Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Cerabar S PMC71 Betriebsanleitung

Prozessdruckmessung
Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung
Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75
Prozessdruckmessung
BA00302P/00/DE/15.13
71207385
gültig ab Software-Version
04.00.zz

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  • Seite 1 Betriebsanleitung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Prozessdruckmessung BA00302P/00/DE/15.13 71207385 gültig ab Software-Version 04.00.zz...
  • Seite 2 Übersicht Dokumentation Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Übersicht Dokumentation Gerät Dokumentation Inhalt Bemerkung Cerabar S Technische Information TI00383P Technische Daten Die Dokumentation steht über das FOUNDATION Fieldbus Internet zur Verfügung. → Siehe: www.de.endress.com → Download Betriebsanleitung BA00302P –...
  • Seite 3 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise ....4 Diagnose und Störungsbehebung..74 Bestimmungsgemäße Verwendung ... . . 4 Fehlersuche .
  • Seite 4 Sicherheitshinweise Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Sicherheitshinweise Bestimmungsgemäße Verwendung Der Cerabar S ist ein Drucktransmitter, der zur Füllstand- oder Druckmessung verwendet wird. Für Schäden aus unsachgemäßem oder nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch haftet der Hersteller nicht. Montage, Inbetriebnahme und Bedienung Das Gerät ist nach dem Stand der Technik betriebssicher gebaut und berücksichtigt die einschlägi-...
  • Seite 5 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Sicherheitshinweise Sicherheitszeichen und -symbole Um sicherheitsrelevante oder alternative Vorgänge hervorzuheben, haben wir die folgenden Sicher- heitshinweise festgelegt, wobei jeder Hinweis durch ein entsprechendes Piktogramm gekennzeich- net wird. Symbol Bedeutung Warnung! Warnung deutet auf Aktivitäten oder Vorgänge hin, die – wenn sie nicht ordnungsgemäß durch- geführt –...
  • Seite 6 Identifizierung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Identifizierung Gerätebezeichnung 2.1.1 Typenschilder Hinweis! • Auf dem Typenschild ist der MWP (Maximum working pressure/max. Betriebsdruck) angege- ben. Dieser Wert bezieht sich auf eine Referenztemperatur von 20 °C (68 °F) bzw. bei ANSI- Flanschen auf 100 °F (38 °C).
  • Seite 7 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Identifizierung Geräte für den Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich sind mit einem zusätzlichen Schild ausge- stattet. Dat.: P01-xMD7xxxx-18-xx-xx-xx-002 Abb. 2: zusätzliches Schild bei Geräten geeignet für den Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich EG-Baumusterprüfbescheinigungsnummer Zündschutzart z.B. II 1/2 G Ex ia IIC T4/T6 Elektrische Daten Nummer der Sicherheitshinweise z.B.
  • Seite 8 Identifizierung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Hygienisches Edelstahlgehäuse (T17) Order Code: Ser.-No.: Span Mat. Dat.: Bei Sauerstoffeinsatz/for oxygen service: Tmax Pmax P01-XMX7Xxxx-18-xx-xx-xx-001 Abb. 4: Typenschild Gerätename Herstelleradresse Bestellcode Die Bedeutung der einzelnen Buchstaben und Ziffern können Sie den Angaben der Auftragsbestätigung entnehmen.
  • Seite 9 Zustand verlassen. Die Geräte berücksichtigen die einschlä- gigen Normen und Vorschriften, die in der EG-Konformitätserklärung gelistet sind und erfüllen somit die gesetzlichen Anforderungen der EG-Richtlinien. Endress+Hauser bestätigt die Konformi- tät des Gerätes durch Anbringen des CE-Zeichens. Marke KALREZ, VITON, TEFLON Marke der Firma E.I.
  • Seite 10 • Um eine optimale Ablesbarkeit der Vor-Ort-Anzeige zu garantieren, können Sie das Gehäuse bis zu 380° drehen. → ä 19, Kap. 3.3.8 "Gehäuse drehen". • Für die Montage an Rohren oder Wänden bietet Endress+Hauser eine Montagehalterung an. → ä 16, Kap. 3.3.5 "Wand- und Rohrmontage (optional)".
  • Seite 11 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Montage 3.3.1 Einbauhinweise für Geräte ohne Druckmittler – PMP71, PMC71 Hinweis! • Falls ein aufgeheizter Cerabar S durch einen Reinigungsprozess (z. B. kaltes Wasser) abgekühlt wird, entsteht ein kurzzeitiges Vakuum, wodurch Feuchtigkeit über den Druckausgleich (1) in den Sensor gelangen kann.
  • Seite 12 Montage Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Druckmessung in Gasen ➀ ➁ P01-PMx7xxxx-11-xx-xx-xx-001 Abb. 5: Messanordnung Druckmessung in Gasen Cerabar S Absperrarmatur • Cerabar S mit Absperrarmatur oberhalb des Entnahmestutzens montieren, damit eventuelles Kondensat in den Prozess ablaufen kann.
