Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser analytik jena Biometra TAdvanced 96 Bedienungsanleitung

Hochleistungs-thermocycler für dna-amplifikation mit pcr

Werbung

Bedienungsanleitung
Biometra TAdvanced
Hochleistungs-Thermocycler
für DNA-Amplifikation mit PCR

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser analytik jena Biometra TAdvanced 96

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser analytik jena Biometra TAdvanced 96

  • Seite 1 Bedienungsanleitung Biometra TAdvanced Hochleistungs-Thermocycler für DNA-Amplifikation mit PCR...
  • Seite 2 Hersteller Analytik Jena GmbH Konrad-Zuse-Straße 1 07745 Jena Telefon +49 3641 77 70 Fax +49 3641 77 92 79 E-Mail: info@analytik-jena.com Technischer Service Biometra GmbH Rudolf-Wissell-Straße 15 37079 Göttingen / Deutschland Telefon: +49 3641 77 7407 Fax: +49 3641 77 9279 E-Mail: service@analytik-jena.com Für einen ordnungsgemäßen und sicheren Gebrauch diesen Anleitungen folgen.
  • Seite 3 Biometra TAdvanced Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegende Informationen..........................Über diese Anleitung ............................Bestimmungsgemäße Verwendung......................... 2 Sicherheit................................Sicherheitskennzeichnung am Gerät ....................... Anforderungen an das Bedienpersonal......................10 Sicherheitshinweise Transport und Inbetriebnahme ..................10 Sicherheitshinweise im Betrieb........................10 2.4.1 Allgemeine Sicherheitshinweise ........................10 2.4.2 Sicherheitshinweise Explosions- und Brandschutz ..................
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Biometra TAdvanced PCR-Programme erstellen und bearbeiten ..................... 33 5.6.1 Programmvorlage zur Bearbeitung öffnen ..................... 35 5.6.2 Programmnamen vergeben ..........................36 5.6.3 Temperatur und Vorheizen des Heizdeckels festlegen................... 37 5.6.4 Grafische und tabellarische Programmierung ....................37 5.6.5 Schritte bearbeiten, hinzufügen oder löschen ....................40 5.6.6 Schleife programmieren...........................
  • Seite 5 Biometra TAdvanced Inhaltsverzeichnis Transport................................78 8.1.1 Gerät im Labor umsetzen..........................78 8.1.2 Gerät für Transport vorbereiten........................78 8.1.3 Gerät zurücksenden ............................79 Lagerung ................................80 9 Entsorgung ................................81 10 Spezifikationen ..............................82 10.1 Modellspezifische Daten ..........................82 10.2 Allgemeine Kenndaten............................. 84 11 Revisionsübersicht Manuals..........................
  • Seite 6 Inhaltsverzeichnis Biometra TAdvanced...
  • Seite 7 Biometra TAdvanced Grundlegende Informationen Grundlegende Informationen Über diese Anleitung Inhalt Die Bedienungsanleitung beschreibt den Thermocycler Biometra TAdvanced mit seinen 12 Modellen. Im weiteren Text werden diese Modelle zusammenfassend als Gerät bezeichnet. Unter- schiede werden an entsprechender Stelle erläutert. Das Gerät ist für den Betrieb durch qualifiziertes und geschultes Fachpersonal unter Be- achtung dieser Bedienungsanleitung vorgesehen.
  • Seite 8 Grundlegende Informationen Biometra TAdvanced HINWEIS Gibt Hinweise zu möglichen Sach- und Umweltschäden Bestimmungsgemäße Verwendung Das Gerät Biometra TAdvanced ist ein Endpunkt-Thermocycler. Das Gerät wurde konzi- piert, um Nukleinsäuren durch wiederholte Zyklen von Heizen und Kühlen und unter Verwendung von DNA-Polymerasen in einer PCR-Reaktion zu vervielfältigen. Der Thermocycler ist ein Gerät für den allgemeinen Laborgebrauch.
  • Seite 9 Biometra TAdvanced Sicherheit Sicherheit Lesen Sie dieses Kapitel zu Ihrer eigenen Sicherheit vor Inbetriebnahme und zum störungsfreien und sicheren Betrieb des Gerätes sorgsam durch. Befolgen Sie alle Sicherheitshinweise, die in der Benutzeranleitung aufgeführt sind sowie alle Meldungen und Hinweise, die von der Steuer- und Auswertesoftware auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  • Seite 10 Sicherheit Biometra TAdvanced Anforderungen an das Bedienpersonal Das Gerät darf nur von qualifiziertem und im Umgang mit dem Gerät unterwiesenem Fachpersonal betrieben werden. Zur Unterweisung gehören das Vermitteln der Be- nutzeranleitung und der Benutzeranleitung der angeschlossenen Systemkomponen- ten. Wir empfehlen eine Schulung durch qualifizierte Mitarbeiter der Analytik Jena bzw.
  • Seite 11 Biometra TAdvanced Sicherheit Gewährleisten Sie während des Betriebes stets freien Zugang zum Hauptschalter ¡ sowie zu Einrichtungen zur Notabschaltung und Verriegelungen. ¡ Die am Gerät vorhandenen Lüftungseinrichtungen müssen funktionsfähig sein. Verdeckte Lüftungsgitter, Lüftungsschlitze usw. können zu Betriebsstörungen oder Geräteschäden führen. Änderungen, Umbauten und Erweiterungen am Gerät dürfen nur nach Abspra- ¡...
