Yamaha DSP5D Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
PM5D/PM5D-RH V2
PM5D/PM5D-RH V2
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
DSP5D
DSP5D
DE

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha DSP5D

  • Seite 1 PM5D/PM5D-RH V2 PM5D/PM5D-RH V2 DSP5D DSP5D Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung...
  • Seite 2 Yamaha Corporation of America or its subsidiaries. of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. (class B) Explanation of Graphical Symbols The lightning flash with arrowhead symbol...
  • Seite 3 * This applies only to products distributed by (FCC DoC) YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. This product contains a battery that contains perchlorate material. Perchlorate Material—special handling may apply, See www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste/perchlorate. * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. (Perchlorate)
  • Seite 4 Sie unbedingt das Netzkabel aus der Netzsteckdose ziehen. ziehen, kann dieses beschädigt werden. • Wenn das DSP5D in einem EIA-Normregal montiert werden soll, lassen Sie die • Schalten Sie das PM5D ausschließlich mit dem POWER-Schalter des Netzteils Rückseite des Regals offen und stellen Sie sicher, dass es zu Wänden oder PW800W ein oder aus.
  • Seite 5 XLR-Buchsen und -Stecker sind wie folgt belegt (nach IEC60268-Standard): Pin 1: Masse, Pin 2: spannungsführend (+) und Pin 3: kalt (-). Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Gerätes oder durch Veränderungen am Gerät hervorgerufen wurden, oder wenn Daten verloren gehen oder zerstört werden.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    Unterschiede zum PM5D............12 Elemente im INPUT-Kanalzug ..........45 ST IN/FX RTN-Kanalzug............47 Kaskadenverbindungen zwischen PM5D und DSP5D.....13 Über PM5D Editor und DSP5D Editor ........13 Elemente im ST IN/FX RTN-Kanalzug........47 Firmware-Versionen............... 14 FADER FLIP/ENCODER MODE-Bereich........48 Wichtige neue Funktionen in der PM5D-Firmware V. 2.0..14 Elemente im Bereich FADER FLIP/ENCODER MODE ..
  • Seite 7 Beispiel von Kaskadenverbindungen zwischen PM5D- Die internen Effekte .............111 Einheiten................153 Einsatz eines internen Effekts über einen MIX-Bus....112 Angabe der Geräte-ID-Nummer des DSP5D ......153 Einschleifen eines internen Effekts in einen Kanal....113 Grundeinstellungen für den Kaskadenbetrieb......154 Grundsätzliche Bedienungsvorgänge im Effekt-Bildschirm...114 Auswahl der Busse, die für die Kaskadenverbindung...
  • Seite 8 Bildschirm INPUT METER ............231 Bildschirm OUTPUT METER..........232 Bildschirm INPUT GR (Eingangspegel-Absenkung) .....233 Bildschirm OUTPUT GR (Ausgangspegel-Absenkung) ..234 Funktion MON/CUE............234 Bildschirm TALKBACK ............234 Bildschirm OSCILLATOR ............236 Bildschirm 2TR I/O ..............237 Bildschirm MONITOR .............238 Bildschirm CUE/SOLO .............240 Inhaltsverzeichnis PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 9 Index...................397 Bildschirm COMP LIBRARY (Compressor Library) .....295 Blockschaltbild PM5D/PM5D-RH....Ende der Anleitung Funktion INPUT DELAY ............295 Blockschaltbild DSP5D ........ Ende der Anleitung Bildschirm CH 1-24 (Eingangskanal 1–24)......295 Pegeldiagramm PM5D........ Ende der Anleitung Bildschirm CH 25-48 (Eingangskanal 25–48)......295 Pegeldiagramm PM5D-RH ......Ende der Anleitung Bildschirm ST IN (Kanal ST IN) ..........295...
  • Seite 10: Einführung

    Einführung Vielen Dank Vielen Dank an Sie für den Erwerb des digitalen Mischpults PM5D und/oder des digitalen Mischsystems DSP5D von Yamaha! Damit Sie die herausragende Funktionalität des PM5D/DSP5D voll nutzen und das Gerät über Jahre hinweg ohne Probleme einsetzen können, lesen Sie bitte diese Anleitung, bevor Sie damit beginnen, das Produkt in Betrieb zu nehmen. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung nach der Lektüre an einem sicheren Ort auf.
  • Seite 11: Unterschiede Zwischen Den Modellen Pm5D Und Pm5D-Rh

    • Es gibt keinen +48 V MASTER-Schalter. • Über den +48 V MASTER-Schalter kann der gesamte Phantomstrom (+48 V) ein-/ausgeschaltet werden. ST IN-Buchsen 1–4 [INPUT]-Buchsen 1–48 ST IN-Buchsen 1–4 INSERT IN/OUT-Buchsen 1–48 INPUT-Buchsen 1–48 Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 12: Über Die Kanalstruktur Des Pm5D

    • Buchsen INSERT IN/OUT, MIX OUT, LAMP, Ausgangsbuchsen OMNI OUT 1–24. MONITOR OUT, CUE OUT, STEREO OUT A/B, • Bis zu zwei DSP5D-Einheiten können als Kaskade an MATRIX OUT, 2TR IN ANALOG, TIME CODE einem PM5D angeschlossen werden. Durch INPUT, Anschlüsse USB TO HOST, GPI, RS422...
  • Seite 13: Kaskadenverbindungen Zwischen Pm5D Und Dsp5D

    Funktionsumfang und den verbunden ist. Bedieungsvorgängen am PM5D. Zusätzliche Erklärungen zum DSP5D werden nur in den Fällen gegeben, in denen ein ❏ Bedienung bei Kaskadenverbindung bedeutsamer Unterschied in der Funktionalität oder der Bedienungsweise vorliegt. In Fällen jedoch, in denen die oben •...
  • Seite 14: Firmware-Versionen

    Firmware-Versionen Sie können die die jeweils neueste Firmware von der folgenden Yamaha-Website herunterladen. http://www.yamahaproaudio.com/ Beim PM5D oder DSP5D können Sie die Firmware-Version im Bildschirm PREFERENCE 2 der UTILITY-Funktion (➥ S. 207) ablesen. Wichtige neue Funktionen in der PM5D-Firmware V. 2.0 Die wichtigsten neuen Funktionen und Verbesserungen, die wir in Zusammenhang mit dem Upgrade auf Firmware V.
  • Seite 15: Wordclock-Synchronisierung

    Bildschirmen eingeben können (unterstützt ab V. 1.2). (➥ S. 247) • Im Bildschirm FADER ASSIGN können Sie jetzt auch die gewünschten Kanäle des DSP5D zuweisen. (➥ S. 217) • In der Funktion INPUT VIEW im Bildschirm CH JOB können jetzt Kanaleinstellungen verschoben und kopiert •...
  • Seite 16: Oberseite, Vorderseite Und Rückseite

    Oberseite, Vorderseite und Rückseite Oberseite, Vorderseite und Rückseite Dieses Kapitel beschreibt Namen und Funktionen der Bedienungsflächen des PM5D/DSP5D. Einzelheiten jedes Bereichs auf dem oberen Bedienfeld werden in den nachfolgenden Abschnitten des Bedienungsteils beschrieben; lesen Sie im entsprechenden Abschnitt für weitere Informationen.
  • Seite 17 Stereokanäle STEREO A/B eingestellt (➥ S. 61). N SCENE MEMORY-Bereich In diesem Bereich können Mischparameter als Szenen gespeichert und wieder abgerufen werden (➥ S. 88). Hier können die Stummschaltungsgruppen 1–8 stumm oder wieder eingeschaltet werden (➥ S. 83). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 18: Rückseite

    Geräten mit Leitungspegelausgängen oder von Nenneingangspegel ist –34 dBu bis +10 dBu. Mikrofonen. Der Nenneingangspegel beträgt –62 dBu bis +10 dBu. 1 (Masse) Männlicher XLR-Stecker 3 (kalt) 1 (Masse) Männlicher XLR-Stecker 3 (kalt) 2 (heiß) 2 (heiß) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 19 Gerät ermöglicht. 2 (heiß) Weiblicher XLR-Stecker 3 (kalt) Hinweis PM5D Editor und der für die Verbindung zum Computer erforderliche USB-MIDI-Treiber kann von der unten angegebenen Website von Yamaha heruntergeladen werden. 1 (Masse) http://www.yamahaproaudio.com/ Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 20: Vorderseite

    T WORD CLOCK IN-Buchse Dies ist eine 68-polige, weibliche D-Sub-Buchse Dies ist eine BNC-Buchse für die Zuführung einer (Half Pitch), an der ein weiteres PM5D, DSP5D oder Wordclock von einem externen Gerät zum PM5D. DCU5D für Übertragung und Empfang von U 75Ω...
  • Seite 21: Vorderseite Des Dsp5D

    Vorderseite des DSP5D Hinweis • Zum Schutz vor elektromagnetischen Störungen sollten Sie ein CAT5-STP-Kabel (Shielded Twisted Pair) verwenden. • DSP5D Editor und der für die Verbindung zum Computer erforderliche DME-N-Netzwerktreiber kann von der unten angegebenen Website von Yamaha heruntergeladen werden.
  • Seite 22: Rückseite Des Dsp5D

    Diese leuchtet, wenn das DSP5D mit Spannung HIGH versorgt wird. E Erdungsschraube Achten Sie für sicheren Betrieb darauf, dass das DSP5D korrekt geerdet ist. Das mitgelieferte Netzkabel hat einen dreipoligen Stecker; das DSP5D ist daher ordnungsgemäß geerdet, wenn die verwendete Netzsteckdose geerdet ist.
  • Seite 23: Grundlegende Bedienung Des Pm5D

    (grau) dargestellten Tasten, genannt Schaltflächen, kann man Parameter ein-/ ausschalten oder eine von mehreren Optionen auswählen. Eingeschaltete Schaltflächen werden grün dargestellt (einige Schaltflächen haben auch rote oder blaue Farben); ausgeschaltete Schaltflächen werden grau dargestellt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 24: Display Access-Bereich

    Mit diesem Rad erhöhen oder verringern Sie den Wert Mit einem Doppelklick gelangen Sie zum ersten Bildschirm des Parameters, auf dem sich der Cursor befindet. Der der Funktion. Parameterwert ändert sich schneller, wenn Sie das Datenrad [DATA] bei gehaltener [SHIFT]-Taste drehen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 25: Externe Benutzerschnittstellen

    PREFERENCE 1 eingeschaltet ist), gleiche Funktion wie die [ENTER]-Taste (wenn <Home> Verschiebt die Eingabeposition an den Anfang ausgeschaltet) Verschiebt die Eingabeposition hinter das <End> letzte Zeichen Löscht das der Eingabeposition vorstehende <BackSpace> Zeichen (Backspace) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 26: Bedienung Einfacher Funktionen

    (UTILITY-Funktion) einschalten (➥ S. 206). Kompressoreinstellungen von einem Kanal zum anderen kopieren. Ziehen & Ablegen kann nicht mit den CURSOR- Tasten oder anderen Tasten bewerkstelligt werden. Nachfolgend in dieser Anleitung wird dieser Vorgang „Ziehen & Ablegen“ genannt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 27: Aufruf Eines Bestimmten Bildschirms

    Richtung kein Parameter befindet, bewegt sich der Cursor nicht. Klicken Sie im Bildschirm mit dem Funktionsmenü auf die Schaltfläche mit der gewünschten Funktion. Es erscheint der zuletzt innerhalb dieser Funktion aufgerufene Bildschirm. Sprung zum nächsten Verbindungspunkt Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 28: Scrollen Des Bildschirms

    (oder nach unten bei vertikalem Scrollen). Tipp Wenn der Cursor sich auf dem Feld im Rollbalken befindet, hat das Drehen des Datenrades [DATA] bei gehaltener [SHIFT]-Taste je nach der Drehrichtung das gleiche Ergebnis wie das Anklicken der Schaltflächen oder Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 29: Bedienung Der Schaltflächen

    PS/2-Tastatur verändern. Bei Parametern, deren Regler einen großen Regelbereich aufweist, können Sie beim Drücken der Tasten [DEC/ CANCEL]/[INC/OK] (oder Drehen am Datenrad [DATA]) größere Wertänderungen bewirken, indem Sie dabei die [SHIFT]-Taste festhalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 30: Zuweisen Eines Namens

    Schaltfläche eingeschaltet ist, (Großbuchstaben) werden Großbuchstaben eingegeben. Hinweis Die Funktionen Kopieren/Einfügen sind auf einigen Bildschirmen nicht möglich. Es gibt auch Fälle, in denen das Einfügen aufgrund der Art der Zeichenfolge in der Zwischenablage nicht möglich ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 31: Anschlüsse Und Einrichtung

    • Um „Kaskadenverbindungen“ zur Erweiterung verwenden zu können, müssen Sie zunächst die ID des Gerätes angeben (➥ S. 153) und dann die Kaskadenverbindungen vornehmen (➥ S. 154). Wenn PM5D und DSP5D kaskadenverbunden sind, können Sie das PM5D/DSP5D auswählen, das als Steuerungsziel des PM5D-Bedienfeldes dient (➥ S. 40).
  • Seite 32: Steuerung Mit Dsp5D Editor (Eine Dsp5D-Einheit + Pc)

    Anschlüsse und Einrichtung Steuerung mit DSP5D Editor (eine DSP5D-Einheit + PC) • Eine DSP5D-Einheit ist über ein CAT5-Ethernetkabel mit einem Computer verbunden, so dass das DSP5D von DSP5D Editor aus gesteuert werden kann. Ethernet CAT5 CASCADE IN DSP5D Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 33: Audioverbindungen

    Hauptschalter für die +48-V-Phantomspannung wird in Modell PM5D-RH der Funktion SYS/W.CLOCK im Bildschirm MIXER SETUP eingestellt (➥ S. 221). Synthesizer Im Grundzustand des PM5D, PM5D-RH oder DSP5D sind die Eingangssignale der INPUT-Buchsen 1–48 den Eingangskanälen 1–48 und die Eingangssignale der Mikrofon Mikrofon Buchsen ST IN 1–4 den ST IN-Kanälen zugewiesen.
  • Seite 34: Anschließen Der Analogausgänge

    MATRIX-Kanäle 1–8 und der STEREO A/B-Kanäle aus. Die MONITOR OUT-Buchsen geben das Monitorsignal aus, das im MONITOR-Bereich auf dem oberen Bedienfeld ausgewählt wurde. Die CUE OUT-Buchsen geben das Cue-Monitorsignal des Kanals aus, bei dem momentan die [CUE]-Taste aktiviert ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 35 Signale des Kanals STEREO A an den OMNI-OUT-Buchsen 23–24. Das gewünschte Ausgangssignal kann jeder Buchse zugewiesen werden; die Signale der MIX-Kanäle 1–24, MATRIX-Kanäle 1–8, STEREO A/B oder Vorhörsignale (Cue) können an den OMNI-OUT-Buchsen 1–24 ausgegeben werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 36: Anschließen Der Digitaleingänge/-Ausgänge

    Gerät senden. EtherSound- Karte von AVY16-ES EtherSound 24 Bit Durch Installation separat erhältlicher Mini-YGDAI-I/O- AuviTran Karten in den Slots 1–4 (1–2 am DSP5D) können Sie dem Plug-in-DSP- PM5D/DPS5D analoge Ein-/Ausgangsbuchsen hinzufügen Karte von Y96K* ADAT 24 Bit Waves oder den Anschluss digitaler Geräte wie digitaler...
  • Seite 37: Installation Einer Optionalen Karte

    Bevor Sie eine Karte einsetzen, sollten Sie auf der Website von Yamaha nachschauen, um herauszufinden, ob dieses Gerät mit der Karte kompatibel ist, sowie die Anzahl der Karten, die zusammen mit Karten von Yamaha oder anderer Hersteller eingesetzt werden können. Website von Yamaha: http://www.yamahaproaudio.com Zum Einbau einer optionalen Mini-YGDAI-Karte gehen Sie folgendermaßen vor.
  • Seite 38: Wordclock-Anschlüsse Und Einstellungen

    Buchse WORD CLOCK OUT des ersten Gerätes wird mit der Buchse WORD CLOCK IN des zweiten Gerätes verbunden, und so weiter. Schalten Sie alle 75Ω ON/OFF- Schalter am PM5D ein (ON). Beim DSP5D ist dies auf 75Ω ON festgelegt. Diese Methode wird für große Systeme nicht empfohlen.
  • Seite 39 Clock anliegt bzw. erkannt wird. • Wenn PM5D und DSP5D über das DCU5D als Kaskade angeschlossen sind, und Sie nicht zu einer externen Word- clock synchronisieren, die dem PM5D zugeführt wird, sollten Sie das PM5D als Wordclock-Master und das DSP5D als Slave einrichten.
  • Seite 40: Aufrufen Der Grundeinstellung Für Die Aktuelle Szene

    Hinweis Tipp Achten Sie darauf, dass beim Laden der Szene Nr. „000“ die Wenn das PM5D und das DSP5D als Kaskade verbunden Ein- und Ausgangszuordnungen sowie die Einstellungen der sind, werden Szenendaten im PM5D und im DSP5D internen Effekte und der HAs (Head Amps; Vorverstärker) gespeichert.
  • Seite 41: Bedienung Der Eingangskanäle

    Eingangssignale von den INPUT-Buchsen 1–48 den entsprechend nummerierten Eingangskanälen zugewiesen. ST IN-Kanäle 1–4 In diesen Kanälen werden Stereosignale verarbeitet. Im Grundzustand der Eingangszuordnung (Input Patch) sind die Eingangssignale von den Buchsen ST IN 1–4 den entsprechend nummerierten Stereokanälen zugewiesen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 42 Sie entweder die Bedienungselemente auf dem Bedienfeld benutzen (z. B. den INPUT-Kanalzug, ST IN/ FX RTN-Kanalzug oder den Bereich SELECTED CHANNEL), oder Sie rufen die entsprechende Funktion im Display auf und bearbeiten die Parameter auf dem Bildschirm. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 43: Ad In-Bereich

    Anzeige des ST IN-Kanals leuchtet auf, wenn das Signal einen Pegel von 3 dB unterhalb der Übersteuerungsgrenze erreicht. H [LAMP DIMMER]-Regler Dieser stellt die Helligkeit der Leuchte ein, die an der Buchse LAMP angeschlossen ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 44: Einstellen Der Eingangsempfindlichkeit Des Vorverstärkers Und Der Phantomspannung (+48V)

    Schalter [+48V] der entsprechenden Buchse ein. Hinweis • Um ein externes Gerät zuzuschalten, das an den Buch- • Beim PM5D-RH und beim DSP5D können die sen INSERT IN/OUT angeschlossen wurde, schalten Sie Vorverstärkereinstellungen auch über die HA/INSERT-Funktion den Schalter [INSERT] der entsprechenden Buchse ein.
  • Seite 45: Input-Kanalzug

