Yamaha MAJESTY yp125e Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
BEDIENUNGSANLEITUNG
YP125E
YP180E
5XL-F8199-G3

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Yamaha MAJESTY yp125e

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha MAJESTY yp125e

  • Seite 1 BEDIENUNGSANLEITUNG YP125E YP180E 5XL-F8199-G3...
  • Seite 3 Sie sich und ggf. Ihren Beifahrer vor Unfällen schützen. Wenn Sie die vielen Tips der Bedienungsanleitung nutzen, garantieren wir den bestmöglichen Werterhalt dieses Moto- rrollers. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich an die nächste Yamaha-Fachwerkstatt Ihres Vertrauens.
  • Seite 4 Die Anleitung ist ein permanenter Bestandteil des Motorrollers und sollte daher beim eventuellen Weiterverkauf an den neuen Eigentümer übergeben werden. Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktin- formationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 5 IMPORTANT MANUAL INFORMATION GAUS1171 YP125/YP180 BEDIENUNGSANLEITUNG ©2005 YAMAHA MOTOR ESPAÑA S.A. 1. Auflage, september 2005 Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung von YAMAHA MOTOR ESPAÑA S.A. nicht gestattet. Gedruckt in Spanien.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN..1-1 WICHTIGE FAHR- UND Bowdenzüge prüfen und BEDIENUNGSHINWEISE....5-1 schmieren ........6-16 FAHRZEUGBESCHREIBUNG.....2-1 Anlassen (kalter Motor).....5-1 Haupt- und Seitenständer prüfen Linke Seitenansicht......2-1 Anfahren..........5-2 und schmieren......6-17 Rechte Seitenansicht......2-2 Beschleunigen und Verlangsamen ...5-2 Teleskopgabel prüfen .....6-17 Bedienungselemente und Bremsen..........5-2 Lenkung prüfen.......6-17 Instrumente ........2-3 Einfahrvorschriften......5-3 Radlager prüfen ......6-18 Parken..........5-3...
  • Seite 7: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN GAU10260 NISCHER UMSTÄNDE ERFOR- walten lassen, da Motorrolle- MOTORROLLER SIND EINSPURIGE DERLICH IST. runfälle an Kreuzungen am FAHRZEUGE. SICHERER EINSATZ häufigsten auftreten. UND BETRIEB HÄNGEN VON DEN Sicheres Fahren • Fahren Sie so, daß andere RICHTIGEN FAHRTECHNIKEN, Immer Überprüfungen vor der Autofahrer Sie sehen können.
  • Seite 8 SICHERHEITSINFORMATIONEN allen seinen Kontrollvorrichtun- brett halten, um Kontrolle über Tragen Sie ein Visier oder eine gen gründlich vertraut sind. den Motorroller aufrecht erhal- Schutzbrille. Kommt Wind in Ihre Viele Unfälle wurden durch Fehler ten zu können. ungeschützten Augen könnte des Motorrollerfahrers verur- •...
  • Seite 9 Das Gesamtgewicht von Fahrer, Mit- tabilen Umgang oder langsame rroller vorgenommen und nicht von fahrer, Zubehör und Gepäck darf die Lenkerreaktion bewirken. Yamaha genehmigt worden sind, oder Höchstzuladungsgrenze von 183 kg Zubehör die Entfernung von Originalausstat- (403,5 lb) nicht überschreiten. Inner- Original Yamaha-Zubehörteile wurden...
  • Seite 10 SICHERHEITSINFORMATIONEN Lenkungsweg begrenzt, • Bestimmte Zubehörteile können Den Motor unter keinen Umstän- Bedienung der Kontrollvorrichtun- den Fahrer aus seiner normalen den in geschlossenen Räumen gen behindert oder Lichter oder Fahrposition verdrängen. Diese anlassen oder laufen lassen. Reflektoren verdeckt. inkorrekte Fahrposition Auspuffgase sind giftig und wenn •...
  • Seite 11 SICHERHEITSINFORMATIONEN • Den Motorroller nicht in der Nähe von Zündquellen (z. B. in der Nähe eines Petroleumhei- zers, oder einer offenen Flam- me) parken, da er sonst Feuer fangen könnte. Falls Sie Benzin schlucken, eine Menge an Benzindämpfen einat- men oder Benzin in Ihre Augen gelangt, konsultieren Sie unver- züglich einen Arzt.
  • Seite 12: Fahrzeugbeschreibung

