Canon VB-H43 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Netzwerkkamera
Bedienungsanleitung
Netzwerkkamera
DEUTSCH
Bitte lesen Sie dieses Benutzerhandbuch vor Inbetriebnahme der Netzwerkkamera.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Canon VB-H43

  Inhaltszusammenfassung für Canon VB-H43

  • Seite 1 Netzwerkkamera Bedienungsanleitung Netzwerkkamera DEUTSCH Bitte lesen Sie dieses Benutzerhandbuch vor Inbetriebnahme der Netzwerkkamera.
  • Seite 2: Einführung

    Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für eine Netzwerkkamera von Canon entschieden haben (die im Folgenden als „die Kamera“ bezeichnet wird)*. In dieser Bedienungsanleitung werden die Kameraeinstellungen und -funktionen beschrieben. Lesen Sie diese Anleitung bitte VOR Verwendung der Kamera sorgfältig durch. Lesen Sie außerdem die Datei im Ordner „LICENSE“ auf der Installations-CD-ROM.
  • Seite 3: Marken

    Einführung Marken Nur für Europäische Union und EWR (Norwegen, Island und Liechtenstein) • Canon und das Canon-Logo sind eingetragene Marken der Canon Inc. Diese Symbole weisen darauf hin, • Microsoft, Windows, Windows Vista, Internet Explorer, dass dieses Produkt gemäß Windows Server, Windows Media und ActiveX sind WEEE-Richtlinie (2012/19/EU;...
  • Seite 4: Open Source Software

    Unter GPL und LGPL lizenzierte Software Der Quellcode ist gemäß GPL/LGPL frei verfügbar. Setzen Sie sich also diesbezüglich ggf. mit dem nvsossg@canon.co.jp oder Vertriebspartner in Verbindung, bei dem Sie das Produkt erworben haben, und geben Sie folgende Informationen auf Englisch oder Japanisch an: 1.
  • Seite 5: Aufbau Dieser Bedienungsanleitung

    Die mit den Erläuterungen verwendeten Screenshots Dieses Symbol verweist auf wurden im Allgemeinen auf einem Windows 7-Computer Vorgehenshinweise oder andere mit angeschlossener VB-H43 erstellt. Informationen, die zu beachten sind. In diesem Dokument wird der Fall beschrieben, das Wichtig Neben wichtigen Informationen finden [1920 x 1080/960 x 540/480 x 270] als Sie hier Hinweise zu Einschränkungen,...
  • Seite 6: Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise Dieser Abschnitt enthält wichtige Sicherheitshinweise zur Verwendung der Kamera, die unbedingt zu beachten bzw. befolgen sind. Anderenfalls können Verletzungen, Tod und/oder Sachschäden die Folge sein. Bitte lesen Sie die Informationen sorgfältig durch, und befolgen Sie die Anweisungen genau. Wichtige Warnhinweise Vorsicht UM DIE GEFAHR VON STROMSCHLÄGEN ZU VERMEIDEN, DÜRFEN DIE ABDECKUNGEN (AUCH...
  • Seite 7 Computer und der Verwendung dieser Funktionen entstehen. Netzwerkumgebung abhängig und kann deshalb nicht garantiert werden. Canon übernimmt keine Haftung für Personen- oder Hinweise zur Reinigung Sachschäden, die aufgrund der Verwendung der Kamera mit den genannten Geräten oder Systemen entstehen.
  • Seite 8: Wartung