  • Seite 13 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Montage Druckmessung in Flüssigkeiten ➀ ➁ P01-PMx7xxxx-11-xx-xx-xx-003 Abb. 7: Messanordnung Druckmessung in Flüssigkeiten Cerabar S Absperrarmatur • Cerabar S mit Absperrarmatur unterhalb oder auf gleicher Höhe des Entnahme- stutzens montieren. Füllstandmessung P01-PMP75xxx-11-xx-xx-xx-000 Abb.
  • Seite 14 • isolieren bei tieferer oder höherer Umgebungtemperatur als der Referenztemperatur • mit einem Biegeradius ≥ 100 mm (3,94 in). Vakuumanwendung Bei Anwendungen unter Vakuum empfiehlt Endress+Hauser, den Drucktransmitter unterhalb des Druckmittlers zu montieren. Hierdurch wird eine Vakuumbelastung der Druckmittler bedingt durch die Vorlage des Füllöls in den Kapillaren vermieden.
  • Seite 15 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Montage Montage mit Temperaturentkoppler max. mm (in) 115 (4.53) P01-PMx7xxxx-11-xx-xx-xx-005 Endress+Hauser empfiehlt den Einsatz von Temperaturentkopplern bei andauernden extremen Messstofftemperaturen, die zum Überschreiten der maximal zulässigen Elektroniktemperatur von +85 °C (+185 °F) führen.
  • Seite 16 ≤ 0,04 W/(m x K) Isoliermaterial Abhängig vom eingesetzten Druckmittler-Füllöl (→ siehe Technische Information TI00383P Cerabar S) 3.3.5 Wand- und Rohrmontage (optional) Für die Montage des Gerätes an Rohren oder Wänden bietet Endress+Hauser eine Montagehalte- rung an. mm (in) P01-xMx5xxxx-06-xx-xx-xx-001 Endress+Hauser...
  • Seite 17 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Montage Beachten Sie bei der Montage folgendes: • Geräte mit Kapillarleitungen: Kapillaren mit einem Biegeradius von ≥ 100 mm (3,94 in) montie- ren. • Bei der Rohrmontage die Muttern am Halter mit einem Drehmoment von mindestens 5 Nm (3,69 lbs ft)gleichmäßig anziehen.
  • Seite 18 Schweißempfehlung Für die Variante "U1 Vorbereitet für Druckmittleranbau" im Merkmal 70 "Prozessanschluss, Mate- rial" im Bestellcode bis einschließlich 40 bar (600 psi)-Sensoren empfiehlt Endress+Hauser die Druckmittler wie folgt anzuschweißen: Die Gesamtschweißtiefe der Kehlnaht beträgt 1 mm (0,04 in) bei dem Außendurchmesser 16 mm (0,63 in). Geschweißt wird nach dem WIG-Verfah- ren.
  • Seite 19 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Montage 3.3.8 Gehäuse drehen Das Gehäuse ist durch Lösen des Gewindestiftes bis zu 380° drehbar. max. 380° P01-PMx7xxxx-17-xx-xx-xx-000 Abb. 15: Gehäuse ausrichten – T14- und T15-Gehäuse: Gewindestift mit einem 2 mm (0,08 in)-Innensechskant-Schlüssel lösen.
  • Seite 20 Verdrahtung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Verdrahtung Gerät anschließen Warnung! Bei Betriebsspannung > 35 VDC: Berührungsgefährliche Spannung an den Anschlussklemmen. Gefahr durch Stromschlag! In nasser Umgebung Deckel nicht unter Spannung öffnen. Warnung! Gefahr durch Stromschlag und/oder Explosionsgefahr! Versorgungsspannung ausschalten, bevor Sie das Gerät anschließen.
  • Seite 21 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Verdrahtung 4.1.1 Geräte mit 7/8"-Stecker PIN-Belegung beim Stecker 7/8" Bedeutung Signal – Signal + nicht belegt Schirm A0011176 Anschluss Messeinheit Hinweis! Für weitere Informationen hinsichtlich Aufbau und Erdung des Netzwerkes sowie für weitere Bus- system-Komponenten wie z.B.
  • Seite 22 Verdrahtung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Überspannungsschutz (optional) Geräte mit der Option "M" im Merkmal 100 "Zusatzausstattung 1" bzw. Merkmal 110 "Zusatzaus- stattung 2" im Bestellcode sind mit einem Überspannungsschutz ausgestattet (→ siehe auch Tech- nische Information TI00383P "Bestellinformation").
  • Seite 23 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung Bedienung Das Merkmal 20 "Ausgang; Bedienung" im Bestellcode gibt Ihnen die Information, welche Bedien- möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen. Variante im Bestellcode Bedienung FOUNDATION Fieldbus; Bedienung außenliegend, LCD über Vor-Ort-Anzeige oder 1 Taste außen am Gerät FOUNDATION Fieldbus;...
  • Seite 24 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Parameter- Messwert-Anzeige Identifikations- Funktionsname Wert nummer Kopfzeile Hauptzeile Einheit Infozeile Symbol – Bargraph Editier modi Bedientasten Auswahl- möglichkeiten editierbarer Wert aktueller Messwert P01-xxxxxxxx-07-xx-xx-de-011 Die folgende Tabelle stellt die möglichen Symbole der Vor-Ort-Anzeige dar. Es können vier Symbole gleichzeitig auftreten.
