Endress+Hauser Cerabar S PMC71 Betriebsanleitung

Prozessdruck / differenzdruck, durchfluss / hydrostatik
Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung – Beschreibung der Gerätefunktionen
Cerabar S
PMC71, PMP71/75
Deltabar S FMD77, FMD78, PMD75
Deltapilot S FMB70
Prozessdruck / Differenzdruck, Durchfluss / Hydrostatik
BA00274P/00/DE/17.14
71270400
gültig ab Software-Version:
02.20.zz

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  • Seite 1 Betriebsanleitung – Beschreibung der Gerätefunktionen Cerabar S PMC71, PMP71/75 Deltabar S FMD77, FMD78, PMD75 Deltapilot S FMB70 Prozessdruck / Differenzdruck, Durchfluss / Hydrostatik BA00274P/00/DE/17.14 71270400 gültig ab Software-Version: 02.20.zz...
  • Seite 2 Cerabar S/Deltabar S/Deltapilot S 4...20mA HART Order code 00X00-XXXX0XX0XXX Ser. No.: X000X000000 TAG No.: XXX000 Serial number www.endress.com/deviceviewer Endress+Hauser Operations App A0023555 Endress+Hauser...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Anhang ..... . . 142 Menü für Vor-Ort-Anzeige, Digitale Kommunikation . Index ......150 Endress+Hauser...
  • Seite 4: Hinweise Zur Benutzung

    Sie zu der jeweiligen Funktionsgruppe. Im Kapitel 7 sind alle Parameter einer Funktions- gruppe in einer Tabelle zusammengefasst. Parameterbeschreibung über Parameternamen finden (Index) Im Index sind alle Parameter alphabetisch geordnet aufgelistet. Über den Seitenverweis/Link gelan- gen Sie zu dem jeweiligen Parameter. Endress+Hauser...
  • Seite 5: Parameterbeschreibung Über

    NACHRICHT HART BESCHREIBUNG DRUCK GEMESSEN – Betriebsart "Druck" DRUCK GEMESSEN – Betriebsart "Füllstand" DRUCK GEMESSEN – Betriebsart "Durchfluss" MESSSTELLE LANG Siehe Safety Manual/Handbuch zur Funktionalen Sicherheit SD00189P für Deltabar S, SD00190P für Cerabar S und SD00213P für Deltapilot S. Endress+Hauser...
  • Seite 6 45, 47, 49, 52, 55, 67 oder 92 LINEAR/RADIZ. EINH. DRUCHFLUSS ABGLEICHMODUS – Füllstandstyp "Linear" ABGLEICHMODUS – Füllstandstyp "Höhe mit Kennlinie" TAB. EINGABEMODUS EINH. SUMMENZ. 1 – Durchflusstyp "Volumen Betriebsbed." EINH. SUMMENZ. 2 – Durchflusstyp "Volumen Betriebsbed." MODUS SUMMENZ. 1 MODUS ALARMQUIT. Endress+Hauser...
  • Seite 7 BEN. EINH. SUM. 2 MAX. DRUCK FLUSS 53 oder 95 MESSANFG SETZEN – Erweit. Abgleich "Durchfluss" MESSENDE SETZEN – Erweit. Abgleich "Durchfluss" SIM. DURCHFL. WERT DURCHFLUSSTYP SUMMENZÄHLER 1 SUMMENZ. 1 ÜBERL. SUMMENZÄHLER 2 SUMMENZ. 2 ÜBERL. STD. DURCHFL. EINH Endress+Hauser...
  • Seite 8 TABELLENEDITOR (Tabelle auswählen) DICHTE ABGLEICH – Füllstandstyp "Linear" DICHTE ABGLEICH – Füllstandstyp "Höhe mit Kennlinie" DICHTE PROZESS EINHEIT DICHTE – Füllstandstyp "Linear" EINHEIT DICHTE – Füllstandstyp "Höhe mit Kennlinie 100% PUNKT – Füllstandstyp "Linear" 100% PUNKT – Füllstandstyp "Höhe mit Kennlinie" Endress+Hauser...
  • Seite 9 SCHLEICHM. SETZEN siehe MESSANFG SETZEN siehe MESSENDE SETZEN siehe LINEAR/RADIZ. siehe WERT DÄMPFUNG siehe BEST. PASSWORT siehe TANKVOLUMEN TANKHÖHE STROMAUSGANG siehe Siehe Safety Manual/Handbuch zur Funktionalen Sicherheit SD00189P für Deltabar S, SD00190P für Cerabar S und SD00213P für Deltapilot S. Endress+Hauser...
  • Seite 10: Grafische Darstellung Der Funktionsgruppen

      DIAGNOSE (562)  SIMULATION   MELDUNGEN   BENUTZERGRENZEN   SERVICE (561)  SYSTEM 2  Siehe Safety Manual/Handbuch zur Funktionalen Sicherheit SD00189P für Deltabar S, SD00190P für Cerabar S und SD00213P für Deltapilot S. Endress+Hauser...
  • Seite 11: Druckmessung

    • Für eine Beschreibung weiterer relevanter Parameter, siehe – Seite 96, Tabelle 15: ERWEIT. ABGLEICH – Seite 121, Tabelle 27: PROZESSWERTE. Warnung! Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstel- lung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Endress+Hauser...
  • Seite 12: Abgleich Ohne Referenzdruck

    (4,5 psi) eingestellt, d.h. dem 4 mA-Wert bzw. dem 20 mA-Wert werden 0 mbar bzw. 300 mbar (4,5 psi) zugewiesen. Voraussetzung: • Es handelt sich hierbei um einen theoretischen Abgleich, d.h. die Druckwerte für Messanfang und -ende sind bekannt. Endress+Hauser...
  • Seite 13 • Sie können auch über das QUICK SETUP Menü einen Abgleich ohne Referenzdruck durchfüh- ren. Siehe Seite 47 ff, Tabelle 3: QUICK SETUP Menü. • Sie haben auch die Möglichkeit eine kundenspezifische Einheit vorzugeben. Siehe Parameterbe- schreibung EINHEIT DRUCK (Seite 56). Endress+Hauser...
  • Seite 14: Füllstandmessung

    Messgröße Volumen, Seite 38, Kapitel 5.6.2 Masse oder % muss nicht direkt proportional zum gemessenen Druck sein. Für die 2. Messgröße ist eine Linearisierungs- tabelle einzugeben. Über diese Tabelle wird die 2. Messgröße der 1. Mess- größe zugeordnet. Endress+Hauser...
  • Seite 15: Füllstandswahl "Füllstd. Easy Druck

    Abgleich mit Referenzdruck – standsmodus "Füllstd. Easy Druck" wählen. Nassabgleich Vor-Ort-Anzeige: Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BETRIEBSART Siehe Tabelle, Schritt 9. "Füllstand"  FÜLLSTANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritt 10. Digitale Kommunikation: Menüpfad: BEDIENMENÜ  ABGLEICH  GRUND- ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- STANDSWAHL Endress+Hauser...
  • Seite 16 Bei Bedienung über die Vor-Ort-Anzeige zeigen die Parameter ABGLEICH LEER (Seite 61) und ABGLEICH VOLL (Seite 61) auch den jeweiligen am Gerät anliegenden Druck an. Bei Bedienung über Digitale Kommunikation wird der am Gerät anliegende Druck in der Gruppe PROZESSWERTE angezeigt (Menüpfad: BEDIENMENÜ PROZESSINFO  PROZESS- WERTE). Endress+Hauser...
  • Seite 17 Menüpfad: BEDIENMENÜ  ABGLEICH  GRUND- P01-PMC71xxx-19-xx-xx-xx-000 ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- Abb. 5: Abgleich ohne Referenzdruck – Trockenabgleich STANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritte 7 und 8. Vor-Ort-Anzeige: Siehe Tabelle, Schritte 9 und 10. Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH wählen. Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BEDIENMENÜ  ABGLEICH GRUNDABGLEICH Endress+Hauser...
  • Seite 18 Siehe Tabelle, Schritt 8. Siehe Tabelle, Schritt 9. Siehe Tabelle, Schritt 10. Siehe Tabelle, Schritt 11. Siehe Tabelle, Schritt 12. Hinweis! Als Messgröße stehen Ihnen bei diesem Füllstandsmodus %, Füllhöhe, Volumen und Masse zur Verfügung. Siehe auch Parameterbeschreibung AUSGABEEINHEIT, Seite 60. Endress+Hauser...
  • Seite 19: Füllstandswahl "Füllstd. Easy Höhe