    Wartung Entsorgen der Kamera Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie sie reinigen. Entsorgen Sie die Kamera gemäß den örtlichen gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften. Wenn Sie die Kamera entsorgen, vergessen Sie nicht,  Reinigung der äußeren Flächen zuvor die Speicherkarte zu entfernen. 1 Befeuchten Sie ein weiches Tuch mit etwas Wasser oder neutralem Reinigungsmittel und wischen Sie die verschmutzen Teile vorsichtig ab.
  • Seite 9: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Einführung ........................2 Haftungsausschluss........................ 2 Hinweise zur Netzwerksicherheit .................... 2 Copyright..........................2 Hinweise zu Datenschutz und Persönlichkeitsrechten bzgl. der Nutzung von Video-/ Audiodaten ......................... 2 Marken ............................ 3 Hinweise zur mitgelieferten Software RM-Lite (Haftungsausschluss) ........3 Hinweise zur Lizenzvereinbarung für mitgelieferte Software ..........3 Nur für Europäische Union und EWR (Norwegen, Island und Liechtenstein) ......
  • Seite 10 Konfigurationsablauf mit dem Camera Management Tool ........... 28 Zugriff vom Webbrowser ....................... 28 Anzeigen der Startseite der Kamera zum Überprüfen von Video......29 Anzeigen der Startseite über das Camera Management Tool..........29 Startseite ..........................29 Überprüfen des Kameravideos ..................... 30 Kapitel 3 Camera Angle Setting Tool Einstellen des Kamerawinkels ...................
  • Seite 11 Inhaltsverzeichnis Kapitel 5 Admin Tools Die Admin Tools im Überblick..................90 Admin Tools ......................... 90 Privacy Mask Setting Tool ....................90 Panorama Creation Tool ...................... 90 View Restriction Setting Tool ....................90 Preset Setting Tool ....................... 91 Intelligent Function Setting Tool ................... 91 Log Viewer ...........................
  • Seite 12 Steuerung für Admin ....................131 Verwenden der Admin-Steuerung..................131 Kapitel 6 Admin Viewer/VB Viewer Der Viewer im Überblick ..................134 Hauptunterschiede zwischen dem Admin Viewer und VB Viewer........134 Benutzerberechtigungen und Kamerasteuerungsrechte ........... 134 Starten des Viewers....................136 Starten des Viewers ......................136 Schließen des Viewers ......................
  • Seite 13: Kapitel 1 Einführung

    Kapitel Einführung ❏ Merkmale und Funktionen der Kamera ❏ Software-Informationen ❏ Hinweise zur Betriebsumgebung...
  • Seite 14: Merkmale Und Funktionen

    Merkmale und Funktionen In dieser kompakten Netzwerkkamera sind Kamera- und Serverfunktionen zusammengefasst. Allgemeine Funktionen Zoomobjektiv (integriert) 20-fach optisches (12-fach digitales) Zoomobjektiv mit Autofokus 3-fach optisches (4-fach digitales) PowerZoomobjektiv Anzahl effektiver Pixel Dank des CMOS-Sensors erlaubt die Kamera eine hochwertige Videoüberwachung. Ungefähr 2,1 Megapixel Ungefähr 1,3 Megapixel Funktionen für Schwenken/Neigung...
  • Seite 15: Kamera-Software

    View Restriction Setting Tool Weitere Lizenzen können bei Bedarf erworben werden. • Preset Setting Tool • Intelligent Function Setting Tool  Canon H.264 Zusätzliche Benutzerlizenz AUL- • Log Viewer VB (separat erhältlich) • Recorded Video Utility Zusätzliche Lizenz zur Anzeige von H.264-Video auf...
  • Seite 16 Hinweis Lizenzen für Upgrades von RM-9 auf RM-25 oder RM-64 sowie von RM-25 auf RM-64 sind ebenfalls verfügbar.  RM-V Mit dieser zusätzlichen Lizenz können Sie den RM-64/ RM-25/RM-9 RM Manager und Viewer auf mehreren Computern installieren. Erwerben Sie diese Lizenz, um von der Kamera aufgezeichnete Bilder von mehreren Standorten aus ansehen zu können, und für weitere ähnliche Zwecke.
  • Seite 17: Rm-Lite (Lesen Sie Bitte Das „Administratorhandbuch")

    Übertragung des Videobildes von der Kamera Übertragung des aufgezeichneten Videobildes VB-R11VE, VB-R11, VB-R10VE, VB-M641VE, VB-M641V, VB-M640VE, VB-M640V, VB-M741LE, VB-M740E, VB-H43, VB-H630VE, VB-H630D, VB-H730F, VB-M42, VB-M620VE, Unterstützte Kameras VB-M620D, VB-M720F, VB-S30D, VB-S31D, VB-S800D, VB-S900F, VB-S805D, VB-S905F, VB-H41, VB-H610VE, VB-H610D, VB-H710F, VB-M40, VB-M600VE, VB-M600D, VB-M700F,...
  • Seite 18: Betriebsumgebung

