Yamaha PM5D Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
DIGITAL MIXING CONSOLE
PM5D / PM5D-RH
PM5D / PM5D-RH
PM5D / PM5D-RH
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Yamaha PM5D

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha PM5D

  • Seite 1 DIGITAL MIXING CONSOLE PM5D / PM5D-RH PM5D / PM5D-RH PM5D / PM5D-RH Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung...
  • Seite 2 Yamaha Corporation of America or its subsidiaries. of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. (class B) Explanation of Graphical Symbols The lightning flash with arrowhead symbol...
  • Seite 3 Kanaalweg 18-G, 3526 KL UTRECHT Tel. 030-2828425 • For the removal of the battery at the moment of the disposal at the end of the service life please consult your retailer or Yamaha Service Center as follows: Yamaha Music Nederland Service Center...
  • Seite 4 Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen: Netzanschluss/Netzkabel Gefahr durch Wasser • Verwenden Sie nur das angegebene Netzteil (PW800W oder ein von Yamaha • Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht durch Regen nass wird, verwenden Sie es empfohlenes, gleichwertiges Netzteil).
  • Seite 5 XLR-Buchsen und -Stecker sind wie folgt belegt (nach IEC60268-Standard): Pin 1: Masse, Pin 2: spannungsführend (+) und Pin 3: kalt (–). Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Gerätes oder durch Veränderungen am Gerät hervorgerufen wurden, oder wenn Daten verloren gehen oder zerstört werden.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    MIX-Bereich ..............49 Unterschiede zwischen den Modellen PM5D und Elemente im MIX-Bereich ............ 49 PM5D-RH ............11 Bedienungsvorgänge im MIX-Bereich......... 49 Über die Kanalstruktur des PM5D ........12 STEREO-A/B-Kanalzug ..........53 Wordclock-Synchronisierung ........12 Elemente im STEREO A/B-Kanalzug ........53 Organisation dieserAnleitung........13 Bedienung des STEREO A/B-Kanalzugs ......
  • Seite 7 Auswahl der Busse, die für die Kaskadenverbindung Bildschirm ............. 106 verwendet werden............144 Abruf von Einstellungen aus der Effekt-Library....106 PM5D über USB an einen Computer anschließen ..146 Einstellen der Effektparameter........... 106 Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung der USB TO Speichern von Einstellungen in der Effekt-Library ..107 HOST-Buchse ............
  • Seite 8 Bildschirm OUTPUT METER ........... 210 Bildschirm INPUT GR (Eingangspegel-Absenkung)..211 Bildschirm OUTPUT GR (Ausgangspegel-Absenkung) ........211 Funktion MON/CUE ..........212 Bildschirm TALKBACK............212 Bildschirm OSCILLATOR..........213 Bildschirm 2TR I/O............. 215 Bildschirm MONITOR ............216 Bildschirm CUE/SOLO............217 Inhaltsverzeichnis PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 9 Bildschirm CH 13-24 (Eingangskanal 13~24)....267 Bildschirm CH 25-36 (Eingangskanal 25~36)....267 Index.................358 Bildschirm CH 37-48 (Eingangskanal 37~48)....267 PM5D/PM5D-RH Block-Diagramm ... Ende der Anleitung Bildschirm ST IN (Kanal ST IN)........267 PM5D Pegel-Diagramm ....Ende der Anleitung Bildschirm GATE LIBRARY ..........268 PM5D-RH Pegel-Diagramm ....
  • Seite 10: Einführung

    Vielen Dank Vielen Dank für Ihren Erwerb des digitalen Mischpults Yamaha PM5D! Damit Sie die herausragende Funktionalität des PM5D voll nutzen und das Gerät über Jahre hinweg ohne Probleme einsetzen können, lesen Sie bitte diese Anleitung, bevor Sie damit beginnen, das Produkt in Betrieb zu nehmen.
  • Seite 11: Pm5D-Rh

    Unterschiede zwischen den Modellen PM5D und PM5D-RH Das Mischpult ist erhältlich als Standardmodell PM5D oder als Modell PM5D-RH, das die programmierbare Einstellung des internen Vorverstärkers erlaubt. Diese Modelle unterscheiden sich wie folgt. ❏ Modell PM5D ❏ Modell PM5D-RH • Die Vorverstärker-Einstellungen •...
  • Seite 12: Über Die Kanalstruktur Des Pm5D

    Referenzteil in der Beschreibung des Bildschirms „WORD CLOCK“ ( ➥ S. 199). • Als Ausnahme können nicht synchronisierte digitale Signale auf dem PM5D über eine digitale I/O-Karte, die einen Sampling-Rate-Umwandler enthält, oder über die 2TR IN/ OUT DIGITAL-Buchsen eingegeben werden.
  • Seite 13: Organisation Dieseranleitung

    Klammern der Bereich auf dem Bedienfeld genannt, z.B. CH-Taste [ON], EQ-Encoder [FREQUENCY]. Wenn nicht anders vermerkt, gilt die Beschreibung des PM5D für das Modell PM5D wie auch für das Model PM5D-RH. Wenn die Spezifikationen zwischen PM5D und PM5D-RH verschieden sind, dann werden diese Unterschiede bei jedem Auftreten genannt.
  • Seite 14: Oberseite, Vorderseite Und Rückseite

    Oberseite, Vorderseite und Rückseite Oberseite, Vorderseite und Rückseite Dieses Kapitel beschreibt Namen und Funktionen der Bedienungsflächen des PM5D. Einzelheiten jedes Bereichs auf dem oberen Bedienfeld werden in den nachfolgenden Abschnitten des Bedienungsteils beschrieben; lesen Sie im entsprechenden Abschnitt für weitere Informationen.
  • Seite 15 Sie können den Neigungswinkel des Displays einstellen, indem Sie den oberen Teil des Display-Rahmens vor oder zurück schieben. Hinweis Vor dem Transport des PM5D muss das Display ganz nach hinten geklappt werden, bis es einrastet. J FADER MODE-Bereich Hier können Sie Kanal- oder DCA- Gruppenkombinationen auswählen, die durch die...
  • Seite 16: Rückseite

    Oberseite, Vorderseite und Rückseite Rückseite (Modell PM5D-RH) (Modell PM5D) A Eingangsbuchsen INPUT 1–48 (Modell PM5D) Dies sind symmetrische XLR-Eingangsbuchsen des Typs 3-31 für die Zuführung analoger Audiosignale von Geräten mit Leitungspegelausgängen oder von Mikrofonen. Der Nenneingangspegel beträgt –60 dBu bis +10 dBu.
  • Seite 17 Dies ist eine vierpolige, weibliche XLR-Ausgangsbuchse mit dem PM5D geliefert wurde. für die Stromversorgung einer Schwanenhalslampe. (Diese Buchsen sind an drei Stellen vorgesehen). Die Lage dieser Buchsen am PM5D unterscheidet sich von der am Modell PM5D-RH. ON OFF SMPTE COAXIAL...
  • Seite 18: Vorderseite

    Z CASCADE OUT-Buchse Dies ist eine 68-polige, weibliche D-Sub-Buchse (Half T WORD CLOCK IN-Buchse Pitch), an der ein weiteres PM5D für Übertragung und Dies ist eine BNC-Buchse für die Zuführung einer Empfang von Bedienungssignalen und Übertragung Wordclock von einem externen Gerät zum PM5D.
  • Seite 19: Grundlegende Bedienung Des Pm5D

    Grundlegende Bedienung des PM5D Dieses Kapitel beschreibt die verschiedenen Benutzerschnittstellen, über die das PM5D bedient wird. Die verschiedenen Benutzerschnittstellen Die wichtigsten Parameter wie Mischen und Einstellen der Klangregelung der Kanäle lassen sich mittels der Fader (Schieberegler) und Datenräder auf dem oberen Bedienfeld bedienen. Für weiter gehende Einstellungen müssen Sie jedoch die entsprechende „Funktion“...
  • Seite 20: Display Access-Bereich

    Mit diesen Tasten erhöhen oder verringern Sie den Wert des Parameters, auf dem sich der Cursor befindet. Wenn das PM5D gerade ein Fenster anzeigt, in dem ein Vorgang wie Abruf oder Speichern bestätigt werden muss, können diese Tasten anstelle der im Fenster dargestellten Schaltflächen CANCEL (Abbrechen) und...
  • Seite 21: Externe Benutzerschnittstellen

    Falls gewünscht können Sie die folgenden externen Schnittstellenkomponenten anschließen. ❏ Maus Es kann eine PS/2-kompatible Maus am Anschluss MOUSE vorne am PM5D angeschlossen werden und analog dem Track Pad benutzt werden. ❏ Tastatur Es kann eine PS/2-kompatible Tastatur am Anschluss...
  • Seite 22: Bedienung Einfacher Funktionen

    Grundlegende Bedienung des PM5D Bedienung einfacher Funktionen Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Bedienungsschritte, die Sie im Display des PM5D vornehmen können. Normalerweise werden Sie Funktionen im Display des PM5D ausführen, indem Sie die folgend beschriebenen Bedienungsschritte kombinieren. Klicken Ziehen Wenn Sie den Zeiger auf einen bestimmten Parameter auf...
  • Seite 23: Aufruf Eines Bestimmten Bildschirms

    Taste. Falls sich in der gewünschten Richtung kein Parameter befindet, bewegt sich der Cursor nicht. Klicken Sie im Bildschirm mit dem Funktionsmenü auf die Schaltfläche mit der gewünschten Funktion. Es erscheint der zuletzt innerhalb dieser Funktion aufgerufene Bildschirm. Sprung zum nächsten Verbindungspunkt Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 24: Scrollen Des Bildschirms

    Grundlegende Bedienung des PM5D Um den Cursor schnell an den Rand des Scrollen des Bildschirms aktuellen Fensters oder in ein anderes Fenster zu bewegen, halten Sie die [SHIFT]-Taste Es wird ein Rollbalken angezeigt, wenn mehr Einträge gedrückt, und drücken Sie die [CURSOR]- vorhanden sind als gleichzeitig angezeigt werden können.
  • Seite 25: Bedienung Der Schaltflächen

    [INC/OK], dem Datenrad [DATA] oder den Tasten <Bild aufwärts>/<Bild abwärts> einer PS/2-Tastatur verändern. Bei Parametern, deren Regler einen großen Regelbereich aufweist, können Sie beim Drücken der Tasten [DEC/ CANCEL]/[INC/OK] (oder Drehen am Datenrad [DATA]) größere Wertänderungen bewirken, indem Sie dabei die [SHIFT]-Taste festhalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 26: Zuweisen Eines Namens

    Wenn Sie die Namenseingabe beendet haben, Zuweisen eines Namens klicken Sie auf die Schaltfläche STORE (Speichern). Am PM5D können Sie jedem Eingangskanal oder DCA- Der eingegebene Name wird gespeichert. Gruppe einen Namen mit vier Zeichen zuweisen, und Sie können auch Szenen und Library-Dateien beim Speichern Tipp benennen.
  • Seite 27: Verbindungen Und Einstellungen

    Verbindungen und Einstellungen Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie Audio-Ein-/Ausgangsverbindungen herstellen können, und wie Sie die erforderlichen Einstellungen für die erste Inbetriebnahme des PM5D vornehmen können. Audioverbindungen Analoge Audioverbindungen Modell PM5D Modell PM5D-RH Synthesizer Mikrofon Synthesizer Mikrofon Mikrofon Effektgerät Die INPUT-Buchsen 1–48 werden hauptsächlich benutzt, Die INPUT-Buchsen 1–48 und die Buchsen ST IN 1–4...
  • Seite 28: Anschließen Der Analogausgänge

    Kanäle 1–24, der MATRIX-Kanäle 1–8 und der STEREO A/B-Kanäle aus. Die MONITOR OUT-Buchsen geben das Monitorsignal aus, das im MONITOR-Bereich auf dem oberen Bedienfeld ausgewählt wurde. Die CUE OUT-Buchsen geben das Cue-Monitorsignal des Kanals aus, bei dem momentan die [CUE]-Taste aktiviert ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 29: Anschließen Der Digitaleingänge/-Ausgänge

    ST IN-Kanälen zuzuweisen, müssen Sie die Eingangszuweisungen ändern ( ➥ S. 66). Durch Einsetzen separat erhältlicher Mini-YGDAI I/O- Karten in den Slots 1–4 können Sie dem PM5D analoge Ein-/Ausgangsbuchsen hinzufügen oder den Anschluss digitaler Geräte wie digitaler Mehrspurmaschinen (MTR) oder Harddisk-Recorder (HDR) ermöglichen.
  • Seite 30: Installation Einer Optionalen Karte

    Bevor Sie eine Karte einsetzen, sollten Sie auf der Website von Yamaha nachschauen, um herauszufinden, ob dieses Gerät mit der Karte kompatibel ist, sowie die Anzahl der Karten, die zusammen mit Karten von Yamaha oder anderer Hersteller eingesetzt werden können. Website von Yamaha: http://www.yamahaproaudio.com Zum Einbau einer optionalen Mini-YGDAI-Karte gehen Sie folgendermaßen vor.
  • Seite 31: Wordclock-Anschlüsse Und Einstellungen

    Wordclock-Anschlüsse und Einstellungen Dieser Abschnitt beschreibt die Wordclock-Einstellungen, die erforderlich sind, um digitale Audiodaten zwischen dem PM5D und einem externen digitalen Gerät zu übertragen. Wenn ein externes Gerät keine WORD CLOCK IN/ Informationen zur Wordclock OUT-Buchsen besitzt, werden die Wordclock-Daten des digitalen Audiosignals benutzt.
  • Seite 32: Aufrufen Der Grundeinstellung Für Die Aktuelle Szene

    Eingangssignal an den von Kanälen, bei denen der SRC eingeschaltet ist, müssen Buchsen 2TR IN DIGITAL 1–3 anliegt. nicht mit der Wordclock des PM5D synchronisiert werden. • Bei der Übertragung von Signalen mit hoher Sampling- Das PM5D folgt dem Wordclock-Signal,...
  • Seite 33: Bedienung Der Eingangskanäle

    Eingangssignale von den INPUT-Buchsen 1–48 den entsprechend nummerierten Eingangskanälen zugewiesen. ST IN-Kanäle 1–4 In diesen Kanälen werden Stereosignale verarbeitet. Im Grundzustand der Eingangszuordnung (Input Patch) sind die Eingangssignale von den Buchsen ST IN 1–4 den entsprechend nummerierten Stereokanälen zugewiesen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 34 Sie entweder die Bedienungselemente auf dem Bedienfeld benutzen (z. B. den INPUT-Kanalzug, ST IN/ FX RTN-Kanalzug oder den Bereich SELECTED CHANNEL), oder Sie rufen die entsprechende Funktion im Display auf und bearbeiten die Parameter auf dem Bildschirm. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 35: Ad In-Bereich

    Der AD IN-Bereich führt eine AD-Wandlung der Signale durch, die von den rückseitigen Eingangsbuchsen INPUT 1–48 und den Buchsen ST IN 1–4 empfangen wurden, und sendet diese an die Eingangszuweisung (Input Patch). Die Struktur dieses Bereichs unterscheidet sich zwischen den Modellen PM5D und PM5D-RH. Modell PM5D Einträge im AD IN-Bereich...
  • Seite 36: Einstellen Der Eingangsempfindlichkeit Des Vorverstär- Kers Und Der Phantomspannung (+48V)

    ST IN 1–4 empfangen werden, und Sie können die die B GAIN-Regler Phantomspannung (+48V) ein-/ausschalten. Die „Ziehen“ Sie an diesem Regler, um die Bedienung dieser Vorgänge ist für die Modelle PM5D und Eingangsempfindlichkeit der zugehörigen Buchse PM5D-RH verschieden. zwischen +10 dB und –62 dB einzustellen.
  • Seite 37: Input-Kanalzug

    Signal von diesem Eingangskanal an den STEREO-Bus oder die MIX-Busse gesendet. H Fader (Schieberegler) Dieser 100-mm-Schieberegler stellt den Ausgangspegel des Eingangskanals ein. I [CUE]-Taste Mit dieser Taste können Sie das Signal des Eingangskanals vorhören (Cue Monitoring). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 38 Eingangskanal zugewiesen wurde. O MUTE-Stummschaltungs-LEDs Es leuchtet diejenige LED der Stummschaltungsgruppe (MUTE), der dieser Eingangskanal zugewiesen wurde. P [RCL SAFE]/[MUTE SAFE]-LEDs Es leuchtet die entsprechende LED, wenn Recall Safe oder Mute Safe für den Eingangskanal eingeschaltet ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 39: St In/Fx Rtn-Kanalzug

    B [PRE]-Taste C ENCODER-Taste [ON] D Encoder E [SEL]-Taste F Namensfeld G CH-Taste [ON] H Fader (Schieberegler) I [CUE]-Taste J [TO ST]-LED K [COMP]-LED L [GATE]-LED M Meter-LEDs N DCA-Zuweisungs-LEDs O MUTE-Stummschaltungs-LEDs P [RCL SAFE]/[MUTE SAFE]-LEDs Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 40: Fader Flip/Encoder Mode-Bereich

    Taste eingeschaltet ist. D [GAIN/ATT]-Taste Diese Taste wählt als Encoder-Parameter die Eingangsempfindlichkeit des internen Vorverstärkers (nur PM5D-RH), des externen Vorverstärkers (AD8HR oder AD824) oder Absenkung direkt nach AD-Wandlung aus. Wenn diese Taste eingeschaltet ist, zeigt die Encoder-Modusanzeige „HA“ (Head Amp) an (wenn die Eingangsempfindlichkeit des Vorverstärkers...
  • Seite 41: Verschiedene Bedienungsvorgänge Für Eingangskanäle

    Auswählen der Encoder-Funktion Vertauschen der Funktionen von Fader und Encoder Im Grundzustand des PM5D sind die Encoder der Kanalzüge INPUT und ST IN/FX RTN der Regelung der Mit der FADER-Taste [FLIP] können Sie die dem Fader Send-Pegel an die MIX-Busse 1–24 zugewiesen. Mit den und dem Encoder des Kanalzugs zugewiesenen verschiedenen ENCODER MODE-Tasten können Sie aus...
  • Seite 42: Senden Eines Signals Von Einem Eingangskanal Zum Stereo-Bus

    [TO ST]-LED des INPUT-Kanalzuges. Ziehen Sie im Kanalzug STEREO A/B die Fader [STEREO A]/[STEREO B] auf. [TO STEREO]-Taste Das zum STEREO-Bus gesendete Signal wird zu den Kanälen STEREO A/B geführt und an den STEREO OUT-Buchsen A/B ausgegeben. STEREO-Encoder [PAN] Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 43: Senden Des Signals Vom Eingangskanal Zum Mix-Bus