    Eingangskanäle 1–24 steuern möchten, oder CH 25–48, wenn Sie die Eingangskanäle 25–48 steuern möchten. Hinweis Wenn das Pult in Kaskade mit einem DSP5D verbunden ist, können Sie die anwenderdefinierte Taste (➥ S. 148) oder die FADER-MODE- Taste (➥ S. 149) zur Auswahl einer DSP5D-Ebene (Layer) verwenden.
  • Seite 46 O MUTE-Stummschaltungs-LEDs Es leuchtet diejenige LED der Stummschaltungsgruppe (MUTE), der dieser Eingangskanal zugewiesen wurde. P [RCL SAFE]/[MUTE SAFE]-LEDs Es leuchtet die entsprechende LED, wenn Recall Safe oder Mute Safe für den Eingangskanal eingeschaltet ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 47: St In/Fx Rtn-Kanalzug

    Kanäle bedienen möchten, oder die Ebene FX RTN für Bedienung der FX RTN-Kanäle. Hinweis Wenn das Pult in Kaskade mit einem DSP5D verbunden ist, können Sie die anwenderdefinierten Tasten (➥ S. 148) oder die FADER-MODE-Taste (➥ S. 149) zur Auswahl einer DSP5D-Ebene (Layer) verwenden.
  • Seite 48: Fader Flip/Encoder Mode-Bereich

    Send-Pegel durch die Encoder eingestellt wird. Wenn Sie eine dieser Tasten drücken, leuchtet die LED der Taste, und die Encoder-Modusanzeige zeigt die Nummer des MIX-Busses an. Tipp Wenn Sie eine der Tasten – drücken, werden die anderen Tasten automatisch ausgeschaltet. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 49: Verschiedene Bedienungsvorgänge Für Eingangskanäle

    Kanal (der aktuell nicht (der aktuell nicht gewählten LAYER gewählten Ebene) zum MIX- Ebene) zum MIX-Bus Bus gesendeten Signals Hinweis Der DCA-Kanalzug und der STEREO A/B-Kanalzug sind nicht betroffen durch den Ein-/Ausschaltuzstand der [FLIP]-Taste. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 50: Senden Eines Signals Von Einem Eingangskanal Zum Stereo-Bus

    Ziehen Sie im Kanalzug STEREO A/B die Fader [STEREO A]/[STEREO B] auf. [TO STEREO]-Taste Das zum STEREO-Bus gesendete Signal wird zu den Kanälen STEREO A/B geführt und an den STEREO OUT-Buchsen A/B ausgegeben. STEREO-Encoder [PAN] Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 51: Senden Des Signals Vom Eingangskanal Zum Mix-Bus

    Die LEDs am Rand des Encoders zeigen den ungefähren Send-Pegel an. MIX-Taste [ON] Eingangskanäle MIX-Encoder Schaltet das vom Eingangskanal an den MIX-Bus Stellt den Send- gesendete Signal Pegel des vom ein- oder aus. Eingangskanal an den MIX-Bus gesendete Signal ein. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 52 INPUT CHANNEL 2 FADER MIX1 (FIX) MIX2 (FIX) Wenn der als Send-Ziel gewählte MIX-Bus auf FIXED eingestellt wird, haben die MIX-Encoder keine Auswirkung; das Signal kann mit der MIX-Taste [ON] lediglich ein- oder ausgeschaltet werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 53: Paarschaltung Ein-/Ausschalten

    Die Parameter paarig geschalteter Eingangskanäle sind miteinander verbunden, ausgenommen Eingangsverstärkung, Delay, Pan, Dämpfung und Phase. Hinweis Wenn das PM5D als Kaskade mit dem DSP5D verbunden ist, kann die Paarschaltung nur innerhalb des jeweiligen Gerätes erfolgen. PAIR MODE-Bereich Klicken Sie die VERTICAL PAIR-Taste im PAIR MODE-Bereich, so dass sie eingeschaltet ist.
  • Seite 54 Zur Aufhebung der Paarschaltung halten Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt und drücken Sie die [SEL]-Taste eines der Kanäle. Es erscheint eine Rückfrage zur Bestätigung, dass Sie das Paar trennen möchten. Klicken Sie auf OK, um die Paarschaltung aufzuheben. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 55: Bedienung Der Ausgangskanäle

    Ausgangsbusse. Es gibt drei Arten von Ausgangskanälen, wie folgend beschrieben. Hinweis Das DSP5D besitzt weder die Ausgangsbuchsen MIX OUT noch MATRIX OUT oder STEREO OUT. Die Ausgangskanäle sind den OMNI-OUT-Buchsen zugewiesen. MIX-Kanäle 1–24 Die von den Eingangskanälen zu den MIX-Bussen gesendeten Signale werden über diese Kanäle an die MIX OUT-Buchsen 1–24 oder die Busse STEREO/MATRIX gesendet.
  • Seite 56 Ausgangsbuchsen STEREO OUT A/B und MATRIX OUT 1–8 verbunden. Sie können jedoch Ausgangszuordnungen treffen, um die Signale dieser Ausgangskanäle und der MIX-Kanäle 1–24 an die Slots 1–4, die Buchsen 2TR OUT DIGITAL oder MIX OUT zu schicken. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 57: Mix-Bereich

    H MIX-Taste [SEL] Diese wählt den MIX-Kanal, der im SELECTED CHANNEL-Bereich oder im Display bedient wird. I [MIX SEND]-Taste J [MIX MASTER]-Taste Diese Tasten legen die Bedienungsweise des MIX- Bereiches fest. Wenn [MIX SEND] eingeschaltet ist, Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 58 [SEL] loslassen, kehren die Encoder zu deren voriger auszuwählen. Funktion zurück. Alle MIX-Tasten [SEL] blinken. So lange Sie die MATRIX-Taste [SEL] gedrückt halten, stellen die MIX-Encoder 1–24 die jeweiligen Send-Pegel von den MIX-Kanälen zum momentan ausgewählten MATRIX-Bus ein. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 59 MIX-Taste [SEL] eines der paarig [TO STEREO]-Taste geschalteten Kanäle fest und drücken Sie die MIX-Taste [SEL] des anderen Kanals. Wenn MIX-Kanäle als Paar geschaltet sind, ändert sich der Signalfluss wie folgt. STEREO-Encoder [PAN] Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 60 MIX 2 MIX1/2 (VARI) Tipp LEVEL Der Paarstatus der MIX-Kanäle und die einstellungen der Ausgangslautstärke und der Pan-Position können auch im Bildschirm CH to MIX (➥ S. 299) oder MATRIX/ST bearbeitet werden (➥ S. 262). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 61: Stereo-A/B-Kanalzug

    Signal von diesem STEREO-Kanal ausgegeben. F STEREO-Fader Dieser 100-mm-Schieberegler stellt den Ausgangspegel des STEREO-Kanals ein. G STEREO-Taste [CUE] Diese wird benutzt, um einen STEREO A/B-Kanal über die Funktion Cue Monitor/Solo vor- bzw. solo zu hören. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 62: Bedienung Des Stereo A/B-Kanalzugs

    [SEL]-Taste von STEREO A oder B schnell doppelt antippen. Um zum vorherigen Zustand zurückzukehren, drücken Sie eine der [SEL]-Tasten. • Die Send-Pegel der STEREO A/B-Kanäle zu den MATRIX- Bussen können auch vom Display aus eingestellt werden (➥ S. 262). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 63: Matrix-Bereich

    Wenn MATRIX-Kanäle als Paar geschaltet sind, ändert Signale an die Buchsen MATRIX OUT gesendet werden. sich der Signalfluss wie folgt. Sorgen Sie dafür, dass geeignete Signale von den MIX- oder STEREO-A/B-Kanälen an die MATRIX-Busse gesendet werden. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 64 Display zu sehen und deren Paarschaltung und andere Näheres zum Senden des Signals des Signals eines der Parameter einzustellen. Einzelheiten hierzu finden Sie im STEREO-Kanäle A oder B an alle MATRIX-Busse erfahren Referenzteil auf S. 262. Sie auf S. 62. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 65: Bedienung Des Bereichs Selected Channel

    Mit dieser Taste wird für den ausgewählten Kanal der Modus „Mute Safe“ ein-/ausgeschaltet. Wenn die Taste gedrückt ist, wird der betreffende Kanal vorübergehend von den Mute-Gruppen ausgenommen. E Pegelanzeige Diese Anzeige gibt den Eingangs-/Ausgangspegel des ausgewählten Kanals an. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 66: Channel Select (Kanalauswahl)

    • Wenn der Zwischenspeicher keine Daten enthält, oder wenn er Daten eines anderen Typs als den des ausgewählten Kanals enthält, wird ein Warnung angezeigt, und das Einfügen kann nicht durchgeführt werden. • Die Daten im Zwischenspeicher gehen beim Ausschalten des Geräts verloren. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 67: Gain/Attenuation/Ø (Verstärkung / Dämpfung / Phase)

    • [GAIN/ATT]-Taste leuchtend (Gain, Anhebung) Der Encoder passt die Eingangssensitivität des internen Vorverstärkers, der dem Eingangskanal zugeordnet worden ist (nur Modelle PM5D-RH und DSP5D), oder eines externen Vorverstärkers, der das spezielle Protokoll (Yamaha AD8HR, AD824, usw.) unterstützt, an. Der Regelbereich liegt zwischen +10 und –62.
  • Seite 68: Stereo

    Kompressors festgelegt (der Pegel, bei dem der Kompressor in Betrieb geht). Das Eingangssignal beginnt komprimiert zu werden, wenn das Signal diesen Pegel überschreitet; die Kompression wird ausgeschaltet, wenn das Signal unter diesen Pegel fällt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 69: Hpf (Hochpassfilter)

    Wenn diese Taste gedrückt ist, wird der entsprechende Umschaltung für UPPER und für LOWER vorgenommen HIGH-Band-EQ auf Shelving umgeschaltet. In diesem werden, so dass Sie Shelving und Filterung zweimal Fall hat der EQ-Regler [Q] für das HIGH-Band keine anwenden können. Funktion. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 70: Bedienung Des Bereichs Selected Channel

    CHANNEL angezeigt. Bearbeiten Sie die Parameter des Hinweis ausgewählten Kanals mithilfe der Wenn das Pult als Kaskade mit dem DSP5D verbunden ist, Steuerelemente des Bereichs SELECTED zeigt das Feld MACHINE ID die ID-Nummer des Gerätes an. CHANNEL. Wenn Sie einen Kanal in Schritt 1 auswählen, werden die Parameterwerte dieses Kanals durch die LEDs und Nummer des ausgewählten Kanals...
  • Seite 71: Kompressor-Einstellungen

    Sie einen bestimmten Typ auswählen möchten. Die voreingestellten Biblio- thekseinträge 001–004 haben die folgenden Typen: Nummer Namen zuweisen Comp COMP (Kompressor) Expand EXPANDER COMPANDER H (Hard- Compander (H) Compander) COMPANDER S (Soft- Compander (S) Compander) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 72: Gate-Einstellungen

    Bibliothekseinstellungen, die für eine große Vielfalt von Instrumenten und Zwecken passend sind. Sie können auch Ihre eigenen Einstellungen in der Bibliothek speichern. • Eine ausführliche Erläuterung der einzelnen Gate-Typen finden Sie in den Anhängen (➥ S. 321). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 73: Eq/Hpf-Einstellungen

    • So wie auch bei den Einstellungen für Kompressor oder Noise Gate können die EQ-Einstellungen auch von einer speziellen EQ-Bibliothek abgerufen werden. Voreingestellte Bibliothekseinträge für eine Vielfalt von Instrumenten oder Situationen stehen ebenfalls zur Verfügung. EQ-Taste [ Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 74: Input Patch / Output Patch - Bedienung

    [SHIFT]-Taste das Datenrad [DATA] drehen. zugeordnet wird, dann wird am Schnittpunkt von Zeile Folgende Eingangskanäle können ausgewählt werden. und Spalte das Symbol angezeigt. CH 1–48 Eingangskanäle 1–48 STIN1L/1R–STIN4L/4R ST IN-Kanäle 1–4 (L/R) FXRTN1L/1R–FXRTN4L/4R FX RTN-Kanäle 1–4 (L/R) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 75: Ändern Der Ausgangszuordnungen

    Bildschirm die Ausgangs-Ports (d.h. die Patch-Ziele) FX IN 1–8 Eingang (L/R) für interne Effekte 1–8 aufgelistet, während in vertikaler Richtung (also 2TR OUT D1/D2 [2TR OUT DIGITAL]-Buchsen 1–2 (L/R) zeilenweise) die Ausgangskanäle (d.h. die Patch- Quellen) angeordnet sind. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 76 OSC OUT Oszillator-Ausgang Hinweis Beim PM5D sind die CUE-Kanäle L/R nicht verfügbar; beim DSP5D sind es die MONITOR-Kanäle L/R/C. Klicken Sie in der Matrix auf einen gewünschten Schnittpunkt von Spalte (des Patch-Ziels) und Zeile (der Patch-Quelle). Im Bereich SELECTED PATCH links oben auf dem...
  • Seite 77: Einfügen (Insert) Eines Externen Geräts In Einen Kanal

    Model PM5D ein externes Gerät auch über die [INSERT IN/OUT]-Buchsen auf der Rückseite in ein Eingangssignal einschleifen. In diesem Fall wird der Insert-I/O-Punkt unmittelbar vor der AD-Wandlung festgelegt. Auch sind die auf S. 78 beschriebenen Schritte nicht erforderlich. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 78: Zuordnen Von Insert Out Und Insert In

    Nummer versehene GEQ OUT auf der rechten Bildschirmhälfte ausgewählt und somit das entsprechend nummerierte GEQ-Modul in den Kanal eingefügt. (Einzelheiten zur Verwendung des grafischen EQ ➥ S. 118) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 79 Wenn Sie AD IN als Insert In ausgewählt oder einen Slot ausgewählt haben, an dem ein externer Vorverstärker angeschlossen ist, der das spezielle Protokoll (Yamaha AD8HR, AD824) unterstützt, führen Sie je nach Erfordernis die Vorverstärkereinstellungen durch (➥ S. 44). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 80: Das Signal Eines Eingangskanals Direkt Ausgeben

    Diese Spalte gibt die Nummer der Eingangskanäle an. Klicken Sie auf die DIRECT OUT-Taste [ON/ OFF] für den gewünschten Kanal, um die Funktion einzuschalten. Dadurch wird die direkte Ausgabe für den entsprechenden Kanal aktiviert. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 81: Gruppenbildung Und Verknüpfung

    Kanäle zuweisen. Solange diese Taste blinkt, können E DCA-LED [RCL SAFE] Sie mit der [CUE]-Taste eines Kanals diesen Kanal der Wenn für eine DCA-Gruppe „Recall Safe“ aktiviert ist, aktuell ausgewählten Mute-Gruppe zuweisen. leuchtet die entsprechende LED auf. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 82: Verwendung Der Dca-Gruppen

    Ausgangskanäle werden im Bildschirm DCA GROUP ASSIGN der Funktion OUTPUT DCA/GROUP den DCA- Gruppen zugewiesen (➥ S. 258). • DCA-Gruppeneinstellungen werden als Teil der Szene Wählen Sie die DCA-Gruppe(n) für andere gespeichert. Kanäle auf dieselbe Weise aus. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 83: Steuern Von Dca-Gruppen

    Bei eingeschalteten MUTE-Tasten [1]–[8] leuchtet die jeweilige LED auf. Wenn ein Eingangskanal ausgewählt wird, leuchtet die entsprechende Mute-Zuweisungs- LED im Kanalzug ebenfalls auf. Wählen Sie die Mute-Gruppe(n) für andere Kanäle auf dieselbe Weise aus. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 84: Steuern Von Mute-Gruppen

    • Wenn die Schaltfläche DIRECT RECALL aktiviert ist gespeichert. Sie bleiben solange wirksam, bis Sie die Die SCENE MEMORY-Tasten [1]–[8] rufen direkt die Funktion manuell wieder aufheben. Szene ab, die jeder einzelnen Taste zugewiesen ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 85: Verwendung Von Eq Link Und Compressor Link

    COMP LINK ASSIGN In jedem Bildschirm werden die Kanäle (Zuweisungsquelle) horizontal und die Link- Gruppennummern oder -Buchstaben (Zuweisungsziel) vertikal aufgeführt. Tipp Die EQ Link-Gruppen und Compressor Link-Gruppen sind für Eingangskanäle und Ausgangskanäle voneinander unabhängig. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 86 Tipp Link-Gruppeneinstellungen werden als Teil der Szene gespeichert. Hinweis Die Einstellungen für die Taste STEREO LINK und für KEY IN SOURCE werden nicht verknüpft, auch nicht für Kanäle, die zur selben Kompressor-Link-Gruppe gehören. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 87: Szenenspeicher

    HA-Library Tipp 00 Initial Data 010 Music #1 Wenn das PM5D und das DSP5D als Kaskade verbunden sind, werden beim Speichern einer Szene die Szenendaten sowohl im PM5D als auch im DSP5D gespeichert. 10 HA #1 Beim Abruf einer Szene wird die gleiche Szenennummer Szenenspeicher an allen PM5D/DSP5D-Einheiten abgerufen.
  • Seite 88: Einträge Im Scene Memory-Bereich

    Die SCENE MEMORY-Tasten [1]–[8] fungieren als Mute-Master-Tasten, mit denen Sie die Stummschaltungsgruppen 1–8 stumm oder wieder einschalten können. B Anzeigen [DIRECT RECALL]/ [MUTE MASTER] Diese Anzeigen stellen die momentan ausgewählte Funktionsweise der SCENE MEMORY-Tasten [1]–[8] 1 ). dar ( Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 89: Einsatz Der Szenenspeicherplätze

    Anzeige der Szenennummer hören auf zu blinken. Wenn in den von dieser Szene verwendeten Einträgen der Ein- und Ausgangszuordnungen sowie der Vorverstärkereinstellungen Änderungen vorgenommen wurden, werden diese unter der entsprechenden Eintragsnummer in der Library gespeichert. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 90: Abrufen Einer Szene

    Signalverarbeitung des Systems bleibt jedoch Bedienung von Parametern, die im USER DEFINED- weiterhin unverändert, so wie sie vor dem Abruf Bildschirm bearbeitet werden können, für den PREVIEW- bestand. Modus und nicht für die aktuelle Szene. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 91: Einsatz Der Auto-Store-Funktion

    Sie in der Liste DIRECT RECALL ASSIGN den SCENE Wenn die DIRECT RECALL-Schaltfläche eingeschaltet MEMORY-Tasten [1]–[8] Szenennummern zuweisen. ist, leuchtet im SCENE MEMORY-Bereich die [DIRECT RECALL]-LED, und die SCENE MEMORY- Tasten [1]–[8] fungieren als Tasten für Szenen- Direktabruf. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 92: Einsatz Der Selektiven Abruffunktion (Selective Recall)