    Betriebsumgebung Jeweils aktuelle Informationen zu diesem Produkt, Hinweise zur Betriebsumgebung, die Bedienungsanleitung sowie Firmware, Softwarepakete usw. finden Sie auf der Canon-Website. Camera Angle Setting Tool, Admin Viewer/VB Viewer, Admin Tools Intel Core i7-2600 oder höher Windows Vista Ultimate/Business/Enterprise/Home Premium SP2, 32/64-Bit...
  • Seite 19: Hinweise Zur Betriebsumgebung

    Hinweise zur Betriebsumgebung Hinweise zum Betrieb bei aktivierter Wählen Sie [Camera Management Tool] aus und klicken Sie auf [Hinzufügen]. [Windows-Firewall] Beim Starten des „Camera Management Tool“ wird evtl. das Dialogfeld [Windows-Sicherheitshinweis] angezeigt. Wird das Dialogfeld [Windows-Sicherheitshinweis] angezeigt, klicken Sie auf [Zulassen]. Wenn Sie einmal die Schaltfläche angeklickt haben, wird der Warnhinweis nicht mehr angezeigt.
  • Seite 20: Hinweise Zum Betrieb Unter Windows Server 2008/Windows Server 2012

    Hinweise zum Betrieb unter Windows Server Klicken Sie auf [Vertrauenswürdige Sites] > [Sites]. 2008/Windows Server 2012  Registrieren von „about:internet“ und des Hostnamens der Kamera Admin Viewer und Admin Tools können nicht gestartet werden, wenn IE ESC (Internet Explorer Enhanced Security Configuration) unter Windows Server 2008/ Windows Server 2012 aktiviert ist.
  • Seite 21 Hinweise zur Betriebsumgebung Daraufhin wird das Dialogfeld [Sound] angezeigt. Wichtig Kontrollieren Sie auf der Registerkarte [Wiedergabe], Beachten Sie, dass wenn „Verstärkte Sicherheitskonfiguration ob ein Audiogerät installiert wurde. (Falls kein für Internet Explorer“ wieder ausgewählt wird, das Kontrollkäst- Audiogerät installiert ist, ziehen Sie das chen [Verschlüsselte Seiten nicht auf dem Datenträger spei- Benutzerhandbuch Ihres Computers zu Rate.) chern] ebenfalls aktiviert wird.
  • Seite 23: Kapitel 2 Ersteinrichtung

    Kapitel Ersteinrichtung ❏ Erste Kameraeinstellungen ❏ Installieren der erforderlichen Software ❏ Ersteinrichtung ❏ Anzeigen der Startseite der Kamera zum Überprüfen von Video...
  • Seite 24: Erste Kameraeinstellungen

    Erste Kameraeinstellungen Ersteinstellung der Kamera Bitte lesen Sie dieses Kapitel VOR Installation der Kamera und legen Sie mit dem Camera Management Tool die IP-Adresse fest. „Installieren der erforderlichen Software“ (S. 26) „Anfangseinstellung der Kamera“ ▼ Überprüfen der Bilder Überprüfen Sie NACH der Ersteinstellung das von der Kamera aufgezeichnete Videobild mit dem VB Viewer.
  • Seite 25 Erste Kameraeinstellungen Konfigurieren Wird eine Fehlermeldung angezeigt bzw. wenn die Kamera u. U. nicht richtig funktioniert, überprüfen Sie die Informationen zur Fehler- und Protokollmeldung in „Kapitel 7 Anhang“. „Kapitel 7 Anhang“ Wichtig Stellen Sie VORAB sicher, dass die Einstellungen auf der Einstellungsseite und der Admin Tools richtig sind und einwandfrei funktionieren.
  • Seite 26: Installieren Der Erforderlichen Software

