Yamaha Majesty S xc125rr Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig
durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
XC125RR
2PE-F8199-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha Majesty S xc125rr

  • Seite 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. BEDIENUNGSANLEITUNG XC125RR 2PE-F8199-G0...
  • Seite 2 GAU46091 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. Die- se Bedienungsanleitung muss, wenn das Fahrzeug verkauft wird, beim Fahrzeug verbleiben.
  • Seite 3 Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen das Yamaha-Team! Und denken Sie stets daran, Sicherheit geht vor! Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktinformationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 4 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAU10134 Besonders wichtige Informationen sind in der Anleitung folgendermaßen gekennzeichnet: Dies ist das Sicherheits-Warnsymbol. Es warnt Sie vor potenziellen Verletzungsgefahren. Befolgen Sie alle Sicherheitsanweisungen, die diesem Symbol folgen, um mögliche schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden. Das Zeichen WARNUNG weist auf eine gefährliche Situation hin, die, wenn sie nicht WARNUNG vermieden wird, zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann.
  • Seite 5 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAUT1391 XC125RR BEDIENUNGSANLEITUNG ©2014 Yamaha Motor Taiwan Co., Ltd. 1. Auflage, April 2014 Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung der Yamaha Motor Taiwan Co., Ltd. nicht gestattet. Gedruckt in Taiwan.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN ..1-1 Helmhalter........3-12 Abdeckungen abnehmen und Weitere Tipps zur Fahrsicherheit..1-5 Ablagefächer ......... 3-13 montieren ........6-9 Federbein ........3-14 Zündkerze prüfen......6-10 BESCHREIBUNG....... 2-1 Gepäckhaken ........ 3-14 Motoröl und Ölsieb......6-11 Linke Seitenansicht ......2-1 Seitenständer ........ 3-15 Achsgetriebeöl .......
  • Seite 7 INHALT Batterie .......... 6-27 Sicherungen wechseln ....6-28 Scheinwerferlampe auswechseln ......6-29 Rücklicht/Bremslicht ...... 6-30 Vorderer Blinker ......6-30 Hintere Blinkerlampe wechseln ..6-30 Kennzeichenbeleuchtungs-Lampe wechseln ........6-31 Standlicht........6-31 Fehlersuche........6-32 Fehlersuchdiagramme....6-33 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS ......7-1 Vorsicht bei Mattfarben ....
  • Seite 8: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN GAU1026B Ausbildungskurs. Anfänger sollten bei den Farben. einem zertifizierten Ausbilder Trai- • Wenn Sie sich einer Kreuzung nä- ningsstunden nehmen. Wenden Sie hern oder eine Kreuzung überque- Seien Sie ein verantwortungsbewusster sich an einen autorisierten Motorroller- ren, besonders aufmerksam sein, Halter händler, um Ausbildungskurse in Ihrer da Motorrollerunfälle an Kreuzun-...
  • Seite 9 SICHERHEITSINFORMATIONEN • Kennen Sie Ihre Fähigkeiten und • Der Fahrer sollte während der Fahrt geschützten Augen könnte dies Ihre Grenzen. Wenn Sie innerhalb Ihrer beide Hände am Lenker und beide Sicht beeinträchtigen, und Sie könnten Grenzen fahren, kann dies dazu Füße auf den Fußrasten haben, um deshalb eine Gefahr verspätet erken- beitragen, einen Unfall zu vermei-...
  • Seite 10 Lassen Sie den Motor im Freien nicht hör sollte so niedrig und nahe wie an Stellen laufen, von wo aus die Ab- Yamaha-Originalzubehör möglich am Motorroller gehalten wer- gase durch Öffnungen wie Fenster Die Auswahl von Zubehör für Ihr Fahrzeug den.
  • Seite 11 Durch Wind könnte der Mo- Modifikation von Yamaha-Fahrzeugen an. Verbindung stehen. torroller aus der Bahn gebracht oder Yamaha ist außerstande, die für diesen Zu- Halten Sie sich an die folgenden Richtlinien, durch Seitenwind instabil gemacht behörmarkt hergestellten Produkte zu tes- sowie an die unter “Beladung”...
  • Seite 12: Weitere Tipps Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN Motors führen kann. nicht jedoch gummigelagerte Lenker, GAU57600 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit die Blinker oder anderen Teile, die be-  Zum Abbiegen stets den entsprechen- schädigt werden können. Wählen Sie Reifen und Felgen vom freien Zubehör- den Blinker einschalten. die Befestigungspunkte für die Verzur- markt ...
  • Seite 13 SICHERHEITSINFORMATIONEN Motorrollers muss die Bremsfunktion geprüft werden.  Ein Sturzhelm, Handschuhe, lange Hosen, die nach unten enger werden (damit sie nicht flattern), und eine auf- fällig gefärbte Jacke gehören zur Min- destausrüstung.  Nicht zu viel Gepäck auf dem Motorrol- ler transportieren.
  • Seite 14: Beschreibung