  • Seite 12 Sicherheit Biometra TAdvanced Bei Störungen an elektrischen Komponenten ist das Gerät sofort am Hauptschal- ¡ ter (an der Gehäuserückwand) auszuschalten und der Netzstecker vom Netz zu trennen. ¡ Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Quellen starker elektromagneti- scher Strahlung, z. B.
  • Seite 13 Biometra TAdvanced Sicherheit Sicherheitshinweise Wartung und Reparatur Die Wartung des Geräts erfolgt grundsätzlich durch den Kundendienst der Analytik Jena oder durch von ihr autorisiertes und geschultes Fachpersonal. Durch eigenmächtige Wartungsarbeiten kann das Gerät beschädigt werden. Der Be- diener darf deshalb grundsätzlich nur die in der Benutzeranleitung, im Kapitel "War- tung und Pflege"...
  • Seite 14 Funktion und Aufbau Biometra TAdvanced Funktion und Aufbau Funktionsprinzip Entwickelt im Jahre 1983 durch Kary Mullis ist die PCR (Polymerasekettenreaktion) mittlerweile eine häufig eingesetzte und unverzichtbare Technik in medizinischen und biologischen Forschungslaboratorien. Der Endpunkt-Thermocycler vervielfältigt Nukleinsäuren in einer PCR-Reaktion durch wiederholte Zyklen von Heizen und Kühlen und unter Verwendung von DNA-Polymera- sen.
  • Seite 15 Biometra TAdvanced Funktion und Aufbau Aufbau Abb. 1 Geräteaufbau 1 Drehrad zum Herstellen des Anpress- 2 Deckelverschlusstaste drucks 3 Display 4 USB-Schnittstelle Sie steuern das Gerät mittels des 7" Touchscreen-Displays und der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche. Der Touchscreen ist in einem flachen Winkel eingebaut. Der Touch- screen ist damit reflexionsfrei und lässt sich ergonomisch bedienen.
  • Seite 16 Funktion und Aufbau Biometra TAdvanced Abb. 2 Mono-Block und Twin-Block Modelle 1 Mono-Block Modell 2 Twin-Block Modell mit zwei unabhängi- gen Probenblöcken Abb. 3 Geöffnetes Mono-Block-Modell mit Thermoblock Die Thermoblöcke sind aus Aluminium gefertigt und mit einer Speziallegierung be- schichtet. Aluminiumblöcke bieten hohe Heiz- und Kühlraten für schnelle Protokoll- Laufzeiten.
  • Seite 17 Biometra TAdvanced Funktion und Aufbau Abb. 4 Wechsel des Thermoblocks Sobald der Deckel geschlossen wird, bildet sich dank der Gummidichtung am Heizdeckel ein gekapselter Raum um den Probenblock. Der geschlossene Raum verbessert die Tem- peraturuniformität des Probenblocks und vermeidet die Bildung von Kondenswasser im letzten Kühlschritt der PCR.
  • Seite 18 Funktion und Aufbau Biometra TAdvanced 3.2.3 Heizdeckel Der Heizdeckel heizt doppelt so schnell auf wie bei älteren Modellen und trägt somit da- zu bei, Protokoll-Laufzeiten zu verkürzen. Darüber hinaus erfüllt der Heizdeckel zwei weitere wichtige Funktionen: ¡ Er verhindert Kondensation von Probenflüssigkeit über der Blockoberfläche. ¡...
  • Seite 19 Biometra TAdvanced Funktion und Aufbau Modelle Für den Thermocycler Biometra TAdvanced gibt es die folgenden Modelle: Modell Blockformat Thermoblock Gradientenfunktion Biometra TAdvanced 96 Aluminiumblock Biometra TAdvanced 96 G Aluminiumblock Gradientenfunktion Biometra TAdvanced 96 S Silberblock Biometra TAdvanced 96 SG Silberblock Gradientenfunktion Biometra TAdvanced 60 Aluminiumblock...
  • Seite 20 Funktion und Aufbau Biometra TAdvanced Für die Programmierung von PCR-Protokollen bietet die Software die bewährte tabella- rische Darstellung sowie zusätzlich einen grafischen Programmiermodus. Mit nur einem Tastendruck gelangen Sie vom tabellarischen zum grafischen Programmiermodus. So können Sie schnell und einfach neue Programme erstellen oder bestehende Programme bearbeiten.
  • Seite 21 Biometra TAdvanced Funktion und Aufbau Abb. 6 Gerät mit Proben beladen Das Gerät ist nicht auf Reagenzien eines Anbieters beschränkt und kann mit jeder Art von Polymerase verwendet werden. Das Gerät produziert mit isothermalen, mit Hot- start- oder Nicht-Hotstart-Polymerasen zuverlässige Ergebnisse.
  • Seite 22 Installation und Inbetriebnahme Biometra TAdvanced Installation und Inbetriebnahme Aufstellbedingungen 4.1.1 Umgebungsbedingungen Klimatische Bedingungen Die Anforderungen an die klimatischen Bedingungen des Aufstellorts sind in den Spezi- fikationen aufgeführt. Gegebenenfalls ist für eine Raumtemperierung durch Klimaan- lagen zu sorgen. Anforderungen an Aufstellort Dieses Laborgerät ist für die Verwendung in Innenräumen vorgesehen.
  • Seite 23 Biometra TAdvanced Installation und Inbetriebnahme Gerät auspacken und aufstellen WARNUNG Gefahr eines elektrischen Schlags ¡ Vor der Inbetriebnahme sicherstellen, dass der Spannungswahlschalter am Gerät auf die richtige Netzspannung eingestellt ist. HINWEIS Originalverpackung aufbewahren Nur bei einem Transport in der Originalverpackung können Transportschäden vermie- den werden.