  • Seite 25 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung Bedienelemente 5.2.1 Lage der Bedienelemente Die Bedientaste befindet sich beim Gehäuse T14 in Aluminium oder Edelstahl wahlweise entweder außen am Gerät unterhalb der Schutzkappe oder innen auf dem Elektronikeinsatz. Beim hygieni- schen Edelstahlgehäuse (T17) sind die Bedientasten immer innen auf dem Elektronikeinsatz ange-...
  • Seite 26 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus 5.2.2 Funktion der Bedienelemente - Vor-Ort-Anzeige nicht angeschlossen Taste(n) Bedeutung – Lageabgleich (Nullpunkt-Korrektur): Taste mindestens 3 Sekunden drücken. Die LED auf dem Elektronikeinsatz leuchtet kurz auf, wenn der anliegende Druck für den Lage- abgleich übernommen wurde.
  • Seite 27 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.2.3 Funktion der Bedienelemente – Vor-Ort-Anzeige angeschlossen Taste(n) Bedeutung – Navigation in der Auswahlliste nach oben – Editieren der Zahlenwerte oder Zeichen innerhalb einer Funktion – Navigation in der Auswahlliste nach unten –...
  • Seite 28 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus FOUNDATION Fieldbus Schnittstelle 5.3.1 Systemarchitektur Die folgende Abbildung zeigt zwei typische Beispiele eines FOUNDATION Fieldbus-Netzwerkes mit den zugehörigen Komponenten. Industrial Network FF-HSE FF-H1 FF-H1 P01-xxxxxxxx-02-xx-xx-xx-001 Abb. 20: Systemarchitektur FOUNDATION Fieldbus mit dazugehörigen Komponenten FF-HSE: High Speed Ethernet, FF-H1: FOUNDATION Fieldbus-H1, LD: Linking Device FF-HSE/FF-H1, PS: Busspeisegerät, SB: Sicherheitsbarriere, BT: Busabschlusswiderstand (Terminator)
  • Seite 29 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.3.2 Geräteanzahl • Die Endress+Hauser Cerabar S-Geräte erfüllen die Anforderungen nach dem FISCO-Modell. • Aufgrund der niedrigen Stromaufnahme können an einem Bussegment bei Installation nach FISCO Bis HW-Version 1.10: – bis zu 7 Cerabar S bei Ex ia, CSA und FM IS-Anwendungen –...
  • Seite 30 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus 5.3.5 Geräte-Identifikation und -Adressierung FOUNDATION Fieldbus identifiziert das Gerät anhand seines Identitätscodes und weist ihm auto- matisch eine geeignete Feldadresse zu. Der Identitätscode kann nicht verändert werden. Sobald Sie das FF-Konfigurationsprogramm gestartet und das Gerät in das Netzwerk integriert haben, erscheint das Gerät in der Netzwerkdarstellung.
  • Seite 31 Hinweis! Endress+Hauser Richtlinie BA00062S. Die Richtlinie enthält einen Überblick über die Standardfunktionsblöcke, die in den FOUNDATION Fieldbus-Spezifikationen FF 890 - 894 beschrieben sind. Sie ist als Hilfe bei der Verwendung dieser Blöcke gedacht, die in den Endress+Hauser-Feldgeräten implementiert sind. Endress+Hauser...
  • Seite 32 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Blockkonfiguration im Auslieferungszustand Das unten abgebildete Blockmodell stellt den Auslieferungszustand dar. Messgröße Sensor Anzeige Resource Block mit Skalierung Signalauswertung Primary value Pressure Analog Input Block 1 Transducer Block CHANNEL = 1...
  • Seite 33 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.3.7 Zuordnung der Transducer Blöcke (CHANNEL) Einstellungen für den Analog Input Block Prozessgröße Transducer Block Parametername Parameter CHANNEL im Analog Input Block Primary Value, abhängig von der Pressure Transducer Block PRIMARY_VALUE/ Betriebsart, ein Druck- oder Füll-...
  • Seite 34 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Einstellungen für den Discrete Input Block Alarmbedingung Transducer Block Parametername Parameter CHANNEL im Discrete Input Block Allg. Gerätefehler Konfigurationsfehler Sensor Relativdruck Sensor Unterdruck Sensor Übertemperatur Sensor Untertemperatur Prozessmembrane gebrochen Diagnose Transducer Elektronik Übertemperatur...
  • Seite 35 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.3.8 Index-Tabellen der Endress+Hauser-Parameter In den folgenden Tabellen sind die herstellerspezifischen Geräteparameter für den Resource Block, die Transducer Blöcke und die Analog Input Blöcke aufgeführt. Für die FF-Parameter siehe entwe- der FF-Spezifikation oder Betriebsanleitung BA00303P "Beschreibung der Gerätefunktionen Cerabar S/ Deltabar S/Deltapilot S"...
  • Seite 36 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Pressure Transducer Block Parameternamen, Parameternamen, Index Data type Größe Storage Read Write MODE_BLK Resetcodes Option "Symbolic name" Option "Label" (Byte) Class MEASURED_TEMPERATURE Temperatur DS-65 MEASURED_TEMPERATURE_UNIT Temp. Einheit Unsigned16 DEVICE_DIALOG Geräte Dialog...
