Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Levelflex FMP51 Kurzanleitung

Geführtes füllstand-radar
Vorschau ausblenden

Werbung

Analyse
Kurzanleitung
Levelflex FMP51, FMP52, FMP54
Geführtes Füllstand-Radar
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die zum Lieferumfang ge-
hörende Betriebsanleitung.
Ausführliche Informationen entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weite-
ren Dokumentationen auf der mitgelieferten CD-ROM oder unter "www.end-
ress.com/deviceviewer".
KA01107F/00/DE/02.12
71206447

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Levelflex FMP51

  • Seite 1 Analyse Kurzanleitung Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Geführtes Füllstand-Radar Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die zum Lieferumfang ge- hörende Betriebsanleitung. Ausführliche Informationen entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weite- ren Dokumentationen auf der mitgelieferten CD-ROM oder unter "www.end- ress.com/deviceviewer".
  • Seite 2 Inhaltsverzeichnis Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise zum Dokument ......3 1.1 Darstellungskonventionen .
  • Seite 3 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Wichtige Hinweise zum Dokument 10 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) ........
  • Seite 4 Wichtige Hinweise zum Dokument Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Symbol Bedeutung Schutzleiteranschluss Eine Klemme, die geerdet werden muss, bevor andere Anschlüsse hergestellt werden dürfen. A0011199 Äquipotenzialanschluss Ein Anschluss, der mit dem Erdungssystem der Anlage verbunden werden muss: Dies kann z.B. eine Potenzialausgleichsleitung oder ein sternförmiges Erdungssystem sein, je nach nationaler bzw.
  • Seite 5 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Grundlegende Sicherheitshinweise 1.1.5 Symbole in Grafiken Symbol Bedeutung 1, 2, 3 ... Positionsnummern Handlungsschritte … A, B, C, ... Ansichten A-A, B-B, C-C, ... Schnitte Explosionsgefährdeter Bereich Kennzeichnet den explosionsgefährdeten Bereich. A0011187 Sicherer Bereich (nicht explosionsgefährdeter Bereich) Kennzeichnet den nicht explosionsgefährdeten Bereich.
  • Seite 6 Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus unsachgemäßer oder nicht bestimmungsgemä- ßer Verwendung entstehen. Klärung bei Grenzfällen: Bei speziellen Messstoffen und Medien für die Reinigung: Endress+Hauser ist bei der ► Abklärung der Korrosionsbeständigkeit messstoffberührender Materialien behilflich, über- nimmt aber keine Garantie oder Haftung.
  • Seite 7 Werk in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlas- sen. Es erfüllt die allgemeinen Sicherheitsanforderungen und gesetzlichen Anforderungen. Zudem ist es konform zu den EG-Richtlinien, die in der gerätespezifischen EG-Konformitätserklärung aufgelistet sind. Mit der Anbringung des CE-Zeichens bestätigt Endress+Hauser diesen Sach- verhalt. Produktbeschreibung Kompaktgerät Levelflex...
  • Seite 8 Produktbeschreibung Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektronikgehäuse A0012422 Aufbau des Elektronikgehäuses å 2 Elektronikraumdeckel Anzeigemodul Hauptelektronikmodul Kabelverschraubungen (1 oder 2, je nach Geräteausführung) Typenschild I/O-Elektronikmodul Anschlussklemmen (steckbare Federkraftklemmen) Anschlussraumdeckel Erdungsklemme Endress+Hauser...
  • Seite 9 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Warenannahme und Produktidentifizierung Warenannahme und Produktidentifizierung Warenannahme DELIVERY NOTE 1 = 2 A0013696 A0016870 A0013921 A0013922 A0013696 Endress+Hauser...