    • Für eine Beschreibung weiterer relevanter Parameter, siehe – Seite 96, Tabelle 16: ERWEIT. ABGLEICH – Seite 121, Tabelle 28: PROZESSWERTE. Warnung! Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstel- lung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Endress+Hauser...
  • Seite 20 Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BETRIEBSART Siehe Tabelle, Schritt 12. "Füllstand"  FÜLLSTANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritt 13. Digitale Kommunikation: Menüpfad: BEDIENMENÜ  ABGLEICH  GRUND- ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- STANDSWAHL Vor-Ort-Anzeige: Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH wählen. Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BEDIENMENÜ  ABGLEICH GRUNDABGLEICH Endress+Hauser...
  • Seite 21 Siehe Tabelle, Schritt 10 und 11. Siehe Tabelle, Schritt 12. Siehe Tabelle, Schritt 13. Siehe Tabelle, Schritt 14. Siehe Tabelle, Schritt 15. Hinweis! Als Messgröße stehen Ihnen bei diesem Füllstandsmodus %, Füllhöhe, Volumen und Masse zur Verfügung. Siehe auch Parameterbeschreibung AUSGABEEINHEIT, Seite 64. Endress+Hauser...
  • Seite 22 ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- Abb. 9: Abgleich ohne Referenzdruck – Trockenabgleich STANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritte 8 und 9 Vor-Ort-Anzeige: Siehe Tabelle, Schritte 10 und 11. Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH wählen. Siehe Tabelle, Schritte 12 und 13. Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BEDIENMENÜ  ABGLEICH GRUNDABGLEICH Endress+Hauser...
  • Seite 23 Siehe Tabelle, Schritt 11. Siehe Tabelle, Schritt 12. Siehe Tabelle, Schritt 13. Siehe Tabelle, Schritt 14. Siehe Tabelle, Schritt 15. Hinweis! Als Messgröße stehen Ihnen bei diesem Füllstandsmodus %, Füllhöhe, Volumen und Masse zur Verfügung. Siehe auch Parameterbeschreibung AUSGABEEINHEIT, Seite 64. Endress+Hauser...
  • Seite 24: Füllstandswahl "Füllstand Standard", Füllstandstyp "Linear

    Abb. 11: Abgleich mit Referenzdruck – standsmodus "Füllstand Standard" wählen. Nassabgleich Vor-Ort-Anzeige: Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BETRIEBSART Siehe Tabelle, Schritt 11. "Füllstand"  FÜLLSTANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritt 12. Digitale Kommunikation: Menüpfad: BEDIENMENÜ  ABGLEICH  GRUND- ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- STANDSWAHL Endress+Hauser...
  • Seite 25 Als Messgröße stehen Ihnen bei diesem Füllstandstyp %, Füllhöhe, Volumen und Masse zur Verfügung. Siehe Seite 70 ff. Die Parameter DRUCK LEER (Seite 73) und DRUCK VOLL (Seite 74) zeigen die zu den Parametern ABGLEICH LEER und ABGLEICH VOLL zugehörigen Druckwerte an. Endress+Hauser...
  • Seite 26 ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- Abb. 13: Abgleich ohne Referenzdruck – Trockenabgleich STANDSWAHL Siehe Tabelle, Schritt 10. Vor-Ort-Anzeige: Siehe Tabelle, Schritt 11. Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH wählen. Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BEDIENMENÜ  Siehe Tabelle, Schritt 12. ABGLEICH GRUNDABGLEICH Siehe Tabelle, Schritt 13. Endress+Hauser...
  • Seite 27 SETZEN und MESSENDE SETZEN Füllstandswerte eingegeben werden, die innerhalb der Edi- tiergrenzen liegen, erlischt die Fehlermeldung. Über den Parameter RÜCKSETZEN ( Seite 125) mit dem Code 2710 setzen Sie unter ande- rem die Parameter MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN automatisch auf Füll- standswerte, die innerhalb der Editiergrenzen liegen. Endress+Hauser...
  • Seite 28: Füllstandswahl "Füllstand Standard", Füllstandstyp "Druck Mit Kennlinie

    P01-PMP71xxx-19-xx-xx-xx-002 Menüpfad: BEDIENMENÜ ABGLEICH GRUND- ABGLEICH BETRIEBSART Ggf. über den Parameter FÜLLSTANDSWAHL den Füll- standsmodus "Füllstand Standard" wählen. Vor-Ort-Anzeige: Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BETRIEBSART "Füllstand"  FÜLLSTANDSWAHL Digitale Kommunikation: Menüpfad: BEDIENMENÜ  ABGLEICH  GRUND- ABGLEICH BETRIEBSART "Füllstand" FÜLL- STANDSWAHL Endress+Hauser...
  • Seite 29 0 m Parameter TANKINHALT MAX. wählen. Maximalsten zu erwartenden Tankinhalt vorgeben, hier z.B. 3.5 m Vor-Ort-Anzeige: Über Parameter TABELLENAUSWAHL die Option "Tabelleneditor" wählen. Über Parameter TAB. EINGABEMODUS die Option "Halbautomatisch" wählen. Über Parameter TABELLENEDITOR die Option "Neue Tabelle " wählen. Endress+Hauser...
  • Seite 30 105) Werte eingeben, werden die Parameter MESSANFG SETZEN und MESSENDE SET- ZEN mitgeändert. Möchten Sie dem unteren und oberen Stromwert andere Werte als die für TANKINHALT MIN. und TANKINHALT MAX. zuweisen, müssen für MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN die gewünschten Werte eingegeben werden. Endress+Hauser...
  • Seite 31 [m ] Linearisierung durchführen: Funktionsgruppe wechseln: Menüpfad: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ ABGLEICH LINEARISIERUNG Parameter TANKINHALT MIN. wählen. Minimalsten zu erwartenden Tankinhalt vorgeben, hier z.B. 0 m [mbar] Parameter TANKINHALT MAX. wählen. Maximalsten zu erwartenden Tankinhalt vorgeben, hier P01-PMP71xxx-19-xx-xx-xx-002 z.B. 3.5 m Endress+Hauser...
  • Seite 32 105) Werte eingeben, werden die Parameter MESSANFG SETZEN und MESSENDE SET- ZEN mitgeändert. Möchten Sie dem unteren und oberen Stromwert andere Werte als die für TANKINHALT MIN. und TANKINHALT MAX. zuweisen, müssen für MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN die gewünschten Werte eingegeben werden. Endress+Hauser...
  • Seite 33: Füllstandswahl "Füllstand Standard", Füllstandstyp "Höhe Mit Kennlinie

