Endress+Hauser Levelflex FMP51 Kurzanleitung

Geführtes radar foundation fieldbus
Vorschau ausblenden

Werbung

KA01107F/00/DE/03.15
71293235
Products
Kurzanleitung
Levelflex FMP51, FMP52,
FMP54
Geführtes Radar
FOUNDATION Fieldbus
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die
zugehörige Betriebsanleitung.
Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der
Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen:
Für alle Geräteausführungen verfügbar über:
– Internet:
www.endress.com/deviceviewer
– Smartphone/Tablet: Endress+Hauser Operations App
Solutions
Services

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Levelflex FMP51

  • Seite 1 Geführtes Radar FOUNDATION Fieldbus Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die zugehörige Betriebsanleitung. Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen: Für alle Geräteausführungen verfügbar über: – Internet: www.endress.com/deviceviewer – Smartphone/Tablet: Endress+Hauser Operations App...
  • Seite 2 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Order code 00X00-XXXX0XX0XXX Ser. No.: X000X000000 TAG No.: XXX000 Serial number www.endress.com/deviceviewer Endress+Hauser Operations App A0023555 Endress+Hauser...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Wichtige Hinweise zum Dokument ..........5 Darstellungskonventionen .
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 11.6 Trennschichtmessung konfigurieren ............
  • Seite 5: Wichtige Hinweise Zum Dokument

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Wichtige Hinweise zum Dokument Wichtige Hinweise zum Dokument Darstellungskonventionen 1.1.1 Warnhinweissymbole Symbol Bedeutung GEFAHR! GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermie- den wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird.
  • Seite 6 Wichtige Hinweise zum Dokument Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 1.1.4 Symbole für Informationstypen Symbol Bedeutung Symbol Bedeutung Erlaubt Zu bevorzugen Abläufe, Prozesse oder Handlungen, Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die erlaubt sind. die zu bevorzugen sind. Verboten Tipp Abläufe, Prozesse oder Handlungen, Kennzeichnet zusätzliche Informatio-...
  • Seite 7: Grundlegende Sicherheitshinweise

    Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus unsachgemäßer oder nicht bestimmungsge- mäßer Verwendung entstehen. Klärung bei Grenzfällen: ‣ Bei speziellen Messstoffen und Medien für die Reinigung: Endress+Hauser ist bei der Abklärung der Korrosionsbeständigkeit messstoffberührender Materialien behilflich, über- nimmt aber keine Garantie oder Haftung. Restrisiken Das Elektronikgehäuse und die darin eingebauten Baugruppen wie Anzeigemodul, Hauptel-...
  • Seite 8: Arbeitssicherheit

    Werk in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlas- sen. Es erfüllt die allgemeinen Sicherheitsanforderungen und gesetzlichen Anforderungen. Zudem ist es konform zu den EG-Richtlinien, die in der gerätespezifischen EG-Konformitätserklärung aufgelistet sind. Mit der Anbringung des CE-Zeichens bestätigt Endress+Hauser diesen Sach- verhalt. Endress+Hauser...
  • Seite 9: Produktbeschreibung

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Produktbeschreibung Produktbeschreibung Produktaufbau 3.1.1 Levelflex FMP51/FMP52/FMP54/FMP55 A0012399  1 Aufbau des Levelflex Elektronikgehäuse Prozessanschluss (hier beispielhaft: Flansch) Seilsonde Sondenendgewicht Stabsonde Koaxsonde Endress+Hauser...
  • Seite 10: Warenannahme Und Produktidentifizierung

    • Entsprechen Typenschilddaten den Bestellangaben auf dem Lieferschein? • DVD mit Bedienprogramm vorhanden? Falls erforderlich (siehe Typenschild): Sind die Sicherheitshinweise (XA) vorhanden? Wenn eine dieser Bedingungen nicht zutrifft: Wenden Sie sich an Ihre Endress+Hauser- Vertriebsstelle. Produktidentifizierung Folgende Möglichkeiten stehen zur Identifizierung des Messgeräts zur Verfügung: •...
  • Seite 11: Lagerung, Transport

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Lagerung, Transport Lagerung, Transport Lagerbedingungen • Zulässige Lagerungstemperatur: –40…+80 °C (–40…+176 °F) • Originalverpackung verwenden. Produkt zur Messstelle transportieren WARNUNG Gehäuse oder Sonde kann beschädigt werden oder abreißen. Verletzungsgefahr! ‣ Messgerät in Originalverpackung oder am Prozessanschluss zur Messstelle transportieren.
  • Seite 12: Montage

    Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Montagebedingungen 6.1.1 Geeignete Montageposition A0012606  3 Montagebedingungen für Levelflex Endress+Hauser...
  • Seite 13 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Montageabstände • Abstand (A) von Seil- und Stabsonden zur Behälterwand: – bei glatten metallischen Wänden: > 50 mm (2 in) – bei Kunststoffwänden: > 300 mm (12 in) zu metallischen Teilen außerhalb des Behälters – bei Betonwänden: > 500 mm (20 in), ansonsten kann sich der zulässige Messbereich reduzieren.
  • Seite 14 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 6.1.2 Fixierung der Sonde Fixierung von Seilsonden A0012609 Durchhang: ≥ 10 mm/(1 m Sondenlänge) [0.12 in/(1 ft Sondenlänge)] Zuverlässig geerdete Fixierung Zuverlässig isolierte Fixierung Befestigung im Innengewinde des Sondenendgewichts Befestigungssatz isoliert • Unter folgenden Bedingungen muss das Ende der Seilsonde fixiert werden: wenn anderfalls die Sonde zeitweise die Behälterwand, den Konus, die Einbauten/Verstre-...
  • Seite 15 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Fixierung von Stabsonden • Bei WHG-Zulassung: Bei Sondenlängen ≥ 3 m (10 ft) ist eine Abstützung erforderlich. • Allgemein ist eine Fixierung bei waagerechter Strömung (z.B. durch Rührwerk) oder starker Vibration erforderlich. • Stabsonden nur unmittelbar am Sondenende fixieren.
  • Seite 16 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54  Sonde  a [mm (inch)]  b [mm (inch)] 8 mm (1/3") < 14 (0,55) 8,5 (0,34) 12 mm (1/2") < 20 (0,78) 12,5 (0,52) 16 mm (0,63in) < 26 (1,02) 16,5 (0,65) HINWEIS Schlechte Erdung des Sondenendes kann zu Fehlmessungen führen.
  • Seite 17 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Fixierung von Koaxsonden Für WHG-Zulassung: Bei Sondenlängen ≥ 3 m (10 ft) ist eine Abstützung erforderlich. A0012608 Koaxsonden können an beliebiger Stelle des Masserohres fixiert werden. Endress+Hauser...
  • Seite 18: Messgerät Montieren

    Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Messgerät montieren 6.2.1 Benötigtes Montagewerkzeug • Für Einschraubgewinde 3/4": Gabelschlüssel 36 mm • Für Einschraubgewinde 1-1/2": Gabelschlüssel 55 mm • Zum Kürzen von Stab- oder Koax-Sonden: Säge • Zum Kürzen von Seilsonden: – Innensechskantschlüssel SW3 (für 4-mm-Seile) bzw. SW4 (für 6-mm-Seile) –...
  • Seite 19 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage 4 (0.16) 3 mm A0012453 Seilmaterial Drehmoment Gewindestifte 4 mm (0,16 in) 40 mm (1,6 in) 3 mm 5 Nm (3,69 lbf ft) Mit Innensechskantschlüssel die Gewindestifte am Seilgewicht beziehungsweise an der Befestigung der Zentrierscheibe lösen. Hinweis: Die Gewindestifte sind zur Sicherung gegen unbeabsichtigtes Lösen mit einer klemmenden Beschichtung versehen, so dass...
  • Seite 20 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Kürzen von Koaxsonden Koaxsonden müssen gekürzt werden, wenn der Abstand zum Behälterboden bzw. Auslaufko- nus kleiner ist als 10 mm (0,4 in). Koaxsonden können maximal 80 mm (3,2 in) von unten gekürzt werden. Sie haben im Inneren Zentrierungen, die den Stab zentrisch im Rohr fixieren.
  • Seite 21 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Geräte mit Flansch montieren Bei Montage mit Dichtung unlackierte Metallschrauben verwenden, um einen guten elektri- schen Kontakt zwischen Prozess- und Sondenflansch zu ermöglichen. Seilsonden montieren HINWEIS Elektrostatische Entladungen können die Elektronik beschädigen. ‣ Das Gehäuse erden, bevor die Seilsonde in den Behälter hinuntergelassen wird.
  • Seite 22 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 VORSICHT Mechanische Spannungen können die Stecker des Verbindungskabels beschädigen oder zu einem unbeabsichtigten Lösen des Steckers führen. ‣ Zunächst die Sonde und das Elektronikgehäuse fest montieren. Erst dann das Verbingungs- kabel anbringen. ‣ Das Verbindungskabel frei von mechanischen Spannungen verlegen. Minimaler Biegera- dius: 100 mm (4").
  • Seite 23 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Anschließen des Verbindungskables Benötigtes Werkzeug: Gabelschlüssel SW18 6 Nm 6 Nm (4.42 lbf ft) (4.42 lbf ft) = 100 (4) = 100 (4) 6 Nm 6 Nm (4.42 lbf ft) (4.42 lbf ft) A0014794  5 Anschließen des Verbindungskabels.
  • Seite 24 Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 max. 350° 8 mm 8 mm A0013713 Befestigungsschraube mit Gabelschlüssel lösen. Gehäuse in die gewünschte Richtung drehen. Befestigungsschraube anziehen (1,5 Nm bei Kunststoffgehäuse; 2,5 Nm bei Alu- oder Edelstahlgehäuse). 6.2.6 Anzeigemodul drehen 3 mm A0013905 Falls vorhanden: Schraube der Sicherungskralle des Elektronikraumdeckels mit Innen- sechskantschlüssel lösen und Sicherungskralle um 90°...
  • Seite 25 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montage Sicherungskralle mit Innensechskantschlüssel anziehen (Drehmoment: 2,5 Nm). Endress+Hauser...
  • Seite 26: Montagekontrolle