  • Seite 10 DELIVERY NOTE A0013696 A0014038 A0013696 A0014037 Wenn eine dieser Bedingungen nicht zutrifft: Wenden Sie sich an Ihre Endress+Hauser- Vertriebsstelle. Produktidentifizierung Folgende Möglichkeiten stehen zur Identifizierung des Messgeräts zur Verfügung: • Typenschildangaben • Bestellcode (Order code) mit Aufschlüsselung der Gerätemerkmale auf dem Lieferschein •...
  • Seite 11 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Lagerung, Transport Order code: Ser. no.: Ext. ord. cd.: A0014103 Beispiel für ein Typenschild å 3 Bestellcode (Order code) Seriennummer (Ser. no.) Erweiterter Bestellcode (Ext. ord. cd.) Auf dem Typenschild werden bis zu 33 Stellen des Erweiterten Bestellcodes angegeben.
  • Seite 12 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 A0013920 Montage Geeignete Montageposition A0012606 Endress+Hauser...
  • Seite 13 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage 6.1.1 Montageabstände • Abstand (A) von Seil- und Stabsonden zur Behälterwand: – bei glatten metallischen Wänden: > 50 mm (2 in) – bei Kunststoffwänden: > 300 mm (12 in) zu metallischen Teilen außerhalb des Behälters –...
  • Seite 14 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 6.2.1 Einschraubgewinde A0015121 Montage mit Einschraubgewinde; bündig mit der Behälterdecke å 4 Dichtung Das Gewinde sowie die Dichtform entsprechen der DIN 3852 Teil 1, Einschraubzapfen Form Dazu passen folgende Dichtringe: • Für Gewinde G3/4": Nach DIN 7603 mit den Abmessungen 27 x 32 mm •...
  • Seite 15 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Für FMP52: Tellerfedern benutzen, um ein mögliches Setzen der PTFE-Plattierung zwi- schen Tank und Geräteflansch auszugleichen; siehe Abbildung unten. Alternativ: die Befestigungsschrauben abhängig von Prozesstemperatur und -druck in regelmässigen Abständen nachziehen. Empfohlenes Drehmoment: 60…100 Nm (44,3…73,7 lbf ft).
  • Seite 16 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Sonde Max. Stutzenhöhe (= Länge des Zentrierstabs) Ausprägung von Merkmal 060 ("Sonde ") 300 mm 12 inch FMP52 150 mm 6 inch 300 mm 12 inch Stabverlängerung/Zentrierung HMP40 für FMP54 Für FMP54 mit Seilsonden ist die Stabverlängerung/Zentrierung HMP40 als Zubehör erhält- lich .
  • Seite 17 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage A0014199 Stutzenunterkante Ungefähr bündig mit Stutzenunterkante (± 50 mm) Platte Rohr Æ 150 ... 180 mm Stutzendurchmesser Plattenduchtmesser 300 mm (12") 280 mm (11") ³ 400 mm (16") ³ 350 mm (14") Endress+Hauser...
  • Seite 18 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Fixierung der Sonde 6.3.1 Fixierung von Seilsonden A0012609 Durchhang: ³ 10 mm/(1 m Sondenlänge) [0.12 in/(1 ft Sondenlänge)] Zuverlässig geerdete Fixierung Zuverlässig isolierte Fixierung Befestigung im Innengewinde des Sondenendgewichts Befestigungssatz isoliert • Unter folgenden Bedingungen muss das Ende der Seilsonde fixiert werden: wenn anderfalls die Sonde zeitweise die Behälterwand, den Konus, die Einbauten/Verstre-...
  • Seite 19 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage ø a ø b ø<25 (1.0) 3 (0.12) » mm (in) A0012607 Sondenstab, unbeschichtet Hülse, eng gebohrt, damit elektrischer Kontakt zwischen Hülse und Stab gewährleistet ist. Kurzes Metallrohr, z.B. festgeschweißt Sondenstab, beschichtet Kunststoffhülse, z.B. PTFE, PEEK, PPS Kurzes Metallrohr, z.B.
