Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Yamaha 150F Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für 150F:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
150F
L150F
200F
L200F
225D
BETRIEBSANLEITUNG
64C-28199-7B-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Yamaha 150F

  • Seite 1 150F L150F 200F L200F 225D BETRIEBSANLEITUNG 64C-28199-7B-G0...
  • Seite 2 GMU25050 Lesen Sie diese Betriebsanleitung sorgfältig, bevor Sie Ihren Außenbordmotor in Betrieb nehmen.
  • Seite 3 Betrieb, Wartung Pflege im Zusammenhang mit dieser Betriebsanlei- erforderlich sind. Das Begreifen dieser einfa- tung wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha- chen Anweisungen wird Ihnen dabei helfen, Händler. Ihren neuen Yamaha bestmöglich zu nutzen. Zur Sicherstellung einer langen Produkt-Le-...
  • Seite 4 Wichtige Informationen im Handbuch Grundlage für die Erklärungen und Illustra- tionen verwendet. Einige Punkte gelten demzufolge nicht für jedes Modell. GMU25120 150F, L150F, 200F, L200F, 225D BETRIEBSANLEITUNG ©2005 durch Yamaha Motor Co., Ltd. 1. Ausgabe, April 2005 Alle Rechte vorbehalten.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Allgemeine Information ....1 und Kippen (PTT) oder für das Modell mit Ankipphilfe ....15 Identifikationsnummern-Eintrag ..1 Motorhauben-Verriegelungshebel Seriennummer des (Typ zum Hochziehen)....15 Außenbordmotors ......1 Digitaler Drehzahlmesser ....16 Zündschlüsselnummer ...... 1 Ölstandsanzeige (digitaler Typ) ..16 EC-Herstellerplakette .......
  • Seite 6 Inhaltsverzeichnis Betrieb nach einer langen Öleinspritzung)......51 Lagerzeit ........29 Batteriepflege ........52 Einfüllen von Kraftstoff und Reinigung des Motoröl ......... 30 Außenbordmotors ......52 Nachfüllen von Kraftstoff bei Überprüfen Sie die lakkierte Modellen ohne Kraftstoff- Oberfläche des Motors....53 Anschlussstück ......
  • Seite 7 Inhaltsverzeichnis Motor..........74 Ersetzen der Sicherung ....75 Das PTT / elektrohydraulische Ankippsystem funktioniert nicht ..75 Der Starter funktioniert nicht ... 76 Notfallstart des Motors ....76 Der Motor läuft nicht....... 78 Fehlfunktion des Zündsystems ..78 Die Niedriger-Ölstand-Warnung wird aktiviert........
  • Seite 8: Allgemeine Information

    Teil der Lenkhalterung angebracht ist. Tragen Sie die Seriennummer des Außen- bordmotors an den dazu vorgesehenen Stel- len ein, und zwar als Hilfe beim Bestellen von Ersatzteilen bei Ihrem Yamaha-Händler und falls Ihr Außenbordmotor gestohlen wür- 1. Zündschlüsselnummer GMU25202 EC-Herstellerplakette...
  • Seite 9: Sicherheitsinformationen

    Allgemeine Information zität des Boots entsprechen oder geringer sein. Wenn Ihnen die PS-Kapazität des Boots nicht bekannt ist, wenden Sie sich bitte an den Händler oder Hersteller des Boots. Modifizieren Sie den Außenbordmotor nicht. Änderungen würden den Motor un- geeignet oder unsicher im Einsatz werden lassen.
  • Seite 10: Wichtige Etiketten

    Vor dem Antreten einer Bootsfahrt sollte Entsorgen (vernichten) Sie das Produkt man die Wettervorhersage einholen. Boot- nur entsprechend den gesetzlichen Be- fahren bei gefährlichem Wetter sollte man stimmungen. Yamaha empfiehlt Ihnen hin- vermeiden. sichtlich Produktentsorgung Teilen Sie jemand mit, wo Sie hinfahren: Konsultieren des Händlers.
  • Seite 11: Angaben Über Den Kraftstoff

    Allgemeine Information GMU25451 Etikett NUR MOTORÖL Füllen Sie das Motoröl und kein Benzin in diesen Öltank. EMPFOHLENES ÖL: YAMALUBE 2-TAKT-AUSSENBORDMO- TORÖL oder ein entsprechendes TC-W3- zertifiziertes Außenbordmotor. GWM01270 ZMU01948 WARNUNG GMU25401 Kein Benzin in den Öltank füllen. Dies Etikett könnte ein Feuer oder eine Explosion ver- GWM01260 ursachen.
  • Seite 12: Benzin

    Umstand nachteilig auf den Motor aus. Ist das empfohlene Motoröl nicht verfügbar, Yamaha-Außenbordmotoren sind mit Pro- kann ein anderes Zweitakt-Motoröl mit pellern bestückt, die gute Leistungen bei ei- NMMA-zertifizierter TC-W3-Einstufung ver- ner Reihe von Anwendungen erbringen, wendet werden.
  • Seite 13: Startverhinderung Bei Eingelegtem Gang

    Allgemeine Information behalten werden kann. Umgekehrt ist ein gebildeten Etikett oder von Yamaha zuge- Propeller mit größerer Steigung besser für lassene Fernbedienungen sind mit einer eine geringere Betriebslast geeignet. Einrichtung zur Startverhinderung bei einge- Yamaha-Händler halten ein Sortiment von legtem Gang ausgestattet. Durch diese Vor-...
  • Seite 14: Wesentliche Komponenten

