Vega VEGABAR 81 Sicherheitshandbuch

Andere Handbücher für VEGABAR 81
  • / 24 von 24
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Safety Manual
VEGABAR Serie 80
4 ... 20 mA/HART - Zweileiter
und Slave-Sensoren
Mit SIL-Qualifikation
Document ID: 48369

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für Vega VEGABAR 81

Seite 1

Safety Manual VEGABAR Serie 80 4 … 20 mA/HART - Zweileiter und Slave-Sensoren Mit SIL-Qualifikation Document ID: 48369...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Dokumentensprache ....................... 3 Geltungsbereich........................4 Geräteausführung ......................4 Einsatzbereich ......................... 4 SIL-Konformität ........................ 5 Projektierung ..........................6 Sicherheitsfunktion ......................6 Sicherer Zustand ......................6 Voraussetzungen zum Betrieb ..................6 Sicherheitstechnische Kennzahlen..................7 Kennzahlen gemäß IEC 61508 für Prozessdruckmessung oder hydrostatische Füllstand- messung ..........................

Seite 3 : Dokumentensprache

1 Dokumentensprache Dokumentensprache Das vorliegende Safety Manual für Funktionale Sicherheit ist verfügbar in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch. The current Safety Manual for Functional Safety is available in German, English, French and Russian language. Le présent Safety Manual de sécurité fonctionnelle est disponible dans les langues suivantes: allemand, anglais, français et russe.

Seite 4 : Geltungsbereich, Geräteausführung, Einsatzbereich

2 Geltungsbereich Geltungsbereich Geräteausführung Dieses Sicherheitshandbuch gilt für die Druckmessumformer VEGABAR 81, 82, 83, 86, 87 VEGABAR 81, 82, 83, 86, 87 Slave-Sensor Elektroniktypen: • Zweileiter 4 … 20 mA/HART mit SIL-Qualifikation • Zweileiter 4 … 20 mA/HART mit SIL-Qualifikation und Zusatzelek- tronik "Zusätzlicher Stromausgang 4 …...

Seite 5 : Sil-Konformität

2 Geltungsbereich SIL-Konformität Die SIL-Konformität wurde durch TÜV Rheinland nach IEC 61508:2010 (Ed.2) unabhängig beurteilt und zertifiziert. Das Zertifikat ist für alle Geräte, die vor Ablauf der Gültigkeit des Zertifikates in Verkehr gebracht werden, über die gesamte Produktle- bensdauer gültig! Nachweisdokumente siehe Anhang VEGABAR Serie 80 •...

Seite 6 : Projektierung, Sicherheitsfunktion, Sicherer Zustand, Voraussetzungen Zum Betrieb

3 Projektierung Projektierung Sicherheitsfunktion Sicherheitsfunktion Der Messumformer erzeugt an seinem Stromausgang ein der Pro- zessgröße entsprechendes Signal zwischen 3,8 mA und 20,5 mA. Dieses analoge Signal wird einem nachgeschalteten Auswertsystem zugeführt, um folgende Zustände zu überwachen: • Überschreiten eines definierten Grenzwertes der Prozessgröße •...

Seite 7 : Sicherheitstechnische Kennzahlen, Kennzahlen Gemäß Iec 61508 Für Prozessdruckmessung Oder Hydrostatische Füllstand- Messung

Verbleibende Ausfallrate gefahr- Prüfungsart bringender, unerkannter Ausfälle Prüfung 1 21 FIT 52 % Prüfung 2 2 FIT 95 % VEGABAR 81 Kenngröße Wert Safety Integrity Level SIL2 in einkanaliger Architektur SIL3 in mehrkanaliger Architektur Hardwarefehlertoleranz HFT = 0 Gerätetyp Typ B Homogene Redundanz möglich, da systematische Eignung SC3.