  • Seite 37 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung Parameternamen, Parameternamen, Index Data type Größe Storage Read Write MODE_BLK Resetcodes Option "Symbolic name" Option "Label" (Byte) Class FULL_CALIBRATION_EASY Abgleich Voll Füllst. Easy Float 7864, 333 EMPTY_CALIBRATION_EASY Abgleich Leer Füllst. Easy...
  • Seite 38 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Display Transducer Block Parameternamen, Parameternamen, Index Data type Größe Storage Read Write BLK_MODE Resetcodes Option "Symbolic name" Option "Label" (Byte) Class DEVICE_DIALOG Geräte Dialog Unsigned8 DISPLAY_MAINLINE_CONTENT Inhalt Hauptzeil Unsigned8 AUTO, OOS, MAN 7864...
  • Seite 39 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung Analog Input Blöcke Parameternamen, Parameternamen, Index Data type Größe Storage Read Write BLK_MODE Resetcodes Option "Symbolic name" Option "Label" (Byte) Class FSAFE_TYPE Fsafe_Type Unsigned8 OOS,MAN FSAFE_VALUE Fsafe_Value Float AUTO, OOS, MAN...
  • Seite 40 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Vor-Ort-Bedienung – Vor-Ort-Anzeige angeschlossen Wenn die Vor-Ort-Anzeige angeschlossen ist, dienen die drei Bedientasten zum Navigieren durch das Bedienmenü, → ä 27, Kap. 5.2.3 "Funktion der Bedienelemente – Vor-Ort-Anzeige ange- schlossen". 5.4.1 Menüaufbau...
  • Seite 41 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.4.2 Option wählen Beispiel: Betriebsart "Druck" wählen. Vor-Ort-Anzeige Bedienung Als Betriebsart wurde "Füllstand" gewählt. Die aktive Wahl ist durch einen ✓vor dem Menütext gekennzeichnet. MEASURINGMODE_Flow Mit "+" oder "–" die Betriebsart "Druck" wählen.
  • Seite 42 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Vor-Ort-Anzeige Bedienung "+" oder "–" drücken bis "0" angezeigt wird. 2. Mit der "E"-Taste "0" bestätigen. Cursor springt zur nächsten Stelle. ↵ wird angezeigt und ist schwarz unterlegt. → Siehe nächste Abbildung.
  • Seite 43 • Für die Auswertung der im HistoROM /M-DAT gespeicherten Daten und Ereignisse benötigen Sie das Endress+Hauser Bedienprogramm FieldCare. Bei Geräten, die mit der Option "Histo- ROM/M-DAT bestellt wurden, liegt eine CD mit dem Bedienprogramm und Dokumentation bei. → ä 43, Kap. 5.5 "FieldCare". Das Kopieren von Konfigurationsdaten eines Transmitters in einen anderen Transmitter ist auch mit einem FF-Konfigurationsprogramm möglich.
  • Seite 44 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus 5.6.1 Konfigurationsdaten kopieren ➁ ➀ Zero Display Sensor OUNDATION HW-Version: SW-Version: P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-123 ® Elektronikeinsatz mit optionalem HistoROM /M-DAT Speichermodul ® Optionales HistoROM /M-DAT ® ® Um Konfigurationsdaten vom HistoROM/ M-DAT in ein Gerät oder von einem Gerät in ein HistoROM /M-DAT zu kopieren, muss die Bedienung entriegelt sein (DIP-Schalter 1, Position "off", Parameter SWLOCK/FREIGABE-...
  • Seite 45 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung ® Konfigurationsdaten von einem HistoROM /M-DAT in ein Gerät kopieren: Hinweis! Die Bedienung muss entriegelt sein. Gerät von der Versorgungsspannung trennen. ® ® HistoROM /M-DAT auf den Elektronikeinsatz stecken. In dem HistoROM /M-DAT sind Konfigurationsdaten von einem anderen Gerät gespeichert.
  • Seite 46 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung verriegeln/entriegeln Nach Eingabe aller Parameter können Sie Ihre Eingaben vor ungewolltem und unbefugtem Zugriff schützen. Sie haben folgende Möglichkeiten die Bedienung zu verriegeln/entriegeln: • über DIP-Schalter auf dem Elektronikeinsatz, Vor-Ort am Gerät.
  • Seite 47 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.7.1 Bedienung Vor-Ort über DIP-Schalter verriegeln/entriegeln ➀ ➁ ➂ Zero Display Sensor OUNDATION HW-Version: SW-Version: – P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-177 Abb. 24: Lage DIP-Schalter "Hardware-Verriegelung" auf dem Elektronikeinsatz Ggf. Vor-Ort-Anzeige (optional) demontieren DIP-Schalter steht auf "on": Bedienung ist verriegelt.
  • Seite 48 Wenn Sie möchten, dass nach einem Reset die Parameter auf Werkswerte zurückge- setzt werden, setzen Sie sich bitte mit Endress+Hauser Service in Verbindung. • Nach einem Reset mit Code 7864 ist der Parameter OUT ggf. neu zu skalieren. → ä 62, Kap. 6.7 "Parameter OUT skalieren".
