Herunterladen Diese Seite drucken

Husqvarna 129C Werkstatt-Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Werkstatthandbuch
129C/129L/129DJX/129LK/
129R/129RJ
German

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Husqvarna 129C

  Inhaltszusammenfassung für Husqvarna 129C

  • Seite 1 Werkstatthandbuch 129C/129L/129DJX/129LK/ 129R/129RJ German...
  • Seite 2 - German...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Servicedaten ............14 Sicherheitsausrüstung .......... 18 Reparaturanweisungen ......... 22 Fehlersuche ............58 Die Husqvarna AB arbeitet ständig an der Weiterentwicklung ihrer Produkte und behält sich daher das Recht auf Änderungen ohne vorherige Ankündigung z. B. von Form und Aussehen vor. German -...
  • Seite 4: Index

    Index Index Anlasser 23 Schalldämpfer 19 Austausch der Mitnehmer 25 Ausbau des Schalldämpfers 19 Die Startvorrichtung ausbauen 23 Montage des Schalldämpfers 19 Montage der Startvorrichtung 24 Servicedaten 14 Stoppschalter 20 Reinigung und Überprüfung 24 Ausbau des Stoppschalters 20 Widerstandsprüfung – Stoppschalter 21 Einführung und Sicherheitshinweise 7 Symbole Allgemein 7...
  • Seite 5 Index German -...
  • Seite 6: Einführung Und Sicherheitshinweise

    Einführung und Sicherheitshinweise 2 Einführung und Sicherheitshinweise Inhaltsverzeichnis Allgemeines ........................7 Sicherheit ........................7 Zielgruppe ........................7 Modifikationen ......................... 7 Werkzeuge ........................7 Aufbau ..........................7 Nummerierung ........................ 7 Allgemeine Anweisungen ....................8 Spezialanweisungen ....................... 8 2.10 Symbole am Trimmer....................... 9 2.11 Symbole im Werkstatthandbuch ..................
  • Seite 7 Sie alle Anweisungen in jedem Abschnitt erklärt. zur Montage gemäß der in den jeweiligen Abschnitten dargelegten Reihenfolge aus. Verwenden Sie stets Originalprodukte von Husqvarna: Manche Abschnitte enthalten eine einführende Beschreibung der aktuellen Einheit, um das • Original-Ersatzteile grundlegende Verständnis zu verbessern.
  • Seite 8 Einführung und Sicherheitshinweise 2.8 Allgemeine Anweisungen 2.9 Spezialanweisungen Die Werkstatt, in der der Trimmer repariert werden Der im Trimmer verwendete Kraftstoff weist soll, muss über eine Sicherheitsausrüstung folgende gefährliche Eigenschaften auf: verfügen, die den örtlichen Vorschriften entspricht. • Die Flüssigkeit und ihre Dämpfe sind giftig. Niemand darf den Trimmer reparieren, ohne zuvor • Kann Augen- und Hautreizungen verursachen.
  • Seite 9 Einführung und Sicherheitshinweise 2.10 Symbole am Trimmer 2.11 Symbole im Werkstatthandbuch Die nachstehenden Symbole befinden sich am Trimmer. Dieses Symbol warnt vor Verletzungen bei Choke-Hebel Nichtbeachtung der Anweisungen. Tragen Sie stets Tanken Schutzhandschuhe. Tragen Sie eine Schutzbrille. Stoppschalter Kraftstoffpumpe German -...
  • Seite 10: Technische Daten