    Montage Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Montagekontrolle Ist das Gerät unbeschädigt (Sichtkontrolle)? Erfüllt das Gerät die Messstellenspezifikationen? Zum Beispiel: • Prozesstemperatur • Prozessdruck • Umgebungstemperatur • Messbereich Sind Messstellenkennzeichnung und Beschriftung korrekt (Sichtkontrolle)? Ist das Gerät gegen Niederschlag und direkte Sonneneinstrahlung ausreichend geschützt?
  • Seite 27: Elektrischer Anschluss

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss Elektrischer Anschluss Anschlussbedingungen 7.1.1 Klemmenbelegung PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus A0011341  6 Klemmenbelegung PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Kabelschirm: Kabelspezifikation beachten Anschluss Schaltausgang (Open Collector): Klemmen 3 und 4...
  • Seite 28 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Anschlussklemme für Potenzialausgleichsleitung Kabeleinführungen Überspannungsschutz-Modul Endress+Hauser...
  • Seite 29 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss 7.1.2 Gerätestecker Bei den Ausführungen mit Gerätestecker (M12 oder 7/8") muss das Gehäuse nicht geöff- net werden, um das Signalkabel anzuschließen. Pinbelegung beim Stecker M12 Bedeutung Signal + nicht belegt Signal - Erde A0011175 Pinbelegung beim Stecker 7/8"...
  • Seite 30 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 7.1.3 Versorgungsspannung PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus "Hilfsenergie; Ausgang" "Zulassung" Klemmenspannung E: 2-Draht; FOUNDATION Fieldbus, Schaltausgang • Ex-frei 9…32 V G: 2-Draht; PROFIBUS PA, Schaltausgang • Ex nA • Ex nA[ia] • Ex ic • Ex ic[ia] •...
  • Seite 31: Messgerät Anschließen

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss Externer Überspannungsschutz Als externer Überspannungsschutz eignen sich zum Beispiel HAW562 oder HAW569 von Endress+Hauser. Weitere Informationen finden Sie in folgenden Dokumenten: • HAW562: TI01012K • HAW569: TI01013K Messgerät anschließen WARNUNG Explosionsgefahr! ‣ Entsprechende nationale Normen beachten.
  • Seite 32 Elektrischer Anschluss Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Kabel durch die Kabeleinführung schieben. Dichtungsring nicht aus der Kabeleinfüh- rung entfernen, um Dichtheit zu gewährleisten. Kabelmantel entfernen. Kabelenden 10 mm (0,4 in) abisolieren. Bei Litzenkabeln: Zusätzlich Aderendhülsen anbringen. Kabelverschraubungen fest anziehen. A0013837 Kabel gemäß Klemmenbelegung anschließen →  27.
  • Seite 33: Anschlusskontrolle

