Yamaha Delight XC115S Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig
durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
XC115S
2EP-F8199-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha Delight XC115S

  • Seite 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. BEDIENUNGSANLEITUNG XC115S 2EP-F8199-G0...
  • Seite 2 GAU46090 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. Diese Bedienungs- anleitung muss, wenn das Fahrzeug verkauft wird, beim Fahrzeug verbleiben.
  • Seite 3 Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen das Yamaha-Team! Und denken Sie stets daran, Sicherheit geht vor! Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktinformationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 4 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAU10133 Besonders wichtige Informationen sind in der Anleitung folgendermaßen gekennzeichnet: Dies ist das Sicherheits-Warnsymbol. Es warnt Sie vor potenziellen Verletzungsgefahren. Be- folgen Sie alle Sicherheitsanweisungen, die diesem Symbol folgen, um mögliche schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden. Das Zeichen WARNUNG weist auf eine gefährliche Situation hin, die, wenn sie nicht vermie- WARNUNG den wird, zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann.
  • Seite 5 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAU37431 XC115S BEDIENUNGSANLEITUNG ©2013 Thai Yamaha Motor Co., Ltd. 1. Auflage, März 2013 Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Vervielfältigung und Verbrei- tung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung der Thai Yamaha Motor Co., Ltd. nicht gestattet. Gedruckt in Thailand.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN ..1-1 Zündunterbrechungs- u. Filtereinsätze von Luftfilter und Weitere Tipps zur Fahrsicherheit ..1-5 Anlasssperrschalter-System ..3-11 Riementriebgehäuse- Luftfilter ........6-14 BESCHREIBUNG ......2-1 ZU IHRER SICHERHEIT – Spiel des Gasdrehgriffs Linke Seitenansicht ......2-1 ROUTINEKONTROLLE VOR einstellen ........6-16 Rechte Seitenansicht.......2-2 FAHRTBEGINN .........
  • Seite 7 INHALT Scheinwerferlampe auswechseln ......6-27 Ersetzen einer Rücklicht-/ Bremslichtlampe oder einer Lampe des hinteren Blinkers ..6-28 Blinkerlampe vorn auswechseln ...6-29 Fehlersuche ........6-29 Fehlersuchdiagramm ....6-31 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS ......7-1 Vorsicht bei Mattfarben ....7-1 Pflege ..........7-1 Abstellen .........7-4 TECHNISCHE DATEN ......8-1 KUNDENINFORMATION ....9-1 Identifizierungsnummern ....9-1...
  • Seite 8: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN einem zertifizierten Ausbilder Trai- • Wenn Sie sich einer Kreuzung nä- GAU1026A ningsstunden nehmen. Wenden Sie hern oder eine Kreuzung überque- sich an einen autorisierten Motorroller- ren, besonders aufmerksam sein, Seien Sie ein verantwortungsbewusster händler, um Ausbildungskurse in Ihrer da Motorrollerunfälle an Kreuzun- Halter Nähe zu finden.
  • Seite 9 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● ● • Kennen Sie Ihre Fähigkeiten und Die Haltung des Fahrers und Mitfah- Tragen Sie ein Visier oder eine Grenzen. Wenn Sie innerhalb Ihrer rers ist für eine gute Kontrolle wichtig. Schutzbrille. Kommt Wind in Ihre un- Grenzen fahren, kann dies dazu •...
  • Seite 10 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● ● sacht zunächst Kopfschmerzen, Schwin- Lassen Sie den Motor im Freien nicht Das Gewicht von Gepäck und Zube- delgefühl, Benommenheit, Übelkeit, Ver- an Stellen laufen, von wo aus die Ab- hör sollte so niedrig und nahe wie wirrtheit und führt schließlich zum Tod. gase durch Öffnungen wie Fenster möglich am Motorroller gehalten wer- Kohlenmonoxid ist ein farbloses, geruch-...
  • Seite 11 Stabilität des Motorrol- Modifikation von Yamaha-Fahrzeugen an. sind selbst verantwortlich für Verletzungen, lers aufgrund aerodynamischer Yamaha ist außerstande, die für diesen Zu- die mit Änderungen an Ihrem Fahrzeug in Auswirkungen ernsthaft beeinträch- behörmarkt hergestellten Produkte zu tes- Verbindung stehen.
  • Seite 12: Weitere Tipps Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN ● und kann die Kontrolle über das Das Vorderrad auf dem Anhänger GAU10373 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit Fahrzeug beeinträchtigen; deshalb oder der Ladefläche des LKWs genau ● Zum Abbiegen stets den entsprechen- werden solche Zubehörteile nicht geradeaus ausrichten und in einer den Blinker einschalten.
  • Seite 13 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● Die Bremsbeläge könnten nass wer- den, wenn Sie Ihren Motorroller wa- schen. Nach der Reinigung des Motor- rollers muss die Bremsfunktion geprüft werden. ● Ein Sturzhelm, Handschuhe, lange Hosen, die nach unten enger werden (damit sie nicht flattern), und eine auf- fällig gefärbte Jacke gehören zur Min- destausrüstung.
  • Seite 14: Beschreibung