  • Seite 24 Installation und Inbetriebnahme Biometra TAdvanced Betriebsspannung einstellen WARNUNG Gefahr eines elektrischen Schlags ¡ Vor der Inbetriebnahme sicherstellen, dass der Spannungswahlschalter am Gerät auf die richtige Netzspannung eingestellt ist. Sie können das Gerät bei Netzspannungen von 100 V; 115 V; 230 V ±10 % betreiben. Sie können das Gerät mit dem Spannungswahlschalter auf der Geräteunterseite an die Netzspannung anpassen.
  • Seite 25 Biometra TAdvanced Installation und Inbetriebnahme Abb. 8 Blockwechsel 1 Entriegelungshebel auf Rückseite des 2 Schnittstellen Blocks Gerät in ein Netzwerk einbinden Sie können das Gerät über den Ethernet-Anschluss und die Thermocycler-Management- Software Biometra TSuite in ein lokales Netzwerk einbinden. Bitte beachten Sie dabei die Mindestanforderungen dieser Software an die Firmware-Version des Thermocyclers.
  • Seite 26 Installation und Inbetriebnahme Biometra TAdvanced Wenn Sie nur einen Thermocycler mit der Software steuern, kann der Thermocycler auch direkt über eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung (peer-to-peer) mit einem Netzwerk- kabel mit einem PC kommunizieren. Dafür wie folgt vorgehen: } Am Thermocycler über das Gerätemenü eine geeignete statische IP-Adresse (z. B. 192.168.0.2) und eine Subnetzmaske (z. B.
  • Seite 27 Biometra TAdvanced Installation und Inbetriebnahme Versuchen Sie niemals den Heizdeckel gewaltsam zu schließen. Dies kann das Gerät be- schädigen. } Proben in den Block einsetzen. } Den Deckel mit der Deckelverschlusstaste schließen, bis die Taste spürbar einrastet. } Das Drehrad im Uhrzeigersinn drehen, bis ein Klickgeräusch deutlich wahrnehmbar ist.
  • Seite 28 Bedienung Biometra TAdvanced Bedienung Software bedienen (allgemein) Das Touchscreen-Display ist resistiv. Sie müssen einen leichten Druck ausüben, um eine Tastenfunktion auszulösen. Ein leichtes Berühren wie beim kapazitiven Touchscreen ei- nes Handys oder Tablets reicht nicht aus. Bei Eingabefeldern öffnet die Software eine alphanumerische oder numerische Tastatur: ¡...
  • Seite 29 Biometra TAdvanced Bedienung Software starten Nach dem Anschalten startet das Gerät automatisch die Software und durchläuft einen initialen Selbsttest. Das Gerät dokumentiert das Testergebnis im Power On Logfile. Während des Tests blendet das Gerät den Startbildschirm ein. Nach dem initialen Selbsttest zeigt die Software den Anmeldebildschirm an. Der Anmel- debildschirm bietet die folgenden Funktionen: Option Icon...
  • Seite 30 Bedienung Biometra TAdvanced Home Bildschirm Nach der Anmeldung zeigt die Software den Home Bildschirm an. Schnellstart Block 1 28.0°C Frei Programme Protokoll Wizard Inkubation Tools Benutzer: John Doe Ausloggen dd.mm.yyyy hh:ss Abb. 11 Home Bildschirm (Mono-Block) Schnellstart Block 1 Schnellstart Block 2 28.0°C 28.0°C Frei...
  • Seite 31 Biometra TAdvanced Bedienung Option Icon Beschreibung Tools Softwareeinstellungen anpassen ¡ Benutzerverwaltung einrichten ¡ Dokumentation einsehen ¡ Ausführlichen Selbsttest durchführen ¡ Service Info Datei für einen Servicefall erstellen ¡ Backup durchführen ¡ ¡ Geräte- und Systeminformationen einsehen ¡ Kontaktdaten des Kundendiensts abrufen Ausloggen Benutzer ausloggen und zum Anmeldebildschirm zu- rückkehren...
  • Seite 32 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzer Programmnr. Name Blocktyp Programmtyp user1 Touchdown Gradient 96 user1 Fast-10s-60c Gradient user1 Three-step Gradient user1 Lin-grad-1c-a Gradient Gradient user1 Lin-grad-1c-b Gradient Gradient Abb. 13 Tabellarische Übersicht der zuletzt genutzten Programme } Ein PCR-Programm auswählen. } Wenn nötig: Programm vor dem Start über den Befehl Bearbeiten editieren. } Bei Twin-Block-Modellen: PCR-Lauf mit Starten Block 1 bzw.
  • Seite 33 Biometra TAdvanced Bedienung Benutzer: John Doe Inkubation dd.mm.yyyy hh:mm Blocktemperatur Haltezeit Heizdeckel Heizdeckel vorheizen Home Starten Abb. 14 Seite Inkubation } Mit dem Nummernfeld Blocktemperatur und Haltezeit eingeben. Bei Eingabe ∞ hält das Gerät die Blocktemperatur auf unbestimmte Zeit. } Optional: Vorheizen des Heizdeckels über die Schaltfläche im Bereich Heizdeckel vorheizen: aktivieren oder deaktivieren.
  • Seite 34 Bedienung Biometra TAdvanced – Auf der Seite Programmübersicht ein bestehendes Programm auswählen. Das Programm über die Schaltfläche Bearbeiten bearbeiten. – Oder: Auf der Seite Programmübersicht auf Neu aus Vorlage tippen. Eine Pro- grammvorlage auswählen und mit Vorlage öffnen öffnen. } Über die Schaltflächen den grafischen oder tabellarischen Programmier- modus auswählen.