    Technische Angaben 3 Technische Daten Hubraum Zylinderdurchmesser Hublänge Max. Leistung/ Ø mm Drehzahl kW/PS/U/min 129C 27,6/1,68 36,0/1,42 27,0/1,06 0,8/1,09/8 000 129L 27,6/1,68 36,0/1,42 27,0/1,06 0,8/1,09/8 000 129DJX 27,6/1,68 36,0/1,42 27,0/1,06 0,8/1,09/8 000 129LK 27,6/1,68 36,0/1,42 27,0/1,06 0,8/1,09/8 000 129R 27,6/1,68...
  • Seite 11 Technische Angaben Max. Drehzahl Leerlaufdrehzahl Kupplungs- Drehzahl bei U/min U/min durchmesser eingelegtem Gang U/min 129C 8000 2800-3200 42/2,5 4200 129L 8000 2800-3200 42/2,5 4200 129DJX 8000 2800-3200 42/2,5 4200 129LK 8000 2800-3200 42/2,5 4200 129R 8000 2800-3200 42/2,5 4200 129RJ...
  • Seite 12: Wartungswerkzeuge

    Wartungswerkzeuge 4 Wartungswerkzeuge Torx T27 - German...
  • Seite 13 Wartungswerkzeuge 1,0 l Pos. Beschreibung Verwendet für Auftragsnummer Luftspalt-Werkzeug, Zündung Einstellung Zündmodul 502 51 34-02 Kolbenanschlag Sperren der Kurbelwelle 521 54 83-01 Werkzeug Elektrodenabstand Einstellung Zündkerzenabstand 502 51 91-01 Abzieher-Baugruppe Schwungrad aus 502 51 49-02 Stangen-Baugruppe Kolbenbolzen aus oder ein 521 53 35-01 Zündkabel-Zange Reparatur des Zündkabels...
  • Seite 14: Servicedaten

    Servicedaten 5 Servicedaten 3-4 Nm 10-12 Nm 6-8 Nm 8-10 Nm 3,5-4,5 Nm 4-5 Nm 6-8 Nm 6-8 Nm 7-9 Nm 4-6 Nm 10-12 Nm Schlüssel Die Zahlen bei den verschraubten Komponenten entsprechen dem Anziehmoment in Nm. Schmieren Sie mit Zweitaktöl. Schmieren Sie mit Fett.
  • Seite 15 Servicedaten 2-3 Nm 2.2-2.8 Nm 4-6 Nm 4-6 Nm 3,5-4,5 Nm 1,5-2,5 Nm German -...
  • Seite 16 Servicedaten 129C 129L 129RJ 129DJX 129LK 129R - German...
  • Seite 17 Servicedaten 129C 129L 129RJ 129DJX 129LK 129R German -...
  • Seite 18: Sicherheitsausrüstung

    Sicherheitsausrüstung 6 Sicherheitsausrüstung Inhaltsverzeichnis Ausbau des Schalldämpfers .................... 19 Einbau des Schalldämpfers ..................... 19 Ausbau des Stoppschalters ..................... 20 Einbau des Stoppschalters ....................20 Widerstandsprüfung –Stoppschalter ................20 Ausbau des Gashebels ....................21 Ausbau des Gashebels, R-Griff ..................21 - German...
  • Seite 19: Sicherheitsausrüstung

    Sicherheitsausrüstung 6 Sicherheitsausrüstung 6.1 Ausbau des Schalldämpfers WARNUNG! Berühren Sie den Schalldämpfer erst, wenn er abgekühlt ist. Ver- brennungsgefahr. Entfernen Sie die Starter-Abdeckung und den Kupplungsdeckel. Entfernen Sie den Schalldämpfer. Siehe „7.1 Ausbau der Startvorrichtung“ und Abbildung 1. Abb. 1 Ist der Schalldämpfer mit einem Funkenfängernetz versehen, wird dieses entfernt.
  • Seite 20: Ausbau Des Stoppschalters

    Sicherheitsausrüstung 6.3 Ausbau des Stoppschalters Entfernen Sie vorsichtig den Stoppschalter mit einem flachen Schraubendreher oder einem ähnlichem Werkzeug. Siehe Abbildung 3 und 4 für den R-Griff. Trennen Sie die Kabel. Reinigung und Überprüfung • Reinigen und prüfen Sie den Schalter sorgfältig. Ersetzen Sie Teile, die gebrochen sind oder andere Anzeichen eines Defekts aufweisen.
  • Seite 21: Ausbau Des Gashebels

