Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Levelflex FMP51 HART Kurzanleitung

Geführtes radar
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Levelflex FMP51 HART:

Werbung

KA01077F/00/DE/19.22-00
71572304
2022-04-05
Products
Kurzanleitung
Levelflex FMP51, FMP52,
FMP54
HART
Geführtes Radar
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die
zugehörige Betriebsanleitung.
Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der
Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen:
Für alle Geräteausführungen verfügbar über:
• Internet:
www.endress.com/deviceviewer
• Smartphone/Tablet: Endress+Hauser Operations App
Solutions
Services

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Levelflex FMP51 HART

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Levelflex FMP51 HART

  • Seite 1 HART Geführtes Radar Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung, sie ersetzt nicht die zugehörige Betriebsanleitung. Ausführliche Informationen zu dem Gerät entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen: Für alle Geräteausführungen verfügbar über: • Internet: www.endress.com/deviceviewer • Smartphone/Tablet: Endress+Hauser Operations App...
  • Seite 2 Zugehörige Dokumente Order code: XXXXX-XXXXXX Ser. no.: XXXXXXXXXXXX Ext. ord. cd.: XXX.XXXX.XX Serial number www.endress.com/deviceviewer Endress+Hauser Operations App A0023555 Hinweise zum Dokument Verwendete Symbole 2.1.1 Warnhinweissymbole GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermie- den wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird.
  • Seite 3 Gabelschlüssel 2.1.4 Symbole für Informationstypen und Grafiken  Erlaubt Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die erlaubt sind  Verboten Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die verboten sind  Tipp Kennzeichnet zusätzliche Informationen Verweis auf Dokumentation Verweis auf Abbildung Zu beachtender Hinweis oder einzelner Handlungsschritt Endress+Hauser...
  • Seite 4 Unter Einhaltung der in den "Technischen Daten" angegebenen Grenzwerte und der in Anlei- tung und Zusatzdokumentation aufgelisteten Rahmenbedingungen darf das Messgerät nur für folgende Messungen eingesetzt werden: ‣ Gemessene Prozessgrößen: Füllstand und/oder Trennschichthöhe ‣ Berechenbare Prozessgrößen: Volumen oder Masse in beliebig geformten Behältern (aus dem Füllstand durch Linearisierung berechnet) Endress+Hauser...
  • Seite 5 Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die aus unsachgemäßer oder nicht bestimmungsge- mäßer Verwendung entstehen. Klärung bei Grenzfällen: ‣ Bei speziellen Messstoffen und Medien für die Reinigung: Endress+Hauser ist bei der Abklärung der Korrosionsbeständigkeit messstoffberührender Materialien behilflich, über- nimmt aber keine Garantie oder Haftung. Restrisiken Das Elektronikgehäuse und die darin eingebauten Baugruppen wie Anzeigemodul, Hauptel-...
  • Seite 6 3.5.2 EAC-Konformität Das Messsystem erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der anwendbaren EAC-Richtlinien. Diese sind zusammen mit den angewandten Normen in der entsprechenden EAC-Konformi- tätserklärung aufgeführt. Der Hersteller bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Geräts mit der Anbringung des EAC-Zei- chens. Endress+Hauser...
  • Seite 7 • Ware unbeschädigt? • Entsprechen Typenschilddaten den Bestellangaben auf dem Lieferschein? • Falls erforderlich (siehe Typenschild): Sind die Sicherheitshinweise (XA) vorhanden? Wenn eine dieser Bedingungen nicht zutrifft: Wenden Sie sich an Ihre Endress+Hauser- Vertriebsstelle. Produktidentifizierung Folgende Möglichkeiten stehen zur Identifizierung des Geräts zur Verfügung: •...