  • Seite 35 Biometra TAdvanced Bedienung – Die einzelnen Parameter für diesen Schritt direkt in der tabellarischen oder grafi- schen Anzeige ändern. – Oder: Nach Tip auf Bearbeiten alle Parameter auf einer Seite ändern. } Für jeden Programmschritt mindestens eine Blocktemperatur (3 … 99 °C) und Halte- zeit (max.
  • Seite 36 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzer: Admin Programmvorlagen dd.mm.yyyy hh:mm Programme Vorschau Programminformationen Name Lin-grad-1c Blocktyp: Gradient 96 Heizdeckel: 99 °C Heizdeckel vorheizen: Programmlaufzeit: 01h 15m 22s Schritt Goto 30x Schritt Home Vorlage Zurück öffnen Abb. 17 Programmvorlagen } Aus der Liste Programme eine Programmvorlage auswählen. Die Programmeinstel- lungen anhand der Vorschau prüfen.
  • Seite 37 Biometra TAdvanced Bedienung 5.6.3 Temperatur und Vorheizen des Heizdeckels festlegen Temperatur der Heizdeckels ð Voraussetzung: Sie haben ein bestehendes Programm oder eine Programmvorlage zur Bearbeitung geöffnet. } Auf der Seite zur grafischen oder tabellarischen Programmierung in das Eingabefeld Heizdeckeltemperatur: tippen. } Die Heizdeckelheizung über die Schaltflächen An und Aus auf der numerischen Tas- tatur ein- oder ausschalten.
  • Seite 38 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzer: John Doe dd.mm.yyyy hh:mm Name: Three-step Heizdeckel: Heizdeckel vorheizen: Programmlaufzeit: 1h 15m 10s Schritt Schritt Schritt Schritt Schritt Schritt Goto ∆T ∆t ∆R Goto Zyklen Home Bearbeiten Einfügen Löschen Fertig Zurück Abb. 18 Grafische Programmierung Programmparameter Anzeige Beschreibung (Beispiele) Name:...
  • Seite 39 Biometra TAdvanced Bedienung Programmparameter Anzeige Beschreibung (Beispiele) Grad Die Blocktemperatur ausgehend von der An- 55.0 +1.0 nealingtemperatur [°C] von Spalte zu Spalte (Mono-Block) bzw. von Reihe zu Reihe (Twin-Block) um das Temperaturinkrement [°C] steigern bzw. senken Tabellarische Programmierung Während der Programmierung ist der aktuell ausgewählte Schritt blau hervorgehoben. Benutzer: John Doe dd.mm.yyyy hh:mm...
  • Seite 40 Bedienung Biometra TAdvanced Programmparameter Anzeige Beschreibung (Beispiele) ΔT(°C) 10.0 Die Blocktemperatur in jedem Zyklus um das Temperaturinkrement (Temp.-inkr./dekr.:) von ±0,1 … 20 °C erhöhen oder verringern Δt(s) Die Haltezeit in jedem Zyklus um das Zeitin- krement von 1 … 240 s verlängern ΔR(°C/s) Die durchschnittliche Heiz- und Kühlrate für den ausgewählten Schritt anpassen Die maximale Heiz- und Kühlrate hängt vom Gerätemodell ab.
  • Seite 41 Biometra TAdvanced Bedienung Schritt Goto 30x Schritt Temperatur: Haltezeit: Goto: Zyklen: Grad Abb. 20 Alle Parameter für einen Schritt festlegen } Für gradientenfähige Modelle bei Bedarf einen Gradienten festlegen: – In der grafischen oder tabellarischen Anzeige in das Feld für die Blocktemperatur tippen.
  • Seite 42 Bedienung Biometra TAdvanced } Im Feld Goto: den Schritt eingeben, auf den das Programm in der Schleife zurück- springen soll. } In das Feld Zyklen: die Anzahl der zyklischen Wiederholungen eintragen. } Die Einträge mit dem grünen Häkchen bestätigen. } Am Ende der Bearbeitung das Programm abspeichern. ü...
  • Seite 43 Biometra TAdvanced Bedienung } In der grafischen Anzeige auf die Schaltfläche ΔT tippen. In der Zeile unterhalb der Grafik in das Feld des Schritts tippen, für das Sie ein Temperaturinkrement festlegen möchten. Der Schritt muss innerhalb einer Schleife liegen. } Oder: In der tabellarischen Anzeige in der Spalte ΔT in das Feld des Schritts tippen, für das Sie ein Temperaturinkrement festlegen möchten.
  • Seite 44 Bedienung Biometra TAdvanced } Optional das Feld Heiz-/Kühlrate auf alle Schritte anwenden aktivieren. Damit die Heiz- und Kühlrate für alle Programmschritte anwenden. } Die Einträge mit dem grünen Häkchen bestätigen. } Am Ende der Bearbeitung das Programm abspeichern. ü Sie haben die Heiz- oder Kühlrate für einen oder alle Programmschritte ange- passt.
  • Seite 45 Biometra TAdvanced Bedienung Abb. 24 Temperaturgradient (Blockformat 48) In Thermocyclern mit Twin-Blöcken ist nur der linke Block gradientenfähig. Wenn Sie versuchen, ein Gradientenprogramm auf dem rechten Block zu starten, gibt die Software eine Fehlermeldung aus. } Replikate der Proben über die Spalten (Mono-Block) bzw. die Reihen des Proben- blocks (Twin-Block) verteilen, um die Blocktemperatur zu ermitteln, die zum besten Ergebnis führt.