    Wesentliche Komponenten GMU25796 Hauptkomponenten HINWEIS: * Sehen möglicherweise nicht genau so wie dargestellt aus; sind zudem möglicherweise nicht bei allen Modellen als Standardeinrichtung enthalten. 150F, L150F, 200F, L200F, 225D ZMU04556 1. PTT-Schalter 14. Fernschaltkasten (Führerhaus-Gummi- dämpfertyp)* 2. Ankipp-Arretierungshebel 15. Schalttafel (zur Verwendung mit dem Füh- 3.
  • Seite 15: Kraftstoff-Anschlussstück

    Wesentliche Komponenten wie folgt: drehen Sie sie gegen den Uhrzeigersinn. GWM00020 GMU25860 Entlüftungsschraube WARNUNG Diese Schraube befindet sich auf der Ver- Der mit diesem Motor mitgelieferte Kraft- schlusskappe. Um die Schraube zu lösen, stofftank ist der zugehörige Vorratsbe- drehen Sie sie gegen den Uhrzeigersinn. hälter und sollte nicht als Kraftstoff- GMU26180 Lagerbehälter verwendet werden.
  • Seite 16: Fernbedienungshebel

    Wesentliche Komponenten 4. Gashebel-Widerstandeinstellung GMU26190 Fernbedienungshebel Bewegt man den Hebel vorwärts aus der Neutralstellung, wird das Vorwärtsgangrad eingeschaltet. Zieht man den Hebel aus der Neutralstellung zurück, wird der Rückwärts- gang eingeschaltet. Der Motor läuft im Leer- lauf weiter, bis der Hebel um 35° bewegt wird ZMU04573 (man kann eine Raste spüren).
  • Seite 17: Chokeschalter

    Wesentliche Komponenten HINWEIS: Der Neutral-Gashebel kann nur dann betä- tigt werden, wenn der Fernbedienungshebel START auf Neutral geschaltet ist. Der Neutral-Gas- hebel kann nur dann betätigt werden, wenn der Fernbedienungshebel in die CLOSED- Stellung (geschlossen) geschaltet wurde. ZMU04593 GMU26232 Standgashebel Zum Aufdrehen des Gashebels, ohne in den Vorwärts- bzw.
  • Seite 18: Gashebel-Widerstandseinstellung

    Wesentliche Komponenten wieder in die Neutralstellung. Der Stand- gas-Entriegelungsknopf kehrt automatisch in seine Anfangsposition zurück. Anschlie- ßend schaltet die Fernbedienung den Vor- wärts- und Rückwärtsgang normal ein. GMU25970 Gashebel-Widerstandseinstellung Eine Reibungswiderstandseinrichtung liefert einen einstellbaren Widerstand gegen die ZMU04646 Bewegung des Gashebels oder des Fernbe- dienungshebels, und kann entsprechend Wird eine konstante Geschwindigkeit ge- den Vorlieben des Bootsfahrers eingestellt...
  • Seite 19: Chokeknopf Zum Ziehen

    Wesentliche Komponenten reep. Beim Verlust der Motorleistung reicherten Kraftstoffmixtur zu versorgen. geht ein Großteil der Kontrolle über die Steuerung verloren. Außerdem verliert das Boot ohne Motorleistung rasch an Fahrt. Dadurch könnten Fahrgäste und Gegenstände im Boot nach vorne ge- schleudert werden. HINWEIS: Mit entfernter Verriegelungsplatte kann der Motor nicht gestartet werden.
  • Seite 20: Ptt-Schalter An Der Fernbedienung Oder An Der Ruderpinne

    Wesentliche Komponenten GMU26151 PTT-Schalter an der unteren Motorhaube START START Der PTT-Schalter befindet sich an der Seite der unteren Motorhaube. Das Drücken des Schalters nach “ ” (Hoch) trimmt den Au- ßenbordmotor zunächst und kippt ihn dann nach oben. Das Drücken des Schalters nach “...
  • Seite 21: Ptt-Schalter (Doppelter Führerhaus-Typ)

    Wesentliche Komponenten HINWEIS: Bei der Doppelmotorsteuerung schaltet der Schalter am Fernbedienungsgriff die beiden Außenbordmotoren gleichzeitig. Anweisungen zur Benutzung der PTT- Schalter finden Sie auf Seite 40 und 42. GMU26241 Trimmanode mit Anode Die Trimmanode ist so einzustellen, dass die ZMU03517 Steuerung durch Ausüben der gleichen Kraft HINWEIS: nach links oder nach rechts gedreht werden...
  • Seite 22: Ankipp-Arretierungshebel Für Das

    Wesentliche Komponenten ZMU02525 ZMU03947 1. Trimmanode 1. Ankipp-Arretierungshebel 2. Schraube GMU26382 3. Verschlussstopfen/Verschlusskappe Motorhauben-Verriegelungshebel (Typ zum Hochziehen) Zum Abnehmen der Motorhaube zieht man den (die) Verriegelungshebel nach oben und hebt die Haube ab. Beim Aufsetzen der Hau- be sollte man sich vergewissern, dass sie passend in der Gummidichtung sitzt.
  • Seite 23: Digitaler Drehzahlmesser