    • Für eine Beschreibung weiterer Parameter, siehe – Seite 96, Tabelle 16: ERWEIT. ABGLEICH – Seite 121, Tabelle 28: PROZESSWERTE. Warnung! Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstel- lung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Endress+Hauser...
  • Seite 34 Ggf. über den Parameter FÜLLSTANDSWAHL den Füll- standsmodus "Füllstand Standard" wählen. Vor-Ort-Anzeige: Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BETRIEBSART "Füllstand"  FÜLLSTANDSWAHL Vor-Ort-Anzeige: Funktionsgruppe GRUNADABGLEICH wählen. Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL  BEDIENMENÜ  ABGLEICH GRUNDABGLEICH Über den Parameter EINHEIT DRUCK eine Druck-Ein- heit wählen, hier z.B. mbar. Endress+Hauser...
  • Seite 35 Siehe Tabelle, Schritt 12. Füllstandswert eingeben, hier z.B. 3 m (9,8 ft). Indem Siehe Tabelle, Schritt 14. Sie den Wert bestätigen wird der anliegende Druckwert Siehe Tabelle, Schritt 15. dem oberen Füllstandswert zugewiesen. Ergebnis: Der Abgleich für die 1. Messgröße wurde durchgeführt. Endress+Hauser...
  • Seite 36 – Die Linearisierungstabelle ist eingegeben. – Die Messwertanzeige und der Parameter TANKINHALT zeigen den 2. Messwert an (hier das Volumen). – Der Parameter FÜLLSTAND V. LIN zeigt den 1. Messwert an (hier die Höhe). Siehe auch folgenden Hinweis, Punkt 5. Endress+Hauser...
  • Seite 37 Möchten Sie dem unteren und oberen Stromwert andere Werte als die für FÜLLHÖHE MIN. und FÜLLHÖHE MAX. zuweisen, müssen für MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN die gewünschten Werte eingegeben werden. Über den Parameter INHALT HAUPTZEIL (Seite 110) können Sie festlegen welcher Mess- wert auf der Vor-Ort-Anzeige dargestellt werden soll. Endress+Hauser...
  • Seite 38 "Trocken" wählen (Abgleichmodus für die 1. Mess- größe). Über den Parameter DICHTE ABGLEICH, Dichte des Messstoffes eingeben, hier z.B. 1 kg/dm Ggf. über den Parameter NULLPUNKTVERSATZ einen Füllstands-offset eingeben, hier z.B. 0 m. Ergebnis: Der Abgleich für die 1. Messgröße wurde durchgeführt. P01-PMP71xxx-19-xx-xx-xx-005 Endress+Hauser...
  • Seite 39 + Masse", "%-Höhe + %", "%-Höhe + Volumen" und "%-Höhe + Masse" zur Verfügung. Siehe Seite 79 ff. Sie haben auch die Möglichkeit kundenspezifische Einheiten vorzugeben. Siehe Parameterbe- schreibungen EINHEIT DRUCK (Seite 67), EINHEIT HÖHE ( Seite 83), EINHEIT VOLU- MEN (Seite 84) und EINHEIT MASSE (Seite 85). Endress+Hauser...
  • Seite 40 Möchten Sie dem unteren und oberen Stromwert andere Werte als die für FÜLLHÖHE MIN. und FÜLLHÖHE MAX. zuweisen, müssen für MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN die gewünschten Werte eingegeben werden. Über den Parameter INHALT HAUPTZEIL (Seite 110) können Sie festlegen welcher Mess- wert auf der Vor-Ort-Anzeige dargestellt werden soll. Endress+Hauser...
  • Seite 41: Durchflussmessung

    Siehe Tabelle, Schritt 9. Parameter MAX. DRUCK FLUSS wählen. Siehe folgenden Hinweis, Punkt 4. Siehe folgenden Hinweis, Punkt 4. Maximalen Druck eingeben, hier z.B. 400 mbar (6 psi). Siehe auch Auslegungsblatt des Wirkdruckgebers. Ergebnis: Das Gerät ist für die Durchflussmessung eingestellt. Endress+Hauser...
  • Seite 42 Stromwert andere Werte als Null und MAX. DRUCK FLUSS zuweisen, müssen für MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN die gewünschten Werte eingegeben werden. Im unteren Messbereich können kleine Durchflussmengen (Schleichmengen) zu großen Mess- wertschwankungen führen. Über den Parameter SCHLEICHM. MODUS ( Seite 99) können Sie eine Schleichmengenunterdrückung aktivieren. Endress+Hauser...
  • Seite 43: Summenzähler

    Durchflusswert des ersten Summenzählers an. Die Parameter SUMMENZÄHLER 2 und SUM- MENZ. 2 ÜBERL. zeigen den aufsummierten Durchflusswert des zweiten Summenzählers an. Siehe Seite 122 ff, Funktionsgruppe PROZESSWERTE. • Über den Parameter INHALT HAUPTZEIL (Seite 110) können Sie festlegen welcher Messwert auf der Vor-Ort-Anzeige dargestellt werden soll. Endress+Hauser...
  • Seite 44: Parameterbeschreibung

