Husqvarna 326 series Werkstatt-Handbuch

Trimmer
  • / 72 von 72
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Werkstatthandbuch
326 E, LS
327 ES, LDX, LS, RJX, RX
German
1 – German

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für Husqvarna 326 series

Seite 1

Werkstatthandbuch 326 E, LS 327 ES, LDX, LS, RJX, RX German 1 – German...

Seite 2

1. Startvorrichtung _____________________________ 3 2. Elektrisches System __________________________11 3. Kraftstoff system _____________________________21 4. Zentrifugalkupplung _________________________37 5. Winkelgetriebe, Schneidausrüstung _____________41 6. Zylinder und Kolben _________________________49 7. Kurbelwelle und Kurbelgehäuse ________________59 8. Werkzeug __________________________________65 9. Technische daten ____________________________69 © Husqvarna AB, Sweden 2010...

Seite 3

Gerät gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Hinblick auf die Sicherheit eine Typenzulassung. Die Spezialwerkzeug Montage anderer Ausrüstung oder von Husqvarna nicht Einige der Arbeiten in diesem Werkstatthandbuch erfordern genehmigter Zubehöre oder Ersatzteile kann dazu führen, Spezialwerkzeuge. Wenn dies der Fall ist, wird das Werkzeug dass die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt werden, und...

Seite 4

Startvorrichtung Startvorrichtung Inhalt Ausbau, Modell 326 _________________________________ 4 Einbau, Modell 326 _________________________________ 4 Ausbau, Modell 327 LS ______________________________ 6 Einbau, Modell 327 LS _______________________________ 6 Ausbau, Modell 327 P5 ______________________________ 7 Einbau, Modell 327 P5 _______________________________ 8 Austausch der Mitnehmerhaken ______________________ 10...

Seite 5

Startvorrichtung Ausbau Modell H326 Die 3 Schrauben herausdrehen und den Starter abnehmen. BEACHTEN! Acht geben, dass die Führungsbuchsen (A) zwischen Starter und Kraftstoff tank nicht verloren gehen. 502 50 18-01 Die Feder entspannen. Die Feder entspannen. Die Schraube in der Mitte des Seilrads de- Das Startseil an der Seilrolle abheben und montieren und das Seilrad herausnehmen.

Seite 6

Startvorrichtung Startgriff montieren. Startgriff montieren. Einen Doppelknoten machen und das freie Ende nach unten biegen. Den Knoten sorgfältig in den Griff hinein- ziehen. Rückzugfeder spannen. Die Rückzugfeder spannen. Federspannung kontrollieren. Startseil ganz herausziehen und Seilrolle mit dem Daumen abbremsen. Seil in die Aussparung auf der Seilrolle einsetzen.

Seite 7

Startvorrichtung Ausbau Ausbau Modell H327LS Modell H327LS Startvorrichtung aus dem Motorkörper Die 3 Schrauben herausdrehen und den herausnehmen. Starter abnehmen. 502 50 18-01 Die Feder entspannen. Die Feder entspannen. Das Startseil an der Seilrolle abheben Die Schraube in der Mitte des Seilrads de- und es im Uhrzeigersinn drehen lassen.

Seite 8

Startvorrichtung Startgriff montieren. Startgriff montieren. Seil mit einem Doppelknoten versehen und unter dem freien Ende zusammenlegen. Den Knoten sorgfältig in den Griff hineinzie- hen. Die Rückzugfeder spannen. Rückzugfeder spannen. Startseil ganz herausziehen und Seilrolle Federspannung kontrollieren. mit dem Daumen abbremsen. Den Starter am Motorblock montieren.

Seite 9

Startvorrichtung Die Feder entspannen. Die Feder entspannen. Schraube und Scheibe lösen. Das Startseil an der Seilrolle abheben und es im Uhrzeigersinn drehen lassen. Drehung Mitnehmerrad für die Ausgleichsfeder vor- mit dem Daumen abbremsen. sichtig entfernen. Schraube und Scheibe lösen. Mitnehmerrad für die Ausgleichsfeder vor- sichtig entfernen.