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU10410 Linke Seitenansicht 1. Scheinwerfer (seite 6-20) 4. Hauptständer (seite 6-17) 2. Seitenständer (seite 3-9) 5. Luftfiltereinsatz (seite 6-11) 3. Riement riebgenäuse-Filtereinsatz (seite 6-11) 6. Tankverschluß (seite 3-6)
  • Seite 13: Rechte Seitenansicht

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU10420 Rechte Seitenansicht 7. Haltegriff 11. Ablagefach (seite 3-8) 8. Federvorspannring (seite 3-8) 12. Batterie/Sicherungen (seite 6-18) 9. Sitzbank (seite 3-7) 13. Künlflüssigkeits-Ausgleichsbehälter (seite 6-10) 10. Meßstab (Motoröl) (seite 6-7) 14. Kühler...
  • Seite 14: Bedienungselemente Und Instrumente

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU10430 Bedienungselemente und Instrumente 15. Handbremshebel (Hinterradbremse) (seite 3-6) 22. Handbremshebel (Vorderradbremse) (seite 3-6) 16. Lenkerarmatur links (seite 3-5) 23. Lenkerarmatur rechts (seite 3-5) 17. Geschwindgkeitsmesser (seite 3-3) 24. Batteriespannungs (seite 3-4) 18. Blinker-kontro lleuchten (seite 3-1) 25. Kilometerzänler/Digitaluhr (seite 3-4) 19.
  • Seite 15: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU10450 GAUM1020 GWA10060 “ ” s WARNUNG Zündschloß Die Kühlflüssigkeitstemperatur-Warn- Den Zündschlüssel niemals auf leuchte sollte normalerweise aufleuch- “OFF” oder “LOCK” stellen, wäh- ten, wenn der Zündschlüssel auf “h” rend das Fahrzeug in Bewegung gestellt wird. (Siehe Seite 3-2.) ist, andernfalls wird das elektrische System ausgeschaltet und kann zu GAU10700...
  • Seite 16 GAU11390 Ölwechsel-Intervallanzeige “ ” 2. Leuchtet die Warnleuchte nicht 1. Den Motorstoppschalter auf “h” auf, den Stromkreis von einer und den Zündschlüssel auf “ON” Yamaha-Fachwerkstatt prüfen stellen. lassen. 2. Prüfen, ob die Ölwechsel-Inter- GCA10020 vallanzeige einige Sekunden lang ACHTUNG aufleuchtet und dann erlischt.
  • Seite 17: Tachometer

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU11660 meter = Tageskilometerzähler) um. 3. Die gegenwärtige Betriebsart Tachometer Um den Tageskilometerzähler zurück- erscheint im Display: “CONT” zustellen, “TRIP” -Modus eingeben (continental) für Kilometer und und den “TRIP”-Knopf mindestens “EnGL” (English) für Meilen. eine Sekunde lang gedrückt halten. 4.
  • Seite 18: Batteriespannungs-/Tankanzeige

    Minutenziffer einzuste- sich für mehr Informationen an einen llen. HINWEIS: Yamaha-Vertragshändler. 8. Den Rückstellknopf zwei Sekun- Falls die Batteriespannung auf 10 V den lang drücken, um die Uhr zu sinkt, die Batterie von einer Yamaha- starten. Fachwerkstatt prüfen lassen.
  • Seite 19: Lenkerarmaturen

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12343 GAU12460 GAU12763 Blinkerschalter “ ” Warnblinkschalter “ ” Lenkerarmaturen Vor dem Rechtsabbiegen den Schal- ter nach “ ” drücken. Vor dem Link- sabbiegen den Schalter nach “ ” • drücken. Sobald der Schalter losge- lassen wird, kehrt er in seine Mittelste- llung zurück.
  • Seite 20: Handbremshebel (Vorderradbremse)3