  • Seite 20 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 HINWEIS Schlechte Erdung des Sondenendes kann zu Fehlmessungen führen. Fixierhülse eng bohren, damit guter elektrischer Kontakt zwischen Hülse und Sondenstab ► sichergestellt ist. HINWEIS Schweißen kann das Hauptelektronikmodul beschädigen. Vor dem Anschweißen: Sondenstab erden und Elektronik ausbauen.
  • Seite 21 A0012615 Montage in Schwallrohr Montage in Bypass Zentrierscheibe 3.1 metallische Zentrierscheibe (316L) für Füllstandmessung 3.2 nichtmetallische Zentrierscheibe (PEEK, PFA) für Trennschichtmessung Für Informationen zu Bypasslösungen von Endress+Hauser kontaktieren Sie bitte Ihre Endress+Hauser-Vertriebsstelle. Merkmal 610 - Zubehör montiert Zentrierscheibe Rohr Anwendung Ausprägung...
  • Seite 22 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 • Rohrdurchmesser: > 40 mm (1,6 in) (für Stabsonden). • Der Einbau einer Stabsonde kann bis zu einem Durchmesser von 100 mm erfolgen. Bei grö- ßeren Durchmessern wird der Einsatz einer Koaxsonde empfohlen. • Seitliche Abgänge, Löcher, Schlitze und Schweißnähte - bis maximal 5 mm (0,2 in) nach innen ragend - beeinflussen die Messung nicht.
  • Seite 23 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage 6.4.2 Nichtmetallische Behälter A0012527 Nichtmetallischer Behälter Metallblech oder metallischer Flansch Levelflex mit Seil- oder Stabsonde benötigt zur Messung eine metallische Fläche am Prozess- anschluss. Deswegen: • Ein Gerät mit Metallflansch (Mindestgröße DN50/2") verwenden. • Alternativ: Eine Metallplatte mit mindestens 200 mm (8 in) Durchmesser senkrecht zur Sonde am Prozessanschluss anbringen.
  • Seite 24 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 A0014150 Kunststoff- oder Glasbehälter Metallplatte mit Einschraubmuffe Kein Freiraum zwischen Behälterwand und Sonde! Voraussetzungen • Dielektrizitätskonstante des Mediums: DK > 7. • Nicht-leitfähige Behälterwand. • Maximale Wandstärke (a): – Kunststoff: < 15 mm (0,6 in) –...
  • Seite 25 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Das Gerät bestimmt die Position des Sondenendechos in der Differenzkurve. Deswegen ist der Wert der gemessenen Sondenlänge von der Ausblendungskurve abhängig. Um einen genaueren Wert zu erhalten, empfiehlt es sich, die gemessene Sondenlänge manu- ell anhand der Hüllkurvendarstellung in FieldCare zu bestimmen.
  • Seite 26 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 6.5.2 Gerät vorbereiten Wenn Sie die Sonde kürzen: Tragen Sie die neue Sondenlänge in die Kurzanleitung ein, die sich im Elektronikgehäuse hinter dem Anzeigemodul befindet. A0014241 Kürzen von Stabsonden Stabsonden müssen gekürzt werden, wenn der Abstand zum Behälterboden bzw. Auslaufko- nus kleiner ist als 10 mm (0,4 in).
  • Seite 27 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage 4 / 6 mm 0.16 / 0.25 inch 5/15 Nm A0012453 1. Mit Innensechskantschlüssel SW3 (bei 4-mm-Seil) bzw. SW4 (bei 6-mm-Seil) die 3 Gewindestifte am Seilgewicht lösen. Hinweis: Die Gewindestifte sind zur Sicherung gegen unbeabsichtigtes Lösen mit einer klemmenden Beschichtung versehen, so dass beim Lösen ein erhöhtes Drehmoment aufgebracht werden muss.
  • Seite 28 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Zum Kürzen die Koaxsonde am unteren Ende absägen. 6.5.3 Gerät montieren Geräte mit Einschraubgewinde montieren A0012528 Das Gerät mit dem Einschraubgewinde in eine Muffe oder einen Flansch einschrauben und damit am Prozessbehälter befestigen. • Beim Einschrauben nur am Sechskant drehen: –...