Seite 10

Startvorrichtung Das neue Startseil an der Seilrolle befestigen Startseil in die Seilrolle montieren und sich- und es viermal gegen den Uhrzeigersinn erstellen, dass der Knoten im Seil vollständig um die Seilrolle wickeln. in das dafür vorgesehene Fach passt. Die Seilrolle auf den Trägerzapfen schieben. Das Seil viermal gegen den Uhrzeigersinn um die Seilrolle wickeln.

Seite 11

Startvorrichtung Austausch des Austausch des Mitnehmerhakens Mitnehmerhakens Mitnehmer demontieren. Kolbenstopper Nr. 502 54 15-01 in das Zündkerzenloch einsetzen und die Schale des Mitnehmerrads lösen. (Die Mutter auf den Scheibenantrieb ge- schweißt.). 502 54 15-01 Den Sicherungsring entfernen und ggf. Den Sicherungsring des Mitnehmerhakens Mitnehmerhaken oder Feder austauschen.

Seite 12

Elektrische Anlage Elektrische Anlage Inhalt Kontrolle des Zündfunkens, Modell 326 ________________ 12 Ausbau, Modell 326 ________________________________ 15 Einbau, Modell 326 ________________________________ 16 Kontrolle des Zündfunkens, Modell 327 LS, 327 P5 _______ 17 Ausbau, Modell 327 LS, 327 P5 _______________________ 19 Einbau, Modell 327 LS, 327 P5 _______________________ 20...

Seite 13

Elektrische Anlage Der Motor ist mit einer elektronischen Zündanlage ganz ohne bewegliche Komponenten ausgestattet. Eine defekte Komponente kann daher nicht repariert werden, sondern ist gegen eine neue auszutauschen. Bei einer elektronischen Zündanlage hat der Zündfunken eine sehr kurze Brenndauer und kann deshalb als schwach aufgefasst werden und manchmal bei der Fehlersuche schwer zu sehen sein.

Seite 14

Elektrische Anlage Wenn kein Funken entsteht, den Sollte immer noch kein Funken entstehen, Kurzschlusskontakt trennen. das Kurzschlusskabel vom Anschluss- punkt im Vergaserraum trennen. Ggf. Schalter austauschen. Wenn nun ein Funken entsteht, liegt der Fehler entweder im Stoppschalter oder im Kurzschlusskabel. Ggf.

Seite 15

Elektrische Anlage Kontaktspirale am Zündkabel anbringen. Kontaktspirale am Zündkabel anbringen und das Drahtende so biegen, dass es am Kabel anliegt. Die Kontaktspirale in den Zündkerzen- schutz hineinschieben. TIPP! Die Öff nung im Zündkerzenschutz schmieren, so lässt sich die Kontaktspirale leichter hineinschieben. Noch immer kein Funken? Noch immer kein Funken? Die übrigen Kabel und Anschlüsse...

Seite 16

Elektrische Anlage Ausbau Ausbau Modell 326 Modell 326 Startvorrichtung, Zylinderdeckel, Um die Zündanlage zugänglich zu Schalldämpferschutz und Zündkerze machen, sind folgende Teile zu entfernen: ausbauen. Zylinderdeckel, Startvorrichtung, Den Gasseilzug am Vergaser aushaken. Schalldämpferschutz und Zündkerze. Den Gasseilzug am Vergaser aushaken. ACHTUNG! Die Gummibuchsen nicht verlieren, die zwischen Startvorrichtung und Kraftstoff tank liegen.

Seite 17

Elektrische Anlage Den Kolbenstopp Nr. 502 54 15-01 mon- Den Kolbenstopp Nr. 502 54 15-01 in die tieren und die Mutter entfernen, die das Zündkerzenöff nung montieren. Schwungrad hält. Die Mutter entfernen, die das Schwungrad hält. 502 54 15-01 ACHTUNG! Den Kolbenstopp so platzieren, dass er zwischen Kolbenspitze und Brennraum geklemmt wird.