    BESCHREIBUNG GAU10410 Linke Seitenansicht 1. Gepäckhaken (Seite 3-10) 2. Vorderes Ablagefach (Seite 3-9) 3. Hinteres Ablagefach (Seite 3-9) 4. Sitzbank (Seite 3-7) 5. Hinteres Blinklicht (Seite 6-28) 6. Rücklicht/Bremslicht (Seite 6-28) 7. Luftfiltereinsatz (Seite 6-14) 8. Luftfiltereinsatz des Keilriemengehäuses (Seite 6-14)
  • Seite 15: Rechte Seitenansicht

    BESCHREIBUNG GAU10420 Rechte Seitenansicht 1. Bordwerkzeug (Seite 6-2) 2. Batterie (Seite 6-24) 3. Hauptsicherung (Seite 6-26) 4. Bremsflüssigkeits-Vorratsbehälter vorn (Seite 6-20) 5. Scheinwerfer (Seite 6-27) 6. Vorderes Blinklicht (Seite 6-29)
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Instrumente

    BESCHREIBUNG GAU10430 Bedienungselemente und Instrumente 1. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-5) 2. Linke Lenkerschalter (Seite 3-3) 3. Handbremshebel (Hinterradbremse) (Seite 3-4) 4. Geschwindigkeitsmesser (Seite 3-3) 5. Kraftstoffmesser (Seite 3-3) 6. Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-4) 7. Lenkerarmatur rechts (Seite 3-3) 8. Zündschloss/Lenkschloss (Seite 3-1)
  • Seite 17: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION vorn gehen an, und der Motor kann ange- Lenker verriegeln GAUU1030 Zünd-/Lenkschloss lassen werden. Der Schlüssel lässt sich in dieser Position nicht abziehen. GAU10661 Alle elektrischen Systeme sind ausgeschal- tet. Der Schlüssel lässt sich in dieser Posi- tion abziehen.
  • Seite 18: Schlüsselloch-Abdeckung

    1 2 3 und nachdem es dann wieder auf- gerichtet wurde, sicherstellen, dass keine Kraftstoffleckage vorhanden ist. Wenn eine Kraftstoffleckage vorhanden ist, das Fahrzeug von ei- ner Yamaha-Fachwerkstatt über- prüfen lassen. 1. Aufnahme der Schlüsselloch-Abdeckung 2. Wahlknopf “SHUT” 1. Motorstörungs-Warnleuchte “ ”...
  • Seite 19: Tachometer

    Links elektrischen Stromkreis der den Motor überwacht, ein Problem detektiert wird. Lassen Sie in diesem Fall die Stromkreis- Prüfeinrichtung von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen. Der elektrische Stromkreis der Warnleuchte kann durch Drehen des Schlüssels in Stel- lung “ON” geprüft werden. Die Warnleuchte sollte einige Sekunden lang aufleuchten und dann erlöschen.
  • Seite 20: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12400 GAU12901 GAU12951 Abblendschalter “ ” Handbremshebel (Vorderrad- Handbremshebel (Hinterrad- Zum Einschalten des Fernlichts den Schal- bremse) bremse) ter auf “ ”, zum Einschalten des Abblend- lichts den Schalter auf “ ” stellen. GAU12460 Blinkerschalter “ ”...
  • Seite 21: Tankverschluss

