Canon VB-C500VD Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
NETZWERKKAMERA
Bedienungsanleitung
VB-C500VD
Lesen Sie das Einfürungshandbuch und diese Bedienungsanleitung,
bevor Sie die Netzwerkkamera verwenden.
/
VB-C500D
GER

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Canon VB-C500VD

  Inhaltszusammenfassung für Canon VB-C500VD

  • Seite 1 NETZWERKKAMERA Bedienungsanleitung VB-C500VD VB-C500D Lesen Sie das Einfürungshandbuch und diese Bedienungsanleitung, bevor Sie die Netzwerkkamera verwenden.
  • Seite 2: Einführung

    Wenn Sie Fragen haben oder einen Kommentar abgeben möchten, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice. Die Adresse finden Sie auf der letzten Seite dieses Dokuments. 4. Ungeachtet der Punkte (2) und (3) übernimmt Canon keine Haftung für Folgen, die aus der Verwendung dieses Produkts resultieren.
  • Seite 3 Fehlfunktionen und Ausfälle von VK-Lite oder andere Faktoren können Aufzeichnungsfehler, die Beschädigung oder den Verlust aufgezeichneter Daten oder andere Probleme nach sich ziehen. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden, die aufgrund derartiger Probleme beim Kunden entstehen. Hinweise zur Lizenzvereinbarung für mitgelieferte...
  • Seite 4 MPEG-4 standard." Open Source Software Das Produkt (die VB-C500VD/VB-C500D und der mitgelieferte VK-Lite Viewer) enthält Open-Source-Softwaremodule. Einzelheiten finden Sie in der Datei OpenSourceSoftware.pdf auf der mitgelieferten Installations-CD-ROM. Informationen zu den Lizenzbedingungen für die Module sind dem Ordner LICENSE auf dieser CD-ROM zu entnehmen.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Einführung ....................ii Aufbau dieses Dokuments ..............viii Benutzerhandbücher ..................viii In diesem Dokument verwendete Symbole ............ix Startseite der Kamera ................x Anzeigen der Startseite der Kamera ..............x Anzeigen des Einstellungsmenüs ..............xi Anzeigen der Beispielseiten ................xi Starten des VB-C500 Viewers ................
  • Seite 6 Inhalt Einstellungen an Elementen, die einen Neustart erfordern (Neustarten) ..................1-45 Anzeigen der Ereignisprotokolle und aktuellen Einstellungen, Durchführen von Wartungsaufgaben (Wartung) ....... 1-47 Kapitel 2 VBAdmin Tools Die VBAdmin Tools im Überblick ............2-2 VBAdmin Tools ....................2-2 Motion Detection Setting Tool ................ 2-2 Log Viewer .....................
  • Seite 7 Anhang Modifikatoren ..................5-2 Problembehebung ................5-4 Liste der Protokolleinträge ..............5-7 Protokolleinträge in der VB-C500VD/VB-C500D ..........5-7 List der Meldungen des VB-C500 Viewers ........5-17 Im Informationsbereich angezeigte Meldungen .......... 5-17 Wiederherstellen von Einstellungen ..........5-20 Wiederherstellen der Einstellungen über die Wartungsseite im Webbrowser ....................
  • Seite 8: Aufbau Dieses Dokuments

    Bedienungsanleitung (dieses Dokument). Beide Handbücher befinden sich auf der Installations-CD-ROM. Einfürungshandbuch (mitgeliefert) Dieses Dokument enthält Sicherheitshinweise, die bei der Verwendung der VB-C500VD/ VB-C500D zu beachten sind. Außerdem finden Sie hier Informationen zur mitgelieferten Software, zur Betriebsumgebung, zu den Installationsverfahren, zur Ersteinrichtung der Kamera usw.
  • Seite 9: In Diesem Dokument Verwendete Symbole

    Aufbau dieses Dokuments In diesem Dokument verwendete Symbole Die folgenden Symbole in diesem Dokument verweisen auf Informationen, die Sie besonders beachten sollten. Symbol Bedeutung Wichtige Informationen, deren Nichtbeachtung zu Sachschäden Vorsicht führen kann. Diese Sicherheitshinweise müssen unbedingt befolgt werden. Wichtige Informationen, die beachtet werden müssen, oder Aktionen, die während einer Operation nicht zulässig sind.
  • Seite 10: Startseite Der Kamera

    Startseite der Kamera In diesem Abschnitt wird die Startseite der VB-C500VD/VB-C500D beschrieben. Über diese Seite haben Sie Zugang zum Einstellungsmenü und können den VB-C500 Viewer starten. Der Zugriff auf die Startseite erfolgt über den Webbrowser. Über die Startseite der Kamera können Sie auf den VB-C500 Viewer für die Videoanzeige und auf das Einstellungsmenü...
  • Seite 11: Anzeigen Des Einstellungsmenüs

    Der VB Viewer wird gestartet. Anzeigen des Einstellungsmenüs Klicken Sie auf (2), um das Einstellungsmenü anzuzeigen, in dem Sie die detaillierten Einstellungen für die VB-C500VD/VB-C500D konfigurieren können. Ausführliche Informationen zum Einstellungsmenü finden Sie unter „Detaillierte Einstellungen“ in „Kapitel 1 Einstellungsmenü“ ( S. 1-2).
  • Seite 12: Starten Des Vb-C500 Viewers

    Startseite der Kamera Starten des VB-C500 Viewers Klicken Sie zunächst auf Link (4) [VB-C500 Viewer] und anschließend auf [Admin Viewer] oder [VB Viewer], um den VB-C500 Viewer starten. Admin Viewer VB Viewer...
  • Seite 13: Benutzerauthentifizierung Beim Zugriff Auf Das Einstellungsmenü Oder Den Admin Viewer

    Startseite der Kamera Benutzerauthentifizierung beim Zugriff auf das Einstellungsmenü oder den Admin Viewer Wenn Sie auf das [Einstellungsmenü] der Kamera oder den [Admin Viewer] zugreifen, müssen Sie sich authentifizieren. Authentifizierungsbildschirm Authentifizierungsbildschirm der [Einstellungsseite] des [Admin Viewers] Werksseitig sind folgende Einstellungen festgelegt: Benutzername: root Kennwort: camera...
  • Seite 14 Startseite der Kamera Hinweis Wenn der VB-C500 Viewer vom Administrator und von berechtigten Benutzern auf einem PC gemeinsam genutzt wird, sollte unbedingt das Kontrollkästchen [Kennwort speichern] deaktiviert werden. Bei Eingabe eines falschen Benutzernamens oder Kennworts kann keine Verbindung zur Kamera hergestellt werden. Dies ist nur mit dem richtigen Benutzernamen und Kennwort möglich.
  • Seite 15: Kapitel 1 Detaillierte Einstellungen

    Detaillierte Einstellungen In diesem Kapitel werden die detaillierten Einstellungen für die Netzwerkverbindung, die Kamerasteuerung, das Datum und die Uhrzeit, die Zugriffskontrolle usw. beschrieben.
  • Seite 16: Einstellungsmenü

    Einstellungsmenü Vom Einstellungsmenü aus gelangen Sie zu den einzelnen Einstellungsseiten, auf denen verschiedene kameratechnische Elemente eingestellt werden. Die Elemente, die sich auf den einzelnen Seiten einstellen lassen, werden im Folgenden beschrieben. Details finden Sie auf den jeweiligen Referenzseiten. Einstellungsmenü Netzwerk Festlegen des Administratorkennworts und der Einstellungen für LAN, IPv6, DNS und SNMP S.
  • Seite 17 Einstellungsmenü Ereignis Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, des Eingangs für externe Geräte, des Intervalltimers und des Audiodatei-Uploads ( S. 1-32). Zugriffskontrolle Festlegen der berechtigten Benutzerkonten, der Benutzerrechte und der Hostzugriffsbe- schränkung ( S. 1-37). IPsec IPsec-Einstellungen ( S. 1-41). Neustart-Elemente „Einstellungen an Elementen, die einen Neustart erfordern (Neustarten)“...
  • Seite 18: Anzeigen Des Einstellungsmenüs

    Anzeigen des Einstellungsmenüs Die verschiedenen Einstellungen der VB-C500VD/VB-C500D werden festgelegt, indem Sie über den Webbrowser auf die Kamera zugreifen. Öffnen Sie zunächst die Startseite ( S. x). Informationen über die Eingabe des Benutzernamens und des Kennworts finden Sie unter „Benutzerauthentifizierung beim Zugriff auf das Einstellungsmenü oder den Admin Viewer“ ( S.
  • Seite 19: Elemente Auf Allen Einstellungsseiten

    Anzeigen des Einstellungsmenüs Elemente auf allen Einstellungsseiten Übernehmen geänderter Einstellungen Wenn Sie auf einer der Einstellungsseiten eine beliebige Änderung vornehmen, wird die graue Schaltfläche [Übernehmen] in der rechten oberen Ecke der Seite blau. Um die geänderte Einstellung zu aktivieren, klicken Sie auf [Übernehmen]. Um die ursprüngliche Einstellung wiederherzustellen, klicken Sie auf [Löschen].
  • Seite 20 Anzeigen des Einstellungsmenüs Zurück zum Einstellungsmenü Wenn Sie von einer der Einstellungsseiten zum Einstellungsmenü zurückkehren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche [Einstellungsmenü] in der rechten oberen Ecke der Seite. Hinweis Ändern Sie auf jeder Einstellungsseite alle gewünschten Einstellungen einer jeden Kamera. Wechseln Sie nicht mithilfe der Browser-Schaltflächen [Zurück] und [Vorwärts] zu anderen Einstellungsseiten.
  • Seite 21: Festlegen Des Administratorkennworts Und Der Einstellungen Für Lan, Ipv6, Dns Usw. (Netzwerk)