Seite 8 : Kennzahlen Gemäß Iec 61508 Für Anwendungen Mit Slave-Sensor

4 Sicherheitstechnische Kennzahlen Kenngröße Wert Betriebsart Low demand mode, High demand mode > 90 % MTBF 0,57 x 10 h (65 Jahre) Diagnosetestintervall < 30 min Ausfallraten λ λ λ λ λ λ 0 FIT 981 FIT 77 FIT 9 FIT 59 FIT 34 FIT 0,065 x 10...

Seite 9

36 % Prüfung 2 3 FIT 95 % Gerätekombination bestehend aus einem Kenngröße Wert VEGABAR 81 und einem VEGABAR 82, 83, 86 oder Safety Integrity Level SIL2 in einkanaliger Architektur SIL3 in mehrkanaliger Architektur Hardwarefehlertoleranz HFT = 0 Gerätetyp Typ B...

Seite 10

4 Sicherheitstechnische Kennzahlen Deckungsgrad bei der Wiederholungsprüfung (PTC) Verbleibende Ausfallrate gefahr- Prüfungsart bringender, unerkannter Ausfälle Prüfung 1 75 FIT 22 % Prüfung 2 3 FIT 97 % Gerätekombination bestehend aus VEGABAR Kenngröße Wert Safety Integrity Level SIL2 in einkanaliger Architektur SIL3 in mehrkanaliger Architektur Hardwarefehlertoleranz HFT = 0...

Seite 11 : Kennzahlen Gemäß Iso 13849-1 Für Prozessdruckmessung Oder Hydrostatische Füllstandmessung

MTTFd 73 Jahre 96 % Performance Level 6,33 x 10 Gerätekombination bestehend aus einem Kenngröße Wert VEGABAR 81 und einem VEGABAR 82, 83, 86 oder MTTFd 78 Jahre 93 % Performance Level 9,72 x 10 Gerätekombination bestehend aus VEGABAR Kenngröße...

Seite 12 : Ergänzende Informationen

4 Sicherheitstechnische Kennzahlen Kenngröße Wert Performance Level 1,32 x 10 Ergänzende Informationen Ermittlung der Ausfall- Die Ausfallraten des Gerätes wurden durch eine FMEDA nach raten IEC 61508 ermittelt. Den Berechnungen sind Ausfallraten der Bauele- mente nach SN 29500 zugrunde gelegt. Alle Zahlenwerte beziehen sich auf eine mittlere Umgebungstem- peratur während der Betriebszeit von 40 °C (104 °F).

Seite 13

4 Sicherheitstechnische Kennzahlen Die sicherheitstechnischen Kennzahlen sind speziell für die gewählte Struktur der Messkette anhand der angegebenen Ausfallraten zu berechnen. Dabei ist ein geeigneter Common Cause Faktor (CCF) zu berücksichtigen (siehe IEC 61508-6, Anhang D). VEGABAR Serie 80 • 4 … 20 mA/HART - Zweileiter...

Seite 14 : In Betrieb Nehmen, Allgemein, Geräteparametrierung

Bei Auslieferung mit einer kundenspezifischen Parametrierung, wird dem Gerät eine Liste mit den zur Basiseinstellung unterschiedli- chen Werten beigelegt. Anhand der Seriennummer steht diese Liste auch über "www.vega.com", "Gerätesuche (Seriennummer)" zum Download zur Verfügung. Sichere Parametrierung Um bei der Parametrierung mit nicht sicherer Bedienumgebung mög- liche Fehler zu vermeiden bzw.

Seite 15

5 In Betrieb nehmen Die Verifizierungstexte werden entweder in Deutsch oder bei allen anderen Menüsprachen in Englisch zur Verfügung gestellt. Warnung: Unsicherer Geräte- Ist die Bedienung freigegeben, so muss die Sicherheitsfunktion als zustand unsicher betrachtet werden. Dies gilt solange, bis die Parameter veri- fiziert wurden und die Bedienung wieder gesperrt ist.