    Der SELECTIVE RECALL-Bildschirm ist in drei Berei- che unterteilt. In diesen Bereichen können Sie (von links nach rechts) Einstellungen für Eingangskanäle, Ausgangskanäle und andere Parameter vornehmen. Die Schaltflächen auf dem Bildschirm entsprechen den Parametern und Kanälen wie folgt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 93 Waves vom Abruf ausgeschlossen (oder betroffen) sein sollen. E SET ALL Diese Schaltfläche schaltet alle Schaltflächen der 1 – 4 ein. Parameter F CLEAR ALL Diese Schaltfläche schaltet alle Schaltflächen der 1 – 4 aus. Parameter Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 94: Verwendung Der Recall-Safe-Funktion

    • Neben der herkömmlichen Recall-Safe-Funktionalität können Sie im Feld OUTPUT ISOLATION Ausgangskanäle und Parameter angeben, die vom Abruf ausgeschlossen werden. Diese werden im SETUP-Speicher abgelegt (der von Ladevorgängen auf Speicherkarten nicht betroffen ist) (➥ S. 182). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 95: Einsatz Der Fade-Funktion

    Kanal einzustellen. (Alternativ können Sie die Schaltflächen links und ändern, sobald die eingestellte „Start Offset Time“ vergangen ist und erreichen die neuen Werte in der rechts des Feldes anklicken.) bei „Fade Time“ eingestellten Zeit. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 96: Einsatz Der Tracking Recall-Funktion

    Kanäle 1–24, MATRIX-Kanäle 1–8, der DCA-Gruppen 7/8 und der STEREO A/B-Kanäle. Hinweis Kanäle, die mittels Recall Safe oder Selective Recall von den Abrufvorgängen ausgenommen sind, ändern sich auch dann nicht, wenn Tracking Recall eingeschaltet ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 97: Einsatz Der Funktion „Global Paste

    Effekte Wählen Sie im Bereich CURRENT SCENE die Kanäle und Parameter aus, die als Kopierquelle dienen sollen. Der im CURRENT SCENE-Bereich angezeigte Inhalt hängt davon ab, was Sie im PASTE MODE-Bereich ausgewählt haben. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 98 Nummer der letzten Szene, in der Sie Daten einfügen möchten. Die angezeigte Reihenfolge der Szenen kann mit einer der Schaltflächen oberhalb der Liste geändert werden; (Sortierung nach Nummern), SCENE TITLE (Sortierung nach Szenentiteln), oder TIME STAMP (Sortierung nach Speicherdatum der Szenen). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 99: Monitor Und Cue

    Einstellungen des Gerätes Nr. 1 (PM5D). 1–24 oder MATRIX-Kanals 1–8 Genauso bedient der CUE-Drehregler [LEVEL] ausschließlich die Einstellungen des Gerätes Nr. 1 (PM5D). Hinweis Wenn das PM5D als Kaskade mit dem DSP5D verbunden ist, betreffen Cue-Vorgänge am DSP5D beide Geräte parallel. PM5D DSP5D Bedienungsteil...
  • Seite 100: Einsatz Der Monitor-Funktion

    Dieser analoge Lautstärkeregler stellt die Ausgangslautstärke an der PHONES-Buchse ein. L [MONO]-Taste Wenn diese Taste eingeschaltet ist, werden die Monitorausgänge L/R gemischt und als monaurales Signal ausgegeben. Das Signal erklingt wieder in stereo, wenn Sie diese Taste ausschalten. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 101: Abhören Eines Signals

    A/B-Kanäle der Vorderseite an. [STEREO A]-Taste + Der Ausgang der LCR-Kanäle Hinweis [STEREO B]-Taste • Da das DSP5D keine Monitor-Funktionalität besitzt, bedient Das im MONITOR-Bildschirm der MONITOR-Bereich des PM5D ausschließlich die [DEFINE]-Taste (MON/CUE-Funktion) vorgewählte Einstellungen des Gerätes Nr. 1 (PM5D).
  • Seite 102: Einsatz Der Funktionen Cue/Solo

    [CUE]-Taste eines Ausgangskanals drücken (MIX- Kanal, MATRIX-Kanal, STEREO A/B-Kanal). Wenn die Taste eingeschaltet ist, wird das PFL-Signal (pre- fader; vor dem Fader) gesendet. Wenn diese Taste ausgeschaltet ist, wird das POST ON-Signal (direkt nach der [ON]-Taste) gesendet. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 103: Cue- Und Solo-Gruppen

    Dies sind die Cue-/Solo-Signale, die mit den CUE- Schaltflächen im Display bedient werden. Diese Gruppe wird aktiv, wenn Sie eine CUE-Schaltfläche im Bildschirm EFFECT PARAM (der EFFECT-Funktion) oder GATE PARAM anklicken (INPUT GATE/ COMP-Funktion). CUE-Schaltfläche im Display Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 104: Einsatz Der Cue-Funktion

    Es wird die Gruppe eingeschaltet, zu der die zuletzt gedrückte [CUE]- Taste gehört, so dass die Signale dieser Gruppe abgehört werden können. • Wenn Sie die [CUE]-Taste eines paarig geschalteten Kanals drücken, werden beide Kanäle eingeschaltet. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 105: Talkback-Funktion Und Oszillator

    (TALKBACK-Funktion) ruft diese Taste nur den OSCILLATOR-Bildschirm auf; die Taste wird nicht eingeschaltet. Wenn Sie die Taste nochmals drücken, wird sie eingeschaltet. Wenn die Taste eingeschaltet ist, wird sie durch nochmaliges Drücken sofort ausgeschaltet, unabhängig vom dargestellten Bildschirm. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 106: Einsatz Der Talkback-Funktion

    Hinweis LATCH betrifft ebenfalls beide Bedienungselemente. Wenn jedoch die Schaltfläche NEVER LATCH ausgeschaltet ist, Wenn Sie das DSP5D auswählen, während es mit einem bewirkt ein Gedrückthalten der Schaltfläche TALKBACK weiteren DSP5D kaskadenverbunden ist, wird das Feld ON/OFF den Latch-Betrieb (die Funktion „rastet ein“).
  • Seite 107: Einsatz Des Oszillators

    Oszillatortyp gewählt haben, enthält der PARAMETERS-Bereich die folgenden Parameter. LEVEL-Drehregler Hiermit stellen Sie den Ausgangspegel des Oszillators ein. FREQ.-Drehregler Hier können Sie Frequenz der Sinuswelle des Oszillators einstellen. Sie können mit den Schaltflächen unten voreingestellte Frequenzen auswählen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 108: Pegelanzeigen

    ST-Kanäle Taste [CH 1-24/ST IN/ Eingangs- (oder FX RTN- FX RTN] kanäle 1–24 Kanäle) 1–4 FX RTN-Kanäle Taste [CH 25-48/FX Eingangs- (oder ST IN-Kanäle) RTN/ST IN] kanäle 25–48 1–4 MIX-Kanäle MATRIX-Kanäle [MIX/MATRIX]-Taste 1–24 1–8 Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 109: Umschalten Des Messpunktes

    Klicken Sie auf die Schaltflächen links und rechts des Feldes CUE METERING POINT, um einen der folgenden Messpunkte für den CUE-Bus auszuwählen. PRE DELAY Unmittelbar vor dem internen Delay POST DELAY Unmittelbar nach dem internen Delay Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 110: Ablesen Der Pegelreduktion Durch Interne Gates Und Kompressoren

    Klicken Sie auf eine der Schaltflächen GATE oder COMP, um den darzustellenden Parameter auszuwählen. Für eine Erklärung der Einträge auf dem Bildschirm lesen Sie die Beschreibung des Bildschirms INPUT GR (➥ S. 233) im Referenzteil der Anleitung. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 111: Effekte

    Mono-Eingangs-/Stereo- zuweisen. Ausgangssignal verarbeitet, unabhängig davon, ob ein Stereo-Effekttyp oder ein Mix-Effekttyp ausgewählt ist. Insert Out des Insert In des EFFECT gewünschten Kanals gewünschten Kanals L RETURN INPUT L EFFECT oder R R RETURN Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 112: Einsatz Eines Internen Effekts Über Einen Mix-Bus

    Kanal eingestellt werden (➥ S. 51). • Eine andere Möglichkeit, den Send-Pegel einzustellen, können Sie die [MIX SEND]-Taste im MIX-Bereich einschalten, dann mit einer [SEL]-Taste einen Eingangskanal auswählen und am entsprechenden MIX- Encoder drehen (➥ S. 51). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 113: Einschleifen Eines Internen Effekts In Einen Kanal

    Die Eingangs- und Ausgangspegel des Effekts lassen paarig geschaltete Kanäle) einfügen, weisen Sie im Feld R sich in den Bildschirmen EFFECT PARAM oder CH auch den Insert-Eingang für den anderen Kanal zu. EFFECT ASSIGN ablesen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 114: Grundsätzliche Bedienungsvorgänge Im Effekt-Bildschirm

    Daten, die durch frühere PM5D-Versionen als 2.0 erzeugt Bildschirms, um das zu verwendende wurden, können in das PM5D der Version 2.0 oder das DSP5D geladen werden. Sie müssen jedoch vor dem Laden Effektmodul auszuwählen, und klicken Sie die Library-Nummer 55 auf Nr. 56 oder höhere Nummern dann auf die LIBRARY-Schaltfläche.
  • Seite 115: Einstellen Der Effektparameter

    Speicherziel und klicken Sie auf die entsprechende Zeile. Hinweis Library-Einträge, bei denen in der Spalte rechts ein „R“ („read- only“; nur Lesen) erscheint, sind ab Werk voreingestellte Library-Einträge. Die Einträge unter diesen Nummern lassen sich nicht überschreiben. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 116: Einsatz Der Funktion „Tap Tempo

    • Wenn der Durchschnittswert außerhalb des Wertebereiches von 20–300 BPM liegt, wird er ignoriert. • Falls gewünscht kann ein externer Schalter am GPI- Anschluss benutzt werden, um die Tap-Tempo-Funktion auf dem aktuellen Bildschirm zu bedienen (➥ S. 133). TAP TEMPO-Schaltfläche Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 117: Einsatz Des Freeze-Effekts

    Näheres zu diesen Parametern erfahren Sie im Anhang am Ende dieser Anleitung (➥ S. 332). Zur Wiedergabe des aufgenommenen Samples klicken Sie auf die Schaltfläche PLAY. Hinweis Sobald Sie stoppen, wird der aufgenommene Inhalt gelöscht. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 118: Grafischer Eq Und Parametrischer Eq

    • Sie können ein GEQ-Modul auch im INSERT PATCH- Bildschirm (Funktionen INPUT PATCH und OUTPUT Insert-Ein-/Ausgänge des INS ST BL–INS ST BR PATCH) in den Insert In/Out des gewünschten Kanals STEREO B-Kanals (L/R) einfügen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 119: Erweitern Der Geq-Module

    Taste [GEQ], bis der GEQ PARAM-Bildschirm erscheint. Hier erfahren Sie, wie Sie den gewünschten grafischen EQ mittels der virtuellen Fader und Schaltflächen im GEQ- GEQ PARAM Schaltfläche GEQ/PEQ PARAM-Bildschirm (GEQ-Funktion) steuern können. MODULE-Feld Spektrumanalyse Fader LIMIT-Bereich Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 120: Einstellen Des Grafischen Eq Im Dca-Bereich

    [SHIFT]-Taste die Region auswählen, die mit den DCA-Fadern gesteuert werden soll. 4,00 kHz–20,0 kHz 2,00 kHz–10,0 kHz 20,0 Hz–100 Hz 630 Hz–3,15 kHz 63,0 Hz–315 Hz 200 Hz–1,00 kHz ASSIGN TO FADERS-Bereich LIMIT-Bereich Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 121: Grundfunktionen Des Parametrischen Eq

    Bandes die Steilheit, Verstärkung und Arbeitsfrequenz jedes Bandes an. Der Wert jeder Einstellung wird im Feld darunter angezeigt. Tipp Indem Sie die EQ-FLAT-Schaltfläche anklicken, wird der Betrag von Anhebung/Absenkung auf allen Bändern auf 0 dB zurückgesetzt. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 122: Bedienung Des Parametrischen Eq Im Selected-Channel-Bereich

    Verwenden Sie die EQUALIZER- Bedienungselemente im SELECTED-CHANNEL- Bereich zur Bedienung des parametrischen EQ. Während dieser Phase können Sie im SELECTED- CHANNEL-Bereich keinen anderen Funktionen außer EQUALIZER bedienen. Näheres zur Bedienung des SELECTED-CHANNEL-Bereichs finden Sie auf S. 65. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 123: Fernsteuerung

    Programmnummern Ereignisse zuweisen, mehrmals die Taste [MIDI/REMOTE], um den auswählen, an welchem Port MIDI-Nachrichten unten gezeigten Bildschirm MIDI PGM gesendet und empfangen werden sollen, und CHANGE aufzurufen. auswählen, wie Programmwechsel gesendet und empfangen werden sollen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 124 Sie USB oder SLOT 1–4 auswählen, verwenden Sie das In diesem Fenster können Sie die Art des Ereignisses Feld rechts daneben, um außerdem die Portnummer (eine Szene oder ein Bibliothekseintrag für Effekt 1–8) (1–8) anzugeben. und seine Nummer auswählen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 125: Verwendung Von Controller-Nachrichten Zur Steuerung Von Ereignissen

    PM5D mit der [MIDI IN]-Buchse des werden sollen. Wenn als Sende-/Empfangsmethode externen Geräts. Controller-Nr. 1–119 ausgewählt ist, können Sie jeder Drücken Sie im Bereich DISPLAY ACCESS Controller-Nummer das gewünschte Event zuweisen. mehrmals die Taste [MIDI/REMOTE], um den Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 126 Kanal von einem externen Gerät gesendet werden, die Tipp diesen Controller-Nummern zugewiesenen Parameter. Der für die Übertragung / den Empfang von Controller- Nachrichten verwendete MIDI-Port und MIDI-Kanal kann auch im Bildschirm MIDI SETUP festgelegt werden (➥ S. 188). Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 127: Verwendung Der Midi-Fernsteuerungsfunktion

    ändern, und drücken Sie die [ENTER]-Taste (oder klicken Sie in das Feld), um die Einstellung zu übernehmen. Wenn Sie USB oder SLOT 1–4 auswählen, verwenden Sie das Feld rechts daneben, um außerdem die Portnummer (1–8) anzugeben. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 128 Nachricht für jeden Controller des Kanals festzulegen. Der untere Teil des Bildschirms MIDI REMOTE enthält MIDI-Nachrichtenfelder, mit denen Sie der [ON]-Taste des Encoders, dem Encoder, der [ON]- Taste des Kanals und dem Fader eine MIDI-Nachricht zuweisen können. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 129 MESSAGE Wenn Sie den Wert von DATA 1 oder DATA 2 auf SWITCH, ENCODER (nur für Encoder verfügbar) oder FADER (nur für Fader verfügbar) einstellen, wird dieser Wert mit dem Zustand des Controllers verknüpft. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 130 Nachricht 00(H) als ENC- (oder FAD-) Wert gesendet. Hinweis Wenn SW/ENC/FAD nicht als letztes Byte der MIDI-Nachricht angegeben sind, wird beim Ein- oder Ausschalten der Taste dieselbe MIDI-Nachricht gesendet. (Dieselbe Nachricht wird gesendet, wenn die Taste ausgeschaltet wird.) Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 131: Verwendung Der Midi-Fernsteuerungskanäle

    Zu diesem Zeitpunkt erscheint im unteren Teil des Displays im Bereich des Encoder-/Fader-Modus die Anzeige REMOTE. Die Layer-Anzeigen für INPUT CH und ST IN/FX RTN wechseln nun zum entsprechenden MIDI-Fernsteuerungskanal. Der Bereich des INPUT CH- ST IN/FX RTN- Encoder-/Fader-Modus Ebene Ebene Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 132: Übertragung Von Midi-Events Beim Szenenwechsel

    Nachricht ein, die beim Laden der betreffenden Szene gesendet werden soll. Legen Sie auf dieselbe Weise MIDI-Ereignisse für weitere Szenennummern fest. Laden Sie eine Szene, mit der ein MIDI-Event verknüpft ist. Die MIDI-Nachricht wird nun vom angegebenen MIDI-Port übertragen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 133: Verwendung Von Gpi (General Purpose Interface)

    V), und seinen Minimalwert bei hoher Spannung (standardmäßig bei etwa 5 V). • (High active) Bei der Steuerung eines ein- und ausschaltbaren Parameters wird der Port aktiv, wenn der Schalter geöffnet wird oder eine hohe Spannung eingegeben wird. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 134 Ihnen, entweder einen externen Schalter Schaltet die Monitor- MONITOR [Name der ohne Einrastung oder einen für Ihren Bedarf geeigneten Signalquelle ein Monitorquelle] Schalter mit Einrastung zu verwenden. Schaltet die [MONO]-Taste MONO ON des Monitorbereichs ein Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 135: Kalibrierung Der Gpi-In-Ports

    (Y-Achse) der Spannung des im Feld Y-AXIS ausgewählten GPI-IN-Ports. Die im GPI-IN-Monitorbereich angezeigte rote Linie (bzw. das rote Quadrat) zeigt für die der Y- und der X-Achse entsprechenden GPI-IN-Ports das Spektrum zwischen Hoch- und Tiefpegel an. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 136: Verwendung Von Gpi Out

    Ausgangssignal des Ports geöffnet. Wenn das Empfangsgerät den Hochpegel benötigt, kann er vom Stromversorgungs- Anschlussstift +5 genommen werden. In diesem Fall gibt es jedoch eine Begrenzung des Stromflusses; Einzelheiten hierzu finden Sie in den Anhängen am Ende dieser Anleitung. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 137 Die GPI-OUT-Statusspalte zeigt den Status des Ausgangssignals des entsprechenden Ports an. Die Buchstaben L/H zeigten den Hoch- (H) oder Tiefpegel (L) des Signals an. Die Hintergrundfarbe ist gelb, wenn der Port aktiv ist, und grau, wenn er inaktiv ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 138: Verwendung Von Speicherkarten

    Betrieb nicht garantiert. Dateien auf einer Speicherkarte speichern So speichern Sie einzelne Datenelemente (oder alle Daten) des PM5D/DSP5D auf einer Speicherkarte. Wenn das PM5D und das DSP5D als Kaskade miteinander verbunden sind, können die Einstellungen an jedem Gerät mit einem einzigen Bedienungsschritt gespeichert werden.
  • Seite 139 Kleinbuchstaben und gewisse Symbole in der Zeichenpalette nicht verwendet werden. • Wenn Sie zur Eingabe des Dateinamens Text aus einer anderen Zeichenpalette hineinkopieren, werden alle Kleinbuchstaben zu Großbuchstaben umgewandelt. Ein Verzeichnis unterhalb der aktuellen Ebene Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 140: Dateien Von Einer Speicherkarte Laden