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUU1161 GWA10121 GAU13212 Tankverschluss Kraftstoff WARNUNG Vor Fahrtantritt sicherstellen, dass ausrei- Vor Fahrtantritt sicherstellen, dass der chend Benzin im Tank ist. Tankverschluss korrekt zugedreht und GWA10881 verschlossen ist. Austretender Kraft- WARNUNG stoff ist eine Brandgefahr. Benzin und Benzindämpfe sind extrem leicht entzündlich.
  • Seite 22 Äthanol und Gasohol mit Methanol. Gaso- hol mit Äthanol kann verwendet werden, wenn der Äthanolgehalt 10% (E10) nicht GAU53011 überschreitet. Gasohol mit Methanol wird nicht von Yamaha empfohlen, weil es das Empfohlener Kraftstoff: Kraftstoffsystem beschädigen oder die 1. Kraftstofftank-Einfüllrohr Bleifreies Normalbenzin (Gasohol Fahrzeugleistung beeinträchtigen kann.
  • Seite 23: Katalysator

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13433 GCA10701 GAUU1173 Katalysator Sitzbank ACHTUNG Dieses Modell ist mit einem Abgaskatalysa- Ausschließlich bleifreies Benzin tanken. tor in der Auspuffanlage ausgerüstet. Sitzbank öffnen Der Gebrauch verbleiten Benzins verur- GWA10862 1. Das Motorrad auf den Hauptständer sacht nicht reparierbare Schäden am WARNUNG stellen.
  • Seite 24: Helmhalter

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Zum Öffnen des Sitzes aus der Posi- Aus der Position “ON” den Schlüssel GAU37481 Helmhalter tion “LOCK” im Uhrzeigersinn auf “SEAT” drehen. 3. Die Sitzbank aufklappen. Sitzbank schließen 1. Die Sitzbank zuklappen und dann her- unterdrücken, sodass sie einrastet.
  • Seite 25: Ablagefächer

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION ● Hinteres Ablagefach Da das Ablagefach sich stark er- GAU56010 Ablagefächer Das hintere Ablagefach befindet sich unter wärmt, wenn es der Sonne und/oder der Sitzbank. Dieses Fach für große Ge- dem heißen Motor ausgesetzt ist, Vorderes Ablagefach genstände verwenden.
  • Seite 26: Gepäckhaken

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION System festgestellt werden, das Fahr- GAUT1072 GAU15305 Gepäckhaken Seitenständer zeug umgehend von einer Yamaha- GWAT1031 Der Seitenständer befindet sich auf der lin- Fachwerkstatt instand setzen lassen. WARNUNG ken Seite des Rahmens. Den Seitenstän- der mit dem Fuß hoch- oder herunterklap- ●...
  • Seite 27: Zündunterbrechungs- U. Anlasssperrschalter-System

