Yamaha 01X Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha 01X

  • Seite 2 This product should be used only with the components supplied batteries of a different type. Batteries MUST be installed cor- or; a cart, rack, or stand that is recommended by Yamaha. If a rectly. Mismatches or incorrect installation may result in over- cart, etc., is used, please observe all safety markings and...
  • Seite 3 The above statements apply ONLY to those products distrib- tion of other electronic devices. Compliance with FCC regula- uted by Yamaha Corporation of America or its subsidiaries. * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. (class B) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 4 • Ausschließlich den vorgeschriebenen Adapter (PA-300 oder einen könnte. gleichwertigen, von Yamaha empfohlenen) verwenden. Wenn Sie den falschen Adapter einsetzen, kann dies zu Schäden am Instrument oder zu Überhitzung • Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder ziehen Sie führen.
  • Seite 5 XLR-Buchsen und -Stecker sind wie folgt belegt (nach IEC60268-Standard): Pin 1: Masse, Pin 2: spannungsführend (+) und Pin 3: kalt (–). Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Instruments oder durch Veränderungen am Instrument hervorgerufen wurden, oder wenn Daten verlorengehen oder zerstört werden...
  • Seite 6 Einleitung Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den Erwerb des Digital Mixing Studio 01X von Yamaha. Das 01X ist ein Werkzeug für die Musikproduktion mit allen Funktionen. Sie erhalten praktisch drei hoch entwickelte, vielseitige Geräte in einer einfach bedienbaren All-in-one- Lösung –...
  • Seite 7 Diese Bedienungsanleitung enthält die folgenden Abschnitte: Vor der Verwendung (Seite 14) In diesem Abschnitt erfahren Sie alles über die Tasten, Steuerelemente und Anschlüsse des 01X. Außerdem wird erklärt, wie das Instrument konfiguriert wird und wie externe Geräte angeschlossen werden. Grundlagen (Seite 25) Dieser Abschnitt bietet einen Überblick über die wichtigsten Funktionen und Leistungsmerkmale des 01X und führt Sie in...
  • Seite 8 Audioverarbeitung, wobei die Sampling Rate zwischen 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz (nur Macintosh) und 96 kHz umschaltbar ist. Das 01X ist auch ein MIDI Interface mit mehreren Ports für Ihren Computer, mit zwei Sets von MIDI-Anschlüssen auf der Rückseite. Das mLAN-Interface verarbeitet ebenfalls MIDI-Daten, wodurch Sie insgesamt fünf unabhängige MIDI-Ports erhalten (Seite 95).
  • Seite 9 Bedienungselementen und den deutlichen Anzeigen bearbeiten, eigene Einstellungen speichern und Einstellungen zwischen 01X und Computer im- und exportieren. Auf diese Weise können Sie mit dem Channel Module Ihre Sequenzerspuren im Computer bearbeiten und die Einstellungen zum 01X exportieren – und dann das Hardware- Processing des Mixers dafür benutzen, um Rechenleistung für Ihren Computer zu sparen.
  • Seite 10 Aufnahme einzelner Eingangskanäle des 01X in der DAW............OUTPUT PATCH (mLAN OUT CHANNEL) (Seite 90) Aufnahme einer Mischung der Eingangskanäle des 01X in der DAW........OUTPUT PATCH (mLAN OUT CHANNEL) (Seite 90) Aufnahme der Kanäle des 01X trocken und unbearbeitet, oder Aufnahme mit EQs und Dynamics-Processing............................
  • Seite 11 Schaltet um zwischen automatischer/manueller Einstellung der mLAN-Wordclock............W.CLK SELECT (Seite 92) Einstellen der Sampling-Rate (Wordclock). • Wenn das 01X der Master ist ..................... mLAN AUTO W.CLK (mLAN AUTO Wordclock) (Seite 92) • Bei Einsatz von mLAN ............................Auto Connector (Installationsanleitung) I Fernsteuerung Auswählen der DAW/des Sequenzers, die/der ferngesteuert werden soll..............
  • Seite 12 Ausgabe nur des Stereoausgangs der DAW-Software am Monitor-Ausgang oder im Kopfhörer........MONITOR (Seiten 37, 96) Ausgabe nur des Stereoausgangs des 01X am Monitor-Ausgang oder im Kopfhörer............MONITOR (Seiten 37, 96) Zuweisung der Signale vom Stereo-Bus, Rec-Bus und Aux-Bus zu den gewünschten mLAN-Ausgängen........................
  • Seite 13: Inhaltsverzeichnis

    1) Aufnahmemischpult und Monitormischpult ...34 Cubase/NUENDO .......... 108 2) Digitale Mischfunktionen.......35 SONAR ............110 3) Aufnahme-Mixer, Monitor-Mixer – unter Digital Performer ..........112 Einsatz der Software „01X Channel Module“ und des Studio Managers ......35 Anhang Speicherstruktur (Libraries) .........36 Grundsätzliche Bedienung ........37...
  • Seite 14: Vor Der Verwendung

    Szenen, EQs, Dynamics, Effekte, Kanäle sowie die Ein-/Aus- gangsverkabelung (Input/Output Patch). Alle Libraries wer- Stereo-Busse L/R den im internen Speicher abgelegt. Das 01X enthält auch viele Dieser mischt die Eingangssignale zu einem Stereosignal Presets in den Libraries für die sofortige Verwendung in ver- zusammen und schickt diese über den Stereo-Ausgangska-...
  • Seite 15 Gruppen von acht Kanälen in der DAW-Software können zum Mischen ausgewählt werden, genau so, wie die Layer-Gruppen 1 - 8, 9 - 16 und 17 - 24 am 01X ausgewählt werden. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Liste der Fern- bedienungsfunktionen auf Seite 104.
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Anschlüsse

    Dieses hintergrundbeleuchtete LCD (Liquid Crystal Display) Vorverstärkers) für jeden MIC/LINE INPUT in einem Bereich zeigt verschiedene Informationen für den Betrieb des 01X oder von +4 dB bis -46 dB ein. Diese dienen unabhängig von der der DAW (Digital Audio Workstation) an. In den meisten Anzei-...
  • Seite 17 [NAME/VALUE]-Taste Schaltet den Anzeigetyp zwischen einer multifunktionalen Darstellung von Kanal, Parameter und Werten und einer rei- nen Darstellung der Parameterwerte um. Durch Festhalten der [SHIFT]-Taste und Drücken der [NAME/VALUE]-Taste kön- nen Sie auch die Pegelanzeige umschalten (Seite 46). 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 18 Mixers und der Stereo-Ausgänge der Diese Taste wählt den Internal-Modus, d. h. den normalen, DAW-Software am Monitor/Kopfhörer-Ausgang angezeigt eigenständigen Betrieb des 01X (Seiten 37, 85). In diesem (und eingestellt). Durch Drücken dieser Taste wechseln Sie Status arbeiten die MIXER/LAYER-Tasten (Seite 19) entspre- zwischen den beiden Einstellungen: A (Lampe leuchtet) und chend deren unteren Bezeichnungen.
  • Seite 19 @7 [EFFECT]-Taste Diese Taste wählt die Anzeige der Effekt-Einstellungen jedes Kanals aus (Seite 102). MIXER/LAYER @8 MIXER/LAYER-Tasten Im Internal-Modus wird mit dieser Taste zwischen den Layers umgeschaltet (Seite 40). Im Fernbedienungsmodus (Remote) wird hiermit zwischen Banks umgeschaltet (Seite 15). 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 20 Funktion auch mit dem Fuß bedienen. $3 [ZOOM]-Taste $0 [>]-Taste (Wiedergabe) Wenn das 01X im Fernbedienungsmodus ist, schaltet diese Taste die Zoom-Funktion ein- und aus. Startet die Song-Wiedergabe. Wenn dabei die die Taste "Record" aufleuchtet, wird die Aufnahme gestartet. Durch $4 Cursor-Tasten [ / / / ] (Links/Rechts/ Anschließen eines optionalen Fußschalters (Seite 23) können...
  • Seite 21 AD8 in den Input-Patch-Einstellungen (Seiten 27, 61, trisch) für den Anschluss Ihrer Abhöranlage (Stereoanlage, 88). Die Bedrahtung lautet folgendermaßen. Aktivboxen usw.). Spitze (heiß) r PHONES-Buchse Ring (kalt) 1/4" (6,3 mm) TRS-Klinke Dies ist eine 6,3-mm-Stereo-Klinkenbuchse für den Anschluss eines Kopfhörers. Mantel (Masse) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 22 VORSICHT sen MIC/LINE INPUT (XLR) 1 und 2 anschließen. • Achten Sie darauf, den Bedienungsschritten im Abschnitt „Aufbau“ (Seite 24) zu folgen, wenn Sie das 01X ein- oder VORSICHT ausschalten. • Wenn Sie an den Buchsen INPUT (XLR) 1 und 2 •...
  • Seite 23: Anschlüsse

