Herunterladen Diese Seite drucken

Yamaha 02R96VCM Kurzanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

02R96-v2-Kurzanleitung
1 02R96-v2 Quick Start Guide

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha 02R96VCM

  • Seite 1 02R96-v2-Kurzanleitung 1 02R96-v2 Quick Start Guide...
  • Seite 2 Mit den Werkseinstellungen starten Um sämtliche Daten im Pult zu löschen und zu den Werkseinstellungen zurückzukehren, halten Sie die [STORE]-Taste in der 'SCENE MEMORY'- Sektion gedrückt, während Sie das Pult einschalten. (Der Vorgang ist unnötig, wenn Sie das Pult gerade ausgepackt haben und zum ersten Mal benutzen!) Um von den Grundeinstellungen aus zu beginnen, ohne alle Daten zu löschen, rufen Sie einfach die Mischszene 'SCENE 00' auf.
  • Seite 3 Die Rückseite des Pultes Alle Audioanschlüsse befinden sich auf der Rückseite. Dazu gehören: 1. 16 Mikrofon-Inputs (XLR und Klinke) mit Inserts (Klinke, unsymmetrisch) 2. 8 Line-Inputs (Klinke) 3. 8 OMNI-Analog-Outputs (Klinke) 4. Diverse Stereo-, Studio- und 'Control Room'-Outputs 5. 3x 2TR-Digital-Inputs und -Outputs 6.
  • Seite 4 Die Vorderseite des Pultes Alle Bedienelemente befinden sich thematisch sinnvoll zusammengefasst auf der Vorderseite des Pultes. 1. Analoger Input Gain, Pad (Dämpfung), Insert und +48V 2. Fader, [ON]-, [SOLO]-, [SEL]-, [AUTO]-Tasten für die Kanäle 3. Aux-/Panorama-Regler 4. 'SELECTED CHANNEL'-Bereich 5. Effekt-Bedienung 6.
  • Seite 5 Bedienung der Kanal-Fader Es gibt beim 02R96 4 Fader-Mischebenen (Layer): 1. Input-Kanäle 1-24 2. Input-Kanäle 25-48 3. Input-Kanäle 49-56 + Auxwege 1-8 + Busse 1-8 4. Remote-Layer für die Bedienung anderer Funktionen und Geräte Wenn Sie Layer wechseln, wechselt lediglich die Ansicht auf die Kanäle. Alle tatsächlichen Einstellungen werden beibehalten.
  • Seite 6 INPUT PATCH verändern Um den Input-Kanälen verschiedene Inputs (wie zum Beispiel Slot-4-Inputs) zuzuordnen, befolgen Sie folgende Schritte: 1. Betätigen Sie [INPUT PATCH] in der 'DISPLAY ACCESS'-Sektion 2. Falls nötig, wiederholen Sie den Vorgang, bis die 'CH1-48'- oder die 'CH49-56'-Seite angezeigt wird. 3.
  • Seite 7 ENCODER-MODUS / FADER-MODUS Die Encoder über den Fadern können zum Editieren verschiedener Kanal- Parameter verwendet werden. Die gängigsten sind Pan und Aux-Send. 1. Um mit den Encodern das Panorama zu editieren, betätigen Sie einfach die [PAN]-Taste im 'ENCODER MODE'-Bereich, bevor Sie am entsprechenden Encoder drehen.
  • Seite 8 Verwendung der 'SELECTED CHANNEL'-Bedienelemente Wenn ein Kanal selektiert wird, kann man seine Einstellungen in der 'SELECTED CHANNEL'-Sektion sehen und verändern. Der Name des gerade ausgewählten Kanals und seine Nummer erscheinen immer in der oberen rechten Ecke des LCD-Displays. EQUALIZER Wenn einer der EQ-Regler bewegt wird, erscheint auf dem LCD-Display die EQ-Ansicht.
  • Seite 9 DYNAMICS Jeder Input-Kanal verfügt sowohl über ein GATE als auch über einen Kompressor (COMP). Wenn im DYNAMICS-Bereich der 'SELECTED CHANNEL'-Sektion eine Taste oder ein Encoder bewegt wird, erscheint die entsprechende GATE- oder COMP-Ansicht auf dem LCD-Display. Hier können auch die Pegelanzeigen für die Pegelreduktion (Gain Reduction) und der 'Key-In'-Status abgelesen werden.
  • Seite 10 ROUTING In diesem Bereich kann der selektierte Kanal auf einen der 8 Busse, auf die Stereo-Summe oder auf einen 'Direct Out' geroutet werden. Betätigen Sie einfach eine der Tasten, um den Kanal auf den entsprechenden Bus zu routen (die Tasten stehen nicht für Output-Kanäle zur Verfügung). Die [FOLLOW PAN]-Taste bewirkt, dass das Panorama des Kanals beim Durchlaufen der Busse erhalten bleibt.
  • Seite 11 PHASE / INSERT Betätigen Sie im 'DISPLAY ACCESS'-Bereich der 'SELECTED CHANNEL'-Sektion die [PHASE/INSERT]-Taste, um auf dem LCD-Display die entsprechende Ansicht aufzurufen. Die Phase kann nur bei Input- Kanälen gedreht werden. Die Insert-Funktion gibt es bei allen Kanälen. Inserts müssen verpatcht werden. Dabei wählt man aus, mit welcher Verbindung auf der Rückseite des Pultes (oder mit welchem internen Effekt) INSERT IN/OUT verpatcht wird.
  • Seite 12 Kanal-Kopplung Im Falle der Verwendung von Stereo-Signalquellen (Synthesizern, CD- Playern etc.) kann es sinnvoll sein, die beteiligten Kanäle zu koppeln. Es gibt für die Kopplung zwei Modi, die über die [PAIR]-Taste (in der 'DISPLAY ACCESS'-Sektion auf der linken Seite des Pultes) auf dem LCD-Display angezeigt und editiert werden können.
  • Seite 13 Fader-Gruppen Fader-Gruppen dienen der Bedienung mehrerer Fader gleichzeitig, obgleich man nur einen Fader bewegt. Es stehen für die Input-Kanäle 8 und für die Output-Kanäle 4 Fader-Gruppen zur Verfügung. Im Folgenden erfahren Sie, wie man Fader in einer Gruppe zuordnet: 1. Rufen Sie die GROUP-Ansicht auf dem LCD-Display auf. 2.
  • Seite 14 Effekte Das 02R96 verfügt über 4 interne Multieffekt-Geräte. Die entsprechende Ansicht auf dem LCD-Display erreicht man über die [INTERNAL EFFECTS]-Taste und die darunter liegenden Tasten [1] - [4] in der 'EFFECTS/PLUG-INS'-Sektion. EINEN EFFEKT EDITIEREN Die Effekt-Parameter können mit den 4 Encodern unterhalb des LCD- Displays editiert werden.
  • Seite 15 VERWENDUNG DER EFFEKTE Bevor Sie einen Effekt richtig benutzen können, muss dieser verbunden werden. In den Werkseinstellungen sind die AUX 1-4 jeweils mit den Inputs der FX 1-4 verbunden. Die Stereo-Outputs der FX 1-4 sind mit den Input-Kanälen 49-56 verbunden. Das ist sehr zweckdienlich, kann aber, falls erforderlich, geändert werden.
  • Seite 16 2. Vergewissern Sie sich, dass der Aux-1-Summenfader auf 0dB steht (das ist auch die Werkseinstellung). 3. Nun sollte das Signal auf der Pegelanzeige von Effekt 1 bereits zu sehen sein. Die Pegelanzeigen befinden sich in der oberen rechten Ecke der 'FX EDIT'-Ansicht. 4.
  • Seite 17: Scene Memory