    Wesentliche Komponenten der Motor mit den entsprechenden Funktio- nen ausgestattet ist. GMU26550 Ölstandsanzeige (digitaler Typ) Dies Anzeige zeigt den Motorölstand an. Sinkt der Ölstand unter die Minimalgrenze, beginnt die Warnanzeige zu blinken. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 24. GCM00030 ZMU03905 ACHTUNG: Motor nie ohne Öl betreiben.
  • Seite 24: Geschwindigkeitsmesser (Digitaler Typ)

    Wesentliche Komponenten HINWEIS: Der Geschwindigkeitsmesser zeigt je nach Wunsch des Benutzers Stundenkilometer, Stundenmeilen oder Knoten an. Man wählt die gewünschte Messeinheit, indem man den Wahlschalter an der Rückseite des Messgerätes betätigt. Einstellungen siehe Abbildung. ZMU01868 1. Überhitzungs-Warnleuchte GMU26600 Geschwindigkeitsmesser (digitaler Typ) Dieses Messgerät zeigt die Bootsgeschwin- digkeit an.
  • Seite 25: Betriebsstundenzähler (Digitaler Typ)

    Wesentliche Komponenten HINWEIS: Die Gesamtbetriebsstundenzahl des Motors kann nicht auf Null zurückgestellt werden. GMU26690 Wegmesser Dieses Messgerät zeigt die Entfernung an, die das Boot seit der letzten Nullstellung des Messgerätes zurückgelegt hat. Drücken Sie mehrmals die Taste “ ” ZMU01869 (Modus), bis die Anzeige auf der Vorderseite GMU26650 des Messgerätes auf “...
  • Seite 26: Kraftstoffanzeiger

    Der Kraftstoffstand wird anhand von acht zum Hafen zurück. Segmenten angezeigt. Werden alle Seg- mente angezeigt, ist der Kraftstofftank voll. GCM00860 ACHTUNG: Der Yamaha-Kraftstofftanksensor unter- scheidet sich von handelsüblichen Sen- soren. Wird Wahlschalter Anzeiger falsch eingestellt, zeigt das Messgeräte falsche Werte an. Wenden Sie sich für das Vorgehen zum richtigen...
  • Seite 27: Niedrige Batteriespannungs-Warnanzeige

    Normalbetrieb um. Behalten Sie das Mess- eine Warneinrichtung aktiviert wurde. Um gerät im Auge, wenn der Hauptschalter ein- Ihre Batterie aufzuladen, wenden Sie sich geschaltet wird, um sich zu vergewissern, an Ihren Yamaha-Händler. dass alle Segmente aufleuchten. GMU26750 Kraftstoffdurchflussmesser Der Kraftstoffdurchflussmesser zeigt die...
  • Seite 28: Kraftstoffverbrauchsmesser

    Wesentliche Komponenten ZMU01749 Benutzen Sie die Taste “ ” (Einstellung), 1. Wahlschalter um die Kraftstoff-Durchflussanzeige in fol- Der Kraftstoffverbrauchsmesser und die gender Reihenfolge umzuschalten: Kraftstoff-Ökonomieanzeige zeigen die Drücken Sie die Taste “ ” (Einstellung) gleiche Messeinheit an. ein erstes Mal, um den Kraftstoff-Durch- fluss zum Steuerbordmotor anzuzeigen.
  • Seite 29: Doppelmotoren-Drehzahlsynchonisierer

    Luftfeuchtigkeit, von der Sauberkeit des rer) zeigt. Bootsbodens, von der Montagehöhe des Motors, vom Geschick des Benutzers so- wie von den individuellen Benzinzusam- mensetzung (Winter- oder Sommerkraftstoff und Menge an Zusatz- mitteln) beeinflusst. Der digitale Geschwindigkeitsmesser von Yamaha mit Kraftstoffverbrauchsanzeige...
  • Seite 30: Wasserabscheider-Warnanzeige

    Motor nie weiter betreiben, wenn eine ZMU01754 Warnanzeige leuchtet. Wenden Sie sich 1. Die Drehzahl des Backbordmotors ist höher an Ihren Yamaha-Händler, wenn das Pro- 2. Backbordmotordrehzahl ist etwas höher blem nicht geortet und behoben werden 3. Die Motordrehzahl der Back- und Steuer- kann.
  • Seite 31: Ölstands-Warnung Und Warnung Bei Verstopftem Ölfilter

    Wesentliche Komponenten ZMU02630 ZMU01757 Der Warnsummer ertönt. HINWEIS: Benutzer eines Doppelmotorenantriebs: Falls sich das Überhitzungswarnsystem an einem Motor einschaltet, verringert sich des- sen Drehzahl und der Warnsummer ertönt. Dadurch verringert sich die Drehzahl des an- deren Motors und der Warnsummer ertönt. Um die Warnaktivierung des Motors auszu- schalten, der von der Überhitzung nicht be- troffen ist, schalten Sie den Hauptschalter an...
  • Seite 32 Wesentliche Komponenten prüfen Sie bitte Motor zuerst auf Überhit- zung, dann auf Ölstand und schließlich auf Filterverstopfung. ZMU03942 Der Warnsummer ertönt (falls damit an der Ruderpinne, am Fernschaltkasten oder an der Schalttafel ausgestattet). ZMU03906 1. Ölfilter ZMU03025 ZMU01952 1. Ölfilter START START ZMU04584...
  • Seite 33: Bedienung