Seite 18

Elektrische Anlage Kontrolle des Kontrolle des Zündfunkens Zündfunkens Modell 327 LS, 327 P5 Modell 327 LS, 327 P5 Zündkerze wie für Modell 326 beschrieben Zündkerze wie für Modell 326 beschrieben prüfen und korrigieren. prüfen und korrigieren. Sicherstellen, dass sich der Stoppschalter Prüfen, ob beim Startversuch ein Funken in der Startstellung befi ndet.

Seite 19

Elektrische Anlage Zündspule auf das Zündkabel schieben, Zündspule auf das Zündkabel schieben dabei müssen für optimalen Kontakt beide und in die Zündspulenkappe einführen. Drahtenden in die Mitte des Kabels eing- eschoben werden. Zündspule in die Zündkerzenkappe schie- ben. TIPP! Das Loch in der Zündspulenkappe schmieren (z. B.

Seite 20

Elektrische Anlage Ausbau 327 LS 327 P5 Modell 327 LS, 327 P5 Um die Zündanlage zugänglich zu machen, sind folgende Teile zu entfernen: Zylinderdeckel, Abdeckung über dem Schalldämpfer und der Zündkerze. Den Gasseilzug am Vergaser aushaken. Die Schrauben entfernen, die den Kupp- Die drei Schrauben entfernen, die den lungsdeckel halten.

Seite 21

Elektrische Anlage Den Kolbenstopp Nr. 502 54 15-01 mon- Den Kolbenstopp Nr. 502 54 15-01 in die tieren und die Mutter entfernen, die das Zündkerzenöff nung montieren. Schwungrad hält. Die Mutter entfernen, die das Schwungrad hält. ACHTUNG! Den Kolbenstopp so platzieren, dass er zwischen Kolbenspitze und Brennraum geklemmt wird.

Seite 22 : Inhaltsverzeichnis

Kraftstoff system Kraftstoff system Inhalt Luftfi lter _________________________________________ 22 Tanklüftung ______________________________________ 23 Kraftstoff fi lter _____________________________________ 23 Kraftstoff pumpe __________________________________ 24 Vergaser _________________________________________ 24 Vergasereinstellung ________________________________ 31 Gashandgriff , Modell 326 ___________________________ 33 Gashandgriff , Modell 327 ___________________________ 34 Problemlösung ___________________________________ 36...

Seite 23 : Luftfi Lter, Tanklüftung

Kraftstoff system Zum Kraftstoff system gehören neben Kraftstoff tank und Vergaser auch Luftfi lter, Kraftstoff fi lter und Tanklüftung. Alle diese Komponenten sorgen gemeinsam dafür, dass der Motor die optimale Mischung aus Kraftstoff und Luft erhält, damit er so eff ektiv wie möglich arbeitet. Schon sehr geringe Abweichungen der Vergaser- einstellung oder Verschmutzungen des Luftfi lters haben einen großen Einfl uss auf Betrieb und Eff ektivität des Motors.

Seite 24 : Kraftstoff Fi Lter

Kraftstoff system Tanklüftung Tanklüftung Die Funktion des Tanklüftungsventils Die Tanklüftung befi ndet sich im Deckel überprüfen. des Kraftstoff tanks; für den Motorbe- trieb ist es wichtig, dass die Lüftung Den Tankdeckel austauschen, wenn das funktioniert. Ventil defekt ist. • Den Kraftstoff schlauch vom Vergaser entfernen und den Tank leeren.

Seite 25 : Kraftstoff Pumpe, Vergaser

Kraftstoff system Wenn der Filter nicht allzu stark versch- mutzt ist, kann er äußerlich mit Hilfe einer Mod. 326 Bürste gereinigt werden. Andernfalls ist er auszutauschen. Den Kraftstoff schlauch auf Risse und Undichtigkeiten hin kontrollieren. Darauf achten, dass der Verbindungs- stutzen des Filters so weit wie möglich in den Kraftstoff schlauch eingeschoben ist und der O-Ring fest genug sitzt, um ein...