    Sie sich überlegen, welches Gerät als Wordclock-Taktgeber und welche Geräte als Slaves fungieren sollen und dann alle notwendigen Einstellungen vornehmen. Das 01X kann als Wordclock-Master mit 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz (nur Macintosh) oder 96 kHz fungieren oder zu einer externen Wordclock synchronisieren. Wenn mLAN benutzt wird, muss der Parameter „mLAN Auto Wordclock“...
  • Seite 24: Aufbau

    • Starten Sie Ihre DAW-Software erst dann, wenn Sie (durch Aus- und Yamaha oder einen von Yamaha empfohlenen, gleichwertigen wieder Einschalten) den 01X neu gestartet oder die DAW im Menü Adapter. Der Gebrauch eines inkompatiblen Netzadapters kann Remote Select umgeschaltet haben (Seite 87). (Dies gilt für die zu irreparablen Schäden am 01X führen.
  • Seite 25: Grundlagen

    Grundlagen Überblick über den 01X In diesem Abschnitt finden Sie einen Überblick über die Funktionen des 01X. In der folgenden Grafik sehen Sie die verschiedenen Komponenten bzw. „Blöcke“ des 01X. Mixer, Effekte und Fernsteuerung. Dargestellt sind auch die Möglichkeiten des mLAN-Interface sowohl bezüglich Audio als auch MIDI.
  • Seite 26 Überblick über den 01X G Bei Verwendung des mitgelieferten Sequenzers SQ01 V.2 Computer SQ01 V2 Multi Part Editor Acrobat Reader für MOTIF-RACK (für PDF-Anleitung) Plug-in Plug-in Dateienaustausch Software-Effekt TWE *2 Im Handel Programmwechsel 01X Channel Module erhältlicher Pitch Fix mLAN...
  • Seite 27: Mixer

    DIN- COAXIAL abhängig. ST IN 1(...2) (zu BUS CASCADE) (FX) METER EFFECT 1 AUX3 • Für Informationen zum gesamten Signalfluss im 01X beachten Sie EFFECT das Blockdiagramm am Ende dieser Anleitung. INSERT SEND (FX) METER EFFECT 2 AUX4 EFFECT INSERT SEND EFFECT2 ist nur im Modus 48 kHz/44,1 kHz verfügbar.
  • Seite 28 Dies sind Eingangskanäle für Signale vom mLAN IN. Jeder dieser Kanäle ist genau so aufgebaut wie die Eingangskanäle. Wenn das 01X auf Betrieb mit 88,2 kHz (nur Macintosh) bzw. mit 96 kHz eingestellt ist, sind die mLAN-Eingänge (vom Computer zum 01X) auf 8 Kanäle (9-16: mL1-mL8) beschränkt.
  • Seite 29 Dies führt zu einer extrem lauten Rückkopplung (Feedback) und kann Ihre Geräte beschädigen. Wenn das 01X z. B. im Grundzustand ist, wird AUX 3 zum Eingang des internen Effekts 1 geführt, und die L/R-Signale des ST IN-Kanals 1 werden zum Ausgang geführt. Wenn Sie nun den Send-Pegel des ST IN-Kanals 1 für AUX 3 aufdrehen, entsteht...
  • Seite 30 Überblick über den 01X G AUX-Busse 1 bis 4 Ausgangskanäle Die von jedem Kanal an die AUX-Busse 1–6 gesendeten G Stereo-Ausgangskanäle Signale durchlaufen eine Gesamtregelung (Master Level) und Dies ist ein Stereo-Ausgang, der die Signale aller anderen werden dann zur Output-Patch-Sektion geschickt.
  • Seite 31: Interne Effekte 1/2

    Überblick über den 01X Interne Effekte 1/2 Monitorausgang/Kopfhörerausgang Zum Abhören bietet der 01X die Buchsen MONITOR OUT Die beiden internen Effektprozessoren enthalten und eine PHONES-Buchse. Die MONITOR OUT-Buchsen „Raumeffekte“ wie Reverb (Hall) und Delay, und die PHONES-Buchse geben immer das gleiche Signal Modulationseffekte wie Chorus und Flanger, aber auch aus, deren Lautstärke ist abhängig vom Gesamtpegel.
  • Seite 32: Fernsteuerung (Remote Control)

    Workstation) wie z.B. Cubase SX und Logic ebenso vollwertige Mischautomation möglich ist. verwendet werden wie zur Steuerung des Programms „Multi Part Editor“ für Yamaha MOTIF ES oder MOTIF- Benutzen Sie die RACK (auf der mitgelieferten CD-ROM enthalten). Fader, um Lautstärke- änderungen in den...
  • Seite 33: Mlan-Schnittstelle

    Überblick über den 01X mLAN-Schnittstelle Über die mLAN-Schnittstelle des 01X können Sie auch MIDI- oder Audiogeräte anschließen, die keine mLAN- Anschlüsse oder -Fähigkeiten haben. Folgende Konvertierungen sind möglich: • mLAN-MIDI-Signal von/in MIDI-Signal (2 Ports) (mLAN MIDI IN/OUT Port 2/3 der mLAN-Buchsen zu/ von den Buchsen MIDI IN/OUT A/B) •...
  • Seite 34: Anwendungsbeispiele

    Anwendungsbeispiele Anwendungsbeispiele Das 01X ist eines der vielseitigsten Aufnahmemischpulte, die es heutzutage gibt. Sein integrierter, voll digitaler Betrieb weist ihn als ideale Lösung für Komponisten, Produzenten, Projektstudios, Home Recording und praktisch alle Post-Production- Anwendungen aus. Es folgen einige Anschlussbeispiele des 01X in Ihrem eigenen System.
  • Seite 35: Digitale Mischfunktionen

    Parameter an dem einen Gerät ändert den gleichen Parameter an dem anderen. Der Studio Manager hat konventionelle Kanalzüge, die Sie vom 01X aus bedienen können. Er bietet auch spezielle Fenster für die Bearbeitung der Dynamik, der EQs und der Effekte. Das EQ-Fenster bietet zum Beispiel eine Frequenzgangkurve, die sich während der Einstellung ändert;...
  • Seite 36: Speicherstruktur (Libraries)

    Speicherstruktur (Libraries) Speicherstruktur (Libraries) Das 01X bietet mehrere Libraries im internen Speicher, in denen Szenen (Scenes), Ein- und Ausgangszuord- nungen (Input/Output Patch) sowie weitere Datentypen gespeichert werden können. Zweck dieser Speicher ist es, dass man zuvor verwendete Einstellungen blitzschnell wieder aufrufen kann. Mit der Backup-Funktion las- sen sich Daten einschließlich der Utility-Einstellungen sichern.
  • Seite 37: Grundsätzliche Bedienung

    Schaltet um zwischen Monitor A und B. Um das — leuchtet / erlischt Pegelverhältnis zwischen DAW-Audiosignal und dem Audiosignal des 01X einzustellen, halten Sie die [MONITOR]-Taste und stellen Sie Regler [5] (für A) oder [7] (für B) ein. Diese Einstellungen können auch im Monitor-Display des Utility-Modus erfolgen.
  • Seite 38: Modusauswahl Und Anzeigen Im Display

    SCENE LIBRARY SCENE No. [ 01] 02 [Initial Data CHAR INSERT EXIT/OK Library Nr. / Name der gewünschten Auswahl (Wählen Sie dies mit den Kanalreglern 1-4) Kanalregler RECALL : Quelle für den Abrufvorgang STORE : Ziel des Speichervorgangs 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 39 AUX1-4 : AUX-Bus 1-4 ST1/2 : Stereo-Eingangskanäle 1/2 r Modus t Parameter-/Funktionsname y Einstellungen (ausgewählt durch Drehen der Kanal-Drehregler) u Funktion oder Vorgang (ausgewählt durch Drücken der Kanal- Drehregler) i Seitennummer o Aktuelle Einstellungen !0 Name im Display 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 40: Layer-Auswahl/Kanalauswahl