    Auswahl Hinweis! • Der Parameter SPRACHE ist im Bedienprogramm und beim HART Handbediengerät in der Funktionsgruppe ANZEIGE angeordnet. • Die Menüsprache für FieldCare wählen Sie über das Menü "Option"  "Anzeige"  Register "Sprache" Feld "Tool Language". Werkeinstellung: English Endress+Hauser...
  • Seite 45 Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstellung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Auswahl: • Druck • Füllstand • Deltabar S: Durchfluss Werkeinstellung: • Cerabar S und Deltabar S: Druck • Deltapilot S: Füllstand Endress+Hauser...
  • Seite 46 Werkeinstellung: Füllstd. Easy Druck  Für FÜLLSTANDSWAHL = "Füllstd. Easy Druck" siehe Seite 58, Tabelle 8.  Für FÜLLSTANDSWAHL = "Füllstd. Easy Höhe" siehe Seite 63, Tabelle 9.  Für FÜLLSTANDSWAHL = "Füllstand Standard" siehe Seite 67, Tabelle 10. Endress+Hauser...
  • Seite 47 Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstellung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Auswahl: • Druck • Füllstand • Deltabar S: Durchfluss Werkeinstellung: • Cerabar S und Deltabar S: Druck • Deltapilot S: Füllstand Endress+Hauser...
  • Seite 48 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 49 Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Auswahl: • Druck • Füllstand • Deltabar S: Durchfluss Werkeinstellung: • Cerabar S und Deltabar S: Druck • Deltapilot S: Füllstand FÜLLSTANDSWAHL (020) Füllstandsmodus auswählen.  Parameterbeschreibung, siehe Seite 46. Auswahl Werkeinstellung: Füllstd. Easy Druck Endress+Hauser...
  • Seite 50 Gerät anliegenden Druck an. Damit der Füllstandswert mit dem am Gerät anlie- genden Druck abgespeichert wird, muss auch wenn der Füllstandswert unverändert blei- ben soll, vor dem Bestätigen mit der "E"-Taste das Eingabefeld für den Füllstandswert mit der "+"- oder "–"-Taste zuerst aktiviert werden. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 51 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Messwert GRUPPENAUSWAHL SPRACHE BETRIEBSART QUICK SETUP BEDIENMENÜ BETRIEBSART Druck Füllstand Durchfluss LAGEKORREKTUR MAX. DURCHFLUSS MAX. DRUCK FLUSS 1) Anzeige nur über Vor-Ort-Anzeige 2) Anzeige nur über Digitale Kommunikation WERT DÄMPFUNG P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-082 Abb. 25: Quick Setup Menü Betriebsart "Durchfluss" Endress+Hauser...
  • Seite 52 SENDE SETZEN mitgeändert. Über MESSENDE SETZEN weisen Sie dem oberen Strom- wert einen Durchfluss zu. Möchten Sie dem oberen Stromwert einen anderen Wert als den Wert für MAX. DURCHFLUSS zuweisen, müssen Sie für MESSENDE SETZEN den gewünschten Wert eingeben. ( MESSENDE SETZEN, Seite 100). Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 53 – LAGEKORREKTUR: Deltabar S, Cerabar S mit Relativdrucksensor oder Deltapilot S. – LAGESOLLWERT: Cerabar S mit Absolutdrucksensor. • Die Druckdifferenz zwischen Null (Sollwert) und gemessenem Druck ist bekannt. – LAGEOFFSET: Deltabar S, Cerabar S mit Relativdrucksensor, Cerabar S mit Absolutdrucksensor oder Deltapilot S Endress+Hauser...
  • Seite 54 Um den MESSWERT auf 0.0 mbar zu korrigieren, müssen Sie hier den Wert 2.2 eingeben. (Es gilt: MESSWERT = MESSWERT – LAGEOFFSET) – MESSWERT (nach Eingabe für Lageoffset) = 0.0 mbar – Der Stromwert wird mitkorrigiert. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 55 Wird die Betriebsart gewechselt, muss im Bedienmenü "Abgleich"  "Grundabgleich" die Einstellung der Spanne (URV) überprüft und ggf. neu eingestellt werden. Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Auswahl: • Druck • Füllstand • Deltabar S: Durchfluss Werkeinstellung • Cerabar S und Deltabar S: Druck • Deltapilot S: Füllstand Endress+Hauser...
  • Seite 56 Eingabe Druckwert für den unteren Stromwert (4 mA) eingeben. Werkeinstellung: 0.0 bzw. gemäß Bestellangaben MESSENDE SETZEN (246) Messende einstellen – ohne Referenzdruck. Eingabe Druckwert für den oberen Stromwert (20 mA) eingeben. Werkeinstellung: Obere Messgrenze (Siehe URL SENSOR, Seite 119) Endress+Hauser...
  • Seite 57 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 58 Druck" gewählt haben. Bei diesem Füllstandsmodus geben Sie zwei Druck-Füllstands-Wertepaare vor. Es stehen die zwei Abgleichmodi "Nass" und "Trocken" zur Verfügung. Voraussetzung: • BETRIEBSART = Füllstand (Siehe auch Seite 45.) • FÜLLSTANDSWAHL = Füllstd. Easy Druck (Siehe auch Seite 46.) Endress+Hauser...
  • Seite 59 – Sie möchten sich den Messwert in "PE" (PE: Packungseinheit) anzeigen lassen. – MESSWERT =10000 Pa i 1 PE – Eingabe BEN. EINHEIT P: PE – Eingabe FAKT. BEN. EINH. P: 0.0001 – Ergebnis: MESSWERT = 1 PE Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 60 Gerät anliegenden Druck an. Damit der Füllstandswert mit dem am Gerät anlie- genden Druck abgespeichert wird, muss auch wenn der Füllstandswert unverändert blei- ben soll, vor dem Bestätigen mit der "E"-Taste das Eingabefeld für den Füllstandswert mit der "+"- oder "–"-Taste zuerst aktiviert werden. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 61 Wert für unteren Stromwert (4 mA) eingeben. Die Einheit wählen Sie über den Parame- Eingabe ter AUSAGBEEINHEIT ( Seite 60). Werkeinstellung: MESSENDE SETZEN (012) Wert für oberen Stromwert (20 mA) eingeben. Die Einheit wählen Sie über den Parame- Eingabe ter AUSAGBEEINHEIT ( Seite 60). Werkeinstellung: 100.0 Endress+Hauser...
  • Seite 62 Die mit einem "*" gekennzeichneten Parameter MESSANFG SETZEN werden nicht immer angezeigt. Die Anzeige ist von der Einstellung anderer Parameter abhängig, siehe folgende Tabelle. MESSENDE SETZEN WERT DÄMPFUNG P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-137 Abb. 29: Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH für die Betriebsart "Füllstand" und Füllstandswahl "Füllstd. Easy Höhe" Endress+Hauser...
  • Seite 63 – Sie möchten sich den Messwert in "PE" (PE: Packungseinheit) anzeigen lassen. – MESSWERT =10000 Pa i 1 PE – Eingabe BEN. EINHEIT P: PE – Eingabe FAKT. BEN. EINH. P: 0.0001 – Ergebnis: MESSWERT = 1 PE Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 64 • kg/dm • kg/m • US lb/in • US lb/ft Werkeinstellung: kg/dm DICHTE ABGLEICH (007) Dichte des Messstoffes eingeben. Der gemessene Druck wird mittels den Parametern Eingabe EIHEIT HÖHE, EINHEIT DICHTE und DICHTE ABGLEICH in eine Höhe umgerechnet. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 65 Eingabe voll) eingeben. Die eingegebenen Werte für die Parameter ABGLEICH VOLL und HÖHE VOLL bilden das Höhen-Füllstands-Wertepaar für den oberen Abgleichpunkt. Die Einheit wählen Sie über den Parameter AUSGABEEINHEIT ( Seite 64). Voraussetzung: • ABGLEICHMODUS = Trocken Werkeinstellung: 100.0 Endress+Hauser...
  • Seite 66 Abhängigkeit von der Einstellung für den Parameter FÜLLSTANDSTYP siehe Seite 69, Abb. 31 für FÜLLSTANDSTYP = Linear, siehe Seite 78, Abb. 33 für FÜLLSTANDSTYP = Druck mit Kennlinie, siehe Seite 82, Abb. 34 für FÜLLSTANDSTYP = Höhe mit Kennlinie Endress+Hauser...
  • Seite 67 1) Der Umrechnungsfaktor der Druckeinheiten bezieht sich auf eine Referenztemperatur von 4 °C (39.2 °F). 2) Der Umrechnungsfaktor der Druckeinheiten bezieht sich auf eine Referenztemperatur von 0 °C (32 °F). Werkeinstellung: abhängig vom Sensor-Nennmessbereich mbar oder bar bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 68 Volumen, Masse oder % wie für die Option "Druck mit Kennlinie". Siehe auch Seite 83 ff, Tabelle 12. Werkeinstellung: Linear Für FÜLLSTANDSTYP = Linear, siehe Seite 70, Tabelle 11. Für FÜLLSTANDSTYP = Druck mit Kennlinie, siehe Seite 78, Tabelle 12. Für FÜLLSTANDSTYP = Höhe mit Kennlinie, siehe Seite 83, Tabelle 13. Endress+Hauser...
  • Seite 69 Die mit einem "*" gekennzeichneten Parameter MESSENDE SETZEN werden nicht immer angezeigt. Die Anzeige ist von der Einstellung anderer Parameter abhängig, WERT DÄMPFUNG siehe folgende Tabelle. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-087 Abb. 31: Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH für die Betriebsart "Füllstand" und den Füllstandstyp "Linear" Endress+Hauser...
  • Seite 70 "Kiste/m2" angezeigt werden. Im FieldCare werden alle acht Zeichen dargestellt. Im HART Handbediengerät wird die kundenspezifische Einheit nur im Parameter BEN. EINHEIT H angezeigt. Der Messwert wird mit dem Zusatz "User Unit" angezeigt. Werkeinstellung: _ _ _ _ _ _ _ _ Endress+Hauser...
  • Seite 71 "Kiste/m2" angezeigt werden. Im FieldCare werden alle acht Zeichen dargestellt. Im HART Handbediengerät wird die kundenspezifische Einheit nur im Parameter BEN. EINHEIT H angezeigt. Der Messwert wird mit dem Zusatz "User Unit" angezeigt. Werkeinstellung: _ _ _ _ _ _ _ _ Endress+Hauser...
  • Seite 72 Beispiel: – Sie möchten sich den Messwert in "Eimer" anzeigen lassen. – MESSWERT = 10 kg i 1 Eimer – Eingabe BEN. EINHEIT M: Eimer – Eingabe FAKT. BEN. EINH. M: 0.1 – Ergebnis: MESSWERT = 1 Eimer Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 73 Bestätigen mit der "E"-Taste das Eingabefeld für den Füllstandswert mit der "+"- oder "–"-Taste zuerst aktiviert werden. Werkeinstellung: DRUCK LEER (710) Anzeige des Druckwertes für den unteren Abgleichpunkt (Behälter leer). Siehe auch ABGLEICH LEER. Anzeige Voraussetzung: • ABGLEICHMODUS = Nass Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 74 Dichte des Messstoffes eingeben. Eingabe Voraussetzung: • MESSGR. LINEAR = Füllhöhe, ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. LINEAR = % (Füllhöhe), ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. LINEAR = Volumen, ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. LINEAR = Masse, ABGLEICHMODUS = Trocken Werkeinstellung: 1000.0 Endress+Hauser...