    Bedienung GMU26901 mögliche Boots- und Motorkombinati- Installation on zu erteilen. Die richtige Montage GCM00110 hängt zum Teil von der Erfahrung und ACHTUNG: der spezifischen Boots- und Motorkom- Eine unrichtige Motorhöhe oder Behinde- bination ab. rungen der reibungslosen Wasserströ- GWM00830 mung (wie das Design oder der Zustand WARNUNG des Boots, oder das Zubehör wie Badelei- Jeder unsachgemäßer Einbau des Au-...
  • Seite 34: Einfahren Des Motors

    Verwendung bestimmt. Testfahrten mit verschiedenen Höheneinstellungen kön- nen dazu beitragen, die optimale Monta- gehöhe zu ermitteln. Wenden Sie sich bezüglich der Ermittlung der richtigen Montagehöhe an Ihren Yamaha-Händler oder an Ihren Bootshersteller. 1. Mittellinie (Kiellinie) Anleitungen über die Einstellung des GMU26930 Trimmwinkels des Außenbordmotors fin-...
  • Seite 35: Benzin- Und Motoröl-Mischtabelle (50:1)

    Nach den ersten 10 Stunden: : Motoröl Betreiben Sie den Motor normal. Ver- wenden Sie reines Benzin im Kraftstoff- GCM00150 tank. Das Yamaha-Öleinspritzsystem ACHTUNG: gewährleistet eine ordnungsgemäße Darauf achten, dass das Benzin und das Schmierung für einen normalen Betrieb. Öl vollständig vermischt sind, weil der GMU27102 Motor sonst beschädigt werden könnte.
  • Seite 36: Kraftstoff

    Starten Sie den Motor. Lassen Sie ihn se dicht sind. im Leerlauf laufen. Stellen Sie sicher, dass der Kraftstofftank GWM01330 (bei einer Ausstattung mit einem Yamaha WARNUNG Kraftstofftank oder Bootstank) auf einer si- Beim Anlassen oder im Betrieb dürfen cheren und flachen Oberfläche positioniert keine elektrischen Teile berührt oder...
  • Seite 37: Einfüllen Von Kraftstoff Und Motoröl

    GMU27292 Einfüllen von Öl für Öleinspritzmodelle GWM00530 WARNUNG Kein Benzin in den Öltank füllen. Dadurch würde eine Feuer- oder Explosionsgefahr herbeigeführt. Dieser Motor arbeitet mit dem Yamaha- ZMU03907 Öleinspritzsystem, einem hochwertigen GCM01260 Schmiersystem, das für das richtige Ölver- ACHTUNG: hältnis bei allen Betriebsbedingungen sorgt.
  • Seite 38 Ölstandslinie zeigt etwa 3.8 L (1 US gal, 0.8 Imp gal) an, die hin- zugefügt werden können. Schalten Sie den Hauptschalter ein. Das Yamaha-Öleinspritzsystem führt dem Motoröltank automatisch Öl aus dem ex- ternen Öltank zu. Motor normal betreiben.
  • Seite 39: Funktion Der Ölstandsanzeige

    Bedienung GMU27321 Funktion der Ölstandsanzeige Die verschiedenen Funktionen des Ölstandssystems sind wie folgt: GMU27381 Ölstandsanzeige Modelle mit elektrischem Starter Ölstands- warnanzeige Ölstandswarnan- Externer (digitaler zeige (analoger Motoröltank Bemerkungen: Öltank Drehzahlmes- Drehzahlmesser) ser) mehr als 300 mehr als 1500 (0.32 US (1.6 US qt, 0.26 Imp qt, 1.31 Imp...
  • Seite 40: Bedienung Des Motors

    Bedienung Ölstands- warnanzeige Ölstandswarnan- Externer (digitaler zeige (analoger Motoröltank Bemerkungen: Öltank Drehzahlmes- Drehzahlmesser) ser) Es wurde kein Öl nach- 300 cm (0.32 1500 cm (1.6 gefüllt. US qt, 0.26 US qt, 1.31 Der Warnsummer Imp qt) oder Imp qt) oder ertönt.
  • Seite 41: Kraftstoff Zuführen

    Bedienung ausgewichen werden kann. Vergewis- sern Sie sich, dass keine Schwimmer in der Nähe des Boots sind. Wenn die Entlüftungsschraube gelöst wird, entweichen Benzindämpfe. Ben- zin ist hochentzündlich und seine Dämpfe sind entzündlich und explosiv. Nicht rauchen und Abstand zu offenen Flammen und Funken bewahren, wenn ZMU02024 die Entlüftungsschraube gelöst wird.
  • Seite 42: Motor Starten

    Bedienung GMU27490 einer sicheren Stelle platzieren an Ihrer Motor starten Kleidung, Ihrem Arm oder Fuß. GMU27642 Befestigen Sie das Taljereep nicht an Modelle mit elektrischem Starter/Fernbe- einem Kleidungsstück, das sich losrei- dienung ßen könnte. Das Taljereep nie so verle- Stellen Sie den Fernbedienungshebel gen, dass es sich verwickeln und auf Neutral.
  • Seite 43 Bedienung ZMU04592 ZMU01880 HINWEIS: Bei mit einem Neutral-Gashebel ausge- statteten Fernbedienungen ist es ein guter ON START Start, den Hebel nur so weit anzuheben, bis Sie einen Widerstand spüren, und an- schließend leicht weiter anzuheben. Der Neutral-Gashebel oder Standgashe- bel kann nur dann betätigt werden, wenn der Fernbedienungshebel auf Neutral ge- ZMU01953 stellt wurde.
  • Seite 44: Motor-Warmlaufphase