    Durch Auswahl einer Layer (Mischebene) bestimmen Sie die Funktion der Kanalzüge, der [SEL]-Tasten, der [ON]-Tasten sowie der Fader. Mit den LAYER-Tasten wählen Sie die Layer, die Sie mit den Bedienungselementen des 01X bearbeiten möchten. Nachstehende Tabelle zeigt, welche Layer Sie mit welchen LAYER-Tasten erreichen können und welche Parameter Sie mit den Bedienungselementen der Kanälzüge in welcher Layer steuern können.
  • Seite 41: Eingabe Von Zeichen (Title Edit)

    Grundsätzliche Bedienung G Selected-Channel-Modus Eingabe von Zeichen (Title Edit) Zur Auswahl eines Kanals am 01X drücken Sie die Gespeicherte Libraries lassen sich beliebig benennen. Die entsprechende [SEL]-Taste. Der Kanal ist ausgewählt und die folgenden Datentypen können mit einem Namen versehen [SEL]-Anzeigelampe leuchtet.
  • Seite 42: Factory Set (Wiederherstellung Der Werksvoreinstellungen)

    Der Drehregler [6] wird benutzt für das Einfügen (INSERT) und Löschen (DELETE) von Zeichen. q Schalten Sie das 01X aus. Schalten Sie, während Sie die Drehen Sie am Regler [6] um eine der beiden Tasten [SCENE] und [UTILITY] halten, das Gerät wieder Funktionen INSERT oder DELETE auszuwählen.
  • Seite 43: Erste Schritte

    Sie aber daran, von Hand alle Gain-Drehregler für die die Grundlagen des Mischens, vom Setup bis hin zu Tipps, MIC/LINE-Eingänge zurückzustellen und die MONITOR/ wie Sie Effekte verwenden und das 01X einsetzen, um einen PHONES-Lautstärke herunterzudrehen. ausgewogenen Mix zu erzeugen.
  • Seite 44 Wenn Sie Störgeräusche nicht an der Quelle beseitigen kön- erzeugen, sondern auch den einzelnen Instrumenten in Ihrem nen, können Sie in diesem Stadium den Equalizer am 01X Mix mehr Raum verschaffen. Hierfür gibt es keine verbindli- verwenden, um sie auszufiltern oder zu minimieren. Die chen Richtlinien, aber im Allgemeinen sollten Sie dem Bass Equalizer-Bibliothek (Seite 99) enthält mehrere voreinge-...
  • Seite 45 (Seite 67). Und mit der umfassenden Steuerungsober- fläche (Seite 104) können Sie praktisch alle wichtigen Es gibt so vieles, was Sie allein am 01X selbst – mit den zwei Bedienvorgänge Ihres Lieblingssequenzers ausführen – ganz eingebauten Effekteinheiten – bewerkstelligen können; wir bequem am 01X.
  • Seite 46: Mixing-Tutorial

    -4.15 -3.1 -8.4 -6.4 Sie nur mit dem 01X, bei der zweiten hingegen verwenden Sie zum Einstellen der Pegel Ihren Computer und die mitge- lieferte Software „Studio Manager“. Mit dem Studio Manager können Sie die Pegelanzeigen großformatig und hell auf G Zeigt den Eingangspegel für die Stereo-Master-Ausgabe an.
  • Seite 47 Mixing-Tutorial r Der Studio Manager erkennt automatisch das angeschlos- Mit dem Studio Manager sene 01X und fordert Sie nach einer kurzen Pause auf, die q Folgen Sie dem nachstehenden Grundverfahren bzw. Art der Verbindung (Synchronisierung) für Ihren Compu- zumindest den ersten beiden Schritten – Einstellen der ter und das 01X auszuwählen.
  • Seite 48: Anwendung Des Equalizers (Eq)

    [SEL]-Taste drücken. und ermöglicht Ihnen, die Klangeigenschaften der Audiosi- w Drücken Sie die gewünschte Equalizer-Taste: [LOW], gnale zu verändern. Das 01X ist mit einem parametrischen [LOW-MID], [HIGH-MID], [HIGH]. Vier-Band-Equalizer mit variablen Bandfiltern ausgestattet, Hiermit rufen Sie die entsprechenden Equalizer-Parameter wodurch es über die größtmögliche Vielseitigkeit und Regel-...
  • Seite 49 Sie sie leicht überprüfen, indem Sie die Taste [NAME/VALUE] drücken. EQ HIGH-MID SEL<CH1 > EQ-ON EQHM-Q EQHM-F EQHM-G Um den Q-Faktor zu überprüfen, drücken Sie die Taste [NAME/VALUE]. EQ-ON EQHM-Q EQHM-F EQHM-G SEL<CH1 > 0.70 4.00k 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 50 (siehe Seiten 36, 54). mene Spur einen Klang enthält, der Sie stört, wie z.B. Das 01X bietet noch weitere Bibliotheken – Dynamik-, Sze- ein Brummen oder einen hohen Pfeifton, können Sie ihn nen-, Patch-, Kanal- und Effekt-Bibliothek – mit benutzerspe- möglicherweise durch sorgfältige Anwendung des...
  • Seite 51: Verwendung Von Mute (On/Off) / Solo

    Solo aktiviert haben. Das können Sie schnell visuell überprüfen: entspricht (Seite 96). alle Kanal-LEDs müssen leuchten, und die Taste [SOLO] muss ausgeschaltet sein. e Um die Solo-Funktion für den Kanal zu deaktivieren, drücken Sie erneut die Taste [ON]. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 52: Verwendung Der Dynamik - Anwendung Der Kompression Usw

    Wählen Sie den gewünschten Kanal aus, indem Sie die Anwendung der Kompression usw. [SEL]-Taste drücken. Die Dynamikeffekte des 01X sind eine nützliche, leistungs- w Drücken Sie die Taste [DYNAMICS]. starke Möglichkeit zur Klangverarbeitung während wie auch nach der Aufnahme. Sie können eingesetzt werden, um über- e Drücken Sie die Taste [SELECTED CHANNEL], um...
  • Seite 53 1 bis 5 weichere, logarithmische Verarbeitungsstei- gerungen (weiche Krümmung) bewirken – dies führt zu einer natürlicheren und weniger auffälligen Kompression. Bereich: Hard, 1 — 5 • Einzelheiten zu den Dynamik-Parametern, auch zu anderen Dynamiktypen, finden Sie auf Seiten 121 – 124. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 54: Dynamik-Bibliothek

    Mixing-Tutorial Dynamik-Bibliothek Kanalpaare bilden Dies ist eine weitere praktische Funktion des 01X, mit der Sie Mit dieser praktischen Funktion können Sie zwei benachbarte von der Praxiserfahrung von Profitechnikern profitieren kön- Kanäle zu einem Stereopaar verbinden – ideal für Stereoquel- nen. Die Dynamik-Bibliothek enthält vierzig verschiedene len wie Synthesizer, Rhythmusmaschine oder CD-Spieler.
  • Seite 55: Pan

    Bedeutung für uns. Bei Interesse finden Sie auf den RECBUS ST-BUS PHASE ON/OFF LEVEL CENTER NORMAL -2.8 angegebenen Seiten weitere Informationen. Im Multi-Channel-Modus hingegen können Sie einen ausgewählten Parameter für alle Kanäle sehen und bearbeiten. CENTER CENTER L03 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 56: Verwendung Der Internen Effekte

    Halleffekts auf die einzelnen Kanäle. anzeigt, können Sie sie leicht überprüfen, indem Sie die Taste [NAME/VALUE] drücken. SEL<CH1 > RECBUS ST-BUS PHASE ON/OFF LEVEL Um die Panoramaeinstellung zu überprüfen, drücken Sie die Taste [NAME/VALUE]. RECBUS ST-BUS PHASE ON/OFF LEVEL CENTER NORMAL -2.8 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 57 Mixing-Tutorial 1) Der Ausspielweg für die Effekte 2) Effekttypen und Parameter Am 01X können die Effektsignale über vier verschiedene Standardmäßig ist der Effekttyp Reverb Hall ausgewählt. Die Leitwege gelenkt werden: AUX 1, AUX 2, AUX 3 und Presets enthalten noch andere Halltypen; probieren Sie sie bei AUX 4.
  • Seite 58 • Verwenden Sie an dieser Stelle nicht Regler 7 oder 8 (AUX SEND 3 oder 4) – denn dann bekommen Sie möglicherweise ein Pfeifge- räusch zu hören! Diese Regler steuern den Send-Pegel der Stereosignale auf dem AUX- Weg und könnten eine unerwünschte Rück- kopplungsschleife erzeugen. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 59 Sie in den einzelnen Abschnitten vornehmen, miteinander in Beziehung stehen – insbesondere die Pegel Mix, Aux Return ∞ und Channel Send. Sollte einer dieser Pegel auf – gestellt sein, so kann es sein, dass Sie keinen Effektklang hören. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 60: Verwendung Externer Effekte