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Elektrischer Anschluss ≤ 3 (0.12) mm (in) A0013661 Anschlusskontrolle Sind Gerät oder Kabel unbeschädigt (Sichtkontrolle)? Erfüllen die verwendeten Kabel die Anforderungen? Sind die montierten Kabel von Zug entlastet? Sind alle Kabelverschraubungen montiert, fest angezogen und dicht? Stimmt die Versorgungsspannung mit den Angaben auf dem Typenschild überein?
  • Seite 34: Integration In Ein Foundation Fieldbus-Netzwerk

    Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Gerätebeschreibungsdatei (DD) Um ein Gerät zu konfigurieren und in ein FF-Netzwerk zu integrieren, benötigen Sie: • Ein FF-Konfigurationsprogramm • Die Cff-Datei (Common File Format: *.cff) • Die Gerätebeschreibung (DD) in einem der folgenden Formate –...
  • Seite 35 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk – EH_Levelflex_xxxxxxxxxx – RESOURCE_xxxxxxxxxxx (RB2) SETUP_ xxxxxxxxxxx (TRDSUP) ADV_SETUP_ xxxxxxxxxxx (TRDASUP) DISPLAY_ xxxxxxxxxxx (TRDDISP) DIAGNOSTIC_ xxxxxxxxxxx (TRDDIAG) EXPERT_CONFIG_ xxxxxxxxxxx (TRDEXP) EXPERT_INFO_ xxxxxxxxxxx (TRDEXPIN) SERVICE_SENSOR_ xxxxxxxxxxx (TRDSRVSB) SERVICE_INFO_ xxxxxxxxxxx (TRDSRVIF) DATA_TRANSFER_ xxxxxxxxxxx...
  • Seite 36: Blockmodell

    Konfigurationsprogrammes. Endress+Hauser Richtlinie BA00062S. Die Richtlinie enthält einen Überblick über die Standardfunktionsblöcke, die in den FOUNDATION Fieldbus-Spezifikationen FF 890 - 894 beschrieben sind. Sie ist als Hilfe bei der Verwendung dieser Blöcke gedacht, die in den Endress+Hauser-Feldgeräten implementiert sind. Endress+Hauser...
  • Seite 37: Zuordnung Der Messwerte (Channel) Im Ai Block

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk 8.4.2 Blockkonfiguration im Auslieferungszustand Device_01 4841.000 DIAGNOSTIC RESOURCE DISPLAY DATA_TRANSFER SETUP ANALOG_INPUT_1 ADV_SETUP ANALOG_INPUT_2 EXPERT_CONFIG EXPERT_INFO SERVICE_SENSOR SERVICE_INFO ARITHMETIC SIGNAL_CHAR INPUT_SELECTOR INTEGRATOR ANALOG_ALARM A0017217  8 Blockkonfiguration im Auslieferungszustand Sensor Primary value: Füllstand linearisiert...
  • Seite 38: Methoden

    Integration in ein FOUNDATION Fieldbus-Netzwerk Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Channel Messwert 32786 Absolute Echoamplitude 32787 Absolute Trennschichtamplitude 32856 Distanz 32885 Elektroniktemperatur 32938 Trennschicht linearisiert 32949 Füllstand linearisiert 33044 Relative Echoamplitude 33045 Relative Trennschichtamplitude 33070 Grundrauschen 33107 Obere Trennschichtdicke Methoden Die FOUNDATION Fieldbus-Spezifikation sieht den Einsatz sogenannter Methoden zur Ver- einfachung der Gerätebedienung vor.
  • Seite 39: Inbetriebnahme Über Wizard

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme über Wizard Inbetriebnahme über Wizard In FieldCare und DeviceCare steht ein Wizard zur Verfügung, der durch die Erstinbetrieb- nahme führt. Das Gerät mit FieldCare bzw. Device Care verbinden (siehe dazu Kapitel "Bedienmöglich- keiten" in der Betriebsanleitung).
  • Seite 40: Inbetriebnahme (Über Bedienmenü)