    Die LEDs am Rand des Encoders zeigen den ungefähren Send-Pegel an. MIX-Taste [ON] Eingangskanäle MIX-Encoder Schaltet das vom Eingangskanal an den MIX-Bus Stellt den Send- gesendete Signal Pegel des vom ein- oder aus. Eingangskanal an den MIX-Bus gesendete Signal ein. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 44 MIX2 (FIX) INPUT CHANNEL 2 FADER MIX1 (FIX) MIX2 (FIX) Wenn der als Send-Ziel gewählte MIX-Bus auf FIXED eingestellt wird, haben die MIX-Encoder keine Auswirkung; das Signal kann mit der MIX-Taste [ON] lediglich ein- oder ausgeschaltet werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 45: Paarschaltung Ein-/Ausschalten

    Jetzt können Sie die „vertikale Paarschaltung“ benutzen. Wenn Sie auf „vertikale Paarschaltung“ umschalten, werden den Eingangskanälen neue Nummern zugeordnet. Einzelheiten hierzu finden Sie auf S. 200. Sie können zum horizontalen Paarmodus zurückschalten, indem Sie die HORIZONTAL PAIR- Schaltfläche anklicken und diese einschalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 46 Zur Aufhebung der Paarschaltung halten Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt und drücken Sie die [SEL]-Taste eines der Kanäle. Es erscheint eine Rückfrage zur Bestätigung, dass Sie das Paar trennen möchten. Klicken Sie auf OK, um die Paarschaltung aufzuheben. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 47: Bedienung Der Ausgangskanäle

    Die von den Eingangskanälen zu den MIX-Bussen gesendeten Signale werden über diese Kanäle an die MIX OUT-Buchsen 1–24 oder die Busse STEREO/MATRIX gesendet. STEREO-A/B-Kanäle Die von den Eingangskanälen oder den MIX-Bussen stammenden Signale werden über diese Kanäle an die STEREO OUT- Buchsen A/B gesendet. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 48 Kanals ablesen. Der Pegelerkennungspunkt lässt STEREO OUT A/B und MATRIX OUT 1–8 verbunden. Sie sich umschalten. können jedoch Ausgangszuordnungen treffen, um die Signale dieser Ausgangskanäle an die Slots 1–4 oder die Buchsen 2TR OUT DIGITAL zu schicken. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 49: Mix-Bereich

    Funktion Cue Monitor/Solo vor- bzw. solo zu hören. H MIX-Taste [SEL] Diese wählt den MIX-Kanal, der im SELECTED CHANNEL-Bereich oder im Display bedient wird. I [MIX SEND]-Taste J [MIX MASTER]-Taste Diese Tasten legen die Bedienungsweise des MIX- Bereiches fest. Wenn [MIX SEND] eingeschaltet ist, Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 50 [SEL] loslassen, kehren die Encoder zu deren voriger auszuwählen. Funktion zurück. Alle MIX-Tasten [SEL] blinken. So lange Sie die MATRIX-Taste [SEL] gedrückt halten, stellen die MIX-Encoder 1–24 die jeweiligen Send-Pegel von den MIX-Kanälen zum momentan ausgewählten MATRIX-Bus ein. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 51 Zur Aufhebung der Paarschaltung halten Sie die MIX-Taste [SEL] eines der paarig [TO STEREO]-Taste geschalteten Kanäle fest und drücken Sie die MIX-Taste [SEL] des anderen Kanals. Wenn MIX-Kanäle als Paar geschaltet sind, ändert sich der Signalfluss wie folgt. STEREO-Encoder [PAN] Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 52 MIX 2 MIX1/2 (VARI) Tipp LEVEL Der Paarstatus der MIX-Kanäle und die einstellungen der Ausgangslautstärke und der Pan-Position können auch im Bildschirm CH to MIX ( ➥ S. 274) oder MATRIX/ST bearbeitet werden ( ➥ S. 238). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 53: Stereo-A/B-Kanalzug

    Wenn ausgeschaltet (LED leuchtet nicht), wird kein Signal von diesem STEREO-Kanal ausgegeben. F STEREO-Fader Dieser 100-mm-Schieberegler stellt den Ausgangspegel des STEREO-Kanals ein. G STEREO-Taste [CUE] Diese wird benutzt, um einen STEREO A/B-Kanal über die Funktion Cue Monitor/Solo vor- bzw. solo zu hören. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 54: Bedienung Des Stereo A/B-Kanalzugs

    [SEL]-Taste von STEREO A oder B schnell doppelt antippen. Um zum vorherigen Zustand zurückzukehren, drücken Sie eine der [SEL]-Tasten. • Die Send-Pegel der STEREO A/B-Kanäle zu den MATRIX- Bussen können auch vom Display aus eingestellt werden ( ➥ S. 238). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 55: Matrix-Bereich

    STEREO A/B-Kanälen an die MATRIX-Busse gesendeten Wenn MATRIX-Kanäle als Paar geschaltet sind, ändert Signale an die Buchsen MATRIX OUT gesendet werden. sich der Signalfluss wie folgt. Sorgen Sie dafür, dass geeignete Signale von den MIX- oder STEREO-A/B-Kanälen an die MATRIX-Busse gesendet werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 56 Display zu sehen und deren Paarschaltung und andere Näheres zum Senden des Signals des Signals eines der Parameter einzustellen. Einzelheiten hierzu finden Sie im STEREO-Kanäle A oder B an alle MATRIX-Busse erfahren Referenzteil auf S. 238. Sie auf S. 54. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 57: Bedienung Des Bereichs Selected Channel

    Mit dieser Taste wird für den ausgewählten Kanal der Modus „Mute Safe“ ein-/ausgeschaltet. Wenn die Taste gedrückt ist, wird der betreffende Kanal vorübergehend von den Mute-Gruppen ausgenommen. E Pegelanzeige Diese Anzeige gibt den Eingangs-/Ausgangspegel des ausgewählten Kanals an. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 58: Channel Select (Kanalauswahl)

    • Wenn der Zwischenspeicher keine Daten enthält, oder wenn er Daten eines anderen Typs als den des ausgewählten Kanals enthält, wird ein Warnung angezeigt, und das Einfügen kann nicht durchgeführt werden. • Die Daten im Zwischenspeicher gehen beim Ausschalten des Geräts verloren. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 59: Gain/Attenuation/Ø (Verstärkung / Dämpfung / Phase)

    Der Encoder passt die Eingangssensitivität des internen Vorverstärkers, der dem Eingangskanal zugeordnet A GATE-Anzeige [GR] worden ist (nur PM5D-RH), oder eines externen Auf dieser Skala wird das Maß der vom Gate für den Vorverstärkers, der das spezielle Protokoll (Yamaha ausgewählten Kanal bewirkten Pegelabsenkung AD8HR, AD824, usw.) unterstützt, an.
  • Seite 60: Stereo

    Mit diesem Regler wird Schwellenpegel des Kompressors festgelegt (der Pegel, bei dem der Kompressor in Betrieb geht). Das Eingangssignal beginnt komprimiert zu werden, wenn das Signal diesen Pegel überschreitet; die Kompression wird ausgeschaltet, wenn das Signal unter diesen Pegel fällt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 61: Hpf (Hochpassfilter)

    Wenn diese Taste gedrückt ist, wird der entsprechende Umschaltung für UPPER und für LOWER vorgenommen HIGH-Band-EQ auf Shelving umgeschaltet. In diesem werden, so dass Sie Shelving und Filterung zweimal Fall hat der EQ-Regler [Q] für das HIGH-Band keine anwenden können. Funktion. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 62: Bedienung Des Bereichs Selected Channel

    Parameter zugeordnete Der Name Die Num- Bildschirm automatisch angezeigt. des ausge- mer des wählten ausgewähl- Wählen Sie in ähnlicher Weise andere Kanäle Kanals ten Kanals aus und bearbeiten Sie deren Parameter. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 63: Kompressor-Einstellungen

    Bibliothekseinstellungen, die für große Vielfalt von Instrumenten oder Zwecken passend sind. Einstellungen, Hinweis die Sie selbst bearbeitet haben, können ebenfalls in der Der PM5D hat vier Arten von eingebauten Kompressoren: Bibliothek gespeichert werden. COMP (Kompressor), EXPANDER (Expander), COMPANDER • Eine ausführliche Erläuterung der einzelnen H (Hard-Compander) und COMPANDER S (Soft-Compander).
  • Seite 64: Gate-Einstellungen

    Schritt 1 ausgewählten Kanal Hinweis abgerufen. Das PM5D bietet zwei Arten von eingebautem Gating, Drücken Sie im Bereich SELECTED CHANNEL nämlich GATE und DUCKING. Diese arbeiten auf die GATE-Taste [ON], so dass die LED leuchtet.
  • Seite 65: Eq/Hpf-Einstellungen

    • So wie auch bei den Einstellungen für Kompressor oder Noise Gate können die EQ-Einstellungen auch von einer speziellen EQ-Bibliothek abgerufen werden. Voreingestellte Bibliothekseinträge für eine Vielfalt von Instrumenten oder Situationen stehen ebenfalls zur Verfügung. EQ-Taste [ Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 66: Input Patch / Output Patch - Bedienung

    Benutzen Sie die horizontale Bildlaufleiste, wenn Sie einen nicht sichtbaren Eingangs-Port Eingangs-Ports Eingangskanälen zuordnen. Im anzeigen möchten. voreingestellten Zustand des PM5D werden als Eingangszuordnung die folgenden Signale folgenden Die Spalten der Eingangs-Ports enthalten in den ersten Eingangskanälen zugeordnet: vier Zeilen Angaben über den Typ (Kategorie), die ID-...
  • Seite 67: Ändern Der Ausgangszuordnungen

    Wenn der PM5D sich im voreingestellten Zustand Ausgangskanäle Ausgangs-Ports zuordnen. Die befindet, sind die MIX-Kanäle 1–24, die MATRIX- Ausgangskanäle des PM5D sind immer mit den folgenden Kanäle 1–8 und der STEREO A-Kanal den Ausgangsbuchsen verbunden: Ausgangskanälen der Slots 1–4 und den [2TR OUT DIGITAL]-Buchsen zugeordnet, zusätzlich zu den...
  • Seite 68 Verbindungspunkt in der Matrix erscheint das Symbol . Möchten Sie eine Zuordnung wieder aufheben, klicken Sie einfach auf das Symbol Hinweis Sie können einem Ausgangskanal mehr als einen Ausgangsport zuordnen, aber Sie können nicht mehreren Ausgangskanälen einen einzigen Ausgangsport zuordnen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 69: Einfügen (Insert) Eines Externen Geräts In Einen Kanal

    Sie im Bedienungshandbuch für dieses Gerät.) Tipp Als Alternative zur oben beschriebenen Methode können Sie beim Model PM5D ein externes Gerät auch über die [INSERT IN/OUT]-Buchsen auf der Rückseite in ein Eingangssignal einschleifen. In diesem Fall wird der Insert-I/O-Punkt unmittelbar vor der AD-Wandlung festgelegt.
  • Seite 70: Zuordnen Von Insert Out Und Insert In

    Wenn Sie in der linken Bildschirmhälfte GEQ IN auswählen, dann wird automatisch der mit derselben Nummer versehene GEQ OUT auf der rechten Bildschirmhälfte ausgewählt und somit das entsprechend nummerierte GEQ-Modul in den Kanal eingefügt. (Einzelheiten zur Verwendung des grafischen EQ ➥ S. 110) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 71 Wenn Sie AD IN als Insert In ausgewählt oder einen Slot ausgewählt haben, an dem ein externer Vorverstärker angeschlossen ist, der das spezielle Protokoll (Yamaha AD8HR, AD824) unterstützt, führen Sie je nach Erfordernis die Vorverstärkereinstellungen durch (➥ S. 36). Bedienungsteil...
  • Seite 72: Das Signal Eines Eingangskanals Direkt Ausgeben

    Diese Spalte gibt den Namen der Eingangskanäle an. Diese Spalte gibt die Nummer der Eingangskanäle an. Klicken Sie auf die DIRECT OUT-Taste [ON/ OFF] für den gewünschten Kanal, um die Funktion einzuschalten. Dadurch wird die direkte Ausgabe für den entsprechenden Kanal aktiviert. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 73: Gruppenbildung Und Verknüpfung

    Kanäle zuweisen. Solange diese Taste blinkt, können E DCA-LED [RCL SAFE] Sie mit der [CUE]-Taste eines Kanals diesen Kanal der Wenn für eine DCA-Gruppe „Recall Safe“ aktiviert ist, aktuell ausgewählten Mute-Gruppe zuweisen. leuchtet die entsprechende LED auf. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 74: Verwendung Der Dca-Gruppen

    Ausgangskanäle werden im Bildschirm DCA GROUP ASSIGN der Funktion OUTPUT DCA/GROUP den DCA- Gruppen zugewiesen ( ➥ S. 265). • DCA-Gruppeneinstellungen werden als Teil der Szene Wählen Sie die DCA-Gruppe(n) für andere gespeichert. Kanäle auf dieselbe Weise aus. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 75: Steuern Von Dca-Gruppen

    MUTE-Gruppe auswählen). Bei eingeschalteten MUTE-Tasten [1]–[8] leuchtet die jeweilige LED auf. Wenn ein Eingangskanal ausgewählt wird, leuchtet die entsprechende Mute-Zuweisungs- LED im Kanalzug ebenfalls auf. Wählen Sie die Mute-Gruppe(n) für andere Kanäle auf dieselbe Weise aus. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 76: Steuern Von Mute-Gruppen

    Sie bleiben solange wirksam, bis Sie die Funktion der SCENE MEMORY-Tasten [1]–[8] Funktion manuell wieder aufheben. ausgewählt. • Wenn die Schaltfläche DIRECT RECALL aktiviert ist Die SCENE MEMORY-Tasten [1]–[8] rufen direkt die Szene ab, die jeder einzelnen Taste zugewiesen ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 77: Verwendung Von Eq Link Und Compressor Link

    Zuweisen von Compressor Link-Gruppen (1–8) für Eingangskanäle COMP LINK ASSIGN In jedem Bildschirm werden die Kanäle (Zuweisungsquelle) horizontal und die Link- Gruppennummern oder -Buchstaben (Zuweisungsziel) vertikal aufgeführt. Tipp Die EQ Link-Gruppen und Compressor Link-Gruppen sind für Eingangskanäle und Ausgangskanäle voneinander unabhängig. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 78 Kanäle, die zu dieser Link-Gruppe gehören, werden entsprechend angeglichen. Tipp Link-Gruppeneinstellungen werden als Teil der Szene gespeichert. Hinweis Die Einstellungen für die Taste STEREO LINK und für KEY IN SOURCE werden nicht verknüpft, auch nicht für Kanäle, die zur selben Kompressor-Link-Gruppe gehören. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 79: Szenenspeicher

    Dieses Kapitel beschreibt, wie die Mischparameter des PM5D als „Szenen“ gespeichert und abgerufen werden können. Szenen (Scenes) Das PM5D kann den aktuellen Zustand der Mischparameter als „Szene“ speichern und abrufen. Szenen erhalten eine Szenennummer 000–500. Szene 000 kann nur abgerufen, nicht überschrieben werden. Andere Szenennummern können beliebig oft überschrieben werden.
  • Seite 80: Einträge Im Scene Memory-Bereich

    Signalverarbeitung der aktuellen Szene tatsächlich zu beeinflussen. Wenn Sie in diesem Modus eine Szene abrufen, werden die Werte der Mischparameter dieser Szene auf dem Bedienfeld des PM5D angezeigt, die interne Signalverarbeitung verläuft jedoch weiterhin so wie zuvor. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt Tasten oder Encoder bewegen, ändert sich die Anzeige, die interne...
  • Seite 81: Einsatz Der Szenenspeicherplätze

    SCENE MEMORY-Bildschirm die Taste [PREVIEW] ausgeschaltet ist (nicht leuchtet). (Schalten Sie sie gegebenenfalls aus.) Benutzen Sie die Bedienungselemente am PM5D, um die Mischparameter wie gewünscht einzustellen. Wählen Sie mit den SCENE MEMORY-Tasten [π]/[†] die Nummer des gewünschten Szenenspeicherplatzes aus.
  • Seite 82: Abrufen Einer Szene

    Im PREVIEW-Modus (Vorschau) können Sie die Einstellungen einer gespeicherten Szene anzeigen lassen, ohne die Signalverarbeitung der aktuellen Szene tatsächlich zu beeinflussen. Wenn Sie in diesem Modus eine Szene abrufen, werden die Einstellungen dieser Szene auf dem Bedienfeld des PM5D angezeigt, die interne Signalverarbeitung verläuft jedoch weiterhin so wie zuvor.
  • Seite 83: Einsatz Der Auto-Store-Funktion

    Einsatz der Auto-Store-Funktion In der Grundeinstellung des PM5D öffnet sich durch Drücken der SCENE MEMORY-Taste [STORE] das SCENE STORE- Fenster, in dem Sie eine Szene benennen und speichern können. Wenn Sie die Auto-Store-Funktion (automatische Speicherung) einschalten, können Sie den Speichervorgang einfach durch zweimaliges drücken der SCENE MEMORY-Taste [STORE] durchführen.
  • Seite 84: Einsatz Der Selektiven Abruffunktion (Selective Recall)

    Der SELECTIVE RECALL-Bildschirm ist in drei Berei- che unterteilt. In diesen Bereichen können Sie (von links nach rechts) Einstellungen für Eingangskanäle, Ausgangskanäle und andere Parameter vornehmen. Die Schaltflächen auf dem Bildschirm entsprechen den Parametern und Kanälen wie folgt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 85 Layer“ (Fernbedienungsebenen) A–D vom Abruf ausgeschlossen (oder betroffen) sein sollen. D SET ALL Diese Schaltfläche schaltet alle Schaltflächen der Parameter 1 – 3 ein. E CLEAR ALL Diese Schaltfläche schaltet alle Schaltflächen der Parameter 1 – 3 aus. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 86: Verwendung Der Recall-Safe-Funktion

    Wenn Sie den HA eines bestimmten Eingangsports auf „Recall Safe“ setzen, wird der HA des entsprechenden Kanals ebenfalls auf „Recall Safe“ gesetzt. Selbst wenn sie mehreren Kanälen zugewiesen sind, sind die HA-Recall- Safe-Einstellungen einander entsprechender Eingangsports/ -kanäle verknüpft. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 87: Einsatz Der Fade-Funktion

    Fader- und Pan- (Balance-) Parameterwerte sich zu für diesen Kanal einzustellen. (Alternativ ändern, sobald die eingestellte „Start Offset Time“ können Sie die Schaltflächen links und vergangen ist und erreichen die neuen Werte in der rechts des Feldes anklicken.) bei „Fade Time“ eingestellten Zeit. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 88: Einsatz Der Tracking Recall-Funktion