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12900 GAU12950 GAUS1040 Handbremshebel Handbremshebel Tankverschluß (Vorderradbremse) (Hinterradbremse) 1. Markierungen 2. Tankverschluß-Abdeckung 1. Handbremshebel (Vorderradbremse) 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) 3. Tankverschluß Der Handbremshebel (Vorderrad- Der Handbremshebel zur Betätigung Tankverschluß öffnen bremse) befindet sich auf der rechten der Hinterradbremse befindet sich auf 1.
  • Seite 21: Kraftstoff

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION 2. Den Schlüssel im Gegenuhrzei- GWA10880 GAU13890 s WARNUNG Sitzbank gersinn drehen und dann abzie- Den Tank niemals überfüllen, hen. anderenfalls kann durch Wär- 3. Die Tankverschluß-Abdeckung meausdehnung Kraftstoff am schließen. Tankverschluß austreten. GAU13220 Unter keinen Umständen Kraftstoff...
  • Seite 22: Ablagefach

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU14400 GAU14540 GAU14880 Ablagefach Ablagefach Federbeine einstellen 1. Shock-absorber pre-tensioned strut Ablagefach öffnen 1. Schloß 2. Ablagefach Den Schlüssel in das Schloß stecken, Jedes Federbein ist mit einem Eins- im Uhrzeigersinn drehen und dann tellring für die Federvorspannung daran ziehen, um den Ablagefach- ausgerüstet.
  • Seite 23: Seitenständer

    Bodenberührung ablenken und so tandteil des Zündunterbrechungs- und HINWEIS: zum Verlust der Kontrolle über das Anlaßsperrschalter-Systems, der die Die jeweilige Kerbe im Federvorspan- Fahrzeug führen. Yamaha hat den Zündung in bestimmten Situationen nungs-Einstellring muß Seitenständer mit einem Zündun- unterbricht. (Zur Erklärung des Zün- Gegenmarkierung am Stoßdämpfer...
  • Seite 24: Seitenständerschalter Prüfen

    Die Funktion des Seitenständerschal- ters anhand der folgenden Informatio- nen prüfen. GWA10260 s WARNUNG Das Fahrzeug für diese Kontro- lle auf den Hauptständer ste- llen. Falls eine Fehlfunktion auftritt, das Fahrzeug vor der nächsten Fahrt von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen lassen. 3-10...
  • Seite 25: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN GAU15591 GWA11150 Gemäß der Straßenverkehrsordnung s WARNUNG ist jeder Fahrer für den Zustand sei- Falls im Verlauf der “Routinekon- nes Fahrzeuges selbst verantwortlich. trolle vor Fahrtbeginn” irgendwel- Schon nach kurzer Standzeit können che Funktionsstörungen festges- sich z. B. durch äußere Einflüsse tellt werden, die Ursache unbedingt wesentliche Eigenschaften...
  • Seite 26: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    3-2, 6-10 Stand hinzufügen. • Kühlsystem auf Lecks kontrollieren. • Funktion prüfen. • Falls weich oder schwammig, das Hydrauliksystem von einer Yamaha-Fachwerkstatt entlüften lassen. • Die Bremsbeläge auf Verschleiß kontrollieren. Vorderradbremse • Ersetzen, falls nötig. 3-6, 5-2 • Den Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter prüfen.
  • Seite 27 • Sicherstellen, daß er reibungslos funktioniert. • Seilzugspiel kontrollieren. 5-2, 6-12 Gasdrehgriff • Ggf. das Seilzugspiel von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Auf Beschädigung kontrollieren. • Den Zustand der Reifen und die Profiltiefe prüfen.
  • Seite 28: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Wenden Sie sich Sie den Motor pro Anlaßversuch nicht bezüglich Steuerungsvorrich- länger als 10 Sekunden durch. tungen oder Funktionen, die Sie nicht gründlich verstehen, GCA11040 an eine Yamaha-Fachwerks- ACHTUNG tatt. GCA10250 Zur Schonung des Motors niemals ACHTUNG Motor unter...
  • Seite 29: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16760 4. Den Verkehr beobachten und, GAU16791 Anfahren Bremsen wenn die Fahrbahn frei ist, den Gasdrehgriff (rechts) langsam öff- nen und losfahren. 5. Den Blinker ausschalten. GAU16780 Beschleunigen und Verlangsamen 1. Anfahren 1. Den Gasdrehgriff ganz schließen. 2.
  • Seite 30: Einfahrvorschriften