Seite 26

Kraftstoff system Aufbau des Vergasers Aufbau des Vergasers Der Vergaser lässt sich in drei Der Vergaser lässt sich in drei verschiedene Funktionseinheiten verschiedene Funktionseinheiten einteilen: Dosiereinheit, Mischeinheit und einteilen: Dosiereinheit, Mischeinheit und Pumpeinheit. Pumpeinheit. Dosiereinheit Dosiereinheit Hier befi nden sich die Düsen (A) und die Hier befi nden sich die Düsen und die Steuerungsfunktion für den Kraftstoff .

Seite 27

Kraftstoff system Zerlegen des Vergasers Zerlegen des Vergasers Die 2 Schrauben entfernen, die den Steuermembran entfernen und auf Schä- den untersuchen. Deckel der Steuermembran halten, und den Deckel abnehmen. Bei Bedarf austauschen. Steuermembran (A) und Dichtung (B) vorsichtig entfernen. Die Membran auf Löcher und Verschleiß am Zapfen (C) kontrollieren.

Seite 28

Kraftstoff system Das Nadelventil auf Schäden an der Nadelventil und Hebelarm auf Verschleiß Spitze bzw. die Nut für den Hebelarm kontrollieren. kontrollieren. Beschädigte Komponenten durch neue Den Hebelarm auf Schäden an der Nut ersetzen. für das Nadelventil und Verschleiß am Anliegepunkt an der Steuermembran untersuchen.

Seite 29

Kraftstoff system Ausschlagbegrenzer auf den Nadeln der Düsenschrauben mit einer Spitzzange oder dem Spezialwerkzeug (504 62 29- 01, wenn der Ausschlagbegrenzer aus Kunststoff ist, und 540 06 82-01, wenn er aus Zink ist). Düsennadeln abschrauben. Die kleinen Scheiben (A) nicht verlieren! ACHTUNG! Darauf achten, wie die Nadeln sitzen.

Seite 30

Kraftstoff system Zusammenbau des Vergasers Zusammenbau des Vergasers • Alle Kanäle im Vergasergehäuse sau- Das Vergasergehäuse sauber blasen. ber blasen. Einen neuen Scheibenstopfen anbringen. • Einen neuen Scheibenstopfen Einen neuen Hauptverteiler montieren. anbringen. Für absolute Dichtheit einen passen- den Dorn verwenden. •...

Seite 31

Kraftstoff system Die verschiedenen Komponenten der Die verschiedenen Komponenten der Dosiereinheit in umgekehrter Reihenfolge Dosiereinheit in umgekehrter Reihenfolge zum Ausbau wieder montieren. zum Ausbau wieder montieren. Sicherstellen, dass der Hebelarm auf Sicherstellen, dass der Hebelarm auf einer Ebene mit dem Vergasergehäuse einer Ebene mit dem Vergasergehäuse liegt.

Seite 32 : Vergasereinstellung

Kraftstoff system 5. Den Gasseilzug mithilfe einer Flach- Gasseilzug anschließen und darauf zange am Vergaser anschließen. Dar- achten, dass er korrekt in der Führung am auf achten, dass der Seilzug korrekt Luftfi lteranschluss (A) und in der Aus- in der Führung am Luftfi lteranschluss sparung (B) beim Hitzeschutz liegt.

Seite 33

Kraftstoff system Grundeinstellung Mit Klinge oder ähnlichem Gegenstand Die Grundeinstellung des Vergasers wird beim Probelauf im H-Nadel Werk vorgenommen. Die Grundeinstellung ist fetter als die op- Schritt 1: Nadel in die Position mit einer Motordrehzahl von timale Einstellung (die Höchstdrehzahl liegt 600 – 800 U/min 11.700 U/min drehen.

Seite 34 : Gashandgriff , Modell 326

Kraftstoff system Gashandgriff , Mod. 326 Gashandgriff , Mod. 326 Motorblock und Kupplungsdeckel trennen. Um am Gashandgriff Service und Repa- raturen eff ektiv ausführen zu können, wird empfohlen, ihn von Motor und Führungs- rohr zu entfernen. Motorkörper und Kupplungsdeckel tren- nen (siehe Kapitel „Elektrisches System“).