    Auf dem Bildschirm erscheinen die Fader der MIX- überschritten.) Kanäle 1–24, MATRIX-Kanäle 1–8, der DCA-Gruppen 7/8 und der STEREO A/B-Kanäle. Hinweis Kanäle, die mittels Recall Safe oder Selective Recall von den Abrufvorgängen ausgenommen sind, ändern sich auch dann nicht, wenn Tracking Recall eingeschaltet ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 89: Einsatz Der Funktion „Global Paste

    Effekte Wählen Sie im Bereich CURRENT SCENE die Kanäle und Parameter aus, die als Kopierquelle dienen sollen. Der im CURRENT SCENE-Bereich angezeigte Inhalt hängt davon ab, was Sie im PASTE MODE-Bereich 1 ). ausgewählt haben ( Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 90 Nummer der letzten Szene, in der Sie Daten einfügen möchten. Die angezeigte Reihenfolge der Szenen kann mit einer der Schaltflächen oberhalb der Liste geändert werden; (Sortierung nach Nummern), SCENE TITLE (Sortierung nach Szenentiteln), oder TIME STAMP (Sortierung nach Speicherdatum der Szenen). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 91: Monitor Und Cue

    Monitor und Cue Dieses Kapitel beschreibt die Funktionen Monitor (Abhören) und Cue (Vorhören) des PM5D. Die Bereiche MONITOR und CUE Der MONITOR-Bereich sendet das zum Hören • Das Ausgangssignal eines vorgewählten MIX-Kanals ausgewählte Signal zu den Ausgangsbuchsen MONITOR 1–24 oder MATRIX-Kanals 1–8 OUT.
  • Seite 92: Einsatz Der Monitor-Funktion

    Dieser analoge Lautstärkeregler stellt die Ausgangslautstärke an der PHONES-Buchse ein. L [MONO]-Taste Wenn diese Taste eingeschaltet ist, werden die Monitorausgänge L/R gemischt und als monaurales Signal ausgegeben. Das Signal erklingt wieder in stereo, wenn Sie diese Taste ausschalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 93: Abhören Eines Signals

    [DEFINE]-Taste auswählen. Sie können aus folgenden Signalquellen auswählen. Ausgangssignale der MIX-Kanäle MIX 1–MIX24 1–24 Ausgangssignale der MATRIX-Busse MATRIX1–MATRIX8 1–8 Tipp Im MONITOR-Bildschirm können Sie auch die Einstellungen für die Monitor-Signalverzögerung, Insert Out/In und Absenkung (DIM) vornehmen ( ➥ S. 216). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 94: Einsatz Der Funktionen Cue/Solo

    Einsatz der Funktionen Cue/Solo Elemente im CUE-Bereich CUE-Modus und SOLO-Modus Beim PM5D können Sie für den Einsatz von [CUE] zum Abhören von Signalen den SOLO-Modus oder den CUE- Modus wählen. Benutzen Sie die [SOLO]-Taste im CUE- Bereich des Bedienfeldes, um den Modus umzuschalten.
  • Seite 95: Cue- Und Solo-Gruppen

    Es ist nicht möglich, die Cue-Funktion in Cue- und Solo-Gruppen verschiedenen Gruppen einzuschalten. Normalerweise hat die Gruppe der zuletzt gedrückten [CUE]-Taste Die Cue- und Solo-Signale des PM5D können in folgende (CUE-Schaltfläche) Vorrang, und eingeschaltete vier Gruppen eingeordnet werden. [CUE]-Tasten der zuvor gewählten Gruppe werden •...
  • Seite 96: Einsatz Der Cue-Funktion

    Cue-Einstellungen im Moment der Paarschaltung nicht. Die • Wenn Sie die [CUE]-Taste eines paarig geschalteten Kanals Einstellung ändert sich jedoch bei beiden Kanälen, wenn Sie drücken, werden beide Kanäle eingeschaltet. danach Cue ein- oder ausschalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 97: Talkback-Funktion Und Oszillator

    (TALKBACK-Funktion) ruft diese Taste nur den OSCILLATOR-Bildschirm auf; die Taste wird nicht eingeschaltet. Wenn Sie die Taste nochmals drücken, wird sie eingeschaltet. Wenn die Taste eingeschaltet ist, wird sie durch nochmaliges Drücken sofort ausgeschaltet, unabhängig vom dargestellten Bildschirm. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 98: Einsatz Der Talkback-Funktion

    Ausgangskanal der Slots 1–4 oder an den 2TR OUT DIGITAL-Buchsen 1–3 ausgegeben werden. Öffnen Sie dazu mit der Schaltfläche PATCH im TALKBACK OUT-Bereich den OUTPUT PATCH-Bildschirm, und weisen Sie Talkback der Buchse zu, die Sie für die Direktausgabe nutzen möchten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 99: Einsatz Des Oszillators

    Einsatz des Oszillators Das PM5D enthält einen Testoszillator. Durch Ausgabe des Oszillatorsignals an den gewünschten Bus können Sie den Betrieb angeschlossener Geräte testen, oder die Akustik eines Raums. Drücken Sie mehrmals die Taste [MON/CUE] Klicken Sie auf eine Schaltfläche im BUS...
  • Seite 100: Pegelanzeigen

    Taste Anzeigen Pegelanzeigen ST-Kanäle Taste [CH 1-24/ST IN/ Eingangs- (oder FX RTN- FX RTN] kanäle 1–24 Kanäle) 1–4 FX RTN-Kanäle Taste [CH 25-48/FX Eingangs- (oder ST IN-Kanäle) RTN/ST IN] kanäle 25–48 1–4 MIX-Kanäle MATRIX-Kanäle [MIX/MATRIX]-Taste 1–24 1–8 Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 101: Umschalten Des Messpunktes

    Unmittelbar nach dem internen Delay Klicken Sie auf die Schaltflächen links und rechts des Feldes CUE METERING POINT, um einen der folgenden Messpunkte für den CUE-Bus auszuwählen. PRE DELAY Unmittelbar vor dem internen Delay POST DELAY Unmittelbar nach dem internen Delay Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 102: Ablesen Der Pegelreduktion Durch Interne Gates Und Kompressoren

    Klicken Sie auf eine der Schaltflächen GATE oder COMP, um den darzustellenden Parameter auszuwählen. Für eine Erklärung der Einträge auf dem Bildschirm lesen Sie die Beschreibung des Bildschirms INPUT GR (➥ S. 211) im Referenzteil der Anleitung. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 103: Effekte

    Effekte Dieses Kapitel beschreibt die Funktionen und die Bedienung der internen Effekte des PM5D. Die internen Effekte Das PM5D enthält acht interne Effektmodule. Für jedes Modul können Sie aus 48 Effekttypen (ohne Add-On-Effekte) auswählen. Tipp Sie können den internen Effekten Effekttypen hinzufügen, indem Sie ein zusätzlich erhältliches Paket mit Add-On-...
  • Seite 104: Einsatz Eines Internen Effekts Über Einen Mix-Bus

    Kanal eingestellt werden ( ➥ S. 43). • Eine andere Möglichkeit, den Send-Pegel einzustellen, können Sie die [MIX SEND]-Taste im MIX-Bereich einschalten, dann mit einer [SEL]-Taste einen Eingangskanal auswählen und am entsprechenden MIX- Encoder drehen ( ➥ S. 43). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 105: Einschleifen Eines Internen Effekts In Einen Kanal

    Wenn Sie den Effekt in einen Stereokanal (oder zwei Die Eingangs- und Ausgangspegel des Effekts lassen paarig geschaltete Kanäle) einfügen, weisen Sie im Feld R sich in den Bildschirmen EFFECT PARAM oder CH auch den Insert-Eingang für den anderen Kanal zu. EFFECT ASSIGN ablesen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 106: Grundsätzliche Bedienungsvorgänge Im Effekt-Bildschirm

    Szene gespeichert. Die Einstellungen Tipp der individuellen Effekte können unabhängig vom Diesen Bildschirm können Sie auch durch mehrmaliges Drücken Szenenspeicher ebenfalls in der Effekt-Library gespeichert der [EFFECT]-Taste aufrufen. Das zu bedienende Effektmodul werden. kann in diesem Bildschirm ebenfalls ausgewählt werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 107: Speichern Von Einstellungen In Der Effekt-Library

    Sie Einstellungen in der Effektbibliothek abrufen Wenn Sie anstelle von OK auf die CANCEL- oder speichern können. Schaltfläche klicken, wird der Speichervorgang abgebrochen und im Display erscheint der zuvor EFFECT LIBRARY gewählte Bildschirm. „R“ („read-only“; nur Lesen) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 108: Einsatz Der Funktion „Tap Tempo

    • Wenn der Durchschnittswert außerhalb des Wertebereiches von 20–300 BPM liegt, wird er ignoriert. • Falls gewünscht kann ein externer Schalter am GPI- Anschluss benutzt werden, um die Tap-Tempo-Funktion auf dem aktuellen Bildschirm zu bedienen ( ➥ S. 123). TAP TEMPO-Schaltfläche Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 109: Einsatz Des Freeze-Effekts

    049 abgerufen werden. Näheres zum Installationsvorgang erfahren Sie in der Installationsanleitung des erworbenen Das Reverb Package, das als Add-On-Effektpaket für das Add-On-Effektpakets. DM2000 oder 02R96 verkauft wurde, ist im PM5D unter EFFECT PARAM den Effekt-Library-Nummern 046–048 integriert. Andere Add-On-Effektpakete sollen in Zukunft in den Verkauf gehen, schauen Sie daher von Zeit zu Zeit auf der Website von Yamaha nach neuesten Informationen.
  • Seite 110: Grafische Klangregelung (Graphic Eq)

    Equalizer beschrieben. Signalführung des grafischen EQ Die zwölf im PM5D eingebauten GEQ-Module (Grafische Equalizer) können in den Insert Out /Insert In des gewünschten Kanals eingefügt werden. Als Beispiel zeigen wir, wie Sie einen grafischen EQ in den STEREO A-Kanal einfügen.
  • Seite 111: Grundfunktionen Des Grafischen Eq

    Wenn Sie unterhalb des LIMIT-Bereichs auf EQ FLAT klicken, Schaltfläche Die acht Bänder von 2,00 kHz bis kehren alle Fader in die Nullstellung zurück (0 dB). 2,00k–10,0k 10,0 kHz Schaltfläche Die acht Bänder von 4,00 kHz bis 4,00k–20,0k 20,00 kHz Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 112 Sie zum GEQ-Bildschirm zurückkehren. Wenn Sie jedoch die Schaltfläche AUTO ASSIGN im GEQ PARAM-Bildschirm einschalten, werden die DCA-Fader automatisch der zuletzt bedienten Region zugewiesen, sobald Sie den GEQ PARAM-Bildschirm aufrufen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 113: Fernsteuerung

    Fernsteuerung In diesem Kapitel wird erläutert, wie Sie über MIDI oder GPI die PM5D-Parameter von einem externen Gerät aus steuern oder wie Sie umgekehrt das PM5D zur Steuerung externer Geräte verwenden können. MIDI am PM5D Das PM5D kann mithilfe von MIDI folgende Vorgänge ausführen.
  • Seite 114 Sie USB oder SLOT 1–4 auswählen, verwenden Sie das In diesem Fenster können Sie die Art des Ereignisses Feld rechts daneben, um außerdem die Portnummer (eine Szene oder ein Bibliothekseintrag für Effekt 1–8) (1–8) anzugeben. und seine Nummer auswählen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 115: Verwendung Von Controller-Nachrichten Zur Steuerung Von Ereignissen

    Verwendung von Controller-Nachrichten zur Steuerung von Ereignissen Sie können MIDI-Controller-Nachrichten verwenden, um am PM5D bestimmte Ereignisse auszuführen (Betätigung eines Faders/Encoders oder einer Taste). Diese Möglichkeit können Sie verwenden, um Fader- und Tastenvorgänge an einem MIDI-Sequenzer oder einem anderen externen Gerät aufzuzeichnen und diese Daten später wiederzugeben.
  • Seite 116 In dieser Liste können Sie die Ereignisse auswählen (Betätigung eines Faders/Encoders oder einer Taste usw.), denen die einzelnen Controller-Nummern Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, zugewiesen werden sollen. Die Liste enthält folgende werden PM5D-Parameter als NRPN-Nachrichten NRPN Spalten. (Non-Registered Parameter Numbers) übertragen/empfangen.
  • Seite 117: Verwendung Der Midi-Fernsteuerungsfunktion

    Weisen Sie auf dieselbe Weise weiteren Tipp Controller-Nummern Ereignisse zu. • Mithilfe der [CLEAR]-Schaltfläche oberhalb der Liste können Wenn Sie die zugewiesenen Parameter am PM5D Sie sämtliche Zuweisungen von Controller-Nummern löschen. Mit der [PRESET]-Schaltfläche setzen Sie alle betätigen, werden an externe Geräte Controller- Zuweisungen von Controller-Nummern auf die Nachrichten übertragen.
  • Seite 118 Faders dieser Wert als Wert 00–7F(H) Benutzen Sie die MIDI-Nachrichtenfelder im FADER gesendet. Wird sie einer CH [ON]-Taste unteren Bildschirmbereich, um eine MIDI- zugewiesen, dann wird der aktuelle Wert des Faders erst übermittelt, wenn die Taste eingeschaltet wird. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 119 Programm- Schaltfläche Schaltfäche [PASTE], um eine Nachricht CHANGE nummer — von einem Controller auf eine anderen CHANNEL Druckwert Bank oder einen anderen Controller zu PRESSURE (0–127) kopieren. Pitch-Bend- Pitch-Bend-LSB PITCH BEND MSB (0–127) (0–127) EXCLUSIVE — MESSAGE Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 120 Nachricht 00(H) als ENC- (oder FAD-) Wert gesendet. (Controller-Nr. 1) an einem Synthesizer. Hinweis Wenn SW/ENC/FAD nicht als letztes Byte der MIDI-Nachricht angegeben sind, wird beim Ein- oder Ausschalten der Taste dieselbe MIDI-Nachricht gesendet. (Dieselbe Nachricht wird gesendet, wenn die Taste ausgeschaltet wird.) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 121: Verwendung Der Midi-Fernsteuerungskanäle

    Zu diesem Zeitpunkt erscheint im unteren Teil des Displays im Bereich des Encoder-/Fader-Modus die Anzeige REMOTE. Die Layer-Anzeigen für INPUT CH und ST IN/FX RTN wechseln nun zum entsprechenden MIDI-Fernsteuerungskanal. Der Bereich des INPUT CH- Layer ST IN/FX Encoder-/Fader-Modus Ebene Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 122: Übertragung Von Midi-Events Beim Szenenwechsel

    Legen Sie auf dieselbe Weise MIDI-Ereignisse Nachricht ein, die beim Laden der betreffenden Szene für weitere Szenennummern fest. gesendet werden soll. Laden Sie eine Szene, mit der ein MIDI-Event verknüpft ist. Die MIDI-Nachricht wird nun vom angegebenen MIDI-Port übertragen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 123: Verwendung Von Gpi (General Purpose Interface)

    Mehrzweckschnittstelle) verwendet werden. Diese Buchse besitzt vier GPI-IN-Ports und zwölf GPI-OUT-Ports. Sie können beispielsweise einen externen Schalter oder Joystick verwenden, um die Parameter des PM5D zu steuern, oder umgekehrt die Tasten und Fader des PM5D verwenden, um Steuersignale an ein externes Gerät zu senden.
  • Seite 124 Modifiziert das Surround- Panorama (vorn/hinten) des FRONT-REAR Tipp ausgewählten PAN [ODD] Der Spannungswert, bei dem das PM5D einen Hoch- oder ungeradzahligen Kanals SUR- gemäß der Spannung Tiefpegel erkennt, kann (außer bei externen Schaltern) auf ROUND den von Ihnen verwendeten externen Controller abgestimmt Modifiziert das Surround-...
  • Seite 125: Kalibrierung Der Gpi-In-Ports

    Spannungsänderungen nach oben/unten oder links/ Wenn nötig, können die Spannungswerte, bei denen das rechts. Die rote Linie verlängert sich gemäß dieser PM5D Hoch- und Tiefpegel erkennt, an die Spannung der Änderung, und der höchste und der niedrigste vom GPI-IN-Port eingegebenen Signale angepasst werden.
  • Seite 126: Verwendung Von Gpi Out

    Fenster GPI OUT PORT ASSIGN zu öffnen, und wählen Sie Fader-Modus (Trigger- Schließen Sie an die [GPI]-Buchse des PM5D Erkennungsmethode) und Kanal aus. Es können folgende das externe Gerät an, das Sie vom PM5D aus Fader-Modi ausgewählt werden: steuern möchten. • FADER START Drücken Sie im Bereich DISPLAY ACCESS...
  • Seite 127 Methode die Betätigung einer sind bei dieser Methode sonstige Bedienvorgänge am benutzerdefinierten Taste am PM5D. PM5D. Wenn am PM5D der entsprechende Vorgang ausgeführt wird, wird ein Steuersignal ausgegeben. Dieses Um die Einstellung zu bearbeiten, klicken Sie auf die Steuersignal wird gehalten, bis diese Aktion aufgehoben ist Schaltfläche...
  • Seite 128: Verwendung Von Speicherkarten

    Verwendung von Speicherkarten Verwendung von Speicherkarten In diesem Kapitel wird beschrieben, wie die internen Daten des PM5D mithilfe einer Speicherkarte gespeichert/geladen werden. Verwendung von Speicherkarten im PM5D Sie können eine auf dem Markt erhältliche Speicherkarte in Sie können PC-Flash-ATA-Karten vom Typ PCMCIA II...
  • Seite 129 • Beim Vergeben eines Dateinamens auf der Speicherkarte können Kleinbuchstaben und gewisse Symbole in der Zeichenpalette nicht verwendet werden. • Wenn Sie zur Eingabe des Dateinamens Text aus einer anderen Zeichenpalette hineinkopieren, werden alle Kleinbuchstaben zu Großbuchstaben umgewandelt. Ein Verzeichnis unterhalb der aktuellen Ebene Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 130: Dateien Von Einer Speicherkarte Laden

    Speichervorgang abgebrochen und der vorangegangene Bildschirm wird wieder angezeigt. Dateien von einer Speicherkarte laden So laden Sie Daten von einer Speicherkarte in das PM5D. Schieben Sie die Speicherkarte mit den Daten, Die Dateiliste enthält die folgenden Informationen. die Sie laden möchten, in den Steckplatz am •...
  • Seite 131 Bildschirm gibt an, ob das Verzeichnis CSV-Dateien enthält. Sollten Sie danach irgendeine Datei markieren, die vom PM5D gelesen werden kann und keine CSV-Datei ist, dann wechselt der Modus automatisch zu BASIC. • Wenn der Typ der zu ladenden Datei ALL DATA ist, dann werden alle Szenenspeicher und Bibliotheken des PM5D überschrieben.
  • Seite 132: Surround-Panorama