  • Seite 49 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Bedienung 5.9.2 Reset über das Bedienprogramm FieldCare durchführen Bei Bedienung über FieldCare geben Sie die Codezahl über den Parameter RÜCKSETZEN ein (Menüpfad: BEDIENMENÜ → BETRIEB). Welche Parameter von dem jeweiligen Resetcode zurückgesetzt werden, stellt die folgende Tabelle dar.
  • Seite 50 Bedienung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Resetcode Beschreibung und Auswirkung PowerUp-Reset (Warmstart) – Dieser Reset setzt alle Parameter im RAM zurück. Daten werden neu aus dem EEPROM zurückgelesen (Prozessor wird neu initialisiert). – Eine eventuell laufende Simulation wird beendet.
  • Seite 51 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Inbetriebnahme Warnung! • Liegt am Gerät ein Druck kleiner als der zugelassene minimale Druck an, werden nacheinander die Meldungen und "E120 Sensor Unterdruck" und "E727 Druckmessumformer übersteuert" ausgegeben. • Liegt am Gerät ein Druck größer als der zugelassene maximale Druck an, werden nacheinander die Meldungen "E115 Sensor Überdruck"...
  • Seite 52 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Transducer Blöcke parametrieren Der Cerabar S verfügt über folgende Transducer Blöcke: • Pressure Transducer Block • Service Transducer Block • Display Transducer Block • Diagnostic Transducer Block Die nachfolgende Beschreibung gilt exemplarisch für den Pressure Transducer Block.
  • Seite 53 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Weitere Parametrierung Je nach Regel- bzw. Automatisierungsaufgabe weitere Funktions- und Ausgangsblöcke konfi- gurieren. → Siehe auch Betriebsanleitung BA00303P "Beschreibung der Gerätefunktionen Cerabar S/Deltabar S/Deltapilot S" bzw. → ä 2 "Übersicht Dokumentation".
  • Seite 54 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Sprache wählen Die Menüsprache für FieldCare wählen Sie über den "Language Button" im Parametrierfenster. Die Menüsprache für den FieldCare Rahmen wählen Sie über das Menü "Extra" → "Optionen" "Anzeige" → "Sprache".
  • Seite 55 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Parametername Beschreibung LAGEOFFSET Lageabgleich – die Druckdifferenz zwischen Null (Sollwert) und gemessenen Druck ist Eingabe bekannt. (Am Gerät liegt kein Referenzdruck an.) Beispiel: – MESSWERT = 2,2 mbar (0,032 psi) – Über den Parameter LAGEOFFSET geben Sie den Wert ein, um den der MESSWERT korrigiert werden soll.
  • Seite 56 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Druckmessung 6.5.1 Informationen zur Druckmessung Hinweis! • Für die Betriebsarten Druck und Füllstand gibt es je ein Quick-Setup-Menü, dass Sie durch die wichtigsten Grundfunktionen führt. Mit der Einstellung im Parameter BETRIEBSART legen Sie fest, welches Quick-Setup-Menü...
  • Seite 57 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Vor-Ort-Bedienung FieldCare LAGESOLLWERT LAGESOLLWERT Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den Parameter LAGESOLLWERT geben Sie den gewünsch-...
  • Seite 58 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Füllstandmessung 6.6.1 Informationen zur Füllstandmessung Hinweis! • Für die Betriebsarten Füllstand und Druck gibt es je ein Quick Setup-Menü, dass Sie durch die wichtigsten Grundfunktionen führt. → Für das Quick Setup-Menü "Füllstand" → ä 60.
  • Seite 59 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme 6.6.2 Übersicht Füllstandmessung Messaufgabe FÜLLSTANDS- Auswahl Beschreibung Anmerkung Anzeige der Messwerte WAHL/ Messgröße FÜLLSTANDSTYP Die Messgröße ist direkt FÜLLSTANDSWAHL: Über den Parameter – Abgleich mit Referenz- – Fehleingaben sind Die Messwertanzeige sowie proportional zum Füllstd.
  • Seite 60 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus 6.6.3 Quick Setup-Menü für die Betriebsart Füllstand Hinweis! • Einige Parameter werden nur angezeigt, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wur- den. Zum Beispiel wird der Parameter ABGLEICH LEER nur in folgenden Fällen angezeigt: –...
  • Seite 61 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Vor-Ort-Bedienung FieldCare LAGEKORREKTUR LAGEKORREKTUR Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den Parameter LAGEKORREKTUR mit der Option "überneh-...
  • Seite 62 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Parameter OUT skalieren Im Analog Input Block kann der Eingangswert bzw. der Eingangsbereich gemäß den Automatisie- rungsanforderungen skaliert werden. Beispiel: Der Messbereich von 0...500 mbar (7,5 psi) soll auf 0...100 % umskaliert werden.
  • Seite 63 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Ereignisverhalten gemäß FOUNDATION Fieldbus-Spe- zifikation FF912 Field Diagnostic Profile konfigurieren Das Gerät entspricht der FOUNDATION Fieldbus-Spezifikation FF912. Das bedeutet unter ande- rem: • Die Diagnosekategorie gemäß NAMUR-Empfehlung NE107 wird in herstellerunabhängiger Form über den Feldbus übertragen:...