  • Seite 75 – Eingabe FAKT. BEN. EINH. V: 100 – Ergebnis: MESSWERT = 1 Eimer Werkeinstellung: TANKVOLUMEN (858) Tankvolumen eingeben. Eingabe Voraussetzung: • MESSGR. LINEAR = Volumen, ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. LINEAR = Masse, ABGLEICHMODUS = Trocken Werkeinstellung: 1.0 m Endress+Hauser...
  • Seite 76 – Eingabe FAKT. BEN. EINH. H: 2 – Ergebnis: MESSWERT = 1 PE Werkeinstellung: TANKHÖHE (859) Tankhöhe eingeben. Eingabe Voraussetzung: • MESSGR. LINEAR = Volumen, ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. LINEAR = Masse, ABGLEICHMODUS = Trocken Werkeinstellung: 1.0 m Endress+Hauser...
  • Seite 77 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 78 – Seite 96 ff, Tabelle 16: ERWEIT. ABGLEICH – Seite 100 ff, Tabelle 18: LINEARISIERUNG – Vor-Ort-Bedienung – Seite 104 ff, Tabelle 19: LINEARISIERUNG – Digitale Kommunikation – Seite 121 ff, Tabelle 28: PROZESSWERTE – Seite 14 ff, Kapitel 5 "Füllstandmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 79 Beispiel: – Sie möchten sich den Messwert in "Eimer" anzeigen lassen. – MESSWERT = 0.01 m3 i 1 Eimer – Eingabe BEN. EINHEIT V: Eimer – Eingabe FAKT. BEN. EINH. V: 100 – Ergebnis: MESSWERT = 1 Eimer Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 80 HYDR. DRUCK MIN. (775) Minimalsten zu erwartenden hydrostatischen Druck eingeben. Eingabe Aus dem eingegebenen Wert werden die Eingabegrenzen für den Abgleich (Editiergren- zen) abgeleitet. Je genauer der eingegebene Wert dem minimalsten zu erwartenden hyd- rostatischen Druck entspricht, desto genauer das Messergebnis. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 81 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 82 Tabelle. WERT DÄMPFUNG P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-089 Abb. 34: Funktionsgruppe GRUNDABGLEICH für die Betriebsart "Füllstand" und den Füllstandstyp "Höhe mit Kennli- nie", Abgleich mit Funktionsgruppe LINEARIERUNG fortsetzen siehe Seite 100 ff für Vor-Ort-Bedienung und Seite 104 ff für Bedienung mit Digitaler Kommunikation. Endress+Hauser...
  • Seite 83 • MESSGR. KOMB. = Höhe und Volumen, Höhe und Masse oder Höhe und % Auswahl: • mm • dm • cm • m • inch • ft • Benutzereinheit, siehe auch folgende Parameterbeschreibungen BEN. EINHEIT H und FAKT. BEN. EINH. H. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 84 • MESSGR. KOMB. = Höhe und Volumen oder %-Höhe und Volumen Auswahl: • l • hl • cm • dm • m • m • ft • ft • gal • Igal • bbl • Benutzereinheit, siehe auch folgende Parameterbeschreibungen BEN. EINHEIT V und FAKT. BEN. EINH. V Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 85 • MESSGR. KOMB. = Höhe und Masse oder %-Höhe und Masse Auswahl: • g • kg • t • oz • lb • ton • Benutzereinheit, siehe auch folgende Parameterbeschreibungen BEN. EINHEIT M und FAKT. BEN. EINH. M Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 86 Wert eingeben. (MESSANFG SETZEN, Seite 98 und ZUORDNUNG STROM, Seite 113) • Wenn das Gerät unterhalb des Füllstandnullpunktes montiert ist, ist der negative Offset zu beachten ( siehe auch Seite 90, NULLPUNKTVERSATZ). D.h. in diesem Fall ist für FÜLLHÖHE MIN. ein negativer Wert einzugeben. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 87 Füllstandswert für den oberen Abgleichpunkt (Behälter voll) eingeben. Eingabe Der Behälter ist entweder vollständig oder fast gefüllt. Mit der Eingabe eines Wertes für diesen Parameter, weisen Sie dem am Gerät anliegenden Druck einen Füllstandswert zu. Siehe auch DRUCK VOLL. Voraussetzung: • ABGLEICHMODUS = Nass Werkeinstellung: 100.0 Endress+Hauser...
  • Seite 88 • MESSGR. KOMB. = %-Höhe und Masse, ABGLEICHMODUS = Trocken • MESSGR. KOMB. = %-Höhe + %, ABGLEICHMODUS = Trocken Auswahl: • mm • dm • cm • m • inch • ft • Benutzereinheit, siehe auch folgende Parameterbeschreibungen BEN. EINHEIT H und FAKT. BEN. EINH. H. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 89 • MESSGR. KOMB. = %-Höhe + %, ABGLEICHMODUS = Trocken Beispiel: – Der 100 %-Punkt soll 4 m (13 ft) entsprechen. – Über den Parameter EINHEIT HÖHE die Einheit "m" wählen. – Für diesen Parameter (100% PUNKT) den Wert "4" eingeben. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 90 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 91 • BETRIEBSART = Durchfluss (Siehe auch Seite 45.) Hinweis: Siehe auch – Seite 52, Tabelle 5: QUICK SETUP – Seite 98, Tabelle 17: ERWEIT. ABGLEICH – Seite 107, Tabelle 20: SUMMENZ. ABGLEICH – Seite 122, Tabelle 29: PROZESSWERTE – Seite 41 ff, Kapitel 6 "Durchflussmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 92 "Kiste/m2" angezeigt werden. Im FieldCare werden alle acht Zeichen dargestellt. Im HART Handbediengerät wird die kundenspezifische Einheit nur im Parameter BEN. EINHEIT P angezeigt. Der Messwert wird mit dem Zusatz "User Unit" angezeigt. Werkeinstellung: _ _ _ _ _ _ _ _ Endress+Hauser...
  • Seite 93 Einheit dargestellt. Bei einem Wechsel des Durchflussmodus ist keine Umrechnung mög- lich. Voraussetzung: • DURCHFLUSSTYP = Gas Normbedingungen Auswahl: • Nm3/s, Nm3/min, Nm3/h, Nm3/day • Benutzereinheit, siehe auch diese Tabelle, Parameterbeschreibungen BEN. EIN- HEIT F und FAKT. BEN. EINH. F Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 94 "Kiste/m2" angezeigt werden. Im FieldCare werden alle acht Zeichen dargestellt. Im HART Handbediengerät wird die kundenspezifische Einheit nur im Parameter BEN. EINHEIT F angezeigt. Der Messwert wird mit dem Zusatz "User Unit" angezeigt. Werkeinstellung: _ _ _ _ _ _ _ _ Endress+Hauser...
  • Seite 95 Dämpfungszeit (Zeitkonstante ) eingeben. WERT DÄMPFUNG (247) Eingabe Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. Eingabebereich: 0.0...999.0 s Werkeinstellung: 2.0 s bzw. gemäß Bestellangaben Endress+Hauser...
  • Seite 96 • °C • °F • K • R Werkeinstellung: °C Tabelle 16: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ ABGLEICH ERWEIT. ABGLEICH "Füllstand" Parametername Beschreibung Voraussetzung: • BETRIEBSART = Füllstand (Siehe auch Seite 45.) Hinweis: • Siehe auch Seite 14 ff, Kapitel 5 "Füllstandmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 97 Dichte für die Parameter DICHTE ABLEICH und DICHTE PROZESS korrekt eingegeben werden. Für den Fall, dass mit steigender Höhe (z. B. MESSGR. LINEAR: Volumen) der Druck fällt wie z.B. bei einer Restvolumenmessung, ist für diesen Parameter ein negativer Wert einzugeben. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 98 MESSENDE SETZEN den gewünschten Wert eingeben. ( FÜLLHÖHE MAX., Seite 87.) Werkeinstellung: 100.0 Tabelle 17: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ ABGLEICH ERWEIT. ABGLEICH "Durchfluss" Parametername Beschreibung Voraussetzung: • BETRIEBSART = Durchfluss (Siehe auch Seite 45.) Hinweis: • Siehe auch Seite 41 ff, Kapitel 6 "Durchflussmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 99 MESSANFG SETZEN (637) Abhängig von der Einstellung des Parameters LINEAR/RADIZ. (Seite 113) geben Sie Eingabe hier einen Durchflusswert oder einen Druckwert für den unteren Stromwert (4 mA) ein. • LINEAR/RADIZ. = Durchfluss (radiz.) (Werkeinstellung) Durchflusswert • LINEAR/RADIZ. = Differenzdruck Druckwert Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 100 Tabelle 18: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ ABGLEICH LINEARISIERUNG – Vor-Ort-Bedienung Parametername Beschreibung Voraussetzung: • BETRIEBSART = Füllstand (Siehe auch Seite 45.) • FÜLLSTANDSTYP = Druck mit Kennlinie oder Höhe mit Kennlinie (Siehe auch Seite 68.) Hinweis: – Siehe auch Seite 14 ff, Kapitel 5 "Füllstandmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 101 Für diesen Eingabemodus muss der Behälter weder gefüllt noch geleert werden. Für die Linearisierungstabelle geben Sie die Wertepaare ein. • Halbautomatisch: Für diesen Eingabemodus wird der Behälter schrittweise gefüllt oder geleert. Das Gerät erfasst den hydrostatischen Druck automatisch. Der zugehörige Volumen-, Masse oder %-Wert wird eingegeben. Werkeinstellung: Manuell Endress+Hauser...
  • Seite 102 – X-WERT: Der anliegende hydrostatische Druck wird gemessen. Abhängig von der Ein- stellung des Parameters MESSGR. KOMB. einen Füllhöhen- oder %-Wert eingeben. – Y-WERT: Abhängig von der Einstellung des Parameters MESSGR. KOMB. den zugehö- rigen Volumen-, Masse- oder %-Wert eingeben. Werkeinstellung: ZEILEN-NR = 1, X-WERT = 0.0, Y-WERT = 0.0 Endress+Hauser...
  • Seite 103 Tankbeschreibung eingeben. (max. 32 alphanumerische Zeichen) (815) Werkeinstellung: Eingabe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ Endress+Hauser...
  • Seite 104 MESSANFG SETZEN den gewünschten Wert eingeben. ( MESSANFG SETZEN, Seite 98). • Bei der Einstellung FÜLLSTANDSTYP "Höhe mit Kennlinie" und ZUORDNUNG STROM "Linear" hat der Parameter TANKINHALT MIN. keinen Einfluss auf den Para- meter MESSANFG SETZEN. (MESSANFG SETZEN, Seite 98 und ZUORDNUNG STROM, Seite 113) Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 105 • Wenn Sie einen Wert über die Parameter X-WERT oder Y-WERT ändern, wird die Tabelle im Fenster "Tabellen" nicht mit aktualisiert. Um sich die im Gerät abgespei- cherte Tabelle anzeigen zu lassen, muss diese Tabelle erst wieder aus dem Gerät gele- sen werden. Werkeinstellung: Neue Tabelle Endress+Hauser...
  • Seite 106 – Über den Parameter ZEILEN-NR den Punkt 5 wählen. – Über den Parameter TABELLENEDITOR die Option "Punkt löschen" wählen. – Der 5. Punkt wird gelöscht. Alle nachfolgenden Punkte werden eine Zeilennummer nach vorne verschoben, d.h. der 6. Punkt ist nach dem Löschen Punkt 5. Werkeinstellung: Nächster Punkt Endress+Hauser...