  • Seite 29 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage A0012852 Beim Einführen der Seilsonde in den Behälter Folgendes beachten: • Sondenseil langsam abwickeln und vorsichtig in den Behälter hinunterlassen. • Knicken des Seils unbedingt vermeiden. • Ein unkontrolliertes Pendeln des Gewichts vermeiden, weil Schläge Behältereinbauten beschädigen können.
  • Seite 30 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 3. Befestigungsschraube fest anziehen (1,5 Nm bei Kunststoffgehäuse; 2,5 Nm bei Alu- oder Edelstahlgehäuse). 6.5.5 Anzeigemodul drehen 3 mm A0013905 1. Schraube der Sicherungskralle des Elektronikraumdeckels mit Innensechskantschlüssel lösen und Sicherungskralle um 90° gegen den Uhrzeigersinn schwenken.
  • Seite 31 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss Elektrischer Anschluss Anschlussmöglichkeiten 7.1.1 Anschlussmöglichkeiten PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus A0011341 Klemmenbelegung PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus å 5 Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Kabelschirm: Kabelspezifikation beachten Anschlussklemmen Schaltausgang (Open Collector) Anschlussklemmen PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus...
  • Seite 32 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Anschlussklemme für Potenzialausgleichsleitung Kabeleinführungen Überspannungsschutz-Modul Endress+Hauser...
  • Seite 33 RSC-12DC/21 Anschlussbedingungen 7.2.1 Kabelspezifikation FOUNDATION Fieldbus • Endress+Hauser empfiehlt, verdrilltes, abgeschirmtes Zweiaderkabel zu verwenden. • Klemmen für Aderquerschnitte: 0,5…2,5 mm (20…14 AWG) • Kabelaußendurchmesser: 5…9 mm (0,2…0,35 in) Für weitere Informationen bezüglich Kabelspezifikation siehe Betriebsanleitung BA00013S "FOUNDATION Fieldbus Overview", die FOUNDATION Fieldbus-Richtlinie sowie die IEC 61158-2 (MBP).
  • Seite 34 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 7.2.2 Kabeldurchmesser und Adernquerschnitt Zündschutzart Kabelverschraubung Zulässiger Kabeldurch- Zulässiger Adernquerschnitt messer • Standard Kunststoff M20x1,5 5…10 mm (0,2…0,39 in) 0,5…2,5 mm (20…14 AWG) • Ex ia • Ex ic • Ex tD Metall M20x1,5 7…10 mm (0,28…0,39...
  • Seite 35 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss 7.2.3 Überspannungsschutz Falls das Messgerät zur Füllstandmessung brennbarer Flüssigkeiten verwendet werden soll, die einen Überspannungsschutz gemäß DIN EN 60079-14, Prüfnorm 60060-1 (10 kA, Puls 8/20 ms) erfordert: Überspannungsschutz durch integriertes oder externes Überspannungsschutz- Modul sicherstellen.
  • Seite 36 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Messgerät anschließen WARNUNG Explosionsgefahr! Entsprechende nationale Normen beachten. ► Angaben der Sicherheitshinweise (XA) einhalten. ► Nur spezifizierte Kabelverschraubung benutzen. ► Prüfen, ob die Hilfsenergie mit der Angabe auf dem Typenschild übereinstimmt. ► Vor dem Anschließen des Gerätes: Hilfsenergie ausschalten.
  • Seite 37 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss A0013837 Kabel gemäß Klemmenbelegung anschließen (® ä 31). 8. Bei Verwendung von abgeschirmtem Kabel: Kabelschirm mit der Erdungsklemme ver- binden. 9. Deckel des Anschlussklemmenraums aufschrauben. 10. Falls vorhanden: Deckelsicherung so drehen, dass sie sich über dem Deckelrand befin- det;...
