Herunterladen  Diese Seite drucken

Vega VEGABAR 81 Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung
Druckmessumformer mit Druckmittler
VEGABAR 81
HART und Akkupack
Document ID: 45026

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für VEGA VEGABAR 81

   Inhaltszusammenfassung für VEGA VEGABAR 81

  • Seite 1 Betriebsanleitung Druckmessumformer mit Druckmittler VEGABAR 81 HART und Akkupack Document ID: 45026...
  • Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

    Sicherung der Parametrierdaten ..................41 In Betrieb nehmen mit anderen Systemen DD-Bedienprogramme ....................42 Field Communicator 375, 475 ..................42 Diagnose, Asset Management und Service Instandhalten........................43 Diagnosespeicher ......................43 Asset-Management-Funktion ..................44 Störungen beseitigen ..................... 47 VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 3 11.1 Technische Daten ......................51 11.2 Maße ..........................58 Sicherheitshinweise für Ex-Bereiche Beachten Sie bei Ex-Anwendungen die Ex-spezifischen Sicherheits- hinweise. Diese sind Bestandteil der Betriebsanleitung und liegen jedem Gerät mit Ex-Zulassung bei. Redaktionsstand: 2013-10-30 VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 4 : Zu Diesem Dokument

    Der vorangestellte Punkt kennzeichnet eine Liste ohne zwingende Reihenfolge. → Handlungsschritt Dieser Pfeil kennzeichnet einen einzelnen Handlungsschritt. Handlungsfolge Vorangestellte Zahlen kennzeichnen aufeinander folgende Hand- lungsschritte. Batterieentsorgung Dieses Symbol kennzeichnet besondere Hinweise zur Entsorgung von Batterien und Akkus. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 5 : Zu Ihrer Sicherheit

    Bei Arbeiten am und mit dem Gerät ist immer die erforderliche per- sönliche Schutzausrüstung zu tragen. Bestimmungsgemäße Verwendung Der VEGABAR 81 ist ein Druckmessumformer zur Prozessdruck- und hydrostatischen Füllstandmessung. Durch den integrierten Akku eignet sich das Gerät besonders als portables Messsystem oder als Testsensor für spezielle Anwendungen.
  • Seite 6 : Messbereich - Zulässiger Prozessdruck

    Das Umweltmanagementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Helfen Sie uns, diesen Anforderungen zu entsprechen und beachten Sie die Umwelthinweise in dieser Betriebsanleitung: • Kapitel "Verpackung, Transport und Lagerung" • Kapitel "Entsorgen" VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 7 : Produktbeschreibung Aufbau

    • Auftragsspezifische Sensordaten für einen Elektroniktausch (XML) • Prüfzertifikat Druckmessumformer (PDF) Gehen Sie hierzu auf www.vega.com, "VEGA Tools" und "Seriennum- mersuche". Alternativ finden Sie die Daten über Ihr Smartphone: • Smartphone-App "VEGA Tools" aus dem "Apple App Store" oder dem "Google Play Store" herunterladen...
  • Seite 8 : Arbeitsweise

    – Betriebsanleitung "Anzeige- und Bedienmodul" (optional) – Zusatzanleitung "Heizung für Anzeige- und Bedienmodul" (optional) – Zusatzanleitung "Steckverbinder für kontinuierlich messende Sensoren" (optional) – Ex-spezifischen "Sicherheitshinweisen" (bei Ex-Ausführungen) – Ggf. weiteren Bescheinigungen Arbeitsweise Der VEGABAR 81 eignet sich für die Messung folgender Prozessgrö- Messgrößen ßen: • Prozessdruck • Füllstand Abb. 2: Prozessdruckmessung mit VEGABAR 81 Anwendungsbereich Der VEGABAR 81 ist für Anwendungen in nahezu allen Industrie-...
  • Seite 9 : Verpackung, Transport Und Lagerung