Seite 16 : Diagnose Und Service, Verhalten Bei Ausfall, Reparatur

6 Diagnose und Service Diagnose und Service Verhalten bei Ausfall Interne Diagnosen Das Gerät wird permanent durch ein internes Diagnosesystem über- wacht. Wird eine Funktionsstörung erkannt, so wird am sicherheits- relevanten Ausgang ein Ausfallsignal ausgegeben (siehe Abschnitt "Sicherer Zustand"). Das Diagnosetestintervall ist in Kapitel "Sicherheitstechnische Kenn- zahlen"...

Seite 17 : Wiederholungsprüfung, Allgemein, Prüfung 1: Ohne Überprüfung Der Prozessgröße

7 Wiederholungsprüfung Wiederholungsprüfung Allgemein Zielsetzung Um mögliche gefahrbringende, unerkannte Ausfälle zu erkennen, muss in angemessenen Zeitabständen die Sicherheitsfunktion durch eine Wiederholungsprüfung überprüft werden. Es liegt in der Verantwortung des Betreibers, die Art der Überprüfung zu wählen. Die Zeitabstände richten sich nach dem in Anspruch genommenen (siehe Kapitel "Sicherheitstechnische Kennzahlen").

Seite 18 : Prüfung 2: Mit Überprüfung Der Prozessgröße

7 Wiederholungsprüfung Schritt 3: Ausgangssignal entspricht ≤ 3,6 mA Deckungsgrad der Prü- Siehe Sicherheitstechnische Kennzahlen fung Prüfung 2: Mit Überprüfung der Prozessgröße • Bedingungen Gerät kann im eingebauten Zustand verbleiben • Ausgangssignal entspricht der zugeordneten Prozessgröße • Gerätestatus im Menü Diagnose: "OK" Ablauf 1.

Seite 19 : Anhang A: Prüfprotokoll

8 Anhang A: Prüfprotokoll Anhang A: Prüfprotokoll Identifikation Firma/Prüfer Anlage/Geräte-TAG Messstellen-TAG Gerätetyp/Bestellcode Geräte-Seriennummer Datum Inbetriebnahme Datum letzte Wiederholungsprüfung Testgrund/Testumfang Inbetriebnahme ohne Überprüfung der Prozessgröße Inbetriebnahme mit Überprüfung der Prozessgröße Wiederholungsprüfung ohne Überprüfung der Prozessgröße Wiederholungsprüfung mit Überprüfung der Prozessgröße Betriebsart Überwachung eines oberen Grenzwertes Überwachung eines unteren Grenzwertes Bereichsüberwachung...

Seite 20 : Anhang B: Begriffsdefinitionen

9 Anhang B: Begriffsdefinitionen 9 Anhang B: Begriffsdefinitionen Abkürzungen Safety Integrity Level (SIL1, SIL2, SIL3, SIL4) Systematic Capability (SC1, SC2, SC3, SC4) Hardware Fault Tolerance Safe Failure Fraction Average Probability of dangerous Failure on Demand Average frequency of a dangerous failure per hour (Ed.2) FMEDA Failure Mode, Effects and Diagnostics Analysis Failure In Time (1 FIT = 1 failure/10 λ...

Seite 21 : 10 Anhang C: Sil-Konformität

10 Anhang C: SIL-Konformität 10 Anhang C: SIL-Konformität VEGABAR Serie 80 • 4 … 20 mA/HART - Zweileiter...

Seite 22

10 Anhang C: SIL-Konformität VEGABAR Serie 80 • 4 … 20 mA/HART - Zweileiter...

Seite 23

10 Anhang C: SIL-Konformität VEGABAR Serie 80 • 4 … 20 mA/HART - Zweileiter...

Seite 24

Die Angaben über Lieferumfang, Anwendung, Einsatz und Betriebsbedingungen der Sensoren und Auswertsysteme entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen vorbehalten © VEGA Grieshaber KG, Schiltach/Germany 2018 VEGA Grieshaber KG Telefon +49 7836 50-0 Am Hohenstein 113 Fax +49 7836 50-201 77761 Schiltach E-Mail: info.de@vega.com...