    Sicherheitsausrüstung 6.6 Ausbau des Gashebels Lösen Sie die Schrauben, mit denen der Gashandgriff an der Wellenhalterung befestigt ist, und die vier Schrauben, die die Griffhälften zusammenhalten. Rechte Griffhälfte abheben und sorgfältig notieren, wie die einzelnen Teile montiert sind. Abb. 6 Die Sperre (A) gegen versehentliches Vollgas abheben und ggf.
  • Seite 22: Reparaturanweisungen

    Reparaturanweisungen 7 Reparaturanweisungen Inhaltsverzeichnis Anlasser Ausbau der Startvorrichtung .................... 23 Reinigung und Überprüfung .................... 24 Einbau der Startvorrichtung .................... 24 Austausch der Mitnehmer ....................25 Fliehkraftkupplung Ausbau der Fliehkraftkupplung ..................26 Reinigung und Überprüfung .................... 27 Einbau der Fliehkraftkupplung ..................27 Elektrisches System Prüfen des Zündfunkens ....................
  • Seite 23: Anlasser

    Anlasser Anlasser 7.1 Ausbau der Startvorrichtung WARNUNG! Die Rückzugfeder liegt vorgespannt in der Startvorrichtung und kann bei unvorsichtiger Handhabung herausschnellen und Verletzungen verursachen. Tragen Sie eine Schutzbrille. Abb. 1 Startvorrichtung, Zylinderdeckel und die Hälfte der Abdeckung über dem Schalldämpfer sind eine Einheit.
  • Seite 24: Reinigung Und Überprüfung

    Reparaturanweisungen 7.2 Reinigung und Überprüfung Reinigen Sie die Bauteile vor dem Einbau. Tauschen Sie bei Bedarf die Rückzugfeder/Seilrolle und das Starterseil aus. HINWEIS! Die Rückzugfeder und die Seilrolle werden vormontiert geliefert und werden als Einheit in das Startvorrichtungsgehäuse eingebaut. Abb. 5 Achten Sie beim Öffnen der Verpackung darauf, dass die Feder nicht herausspringt.
  • Seite 25: Austausch Der Mitnehmer

    Anlasser Spannen Sie die Rückzugfeder. Ziehen Sie das Startseil ganz heraus, und bremsen Sie die Seilrolle mit dem Daumen ab. Setzen Sie das Seil in die Aussparung auf der Seilrolle ein. Drehen Sie nun die Seilrolle um 4 Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn. Siehe Abbildung 9. Überprüfen Sie die Federspannung.
  • Seite 26: Fliehkraftkupplung

    Reparaturanweisungen Fliehkraftkupplung Die Fliehkraftkupplung überträgt die Kraft vom Motor auf die Antriebswelle der Schneidausrüstung. Wie der Name schon sagt, arbeitet sie nach dem Fliehkraftprinzip. Ab einer bestimmten Motordrehzahl werden die Kupplungsbacken nach außen gegen die Kupplungstrommel gedrückt. Wenn die Reibung der Backen stark genug ist, dreht sich die Antriebswelle so schnell, wie der Motor.
  • Seite 27: Reinigung Und Überprüfung

    Fliehkraftkupplung Lösen Sie die in der Abbildung 16 gezeigten drei Schrauben, und heben Sie die Abdeckung über der Kupplung und dem Schwungrad ab. Abb. 16 Die beiden Halteschrauben der Fliehkraftkupplung lösen. Siehe Abbildung 17. Verwenden Sie den Kolbenanschlag, um die Schrauben zu lösen. Kupplung und beide Stützscheiben abnehmen.
  • Seite 28: Elektrisches System

    Reparaturanweisungen Elektrisches System Der Motor ist mit einer elektronischen Zündanlage ohne bewegliche Teile ausgestattet. Daher können fehlerhafte Teile nicht repariert, sondern nur ausgetauscht werden. Der Funke einer elektronischen Zündanlage ist so schwach und kurzlebig, dass er bei der Fehlerbehebung nur schwer zu erkennen ist. 7.8 Prüfen des Zündfunkens Bauen Sie die Zündkerze ausbauen und säubern Sie sie mit einer Drahtbürste von Rußrückständen.
  • Seite 29 Elektrisches System Tritt immer noch kein Zündfunke auf, nehmen Sie das Kurzschlusskabel vom Kurzschlussschalter ab. Hebeln Sie den Schalter vorsichtig ab, indem Sie einen kleinen Schraubenzieher oder ein Messer in das kurze Ende des Zündschalters einführen. Siehe Abbildung 23. Ist jetzt ein Zündfunke zu sehen, liegt entweder ein Fehler im Zündschalter oder im Kurzschlusskabel vor.
  • Seite 30 Reparaturanweisungen Immer noch kein Zündfunke zu sehen? Kontrollieren Sie die umgebenden Kabel und Anschlüsse auf schlechten Kontakt (Schmutz, Rost, Kabelbruch, beschädigte Isolierung). Siehe Abbildung 27. Achten Sie auf eine ordnungsgemäße Kabelführung in den Kabelkanälen. Denken Sie auch daran, die Kabel im Gashebel zu überprüfen.
  • Seite 31: Ausbau Der Zündanlage

    Elektrisches System 7.9 Ausbau der Zündanlage Folgende Bauteile müssen ausgebaut werden, um an die Zündanlage zu gelangen: • Das Gehäuse der Startvorrichtung mit der Hälfte der Abdeckung über dem Schalldämpfer. • Die Zündkerze. • Kupplungsdeckel und Welle. • Die Kupplung. Schrauben lösen und Zündmodul abheben. Siehe Abbildung 30. Abb. 30 Setzen Sie den Kolbenanschlag (521 54 83-01) in das Zündkerzenloch ein.
  • Seite 32: Einbau Der Zündanlage

    Reparaturanweisungen 7.10 Einbau der Zündanlage Stellen Sie sicher, dass die Passfeder im Schwungrad und die Nuten in der Kurbelwelle unbeschädigt sind. Setzen Sie den Kolbenanschlag (521 54 83-01) in das Zündkerzenloch ein. Montieren Sie das Schwungrad auf der Kurbelwelle. Siehe Abbildung 33. HINWEIS! Bringen Sie den Kolbenanschlag so an, dass er zwischen Kolbenboden und...
  • Seite 33: Kraftstoffsystem

    Vergewissern Sie sich, dass der Filter trocken ist, wenn er wieder montiert wird. TIPP! Reinigungsmittel Active Cleaning (583 87 69-01) von Husqvarna verwenden. Filter mit Luftfilteröl imprägnieren. TIPP! Stecken Sie den Filter in einen Plastikbeutel, und füllen Sie ca. einen Esslöffel Luftfilteröl (531 00 92-48) ein.
  • Seite 34: Tankentlüftung

    Reparaturanweisungen 7.12 Tankentlüftung Das Tankentlüftungsventil befindet sich in einem separaten vom Kraftstofftank ausgehenden Schlauch und muss vor allem bei niedrigen Drehzahlen für einen einwandfreien Betrieb des Motors funktionieren, damit Luft in den Tank gelangen kann, jedoch kein Kraftstoff aus dem Tank herausgedrückt werden kann.
  • Seite 35: Ausbau Des Vergasers