    3 Produktbeschreibung Messmedien Messmedien sind Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten. Die an den Prozess angepassten Druckmittlersysteme des VEGA- BAR 81 ermöglichen die Messung auch von hochkorrosiven und heißen Medien. Messsystem Der Prozessdruck wirkt über die Edelstahlmembran und eine interne Übertragungsflüssigkeit auf das Sensorelement. Er bewirkt dort eine Widerstandsänderung, die in ein entsprechendes Ausgangssignal...
  • Seite 10 : Zubehör Und Ersatzteile

    Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "Schnitt- stellenadapter VEGACONNECT" (Document-ID 32628). Schutzhaube Die Schutzhaube schützt das Sensorgehäuse vor Verschmutzung und starker Erwärmung durch Sonneneinstrahlung. Weitere Informationen finden Sie in der Zusatzanleitung "Schutz- haube" (Document-ID 34296). VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 11 Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "Elektronik- einsatz VEGABAR Serie 80" (Document-ID 45054). Die Zusatzelektronik Akkupack ist ein Austauschteil für Sensoren mit Zusatzelektronik Akku- pack integriertem Akku. Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "Zu- satzelektronik für 4 … 20 mA/HART und Akkupack" (Document-ID 41033). VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 12 : Montieren

    Gehäuse verwendet werden. Siehe Kapitel "Externes Gehäuse". Temperaturgrenzen Höhere Prozesstemperaturen bedeuten oft auch höhere Umgebungs- temperaturen. Stellen Sie sicher, dass die im Kapitel "Technische Daten" angegebenen Temperaturobergrenzen für die Umgebung von Elektronikgehäuse und Anschlusskabel nicht überschritten werden. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 13 : Belüftung Und Druckausgleich

    Abb. 4: Temperaturbereiche 1 Prozesstemperatur 2 Umgebungstemperatur Belüftung und Druckausgleich Filterelemente Belüftung und Druckausgleich erfolgen beim VEGABAR 81 über ein Filterelement. Es ist luftdurchlässig und feuchtigkeitssperrend. Vorsicht: Das Filterelelement bewirkt einen zeitverzögerten Druckausgleich. Beim schnellen Öffnen/Schließen des Gehäusedeckels kann sich deshalb der Messwert für ca. 5 s um bis zu 15 mbar ändern.
  • Seite 14 : Prozessdruckmessung

    Geräte in Schutzart IP 66/IP 68 (1 bar) - Belüftung über Kapillare im fest angeschlossenen Kabel • Geräte mit Absolutdruck Prozessdruckmessung Beachten Sie folgenden Hinweis zur Messanordnung: Messanordnung in Gasen • Gerät oberhalb der Messstelle montieren Mögliches Kondensat kann somit in die Prozessleitung abfließen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 15 4 Montieren Abb. 6: Messanordnung bei Prozessdruckmessung von Gasen in Rohrleitungen 1 VEGABAR 81 Absperrventil 3 Rohrleitung Messanordnung in Beachten Sie folgende Hinweise zur Messanordnung: Dämpfen • Über ein Wassersackrohr anschließen • Wassersackrohr nicht isolieren • Wassersackrohr vor Inbetriebnahme mit Wasser füllen VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 16 <100 °C am Messumformer sichergestellt. Messanordnung in Flüs- Beachten Sie folgenden Hinweis zur Messanordnung: sigkeiten • Gerät unterhalb der Messstelle montieren Die Wirkdruckleitung ist so immer mit Flüssigkeit gefüllt und Gasbla- sen können zurück zur Prozessleitung steigen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 17 : Füllstandmessung

    Absperrventil 3 Rohrleitung Füllstandmessung Messanordnung Beachten Sie folgende Hinweise zur Messanordnung: • Gerät unterhalb des Min.-Füllstandes montieren • Gerät entfernt von Befüllstrom und Entleerung montieren • Gerät geschützt vor Druckstößen eines Rührwerkes montieren Abb. 9: Messanordnung bei der Füllstandmessung VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 18 : An Die Spannungsversorgung Anschließen