  • Seite 64 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Ereignis-Gewicht Default-Ereigniskategorie Ereignisquelle Bit Ereignisse dieser Gruppe Hohes Gewicht Funktionskontrolle (C) Sensor • 101: C>Checksummenfehler im Sensor-EEPROM (high severety) • 725: C>Sensor Verbindungsfehler, Takt gestört • 747: C>Sensor-Software und Elektronik nicht kompatibel Elektronik •...
  • Seite 65 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme 6.8.2 Zuordnungsparameter Die Zuordnung der Ereigniskategorien zu den Ereignisgruppen geschieht über vier Zuordnungspa- rameter. Diese befinden sich im Block RESOURCE (RB2): • FD_FAIL_MAP: für Ereigniskategorie Ausfall (F) • FD_CHECK_MAP: für Ereigniskategorie Funktionskontrolle (C) •...
  • Seite 66 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Suchen Sie in der Spalte Fehler (Failure) die Gruppe Electronic Highest Severity und deak- tivieren Sie das zugehörige Kontrollkästchen (A). Aktivieren Sie das entsprechende Kontroll- kästchen in der Spalte Funktionskontrolle (Function) (B). Beachten Sie dabei, dass jede Ein- gabe durch die Schaltfläche "Übernehmen"...
  • Seite 67 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme 6.8.3 Konfigurierbarer Bereich Für die folgenden Ereignisse lassen sich die Ereigniskategorie individuell definieren - unabhängig von der Ereignisgruppe, der sie in der Werkseinstellung zugeordnet sind: • 115: Sensor overpressure • 120: Sensor low pressure •...
  • Seite 68 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Wählen Sie den Reiter "Konfigurierbarer Bereich". In der Werkseinstellung haben alle Bits in der Spalte der Configurable Area Bits den Wert not assigned (nicht benutzt) (A). (A) (B) Wählen Sie eines dieser Bits (hier zum Beispiel: Configurable Area Bit 15) und wählen Sie aus der zugehörigen Auswahlliste die Option Sensor Überdruck (B).
  • Seite 69 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme Der Reiter "Simulation" erlaubt die Simulation eines Ereignisses durchzuführen. Endress+Hauser...
  • Seite 70 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus 6.8.4 Übertragung selbständiger Ereignismeldungen auf den Bus Ereignis-Priorität Ereignismeldungen werden nur dann auf den Bus übertragen, wenn sie die Priorität 2 bis 15 haben. Ereignisse mit Priorität 1 werden angezeigt, aber nicht auf den Bus übertragen. Ereigniss mit Prio- rität 0 werden ignoriert.
  • Seite 71 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Inbetriebnahme 6.8.5 Übersicht über die durchgeführten Einstellungen und aktuelle Ereignisse Navigieren Sie im FieldCare-Navigationsfenster zur Seite Diagnose → Alarm Indication (Polling) Sie erhalten folgende Übersicht: – "Behebungshinweis" falls Ereigniss vorhanden – "Durchgeführte Einstellung" im konfigurierbaren Bereich –...
  • Seite 72 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus • 733: URV-Temp. user limits exceeded • 740: Calculation Overflow, bad configuration Um den zugeordneten Messwertstatus (Bad, Uncertain, Good) eines Ereignisses zu ändern, wählen Sie aus der zugehörigen Auswahlliste den gewünschten Status.
  • Seite 73 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Wartung Wartung ® Druckausgleich und GORE-TEX Filter (1) frei von Verschmutzungen und Wasser halten. P01-PMC71xxx-17-xx-xx-xx-001 Außenreinigung Beachten Sie bei der Reinigung des Messgerätes folgendes: • Das verwendete Reinigungsmittel darf die Oberflächen und Dichtungen nicht angreifen.
  • Seite 74 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Fehlersuche 8.1.1 Allgemeine Fehler Fehler Mögliche Ursache Behebung Gerät reagiert nicht. Versorgungsspannung stimmt nicht mit Richtige Spannung anlegen. der Angabe auf dem Typenschild überein. Versorgungsspannung ist falsch gepolt.
  • Seite 75 Fehlermeldungen generiert. → Für die Fehlermeldungen siehe → ä 75, Kap. 8.2.2 "Fehlermel- dungen Vor-Ort-Anzeige". • Für Unterstützung und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Endress+Hauser Service. • → Siehe auch Kap. 8.8, Kap. 8.9 und Kap. 8.10. • Befindet sich ein Diagnoseereignis in der Umkategorisierung, dann kann ein leeres Feld anstelle von "F, C, S, M"...
  • Seite 76 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Meldung Maßnahme Initialization, VU Electr. Defect A110 Vor-Ort-Anzeige austauschen. Initialization, VU Electr. Defect A114 Initialization, VU Electr. Defect A281 Initialization, VU Checksum Err. A110 Initialization, VU Checksum Err. A112 Initialization, VU Checksum Err.