  • Seite 8 Hebezeuge (Gurte, Ösen, etc.) nicht am Elektronikgehäuse und nicht an der Sonde befesti- gen, sondern am Prozessanschluss. Dabei auf den Schwerpunkt des Gerätes achten, so dass es nicht unbeabsichtigt verkippen kann. ‣ Sicherheitshinweise, Transportbedingungen für Geräte über 18 kg (39.6 lbs) beachten (IEC 61010). A0013920 Endress+Hauser...
  • Seite 9 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 HART Montage Montage Montagebedingungen 5.1.1 Geeignete Montageposition A0012606  1 Montagebedingungen für Levelflex Endress+Hauser...
  • Seite 10 Bei Koaxsonden ist der Abstand zur Wand und zu Einbauten beliebig. 5.1.2 Fixierung der Sonde Fixierung von Seilsonden A0012609 Durchhang: ≥ 10 mm/(1 m Sondenlänge) [0.12 in/(1 ft Sondenlänge)] Zuverlässig geerdete Fixierung Zuverlässig isolierte Fixierung Befestigung im Innengewinde des Sondenendgewichts Befestigungssatz isoliert Endress+Hauser...
  • Seite 11 Fixierung von Stabsonden • Bei WHG-Zulassung: Bei Sondenlängen ≥ 3 m (10 ft) ist eine Abstützung erforderlich. • Allgemein ist eine Fixierung bei waagerechter Strömung (z.B. durch Rührwerk) oder starker Vibration erforderlich. • Stabsonden nur unmittelbar am Sondenende fixieren. Endress+Hauser...
  • Seite 12 Sonde Ø 8 mm (0,31 in) • a < Ø 14 mm (0,55 in) • b = Ø 8,5 mm (0,34 in) Sonde Ø 12 mm (0,47 in) • a < Ø 20 mm (0,78 in) • b = Ø 12,5 mm (0,52 in) Endress+Hauser...
  • Seite 13 Vor dem Anschweißen: Sondenstab erden und Elektronik ausbauen. Fixierung von Koaxsonden Für WHG-Zulassung: Bei Sondenlängen ≥ 3 m (10 ft) ist eine Abstützung erforderlich. A0012608 Koaxsonden können an beliebiger Stelle des Masserohres fixiert werden. 5.1.3 Sonde kürzen Siehe Betriebsanleitung. Endress+Hauser...
  • Seite 14 Bei Montage mit Dichtung unlackierte Metallschrauben verwenden, um einen guten elektri- schen Kontakt zwischen Prozess- und Sondenflansch zu ermöglichen. 5.2.3 Seilsonden montieren HINWEIS Elektrostatische Entladungen können die Elektronik beschädigen. ‣ Das Gehäuse erden, bevor die Seilsonde in den Behälter hinuntergelassen wird. Endress+Hauser...
  • Seite 15 Um den Zugang zum Anschlussraum oder Anzeigemodul zu erleichtern, lässt sich das Mes- sumformergehäuse drehen: max. 350° 8 mm 8 mm A0032242 Befestigungsschraube mit Gabelschlüssel lösen. Gehäuse in die gewünschte Richtung drehen. Befestigungsschraube anziehen (1,5 Nm bei Kunststoffgehäuse; 2,5 Nm bei Alu- oder Edelstahlgehäuse). Endress+Hauser...
  • Seite 16 Anzeigemodul in die gewünschte Lage drehen: Max. 8 × 45 ° in jede Richtung. Spiralkabel in den Zwischenraum von Gehäuse und Hauptelektronikmodul hineinlegen und das Anzeigemodul auf den Elektronikraum stecken, bis es einrastet. Deckel Elektronikraum schliessen 3 mm 2.5 Nm A0021451 Endress+Hauser...
  • Seite 17 Klemmenbelegung 2-Draht: 4 … 20 mA HART Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Anschluss 4 … 20 mA HART passiv: Klemmen 1 und 2, ohne integrierten Überspannungsschutz Anschluss 4 … 20 mA HART passiv: Klemmen 1 und 2, mit integrierten Überspannungsschutz Anschlussklemme für Kabelschirm Endress+Hauser...
  • Seite 18 Anschluss Schaltausgang (Open Collector): Klemmen 3 und 4, ohne integrierten Überspannungs- schutz Anschluss Schaltausgang (Open Collector): Klemmen 3 und 4, mit integrierten Überspannungsschutz Anschluss 4 … 20 mA HART passiv: Klemmen 1 und 2, mit integrierten Überspannungsschutz Anschlussklemme für Kabelschirm Endress+Hauser...