    Kapitel "Anschlussplan". LEDs im Versorgungsraum zeigen den Ladevorgang und -zustand des Akkus an, siehe Kapitel "Anschlussplan". Anschlussplan Übersicht Abb. 10: Position von Versorgungs- und Elektronikraum 1 Versorgungsraum (Akku) 2 Elektronikraum Elektronikraum 4...20mA 6 7 8 Abb. 11: Elektronikraum Zweikammergehäuse 1 Interne Verbindung zum Anschlussraum 2 Kontaktstifte für Anzeige- und Bedienmodul VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 19 : Einschaltphase

    LED leuchtet = Akku ist voll • LED blinkt = Akku sollte geladen werden • LED bleibt aus = Akku ist leer Einschaltphase Das Gerät wird über einen Taster außen am Gehäuse ein- und aus- geschaltet. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 20 • Anzeige der Statusmeldung "F 105 Ermittle Messwert" auf Display bzw. PC Sobald ein plausibler Messwert gefunden ist, wird dieser angezeigt. Der Wert entspricht dem aktuellen Füllstand sowie den bereits durch- geführten Einstellungen, z. B. dem Werksabgleich. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 21 : In Betrieb Nehmen Mit Dem Anzeige- Und Bedienmodul Anzeige- Und Bedienmodul Einsetzen

    Elektronik setzen und nach rechts bis zum Einrasten drehen 3. Gehäusedeckel mit Sichtfenster fest verschrauben Der Ausbau erfolgt sinngemäß umgekehrt. Das Anzeige- und Bedienmodul wird vom Sensor versorgt, ein weite- rer Anschluss ist nicht erforderlich. Abb. 14: Einsetzen des Anzeige- und Bedienmoduls beim Einkammergehäuse im Elektronikraum VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 22 : Bediensystem

    Falls Sie das Gerät mit einem Anzeige- und Bedienmodul zur ständi- gen Messwertanzeige nachrüsten wollen, ist ein erhöhter Deckel mit Sichtfenster erforderlich. Bediensystem Abb. 16: Anzeige- und Bedienelemente 1 LC-Display Bedientasten • Tastenfunktionen [OK]-Taste: – In die Menüübersicht wechseln – Ausgewähltes Menü bestätigen VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 23 : Parametrierung - Schnellinbetriebnahme

    Differenzdruck und wählen die Anwendung aus. Die Auswahl umfasst Prozessdruck- und Füllstandmessung. 3. Einheiten In diesem Menüpunkt legen Sie die Abgleich- und Temperatureinheit des Gerätes fest. Je nach ausgewählter Anwendung im Menüpunkt "Anwendung" stehen unterschiedliche Abgleicheinheiten zur Aus- wahl. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 24 : Parametrierung - Erweiterte Bedienung