Seite 35

Kraftstoff system Die Montage des Gashandgriff s erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage. Die Teile in die linke Handgriff hälfte legen. Darauf achten, dass die Rückzugfeder (A) richtig herum liegt. Darauf achten, dass Gaszug und Kurzschlusskabel fest in ihre Führungen gedrückt sind, damit sie beim Zusammenschrauben der beiden Handgriff hälften nicht eingeklemmt werden.

Seite 36

Kraftstoff system Die 5 Schrauben, die den Griff halten, lösen. Die rechte Hälfte des Griff s vorsichtig abnehmen und sicherstellen, dass der Vibrationsdämpfer (E) nicht verlorengeht (einer auf jeder Seite der Spannhülse). Die Anbringungsweise der verschiedenen Teile beachten. Die Spannhülse (F) entfernen. Auf die Anbringungsweise der Rückzugfe- der (G) achten und Gashebel abnehmen.

Seite 37 : Problemlösung

Kraftstoff system Problemlösung Beschleunigung/ Hohe Symptom Starten Niedrige Drehzahl Dreh- Verlangsamung zahl Mögliche Ursachen Anschlagschraube für den Gashebel funktioniert nicht Kraftstoff tank/-schlauch Kraftstoff fi lter verstopft Kraftstoff schlauch verstopft Luft in Kraftstoff kanälen Falsche oder minderwertige Kraftstoff sorte Pumpenmembran Unterdruckpuls undicht Unterdruckpulskanal verstopft Schraube(n) im Pumpendeckel lösen Pumpenmembran defekt...

Seite 38

Zentrifugalkupplung Zentrifugalkupplung Inhalt Ausbau ______________________________________________________ 38 Einbau ______________________________________________________ 38 Austausch von Kupplungstrommel und Antriebswelle, Modell 326 _____ 39 Austauschen der Kupplungstrommel, Modell 327 LS, 327 P5 ___________ 40 Austauschen des Vibrationsdämpfers, Modell 327 ___________________ 40...

Seite 39

Zentrifugalkupplung Die Zentrifugalkupplung hat die Aufgabe, die Kraft vom Motor zur Antriebswelle der Schneidausrüstung zu übertragen. Wie der Name schon sagt, arbeitet sie nach dem Zentrifugalprinzip. Dabei werden die Friktionsbacken der Kupplung bei einer bestimmten Motordrehzahl nach außen zur Kupplungstrommel hin geschleudert. Wenn die Friktion gegen die Trommel groß genug ist, werden diese und die Antriebswelle mit der gleichen Drehzahl wie der Motor angetrieben.

Seite 40

Zentrifugalkupplung Austausch von Austausch von Kupplungstrommel und Kupplungstrommel und Antriebswelle Antriebswelle Mod. 326 Mod. 326 Das Führungsrohr vom Kupplungsdeckel Das Führungsrohr vom Kupplungsdeckel trennen. trennen. Die Kupplungstrommel mithilfe des Werk- Den Kupplungsdeckel komplett mit zeugs Nr. 502 52 16-01 ausbauen. Antriebswelle und Kupplungstrommel abziehen.

Seite 41

Zentrifugalkupplung Austauschen der Austauschen der Kupplungstrommel Kupplungstrommel Mod. 327 LS, 327 P5 Mod. 327 LS, 327 P5 Alle Teile, einschließlich des Vibrations- Alle Teile, einschließlich des Vibrations- dämpfers (siehe unten), entfernen, bis nur dämpfers (siehe unten), entfernen, bis nur der Kupplungsdeckel übrig ist. der Kupplungsdeckel übrig ist.

Seite 42

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Inhalt Ausbau __________________________________________ 42 Einbau __________________________________________ 43 Zweigsäge Ausbau, Antriebsende ____________________________ 44 Einbau, Antriebsende _____________________________ 45 Ausbau, Ölpumpenende __________________________ 46 Ausbau, Antriebswelle ____________________________ 46 Ausbau, Abtriebswelle ____________________________ 47 Einbau, Ölpumpenende ___________________________ 48...

