Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Cerabar S PMC71 Kurzanleitung

Prozessdruckmessung
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Cerabar S PMC71:

Werbung

KA01019P/00/DE/18.22-00
71555298
2022-04-05
Products
Kurzanleitung
Cerabar S PMC71, PMP71,
PMP75
Prozessdruckmessung
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die
zugehörige Betriebsanleitung.
Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der
Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen.
Für alle Geräteausführungen verfügbar über
• Internet:
www.endress.com/deviceviewer
• Smartphone/Tablet: Endress+Hauser Operations App
Solutions
Services

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  • Seite 1 Products Solutions Services KA01019P/00/DE/18.22-00 71555298 2022-04-05 Kurzanleitung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Prozessdruckmessung Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die zugehörige Betriebsanleitung. Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen. Für alle Geräteausführungen verfügbar über •...
  • Seite 2 Zugehörige Dokumente Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Zugehörige Dokumente Order code: XXXXX-XXXXXX Ser. no.: XXXXXXXXXXXX Ext. ord. cd.: XXX.XXXX.XX Serial number www.endress.com/deviceviewer Endress+Hauser Operations App A0023555 Hinweise zum Dokument Dokumentfunktion Die Anleitung liefert alle wesentlichen Informationen von der Warenannahme bis zur Erstin- betriebnahme.
  • Seite 3 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Hinweise zum Dokument Verwendete Symbole 2.2.1 Warnhinweissymbole GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermie- den wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird. WARNUNG Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermie- den wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen kann.
  • Seite 4 Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus unsachgemäßer oder nicht bestimmungsge- mäßer Verwendung entstehen. Klärung bei Grenzfällen: ‣ Bei speziellen Messstoffen und Medien für die Reinigung: Endress+Hauser ist bei der Abklärung der Korrosionsbeständigkeit messstoffberührender Materialien behilflich, über- nimmt aber keine Garantie oder Haftung. Arbeitssicherheit Bei Arbeiten am und mit dem Gerät:...
  • Seite 5 Es erfüllt die allgemeinen Sicherheitsanforderungen und gesetzlichen Anforderungen. Zudem ist es konform zu den EG-Richtlinien, die in der gerätespezifischen EG-Konformitätserklärung aufgelistet sind. Mit der Anbringung des CE-Zeichens bestätigt Endress+Hauser diesen Sach- verhalt. Funktionale Sicherheit SIL3 (optional) Für Geräte, die in Anwendungen der funktionalen Sicherheit eingesetzt werden, muss konse- quent das Handbuch zur Funktionalen Sicherheit beachtet werden.
  • Seite 6 Warenannahme und Produktidentifizierung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Warenannahme und Produktidentifizierung Warenannahme DELIVERY NOTE 1 = 2 A0016870 • Bestellcode auf Lieferschein (1) mit Bestellcode auf Produktaufkleber (2) identisch? • Ware unbeschädigt? • Entsprechen die Daten auf dem Typenschild den Bestellangaben und dem Lieferschein? •...
  • Seite 7 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Montage Montage Montagebedingungen 5.1.1 Generelle Montagehinweise • Geräte mit G 1 1/2-Gewinde: Beim Einschrauben des Gerätes in den Tank muss die Flachdichtung auf die Dichtfläche des Prozessanschlusses gelegt werden. Um zusätzliche Verspannungen der Prozessmembrane zu vermeiden, darf das Gewinde nicht mit Hanf oder ähnlichen Materialien abgedichtet werden.
  • Seite 8 Montage Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 A0031804 • Druckausgleich und GORE-TEX® Filter (1) frei von Verschmutzungen und Wasser halten. • Cerabar S ohne Druckmittler werden nach den gleichen Richtlinien wie ein Manometer montiert (DIN EN 837-2). Wir empfehlen die Verwendung von Absperrarmaturen und Wassersackrohren.
  • Seite 9 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Montage 5.2.1 Druckmessung in Gasen Cerabar S mit Absperrarmatur oberhalb des Entnahmestutzens montieren, damit eventuelles Kondensat in den Prozess ablaufen kann. 5.2.2 Druckmessung in Dämpfen Bei Druckmessung in Dämpfen Wassersackrohre verwenden. Das Wassersackrohr reduziert die Temperatur auf nahezu Umgebungstemperatur. Bevorzugte Montage des Gerätes mit Wassersackrohr unterhalb des Entnahmestutzens.
  • Seite 10 Elektrischer Anschluss Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 HINWEIS Falsche Handhabung! Beschädigung des Geräts! ‣ Ein Druckmittler bildet mit dem Drucktransmitter ein geschlossenes, ölgefülltes, kalibrier- tes System. Die Befüllöffnung ist verschlossen und darf nicht geöffnet werden. ‣ Bei Verwendung eines Montagehalters muss für die Kapillaren für ausreichende Zugentlas- tung gesorgt werden, um ein Abknicken der Kapillare zu verhindern (Biegeradius >=...