    Gasdrehgriff vermeiden. Einfahrzeit das Fahrzeug sofort von Bedenken Sie immer, daß das Nach jeweils einer Stunde Fahrzeit einer Yamaha-Fachwerkstatt über- Bremsen auf naßen Straßen den Motor abstellen und eine Abkühl- prüfen lassen. viel schwieriger ist. zeit von fünf bis zehn Minuten einle- Da Bremsen bei Bergabfahrten gen.
  • Seite 31: Regelmässige Wartung Und Kleinere Reparaturen

    Werkzeug wie ten Inspektionspunkte, Einstellungen schnelles Verschleißen des Motors z. B. einen Drehmomentschlüssel. und Schmierstellen angegeben und zu vermeiden. Ihre Yamaha-Fach- erläutert. HINWEIS: werkstatt berät Sie gerne über die Die in der Tabelle empfohlenen Zei- Falls das für die Wartung notwendige angemessenen Wartungsintervalle.
  • Seite 32: Wartungsintervalle Und Schmierdienst

    Kilometern, durchgeführt wird. Ab 50000 km sind die Wartungsintervalle alle 10000 km zu wiederholen. Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähig- keiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. STAND DES KILOMETERZÄHLERS JAHRES-...
  • Seite 33 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN STAND DES KILOMETERZÄHLERS JAHRES- (x 1000 Km) KON- TROLLE PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT • Das Fahrzeug auf ordnungsgemäßen Betrieb, √ √ √ √ √ √ Vorderradbremse Flüssigkeitsstand und auf Lecks überprüfen. • Scheibenbremsbeläge ersetzen. Bei Abnutzung bis zum Grenzwert •...
  • Seite 34 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN STAND DES KILOMETERZÄHLERS JAHRES- (x 1000 Km) KON- TROLLE PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT • Den Kühlflüssigkeitsstand kontrollieren und das √ √ √ √ √ 21 * Kühlsystem Fahrzeug auf Kühlflüssigkeitslecks prüfen. Wechseln. Alle 3 Jahre •...
  • Seite 35: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU18711 GAU18790 GAU19210 Verkleidungsteil B Abdeckung B Verkleidungsteile und Abdeckungen abnehmen und montieren Verkleidungsteil A 1. Abdeckung 1. Abdeckungen 2. Schraube (x1) 2. Schraube (x4) Verkleidungsteil abnehmen Abdeckung abnehmen Die Schrauben entfernen und das Die Abdeckung losschrauben und Verkleidungsteil abnehmen.
  • Seite 36: Zündkerze Prüfen

    Die Zündkerze ist ein wichtiger Bes- tandteil Motors sollte regelmäßig kontrolliert werden, vor- 1. Zündkerzen-Elktrodenabstand zugsweise durch eine Yamaha-Fach- HINWEIS: werkstatt. Da Verbrennungswärme und Steht beim Einbau einer Zündkerze Ablagerungen die Funktionstüchtigkeit der Kerze im Laufe der Zeit vermindern, kein Drehmomentschlüssel zur Verfü- muß...
  • Seite 37: Motoröl

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAUS1241 2. Den Motor anlassen, einige Motoröl wechseln Motoröl Minuten lang warm laufen lassen und dann abstellen. 3. Einige Minuten warten, damit sich das öl setzen kann. Dann Einfüllschraubverschluss herausdrehen, den Messstab abwischen, in die Einfüllöffnung zurückstecken (ohne ihn hinein- zuschrauben) und dann wieder herausziehen, um den ölstand zu...
  • Seite 38 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN 7. Die vorgeschriebene Menge des Ölwechsel-Intervallanzeige empfohlenen öls einfüllen und zurückstellen dann den Einfüllschraubversch- 1. Den “TRIP”-Knopf MAXIMAL drei luss fest zudrehen. Sekunden lang gedrückt halten. Während “TRIP”-Knopf Empfohlene ölsorte: gedrückt wird, den Zündschlüs- Siehe Seite 8-1. Füllmenge für den ölwechsel: sel auf “f”...
  • Seite 39: Achsantriebsöl