Seite 43 : Ausbau

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Das Winkelgetriebe hat zwei Aufgaben: Erstens wandelt es die hohen Motordrehzahlen in niedrigere Drehzahlen um, wie sie für den eff ektiven Be- trieb einer Sägeklinge oder eines Trimmers erforderlich sind. Zweitens soll das Winkelgetriebe dazu beitragen, dass der Anwender eine bequeme, aber gleichzeitig auch eff ektive Arbeitshaltung einnehmen kann.

Seite 44 : Einbau

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Kugellager von der Abtriebs- bzw. Antrieb- Mithilfe eines kleinen Kugellagerabziehers swelle entfernen. die Kugellager von der Abtriebs- bzw. Antriebswelle entfernen. TIPP! Den Kugellagerabzieher in einen Schrau- bstock spannen, damit er besser um das Kugellager greift. Einbau Alle Bestandteile reinigen und beschädigte oder abgenutzte Teile austauschen.

Seite 45 : Zweigsäge, Ausbau, Antriebsende

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Zweigsäge Zweigsäge Ausbau, Antriebsende Ausbau, Antriebsende Kette, Schiene und Kettenrad ausbauen. Kette und Schiene ausbauen. Mutter, die das Kettenrad und das Ab- deckblech (B) hält, entfernen. Drehung durch Einfügen einer passenden Spindel (A) durch das Mitnehmerrad und in das Getriebegehäuse bremsen. Mitnehmerrad (C), einschließlich Ketten- Mitnehmerrad, Kettenrad und Stützschei- rad, ausbauen.

Seite 46 : Einbau, Antriebsende

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Die Bolzenschraube (C) muss vor dem Die Bolzenschraube (C) muss vor dem Austauschen der Verschleißschutzplatte Austauschen der Verschleißschutzplatte (A) oder der Kettenspannschraube (B) (A) oder der Kettenspannschraube (B) entfernt werden. entfernt werden. Schutzplatte mit einem Schraubenzieher abhebeln. TIPP! Die Kettenspannschraube und die Öllei- Zwei Muttern auf die Bolzenschraube tung aus Gummi abheben.

Seite 47 : Ausbau, Ölpumpenende

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Beim Montieren prüfen, dass die Gummie- inheit (A) die als Ölleitung fungiert, nicht von der Kettenabdeckung gefallen ist. Ausbau, Ölpumpenende Ausbau, Ölpumpenende Kette, Schiene und Kettenrad ausbauen. Kette, Schiene und Kettenrad ausbauen. Abdeckung des Öltanks, den Ölschlauch Die 6 Befestigungsschrauben für die und den Sicherungsring für das Kugella- Abdeckung des Öltanks lösen und die ger entfernen.

Seite 48 : Ausbau, Antriebswelle, Ausbau, Abtriebswelle

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Ausbau, Antriebswelle Ausbau, Antriebswelle Sägegehäuse von der Welle abnehmen. Sägegehäuse durch Lösen der Spann- schraube (C) vom Sägegehäuse abneh- Sicherungsring, der das Kugellager auf men und Zentrierschraube (D), die in die der Antriebswelle hält, abnehmen. Öff nung der Welle passt, lösen. Den großen Sicherungsring (E) für das Kugellager auf der Antriebswelle entfer- nen.

Seite 49 : Einbau, Ölpumpenende

Winkelgetriebe, Schneidausrüstung Lager von der Abtriebswelle (Pumpenwel- le) mithilfe eines kleinen Lagerabziehers ausbauen. Einbau, Ölpumpenende Einbau, Ölpumpenende Die einzelnen Bauteile in umgekehrter In folgender Reihenfolge montieren: Reihenfolge wie beim Ausbau montieren. Abtriebswelle (Pumpenwelle). Prüfen, dass die Wellen sich frei drehen Antriebswelle.

Seite 50

Zylinder und Kolben Zylinder und Kolben Inhalt Ausbau __________________________________________ 50 Reinigung, Kontrolle _______________________________ 51 Analyse und Maßnahmen ___________________________ 52 Servicetipps ______________________________________ 56 Verschleißgrenzen _________________________________ 57 Einbau __________________________________________ 57...