    Geben Sie den Prozentwert und den zugehörigen Wert für den Min.- Füllstand ein. Die Schnellinbetriebnahme ist damit abgeschlossen. Parametrierung - Erweiterte Bedienung Bei anwendungstechnisch anspruchsvollen Messstellen können Sie in der "Erweiterten Bedienung" weitergehende Einstellungen vornehmen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 25 Anlagen muss zur genaueren Identifizierung der einzelnen Messstellen eine einmalige Bezeichnung eingegeben werden. Der Zeichenvorrat umfasst: • Buchstaben von A … Z • Zahlen von 0 … 9 • Sonderzeichen +, -, /, - VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 26 Der VEGABAR 81 ist zur Prozessdruck- und Füllstandmessung einsetzbar. Die Werkseinstellung ist Prozessdruckmessung. Die Umschaltung erfolgt in diesem Bedienmenü. Der VEGABAR 81 in Verbindung mit einem Slave-Sensor ist zur Durchfluss-, Differenzdruck-, Dichte- und Trennschichtmessung einsetzbar. Die Werkseinstellung ist Differenzdruckmessung. Die Umschaltung erfolgt in diesem Bedienmenü.
  • Seite 27 Die Lagekorrektur lässt sich beliebig oft wiederholen. Überschreitet jedoch die Summe der Korrekturwerte 20 % des Nennmessbereichs, so ist keine Lagekorrektur mehr möglich. Der VEGABAR 81 misst unabhängig von der im Menüpunkt "Anwen- Inbetriebnahme - Ab- gleich dung" gewählten Prozessgröße immer einen Druck. Um die gewählte Prozessgröße richtig ausgeben zu können, muss eine Zuweisung zu...
  • Seite 28 [OK] bestätigen. Nun mit [->] den Menüpunkt "zero-Abgleich" auswählen und mit [OK] bestätigen. 2. Mit [OK] den mbar-Wert editieren und den Cursor mit [->] auf die gewünschte Stelle setzen. 3. Den gewünschten mbar-Wert mit [+] einstellen und mit [OK] speichern. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 29 1. Den Menüpunkt "Inbetriebnahme" mit [->] auswählen und mit [OK] bestätigen. Nun mit [->] den Menüpunkt "Abgleich", dann "Min.-Abgleich" auswählen und mit [OK] bestätigen. 2. Mit [OK] den Prozentwert editieren und den Cursor mit [->] auf die gewünschte Stelle setzen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 30 Ausgabe des Volumens gewünscht ist. Für diese Behälter sind entsprechende Linearisierungskurven hinterlegt. Sie geben das Verhältnis zwischen prozentualer Füllstandhöhe und dem Behälter- volumen an. Die Linearisierung gilt für die Messwertanzeige und den Stromausgang. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 31 Die PIN wird dabei dauerhaft aktiviert/deaktiviert. Bei aktiver PIN sind nur noch folgende Bedienfunktionen ohne PIN- Eingabe möglich: • Menüpunkte anwählen und Daten anzeigen • Daten aus Sensor in das Anzeige- und Bedienmodul einlesen VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 32 • Polnisch • Tschechisch • Türkisch Das VEGABAR 81 ist im Auslieferungszustand auf die bestellte Lan- dessprache eingestellt. In diesem Menüpunkt definieren Sie die Anzeige der Messwerte auf Display - Anzeigewert 1 und 2 dem Display. Die Werkseinstellung für den Anzeigewert ist "Lin. Prozent".
  • Seite 33 Um die Simulation zu deaktivieren, drücken Sie die [ESC]-Taste. Information: 60 Minuten nach der letzten Tastenbetätigung wird die Simulation automatisch abgebrochen. Mit der Eingabe einer 4-stelligen PIN schützen Sie die Sensordaten Weitere Einstellungen - vor unerlaubtem Zugriff und unbeabsichtigten Veränderungen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 34 Geräteausführung oder Anwendung sind nicht alle Menüpunkte verfügbar bzw. unterschiedlich belegt: Reset - Inbetriebnahme Menüpunkt Parameter Defaultwert Messstellen- Sensor name Anwendung Anwendung Pro- Kein Reset zessdruck Anwendung Füll- stand Slave für elek- Kein Reset tronischen Differenzdruck VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 35 Anzeigewert 2 Beleuchtung Ausgeschaltet Reset - Diagnose Menüpunkt Parameter Defaultwert Gerätestatus Schleppzeiger Druck Aktueller Messwert Temperatur Aktuelle Temperaturwerte Messzelle, Elektronik Simulation Prozessdruck Reset - Weitere Einstellungen Menüpunkt Parameter Defaultwert 0000 Datum/Uhr- Aktuelles Datum/Aktuelle zeit Uhrzeit VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 36 Das Speichern erfolgt erst nach Freigabe. Weitere Einstellungen - In diesem Menüpunkt gelangen Sie in einen geschützten Bereich, um Spezialparameter Spezialparameter einzugeben. In seltenen Fällen können einzelne Parameter verändert werden, um den Sensor an besondere Anforde- rungen anzupassen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 37 Wenn Sie die Funktion "Analoger Stromausgang" auswählen und gleichzeitig eine Adressnummer eingeben, können Sie auch im Multidrop-Betrieb ein 4 … 20 mA-Signal ausgeben. Bei der Betriebsart "Fixer Strom (4 mA)" wird unabhängig vom aktuel- len Füllstand ein festes 4 mA-Signal ausgegeben. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 38 : Sicherung Der Parametrierdaten