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUT1095 Zündunterbrechungs- u. Anlass- sperrschalter-System Die Funktion des Seitenständerschalters wie folgt prüfen. 3-11...
  • Seite 28 Hauptständer stellen. Den Seitenständer hochklappen. ● Falls eine Fehlfunktion auftritt, das System vor der nächsten Fahrt von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen. Den Startschalter drücken, während Sie eine der beiden Bremshebel betätigen. Der Motor startet. Den Seitenständer ausklappen. Falls der Motor stoppt: Seitenständerschalter funktionsfähig.
  • Seite 29: Zu Ihrer Sicherheit - Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    Werden Inspektions- und Wartungsarbeiten am Fahrzeug nicht korrekt ausgeführt, erhöht sich die Gefahr eines Unfalls oder ei- ner Beschädigung des Fahrzeugs. Benutzen Sie das Fahrzeug nicht, wenn irgendein Problem vorliegt. Wenn ein Problem nicht mit den in diesem Handbuch angegebenen Verfahren behoben werden kann, lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen.
  • Seite 30 • Ggf. einstellen. • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. • Spiel des Gasdrehgriffs prüfen. Gasdrehgriff 6-16, 6-22 • Ggf. das Spiel des Gasdrehgriffs von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. Steuerungs-Seilzüge 6-21 •...
  • Seite 31: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Beim nicht verstehen, wenden Sie sich bitte an Ih- durchlesen. Starten des Motors nach einem Überschlag ren Yamaha-Händler. darauf achten, das Zündschloss auf “OFF” GWA10271 Da das Fahrzeug mit einem Zündunterbre- und anschließend auf “ON” zu stellen. An-...
  • Seite 32: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GCA11042 GAU45091 GAU16780 Anfahren Beschleunigen und Verlangsa- ACHTUNG 1. Während Sie mit der linken Hand den Zur Schonung des Motors niemals mit Handbremshebel (Hinterradbremse) kaltem Motor stark beschleunigen! ziehen und mit der rechten Hand den Haltegriff fassen, den Motorroller vom Hauptständer schieben.
  • Seite 33: Bremsen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16793 GAU16820 GAU16830 Bremsen Tipps zum Kraftstoffsparen Einfahrvorschriften GWA10300 Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann Die ersten 1000 km (600 mi) sind aus- WARNUNG durch die Fahrweise stark beeinflusst wer- schlaggebend für die Leistung und Lebens- den. Folgende Ratschläge helfen, unnöti- dauer des neuen Motors.
  • Seite 34: Parken

    Einfahrzeit Motorstörungen nen. auftreten, lassen Sie das Fahrzeug so- ● Das Fahrzeug nicht auf abschüssi- fort von einer Yamaha-Fachwerkstatt gem oder weichem Untergrund ab- überprüfen. [GCA10362] stellen, damit es nicht umfallen kann. Sonst besteht durch austre- tenden Kraftstoff erhöhte Brandge-...
  • Seite 35: Regelmässige Wartung Und Einstellung

    Verbrennungen, Feuer oder geographischem Einsatzort und persönli- chende Zulassung besitzen (falls zutref- Kohlenmonoxid-Vergiftungen ver- cher Fahrweise müssen die Wartungsinter- fend). Yamaha-Fachwerkstätten sind für die ursachen – möglicherweise mit To- valle möglicherweise verkürzt werden. Durchführung dieser speziellen Servicear- desfolge. Weitere Informationen zu GWA10321 beiten geschult und ausgerüstet.
  • Seite 36: Bordwerkzeug

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG beiten fehlt, lassen Sie die Wartungsarbei- GAU17381 Bordwerkzeug ten von einer Yamaha-Fachwerkstatt aus- führen. ZAUU0697 1. Bordwerkzeug Das Bordwerkzeug befindet sich unter der Sitzbank. (Siehe Seite 3-7.) Die in diesem Handbuch enthaltenen Infor- mationen zur Wartung und das Bordwerk- zeug sollen Ihnen bei der Durchführung von...
  • Seite 37: Tabelle Für Regelmäßige Wartung Des Abgas-Kontrollsystems

    Ab 30000 km (17500 mi) sind die Wartungsintervalle alle 6000 km (3500 mi) zu wiederholen. ● Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähigkeiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. GAU46920 Tabelle für regelmäßige Wartung des Abgas-Kontrollsystems...
  • Seite 38: Allgemeine Wartungs- Und Schmiertabelle