Seite 51 : Ausbau

Zylinder und Kolben Zylinder und Kolben gehören zu den Motorkomponenten, die den größten Belastungen ausgesetzt sind. Sie müssen z. B. hohen Dreh- zahlen, großen Temperaturschwankungen und hohen Drücken standhalten. Darüber hinaus müssen sie verschleißfest sein. Trotz dieser harten Betriebsbedingungen kommen schwerere Kolben- und Zylinderschäden nur relativ selten vor. Dies ist u. a. den neuen Belagma- terialien in der Zylinderbohrung, neuen Schmieröltypen und der verbesserten Technik bei der Herstellung zu verdanken.

Seite 52 : Reinigung, Kontrolle

Zylinder und Kolben Die Sicherungsringe des Kolbenbolzens Die Sicherungsringe des Kolbenbolzens entfernen. entfernen. Die Sicherungsringe des Kolbenbolzens mit einer kleinen Flachzange entfernen. TIPP! Den Daumen über den Sicherungsring halten, damit er nicht herausspringen kann. Kolben ausbauen. Den Kolbenbolzen mit Dorn 505 38 17-05 aus dem Kolben herausdrücken.

Seite 53 : Analyse Und Maßnahmen

Am besten eignet sich Husqvarnas Zweitaktöl oder fertig gemischter Kraftstoff , der speziell für luftgekühlte Zweitaktmotoren entwickelt wurde. Mischungsverhältnis: 1:50 (2 %). Wenn kein Zweitaktöl von Husqvarna verfügbar ist, kann anderes Zweitaktöl von guter Qualität verwendet werden. Mischungsverhältnis: 1:33 (3 %) oder 1:25 (4 %).

Seite 54

Zylinder und Kolben Festfressen des Kolbens aufgrund von starken Rußablagerungen Zu starke Rußablagerungen können ähnliche Schäden wie bei unzureichender Schmierung verursachen. In diesem Fall ist der Kolbenschaft jedoch durch die heißen Verbrennungsgase, die am Kolbenring vorbeigepresst wurden, dunkel verfärbt. Diese Art von Kolbenschaden beginnt an der Abgasöff nung; hier können sich Ruß- und Koksablagerungen lösen, die dann zwischen Kolben und Zylinderwand hängen bleiben.

Seite 55

Zylinder und Kolben Von einem gebrochenen Rollenhalter verursachte Der Führungsstift des Kolbenrings wurde durch die Von einem losen Sicherungsring verursachte tiefe, unregelmäßige Rillen auf der Ansaugseite des Kolbenspitze gedrückt. unregelmäßige Rillen. Hier auf der Ansaugseite des Kolbens. Kolbens. Durch Vibrationen gelöster Schäden an den Sicherungsringen Lagerschäden Führungsstift des Kolbenrings...

Seite 56

Zylinder und Kolben Ursachen: Maßnahmen: • Falscher Luftfi lter. Kleine Staubpartikel Einen feinmaschigeren Filter montieren. passieren durch den Filter. • Nach zu vielen Reinigungen ist der Den Filter nach jeder Reinigung gründlich Filter verschlissen, das Filtermaterial auf Löcher und Schäden untersuchen. Bei hat kleine Löcher.

Seite 57 : Servicetipps

Zylinder und Kolben Größere, härtere Partikel, die in den Motor gelangen, verursachen schwere Schäden am unteren Teil des Kolbenschafts. Ursachen: Maßnahmen: • Luftfi lter beschädigt oder nicht vorhan- Neuen Luftfi lter montieren. den. • Teile des Vergasers oder Ansaugsys- Service und Kontrollen regelmäßig durch- tems haben sich gelöst und sind in den führen.

Seite 58 : Verschleißgrenzen, Einbau

Zylinder und Kolben Verschleißgrenzen Zylinderbohrung Kolbenringspalt Kolbenringnut Kolbenringspiel Wenn der Oberfl ächenbelag Max. 1,0 mm, wenn der Kolben- Max. 1,6 mm. Ringnut vor Max. 0,15 mm. Vor der Kontroll- verschlissen und Aluminium ring in den unteren Zylinderteil messung die Nut gründlich der Messung säubern.

Seite 59

Zylinder und Kolben...