    Daten aus dem Sensor in das Anzeige- und Bedienmodul gespeichert werden. Die Vorgehensweise wird in der Betriebsan- leitung "Anzeige- und Bedienmodul" im Menüpunkt "Sensordaten kopieren" beschrieben. Die Daten bleiben dort auch bei einem Ausfall der Sensorversorgung dauerhaft gespeichert. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 39 Gerät auf ein anderes Gerät des gleichen Typs zu übertragen. Sollte ein Austausch des Sensors erforderlich sein, so wird das Anzeige- und Bedienmodul in das Austauschgerät gesteckt und die Daten ebenfalls im Menüpunkt "Sensordaten kopieren" in den Sensor geschrieben. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 40 : In Betrieb Nehmen Mit Pactware

    Die weitere Inbetriebnahme wird in der Betriebsanleitung "DTM Collection/PACTware" beschrieben, die jeder DTM Collection beiliegt und über das Internet heruntergeladen werden kann. Weiterführen- de Beschreibungen sind in der Online-Hilfe von PACTware und den DTMs enthalten. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 41 : Sicherung Der Parametrierdaten

    Messwert- und Echokurven enthalten. Weiterhin ist hier ein Tank- kalkulationsprogramm sowie ein Multiviewer zur Anzeige und Analyse der gespeicherten Messwert- und Echokurven verfügbar. Die Standardversion kann auf www.vega.com/downloads und "Soft- ware" heruntergeladen werden. Die Vollversion erhalten Sie auf einer CD über Ihre zuständige Vertretung.
  • Seite 42 : In Betrieb Nehmen Mit Anderen Systemen

    Für das Gerät stehen Gerätebeschreibungen als Enhanced Device Description (EDD) für DD-Bedienprogramme wie z. B. AMS™ und PDM zur Verfügung. Die Dateien können auf www.vega.com/downloads und "Software" heruntergeladen werden. Field Communicator 375, 475 Für das Gerät stehen Gerätebeschreibungen als EDD zur Parametrie- rung mit dem Field Communicator 375 bzw.
  • Seite 43 : Diagnose, Asset Management Und Service

    Ereignistyp, Ereignisbeschreibung und Wert. Ereignistypen sind z. B.: • Änderung eines Parameters • Ein- und Ausschaltzeitpunkte • Statusmeldungen (nach NE 107) • Fehlermeldungen (nach NE 107) Über einen PC mit PACTware/DTM bzw. das Leitsystem mit EDD werden die Daten ausgelesen. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 44 : Asset-Management-Funktion

    Messwert ist noch gültig. Gerät zur Wartung einplanen, da Ausfall in absehbarer Zeit zu erwarten ist (z. B. durch Anhaftungen). Diese Statusmeldung ist per Default inaktiv. Eine Aktivierung durch den Anwender über PACTware/DTM oder EDD ist möglich. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 45 – Gerät mit höherem Tempe- raturbereich einsetzen F260 – Fehler in der im Werk durch- – Elektronik austauschen geführten Kalibrierung – Gerät zur Reparatur ein- Fehler in der – Fehler im EEPROM senden Kalibrierung VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 46 Die folgende Tabelle zeigt die Fehlercodes und Textmeldungen in der Statusmeldung "Maintenance" und gibt Hinweise zu Ursache und Beseitigung. Code Ursache Beseitigung Textmeldung M500 – Gespeicherter Ausliefe- – Gerät zur Reparatur ein- rungszustand ist fehlerhaft senden Fehler im Auslieferungs- zustand VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 47 : Störungen Beseitigen

    Messbereich an. Die folgende Tabelle beschreibt mögliche Fehler im Stromsignal und hilft bei der Beseitigung: Fehler Ursache Beseitigung 4 … 20 mA-Signal – Schwankungen – Dämpfung je nach Gerät über das nicht stabil der Messgröße Anzeige- und Bedienmodul bzw. PACTware/DTM einstellen VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 48 : Elektronikeinsatz Tauschen

    24 Stunden Service- Sollten diese Maßnahmen dennoch zu keinem Ergebnis führen, Hotline rufen Sie in dringenden Fällen die VEGA Service-Hotline an unter Tel. +49 1805 858550. Die Hotline steht Ihnen auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Seite 49 : Vorgehen Im Reparaturfall