    Festlegen des Administratorkennworts und der Einstellungen für LAN, IPv6, DNS usw. (Netzwerk) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Administratorkennwort Festlegen des Administratorkennworts Festlegen der IP-Adresse und weiterer Elemente, die für eine LAN-Verbindung benötigt werden. IPv6 Einstellen von IPv6. Festlegen der Namensserveradresse, des Hostnamens und des DDNS-Servers. SNMP Festlegen des SNMP.
  • Seite 22 Festlegen des Administratorkennworts und der Einstellungen für LAN, IPv6, DNS usw. (Netzwerk) (1) [IP-Adresseneinstellung] Wählen Sie [Auto (DHCP)] oder [Manuell] als Methode zur Adresseneinstellung. Bei der Einstellung [Auto (DHCP)] werden die vom DHCP-Server abgerufenen Werte in die Felder [IP-Adresse], [Subnetzmaske] und [Standard-Gateway-Adresse] eingetragen. Bei der Einstellung [Manuell] müssen Sie die für die Kameraumgebung geeigneten Werte direkt eingeben.
  • Seite 23 Festlegen des Administratorkennworts und der Einstellungen für LAN, IPv6, DNS usw. (Netzwerk) Hinweis Die [IP-Adresse], die [Subnetzmaske] und die [Standard-Gateway-Adresse] erfahren Sie bei Ihrem Netzwerkadministrator. Wenn einer der Werte für [IP-Adresse], [Subnetzmaske] oder [Standard-Gateway-Adresse] falsch ist, erhalten Sie möglicherweise keinen Zugriff auf das Netzwerk. Verwenden Sie in diesem Fall das VB Initial Setting Tool Ver.
  • Seite 24 Festlegen des Administratorkennworts und der Einstellungen für LAN, IPv6, DNS usw. (Netzwerk) (1) [Namensserver-Adresse 1, 2] Geben Sie alle Namensserver-Adressen ein, die Sie registrieren möchten. Soll nur eine Adresse registriert werden, lassen Sie das Feld [Namensserver-Adresse 2] leer. (2) [Hostnamensregistrierung beim DDNS] Wählen Sie [Aktivieren], und geben Sie den Hostnamen ein.
  • Seite 25 Geben Sie den Kameranamen ein, der bei der Administration verwendet wird. Der SNMP-Manager kann auf diesen Namen zugreifen. Ist dieses Feld leer, wird standardmäßig „VB-C500VD“ verwendet, wenn es sich um eine VB-C500VD handelt, und „VB-C500D“, wenn eine VB-C500D angeschlossen ist.
  • Seite 26: Einstellen Von Datum Und Uhrzeit (Datum/Uhrzeit)

    Einstellen von Datum und Uhrzeit (Datum/Uhrzeit) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Aktuelle Werte von Datum und Uhrzeit Das Datum und die Uhrzeit der Kamera wird angezeigt. Einstellung Wählen Sie die Einstellungsmethode für Datum und Uhrzeit und die Zeitzone der Kamera. Aktuelle Werte von Datum und Uhrzeit [Datum], [Uhrzeit] Das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit der Kamera wird angezeigt.
  • Seite 27 Einstellen von Datum und Uhrzeit (Datum/Uhrzeit) Beispiel: Für den 23. August 2008, 13:23:04 Uhr geben Sie „2008/08/23“ und „13:23:04“ ein. [Mit NTP-Server synchronisieren] Die Kamera wird mit der Uhrzeit des NTP-Servers synchronisiert. Geben Sie die IP-Adresse des NTP-Servers ein. [Mit NTP-Broadcast synchronisieren] Die Kamera wird mit der Uhrzeit des NTP-Broadcasts synchronisiert.
  • Seite 28: Festlegen Der Kamerasteuerung Und Des Externen Gerätenamens (Kamera)

    Festlegen der Kamerasteuerung und des externen Gerätenamens (Kamera) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Kameraname Geben Sie den Namen der Kamera ein. Der Kameraname wird benötigt, wenn VK-64 usw. für die Kamera verwendet wird. Anfängliche Kameraeinstellungen Stellen Sie den AF-Modus, die lange Verschlusszeit und die Verschlusszeit ein. Kamerasteuerung Stellen Sie den digitalen Zoom ein.
  • Seite 29 Festlegen der Kamerasteuerung und des externen Gerätenamens (Kamera) Anfängliche Kameraeinstellungen [AB-Modus], [Lange Verschlusszeit ], [Verschlusszeit ] Stellen Sie die Belichtungssteuerung und die Verschlusszeit der Kamera ein. [AB-Modus] [Auto] Die Belichtung wird automatisch eingestellt. [Flimmerfrei] In diesem Modus wird das Bildflimmern reduziert, das beispielsweise unter Leuchtstofflicht auftreten kann.
  • Seite 30 Festlegen der Kamerasteuerung und des externen Gerätenamens (Kamera) Kamerasteuerung [Digitaler Zoom] [Aktivieren] oder [Deaktivieren] Sie den digitalen Zoom. * Je höher die digitale Zoomtiefe ist, desto schlechter wird die Bildqualität. Tag/Nacht (1) [Modus] Wählen Sie [Manuell] oder [Auto] als Modus für Tag/Nacht. Bei der Einstellung [Manuell] können Sie manuell zwischen [Tagmodus] und [Nachtmodus] umschalten mit der Admin Viewer-Nachtmodusfunktion ( S.
  • Seite 31 Festlegen der Kamerasteuerung und des externen Gerätenamens (Kamera) Hinweis Wenn Sie für [Tag/Nacht] den Modus [Auto] verwenden möchten, überprüfen Sie die Auswirkungen zuvor in einem gründlichen Test. Wenn Sie für [Tag/Nacht] den Modus [Auto] verwenden, stellen Sie unter [Belichtung] entweder [Auto], [ Auto (Flimmerfrei)] oder [ Auto (Verschlusspriorität)] ein VB-C500 Viewer ( S.
  • Seite 32: Einstellen Der Bildauflösung, Bildqualität Und Bildfrequenz, Der Bildschirmanzeige Von Datum Und Uhrzeit Und Weiterer Informationen (Video)

    Einstellen der Bildauflösung, Bildqualität und Bildfrequenz, der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und weiterer Informationen (Video) Sie können die folgenden Elemente einstellen. JPEG Einstellen der Bildqualität, der Bildauflösung und der maximalen Bildfrequenz in JPEG. MPEG-4 Einstellen der Videoqualität, der Videoauflösung und der Bildaufnahmefrequenz in MPEG-4. Bildschirmanzeige Festlegen der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und der Texte in Bildern.
  • Seite 33 Einstellen der Bildauflösung, Bildqualität und Bildfrequenz, der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und weiterer Informationen (Video) MPEG-4 (1) [Videoqualität] Wählen Sie eine Qualitätsstufe von 1 bis 5 für die Übertragung von Videos in MPEG-4. Je höher der Wert, desto höher ist auch die Qualität. (2) [Videoauflösung] Wählen Sie [320 x 240] oder [640 x 480] für die Auflösung der übertragenen Videos.
  • Seite 34 Einstellen der Bildauflösung, Bildqualität und Bildfrequenz, der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und weiterer Informationen (Video) Bildschirmanzeige (1) [Datumsanzeige] Geben Sie an, ob im Bild das Datum angezeigt werden soll. Wenn Sie diese Option [Aktivieren], werden im Bild Datumsinformationen eingeblendet. (2) [Position der Datumsanzeige] Wählen Sie als Position für die Datumsanzeige [Oben links], [Oben rechts], [Unten links] oder [Unten rechts].
  • Seite 35 Einstellen der Bildauflösung, Bildqualität und Bildfrequenz, der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und weiterer Informationen (Video) (7) [Position der Textanzeige] Wählen Sie als Position für die Textanzeige [Oben links], [Oben rechts], [Unten links] oder [Unten rechts]. (8) [Textzeichenfolgeanzeige] Geben Sie den Text ein (maximal 15 Zeichen), der im Bild eingeblendet werden soll, wenn (6) [Textanzeige] auf [Festgelegten Text anzeigen] eingestellt ist.
  • Seite 36: Einstellen Des Http/Ftp-Uploads Und Der E-Mail-Benachrichtigung (Upload)

    Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Allgemeine Upload-Einstellungen Einstellen der Upload-Operationen. HTTP-Upload Einstellen des Uploads über eine HTTP-Verbindung FTP-Upload Einstellen des Uploads über eine FTP-Verbindung E-Mail-Benachrichtigung Einstellen der Elemente zum Senden von Ereignisinformationen und Videos per E-Mail. Allgemeine Upload-Einstellungen [Upload] Wählen Sie als Upload-Modus [Upload deaktiviert], [HTTP-Upload] oder [FTP-Upload].
  • Seite 37 Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) Reduzieren der Upload-Häufigkeit: - Stellen Sie unter [Puffer vor Ereignis (Anzahl Einzelbilder)] oder [Puffer nach Ereignis (Anzahl Einzelbilder)] einen niedrigeren Wert ein ( S. 1-32). - Wenn [Bewegungserkennungsereignis] aktiviert ist, deaktivieren Sie [Funktionsablauf ZU BEGINN des Ereignisses], [Funktionsablauf NACH BEENDIGUNG des Ereignisses] oder [Funktionsablauf bei andauernder Bewegung] ( S.
  • Seite 38 Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) (4) [Proxyserver] Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Proxyservers ein (maximal 63 Zeichen). (5) [Proxyport] Geben Sie die Portnummer des Proxyservers ein (voreingestellt ist [80]). (6) [Proxybenutzername], [Proxykennwort] Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Proxyserver ein. (7) [Parameter (Abfragezeichenfolge)] Geben Sie einen geeigneten Parameter ein (maximal 127 Zeichen).
  • Seite 39 Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) (5) [Datei-Uploadpfad] Geben Sie den Pfad für den Zielordner ein, in dem die Bilddatei gespeichert werden soll (maximal 255 Zeichen). (6) [Dateibenennung] Legen Sie den gewünschten Modus für die Dateibenennung fest. [JJMMTTHHMMSSms] Der Bild-Upload verwendet das Dateinamensformat „{Jahr}{Monat}{Tag}{Stunde}{Minute}{Sekunde}{Millisekunde}.jpg“.
  • Seite 40 Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) E-Mail-Benachrichtigung (1) [Benachrichtigung] Wählen Sie [Nur Text] oder [Text mit Bild] als Inhalt der Benachrichtigung. (2) [Mailservername] Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des SMTP-Servers ein (maximal 63 Zeichen). (3) [Mailserverport] Geben Sie die Portnummer des SMTP-Servers ein (voreingestellt ist [25]). (4) [Absender (From)] Geben Sie die E-Mail-Adresse des Absenders ein (maximal 63 Zeichen).
  • Seite 41 Einstellen des HTTP/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung (Upload) (6) [Authentifizierung] Wählen Sie als E-Mail-Authentifizierung [Keine], [POP before SMTP] oder [SMTP-AUTH]. Legen Sie die Authentifizierung fest, die dem Modus auf dem SMTP-Zielserver entspricht. [Benutzername], [Kennwort], [POP-Server] Beim E-Mail-Authentifizierungsmodus [POP before SMTP] geben Sie den Benutzernamen, das Kennwort und den Hostnamen oder die IP-Adresse des POP-Servers ein, die für die Authentifizierung benötigt werden.
  • Seite 42: Festlegen Des Bildservers, Des Audioservers Und Des Http-Servers (Server)