  • Seite 46 Bedienung Biometra TAdvanced Schritt Gradient Annealingtemp.: Lin. Std. Spalte Grad. Inkr.: Spalte Abb. 26 Linear Gradient Tool (Twin-Block) mit Position 1 links unten } Linear Gradient Tool: Die gewünschte Annealingtemperatur in das Feld Annealing- temp.: eintragen. – Die eingetragene Annealingtemperatur gilt für eine bestimmte Spalte des Pro- benblocks.
  • Seite 47 Biometra TAdvanced Bedienung 5.6.11 Programm speichern ð Voraussetzung: Sie haben ein bestehendes Programm oder eine Programmvorlage zur Bearbeitung geöffnet. Sie möchten das Programm speichern, nachdem Sie alle Änderungen vorgenommen haben. } Auf der Seite zur grafischen oder tabellarischen Programmierung auf Fertig tippen. } Auf der Seite Kopieren/Speichern Programme ein Benutzerverzeichnis auswählen.
  • Seite 48 Bedienung Biometra TAdvanced } Mit Speichern Programme unter dem ursprünglichen Namen speichern. } Mit Speichern unter Programme unter einem neuen Namen speichern. ü Sie haben eine Kopie eines Programms oder aller Programme erzeugt. Sie können die kopierten Programme bearbeiten, um Varianten häufig genutzter Pro- gramme zu erzeugen.
  • Seite 49 Biometra TAdvanced Bedienung Alternativ kann der Wizard für Sie die Werte für T und T anhand der Basense- ¡ quenz für den Vorwärts- und Rückwärtsprimer berechnen. Dabei können Sie die Konzentration von Primer und Salzen in der Berechnung berücksichtigen. Nach dem Speichern übernehmen Sie die berechnete Annealingtemperatur einfach in ein PCR- Programm.
  • Seite 50 Bedienung Biometra TAdvanced 5.8.1 Wizard starten und Programmvorlage öffnen Wizard starten } Im Home Bildschirm auf Protokoll Wizard tippen. ü Die Software öffnet die Seite Auswahl/Edit. Polymerasevorlage, die polymerase- spezifische Programmvorlagen mit Vorschau zeigt. Auf der Seite Auswahl/Edit. Polymerasevorlage haben Sie die folgenden Optionen: Option Icon Beschreibung...
  • Seite 51 Biometra TAdvanced Bedienung Temperatur Haltezeit [°C] (h:mm:ss) Initiale Denaturierung Denaturierung Annealing Elongation Final elongation Final storage Abb. 28 Temperaturen und Haltezeiten für die Schritte der PCR-Reaktion Die Felder für Annealingtemperatur und Haltezeit des Elongationsschritts sind ausge- graut und können nicht aktiviert werden. Diese beiden Parameter bestimmen Sie später mithilfe des Wizards.
  • Seite 52 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzer: Admin dd.mm.yyyy hh:mm Protokoll Wizard Polymerase Vorlage: InnuDry PCR-Methode: Zwei Schritt Drei Schritt Produktlänge: Primer Annealingtemp.: Grad Ta = Tm - 5°C Amplificationszyklus: Grad. Inkr.: Home Zurück Weiter Abb. 29 Parameterseite des Protokoll Wizard } Durch Antippen des Kontrollkästchens zwischen einem Zwei-Schritt und einem Drei- Schritt Programm wählen.
  • Seite 53 Biometra TAdvanced Bedienung } Auf Programm erstellen tippen, um auf Grundlage der ermittelten Parameter ein PCR-Programm zu erstellen. ü Es öffnet sich die Seite zur grafischen oder tabellarischen Programmierung. } Die Programmparameter prüfen und bei Bedarf ändern. } Unter Name: einen Namen für das neue Programm vergeben. } Die Programmerstellung mit Fertig beenden.
  • Seite 54 Bedienung Biometra TAdvanced Primer editieren Benutzer: Admin dd.mm.yyyy hh:mm Vorwärtsprimer Rückwärtsprimer Vorwärts Tm: Rückwärts Tm: Mittelwert Tm: Annealing Temp. Ta: Primer Konzentration Temp. Home Info Zurück berechnen editieren Speichern Abb. 30 Seite Primer editieren } Mithilfe der Schaltflächen für die vier Basen A, C, G, T die Sequenzen für Vorwärts- und Rückwärtsprimer in nt (Nukleotide) eingeben.
  • Seite 55 Biometra TAdvanced Bedienung } Die Konzentration von Primer, Salz und Magnesium-Ionen eingeben. Konzentration Vorgabe Wertebereich Primer 200 nmol/l (nM) 0 … 2000 nmol/l Salz 50 mmol/l (mM) 0 … 200 mmol/l Magnesium-Ionen 0 mmol/l (mM) 0 … 200 mmol/l } Auf Primer berechnen tippen. ü Der Wizard berechnet die Schmelztemperatur von Vorwärts- und Rückwärtspri- mer, die mittlere Schmelztemperatur und die Annealingtemperatur.
  • Seite 56 Bedienung Biometra TAdvanced Programmübersicht Benutzer: Admin dd.mm.yyyy hh:mm Benutzer Programme Vorschau Benutzer im Verzeichnis Programminformationen Name Lin-grad-dag Blocktyp: Gradient 96 Heizdeckel: 99 °C Heizdeckel vorheizen: Programmlaufzeit: 01h 15m 22s Admin Schritt Goto John Doe Schritt Neu aus Home Kopieren Löschen Bearbeiten Starten Vorlage...