    Kühlwassereinlass oder der Kühlwasser- Drehen Sie den Hauptschalter niemals Kontrollstrahl blockiert ist. Wenden Sie auf “ ” (Start), während der Motor sich an Ihren Yamaha-Händler, wenn das läuft. Problem nicht geortet und behoben wer- Startermotor nie länger als 5 Sekunden den kann.
  • Seite 45: Umschalten

    Bedienung GMU27740 Umschalten GWM00180 WARNUNG Vor jedem Schalten soll man sich verge- wissern, dass sich keine Schwimmer oder Hindernisse im nahen Wasser befin- den. GCM00220 ACHTUNG: Bei Richtungsänderungen oder wenn man das Boot von Vorwärts auf Rück- wärts oder umgekehrt schaltet, nimmt man zuerst das Gas zurück, damit der Motor im Leerlauf dreht (oder mit langsa- mer Geschwindigkeit fährt).
  • Seite 46: Motor Ausschalten

    Bedienung Sie den Fernbedienungshebel rasch GMU27844 Verfahren und fest von Neutral auf Rückwärts. Halten Sie den Motor-Stopptaster ge- drückt oder drehen Sie den Hauptschal- ter auf “ ” (Aus). ZMU03909 ZMU04600 Nachdem der Motor stoppt, klemmen Sie die Kraftstoffleitung ab, wenn am Außenbordmotor Kraftstoff-An- schlussstück vorhanden ist.
  • Seite 47: Außenbordmotor Trimmen

    Bedienung stabil oder schwer zu steuern, muss man die Geschwindigkeit verringern und/oder den Trimmwinkel anpassen. ZMU02301 Entfernen Sie den Schlüssel, falls das Boot unbeaufsichtigt gelassen wird. HINWEIS: Der Motor kann auch gestoppt werden, in- dem das Taljereep gezogen und die Verrie- gelungsplatte Motor-Stoppschalter entfernt wird.
  • Seite 48: Einstellung Der Bootstrimmung

    Bedienung Instabilität oder auf Probleme mit der Steuerung achten. Ein falscher Trimm- winkel kann Einbußen bei der Steue- rung bewirken. Den Trimm- und Ankippschalter (wenn damit ausgestattet) an der Seite der un- teren Motorhaube nur bei abgestelltem Motor und bei völlig still liegendem Boot benutzen.
  • Seite 49: Nach Oben Und Unten Kippen

    Bedienung unten ist, kann man leichter aus dem Stand keiten an Stabilität ein. Der wesentlich er- bis zur Gleitgeschwindigkeit beschleunigen. höhte Widerstand am Bug erhöht die Gefahr der “Bugsteuerung” und macht die Bedie- nung schwierig und gefährlich. Bug-nach-oben Übermäßiges Austrimmen bewirkt, dass der Bug des Boots zu hoch im Wasser liegt.
  • Seite 50: Verfahren, Um Nach Oben Zu Kippen

    Bedienung gefahr dar. Befindet sich Kraftstoffanschlussstück am Außenbord- motor, ist die Kraftstoffleitung zu lösen oder der Kraftstoffhahn zu schließen, wenn der Außenbordmotor länger als nur ein paar Minuten lang angekippt wird. An- derenfalls könnte Kraftstoff auslaufen. GCM00241 ACHTUNG: ZMU04588 Stoppen Sie den Motor vor dem Ankip- Trennen Sie die Kraftstoffleitung vom pen des Außenbordmotors, indem Sie Außenbordmotor oder schließen Sie...
  • Seite 51: Vorgehensweise, Um Nach Unten Zu Kippen

    Bedienung ZMU03523 ZMU03432 Drücken Sie den Ankipp-Arretierungs- knopf in die Klemmhalterung oder zie- hen Sie den Ankipp-Arretierungshebel zu sich heran, um den Motor zu arretie- ren. GWM00260 WARNUNG Nachdem Sie den Außenbordmotor ge- kippt haben, stellen Sie sicher, dass die- ZMU03997 ser mit dem Ankipp-Arretierungsknopf oder dem Ankipp-Arretierungshebel gesi-...
  • Seite 52: Bootfahren In Flachwasser

    Bedienung ZMU03524 ZMU03453 GMU28060 Drücken Sie den Trimm- und Ankipp- Bootfahren in Flachwasser schalter / PTT-Schalter “ ” (Herab), Der Außenbordmotor kann zum Fahren in um den Außenbordmotor in die ge- Flachwasser zum Teil angekippt werden. wünschte Position abzulassen. GMU28090 PTT-Modelle / PT-Modelle Der Außenbordmotor kann zum Fahren in Flachwasser zum Teil angekippt werden.
  • Seite 53: Bootfahren Unter Anderen Bedingungen

    Kühlwasserkanäle mit Frischwasser zu spü- len, um zu verhindern, dass sie durch Salz- ZMU01935 ablagerungen verstopft werden. HINWEIS: Für Anleitungen Spülen Kühlsystems siehe Seite 49. Bootfahren in trübem Wasser Yamaha empfiehlt Ihnen, den optionalen verchromten Wasserpumpensatz (für einige Modelle nicht verfügbar) zu verwenden,...
  • Seite 54 Bedienung wenn Sie den Außenbordmotor in trüben (schlammigen) Gewässern verwenden.
  • Seite 55: Wartung