  • Seite 38 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 ≤ 3 (0.12) mm (in) A0013661 Endress+Hauser...
  • Seite 39 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Anschlusskontrolle Sind Gerät oder Kabel unbeschädigt (Sichtkontrolle)? Erfüllen die verwendeten Kabel die Anforderungen? Sind die montierten Kabel von Zug entlastet? Sind alle Kabelverschraubungen montiert, fest angezogen und dicht? Stimmt die Versorgungsspannung mit den Angaben auf dem Typenschild überein? Ist die Klemmenbelegung korrekt (®...
  • Seite 40 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in das FF-Netzwerk • Für genauere Informationen über die Integration des Gerätes in das FF-System siehe Beschreibung der jeweils verwendeten Konfigurationssoftware. • Beachten Sie beim Einbinden der Feldgeräte in das FF-System, dass Sie die richtigen Dateien verwenden.
  • Seite 41 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk – EH_Levelflex_xxxxxxxxxx – RESOURCE_xxxxxxxxxxx (RB2) SETUP_ xxxxxxxxxxx (TRDSUP) ADV_SETUP_ xxxxxxxxxxx (TRDASUP) DISPLAY_ xxxxxxxxxxx (TRDDISP) DIAGNOSTIC_ xxxxxxxxxxx (TRDDIAG) EXPERT_CONFIG_ xxxxxxxxxxx (TRDEXP) EXPERT_INFO_ xxxxxxxxxxx (TRDEXPIN) SERVICE_SENSOR_ xxxxxxxxxxx (TRDSRVSB) SERVICE_INFO_ xxxxxxxxxxx (TRDSRVIF) DATA_TRANSFER_ xxxxxxxxxxx...
  • Seite 42 Konfigurationsprogrammes. Endress+Hauser Richtlinie BA00062S. Die Richtlinie enthält einen Überblick über die Standardfunktionsblöcke, die in den FOUNDATION Fieldbus-Spezifikationen FF 890 - 894 beschrieben sind. Sie ist als Hilfe bei der Verwendung dieser Blöcke gedacht, die in den Endress+Hauser-Feldgeräten implementiert sind. Endress+Hauser...
  • Seite 43 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk 8.4.2 Blockkonfiguration im Auslieferungszustand Device_01 4841.000 DIAGNOSTIC RESOURCE DISPLAY DATA_TRANSFER SETUP ANALOG_INPUT_1 ADV_SETUP ANALOG_INPUT_2 EXPERT_CONFIG EXPERT_INFO SERVICE_SENSOR SERVICE_INFO ARITHMETIC SIGNAL_CHAR INPUT_SELECTOR INTEGRATOR ANALOG_ALARM A0017217 Blockkonfiguration im Auslieferungszustand å 9 Sensor Primary value: Füllstand linearisiert...
  • Seite 44 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Channel Messwert 32786 Absolute Echoamplitude 32787 Absolute Trennschichtamplitude 32856 Distanz 32885 Elektroniktemperatur 32938 Trennschicht linearisiert 32949 Füllstand linearisiert 33044 Relative Echoamplitude 33045 Relative Trennschichtamplitude 33070 Grundrauschen 33107 Obere Trennschichtdicke Methoden Die FOUNDATION Fieldbus-Spezifikation sieht den Einsatz sogenannter Methoden zur Ver- einfachung der Gerätebedienung vor.
  • Seite 45 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort- Anzeige, FieldCare) Anzeige- und Bedienmodul 9.1.1 Anzeigedarstellung User ABC_ DEFG HIJK LMNO PQRS TUVW A0012635 Anzeigedarstellung auf dem Anzeige- und Bedienmodul å 10 Messwertdarstellung (1 Messwert groß) 1.1 Kopfzeile mit Messstellenbezeichnung und Fehlersymbol (falls ein Fehler vorliegt)
  • Seite 46 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 9.1.2 Navigation und Auswahl aus Liste Zur Navigation im Bedienmenü und zur Auswahl einer Option aus einer Auswahlliste dienen die Bedientasten. Taste Bedeutung Minus-Taste In der weiteren Beschreibung mit S dargestellt.