  • Seite 19 Anschluss Stromausgang 2, 4 … 20 mA: Klemmen 3 und 4, ohne integrierten Überspannungsschutz Anschluss Stromausgang 2, 4 … 20 mA: Klemmen 3 und 4, mit integrierten Überspannungsschutz Anschluss Stromausgang 1, 4 … 20 mA HART passiv: Klemmen 1 und 2, mit integrierten Überspan- nungsschutz Anschlussklemme für Kabelschirm Endress+Hauser...
  • Seite 20 Klemmenbelegung 4-Draht: 4 … 20 mA HART (10,4 … 48 V A0036516  8 Klemmenbelegung 4-Draht: 4 … 20 mA HART (10,4 … 48 V Anschluss 4 … 20 mA HART (aktiv): Klemmen 3 und 4 Anschluss Hilfsenergie: Klemmen 1 und 2 Anschlussklemme für Kabelschirm Endress+Hauser...
  • Seite 21 Klemmenbelegung 4-Draht: 4 … 20 mA HART (90 … 253 V A0036519  10 Klemmenbelegung 4-Draht: 4 … 20 mAHART (90 … 253 V Anschluss 4 … 20 mA HART (aktiv): Klemmen 3 und 4 Anschluss Hilfsenergie: Klemmen 1 und 2 Anschlussklemme für Kabelschirm Endress+Hauser...
  • Seite 22 Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX350/SFX370 (über VIATOR Bluetooth- Modem) Analoges Anzeigeinstrument; Maximale Bürde beachten Kabelschirm; Kabelspezifikation beachten Messgerät Spannungsversorgung; Klemmenspannung beachten, Kabelspezifikation beachten 6.1.2 Gerätestecker Bei den Ausführungen mit Gerätestecker muss das Gehäuse nicht geöffnet werden, um das Signalkabel anzuschließen. Endress+Hauser...
  • Seite 23 Levelflex FMP51, FMP52, FMP54 HART Elektrischer Anschluss A0011175  12 Pinbelegung Stecker M12 Signal + Nicht belegt Signal - Erde A0011176  13 Pinbelegung Stecker 7/8" Signal - Signal + Nicht belegt Schirm Endress+Hauser...
  • Seite 24 Spannung U ≥ 11,5 V im kompletten Umgebungstemperaturbereich ausreichend. Bei Verwendung des Bluetooth-Moduls erhöht sich die minimale Versorgungsspannung um 2 V. Bei Umgebungstemperaturen T ≤ -30 °C ist für den Anlauf des Geräts im Minimum-Fehlerstrom (3,6 mA) eine Klemmenspannung U ≥ 16 V erforderlich. Endress+Hauser...
  • Seite 25 Merkmal 010 der Produktstruktur Bei Umgebungstemperaturen T ≤ -30 °C ist für den Anlauf des Geräts im Minimum-Fehlerstrom (3,6 mA) eine Klemmenspannung U ≥ 16 V erforderlich. Bei Verwendung des Bluetooth-Moduls erhöht sich die minimale Versorgungsspannung um 2 V. Endress+Hauser...
  • Seite 26 ≤ -40 °C ist die maximale Klemmenspannung auf U ≤ 28 V zu begrenzen. Bei Verwendung des Bluetooth-Moduls erhöht sich die minimale Versorgungsspannung um 2 V. Integrierter Verpolschutz Zulässige Restwelligkeit bei f < 1 V = 0 ... 100 Hz Zulässige Restwelligkeit bei f < 10 mV = 100 ... 10000 Hz Endress+Hauser...
  • Seite 27 • Bei Verwendung von Litzenkabeln: Eine Aderendhülse für jeden anzuschließenden Leiter. 6.2.1 Anschlussraumdeckel öffnen 3 mm A0021490 Schraube der Sicherungskralle des Anschlussraumdeckels mit Innensechskantschlüssel (3 mm) lösen und Sicherungskralle um 90 ° gegen den Uhrzeigersinn schwenken. Anschlussraumdeckel abschrauben und Deckeldichtung kontrollieren, ggf. austauschen. Endress+Hauser...
  • Seite 28 6.2.3 Steckbare Federkraftklemmen Bei Geräteausführungen ohne integrierten Überspannungsschutz erfolgt der elektrische Anschluss über steckbare Federkraftklemmen. Starre Leiter oder flexible Leiter mit Aderend- hülse können ohne Betätigung des Hebelöffners direkt in die Klemmstelle eingeführt werden und kontaktieren dort selbständig. Endress+Hauser...
  • Seite 29 Sicherungskralle um 90 ° im Uhrzeigersinn schwenken und Schraube der Sicherungs- kralle des Anschlussraumdeckels mit Innensechskantschlüssel (3 mm) mit 2,5 Nm fest- ziehen. Bedienungsmöglichkeiten Das Gerät kann folgendermaßen bedient werden: • Bedienung über Bedienmenü (Display) • DeviceCare und Fieldcare, siehe Betriebsanleitung • SmartBlue (App), Bluetooth (optional) siehe Betriebsanleitung Endress+Hauser...