    Mixing-Tutorial Verwendung externer Effekte [Abb. 3] Bei der im 01X selbst zur Verfügung stehenden Menge von Equalizer-, Dynamik- und Effektverarbeitungsmöglichkeiten können Sie Ihre gesamten Aufnahme- und Mischprojekte durchführen, ohne jemals ein externes Effektgerät zu benöti- DIGITAL INPUT gen. Aber vielleicht haben Sie ein Lieblingsgerät für den Effektgerät...
  • Seite 61: Patching Der Ein- Und Ausgänge

    Patching der Ein- und Ausgänge q Schließen Sie die digitale Signalquelle an die Buchse Mit all seinen Ein- und Ausgängen ist das 01X ein außerge- DIGITAL STEREO IN an der Rückwand an. wöhnlich flexibles Mischpult, das an ein breites Spektrum von Die digitalen Buchsen am 01X sind vom Typ S/PDIF;...
  • Seite 62 Sie hier bitte die Einstel- Digitaleingang Ihres Aufnahmegeräts (DAT-Kassetten- lung „RECBUS“. deck usw.). Die digitalen Buchsen am 01X sind wie oben erwähnt vom Typ S/PDIF; stellen Sie sicher, dass die UTILITY OUTPUT PATCH (DIGI. ST/AUX OUT PORT) anzuschließende Quelle denselben Typ verwendet.
  • Seite 63 Verwenden Sie die Tasten DISPLAY [ / ] (Aufwärts/ q Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer (mLAN-Gerät) ord- Abwärts), um die Speicherseite auszuwählen. nungsgemäß an das 01X angeschlossen und konfiguriert ist. Der Input-Patch-Speicher befindet sich auf Seite 4, der Einzelheiten zur Verwendung von mLAN finden Sie auf Output-Patch-Speicher auf Seite 8.
  • Seite 64: Gruppen

    Stereopaar, dem hinteren Stereopaar, dem Mittenkanal automatisch für beide Kanäle vorgenommen. und den Subwoofer-Signalen zu. • Die Paareinstellung (Beschreibung auf Seite 54) kann auch auf den Gruppenseiten des Displays CHANNEL PAIR vorgenommen werden. (Einzelheiten hierzu finden Sie auf Seite 102.) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 65: Anlegen Und Laden Von Szenen

    Lautstärkepegel plötzlich ändern können, wenn Kanäle zu diesen Vorlagen passen. eingeschaltet und Fader verstellt werden. Wenn Sie nicht • Steuern Sie das 01X über MIDI. Wenn Sie das Mixing eines Songs genau wissen, welche Änderungen bevorstehen, drehen Sie verändern, können Sie in Ihren Sequenzerspuren Programmwechsel am besten den Regler MONITOR OUT und die aufzeichnen und die einzelnen Szenen, während der Song läuft,...
  • Seite 66: Aufnahme/Wiedergabe/Fernsteuerung

    Tasten zum Navigieren und Steuern Ihres Songs. Der wichtigste Punkt ist jedoch, dass Sie Ihre Sequenzerspuren mit den Fadern, Reglern und Kanaltasten ([SEL] und [ON]) in Echtzeit mischen können. Das 01X ist voll automatisiert – mit sich bewegenden Fadern –, und Sie können sogar die Equalizer- und Effekteinstellungen für die einzelnen Spuren verändern und automatisieren.
  • Seite 67 Aufnahme/Wiedergabe/Fernsteuerung e Wählen Sie „Mackie Control“ (oder „Yamaha 01X“) aus • MIDI- und Audio-Setup der Liste aus, und klicken Sie auf „Add“. Da mLAN nicht nur als Steueroberfläche für Cubase SX, son- dern auch als MIDI- und Audioschnittstelle dient, müssen Sie in Cubase SX die entsprechenden MIDI- und Audioeinstel- lungen vornehmen.
  • Seite 68 Sie sich, dass die Einstellungen dem vorstehenden Beispiel entsprechen. Port 2 und 3 sollten aktiv bleiben („Yes“: Ja), Port 1 und 4 - 8 sollten hingegen inaktiv sein („No“: Nein). u Klicken Sie auf [OK], um den Vorgang abzuschließen. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 69 • Die tatsächlich wirksamen Kanalnummern entsprechen den Einstellungen im Fenster „mLAN Auto Connector“ (siehe separate Installationsanleitung). • Wenn das 01X auf den Betrieb bei 96 kHz/88,2 kHz eingestellt ist, ist der mLAN-Ausgang (vom 01X zum Computer) auf 16 Kanäle begrenzt. In diesem Fall können höchstens 16 Eingangskanäle aktiviert werden.
  • Seite 70 • Wenn Sie WDM und ASIO gleichzeitig verwenden, schlagen Sie in der separaten Installationsanleitung die Informationen zu „Mode" (Seite 12) nach. o Drücken Sie am 01X die Taste [MONITOR A/B], so dass ihre Lampe aufleuchtet. Sollte eine Spur nicht auf Bus 1 eingestellt sein, so klicken Dadurch wird die Überwachung der Master-Ausgänge an...
  • Seite 71 Kanalstreifens der Audiospur, und wählen Sie aus dem kanäle in Stereopaarkonfiguration mit ungerader/gerader Einblendmenü den gewünschten Bus aus. Nummer (beispielsweise 9 und 10). (Siehe Seite 102.) Stellen Sie das 01X auf internen Betrieb, indem Sie die Taste [INTERNAL] drücken (die Lampe leuchtet auf). 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 72 Schalter [MONITOR A/B] auf die Überwachung des 01X-Sounds ein. (Im Standardzustand sollte die Tasten- lampe ausgeschaltet sein.) Einzelheiten zur Einrichtung des 01X für die Aufnahme finden Sie auf Seite 68. Aktivieren Sie in Cubase SX die zu verwendenden Ein- gänge.
  • Seite 73: Arbeiten Im Projektfenster

    Spuren von oben bis unten an. Sie können Lesen Sie hierzu die Erläuterungen im separaten Installati- dieses Fenster am 01X aufrufen, indem Sie die Taste [SHIFT] onshandbuch. gedrückt halten und die Taste [TRACK (F1)] drücken.
  • Seite 74 Mit diesen Bedienelementen können Sie Cubase auf dieselbe Wenn Sie keine Markierung gesetzt haben oder eine neue pro- Weise steuern wie ein Tonbandgerät. grammieren möchten, können Sie dies auch am 01X tun. Gehen Sie zu der gewünschten Songposition, und drücken Sie Zurückspulen Schnellvorlauf Stop Wiedergabe Aufnahme dann die Taste [WRITE] (Schreiben).
  • Seite 75: Arbeiten Im Mixer-Fenster

    Sie werden bald merken, wie einfach es ist, im q Halten Sie die Taste [SHIFT] gedrückt, und drücken Sie Song zu navigieren und die Ansicht der Songdaten zu ändern – direkt am 01X. die Taste [MIXER (F2)], um das Mixer-Fenster aufzuru- fen.
  • Seite 76: Arbeiten In Einem Editor-Fenster

    Sie dann (ggf.) die Tasten BANK [</>] (Links/Rechts), um cussion-Spur haben. Hier erfahren Sie, wie Sie das Editor- am 01X die gewünschten Spuren aufzurufen. Fenster für einen Part aufrufen und das 01X zum Navigieren und für einfache Änderungen verwenden. • Um eine Spur stummzuschalten (Mute): Drücken Sie die [ON]-Taste des Kanals, den Sie stumm-...
  • Seite 77: Automatisierung

    Welche Parameter kann ich automatisieren? • Alle für eine Spur zur Verfügung stehenden Automatisierungspara- meter können Sie direkt am 01X steuern. Klicken Sie in Cubase SX auf die kleine [+]-Taste (Automatisierung zeigen/verbergen) unten links in der Spur, um die Automatisierungsspur(en) anzuzeigen. Klik- ken Sie dann auf die Pfeiltaste neben dem aktuellen Parameter (oben rechts), um die verfügbaren Parameter anzuzeigen.
  • Seite 78 Computer, wann Sie anhalten (wenn die Maustaste in und her, und die Taste leuchtet zur Anzeige des Read/ losgelassen wird). Bei den Steuerelementen des 01X weiß der Write-Status folgendermaßen: Computer jedoch nicht, wann Sie den Fader loslassen. Sie müs- Lampe ausgeschaltet –...
  • Seite 79: Bearbeiten Von Equalizer-Einstellungen