  • Seite 11 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Elektrischer Anschluss • Gehäusedeckel des Klemmenraums entfernen. • Kabel durch die Verschraubung einführen. Vorzugsweise verdrilltes, abgeschirmtes Zwei- aderkabel verwenden. • Gerät gemäß Abbildung anschließen. • Gehäusedeckel zuschrauben. • Versorgungsspannung einschalten. Test Test Test 4... 20mA 4...
  • Seite 12 Elektrischer Anschluss Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 6.1.1 Anschluss Geräte mit Harting-Stecker Han7D – + – Han7D – A0019990 Elektrischer Anschluss für Geräte mit Harting-Stecker Han7D Sicht auf die Steckverbindung am Gerät braun  grün/gelb blau 6.1.2 Anschluss Geräte mit M12-Stecker (S. 21)
  • Seite 13 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Elektrischer Anschluss 6.1.4 Abschirmung/Potentialausgleich • Optimale Abschirmung gegen Störeinflüsse wird erzielt, wenn die Abschirmung auf beiden Seiten (im Schaltschrank und am Gerät) angeschlossen ist. Wenn in der Anlage mit Potenti- alausgleichsströmen gerechnet werden muss, Abschirmung nur einseitig erden, vorzugs- weise am Transmitter.
  • Seite 14 • Versorgungsspannung und interne Erdungsklemme: 0,5 … 2,5 mm (20 … 14 AWG) • Externe Erdungsklemme: 0,5 … 4 mm (20 … 12 AWG) 6.2.3 Kabelspezifikation • Endress+Hauser empfiehlt, verdrilltes, abgeschirmtes Zweiaderkabel zu verwenden. • Kabeldurchmesser: 5 … 9 mm (0,2 … 0,35 in) Endress+Hauser...
  • Seite 15 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Bedienungsmöglichkeiten 6.2.4 Bürde R Lmax R Lmax [ ] W [ ] W 1500 1456 1282 1239 Test Test 10.5 11.5 U – 1 U – 1 R Lmax R Lmax ≤ ≤ 23 mA...
  • Seite 16 Bedienungsmöglichkeiten Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Gerätes kann in 90 ° Schritten gedreht werden. Je nach Einbaulage des Gerätes sind somit die Bedienung des Gerätes und das Ablesen der Messwerte problemlos möglich. Funktionen: • 8-stellige Messwertanzeige inkl. Vorzeichen und Dezimalpunkt, Anzeige der Einheiten, Bargraph für Stromanzeige...
  • Seite 17 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Bedienungsmöglichkeiten Symbol Bedeutung Tendenz-Symbol (fallend) Der Messwert fällt ab. Tendenz-Symbol (gleichbleibend) Der Messwert ist über die letzten Minuten konstant geblieben. Bedienelemente 7.2.1 Lage der Bedienelemente Die Bedientasten befinden sich beim Aluminium- und Edelstahlgehäuse (T14) entweder außen am Gerät unterhalb der Schutzkappe oder innen auf dem Elektronikeinsatz.
  • Seite 18 Bedienungsmöglichkeiten Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 A0020031  3 Bedientasten innen DIP-Schalter, um messwertrelevante Parameter zu verriegeln/entriegeln DIP-Schalter für Dämpfung ein/aus Grüne LED zur Anzeige bei Werteübernahme Bedientasten Steckplatz für optionale Anzeige Steckplatz für optionales HistoROM®/M-DAT 7.2.2 Funktion der Bedienelemente – Vor-Ort-Anzeige nicht angeschlossen Damit die entprechende Funktion durchgeführt wird, die Taste bzw.
  • Seite 19 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Bedienungsmöglichkeiten Bedeutung Konfigurationsdaten vom Gerät in das optionale HistoROM®/M-DAT- Modul kopieren. • DIP-Schalter 1: Um messwert-relevante Parameter zu verriegeln/entrie- τ geln. Werkeinstellung: off (entriegelt) • DIP-Schalter 2: Dämpfung ein/aus, Werkeinstellung: on (Dämpfung ein) 7.2.3 Funktion der Bedienelemente – Vor-Ort-Anzeige angeschlossen...
  • Seite 20 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 • Die Bedienung muss entriegelt sein. • Standardmäßig ist das Gerät für die Betriebsart "Druck" eingestellt. Über den Parameter BETRIEBSART kann die Betriebsart gewechselt werden. • Der anliegende Druck muss innerhalb der Nenndruckgrenzen des Sensors liegen, siehe Betriebsanleitung.
  • Seite 21 Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Inbetriebnahme Sprache und Betriebsart wählen 8.2.1 Vor-Ort-Bedienung Die Parameter SPRACHE und BETRIEBSART befinden sich auf der 1. Auswahlebene. Es stehen folgende Betriebsarten zur Verfügung: • Druck • Füllstand 8.2.2 Digitale Kommunikation Es stehen folgende Betriebsarten zur Verfügung: •...
  • Seite 22 Inbetriebnahme Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Vor-Ort-Bedienung Digitale Kommunikation LAGESOLLWERT LAGESOLLWERT Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu Bedingt durch die Einbaulage des Gerätes kann es zu einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den einer Verschiebung des Messwertes kommen. Über den Parameter LAGESOLLWERT geben Sie den gewünsch-...
  • Seite 24 *71555298* 71555298 www.addresses.endress.com...

Diese Anleitung auch für:

Cerabar s pmp71Cerabar s pmp75