    HINWEIS: den. Treten Lecks auf, das Fahrzeug 22 Nm (2,2 m•kgf, 15,91 ft•lbf) Der Achsantriebsölstand sollte einer Yamaha-Fachwerkstatt bei kaltem Motor geprüft werden. überprüfen und reparieren lassen. Achsantriebsöl wechseln Sicherstellen, daß das Fahrzeug Außerdem muß in den vorgeschriebe- 1. Ein Ölauffanggefäß unter das bei der Kontrolle des Ölstands...
  • Seite 40: Kühlflüssigkeit

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU20070 HINWEIS: Anzugsdrehmoment: Kühlflüssigkeit Da der Stand der Kühlflüssigkeit Achsantriebsöl-Ablaßschraube: sich mit der Motortemperatur 22 Nm (2,2 m•kgf, 15,91 ft•lbf) verändert, sollte er bei kaltem Motor geprüft werden. 4. Achsantriebsöl der empfohlenen Sicherstellen, daß das Fahrzeug Sorte bis zum Rand der Ein- bei der Kontrolle des Kühlmittels- füllöffnung einfüllen.
  • Seite 41: Luftfilter Und Luftfiltereinsätze Des Keilriemengehäuses

    Frontver- wie möglich den Frostschutz- kleidung abschrauben. mittelgehalt der Kühlflüssigkeit 4. Den Ausgleichsbehälterdeckel von einer Yamaha-Fachwerks- öffnen und Kühlflüssigkeit bis zur tatt überprüfen lassen, da die Maximalstand-Markierung auffü- Frostschutzwirkung verringert llen. wird. 5. Den Ausgleichsbehälterdeckel...
  • Seite 42: Vergaser Einstellen

    Der Motor sollte niemals ohne 3. Riementriebgehäuse-Filter betragen. Das Gaszugspiel am Dreh- die Filtereinsätze betrieben griff regelmäßig prüfen und ggf. von werden, andernfalls könnten 1. Den Riementrieb-Gehäusefilter- einer Yamaha-Fachwerkstatt einste- der/die Kolben und/oder deckel abschrauben. llen lassen. der/die Zylinder übermäßig 2.
  • Seite 43: Reifen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU21540 Gepäck und Zubehör, das für DAS MOTORRAD NIEMALS Reifen dieses Modell genehmigt wur- ÜBERLADEN! Überladen des de, angepasst werden. Motorrads beeinträchtigt nicht nur Fahrverhalten und Sicher- Reifenluftdruck (gemessen bei kal- heit, sondern kann auch Rei- ten Reifen): fenschäden und Unfälle zur Bis 90 kg (198 lb):...
  • Seite 44 2. Reifenflanke zeugkontrolle führen. Ausschließlich die nachfolgenden Den Austausch von Bauteilen an Reifen sind nach zahlreichen Tests Vor jeder Fahrt die Reifen prüfen. Bei von der Yamaha Motor España, Rädern und Bremsanlage, sowie unzureichender Profiltiefe, Nägeln S.A. freigegeben worden. Reifenwechsel, grundsätzlich oder Glassplittern in der Lauffläche,...
  • Seite 45: Handbremshebel-Spiel Einstellen

    Defekt im Bremssystem 0,5 mm (0,02 in), die Bremsbeläge im ein Leck im Bremssystem vorhanden hinweisen. Das Motorrad nicht Satz von einer Yamaha-Fachwerkstatt ist. Ist der Bremsflüssigkeitsstand nie- benutzen, bis das Bremssystem austauschen lassen. drig, sicherstellen daß die Bremsbelä- von einer Yamaha-Fachwerkstatt ge auf Verschleiß...
  • Seite 46: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Bremsfunktion beeinträchtigen. Die Bremsflüssigkeit sollte in den emp- Empfohlenes Schmiermittel: fohlenen Abständen gemäß Wartungs- Empfohlene Bremsflüssigkeit: Motoröl DOT 4 und Schmiertabelle von einer Yamaha- Fachwerkstatt gewechselt werden. Ausschließlich Bremsflüssigkeit GWA10720 Außerdem sollte der Bremsschlauch gleicher Marke und gleichen Typs s WARNUNG alle vier Jahre oder bei Beschädigung...
  • Seite 47: Haupt- Und Seitenständer Prüfen Und Schmieren