  • Seite 57 Biometra TAdvanced Bedienung In der Kopfzeile der drei verschiedenen Anzeigen befindet sich eine Übersichtstabelle mit den wichtigsten Informationen zum Programmlauf: Name Programmende Restdauer Blocktemp. Heizdeckel Schritt Three-step 17:49:46 01h 26m 11s 58.4°C 99.7°C Abb. 33 Übersicht zum Programmlauf Anzeige Beispiele Beschreibung Name Three-step Programmname...
  • Seite 58 Bedienung Biometra TAdvanced Programmparameter Anzeige Beschreibung (Beispiele) Blocktemp. (°C) 95.0 Nach der Heizphase hält der Probenblock die Blocktemperatur für die angegebene Halte- Haltezeit (h:mm:ss) 0:05:00 zeit. Schleifen Die ausgewählten Schritte werden x-mal zy- Zyklen 30x klisch wiederholt. Temperaturinkrement ΔT Die Blocktemperatur wird in jedem Zyklus um ein Temperaturinkrement erhöht oder ver- ringert.
  • Seite 59 Biometra TAdvanced Bedienung Programmparameter Anzeige Beschreibung (Beispiele) Schleifen Die ausgewählten Schritte werden x-mal zy- klisch wiederholt. Goto Im Beispiel springt das Programm nach Zyklen Schritt 4 auf Schritt 2 zurück und wiederholt diesen Zyklus 30 mal. Temperaturinkrement Die Blocktemperatur wird in jedem Zyklus um das angezeigte Temperaturinkrement [°C] er- höht oder verringert.
  • Seite 60 Bedienung Biometra TAdvanced Option Icon Beschreibung Blockauswahl zum Einen oder beide Blöcke auswählen und Programm Stoppen stoppen Die Schaltfläche wird nur eingeblendet, wenn auf bei- den Blöcken Programme laufen. Wenn Sie das Gerät während eines Pausenschritts ausschalten, wertet die Software dies wie ein Stromausfall.
  • Seite 61 Biometra TAdvanced Bedienung Option Icon Beschreibung Automatisches Be- Automatisches Ausloggen über Schaltflächen An / Aus nutzer Ausloggen aktivieren oder deaktivieren Zeit, nach der die Software einen inaktiven Benutzer automatisch ausloggt, über das Nummernfeld festle- gen. Wertebereich: 30 … 60 min Signalton Akkustisches Signal, wenn ein PCR-Lauf beendet ist, mit An / Aus aktivieren und deaktivieren Netzwerk Gerät in ein Netzwerk einbinden...
  • Seite 62 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzer: John Doe dd.mm.yyyy hh:mm Einstellungen Netzwerk Gerätename: IP-Einstellungen: IP-Adresse automatisch zuweisen (DHCP) Statisch IP-Adresse: Subnetzmaske: Port: Abb. 37 Netzwerkeinstellungen Netzwerkbenutzer Die Software speichert die Benutzer, die über das Netzwerk auf das Gerät zugreifen. Die Software listet diese Benutzer chronologisch geordnet in einer Tabelle auf. Anhand der Tabelle können Sie überprüfen, ob nur berechtigte Personen über ein Netzwerk auf das Gerät zugreifen.
  • Seite 63 Biometra TAdvanced Bedienung Option Icon Beschreibung Fehler-Logfile Liste aller vom Gerät aufgezeichneten Fehlermeldun- gen einsehen Die Software sortiert alle Fehlermeldungen in einer ta- bellarischen Übersicht nach Datum und Zeit. Home Zurück zum Home Bildschirm navigieren Zurück Zurück zur letzten Seite navigieren Run-Logfile Auf der Seite Übersicht Run-Logfile können Sie die Dokumentation der letzten 24 PCR- Läufe einsehen.
  • Seite 64 Bedienung Biometra TAdvanced Das Ergebnis eines Tests kann Bestanden oder Fehler sein. Das Ergebnis wird in der letzten Tabellenspalte angezeigt. Selbsttest Logfile Benutzer: Admin dd.mm.yyyy hh:mm:ss Therm. Heiz- Kühler Kühlen Gradient Heizdeckel Regelung Gleichlauf Kührate Übersicht Kühlertests Datum Zeit Blocktyp Seriennummer Block Testergebnis...
  • Seite 65 Biometra TAdvanced Bedienung Abb. 40 Thermoblock (Blockformat 96) für Selbsttest beladen } Den Heizdeckel schließen. } Über den Menübefehl Tools|Einstellungen|Selbsttest auf die Seite Selbsttest navi- gieren. } Den Selbsttest über die Schaltfläche Selbsttest starten starten. ü Die Software führt während etwa 30 min die folgenden Tests durch: Test Beschreibung Kühler...
  • Seite 66 Bedienung Biometra TAdvanced 5.10.4 Service Info Datei für Fehlerdiagnose erstellen Die Service Info Datei ist ein hilfreiches Werkzeug zur Fehlerdiagnose durch den Analytik Jena Kundendienst. } USB-Stick in die Schnittstelle auf der Gerätevorderseite einstecken. } Über den Menübefehl Tools|Service Info Datei|Info Datei auf USB die Service Info Datei auf dem USB-Stick speichern.
  • Seite 67 Biometra TAdvanced Bedienung Schaltfläche Icon Beschreibung Editieren Benutzereinstellungen bearbeiten Neuer Benutzer Einen neuen Benutzer anlegen Löschen Einen Benutzer löschen Benutzerverwal- Die Benutzerverwaltung an- und ausschalten tung Home Zurück zum Home Bildschirm navigieren Zurück Zurück zur letzten Seite navigieren Benutzerrollen und -rechte In der Software ist ein Administrator Admin mit dem Passwort "Admin"...
