbelgehäuse und Kurbelwelle noch Kurbelgehäuse und Kurbelwelle übrig sind. übrig sind. Dann die Kurbelwelle aus dem Kurbel- Bei Bedarf den jeweiligen Abschnitten gehäuse herausnehmen.
  • Seite 69 Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Sicherungsring entfernen. Den Sicherungsring auf dem Wellen- zapfen mit Hilfe einer Seegerringzange demontieren. Einen Holzklotz unter das Kurbelgehäuse Kurbelwelle aus dem Kurbelgehäuse de- legen und die Kurbelwelle mit Hilfe eines montieren. Kunststoffhammers herausklopfen. Kugellager und Dichtring demontieren. BEACHTEN! Die Kurbelwelle so drehen, dass das Kurbelblatt nicht gegen das...
  • Seite 70: Mod. 140B, 141B

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Zerlegung des Zerlegung des Kurbelgehäuses Kurbelgehäuses Mod. 140B, 141B Mod. 140B, 141B Bis auf Kurbelgehäuse und Kurbelwelle Bis auf Kurbelgehäuse und Kurbelwelle sämtliche Komponenten demontieren. sämtliche Komponenten demontieren. Siehe ggf. die jeweiligen Kapitel. TIPP! Notieren, wie beispielsweise der Schall- dämpfer sitzt, um Unsicherheiten beim Zusammenbau zu vermeiden.
  • Seite 71: Dichtigkeitstest Des Kurbelgehäuses

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Die Kurbelgehäusehälfte der Gebläse- Eine neue Kurbelgehäusedichtung ein- seite anbringen und die 4 Kurbelgehäuse- setzen. Diese Dichtung mit etwas Fett schrauben anziehen. „ankleben“, damit sie nicht verrutscht. Den Kolben so montieren, dass die Die Kurbelgehäusehälfte der Gebläse- Sicherungsstifte zum Auspuffschlitz am seite anbringen und die 4 Schrauben Zylinder gerichtet sind.
  • Seite 72: Husqvarna E-Tech

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Husqvarna E-TECH Husqvarna hat sich zum Ziel gesetzt, besonders schadstoffarme Motoren zu entwickeln. Ein großer Schritt in dieser Richtung ist der 1996 vorgestellte neue, Abgase, bestehend aus: verbesserte Zweitaktmotor, der die Be- Kraftstoffgemisch, Kohlenwasserstoffe (HC) zeichnung E-TECH erhielt und zuerst in...
  • Seite 73 Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Besonders großen Einfluss auf die Spül- verluste hat die Form der Spülkanäle und -schlitze. Durch die Optimierung der Querschnitts- fläche der Kanäle und ihrer Winkelung zur Zylinderrückwand sowie die Ände- rung des letzten, nach oben gerichteten Kanalteils kann die Spülung effektiver erfolgen (so lässt sich verhindern, dass ein Teil der Frischgase direkt in den Ab- gaskanal gespült wird).
  • Seite 74 Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Die restlichen Spülverluste und andere Abgase werden im Katalysatorschalldämpfer des E-TECH- Motors umgewandelt. Der metallische Leichtgewicht-Katalysator ist im Schalldämpfer um eine spezielle Zwischenwand aus Blech herum aufgebaut. Diese Wand ist mit einer Katalysatorschicht ver- sehen. Spezielle thermodynamische Kanäle und Leitwände sorgen für einen optimalen Gasfluss über der Katalysatorschicht.
  • Seite 76 Hydraulikaggregat Inhalt Hydraulikpumpe, Demontage, Montage, Mod. 250PS ____ 76 Testbetrieb, Mod. 250PS ___________________________ 78...
  • Seite 77 Hydraulikaggregat Zur Erzielung einer langlebigen und flexiblen Kraft- BEACHTEN! übertragung zwischen Motor und Schneidaus- Der Druck im Hydrauliksystem ist hoch, weshalb bei rüstung ist die Hydraulik eine ausgezeichnete Undichtigkeiten an den Anschlüssen größte Vorsicht ge- Lösung. boten ist. Wenn eine undichte Stelle entdeckt wird, die entsprechenden Dichtungen sofort austauschen und die Sie kommt u.
  • Seite 78 Hydraulikaggregat Motoradapter entfernen. Alle 8 Befestigungsschrauben von Motor- adapter und Hydraulikpumpe demontie- ren. Mit den 4 inneren Schrauben beginnen. Notieren, wie die Zapfen des Adapters platziert sind (Zifferblattposition halb 2 bzw. halb 8 Uhr). Die Hydraulikpumpe inkl. Deckscheibe Die Hydraulikpumpe inkl. Deckscheibe aus dem Tank herausheben.
  • Seite 79 Hydraulikaggregat Kontrollieren, ob sich die Pumpen- Die Pumpenkammern im Deckel auf even- kammern in einwandfreiem Zustand be- tuelle Kratzer kontrollieren. Falls sie nicht finden. in einwandfreiem Zustand sind, müssen der Deckel und beide Pumpenräder aus- Sollte dies nicht der Fall sein, sowohl getauscht werden.
  • Seite 80 Zusatzausrüstung Inhalt Heckenschere, Mod. 18H __________________________ 80 Blasgerät, Mod. 225HBV __________________________ 82 Hochentaster, Mod. 250PS _________________________ 83 Kettenantrieb und Schiene _______________________ 85 Hydraulikmotor ________________________________ 86...
  • Seite 81: Heckenschere, Mod. 18H