    (Um das Klangbild im Surround-Panorama zu verlagern, können Sie die Maus, die Cursortasten [√]/[®]/[π]/[†] oder die MIX-Encoder usw. verwenden.) Das PM5D erlaubt die Auswahl zwischen den drei folgenden Surround-Konfigurationen, die von der Zahl der im Surround- Umfeld verwendeten Kanäle abhängen.
  • Seite 133: Bus-Konfiguration Und Betrieb Im Surround-Modus

    Bus-Konfiguration und Betrieb im Surround-Modus Wenn eine der drei Surround-Konfigurationen (3-1, 5.1, 6.1) ausgewählt werden, dann ändert sich im PM5D die Konfiguration und der Betrieb des MIX-Busses folgendermaßen. Die Surround-Busse Bedienung des MIX-Bereichs Wenn eine Surround-Konfiguration ausgewählt wird, Wenn eine Surround-Konfiguration ausgewählt worden können die MIX-Busse 1-8 oder die MIX-Busse 9-16 als...
  • Seite 134: Grundeinstellungen Für Surround-Busse

    Feld), um die Einstellung zu bestätigen. Nach Bestätigung der Einstellung wird der vorher ausgewählte Bus durch den neu zugeordneten Bus ersetzt. Tipp Sie können die Zuordnung der Surround-Kanäle initialisieren, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche INIT rechts im Bereich der Bus-Zuordnung klicken. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 135: Steuerung Des Surround-Panoramas

    [†] nach vorne/hinten verschieben, wobei ein Raster von acht Schritten vorgegeben ist. Wenn Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt halten, können Sie diese Aktion auch in einem Raster von 32 Schritten durchführen. Drücken Sie nochmals die [ENTER]- Taste, um die Einstellung des Surround-Panoramas abzuschließen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 136 Bewegung des ungeraden Kanals wird mit der links↔rechts-Bewegung des geraden Kanals verknüpft. Die links↔rechts-Bewegung des ungeraden Kanals wird mit der hinten↔vorn-Bewegung des geraden Pattern 8 Kanals verknüpft. Die vorn↔hinten- Bewegung des ungeraden Kanals wird mit der links↔rechts-Bewegung des geraden Kanals verknüpft. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 137: Hinweise Zum Surround-Panorama

    • Wenn Sie Surround-Parameter einfügen möchten, muss im Bereich CURRENT SCENE des Bildschirms GLOBAL PASTE der Funktion SCENE die Schaltfläche ALL aktiviert sein. Außerdem werden auch die Einstellungen im Bereich STEREO LINK eingefügt, wenn zwei nebeneinander liegende Kanäle ausgewählt worden sind. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 138: Weitere Funktionen

    Weitere Funktionen Weitere Funktionen Dieses Kapitel beschreibt weitere Funktionen und Bedienungsvorgänge des PM5D, die in den übrigen Kapiteln nicht beschrieben wurden. Einsatz der anwenderdefinierbaren Tasten (User Defined Keys) Sie können den anwenderdefinierbaren Tasten im USER DEFINED-Bereich auf dem oberen Bedienfeld beliebige Funktionen zuweisen, die Sie sodann mit einem Druck auf die entsprechende Taste aufrufen bzw.
  • Seite 139: Ausführen Von Funktionen Mit Den Anwenderdefinierbaren Tasten

    A FADER MODE-Tasten [A]–[F] Wenn eine dieser Schaltflächen eingeschaltet ist, steuern die DCA-Fader 1–8 den Pegel der in der jeweiligen Ebene (A–F) zugewiesenen Kanäle. B FADER MODE-Taste [DCA] Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, steuern die DCA-Fader 1–8 die DCA-Gruppen 1–8. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 140: Steuern Von Kanälen, Die Dca-Gruppen Zugewiesen Wurden

    • Ein- und Ausgangskanäle können in der gleichen Ebene verwendet werden. Weisen Sie auf dieselbe Art auch anderen Ebenen Kanäle zu. Tipp Fader-Assign-Einstellungen werden nicht in der Szene gespeichert. Falls gewünscht, können Sie die Zuweisungen auf einer Speicherkarte als DCA FADER MODE-Daten speichern. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 141: Bedienungssperre Des Pm5D (Sicherheitsfunktionen)

    Bedienungssperre des PM5D (Sicherheitsfunktionen) Mit dem PM5D können Sie bestimmte Parameter von Änderungen ausschließen (Parametersperre; „Parameter Lock“), oder die gesamte Pultbedienung verhindern (Pultsperre; „Console Lock“). Dadurch können Sie beispielsweise verhindern, dass nicht autorisierte Personen Einstellungen verändern können, während der Toningenieur ein Pause macht.
  • Seite 142: Einsatz Der Parametersperre Oder Der Pultsperre

    DCA MUTE ON (Ausschaltvorgänge sind nicht weder Parameter Lock noch Console Lock aufheben können, eingeschlossen) bevor Sie nicht den gesamten Speicherinhalt des PM5D initialisiert haben ( ➥ S. 147). Achten Sie daher sehr sorgfältig darauf, nicht das Systempasswort zu vergessen. Bedienungsteil...
  • Seite 143: Einsatz Der Kaskadenverbindung

    Einsatz der Kaskadenverbindung Busse können durch Kaskadenverbindung mehrerer PM5D-Einheiten (bis zu vier) oder des PM5D mit einem anderen externen Mischpult (wie dem DM2000/02R96 von Yamaha) gemeinsam genutzt werden. Wenn mehrere PM5D-Einheiten zu einer Kaskade verbunden sind, können auch Vorgänge wie Szenenspeicherung und -abruf, Cue/Solo und Absenkung (Dimmer) verkoppelt werden.
  • Seite 144: Auswahl Der Busse, Die Für Die Kaskadenverbindung Verwendet Werden

    Wählen Sie im Feld CASCADE TO entweder „PM5D“ oder „----“ (Übertragung deaktiviert) als das externe Gerät aus, an das Signale vom PM5D über die Kaskadenverbindung an das andere Gerät gesendet werden. Achten Sie darauf, dass im Feld CASCADE IN PORT SELECT der Eintrag „CASCADE IN“...
  • Seite 145 LINK-Schaltflächen für den gleichen Eintrag sowohl bei der Master-Einheit als auch bei der Slave-Einheit eingeschaltet sind. • Wenn Sie drei oder mehr PM5D-Einheiten in einer Kette zu einer Kaskade verbunden haben, können Sie beim Kaskaden-Master die Verkopplung ausschalten, zwischen den Slaves diese jedoch eingeschaltet lassen.
  • Seite 146: Pm5D Über Usb An Einen Computer Anschließen

    Die PM5D-Editorsoftware kann auf einem Computer installiert und zur Steuerung der PM5D-Parameter oder zur Speicherung und Verwaltung des Speicherinhalts des PM5D eingesetzt werden. Hier werden die notwendigen Schritte beschrieben, um eine USB-Verbindung zwischen dem PM5D und einem Computer herzustellen. Hinweis Hinweis Für die folgend angegebenen Bedienungsschritte wird...
  • Seite 147: Initialisierung Des Arbeitsspeichers Des Pm5D

    Initialisierung des Arbeitsspeichers des PM5D Wenn im Arbeitsspeicher des PM5D ein Fehler auftritt, oder wenndie Rückkehr in den normalen Betrieb nicht mehr möglich ist, da Sie das Systempasswort vergessen haben, führen Sie folgende Bedienungsschritte aus, um den Arbeitsspeicher zu initialisieren.
  • Seite 148: Kalibrieren Der Fader

    Falls erforderlich, können Sie die Verstärkung der STEREO A/B, ST IN/FX RTN). Dieses Fenster erscheint angegebenen, analogen Eingangsanschlüsse in Schritten ebenfalls, wenn beim Startvorgang des PM5D ein Problem von 0,1 dB feineinstellen. Da die Eingangspegel aller mit den Fader-Einstellungen erkannt wird.
  • Seite 149: Anordnung Der Informationen Auf Dem Bildschirm

    Referenzteil Im Referenzteil wird Funktionalität und Bedienung jeder Bildschirmanzeige des PM5D erläutert. Er ist in vier Hauptbereiche eingeteilt: Funktionsmenü, globale Funktionen, Ausgangsfunktionen und Eingangsfunktionen. Anordnung der Informationen auf dem Bildschirm Die nachfolgende Abbildung ist eine typische Hinweis Bildschirmanzeige des PM5D.
  • Seite 150: Hauptanzeigebereich

    Bildschirm PREFERENCE 1 der Funktion UTILITY eingestellt werden. • TIME CODE Zeigt den internen Timecode an, der vom PM5D erzeugt wird, oder den Timecode, der von einem externen Gerät erzeugt wird. Dieser Bildschirm ist mit der SCENE-Funktion im EVENT LIST-Bildschirm identisch.
  • Seite 151: Funktionsmenü

    A Globale Funktionen beiden Funktionsmöglichkeiten der Tasten [1]–[8] im Diese Schaltflächen ermöglichen den Zugriff auf Bereich SCENE MEMORY des Bedienfelds Funktionen, die das gesamte PM5D betreffen. umgeschaltet. B Ausgangsfunktionen • DIRECT RECALL Mit den Tasten [1]–[8] im Bereich SCENE MEMORY Diese Schaltflächen ermöglichen den Zugriff auf...
  • Seite 152: Globale Funktionen

    Effekt wird in der untersten Zeile dieses Bereichs angegeben. Hinweis In diesem Bildschirm kann der Effekttyp nicht gewechselt werden. Wenn Sie einen anderen Effekttyp auswählen möchten, rufen Sie von der Effektbibliothek einen Effekt ab, der den gewünschten Effekttyp verwendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 153 INPUT PATCH/OUTPUT PATCH mehrere Kanäle zugeordnet haben, wird die Zuordnung zu anderen Kanälen deaktiviert, falls Sie in diesem Bildschirm die Eingangs-/ Ausgangszuordnung ändern. J LIBRARY Mit dieser Schaltfläche wird für den aktuell ausgewählten Effekt der Bildschirm EFFECT LIBRARY aufgerufen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 154: Bildschirm Effect Assign

    Sie mit dem ausgewählten Effekt zum Bildschirm EFFECT PARAM wechseln.) E Eingangszuordnung Dieses Feld zeigt den Signalpfad an, der den L/R- Eingangskanälen des internen Effekts zugeordnet ist. Sie können den Signalpfad in diesem Feld auch direkt zuordnen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 155: Bildschirm Effect Library

    Bibliothekseintrag durch einen blauen Hintergrund markiert. • Bibliothekseinträge ab 049 sind für Add-On-Effekte reserviert und daher grau dargestellt. Sie stehen erst dann zur Verfügung, wenn das gesondert erhältliche Add-On- Effektpaket installiert worden ist ( ➥ S. 109). Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 156: Funktion Geq

    Punkt im Signalpfad anzuzeigen, und DCA-Fader auf dem Bedienfeld zu deren Steuerung drücken Sie dann die [ENTER]-Taste, um die einsetzen können. Zu diesem Zeitpunkt werden die Änderung einzugeben. Trennlinien für die jeweiligen Fader und die Werte in Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 157: Bildschirm Geq Assign

    DCA-Fadern automatisiert. Wenn sie eingeschaltet ist, Parameter von einem Modul zum anderen kopiert wird die zuletzt ausgewählte Region der GEQ-Bänder oder ob beide Module initialisiert werden sollen. den DCA-Fadern automatisch zugeordnet, wenn Sie den Bildschirm GEQ PARAM aufrufen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 158: Bildschirm Geq Library

    Vorgang ausführen möchten. Der ausgewählte C Aktuelle EQ-Grafik Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben Stellt das ungefähre Reaktionsverhalten des aktuell und hervorgehoben. ausgewählten GEQ-Moduls dar. D Pegelanzeige Diese Anzeige gibt den Spitzenpegel vor und hinter dem GEQ an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 159: Funktion Scene

    Spalte ein „R“. E SEL.RECALL (Selective Recall, Selektiver Abruf) Für jede Szene können Sie festlegen, ob für sie die Funktion des selektiven Abrufs angewendet werden kann. Ist diese Funktion eingeschaltet (➥ S. 164), dann können aus Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 160 Hier können Sie Szenen speichern/abrufen. Einfügung folgen, werden um eine Stelle nach unten • RECALL verschoben. Lädt die in der Liste markierte Szene in das PM5D. • PASTE • STORE Überschreibt den in der Liste markierten Speicherplatz Speichert die aktuellen Einstellungen des PM5D in der (leere Nummer) mit der Szene aus dem Szene ab, die in der Liste markiert ist.
  • Seite 161: Bildschirm Event List

    In dieser Liste können abzurufende Szenen sowie die Bedingungen, unter denen diese Szenen abgerufen werden, registriert werden. Klicken Sie auf eine Zeile, um das darin notierte Ereignis zur Bearbeitung auszuwählen. Die Zeile wird daraufhin in die Mitte verschoben und hervorgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 162 Synchronisation hergestellt wird. Sie müssen daher den • Wenn ein Offset-Wert angegeben ist, dann wird die Summe Timecode wenigstens zwei Sekunden vor dem Zeitpunkt aus Offset-Wert und angezeigtem Timecode als Timecode starten, an dem Sie ein Ereignis ausführen möchten. vermerkt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 163 (den Timecode anhalten) OFF ... Es wird kein Timecode empfangen. Startzeit zurückspulen) INTERNAL ..Der vom PM5D generierte Timecode wird verwendet. Wenn INTERNAL ausgewählt worden ist, können Sie TIME CODE .
  • Seite 164: Bildschirm Selective Recall

    Suche ab dem aktuellen Timecode durchgeführt. Wenn jedoch die Timecode-Quelle abgeschaltet ist (TC SOURCE „OFF“), oder wenn es in der Spalte EVENT TRIGGER keine Timecode-Einstellung gibt (d.h. nur [MANUAL] oder [INTERVAL]), dann ist NEXT EVENT der Anfang der Liste. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 165 • Beim Abruf einer Szene kann es Fälle geben, in denen durch einen Konflikt der Paareinstellungen zwischen Recall Safe und Selective Recall ein Parameter für den linken und rechten Kanal unterschiedlich ist. In diesen Fällen wird der Parameter bei seiner nächsten Verwendung verkoppelt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 166: Bildschirm Recall Safe

    Bereichs OTHER SAFE PARAMETERS eingeschaltet. Mit diesen Schaltflächen werden die Kanäle J CLEAR ALL ausgewählt, die von Abrufvorgängen ausgeschlossen Mit dieser Schaltfläche werden alle Schaltflächen des werden sollen. Sie sind mit der Bedienfeldtaste Bereichs OTHER SAFE PARAMETERS ausgeschaltet. [RECALL SAFE] verknüpft. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 167: Bildschirm Fade Time

    • Wenn die Schaltfläche FADE TIME eingeschaltet ist Geben Sie die Zeit (FADE TIME) ein, während der der Fader- oder Panorama-Parameter des entsprechenden Kanals den neuen Wert erreichen soll, wenn eine Szene abgerufen wird, bei der die Fade-Funktion aktiviert ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 168 TIME / START OFFSET von einem Kanal zum anderen wie folgt kopieren. Bringen Sie den Cursor auf ein Feld, das den Wert anzeigt, den Sie kopieren möchten, und drücken Sie dann bei gedrückter [SHIFT]-Taste die [ENTER]-Taste, um das Fenster JOB SELECT aufzurufen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 169: Bildschirm Tracking Recall

    E OFFSET LOCK Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, werden die Schieberegler aller Kanäle (einschließlich der Kanäle, die im Augenblick nicht im Bildschirm angezeigt werden) grau dargestellt und stehen nicht zur Bearbeitung des Offset-Wertes zur Verfügung. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 170: Bildschirm Global Paste

    • Beachten Sie, dass der Einfügevorgang die Bibliothek überschreibt, und wenn andere Szenen auch mit dem sollen. Der hier angezeigte Inhalt hängt vom gewählten entsprechenden Bibliothekseintrag verknüpft sind, diese 1 ). Paste-Modus ab ( davon betroffen werden könnten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 171: Funktion Midi Remote

    Funktion MIDI REMOTE Bildschirm MIDI SETUP Hier können Sie die Art von MIDI-Nachrichten auswählen, die im PM5D gesendet und empfangen werden, und den zu verwendenden MIDI-Port festlegen. MIDI SETUP C DESTINATION SCENE (Zielszenen) In dieser Liste können Sie die Szenen auswählen, in denen die Daten eingefügt werden...
  • Seite 172 • PARAMETER CHANGE Rx (Empfang von • MIDI PORT Tx Parameter-Change-Nachrichten) Hier wählen Sie den Port aus, über den das PM5D die Mit diesen Schaltflächen wird das Empfangen von MIDI-Nachrichten versendet. Sie haben die folgenden Programmwechseln, Controller- und Parameter- Möglichkeiten.
  • Seite 173: Bildschirm Midi Pgm Change

    PM5D von einem Computer aus. A MIDI SETUP In diesem Bereich werden die Ports und die MIDI- Kanäle ausgewählt, die vom PM5D für das Senden und Empfangen von MIDI-Nachrichten verwendet werden. Der Bereich ist mit den Einstellungen im Bildschirm MIDI SETUP verknüpft.
  • Seite 174: Bildschirm Midi Ctrl Change

    Um eine Zuordnung vorzunehmen, klicken Sie auf die In diesem Bereich werden die Ports und die MIDI- gewünschte Zeile, um sie zu markieren. (Diese Zeile Kanäle ausgewählt, die vom PM5D für das Senden und wird in die Mitte verschoben und hervorgehoben.) Empfangen von MIDI-Nachrichten verwendet werden.
  • Seite 175: Bildschirm Midi Remote

    Außerdem wird die entsprechende C Kanalauswahl Controller-Nachricht gesendet, wenn dieses Ereignis Wählen Sie den MIDI-Remote-Kanal aus, für den Sie auf dem PM5D bearbeitet wird. Einstellungen vornehmen möchten. Wenn Sie auf die Hinweis Schaltflächen / links und rechts vom Feld klicken,...
  • Seite 176 Sie können mithilfe dieser Schaltfläche eine empfan- gene MIDI-Nachricht einem Steuerelement zuordnen. Wenn Sie eine der vier LEARN-Schaltflächen einschal- ten, wird die vom PM5D empfangene MIDI-Nachricht dem entsprechenden Steuerelement (Controller) zuge- D BANK SELECT wiesen. Die LEARN-Funktion verwendet die MIDI- Wählen Sie unter den vier Bänken diejenige aus, für die...
  • Seite 177: Bildschirm Gpi