    (oder in Cubase SX) das Equalizer-Band aktiviert haben. • Auch alle Änderungen, die Sie mit der Computertastatur oder der Maus vornehmen, spiegeln sich automatisch am 01X – anders ausgedrückt: die Werte ändern sich, und wenn FLIP aktiviert ist, bewegen sich die Fader.
  • Seite 80: Bearbeiten Von Effekteinstellungen

    Master-Effekte, und klicken Sie dann in dem Effekt-Slot auf das schwarze Feld, um das Einblendmenü mit den Die Steuerung der Effekte in Cubase SX am 01X besteht im Effekttypen aufzurufen, und wählen Sie dort den Wesentlichen aus drei Schritten: 1) Einrichten, 2) Einstellen gewünschten Effekt aus.
  • Seite 81 Sampler usw.) sind technisch gesehen zwar MIDI-Instrumente, aber ihre Audiosignale können mit dem Equalizer und den FX#1 On Karlette Effekten ohne weiteres verarbeitet werden. Um sie am 01X zu Send FX1 Page:01/07 steuern, verwenden Sie (ggf.) die Tasten BANK [ < / > ] (Links/ Rechts) und die [SEL]-Tasten, um den entsprechenden Plug-in- Audiokanal auszuwählen.
  • Seite 82: Weitere Steuerungsfunktionen

    Bedienschritt oder Befehl zugewiesen werden. Wenn Sie sie in Verbindung mit der Taste [SHIFT] verwenden, können Sie bis zu dreizehn verschiedene Tastaturkommandos program- mieren, die Sie am 01X mit einem einzigen Tastendruck sofort aufrufen können. Außerdem können Sie auch den bei- den FOOT-SWITCH-Buchsen Funktionen zuweisen, so dass Sie bei angeschlossenen Fußschaltern mit ihnen zwei separate...
  • Seite 83 Bearbeitung wird wiederhergestellt, und das soeben vorgenommene Undo wird aufgehoben. Speichern eines Songs Sie können Ihre Songs auch bequem am Bedienfeld des 01X speichern, indem Sie die Taste [SAVE] (Speichern) drücken. • Weitere Informationen zu den Fernsteuerungsfunktionen finden Sie in der Liste der Fernsteuerungsbefehle (Seite 104).
  • Seite 84: Referenzteil

    Diese Tabelle enthält die Bezeichnungen, Bereiche und Erklärungen zu allen einstellbaren Parametern im Internal-Modus. Sie sind entsprechend ihrer Reihenfolge im Funktionsbaum aufgelistet. Diese Parameter können nicht nur auf dem 01X selbst festgelegt werden, sondern lassen sich auch in bequemer Weise auf einem Computer einstellen – mit Hilfe des mitgelieferten Softwareprogramms „Studio Manager“...
  • Seite 85 Wunsch ein- oder ausgeschaltet werden. (Siehe „Recall Confirmation“ auf Seite 95.) Dient zum kollektiven Speichern der 01X-Einstellungen als Scene. Eine Szene (Scene) enthält Mischeinstellungen und Parametereinstellungen von internen Effekten für alle Kanäle und wird im internen Speicher in der Scene-Library abgelegt.
  • Seite 86 [UTILITY] BACKUP (Sicherung) [SHIFT] + [UTILITY] Mit diesem Vorgang werden die aktuellen Einstellungen des 01X im internen Speicher gesichert, so dass beim nächsten Einschalten des Geräts alle vorheri- gen Einstellungen automatisch wiederhergestellt werden. Die folgenden Einstellungen werden NICHT durch die Backup-Funktion gesi-...
  • Seite 87 DP (Digital Performer) Wählt die Sequenzersoftware Digital Performer zur Fernsteuerung aus. SHIFT + REMOTE FUNCTION (Shift+Remote-Funktion) Mit dem 01X können Sie einen ausgewählten Sequenzer über mLAN Port 1 fernsteuern und gleichzeitig in den General-Remote-Modus schalten, um eine GENERAL REMOTE Yamaha-Software (wie SQ01 und den Multi Part Editor) über mLAN MIDI Port 5 zu steuern.
  • Seite 88 Seiten REMOTE AUTOMATION SETUP (Automationseinstellungen für Fernsteuerung) Legt die Dauer fest, die der 01X auf Faderbewegungen „wartet“, bis die auto- matische Aufnahme ausgeschaltet wird. (Einstellungsbereich: 100 ms – 5000 ms in Einheiten von 100 ms.) Wenn für die Dauer der hier festgelegten...
  • Seite 89 00 – 32 – Nein (Library-Nummer) lungen für den Patch. Indem Sie diesen Patch über „Recall“ (siehe unten) auf- rufen, können Sie alle 01X-Einstellungen auf ihren ursprünglichen Patch zurücksetzen. – (Title Edit) Legt den Titel (Namen) der Patch-Library fest. Nein Dient zum Aufrufen des ausgewählten Patches.
  • Seite 90 OUTPUT PATCH (mLAN OUT CHANNEL) (mLan-Ausgangskanal) Mit Hilfe dieser Output-Patch-Parameter können die folgenden Signale des 01X an einen beliebigen mLAN-Ausgangskanal gesendet werden: Stereo Out, Rec Bus Out, Aux Out 1 bis 4 (siehe auch Seite 30). Durch Drehen am Regler ST-BUS →...
  • Seite 91 OUTPUT PATCH (DIGI. ST/AUX OUT PORT) Mit Hilfe dieser Output-Patch-Parameter können die folgenden Signale des 01X an eine beliebige Ausgangsbuchse gesendet werden: Stereo Bus Out, Rec Bus Out, Aux Out 1 bis 4 (siehe auch Seite 30). Wählen Sie hier die Signale für Digital Out oder STEREO AUX/OUT aus.
  • Seite 92 Wenn das System „entsperrt“ ist (kein Signal vorhanden), erscheint die Anzeige „**kHz“. Falls der 01X (entweder automatisch oder manuell) auf „Master“ gesetzt ist, nehmen Sie auf der nächsten Seite, W.CLK SELECT, die Wordclock-Einstellung vor. Ist der 01X auf „Slave“ gesetzt, wird die Word- clock automatisch auf „mLAN“ eingestellt. DISABLE •...
  • Seite 93 Tonqualität. [UTILITY] → Kanal-Drehregler 5 OSC (Oszillator) OSCILLATOR [PAGE SHIFT] + DISPLAY [ Der 01X verfügt über einen Oszillator, den Sie für Soundchecks und Tests ver- wenden können. Hiermit wird der Oszillator ein- oder ausgeschaltet. VORSICHT ON/OFF (Ein/Aus) Nein • Um plötzliche, hohe Lautstärken auf Monitoren oder Kopfhörern zu vermeiden, setzen Sie den LEVEL-Parameter auf den Minimalwert (-96 dB), bevor Sie den Oszillator einschalten.
  • Seite 94 Mit anderen Worten: Hiermit können Sie festlegen, welche (über ein externes Gerät gesendete) MIDI-Programmwechselnummer welche Scene auf (Programmwechsel- dem 01X auswählt. Wenn auf dem 01X eine Szene aufgerufen wird, wird die Nein nummer) dieser Szene zugewiesene Programmwechselnummer gesendet. Programm- 1 –...
  • Seite 95 Diese Seite dient nur zur Anzeige, die Parameter lassen sich an dieser Stelle nicht bearbeiten. 1 : LOGIC Dieses Display zeigt die Einstellungen für jeden mLAN-Port. Der 01X verfügt 1 : CUBASE Nein über fünf voneinander unabhängige MIDI-Ports. Die diesen zugewiesenen 1 : SONAR Funktionen werden hier angezeigt.
  • Seite 96 A (LED-ON) mit den höchsten Nummern; siehe separate Installationsanleitung), die über „INT>0: 126<DAW“ – die mLAN-Kanäle 17/18 des 01X (oder 9/10 beim Betrieb mit 96 kHz/ „INT>126: 0<DAW“ 88,2 kHz) empfangen und direkt ohne Weiterverarbeitung an den Monitor/ Kopfhörer-Ausgang geleitet werden. Mit diesen Einstellungen können Sie die Balance der Ausgangssignale zwischen dem DAW-Audiosignal und dem Audiosignal des 01X selbst bestimmen.
  • Seite 97 [PAGE SHIFT] + DISPLAY [ Legt den Gain-Pegel (Anhebung/Absenkung) fest. Durch gleichzeitiges Drük- – -18,0 dB – +18,0 dB ken der Tasten [EQ LOW] und [EQ HIGH] setzen Sie alle Bandparameter Nein (Gain, Frequenz und Q) für den ausgewählten Kanal zurück. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 98 Die Einstellungen für „L“ und „R“ für den EQ des ST IN- Kanals sind miteinander verknüpft. ATT (Attenuate, Absenken) (nur ausgewählter Kanal) -96,0 dB – +12,0 dB Legt die Absenkung (in dB) des Signals vor dem EQ fest. Nein 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 99 Ausgangspegels des Signals des Ausgangskanals. Durch Drük- (BUS/AUX/ST: Nein ∞ ken des Kanal-Drehreglers 8 wird der Pegel auf den Nennwert (0 dB) gesetzt. – +0,0) Hat die gleiche Wirkung wie der Kanalfader auf dem Bedienfeld. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 100 Kanal, an den das Effektrückführsignal gesendet wird. Dies würde zu einer lauten Rückkopplung führen, die u.U. Schäden an Ihren Geräten verursacht. Wenn der 01X sich beispielsweise im Standardzustand befindet, wird AUX 3 zum Eingang des internen Effekts 1 gesendet, und die L/R-Signale des ST IN-Kanals 1 werden an den Ausgang gelenkt.
  • Seite 101 GROUP ENABLE (Gruppe aktivieren) [PAGE SHIFT] + DISPLAY [ Mit diesem Parameter aktivieren (ENA) bzw. deaktivieren (---) Sie die Grup- – ENA/--- (Aktivieren/---) pen. Wenn die Gruppe deaktiviert ist (---), ist die entsprechende Gruppe vor- Nein übergehend aufgehoben. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 102 Kanal, an den das Effektrückführsignal gesendet wird. Dies würde zu einer lauten Rückkopplung führen, die u.U. Schäden an Ihren Geräten verursacht. Wenn der 01X sich beispielsweise im Standardzustand befindet, wird AUX 3 zum Eingang des internen Effekts 1 gesendet, und die L/R-Signale des ST IN-Kanals 1 werden an den Ausgang gelenkt.
  • Seite 103 • Beim Ausführen von „Store“ gehen alle Daten an der Zielposition des Speichervorgangs verloren. Speichern und archivieren Sie daher wichtige Daten unbedingt mit dem Programm „Studio Manager“ auf dem Computer (Seite 9). CLEAR (Löschen) Dient zum Löschen der ausgewählten Kanal-Library. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 104: Liste Der Fernbedienungsfunktionen