    Kraftstoffsystem 7.14 Vergaser Ausbau des Vergasers Vergaserdeckel abnehmen und Vergaserraum mit Druckluft reinigen. Bauen Sie den Luftfilter aus. Gaskabel vom Hebelarm am Vergaser und von der Führung im Luftfilterhalter abnehmen. Tankentlüftungsschlauch (A) vom Halter abnehmen, Abb. 40 die drei Vergaserschrauben (B) lösen und Luftfilterhalter (C) abnehmen.
  • Seite 36 Reparaturanweisungen 7.15 Ausbau des Vergasers Der Dosierer Die vier Schrauben (A) lösen und Deckel (B) und Ansaugbalg (C) der Kraftstoffpumpe abheben. Rückschlagventil (D) mit einem kleinen Schraubenzieher entfernen. Membrandeckel (E) abheben. Steuermembran (F) und ggf. Dichtung (G) vorsichtig entfernen. Abb. 44 Prüfen, ob der Spalt (E) des Rückschlagventils (D) dicht geschlossen ist.
  • Seite 37 Kraftstoffsystem Prüfen Sie das Nadelventil auf Verschleiß an der Spitze und in der Nut für den Hebelarm. Prüfen Sie den Hebelarm auf Schäden an der Nut für das Nadelventil sowie auf Verschleiß an den Befestigungspunkten in Richtung der Steuermembran. Siehe Abbildung 47. Abb.
  • Seite 38: Einbau Des Vergasers

    Reparaturanweisungen Mischeinheit Drücken Sie die Hauptdüse (A) mit einem geeigneten Dorn heraus. Merken, wie weit die Düse in das Vergasergehäuse eingedrückt ist. Siehe Abbildung 50. Ventile und Dämpfer entfernen. Wenn diese Bauteile schadhaft sind, wird der Leerlauf gestört. Immer Ventile und Dämpfer zugleich austauschen. Abb.
  • Seite 39 Kraftstoffsystem Vergasernadeln einsetzen. Nadeln so weit einschrauben, dass sie gerade den Boden des Nadelsitzes erreichen. Siehe Abbildung 54. Schrauben Sie die Nadeln dann bis zur Grundeinstellung heraus. H = 2 Umdrehungen L = 1 Umdrehungen HINWEIS! Die H-Nadel etwas kürzer als die L-Nadel. Abb.
  • Seite 40: Vergasereinstellungen

    Reparaturanweisungen Montage des Vergasers Stellen Sie sicher, dass der Vergaserausgang und der Flansch des Distanzstücks frei von Öl, Schmierfett und Klebefolie (von der alten Dichtung) sind. Kraftstoffschläuche am Vergaser anschließen. Vergaser gegen den Luftfilterhalter halten und Vergaserschrauben einschieben. Abb. 57 Dichtung an den Vergaser und über die Schrauben legen.
  • Seite 41 Kraftstoffsystem Die Einstellung des Vergasers kann je nach Feuchte, Temperatur und Luftdruck leicht abweichen. L = Nadel für niedrige Drehzahl H = Nadel für hohe Drehzahl T = Stellschraube für Leerlaufdrehzahl • Die Kraftstoffmenge im Verhältnis zum durch die Drosselklappenöffnung ermöglichten Luftstrom wird über die L- und H-Düsen eingestellt. Durch Drehen der Nadel im Uhrzeigersinn wird ein magereres Kraftstoffgemisch (weniger Kraftstoff) erreicht, durch Drehen gegen den...
  • Seite 42 Reparaturanweisungen Feineinstellung Leerlauf-T-Schraube Die Feineinstellung des Vergasers sollte nach dem Lassen Sie den Motor im Leerlauf für ca. „Einfahren“ des Motors vorgenommen werden. 30 Sekunden oder bis die Drehzahl stabilisiert ist. Beim Einstellen des Vergasers ist es wichtig, Stellen Sie die Leerlauf-T-Schraube ein, bis der dass der Luftfilter sauber und der Vergaserdeckel Motor ununterbrochen im Leerlauf läuft.
  • Seite 43 Kraftstoffsystem German -...
  • Seite 44: Zylinder Und Kolben