  • Seite 68 Bedienung Biometra TAdvanced Benutzerrollen mit voreingestell- Administrator Allgemeiner Eingeschränk- ten Rechten Benutzer ter Benutzer Schreiben/Löschen von eigenen Programmen Anzeigen eigener Programme für andere Benutzer Beachten Sie, dass die Software alle neu angelegten Administratoren in allgemeine Be- nutzer umwandelt, wenn Sie die Benutzerverwaltung zu einem späteren Zeitpunkt wie- der ausschalten.
  • Seite 69 Biometra TAdvanced Bedienung } Das neue Passwort unter Passwort (optional): eingeben. } Das Passwort wiederholen. } Wenn Sie kein Passwort eingeben, entfernen Sie den Passwortschutz für den Admi- nistrator. } Die Änderungen mit dem grünen Häkchen bestätigen. ü Sie haben das Administrator-Passwort geändert. Als Administrator verfügen Sie über das Recht zum Editieren von Benutzern.
  • Seite 70 Bedienung Biometra TAdvanced } Die Einstellungen mit dem grünen Häkchen bestätigen. ü Sie haben einen Benutzer einer Benutzergruppe zugeteilt und ggf. seine Rechte- einstellungen angepasst. Die Benutzergruppe wird in der Übersicht auf der Seite Benutzerverwaltung angezeigt. Bei Anpassung der Rechteeinstellungen steht dort "Benutzerdefiniert". Benutzerrechte Bedeutung System Konfiguration...
  • Seite 71 Biometra TAdvanced Störungsbeseitigung Störungsbeseitigung Administrator-Passwort vergessen HINWEIS Kein Systemzugriff ohne Administrator-Passwort Wenn Sie das Passwort des einzigen Administrators vergessen, können Sie ohne Hilfe des Kundendienstes nicht mehr auf das System zugreifen. ¡ Schalten Sie die Benutzerverwaltung an und legen mindestens einen weiteren Ad- ministrator an, der notfalls das System über eine Backup-Datei wiederherstellen kann.
  • Seite 72 Störungsbeseitigung Biometra TAdvanced Autorestart ohne erkennbare Ursache Starke Schwankungen in der Spannungsversorgung können einen Neustart des Gerätes auslösen. Das Gerät reagiert dann wie bei einem Stromausfall. Der Touchscreen zeigt dann an, dass während des Laufs ein Stromausfall stattgefunden hat. Zeitpunkt und Schritt, mit dem das Programm neu gestartet wurde, werden ge- nannt.
  • Seite 73 Biometra TAdvanced Störungsbeseitigung Die Software weist Sie vor dem Programmstart bzw. beim Editieren mit einer Meldung auf notwendige Anpassungen hin. Sie können die automatische Programmanpassung bestätigen oder ablehnen. Wenn Sie eine notwendige Anpassung ablehnen, kann das Gerät das Programm nicht starten. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über mögliche Anpassungen: Ursache Automatische Anpassung...
  • Seite 74 Störungsbeseitigung Biometra TAdvanced Abb. 41 Deckelblockade mithilfe eines Stiftes lösen } Den Stift loslassen und den Deckel im Uhrzeigersinn weiter nach unten drehen, bis die Rutschkupplung einsetzt. ü Der optimale Anpressdruck ist erreicht. Ein Klickgeräusch ist wahrnehmbar. HINWEIS Gefahr von Geräteschäden bei überhöhtem Anpressdruck Ein überhöhter Anpressdruck kann das Gerät und die darin befindlichen Proben beschä- digen.
  • Seite 75 Biometra TAdvanced Wartung und Pflege Wartung und Pflege Das Gerät ist weitestgehend wartungsfrei. Die Pflege- und Wartungsarbeiten, die durch den Benutzer ausgeführt werden können, beschränken sich auf Reinigung und Desinfek- tion von Gehäuse und Probenblock. Der Benutzer darf keine anderen als die hier aufgeführten Pflege- und Wartungsarbei- ten am Gerät und seinen Komponenten vornehmen.
  • Seite 76 Wartung und Pflege Biometra TAdvanced } Reinigen Sie mit einem Staubsauger die Lüftungsschlitze auf der Geräteunterseite und Geräterückseite. Gerät desinfizieren WARNUNG Gefahr eines elektrischen Schlages ¡ Gerät vor allen Wartungsarbeiten ausschalten und den Netzstecker ziehen. Erst durch Ziehen des Netzsteckers wird das Gerät vom Netz getrennt. Nach dem Ausschalten führen einige Bereiche weiterhin Netzspannung.
  • Seite 77 Biometra TAdvanced Wartung und Pflege Firmware Update Kontaktieren Sie den Kundendienst oder Ihren lokalen Distributor, wenn Sie die Firmwa- re aktualisieren möchten.
  • Seite 78 Transport und Lagerung Biometra TAdvanced Transport und Lagerung Transport Beachten Sie beim Transport die Sicherheitshinweise, die im Abschnitt "Sicherheitshin- weise" gegeben sind. Vermeiden Sie beim Transport: Erschütterungen und Vibrationen ¡ Gefahr von Schäden durch Stöße, Erschütterungen oder Vibrationen! ¡ Große Temperaturschwankungen Gefahr von Kondenswasserbildung! 8.1.1 Gerät im Labor umsetzen...
  • Seite 79 Biometra TAdvanced Transport und Lagerung Setzen Sie das Gerät mit den Transportsicherungen aus Schaumstoff in den Originalkar- ton ein: Abb. 42 Verpackungsanleitung 8.1.3 Gerät zurücksenden WARNUNG Gefahr von Gesundheitsschäden durch unsachgemäße Dekontamination ¡ Vor Rücksendung an Analytik Jena GmbH das Gerät fachgerecht dekontaminieren und die Reinigungsmaßnahmen dokumentieren.