    Wartung GMU28217 200FETO 198.0 kg (437 lb) Technische Daten L150FETO 200.0 kg (441 lb) Abmessung: L200FETO 200.0 kg (441 lb) Gesamtlänge: Leistung: 823 mm (32.4 in) Vollgas-Betriebsbereich: Gesamtbreite: 150FETO 4500–5500 U/min 577 mm (22.7 in) 200FETO 4500–5500 U/min Gesamthöhe L: 225DETO 5000–6000 U/min 150FETO 1615 mm (63.6 in) L150FETO 4500–5500 U/min...
  • Seite 56: Transport Und Lagerung Des Außenbordmotors

    Wartung Fernbedienung Motoröltankkapazität: Startersystem: 0.9 L (0.95 US qt) (0.79 Imp.qt) Elektroanlasser Kapazität externer Öltank: Vergaserstartsystem: 10.5 L (11.10 US qt) (9.24 Imp.qt) Chokeklappe Empfohlenes Getriebeöl: Min. Kaltanlass-Amp. (CCA/EN): Hypoidgetriebeöl (SAE 90) 430.0 A Getriebeölmenge: Min. Nennkapazität (20HR/IEC): 150FETO 980.0 cm (33.13 US oz) 70.0 Ah (34.56 Imp.oz)
  • Seite 57: Lagerung Des Außenbordmotors

    Kühlwasser-Einlass an. GMU30272 GCM00300 Lagerung des Außenbordmotors ACHTUNG: Wenn Ihr Yamaha-Außenbordmotor über ei- Lassen Sie den Motor nicht ohne die Ver- nen längeren Zeitraum (2 Monate oder län- sorgung mit Kühlwasser laufen. Dadurch ger) hinweg gelagert werden soll, sind könnte entweder die Wasserpumpe oder verschiedene wichtige Maßnahmen zu be-...
  • Seite 58: Schmierung

    Sand oder Schmutz verstopft wird. Zu- Zündkerze(n). dem ist das Besprühen/Schmieren des HINWEIS: Motors zwingend erforderlich, Ein Spülaufsatz ist bei Ihrem Yamaha-Händ- übermäßigen Motorschäden durch Rost ler erhältlich. vorzubeugen. Führen Sie das Ausspü- GMU28410 len und Sprühen gleichzeitig durch. Schmierung (Modelle mit GWM00090 Öleinspritzung)
  • Seite 59: Batteriepflege

    Flammen wie beispiels- eine defekte Dichtung hinweist. Die weise von Schweißapparaten, brennen- Dichtungen sind von einem zugelasse- den Zigaretten usw. entfernt. nen Yamaha-Händler vor der Inbetrieb- RAUCHEN VERBOTEN, wenn Batterien nahme auswechseln zu lassen. aufgeladen oder gehandhabt werden. Alle Schmiernippel schmieren. Weitere BATTERIEN UND BATTERIESÄURE AUS-...
  • Seite 60: Überprüfen Sie Die Lakkierte Oberfläche Des Motors

    Qualität könnte ausfallen, und der dann ein- tretende Verlust der Kontrolle über das Boot könnte den Benutzer und die Fahrgäste ge- fährden. Yamaha-Originalteile und -zubehör sind bei Ihrem Yamaha-Händler erhältlich. ZMU02550 HINWEIS: Anleitungen zum Spülen des Kühlsystems finden Sie auf Seite 49.
  • Seite 61: Wartungsplan

    Beim Betrieb in Salzwasser, trübem oder schlammigem Gewässer sollte der Motor nach je- dem Einsatz mit sauberem Wasser gespült werden. Das Symbol “ ” kennzeichnet die Überprüfungen, die Sie selbst durchführen können. Das Symbol “ ” kennzeichnet Arbeiten, die von Ihrem Yamaha-Händler durchgeführt wer- den. Anfänglich Alle 10 Stun-...
  • Seite 62 Wartung Anfänglich Alle 10 Stun- 50 Stun- 100 Stun- 200 Stun- Einzelheit Maßnahmen den (1 den (3 den (6 den (1 Monat) Monate) Monate) Jahr) Gashebel-Verbindung / Gaskabel / Drossel- Inspektion / Einstellung klappen-Ansprech- punkt Wasserpumpe Inspektion / Ersetzen Ölpumpe Inspektion / Einstellung Öltank-Wasserablass Inspektion / Reinigung...
  • Seite 63: Schmieren

    Wartung GMU28940 Schmieren Yamaha Fett A (wasserbeständiges Fett) Yamaha Fett D (korrosionsbeständiges Fett für die Propellerwelle) 150F, L150F, 200F, L200F, 225D ZMU03912 GMU28952 Zündkerze ist darauf zu achten, dass der Reinigen und Einstellen der Isolator nicht beschädigt wird. Zündkerze beschädigter Isolator könnte eine externe GWM00560 Funkenbildung ermöglichen und so eine...
  • Seite 64: Überprüfung Des Kraftstoffanlage

    Man sollte nicht versuchen, selbst eine Diagnose der möglichen Probleme zu stellen. Bringen Sie den Außenbordmotor 1. Elektrodenabstand statt dessen zu einem Yamaha-Händler. Die 2. Zündkerzen-ID-Zeichen (NGK) Zündkerze sollte in regelmäßigen Zeitab- ständen entfernt und geprüft werden, weil Elektrodenabstand: die Wärme und Ablagerungen den langsa-...
  • Seite 65: Inspektion Des Kraftstofffilters