  • Seite 107 MODUS SUMMENZ. 2 siehe folgende Tabelle. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-092 Abb. 40: Funktionsgruppe SUMMENZ. ABGLEICH Tabelle 20: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ ABGLEICH SUMMENZ. ABGLEICH Parametername Beschreibung Voraussetzung: • BETRIEBSART = Durchfluss (Siehe auch Seite 45.) Hinweis: • Siehe auch Seite 41 ff, Kapitel 6 "Durchflussmessung". Endress+Hauser...
  • Seite 108 Zählweise für negative Durchflüsse für Summenzähler 1 festlegen. Auswahl positiver Durchfluss negativer Durchfluss Optionen Neg. flow: aufw. Zählersumme steigt Zählersumme steigt Neg. flow: abw. Zählersumme steigt Zählersumme nimmt ab Zählersumme steigt Neg. flow: stop Zählersumme bleibt konstant P01-xMD7xxxx-16-xx-xx-xx-003 Werkeinstellung: Neg. flow: aufw. Endress+Hauser...
  • Seite 109 Werkeinstellung: Neg. flow: aufw. Messwert GRUPPENAUSWAHL SPRACHE BEDIENMENÜ ABGLEICH ANZEIGE LAGEABGLEICH SUMMENZ. ABGLEICH INHALT HAUPTZEIL FORMAT HAUPTZEIL ANZ ALTERNIEREND SPRACHE KONTRAST ANZEIGE 1) Anzeige nur über Vor-Ort-Anzeige 2) Anzeige nur über Digitale Kommunikation ZEICHENFOLGE P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-093 Abb. 41: Gruppe ANZEIGE Endress+Hauser...
  • Seite 110 • Bei der Vor-Ort-Bedienung ist der Parameter SPRACHE direkt unter der GRUPPEN- AUSWAHL angeordnet (Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL SPRACHE, siehe auch Seite 44). • Die Menüsprache für FieldCare wählen Sie über das Menü "Option"  "Anzeige"  Register "Sprache" Feld "Tool Language". Werkeinstellung: English Endress+Hauser...
  • Seite 111 MAX. ALARMSTROM MIN. STROM SETZEN nur Betriebsart ZUORDNUNG STROM Füllstand nur Betriebsart 1) Anzeige nur über Vor-Ort-Anzeige LINEAR/RADIZ. Durchfluss P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-094 Abb. 42: Gruppe AUSGANG Tabelle 22: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ AUSGANG Parametername Beschreibung AUSGANGSSTROM (254) Anzeige des aktuellen Stromwertes. Anzeige Endress+Hauser...
  • Seite 112 • Messwert halten: Letzter gemessener Wert wird gehalten. • Min. Alarm (–10%): 3.6 mA Siehe auch diese Tabelle MAXALARM STROM und Betriebsanleitung BA00270P (Deltabar S), BA00271P (Cerabar S) oder BA00332P (Deltapilot S), Kapitel 8.2.1. "Strom- ausgang für den Alarmfall einstellen". Werkeinstellung: Max. Alarm 110% (22 mA) Endress+Hauser...
  • Seite 113 • BETRIEBSART = Durchfluss Auswahl: • Differenzdruck: Für den Stromausgang wird das lineare Drucksignal verwendet. • Durchfluss (radiz.): Für den Stromausgang wird das radizierende Durchflusssignal ver- wendet. Das Stromsignal "Radizierend" wird auf der Vor-Ort-Anzeige mit einem Wur- zel-Symbol gekennzeichnet. Werkeinstellung: Durchfluss (radiz.) Endress+Hauser...
  • Seite 114 für die Funktionsgruppe TRANSMITTERDATEN siehe Seite 117, Tabelle 24 für die Funktionsgruppe PROZESSANSCHLUSS siehe Seite 117, Tabelle 25 für die Funktionsgruppe SENSORDATEN siehe Seite 119, Tabelle 26 Tabelle 23: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ TRANSMITTERINFO HART PARAMETER Parametername Beschreibung HART VERSION (585) Anzeige der HART Version. Anzeige Endress+Hauser...
  • Seite 115 • Digitale Kommunikation Werkeinstellung: 3 (HART Kommando 3) ANZAHL PRÄAMBELN Anzahl der Präambeln im HART-Protokoll eingeben. (Synchronisierung der Modem-Bau- (036) steine entlang eines Übertragungsweges, jeder Modem-Baustein könnte ein Byte "ver- Eingabe schlucken", es müssen mind. 2 Byte ankommen.) Eingabebereich: 2...20 Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 116 Tabelle 23: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ TRANSMITTERINFO HART PARAMETER Parametername Beschreibung HERSTELLERNR. (432) Anzeige der Herstellernummer in einem dezimalen Zahlenformat. Anzeige Hier: 17 Endress+Hauser NACHRICHT HART (271) Nachricht eingeben (max. 32 alphanumerische Zeichen). Eingabe Auf Anforderung vom Master wird diese Nachricht via HART-Protokoll verschickt. Werkeinstellung: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ bzw.
  • Seite 117 Tabelle 25: (GRUPPENAUSWAHL ) BEDIENMENÜ TRANSMITTERINFO PROZESSANSCHLUSS Parametername Beschreibung Pmax ANSCHLUSS (570) Eingabe und Anzeige des maximal zulässigen Druckes des Prozessanschlusses. Eingabe Werkeinstellung: gemäß Typenschildangabe (Siehe auch Betriebsanleitung BA00270P (Deltabar S), BA00271P (Cerabar S) oder BA00332P (Deltapilot S), Kapitel 2.1.1 Typenschild) Endress+Hauser...
  • Seite 118 • FKM Viton Sauerst. • CR • MVQ • PTFE Glas • PTFE Graphit • PTFE f. Sauerstoff • Kupfer • Kupfer f. Sauerstoff Werkeinstellung: gemäß Bestellangaben MAT. SCHRAUBEN Auswahl und Anzeige des Materials der Schrauben. Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Endress+Hauser...
  • Seite 119 Anzeige MINIMALE SPANNE (591) Anzeige der kleinstmöglichen Messspanne. Anzeige SENSORMESSTYP (581) Anzeige des Sensortyps. Anzeige • Deltabar S = Differentiell • Cerabar S mit Relativdrucksensor = Relativ • Cerabar S mit Absolutdrucksensor = Absolut • Deltapilot S = Relativ Endress+Hauser...
  • Seite 120 für die Funktionsgruppe PROZESSWERTE Betriebsart "Druck" siehe Seite 121, Tabelle 27  für die Funktionsgruppe PROZESSWERTE Betriebsart "Füllstand" siehe Seite 121, Tabelle 28 für die Funktionsgruppe PROZESSWERTE Betriebsart "Durchfluss" siehe Seite 122, Tabelle 29 für die Funktionsgruppe SCHLEPPZEIGER siehe Seite 123, Tabelle 30 Endress+Hauser...
  • Seite 121 Wert dem Parameter FÜLLSTAND V. LIN. In der Betriebsart " Füllstand", Füllstandstyp "Höhe mit Kennlinie" entspricht dieser Wert dem Parameter TANKINHALT. Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Vor-Ort-Bedienung: • Bei der Vor-Ort-Bedienung wird der Parameter MESSWERT auf der obersten Ebene angezeigt. Endress+Hauser...
  • Seite 122 • BETRIEBSART = Durchfluss (Siehe auch Seite 45.) MESSWERT (679) Anzeige des Messwertes In der Betriebsart "Durchfluss" entspricht dieser Wert dem Parameter DURCHFLUSS. Voraussetzung: • Digitale Kommunikation Vor-Ort-Bedienung: • Bei der Vor-Ort-Bedienung wird der Parameter MESSWERT auf der obersten Ebene angezeigt. Endress+Hauser...
  • Seite 123 Als Grenzwert gilt: Untere Nenndruckgrenze des Sensors – 10 % der oberen Nenndruck- grenze des Sensors. Diesen Zähler können Sie über den Parameter RESET SCHLEPPZEI zurücksetzen. MINIMALER DRUCK (469) Anzeige des kleinsten gemessenen Druckwertes (Schleppzeiger). Diesen Schleppzeiger Anzeige können Sie über den Parameter RESET SCHLEPPZEI zurücksetzen. Endress+Hauser...
  • Seite 124 Dieser Parameter listet alle zurücksetzbaren Schleppzeiger-Parameter auf. Sie können die Auswahl Schleppzeiger auswählen, die Sie zurücksetzen möchten. Auswahl: • Keine • Maximaler Druck • Minimaler Druck • Pmax Anzahl • Pmin Anzahl • Maximale Temp. • Minimale Temp. • Tmax Anzahl • Tmin Anzahl • Alle Werkeinstellung: keine Endress+Hauser...
  • Seite 125 Parameter ganz oder teilweise auf Werkswerte bzw. Auslieferungszustand zurücksetzen. Siehe auch Betriebsanleitung BA00270P (Deltabar S), BA00271P (Cerabar S) oder Eingabe BA00332P (Deltapilot S), Kapitel 5.10 "Werkeinstellung" (Reset). Werkeinstellung: BETRIEBSSTUNDEN (409) Anzeige der Betriebsstunden. Dieser Parameter ist nicht rücksetzbar. Anzeige Endress+Hauser...
  • Seite 126 BA00332 (Deltapilot S), Kapitel 5.5. "HistoROM /M-DAT (optional)". Voraussetzung: ® • Ein HistoROM /M-DAT steckt auf dem Elektronikeinsatz (HistoROM VORHND. = Ja) Auswahl: • Abbrechen • HistoROM Gerät • Gerät HistoROM Werkeinstellung: ® Abbrechen (wenn HistoROM /M-DAT auf dem Elektronikeinsatz steckt) Endress+Hauser...
  • Seite 127 • BETRIEBASRT = Füllstand, FÜLLSTANDSTYP = Druck mit Kennlinie und SIMULA- TION = Tankinhalt • BETRIEBSART = Füllstand, FÜLLSTANDSTYP = Höhe mit Kennlinie und SIMULA- TION = Tankinhalt SIM. STROMWERT (270) Simulationswert eingeben. Siehe auch SIMULATION. Eingabe Voraussetzung: • SIMULATION = Stromwert Werkeinstellung: aktueller Stromwert Endress+Hauser...
  • Seite 128 Bevor das Gerät nach einer Alarmmeldung weitermisst, muss die Ursache behoben, die Meldung über den Parameter ALARM QUITTIEREN quittiert werden und ggf. die ALARMHALTEZEIT (Seite 129) abgelaufen sein. Siehe auch diese Betriebsanleitung, Kapitel 8.3 "Bestätigung von Meldungen". Werkeinstellung: Abbrechen Endress+Hauser...
  • Seite 129 Bei der Einstellung für MODUS ALARMQUIT. = "Ein" gilt: Wenn zwischen dem Auftreten der Alarmmeldung und dem Quittieren die Alarmhalte- zeit bereits verstrichen ist, erlischt die Meldung sofort nach dem Quittieren. Siehe auch diese Betriebsanleitung, Kapitel 8.3 "Bestätigung von Meldungen". Eingabebereich: 0...999.9 s Werkeinstellung: 0.0 s Endress+Hauser...
  • Seite 130 (Für die obere Temperatureinsatzgrenze siehe Tmax SENSOR) Messwert GRUPPENAUSWAHL SPRACHE BEDIENMENÜ ABGLEICH SERVICE LAGEABGLEICH SUMMENZ. ABGLEICH SYSTEM 2 STROM TRIMM 4mA STROM TRIMM 20mA OFFSET 4mA TRIM OFFSET 20mA TRIM 1) Anzeige nur über Vor-Ort-Anzeige P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-144 Abb. 47: Gruppe SYSTEM 2 Endress+Hauser...
  • Seite 131 Anzeige der Differenz zwischen 4 mA und den für den Parameter STROM TRIMM 4mA Anzeige eingegebenen Wert. Werkeinstellung: OFFSET 20mA TRIM (044) Anzeige der Differenz zwischen 20 mA und den für den Parameter STROM TRIMM Anzeige 20mA eingegebenen Wert. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 132: Störungsbehebung