    Festlegen des Bildservers, des Audioservers und des HTTP-Servers (Server) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Bildserver Legen Sie die Elemente fest, die zur Bereitstellung der Bilder von der Kamera benötigt werden. Audioserver Legen Sie die Elemente für die Übertragung und den Empfang von Audiosignalen fest. HTTP-Server Legen Sie den HTTP-Port und die Webseite fest.
  • Seite 43 Festlegen des Bildservers, des Audioservers und des HTTP-Servers (Server) Audioserver (1) [Audioübertragung von der Kamera] Wenn [Aktivieren] ausgewählt ist, können die über das Mikrofon an der Kamera empfangenen Audiosignale an den VB-C500 Viewer übertragen werden. (2) [Eingangslautstärke] Legen Sie die Eingangslautstärke in einem Bereich von 1 bis 100 fest. Höhere Werte bedeuten eine höhere Lautstärke.
  • Seite 44 Festlegen des Bildservers, des Audioservers und des HTTP-Servers (Server) Audioübertragung Eingangslautstärke Voice Activity Detection Echokompensation Audioempfang Ausgangslautstärke Vorsicht Legen Sie [Hochpegeleingang] und [Mikrofoneingang] auf jeder Einstellungsseite so fest, wie es der Spezifikation des Mikrofons entspricht ( S. 1-29). Wenn Sie einen falschen Eingang wählen, können Kamera und Mikrofon beschädigt werden.
  • Seite 45 Festlegen des Bildservers, des Audioservers und des HTTP-Servers (Server) HTTP-Server (1) [HTTP-Port] Legen Sie die Nummer des HTTP-Ports auf 80 oder im Bereich von 1024 bis 65535 fest. Normalerweise sollte [80] (Werkseinstellung) verwendet werden. (2) [Globale Adresse für die Webseite] Wenn der Kamera mit der NAT-Funktion des Routers eine feste globale Adresse zugewiesen wird ( S.
  • Seite 46: Einstellen Des Bildpuffers, Der Bewegungserkennung, Der Audiowiedergabe Und Des Intervalltimers (Ereignis)

    Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, der Audiowiedergabe und des Intervalltimers (Ereignis) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Bildpuffer Legen Sie die Elemente für die temporäre Speicherung von Bildern im Bildpuffer fest. Bewegungserkennung Legen Sie fest, welche Operation am Ende der Bewegungserkennung durchgeführt werden soll.
  • Seite 47 Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, der Audiowiedergabe und des Intervalltimers (Ereignis) Bewegungserkennung (1) [Bewegungserkennungsereignis] Es wird angezeigt, ob Bewegungserkennungsereignisse aktiviert oder deaktiviert sind. Der Wert dieses Elements kann mit dem Motion Detection Setting Tool in VBAdmin Tools geändert werden ( S.
  • Seite 48 Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, der Audiowiedergabe und des Intervalltimers (Ereignis) (6) [E-Mail-Benachrichtigung] Legen Sie fest, welche E-Mail-Benachrichtigungsoperation durchgeführt werden soll. Wenn [Aktivieren] ausgewählt ist, wird bei jedem Bewegungserkennungsereignis eine E-Mail-Benachrichtigung durchgeführt. Um diese Funktion nutzen zu können, muss auch das Untermenü [E-Mail-Benachrichtigung ] im Menü [Upload] eingestellt werden. (7) [Audiowiedergabe ZU BEGINN des Ereignisses] Legen Sie fest, welche Audiowiedergabeoperation zu Beginn des Ereignisses durchgeführt werden soll.
  • Seite 49 Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, der Audiowiedergabe und des Intervalltimers (Ereignis) (1) [Eingabeereignis von externem Gerät] Geben Sie an, ob Sie Eingabeereignisse von externen Geräten [Aktivieren] oder [Deaktivieren] möchten. (2) [Funktionsablauf ZU BEGINN des Ereignisses] Legen Sie fest, welche Operation zu Beginn des Ereignisses durchgeführt werden soll. Bei der Einstellung [Aktivieren] werden auch (4) „Upload“...
  • Seite 50 Einstellen des Bildpuffers, der Bewegungserkennung, der Audiowiedergabe und des Intervalltimers (Ereignis) Intervalltimer (1) [Intervalltimer-Ereignis] Legen Sie fest, ob Sie Timerereignisse [Aktivieren] oder [Deaktivieren] möchten. Wenn Sie [Aktivieren] auswählen, werden (2) „Timerintervall“, (3) „Upload“ und (4) „E-Mail-Benachrichtigung“ angezeigt. (2) [Timerintervall] Wählen Sie im Pulldown-Menü das gewünschte Timerintervall im Bereich von [1 s] bis [24 h] aus. (3) [Upload] Wählen Sie die Upload-Operation aus.
  • Seite 51: Festlegen Der Benutzerzugriffsrechte (Zugriffskontrolle)

    Festlegen der Benutzerzugriffsrechte (Zugriffskontrolle) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Konto von berechtigtem Benutzer Registrieren Sie Benutzer, die auf diese Kamera zugreifen dürfen. Benutzerberechtigung Legen Sie die Rechte der berechtigten Benutzer und der Gastbenutzer fest. Hostzugriffsbeschränkung Geben Sie die Hosts an, von denen aus der Zugriff erlaubt oder eingeschränkt ist. Konto von berechtigtem Benutzer (1) [Benutzername], [Kennwort] Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein, und klicken Sie auf [Hinzufügen].
  • Seite 52 Festlegen der Benutzerzugriffsrechte (Zugriffskontrolle) Benutzerberechtigung [Privilegierte Kamerasteuerung], [Kamerasteuerung], [Bildverteilung], [Audioverteilung] Legen Sie die Benutzerrechte für berechtigte Benutzer und Gastbenutzer fest. Aktivieren Sie zu diesem Zweck die entsprechenden Kontrollkästchen. Tipp Berechtigte Benutzer können höhere Rechte haben als Gastbenutzer. Hostzugriffsbeschränkung (1) [Hostliste] Es wird eine Liste der Hosts angezeigt, von denen aus der Zugriff erlaubt oder eingeschränkt ist.
  • Seite 53 Festlegen der Benutzerzugriffsrechte (Zugriffskontrolle) Hinweis Wenn keine Hostliste verfügbar ist, haben alle Hosts Zugriff. Wird eine Hostliste angegeben, die alle Zugriffe verhindert, wird die Hostbeschränkungsf- unktion deaktiviert, und der Zugriff ist für alle Hosts erlaubt. Um bei einer HTTP-Verbindung den Zugriff über einen Proxyserver zu verbieten, muss die Adresse eines Proxyservers angegeben werden.
  • Seite 54 Festlegen der Benutzerzugriffsrechte (Zugriffskontrolle) Beispiele Beispiel 1. Zugriff über eine bestimmte Adresse verhindern !172.20.0.10 Der Zugriff über den Host mit der Adresse 172.20.0.10 ist nicht erlaubt. Beispiel 2. Zugriff über Hosts in einem bestimmten Adressbereich verhindern !172.20.0.0-172.20.0.20 Der Zugriff über Hosts im Adressbereich von 172.20.0.0 bis 172.20.0.20 ist nicht erlaubt. Beispiel 3.
  • Seite 55: Ipsec-Einstellungen (Ipsec)

    IPsec-Einstellungen (IPsec) Sie können die folgenden Elemente einstellen. Sie können verschiedene Einstellungen für bis zu fünf Kommunikationsgeräte festlegen. IPsec-Einstellung Die IPsec-Sätze 1 bis 5 sind verfügbar. Die IPsec-Einstellungen für jedes Kommunikationsgerät verwenden die einzelnen IPsec-Sätze. (1) [IPsec] Wählen Sie [Manuell], wenn IPsec verwendet wird. Wählen Sie [Deaktivieren], wenn IPsec nicht verwendet wird.
  • Seite 56 IPsec-Einstellungen (IPsec) Wenn Sie unter (5) als [Sicherheitsprotokoll] entweder [ESP] oder [ESP und AH] eingestellt haben, müssen Sie auch die folgenden Elemente einstellen. (8) [SA-ESP-Verschlüsselungsalgorithmus] Wählen Sie [AES], [3DES], [DES] oder [NULL] als ESP-Verschlüsselungsalgorithmus, je nachdem, welche Einstellung vom anzuschließenden Gerät unterstützt wird. Im Normalfall empfiehlt sich [AES] oder [3DES].
  • Seite 57 IPsec-Einstellungen (IPsec) (13) [SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (ankommend)] Legen Sie den SA-Verschlüsselungsschlüssel (ankommend) fest. Wenn Sie unter (8) [AES], [3DES] oder [DES] ausgewählt haben, geben Sie eine Hexadezimalzahl mit 128 Bit, 192 Bit bzw. 64 Bit ein. Wenn Sie [NULL] eingestellt haben, brauchen Sie dieses Element nicht anzugeben.
  • Seite 58 IPsec-Einstellungen (IPsec) (19) [SA-AH-Authentifizierungsschlüssel (ankommend)] Legen Sie den SA-Authentifizierungsschlüssel (ankommend) fest. Wenn Sie unter (16) [HMAC_SHA1_96] oder [HMAC_MD5_96] ausgewählt haben, geben Sie eine Hexadezimalzahl mit 160 Bit bzw. 128 Bit ein. (20) [SA AH SPI (ankommend)] Legen Sie den SA SPI-Wert (ankommend) fest. Geben Sie einen Wert im Bereich von 256 bis 4294967295 ein.
  • Seite 59: Einstellungen An Elementen, Die Einen Neustart Erfordern (Neustarten)

    Einstellungen an Elementen, die einen Neustart erfordern (Neustarten) Änderungen an den folgenden Elementen erfordern einen Neustart. LAN, IPv6, Installationsbedingungen, MPEG-4, HTTP-Server (1) [LAN] IP-Adresse und weiterer Elemente, die für eine LAN-Verbindung benötigt werden ( S. 1-8) (2) [IPv6] Einstellungen im Zusammenhang mit IPv6 ( S.
  • Seite 60 Einstellungen an Elementen, die einen Neustart erfordern (Neustarten) Hinweis Diese Einstellungen beziehen sich auf die Netzwerkverbindung. Wenn die Änderung einer Einstellung dazu führen könnte, dass die Verbindung zwischen der Kamera und dem aktiven Browser unterbrochen wird, erhalten Sie die folgende Warnmeldung. Klicken Sie auf [OK], um die neue Einstellung zu übernehmen.
  • Seite 61: Anzeigen Der Ereignisprotokolle Und Aktuellen Einstellungen, Durchführen Von Wartungsaufgaben (Wartung)

    Anzeigen der Ereignisprotokolle und aktuellen Einstellungen, Durchführen von Wartungsaufgaben (Wartung) Hier stehen die folgenden Elemente zur Verfügung. Tool Anzeigen und Initialisieren der Kameraeinstellungen. Tool (1) [Protokollereignisse anzeigen] Hier werden Verlaufsdaten der Kamera angezeigt, z. B. Operationen und Verbindungen mit verschiedenen Viewern usw. (2) [Aktuelle Einstellungen anzeigen] Eine Liste der aktuellen Einstellungen wird angezeigt.
  • Seite 62 Anzeigen der Ereignisprotokolle und aktuellen Einstellungen, Durchführen von Wartungsaufgaben (Wartung) 1-48...
  • Seite 63: Kapitel 2 Vbadmin Tools

    VBAdmin Tools In diesem Kapitel wird erläutet, wie die Kamera mit den VBAdmin Tools gesteuert und konfiguriert werden kann. Sie können Einstellungen für die Bewegungserkennung festlegen, Protokolle anzeigen und den Admin Viewer starten. Bevor Sie diese Funktionen nutzen können, müssen die erforderlichen detaillierten Einstellungen festgelegt werden (siehe Kapitel 1).
  • Seite 64: Die Vbadmin Tools Im Überblick

    Die VBAdmin Tools im Überblick Die VBAdmin Tools bestehen aus dem [Motion Detection Setting Tool], dem [Log Viewer] und dem [Admin Viewer]. Mithilfe dieser Tools können Sie die Kamera bequem per Fernzugriff steuern, Bilder mit der Funktion zur privilegierten Kamerasteuerung aufnehmen, die Betriebsbedingungen überprüfen, Protokolle abrufen und weitere Operationen ausführen.
  • Seite 65: Log Viewer

    Die VBAdmin Tools im Überblick Log Viewer S. 2-18) Mit diesem Viewer können Sie die Protokolle anzeigen, in denen die Betriebsbedingungen der Kamera aufgezeichnet werden. Admin Viewer S. 3-6) Dieser Viewer ist für den Administrator der Kamera vorgesehen. Er bietet erweiterte Funktionen, die im VB Viewer nicht verfügbar sind, z.
  • Seite 66: Starten Der Vbadmin Tools

    Starten der VBAdmin Tools So starten Sie 1. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf das Symbol [VBAdmin Tools v5.1], oder klicken Sie im Menü [Start] auf [Programme], dann auf [WebView Livescope], und wählen Sie [VBAdmin Tools v5.1]. Starten mit dem Desktop-Symbol Starten über das Menü...
  • Seite 67 Starten der VBAdmin Tools (6) Proxy * Informationen zu den Proxyeinstellungen erhalten Sie bei Ihrem Netzwerkadministrator. • [HTTP-Proxyserver verwenden] Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Verbindung zur Kamera über einen Proxyserver hergestellt wird. • [Hostname] Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Proxyservers ein. •...
  • Seite 68 Nachdem Sie einmal auf diese Schaltfläche geklickt haben, wird die Warnung nicht mehr angezeigt. Hinweis Wenn die Verbindung durch Eingabe der IPv6-Adresse aufgebaut wird, kann der Admin Viewer in Internet Explorer 6 nicht verwendet werden. Tipp Wenn eine Verbindung zu weiteren Netzwerkkameras von Canon besteht, ändern sich die verfügbaren Tools.
  • Seite 69: Motion Detection Setting Tool

    Verlässlichkeit erfordern. Es empfiehlt sich nicht, die Bewegungserken- nungsfunktion in Situationen einzusetzen, die eine hohe Verlässlichkeit erfordern (z. B. bei Überwachungsaufgaben). Canon übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle, Schäden oder sonstige negative Auswirkungen, die durch die Verwendung der Bewegungserkennungsfunktion entstehen.
  • Seite 70 Motion Detection Setting Tool Bildschirm des Motion Detection Setting Tools (Live-Modus) (10) (1) Schaltfläche [Bewegungserkennungseinstellungen laden] Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, werden die aktuellen Einstellungen für die Bewegungserkennung der Kamera geladen. (2) Schaltfläche [Bewegungserkennungseinstellungen speichern] Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Änderungen an den Bewegungserkennungs- einstellungen zu speichern, die mit diesem Tool vorgenommen wurden.
  • Seite 71 Motion Detection Setting Tool (6) Erkennungsbereich Innerhalb dieses mit einem gepunkteten Rahmen gekennzeichneten Bereichs findet die Bewegungserkennung statt. Mithilfe der Maus können Sie die Größe des Bereichs ändern und ihn verschieben. (7) Schaltfläche [Aufzeichnung starten] Mit dieser Schaltfläche wird die Aufzeichnung der Videodaten gestartet. (8) [Bewegungserkennung der Kamera aktivieren] Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Bewegungserkennungsfunktion zu aktivieren.
  • Seite 72 Motion Detection Setting Tool 5. Speichern Sie die Einstellungen. Tipp Die Anzeige im Viewer-Fenster des Motion Detection Setting Tools erfolgt unabhängig von den Kameraeinstellungen in Schwarzweiß mit einer Auflösung von 160 x 120. Sie können auf der Registerkarte [Bereich] für die einzelnen Bereiche die Bedingungen für die Auslösung des Modus [Erkannt] definieren und gleichzeitig die Viewer-Anzeige auf der linken Seite betrachten.
  • Seite 73 Motion Detection Setting Tool Hinweis Der mit [Maximale Bildfrequenz: Bildübertragung] ( S. 1-18) definierte Wert muss größer sein als der Wert, den Sie mit diesem Tool festlegen. Tipp Wenn die Auslastung des Netzwerks sehr hoch ist, kann die angegebene Bildfrequenz möglicherweise nicht erreicht werden.
  • Seite 74 Motion Detection Setting Tool (2) [Ausgewählter Bereich] Wenn mehrere Rahmen für Erkennungsbereiche erstellt wurden, kann das Bewegungserkennungsniveau für jeden Bereichsrahmen gesondert festgelegt werden. Geben Sie einen Namen für den ausgewählten Bereich ein (optional). Für [Bereichsname] können bis zu 15 ASCII-Zeichen (Leerzeichen und druckbare Zeichen) eingegeben werden.
  • Seite 75 Motion Detection Setting Tool (8) [Details] Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, können Sie Werte für [Empfindlichkeit], [Größe] und [Dauer] eingeben. Andernfalls ist der Wert für [Dauer (Sek.)] fest auf den Wert [0,2] eingestellt. Tipp Wenn die Empfindlichkeit] zu niedrig eingestellt ist, wird eine Veränderung, die in dem Bild im Erkennungsbereich des Viewers auftritt, von der Kamera nicht als [Bewegung] erkannt.
  • Seite 76 Motion Detection Setting Tool Tipp Die Elemente, die von diesem Tool unter [Erkannt (Spitzenblockanzeige)] und [Bewegungserkennungsstatus der Kamera anzeigen] angezeigt werden, entsprechen unter Umständen nicht exakt dem tatsächlichen Bewegungserkennungsstatus der Kamera. Bei aktivierter Bewegungserkennungsfunktion der Kamera ist die Bildfrequenz möglicherweise geringer als im Normalbetrieb. Durch Klicken auf [Bearbeiten] in der Menüleiste und Auswahl von [Empfindlichkeitseinstel- lungen kopieren] können die Einstellungen des aktuell ausgewählten Bereichs (1 bis 4) für [Empfindlichkeit], [Größe] und [Dauer] kopiert werden.
  • Seite 77 Motion Detection Setting Tool Wenn eine Veränderung im Bild auftritt, wird der im Feld [Größe] festgelegte Wert im Indikator als vertikaler Balken dargestellt. Die folgenden Indikatorfarben werden verwendet: Grün: Der Umfang der von der Kamera erkannten Bewegung erfüllt nicht die in [Größe] angegebene Bedingung.
  • Seite 78 Motion Detection Setting Tool Tipp Einstellen der Bewegungserkennungsempfindlichkeit mithilfe eines aufgezeichneten Videos Sie können die Einstellungen für das Bewegungserkennungsniveau, bei dem die Kamera in den Modus [Erkannt] wechselt, auch festlegen, während Sie die Bewegung im Viewer betrachten. Die Kamera ermöglicht es, zum Einstellen des Bewegungserkennungsniveaus ein aufgezeichnetes Video auf der Registerkarte [Live] ( S.
  • Seite 79 Motion Detection Setting Tool 3. Starten Sie die Wiedergabe des Videos auf der Registerkarte [Video], und passen Sie die Bewegungserkennungsempfindlichkeit auf der Registerkarte [Bereich] an. (1)Liste der aufgezeichneten Videos Eine Liste der aufgezeichneten Videos wird angezeigt. (2)Schaltfläche [Löschen] Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Video zu löschen, das in der Liste der aufgezeichneten Videos ausgewählt ist.
  • Seite 80: Log Viewer

    Log Viewer Mit diesem Viewer können Sie das Protokoll anzeigen, in dem die Betriebsbedingungen der Kamera aufgezeichnet werden. Tipp Der Log Viewer dient lediglich zum Anzeigen von Protokollen. Sie können hier keine Protokolle löschen. Protokolle können durch Auswahl von [Speichern] im Menü [Datei] gespeichert werden. Sie können Protokolle im Textformat speichern.
  • Seite 81: Anzeigen Von Protokollen

    Log Viewer Anzeigen von Protokollen Das Protokoll enthält die folgenden Informationen: Code Der Protokollcode wird angezeigt. Weitere Informationen zum Protokollcode finden Sie unter „Liste der Protokolleinträge“ ( S. 5-7). Zusätzlich zum Protokollcode wird ein Symbol angezeigt, das die Protokollebene angibt. Wenn das Protokoll nicht über einen Protokollcode verfügt, wird kein Symbol angezeigt.
  • Seite 82 Log Viewer So zeigen Sie eine Protokolldatei an Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Öffnen], und wählen Sie die Protokolldatei aus, die Sie anzeigen möchten. Kopieren/Durchsuchen von Protokollen Sie können das angezeigte Protokoll kopieren und Protokolle durchsuchen. So kopieren Sie ein Protokoll Klicken Sie auf das zu kopierende Protokoll, um es auszuwählen, und klicken Sie anschließend im Menü...
  • Seite 83 Log Viewer Anzeigen gefilterter Protokolle Sie können Protokolle nach Typ, Code und Datum/Uhrzeit filtern, um nur bestimmte Informationen anzuzeigen. So legen Sie die Einstellungen fest 1. Klicken Sie im Menü [Ansicht] auf [Filter]. 2. Das Dialogfeld [Filter] wird angezeigt. Legen Sie die Filterbedingungen fest, und klicken Sie auf [OK], um die gefilterten Protokolle anzuzeigen.
  • Seite 84 Log Viewer [Datum/Uhrzeit] [Startdatum & -uhrzeit angeben] Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren und ein Datum und eine Uhrzeit eingeben, werden alle Protokolle angezeigt, die nach diesem Zeitpunkt erstellt wurden. [Enddatum & -uhrzeit angeben] Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren und ein Datum und eine Uhrzeit eingeben, werden alle Protokolle angezeigt, die vor diesem Zeitpunkt erstellt wurden.
  • Seite 85: Kapitel 3 Vb-C500 Viewer

    VB-C500 Viewer In diesem Kapitel wird der VB-C500 Viewer beschrieben, über den Sie mit einem Webbrowser auf die Kamera zugreifen können, um das Live-Videobild zu betrachten und verschiedene Funktionen einzustellen, wie beispielsweise die Zoomtiefe, die Belichtung, den Nachtmodus, den Weißabgleich und die intelligente Schattenkorrektur.
  • Seite 86: Der Vb-C500 Viewer Im Überblick

    Der VB-C500 Viewer im Überblick VB-C500 Viewer ist ein Viewer, über den Sie mit einem Webbrowser auf die Netzwerkkamera VB-C500VD/VB-C500D zugreifen können, um das Videobild anzuzeigen und die Kamera zu steuern (z. B. die Zoomtiefe einstellen). Der VB-C500 Viewer ist in den zwei Viewervarianten Admin Viewer und VB Viewer verfügbar.
  • Seite 87: Benutzerberechtigungen Und Kamerasteuerungsrechte

    Der VB-C500 Viewer im Überblick Benutzerberechtigungen und Kamerasteuerungsrechte In der folgenden Tabelle wird die Beziehung zwischen Benutzerberechtigungen und Kamerasteuerungsrechten gezeigt. Kamerasteuerungsrechte Benutzerberechtigung Bildverteilung Audioverteilung Privilegierte Kamerasteuerung Kamerasteuerung Administrator Berechtigte (Kann geändert (Kann geändert (Kann geändert (Kann geändert Benutzer werden) werden) werden) werden) Gastbenutzer...
  • Seite 88 Der VB-C500 Viewer im Überblick [Gastbenutzer] Ein Gastbenutzer darf lediglich die Zoomtiefe der Kamera und die Gegenlichtkompensation einstellen, das Videobild anzeigen und die Audioverteilung vornehmen. Gastbenutzer können den VB Viewer über den Link [VB Viewer] oben auf der Seite starten. Der Administrator kann den gesamten Zugriff eines Gastbenutzers auf die Kamera unterbinden, indem er alle Berechtigungen dieses Benutzers deaktiviert.
  • Seite 89 Der VB-C500 Viewer im Überblick Tipp In der werkseitigen Standardeinstellung erhalten auch [berechtigte Benutzer] die Berechtigung „Privilegierte Kamerasteuerung“. Wenn ein Gastbenutzer, dem keine Berechtigungen erteilt wurden, den VB Viewer startet, wird ein Dialogfeld zur Benutzerauthentifizierung angezeigt. Gibt der Gastbenutzer dann den Namen und das Kennwort eines berechtigten Benutzers oder Administrators ein, kann er mit dessen Berechtigungen den VB Viewer verwenden.
  • Seite 90: Starten Von Vb-C500 Viewer

    Starten von VB-C500 Viewer Starten von VB-C500 Viewer Die verschiedenen Einstellungen im VB-C500 Viewer werden festgelegt, indem Sie über einen Webbrowser auf die Kamera zugreifen. Öffnen Sie dazu zunächst die Seite Einstellungsmenü. Hinweis In den Anleitungen in diesem Dokument wird die IP-Adresse 192.168.100.1 (Werkseinstellung) verwendet.
  • Seite 91: Schließen Von Vb-C500 Viewer

    Starten von VB-C500 Viewer 4. Der VB-C500 Viewer wird gestartet. Schließen von VB-C500 Viewer So beenden Sie den Viewer Schließen Sie zum Beenden das Browserfenster mit dem Viewer. Starten über VBAdmin Tools Nur der Administrator kann diesen Viewer starten. So starten Sie den Viewer 1.
  • Seite 92 Starten von VB-C500 Viewer 3. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein. Die Werkseinstellungen lauten wie folgt ( S. xiii): Benutzername: root Kennwort: camera Der Benutzername „root“ ist das Administratorkonto der Kamera. * Das Kennwort lautet „camera“. Ändern Sie es unbedingt auf der Einstellungsseite [Netzwerk] S.
  • Seite 93: Bedienen Von Vb-C500 Viewer

    Bedienen von VB-C500 Viewer Bildschirme im Admin Viewer Dieser Abschnitt enthält einen Überblick über die Funktionen der Schaltflächen, Felder und anderen Bildschirmelemente im Admin Viewer. ( 1 ) ( 2 ) ( 3 ) ( 4 )( 5 ) ( 6 ) (13) (14) (15) (16)
  • Seite 94 Bedienen von VB-C500 Viewer (6) Schaltfläche für Audioempfang Das Audiosignal der Kamera wird empfangen und ausgeben. (7) Bildschirmanzeige Die auf der Einstellungsseite [Video] unter [Bildschirmanzeige] auf [Aktivieren] eingestellten Elemente werden an der festgelegten Position eingeblendet ( S. 1-20). (8) Zoomleiste Mit dieser Leiste kann die Zoomtiefe eingestellt werden.
  • Seite 95: Bildschirme Im Vb Viewer

    Bedienen von VB-C500 Viewer (19) [Eingang für ext. Gerät] Hier wird der Status der Eingabe von einem externen Gerät angezeigt. (20) [Weißabgleich] Hier können Sie den Weißabgleich einstellen. (21) [Bewegungserkennung] Hier wird der Status der Bewegungserkennung angezeigt. (22) [Schattenkorrektur] Hier können Sie auf die intelligente Schattenkorrektur zugreifen. (23) [Nachtmodus] Hier können Sie zwischen Tagmodus und Nachtmodus umschalten.
  • Seite 96 Bedienen von VB-C500 Viewer (5) Schaltfläche für Audioempfang Das Audiosignal der Kamera wird empfangen und ausgeben. (6) Bildschirmanzeige Die auf der Einstellungsseite [Video] unter [Bildschirmanzeige] auf [Aktivieren] eingestellten Elemente werden an der festgelegten Position eingeblendet ( S. 1-20). (7) Zoomleiste Mit dieser Leiste kann die Zoomtiefe eingestellt werden.
  • Seite 97: Abrufen Der Kamerasteuerungsrechte

    Bedienen von VB-C500 Viewer Abrufen der Kamerasteuerungsrechte Die Kamera kann nicht von mehreren Benutzern zur selben Zeit gesteuert werden. Nur der Benutzer mit den Steuerungsrechten kann die Kamera steuern. Wenn Sie die Zoomfunktionen einstellen, die Gegenlichtkompensation einschalten oder andere Einstellungen vornehmen möchten, müssen Sie zunächst die Steuerungsrechte abrufen.
  • Seite 98 Bedienen von VB-C500 Viewer Ändern der Zoomtiefe der Kamera Vorgehensweise Admin Viewer Verschieben Sie den Regler in der Zoomleiste nach oben oder nach unten. Die Zoomtiefe der Kamera wird dann entsprechend der Reglerposition in der Zoomleiste eingestellt. Sie können den Regler auch verschieben, indem Sie auf die gewünschte Position in der Zoomleiste klicken.
  • Seite 99: Festlegen Von Video- Und Audioeinstellungen

    Bedienen von VB-C500 Viewer Gegenlichtkompensation Schalten Sie diese Funktion ein, wenn das Bild wegen des Gegenlichts zu dunkel ist. Vorgehensweise Klicken Sie auf [Gegenlichtkompensation], um das wegen des Gegenlichts zu dunkle Bild aufzuhellen. Wenn Sie erneut auf die Schaltfläche klicken, wird die Gegenlichtkompensation ausgeschaltet. Admin Viewer VB Viewer Festlegen von Video- und Audioeinstellungen...
  • Seite 100 Bedienen von VB-C500 Viewer Ändern der Videoaufnahmegröße Sie können die Auflösung des von der Kamera empfangenen Videobildes festlegen. Wählen Sie die Auflösung [160 x 120], [320 x 240] oder [640 x 480] aus. Ändern der Videoanzeigegröße Sie können die Auflösung des Videoanzeigebildschirms ändern. Wählen Sie die Auflösung [160 x 120], [320 x 240] oder [640 x 480] aus.
  • Seite 101 Bedienen von VB-C500 Viewer Speichern des angehaltenen Bildes Vorgehensweise 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Pause/Fortsetzen“, um die Videoanzeige anzuhalten. 2. Zeiger Sie mit der Maus in den Videobildschirm, und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü zu öffnen. 3.
  • Seite 102: Anzeigen Von Informationen

    Bedienen von VB-C500 Viewer Empfangen von Audiosignalen Sie können über das an der Kamera angebrachte Mikrofon Audiosignale empfangen. Klicken Sie auf die gezeigte Schaltfläche, um den Audioempfang einzuschalten. Tipp Damit Sie Audiosignale empfangen können, müssen Sie vorher auf der Einstellungsseite [Server] unter [Audioserver] die Option [Audioübertragung von der Kamera] auf [Aktivieren] einstellen ( S.
  • Seite 103 Bedienen von VB-C500 Viewer Warnmeldung Eine Warnmeldung wird mit einem blauen gelben angezeigt. Warnmeldungen werden beispielsweise angezeigt, wenn ein nicht unterstützter Webbrowser verwendet oder der Audioempfang unterbrochen wird. Fehlermeldung Eine Fehlermeldung wird mit einem orangefarbenen Symbol angezeigt. Fehlermeldungen werden angezeigt, wenn im Viewer ein Fehler auftritt. Tipp Nähere Informationen zu diesen Meldungen finden Sie unter „List der Meldungen des VB-C500 Viewers“...
  • Seite 104: Aufgaben Und Einstellungen Für Den Administrator

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Hier werden die Aufgaben und Einstellungen beschrieben, die nur im Admin Viewer durchgeführt werden können. Öffnen des Bedienfelds Steuerung für Admin Vorgehensweise 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Kamerasteuerung abrufen/freigeben“, um die Steuerungsrechte abzurufen. 2.
  • Seite 105: Konfigurieren Der Ausgänge Für Externe Geräte

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Konfigurieren der Ausgänge für externe Geräte Sie können die Ausgänge für externe Geräte konfigurieren und die den aktuellen Ausgangsstatus als Symbol anzeigen. Durch Klicken auf das Symbol kann zwischen dem Status [EIN] und [AUS] umgeschaltet werden.
  • Seite 106: Anzeigen Des Bewegungserkennungsstatus

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Anzeigen des Bewegungserkennungsstatus Sie können den Status der Bewegungserkennungsfunktion anzeigen. Beispiel: Bereiche 1 bis 3: Bewegungserkennung AUS Bereich 4: Bewegungserkennung EIN Tipp Legen Sie die Einstellungen für die Bewegungserkennung zuvor mit dem „Motion Detection Setting Tool“...
  • Seite 107: Einstellen Der Belichtung

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator (2) [Zoom] Wählen Sie die Zoomgeschwindigkeit [Schnell] oder [Langsam] aus. Tipp Die unter [Zoom] ausgewählte Geschwindigkeit wirkt sich nicht auf das Zoomen mit der Zoomleiste aus. Einstellen der Belichtung Sie können verschiedene Optionen zum Einstellen der Belichtung festlegen. (1) Belichtungsmodus Wählen Sie [Auto], [Manuell], [Auto (flimmerfrei)] oder [Auto (Verschlusspriorität)] aus.
  • Seite 108 Aufgaben und Einstellungen für den Administrator (3) Messmodus Wenn der Belichtungsmodus [Auto], [Auto (flimmerfrei)] oder [Auto (Verschlusspriorität) ausgewählt ist, kann der Messmodus [Mitte, gewichtet], [Mittelwert] oder [Punkt] ausgewählt werden. [Mitte, gewichtet] Der gesamte Bildausschnitt wird durch Fokussieren auf die Bildmitte gemessen. Selbst wenn es geringfügig dunklere oder hellere Bereiche an der Peripherie des Bildausschnitts gibt, wird eine ausreichende Belichtung für das Motiv in der Bildmitte erreicht.
  • Seite 109: Einstellen Des Weißabgleichs

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Einstellen des Weißabgleichs Stellen Sie den Weißabgleich auf [Auto], [Lichtquelle] oder [Sperren] ein. (1) [Auto] Der Weißabgleich wird automatisch eingestellt. (2) [Lichtquelle] Wählen Sie im Dropdown-Menü die geeignete Lichtquelleneinstellung für den Standort der Kamera aus. [Leuchtstofflicht mit Tageslichtspektrum] : Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Kamera...
  • Seite 110 Aufgaben und Einstellungen für den Administrator (3) [Sperren] Der Weißabgleich wird auf den des aktuell empfangenen Bildes fixiert. Wenn Sie den Weißabgleich für eine bestimmte Lichtquelle fixieren möchten, verwenden Sie die Option [One-Shot-WA]. Beispiel für die Einstellung: Beleuchten Sie ein weißes Motiv (z. B. ein Blatt weißes Papier) mit der betreffenden Lichtquelle und erfassen Sie es so, dass es den gesamten Bildausschnitt einnimmt.
  • Seite 111: Einstellen Der Intelligenten Schattenkorrektur

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Einstellen der intelligenten Schattenkorrektur Die intelligente Schattenkorrektur hellt im Gegensatz zur Gegenlichtkompensation lediglich die dunklen Bildbereiche auf und lässt die hellen Stellen unverändert. (1) Schattenkorrektur Wählen Sie die Einstellung [Aus] oder [Ein] aus. (2) Anpassen der intelligenten Schattenkorrektur Wenn Sie die Schattenkorrektur auf [Ein] eingestellt haben, können Sie eine der sieben Stufen von [1] (schwach) bis [7] (stark) auswählen.
  • Seite 112: Einstellen Des Nachtmodus

    Aufgaben und Einstellungen für den Administrator Einstellen des Nachtmodus Wählen Sie die Einstellung [Tagmodus] oder [Nachtmodus] aus. Tipp Der Nachtmodus kann nicht verwendet werden, wenn auf der Einstellungsseite [Kamera] die Option [Tag/Nacht] auf [Auto] eingestellt ist ( S. 1-16). [Tagmodus] Das Bild wird normal in Farbe angezeigt.
  • Seite 113: Kapitel 4 Erstellen Von Webseiten Zur Bildverteilung

    Erstellen von Webseiten zur Bildverteilung In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie das mit der VB-C500VD/VB-C500D aufgenommene Bild verteilen. Die Verteilung kann auf unterschiedliche Arten erfolgen, beispielsweise durch Anzeigen von Videos bzw. Standbildern oder Präsentieren von Bildern auf einer Webseite.
  • Seite 114: Webseiten Zur Bildverteilung

    HTTP (WWW)-Server Internet PC mit Viewer VB-C500VD/VB-C500D Wenn ein der Bildanforderung entsprechender Link in Schritt (1) angegeben wird, sendet der Webserver in Schritt (2) eine Datei mit den IP-Adressinformationen. Wenn der VB Viewer verwendet wird, überträgt die Kamera das in Schritt (3) angeforderte Video an den PC mit dem Viewer.
  • Seite 115 Webseiten zur Bildverteilung Hinweis Die VB-C500VD/VB-C500D verfügt über einen integrierten Webserver. Wenn Sie den gewünschten Inhalt der Webseite für die Bildverteilung zunächst im Flash-Speicher der Kamera speichern, können Sie allein mit der Kamera die Webseite veröffentlichen und das Bild über das Internet verteilen. Informationen zum Speichern von Webseitendaten finden Sie unter „So erstellen Sie eine Webseite mit dem VB Viewer“...
  • Seite 116: Anzeigen Der Beispielseiten

    Anzeigen der Beispielseiten In der Kamera sind bereits Beispielseiten für die Bildverteilung gespeichert. Die Beispielseiten können wie unten beschrieben angezeigt werden. Verwenden Sie diese Beispiele als Ausgangspunkte für Ihre eigenen Webseiten. So zeigen Sie die Seiten an 1. Starten Sie den Webbrowser, und geben Sie die folgende Adresse ein: http://192.168.100.1/sample/ * Die unterstrichene IP-Adresse ist lediglich eine Beispieladresse.
  • Seite 117 Anzeigen der Beispielseiten Beispielseite für ein Video Mit dieser Beispielseite kann der Live-Videostream angezeigt werden. Beispiel für Mobiltelefon Mit dieser Beispielseite können Standbilder für Mobiltelefone von der Kamera abgerufen und angezeigt werden. Diese Bilder können auch auf einem PC im normalen Webbrowser angezeigt werden.
  • Seite 118: Verteilen Des Bildes Mit Dem Vb Viewer

    Verteilen des Bildes mit dem VB Viewer Hier finden Sie eine Anleitung zur Bildbereitstellung mit dem VB Viewer sowie verschiedene Anwendungsbeispiele. So erstellen Sie eine Webseite mit dem VB Viewer Sie können den VB Viewer anzeigen, indem Sie ihn in Ihre Webseite einbetten. <iframe src="http://192.168.100.1/viewer/live/de/live.html"...
  • Seite 119: Beispiel Für Das Erstellen Einer Webseite Mit Dem Vb Viewer

    Verteilen des Bildes mit dem VB Viewer Wenn Sie zu viele Webseitendaten in der Kamera speichern, können ihre Einstellungen nicht mehr geändert werden. Achten Sie daher darauf, insgesamt nicht mehr als 3 MB Daten für Webseiten zu speichern. Wenn Webseitendaten im Flash-Speicher gespeichert sind, überprüfen Sie nach einer Einstellungsänderung unbedingt, ob in die Ereignisprotokolle eine Fehlermeldung zum Speichern der neuen Einstellungen eingetragen wurde (S306, S307).
  • Seite 120 Verteilen des Bildes mit dem VB Viewer sample.htm <html> <head> <title>VB Viewer-Beispielseite</title> </head> <body bgcolor="gray"> <center> <h1>LiveApplet</h1> <iframe src="http://192.168.100.1/viewer/live/de/live.html" scrolling="no" width=490 height=500> </iframe> </center> </body> </html> * Die unterstrichene IP-Adresse ist lediglich eine Beispieladresse. Für den Zugriff auf die Kamera muss deren tatsächliche IP-Adresse eingegeben werden ( S.
  • Seite 121: Vb Viewer-Parameter

    Verteilen des Bildes mit dem VB Viewer VB Viewer-Parameter Sie können die Parameter ändern, damit die Webseite Ihren Wünschen entsprechend angezeigt wird. Verwenden Sie die Parameter erst, nachdem Sie sich mit ihrer Funktionsweise vertraut gemacht haben. Beschreibung der Objekt-Tags Attributname Angabe Beschreibung Geben Sie die URI des VB Viewers an.
  • Seite 122 Verteilen des Bildes mit dem VB Viewer Attributname Angabe Beschreibung Legen Sie die Höhe des Anzeigebereichs für den VB Viewer in Pixel fest. Wenn Bilder oder Videos mit der Auflösung QQVGA (160 x 120) oder QVGA (320 x 240) angezeigt werden sollen, geben Sie eine height Erforderlich Höhe von mindestens 500 ein.
  • Seite 123: Verteilen Des Bildes An Einen Browser

    Verteilen des Bildes an einen Browser Sie können das von der VB-C500VD/VB-C500D aufgenommene Bild über das WebView-HTTP-Protokoll direkt an einen Browser verteilen. Beispiele werden nachfolgend beschrieben. Anzeigen des zur Zugriffszeit aktuellen Videobildes als Standbild Sie können das Videobild, das zum Zeitpunkt des Zugriffs eines Benutzers auf Ihre Webseite aufgenommen wird, als Standbild bereitstellen.
  • Seite 124: Beispiel Für Die Bildverteilung Über Eine Globale Adresse

    Sie können diese globale Adresse verwenden. Sie benötigen dann einen Router mit NAT-Funktion. Beispiel: Ihr Provider hat Ihnen die globale Adresse 192.168.1.10 zugewiesen. Außerdem weisen Sie der Kamera die lokale Adresse 192.168.100.2 zu. (Router-Adresse: 192.168.100.1) VB-C500VD/VB-C500D Router 192.168.100.2 Viewer-PC Internet 192.168.100.1...
  • Seite 125: Verteilen Von Standbildern An Mobiltelefone

    Kamera zu steuern. Eine HTML-Website zur Bildverteilung kann auf einfache Weise mit den Befehlen in der Skriptdatei IMAGE.CGI des WebView-HTTP-Protokolls erstellt werden. In der VB-C500VD/VB-C500D ist eine Beispielseite für die Bildverteilung an Mobiltelefone gespeichert, die Sie wie folgt anzeigen können: 1.
  • Seite 126: Überschreiben Einer Beispielseite

    Verteilen von Standbildern an Mobiltelefone Überschreiben einer Beispielseite Wenn Sie die Bildschirmauflösung oder die Einstellungen ändern möchten, greifen Sie mit einem FTP-Client auf den Flash-Speicher der Kamera zu, und überschreiben Sie die gewünschten HTML-Dateien. Die Pfade der Dateien lauten wie folgt: Pfad zur deutschen Beispielseite: /mnt_flash/www/html/sample/de/mobile/ Pfad zur englischen Beispielseite:...
  • Seite 127: Kapitel 5 Anhang

    Anhang...
  • Seite 128: Modifikatoren

    Anzahl der horizontalen Pixel Höhe des Bildes Anzahl der vertikalen Pixel Kameranummer Kameraname Einstellung für [Kameraname] (alphanumerische Zeichen) Zoomeinstellung 38 – 152 Kameraserver VB-C500VD/VB-C500D Jahr 2001 – 2031 Monat 1 – 12 1 – 31 Wochentag 0 – 6 (Sonntag bis Samstag) Stunde 00 –...
  • Seite 129 Modifikatoren Verfügbarkeit der Modifikatoren Die Modifikatoren können für die folgenden Optionen verwendet werden: [HTTP-Upload] ( S. 1-23) [Parameter (Abfragezeichenfolge)] Alle Modifikatoren können verwendet werden. [FTP-Upload] ( S. 1-24) [Name des zu erstellenden Unterverzeichnisses] Nur die Modifikatoren %y, %m, %d, %w, %H, %h und %n können verwendet werden. [Name der zu erstellenden Datei] Nur die Modifikatoren %y, %m, %d, %w, %H, %M, %S, %s und %n können verwendet werden.
  • Seite 130: Problembehebung

    Problembehebung Führen Sie bei einem Problem erst die in diesem Abschnitt beschriebenen Maßnahmen durch, bevor Sie sich an Ihren Händler oder den Kundendienst von Canon wenden. Wenn eine Protokollmeldung ausgegeben wird, überprüfen Sie die Meldungsdetails, und führen Sie die vorgeschlagene Maßnahme durch.
  • Seite 131 Problembehebung Das Videobild wird nicht angezeigt Wenn Sie die Bildqualität verbessern möchten, lesen Sie den Abschnitt „Einstellen der Bildauflösung, Bildqualität und Bildfrequenz, der Bildschirmanzeige von Datum und Uhrzeit und weiterer Informationen (Video)“ ( S. 1-18) in „Kapitel 1 Detaillierte Einstellungen“, und passen Sie die Einstellungen entsprechend an.
  • Seite 132 Problembehebung Sie haben Ihr Kennwort vergessen Sie können alle Kameraeinstellungen außer dem Datum und der Uhrzeit durch Drücken der Reset-Taste auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen ( S. 5-21). Das für die Ersteinrichtung erforderliche Administratorkennwort lautet „camera“. Beachten Sie, dass die Netzwerkeinstellungen wie IP-Adresse und Subnetzmaske zurückgesetzt werden und erneut eingegeben werden müssen.
  • Seite 133: Liste Der Protokolleinträge

    Liste der Protokolleinträge Protokolleinträge in der VB-C500VD/VB-C500D Die Protokolleinträge sind in sechs Kategorien unterteilt. Kategorie Stufe Code Fehlerebene alert Fehler Hardwarefehler (Systembetrieb wird angehalten) crit Fehler Softwarefehler (Operationen werden angehalten) Fehler Funktionsfehler (Operationen werden fortgesetzt) warning Warnung Nicht-Funktionsfehler notice Warnung Externer Fehler außerhalb des Systems...
  • Seite 134 Liste der Protokolleinträge A101 Ungültiger Benutzername [notice] Beschreibung user <Benutzername> not found (A101) Bedeutung Ein unbefugter Benutzer hat versucht, auf die Kamera zuzugreifen. A102 Ungültiges Kennwort [notice] Beschreibung user <Benutzername> password mismatch (A102) Bedeutung Das eingegebene Kennwort ist ungültig. A111 Ungültiger Host [notice] Beschreibung host <IP-Adresse>...
  • Seite 135 Liste der Protokolleinträge Anwendungsmeldungen (Uploader) A004 Starten und Stoppen des Uploaders [info] Beschreibung %1 uploader (A004) Start- oder Stoppstatus Bedeutung Der Uploader wurde gestartet oder gestoppt. A120 Auflösung des Upload-Zielnamens fehlgeschlagen [notice] Beschreibung uploader cannot resolve the server name (A120) Bedeutung Der Name des Upload-Ziels konnte nicht aufgelöst werden.
  • Seite 136 Liste der Protokolleinträge A136 Ungültige Upload-Einstellung (Nur HTTP-Benachrichtigung/Bild-Modus) [notice] Beschreibung http notice/image mode invalid. uploader set <image> forcibly (A136) Die Nur Benachrichtigung/Bild-Moduseinstellung für den FTP-Upload Bedeutung ist ungültig. Der Bildmodus wurde festgelegt. A137 Ungültige Upload-Einstellung (E-Mail-Benachrichtigung) [notice] Beschreibung mode invalid. uploader set <none> forcibly (A137) Die E-Mail-Benachrichtigungseinstellung ist ungültig.
  • Seite 137 Liste der Protokolleinträge A271 Überlauf des E-Mail-Kommunikationspuffers [warning] Beschreibung mail queue is full (A271) Der Kommunikationspuffer ist übergelaufen, und E-Mails wurden Bedeutung verworfen. Ändern Sie die Einstellungen so, dass weniger Ereignisse auftreten. Gegenmaßnahme Passen Sie außerdem die Bildqualität und Bildauflösung für Uploads an. A272 Überlauf des Upload-Kommunikationspuffers [warning] Beschreibung ftp/http queue is full (A272)
  • Seite 138 Liste der Protokolleinträge A422 Videoeingang eingefroren [crit] Beschreibung video%1 stalled (A422) Nummer des Eingangs Bedeutung Der Eingang wurde deaktiviert, da kein Bildsignal anliegt. A423 Videoeingangsfehler [crit] Beschreibung video%1 fatal error – <Fehlercode> (A423) Nummer des Eingangs Das Videoeingangssystem wurde angehalten, da ein schwerwiegender Bedeutung Fehler aufgetreten ist.
  • Seite 139 Liste der Protokolleinträge B012 Audioclient geschlossen [info] Beschreibung [%1] %2 closed [%3] (B012) Clienttyp (send | recv) IP-Adresse des Clienthosts Trennungstyp (active | passive | sender) Bedeutung Die Verbindung mit einem Audioclient wurde getrennt. B101 Fehleranforderung empfangen [notice] Beschreibung %1 unusual request[%2] (B101) IP-Adresse des Clienthosts Fehlertyp (400 | 404 | ...) Die Anforderung wurde wegen eines Befehlsfehlers (400)
  • Seite 140 Liste der Protokolleinträge B103 Client zwangsweise getrennt [notice] Beschreibung %1 access denied[%2] (B103) IP-Adresse des Clienthosts Ablehnungstyp (41 | 48 | 4a) Die Verbindung wurde ursprünglich zugelassen, dann aber wegen Bedeutung einer Einstellungsänderung abgelehnt. Dies führte zu einer expliziten Trennung. Der Ablehnungstyp ist derselbe wie bei B102. B301 Fehler im sendenden Audiogerät [err] Beschreibung cannot use audio device for tx[%1:%2] (B301)
  • Seite 141 Liste der Protokolleinträge B403 Einstellungsänderung fehlgeschlagen [crit] Beschreibung cannot set config[%1] (B403) Fehlernummer Die Einstellungen konnten nicht aktualisiert werden. Der Audioserver Bedeutung wird angehalten. Wenn dieses Problem auch nach dem neu Starten der Kamera noch Gegenmaßnahme auftritt, liegt ein Defekt vor. Wenden Sie sich an den Kundenservice. HTTP-Servermeldungen H143 Falscher Benutzername eingegeben [notice] Beschreibung...
  • Seite 142 Liste der Protokolleinträge Systemmeldungen S004 Starten und Stoppen des Systems [info] Beschreibung %1 webview (S004) Start- oder Stoppstatus Bedeutung Der Videoserver (webview) wurde gestartet oder gestoppt. S005 Systemeinstellungen geändert [info] Beschreibung (vbadmin.c.XXX) System settings updated (S005) Bedeutung Es wurden Einstellungen geändert, die keinen Neustart erfordern. S240 Kamerafehler [warning] Beschreibung serviceman call (S240)
  • Seite 143: List Der Meldungen Des Vb-C500 Viewers

    List der Meldungen des VB-C500 Viewers Im Informationsbereich angezeigte Meldungen Die im Informationsbereich des Viewers angezeigten Meldungen sind in drei Kategorien unterteilt. Symbol Kategorie Erläuterung Informationsmeldungen enthalten z. B. Hilfehinweise Informationsmel- zu Steuerelementen (Schaltflächen, Dropdown-Listen dungen usw.) oder Informationen zu Kameraeinstellungen wie Zoomstufe und Bildfrequenz.
  • Seite 144 List der Meldungen des VB-C500 Viewers Meldung Bildschirmelement Gegenlichtkompensation Schaltfläche „Gegenlichtkompensation“ ein- und ausschalten. Status der Kamerasteuerungsrechte Statusanzeige für Kamerasteuerungsrechte anzeigen. Schaltfläche „Kamerasteuerung Aktiviert Kamerasteuerungsrechte. abrufen/freigeben“ Kamerasteuerungsrechte Schaltfläche „Kamerasteuerung ein- und ausschalten. abrufen/freigeben“ Informationen anzeigen. Informationsbereich Meldung Erläuterung Die Verbindung mit der Kamera Verbindung von der Kamera getrennt.
  • Seite 145 List der Meldungen des VB-C500 Viewers Fehlermeldungen Meldung Erläuterung Die Verbindung konnte z. B. wegen einer Verbindung mit der Kamera konnte ungültigen IP-Adresse nicht hergestellt nicht hergestellt werden. werden. Der Höchstwert für gleichzeitige Die Kamera ist ausgelastet. Verbindungen wurde überschritten. Die Kamerasteuerungsrechte konnten nicht Kamerasteuerungsrechte konnten erteilt werden, da z.
  • Seite 146: Wiederherstellen Von Einstellungen

    Wiederherstellen von Einstellungen Da die VB-C500VD/VB-C500D über zahlreiche Funktionen verfügt, sollten Sie deren Einstellungen notieren. Wenn Sie die Kamera von Grund auf neu einrichten möchten, stellen Sie zunächst die Werkseinstellungen wieder her. * Informationen zu den Werkseinstellungen finden Sie auf S. 5-23.
  • Seite 147: Zurücksetzen Der Kamera Mit Der Reset-Taste

    Wiederherstellen von Einstellungen Vorsicht Schalten Sie auf keinen Fall die Kamera aus, während die Funktion [Einstellungen wiederherstellen] ausgeführt wird. Wenn die Kamera ausgeschaltet wird, kann sie möglicherweise nicht mehr richtig gestartet werden. Nachdem Sie auf [OK] geklickt haben, kann die Wiederherstellung nicht mehr abgebrochen werden.
  • Seite 148 Wiederherstellen von Einstellungen Alle Einstellungen der Kamera außer Datum und Uhrzeit werden zurückgesetzt. VB - C500VD VB - C500D Schalter zum Zurücksetzen Schalter zum Zurücksetzen Hinweis Nach dem Drücken der Reset-Taste werden auch die Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Subnetzmaske, Standard-Gateway usw.) zurückgesetzt. Daher können Sie die Kamera nicht mehr von dem PC aus bedienen, mit dem Sie die Verbindung hergestellt haben.
  • Seite 149: Liste Der Werkseinstellungen

    Namensserver-Adresse 1 Namensserver-Adresse 2 Hostname Deaktivieren Hostnamensregistrierung beim DDNS SNMP SNMP Deaktivieren Community Name public Administrator-Kontaktdaten Name für die Administrationsfunktion VB-C500VD/VB-C500D Installationsort Aktuelle Werte von Datum und Uhrzeit Einstellung Einstellungsmethode Manuell einstellen NTP-Server (IP-Adresse) Zeitzone (GMT+09:00) Osaka, Sapporo, Tokio 5-23...
  • Seite 150 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) Kameraname Kameraname Camera (alphanumerische Zeichen) Kameraname (Unicode-Zeichen) Anfängliche Kameraeinstellungen AB-Modus Auto Lange Verschlusszeit Deaktivieren Verschlusszeit 1/100 Kamerasteuerung Digitaler Zoom Deaktivieren Tag/Nacht -Modus Manuell Umschalthelligkeit Standard Reaktionszeit (Sekunden) Installationsbedingungen Bild umdrehen Deaktivieren Externes Eingabegerät 1 Gerätename...
  • Seite 151 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) HTTP-Upload Benachrichtigung Nur HTTP-Benachrichtigung Benutzername Kennwort Proxyserver Proxyport Proxybenutzername Proxykennwort Parameter (Abfragezeichenfolge) FTP-Upload Benachrichtigung FTP-Bilddaten-Upload FTP-Server Benutzername Kennwort PASV-Modus Aktivieren Datei-Uploadpfad Dateibenennung JJMMTTHHMMSSms Name des zu erstellenden Unterverzeichnisses Name der zu erstellenden Datei image.jpg Maximale Anzahl von Schleifen E-Mail-Benachrichtigung...
  • Seite 152 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) Bildpuffer Bildfrequenz Puffer vor Ereignis (Anzahl Einzelbilder) Puffer nach Ereignis (Anzahl Einzelbilder) Bewegungserkennung Bewegungserkennungsereignis Aktiviert Funktionsablauf ZU BEGINN Deaktivieren des Ereignisses Funktionsablauf NACH BEENDIGUNG Deaktivieren des Ereignisses Funktionsablauf bei andauernder Deaktivieren Bewegung Upload...
  • Seite 153 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) Konto von berechtigtem Benutzer Benutzername Kennwort Benutzerliste Benutzerberechtigung Berechtigter Benutzer Privilegierte Kamerasteuerung Aktiviert Kamerasteuerung Aktiviert Bildverteilung Aktiviert Audioverteilung Aktiviert Gastbenutzer Kamerasteuerung Aktiviert Bildverteilung Aktiviert Audioverteilung Aktiviert Hostzugriffsbeschränkung Hostliste Liste für HTTP-Server übernehmen Nein Liste für Bildübertragung übernehmen Nein...
  • Seite 154 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) IPsec-Einstellung 1 IPsec Deaktivieren IPsec-Modus Tunnelmodus Zieladresse (IPv4/IPv6) Quelladresse (IPv4/IPv6) Sicherheitsprotokoll Sicherheitsgateway-Adresse (IPv4/IPv6) Zielpräfixlänge SA-ESP-Verschlüsselungsalgorithmus SA-ESP-Authentifizierungsalgorithmus HMAC_SHA1_96 SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (abgehend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (abgehend) SA ESP SPI (abgehend) SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (ankommend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (ankommend) SA ESP SPI (ankommend) SA-AH-Authentifizierungsalgorithmus HMAC_SHA1_96...
  • Seite 155 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) IPsec-Einstellung 3 IPsec Deaktivieren IPsec-Modus Tunnelmodus Zieladresse (IPv4/IPv6) Quelladresse (IPv4/IPv6) Sicherheitsprotokoll Sicherheitsgateway-Adresse (IPv4/IPv6) Zielpräfixlänge SA-ESP-Verschlüsselungsalgorithmus SA-ESP-Authentifizierungsalgorithmus HMAC_SHA1_96 SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (abgehend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (abgehend) SA ESP SPI (abgehend) SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (ankommend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (ankommend) SA ESP SPI (ankommend) SA-AH-Authentifizierungsalgorithmus HMAC_SHA1_96...
  • Seite 156 Liste der Werkseinstellungen Einstellungen 1 Einstellungen 2 Option Einstellung (Tag/Monat/Jahr) (Tag/Monat/Jahr) IPsec-Einstellung 5 IPsec Deaktivieren IPsec-Modus Tunnelmodus Zieladresse (IPv4/IPv6) Quelladresse (IPv4/IPv6) Sicherheitsprotokoll Sicherheitsgateway- Adresse (IPv4/IPv6) Zielpräfixlänge SA-ESP-Verschlüsselungsalgorithmus SA-ESP-Authentifizierungsalgorithmus HMAC_SHA1_96 SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (abgehend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (abgehend) SA ESP SPI (abgehend) SA-ESP-Verschlüsselungsschlüssel (ankommend) SA-ESP-Authentifizierungsschlüssel (ankommend) SA ESP SPI (ankommend) SA-AH-Authentifizierungsalgorithmus...
  • Seite 157: Index

    Index AB-Modus ..........1-15 Echokompensation ........1-29 Admin Viewer..........3-9 Eingäng für ext. Geräte....1-34 3-21 Audioübertragung Anzeigebereich ........3-21 von der Kamera....3-18 einstellen...........1-35 Administrator..........3-3 Einstellungsmenü........1-2 Administratorkennwort ........1-7 E-Mail-Benachrichtigung ......1-26 Audio............1-29 Empfindlichkeit .........2-12 Ausgangslautstärke......1-29 Ereignisprotokoll ........1-47 Eingangslautstärke] ......1-29 Empfang ........3-10 3-12 Filtern ............2-21 übertragen ........1-30 FTP-Upload..........1-24 übertragung........1-38...
  • Seite 158 Index Lange Verschlusszeit........1-15 Reset-Taste..........5-21 Log Viewer Ansicht..........2-19 filtern und anzeigen ......2-21 Schattenkorrektur........3-27 Server............1-28 herunterladen ........2-18 SNMP ............1-10 starten..........2-5 Standard-Gateway-Adresse .......1-8 suchen ..........2-20 Stille-Erkennung........1-29 Subnetzmaske ..........1-8 [Maximale Bildfrequenz]......1-18 Maximale Paketgröße .........1-8 Tag/Nacht ..........1-16 Mikrofon ............1-29 Mobiltelefon ..........4-13 Modifikator ..........5-2 Uhrzeit............1-12 Motion Detection Setting Tool.....2-7 Upload ............1-22 MPEG-4.............1-19 VB Viewer..........3-11...
  • Seite 159 Index 5-33...
  • Seite 160 One Canon Plaza Lake Success, NY 11042-1198 6 Roundwood Avenue, Stockley Park, Uxbridge Middlesex, UB11 1JA, United Kingdom • If you have any questions, call the CANON CANON COMMUNICATION & IMAGE FRANCE U.S.A. Information Center toll-free at 1-800-828- 12 Rue De L’lndustrie, 92414 Corbevoie, Cedex, 4040 (U.S.A.

Diese Anleitung auch für:

Vb-c500d

Inhaltsverzeichnis