    Verwendung von Speicherkarten Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um den Wenn das PM5D und das DSP5D als Kaskade Speichervorgang auszuführen. verbunden sind, erscheint ein Fenster, in dem Sie die Einstellungen des zweiten und Ein Fenster wird angezeigt, in dem der Fortschritt des Speichervorgangs angezeigt wird.
  • Seite 141 DSP5D überschrieben. Stellen Sie daher vor dem Laden sicher, dass Sie nicht aus Versehen wichtige Szenen oder Bibliotheksdaten überschreiben. • Wenn ein DSP5D (Maschine Nr. 2 oder Nr. 3) als Steuerziel gewählt wird, können keine Dateien im CSV-Format geladen werden. Wenn Sie eine CSV-Datei laden möchten, verwenden Sie DSP5D Editor.
  • Seite 142: Surround-Panorama

    Subwoofer. Tipp Die Surround-Konfiguration (Modus) kann im Bildschirm Subwoofer MIXER SETUP der Funktion SYS/W.CLOCK oder im Bildschirm SURR SETUP der Funktion MATRIX/ST ausgewählt werden. Vorne L Mitte Vorne R Hinten L Hinten R Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 143: Bus-Konfiguration Und Betrieb Im Surround-Modus

    Sie im Referenzteil in der Beschreibung des Bildschirms SURR PARAM (➥ S. 309). • Wenn die MIX-Busse 9-16 als Surround-Busse verwendet werden, können Sie die oben genannten Einstellungen über die MIX-Encoder 9-16 vornehmen. Eingangskanal 2 Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 144: Grundeinstellungen Für Surround-Busse

    Nach Bestätigung der Einstellung wird der vorher ausgewählte Bus durch den neu zugeordneten Bus ersetzt. Tipp Sie können die Zuordnung der Surround-Kanäle initialisieren, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche INIT rechts im Bereich der Bus-Zuordnung klicken. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 145: Steuerung Des Surround-Panoramas

    Schritten vorgegeben ist. Wenn Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt halten, können Sie diese Aktion auch in einem Raster von 32 Schritten durchführen. Drücken Sie nochmals die [ENTER]- Taste, um die Einstellung des Surround-Panoramas abzuschließen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 146 Kanals verknüpft. Die links↔rechts-Bewegung des ungeraden Kanals wird mit der hinten↔vorn-Bewegung des geraden Pattern 8 Kanals verknüpft. Die vorn↔hinten- Bewegung des ungeraden Kanals wird mit der links↔rechts-Bewegung des geraden Kanals verknüpft. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 147: Hinweise Zum Surround-Panorama

    Bereich CURRENT SCENE des Bildschirms GLOBAL PASTE der Funktion SCENE die Schaltfläche ALL aktiviert sein. Außerdem werden auch die Einstellungen im Bereich STEREO LINK eingefügt, wenn zwei nebeneinander liegende Kanäle ausgewählt worden sind. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 148: Weitere Funktionen

    Hier erfahren Sie, wie Sie die Funktionen auswählen können, die ausgeführt werden, wenn Sie die USER DEFINED-Tasten [1]–[25] drücken. Drücken Sie im DISPLAY ACCESS-Bereich mehrmals die Taste [UTILITY], bis der unten abgebildete USER DEFINE-Bildschirm erscheint. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 149: Ausführen Von Funktionen Mit Den Anwenderdefinierbaren Tasten

    Diese schalten die Ebene der DCA-Fader 1–8, das am Bedienfeld bediente Gerät, den INPUT-Kanalzug, den ST IN/FX RTN-Kanalzug, und den STEREO-Kanalzug A/B um. B FADER MODE-Taste [DCA] Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, steuern die DCA-Fader 1–8 die DCA-Gruppen 1–8. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 150: Umschalten Der Ebene Des Fader-Mode-Bereichs

    • Ein- und Ausgangskanäle können in der gleichen Ebene zur Auswahl der Ebene, die Sie verwenden verwendet werden. möchten. • Die Kanäle aller Geräte, die mit dem DSP5D kaskadenverbunden sind, werden den Kanälen zugewiesen, Die Tasten-LED leuchtet, und die entsprechende bei denen die entsprechende Geräte-ID angezeigt wird Ebene ist aktiv.
  • Seite 151: Bedienungssperre Des Pm5D (Sicherheitsfunktionen)

    Passwort vergessen sollten, bedeutet dies, dass Sie weder Parameter Lock noch Console Lock aufheben können, bevor Sie nicht den gesamten Speicherinhalt des PM5D initialisiert haben (➥ S. 160). Achten Sie daher sehr sorgfältig darauf, nicht das Systempasswort zu vergessen. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 152: Einsatz Der Parametersperre Oder Der Pultsperre

    Wenn die Schaltfläche LOAD LOCK eingeschaltet ist, ist eine Synchronisation nur von diesem Gerät zu PM5D Editor / LOCK PARAMETER SELECT-Bereich DSP5D Editor möglich (nicht in umgekehrter Richtung). SECURITY Geben Sie das vorher angegebene Passwort ein, und klicken Sie auf die OK-Schaltfläche.
  • Seite 153: Einsatz Der Kaskadenverbindung

    Busse können durch Kaskadenverbindung eines PM5D und eines DSP5D, mehrerer PMD5-Einheiten (maximal vier) oder des PM5D mit einem anderen externen Mischpult (wie z. B. DM2000 oder 02R96 von Yamaha) gemeinsam genutzt werden. Wenn mehrere PM5D-/DSP5D-Einheiten zu einer Kaskade verbunden sind, können auch Vorgänge wie Szenenspeicherung und -abruf, Cue/Solo und Absenkung (Dimmer) verkoppelt werden.
  • Seite 154: Grundeinstellungen Für Den Kaskadenbetrieb

    Weitere Funktionen • Bei Geräte-ID #1 Grundeinstellungen für den Kaskadenbetrieb Hier werden die Grundeinstellungen beschrieben, die für die Kaskadenverbindung zwischen PM5D und DSP5D und für die bidirektionale Kaskadenverbindung zweier PM5D TX RX TX RX erforderlich sind. • Bei Geräte-ID #2 ❏...
  • Seite 155 Feld CASCADE OUT einschalten, werden die gemischten Audiosignale PORT SOURCE SELECT der Eintrag „CASCADE beider als Kaskade verbundenen PM5D-Einheiten an OUT“ gewählt ist. beiden Geräten ausgegeben. CASCADE IN PORT CASCADE OUT PORT SELECT-Feld SOURCE SELECT-Feld Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 156: Auswahl Der Busse, Die Für Die Kaskadenverbindung Verwendet Werden

    Bildschirm „SLAVE“ aus. Schalten Sie Hinweis zusätzlich die Schaltfläche BI-DIRECTION direkt darunter ein. Bei einem System, das mit dem DSP5D kaskadiert ist, arbeitet das System immer so, als ob die LINK-Schaltfläche Wählen Sie „PM5D“ in den Feldern CASCADE im CASCADE-LINK-Bereich eingeschaltet ist; Diese FROM und CASCADE TO.
  • Seite 157 Ein-/Ausschalten der Mute-Gruppen 1–8 Quell-Busse an. Wenn das andere kaskadierte Gerät ein Hinweis PM5D oder ein DSP5D ist, sind diese Zuordnungen festgelegt und lassen sich nicht ändern. • Bedenken Sie, dass die Verkopplung nur dann eingeschaltet ist, wenn die LINK-Schaltflächen für den gleichen Eintrag...
  • Seite 158: Anschließen Des Pm5D Über Usb An Einen Computer

    USB-MIDI-Treiber korrekt auf dem Computer installiert Editor übereinstimmen. Näheres hierzu erfahren Sie in der wurden. Bevor Sie fortfahren, laden Sie Programm und Anleitung zum PM5D-Editor. Treiber von der Yamaha-Website herunter und installieren Sie beides. Starten Sie den PM5D-Editor auf dem http://www.yamahaproaudio.com/ Computer, und verbinden Sie Computer und PM5D mit einem USB-Kabel.
  • Seite 159: Anschließen Des Dsp5D Über Ethernet An Ihren Computer

    Anschließen des DSP5D über Ethernet an Ihren Computer Das auf Ihrem Computer installierte Programm DSP5D Editor kann zur Steuerung der Parameter des DSP5D und zur Speicherung und Verwaltung des Speicherinhalts eingesetzt werden. Hier sind die Bedienungsschritte beschrieben, die erforderlich sind, um das DSP5D mit einem Ethernetkabel an Ihren Computer anzuschließen.
  • Seite 160: Initialisierung Des Arbeitsspeichers Des Pm5D

    PM5D im normalen Betriebsmodus. Initialisieren des internen Speichers des DSP5D Wenn im internen Speicher des DSP5D ein Fehler auftritt, Die vier IN/OUT-LEDs [TX]/[RX] leuchten. oder wenn Sie keine Verbindung vom Computer aus herstellen können, da Sie die Netzwerkeinstellungen vergessen haben, können Sie mit folgenden...
  • Seite 161: Einstellen Der Fader Und Der Ein-/Ausgangsverstärkung (Kalibrierung)

    Kalibrierung fehlgeschlagen. Führen Sie die Kalibrierung erneut aus. Hinweis In der Statusanzeige erscheint „Writing…“ (Speichervorgang läuft…), während die Einstellungen in den internen Arbeitsspeicher geschrieben werden; Schalten Sie das Gerät nicht aus, während diese Anzeige zu sehen ist. Bedienungsteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 162: Einstellen Der Analogen Eingangsver-Stärkung (Gain; Nur Modell Pm5D-Rh)

    Durch Initialisierung des Arbeitsspeichers kehren diese Werte auf die Werksvoreinstellungen zurück. • Die Feineinstellung der Ein-/Ausgangsverstärkung des DSP5D sollte von DSP5D Editor aus erfolgen. Zur Einstellung der Verstärkung klicken Sie auf die Schaltflächen links und rechts jedes Feldes, um die Verstärkung jedes Ausgangsanschlusses in Schritten von...
  • Seite 163: Anordnung Der Informationen Auf Dem Bildschirm

    Titel ein Sperrsymbol angezeigt. Anzeigebereich ist mit der Einstellung im Bereich Szenen, die nur gelesen werden können, werden durch UPPER PART DISPLAY des Bildschirms ein „R“ (Read-Only) gekennzeichnet. PREFERENCE 2 der Funktion UTILITY verknüpft. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 164: Hauptanzeigebereich

    Wenn das DSP5D als Kaskade angeschlossen ist, zeigt KEY IN CUE/EFFECT CUE/EXTERNAL CUE dies das Gerät (PM5D oder DSP5D) Nr. 1 bis Nr. 3 an, Wenn die Funktionen „Solo“ oder „Cue Monitor“ akti- das momentan auf dem Bedienfeld bedient werden viert sind, erscheint hier die entsprechende Anzeige.
  • Seite 165: Funktionsmenü

    Mute-Gruppen 1–8 ein- oder ausgeschaltet werden. I USER DEFINED KEY BANK Gibt die aktuell ausgewählte Bank der anwenderdefinierbaren Tasten (User-Defined Keys) an. Sie können auch den Cursor bewegen und am [DATA]-Encoder drehen, um die Einstellung direkt zu ändern. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 166: Globale Funktionen

    Effekt wird in der untersten Zeile dieses Bereichs angegeben. Hinweis In diesem Bildschirm kann der Effekttyp nicht gewechselt werden. Wenn Sie einen anderen Effekttyp auswählen möchten, rufen Sie von der Effektbibliothek einen Effekt ab, der den gewünschten Effekttyp verwendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 167 INPUT PATCH/OUTPUT PATCH mehrere Kanäle zugeordnet haben, wird die Zuordnung zu anderen Kanälen deaktiviert, falls Sie in diesem Bildschirm die Eingangs-/ Ausgangszuordnung ändern. J LIBRARY Mit dieser Schaltfläche wird für den aktuell ausgewählten Effekt der Bildschirm EFFECT LIBRARY aufgerufen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 168: Bildschirm Effect Assign

    Sie mit dem ausgewählten Effekt zum Bildschirm EFFECT PARAM wechseln.) E Eingangszuordnung Dieses Feld zeigt den Signalpfad an, der den L/R- Eingangskanälen des internen Effekts zugeordnet ist. Sie können den Signalpfad in diesem Feld auch direkt zuordnen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 169: Bildschirm Effect Library

    Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben Zeigt den Ausgangspegel des Effekts an. und hervorgehoben. Hinweis Wenn der für eine Aktion ausgewählte Bibliothekseintrag sich vom zuletzt gespeicherten/abgerufenen Bibliothekseintrag unterscheidet, dann wird der zuletzt gespeicherte/abgerufene Bibliothekseintrag durch einen blauen Hintergrund markiert. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 170: Plug-In-Bildschirm

    Sie den Cursor auf dieses Feld und drehen Sie am [DATA]-Encoder, oder klicken Sie auf die Hinweis Schaltflächen / links und rechts vom Feld. Das DSP5D unterstützt die Y96K nicht. B LINK-Schaltfläche Mit dieser Schaltfläche können nebeneinander liegende GEQ-Module mit ungeraden → geraden Nummern miteinander verkoppelt werden.
  • Seite 171 • Wenn die Schaltfläche AUTO ASSIGN ausgeschaltet ist, werden die Einstellungen im Feld ASSIGN TO FADERS aufgehoben, wenn Sie den Bildschirm wechseln, und der aktuell ausgewählte DCA-Fadermodus tritt wieder in Kraft. N O P Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 172 Schaltfläche TYPE I, wenn Sie den Algorithmus konventioneller Yamaha-Digitalmischpulte auswählen möchten, oder schalten Sie die Schaltfläche TYPE II ein, um einen neu entwickelten Algorithmus auszuwählen. Mit TYPE II werden die wechselseitigen Einflüsse zwischen den einzelnen Bändern reduziert. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 173: Bildschirm Geq Assign

    → geraden Nummern angezeigt werden. Nach Einschalten der Schaltfläche wird ein Fenster angezeigt, in dem Sie auswählen können, ob die Parameter von einem Modul zum anderen kopiert oder ob beide Module initialisiert werden sollen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 174: Bildschirm Geq Library

    Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben D Aktuelle EQ-Grafik und hervorgehoben. Stellt das ungefähre Reaktionsverhalten des aktuell ausgewählten GEQ-Moduls dar. E Pegelanzeige Diese Anzeige gibt den Spitzenpegel vor und hinter dem GEQ-Modul an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 175: Funktion Scene

    Libraries geschützt, die mit READ-ONLY-Szenen verknüpft sind, sie werden jedoch überschrieben, sobald eine Datei geladen wird. • Nur-Lesen-Einstellungen werden nicht geladen. Wenn Sie nach der Initialisierung des Speichers laden, müssen Sie die Nur-Lesen- Einstellungen erneut vornehmen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 176 • In diesem Modus sind alle benutzerdefinierten Vorgänge, die die interne Signalverbarbeitung beeinflussen, deaktiviert: Übertragungs- Anzeige Polarität methode EVENT LIST, TALKBACK ASSIGN, MONITOR, MIDI DIRECT OUT, MACHINE CONTROL und GPI OUT Keine Deaktiviert CONTROL. „Hoch“ aktiv Tally Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 177: Bildschirm Event List

    Einstellung gilt, wenn Sie einen Szenenwechsel im Es wird immer der Einstellbildschirm des PM5D angezeigt, Bedienfeld über die SCENE MEMORY-Tasten auch dann, wenn das DSP5D kaskadenverbunden ist. [π]/[†] oder das Datenrad [DATA], oder über die Schaltflächen / auf dem Bildschirm durchführen.
  • Seite 178 TRIGGER auf INTERVAL gesetzt ist, nach Ablauf des • Wenn ein Offset-Wert angegeben ist, dann wird die Summe festgelegten Intervalls automatisch abgerufen, selbst wenn aus Offset-Wert und angezeigtem Timecode als Timecode die Timecode-Quelle abgeschaltet ist. vermerkt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 179 Auflösung für den benutzten Timecode (LTC, MTC, interner Timecode) aus. 30 ..30 Frames/Sekunde (Non-Drop) 30D ..30 Frames/Sekunde (Drop-Frame) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 180: Bildschirm Selective Recall

    Die Angabe der Ausgangskanäle und Parameter, die [INTERVAL]), dann ist NEXT EVENT der Anfang der Liste. von Abrufvorgängen ausgeschlossen sein sollen, erfolgt im Fenster OUTPUT ISOLATION SETUP, das sich nach einem Klick auf die Schaltfläche öffnet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 181 (oder vom Abruf ausgeschlossen). Hinweis • Matrixpositionen, die nicht auswählbare Kombinationen repräsentieren, sind grau dargestellt und nicht bedienbar. • Einstellungen in der Parametermatrix für Kanäle, deren Schaltflächen SAFE ON/OFF oder RECALL ON/OFF ausgeschaltet sind, werden ignoriert. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 182: Bildschirm Recall Safe

    Safe und Selective Recall ein Parameter für den linken und Ladevorgängen auf Speicherkarten nicht betroffen ist) rechten Kanal unterschiedlich ist. In diesen Fällen wird der (➥ S. 180). Parameter bei seiner nächsten Verwendung verkoppelt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 183 F ASSIGN In dieser Zeile wird die Zahl der pro Parameter zugewiesenen Kanäle angegeben. G SET ALL Mit den Schaltflächen in dieser Zeile werden die Schaltflächen aller Kanäle oder alle Schaltflächen der entsprechenden Parameter eingeschaltet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 184: Bildschirm Fade Time

    • Wenn die Schaltfläche FADE TIME eingeschaltet ist Geben Sie die Zeit (FADE TIME) ein, während der der Fader- oder Panorama-Parameter des entsprechenden Kanals den neuen Wert erreichen soll, wenn eine Szene abgerufen wird, bei der die Fade-Funktion aktiviert ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 185 Bringen Sie den Cursor auf ein Feld, das den Wert anzeigt, den Sie kopieren möchten, und drücken Sie dann bei gedrückter [SHIFT]-Taste die [ENTER]-Taste, um das Fenster JOB SELECT aufzurufen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 186: Bildschirm Tracking Recall

    E OFFSET LOCK Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, werden die Schieberegler aller Kanäle (einschließlich der Kanäle, die im Augenblick nicht im Bildschirm angezeigt werden) grau dargestellt und stehen nicht zur Bearbeitung des Offset-Wertes zur Verfügung. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 187: Bildschirm Global Paste

    • Beachten Sie, dass der Einfügevorgang die Bibliothek überschreibt, und wenn andere Szenen auch mit dem sollen. Der hier angezeigte Inhalt hängt vom gewählten entsprechenden Bibliothekseintrag verknüpft sind, diese 1 ). Paste-Modus ab ( davon betroffen werden könnten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 188: Funktion Midi Remote

    Funktion MIDI REMOTE Funktion MIDI REMOTE Hinweis Die verschiedenen Bildschirme der MIDI-REMOTE-Funktion (außer DME CONTROL) sind ungültig, wenn das DSP5D ausgewählt ist. Bildschirm MIDI SETUP Hier können Sie die Art von MIDI-Nachrichten auswählen, die im PM5D gesendet und empfangen werden, und den zu verwendenden MIDI-Port festlegen.
  • Seite 189 SLOT 1–4 . . . Eine Karte, mit der die serielle Controller-Nachrichten, Parameter-Change- Übertragung unterstützt wird, und die Nachrichten und andere MIDI-Nachrichten über den in Slot 1–4 des rückwärtigen MIDI-Sendeport als Echo ausgegeben werden sollen. Bedienfelds installiert ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 190: Bildschirm Midi Pgm Change