    — Keine Zuweisung Hier können Sie Einstellungen für den GPI-Eingang/ Zuweisung) Ausgang (General Purpose Interface) vornehmen, der zur Schaltet die Übertragung von Steuersignalen zwischen PM5D und DIMMER ON Dimmerfunktion ein/aus einem externen Gerät verwendet wird. SOURCE= Schaltet die Monitor- MONITOR...
  • Seite 178 Die Hintergrundfarbe ist gelb, wenn der Port aktiv ist, Mit dieser Schaltfläche wird das Spannungsgefälle, und grau, wenn er inaktiv ist. Legen Sie über die anhand dessen das PM5D den aktiven/inaktiven L ) fest, ob das Signal bei Spalten POLARITY ( Zustand ermittelt, kalibriert, damit der Bereich für die...
  • Seite 179: Bildschirm Fader Start

    Q TALLY Diese Spalte gibt den Zustand anderer Tally- Ausgangsfunktionen an, die als Trigger dem jeweiligen Port zugeordnet sind. Wenn auf dem PM5D die entsprechende Aktion ausgeführt wird, dann wird ein Steuersignal am entsprechenden GPI OUT-Port ausgegeben. Dieses Steuersignal wird gehalten, bis diese Aktion aufgehoben ist (oder der GPI OUT-Port einen anderen Trigger empfängt).
  • Seite 180 Wenn derselbe Port für die Parameter FADER START und FADER STOP angegeben wird, dann wird das Feld FADER START im GPI-Bildschirm dem Kanal zugeordnet, der diesem Port entspricht (Fader-Modus = FADER TALLY). (Es gilt ebenso das Gegenteil.) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 181: Bildschirm Transport

    Bildschirm TRANSPORT Hier können Sie mithilfe von MMC/RS422-Befehlen den Betrieb (Transport/Locate) eines Aufnahmegeräts oder eines anderen externen Geräts vom PM5D aus fernsteuern. TRANSPORT C Transport Mit diesen Schaltflächen werden die A MMC DEVICE No. Transportfunktionen eines externen Geräts bedient. Wenn Sie auf eine dieser Schaltflächen klicken, werden Gibt die ID-Nummer des über...
  • Seite 182: Bildschirmdme Control

    Bildschirms entsprechend. Es können die folgenden externe Gerät gesteuert wird. Typen ausgewählt werden. • SETUP Wählen Sie den Port aus, der das PM5D und die DME- Einheit verbindet, und leiten Sie eine Initialisierung oder Terminierung der Kommunikation ein. • GEQ Steuern Sie einen grafischen Equalizer der DME-Serie vom PM5D aus.
  • Seite 183 Mit dieser Verbindungsmethode werden die Anschlüsse DME-Gerät gespeichert/abgerufen werden soll. Wenn Sie auf die Schaltflächen / links und rechts klicken, CASCADE IN und CASCADE OUT des PM5D und des um eine Nummer auszuwählen, wird der Name der DME64N miteinander verbunden, wodurch eine Szene im Feld rechts daneben angezeigt.
  • Seite 184 Programmwechsel an das DME-Gerät über die I/O- unten im Bildschirm den Karte (MY16-C) oder über die CASCADE IN/OUT- PM5D-Port aus, der Anschlüsse gesendet, wenn eine Szene auf dem PM5D Audio-Signale an das abgerufen wird. Dadurch können Szenen auf dem DME-Gerät senden soll.
  • Seite 185 über die Parameter, die für die einzelnen eingeschaltet ist, wird durch den Wechsel einer Szene Komponenten eingestellt werden können, erfahren Sie auf dem PM5D ein Programmwechsel mit einer der in der Bedienungsanleitung des DME-Geräts. Szene entsprechenden Nummer an das DME-Gerät Wenn Sie die Komponentenparameter über...
  • Seite 186: Funktion Utility

    Schaltfläche eingeschaltet ist, können Sie die aktuelle Szene mit der aktuell ausgewählten Bildschirme PREFERENCE 1/2 Szenennummer speichern, indem Sie die SCENE MEMORY-Taste [STORE] auf dem Bedienfeld Die benutzerdefinierten Einstellungen des PM5D sind auf zweimal hintereinander drücken. zwei Bildschirme verteilt. • LINKED LIBRARY PROTECTION PREFERENCE 1 Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, können Sie...
  • Seite 187 Paarschaltung einrichten/aufheben, wenn Sie bei gedrückter [SHIFT]-Taste die [SEL]-Taste einer der Kanäle drücken. (Weitere Einzelheiten über die E PANEL OPERATION Paarmodi ➥ S. 45) Hier können Sie die folgenden Optionen in Zusammenhang mit dem Bedienfeld einstellen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 188 Zeigt die Spannung der eingebauten Batterie an. angezeigt, der die Funktion kurz beschreibt. Der Bildschirmtipp wird angezeigt, wenn Sie mit gehaltener [SHIFT]-Taste und [ENTER] das JOB SELECT- ❏ PREFERENCE-Bildschirm 2 Fenster öffnen, oder wenn Sie die [ENTER]-Taste drücken, um eine Werteingabe abzuschließen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 189: Bildschirm User Define

    • PRESENT TIME USER DEFINE Zeigt die aktuelle Uhrzeit an. • TIME CODE Zeigt den internen Timecode an, der vom PM5D erzeugt wird, oder den Timecode, der von einem externen Gerät erzeugt wird. Dieser Bildschirm ist mit der SCENE-Funktion im EVENT LIST-Bildschirm identisch.
  • Seite 190 (Kanalnummer) nur an, während Sie die Taste gedrückt NAME DISPLAY halten UNLATCH Die [NAME]Anzeige jedes Faders zeigt den Port-Namen nur PORT an, während Sie die Taste gedrückt halten Die [NAME]Anzeige jedes Faders zeigt den Kanalnamen nur NAME an, während Sie die Taste gedrückt halten Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 191 *4. Ausgangs-Port und MIDI-Kanal können im MIDI SETUP-Bildschirm angegeben werden. *5. Dieser Parameter gibt das PM5D-Editorfenster an, das Sie steuern möchten. Wenn die angegebenen Fenster geschlossen oder inaktiv sind, werden sie geöffnet und aktiviert. Wenn das angegebene Fenster bereits geöffnet oder aktiv ist, wird es geschlossen.
  • Seite 192: Bildschirm Save

    B Wählt die zu speichernden Einträge Bildschirm SAVE Wählen Sie einen der folgenden Einträge, um die Daten anzugeben, die gespeichert werden. Hier können Sie PM5D-Szenen und Library-Daten auf einer Speicherkarte ablegen, die im MEMORY CARD-Slot Schaltfläche Inhalt eingelegt wurde. Dies ist im PREVIEW-Modus nicht Alle Einträge jedes Typs, und der...
  • Seite 193 (Output Nummer Patch) Tipp Dateien, die im CSV-Format gespeichert wurden, können mit Software für Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation auf einem Computer bearbeitet und zurück in das PM5D geladen werden. Achten Sie jedoch darauf, dass es nicht möglich ist, Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 194 Funktion UTILITY die Datei wieder in das PM5D zu laden, wenn Sie die Syntax, das Dateiformat oder den Dateinamen geändert haben. Wenn Sie diese Dateien mit Microsoft Excel bearbeiten, benutzen Sie das DATA-Menü zum Importieren der CSV- Datei, und löschen Sie mit dem Textdatei-Assistenten das Zeichenkettenzitat (").
  • Seite 195: Bildschirm Load

    Speicherkarte angezeigt. von einer im MEMORY CARD-Slot eingelegten Hinweis Speicherkarte in das PM5D geladen werden. Dies ist im Es werden maximal 99 Dateien und Ordner in der Liste PREVIEW-Modus nicht möglich. angezeigt. Wenn mehr als 99 Objekte vorhanden sind, LOAD erscheint eine blinkende Meldung mit dem Text „Too Many...
  • Seite 196 Bereich die Start- und End- Nummer (und die entsprechenden Namen von Szene oder Library) der internen Szenenspeicherplätze oder Library-Einträge des PM5D, in welche die im SOURCE-Bereich ausgewählten Daten geladen werden. Um die Einstellung zu ändern, klicken Sie auf die Schaltflächen...
  • Seite 197: Bildschirm Fader Assign

    ST IN 4R, FXRTN 1L–FXRTN 4R, MATRIX 1–8, Bedenken Sie, dass der Bildschirm auch dann automatisch auf CSV IMPORT-Modus umschaltet, wenn das in der Liste MIX 1–24 und DCA 1–8. ausgewählte Verzeichnis keine passende CSV-Datei enthält. (In diesem Fall sind alle Schaltflächen grau.) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 198: Bildschirm Security

    Sie weder Parameter Tipp Lock noch Console Lock aufheben können, bevor Sie nicht den gesamten Speicherinhalt des PM5D initialisiert haben Das Pult-Passwort wird gelöscht, wenn das PM5D ( ➥ S. 147). Achten Sie daher sehr sorgfältig darauf, nicht das ausgeschaltet wird, und kehrt zurück in den nicht...
  • Seite 199: Funktion Sys/W.clock

    • LOCK (blau) Hier können Sie die Wordclock auswählen, mit der das Dies zeigt an, dass eine Clock empfangen wird, die mit PM5D arbeitet. Sie können auch Einstellungen für Karten der unter ( 2 ) ausgewählten Quelle synchron ist. ansehen und bearbeiten, die in den Slots 1–4 installiert Wenn ein externes Gerät an der entsprechenden...
  • Seite 200: Bildschirm Mixer Setup

    Ausgangssignals) Wählen Sie eine der folgenden Methoden aus, nach der die Signale mit einer im Slot installierten, digitalen I/O- Karte ausgetauscht werden, wenn das PM5D mit hoher Sampling-Rate arbeitet (88,2/96 kHz). • SINGLE Diese Einstellung erlaubt die Übertragung / den Empfang der normalen Kanalanzahl, wenn externe Geräte angeschlossen werden, die mit 44,1/48 kHz...
  • Seite 201 STEREO B-Bus arbeitet. (hinten links) (hinten rechts) • USE AS STEREO BUS Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, arbeitet der STEREO B-Bus als herkömmlicher Stereo-Bus; es wird das gleiche Signal an ihn gesendet wie an den STEREO A-Bus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 202 Quelle für die Kanalzuordnung im IN PATCH-Bildschirm verwendet werden. • CASCADE IN Bis zu 30 Kanäle mit Audiosignalen können von einem anderen PM5D über die rückseitige CASCADE IN- (hinten links) (hinten Mitte) (hinten rechts) Buchse empfangen werden. Wenn das PM5D als 7 ), werden auch Kaskadenquelle ausgewählt ist (...
  • Seite 203 CASCADE CASCADE CASCADE Kaskadenverbindung Audiosignale gesendet und Steuersignale ausgetauscht werden, können Sie PM5D A PM5D B entweder PM5D (d.h. ein anderes PM5D) oder „----“ („Master“ der („Slave“ der Kaskade) Kaskade) (Übertragung deaktiviert) auswählen. J CASCADE OUT PORT SOURCE SELECT CASCADE MODE= MASTER...
  • Seite 204: Bildschirm Cascade

    CASCADE IN Drittes Gerät usf. Bis zu vier Geräte können so miteinander verbunden werden), stellen Sie CASCADE das PM5D am Ende der Kette auf MASTER, und die anderen PM5D-Einheiten auf SLAVE. Schalten Sie die BI-DIRECTION-Schaltfläche für alle Geräte aus. Audiosignale von A...
  • Seite 205 Einstellungen im CASCADE IN PORT SELECT- Bereich des MIXER SETUP-Bildschirms (SYS/ W.CLOCK-Funktion). (Dies lässt sich nicht ändern.) D CASCADE IN ON/OFF Für jeden der internen Busse des PM5D können Sie angeben, ob Signale vom Kaskaden-Master empfangen werden sollen. C CASCADE IN SOURCE (Ansicht der Ein-/...
  • Seite 206: Bildschirm Ha (Head Amp; Vorverstärker)

    Audioausgang des externen (Hochpassfilter) für jeden der internen Vorverstärker (nur Vorverstärkers angeschlossen ist. Modell PM5D-RH) oder für jeden Kanal eines externen Hinweis Vorverstärkers einstellen, der die Fernbedienung über das spezielle Protokoll unterstützt (z.B. Yamaha AD8HR oder Wenn eine externe Vorverstärker-Einheit an einem PM5D-Slot...
  • Seite 207: Bildschirm Output Port Att (Anpassung Des Ausgangs-Ports)

    Dieser Bereich zeigt die Art der digitalen I/O-Karte, die Regler angezeigt. in jedem der Slots installiert ist. C Dithering-Einstellungen für digitale I/O- Karten Geben Sie hier für jeden Ausgangskanal der in den Slots installierten digitalen I/O-Karten die Anzahl der Bits für das Dithering an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 208: Bildschirm Ha Library

    PM5D abgerufen werden, werden die Einstellungen der B DATA FORMAT internen Vorverstärker ignoriert. Zeigt den Name des Modells an (PM5D-RH oder PM5D). • Wenn Abruf-Quelle und Abruf-Ziel der Vorverstärker-Einhei- C EXTERNAL HA TYPE INFORMATION ten die gleiche ID-Nummer besitzen, jedoch verschiedenen Slots/Kanälen zugewiesen sind, werden die Daten für die...
  • Seite 209: Funktion Meter

    Spitzenpegel jedes Instruments gehalten. Wenn Sie diese Schaltfläche ausschalten, wird die gehaltene Spitzenpegelanzeige gelöscht. Peak Hold wird ebenfalls 1 ). gelöscht, wenn Sie den Messpunkt umschalten ( Diese Schaltfläche ist verbunden mit der [PEAK HOLD]-Taste im METER-Bereich des oberen Bedienfelds. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 210: Bildschirm Output Meter

    Spitzenpegel jedes Instruments gehalten. Wenn Sie diese Schaltfläche ausschalten, wird die gehaltene Spitzenpegelanzeige gelöscht. Peak Hold wird ebenfalls 1 ). gelöscht, wenn Sie den Messpunkt umschalten ( Diese Schaltfläche ist verbunden mit der [PEAK HOLD]-Taste im METER-Bereich des oberen Bedienfelds. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 211: Bildschirm Input Gr (Eingangspegel-Absenkung)

    Zeigt den Paarstatus zweier benachbarter, ungeradzahlig/geradzahlig nummerierter Kanäle an. B Pegelanzeigen Diese Pegelanzeigen stellen die Stärke der Pegelabsenkung für jeden Kanal dar. Der momentane Fader-Wert wird im Feld darunter angezeigt. C Paarsymbol Zeigt den Paarstatus zweier benachbarter, ungeradzahlig/geradzahlig nummerierter Kanäle an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 212: Funktion Mon/Cue

    Sie hier aus den Analogeingängen AD IN 1–48 auswählen. Die Wahl des Talkback-Eingangs wird nicht in der Input-Patch- Library gespeichert. D HA (nur Modell PM5D-RH) Hier können Sie die Phantomspannung ein- und ausschalten und die Eingangsverstärkung (Gain) für 3 ) ausgewählten Analogeingang einstellen.
  • Seite 213: Bildschirm Oscillator

    SINE WAVE 2CH . Sinuswelle x 2 Kanäle PINK NOISE..Rosa Rauschen BURST NOISE ..Impulsgeräusch (wiederholte Ausgabe von rosa Rauschen) C PARAMETERS Hier können Sie je nach der Auswahl bei ( verschiedene Dinge einstellen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 214 Signal des Oszillators (links) an ungerade nummerierte darüber wählt die Grenzfrequenz (20 Hz–20 kHz), und Busse (oder die Ausgangsbuchse L) und das R-Signal die Schaltfläche darunter schaltet das Filter ein/aus. (rechts) an gerade nummerierte Busse (oder die Ausgangsbuchse R) gesendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 215: Bildschirm 2Tr I/O

    Schaltfläche wählt entweder ON oder THROUGH (ausgeschaltet) aus. G Fs (Sampling-Frequenz) Hier wird die Sampling-Frequenz angezeigt, mit der das PM5D arbeitet. A Eingangspegelanzeige Diese zeigen den Eingangspegel der 2TR IN DIGITAL- Buchsen 1–3 und der 2TR IN ANALOG-Buchsen 1–2 B FREQUENCY (Sampling-Frequenz) Zeigt die Sampling-Frequenz des Eingangssignals von den Buchsen 2TR IN DIGITAL 1–3 an.
  • Seite 216: Bildschirm Monitor

    Talkback eingeschaltet ist. Der BUS im STEREO B-Bereich des MIXER SETUP- einstellbare Bereich ist –96 dB bis 0 dB. Der Bildschirms eingeschaltet ist (➥ S. 201). momentane Ein-/Ausschaltzustand von Talkback wird im Feld darunter angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 217: Bildschirm Cue/Solo

    Ausgänge) ist nur dieser Kanal eingeschaltet. Das Mit dieser Schaltfläche schalten Sie die Insertion ein/aus. Signal eines Kanals, dessen [CUE]-Taste gedrückt wird, L PATCH kann auch an den Buchsen CUE OUT, MONITOR Ruft den INSERT PATCH-Bildschirm auf. OUT und PHONES abgehört werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 218 ..Unmittelbar vor dem Fader POST ON . . . Unmittelbar nach der [ON]-Taste Wenn Sie PFL auswählen, können Sie mit dem Regler links den Ausgangspegel in einem Bereich von –20 dB bis +10 dB einstellen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 219 STEREO A/B-Kanäle Schaltet alle Ausgangskanäle in SET ALL den Zustand „Solo Safe“ Hebt die Solo-Safe-Einstellung für CLEAR ALL alle Ausgangskanäle auf Tipp Solo-Safe-Einstellungen und Cue-Ein-/Ausschaltvorgänge sind bei Kanalpaaren verkoppelt. Solo-Safe- Bedienungsvorgänge können unabhängig vom Szenenspeicher ausgeführt werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 220: Ausgangsfunktionen

    Symbol gekennzeichnet. Buchsen A/B geben stets das Signal des entsprechenden Durch Klicken auf eine Stelle in der Matrix können Sie Ausgangskanals aus. Sie werden von den Einstellungen in die Zuordnung vornehmen/aufheben. diesem Bildschirm nicht beeinflusst. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 221: Bildschirm Insert Patch

    E Matrix Bildschirm INSERT PATCH In dieser Matrix können Sie jedem Ausgangskanal (senkrechte Spalte) einen oder mehrere Ausgangsports In diesem Bildschirm können Sie festlegen, welchen Ein-/ (waagerechte Zeilen) zuordnen, die als Insert Out Ausgangsports externe Geräte zugeordnet werden sollen. verwendet werden sollen. Momentan zugeordnete Wählen Sie den Ausgangsport an der linken und den Verbindungspunkte sind mit dem Symbol Eingangsport an der rechten Bildschirmseite aus.
  • Seite 222: Bildschirm Insert Point