  • Seite 47 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Bedienkonzept 9.2.1 Aufbau Sprache Anzeige/Betrieb Parameter 1 Parameter 2 Parameter N Setup Setup-Parameter 1 Setup-Parameter 2 Setup-Parameter N Erweitertes Setup Freigabecode eingeben Parameter 1 Parameter N Untermenü 1 Untermenü N Parameter 1...
  • Seite 48 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 9.2.2 Untermenüs und Nutzerrollen Bestimmte Teile des Menüs sind bestimmten Nutzerrollen zugeordnet. Zu jeder Nutzerrolle gehören typische Aufgaben innerhalb des Lebenszyklus des Geräts. Nutzerrolle Typische Aufgaben Menü Bediener Aufgaben im laufenden Messbetrieb: "Sprache"...
  • Seite 49 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Kontrast des Anzeigemoduls einstellen • O + F (gleichzeitig gedrückt): erhöht den Kontrast. • S + F (gleichzeitig gedrückt): verringert den Kontrast. Parametrierung freigeben Falls das Gerät gegen Parametrieurng verriegelt ist, muss es zunächst freigegeben werden.
  • Seite 50 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 1. Gehäusedeckel über dem Anzeige- und Bedienmodul abschrauben. 2. Anzeige- und Bedienmodul drehen und abnehmen. 3. Schreibschutzschalter (WP) in die gewünschte Position bringen. (A): frei; (B): gesperrt 4. Anzeige- und Bedienmodul in der gewünschten Richtung aufsetzen und einrasten las- sen.
  • Seite 51 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Sprache einstellen A0013637 Endress+Hauser...
  • Seite 52 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Füllstandmessung konfigurieren 20 mA 100% 4 mA A0011360 Konfigurationsparameter zur Füllstandmessung in Flüssigkeiten å 14 LN = Sondenlänge R = Referenzpunkt der Messung D = Distanz E = Abgleich Leer (= Nullpunkt) L = Füllstand...
  • Seite 53 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Schritt Parameter Aktion Setup ® Signalqualität Anzeige der Signalqualität des ausgewerteten Füllstandechos. Setup ® Ausblendung ® Bestätigung Angezeigte Distanz mit tatsächlichem Wert vergleichen, um die Distanz Aufnahme einer Störechoausblendungskurve zu starten.
  • Seite 54 Inbetriebnahme über Bedienmenü (Vor-Ort-Anzeige, FieldCare) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Schritt Parameter Aktion Setup ® Längeneinheit Längeneinheit wählen. Setup ® Betriebsart "Trennschicht" wählen. Setup ® Tanktyp Tanktyp wählen. Setup ® Rohrdurchmesser Durchmesser des Bypasses oder Schwallrohrs angeben. Setup ® Befüllgrad Befüllgrad angeben: •...
  • Seite 55 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus- Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) 10.1 Blockkonfiguration 10.1.1 Vorbereitung 1. Messgerät einschalten. 2. DEVICE_ID notieren. 3. Konfigurationsprogramm öffnen. 4. Cff- und Gerätebeschreibungsdateien in das Hostsystem bzw. in das Konfigurationspro- gramm laden.
  • Seite 56 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.1.4 Analog Input Blöcke parametrieren Das Gerät verfügt über 2 Analog Input Blöcke, die wahlweise den verschiedenen Prozessgrö- ßen zugeordnet werden können. Werkseinstellung Analog Input Block CHANNEL AI 1 32949: Füllstand linearisiert...
  • Seite 57 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) 2. Nach Festlegung des aktiven LAS alle Daten und Parameter in das Feldgerät herunterla- den. 10.2 Skalierung des Messwerts im AI Block Wenn im AI Block der Linearisierungstyp L_TYPE = Indirect gewählt wurde, kann der Messwert skaliert werden.