  • Seite 30 2.5 Einheit für Messwert 2 2.6 Messwertsymbole für Messwert 2 Parameterdarstellung (hier: Parameter mit Auswahlliste) 3.1 Kopfzeile mit Parametername und Fehlersymbol (falls ein Fehler vorliegt) 3.2 Auswahlliste;  bezeichnet den aktuellen Parameterwert. Eingabematrix für Zahlen Eingabematrix für Text, Zahlen und Sonderzeichen Endress+Hauser...
  • Seite 31 • Tastendruck von 2 s bei Parameter: • Wenn vorhanden: Öffnet den Hilfetext zur Funktion des Parameters. • Bei Text- und Zahleneditor: Kurzer Tastendruck: • Öffnet die gewählte Gruppe. • Führt die gewählte Aktion aus. • Führt die gewählte Aktion aus. Endress+Hauser...
  • Seite 32 Bei Aufruf des Menüs "Experte" wird immer ein Freigabecode abgefragt. Falls kein kundenspzifischer Freigabec- ode definiert wurde, ist "0000" einzugeben. 7.2.1 Kontextmenü aufrufen Mithilfe des Kontextmenüs kann der Anwender schnell und direkt aus der Betriebsanzeige die folgenden Menüs aufrufen: Endress+Hauser...
  • Seite 33 Gerät einschalten ‣ Netzspannung (Sicherungskasten) einschalten. Das Gerät ist eingeschaltet. 8.1.1 Schreibschutz aufheben Falls das Gerät schreibgeschützt ist, muss es zunächst freigegeben werden. Siehe dazu die Betriebsanleitung des Geräts: BA01001F (FMP51/FMP52/FMP54, HART) Bediensprache einstellen Werkseinstellung: Englisch oder bestellte Landessprache Endress+Hauser...
  • Seite 34 X X X X X X X 20.50 Main menu 0104-1 Display language English Operation Setup Display language 0104-1 English à Deutsch Español Français Display language 0104-1 à English Deutsch Español Français Hauptmenü 0104-1 Sprache Deutsch Betrieb Setup A0029420  18 Am Beispiel der Vor-Ort-Anzeige Endress+Hauser...
  • Seite 35 F = Abgleich Voll (= Spanne) Setup → Messstellenbezeichnung  Messstellenbezeichnung eingeben. Setup → Längeneinheit  Längeneinheit wählen. Setup→Betriebsart  Option Füllstand wählen. Setup → Tanktyp  Tanktyp wählen. Setup → Rohrdurchmesser (nur bei "Tanktyp" = "Bypass/Schwallrohr")  Durchmesser des Bypasses oder Schwallrohrs angeben. nur vorhanden bei Geräten mit Anwendungspaket "Trennschichtmessung" Endress+Hauser...
  • Seite 36  Anzeige der Signalqualität des ausgewerteten Füllstandechos (zur Kontrolle). 12. Setup → Ausblendung  →  Bestätigung Distanz  Angezeigte Distanz mit tatsächlichem Wert vergleichen, um die Aufnahme einer Störechoausblendungskurve zu starten Bei FMP54 mit Gasphasenkompensation (Produktstruktur: Merkmal 540 "Anwendungspakete", Option EF oder EG) darf keine Störechoausblendung aufgenommen werden. Endress+Hauser...
  • Seite 37 = Füllstand UP = Gemessene Dicke oberes Medium Setup  →  Messstellenbezeichnung  Messstellenbezeichnung eingeben. Setup  →  Längeneinheit  Längeneinheit wählen. Setup  →  Betriebsart  Option Trennschicht wählen. Setup  →  Tanktyp  Tanktyp wählen. nur vorhanden bei Geräten mit Anwendungspaket "Trennschichtmessung" Endress+Hauser...
  • Seite 38  Anzeige der Distanz D zwischen Referenzpunkt R und Trennschicht L 15. Setup  →  Signalqualität  Anzeige der Signalqualität des ausgewerteten Füllstandechos. 16. Setup  →  Ausblendung  →  Bestätigung Distanz  Angezeigte Distanz mit tatsächlichem Wert vergleichen, um die Aufnahme einer Störechoausblendungskurve zu starten. Endress+Hauser...
  • Seite 40 *71572304* 71572304 www.addresses.endress.com...

Diese Anleitung auch für:

Levelflex fmp52 hartLevelflex fmp54 hart