    WARNUNG 1. Das Fahrzeug auf einem ebenen Falls Haupt- oder Seitenständer Untergrund abstellen und in klemmen, diese von einer Yamaha- gerader Stellung halten. Fachwerkstatt instand setzen las- 2. Bei kräftig gezogenem Hand- sen. bremshebel die Gabel durch star- ken Druck auf den Lenker mehr- mals einfedern und prüfen, ob sie...
  • Seite 48: Radlager Prüfen

    (Siehe Seite 6-5.) in Fahrtrichtung hin und her zu 3. Den Säurestand in der Batterie bewegen. Ist dabei Spiel spürbar, prüfen. die Lenkung von einer Yamaha- HINWEIS: Fachwerkstatt überprüfen und Der Säurestand muß sich zwischen instand setzen lassen. der Minimal- und Maximalstandmar- 1.
  • Seite 49 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GWA10770 Die Batterie erzeugt explosives 6. Die Abdeckung montieren. s WARNUNG Wasserstoffgas (Knallgas). Batterie lagern Die Batterie enthält giftige Sch- Daher Funken, offene Flam- 1. Wird das Fahrzeug über einen wefelsäure, die schwere Verät- men, brennende Zigaretten Monat lang nicht benutzt, die zungen hervorrufen...
  • Seite 50: Sicherung Wechseln

    3. Eine neue Lampe in die Fassung neben dem Batteriegehäuse. 4. Falls die neue Sicherung sofort einsetzen. Die Sicherung, falls sie durchgebrannt wieder durchbrennt, die elektris- 4. Die Abdeckung festschrauben. ist, folgendermaßen erneuern. che Anlage von einer Yamaha- Fachwerkstatt überprüfen lassen. 6-20...
  • Seite 51: Kennzeichenleuchten-Lampe Auswechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN 5. Den Scheinwerfer ggf. von einer 1. Die Blinker-Streuscheibe vorn GAU24310 Kennzeichenleuchten-Lampe Yamaha-Fachwerkstatt einstellen abschrauben. auswechseln lassen. 2. Die defekte Lampe hineindrüc- Lampe des vorderen Blinkers ken und im Gegenuhrzeigersinn 1. Die vordere Abdeckung absch- herausdrehen.
  • Seite 52: Ersetzen Der Rücklicht-/ Bremslichtlampe Oder Einer Lampe Des Hinteren Blinkers

    Ersatzteile ande- hineindrücken und dann im Uhr- rer Hersteller mögen zwar so ausse- zeigersinn festdrehen. hen wie Yamaha-Teile, bieten aber nur 4. Die Streuscheibe festschrauben. selten die gleiche Qualität und Lebensdauer, was erhöhte Reparatur- kosten zur Folge hat.
  • Seite 53: Fehlersuchdiagramm

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU25962 Fehlersuchdiagramm GWA10840 s WARNUNG Bei Prüf- und Reparaturarbeiten am Kraftstoffsystem Funken und offene Flammen fernhalten und auf keinen Fall rauchen. 6-23...
  • Seite 54: Pflege Und Stillegung Des Motorrollers

    PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS GAU26090 Motoröl verunreinigt sind, einen ser verwenden, um Plastikteile Pflege Kaltreiniger mit dem Pinsel auf- zu reinigen. Während die offene Bauweise einer- tragen, aber niemals Kaltreiniger Niemals scharfe Chemikalien seits die attraktive Technologie sichtbar auf Dichtungen und Radachsen für Plastikteile verwenden.
  • Seite 55 PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS ger oder harten Schwämme Nach Fahrten im Regen, auf Straßen, Nach der Reinigung verwenden, da sie Teile abs- die mit Salz bestreut wurden oder in 1. Den Roller mit einem Leder oder tumpfen oder verkratzen wer- Küstennähe einem saugfähigen Tuch trocken- den.
  • Seite 56: Abstellen