    GEQ-Insert dessen Insert In automatisch der folgenden Punkte für Insert In/out auswählen. eingeschaltet ist. PRE EQ Unmittelbar vor dem EQ POST EQ Unmittelbar nach dem EQ PRE FADER Unmittelbar vor dem Fader POST ON Unmittelbar nach der [ON]-Taste Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 223: Bildschirm Output Patch Library

    Bildschirm OUTPUT PATCH LIBRARY Hier können Sie die Einträge in der Output-Patch- Bibliothek laden, speichern, umbenennen oder löschen. OUTPUT PATCH LIBRARY C RECALL Lädt den in der Liste ausgewählten Output-Patch- Bibliothekseintrag in den Arbeitsspeicher. D STORE Speichert die aktuellen Einstellungen des Bildschirms OUTPUT PATCH am in der Liste ausgewählten Speicherort.
  • Seite 224: Funktion Output Insert

    Bildschirm INSERT IN MIX 1-24 Bildschirm INSERT IN MATRIX/ STEREO/MONITOR Hier können Sie den internen HA (nur beim Modell PM5D-RH) oder einen externen HA einstellen, der dem Insert In eines Ausgangskanals oder eines linken/mittleren/ rechten MONITOR-Kanals zugewiesen ist. A +48V...
  • Seite 225: Bildschirm Ha Library

    Funktion OUTPUT EQ Bildschirm HA LIBRARY Dieser Bildschirm ist derselbe wie der Bildschirm HA Bildschirm EQ PARAM LIBRARY der Funktion SYS/W.CLOCK (➥ S. 208). (EQ-Parameter) HA LIBRARY Hier können Sie die EQ-Parameter des ausgewählten Ausgangskanals bearbeiten. EQ PARAM (Falls ein MIX-Kanal oder ein STEREO-A/B-Kanal ausgewählt ist) EQ PARAM (Falls ein MATRIX-Kanal ausgewählt ist)
  • Seite 226 Sie Q (Bandbreite) oder GAIN (Vestärkung) der einzelnen Bänder bearbeiten. G Pegelanzeige An diesen Anzeigen können Sie die Spitzenpegel vor und nach der EQ-Anwendung ablesen. Falls das Signal vor der EQ-Anwendung übersteuert ist, leuchtet das OVER-Segment auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 227: Bildschirm Mix 1-24

    Bildschirm MIX 1-24 Bildschirm MATRIX/STEREO In diesen Bildschirmen sind die EQ-Einstellungen sämtlicher Ausgangskanäle aufgelistet. Hier können Sie auch die EQ-Einstellungen eines Ausgangskanals auf einen anderen kopieren. MIX 1-24 A EQ-Diagramm Dieses Diagramm zeigt die ungefähre EQ-Reaktion der einzelnen Ausgangskanäle. Wenn Sie auf das Diagramm klicken, an dem sich momentan der Cursor befindet, erscheint der Bildschirm EQ PARAM für den betreffenden Kanal.
  • Seite 228: Bildschirm Output Eq Library

    J Bibliotheksliste vor der EQ-Anwendung übersteuert ist, leuchtet das Verwenden Sie die Bildlaufleiste, um den OVER-Segment auf. Bibliothekseintrag auszuwählen, an dem Sie einen Vorgang ausführen möchten. Der ausgewählte Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben und hervorgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 229: Funktion Output Comp

    Funktion OUTPUT COMP Bildschirm COMP PARAM (Kompressorparameter) Hier können Sie die Kompressorparameter des ausgewählten Ausgangskanals bearbeiten. COMP PARAM E Pegelanzeigen An diesen Anzeigen können Sie die Stärke der Gain- Absenkung (GR: Gain Reduction), den Spitzenpegel vor (PRE) und nach (POST) der Kompressionsanwendung und den Spitzenpegel des Auslösersignals (KEY IN) ablesen, das den Kompressorbetrieb auslöst.
  • Seite 230 Gruppe wählen, zu der ST AL/AR POST EQ betreffende Kanal gehört – also aus den drei Gruppen MIX 1~12, ST BL/BR POST EQ MIX 13~24 oder MATRIX/ST) Das Ausgangssignal des entsprechenden MIX-Kanals MIX21~24 OUT unmittelbar vor der Ausgangsport- Dämpfung Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 231: Bildschirm Mix 1-24

    Bildschirm MIX 1-24 Bildschirm MATRIX/STEREO Diese Bildschirme zeigen die Kompressoreinstellungen für sämtliche Ausgangskanäle an. Hier können Sie auch die Kompressoreinstellungen eines Ausgangskanals zu einem anderen kopieren. MIX 1-24 Sie können auch die Kompressoreinstellungen im Bildschirm MIX 1-24 zum Bildschirm MATRIX/ STEREO kopieren und umgekehrt.
  • Seite 232: Bildschirm Comp Library (Kompressorbibliothek)

    D Pegelanzeigen An diesen Anzeigen können Sie die Stärke der Gain- Absenkung (GR: Gain Reduction) und den Spitzenpegel vor (PRE) und nach (POST) der Kompressionsanwendung ablesen. Falls das Signal übersteuert ist, leuchtet das OVER-Segment auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 233: Funktion Output Delay

    Funktion OUTPUT DELAY • SAMPLE Die Verzögerungszeit wird als eine Reihe von Samples angezeigt. Wenn Sie die Sampling-Frequenz ändern, mit der das PM5D arbeitet, ändert sich Bildschirm MIX 1-24 dementsprechend auch die Anzahl der Samples. • ms (Millisekunden) Bildschirm MATRIX/STEREO Die Verzögerungszeit wird in Einheiten von...
  • Seite 234: Funktion Output Dca/Group

    Eingangs- als auch mit Ausgangskanälen verwendet werden. Die DCA-Gruppen 7/8 ermöglichen Ihnen, in der • ALL MINIMUM Gruppe mit derselben Nummer beide Arten von Kanälen zu Durch Klicken auf diese Schaltfläche werden die DCA- verwenden. Fader 7/8 to auf –∞ dB eingestellt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 235: Bildschirm Mute Group Assign

    D MUTE SAFE Bildschirm MUTE GROUP ASSIGN Diese Schaltflächen deaktivieren vorübergehend die Stummschaltung eines Kanals. Wenn eine Schaltfläche Hier können Sie festlegen, selche Ausgangskanäle den als „–“ angezeigt ist, ändert sich ihre Anzeige durch Mute-Gruppen 1~8 zugewiesen werden sollen. Die Klicken in „ON“, und der entsprechende Stummschaltung von Kanälen, die derselben Mute-Gruppe Ausgangskanal wird aus den Mute-Gruppen entfernt.
  • Seite 236: Bildschirm Eq Link Assign

    Verknüpfungsgruppen A~F zugewiesen werden, die MATRIX-Kanäle nur den EQ-Verknüpfungsgruppen G/H. • Graue Matrixbereiche zeigen an, dass Kombinationszuweisungen nicht möglich sind. • Die Eingangs- und Ausgangskanäle verwenden getrennte EQ-Verknüpfungsgruppen. Die Ausgangskanäle verwenden die Gruppen A~H, die Eingangskanäle die Gruppen 1~8. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 237: Bildschirm Comp Link Assign (Kompressorverknüpfung Zuweisen)

    Bildschirm COMP LINK ASSIGN (Kompressorverknüpfung zuweisen) Hier können Sie festlegen, welche Ausgangskanäle den Kompressor-Verknüpfungsgruppen A~H zugewiesen werden sollen. Die Kompressorparameter von Kanälen derselben Gruppe sind verknüpft. COMP LINK ASSIGN C SET BY CUE (Mit der [CUE]-Taste zuweisen) Hiermit wird festgelegt, ob zum Vornehmen/Aufheben von Kompressor-Verknüpfungsgruppenzuweisungen die [CUE]-Taste verwendet werden soll.
  • Seite 238: Funktion Matrix/St

    Paarbildung zu aktivieren/deaktivieren. B Send-Pegel Diese Drehregler bestimmen den Send-Pegel der einzelnen vom MIX-Kanal oder STEREO-A/B-Kanal (senkrechte Spalte) an die MATRIX-Busse (waagerechte Zeile) gesendeten Signale. Welche Regler in diesem Bereich angezeigt werden, hängt davon ab, welche MATRIX-Kanalpaare gebildet wurden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 239 ❏ Wenn die MATRIX-Kanäle zu Paaren zusammengefasst sind Die [PAN]-Drehregler Die [LEVEL]-Drehregler Stellen Sie die Stellen Sie den Send- Panoramaposition der von den Pegel der von den MIX- MIX- und STEREO-A/B-Kanälen und STEREO-A/B- an die einzelnen benachbarten Kanälen an die ungeradzahligen/geradzahligen einzelnen MATRIX- MATRIX-Buspaare gesendeten...
  • Seite 240: Bildschirm Mix To Matrix View

    Sie können den Status der von sämtlichen MIX- oder gedrückt, und drücken Sie die [ENTER]-Taste. STEREO-A/B-Kanälen an einen bestimmten (Alternativ können Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt MATRIX-Bus gesendeten Signale betrachten. halten und auf den gewünschten Verbindungspunkt klicken.) Wenn das Fenster JOB SELECT erscheint, Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 241 wählen Sie unter den folgenden Möglichkeiten eine (grau) ..POST FADER (unmittelbar Kopierquelle, und klicken Sie auf die Schaltfläche [OK]. nach dem Fader) (rot) ..POST ON (unmittelbar nach der [ON]-Taste) Um die Position, von der das Signal gesendet wird, zu ändern, bewegen Sie den Cursor auf die senkrechte Spalte des gewünschten Kanals, und drücken Sie die [ENTER]-Taste, klicken Sie, oder drehen Sie den...
  • Seite 242: Bildschirm Lcr

    Reglers im Bereich SELECTED CHANNEL) wie unten dargestellt. An den L-Kanal gesendetes Signal An den R-Kanal gesendetes Signal [PAN]-Mehrzweckregler In diesem Fall fungiert MIX TO STEREO PAN als herkömmlicher [PAN]-Drehregler, und es wird kein Signal an den CENTER-Kanal gesendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 243 Wenn der CSR-Regler auf 100% gestellt ist, ändert sich D MIX-Kanal der Signalpegel der L/R-Kanäle durch Drehen des Das ist die Nummer des MIX-Kanals, den Sie gerade [PAN]-Drehreglers ([PAN]-Mehrzweckreglers) wie bearbeiten. Zu einem Paar zusammengefasste MIX- unten dargestellt. Kanäle werden mit einem Herzsymbol an der rechten Seite gekennzeichnet.
  • Seite 244: Bildschirm Surr Setup

    MIX-Busse 1~8 oder 9~16 als Surround-Busse verwendet, und zwar beginnend mit den kleineren Busnummern. (Nicht als Surround-Busse verwendete Busse können als herkömmliche Busse verwendet werden.) Diese MIX-Busse erst dann wieder als herkömmliche Busausgänge verwendet werden, wenn Sie zum Stereomodus zurückkehren. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 245: Funktion Output View

    Funktion OUTPUT VIEW 7 8 J Bildschirm CH VIEW (Channel View) Dieser Bildschirm zeigt die Mischparameter des momentan ausgewählten MIX-, MATRIX- oder STEREO-A/B-Kanals an. In diesem Bildschirm können Sie außerdem die Haupt- parameter bearbeiten und auf andere Bildschirme zugreifen. CH VIEW E DELAY Hiermit wird die Verzögerungszeit für die einzelnen Surround-Kanäle im Bereich von 0~1000 ms festgelegt.
  • Seite 246 Alternativ können Sie die Einstellung bearbeiten, Sie auf die Schaltflächen / an der linken und indem Sie den Cursor auf die PRE- oder die POST- rechten Seite klicken. Anzeige in der Liste bewegen und die [ENTER]-Taste drücken oder den [DATA]-Regler drehen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 247: Bildschirm Signal Flow

    O Fader Bildschirm SIGNAL FLOW Hiermit steuern Sie den Ausgangspegel des Kanals. P CUE Dieser Bildschirm zeigt den Signalfluss benachbarter ungeradzahliger/geradzahliger MIX/MATRIX-Kanäle oder Diese Schaltfläche steuert die Überwachung des Kanalsignals. Diese Funktion ist mit der [CUE]-Taste STEREO-A/B-Kanäle. In diesem Bildschirm können Sie des entsprechenden MIX-Kanals verknüpft.
  • Seite 248 Falls ein Ausgang ausgeschaltet ist, so dass das Signal nicht weiterfließt, wird der Folgefluss grau dargestellt. Falls PEAK HOLD eingeschaltet ist, bleibt die Flussdarstellung rot, auch wenn nur eine Übersteuerung auftritt. Dadurch können Sie einfacher sehen, dass eine Übersteuerung aufgetreten ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 249: Bildschirm Fader View

    Einstellungen nicht in einen Ausgangskanal einfügen. Hier können Sie die Überwachung der Ausgangskanäle • Der Inhalt des Pufferspeichers wird beim Ausschalten des und DCA-Gruppen ein- oder ausschalten. Diese PM5D gelöscht. Funktionen sind mit der [CUE]-Taste des entsprechenden Kanals bzw. der DCA-Gruppe verknüpft.
  • Seite 250 MIX SEND/ ausgewählten MIX-Kanal gesendeten WITH MIX Signals in den einzufügenden Daten SEND enthalten sein soll (WITH…) oder nicht (WITHOUT…). Falls die Schaltfläche [TO MTRX] eingeschaltet ist, können Sie die [MATRIX]-Schaltflächen 1~8 verwenden, um die anwendbaren MATRIX-Busse auszuwählen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 251: Bildschirm Output Ch Library

    Bildschirm OUTPUT CH LIBRARY Hier können Sie die Einträge in der Output-Channel- Bibliothek (Bibliothek der Ausgangskanäle) laden, speichern, umbenennen oder löschen. OUTPUT CH LIBRARY D RECALL Lädt den in der Liste ausgewählten Eintrag der Kanalbibliothek in den Arbeitsspeicher. Falls der in ( 1 ) ausgewählte Kanal einen anderen Typ hat als der in der Liste ausgewählte Kanal, ist diese Schaltfläche grau dargestellt und der Ladevorgang nicht...
  • Seite 252: Eingangsfunktionen

    Wenn Sie auf den Namen klicken, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie dem Kanal einen Namen geben können. C ASSIGN Gibt für jeden Kanal die Zahl der Eingangs-Ports (1 oder 0) an, die aktuell zugeordnet sind. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 253: Bildschirm Direct Out Patch

    Bildschirm DIRECT OUT PATCH Hier können Sie einen Eingangskanal einem Ausgangs- Port zuordnen, wodurch das Eingangssignal direkt an diesem Port ausgegeben wird. F PRESET DIRECT OUT PATCH Mit dieser Taste werden die Zuordnungen Eingangs- Port ¡ Eingangskanal auf die folgenden Standardeinstellungen zurückgesetzt: Kanal Eingangs-Port...
  • Seite 254: Bildschirm Insert Patch

    Kanalnummer an Cursorposition wird invers dargestellt. Wenn Sie auf den Namen klicken, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie dem Kanal einen Namen geben können. D ASSIGN Gibt für jeden Eingangskanal die Anzahl der momentan als Insert-Out zugewiesenen Ausgangs- Ports an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 255 E Matrix Für jeden Eingangskanal (vertikale Spalte) erlaubt die Matrix die Zuordnung einer oder mehrerer Ausgangsports (horizontale Zeile) als Insert-Out. Aktuell zugeordnete Verbindungspunkte werden durch das Symbol gekennzeichnet. Durch Klicken auf einen Verbindungspunkt kann eine Zuordnung (Patch) hergestellt oder aufgehoben werden.
  • Seite 256: Bildschirm Insert/Direct Out Point

    Mit dieser Taste wird Insert In/Out pro Kanal ein- oder ausgeschaltet. Der Zustand gilt jeweils für ein Kanalpaar. Hinweis Denken Sie daran, dass das Signal vom entsprechenden Eingangskanal nicht mehr ausgegeben wird, wenn Sie diese Taste drücken, Insert In oder Insert Out jedoch nicht zugeordnet haben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 257: Bildschirm Name

    NAME-Bildschirm Bildschirm INPUT PATCH LIBRARY Hier können Sie jedem Eingangskanal und jeder DCA- Hier können Sie Einträge der Input Patch Library Gruppe einen Namen geben. (Bibliothek der Eingangszuordnungen) speichern, aufrufen, umbenennen oder löschen. NAME INPUT PATCH LIBRARY Abgesehen davon, dass es sich hier um Patch-Einstellungen für Eingangskanäle handelt, sind Anzeige und Bedienung mit dem Bildschirm OUTPUT PATCH LIBRARY der Funktion OUTPUT PATCH identisch.
  • Seite 258: Funktion Input Ha/Insert

    Funktion INPUT HA/INSERT Bildschirm CH 1-24 (Eingangskanäle 1-24) Bildschirm STIN/FXRTN IN (ST IN/ FXRTN-Kanäle) Hier können Sie Einstellungen für interne (nur Modell PM5D-RH) oder externe HAs (Head Amps, Vorverstärker) vornehmen. A +48V CH 1-24 B HPF (Hochpassfilter) C Grenzfrequenz D GAIN...
  • Seite 259: Bildschirm Insert 1-24

    Bildschirm INSERT 1-24 Bildschirm INSERT 25-48 Bildschirm INSERT STIN Hier können Sie Einstellungen für interne (nur Modell PM5D-RH) oder externe HAs vornehmen, die dem Insert In von Eingangskanälen zugeordnet wurden. INSERT 1-24 A +48V B HPF (Hochpassfilter) C Grenzfrequenz D GAIN...
  • Seite 260: Bildschirm Ha Library

    Hinweis Die EQ-Link-Gruppen der Eingangskanäle sind unabhängig von denen der Ausgangs-Kanäle. E LIBRARY Mit dieser Taste wird der Bildschirm INPUT EQ LIBRARY (➥ S. 263) aufgerufen, wo Sie EQ-Library- Einstellungen für Eingangskanäle speichern und wieder aufrufen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 261: Bildschirm Eq Stin/Fxrtn

    Bildschirm EQ 1-24 Bildschirm EQ 25-48 Bildschirm EQ STIN/FXRTN Diese Bildschirme listen die EQ-Einstellungen für die F ATT (Attenuation, Dämpfung) einzelnen Eingangskanäle auf. Hier können auch EQ- Dieser Drehregler stellt das unmittelbar auf die AD- Einstellungen zwischen einzelnen Eingangskanälen kopiert Wandlung folgende Maß...
  • Seite 262: Bildschirm Ø/Att 1-48 (Phase/Attenuation 1-48)

    Dies ist die Nummer des Kanals, der bearbeitet wird. Ein Kanalpaar wird durch ein Herzsymbol zwischen zwei Kanälen angezeigt. D Pegelanzeige Zeigt den Spitzenpegel nach EQ an. Wenn das Signal den Höchstwert überschreitet, dann leuchtet das Segment OVER auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 263: Bildschirm Input Eq Library