    • Je nach den Spezifikationen Ihrer DAW kann es bei der Übertragung der Steuerungsdaten zu einer zeitlichen Verzögerung kommen. Dies kann dazu führen, dass die Wertangaben der Parameter und die LED-Angaben auf dem 01X nicht mit den Angaben in der DAW-Software übereinstimmen. Falls dies geschieht, aktualisieren Sie das Display durch die Bedienung eines Reglers oder der BANK-Tasten.
  • Seite 105 EFF SEND-Modus [EFFECT] (Nicht verfügbar, wenn das AUX/BUS-Fenster aktiv ist.) leuchtet Bearbeitet den Effect-Send-Pegel. Regler 1 – 8 — ∞ [SHIFT]+Regler 1 – 8 Setzt den bearbeiteten Parameter auf den Standardwert (- ) zurück. — Keine Funktion [REC RDY] [LOOP] [EDIT] [FLIP] 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 106: Logic

    Liste der Fernbedienungsfunktionen I LOGIC: Setzen Sie auf dem 01X „Remote Select“ (Seite 87) im Utility-Modus auf „LOGIC“. Hinweise Taste Funktion (Seite 114) In allen Modi: [NAME/VALUE] Ändert die Anzeige des Parameternamens und seines Werts. — Ändert den Pegelanzeige-Modus. [SHIFT]+[NAME/VALUE] —...
  • Seite 107 [SHIFT]+[PLUG-IN] ➝ [SHIFT]+[PLUG-IN] (Spurparameter-Anzeige) Drehen Sie am Regler, um das einzufügende Plug-in auszuwählen (die Anzeige blinkt), Regler 1 – 8 und drücken Sie dann auf den Regler, um die ausgewählte Einstellung tatsäch- — (Drehen ➝ Drücken) lich einzugeben. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 108: Cubase/Nuendo

    (Parameter-Seite) [SHIFT]+[INST] Kehrt zum INSTRUMENT-Modus zurück. — Keine Funktion [WRITE] I Cubase/NUENDO: Setzen Sie auf dem 01X „Remote Select“ (Seite 87) im Utility-Modus auf „CUBASE“. Hinweise Taste Funktion (Seite 114) In allen Modi: [NAME/VALUE] Ändert die Anzeige des Parameternamens und seines Werts.
  • Seite 109 Ändert die Steckplatznummer. — Regler 2 (nur auf Seite 1) Schaltet den Klangerzeuger der Software ein oder aus. — Bearbeitet die einzelnen Parameter. Regler 1 – 8 (auf Seite 2 und später) — Keine Funktion [AUDIO] [INST] [MIDI] [BUS/AUX] [OTHER] 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 110: Sonar

    Liste der Fernbedienungsfunktionen I SONAR: Setzen Sie auf dem 01X „Remote Select“ (Seite 87) im Utility-Modus auf „SONAR“. Hinweise Taste Funktion (Seite 114) In allen Modi: Ändert die Anzeige des Parameternamens und seines Werts. [NAME/VALUE] — [SHIFT]+[NAME/VALUE] Schaltet die Pegelanzeige ein oder aus.
  • Seite 111 DYNAMICS (Compressor)-Modus [DYNAMICS] leuchtet [DYNAMICS] ➝ [DYNAMICS] (Selected-Channel-Modus) [SHIFT]+DISPLAY [ Ändert die DYN-Nummer. — Zum Bearbeiten von Parametern. Regler 1 – 8 (Drehen) — Zum Bearbeiten von Parametern./Setzt den Parameterwert auf den Standardwert zurück. Regler 1 – 8 (Drücken) — 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 112: Digital Performer

    Liste der Fernbedienungsfunktionen I Digital Performer: Setzen Sie auf dem 01X „Remote Select“ (Seite 87) im Utility-Modus auf „DP“. Hinweise Taste Funktion (Seite 114) In allen Modi: Ruft das Modusliste-Display auf. [SHIFT]+[PAN] — [SHIFT]+[NAME/VALUE] Schaltet die Pegelanzeige ein oder aus.
  • Seite 113 • LvlMtr..Schaltet die Pegelanzeige ein oder aus. (identisch mit [SHIFT]+[NAME/ VALUE]) • SrlTks..Legt fest, ob die angezeigten Spuren des 01X und diejenigen des Misch- Regler 1 – 8 (Drücken) — pults in Digital Performer synchronisiert werden oder nicht.
  • Seite 114 Effekt anwenden, z.B. einen Mono-Effekt für eine Stereo- Verbindung), dann müssen Sie den Effekt vom Computer aus ändern. *11 Die folgenden Angaben werden auf dem 01X nicht angezeigt: Spur-, Steckplatz-, Plug-in-, EQ-, DYN-, Send- und Effektnummer. *31 Wenn Sie nach dem Hinzufügen einer MIDI-Spur den Pegel nicht durch einen Remote-Vorgang steuern können, regulieren Sie ihn einmal auf...
  • Seite 115: Anhang

    Alternative zu Programm 16. Wiedergabe von Kassette. E. G. Dist. 1 Lässt eine stark verzerrte Gitarre klarer klingen. Narrator Ideal für Kommentarstimmen. E. G. Dist. 2 Alternative zu Programm 18. A. G. Stroke 1 Lässt eine akustische Gitarre richtig schön „perlen“. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 116: Preset-Eq-Parameter/Werte

    +2.5 dB 0.0 dB +1.5 dB 0.0 dB –2.0 dB –1.0 dB +1.5 dB +3.0 dB Syn. Bass 2 Brass Sec. 125 Hz 180 Hz 1.12 kHz 12.5 kHz 90 Hz 850 Hz 2.12 kHz 4.50 kHz — 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 117: Eq-Parameter