    Detallierte Informationen finden Sie auf www.vega.com/downloads und "Zulassungen". Vorgehen im Reparaturfall Ein Reparaturformular sowie detallierte Informationen zur Vorgehens- weise finden Sie auf www.vega.com/downloads und "Formulare und Zertifikate". Sie helfen uns damit, die Reparatur schnell und ohne Rückfragen durchzuführen. Sollte eine Reparatur erforderlich sein, gehen Sie folgendermaßen vor: •...
  • Seite 50 : Ausbauen

    EG und den entsprechenden nationalen Gesetzen. Führen Sie das Gerät direkt einem spezialisierten Recyclingbetrieb zu und nutzen Sie dafür nicht die kommunalen Sammelstellen. Diese dürfen nur für privat genutzte Produkte gemäß WEEE-Richtlinie genutzt werden. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 51 : Anhang

    Gesamtgewicht VEGABAR 81 ca. 0,8 … 8 kg (1.764 … 17.64 lbs), je nach Prozessan- schluss und Gehäuse Eingangsgröße - Piezoresistive-/DMS-Messzelle Abgleich Einstellbereich des Min.-/Max.-Abgleichs bezogen auf den Nennmessbereich: Ʋ Prozentwert -10 … 110 % VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 52 0 … 25 bar/0 … 2500 kPa 50 bar/+5000 kPa 0 bar abs. 0 … 40 bar/0 … 4000 kPa 80 bar/8000 kPa 0 bar abs. Nennmessbereiche und Überlastbarkeit in psi Werte kleiner als -1 bar können nicht eingestellt werden. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 53 45 … 75 % Ʋ Luftdruck 860 … 1060 mbar/86 … 106 kPa (12.5 … 15.4 psi) Kennlinienbestimmung Grenzpunkteinstellung nach IEC 61298-2 Kennliniencharakteristik Linear Referenzeinbaulage stehend, Messmembran zeigt nach unten Einfluss der Einbaulage abhängig von der Druckmittlerausführung VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 54 Sie dienen nur zur Abschätzung. Die tatsächlichen Werte hängen von Durchmesser, Werkstoff und Stärke der Membran sowie von der Druckmittlerflüssigkeit ab. Sie stehen auf Anfrage zur Verfü- gung. Temperaturkoeffizient des Druckmittlers in mbar/10 K bei VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 55 -90 … +180 °C (- -90 … +80 °C (- -90 … +60 °C (- 130 … +356 °F 130 … +176 °F) 130 … +140 °F) Je nach eingesetztem Druckmittler können sich auch höhere Werte ergeben. VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 56 Stecker M12 x 1, nach ISO 4400, Harting HAN, 7/8" FF Ʋ Anzeigestromkreis Stecker M12 x 1 Aderquerschnitt (Federkraftklemmen) Ʋ Massiver Draht, Litze 0,2 … 2,5 mm² (AWG 24 … 14) Ʋ Litze mit Aderendhülse 0,2 … 1,5 mm² (AWG 24 … 16) VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 57 Betriebsdauer in Betriebsart 4 (Sensor > 60 h dauernd ein) bei vollem Akku Temperaturbereich Ʋ Akku laden 0 … +45° C (+32 … +167 °F) Ʋ Akkubetrieb -20 … +60° C (-4 … +140 °F) Temperaturderating Akkukapazität VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 58 : Maße