    WARNUNG meiden. HINWEIS: Sicherstellen, daß sich weder Produktempfehlungen erhalten Sie Stillegung Öl noch Wachs auf den Brem- bei Ihrem Yamaha-Händler. Möchten Sie Ihren Motorroller mehre- oder Reifen befindet. re Monate stillegen, sollten folgende Gegebenenfalls Bremsschei- Schutzvorkehrungen getroffen wer- GAU26300 ben und -beläge mit Aceton...
  • Seite 57 PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS 4. Zum Schutz des Zylinders, der GWA10950 8. Die Batterie ausbauen s WARNUNG Kolbenringe, etc. vor Korrosion vollständig aufladen. Die Batterie Um Verletzung oder Schäden durch die folgenden Schritte ausführen: an einem kühlen, trockenen Ort Funken vorzubeugen, müssen die a.
  • Seite 58: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen Startsystem Zündkerze(n) Elektrostarter Gesamtlänge Hersteller/Modell Schmiersystem 2030 m NGK/CR8E Naßsumpfschmierung Gesamtbreite Zündkerzen-Elektrodenabstand Motoröl 745 mm 0.7-0.8 mm Gesamthöhe Sorte (Viskosität) Kupplung 1285 mm SAE10W30 oder SAE10W40 Sorte SE Kupplungsbauart Sitzhöhe Motoröl-Füllmenge Fliehkraft-Automatik-Trockenkupplung 774 mm Regelmäßiger Ölwechsel Kraftübertragung Radstand 1.30 L Primäruntersetzungsgetriebe...
  • Seite 59 TECHNISCHE DATEN Hersteller/Typ Vorderradbremse Batterie MICHELIN Bauart CHENG SHIN Einzelscheibenbremse CB7L-B2 PIRELLI Betätigung Spannung, Kapazität Hinterreifen Handbedienung (rechts) 12 V, 8 Ah Ausführung Empfohlene Flüssigkeit Lampenspannung (Watt X Anzahl) Schlauchlos-Reifen DOT 4 Scheinwerfer Dimension Hinterradbremse 12 V, 35 W / 35 W x 2 130/70-12 51L Bauart Rücklicht/Bremslicht...
  • Seite 60: Kundeninformation

    KUNDENINFORMATION GAU26351 GAU26381 GAU26410 Schlüssel-Identifizierungsnummer Fahrgestellnummer Identifizierungsnummern Bitte übertragen Sie die Schlüssel- und Fahrgestellnummern sowie die Modellcode-Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln sowie bei einer Diebstahl- meldung benötigt werden. SCHLÜSSEL-IDENTIFIZIERUNGS- NUMMER: 1.
  • Seite 61 KUNDENINFORMATION GAU26490 Modellcode-Plakette 1. Modellcode-Information Die Modellcode-Plakette ist an der Sitzbank-Unterseite angebracht. (Sie- he Seite 3-7.) Übertragen Sie Informa- tionen auf dieser Plakette in die vorge- sehenen Felder. Diese Informationen benötigen Sie zur Ersatzteil-Beste- llung bei Ihrem Yamaha-Händler.
  • Seite 62 INHALT Haupt- und Seitenständer prüfen und Sitzbank .............3-7 schmieren ..........6-17 Ablagefach ..........3-8 Abstellen ............7-3 Tachometer ..........3-3 Achsantriebsöl ...........6-9 Identifizierungsnummern......9-1 Tankverschluß ..........3-6 Anfahren.............5-2 Teleskopgabel prüfen.......6-17 Anlassen (kalter Motor) ......5-1 Kennzeichenleuchten-Lampe auswechseln ..........6-21 Uhr .............3-4 Batterie.............6-18 Kontrolleuchten ..........3-1 Batteriespannungs-/Tankanzeige....3-4 Kraftstoff ............3-7 Vergaser einstellen ........6-12 Bedienungselemente und Instrumente ..2-3 Kühlflüssigkeit ..........6-10 Verkleidungsteile und Abdeckungen...
  • Seite 64 YAMAHA MOTOR ESPAÑA, S.A. PRINTED IN SPAIN 2005.9-Bengar Gràfiques, S.L.

Diese Anleitung auch für:

Majesty yp180e

Inhaltsverzeichnis