    BESCHREIBUNG GAU10411 Linke Seitenansicht 1. Standlicht (Seite 6-31) 9. Hinteres Blinklicht (Seite 6-30) 2. Scheinwerfer (Seite 6-29) 3. Vorderes Blinklicht (Seite 6-30) 4. Seitenständer (Seite 3-15) 5. Beifahrer-Fußraste (Seite 3-12) 6. Riementrieb-Luftfiltergehäusedeckel (Seite 6-16) 7. Hauptständer (Seite 6-25) 8. Luftfilter (Seite 6-16)
  • Seite 15: Rechte Seitenansicht

    BESCHREIBUNG GAU10421 Rechte Seitenansicht 1. Kennzeichenbeleuchtung (Seite 6-31) 9. Zündkerze (Seite 6-10) 2. Rücklicht/Bremslicht (Seite 6-30) 10.Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälter (Seite 6-14) 3. Schalldämpfer (Seite 3-10) 4. Hinteres Ablagefach (Seite 3-13) 5. Federbein (Seite 3-14) 6. Öl-Einfüllverschluss (Seite 6-11) 7. Sitzbank (Seite 3-11) 8.
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Instrumente

    BESCHREIBUNG GAU10431 Bedienungselemente und Instrumente 3 4 5 9 10 11 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) (Seite 3-8) 9. Lenkerarmatur rechts (Seite 3-6) 2. Linke Lenkerschalter (Seite 3-6) 10.Gasdrehgriff (Seite 6-18) 3. Bremsflüssigkeits-Vorratsbehälter hinten (Seite 6-22) 11.Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-7) 4. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-8) 12.Zündschloss/Lenkschloss (Seite 3-1) 5.
  • Seite 17: Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU45441 lässt sich in dieser Position nicht abziehen. Lenker verriegeln Zünd-/Lenkschloss HINWEIS Die Scheinwerfer leuchten automatisch auf, wenn der Motor angelassen wird und blei- ben an, bis der Schlüssel auf “OFF” gedreht wird, auch wenn der Motor abwürgt. GAU10662 Alle elektrischen Systeme sind ausgeschal- tet.
  • Seite 18: Schlüsselloch-Abdeckung

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Lenker entriegeln GAUT2112 GAU49396 Schlüsselloch-Abdeckung Kontrollleuchten und Warnleuchten 1 2 3 4 1. Drücken. 1. Schlüsselgriff 2. Abbiegen. 2. Hebel der Schlüsselloch-Abdeckung 1. Motorstörungs-Warnleuchte “ ” Den Schlüssel hineindrücken, gedrückt hal- 2. Blinker-Kontrollleuchte “ ” ten und dann auf “OFF”...
  • Seite 19: Drehzahlmesser

    1. Drehzahlmesser wenn sie nicht erlischt, sollten Sie den der Schlüssel auf “ON” gedreht wird, oder 2. Roter Bereich Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- wenn sie nicht erlischt, sollten Sie den Der elektrische Drehzahlmesser ermöglicht statt kontrollieren lassen. Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- die Überwachung der Motordrehzahl, um...
  • Seite 20: Tankanzeige

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION  GAUT4210 GAUT4230 einen Geschwindigkeitsmesser Tankanzeige Multifunktionsanzeige  einen Kilometerzähler  GWA14432 einen Tageskilometerzähler (zeigt die WARNUNG seit dem letzten Zurücksetzen auf Null gefahrenen Kilometer an) Bevor Veränderungen an den Einstellun-  einen Ölwechsel-Kilometerzähler gen der Multifunktionsanzeige vorge- (zeigt die seit dem letzten Motoröl- nommen werden, muss das Fahrzeug im wechsel gefahrenen Kilometer an)
  • Seite 21 Wenn der Kilometerzähler, Tageskilometer- stellknopf “RESET” 1 Sekunde lang ge- zähler oder Ölwechsel-Kilometerzähler drückt halten. “-----” anzeigt, die Multifunktionsanzeige von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprü- fen lassen. Kilometerzähler HINWEIS Für U.K.: Die Kilometerzähler- und Tageski- 1. Ölwechsel-Kilometerzähler lometerzähler-Einheiten können von Kilo- meter auf Meilen umgeschaltet werden, Ölwechsel-Intervallanzeige “OIL...
  • Seite 22: Lenkerarmaturen