    0.1–10.0 (41 Positionen) 0.1–10.0 (41 Positionen) low shelving HPF high shelving LPF 221,2 Hz–20 kHz (Schritte von 1/12-Oktave) ±18 dB (Schritte von 0,1 dB) ±18 dB (Schritte von 0,1 dB) ±18 dB (Schritte von 0,1 dB) HPF: on/off LPF: on/off 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 118: Preset-Dynamik-Library

    Die Klangfarbe richtet sich nach der Bassdrum angewandten Spieltechnik. Gate-Programm für eine akustische A. Dr. SN GATE Kompressor für akustische Snare A. Guitar COMP Schlaggitarre und Arpeggien. Strings1 COMP Kompressor für Streicher. Alternative zu Speicher 19, speziell für Strings2 COMP Bratschen und Celli. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 119: Preset-Dynamics-Parameter/Werte

    Release (ms) Threshold (dB) –20 Threshold (dB) –12 Ratio ( :1) Ratio ( :1) Attack (ms) Attack (ms) A. Dr. Tom EXPAND Strings2 COMP Out gain (dB) Out gain (dB) Knee Knee Release (ms) Release (ms) 1.35 S 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 120 Out gain (dB) Threshold (dB) –8 Knee Range (dB) –23 Release (ms) A. Dr. SN GATE Attack (ms) Threshold (dB) –9 Hold (ms) 0.63 Ratio ( :1) Decay (ms) Attack (ms) Chorus COMP Out gain (dB) Knee Release (ms) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 121: Dynamik-Parameter

    0.01 ms–980 ms (216 Positionen) @ 96 kHz 6 ms–46,1 s (160 Positionen) @ 44,1 kHz 5 ms–42,3 s (160 Positionen) @ 48 kHz Decay (Abklingzeit) 3 ms–23,0 s (160 Positionen) @ 88,2 kHz 3 ms–21,2 s (160 Positionen) @ 96 kHz 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 122 -10 0 +10 +20 Eingangspegel Eingangspegel Ein Expander ist auch ein Art automatische Pegelsteuerung. Mit einem Expander kann man den Pegel unterhalb des Grenzwertes weiter abschwächen und somit Rauschen unterdrücken. So vergrößert sich der Dynamikbereich des aufge- nommenen Materials. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 123 „weiche“ Compander (CPS) schreibt ein festes Expansions- verhältnis von 1,5:1 vor. Mit Attack bestimmen Sie, wie schnell der Compander seine Arbeit aufnimmt. Bei einer schnellen Attack-Zeit wird das Signal beinahe sofort kompandiert. Bei längeren Werten wird der Ein- schwingvorgang eines Klanges unverändert durchgelassen. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 124 Im Falle des Ducking-Effektes bedeutet der Wert –70 dB, dass das bearbeitete Signal so gut wie unhörbar ist. Der Wert –30 dB bedeutet, dass der Signalpegel um 30 dB abgeschwächt wird. Wenn Sie 0dB einstellen, bleibt das Gate wirkungslos. 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 125: Preset-Effekt-Library

    Chorus Chorus Delay+Rev Verzögerung und Hall gleichzeitig Flange Flanger Delay->Rev Verzögerung und Hall hintereinander Ein von Yamaha entwickelter Effekt, der eine Symphonic Dist->Delay Verzerrung und Verzögerung hintereinander vollere Modulation liefert als ein Chorus-Effekt Phaser 16-Phasen Stereo-Phaser Auto Pan Automatischer Panorama-Effekt...
  • Seite 126: Effektparameter

    DIFF. 0–10 Reflection Diffusion (Links/Rechts-Verteilung der Hallreflexionen) DENSITY 0–100% Halldichte ER NUM. 1–19 Anzahl der ersten Reflexionen FB.GAIN –99 bis +99% Verstärkung der Rückkopplung HI. RATIO 0,1–1,0 Hochfrequenzrückkopplungsrate THRU, 21,2 Hz–8,00 kHz Hochpassfilter-Eckfrequenz 50,0 Hz–16,0 kHz, THRU Tiefpassfilter-Eckfrequenz 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 127 Verzögerungsgrad des rechten Kanals Verstärkung der Rückkopplung (plus Werte für Rückkopplung in normaler Phase minus Werte für Rückkopplung in FB. GAIN –99 bis +99% umgekehrter Phase) HI. RATIO 0,1–1,0 Hochfrequenzrückkopplungsrate THRU, 21,2 Hz–8,00 kHz Hochpassfilter-Eckfrequenz 50,0 Hz–16,0 kHz, THRU Tiefpassfilter-Eckfrequenz 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 128 100 Hz–8,00 kHz Frequenz des Glockenfilters (EQ) EQ G –12,0 bis +12,0 dB Anhebung/Absenkung des Glockenfilters EQ Q 10,0–0,10 Güte (Bandbreite) des Glockenfilters HSH F 50,0 Hz–16,0 kHz Frequenz des Höhen-Kuhschwanzfilters HSH G –12,0 bis +12,0 dB Anhebung/Absenkung der Höhen-Kuhschwanzfilters 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 129 100 Hz–8,00 kHz Frequenz des Glockenfilters (EQ) EQ G –12,0 bis +12,0 dB Anhebung/Absenkung des Glockenfilters EQ Q 10,0–0,10 Güte (Bandbreite) des Glockenfilters HSH F 50,0 Hz–16,0 kHz Frequenz des Höhen-Kuhschwanzfilters HSH G –12,0 bis +12,0 dB Anhebung/Absenkung der Höhen-Kuhschwanzfilters 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 130 G RING MOD. Ringmodulation mit jeweils zwei Ein- und Ausgängen. Parameter Wertebereich Beschreibung SOURCE OSC, SELF Modulationsquelle: Oszillator oder Eingangssignal OSC FREQ 0,0–5000,0 Hz Oszillatorfrequenz FM FREQ. 0,05–40,00 Hz Modulationsgeschwindigkeit der Oszillatorfrequenz FM DEPTH 0–100% Modulationstiefe der Oszillatorfrequenz 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 131 Ausgangspegel *1. 6 ms – 46,0 s (fs = 44,1 kHz), 5 ms – 42,3 s (fs = 48 kHz), 3 ms – 23,0 s (fs = 88,2 kHz), 3 ms – 21,1 s (fs = 96 kHz) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 132 50,0 Hz–16,0 kHz, THRU Tiefpassfilter-Eckfrequenz REV/CHO 0–100% Balance Reverb: Chorus (0%= Chorus, 100%= Reverb) FREQ. 0,05–40,00 Hz Modulationsgeschwindigkeit AM DEPTH 0–100% Intensität der Amplitudenmodulation PM DEPTH 0–100% Intensität der Tonhöhenmodulation MOD. DLY 0,0–500,0 ms Modulationsverzögerungszeit WAVE Sine, Tri Modulationswellenform 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 133 FREQ. 0,05–40,00 Hz Modulationsgeschwindigkeit DEPTH 0–100% Modulationstiefe MOD. DLY 0,0–500,0 ms Modulationsverzögerungszeit Verstärkung der Rückkopplung (plus Werte für Rückkopplung in normaler Phase minus Werte für Rückkopplung in FB. GAIN –99 bis +99% umgekehrter Phase) WAVE Sine, Tri Modulationswellenform 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 134 Tiefpassfilter-Eckfrequenz REV.BAL 0–100% Balance Reverb: Reverb + Auto Pan (0%= Reverb + Auto Pan, 100%= Reverb) FREQ. 0,05–40,00 Hz Modulationsgeschwindigkeit DEPTH 0–100% Modulationstiefe DIR. Panning-Richtung WAVE Sine, Tri, Square Modulationswellenform *1. L<->R, L—>R, L<—R, Turn L, Turn R 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 135 50,0 Hz–16,0 kHz, THRU Tiefpassfilter-Eckfrequenz DLY/REV 0–100% Balance Delay: Reverb (0%= Delay, 100%= Reverb) REV TIME 0,3–99,0 s Hallzeit INI. DLY 0,0–500,0 ms Anfangsverzögerung vor dem Einsetzen des Halls REV HI 0,1–1,0 Hochfrequenzhall-/Zeitverhältnis DIFF. 0–10 „Breite“des Halleffekts DENSITY 0–100% Halldichte 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 136 LEVEL 1 0–100 Lautstärke Filter 1 LEVEL 2 0–100 Lautstärke Filter 2 LEVEL 3 0–100 Lautstärke Filter 3 RESO. 1 0–20 Resonanz des 1. Filters RESO. 2 0–20 Resonanz des 2. Filters RESO. 3 0–20 Resonanz des 3. Filters 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 137 Wenn eingeschaltet, werden nur die Höhen ausgegeben *1. 6 ms – 46,0 s (fs = 44,1 kHz), 5 ms – 42,3 s (fs = 48 kHz), 3 ms – 23,0 s (fs = 88,2 kHz), 3 ms – 21,1 s (fs = 96 kHz) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 138: Zuordnungen Der Szenenspeicher Zu Den Midi-Programmnummern