    Zusatzausrüstung Heckenschere Heckenschere Mod. 18H Mod. 18H Den Deckel über dem Getriebegehäuse Die 4 Schrauben demontieren und den abnehmen. Deckel über dem Getriebegehäuse ab- nehmen. Die Schneidausrüstung demontieren. Die 2 Schrauben demontieren und die Schneidausrüstung abnehmen. Das Zahnrad abnehmen. Das Zahnrad abnehmen. BEACHTEN! Die kleine Lagerhülse (A) nicht verlieren.
  • Seite 82 Zusatzausrüstung Kupplungsgehäuse demontieren. Die 4 Schrauben demontieren und das Getriebegehäuse abnehmen. BEACHTEN! Die Schrauben (A) brauchen nicht demontiert zu werden. Kupplungstrommel und Schrauben (B) Die Kupplungstrommel demontieren. Die demontieren. Welle (A) im Gegenuhrzeigersinn mit Hil- fe des Inbusschlüssels 502 50 57-01 (3/ 16") und ggf.
  • Seite 83: Blasgerät, Mod. 225Hbv

    Zusatzausrüstung Montage Montage Die neuen Kugellager auf die Kupplungs- Die neuen Kugellager auf die Kupplungs- welle montieren und mit Fett schmieren. welle montieren. BEACHTEN! Die Kugellager mit Fett schmieren und so auf die Welle montieren, dass die offenen Seiten der Lager gegeneinander liegen.
  • Seite 84: Hochentaster, Mod. 250Ps

    Zusatzausrüstung Das Gebläserad austauschen, falls es Das Gebläserad austauschen, falls ein beschädigt ist. Andernfalls besteht große oder mehrere Gebläseflügel beschädigt Gefahr, dass Vibrationsschäden entste- sind. hen. Die Zündkerze durch den Kolbenanschlag Nr. 504 91 06-05 ersetzen. Die Mutter (Gegenuhrzeigersinn) demon- tieren und die Häckselmesser abneh- men, die den Gartenabfall zerkleinern, wenn der Vakuumzusatz montiert ist.
  • Seite 85 Zusatzausrüstung Hydraulikmotor und Schienenbefestigung Die 4 Befestigungsschrauben (A) des demontieren. Hydraulikmotors und die 4 Schrauben (B), mit denen die Schienenbefestigung an der Kugelgelenkbefestigung montiert ist, herausdrehen. 504 90 00-02 Die Schläuche vom Hydraulikmotor tren- Die Schläuche vom Hydraulikmotor tren- nen und die Gummihülse abziehen, die nen.
  • Seite 86: Kettenantrieb Und Schiene

    Zusatzausrüstung Wenn ein Hydraulikschlauch kurz vor ei- ner Schlauchverbindung gerissen oder stark beschädigt ist, kann er an der Bruch- stelle rechtwinklig abgeschnitten und mit einer speziellen Reparatur-Schlauch- kupplung versehen werden. 502 42 15-01 Die äußere, mit Linksgewinde versehene Hülse der Schlauchkupplung so weit wie möglich außen auf den Hydraulikschlauch drehen.
  • Seite 87: Hydraulikmotor

    Zusatzausrüstung Kontrollieren, ob die Kettenspur an der Schiene und am Treibrad auf einer Linie liegt. Sollte dies nicht der Fall sein, ist der Verschleiß an Treibrad, Kette und Schie- ne unnormal groß, die Lebensdauer ver- kürzt sich. Bei Bedarf Schienenbefestigung und/oder Kettentreibrad austauschen.
  • Seite 88 Zusatzausrüstung 2. Die Schrauben demontieren und den 2. Die sechs Schrauben demontieren, Deckel vom Motorgehäuse abneh- mit denen der Deckel befestigt ist. men. Deckel und Motorgehäuse vorsichtig mit Hilfe eines Schraubenziehers aus- einander drücken. BEACHTEN! Die Pumpenräder mit Hilfe eines Schraubenziehers in den Deckel überführen.
  • Seite 89 Zusatzausrüstung 1. Den Dichtungshalter mit dem Flansch 1. Dichtungshalter (C) mit dem Flansch zum Kugellager hin an der Welle an- zum Kugellager an der Welle anbrin- bringen. gen. 2. Dichtring (A) in Position schieben. 2. Die Welle mit einigen Tropfen Öl schmieren und den Dichtring (A) vor- 3.
  • Seite 90 Zusatzausrüstung 6. Kontrollieren, ob sich der O-Ring, der 6. Kontrollieren, ob der O-Ring einwand- zwischen Deckel und Motorgehäuse frei ist und den Keil an der Welle abdichtet, in einwandfreiem Zustand anbringen. Zahnrad und Pumpenräder befindet. im Deckel in Position bringen und die- sen in der richtigen Position am Motor- Den Keil an der Welle montieren.
  • Seite 92 Werkzeug Inhalt Winkelgetriebe/Getriebegehäuse _____________ 92 Zentrifugalkupplung _______________________ 93 Kugellager/Kurbelgehäuse/Vibrationsdämpfer/ Kurbelwelle ______________________________ 94 Dichtring ________________________________ 95 Kraftstoffsystem/Zündsystem ________________ 96 Dichtigkeitstest ___________________________ 97 Hydraulikaggregat _________________________ 98 Zusatzausrüstung _________________________ 99 Zylinder u. Kolben/Werkstattausrüstung ______ 100...
  • Seite 93: Winkelgetriebe/Getriebegehäuse