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION gestellt, so werden die nächsten Ölwechsel der Rückstellknopf “RESET” nicht innerhalb GAU1234H Lenkerarmaturen in Intervallen von jeweils 3000 km (1800 mi) von 30 Sekunden drücken, wird die Einstel- danach angezeigt. lung der Uhr nicht abgeschlossen und die Links Anzeige wechselt in den Modus “ODO”.
  • Seite 23: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12361 gen zum Anlassen des Motors lesen; siehe GAU12902 Lichthupenschalter “PASS” Handbremshebel dazu Seite 5-1. Drücken Sie diese Taste, um die Schein- (Vorderradbremse) werfer kurz aufleuchten zu lassen. GAU12401 Abblendschalter “ ” Zum Einschalten des Fernlichts den Schal- ter auf “...
  • Seite 24: Handbremshebel (Hinterradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12952 GAU13075 HINWEIS Handbremshebel Tankverschluss Der Tankverschluss kann nur mit einge- (Hinterradbremse) stecktem Schlüssel geschlossen und ver- riegelt werden. Der Schlüssel lässt sich nur in der Verriegelungsstellung abziehen. GWA11092 WARNUNG Nach dem Betanken sicherstellen, dass der Tankverschluss korrekt verschlos- sen ist.
  • Seite 25: Kraftstoff

    Tankver- 2. Den Kraftstofftank nicht überfüllen. ge usw.) und der Auspuffanlage. schluss fest zugedreht ist. Beim Tanken sicherstellen, dass die Ihr Yamaha-Motor ist ausgelegt für bleifrei- GWA15152 Zapfpistole in die Einfüllöffnung des es Normalbenzin mit einer Research-Ok- WARNUNG Kraftstofftanks gesteckt ist. Mit dem tanzahl von 95 oder höher.
  • Seite 26: Kraftstofftank-Belüftungsschlauch Und Überlaufschlauch

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION dauer der Zündkerze(n) und reduziert die GAUT4250 GAU13434 Kraftstofftank-Belüftungsschlau Katalysator Wartungskosten. ch und Überlaufschlauch Dieses Modell ist mit einem Abgaskatalysa- tor in der Auspuffanlage ausgerüstet. GWA10863 WARNUNG Die Auspuffanlage ist nach dem Betrieb heiß. Zur Verhinderung von Brandgefahr und Verbrennungen: ...
  • Seite 27: Sitzbank

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Abgaskatalysator. GAUT1504 Sitzbank schließen Sitzbank 1. Die Sitzbank zuklappen und dann her- unterdrücken, sodass sie einrastet. 2. Den Schlüssel vom Zündschloss ab- ziehen, wenn der Roller unbeaufsich- tigt gelassen wird. HINWEIS Vor Fahrtantritt sicherstellen, dass die Sitz- bank richtig montiert ist.
  • Seite 28: Beifahrer-Fußraste

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUT4170 GAU14302 Helmriemens aushaken; anschließend die Beifahrer-Fußraste Helmhalter Sitzbank wieder schließen. 1. Beifahrer-Fußraste 1. Helmhalterung Wenn Sie die Beifahrer-Fußraste verwen- Der Helmhalter befindet sich unter der Sitz- den möchten, drücken Sie sie bitte wie in bank.
  • Seite 29: Ablagefächer

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU57080 Hinteres Ablagefach dem heißen Motor ausgesetzt ist, Ablagefächer Das hintere Ablagefach befindet sich unter sollten keine wärmeempfindlichen der Sitzbank. Dieses Fach für große Ge- Dinge, Verbrauchsartikel oder Vorderes Ablagefach genstände verwenden. (Siehe Seite 3-11.) brennbaren Gegenstände darin auf- Das vordere Ablagefach befindet sich an bewahrt werden.
  • Seite 30: Federbein

    Federbein nicht Wenn Sie den Gepäckhaken verwenden selbst. Bringen Sie das Federbein möchten, klappen Sie ihn bitte wie in der zu einer Yamaha-Fachwerkstatt zur Abbildung gezeigt heraus. Wartung. Wenn Sie den Gepäckhaken zurückklap- pen möchten, drücken Sie ihn bitte wie in der Abbildung gezeigt in seine ursprüngli-...
  • Seite 31: Seitenständer