    SCENE MEMORY Das 02R96 verfügt über 99 Speicherplätze für Mischszenen. Jede 'SCENE' speichert sämtliche Mix-Parameter, also Daten aller Input-Kanäle, aller Output-Kanäle und aller Effekt-Einstellungen. Eine Liste mit den Mischszenen kann über die [DISPLAY]-Taste in der 'SCENE MEMORY'-Sektion angezeigt werden. Beim Speichern einer Szene kann ein Name eingegeben werden.
  • Seite 18 SCENE FADE Normalerweise bewegen sich bei einem Szenen-Recall die Fader augenblicklich zu ihrer vorgesehenen Position. Mit der 'Fade Time'- Funktion können die Fader jedoch so programmiert werden, dass sich diese langsamer bewegen - und bis zu 30 Sekunden für den Übergang von Szene zu Szene brauchen.
  • Seite 19 MONITOR In dieser Sektion der Konsole kann der Benutzer bestimmen, was er gerade womit abhört und in welcher Lautstärke. 1. Der 'CONTROL ROOM LEVEL'-Regler justiert die Abhör-Lautstärke. Die [DIMMER]-Taste kann mit einem Knopfdruck den von den Lautsprechern ausgehenden Pegel um etwa 20dB bedämpfen.
  • Seite 20 02R96-V2 Tipps & Shortcuts Benutzung der [SEL]-Tasten 1. Koppeln von Kanälen Halten Sie die [SEL]-Taste bei einem Kanal gedrückt, und drücken Sie anschließend [SEL] beim danebenliegenden Kanal, um ein Stereopaar zu kreieren. Dies funktioniert bei Input- wie bei Output-Kanälen, vorausgesetzt, die linke Seite hat eine ungerade Nummer und die rechte eine gerade.
  • Seite 21: Weitere Tipps

    4. AUX SOLO So schalten Sie eine AUX-Summe schnell solo, obgleich Sie sich auf einer Inputkanal-Mischebene (Input-Layer) befinden: Betätigen Sie zum Auswählen des AUX-Summe die entsprechende 'AUX SELECT'-Taste. Drücken Sie diese ein zweites Mal, um SOLO zu aktivieren und ein drittes Mal, um SOLO wieder zu deaktivieren.
  • Seite 22 1-8 widmen sich den INPUT FADER GROUPS, die Tasten 9-16 den INPUT MUTE GROUPS. Um einen Kanal einer Gruppe zuzuordnen, wählen Sie diesen aus und betätigen danach die entsprechende [USER DEFINED]-Taste in BANK F. Die Taste bestätigt die Zuordnung, indem sie aufleuchtet.
  • Seite 23 7. Verwenden derselben Studiomonitore für Surround- und Stereo- Monitoring Hierfür schalten Sie auf der SURROUND-Seite des MONITOR-Menüs die 'MONITOR L/R TO C-R'-Option ein. Nun können die Lautsprecher vorne links und vorne rechts mit den 'CONTROL ROOM'-Outputs verbunden werden. Die anderen Lautsprecher können Sie mit freien OMNI- oder SLOT-Outputs verkabeln.

Diese Anleitung auch für:

02r96-v2