    C ECHO ON/OFF Mit dieser Schaltfläche wird festgelegt, ob die von einem externen Gerät empfangenen Programmwechsel über den MIDI-Sendeport als Echo ausgegeben werden sollen. Der Bereich ist mit den Einstellungen im Bildschirm MIDI SETUP verknüpft. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 191: Bildschirm Midi Ctrl Change

    Zuordnungen in der Liste ( Ereigniszuordnungen in der Liste gelöscht. • TABLE [MULTI] Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, werden die MIX-Parameter des PM5D als Controller-Nachrichten auf mehreren MIDI-Kanälen gemäß der Zuordnungen 4 ) gesendet/empfangen. in der Liste ( Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 192: Bildschirm Midi Remote

    Sie können den MIDI-Remote-Kanal nicht ändern, solange irgendeine der LEARN-Schaltflächen ( ) eingeschaltet ist. F CLEAR ALL Zuerst müssen Sie die LEARN-Schaltfläche ausschalten. Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, werden alle Ereigniszuordnungen in der Liste gelöscht. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 193 Einschalten der Taste dieselbe Wenn Sie auf einen hexadezimalen Wert klicken, wird der Bereich, der als eine MIDI-Nachricht mit diesem Wert MIDI-Nachricht gesendet wie beim Ausschalten. interpretiert wird, rot dargestellt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 194: Bildschirm Gpi

    Spalte FUNCTION, um das Fenster GPI IN PORT — TOR ON ein/aus ASSIGN zu öffnen, in dem Sie eine Funktion und ihre Schaltet die Solo-Funktion Parameter gemäß der nachfolgend dargestellten SOLO ON ein/aus Tabelle auswählen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 195 Kanals von –60 dB oder darunter auf einen Wert über –60 dB verschoben wird. • FADER STOP Ein Steuersignal (Trigger-Signal) von 250 ms Länge wird ausgegeben, wenn der Fader des ausgewählten Kanals den Wert –∞ dB erreicht. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 196: Bildschirm Fader Start

    (Die Polarität des Steuersignals wird durch die [OUTPUT ONLY] wird eingeschaltet Einstellungen im GPI-Bildschirm festgelegt.) Wenn Irgendeine [CUE]-Taste wird dieser Ausgangstyp gewählt wird, haben Sie die beiden CUE ON eingeschaltet folgenden Parameter zur Auswahl. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 197 Wenn derselbe Port für die Parameter FADER START und FADER STOP angegeben wird, dann wird das Feld FADER START im GPI-Bildschirm dem Kanal zugeordnet, der diesem Port entspricht (Fader-Modus = FADER TALLY). (Es gilt ebenso das Gegenteil.) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 198: Bildschirm Transport

    Spur zurück, und durch Klicken auf gehen Sie vorwärts zur nächsten Spur. Verbinden Sie mittels eines nicht gekreuzten Kabels mit 9-poligem D-Sub-Stecker den REMOTE RS422-Anschluss am PM5D mit dem Gerät, das Sie im P2- oder DENON-Format steuern möchten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 199: Bildschirm Dme Control

    Jede dieser Schaltflächen entspricht einer definierten Speicherposition (Locate Point). Zwanzig solcher Hier können Sie verschiedene Funktionen eines Speicherpositionen können für MMC-kompatible Digitalmischpults der DME-Serie von Yamaha fernsteuern. Geräte und weitere zwanzig Speicherpositionen Tipp können davon unabhängig auf RS422-kompatiblen Bis zum Zeitpunkt dieser Publikation (April 2007) kann die Geräten definiert werden.
  • Seite 200 Die Parameter, die den DCA-Fadern zugeordnet werden kön- CASCADE CASCADE CASCADE CASCADE nen, hängen von der jeweiligen Komponente ab. Diese Funktion IN-Buchse OUT-Buchse IN-Buchse OUT-Buchse könnte für manche Komponenten nicht zur Verfügung stehen. DME64N PM5D Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 201 Diese Methode stellt eine unidirektionale Verbindung her, installieren Sie eine CobraNet-Karte MY-16CII in über die Audiosignale vom DME64N an das PM5D über einem Slot des DSP5D (Gerät Nr. 1), und verbinden dessen CASCADE IN-Buchse gesendet werden. Sie diese über ein Ethernetkabel mit dem DME-Gerät.
  • Seite 202 SETUP, um den Bildschirm MIXER SETUP der Funktion SYS/W.CLOCK aufzurufen, und ändern Sie den Port, den Sie für den Kaskaden-Eingang verwenden möchten. • Je nach Art der Kaskadenverbindung zeigt der DSP5D-Port nur die auswählbaren Einträge: ---, SLOT1-2, CASCADE IN (D-SUB), oder CASCADE OUT (RJ-45).
  • Seite 203 Schaltfläche CONNECT, um sie auszuschalten. Tipp ❏ Steuerung von DME-Parameter Bei einem System, in dem nur DSP5D und das DME-Gerät verbunden sind, verwenden Sie DSP5D Editor zur Angabe Nachfolgend wird beschrieben, wie die Parameter des des DSP5D-Ports, der mit dem DME-Gerät verbunden ist.
  • Seite 204: Funktion Utility

    Mit diesen Tasten können Optionen für Gating und Kompression ein-/ausgeschaltet werden. • GR METER ON/OFF LINK Wenn diese Taste eingeschaltet ist, dann enthält die GR- Anzeige nicht den Reduktionsbetrag für Gates/Kom- pressoren an, die zu dem Zeitpunkt ausgeschaltet sind. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 205 ROUTING der Funktion MATRIX-Bus Kanalpegel angezeigt. Drücken Sie auf die MIX-Taste MATRIX/ST [MIX SEND], wenn Sie zur ursprünglichen Bildschirm FADER VIEW OUTPUT Ausgangspegel für Pegelanzeige der Eingangskanäle zurückkehren der Funktion OUTPUT MASTER MIX/MATRIX-Kanäle möchten. VIEW Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 206 FADER FLIP ENCODER MODE ausgewählt. Genauso [SHIFT]-Taste und [ENTER] das JOB SELECT- werden durch Drücken der MIX-SEND-SELECT- Fenster öffnen, oder wenn Sie die [ENTER]-Taste Tasten [1]–[24] die MIX-Kanäle 1–24 ausgewählt. drücken, um eine Werteingabe abzuschließen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 207 Zeigt die Spannung der eingebauten Batterie an. Kaskadenverbindung benutzt wird, sowie die P POWER SUPPLY (nur DSP5D) Sampling-Frequenz, mit der das PM5D-System Zeigt den Status des DSP5D-Netzteils an. Hier wird momentan arbeitet. „INTERNAL“ angezeigt, wenn das DSP5D über das Tipp interne Netzteil versorgt wird, oder „EXTERNAL“,...
  • Seite 208: Bildschirm User Define

    Gleiche Funktion wie die ENABLED/DISABLED- ENABLE/DISABLE Schaltfläche im TRACKING RECALL-Bildschirm Gleiche Funktion wie die OFFSET LOCK-Schaltfläche im TRACKING RECALL — OFFSET LOCK TRACKING RECALL-Bildschirm Hiermit wird für den ausgewählten Kanal die Funktion “Tracking SELECTED CH ON Recall” ein-/ausgeschaltet Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 209 MMC ID= 1–127, ALL MMC LOCATE 1–20 Schaltet den angegebenen GPI OUT-Port mit jedem Tastendruck LATCH zwischen aktiv/inaktiv um GPI OUT CONTROL PORT 1–12 Schaltet den angegebenen GPI OUT-Port inaktiv, während Sie UNLATCH die Taste gedrückt halten Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 210 STEREO-A/B-Kanalzugs gesteuert wird SECTION Dunkel: Monitor oder CUE ist aktiviert Leuchtet: Die STEREO-A/B-Kanäle sind aktiviert Wählt das PM5D oder DSP5D (#2 oder #3) als das Gerät aus, #1(PM5D), #2(DSP5D), MACHINE SELECT das durch Bedienfeldaktionen gesteuert wird (leuchtet, wenn das #3(DSP5D) entsprechende Gerät ausgewählt ist)
  • Seite 211: Bildschirm Save

    Dies ist im PREVIEW-Modus nicht folgenden Tabelle aufgelisteten Einträge. möglich. Tipp BASIC-Schaltfläche Wenn das PM5D und das DSP5D als Kaskade miteinander verbunden sind, können die Einstellungen an jedem Gerät mit einem einzigen Bedienungsschritt gespeichert werden. SAVE B Wählt die zu speichernden Einträge Wählen Sie einen der folgenden Einträge, um die...
  • Seite 212 Wenn Hinweis ADVANCED ausgewählt ist, zeigt die linke Wenn ein DSP5D (Maschine Nr. 2 oder Nr. 3) als Steuerziel Bildschirmhälfte die folgenden Einträge. gewählt wird, können keine Dateien im CSV-Format gespeichert werden. Wenn Sie eine CSV-Datei speichern möchten, verwenden Sie DSP5D Editor.
  • Seite 213 Hebt die Auswahl aller Einträge auf. Dies sind die Namen der Dateien/Ordner, die im momentan ausgewählten Verzeichnis gespeichert sind. Wenn ein Unterverzeichnis ausgewählt ist, können Sie dieses durch Anklicken des in dieser Spalte angezeigten Verzeichnisnamens öffnen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 214 Sie einen Computer oder ein anderes externes einen Kommentar, indem Sie auf das Feld COM- Gerät, und formatieren Sie die Karte im Format FAT16. MENT der in der Liste ausgewählten Datei klicken, um das FILE COMMENT EDIT-Fenster zu öffnen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 215: Bildschirm Load

    Wenn die auf der Karte gespeicherten Daten leere Szenen Inhalt der Spalten ist der gleiche wie im SAVE- oder Library-Einträge enthalten, sind die entsprechend Bildschirm (➥ S. 213). nummerierten Szenen oder Library-Einträge leer, wenn diese Daten geladen werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 216 Verzeichnis) werden durchsucht, und die folgenden Einträge erscheinen rechts im Bildschirm. Hinweis Wenn ein DSP5D (Maschine Nr. 2 oder Nr. 3) als Steuerziel gewählt wird, können keine Dateien im CSV-Format geladen werden. Wenn Sie eine CSV-Datei laden möchten, verwenden Sie DSP5D Editor.
  • Seite 217: Fader-Assign-Bildschirm

    E FADER MODE Zeigt den momentan ausgewählten Fader-Modus an (Ebene A–F, DCA). Sie können auch auf die Schaltflächen klicken, um den Fader-Modus direkt umzuschalten. Das Gerät, der INPUT-Kanalzug, die DCA-Fader und der ST-IN/FX-RTN-Kanalzug werden umgeschaltet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 218: Bildschirm Security

    SYSTEM PASSWORD CHECK, in dem Sie das Systempasswort eingeben müssen. Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, ist eine Synchronisation nur von diesem Gerät zu PM5D Editor /DSP5D Editor möglich (nicht in umgekehrter Richtung). D CONSOLE LOCK Diese Schaltfläche sperrt jegliche Bedienung des Mischpults.
  • Seite 219: Funktion Sys/W.clock

    2TR IN D3 das an der 2TR IN DIGITAL-Buchse 3 empfangen wird Die Clock-Daten des digitalen Audiosignals, das über eine digitale I/O-Karte in Slot 1–4 SLOT 1–4 empfangen wird (wählbar in Einheiten von je zwei Kanälen) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 220 Funktion SYS/W.CLOCK Hinweis • Beim DSP5D können Sie nicht 2TR IN D1–D3 oder SLOT 3–4 auswählen. Für den CASCADE IN können Sie zwischen D-Sub-68-Pol-Anschluss oder RJ-45-Anschluss wählen. • Wenn Sie Kaskaden- oder andere Verbindungen über den Anschluss CASCADE OUT (RJ-45) des DCU5D...
  • Seite 221: Bildschirm Mixer Setup

    Nummern zugeordnet. Kanal 1 → keine Änderung Kanal 2 → Kanal 25 Kanal 3 → Kanal 2 A +48V MASTER (nur DSP5D) Kanal 4 → Kanal 26 Dies ist der Hauptschalter für die Phantomspannung Kanal 47 → Kanal 24 (+48 V) für die Eingangsbuchsen INPUT 1–48 und ST...
  • Seite 222 Wählen Sie einen der folgenden Surround-Modi aus, wenn Sie die Funktion Surround Pan verwenden (➥ S. 142). • STEREO Tipp Dies ist der normale Stereomodus. Die Grafik unter den Schaltflächen ändert sich je nach dem von Ihnen ausgewählten Modus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 223 Verbindung ein. Wenn dies nicht Dieses System ist eine Kaskadenverbindung zwischen übereinstimmt, wird das System nicht richtig arbeiten. einem DSP5D mit einem PM5D, wodurch sich die • Die Obergrenze kaskadierbarer Busse kann sich je nach Art Anzahl der Eingangskanäle auf 96 monaurale der Kaskadenverbindung ändern.
  • Seite 224 Sie „PM5D-PM5D“ oder „PM5D-DCU5D – zugewiesen. DCU5D-PM5D“ als Art der Kaskadenverbindung auswählen. Wenn Sie eine Kaskadenverbindung 16 Kanäle auswählen, die ein DSP5D enthält, erfolgen diese CASCADE IN CH 1-16 Einstellungen automatisch und werden hier nur angezeigt. SLOT 4 L CASCADE FROM (Quelle bei kaskadiertem SLOT IN 1 (CH 1–16)
  • Seite 225 Kaskadenverbindung Audiosignale gesendet und („Master“ der („Slave“ der Steuersignale ausgetauscht werden, können Sie Kaskade) Kaskade) entweder PM5D/PM5D+DCU5D (d. h. eine andere PM5D-Einheit) oder „----“ (Übertragung deaktiviert) CASCADE MODE= MASTER CASCADE MODE= SLAVE BI-DIRECTION= ON BI-DIRECTION= ON auswählen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 226: Bildschirm Cascade

    Szenen speichern, Undo-Befehle beim Speichern, Namenseingabe, Sortierung • CUE/SOLO LOGIC Cue-/Solo-Bedienungsvorgänge (alle Cue- Einstellungen werden zurückgesetzt, wenn die Verbindung hergestellt wird) • DIMMER ON/OFF Monitor-Absenkung (einschließlich Talkback- Dimmer) • PAGE CHANGE Umschalten von Bildschirmen im Display Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 227 SLOT4- 8 MIX20 Kaskadenverbindung mehrerer PM5D/DSP5D-Einheiten MIX21 — SLOT4- 9 MIX21 erfahren Sie auf S. 153. • Bei einem System, das mit dem DSP5D kaskadiert ist, MIX22 — SLOT4-10 MIX22 arbeitet das System immer so, als ob die LINK-Schaltfläche MIX23 —...
  • Seite 228: Bildschirm Ha (Head Amp; Vorverstärker)

    Wenn eine externe Vorverstärker-Einheit an einem PM5D-Slot (Hochpassfilter) für jeden der internen Vorverstärker (nur angeschlossen ist, müssen Sie den entsprechenden Slot und Modelle PM5D-RH und DSP5D) oder für jeden Kanal die Kanäle manuell angeben. Beachten Sie bitte, dass bei eines externen Vorverstärkers einstellen, der die fehlerhafter Einstellung die HA-Anzeige der Eingangskanäle in...
  • Seite 229: Bildschirm Output Port Att (Anpassung Des Ausgangs-Ports)

    [DATA]-Regler, um den Wert im Bereich von –9 dB bis 0 dB einzustellen. C Dithering-Einstellungen für digitale I/O- Karten Geben Sie hier für jeden Ausgangskanal der in den Slots installierten digitalen I/O-Karten die Anzahl der Bits für das Dithering an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 230: Bildschirm Ha Library

    Nummern = 1–8), für welche Daten in der Library des PM5D angeschlossen sind. gespeichert wurden. Hinweis Wenn ein DSP5D (Maschine Nr. 2 oder Nr. 3) als Steuerziel gewählt wird, wird diese Information nicht angezeigt. J Liste der Library-Einträge Verwenden Sie die Bildlaufleiste, um den Bibliothekseintrag auszuwählen, an dem Sie einen...
  • Seite 231: Funktion Meter

    Schaltfläche ausschalten, wird die gehaltene Spitzenpegelanzeige gelöscht. Peak Hold wird ebenfalls 1 ). gelöscht, wenn Sie den Messpunkt umschalten ( Diese Schaltfläche ist verbunden mit der [PEAK HOLD]-Taste im METER-Bereich des oberen Bedienfelds. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 232: Bildschirm Output Meter

    Schaltfläche ausschalten, wird die gehaltene Spitzenpegelanzeige gelöscht. Peak Hold wird ebenfalls 1 ). gelöscht, wenn Sie den Messpunkt umschalten ( Diese Schaltfläche ist verbunden mit der [PEAK HOLD]-Taste im METER-Bereich des oberen Bedienfelds. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 233: Bildschirm Input Gr (Eingangspegel-Absenkung)

    Displays ändert sich je nach Ihrer Auswahl. B Pegelanzeigen Diese Pegelanzeigen stellen die Stärke der Pegelabsenkung für jeden Kanal dar. Der momentane Fader-Wert wird im Feld darunter angezeigt. C Paarsymbol Zeigt den Paarstatus zweier benachbarter, ungeradzahlig/geradzahlig nummerierter Kanäle an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 234: Bildschirm Output Gr (Ausgangspegel-Absenkung)

    Schaltfläche zeigt an, dass der LEVEL-Regler im TALKBACK-Bereich auf dem Bedienfeld nur das Signal betrifft, das an der TALKBACK-Buchse empfangen wird. • Wenn das DSP5D ausgewählt ist, wird das Feld TALKBACK IN nicht angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 235 ON/OFF-Taste ein- oder ausgeschaltet („rastet“ ein). Wenn Sie jedoch die TALKBACK-Taste [ON] festhalten, bleibt Talkback nur so lange eingeschaltet, wie Sie die Taste festhalten, und schaltet sich sofort beim Loslassen aus („rastet“ nicht ein). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 236: Bildschirm Oscillator

    Hier können Sie Einstellungen für das HPF/LPF vornehmen, durch welches das Rosa Rauschen oder das Impulsgeräusch gesendet wird. Der virtuelle Regler darüber wählt die Grenzfrequenz (20 Hz–20 kHz), und die Schaltfläche darunter schaltet das Filter ein/aus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 237: Bildschirm 2Tr I/O

    Rauschimpulses (WIDTH) und den Abstand Hinweis zwischen den Impulsen (INTERVAL) aus. Der Bildschirm 2TR I/O ist deaktiviert, wenn das DSP5D Der Bereich ist 0,1–10 s für WIDTH, und 1–30 s für ausgewählt ist. INTERVAL. (Die aktuelle Einstellung wird im Feld unter dem jeweiligen Regler angezeigt.)
  • Seite 238: Bildschirm Monitor

    Eingangssignal an der 2TR IN DIGITAL-Buchse 2 2TR IN D3 Eingangssignal an der 2TR IN DIGITAL-Buchse 3 STEREO A STEREO A-Kanalausgangssignal (*) STEREO B STEREO B-Kanalausgangssignal (*) LCR-Kanalausgangssignal (*) Das im DEFINE-Bereich ( 2 ) dieses Bildschirms DEFINE ausgewählte Signal Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 239 Dies stellt die Stärke ein, um die das Monitorsignal abgesenkt wird, wenn Talkback eingeschaltet ist. Der einstellbare Bereich ist –96 dB bis 0 dB. Der momentane Ein-/Ausschaltzustand von Talkback wird im Feld darunter angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 240: Bildschirm Cue/Solo

    B CUE MODE Diese Schaltfläche wählt eine der folgenden beiden Möglichkeiten aus, für den Fall, dass die [CUE]-Taste mehrerer Kanäle gedrückt ist. • MIX CUE-Modus Es werden alle Kanäle/DCA-Gruppen gemischt abgehört, deren [CUE]-Taste eingeschaltet ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 241 FX RTN 1–4 FX RTN-Kanäle 1–4 E DCA Schaltet alle Eingangskanäle in SET ALL den Zustand „Solo Safe“ Hier können Sie Cue-Ausgangseinstellungen für DCA- Gruppen vornehmen. Hebt die Solo-Safe-Einstellung für CLEAR ALL alle Eingangskanäle auf Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 242 Der Pegel des von den CUE-OUT-Buchsen ausgegebenen Signals wird hier (digital) eingestellt, zusammen mit dem Pegel (analog), der mit dem CUE- Regler [LEVEL] auf dem Bedienfeld des PM5D eingestellt wird. L CUE OUT Schaltet die Cue-Ausgabe ein/aus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 243: Ausgangsfunktionen

    B CH (Ausgangskanal) Hinweis Dies sind Nummer und Name des Ausgangskanals Beim DSP5D können Sie wählen zwischen OMNI OUT 1-24, (einer der Kanäle MIX, MATRIX, STEREO A/B, SLOT OUT 1-4 (SLOT OUT 3-4 ist der CASCADE-OUT- MONITOR L/R/C, CUE L/R, TALKBACK OUT oder Anschluss) und FX IN 1-8.
  • Seite 244: Bildschirm Insert Patch

    OUT). Die Kanalnummer an der Cursorposition wird invers dargestellt. Wenn Sie auf den Namen klicken, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie dem Kanal einen Namen geben können. Hinweis Beim DSP5D ist dies für die MONITOR-OUT-L/R/C-Kanäle nicht verfügbar. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 245 Hinweis In dieser Matrix können Sie jedem Ausgangskanal (senkrechte Spalte) einen oder mehrere Ausgangsports Beim DSP5D können Sie wählen zwischen OMNI OUT 1-24, SLOT OUT 1-4 (SLOT OUT 3-4 ist der CASCADE-OUT- (waagerechte Zeilen) zuordnen, die als Insert Out Anschluss), FX IN 1-8 und GEQ IN 1-20.
  • Seite 246: Bildschirm Insert Point

    Schaltet den jeweiligen Eintrag (Insert- oder Insert- Punkt) für alle Kanäle (einschließlich derer, die momentan nicht angezeigt werden) ein. F CLEAR ALL Schaltet den Insert für alle Kanäle (einschließlich derer, die momentan nicht angezeigt werden) aus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 247: Name-Bildschirm

    Szene. können. Hinweis C LIBRARY Wenn ein DSP5D (Maschine Nr. 2 oder Nr. 3) als Steuerziel Mit dieser Schaltfläche rufen Sie den Bildschirm gewählt wird, wird diese Information nicht angezeigt. „OUTPUT PATCH LIBRARY“ (➥ S. 247) auf, wo Sie...
  • Seite 248: Funktion Output Insert

    Zeigt die Einstellungen des in der Liste ausgewählten Bibliothekseintrags an. H Bibliotheksliste Verwenden Sie die Bildlaufleiste, um den Bibliothekseintrag auszuwählen, an dem Sie einen Vorgang ausführen möchten. Der ausgewählte Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben und hervorgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 249: Bildschirm Ha Library

    Kanäle ein Paar bilden. Allerdings ist bei HAs, deren [GANG]- Schaltfläche im Bildschirm HA eingeschaltet ist (Funktion SYS/W.CLOCK), die Einstellung des GAIN-Reglers verknüpft. Tipp Die von Ihnen in diesem Bildschirm bearbeiteten HA- Einstellungen spiegeln sich auch im Bildschirm HA (Funktion SYS/W.CLOCK). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 250: Funktion Output Eq

    Sie Q (Bandbreite) oder GAIN (Vestärkung) der einzelnen Bänder bearbeiten. G Pegelanzeige An diesen Anzeigen können Sie die Spitzenpegel vor und nach der EQ-Anwendung ablesen. Falls das Signal vor der EQ-Anwendung übersteuert ist, leuchtet das OVER-Segment auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 251: Bildschirm Mix 1-24

    O LPF (Low Pass Filter, Tiefpassfilter) Wenn diese Schaltfläche eingeschaltet ist, fungiert der HIGH EQ als Tiefpassfilter. Der [Q]-Regler verschwindet in diesem Fall, und der [GAIN]-Regler wird verwendet, um den LPF ein- oder auszuschalten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 252: Bildschirm Output Eq Library

    Zwei zu einem Paar zusammengefasste Kanäle werden mit einem dazwischen angezeigten Herzsymbol gekennzeichnet. D Pegelanzeige An dieser Anzeige können Sie den Spitzenpegel nach der EQ-Anwendung ablesen. Falls das Signal übersteuert ist, leuchtet das OVER-Segment auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 253: Funktion Output Comp

    GEQ) oder Vier-Band-EQ-Einstellungen (MATRIX) enthält. J Bibliotheksliste Verwenden Sie die Bildlaufleiste, um den Bibliothekseintrag auszuwählen, an dem Sie einen Vorgang ausführen möchten. Der ausgewählte Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben und hervorgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 254 Bestimmt, ob bei benachbarten ungeradzahligen/ geradzahligen MIX-/MATRIX-Kanälen oder den L/R- Kanälen der STEREO-A/B-Kanäle die Parameterein- stellungen und der Kompressorbetrieb durch ein Auslösersignal verknüpft werden (die Schaltfläche [STERO LINK] ist eingeschaltet) oder nicht (die Schaltfläche [STEREO LINK] ist ausgeschaltet). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 255: Bildschirm Mix 1-24

    Bildschirm COMP PARAM für den betreffenden Kanal. In diesem Bildschirm können Sie durch Ziehen und Ablegen des Minidiagramms die Kompressoreinstellungen des gewünschten Kanals kopieren. (Wenn Sie das Minidiagramm ziehen und ablegen, werden Sie aufgefordert, den Kopiervorgang zu bestätigen.) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 256: Bildschirm Comp Library (Kompressorbibliothek)

    D Pegelanzeigen An diesen Anzeigen können Sie die Stärke der Gain- Absenkung (GR: Gain Reduction) und den Spitzenpegel vor (PRE) und nach (POST) der Kompressionsanwendung ablesen. Falls das Signal übersteuert ist, leuchtet das OVER-Segment auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 257: Funktion Output Delay

    Schallgeschwindigkeit bei einer Lufttemperatur von 20°C (343,59 m/s) x die Verzögerungszeit (in Sekunden). • FEET Die Entfernung in Metern, berechnet als die Schallgeschwindigkeit bei einer Lufttemperatur von 20°C (68°F) (1127,26 Fuß/s) x die Verzögerungszeit (in Sekunden). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 258: Funktion Output Dca/Group

    Mit dieser Schaltfläche wird die Verzögerung ein- oder mit Eingangs- als auch mit Ausgangskanälen verwendet ausgeschaltet. Diese Funktion ist bei Kanalpaaren werden. Die DCA-Gruppen 7/8 ermöglichen Ihnen, in der Gruppe mit derselben Nummer beide Arten von Kanälen verknüpft. zu verwenden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 259: Bildschirm Mute Group Assign

    Bewegen Sie den Cursor auf den gewünschten Verbindungspunkt, und drücken Sie die • ALL MINIMUM [ENTER]-Taste (oder klicken Sie), um die Zuweisung Durch Klicken auf diese Schaltfläche werden die DCA- vorzunehmen/aufzuheben. Fader 7/8 to auf –∞ dB eingestellt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 260: Bildschirm Eq Link Assign

    • Graue Matrixbereiche zeigen an, dass MUTE MASTER]-Schaltflächen unten im Display Kombinationszuweisungen nicht möglich sind. (➥ S. 165). • Die Eingangs- und Ausgangskanäle verwenden getrennte EQ-Verknüpfungsgruppen. Die Ausgangskanäle verwenden die Gruppen A–H, die Eingangskanäle die Gruppen 1–8. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 261: Bildschirm Comp Link Assign (Kompressorverknüpfung Zuweisen)

    Cursor auf den gewünschten Verbindungspunkt, und drücken Sie die [ENTER]-Taste (oder klicken Sie), um die Zuweisung vorzunehmen/aufzuheben. Tipp Die Eingangs- und Ausgangskanäle verwenden getrennte Kompressor-Verknüpfungsgruppen. Die Ausgangskanäle verwenden die Gruppen A–H, die Eingangskanäle die Gruppen 1–8. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 262: Funktion Matrix/St

    Diese Drehregler bestimmen den Send-Pegel der einzelnen vom MIX-Kanal oder STEREO-A/B-Kanal (senkrechte Spalte) an die MATRIX-Busse (waagerechte Zeile) gesendeten Signale. Welche Regler in diesem Bereich angezeigt werden, hängt davon ab, welche MATRIX-Kanalpaare gebildet wurden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 263 …… MIX CHANNEL 1 FADER to MATRIX1 LEVEL to MATRIX 1/2 FADER LEVEL to MATRIX2 LEVEL MIX CHANNEL 2 MIX CHANNEL 2 to MATRIX 1/2 FADER FADER to MATRIX1 LEVEL LEVEL to MATRIX2 LEVEL Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 264: Bildschirm Mix To Matrix View

    Sie können auf dieses Symbol klicken, um die Paarbildung zu aktivieren/deaktivieren. ❏ Wenn die Schaltfläche [MTRX from MIX] eingeschaltet ist Sie können den Status der von sämtlichen MIX- oder STEREO-A/B-Kanälen an einen bestimmten MATRIX-Bus gesendeten Signale betrachten. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 265 Bewegen Sie hierzu den Cursor auf den gewünschten Verbindungspunkt, halten Sie dann die [SHIFT]-Taste gedrückt, und drücken Sie die [ENTER]-Taste. (Alternativ können Sie die [SHIFT]-Taste gedrückt PRE FADER POST FADER POST ON halten und auf den gewünschten Verbindungspunkt Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 266 Spalten) an die MATRIX-Busse (waagerechte Zeilen) gesendeten Signale. Die in Aufwärts-, Abwärts, Links- und Rechtsrichtung gezeigten Linien geben den Kanal (MIX oder STEREO A/B) und den MATRIX-Bus an, die dem Verbindungspunkt entsprechen, in dem sich der Cursor befindet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 267: Bildschirm Lcr

    STEREO-A-Bus.) An den L-Kanal gesendetes Signal An den R-Kanal gesendetes Signal [PAN]-Mehrzweckregler In diesem Fall fungiert MIX TO STEREO PAN als herkömmlicher [PAN]-Drehregler, und es wird kein Signal an den CENTER-Kanal gesendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 268: Bildschirm Surr Setup

    Busnummern. (Nicht als Surround-Busse verwendete Busse können als herkömmliche Busse verwendet werden.) Diese MIX-Busse erst dann wieder als herkömmliche Busausgänge verwendet werden, wenn Sie zum Stereomodus zurückkehren. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 269 I ON/OFF (Kanal ein/aus) Schaltet den Surround-Kanal ein oder aus. Diese Funktion ist mit der MIX-Taste [ON] des entsprechenden MIX-Kanals verknüpft. J Pegelanzeige Zeigt den Ausgangspegel des Surround-Kanals an. K Surround-Kanal Das ist der Name des Surround-Kanals. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 270: Funktion Output View

    EQ ein- oder auszuschalten. Wenn Sie Anzeige in der Liste bewegen und die [ENTER]-Taste auf das Minidiagramm klicken, erscheint der drücken oder den [DATA]-Regler drehen. Bildschirm EQ PARAM für den betreffenden Kanal. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 271 Das ist die Stelle, an der der in der Pegelanzeige ( gezeigte Signalpegel erkannt wird (PRE EQ, PRE FADER, POST FADER, POST DELAY oder POST ON). Sie können diese Einstellung bearbeiten, indem Sie auf die Schaltflächen / an der linken und rechten Seite klicken. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 272: Bildschirm Signal Flow

    Falls ein Ausgang ausgeschaltet ist, so dass das Signal nicht weiterfließt, wird der Folgefluss grau dargestellt. Falls PEAK HOLD eingeschaltet ist, bleibt die Flussdarstellung rot, auch wenn nur eine Übersteuerung auftritt. Dadurch können Sie einfacher sehen, dass eine Übersteuerung aufgetreten ist. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 273: Bildschirm Fader View

    Funktionen sind mit dem Regler oder Fader des entsprechenden Kanals bzw. der DCA-Gruppe verknüpft. C Cue Hier können Sie die Überwachung der Ausgangskanäle und DCA-Gruppen ein- oder ausschalten. Diese Funktionen sind mit der [CUE]-Taste des entsprechenden Kanals bzw. der DCA-Gruppe verknüpft. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 274: Bildschirm Ch Job (Channel Job)

    • Falls in den Pufferspeicher die Einstellungen eines Eingangskanals kopiert wurden, erscheint unten die Meldung „TYPE CONFLICT!“, und Sie können die Einstellungen nicht in einen Ausgangskanal einfügen. • Der Inhalt des Pufferspeichers wird beim Ausschalten des PM5D gelöscht. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 275: Bildschirm Output Ch Library

    Kanals) laden, werden etwaige verknüpfte Parameter in den anderen Kanal kopiert. C LIBRARY TYPE (Kanaltyp) Zeigt den Typ des momentan ausgewählten Kanals an. Falls ein MIX- oder STEREO-A/B-Kanal ausgewählt ist, wird die Paarkonfiguration der MATRIX-Busse 1–8 unmittelbar darunter angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 276 Paarkonfiguration der MATRIX-Busse 1–8 unmittelbar darunter angezeigt. I Bibliotheksliste Verwenden Sie die Bildlaufleiste, um den Bibliothekseintrag auszuwählen, an dem Sie einen Vorgang ausführen möchten. Der ausgewählte Bibliothekseintrag wird dann in die Mitte verschoben und hervorgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 277: Eingangsfunktionen

    Wenn Sie auf den Namen klicken, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie dem Kanal einen Namen geben können. C ASSIGN Gibt für jeden Kanal die Zahl der Eingangs-Ports (1 oder 0) an, die aktuell zugeordnet sind. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 278: Bildschirm Direct Out Patch

    Die roten Linien links oben geben den Verbindungspunkt an, zu der Sie den Cursor bewegen. Tipp Die Bedienung der Matrix ist auf allen Patch-Bildschirmen dieselbe. Einzelheiten hierzu finden Sie im Tipp auf S. 277. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 279: Bildschirm Insert Patch

    Wenn Sie auf den Namen klicken, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie dem Kanal einen Namen geben können. D ASSIGN Gibt für jeden Eingangskanal die Anzahl der momentan als Insert-Out zugewiesenen Ausgangs- Ports an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 280 Eingangskanäle einer in den Slots 1–4 SLOT IN installierten I/O-Karte FX OUT L/R-Ausgänge für interne Effekte 1–8 GEQ OUT Ausgänge für GEQ-Module 1–20 L/R-Kanäle der 2TR IN DIGITAL-Buchsen 2TR IN 1–3 oder der 2TR IN ANALOG-Buchsen 1/2 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 281: Bildschirm Insert/Direct Out Point

    Schaltet den jeweiligen Eintrag (Insert- oder Insert- Punkt) für alle Kanäle (einschließlich derer, die momentan nicht angezeigt werden) ein. F CLEAR ALL Schaltet den Insert für alle Kanäle (einschließlich derer, die momentan nicht angezeigt werden) aus. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 282: Name-Bildschirm

    Sie dem Kanal einen Namen geben können. C LIBRARY Mit dieser Taste wird der Bildschirm INPUT PATCH LIBRARY (➥ S. 283) aufgerufen, wo Sie Patch- Library-Einstellungen (nebst Namen) für Eingangskanäle speichern und wieder aufrufen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 283: Bildschirm Input Patch Library

    Vorverstärker) vornehmen. CH 1-24 Abgesehen davon, dass es sich hier um Patch-Einstellungen für Eingangskanäle handelt, sind Anzeige und Bedienung mit dem Bildschirm OUTPUT PATCH LIBRARY der Funktion OUTPUT PATCH identisch. Siehe S. 247. STIN/FXRTN IN Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 284: Bildschirm Insert 1-24

    HA LIBRARY (➥ S. 230) angezeigt, auf dem Einstellungen interner oder externer HAs als Library- Einträge gespeichert und abgerufen werden können. Tipp Die auf diesem Bildschirm bearbeiteten HA-Einstellungen werden auch auf dem HA-Bildschirm der Funktion SYS/ W.CLOCK angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 285: Bildschirm Ha Library

    LIBRARY (➥ S. 230) angezeigt, auf dem Einstellungen interner oder externer HAs als Library-Einträge gespeichert und abgerufen werden können. Tipp Die auf diesem Bildschirm bearbeiteten HA-Einstellungen werden auch auf dem HA-Bildschirm der Funktion SYS/ W.CLOCK angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 286: Funktion Input Ø/Eq

    Equalizer vom Shelving-Typ („Kuhschwanzfilter“), und der Q-Regler verschwindet. O LPF (Low Pass Filter, Tiefpassfilter) Wenn diese Taste eingeschaltet ist, arbeitet HIGH EQ als Tiefpassfilter. Der Q-Regler verschwindet, und der GAIN-Regler dient dem Ein-/Ausschalten des LPF. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 287: Bildschirm Eq Stin/Fxrtn

    Dies ist die Nummer des Kanals, der bearbeitet wird. Ein Kanalpaar wird durch ein Herzsymbol zwischen zwei Kanälen angezeigt. D Pegelanzeige Zeigt den Spitzenpegel nach EQ an. Wenn das Signal den Höchstwert überschreitet, dann leuchtet das Segment OVER auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 288: Bildschirm Ø/Att 1-48 (Phase/Attenuation 1-48)

    D Kanal Nummer und Name des Kanals. Wenn zwei nebeneinander liegende Kanäle mit ungeraden/geraden Nummern gepaart werden (oder wenn ein STIN- oder FXRTN-Kanal angezeigt wird), dann wird zwischen den beiden Kanälen ein Herzsymbol angezeigt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 289: Bildschirm Input Eq Library

    Schaltet das Gate (Torschalter) für den betreffenden Kanal ein oder aus. D LIBRARY Mit dieser Taste wird der Bildschirm GATE LIBRARY (➥ S. 294) aufgerufen, wo Sie GATE-Library- Einstellungen für Eingangskanäle speichern und wieder aufrufen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 290 Kanal mit gerader (Bandpassfrequenz) durch und schneidet den Rest des Verarbeitung Nummer Signals ab. Wenn dieser Filter aktiviert ist, stellen Sie die Bandpassfrequenz (20 Hz–20 kHz) und Q (10,0– 0,10) mithilfe der Drehregler rechts daneben ein. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 291: Bildschirm Comp Param (Compressor Parameter)

    Compressor Link Groups für Eingangskanäle sind unabhängig dem das Gate schließt. von denen für Ausgangskanäle. E LIBRARY Mit dieser Taste wird der Bildschirm COMP LIBRARY (➥ S. 256) aufgerufen, wo Sie Kompressor-Library- Einstellungen für Eingangskanäle speichern und wieder aufrufen können. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 292 Diese Parameter sind mit denen auf dem Bildschirm (Einzelheiten über die Kompressor-Stereo- COMP PARAM der Funktion OUTPUT COMP Verknüpfung ➥ S. 254) (➥ S. 255) identisch. I Kompressor-Diagramm Hier wird die geschätzte Empfindlichkeit des Kompressors grafisch dargestellt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 293: Bildschirm Ch 1-12 (Eingangskanal 1-12)

    Einstellungen kopiert werden, indem das Mini- Diagramm eines gewünschten Kanals per Drag & Drop auf einen anderen Kanal gezogen wird. Sie können die Gate-/Kompressor-Einstellungen auch zwischen unterschiedlichen Bildschirmen kopieren (zur Vorgehensweise ➥ S. 255). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 294: Bildschirm Gate Library

    Mitte verschoben und invers dargestellt. Diese Anzeigen stellen das Maß der Pegelabsenkung (GR) und die Spitzenpegel vor (PRE) und nach (POST) dem Gate dar. Wenn das Signal den Höchstwert überschreitet, dann leuchtet das Segment OVER auf. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 295: Bildschirm Comp Library (Compressor Library)

    Bildschirm DELAY SCALE der Funktion OUTPUT DELAY (➥ S. 257). Wenn die Delay-Maßeinheiten in der Funktion INPUT DELAY geändert werden, dann ändern sich automatisch auch die entsprechenden Maßeinheiten der Funktion OUTPUT DELAY. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 296: Funktion Input Dca/Group

    Gruppen zuordnen, um eine mehrfache DCA-Steuerung zu erhalten. Tipp Die DCA-Gruppen 1–6 sind ausschließlich für Eingangskanäle vorgesehen, während die Gruppen 7 und 8 für Eingangs- oder Ausgangskanäle verwendet werden können. Beide Kanaltypen können in einer Gruppe mit derselben Nummer existieren. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 297: Bildschirm Mute Group Assign

    • ALL NOMINAL Durch Klick auf diese Taste werden die DCA-Fader 1–8 auf ihren Nominalpegel gefahren (0 dB). • ALL MINIMUM Durch Klick auf diese Taste werden die DCA-Fader 1–8 auf die Position –∞ dB gefahren. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 298: Bildschirm Eq Link Assign

    Verbindungspunkt, und drücken Sie die [ENTER]-Taste (bzw. klicken Sie auf die Position), um die Zuordnung (Patch) zu aktivieren/deaktivieren. Tipp Eingangs- und Ausgangskanäle verwenden getrennte EQ- Link-Gruppen. Eingangskanäle verwenden die Gruppen A–H, während Ausgangskanäle die Gruppen 1–8 verwenden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 299: Bildschirm Comp Link Assign (Compressor Link Assign)

    B MIX-Bus Dies sind Nummer und Name des MIX-Busses, an den das Signal gesendet wird. Gepaarte MIX-Busse werden durch ein Herzsymbol zwischen ihnen angezeigt. Durch Klicken auf dieses Symbol kann die Paarbildung aktiviert/deaktiviert werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 300 MIX-Busse (horizontale Zeilen) gesendet werden, ein-/ausgeschaltet und ihr Pegel angepasst werden. Die hier dargestellten Tasten und Regler unterscheiden sich je nach Typ des MIX-Busses (FIXED oder VARI) für das Send-Ziel und nach dem Paarungszustand (paarig/nicht paarig). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 301 • PRE/POST-Taste= PRE INPUT CHANNEL 2 …… INPUT CHANNEL 1 FADER FADER …… MIX1 (VARI) LEVEL MIX1/2 (FIX) LEVEL MIX2 (VARI) • PRE/POST-Taste= POST …… INPUT CHANNEL 1 FADER …… MIX1 (VARI) LEVEL LEVEL MIX2 (VARI) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 302 Richtung verknüpft. Wenn die beiden Panorama- Werte beim Einschalten dieser Taste unterschiedlich sind, dann wird das Panorama unter Beibehaltung des bestehenden Werteunterschieds verknüpft. • INV. GANG (Inverted Gang) Die beiden Panorama-Einstellungen wirken in entgegengesetzten Richtungen. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 303 Sie mithilfe des [DATA]-Datenrads einen • Der Send-Pegel von Signalen, die vom der nachfolgenden Einträge, und klicken Sie dann auf Eingangskanal der Quelle an den MIX-Bus des Ziels die [OK]-Taste. gesendet werden, wird auf –∞ dB abgesenkt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 304 ALL PRE [ALL CH x ALL MIX] Die Send-Position des von allen Eingangskanälen an alle MIX-Busse gesendeten Signals auf „nach Fader“ oder „vor Fader“ schalten. Hinweis Diese globalen Operationen werden von MIX-Bussen vom Typ FIXED ignoriert. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 305: Bildschirm Mix Send View

    Bildlaufleiste sichtbar gemacht Bereich FOLLOW PAN) eingeschaltet ist, ungültig. werden.) ❏ Wenn die Taste MIX from CH eingeschaltet ist Der Bildschirm zeigt den Status der Signale, die von allen Eingangskanälen an einen bestimmten MIX-Bus gesendet werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 306 Sie eine der weiter unten aufgeführten Den Send-Pegel-(Panorama)-Wert an markiertem Optionen, und klicken Sie dann auf die [OK]-Taste. Verbindungspunkt auf alle MIX-Busse kopieren. LEVEL COPY [ALL MIX Den Send-Pegel-(Panorama)-Wert an markiertem Verbindungspunkt auf alle Eingangskanäle kopieren. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 307: Bildschirm Fix Assign View

    Werte in der Matrix an Hinweis Cursorposition an. Wenn ein anderer Surround-Modus als STEREO ausgewählt ist, werden die Tasten für die als Surround-Bus verwendeten MIX-Busse nach ihrem Surround-Kanal (z.B. L, C, R) benannt anstatt mit einer Nummer. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 308: Bildschirm Lcr

    Eingangskanäle zum MIX-Bus vom Typ FIXED aktiviert. I ALL CLEAR Durch Klicken auf diese Taste werden alle Zuordnungen des Bildschirms FIX ASSIGN VIEW aufgehoben. J SURROUND MODE Zeigt den momentan ausgewählten Surround- Modus an. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 309: Bildschirm Surr Param (Surround Parameter)

    Einstellung 100 nur auf den Center-Bus den Richtungen links/rechts und vorne/hinten gesendet. Hat die Einstellung den Wert 50, wird das angegeben. Signal mit demselben Pegel an die Busse für links/ rechts und Mitte gesendet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 310: Bildschirm Surr View (Surround View)

    Wenn Sie auf diesen Bereich klicken, wird der Bildschirm SURR PARAM für den betreffenden Kanal angezeigt. B Surround-Panorama-Position Zeigt die Koordinaten im Surround-Panorama in Richtung links/rechts (L/R) und vorne/hinten (F/R) an. C Kanal Nummer und Name des Eingangskanals. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 311: Bildschirm M/S

    M-Mikrofon nimmt das Hauptsignal, das S-Mikrofon das Phantomspannung (+48 V) ein-/ausschalten. Richtungssignal auf. Die Summe (M+S) und die Differenz (M-S) der beiden Signale (dieses Verfahren heißt „Dekodieren“) wird auf den L- und R-Kanälen aufgezeichnet. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 312 Sie diese Einstellung gesendeten Signals festlegen. bearbeiten. S Fader Hiermit wird der Eingangspegel des Kanals gesteuert. T CUE U ON/OFF (Kanal ein/aus) Siehe die Erläuterungen zum Bildschirm CH VIEW der Funktion OUTPUT VIEW (➥ S. 271). Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 313: Bildschirm Signal Flow

    Positionen gemessen. • PRE ATT (unmittelbar vor der Dämpfung) • EQ (unmittelbar vor und nach dem Equalizer) • GATE (unmittelbar vor und nach dem Gate) • GATE (unmittelbar vor und nach dem Gate) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 314: Bildschirm Fader View

    Parameter werden auf einen anderen Kanal kopiert. • MOVE Die Parameter werden auf einen anderen Kanal verschoben. Hinweis Wenn Sie eine Verschiebung eines Kanals ausführen, werden die Kanäle zwischen dem Quell- und Ziel-Kanal der Verschiebung auf- oder abwärts verschoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 315 Parameter des ausgewählten Kanals auf den angegebenen Zielkanal verschoben. Falls ein Ausgangskanal in den Pufferspeicher kopiert wurde, oder falls kein Einfügeziel angegeben wurde, ist diese Funktion grau dargestellt, und der Einfügevorgang ist nicht verfügbar. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 316: Bildschirm Input Ch Library (Input Channel Library)

    (Eingangskanal-Bibliothek) speichern, aufrufen, umbenennen oder löschen. INPUT CH LIBRARY Abgesehen davon, dass es sich hier um Einstellungen für Eingangskanäle handelt, ist diese Anzeige mit dem Bildschirm CH LIBRARY der Funktion OUTPUT VIEW identisch. Siehe S. 275. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 317: Anhänge

    +2.0 dB –5.0 dB –2.5 dB +4.0 dB Male Vocal 13 Piano 1 95 Hz 950 Hz 3.15 kHz 7.50 kHz 170 Hz 236 Hz 2.65 kHz 6.70 kHz — 0.90 — 0.11 10.0 — Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 318: Gate-Bibliothek

    75.0 Hz 1.00 kHz 4.00 kHz 12.5 kHz — — PEAKING PEAKING PEAKING H.SHELF –4.0 dB –1.0 dB +2.0 dB 0.0 dB 40 Narrator 106 Hz 710 Hz 2.50 kHz 10.0 kHz 0.63 — Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 319: Kompressor-Bibliothek

    –20 Threshold (dB) –12 Ratio ( :1) Ratio ( :1) Attack (ms) Attack (ms) A. Dr. Tom EXPAND Strings2 COMP Out gain (dB) Out gain (dB) Knee Knee Release (ms) Release (ms) 1.35 S Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 320 Release (ms) Threshold (dB) –8 Ratio ( :1) Attack (ms) Solo Vocal2 COMP Out gain (dB) Knee Release (ms) Threshold (dB) –9 Ratio ( :1) Attack (ms) Chorus COMP Out gain (dB) Knee Release (ms) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 321: Dynamikparameter

    Der Wert wird als die Zeitdauer ausgedrückt, die der Pegel für eine Änderung um 6 dB 96 kHz: 3 ms – 21,1 s benötigt. (160 Möglichkeiten) • I/O-Eigenschaften • Zeitreihenanalyse Eingangssignal Ausgangssignal HOLD THRESHOLD ATTACK DECAY THRESHOLD RANGE RANGE Eingangspegel Zeit Zeit Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 322: Comp-Bereich

    Hard, 1–5 (6 Möglichkeiten) Schwelle durch das Signal langsam angewendet, wodurch ein natürlicherer Klang entsteht. • Zeitreihenanalyse (RATIO= ∞:1) • I/O-Eigenschaften (KNEE= hard, OUT GAIN= 0,0 dB) Eingangssignal Ausgangssignal THRESHOLD ATTACK RELEASE THRESHOLD Eingangspegel Zeit Zeit RATIO Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 323 Hiermit wird der Pegel des Kompander-Ausgangssignals eingestellt. Hiermit wird festgelegt, wie weit unterhalb der Schwelle die Expansion angewendet WIDTH (dB) 1–90 (90 Möglichkeiten) wird. Der Expander wird aktiviert, wenn der Pegel unter Schwelle und Weite sinkt. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 324: Effekt-Bibliothek

    DELAY+ER. Reflexion (ER) parallel Verzögerung und erste 037 Delay+Er. DELAY→ER. Reflexion (ER) seriell Verzögerung und Hall 038 Delay+Rev DELAY+REV parallel 039 Delay→Rev DELAY→REV Verzögerung und Hall seriell Verzerrung und 040 Dist→Delay DIST→DELAY Verzögerung seriell Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 325: Effektparameter

    Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE L Bestimmung von DELAY eingesetzt Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE R Bestimmung von DELAY für den rechten Kanal eingesetzt (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 326 Frequenz des Höhen- HSH F 50,0 Hz–16,0 kHz Kuhschwanzfilters Anhebung/Absenkung des Höhen- HSH G –12,0 bis +12,0 dB Kuhschwanzfilters Synchronisation des SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE Bestimmung von FREQ eingesetzt Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 327 Frequenz des Höhen- HSH F 50,0 Hz–16,0 kHz Kuhschwanzfilters Anhebung/Absenkung des Höhen- HSH G –12,0 bis +12,0 dB Kuhschwanzfilters Synchronisation des SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE Bestimmung von FREQ eingesetzt Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 328 0–20 Filterresonanz LEVEL 0–100 Ausgangspegel *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 329 Bestimmung von FREQ Höhen-Kuhschwanzfilters eingesetzt *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 330 FB. GAIN –99 bis +99% normaler Phase minus Werte für Rückkopplung in umgekehrter Phase) WAVE Sine, Tri Modulationswellenform Synchronisation des SYNC OFF/ON Tempoparameters ein/aus Wird in Verbindung mit TEMPO HINWEIS zur Bestimmung von FREQ eingesetzt Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 331 Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE R Bestimmung von DELAY R für den rechten Kanal eingesetzt Wird in Verbindung mit TEMPO zur NOTE FB Bestimmung von FB. DLY eingesetzt (Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 332 Der Maximalwert hängt von der Tempoeinstellung ab) *1. 0,0–5941,0 ms (Frequenz = 44,1 kHz), 0,0 ms–5458,3 ms (Frequenz = 48 kHz), 0,0–2970,5 ms (Frequenz = 88,2 kHz), 0,0 ms–2729,2 ms (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 333 „Knee“ (Flankensteilheit) des LIM. KNEE 0–5 Limiters *1. 6,0 ms–46,0 s (Frequenz = 44,1 kHz), 5,0 ms–42,3 s (Frequenz = 48 kHz), 3 ms–23,0 s (Frequenz = 88,2 kHz), 3 ms–21,1 s (Frequenz = 96 kHz) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 334 OFF, ON wenn der Kompressor angewendet wird Wenn der HPF in der Sidechain des Kompressors eingeschaltet wird, wird die auf die Bässe SIDE HPF OFF, ON wirkende Kompression abgeschwächt, wodurch der Bassbereich betont wird. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 335 -54,0 bis 0,0 dB THRE. 2 dessen der De-Esser-Effekt für HSH-2) (541 Möglichkeiten) CH2 angewendet wird. 1,00 kHz bis Grenzfrequenz des HPF, mit FREQ. 2 12,5 kHz dem die hohen Frequenzen von (45 Möglichkeiten) CH2 herausgefiltert werden. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 336: Effekt- Und Temposynchronisation

    * Der NOTE-Parameter wird anhand der folgenden Werte berechnet. = 1/48 = 1/24 = 1/16 = 1/12 = 3/32 = 1/8 = 1/6 = 3/16 = 1/4 = 3/8 = 1/2 = 3/4 = 1/1 = 2/1 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 337: Szenenspeicher/Effektbibliothek Und Programmwechseltabelle

    Szenenspeicher/Effektbibliothek und Programmwechseltabelle ❏ Preset Bank/Ch# 1 ❏ Preset Bank/Ch# 2 Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Preset# Preset# Preset# Preset# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Change# Effect Scene Scene Scene Scene Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 338 ❏ Preset Bank/Ch# 3 ❏ Preset Bank/Ch# 4 Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ Preset# Preset# Preset# Preset# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Change# Effect Scene Scene Scene Scene No Assign Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 339 ❏ Preset Bank/Ch# 9 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect1 ❏ Preset Bank/Ch# 10 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect2 ❏ Preset Bank/Ch# 11 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect3 ❏ Preset Bank/Ch# 12 Program Change# Scene/Effect Preset# Effect4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 340 Szenenspeicher/Effektbibliothek und Programmwechseltabelle ❏ Bank/Ch# _ Program Scene/ Program Scene/ Program Scene/ User# User# User# Change# Effect Change# Effect Change# Effect Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 341: Parameter, Die Controllern Zugewiesen Werden Können

    MATRIX 8 POINT MATRIX 1 ON– MATRIX 8 ON MATRIX 1 LEVEL H– MIX TO MATRIX MIX 1–MIX24 MATRIX 8 LEVEL H MATRIX 1 LEVEL L– MATRIX 8 LEVEL L MATRIX 1/2 PAN– MATRIX 7/8 PAN Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 342 U HIGH HPF ON GEQ1–GEQ20 ATTACK THRESHOLD RANGE CH 1–CH48 INPUT GATE STIN1L–STIN4R HOLD H HOLD L DECAY H DECAY L ATTACK THRESHOLD RELEASE H CH 1–CH48 INPUT COMP STIN1L–STIN4R RELEASE L RATIO GAIN KNEE/WIDTH Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 343: Controller Und Zugehörige Parameter

    CH16 CH22 CH17 CH23 CH18 CH24 CH19 NO ASSIGN — CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 MIX 1 MIX 2 OUTPUT MIX 3 MIX 4 NO ASSIGN — STEREO AL FADER L OUTPUT STEREO BL Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 344 CH45 CH40 CH46 CH41 CH47 CH42 CH48 CH43 NO ASSIGN — CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 MIX 5 MIX 6 OUTPUT MIX 7 MIX 8 NO ASSIGN — STEREO AL BALANCE OUTPUT STEREO BL Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 345 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX 9 MIX10 FADER L OUTPUT MIX11 MIX12 NO ASSIGN — MIX 5 BALANCE OUTPUT MIX 7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 346 LOW Q CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX13 MIX14 FADER L OUTPUT MIX15 MIX16 NO ASSIGN — MIX13 BALANCE OUTPUT MIX15 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 347 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX 5 MIX 6 CH ON OUTPUT MIX 7 MIX 8 NO ASSIGN — MIX19 CH ON OUTPUT MIX20 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 348 LOW MID Q CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX13 MIX14 CH ON OUTPUT MIX15 MIX16 NO ASSIGN — MIX23 CH ON OUTPUT MIX24 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 349 HIGH MID Q CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MIX17 MIX18 FADER L OUTPUT MIX19 MIX20 NO ASSIGN — MIX21 BALANCE OUTPUT MIX23 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 350 CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MIX21 MIX22 FADER L OUTPUT MIX23 MIX24 NO ASSIGN — MATRIX 5 BALANCE OUTPUT MATRIX 7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 351 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — MATRIX 1 MATRIX 2 FADER L OUTPUT MATRIX 3 MATRIX 4 NO ASSIGN — MATRIX 3 CH ON OUTPUT MATRIX 4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 352 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — MATRIX 5 MATRIX 6 FADER L OUTPUT MATRIX 7 MATRIX 8 NO ASSIGN — MATRIX 7 CH ON OUTPUT MATRIX 8 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 353 CH15 CH16 CH17 CH18 NO ASSIGN — CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 NO ASSIGN — CH 7 CH 8 INPUT HPF FREQ CH 9 CH10 NO ASSIGN — CH11 INPUT HPF FREQ CH12 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 354 LPF ON CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 NO ASSIGN — CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 NO ASSIGN — CH19 CH20 INPUT HPF FREQ CH21 CH22 NO ASSIGN — CH23 INPUT HPF FREQ CH24 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 355 CH14 CH20 CH15 CH21 CH16 CH22 CH17 CH23 CH18 CH24 CH19 NO ASSIGN — CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 CH31 CH32 INPUT HPF FREQ CH33 CH34 NO ASSIGN — CH35 INPUT HPF FREQ CH36 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 356 CH38 CH44 CH39 CH45 CH40 CH46 CH41 CH47 CH42 CH48 CH43 NO ASSIGN — CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 CH43 CH44 INPUT HPF FREQ CH45 CH46 NO ASSIGN — CH47 INPUT HPF FREQ CH48 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 357 CH12 FRONT-REAR SURROUND CH13 CH14 CH15 CH16 CH17 CH18 CH19 CH20 CH21 CH22 CH23 CH24 DCA 1 DCA 2 FADER L DCA 3 DCA 4 NO ASSIGN — MASTER 3 MUTE MASTER MASTER 4 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 358 CH36 FRONT-REAR SURROUND CH37 CH38 CH39 CH40 CH41 CH42 CH43 CH44 CH45 CH46 CH47 CH48 DCA 5 DCA 6 FADER L DCA 7 DCA 8 NO ASSIGN — MASTER 7 MUTE MASTER MASTER 8 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 359 ❏ CHANNEL _ Control Control MODE PARAMETER 1 PARAMETER 2 MODE PARAMETER 1 PARAMETER 2 Change# Change# Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 360: Nrpn Und Zugehörige Parameter

    0E8A 0EC9 MIX16 SEND 0EEA 0F29 MIX17 SEND 0F4A 0F89 MIX18 SEND 0FAA 0FE9 MIX19 SEND 100A 1049 MIX20 SEND 106A 10A9 10CA 1101 INPUT DELAY TIME HIGH 112A 1161 TIME LOW 118A 11C1 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 361 MIX21-24,ST B LR 2C2A 2C2F PARAM23 2774 277B PARAM24 277C 2783 PARAM25 2784 278B PARAM26 278C 2793 PARAM27 2794 279B PARAM28 279C 27A3 PARAM29 27A4 27AB PARAM30 27AC 27B3 PARAM31 27B4 27BB PARAM32 27BC 27C3 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 362 34E4 3507 CH TO STEREO ON/OFF 3A02 3A41 OUTPUT EQ E TYPE(P/S/F) 3508 3523 ON/OFF 3A42 3A49 H TYPE(P/S/F) 3524 353F LEVEL 3A4E 3A55 MUTE MASTER ON/OFF 3A5A 3A61 RECALL SAFE ON/OFF 3A66 3AE6 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 363 L HIGH TYPE 3F2E 3F41 U LOW TYPE 3F42 3F55 U HIGH TYPE 3F56 3F69 L HPF ON 3F6A 3F7D L LPF ON 3F7E 3F91 U HPF ON 3F92 3FA5 U LPF ON 3FA6 3FB9 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 364: Kanal-Bibliothek

    EQ Gain x8 EQ Gain x4 EQ Gain x8 EQ Bypass x8 EQ Bypass x4 EQ Bypass x8 Delay On/Off Delay Time Surround LFE Surround Div. Surround Div.Rear Surround LR Pan Surround FR Pan Surround Div.Link Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 365: Liste Der Für Die Funktionen Pair, Recall Safe Oder Output Isolation Verfügbaren Parameter

    Selective Recall — Solo Safe — Tracking Recall — — MIX PATCH, Patch — — MIX ALL Key In Cue — OUTPUT ISOLA- — Mute Safe — TION Selective Recall — Tracking Recall — Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 366 * The parameter becomes eligible for Recall Safe if the library link is turned off in the SCENE screen. ** Wenn Sie hier OUTPUT ISOLATION einstellen, ist es evtl. nicht mehr möglich, die Einstellung von DSP CONFIGURATION zu ändern. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 367 To Stereo On/Off (VARI,FIX,SURR) To Stereo Point TB On/Off Mix Send Pre Point Mix Send Post Point OSC On/Off Mix Send Follow Pan Vari MONITOR DEFINE On/Off Mix Send Follow Pan Fixed Mix Send 1-24 On/Off Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 368: Midi-Datenformat

    Control number (1-31,33-95,102-119) * DATA 0nnnnnnn nn be added during transmission. Reception must occur correctly Control Value (0-127) 0vvvvvvv vv whether or not the status byte is omitted. * Numbers 0, 32, and 96–101 cannot be used. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 369 In the data portion, seven words of 8-bit data are converted into eight words of 7-bit data. [Conversion from actual data to bulk data] d[0. 6]: actual data b[0. 7]: bulk data b[0] = 0; for( I=0; I<7; I++){ if( d[I]&0x80){ b[0] |= 1<<(6-I); b[I+1] = d[I]&0x7F; Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 370 (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm Output patch Data 0x07 00000111 number High DATA 0mmmmmmm mh HA Data 0x08 00001000 number Low 0mmmmmmm ml channel High 0ccccccc ch channel Low 0ccccccc cl End of exclusive 11110111 F7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 371 1- 199 tx/rx HA LIB 0- 199 tx/rx FUNCTION NAME “LibUnRcl” SCENE Copy “LibCpy__” INPATCH Paste “LibPst__” Clear “LibClr__” OUTPATCH LIB “LibCut__” INPUT CHANNEL LIB Insert “LibIns__” OUTPUT CHANNEL *2 *3 *4 Edit undo “LibEdtUd” Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 372 SUB STATUS 0011nnnn 3n CATEGORY Digital mixer GROUP ID 00111110 3E (ASCII CODE) FUNCTION 01001100 "L" NAME PM5D MODEL ID 00001111 0F (ASCII CODE) 01101001 "i" OTHER DATA DATA 00000000 00 CATEGORY (ASCII CODE) 01100010 "b" Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 373 (ASCII CODE) *1 0mmmmmmm mm linked library (ASCII CODE) *1 0mmmmmmm mm linked library number High *1 0mmmmmmm mh linked library number Low *1 0mmmmmmm ml data (unlinked:0, linked:1) *1 0ddddddd dd Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 374 01110011 "s" Program Change (ASCII CODE) 01110100 "t" Control Change (ASCII CODE) MODULE NAME 0mmmmmmm mm Event List (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm In EQ 0-63 *1 (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm Mix EQ 256-279 *2 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 375 01100111 "g" (ASCII CODE) See 4.6.2 MODULE NAME 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm (ASCII CODE) 0mmmmmmm mm Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 376 00100001 21 CATEGORY ADDRESS UL DATA 0mmmmmmm mm ADDRESS LU 0mmmmmmm mm ADDRESS LL 0mmmmmmm mm Request Ch Total Number H 0ccccccc ch Request Ch Total Number L 0ccccccc cl End of exclusive 11110111 F7 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 377: Warnmeldungen

    GPI-OUT-Zuweisung; daher wurde die GPI-OUT-Zuweisung aufgehoben. Der Parameter, den Sie GPI OUT zugewiesen haben, ist derselbe wie eine vorhandene Zuweisung zu Conflicting USER DEFINED KEY einer anwenderdefinierbaren Taste; daher wurde die Zuweisung zu der anwenderdefinierbaren Taste Cancelled. aufgehoben. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 378 Internal Power Supply is Turned On. (nur DSP5D) Die interne Stromversorgung wurde ordnungsgemäß gestartet. Illegal Address! (nur DSP5D) Die Einstellung für die IP-Adresse oder das Gateway ist unzulässig. Load Locked. LOAD LOCK ist eingeschaltet, und das Laden von Dateien von Speicherkarte ist nicht möglich.
  • Seite 379: Fehlermeldungen

    (nur DSP5D) Der Kühlventilator der internen Stromversorgung läuft nicht mehr. Bitte wenden Sie sich Power Supply Fan has Malfunctioned! an Ihren Yamaha-Händler. (nur DSP5D) Der Kühlventilator auf der rechten Seite läuft nicht mehr. Bitte wenden Sie sich an Ihren Right Fan has Malfunctioned! Yamaha-Händler.
  • Seite 380: Fehlerbehebung

    LC-Display leuchten nicht heruntergedreht? (➥ S. 206) ❍ Wenn sich das Gerät immer noch nicht einschalten lässt, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler. ❍ Ist die optionale I/O-Karte richtig installiert? (➥ S. 37) ❍ Wird vom externen Gerät ein Signal gesendet? ❍...
  • Seite 381: Allgemeine Technische Daten

    Die Bedienfeld-LEDs oder das LC- Display sind zu dunkel / zu hell Helligkeit. (➥ S. 206) ❍ Ist die Kaskadenverbindung zwischen PM5D und DSP5D richtig ausgeführt? ❍ Ist im MIXER-SETUP-Bildschirm der SYS/W.CLOCK-Funktion der Eintrag CASCADE CONNECTION auf den richtigen Typ eingestellt? ❍...
  • Seite 382 0 to –96dB (1dB step) On/Off Dedicated switch and software control MODE: Sine Wave 1ch, Sine Wave 2ch, Pink Waveform Noise, Burst Noise Sine Waveform: 100Hz, 1kHz, 10kHz Routing MIX1-24, MATRIX1-8, STEREO A,B (L,R) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 383: Dsp5D

    Storage Temperature Range –20 °C to +60 °C Owner’s Manual Included Accessories AC Power Cord D-Sub 68-pin Cable 10 m x 2 mini YGDAI cards Optional Accessories Power Supply PW800W Power Supply Link Cable PSL360 Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 384: Eingangs-/Ausgangseigenschaften

    PM5D-RH: +48V DC (phantom power) is supplied to INPUT (1-48) and TALKBACK XLR type connectors via master mechanical switch and each individ- ual software switch. ❏ Analog Input Characteristics (DSP5D) Input Level Actual Load For Use With...
  • Seite 385 *6. The position of the level control is 10 dB lowered from Max. * In these specifications, 0 dBu = 0.775 Vrms. * All output DA converters are 24bit, 128 times (@48 kHz) oversampling. ❏ Analog Output Characteristics (DSP5D) Output Level Actual Source...
  • Seite 386 *1. The channel status of 2TR OUT DIGITAL 1,2 is described on page 387. *2. The channel status of 2TR OUT DIGITAL 3 is described on page 387. *3. Dither: word length 16/20/24 bit *4. XLR-3-32 type connectors are balanced. (1=GND, 2=HOT, 3=COLD) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 387 24bits Sample Word Length fixed 24bits 32kHz 44.1kHz 48kHz Original Sampling Frequency variable — 88.2kHz 96kHz ❏ Digital Output Characteristics (DSP5D) Terminal Format Data Length Level Connector — — RS422 D-Sub Half Pitch Connector 68P (Female) CASCADE OUT — —...
  • Seite 388 — TTL/75Ω BNC Connector WORD CLOCK — TTL/75Ω BNC Connector Ethernet 10base-T /100Base-TX 10base-T /100Base-TX RJ-45 ❏ SLOT 1-4 (PM5D, PM5D-RH)/SLOT 1-2 (DSP5D) Characteristics The Number Of Usable Cards Card Name Function Input Output PM5D/PM5D-RH DSP5D MY4-AD MY8-AD — ANALOG IN —...
  • Seite 389: Elektrische Eigenschaften

    Full Scale Output @1 kHz, CUE Level Control: Max. PHONES 8Ω Full Scale Output @1kHz, PHONES Level Control: Max. * Total Harmonic Distortion is measured with a 18 dB/octave filter @80 kHz * GAIN Max. = –60 dBu (PM5D), –62 dBu (PM5D-RH) Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 390 Internal Clock Accuracy Word Clock : Int 88.2kHz Word Clock : Int 96kHz Word Clock : Int 44.1kHz Word Clock : Int 48kHz Jitter Word Clock : Int 88.2kHz Word Clock : Int 96kHz Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 391: Dsp5D

    (When controlled by PM5D or PM5D Editor) — Residual output noise, ST master off. –86 * Hum & Noise are measured with a 6 dB/octave filter @12.7 kHz; equivalent to a 20 kHz filter with infinite dB/octave attenuation. Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 392 Internal Clock Accuracy Word Clock: Int 88.2 kHz Word Clock: Int 96 kHz Word Clock: Int 44.1 kHz Word Clock: Int 48 kHz Jitter Word Clock: Int 88.2 kHz Word Clock: Int 96 kHz Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 393: Wichtigste Mischpultparameter

    Fix/Variable can be set each two mixes Mix Send Mix Send Point: Pre EQ/Pre Fader/Post On/Post TO ST Level: 1024 steps, ∞, –138 dB to +10 dB LCR Pan CSR= 0% to 100% Surround Pan 3-1, 5.1, 6.1 panning support Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 394: Pinbelegung

    ID3 In ID4 Out ID5 Out ID4 In ID5 in MSB In 2Ch/Line In MSB Out 2Ch/Line Out ❏ HA REMOTE ❏ RS422 REMOTE Signalbezeichnung Signalbezeichnung Signalbezeichnung Signalbezeichnung RX– Reserviert RX– TX– Reserviert TX– Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 395: Abmessungen

    21.6 Einheit: mm * Die technischen Daten und Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung dienen nur der Information. Yamaha Corp. behält sich das Recht vor, Produkte oder deren technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu verändern oder zu modifizieren. Da die technischen Daten, das Gerät selbst oder Sonderzubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifel bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.
  • Seite 396: Midi-Implementierungstabelle

    MIDI-Implementierungstabelle YAMAHA [Digital Mixing Console] Date: 30-Apr-2004 MIDI Implementation Chart Model: PM5D/PM5D-RH Version: 1.0 Function... Transmitted Recognized Remarks Basic Default 1–16 1–16 Memorized Channel Changed 1–16 1–16 Default 1, 3 Mode Messages Memorized Altered ************** Note 0–127 :True Voice Number...
  • Seite 397: Index

    INSERT IN MIX 1–24 ......CH to MIX ..... Dynamikparameter ....INSERT PATCH ......CH VIEW ..... INSERT POINT ...... CHANNEL SELECT ....INSERT-Funktion ... COMP LIBRARY ........... COMP LINK ASSIGN ..MATRIX/ST ROUTING Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 398 UTILITY-Funktion ............INSERT FADE TIME ....GLOBAL PASTE ....INSERT PATCH ......Fade-Funktion ....Global-Paste-Funktion ......INSERT STIN ....Fader (Schieberegler) ..........INSERT/DIRECT OUT ......FADER ASSIGN ......General Purpose Interface POINT Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 399 ......LCR [B]-Anzeige ......... Mini-YGDAI ................ LCR-Anzeige ..........EQ PARAM MIX 1–24 ........LEARN ....EQ STIN/FXRTN ....... MIX SEND VIEW ....... Leistungsmerkmale ..... INPUT EQ LIBRARY ....MIX to MATRIX VIEW Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 400 ....HA LIBRARY Registerkarten Surround-Modus .... INSERT IN MIX 1–24 ............Regler Surround-Panorama ............OUTPUT METER Divergenz ........Rollbalken ........ Hinweise ........RS422 ..............RS422-Anzeige ........Pattern ........Rückseite ...... Surround-Busse Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 401 GEQ ASSIGN ......... TB-Anzeige .... Zuweisen eines Namens ......Technische Daten Zuweisung von MIDI- ......TIME CODE ....Nachrichten ....TIME CODE SETUP .......... Tippen ..... TRACKING RECALL ....TRACKING-Anzeige ..... Tracking-Recall-Funktion ......TRANSPORT Referenzteil PM5D/PM5D-RH V2 / DSP5D Bedienungsanleitung...
  • Seite 402: Blockschaltbild Pm5D/Pm5D-Rh

    Blockschaltbild PM5D/PM5D-RH...
  • Seite 403: Blockschaltbild Dsp5D

    Blockschaltbild DSP5D PreATT ST B PreGate ST A CH 1(...48) METER MIX1-24 PFL/ PreFader PostFader AFL/ PostON Post PAN Keyin METER INSERT OUT Self Pre EQ/ To METER Self Post EQ/ Mix21-24 / PreEQ/ PreATT Stereo A,B,Matrix1-8 Post EQ PostEQ/...
  • Seite 404: Pegeldiagramm Pm5D

    MIX OUT1-24 PM5D - DSP5D - DSP5D, INSERT OUT 1-48 -100 PM5D - DCU5D --- DSP5D - DSP5D, PM5D - DCU5D --- DSP5D - DCU5D --- DSP5D INPUT 1-48 (GAIN MIN.,PAD ON) ST IN (GAIN MIN.) -110 INSERT IN 1-48...
  • Seite 405: Pegeldiagramm Pm5D-Rh

    PM5D - DSP5D - DSP5D, [-62dBu] Input MIX OUT1-24 -100 PM5D - DCU5D --- DSP5D - DSP5D, PM5D - DCU5D --- DSP5D - DCU5D --- DSP5D INPUT 1-48 (GAIN MIN.) -110 ST IN (GAIN MIN.) 2TR IN ANALOG 1,2 [L,R] (default setting) -120 INPUT 1-48 (GAIN MAX.)
  • Seite 406: Pegeldiagramm Dsp5D

    Nominal PM5D - DSP5D - DSP5D, [-62dBu] Input -100 PM5D - DCU5D --- DSP5D - DSP5D, PM5D - DCU5D --- DSP5D - DCU5D --- DSP5D INPUT 1-48 (GAIN MIN.) -110 ST IN (GAIN MIN.) INPUT 1-48 (GAIN MAX.) -120 ST IN (GAIN MAX.)

Diese Anleitung auch für:

Pm5dPm5d-rh v2

Inhaltsverzeichnis