    Werkzeugliste Winkelgetriebe, Getriebegehäuse 502 51 11-01 502 51 68-01 503 62 12-01 503 80 17-01 502 50 65-01 503 97 64-01 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● 225/232/235 ● ● 240RBD ● ● ●...
  • Seite 94: Zentrifugalkupplung

    Werkzeugliste Winkelgetriebe, Zentrifugalkupplung Getriebegehäuse 502 52 13-01 (4 mm) 502 52 16-01 502 52 17-01 502 52 15-01 505 26 79-12 502 50 49-01 502 52 14-01 (6 mm) ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ●...
  • Seite 95: Kurbelwelle

    Werkzeugliste Kugellager Kurbel- Kurbelwelle Vibrations- gehäuse dämpfer 18 mm 504 90 90-01 502 51 61-01 502 50 66-02 502 50 30-10 502 50 30-07 502 50 30-08 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 225/232/235 ●...
  • Seite 96: Dichtring

    Werkzeugliste Dichtring Kurbel- welle 502 50 30-09 505 38 17-09 504 91 40-01 502 50 53-01 504 91 28-00 504 91 28-06 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 225/232/235 240RBD ●...
  • Seite 97: Kraftstoffsystem/Zündsystem

    Werkzeugliste Kraftstoffsystem Zündsystem CARB 502 51 94-01 502 50 83-01 501 60 02-02 531 00 48-63 502 71 13-01 505 26 79-12 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● ● ● ● ●...
  • Seite 98: Dichtigkeitstest

    Werkzeugliste Dichtig- Zündsystem keitstest 502 50 06-01 531 00 48-61 531 00 48-62 502 51 49-01 502 54 11-01 502 51 34-02 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● ● ● 225/232/235 ●...
  • Seite 99: Hydraulikaggregat

    Werkzeugliste Dichtigkeitstest Hydraulikaggregat – 503 84 40-01 502 52 28-01 502 50 38-01 502 50 37-01 502 52 30-01 502 42 45-01 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● ● ● 225/232/235 ● ●...
  • Seite 100: Zusatzausrüstung

    Werkzeugliste Zusatzausrüstung 502 52 27-01 502 52 26-01 502 42 50-01 502 52 24-01 502 52 25-01 502 52 23-01 240/245 225/232/235 240RBD Mondo Mega Mondo Mondo Max ● ● ● ● 250PS ● ● 235P 225 H60/H75 140B/141B...
  • Seite 101: Zylinder U. Kolben/Werkstattausrüstung

    Werkzeugliste Werkstatt- Zylinder/Kolben ausrüstung 504 91 06-05 502 54 15-01 502 50 70-01 531 00 48-65 505 38 17-05 503 26 70-01 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● ● ● ● 225/232/235 ●...
  • Seite 102 Werkzeugliste Werkstattausrüstung 504 90 00-01–04 3/16" + 502 50 22-01 3 mm 5 mm 6 mm 4 mm 504 90 00-03 504 90 00-01 502 50 57-01 504 90 00-06 504 90 00-04 504 90 00-02 ● ● ● ● ●...
  • Seite 103 Werkzeugliste Werkstattausrüstung 10 mm 30 x 200 8 mm 25 x 150 502 71 31-01 502 50 22-01 502 50 23-01 502 51 67-01 502 50 88-01 502 71 27-01 ● 240/245 225/232/235 240RBD Mondo Mega Mondo Mondo Max 250PS 235P 225 H60/H75 ●...
  • Seite 104 Werkzeugliste Werkstattausrüstung Entfettungsmittel 502 71 14-01 502 50 86-01 502 50 87-01 502 02 61-02 505 69 85-70 502 51 03-01 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ●...
  • Seite 105 Werkzeugliste Werkstattausrüstung Größe S: 101 64 23-48 M: 101 64 23-50 L: 101 64 23-52 XL: 101 64 23-54 502 51 54-01 502 21 58-01 XXL: 101 64 23-56 ● ● ● ● ● ● ● 240/245 ● 225/232/235 ● 240RBD ●...