    Die Funktion des Seitenständerschalters Bodenberührung ablenken und so zum wie folgt prüfen. Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen. Yamaha hat den Seitenständer mit einem Zündunterbrechungsschalter versehen, der ein Starten und Anfahren mit ausgeklapptem Seitenständer ver- hindert. Prüfen Sie deshalb das System regelmäßig.
  • Seite 32 Hauptständer stellen. Den Seitenständer hochklappen. ● Falls eine Fehlfunktion auftritt, das System vor der nächsten Fahrt von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen. Den Startschalter drücken, während Sie eine der beiden Bremshebel betätigen. Der Motor startet. Den Seitenständer ausklappen. Falls der Motor stoppt: Seitenständerschalter funktionsfähig.
  • Seite 33: Zu Ihrer Sicherheit - Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    Werden Inspektions- und Wartungsarbeiten am Fahrzeug nicht korrekt ausgeführt, erhöht sich die Gefahr eines Unfalls oder ei- ner Beschädigung des Fahrzeugs. Benutzen Sie das Fahrzeug nicht, wenn irgendein Problem vorliegt. Wenn ein Problem nicht mit den in diesem Handbuch angegebenen Verfahren behoben werden kann, lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen.
  • Seite 34 • Hydrauliksystem auf Lecks kontrollieren. • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. • Spiel des Gasdrehgriffs prüfen. Gasdrehgriff 6-18, 6-24 • Ggf. das Spiel des Gasdrehgriffs von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. Steuerungs-Seilzüge 6-24 •...
  • Seite 35 ZU IHRER SICHERHEIT – ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN PRÜFPUNKT KONTROLLEN SEITE Instrumente, Lichter, Signale • Funktion prüfen. — und Schalter • Korrigieren, falls nötig. • Funktion des Zündunterbrechungs- und Anlasssperrschaltersystems kontrollieren. Seitenständerschalter 3-15 • Arbeitet das System nicht korrekt, das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen.
  • Seite 36: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Beim nicht verstehen, wenden Sie sich bitte an Ih- durchlesen. Starten des Motors nach einem Überschlag ren Yamaha-Händler. darauf achten, das Zündschloss auf “OFF” 1. Den Schlüssel auf “ON” drehen. GWA10272 und anschließend auf “ON” zu stellen. An- Die Motorstörungs- und Kühlflüssig-...
  • Seite 37: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE Batterie zu schonen. Drehen Sie den GAU16762 GAU16782 Anfahren Beschleunigen und Motor pro Anlassversuch nicht länger Verlangsamen als 10 Sekunden durch. HINWEIS Lassen Sie den Motor vor dem Anfahren warm laufen. 1. Während Sie mit der linken Hand den Handbremshebel (Hinterradbremse) ziehen und mit der rechten Hand den...
  • Seite 38: Bremsen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16794 GAU16821 GAU16831 Bremsen Tipps zum Kraftstoffsparen Einfahrvorschriften GWA10301 Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann Die ersten 1000 km (600 mi) sind aus- WARNUNG durch die Fahrweise stark beeinflusst wer- schlaggebend für die Leistung und Lebens- den. Folgende Ratschläge helfen, unnöti- dauer des neuen Motors.
  • Seite 39: Parken

    Untergrund ab- Bei Motorstörungen während der Ein- stellen, damit es nicht umfallen fahrzeit das Fahrzeug sofort von einer kann. Sonst besteht durch austre- Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen las- tenden Kraftstoff erhöhte Brandge- sen. fahr.  Nicht in der Nähe von Gras oder an- deren leicht brennbaren Stoffen parken, die in Brand geraten kön-...
  • Seite 40: Regelmässige Wartung Und Einstellung

    Benutzung des Fahrzeugs. Wenn Sie Motorrollers öfter gereinigt oder ausge- nicht mit der Fahrzeugwartung vertraut wechselt werden, um schnelles Ver- sind, beauftragen Sie einen Yama- schleißen des Motors zu vermeiden. Ihre ha-Händler mit der Wartung. Yamaha-Fachwerkstatt berät Sie gerne über die angemessenen Wartungsinter-...
  • Seite 41: Bordwerkzeug

    Das Bordwerkzeug befindet sich im Ablage- chende Zulassung besitzen (falls zutref- fach unter der Sitzbank. (Siehe Seite 3-11.) fend). Yamaha-Fachwerkstätten sind für die Die in diesem Handbuch enthaltenen Infor- Durchführung dieser speziellen Servicear- mationen zur Wartung und das Bordwerk- beiten geschult und ausgerüstet.
  • Seite 42 UK den gefahrenen Meilen, durchgeführt wird.  Ab 30000 km (17500 mi) sind die Wartungsintervalle alle 6000 km (3500 mi) zu wiederholen.  Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähigkeiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden.
  • Seite 43: Tabelle Für Regelmäßige Wartung Des Abgas-Kontrollsystems

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU46921 Tabelle für regelmäßige Wartung des Abgas-Kontrollsystems KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONT- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT ROLLE (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) •...
  • Seite 44: Allgemeine Wartungs- Und Schmiertabelle

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU1771A Allgemeine Wartungs- und Schmiertabelle KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONT- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT ROLLE (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) Luftfiltereinsatz • Ersetzen. Alle 20000 km (12500 mi) Prüfschlauch des √...
  • Seite 45 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONT- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT ROLLE (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Profiltiefe prüfen und auf Beschädigung kontrollieren. √...
  • Seite 46 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONT- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT ROLLE (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Wechseln. (Siehe Seiten 3-5 und Wenn die Ölwechsel-Intervallanzeige blinkt (nach den ersten 1000 √...
  • Seite 47 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG • Der Luftfilter dieses Modells besitzt ein ölbeschichtetes Einweg-Papierelement, das nicht mit Druckluft gereinigt werden darf, um Beschädigungen zu vermeiden. • Das Luftfilterelement muss häufiger erneuert und der Riementriebgehäuse-Luftfilter muss häufiger gewartet werden, wenn in sehr feuchter oder staubiger Umgebung gefahren wird.
  • Seite 48: Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU18772 GAUT4240 Abdeckung B Abdeckungen abnehmen und Abdeckung A montieren Abdeckung abnehmen Die hier abgebildeten Abdeckungen müs- 1. Die Sitzbank öffnen. (Siehe Abdeckung abnehmen sen für manche in diesem Kapitel beschrie- Seite 3-11.) 1. Die Sitzbank öffnen.
  • Seite 49: Zündkerze Prüfen

    Fahrweise rehbraun. HINWEIS Weist die Zündkerze eine stark abweichen- de Färbung auf, könnte es sein, dass der Motor nicht richtig läuft. Versuchen Sie nicht, derartige Probleme selbst zu diag- nostizieren. Lassen Sie stattdessen das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt 1. Zündkerzenstecker 6-10...
  • Seite 50: Motoröl Und Ölsieb

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG prüfen. Gewinde abwischen. GAUT4160 Motoröl und Ölsieb 3. Die Zündkerze mit dem Zündkerzen- 2. Die Zündkerze auf fortgeschrittenen Der Motorölstand sollte vor jeder Fahrt ge- schlüssel festschrauben und dann vor- Abbrand der Mittelelektrode und über- prüft werden. Außerdem muss in den emp- schriftsmäßig festziehen.
  • Seite 51 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG Öl setzen kann. Dann den Einfüll- Motoröl-Ablassschraube B fallen schraubverschluss herausdrehen, den der O-Ring, die Druckfeder und das Messstab abwischen, in die Einfüllöff- Ölsieb heraus. Darauf achten, dass nung zurückstecken (ohne ihn hinein- diese Teile nicht verloren ge- zuschrauben) dann wieder...
  • Seite 52: Achsgetriebeöl

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG sache feststellen. GAU20067 Anzugsmoment: Achsgetriebeöl 10. Den Motor ausschalten, den Ölstand Motoröl-Ablassschraube A: Das Achsantriebsgehäuse sollte vor jeder erneut prüfen und ggf. Öl nachfüllen. 20 Nm (2.0 m·kgf, 14 ft·lbf) Fahrt auf Öllecks geprüft werden. Treten 11.
  • Seite 53: Kühlflüssigkeit

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG ßig festziehen. GAU20071 Kühlflüssigkeit Anzugsmoment: Der Kühlflüssigkeitsstand sollte vor Fahrt- Achsgetriebeöl-Ablassschraube: beginn geprüft werden. Außerdem muss 20 Nm (2.0 m·kgf, 14 ft·lbf) die Kühlflüssigkeit in den empfohlenen Ab- ständen, gemäß Wartungs- und Schmierta- 7. Die vorgeschriebene Menge des emp- belle, gewechselt werden.
  • Seite 54 Abständen, gemäß Wartungs- und zufügen dann Schmiertabelle, gewechselt werden. Die Der Kühlflüssigkeitsstand sollte sich zwi- Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälter- Kühlflüssigkeit von einer Yamaha-Fach- schen der Minimal- und Maximalstand-Mar- deckel und die Abdeckung wieder an- werkstatt wechseln lassen. WARNUNG! kierung befinden. bringen. ACHTUNG: Wenn keine Niemals versuchen, den Kühler-Ver-...
  • Seite 55: Filtereinsätze Von Luftfilter Und Riementriebgehäuse-Luftfilter

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAUT4180 Luftfiltergehäuse eingesetzt ist. Der Filtereinsätze von Luftfilter und Motor sollte niemals ohne einge- Riementriebgehäuse-Luftfilter bauten Luftfiltereinsatz betrieben werden, da sonst der (die) Kolben Die Filtereinsätze von Luftfilter und Riemen- und/oder Zylinder stärkerem Ver- triebgehäuse-Luftfilter sollten in den emp- schleiß...
  • Seite 56: Leerlaufdrehzahl Prüfen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU44735 Leerlaufdrehzahl prüfen Prüfen Sie die Leerlaufdrehzahl des Motors und lassen Sie sie, falls erforderlich, von ei- ner Yamaha-Fachwerkstatt korrigieren. Leerlaufdrehzahl: 1600–1800 U/min 1. Schraube 1. Luftfiltereinsatz des Keilriemengehäuses 2. Riementrieb-Luftfiltergehäusedeckel 3. Den Filtereinsatz in das Luftfilterge- häuse einsetzen.
  • Seite 57: Spiel Des Gasdrehgriffs Prüfen

    Ventilspiel in den empfohlenen Abständen ist es von höchster Wichtigkeit, die Reifen gemäß Wartungs- und Schmiertabelle von stets in gutem Zustand zu halten und sie einer Yamaha-Fachwerkstatt geprüft und rechtzeitig durch Neureifen des vorge- ggf. eingestellt werden. schriebenen Typs zu ersetzen.
  • Seite 58 Lauffläche, rissigen Flanken 200 kPa (2.00 kgf/cm , 29 psi) usw. den Reifen umgehend von einer Hinten: Yamaha-Fachwerkstatt wechseln lassen. 225 kPa (2.25 kgf/cm , 33 psi) Maximale Zuladung*: Mindestprofiltiefe (vorn und hinten): 160 kg (353 lb) 1.6 mm (0.06 in)
  • Seite 59: Gussräder

    130 / 70 - 13 M/C 57P Schnitte u. ä., die Felgen auf Verzug Hersteller/Modell: und andere Beschädigungen prüfen. KENDA / K703 Bei Mängeln an Reifen oder Rädern das Rad von einer Yamaha-Fach- GWA10472 werkstatt ersetzen lassen. Selbst WARNUNG kleinste Reparaturen an Rädern und ...
  • Seite 60: Spiel Des Vorder- Und Hinterradbremshebels Überprüfen

    System befindet. Befindet sich 2.0 Nm (0.2 m·kgf, 1.4 ft·lbf) Luft im Hydrauliksystem, lassen Sie das 1. Verschleißanzeiger des Bremsbelags System von einer Yamaha-Fachwerk- 2. Bremsscheibe statt entlüften, bevor Sie mit dem Fahr- 3. Bremsbelag zeug fahren. Luft in der Bremsanlage verringert die Bremskraft und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.
  • Seite 61: Bremsflüssigkeitsstand Prüfen

    Bremsleistung verringern. Verschleißanzeiger die Bremsscheibe fast  Den Einfüllschraubverschluss vor berührt, die Scheibenbremsbeläge im Satz Abnehmen säubern. von einer Yamaha-Fachwerkstatt austau- Bremsflüssigkeit DOT 4 aus einem schen lassen. versiegelten Behälter verwenden.  Nur vorgeschriebene Bremsflüssig- keit verwenden; andere Flüssigkei- ten können die Gummidichtungen...
  • Seite 62: Bremsflüssigkeit Wechseln

     Die Bremsflüssigkeit sollte in den empfohle- Ausschließlich Bremsflüssigkeit ha-Fachwerkstatt überprüfen lassen. nen Abständen gemäß Wartungs- und gleicher Marke und gleichen Typs Schmiertabelle von einer Yamaha-Fach- nachfüllen. Wird eine andere werkstatt gewechselt werden. Zusätzlich Bremsflüssigkeit als DOT 4 nachge- sollten die Öldichtungen des Hauptbrems- füllt, kann es zu schädlichen chemi-...
  • Seite 63: Bowdenzüge Prüfen Und Schmieren

    Zustand sollte vor jeder Fahrt kontrolliert drehgriffs kontrolliert werden. Zusätzlich werden und die Züge und deren Enden ggf. sollte der Gaszug in einer Yamaha-Fach- geschmiert werden. Ist ein Bowdenzug be- werkstatt gemäß den in der Wartungs- und schädigt oder funktioniert er nicht reibungs- Schmiertabelle vorgeschriebenen Abstän-...
  • Seite 64: Haupt- Und Seitenständer Prüfen Und Schmieren

    GWA10742 WARNUNG Falls Haupt- oder Seitenständer klem- men, diese von einer Yamaha-Fachwerk- statt instand setzen lassen. Andernfalls könnte der Haupt- oder Seitenständer den Boden berühren und den Fahrer ab- lenken, was zu einem möglichen Kont- rollverlust führen kann.
  • Seite 65: Teleskopgabel Prüfen

    ßig ein- und ausfedert oder irgendwel- Ist dabei Spiel spürbar, die Lenkung che Schäden festgestellt werden, das einer Yamaha-Fachwerkstatt Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerk- überprüfen und reparieren lassen. statt überprüfen bzw. reparieren lassen. Funktionsprüfung 1. Das Fahrzeug auf einem ebenen Un-...
  • Seite 66: Radlager Prüfen

    Verätzungen Batterie aufladen hervorrufen kann. Daher beim Um- Bei Entladung die Batterie so bald wie mög- gang mit Batterien stets einen ge- lich von einer Yamaha-Fachwerkstatt aufla- eigneten Augenschutz tragen. den lassen. Beachten Sie, dass die Batterie...
  • Seite 67: Sicherungen Wechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG benverbraucher schneller entlädt, wenn das 4. Nach dem Einbau der Batterie sicher- GAUT4220 Sicherungen wechseln Fahrzeug mit solchen ausgestattet ist. stellen, dass die Batteriekabel richtig GCA16522 an die Batterieklemmen angeschlos- ACHTUNG sen sind. Hauptsicherung 5. Den Schlüssel drei Mal im Abstand Die Hauptsicherung befindet sich hinter der Zum Laden der VRLA-Batterie (Valve Re- von drei Sekunden von “ON”...
  • Seite 68: Scheinwerferlampe Auswechseln

    Sicherungskasten Der Sicherungskasten, der die Sicherungen für Zündung, Blinker und Beleuchtungsan- lage sowie die Reservesicherung für die Multifunktionsmesser-Einheit enthält, befin- det sich unter der Windschutzscheibe hinter der Frontverkleidung. Diese Sicherungen von einer Yamaha-Fachwerkstatt kontrollie- ren und ggf. erneuern lassen. 6-29...
  • Seite 69: Rücklicht/Bremslicht

    Dieses Modell ist mit LED-Rücklicht/Brems- Falls ein vorderer Blinker nicht aufleuchtet, 1. Die Blinker-Streuscheibe abschrau- licht ausgestattet. dessen Stromkreis von einer Yama- ben. Von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen ha-Fachwerkstatt überprüfen lassen oder lassen falls das Rücklicht/Bremslicht nicht die Lampe auswechseln. funktioniert. 1. Blinker-Streuscheibe 2.
  • Seite 70: Kennzeichenbeleuchtungs-Lampe Wechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG cken und gegen den Uhrzeigersinn GAUT4110 GAU54501 Kennzeichenbeleuchtungs-Lam Standlicht herausdrehen. pe wechseln Dieses Modell ist mit LED-Standlichtern ausgestattet. 1. Kennzeichenbeleuchtungs-Lampenfas- Das Standlicht bei Ausfall von einer Yama- sung (zusammen mit der Lampe) ent- ha-Fachwerkstatt prüfen lassen. fernen, indem gegen...
  • Seite 71: Fehlersuche

    Know-how, die Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale Wartung. Ausschließlich Yamaha-Originalersatzteile verwenden. Ersatzteile anderer Hersteller mögen zwar so aussehen wie Yamaha-Tei- le, bieten aber nur selten die gleiche Quali- tät Lebensdauer, erhöhte Reparaturkosten zur Folge hat.
  • Seite 72: Fehlersuchdiagramme

    E-Starter betätigen. Feucht Elektrodenabstand korrigieren, oder Zündkerzen ersetzen. Zündkerzen herausnehmen und Elektroden prüfen. Der Motor startet nicht. Das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prufen lassen. Trocken Verdichtung prüfen. 4. Verdichtung Der Motor startet nicht. Verdichtung OK. Das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen lassen.
  • Seite 73 Vorratsbehälter und im Kühler prüfen. Motor anlassen. Wenn der Motor wieder überhitzt, das Kühlflüssigkeitsstand ist OK. Kühlsystem in einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und reparieren lassen. HINWEIS Falls die vorgeschriebene Kühlflüssigkeit nicht verfügbar ist, kann notfalls auch Leitungswasser verwendet werden. Dieses aber so bald wie möglich durch die vorschriftsmäßige Kühlflüssigkeit ersetzen.
  • Seite 74: Pflege Und Stilllegung Des Motorrollers

    Motorroller ungeschützt ist. Obwohl nur GCA10784 Bauteilen ausgestattet. Vor der Reini- hochwertige Materialien verwendet werden, ACHTUNG gung des Fahrzeugs sollten Sie einen sind die Bauteile nicht korrosionssicher. Yamaha-Fachhändler bezüglich ver-  Stark säurehaltige Radreiniger, be- Während bei Automobilen beispielsweise wendbarer Reinigungsmittel zu Rate zie- sonders an Speichenrädern, ver-...
  • Seite 75 Schalter und Lichter), Ent- und mit Wasser abspülen. Für die weitere Reini- mit Salz bestreut wurden oder in Küstennä- Belüftungsschläuche. gung Yamaha Windschutzscheibenreiniger  Für Motorroller, die mit einer Wind- oder einen anderen qualitativ hochwertigen Da Meeressalz und Streusalz in Verbin-...
  • Seite 76 Blickfeld nicht beeinträchtigt und die nicht HINWEIS sofort erkennbar ist.  Verunreinigungen auf den Bremsen Produktempfehlungen erhalten Sie bei oder Reifen kann zu Kontrollverlust füh- Ihrem Yamaha-Händler. Nach der Reinigung  ren. Die Scheinwerfer-Streuscheiben kön-  1. Den Roller mit einem Leder oder ei- Sicherstellen, dass sich weder Öl...
  • Seite 77: Abstellen

    PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS GAU36564 2. Füllen Sie den Kraftstofftank und fü- und Verletzungen durch Funken Abstellen gen Sie einen stabilisierenden Zusatz zu vermeiden, beim Durchdre- hinzu (falls erhältlich), um den Tank hen des Motors sicherstellen, Kurzzeitiges Abstellen vor Rostbefall zu schützen und eine dass die Zündkerzenelektroden Der Roller sollte stets kühl und trocken un- chemische Veränderung des Kraft-...
  • Seite 78 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS ausführen.
  • Seite 79: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: GAU5091K Motoröl: Luftfilter: Gesamtlänge: Sorte (Viskosität): Luftfiltereinsatz: 2030 mm (79.9 in) SAE 10W-40 Ölbeschichteter Papiereinsatz Gesamtbreite: Kraftstoff: 715 mm (28.1 in) Empfohlener Kraftstoff: 10 30 50 70 90 110 130 ˚F Gesamthöhe: Bleifrei Normal SAE 10W-30 1295 mm (51.0 in) Tankvolumen (Gesamtinhalt): Sitzhöhe: 7.4 L (1.96 US gal, 1.63 Imp.gal)
  • Seite 80 TECHNISCHE DATEN Nachlauf: Vorderrad: Feder/Stoßdämpfer-Bauart: 82 mm (3.2 in) Spiralfeder, hydraulisch gedämpft Rad-Bauart: Vorderreifen: Federweg: Gussrad 93 mm (3.7 in) Ausführung: Felgengröße: Elektrische Anlage: Schlauchlos-Reifen J 13 × MT3.00 Dimension: Hinterrad: Zündsystem: 120 / 70 - 13 M/C 53P Rad-Bauart: Hersteller/Typ: Lichtmaschine: Gussrad...
  • Seite 81 TECHNISCHE DATEN Blinker-Kontrollleuchte: Kühlflüssigkeitstemperatur-Warnleuchte: Motorstörungs-Warnleuchte: Sicherungen: Hauptsicherung: 20.0 A Signalanlagensicherung: 7.5 A× 2 Zündungssicherung: 7.5 A Zusatzsicherung: 7.5 A...
  • Seite 82: Kundeninformation

    Daten der Modellcode-Plakette in die dafür vorgesehenen Felder. Diese Iden- tifizierungsnummern benötigen Sie für die Registrierung des Fahrzeugs bei der Zulas- sungsbehörde sowie für die Bestellung von Ersatzteilen bei Yamaha-Händlern. FAHRZEUG-IDENTIFIZIERUNGSNUM- MER: 1. Fahrzeug-Identifizierungsnummer 1. Motor-Seriennummer Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer ist in Die Motor-Seriennummer ist im Kurbelge- den Rahmen eingeschlagen.
  • Seite 83 KUNDENINFORMATION Die Modellcode-Plakette ist an der Innen- seite des hinteren Ablagefachs angebracht. (Siehe Seite 3-13.) Übertragen Sie Informa- tionen auf dieser Plakette in die vorgesehe- nen Felder. Diese Informationen benötigen Sie zur Ersatzteil-Bestellung bei Ihrem Yamaha-Händler.
  • Seite 84 INDEX Motor-Seriennummer ........ 9-1 Motorstörungs-Warnleuchte...... 3-3 Abblendschalter .........3-7 Gasdrehgriff und Gaszug, kontrollieren Multifunktionsanzeige........ 3-4 Abdeckungen, abnehmen und und schmieren........6-24 montieren..........6-9 Gepäckhaken .......... 3-14 Ablagefächer..........3-13 Parken............5-4 Abstellen ............7-4 Pflege ............7-1 Handbremshebel, Hinterradbremse ..3-8 Achsgetriebeöl .........6-13 Handbremshebel, Vorderradbremse ..3-7 Anfahren ............5-2 Haupt- und Seitenständer, prüfen und Räder ............
  • Seite 85 INDEX Vorsicht bei Mattfarben......7-1 Wartung, Abgas-Kontrollsystem ....6-4 Wartung und Schmierung, regelmäßig..6-5 Zündkerze, prüfen ........6-10 Zünd-/Lenkschloss ........3-1 Zündunterbrechungs- u. Anlasssperrschalter-System....3-15...
  • Seite 88 Originalbetriebsanleitung GEDRUCKT IN TAIWAN 2014.04-0.8 × 1 NKT...

Inhaltsverzeichnis