    Inbetriebnahme (über Bedienmenü) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) 10.1 Anzeige- und Bedienmodul 10.1.1 Anzeigedarstellung User ABC_ DEFG HIJK LMNO PQRS TUVW A0012635  9 Anzeigedarstellung auf dem Anzeige- und Bedienmodul Messwertdarstellung (1 Messwert groß) 1.1 Kopfzeile mit Messstellenbezeichnung und Fehlersymbol (falls ein Fehler vorliegt) 1.2 Messwertsymbole...
  • Seite 41 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) 10.1.2 Bedienelemente Taste Bedeutung Minus-Taste Bei Menü, Untermenü Bewegt in einer Auswahlliste den Markierungsbalken nach oben. A0013969 Bei Text- und Zahleneditor Bewegt in der Eingabemaske den Markierungsbalken nach links (rückwärts). Plus-Taste Bei Menü, Untermenü...
  • Seite 42 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.1.3 Kontextmenü aufrufen Mithilfe des Kontextmenüs kann der Anwender schnell und direkt aus der Betriebsanzeige die folgenden Menüs aufrufen: • Setup • Datensicherung Anzeige • Simulation Kontextmenü aufrufen und schließen Der Anwender befindet sich in der Betriebsanzeige.
  • Seite 43: Bedienmenü

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) 10.2 Bedienmenü Parameter/Untermenü Bedeutung Beschreibung Language Legt die Bediensprache der Vor- Ort-Anzeige fest Setup Nach Einstellung der Setup- Parameter sollte die Messung in der Regel vollständig paramet- riert sein. Setup→Ausblendung Ausblendung von Störechos Setup→Erweitertes Setup...
  • Seite 44: Schreibschutz Aufheben

    Inbetriebnahme (über Bedienmenü) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 10.3 Schreibschutz aufheben Falls das Gerät schreibgeschützt ist, muss es zunächst freigegeben werden. Siehe dazu die Betriebsanleitung des Geräts: BA01052F (FMP51/FMP52/FMP54, FOUNDATION Fieldbus) 10.4 Bediensprache einstellen Werkseinstellung: Englisch oder bestellte Landessprache X X X X X X X 20.50...
  • Seite 45: Füllstandmessung Konfigurieren

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) 10.5 Füllstandmessung konfigurieren 20 mA 100% 4 mA A0011360  11 Konfigurationsparameter zur Füllstandmessung in Flüssigkeiten LN = Sondenlänge R = Referenzpunkt der Messung D = Distanz E = Abgleich Leer (= Nullpunkt) L = Füllstand...
  • Seite 46 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Setup → Abgleich Leer  Leerdistanz E angeben (Distanz vom Referenzpunkt R zur 0%-Marke). Setup → Abgleich Voll  Volldistanz F angeben (Distanz von der 0%- zur 100%-Marke). Setup → Füllstand  Anzeige des gemessenen Füllstands L (zur Kontrolle).
  • Seite 47: Trennschichtmessung Konfigurieren

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (über Bedienmenü) 10.6 Trennschichtmessung konfigurieren Eine Trennschichtmessung ist nur möglich, wenn das Gerät über die entsprechende Soft- wareoption verfügt. In der Produkstruktur: Merkmal 540 "Anwendungspakete", Option EB "Trennschichtmessung". 100% DK (DC ) A0011177  12 Konfigurationsparameter für Trennschichtmessung...
  • Seite 48: Benutzerspezifische Anwendungen

    Inbetriebnahme (über Bedienmenü) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Setup  →  Tanktyp  Tanktyp wählen. Setup  →  Rohrdurchmesser (nur bei "Tanktyp" = "Bypass/Schwallrohr")  Durchmesser des Bypasses oder Schwallrohrs angeben. Setup  →  Befüllgrad  Befüllgrad angeben (Teilbefüllt oder Geflutet) Setup  →  Distanz zum oberen Abgang ...
  • Seite 49: Inbetriebnahme (Blockorientierte Bedienung)

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) 11.1 Blockkonfiguration 11.1.1 Vorbereitung Messgerät einschalten. DEVICE_ID notieren. Konfigurationsprogramm öffnen. Cff- und Gerätebeschreibungsdateien in das Hostsystem bzw. in das Konfigurationspro- gramm laden. Beachten Sie, dass Sie die richtigen Systemdateien verwenden.
  • Seite 50 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 11.1.4 Analog Input Blöcke parametrieren Das Gerät verfügt über 2 Analog Input Blöcke, die wahlweise den verschiedenen Prozessgrö- ßen zugeordnet werden können. Werkseinstellung Analog Input Block CHANNEL AI 1 32949: Füllstand linearisiert AI 2 32856: Distanz Falls erforderlich: Blockbezeichnung ändern.
  • Seite 51: Skalierung Des Messwerts Im Ai Block

    Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Nach Festlegung des aktiven LAS alle Daten und Parameter in das Feldgerät herunterla- den. 11.2 Skalierung des Messwerts im AI Block Wenn im AI Block der Linearisierungstyp L_TYPE = Indirect gewählt wurde, kann der Mess- wert skaliert werden.
  • Seite 52: Sprache Wählen

    Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 11.3 Sprache wählen Schritt Block Parameter Aktion DISPLAY (TRDDISP) Language (language) Sprache auswählen Auswahl: • 32805: Arabisch • 32824: Chinesisch • 32842: Tschechisch • 32881: Niederländisch • 32888: Englisch • 32917: Französisch • 32920: Deutsch •...
  • Seite 53 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) werden. Dabei sollte zur Erzielung einer optimalen Genauigkeit der Füllstand mindestens 200 mm unterhalb der Referenzdistanz L liegen. Schritt Block Parameter Aktion EXPERT_CONFIG GPK-Modus (gpc_mode) Option An (33006) wäh- (TRDEXP) len, um die Gasphasen- kompensation zu aktivieren.
  • Seite 54: Füllstandmessung Konfigurieren

    Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 11.5 Füllstandmessung konfigurieren Zur Konfiguration der Messung kann auch die Methode Setup verwendet werden. Diese wird über den Transducerblock SETUP (TRDSUP) aufgerufen. 20 mA 100% 4 mA A0011360  14 Konfigurationsparameter zur Füllstandmessung in Flüssigkeiten LN = Sondenlänge...
  • Seite 55 Geräten mit Anwendungspaket "Trennschichtmessung" nur vorhanden für beschichtete Sonden und "Tanktyp" = "Bypass/Schwallrohr" Bei Bedarf können im Parameter "Mediumseigenschaft (dc_value)" auch kleinere DKs eingegeben werden. Bei DK<1,6 kann allerdings der Messbereich eingeschränkt sein. Kontaktieren Sie in diesen Fällen Endress+Hauser. Endress+Hauser...
  • Seite 56 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 11.6 Trennschichtmessung konfigurieren Eine Trennschichtmessung ist nur möglich, wenn das Gerät über die entsprechende Soft- wareoption verfügt. In der Produkstruktur: Merkmal 540 "Anwendungspakete", Option EB "Trennschichtmessung". Zur Konfiguration der Messung kann auch die Methode Setup verwendet werden. Diese wird über den Transducerblock SETUP (TRDSUP) aufgerufen.
  • Seite 57 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Schritt Block Parameter Aktion SETUP (TRDSUP) Tanktyp (tank_type) Tanktyp wählen. Auswahl: • 32816: Bypass/Schwallrohr • 33288: Metall • 33302: Koax • 33432: Doppelseil • 33433: Doppelstab • 33437: Seil metallische Zentrierscheibe • 33438: Stab metallische Zentrierscheibe •...
  • Seite 58 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Schritt Block Parameter Aktion SETUP (TRDSUP) Signalqualität (signal_qua- Anzeige der Signalqualität des ausgewerteten lity) Füllstandechos. SETUP (TRDSUP) Bestätigung Distanz (con- Angezeigte Distanz mit tatsächlichem Wert ver- firm_distance) gleichen, um die Aufnahme einer Störechoausb- lendungskurve zu starten.
  • Seite 59 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 Inbetriebnahme (blockorientierte Bedienung) Parameter Werkeinstellung bei Geräten mit 1 Stromaus- Werkeinstellung bei Geräten mit 2 Stromaus- gang gängen 3. Anzeigewert Obere Trennschichtdicke Stromausgang 1 4. Anzeigewert Stromausgang 1 Stromausgang 2 Die Vor-Ort-Anzeige kann im Transducer Block DISPLAY (TRDDISP) angepasst werden.
  • Seite 60 *71293235* 71293235 www.addresses.endress.com...

Diese Anleitung auch für:

Levelflex fmp52Levelflex fmp54