  • Seite 80 Transport und Lagerung Biometra TAdvanced } Ein Blatt mit folgenden Daten beilegen: – Name und Adresse des Absenders – Name und Telefonnummer einer Kontaktperson für eventuelle Rückfragen – Eine detaillierte Fehlerbeschreibung, unter welchen Umständen und in welchen Situationen der Fehler auftritt. Lagerung HINWEIS Gefahr von Geräteschäden durch Umwelteinflüsse...
  • Seite 81 Biometra TAdvanced Entsorgung Entsorgung Der Betreiber trägt die Verantwortung dafür, biologische Proben gemäß gesetzlicher Bestimmungen fachgerecht zu entsorgen. Das Gerät und seine elektronischen Komponenten sind nach Ablauf der Lebensdauer nach den geltenden Bestimmungen als Elektronikschrott zu entsorgen.
  • Seite 82 Spezifikationen Biometra TAdvanced Spezifikationen 10.1 Modellspezifische Daten Gerätebezeichnung Biometra TAdvanced (12 Modelle mit verschiedenen Blockformaten und Blockmaterialien, mit und ohne Gradientenfunktion) Anzahl Blöcke 1 … 2 Blöcke (Mono- und Twin-Block-Modelle) Blockwechsel in ≤10 s möglich Blockmaterial ¡ Aluminium (Al) mit Beschichtung aus einer Speziallegierung ¡...
  • Seite 83 Biometra TAdvanced Spezifikationen Blockformat 60, 384 Modelle Biometra TAdvanced 60 Biometra TAdvanced 384 Biometra TAdvanced 60 G Biometra TAdvanced 384 G Blockformat Blockmaterial Aluminium (Al) beschichtet Aluminium (Al) beschichtet mit Speziallegierung mit Speziallegierung Kapazität (pro Block) 60 x 0,5 ml Gefäße 384-Well-Mikroplatten Probenvolumen (empfoh- 20 … 150 µl...
  • Seite 84 Spezifikationen Biometra TAdvanced Temperaturuniformität 95 °C ±0,60 °C nach 15 s ±0,60 °C nach 15 s ±0,60 °C nach 15 s 70 °C ±0,30 °C nach 15 s ±0,30 °C nach 15 s ±0,25 °C nach 15 s 55 °C ±0,20 °C nach 15 s ±0,20 °C nach 15 s ±0,20 °C nach 15 s Gradient nur Biometra TAd- (nur 1 Block hat vanced Twin 48 G Gradientenfunktion) Max./min.
  • Seite 85 Biometra TAdvanced Spezifikationen Programmspeicherkapazität 350 Programme in 90 Benutzerverzeichnissen Maximale Schrittzahl pro Pro- gramm Maximale Zyklenzahl pro Pro- gramm Maximale Anzahl an verschach- telten Zyklen Sprache Deutsch, Englisch, Chinesisch Autorestart Automatischer Neustart nach Stromausfall Elektrische Kenngrößen Betriebsspannung 100 V; 115 V; 230 V ±10 % Frequenz 50 … 60 Hz Absicherung...
  • Seite 86 Revisionsübersicht Manuals Biometra TAdvanced Revisionsübersicht Manuals Versi- Inkrafttreten Änderungen 2021-01 1. Version Hinweis: Neue Versionierungsauszeichnung nach Einführung von Document Management System (A, B, …) 2021-11 Kleine Korrekturen an Softwarebeschreibung 2022-05 Übernahme des Handbuchs in Redaktionssystem Kürzung und Neustrukturierung der Softwarebeschreibung...
  • Seite 87 Biometra TAdvanced Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Administrator  67 Geräteinformation  60 Allgemeiner Benutzer  67 GLP-Konformität  19 Anmeldebildschirm  29 Gradient Annealingtemperatur programmieren  44 berechnen  48, 53 Gradientenanzeige  59 Anpressdruck  18 Grafische Anzeige  37, 57 Backup  66 Haltezeit Benutzer für Elongationsschritt berechnen  49, 52 anlegen  69 Heizdeckel  18...
  • Seite 88 Stichwortverzeichnis Biometra TAdvanced Polymerasespezifische Programmvorlage Systeminformation  60 bearbeiten  50 neu anlegen  50 öffnen  50 Tabellarische Anzeige  39, 58 Primerkonzentration  55 Touchscreen Programm bedienen  28 Anzeige während Lauf  56 kalibrieren  61 bearbeiten  33 erstellen  33 fortsetzen  59 Gradient  44 Uhrzeit  60 Grafische Programmierung  37 Heiz- und Kühlrate...
  • Seite 89 Biometra TAdvanced Abbildungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abb. 1 Geräteaufbau................................ 15 Abb. 2 Mono-Block und Twin-Block Modelle ........................ 16 Abb. 3 Geöffnetes Mono-Block-Modell mit Thermoblock .................... 16 Abb. 4 Wechsel des Thermoblocks ..........................17 Abb. 5 Geräterückseite ..............................18 Abb. 6 Gerät mit Proben beladen ........................... 21 Abb.
  • Seite 90 Abbildungsverzeichnis Biometra TAdvanced Abb. 40 Thermoblock (Blockformat 96) für Selbsttest beladen ..................65 Abb. 41 Deckelblockade mithilfe eines Stiftes lösen......................74 Abb. 42 Verpackungsanleitung ............................79...