    Bildschirm INPUT EQ LIBRARY Hier können Sie Einträge der EQ Library (Bibliothek der Equalizer-Einstellungen) speichern, aufrufen, umbenennen oder löschen. INPUT EQ LIBRARY A GANG Wenn diese Taste gedrückt wird, dann werden die Einstellungen für Dämpfung/Verstärkung für nebeneinander liegenden Kanäle mit ungeraden/ geraden Nummern (oder die L/R-Seiten eines STIN/ FXRTN-Kanals) miteinander verknüpft.
  • Seite 264: Funktion Input Gate/Comp

    Kanäle mit ungeraden/geraden Nummern und für L/R-Kanäle von ST IN-Kanälen verknüpft werden oder nicht (Taste STEREO LINK ein/aus). ❏ Key-In-Signalfluss, wenn STEREO LINK=Ein LINK= ON ATTACK- Kanal mit ungerader Maximal- Verarbeitung Nummer pegel- Erkennung ATTACK- Kanal mit gerader Verarbeitung Nummer Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 265 ❏ Key-In-Signalfluss, wenn STEREO LINK=Aus • LPF (Low Pass Filter, Tiefpassfilter) Lässt den unter der festgelegten Grenzfrequenz LINK= OFF liegenden Teil des Signals durch und schneidet den darüber liegenden Teil ab. Wenn dieser Filter aktiviert Kanal mit ungerader Maximalpegel- ATTACK- Nummer Erkennung Verarbeitung...
  • Seite 266: Bildschirm Comp Param (Compressor Parameter)

    Kompressors grafisch dargestellt. Compressor Link Groups für Eingangskanäle sind unabhängig von denen für Ausgangskanäle. E LIBRARY Mit dieser Taste wird der Bildschirm COMP LIBRARY (➥ S. 232) aufgerufen, wo Sie Kompressor-Library- Einstellungen für Eingangskanäle speichern und wieder aufrufen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 267: Bildschirm Ch 1-12 (Eingangskanal 1~12)

    Bildschirm CH 1-12 (Eingangskanal 1~12) Bildschirm CH 13-24 (Eingangskanal 13~24) J KEY IN SOURCE Bildschirm CH 25-36 (Eingangskanal Wählen Sie das gewünschte Key-In-Signal unter den 25~36) folgenden Möglichkeiten aus: Das Signal des aktuell Bildschirm CH 37-48 (Eingangskanal SELF PRE EQ ausgewählten Eingangskanals vor 37~48) dem Equalizer...
  • Seite 268: Bildschirm Gate Library

    Diese Anzeigen stellen das Maß der Pegelabsenkung unterschiedlichen Bildschirmen kopieren (zur (GR) und die Spitzenpegel vor (PRE) und nach Vorgehensweise ➥ S. 231). (POST) dem Gate dar. Wenn das Signal den Höchstwert überschreitet, dann leuchtet das Segment OVER auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 269: Bildschirm Comp Library (Compressor Library)

    Bildschirm COMP LIBRARY (Compressor Library) Hier können Sie Einträge der Compressor Library (Bibliothek der Kompressor-Einstellungen) speichern, aufrufen, umbenennen oder löschen. COMP LIBRARY E RECALL Hiermit wird ein in der Liste markierter Gate-Library- Abgesehen davon, dass es sich hier um Einstellungen für Eintrag in den Speicher geladen.
  • Seite 270: Funktion Input Delay

    Die zur Verfügung stehenden Einheiten sind dieselben wie auf dem Bildschirm DELAY SCALE der Funktion OUTPUT DELAY (➥ S. 233). Wenn die Delay-Maßeinheiten in der Funktion INPUT DELAY geändert werden, dann ändern sich automatisch auch die entsprechenden Maßeinheiten der Funktion OUTPUT DELAY. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 271: Funktion Input Dca/Group

    Funktion INPUT DCA/GROUP Bildschirm DCA GROUP ASSIGN Hier können Sie festlegen, welche Eingangskanäle den DCA-Gruppen 1~8 zugeordnet werden sollen. Der Pegel aller Eingangskanäle, die zu einer DCA-Gruppe gehören, kann mithilfe der DCA-Fader 1~8 global eingestellt werden. DCA GROUP ASSIGN D SET BY CUE (Zuordnen durch [CUE]-Taste) Hier wird festgelegt, ob die [CUE]-Taste verwendet werden kann, um DCA-Gruppenzuordnungen vorzunehmen/aufzuheben.
  • Seite 272: Bildschirm Mute Group Assign

    Verbindungspunkt, und drücken Sie die [ENTER]-Taste (bzw. klicken Sie auf die Position), um die Zuordnung (Patch) zu aktivieren/deaktivieren. Tipp Eingangs- und Ausgangskanäle verwenden getrennte EQ- Link-Gruppen. Eingangskanäle verwenden die Gruppen A~H, während Ausgangskanäle die Gruppen 1~8 verwenden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 273: Bildschirm Comp Link Assign (Compressor Link Assign)

    Bildschirm COMP LINK ASSIGN (Compressor Link Assign) Hier können Sie festlegen, welche Eingangskanäle den Kompressor-Link-Gruppen 1~8 zugeordnet werden sollen. Die Kompressor-Parameter werden für Kanäle derselben Gruppe miteinander verknüpft. COMP LINK ASSIGN C SET BY CUE (Zuordnen durch [CUE]-Taste) Hier wird festgelegt, ob die [CUE]-Taste verwendet werden kann, um EQ-Link-Gruppenzuordnungen vorzunehmen/aufzuheben.
  • Seite 274: Funktion Pan/Routing

    Send-Ziel und nach dem Paarungszustand Dies ist die Nummer des MIX-Busses, an den das (paarig/nicht paarig). Signal gesendet wird. Gepaarte MIX-Busse werden durch ein Herzsymbol zwischen ihnen angezeigt. Durch Klicken auf dieses Symbol kann die Paarbildung aktiviert/deaktiviert werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 275 ❏ Typ = FIXED, Paarung = deaktiviert ❏ Typ = FIXED, Paarung = aktiviert Eingangskanal 1 Eingangskanal 2 Eingangskanal 1 Eingangskanal 2 ↓ ↓ ↓ ↓ MIX-Bus 2 MIX-Bus 2 MIX-Busse 1/2 MIX-Busse 1/2 Eingangskanal 1 Eingangskanal 2 ↓ ↓ MIX-Bus 1 MIX-Bus 1 SEND ON/OFF-Taste...
  • Seite 276 …… MIX1 (VARI) MIX1/2 (VARI) LEVEL LEVEL LEVEL MIX2 (VARI) • PRE/POST-Taste= POST • PRE/POST-Taste= POST …… …… INPUT CHANNEL 1 INPUT CHANNEL 1 FADER FADER …… …… MIX1 (VARI) MIX1/2 (VARI) LEVEL LEVEL LEVEL MIX2 (VARI) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 277 • BALANCE Die beiden PAN-Regler haben die Funktion von BALANCE-Reglern, mit denen die Balance des von den Kanälen mit ungerader/gerader Nummer (oder den L/ R-Kanälen des ST IN-Kanals) an den STEREO-Bus L/R gesendeten Signals angepasst wird. Wenn Sie diese Einstellung auswählen, werden die beiden Drehregler auf Mittenposition zurückgesetzt und in dieselbe Richtung verknüpft.
  • Seite 278 „vor Fader“ schalten. Hinweis Diese globalen Operationen werden von MIX-Bussen vom Typ FIXED ignoriert. Um mehrere Parameter auf einmal einzustellen, markieren Sie mithilfe des [DATA]-Datenrads einen der nachfolgenden Einträge, und klicken Sie dann auf die [OK]-Taste. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 279 • MIX-Send-Pegel • MIX-Panorama/Balance Positionieren Sie den Cursor auf eine SEND LEVEL- Wenn der MIX-Bus des Ziels gepaart ist, positionieren Taste im Bereich CH to COPY, klicken Sie dann bei Sie den Cursor auf eine MIX PAN/BALANCE-Taste im gedrückter [SHIFT]-Taste auf diese (oder drücken Sie Bereich CH to COPY, klicken Sie dann bei gedrückter die [SHIFT]-Taste und die [ENTER]-Taste zugleich), [SHIFT]-Taste auf diese (oder drücken Sie die...
  • Seite 280: Bildschirm Mix Send View

    Die vom angegebenen Eingangskanal an alle MIX- Busse gesendeten Signale ausschalten. ALL ON [ALL MIX Die vom angegebenen Eingangskanal an alle MIX- Busse gesendeten Signale ausschalten. ALL OFF [ALL CH Die von allen Eingangskanälen an den angegebenen MIX-Bus gesendeten Signale ausschalten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 281 ALL ON [ALL CH ALL PRE [ALL MIX Die von allen Eingangskanälen an den angegebenen „Vor Fader“ als Send-Position für die vom MIX-Bus gesendeten Signale einschalten. angegebenen Eingangskanal an alle MIX-Busse gesendeten Signale festlegen. ALL OFF [ALL CH x ALL MIX] ALL POST [ALL MIX Die von allen Eingangskanälen an alle MIX-Busse gesendeten Signale ausschalten.
  • Seite 282: Bildschirm Fix Assign View

    Bei MIX-Bussen vom Typ VARI sind die Tasten grau und lassen sich nicht betätigen. Hinweis Wenn ein anderer Surround-Modus als STEREO ausgewählt ist, werden die Tasten für die als Surround-Bus verwendeten MIX-Busse nach ihrem Surround-Kanal (z.B. L, C, R) benannt anstatt mit einer Nummer. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 283: Bildschirm Lcr

    Bildschirm LCR Bildschirm SURR PARAM (Surround Parameter) Hier können Einstellungen für den LCR-Modus vorgenommen werden, der eine dreikanalige Wiedergabe Hier kann das Surround-Panorama der beiden aktuell durch Hinzufügen eines CENTER-Kanals zu den L/R- ausgewählten Eingangskanäle in Echtzeit gesteuert werden. Kanälen des STEREO-Busses erlaubt. SURR PARAM Abgesehen davon, dass die Send-Quellen Eingangskanäle sind, sind Anzeige und Bedienung dieselben wie auf dem...
  • Seite 284 Surround-Panorama an diese Position. F ON/OFF-Tasten für Surround-Bus Dies Tasten sind Ein-/Ausschalter für das vom Eingangskanal an den jeweiligen Surround-Bus gesendete Signal. G Surround-Panorama-Position Hiermit werden die Koordinaten des O-Symbols in den Richtungen links/rechts und vorne/hinten angegeben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 285: Bildschirm Surr View (Surround View)

    Bildschirm SURR VIEW (Surround View) Bildschirm M/S Dieser Bildschirm zeigt die Surround-Einstellungen auf Für zwei nebeneinander liegende Eingangskanäle mit den einzelnen Eingangskanälen. Von hier aus können Sie ungerader/gerader Nummer (oder einen ST IN-Kanal L/R) auch zum Bildschirm SURR PARAM für den gewünschten kann mithilfe dieser Einstellungen ein zweikanaliges Signal Kanal springen.
  • Seite 286: Funktion Input View

    Dieser Bereich zeigt den Eingangs-Port, der dem entsprechenden Eingangskanal an den STEREO-Bus Eingangskanal zugeordnet ist, die Einstellungen des gesendeten Signals festlegen. internen Vorverstärkers (nur Modell PM5D-RH) oder des externen Vorverstärkers, und den Eingangspegel an. Auf diesem Bildschirm können Sie auch die Vorverstärker-Anhebung anpassen und die Phantomspannung (+48 V) ein-/ausschalten.
  • Seite 287: Bildschirm Signal Flow

    Bildschirm SIGNAL FLOW Dieser Bildschirm stellt den Signalfluss für zwei nebeneinander liegende Eingangskanäle mit ungeraden/ geraden Nummern oder ST IN-Kanäle an. Sie können hier einige Parameter auch bearbeiten und andere Bildschirme aufrufen. Sie können hier auch die Stelle innerhalb des Signals ausmachen, bei dem ein Clipping (Grenzwertüberschreitung) aufgetreten ist.
  • Seite 288: Bildschirm Fader View

    Signal nicht weiter fließt, wird der nachfolgende Weg des Flusses grau dargestellt. Wenn PEAK HOLD eingeschaltet ist, bleibt die Flussanzeige rot, selbst wenn das Clipping nur einmal auftritt, wodurch leichter zu erkennen ist, dass eine Überschreitung des Höchstwertes aufgetreten ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 289: Bildschirm Ch Copy

    • Wenn die Einstellungen eines Ausgangskanals in den Zwischenspeicher kopiert worden sind, erscheint links eine Meldung „TYPE CONFLICT!“, und Sie können den Inhalt nicht in einen Eingangskanal einfügen. • Den Inhalt des Zwischenspeichers wird beim Ausschalten des PM5D gelöscht.
  • Seite 290: Anhänge

    +2.0 dB +4.0 dB +2.0 dB –5.0 dB –2.5 dB +4.0 dB Male Vocal 13 Piano 1 95 Hz 950 Hz 3.15 kHz 7.50 kHz 170 Hz 236 Hz 2.65 kHz 6.70 kHz — — 0.11 — Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 291: Gate-Bibliothek

    +3.0 dB Fine-EQ Cass 75 Hz 1.00 kHz 4.00 kHz 12.5 kHz — — PEAKING PEAKING PEAKING H.SHELF –4.0 dB –1.0 dB +2.0 dB 0.0 dB 40 Narrator 106 Hz 710 Hz 2.50 kHz 10.0 kHz 0.63 — Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 292: Kompressor-Bibliothek

    Release (ms) Threshold (dB) –20 Threshold (dB) –12 Ratio ( :1) Ratio ( :1) Attack (ms) Attack (ms) A. Dr. Tom EXPAND Strings2 COMP Out gain (dB) Out gain (dB) Knee Knee Release (ms) Release (ms) 1.35 S Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 293 Out gain (dB) Knee Release (ms) Threshold (dB) –8 Ratio ( :1) Attack (ms) Solo Vocal2 COMP Out gain (dB) Knee Release (ms) Threshold (dB) –9 Ratio ( :1) Attack (ms) Chorus COMP Out gain (dB) Knee Release (ms) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 294: Dynamikparameter

    Der Wert wird als die Zeitdauer ausgedrückt, die der Pegel für eine Änderung um 6 dB 96 kHz: 3 ms – 21,1 s benötigt. (160 Möglichkeiten) • I/O-Eigenschaften • Zeitreihenanalyse Eingangssignal Ausgangssignal HOLD THRESHOLD ATTACK DECAY THRESHOLD RANGE RANGE Eingangspegel Zeit Zeit Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 295: Comp-Bereich

    Hard, 1–5 (6 Möglichkeiten) Schwelle durch das Signal langsam angewendet, wodurch ein natürlicherer Klang entsteht. • Zeitreihenanalyse (RATIO= ∞:1) • I/O-Eigenschaften (KNEE= hard, OUT GAIN= 0,0 dB) Eingangssignal Ausgangssignal THRESHOLD ATTACK RELEASE THRESHOLD Eingangspegel Zeit Zeit RATIO Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 296 –18,0 bis 0,0 (180 Möglichkeiten) Hiermit wird der Pegel des Kompander-Ausgangssignals eingestellt. Hiermit wird festgelegt, wie weit unterhalb der Schwelle die Expansion angewendet WIDTH (dB) 0–90 (91 Möglichkeiten) wird. Der Expander wird aktiviert, wenn der Pegel unter Schwelle und Weite sinkt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 297: Effekt-Bibliothek

    Chorus 050 Comp276S * COMP276S * — 014 Flange FLANGE Flanger 051 Comp260* COMP260* — Ein von Yamaha 052 Comp260S * COMP260S * — entwickelter Effekt, der eine 053 Equalizer601 * EQUALIZER601* — 015 Symphonic SYMPHONIC vollere Modulation liefert als...
  • Seite 298: Effektparameter

    Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE L Bestimmung von DELAY eingesetzt Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE R Bestimmung von DELAY für den rechten Kanal eingesetzt (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 299 Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) Frequenz des Höhen- HSH F 50,0 Hz-16,0 kHz Kuhschwanzfilters. Anhebung/Absenkung des Höhen- HSH G –12 bis +12 dB Kuhschwanzfilters. Synchronisation des SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO zur HINWEIS Bestimmung von FREQ eingesetzt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 300 50,0 Hz-16,0 kHz Kuhschwanzfilters. Wird in Verbindung mit TEMPO zur HINWEIS Bestimmung von DELAY eingesetzt Anhebung/Absenkung des Höhen- HSH G –12 bis +12 dB Kuhschwanzfilters. Synchronisation des (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 301 0–100 Filterfrequenz-Offset RESO. 0–20 Filterresonanz LEVEL 0–100 Ausgangspegel *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 302 Wird in Verbindung mit TEMPO Höhen-Kuhschwanzfilters. HINWEIS zur Bestimmung von FREQ *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s eingesetzt. (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 303 (plus Werte für Rückkopplung in eingesetzt. FB. GAIN –99 bis +99% normaler Phase minus Werte für Rückkopplung in umgekehrter Phase) WAVE Sine, Tri Modulationswellenform Synchronisation des SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO HINWEIS zur Bestimmung von FREQ eingesetzt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 304 NOTE R Bestimmung von DELAY R für den (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) rechten Kanal eingesetzt Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE FB Bestimmung von FB. DLY eingesetzt (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 305 Noten ausgelöst werden. Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) *1. 0,0–5941,0 ms (Frequenz = 44,1 kHz), 0,0 ms–5458,3 ms (Frequenz = 48 kHz), 0,0–2970,5 ms (Frequenz = 88,2 kHz), 0,0 ms–2729,2 ms (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 306 *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s diesen Effekten finden Sie in der mit dem Add-on- (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), Effektpaket mitgelieferten Bedienungsanleitung. 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 307: Effekt- Und Temposynchronisation

    FREQ.) verändert wurde, erhält der Effekt einen anderen Klang als denjenigen zum Zeitpunkt seiner Speicherung. Um zu verhindern, dass sich ein Effekt auf diese Weise zwischen dem Speichern und Laden verändert, aktualisiert das PM5D beim Laden eines Effekts nicht den Wert DELAY (bzw. FREQ.), auch wenn TEMPO nicht mehr denselben Wert hat wie beim Speichern des betreffenden Effekts.
  • Seite 308: Szenenspeicher/Effektbibliothek Und Programmwechseltabelle