    Reparaturanweisungen Zylinder und Kolben Zylinder und Kolben sind die am stärksten beanspruchten Teile im Motor. Sie müssen unter Anderem extrem hohe Geschwindigkeiten, Temperaturschwankungen und Drücke aushalten. Zudem müssen sie überaus verschleißbeständig sein. Trotz dieser harten Betriebsbedingungen sind größere Schäden an Kolben und Zylindern relativ selten.
  • Seite 45: Reinigung Und Überprüfung

    Zylinder und Kolben Drücken Sie den Kolbenbolzen mit dem Dorn (502 52 42-01) aus dem Kolben. Siehe Abbildung 62. Wenn der Bolzen zu fest sitzt, erwärmen Sie den Kolben vorsichtig. HINWEIS! Sicherstellen, dass die Distanzscheiben an beiden Seiten des Nadellagers nicht verlegt werden.
  • Seite 46 Kolben vorbeiströmenden heißen Verbrennungsgase dunkler verfärbt. Diese Kolbenschäden beginnen mit Für optimale Ergebnisse wird Rußablagerungen an der Auslassöffnung, die sich Husqvarna-Zweitaktmotoröl oder lösen und zwischen Kolben und Zylinderwand fertiges Zweitaktgemisch empfohlen, das geraten können. speziell für luftgekühlte Zweitaktmotoren Solche Kolbenschäden sind an der typischen...
  • Seite 47 Zylinder und Kolben Kolbenschäden durch zu hohe Motordrehzahl. Zu typischen Schäden durch zu hohe Motordrehzahl gehören Brüche in den Kolbenringen und im Sicherungsring des Kolbenbolzens, defekte Lager oder ein gelockerter Führungsstift für den Kolbenring. Bruch des Kolbenrings Eine zu magere Vergasereinstellung kann zu Beschädigte Auslassseite durch gebrochenen überhöhter Motordrehzahl und Überhitzung des Kolbenring.
  • Seite 48 Reparaturanweisungen Fremdkörper Alles, was außer Luft und sauberem Kraftstoff durch die Einlassöffnung des Motors gelangt, verursacht unüblichen Verschleiß oder Schäden an Kolben und Zylinder. Dieser ungewöhnliche Verschleiß zeigt sich zunächst an der Unterkante der Kolbenwand bei der Einlassseite. Solche Schäden werden durch unzureichend gefilterte Luft vom Vergaser verursacht.
  • Seite 49 Zylinder und Kolben Wartungshinweise Beschädigung Maßnahme Gebrochene Kühlrippen, beschädigte Tauschen Sie bei schweren Beschädigungen den Gewinde oder abgescherte Schrauben an der Zylinder aus. Auslassöffnung. Reparieren Sie das Gewinde mit Gewindedrahteinsatz. Von Kolbenklemmern stammende Riefen Polieren Sie beschädigte Bereiche mit feinem in der Zylinderbohrung (vorwiegend bei der Schmirgelpapier, bis die Aluminiumschicht Auslassöffnung).
  • Seite 50 Reparaturanweisungen 7.20 Einbau von Kolben und Zylinder Nadellager des Kolbenbolzens mit einigen Tropfen Motoröl schmieren. Eine Distanzscheibe an beiden Seiten des Nadellagers anbringen. Das vertiefte Ende muss zum Nadellager zeigen. Der Pfeil an der Kolbenoberseite muss zur Auslassöffnung zeigen. Siehe Abbildung 64. Kolbenbolzen einschieben und Sicherungsringe aufsetzen.
  • Seite 51: Kurbelwelle Und Kurbelgehäuse

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Die Kurbelwelle setzt die Hubbewegung des Kolbens in eine Drehbewegung um. Das erfordert eine sehr robuste Konstruktion, die enormen Druck-, Dreh- und Biegebelastungen sowie hoher Umdrehungsgeschwindigkeit widersteht. Zusätzlich ist der Pleuel bei seiner Bewegung zwischen dem oberen und unteren Totpunkt hohen Beschleunigungs- und Verzögerungskräften ausgesetzt.
  • Seite 52: Reinigung Und Überprüfung