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU17719 Allgemeine Wartungs- und Schmiertabelle KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) √ √ Luftfiltereinsatz •...
  • Seite 39 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Profiltiefe prüfen und auf Beschä- digung kontrollieren. √...
  • Seite 40 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Fahrzeug auf Öllecks kontrollie- √ √ √ ren.
  • Seite 41 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG ● Wartung der hydraulische Bremsanlage • Nach dem Zerlegen des Hauptbremszylinders und Bremssattels immer die Bremsflüssigkeit wechseln. Regelmäßig den Brems- flüssigkeitsstand prüfen und ggf. den Vorratsbehälter auffüllen. • Alle zwei Jahre die inneren Hauptbremszylinder- und Bremssattel-Bauteile erneuern und die Bremsflüssigkeit wechseln. •...
  • Seite 42: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU18722 GAUU1090 HINWEIS Verkleidungsteile und Abde- Verkleidungsteil A Beim Einbau des Verkleidungsteils A an ckungen abnehmen und montie- Verkleidungsteil abnehmen den gezeigten Bereichen, unten beginnend, 1. Das Verkleidungsteil losschrauben A. nach innen drücken. Die abgebildeten Abdeckungen und Ver- kleidungsteile müssen für manche in die- sem Kapitel beschriebenen Wartungs- und GAU19180...
  • Seite 43: Zündkerze Prüfen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU19483 GAUT1835 Abdeckung B Zündkerze prüfen Die Zündkerze ist ein wichtiger Bestandteil Abdeckung abnehmen des Motors und ist leicht zu überprüfen. Da 1. Die Sitzbank öffnen. (Siehe Seite 3-7.) Verbrennungswärme und Ablagerungen 2. Die Abdeckung losschrauben und die Funktionstüchtigkeit der Kerze im Laufe dann, wie in der Abbildung gezeigt, ab- der Zeit vermindern, muss die Zündkerze in...
  • Seite 44 Motor nicht richtig läuft. Versuchen Sie 1. Zündkerzen-Elektrodenabstand nicht, derartige Probleme selbst zu diag- nostizieren. Lassen Sie stattdessen das Zündkerzen-Elektrodenabstand: Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt 0.6–0.7 mm (0.024–0.028 in) prüfen. 2. Die Sitzfläche der Kerzendichtung rei- nigen; Schmutz und Fremdkörper vom Gewinde abwischen.
  • Seite 45: Motoröl Und Ölsieb

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG Schalldämpfer-Schutz vor dem Abneh- GAUU0345 Motoröl und Ölsieb men des Öl-Einfüllschraubverschlusses Der Motorölstand sollte vor jeder Fahrt ge- abkühlen lassen. prüft werden. Außerdem muss in den emp- fohlenen Abständen, gemäß der Wartungs- HINWEIS und Schmiertabelle, das Motoröl gewech- Der Ölstand sollte sich zwischen der Mini- selt und das Ölsieb gereinigt werden.
  • Seite 46 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG ausschrauben der Motoröl-Ablass- 7. Die vorgeschriebene Menge des emp- schraube fallen der O-Ring, die fohlenen Öls nachfüllen und dann den Druckfeder und das Ölsieb heraus. Einfüllschraubverschluss fest zudre- Darauf achten, dass diese Teile hen. nicht verloren gehen. [GCA11001] Empfohlene Ölsorte: Siehe Seite 8-1.
  • Seite 47: Achsgetriebeöl

    Fahrt auf Öllecks geprüft werden. Treten Motor sofort ausschalten und die Ur- Lecks auf, den Motorroller von einer sache feststellen. Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und re- 9. Den Motor ausschalten, den Ölstand parieren lassen. Außerdem muss in den erneut prüfen und ggf. Öl nachfüllen.
  • Seite 48: Filtereinsätze Von Luftfilter Und Riementriebgehäuse-Luftfilter

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAUU1144 Empfohlene Getriebeölsorte: Filtereinsätze von Luftfilter und Siehe Seite 8-1. Riementriebgehäuse-Luftfilter Öleinfüllmenge (Ölwechsel): Der Luftfiltereinsatz sollte ersetzt und der 0.10 L (0.11 US qt, 0.09 Imp.qt) Riementriebgehäuse-Filtereinsatz sollte gereinigt werden gemäß den empfohlenen 8. Die Achsgetriebeöl-Einfüllschraube Intervallen in der Wartungs- und Schmierta- mit einem neuen O-Ring einschrauben belle.
  • Seite 49 Kappen verstopft ursprüngliche Lage bringen und dann 5. Den Filtereinsatz auf Beschädigung festschrauben. ACHTUNG: Sicher- sind, das Fahrzeug von einer Yamaha- überprüfen und, falls beschädigt, er- Fachwerkstatt warten lassen. stellen, dass jeder Filtereinsatz kor- setzen.
  • Seite 50: Spiel Des Gasdrehgriffs Einstellen