    Szenen-Nr. chsel-Nr. Szenen-Nr. Scene Nr. Scene Nr. Scene Nr. — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 139: Input-Patch-Parameter

    G EFFECT PATCH FX1 (EFFECT1) AUX3 FX2 (EFFECT2) AUX4 G CHANNEL NAME KANAL-ID KURZNAME VOLLNAME G STEREO INPUT CHANNEL STI1 (L&R) FX1 (L&R) STI2 (L&R) FX2 (L&R) ST IN1 STI1 STI1 STEREO IN1 ST IN2 STI2 STI2 STEREO IN2 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 140: Output-Patch-Parameter

    Out 13/14 (fest) Direct Out 15/16 mLAN Out 15/16 (fest) Direct Out 17/18 mLAN Out 17/18 (fest) Direct Out 19/20 mLAN Out 19/20 (fest) Direct Out 21/22 mLAN Out 21/22 (fest) Direct Out 23/24 mLAN Out 23/24 (fest) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 141: Midi-Datenformat

    Nachstehend ist aufgeführt, welches MIDI-Format für die STATUS 1100nnnn Program change einzelnen Funktionen verwendet wird. Diese Erläuterungen DATA 0nnnnnnn Program number (0-127) gelten nur für das Ändern von 01X-Szenen über den mLAN- MIDI-Port 5. 4.2 Aktives Abtasten (FE) Funktion Format < Empfang > 01X-Fernsteuerungsformat GENERAL Werden innerhalb von 400 ms keine Aktives-Abtasten- “General”...
  • Seite 142: Midi-Implementierungstabelle

    Port & NO ASSIGN(SCENE CTL) Mode Only Mode 1 : OMNI ON , POLY Mode 2 : OMNI ON ,MONO o : Yes Mode 3 : OMNI OFF, POLY Mode 4 : OMNI OFF,MONO x : No 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 143: Display-Meldungen

    Bei dieser Abfrage müssen Sie angeben, ob Sie den Vorgang ausführen oder die Einstellung *** SURE? (Sicher?) ändern möchten (Letzte Bestätigung). Diese Kanäle können nicht verwendet werden, während das 01X auf den Betrieb bei 96 kHz/ ---- (Kanalnummer “blinkt” abwechselnd mit “----”) 88,2 kHz eingestellt ist.
  • Seite 144: Fehlerbehebung

    Produkt fehlerhaft ist. In vielen Fällen finden Sie hier die Lösung für Ihr Problem. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler oder an Ihr Yamaha-Servicezentrum. I Es ist gar kein oder nur ein sehr schwaches Signal zu hören.
  • Seite 145 Weise eingestellt? .............. „mLAN Driver Setup“, „ASIO mLAN Control Panel“ (Installationsanleitung) • (Für Windows) Deaktivieren Sie in den BIOS-Einstellungen das Hyper-Threading. • Ist die Wordclock-Einstellung für das 01X und die externen Geräte korrekt eingestellt? ....... Seite 92, „Einstellungen im Fenster mLAN Auto Connector“ (Installationsanleitung) •...
  • Seite 146 I Die SOLO-Funktion kann nicht verwendet werden. • Ist der Kanal auf „Solo Safe“ (Solo-Schutz) eingestellt?........................Seite 96 I Fader-Gruppen und Mute-Gruppen funktionieren nicht. • Überprüfen Sie im Fader-Group- bzw. Mute-Group-Display, ob die Gruppierung aktiviert ist (Einstellung ENABLE)....Seite 101 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 147 Maustaste auf das mLAN-Manager-Symbol klicken, dann „Driver Setup“ auswählen)? Falls nicht, starten Sie das 01X neu, und aktivieren Sie die Verbindung im Fenster „mLAN Auto Connector“ erneut....Installationsanleitung • Ist mLAN AUTO W.CLK (Auto Wordclock) am 01X auf „ENABLE“ eingestellt?.................Seite 92 •...
  • Seite 148 • (Für Windows) (Wenn Sie den mLAN-Bus aus der Einstellung [Hardware sicher entfernen] der Taskleiste entfernen.) Starten Sie den Computer neu, wenn Sie mLAN wieder benutzen möchten. • Bei Apple-Notebooks wie dem iBook und PowerBook müssen Sie immer zuerst das 01X und das mLAN-Kabel anschließen und dann das 01X einschalten, bevor Sie den Computer starten.
  • Seite 149: Technische Daten

    Audio I/F 18 Eingangskanäle / 24 Ausgangskanäle (Fs 44,1 kHz, 48 kHz), 10 Eingangskanäle / 16 Ausgangskanäle (Fs 88,2 kHz, 96 kHz) MIDI I/F 5 Eingangs-Ports / 5 Ausgangs-Ports (für DAW, MIDI-A, MIDI-B, Studio Manager und Programmwechselsteuerung) 01X Bedienungsanleitung...
  • Seite 150 Recht vor, Produkte oder technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu modifizieren. Da die technischen Daten, das Gerät selbst oder das Zubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifelsfall bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.
  • Seite 151: Index

    EQ LOW ..................96 D.IN ST-BUS CASCADE (Digital In Stereo Bus Cascade) ..93 EQ LOW-MID ................97 D.OUT DITHER (Digital Out Dither) ........93 EQ-Parameter/-Werte ...............116 Das 01X – Definition und Funktionsweise ........8 Expander ...................122 DAW .....................6 Externe Effekte ................60 DC-IN-Anschluss ...............22 Decay (Abklingzeit) (Gate und Ducking) ........124 Geräte-ID ..................94...
  • Seite 152 Layer-Auswahl/Kanalauswahl (Grundlagen) ......40 FADER GROUP ..............101 LEVEL (Kanal) ................99 Fader-Gruppen ................64 Library (Bibliothek) ..............54 FADER LEVEL DISP (Faderpegelanzeige) ......95 Library (01X-Terminologie) ............14 Faderpegelanzeige ..............95 Library-Struktur (Grundlagen) ...........36 FADER TOUCH TIMEOUT (Faderbewegungs-Zeitsperre) ..88 Liste der Fernbedienungsfunktionen ........104 Fehlerbehebung ................144 LOGIC (Liste der Fernbedienungsfunktionen) ......106 Fernsteuerung ................66...
  • Seite 153 PRE (Aux Send) ...............100 SHIFT + REMOTE FUNCTION (Shift+Remote-Funktion) ..87 PRE EQ ..................91 SHIFT-Taste ................19 PRE FADER ................91 Signalfluss zwischen dem 01X und der DAW- PREFER (Preference, Einstellungen) .........95 Software auf dem Computer (Grundlagen) ......25 Preference (Einstellungen) ............95 Solo .....................51 Preset-Dynamics-Library (Preset-Dynamik-Bibliothek) ..118...
  • Seite 154 Threshold (Schwelle) (Gate und Ducking) .......124 Titelbearbeitung (Grundlagen) ...........41 Touch (Anschlag) ...............15 Touch-in/Touch-out (01X-Terminologie) ........15 Transport ..................74 TWE Wave Editor ................9 Übersicht über das 01X (Grundlagen) ........25 Übersteuerung ................46 Undo (Rückgängig) ..............83 UNDO-Taste ................19 UTILITY-Taste ................18 UTILITY-MODUS ..............86 Verwendung von Mute (On/Off) ..........51 Vocal Rack ...................9...
  • Seite 155 Blockschaltbild MIC/LINE INPUT METER PHANTOM +48V o ! 0 INSERT LEVEL STEREO L INPUT 1(...8) 4BAND EQ METER NAMICS METER INPUT Page 46 INSERT STEREO R LEVEL 4BAND EQ LINE MIC NAMICS 4BAND EQ NAMICS METER PRE/POST (Gain Reduction) METER INPUT (Gain Reduction) METER...
  • Seite 156 Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen Bestimmungsländern erhältlich. Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou au distributeur le plus proche de vous figurant dans la liste suivante. Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana o el distribuidor autorizado que se lista debajo.

Inhaltsverzeichnis