    Reparaturanweisungen Die Kugellager aus den Kurbelgehäusehälften ausbauen. Kurbelgehäusehälften mit einer Heißluftpistole auf 110 °C erwärmen. Siehe Abbildung 70. Abb. 70 Die Kurbelgehäusehälfte gegen einen Holzklotz klopfen, bis das Kugellager herausfällt. Siehe Abbildung 71. Abb. 71 Die Dichtungsringe aus den Kurbelgehäusehälften ausbauen.
  • Seite 53: Einbau Von Kurbelgehäuse Und Kurbelwelle

    Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Untersuchen Sie das kleinere Ende des Pleuels. Siehe Abbildung 74. Bei Anzeichen von Kolbenklemmern oder Verfärbungen in der Lagerlaufbahn muss die Kurbelwelle ausgetauscht werden. Abb. 74 Überprüfen Sie die Pleuellager. Der Pleuel darf keinerlei radiales Spiel aufweisen (auf- und abwärts).
  • Seite 54 Reparaturanweisungen Kurbelwelle in die Kurbelgehäusehälfte an der Kupplungsseite einsetzen. Schmieren Sie die Achszapfen mit einigen Tropfen Öl, und schieben Sie die Kurbelwelle vorsichtig in das Lager ein, sodass der Dichtring durch die Schulter auf den Achszapfen nicht beschädigt wird. Siehe Abbildung 78.
  • Seite 55: Winkelgetriebe

    Winkelgetriebe Winkelgetriebe Das Winkelgetriebe hat zweierlei Aufgaben: Erstens setzt es die hohe Drehzahl des Motors auf eine Drehzahl herunter, mit der eine Sägeklinge oder ein Trimmer arbeiten kann. Zweitens verbessert es die Arbeitshaltung des Bedieners, damit er komfortabel und zügig arbeiten kann. Die über die Antriebswelle übertragene Motorkraft muss also abgewinkelt werden, damit das Schneidwerk parallel zum Boden läuft.
  • Seite 56: Einbau Des Winkelgetriebes

    Reparaturanweisungen Entfernen Sie die Kugellager mit einem kleinen Lagerabzieher von der Antriebs- und Abtriebswelle. TIPP! Spannen Sie den Lagerabzieher in einen Schraubstock ein, damit er fester um das Kugellager herum greift. Abb. 84 7.25 Einbau des Winkelgetriebes Prüfen Sie alle Bauteile, und tauschen Sie beschädigte oder verschlissene Teile aus.
  • Seite 57 German -...
  • Seite 58: Fehlersuche

    Fehlersuche 8 Fehlersuche Inhaltsverzeichnis Fehlersuche ........................59 Fehlerbehebungsmethoden..................... 60 - German...
  • Seite 59 Fehlersuche 8.1 Fehlersuche Die verschiedenen Fehler, die den Trimmer beeinträchtigen können, werden in vier Gruppen unterteilt. In jeder Gruppe finden Sie typische Symptome auf der linken und mögliche Ursachen auf der rechten Seite. Die Fehler, die am häufigsten auftreten, werden zuerst aufgeführt. Starten Niedrige Drehzahl Schwieriges...
  • Seite 60 Fehlersuche Beschleunigung/Verlangsamung Hohe Drehzahl Motor dreht Kraftstofffilter verstopft Kaum Kraftstofffilter verstopft nicht hoch. Kraftstoffschlauch verstopft Motorleistung Kraftstoffschlauch verstopft Luft in Kraftstoffkanälen bei hoher Luft in Kraftstoffkanälen Unterdruckpuls undicht Drehzahl. Falscher oder minderwertiger Unterdruckpulskanal verstopft Kraftstoff Schraube(n) im Pumpendeckel Unterdruckpuls undicht lösen.
  • Seite 61 German -...
  • Seite 62 115 80 96-51 2016W09...

Diese Anleitung auch für:

129l129djx129lk129r129rj