  • Seite 77 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Diagnosemeldungen im DIAGNOSTIC Transducer Block (TRDDIAG) • Der Parameter Aktuelle Diagnose (actual diagnostics) zeigt die Meldung mit der höchsten Priori- tät an. Jede Meldung wird zusätzlich gemäß FOUNDATION Fieldbus-Spezifikation über die Para- meter XD_ERROR und BLOCK_ERROR angezeigt.
  • Seite 78 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Alarm Electronics Failure Other BAD_DEVICE_FAILURE Pressure, Level, Flow Electronics Failure Other BAD_DEVICE_FAILURE Pressure, Level, Flow Electronics Failure Other BAD_DEVICE_FAILURE Pressure, Level, Flow Data Integrity Error Other BAD_DEVICE_FAILURE Pressure, Level, Flow...
  • Seite 79 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Warnung General Error Other STATUS_UNCERTAIN Pressure, Level, Flow General Error Other GOOD Pressure, Level, Flow None General Error Other – BAD_NON_SPECIFIC Pressure, Level, Flow – STATUS_UNCERTAIN – GOOD General Error...
  • Seite 80 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Übersicht zu den Diagnoseereignissen 8.5.1 Ausfall (F) Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm F>Checksummenfehler – Elektromagnetische Einwir- –...
  • Seite 81 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm F>Sensor Verbindungs- – Elektromagnetische Einwirkun- – Elektromagnetische Einwirkun- fehler, Takt gestört gen sind größer als Angaben in...
  • Seite 82 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm F>Speicherfehler im – Elektromagnetische Einwirkun- – Elektromagnetische Einwirkun- Signalprozessor gen sind größer als Angaben in gen abblocken oder Störquelle...
  • Seite 83 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Warnung C>Eingestellte Spanne – Werte für Abgleich (z.B. Mess- – Abgleich entsprechend dem...
  • Seite 84 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Warnung C>Neuinitialisierung des – Elektromagnetische Einwirkun- – Einige Minuten warten. Sensors gen sind größer als Angaben in –...
  • Seite 85 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung 8.5.3 Wartungsbedarf (M) Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Warnung M>Checksummenfehler – Hauptelektronik defekt. Solange – Hauptelektronik auswechseln.
  • Seite 86 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm/ M>Berechnungs-Über- – Betriebsart Füllstand: Der – Parametrierung prüfen und ggf. Warnung...
  • Seite 87 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung 8.5.4 Außerhalb der Spezifikation (S) Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm/ S>Sensor Überdruck – Überdruck steht an.
  • Seite 88 Diagnose und Störungsbehebung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnostic Fehler- Meldung/ BLOCK_ Ursache Maßnahme Prio- Code verhalten Beschreibung ERROR ERROR rität Value Bit Value Bit Alarm/ S>Druckmessumfor- – Elektromagnetische Einwirkun- – Elektromagnetische Einwirkun- Warnung mung übersteuert gen sind größer als Angaben in gen abblocken oder Störquelle...
  • Seite 89 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung Verhalten der Ausgänge bei Störung Das Gerät unterscheidet zwischen den Ausgangsverhalten: Alarm, Warnung und Fehler (Error). → Siehe folgende Tabelle und → ä 75, Kap. 8.2 "Diagnoseinformation auf Vor-Ort-Anzeige". Über die FF-Kommunikation können bestimmte Störungen mit dem Status GOOD bewertet werden,...
  • Seite 90 FieldCare: Menüpfad für ALARMHALTEZEIT und MODUS ALARMQUIT.: BEDIENMENÜ → DIAGNOSE → MELDUNGEN Reparatur Das Endress+Hauser Reparaturkonzept sieht vor, dass die Messgeräte modular aufgebaut sind und Reparaturen auch durch den Kunden durchgeführt werden können (→ ä 91 "Ersatzteile"). Hinweis! • Bitte beachten Sie für zertifizierte Geräte das Kapitel "Reparatur von Ex-zertifizierten Geräten".
  • Seite 91 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Diagnose und Störungsbehebung 8.10 Ersatzteile Welche Ersatzteile für Ihr Messgerät erhältlich sind, ersehen Sie auf der Internetseite "www.endress.com". Gehen Sie dazu wie folgt vor: Seite "www.endress.com" anwählen, dann Land auswählen. Auf "Messgeräte" klicken Produktnamen im Eingabefeld "Produktnamen"...
  • Seite 92 Im Fall einer Reparatur, Werkskalibrierung, falschen Lieferung oder Bestellung muss das Messgerät zurückgesendet werden. Als ISO-zertifiziertes Unternehmen und aufgrund gesetzlicher Bestim- mungen ist Endress+Hauser verpflichtet, mit allen zurückgesendeten Produkten, die mediumsbe- rührend sind, in einer bestimmten Art und Weise umzugehen.
  • Seite 93 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Technische Daten Technische Daten Für die technischen Daten sehen Sie bitte die Technische Information Cerabar S TI00383P. Siehe auch → ä 2, Kapitel "Übersicht Dokumentation". Anhang 10.1 Zuordnung der englischen Parameternamen der Vor-...