    Auslaufender Kraftstoff kann ein Feuer Bei Fragen zum ordnungsgemäßen oder eine Explosion verursachen. Durchführen dieses Verfahrens sollten Regelmäßig auf Kraftstofflecks kontrol- Sie sich an Ihren Yamaha-Händler wen- lieren. den. Falls irgendwelche Kraftstofflecks ge- Diese Maßnahme nie an einem heißen funden werden, muss die Kraftstoffan- oder laufenden Motor vornehmen.
  • Seite 66: Überprüfung Der Leerlaufdrehzahl

    Wartung Bauen Sie das Filterelement wieder in die Filtertasse ein. Vergewissern Sie sich, dass der O-Ring ordnungsgemäß an seiner Position in der Filtertasse sitzt. Schrauben Sie die Filtertasse am Filtergehäuse fest. Befestigen Sie die Filterbaugruppe an der Halterung, so dass die Kraftstoff- schläuche an der Filterbaugruppe ange- ZMU03914 bracht werden können.
  • Seite 67: Auf Wasser Im Motoröltank

    Verifizierung Leerlaufdrehzahl haben oder wenn die Leer- laufdrehzahl eine Einstellung erfordert, wen- den Sie sich an einen Yamaha-Händler oder an einen anderen qualifizierten Mechaniker. Überprüfen Sie, ob die Leerlaufdrehzahl den technischen Daten entsprechend eingestellt ist. Die technischen Daten über die Leerlaufdrehzahl finden Sie auf...
  • Seite 68 Kippen Sie den Außenbordmotor nach unten. Stellen Sie sicher, dass die sich kippen, bis der Motor vom Ankipp-Arre- tierungshebel unterstützt wird. Ankippstange und die Trimmstangen reibungslos bewegen. HINWEIS: Wenden Sie sich bei eventuellen abnorma- len Betriebsbedingungen an Ihren Yamaha- Händler.
  • Seite 69: Überprüfung Des Propellers

    Wartung GMU29171 Überprüfung des Propellers GWM00321 WARNUNG Sie könnten sich schwere Verletzungen zuziehen, wenn der Motor ungewollt zu laufen beginnt und Sie sich in der Nähe des Propellers befinden. Entfernen Sie vor der Inspektion, dem Abbauen oder Einbauen des Propellers ZMU01897 die Zündkerzenstecker von den Zünd- Überprüfungsstellen...
  • Seite 70: Entfernen Des Propellers

    Unbedingt einen neuen Sicherungs- splint verwenden und dessen Enden ordnungsgemäß umbiegen. Der Propel- ler könnte sonst im Betrieb abfallen und verloren gehen. Yamaha Marinefett oder ein korrosions- beständiges Fett auf die Propellerwelle schmieren. Druckscheibe und Propeller mit dem vorgeschriebenen Drehmoment an der Propellerwelle einsetzen.
  • Seite 71: Getriebeölwechsel

    Getriebe- be am niedrigst möglichen Punkt befin- schäden verursachen. Wenden Sie sich det. zum Reparieren der Dichtungen des Un- Stellen Sie einen passenden Behälter terwasserteils an den Yamaha-Händler. unter das Getriebegehäuse. Entfernen Getriebeöl-Ab- HINWEIS: lassschraube. Wenden Sie sich zur Entsorgung des Altöls an Ihren Yamaha-Händler.
  • Seite 72: Reinigung Des Kraftstofftanks

    Setzen Getriebeöl-Ab- lassschraube ein und ziehen Sie sie fest. GMU29302 Reinigung des Kraftstofftanks GWM00920 WARNUNG Benzin ist hochentzündlich und seine Dämpfe sind entzündlich und explosiv. Bei Fragen zum ordnungsgemäßen Durchführen dieses Verfahrens sollten Sie sich an Ihren Yamaha-Händler wen-...
  • Seite 73: Inspektion Und Ersetzen Der Anode(N)

    Die Yamaha-Außenbordmotoren sind mit Hilfe von Opferanoden korrosionsgeschützt. Inspizieren Sie die Anoden regelmäßig. Be- freien Sie die Oberflächen der Anoden von der Oxidschicht. Wenden Sie sich zwecks Ersetzen der Anoden an Ihren Yamaha- Händler. GCM00720 ACHTUNG: Anoden nie anstreichen, da sie dadurch unwirksam werden.
  • Seite 74: Überprüfung Der Batterie (Bei Modellen Mit Elektrischem Starter)

    Wartung beachten: Batterie in einem gut belüfteten Bereich laden. Halten Sie Batterien von Feuer, Funken oder offenen Flammen wie beispiels- weise von Schweißapparaten, brennen- den Zigaretten usw. entfernt. RAUCHEN VERBOTEN, wenn Batterien aufgeladen oder gehandhabt werden. ZMU03461 BATTERIEN UND BATTERIESÄURE AUS- SERHALB DER REICHWEITE VON KIN- GMU29320 Überprüfung der Batterie (bei...
  • Seite 75: Anschließen Der Batterie

    HINWEIS: WARNUNG Für das Laden oder Nachladen der Batterie Lassen Sie Kabel nicht unangeschlos- wenden Sie sich bitte an einen Yamaha- sen. Gelangt ein solches ungewollt mit Händler. dem NEGATIVEN (-) Batteriepol in Berüh- rung, kommt es zu einem Kurzschluss.
  • Seite 76: Abklemmen Der Batterie