Seite 60

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Inhalt Ausbau __________________________________________ 60 Kontrolle der Kurbelwelle ___________________________ 60 Einbau __________________________________________ 61 Dichtheitsprüfung des Kurbelgehäuses ________________ 62...

Seite 61 : Ausbau, Kontrolle Der Kurbelwelle

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Die Kurbelwelle im Motor hat die Aufgabe, die Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen des Kolbens in Rota- tion umzuwandeln. Voraussetzung hierfür ist eine stabile Konstruktion, die große Druck-, Dreh- und Biege- belastungen und darüber hinaus hohe Rotationsgeschwindigkeiten verträgt. Die Kurbelstange ist zudem großen Beschleunigungs- und Verzögerungskräften ausgesetzt, wenn sie sich zwischen oberer und unterer Endlage hin und her bewegt.

Seite 62 : Einbau

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Das Kurbellager kontrollieren. Das Kurbellager kontrollieren. Die Kur- belstange darf kein radiales Spiel haben (nach oben und unten). Sie soll jedoch ein axiales Spiel haben, u. a. um eine gute Schmierung des Kurbel- lagers zu gewährleisten. Das Kugellager der Kurbelwelle auf Ver- Kugellager und Dichtungsringhalter der schleiß...

Seite 63 : Dichtheitsprüfung Des Kurbelgehäuses

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Prüfen, dass die Führungsschiene und Unten im Kurbelgehäuse liegt eine ihre Dichtungen unbeschädigt sind. Schiene, die die Kraftstoff /Luftmischung zum und in den Zylinder lenkt. Prüfen, dass die um die Schiene liegende Dichtung (A) und die Dichtungen (B) am Zylinder intakt sind.

Seite 64

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse Drucktestnippel (B) 503 84 40-01 in der Drucktestnippel (B) 503 84 40-01 in der Zündkerzenöff nung anbringen. Zündkerzenöff nung anbringen. Messgerät 531 03 06-23 an den Nippel Das Messgerät 531 03 06-23 anschließen anschließen und im Kurbelgehäuse einen und die Dichtheit prüfen.

Seite 65

Kurbelwelle und Kurbelgehäuse...

Seite 66

Werkzeugliste Werkzeug Inhalt Startvorrichtung _______________________________66 Elektrische Anlage _____________________________66 Kraftstoff system _______________________________66 Zentrifugalkupplung ___________________________66 Winkelgetriebe / Schneidausrüstung ______________67 Zylinder und Kolben ____________________________67 Kurbelwelle und Kurbelgehäuse __________________67 Werkstattausrüstung ___________________________67...

Seite 67

Werkzeugliste 502 50 18-01 502 51 91-01 502 50 18-01 531 00 60-76 502 50 64-01 502 54 15-01 502 50 83-01 502 52 16-01 502 71 13-01 502 50 64-01 502 50 18-01 502 51 34-02 505 69 85-70 502 50 06-01 504 62 29-01 (plast) 502 54 15-01...

Seite 68

Werkzeugliste 503 97 64-01 502 50 18-01 502 54 11-02 502 51 03-01 502 50 18-01 505 38 17-05 503 84 40-01 531 03 06-23 531 03 06-23 502 71 14-01 505 69 85-70 101 64 23-48...

Seite 69

Werkzeugliste...

Seite 70

Technische Daten Technische Daten Inhalt Motor _______________________________________70 Zündanlage __________________________________70 Vergaser _____________________________________70 Kupplung ____________________________________70 Antriebsstrang ________________________________70 Abmessungen ________________________________70...

Seite 71

Technische Daten Motor Hubraum, cm 24,5 24,5 Bohrung, mm 34,0 34,0 Hub, mm 27,0 27,0 Max. Leistung, kW bei Drehzahl, U/min 0,9 / 8400 0,9 / 8400 Zündanlage Digitale CDI Walbro MB Walbro MB Zündkerze, hersteller Champion RCJ 6Y Champion RCJ 6Y Zündkerze, Elektrodenabstand, mm Vergaser Hersteller: ZAMA...

Seite 72

115 43 48-51 2018W35...