    Szenenspeicher/Effektbibliothek und Programmwechseltabelle Szenenspeicher/Effektbibliothek und Programmwechseltabelle ❏ Preset Bank/Ch# 1 ❏ Preset Bank/Ch# 2 Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Preset# Preset# Preset# Preset# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Change# Effect Scene Scene Scene Scene Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 309 ❏ Preset Bank/Ch# 3 ❏ Preset Bank/Ch# 4 Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Preset# Preset# Preset# Preset# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Change# Effect Scene Scene Scene Scene No Assign Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 310 Effect8 ❏ Preset Bank/Ch# 9 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect1 ❏ Preset Bank/Ch# 10 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect2 ❏ Preset Bank/Ch# 11 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect3 ❏ Preset Bank/Ch# 12 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 311 ❏ Bank/Ch# _ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ User# User# User# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 312: Parameter, Die Controllern Zugewiesen Werden Können

    MATRIX 1 POINT– MATRIX 8 POINT MATRIX 1 ON– MATRIX 8 ON MATRIX 1 LEVEL H– MIX TO MATRIX MIX 1–MIX24 MATRIX 8 LEVEL H MATRIX 1 LEVEL L– MATRIX 8 LEVEL L MATRIX 1/2 PAN– MATRIX 7/8 PAN Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 313 STEREO AL–STEREO BR U HIGH HPF ON ATTACK THRESHOLD RANGE CH 1–CH48 INPUT GATE STIN1L–STIN4R HOLD H HOLD L DECAY H DECAY L ATTACK THRESHOLD RELEASE H CH 1–CH48 INPUT COMP STIN1L–STIN4R RELEASE L RATIO GAIN KNEE/WIDTH Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 314: Controller Und Zugehörige Parameter

    FADER L CH15 CH21 CH16 CH22 CH17 CH23 CH18 CH24 CH19 NO ASSIGN — CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 MIX 1 MIX 2 OUTPUT MIX 3 MIX 4 NO ASSIGN — STEREO AL FADER L OUTPUT STEREO BL Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 315 FADER L CH39 CH45 CH40 CH46 CH41 CH47 CH42 CH48 CH43 NO ASSIGN — CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 MIX 5 MIX 6 OUTPUT MIX 7 MIX 8 NO ASSIGN — STEREO AL BALANCE OUTPUT STEREO BL Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 316 LOW Q CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX 9 MIX10 FADER L OUTPUT MIX11 MIX12 NO ASSIGN — MIX 5 BALANCE OUTPUT MIX 7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 317 CH36 INPUT EQ LOW Q CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX13 MIX14 FADER L OUTPUT MIX15 MIX16 NO ASSIGN — MIX13 BALANCE OUTPUT MIX15 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 318 CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX 5 MIX 6 CH ON OUTPUT MIX 7 MIX 8 NO ASSIGN — MIX19 CH ON OUTPUT MIX20 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 319 INPUT EQ LOW MID Q CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX13 MIX14 CH ON OUTPUT MIX15 MIX16 NO ASSIGN — MIX23 CH ON OUTPUT MIX24 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 320 INPUT EQ HIGH MID Q CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX17 MIX18 FADER L OUTPUT MIX19 MIX20 NO ASSIGN — MIX21 BALANCE OUTPUT MIX23 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 321 HIGH MID Q CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX21 MIX22 FADER L OUTPUT MIX23 MIX24 NO ASSIGN — MATRIX 5 BALANCE OUTPUT MATRIX 7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 322 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MATRIX 1 MATRIX 2 FADER L OUTPUT MATRIX 3 MATRIX 4 NO ASSIGN — MATRIX 3 CH ON OUTPUT MATRIX 4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 323 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MATRIX 5 MATRIX 6 FADER L OUTPUT MATRIX 7 MATRIX 8 NO ASSIGN — MATRIX 7 CH ON OUTPUT MATRIX 8 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 324 LPF ON CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — CH 7 CH 8 INPUT HPF FREQ CH 9 CH10 NO ASSIGN — CH11 INPUT HPF FREQ CH12 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 325 INPUT EQ LPF ON CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — CH19 CH20 INPUT HPF FREQ CH21 CH22 NO ASSIGN — CH23 INPUT HPF FREQ CH24 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 326 LFE L CH13 CH19 CH14 CH20 CH15 CH21 CH16 CH22 CH17 CH23 CH18 CH24 CH19 NO ASSIGN — CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 CH31 CH32 INPUT HPF FREQ CH33 CH34 NO ASSIGN — CH35 INPUT HPF FREQ CH36 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 327 LFE L CH37 CH43 CH38 CH44 CH39 CH45 CH40 CH46 CH41 CH47 CH42 CH48 CH43 NO ASSIGN — CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 CH43 CH44 INPUT HPF FREQ CH45 CH46 NO ASSIGN — CH47 INPUT HPF FREQ CH48 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 328 CH 9 CH10 CH11 CH12 FRONT-REAR SURROUND CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 DCA 1 DCA 2 FADER L DCA 3 DCA 4 NO ASSIGN — MASTER 3 MUTE MASTER MASTER 4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 329 CH33 CH34 CH35 CH36 FRONT-REAR SURROUND CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 DCA 5 DCA 6 FADER L DCA 7 DCA 8 NO ASSIGN — MASTER 7 MUTE MASTER MASTER 8 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 330 Controller und zugehörige Parameter ❏ CHANNEL _ Control Control MODE PARAMETER 1 PARAMETER 2 MODE PARAMETER 1 PARAMETER 2 Change# Change# Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 331: Nrpn Und Zugehörige Parameter

    POST MIX15 SEND 0E8A 0EC9 MIX16 SEND 0EEA 0F29 MIX17 SEND 0F4A 0F89 MIX18 SEND 0FAA 0FE9 MIX19 SEND 100A 1049 MIX20 SEND 106A 10A9 10CA 1101 INPUT DELAY TIME HIGH 112A 1161 TIME LOW 118A 11C1 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 332 329F GAIN29 2872 2877 F HIGH 32A0 32A5 GAIN30 2878 287D G HIGH 32A6 32AB GAIN31 287E 2883 HPF ON 32AC 32B1 SURROUND DIV R 2884 28C3 LPF ON 32B2 32B7 FADER MIX21-24,ST B LR 28E4 28E9 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 333 *1. Bei EQ- oder COMP-Parametern mit INPUT CH und OUTPUT wird der OUTPUT beginnend mit 96 (60ster) nach der ersten Nummer zugewiesen. Auf diese Weise bleiben die Nummern unmittelbar nach INPUT CH bis unmittelbar vor OUTPUT ohne Zuweisung. Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 334: Kanal-Bibliothek

    EQ Gain x4 EQ Gain x8 EQ Gain x4 EQ Gain x8 EQ Bypass x8 EQ Bypass x4 EQ Bypass x8 Delay On/Off Delay Time Surround LFE Surround Div. Surround Div.Rear Surround LR Surround FR Surround Div.Link Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 335: Verhalten Der Kanalparameter Bei Paarschaltung

    Mix Type (VARI,FIX,SURR) To Stereo On/Off TB On/Off To Stereo Point OSC On/Off Mix Send Pre Point Mix Send Post Point MONITOR DEFINE On/Off Mix Send Follow Pan Vari Mix Send Follow Pan Fixed Mix Send 1-24 On/Off Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 336: Midi-Datenformat

    MIDI-Datenformat This section explains the format of the data that the PM5D is able to understand, send, and receive. In addition to the messages described here, you can use the MIDI REMOTE function or the MIDI EVENT settings of the SCENE function to transmit any type of command.
  • Seite 337 Event List & Request tx/rx Running Status will be cleared). This message is not subject to echoing. The unique header (Model ID) identifies whether the device is a PM5D. System reset STATUS 11111111 FF To calculate the check sum, add the bytes starting with the byte after BYTE COUNT (LOW) and ending with the byte before CHECK SUM, take the binary complement, and set bit 7 to 0.
  • Seite 338 11110111 F7 [Rx CH] as its device number. *1 See 4.1.1 Command rx/tx function PM5D native parameter change F0 43 1n 3E 0F … F7 rx/tx 4.2.2 Data categories RARAMETER CHANGE PM5D native parameter request F0 43 3n 3E 0F … F7...
  • Seite 339 If [Parameter change ECHO] is ON, the message is transmitted without change. Scene “SCENE___” Input Patch “INPATCH_” System exclusive message STATUS 11110000 F0 Output Patch “OUTPATCH” Manufacture’s ID number (YAMAHA) ID No. 01000011 43 Input Channel “INCHNNL_” n=0-15 (Device number=MIDI Channel) SUB STATUS 0001nnnn 1n Output Channel “OUTCHNNL” Digital mixer...
  • Seite 340 MODEL ID 00001111 0F OTHER DATA DATA 00000000 00 System exclusive message STATUS 11110000 F0 CATEGORY Manufacture’s ID number (YAMAHA) ID No. 01000011 43 (ASCII CODE) FUNCTION 01001100 "L" n=0-15 (Device number=MIDI Channel) SUB STATUS 0001nnnn 1n NAME Digital mixer...
  • Seite 341 (ASCII CODE) *1 0mmmmmmm mm System exclusive message linked library (ASCII CODE) *1 STATUS 11110000 F0 0mmmmmmm mm Manufacture’s ID number (YAMAHA) linked library (ASCII CODE) *1 ID No. 01000011 43 0mmmmmmm mm n=0-15 (Device number=MIDI Channel) linked library (ASCII CODE) *1...
  • Seite 342 If [Parameter change ECHO] is ON, the message is transmitted without change. Reception System exclusive message STATUS 11110000 F0 This message is echoed if [Parameter change ECHO] is ON. Manufacture’s ID number (YAMAHA) ID No. 01000011 43 Transmission n=0-15 (Device number=MIDI Channel) SUB STATUS 0001nnnn 1n Once transmission is enabled by a Request, the meter data specified in the...
  • Seite 343: Warnmeldungen

    Während der Kommunikation mit dem DME werden zu viele Daten empfangen. DME Control: Tx Buffer Full! Während der Kommunikation mit dem DME werden zu viele Daten gesendet. Das PM5D kann nicht synchronisieren, weil mit MASTER CLOCK SELECT im Bildschirm WORD CLOCK Wrong Word Clock! eine ungeeignete Quelle ausgewählt wurde.
  • Seite 344: Fehlermeldungen

    Der interne Speicher enthält keine Dateien zum Hochladen. Low Battery! Die Spannung der Sicherungsbatterie ist zu niedrig. Mit dem an das PM5D angeschlossenen PW800W-Netzgerät ist ein Problem aufgetreten. Bitte wenden Power Supply has Malfunctioned! Sie sich an Ihren Yamaha-Händler. Total Slot Power Capability Exceeded! Die in den Slots installierten I/O-Karten überschreiten die Nennstromkapazität.
  • Seite 345: Fehlerbehebung

    LC-Display leuchten nicht heruntergedreht? (➥ S. 188) ❍ Wenn sich das Gerät immer noch nicht einschalten lässt, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler. ❍ Ist die optionale I/O-Karte richtig installiert? (➥ S. 30) ❍ Wird vom externen Gerät ein Signal gesendet? ❍...
  • Seite 346: Allgemeine Technische Daten

    –20 °C to +60 °C Owner’s Manual Gooseneck Lamps x 3 Included Accessories Power Supply PW800W Connection Cable Studio Manager CD-ROM Studio Manager Installation Guide mini YGDAI cards Optional Accessories Power Supply PW800W Power Supply Link Cable PSL120 Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 347 ❏ Oscillator Level 0 to –96dB (1dB step) On/Off Dedicated switch and software control MODE: Sine Wave 1ch, Sine Wave 2ch, Pink Waveform Noise, Burst Noise Sine Waveform: 100Hz, 1kHz, 10kHz Routing MIX1-24, MATRIX1-8, STEREO A,B (L,R) Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 348: Eingangs-/Ausgangseigenschaften

    * In these specifications, 0 dBu = 0.775 Vrms. * All input AD converters are 24bit linear, 128 times (@48 kHz) oversampling. * PM5D: +48V DC (phantom power) is supplied to INPUT (1-48) XLR type connectors via each individual switch, and TALKBACK XLR type connectors via software switch.
  • Seite 349 *3. PHONES stereo phone jacks are unbalanced. (Tip=LEFT, Ring=RIGHT, Sleeve=GND) *4. There are switches inside the body to preset the maximum output level. *5. INSERT OUTs are only provided for PM5D. *6. The position of the level control is 10 dB lowered from Max.
  • Seite 350 44.1kHz 48kHz Sampling Frequency variable — 88.2kHz 96kHz Fs Accuracy Level II fixed — — Maximum Audio Sample word length fixed 24bits Sample Word Length fixed 24bits 32kHz 44.1kHz 48kHz Original Sampling Frequency variable — 88.2kHz 96kHz Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 351 — MY8-ADDA96 ANALOG I/O 8 OUT MY8-AE96S 8 IN AES/EBU MY8-AE96 MY16-AT ADAT MY16-AE AES/EBU 16 IN 16 OUT MY16-TD TASCAM MY16-C CobraNet ™ 16 IN 16 OUT Waves Y96K Effect & I/O 8 IN 8 OUT Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 352: Elektrische Eigenschaften

    Full Scale Output @1 kHz, MONITOR Level Control : Max. CUE OUT Full Scale Output @1 kHz, CUE Level Control: Max. PHONES 8Ω Full Scale Output @1kHz, PHONES Level Control: Max. * Total Harmonic Distortion is measured with a 18 dB/octave filter @80 kHz Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 353 Word Clock : Int 48kHz Internal Clock Accuracy Word Clock : Int 88.2kHz Word Clock : Int 96kHz Word Clock : Int 44.1kHz Word Clock : Int 48kHz Jitter Word Clock : Int 88.2kHz Word Clock : Int 96kHz Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 354: Weitere Funktionen

    Fix/Variable can be set each two mixes Mix Send Mix Send Point: Pre EQ/Pre Fader/Post On/Post TO ST Level: 1024 steps, ∞, –138 dB to +10 dB LCR Pan CSR= 0% to 100% Surround Pan 3-1, 5.1, 6.1 panning support Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 355: Pinbelegung

    ID2 In ID3 In ID4 Out ID5 Out ID4 In ID5 in MSB In 2Ch/Line In MSB Out 2Ch/Line Out ❏ HA REMOTE ❏ RS422 REMOTE Signal Name Signal Name Signal Name Signal Name RX– RX– TX– TX– Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 356: Abmessungen

    * Die in dieser Bedienungsanleitung enthaltenen technischen Daten und Beschreibungen dienen lediglich der Information. Yamaha Corp. behält sich das Recht vor, Produkte und technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Da die technischen Daten, das Gerät selbst oder das Zubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifelsfall bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.
  • Seite 357: Midi-Implementierungstabelle

    MIDI-Implementierungstabelle YAMAHA [Digital Mixing Console] Date: 30-Apr-2004 MIDI Implementation Chart Model: PM5D/PM5D-RH Version: 1.0 Function... Transmitted Recognized Remarks Basic Default 1–16 1–16 Memorized Channel Changed 1–16 1–16 Default 1, 3 Mode Messages Memorized Altered ************** Note 0–127 :True Voice Number...
  • Seite 358: Index

    ........... EFFECT CUE-Anzeige ......COMP PARAM MATRIX/ST ROUTING ....EFFECT LIBRARY ......MATRIX/STEREO Compressor Link EFFECT PARAM ............. Controller ..... MATRIX/ST-Funktion Controller und zugehörige ....EFFECT-Funktion ....MIX 1–24 ....Parameter ....Effekt-Bibliothek Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 359 Eingangs-/Ausgangseigenschaften 348 ........ HA-Anzeige ......MIDI Remote Eingangskanal .... HORIZONTAL PAIR MIDI-Fernsteuerungskanäle ......HPF (Hochpassfilter) ....Programmwechsel ......AD IN-Bereich ......Einstellungen ..... FIX ASSIGN VIEW ....Eingangskanäle 1–48 ..FADER FLIP/ENCODER FIXED-Typ eines MIX-Busses ... MODE-Bereich Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 360 ......MIX-Kanäle 1–24 ..... GATE LIBRARY ....INSERT PATCH ............GEQ LIBRARY INSERT/DIRECT OUT POINT ....HA LIBRARY ... Modelle PM5D, PM5D-RH ..........INPUT CH LIBRARY ....MON/CUE-Funktion ........NAME ..... INPUT EQ LIBRARY ........2TR I/O ....
  • Seite 361 ......Parametersperre ..Ausgangsbuchsen ..Selective-Recall-Funktion ......PASTE MODE von den STEREO A/B-Kanälen ......... Speichern ... Patch (Kanalzuordnungen) zu den MATRIX- ..... TRACKING RECALL ..............Pattern Bussen ..Tracking-Recall-Funktion ........Pegelabsenkung am Eingang SOLO ON/OFF Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 362 ....VERTICAL PAIR ........Vorderseite ......Warnmeldungen ....... Wordclock ... Wordclock Master festlegen ...... Wordclock-Verteiler ......Zeichen eingeben .... Zuweisen eines Namens ....... Zeichenpalette ..........Zeiger ...... Ziehen und Ablegen Zuordnen ... Insert Out und Insert In Referenzteil PM5D/PM5D-RH Bedienungsanleitung...
  • Seite 363: Pm5D/Pm5D-Rh Block-Diagramm

    MIX24 PreEQ/ PostEQ/ Same as the stereo master A [STEREO B] OUT ATT. PreDelay/ To OUTPUT PATCH PostON PostFader PM5D RH(Recallable HA) PreFader O TALKBACK SELECT PreEQ +48V TO TALKBACK To OUTPUT PATCH PreHPF Keyin To OUTPUT PATCH x 48...
  • Seite 364 PM5D Pegel-Diagramm Analog Digital Digital Analog Analog Digital Analog INPUT MASTER MASTER OUTPUT GAIN PHASE ATT. INSERT INSERT GATE COMP INSERT DELAY LEVEL INSERT PATCH INSERT INSERT COMP INSERT INSERT DELAY DECDE (x4) (x8) Adder (x8/4) LEVEL (x2) PATCH dBFS Max.
  • Seite 365 PM5D-RH Pegel-Diagramm Analog Digital Digital Analog Analog Digital Analog INPUT MASTER MASTER OUTPUT GAIN PHASE ATT. INSERT INSERT GATE COMP INSERT DELAY LEVEL INSERT PATCH Adder INSERT INSERT COMP INSERT INSERT DELAY DECDE (x4) (x8) (x8/4) LEVEL (x2) PATCH dBFS Max.
  • Seite 366 Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen Bestimmungsländern erhältlich. Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou au distributeur le plus proche de vous figurant dans la liste suivante. Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana o el distribuidor autorizado que se lista debajo.
  • Seite 367 Yamaha Manual Library http://www.yamaha.co.jp/manual/ U.R.G., Pro Audio & Digital Musical Instrument Division, Yamaha Corporation © 2004 Yamaha Corporation Auf Recycling-Umweltpapier mit Sojatinte gedruckt. WC42170 604IPAPx.x-0xC0 Printed in Japan...

Diese Anleitung auch für:

Pm5d-rh

Inhaltsverzeichnis