    Ventilspiel in den empfohlenen Abständen ist es von höchster Wichtigkeit, die Reifen gemäß Wartungs- und Schmiertabelle von stets in gutem Zustand zu halten und sie einer Yamaha-Fachwerkstatt geprüft und rechtzeitig durch Neureifen des vorge- ggf. eingestellt werden. schriebenen Typs zu ersetzen.
  • Seite 51 175 kPa (1.75 kgf/cm², 25 psi) sind nach zahlreichen Tests von der Hinten: Vor jeder Fahrt die Reifen prüfen. Bei unzu- Yamaha Motor Co., Ltd. freigegeben wor- 200 kPa (2.00 kgf/cm², 29 psi) reichender Profiltiefe, Nägeln oder Glas- den. Maximale Zuladung*: splittern in der Lauffläche, rissigen Flanken...
  • Seite 52: Gussräder

    Beschädigungen prüfen. Reifen die Fahrstabilität und kön- Bei Mängeln an Reifen oder Rädern nen zum Verlust der Kontrolle über das Rad von einer Yamaha-Fachwerk- das Fahrzeug führen. statt ersetzen lassen. Selbst kleinste ● Den Austausch von Bauteilen, die Reparaturen an Rädern und Reifen...
  • Seite 53: Spiel Des Hinterradbremshebels Einstellen

    Lässt sich die Einstellung auf diese Wei- Der Bremshebel muss ein Spiel von 10.0– se nicht vornehmen, das Fahrzeug von 20.0 mm (0.39–0.79 in) aufweisen, wie dar- einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen gestellt. Das Bremshebelspiel regelmäßig lassen. prüfen und ggf. wie folgt einstellen.
  • Seite 54: Bremsflüssigkeitsstand Prüfen

    Verschleiß und das Bremssys- keit sofort abwischen. ist, müssen Sie die Trommelbremsbeläge ● tem auf Lecks überprüft wird. Ein allmähliches Absinken des Brems- schnellstmöglich von einer Yamaha-Fach- Folgende Vorsichtsmaßregeln beachten: flüssigkeitsstandes ist mit zunehmen- werkstatt austauschen lassen. ● Beim Ablesen des Flüssigkeitsstands dem Verschleiß...
  • Seite 55: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Ist ein Bowdenzug be- zylinders und der Bremssättel, sowie der schädigt oder funktioniert er nicht reibungs- Bremsschläuche in den unten aufgeführten los, muss er von einer Yamaha-Fachwerk- Abständen gewechselt werden, oder wenn statt kontrolliert oder ersetzt werden. sie beschädigt oder undicht sind.
  • Seite 56: Gasdrehgriff Und Gaszug Kontrollieren Und Schmieren

    Die Hebeldrehpunkte der Vorderrad- und Silikonfett drehgriffs kontrolliert werden. Zusätzlich Hinterrad-Bremshebel sollten in den emp- Handbremshebel (Hinterradbrem- sollte der Gaszug in einer Yamaha-Fach- fohlenen Abständen gemäß Wartungs- und se): Lithiumseifenfett werkstatt gemäß den in der Wartungs- und Schmiertabelle geschmiert werden.
  • Seite 57: Haupt- Und Seitenständer Prüfen Und Schmieren

    WARNUNG den Lenker mehrmals einfedern und Falls Haupt- oder Seitenständer klem- prüfen, ob sie leichtgängig ein- und men, diese von einer Yamaha-Fachwerk- ausfedert. statt instand setzen lassen. Andernfalls könnte der Haupt- oder Seitenständer den Boden berühren und den Fahrer ab- lenken, was zu einem möglichen Kont-...
  • Seite 58: Lenkung Prüfen

    Falls ein Radlager zu viel Spiel aufweist gemäß Wartungs- und Schmiertabelle ge- oder das Rad nicht leichtgängig dreht, die prüft werden. Radlager von einer Yamaha-Fachwerkstatt 1. Das Fahrzeug auf den Hauptständer überprüfen lassen. stellen. WARNUNG! Um Verletzun- gen zu vermeiden, das Fahrzeug si- cher abstützen, damit es nicht um-...
  • Seite 59 Bei Entladung die Batterie so bald wie mög- 3. Vor der Montage die Batterie vollstän- rührung kommt, führen Sie die fol- lich von einer Yamaha-Fachwerkstatt aufla- dig aufladen. ACHTUNG: Beim Ein- genden ERSTE HILFE-Maßnahmen den lassen. Beachten Sie, dass die Batterie bau der Batterie darauf achten, durch.
  • Seite 60: Sicherung Wechseln

    Die Lagerung einer entla- funktioniert. 4. Falls die neue Sicherung sofort wieder denen Batterie kann die Batterie dauer- haft beschädigen. durchbrennt, die elektrische Anlage von einer Yamaha-Fachwerkstatt GCAU0050 überprüfen lassen. ACHTUNG ZAUU0726 1. Sicherung Das Fahrzeug nicht fahren, wenn die...
  • Seite 61: Scheinwerferlampe Auswechseln

    Alkohol oder Verdünner cken. angefeuchteten Tuch entfernen. 7. Die Abdeckung montieren. ● Streuscheibe 8. Den Scheinwerfer ggf. von einer Keinerlei Aufkleber oder Folien an Yamaha-Fachwerkstatt einstellen las- der Streuscheibe anbringen. sen. Die vorgeschriebene Lampen-Be- zeichnung (Leistung) unbedingt be- achten. ZAUU0817 1. Scheinwerferabdeckung 2.
  • Seite 62: Ersetzen Einer Rücklicht-/ Bremslichtlampe Oder Einer Lampe Des Hinteren Blinkers

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG 4. Eine neue Lampe in die Fassung ein- GAUU1500 GCAU0090 Ersetzen einer Rücklicht-/Brems- ACHTUNG setzen. lichtlampe oder einer Lampe des GCAU0080 Wenn eine Rücklichtlampe mit einer an- ACHTUNG hinteren Blinkers deren als der empfohlenen Wattzahl ver- Eine durchgebrannte Rücklicht-/Bremslicht- wendet wird, kann dies die Batterie ent- Wenn eine Blinkerlampe mit einer ande-...
  • Seite 63: Blinkerlampe Vorn Auswechseln

    Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale Wartung. Ausschließlich Yamaha-Originalersatzteile verwenden. Ersatzteile anderer Hersteller mögen zwar so aussehen wie Yamaha-Tei- le, bieten aber nur selten die gleiche Quali- tät und Lebensdauer, was erhöhte Repara- turkosten zur Folge hat. ZAUU0821 GWA15141 1.
  • Seite 64 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG lich Zündflammen für Warmwasserbe- reiter oder Öfen. Benzin oder Benzindämpfe können sich leicht ent- zünden oder explodieren und dadurch schwere Augenverletzungen oder Be- schädigungen verursachen. 6-30...
  • Seite 65: Fehlersuchdiagramm

    Der Motor startet nicht. Verdichtung Das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen Trocken prüfen. lassen. 4. Verdichtung Der Motor startet nicht. Das Fahrzeug von einer Yamaha- Verdichtung OK. Fachwerkstatt prüfen lassen. E-Starter betätigen. Das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen Keine Verdichtung.
  • Seite 66: Pflege Und Stilllegung Des Motorrollers

    Bauteilen ausgestattet. Vor der Reini- GCA10783 hochwertige Materialien verwendet werden, gung des Fahrzeugs sollten Sie einen ACHTUNG sind die Bauteile nicht korrosionssicher. Yamaha-Fachhändler bezüglich ver- ● Stark säurehaltige Radreiniger, be- Während bei Automobilen beispielsweise wendbarer Reinigungsmittel zu Rate zie- sonders an Speichenrädern, ver- ein korrodierter Auspuff unbeachtet bleibt, hen.
  • Seite 67 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS dünntes, mildes Reinigungsmittel Schwämme verwenden, da sie Teile Nach Fahrten im Regen, auf Straßen, die zusammen mit Wasser verwendet abstumpfen oder verkratzen wer- mit Salz bestreut wurden oder in Küstennä- werden. Da Reinigungsmittel Plas- den. Einige Plastikreinigungsmittel tikteile angreifen können, müssen könnten auf der Windschutzschei- Da Meeressalz und Streusalz in Verbin-...
  • Seite 68 Niemals Gummi- oder Kunststoff- mit Wasser abspülen. Für die weitere Reini- schäden mit Farblack ausbessern teile einölen bzw. wachsen, son- gung Yamaha Windschutzscheibenreiniger bzw. mit Klarlack versiegeln. dern mit geeigneten Pflegemitteln oder einen anderen qualitativ hochwertigen 6. Wachsen Sie alle lackierten Oberflä- behandeln.
  • Seite 69: Abstellen

    PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS 2. Füllen Sie den Kraftstofftank und fü- gen durch Funken zu vermei- GAU36563 Abstellen gen Sie einen stabilisierenden Zusatz den, beim Durchdrehen des Mo- hinzu (falls erhältlich), um den Tank tors sicherstellen, dass die Kurzzeitiges Abstellen vor Rostbefall zu schützen und eine Zündkerzenelektroden geerdet Der Roller sollte stets kühl und trocken un-...
  • Seite 70 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS HINWEIS Anfallende Reparaturen vor der Stilllegung ausführen.
  • Seite 71: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: Motoröl: Kupplung: Gesamtlänge: Sorte (Viskosität): Kupplungsbauart: 1835 mm (72.2 in) SAE 10W-40 Fliehkraft-Automatik-Trockenkupplung Gesamtbreite: Empfohlene Motorölqualität: Kraftübertragung: 685 mm (27.0 in) API Service, Sorte SG oder höher/JASO Primäruntersetzungsverhältnis: Gesamthöhe: 1.000 1080 mm (42.5 in) Motoröl-Füllmenge: Achsantrieb: Sitzhöhe: Regelmäßiger Ölwechsel: Zahnrad 755 mm (29.7 in)
  • Seite 72 TECHNISCHE DATEN Lampenspannung, Watt × Anzahl: Zuladung: Empfohlene Flüssigkeit: DOT 3 oder 4 Max. Gesamtzuladung: Scheinwerfer: 12 V, 35.0 W/35.0 W × 1 Hinterradbremse: 156 kg (345 lb) (Gesamtgewicht von Fahrer, Beifahrer, Bauart: Rücklicht/Bremslicht: 12 V, 5.0 W/21.0 W × 1 Gepäck und Zubehör) Trommelbremse Reifenluftdruck (bei kaltem Reifen):...
  • Seite 73: Kundeninformation

    Fahrzeug-Identifizierungsnummer Modellcode-Plakette Bitte übertragen Sie die Fahrzeug-Identifi- zierungsnummern sowie die Modellcode- Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln bei Yamaha-Händlern so- wie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. FAHRZEUG- IDENTIFIZIERUNGSNUMMER: 1. Fahrzeug-Identifizierungsnummer 1. Modellcode-Plakette...
  • Seite 74 INDEX Haupt- und Seitenständer, prüfen und schmieren........6-23 Abblendschalter ........3-4 Scheiben- und Trommelbremsbeläge, Helmhalter ..........3-8 Ablagefächer........... 3-9 prüfen..........6-19 Hinterradbremshebel-Spiel, Abstellen ..........7-4 Scheinwerferlampe, auswechseln..6-27 einstellen ..........6-19 Achsgetriebeöl ........6-13 Schlüsselloch-Abdeckung ....... 3-2 Hupenschalter ........3-4 Anfahren ..........5-2 Seitenständer ........
  • Seite 76 Originalbetriebsanleitung PRINTED IN THAILAND 2013.06...

Inhaltsverzeichnis