    ROTE Kabel von der POSITIVEN (+) Batte- ZMU01943 rieklemme lösen. GMU29390 Überprüfung der Motorhaube Motorhaube auf festen Sitz überprüfen, in- dem man mit beiden Händen dagegen drückt. Erweist sie sich als lose, sollten Sie die Reparatur von Ihrem Yamaha-Händler durchführen lassen.
  • Seite 77: Fehlerbehebung

    A. Zustand der Batterie überprüfen. Eine Batterie mit der empfohlenen Kapazität ver- F. Funktionierte die Kraftstoffpumpe nicht wenden. richtig? A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- F. Sind die Anschlüsse der Batterie lose oder zen lassen. korrodiert? A. Batteriekabel festziehen und Batteriepole F.
  • Seite 78 Fehlerbehebung F. Sind Teile der Zündung fehlerhaft? F. Ist der Elektrodenabstand falsch? A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- A. Überprüfen und den technischen Daten zen lassen. entsprechend einstellen. F. Ist das Motor-Stoppschalter-Taljereep F. Ist die Zündverkabelung beschädigt oder nicht befestigt? schlecht angeschlossen.
  • Seite 79 Fehlerbehebung F. Ist der Vergaser verstopft? F. Ist der Ölfilter verstopft? A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- zen lassen. zen lassen. F. Ist das Kraftstoff-Anschlussstück nicht F. Funktioniert die Ölzuführungs/-einspritz- ordnungsgemäß? pumpe fehlerhaft? A.
  • Seite 80 F. Liegt eine Fehlfunktion von elektrischen wuchs verschmutzt? Teilen vor? A. Den Bootsboden reinigen. A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- zen lassen. F. Ist eine Zündkerze verschmutzt oder ist es eine Zündkerze falschen Typs? F. Wurde nicht der vorgesehene Kraftstoff A.
  • Seite 81: Vorübergehende Maßnahme Im Notfall

    GMU29440 Aufprallschäden GWM00870 F. Ist der Antriebsriemen der Hochdruck- WARNUNG Kraftstoffpumpe gerissen? Der Außenbordmotor kann bei einem Zu- A. Von einem Yamaha-Händler in Stand set- sammenstoß Betrieb oder beim zen lassen. Schleppen schwer beschädigt werden. Eine Beschädigung könnte die Betriebs- F.
  • Seite 82: Motor

    Motoren laufen zu 2. Sicherung (20 A, 30 A) lassen und, falls möglich, einen Motor auf den neutralen Gang zu schalten. HINWEIS: Wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler, wenn die neue Sicherung sofort wieder durchbrennt. GMU29522 Das PTT / elektrohydraulische...
  • Seite 83: Der Starter Funktioniert Nicht

    Fehlerbehebung einem Kleidungsstück, das sich losrei- ßen könnte. Das Taljereep nie so verle- gen, dass es sich verwickeln und dadurch funktionsunfähig werden könnte. Vermeiden Sie während des Betriebs ein unabsichtliches Ziehen am Talje- reep. Beim Verlust der Motorleistung geht ein Großteil der Kontrolle über die ZMU03464 Steuerung verloren.
  • Seite 84 Fehlerbehebung Nehmen Sie die Starter-/Schwungrad- Abdeckung nachdem Schrauben entfernt haben. ON START ZMU01906 Falls ein Chokeknopf vorhanden ist, zie- hen Sie diesen heraus, wenn die Ma- ZMU03920 schine kalt ist. Schieben Sie nach dem Bereiten Sie den Motor für das Starten Start des Motors während der Warm- vor.
  • Seite 85: Der Motor Läuft Nicht

    Fehlerbehebung Ziehen Sie die Leine dann zum Ankur- zur Reparatur zum Hafen zurück zu gelan- beln mit einem kräftigen Zug gerade gen. heraus, um den Motor zu starten. Wie- derholen Sie dies, falls erforderlich. GMU29670 Der Motor läuft nicht GMU29691 Fehlfunktion des Zündsystems Falls die Batteriespannung zu niedrig ist oder in dem ungewöhnlichen Fall einer Fehl-...
  • Seite 86: Behandlung Abgesoffener Motoren

    Motoröltank zu pumpen. man den Notschalter betätigt. GMU29760 Behandlung abgesoffener Motoren Ein abgesoffener Außenbordmotor ist sofort zum Yamaha-Händler zu bringen. Die Korro- sion setzt sonst nämlich fast unverzüglich ein. Falls Sie den Außenbordmotor nicht sofort ZMU03925 zum Yamaha-Händler bringen können, soll- ten Sie folgendes Verfahren zum Minimieren 1.
  • Seite 87 Fehlerbehebung ZMU01909 ZMU01911 Zündkerze(n) entfernen und die Öffnun- Bringen Sie den Außenbordmotor so gen der Zündkerzen nach unten drehen, bald wie möglich zu einem Yamaha- damit eventuelle Wasser-, Schlamm- Händler. oder Schmutzansammlungen auslaufen GCM00400 ACHTUNG: können. Versuchen Sie nicht, den Außenbordmo- tor laufen zu lassen, bevor er nicht voll- ständig inspiziert wurde.
  • Seite 88 YAMAHA MOTOR CO., LTD. Gedruckt in Japan April 2005–0.1 × 1 ! Gedruckt auf Altpapier...

Diese Anleitung auch für:

200f225dL150fL200f

Inhaltsverzeichnis