    • Stellt das Gerät während der Initialisierung ein Defekt der Vor-Ort-Anzeige fest, werden spezielle Fehlermeldungen generiert. Für die Fehlermeldungen siehe Seite 140, Kapitel 8.1.1 "Fehler- meldungen Vor-Ort-Anzeige". • Für Unterstützung und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Endress+Hauser Service. Code Meldungstyp/ Entspricht...
  • Seite 133 Ausfall (F) B>EEPROM ist defekt. – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. 131 (A131) Alarm Ausfall (F) B>Checksummenfehler im – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. Editiergrenzen-EEPROM 132 (A132) Alarm Ausfall (F) B>Checksummenfehler im – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. Summenzähler-EEPROM Endress+Hauser...
  • Seite 134 Span- nungsversorgung wurde unter- brochen. – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. 701 (W701) Warnung Funktions- C>Abgleich außerhalb Sensor- – Der durchgeführte Abgleich – Abgleich neu durchführen. kontrolle (C) nennbereich würde zum Unter- bzw. Über- schreiten des Sensornennberei- ches führen. Endress+Hauser...
  • Seite 135 – Abgleich neu durchführen. ( kontrolle (C) außerhalb Editiergrenzen Linearisierungstabelle liegt ent- Siehe auch diese Betriebsanlei- weder unterhalb dem Wert für tung, Kapitel 5.) HYDR. DRUCK MIN. bzw. MIN. FÜLLHÖHE oder oberhalb dem Wert für HYDR. DRUCK. MAX. bzw. FÜLLHÖHE MAX. Endress+Hauser...
  • Seite 136 Download erneut durchführen. 719 (A719) Alarm Funktions- B>Y-WERT der Lin.-Tabelle – Mindestens ein Y-WERT der – Abgleich neu durchführen. ( kontrolle (C) außerhalb Editiergrenzen Linearisierungstabelle liegt Siehe auch diese Betriebsanlei- unterhalb MIN. TANKINHALT tung, Kapitel 5.) oder oberhalb MAX. TANKIN- HALT. Endress+Hauser...
  • Seite 137 TI00382P (Deltabar S), TI00383P (Cerabar S) oder TI00416P (Deltapilot S). – Prozesstemperatur liegt außer- – Anliegende Temperatur kontrol- halb des zulässigen Bereiches. lieren, ggf. verringern bzw. erhöhen. – Sensor defekt. – Liegt die Prozesstemperatur im zulässigen Bereich, Sensor aus- wechseln. Endress+Hauser...
  • Seite 138 – Gerät kurz von der Spannungs- nik. versorgung trennen. – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. 737 (A737) Alarm Ausfall (F) B>Messumformungsfehler – Störung auf der Hauptelektro- – Gerät kurz von der Spannungs- nik. versorgung trennen. – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. Endress+Hauser...
  • Seite 139 (Cerabar S) oder TI00416P (Deltapilot S). – Hauptelektronik defekt. – Hauptelektronik auswechseln. 745 (W745) Warnung Wartungsbe- C>Sensorinformation unbe- – Sensor passt nicht zum Gerät – Sensor gegen geeigneten Sensor darf (M) kannt (elektronisches Sensor-Typen- auswechseln. schild). Gerät misst weiter. Endress+Hauser...
  • Seite 140: Verhalten Der Ausgänge Bei Störung