  • Seite 58 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.3 Sprache wählen Schritt Block Parameter Aktion DISPLAY (TRDDISP) Language (language) Sprache auswählen Auswahl: • 32805: Arabisch • 32824: Chinesisch • 32842: Tschechisch • 32881: Niederländisch • 32888: Englisch • 32917: Französisch •...
  • Seite 59 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) werden. Dabei sollte zur Erzielung einer optimalen Genauigkeit der Füllstand mindestens 200 mm unterhalb der Referenzdistanz L liegen. Schritt Block Parameter Aktion EXPERT_CONFIG (TRD- GPK-Modus (gpc_mode) Option An (33006) EXP) wählen, um die Gaspha-...
  • Seite 60 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.5 Füllstandmessung konfigurieren Zur Konfiguration der Messung kann auch die Methode Setup verwendet werden. Diese wird über den Transducerblock SETUP (TRDSUP) aufgerufen. 20 mA 100% 4 mA A0011360 Konfigurationsparameter zur Füllstandmessung in Flüssigkeiten å...
  • Seite 61 Geräten mit Anwendungspaket "Trennschichtmessung" nur vorhanden für beschichtete Sonden und "Tanktyp" = "Bypass/Schwallrohr" Bei Bedarf können im Parameter "Mediumseigenschaft (dc_value)" auch kleinere DKs eingegeben werden. Bei DK<1,6 kann allerdings der Messbereich eingeschränkt sein. Kontaktieren Sie in diesen Fällen Endress+Hauser. Endress+Hauser...
  • Seite 62 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.6 Trennschichtmessung konfigurieren Eine Trennschichtmessung ist nur möglich, wenn das Gerät über die entsprechende Softwareoption verfügt. In der Produkstruktur: Merkmal 540 "Anwendungspakete", Option EB "Trennschichtmessung". Zur Konfiguration der Messung kann auch die Methode Setup verwendet werden.
  • Seite 63 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Schritt Block Parameter Aktion SETUP (TRDSUP) Tanktyp (tank_type) Tanktyp wählen. Auswahl: • 32816: Bypass/Schwallrohr • 33288: Metall • 33302: Koax • 33432: Doppelseil • 33433: Doppelstab • 33437: Seil metallische Zentrier- scheibe •...
  • Seite 64 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Schritt Block Parameter Aktion SETUP (TRDSUP) Signalqualität (signal_quality) Anzeige der Signalqualität des ausge- werteten Füllstandechos. SETUP (TRDSUP) Bestätigung Distanz (con- Angezeigte Distanz mit tatsächlichem firm_distance) Wert vergleichen, um die Aufnahme einer Störechoausblendungskurve zu...
  • Seite 65 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Die Vor-Ort-Anzeige kann im Transducer Block DISPLAY (TRDDISP) angepasst wer- den. 10.8 Konfiguration verwalten Nach der Inbetriebnahme besteht die Möglichkeit die aktuelle Gerätekonfiguration zu sichern, auf eine andere Messstelle zu kopieren oder die vorherige Gerätekonfiguration wiederherzu- stellen.
  • Seite 66 Inbetriebnahme über FOUNDATION Fieldbus-Konfigurationsprogramm (blockorientierte Sicht) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 • Verriegelung über Schreibschutzschalter (Hardware-Verriegelung) (® ä 49) • Verriegelung über Bedienmenü (Software-Verriegelung) (® ä 50) • Verriegelung über Blockbedienung: – Block: DISPLAY (TRDDISP); Parameter: Freigabecode definieren (define_access_code) – Block: EXPERT_CONFIG (TRDEXP); Parameter: Freigabecode eingeben...
  • Seite 68 *71206447* KA01107F/00/DE/02.12 71206447 71206447 CCS/COSIMA...

Diese Anleitung auch für:

Levelflex fmp52Levelflex fmp54