  • Seite 94 Anhang Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Display Parameternamen deutsch Parameternamen englisch FAKT. BEN. EINH. S1 FACT. U.U. TOTAL.1 FAKT. BEN. EINH. S2 FACT. U.U. TOTAL.2 Pmin PROZESS Pmin ALARM WINDOW Pmax PROZESS Pmax ALARM WINDOW Tmin PROZESS...
  • Seite 95 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang Display Parameternamen deutsch Parameternamen englisch SENSOR DRUCK – Betriebsart "Füllstand" SENSOR PRESSURE – "Level" measuring mode MINIMALE SPANNE MINIMUM SPAN AUSWAHL ALARME SELECT ALARMTYPE AUSWAHL ALARME SELECT ALARMTYPE RESET MELDUNGEN RESET ALL ALARMS FAKT.
  • Seite 96 10.2 Menü Hinweis! • Auf den folgenden Seiten ist das gesamte Menü der Endress+Hauser-Parameter abgebildet. Einige Endress+Hauser-Parameter entsprechen FF-Standardparametern. Alle weiteren FF-Parameter lassen sich nur über ein FF-Konfigurationsprogramme parametrieren. (→ Siehe hierfür Betriebs- anleitung BA00303P "Cerabar S/Deltabar S/Deltapilot S, Beschreibung der Gerätefunktionen".) •...
  • Seite 97 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang MESSWERT GROUP SELECTION LANGUAGE MEASURING MODE MEASURING MODE QUICK SETUP LEVEL SELECTION BEDIENMENÜ nur Betriebsart Füllstand ABGLEICH LAGEABGLEICH nur Deltabar S Druck Druck Füllstand Füllstand Durchfluss LAGEKORREKTUR LAGEKORREKTUR FÜLLSTANDSWAHL LAGEKORREKTUR LAGESOLLWERT LAGEKORREKTUR MAX.
  • Seite 98 Anhang Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus PROFILE ANSICHT Service GRUNDABGLEICH Druck Füllstand Durchfluss EINHEIT DRUCK EINHEIT DRUCK BEN. EINHEIT P BEN. EINHEIT P Füllstd. Easy Druck Füllstd. Easy Höhe Füllstand Standard FAKT. BEN. EINH. P FAKT. BEN. EINH. P WERT DÄMPFUNG...
  • Seite 99 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang Fortsetzung GRUNDABGLEICH Füllstand, Füllhöhe Volumen Masse siehe auch vorherige Seiten EINHEIT HÖHE EINHEIT VOLUMEN EINHEIT MASSE FÜLLSTANDSWAHL = Füllstand Standard BEN. EINHEIT V BEN. EINHEIT M BEN. EINHEIT H EINHEIT DRUCK FAKT.
  • Seite 100 Anhang Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus ERWEIT. ABGLEICH LINEARISIERUNG LINEARISIERUNG SUMMENZ.ABGLEICH nur Betriebsart nur Betriebsart nur Betriebsart Füllstand Füllstand Durchfluss (nur Deltabar S) Anzeige nur über Anzeige nur über FieldCare Vor-Ort-Anzeige Druck Füllstand Durchfluss TEMP. EINHEIT TEMP. EINHEIT TEMP.
  • Seite 101 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang ANZEIGE TRANSMITTERINFO FOUNDATION Fieldbus TRANSMITTERDATEN PROZESSANSCHLUSS SENSORDATEN INHALT HAUPTZEILE DEVICE ID SERIENNR. TRANSM. Pmax ANSCHLUSS SERIENNR SENSOR FORMAT HAUPTZEILE DEVICE REVISION SERIENNR. ELEKTR. TYP ANSCHLUSS LRL SENSOR DD REVISION PD-TAG MAT. ANSCHL. POS.
  • Seite 102 Anhang Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus PROZESSINFO BETRIEB FUNCTION BLOCKS PROZESSWERTE SCHLEPPZEIGER nur Deltabar S Druck Füllstand Durchfluss MESSWERT MESSWERT MESSWERT AI1 OUT VALUE ZÄHLER P > Pmax RÜCKSETZEN DRUCK GEMESSEN DRUCK GEMESSEN DRUCK GEMESSEN AI2 OUT VALUE...
  • Seite 103 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang DIAGNOSE SIMULATION MELDUNGEN BENUTZERGRENZEN SIMULATION DIAGNOSE CODE Pmin PROZESS LETZTE DIAG. CODE Pmax PROZESS MODUS ALARMQUIT. Tmin PROZESS ALARM QUITTIEREN Tmax PROZESS RESET MELDUNGEN Anzeige nur über FieldCare MELDUNGSNR. AUSWAHL ALARME ALARMVERZÖGERUNG...
  • Seite 104 Anhang Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Endress+Hauser...
  • Seite 105 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Anhang Endress+Hauser...
  • Seite 106 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Index Index Messanordnung Druckmessung ....12–13 Messanordnung Füllstandmessung ....13 Abschirmung .
  • Seite 107 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 mit FOUNDATION Fieldbus Index Endress+Hauser...
  • Seite 108 www.endress.com/worldwide BA00302P/00/DE/15.13 71207385 CCS/FM+SGML 9 71207385...

Diese Anleitung auch für:

Cerabar s pmp71Cerabar s pmp75