    , MAX. oder einer "Warnung" reagieren soll. Siehe ALARMSTROM und AL. STROM entsprechende Spalte "Alarm" oder "War- VERH. vorgegebenen Wert an. nung". (Siehe auch diese Betriebsanlei- Siehe auch folgendes Kapitel "Strom- tung, Parameterbeschreibung AUSWAHL ausgang für den Alarmfall einstellen." ALARME.) Endress+Hauser...
  • Seite 141: Bestätigung Von Meldungen

    (siehe auch Kapitel 8.1). Nachdem Sie diese Meldung mit der F-Taste ausgeblendet haben, wird die Meldung mit der nächsthöheren Priorität angezeigt. Sie können nacheinander jede einzelne Meldung mit der F-Taste ausblenden. Der Parameter DIAGNOSE CODE zeigt weiterhin alle anliegenden Meldungen an. Endress+Hauser...
  • Seite 142: Anhang

    Zum Beispiel wird der Parameter BEN. EINHEIT P nur angezeigt, wenn für den Parameter EINHEIT DRUCK die Option "Benutzereinheit" gewählt wurde. Diese Parameter sind mit einer "*" gekennzeichnet. • Für die Beschreibung der Parameter, siehe Kapitel 7 "Parameterbeschreibung". Hier sind auch die genauen Abhängigkeiten der einzelnen Parameter zueinander beschrieben. Endress+Hauser...
  • Seite 143 Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wurden. Zum Beispiel wird der Parameter BEN. EINHEIT P nur angezeigt, wenn für den Parameter EINHEIT DRUCK die Option "Benutzereinheit" gewählt wurde. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-138 Endress+Hauser...
  • Seite 144 Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wurden. Zum Beispiel wird der Parameter BEN. EINHEIT P nur angezeigt, wenn für den Parameter EINHEIT DRUCK die Option "Benutzereinheit" gewählt wurde. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-139 Endress+Hauser...
  • Seite 145 Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter WERT DÄMPFUNG entsprechend eingestellt wurden. Zum Beispiel wird der Parameter BEN. EINHEIT H nur angezeigt, wenn für den Parameter EINHEIT HÖHE die Option "Benutzereinheit" gewählt wurde. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-140 Endress+Hauser...
  • Seite 146 Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wurden. Zum Beispiel wird der Parameter BEN. EINH. SUM 1 nur angezeigt, wenn für den Parameter EINH. SUMMENZ. die Option "Benutzereinheit" gewählt wurde. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-101 Endress+Hauser...
  • Seite 147 2) Anzeige nur über Digitale Kommunikation 3) nur Betriebsart Füllstand Siehe Safety Manual/Handbuch zur Funktionalen Sicherheit 4) nur Betriebsart Durchfluss SD190P für Cerabar S, SD189P für Deltabar S oder 5) nur FÜLLSTANDSWAHL = Füllstd. Easy Druck SD213P für Deltapilot S. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-141 Endress+Hauser...
  • Seite 148 3. PROZESSWERT F LLFL. DRUCKMITT Ü 4. PROZESSW. IST 4. PROZESSWERT 2) Anzeige nur ber ü Digitale Kommunikation Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wurden. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-142 Endress+Hauser...
  • Seite 149 Füllstand Tankinhalt Strom SIM. DRUCKWERT SIM. DURCHFL. WERT SIM. TANKINHALT SIM. STROMWERT SIM. FEHLERNR. SIM. FÜLL V. LIN. Es gibt Parameter, die nur angezeigt werden, wenn andere Parameter entsprechend eingestellt wurden. Diese Parameter sind mit einem "*" gekennzeichnet. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-143 Endress+Hauser...
  • Seite 150: Index

    DURCHFLUSSTYP (640) ......93 BEN. EINHEIT F (610)......94 Endress+Hauser...
  • Seite 151 MESSANFG SETZEN (637), Erweit. Abgleich "Durchfluss". 99 GERÄTE ID (002), Deltapilot S ....115 MESSANFG SETZEN (719), Grundabgleich "Füllstand" . . . 77 Endress+Hauser...
  • Seite 152 Quick Setup Menü Füllstand ..... . . 49 TEMP. EINHEIT (318), Betriebsart "Durchfluss" ..99 TEMP. EINHEIT (318), Betriebsart "Füllstand" ..97 Endress+Hauser...
  • Seite 153 ZEILEN-NR, Digitale Kommunikation ....106 ZUORDNUNG STROM (760) ..... 113 Endress+Hauser...
  • Seite 154 www.endress.com/worldwide BA00274P/00/DE/17.14 71270400 CCS/FM+SGML 9 71270400...