    Geräte mit Zulassungen können je nach Ausführung abweichende technische Daten haben. Bei diesen Geräten sind deshalb die zugehörigen Zulassungsdokumente zu beachten. Diese sind im Gerätelieferumfang enthalten oder können auf www.vega.com und "VEGA Tools" sowie auf www.vega.com/downloads und "Zulassungen" heruntergeladen werden.
  • Seite 59 11 Anhang Gehäuse ~ 87 mm ~ 84 mm (3.43") ø 84 mm (3.31") ø 79 mm (3.31") (3.11") M16x1,5 M16x1,5 M20x1,5/ M20x1,5/ ½ NPT ½ NPT Abb. 22: Maße Gehäuse - mit eingebautem Anzeige- und Bedienmodul vergrößert sich die Gehäusehöhe um 9 mm/0.35 in Kunststoffgehäuse Aluminium-/Edelstahlgehäuse VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 60 Externes Gehäuse bei IP 68-Ausführung 82 mm (3.23") 41,6 mm (1.64") 110 mm x 90 mm 41,6 mm (4.33" x 3.54") (1.64") ~ 66 mm (2.60") 110 mm x 90 mm (4.33" x 3.54") Abb. 23: IP 68-Ausführung mit externem Gehäuse - Kunststoffausführung Kabelabgang seitlich Kabelabgang axial VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 61 GE > 105° C SW 41 mm SW 55 mm (1.61") (2.17") G1 1/2 ø 39 mm ø 60 mm (1.54") (2.36") Abb. 24: VEGABAR 81, Gewindeanschluss GE G½ (ISO 228-1), >105 °C mit Temperaturadapter GK G¾ (DIN 3852-E) GL G1 A (DIN 3852-E) GN G1½ (DIN 3852-A) VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 62 5.04" 6…100 3.35" 1.69" 2.36" Rd58x " 5.51" 1.26" 6…100 3.74" 2.15" 2.36" Rd78x " 6.14" 1.97" RD28x " RD44x " inch RD28x " 4.09" 0.39" RD44x " 4.09" 0.79" Abb. 25: VEGABAR 81, Rohrdruckmittler Rohrdruckmittler zum Einbau zwischen Flansche Rohrdruckmittler nach DIN 11851 Rohrdruckmittler nach DIN 11864-1 VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 63 11 Anhang VEGABAR 81, Flanschanschluss, Maße in mm 4 x ø14 4 x ø14 4 x ø18 4 x ø18 4 x ø18 4 x ø18 48,3 4 x ø18 48,3 4 x ø18 48,3 8 x ø18 8 x ø18 8 x ø18...
  • Seite 64 11 Anhang VEGABAR 81, Flanschanschluss, Maße in inch 4.13" 0.71" 2.95" 4 x ø0.55" 2.28" 0.08" 4.53" 0.71" 3.35" 4 x ø0.55" 2.68" 0.08" 1.26" 5.51" 0.71" 3.94" 4 x ø0.71" 3.07" 0.08" 5.91" 0.71" 4.33" 4 x ø0.71" 3.47"...
  • Seite 65 11 Anhang VEGABAR 81, Flansch- und Zellendruckmittler mit Kapillarleitung ø 10 mm ø 10 mm (0.39") (0.39") ø d2 ø Mb ø Mb ø d4 ø d4 ø k ø D 16..100 16..100 16..100 16..100 inch inch 0.55" 1.26" 4.53" 0.71"...
  • Seite 66 Les lignes de produits VEGA sont globalement protégées par des droits de propriété intellectuel- le. Pour plus d'informations, on pourra se référer au site www.vega.com. VEGA lineas de productos están protegidas por los derechos en el campo de la propiedad indus- trial. Para mayor información revise la pagina web www.vega.com.
  • Seite 67 Stromausgang einstellen 31, 37 Ersatzteile – Zusatzelektronik Akkupack 11 Wartung 43 Fehlercodes 45, 46 Füllstandmessung 17 HART – Adresse 37 Inbetriebnahme – Schnellinbetriebnahme 23 Lagekorrektur 27 Linearisierung 30 Messanordnung – Im offenen Behälter 17 VEGABAR 81 • HART und Akkupack...
  • Seite 68 Die Angaben über Lieferumfang, Anwendung, Einsatz und Betriebsbedingungen der Sensoren und Auswertsysteme entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen vorbehalten © VEGA Grieshaber KG, Schiltach/Germany 2013 VEGA Grieshaber KG Telefon +49 7836 50-0 Am Hohenstein 113 Fax +49 7836 50-201 77761 Schiltach E-Mail: info.de@vega.com...

Kommentare zu diesen Anleitungen

Symbole: 0
Neueste Anmerkung: