Prüfen Und Einstellen - Parkside PKGS 1400 Bedienungs- Und Sicherheitshinweise

Kapp- und gehrungssäge
Vorschau ausblenden

Werbung

1_D/F/NL/GR
18.07.2002
PRÜFEN UND EINSTELLEN
Warnung! Schalten Sie immer den Strom aus (Netzstecker ziehen), wenn Sie Einstellungen durchführen oder den Zustand der Maschine prüfen.
!
1. Paralleles Blatt
Prüfen Sie, ob das Sägeblatt korrekt eingestellt ist; es muss parallel zum Sägeschlitz des Tisches stehen. Um eine etwaig notwendige Ein-
stellung vorzunehmen gehen Sie wie folgt vor;
Bringen Sie den Sägetisch in die Ausgangsposition (0°-Stellung). Senken Sie den Schneidkopf
Sägeblattes mit der linken Kante des Sägeschlitzes am Tisch. Das Blatt und die Kante müssen absolut parallel zueinander stehen. Verändern
Sie - falls erforderlich - die Einstellung, indem Sie die drei Schrauben direkt hinter dem Sägeblatt (siehe auch Abb.
sechskantschlüssel (e) lösen und den Schneidarm
2. Anschlagbock
Prüfen Sie den Anschlagbock , insbesondere, wenn er von der Maschine entfernt und wieder montiert wurde. Der Anschlagbock muss
rechtwinklig (90°) zum Sägeblatt stehen. Diese Einstellung kann nur durchgeführt werden, nachdem das Sägeblatt wie oben beschrieben
eingestellt wurde. Um den Anschlagbock zu kontrollieren, empfehlen wir den Einsatz eines Winkels. Ein Ende des Winkels gegen den An-
schlagbock, das andere an die Seitenfläche des Sägeblattes setzen. Falls erforderlich eine Veränderung der Einstellung wie folgt vornehmen;
Die beiden Schrauben an der Rückseite des Anschlagbocks lösen und den Anschlagbock
Ziehen Sie die Schrauben anschließend wieder fest.
3. Tiefe des Sägeblattes
Prüfen Sie die Tiefe des Sägeblattes, indem Sie den Schneidkopf
können. Vergewissern Sie sich, dass die Zähne keine metallischen Flächen berühren. Drehen Sie hierzu das Blatt leicht manuell.
Sollte sich das Blatt nicht frei bewegen, nehmen Sie die Änderung der Einstellung wie folgt vor;
Lösen Sie die Sicherungsmutter (siehe auch Abb.
Sicherungsmutter wieder fest.
4a.Gehrungseinstellung 0°
Falls erforderlich, können Sie den 0° Gehrungsanschlag justieren. Bringen Sie den Sägetisch
Benutzen Sie ein Winkeleisen und vergleichen Sie bei abgesenktem Schneidkopf
des Tisches.
Lösen Sie zur Justierung die Sicherungsmutter (siehe auch Abb. / ) und drehen Sie die Schraube, bis Sie das Gussteil berührt und das
Sägeblatt sich 90° zum Sägetisch befindet. Ziehen Sie anschließend die Sicherungsmutter wieder fest. Das Sägeblatt muss im rechten Winkel
zum Sagetisch und die Skala am Sägekopf auf 0° stehen.
4b.Gehrungseinstellung 45°
Der Anschlag für 45° Gehrungsschnitte kann ebenfalls justiert werden. Stellen Sie auch in diesem Fall den Sägetisch
Ausgangsposition (0°-Stellung). Lösen Sie die Winkel-Schnellverriegelung
der Skala. Die Winkel-Schnellverriegelung
Benutzen Sie zum Prüfen einen Kombinationswinkel und vergleichen Sie die Seitenfläche des Sägeblattes mit der Auflagefläche des
Sägetisches. Zum Justieren lösen Sie die Sicherungsmutter (siehe auch Abb. / ) und drehen Sie die Schraube, bis Sie das Gussteil berührt
und das Sägeblatt sich 45° zum Sägetisch befindet. Anschließend die Sicherungsmutter wieder festziehen.
5. Skalazeiger justieren
Falls es notwendig ist den Zeiger der Skala am Sägetisch
positionieren und die Schraube wieder festziehen. Jede Linie der Skala am Sägetisch entspricht 1°.
12:11 Uhr
Seite 6
in parallele Lage bringen. Anschließend Schrauben wieder festziehen.
so weit wie möglich absenken. Das Blatt muss sich nun frei bewegen
/ ) und drehen Sie die Justierschraube, bis das Blatt frei läuft. Ziehen Sie die
wieder anziehen und den Schneidkopf
neu zu justieren – einfach die Schraube lösen, den Zeiger entsprechend neu
D
6
und vergleichen Sie die Seitenfläche des
90° zur Seitenfläche des Sägeblattes bringen.
in die 90° Ausgangsposition (0°-Stellung).
die Seitenfläche des Sägeblattes mit der Auflagefläche
und neigen Sie den Schneidarm
bis auf die 45°-Einstellung
absenken.
/ ) mit dem Innen-
in die 90° -

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Parkside PKGS 1400

Inhaltsverzeichnis