    Viewer und Admin Tools auf einem anderen Computer zu verwenden als dort, wo das Camera Management Tool installiert ist. • Wenn Sie die Software mit [Einfache Installation] installieren, wird auch das Camera Angle Setting Tool installiert, das nicht mit VB-H43/ VB-M42 verwendet wird.
  • Seite 27 Installieren der erforderlichen Software Lesen Sie sich die Benutzerlizenzvereinbarung durch, und klicken Sie auf [Ja], wenn Sie sie annehmen. Die Installation wird gestartet. Wenn der Installationsabschluss-Bildschirm angezeigt wird, klicken Sie auf [Beenden] oder [Neu starten]. Die Symbole für das Camera Management Tool und das Camera Angle Setting Tool werden auf dem Desktop angezeigt.
  • Seite 28: Anfangseinstellung Der Kamera

    Anfangseinstellung der Kamera Zum Verwenden einer Kamera müssen Sie zuerst das Geben Sie das Admin-Kennwort ein, und klicken Sie Admin-Kennwort für die Kamera festlegen. Anschließend auf [Übernehmen]. müssen die Netzwerkeinstellungen konfiguriert werden Nach dem Neustart der Kamera wird die Startseite und anschließend Kamera und Computer über das angezeigt und Sie können die Einstellungen Netzwerk verbunden werden.
  • Seite 29: Anzeigen Der Startseite Der Kamera Zum Überprüfen Von Video

    Anzeigen der Startseite der Kamera zum Überprüfen von Video Anzeigen der Startseite der Kamera zum Überprüfen von Video Greifen Sie nach Abschluss der Anfangseinstellung mit dem Camera Management Tool auf die Kamera zu und prüfen Sie, ob das Video korrekt angezeigt wird. Anzeigen der Startseite über das Camera Management Tool Sie können die Startseite der Kamera mit dem Camera...
  • Seite 30: Überprüfen Des Kameravideos

    Überprüfen des Kameravideos Die Werksvoreinstellung des Benutzernamens und des Kennworts lautet: Benutzername: root Überprüfen Sie das Kameravideo mit einem Viewer. Dies Kennwort: Legen Sie Ihr eigenes Kennwort fest, wenn Sie ist über den VB Viewer und den Admin Viewer möglich. zum ersten Mal auf die Kamera zugreifen.
  • Seite 31 Anzeigen der Startseite der Kamera zum Überprüfen von Video Der Admin Viewer wird gestartet und zeigt das Kameravideo an.
  • Seite 33: Kapitel 3 Camera Angle Setting Tool

    Kapitel Camera Angle Setting Tool ❏ Einstellungsmethode für den Kamerawinkel ❏ Erstellen einer Kameraspezifikationsdatei zum Verwalten mehrerer Kameras...
  • Seite 34: Einstellen Des Kamerawinkels

    Einstellen des Kamerawinkels Verwenden Sie das Camera Angle Setting Tool, um den Kamerawinkel beim Installieren der Kamera anzupassen oder die Aufnahmeausrichtung situationsbedingt zu ändern. Dieser Abschnitt enthält einen Überblick über die Einstellungen, die Sie mit dem Camera Angle Setting Tool vornehmen können.
  • Seite 35: Herstellen Einer Verbindung Mit Einer Kameraliste

    Einstellen des Kamerawinkels Herstellen einer Verbindung mit einer Klicken Sie in der folgenden Meldung auf [Ja]. Kameraliste Wenn Sie mehrere Kameras verwenden, können die bereits in die Kameraspezifikationsdatei eingegebenen Kameraverbindungsinformationen in die vom Camera Angle Setting Tool verwendete Kameraliste eingelesen Hinweis werden.
  • Seite 36  Verbinden mit der Kamera Wählen Sie die Kameraspezifikationsdatei aus und klicken Sie anschließend auf [Öffnen]. Wählen Sie in der Kameraliste die Kamera aus, zu der eine Verbindung hergestellt werden soll, und klicken Sie auf [Verbinden]. Daraufhin wird die Kameraspezifikationsdatei geladen und die Kameranamen in der [Kameraliste] angezeigt.
  • Seite 37: Trennen Der Verbindung Zur Kamera Und Schließen Des Tools

    Einstellen des Kamerawinkels Trennen der Verbindung zur Kamera und Schließen des Tools Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Verbindung trennen], um die Kamera abzutrennen. Klicken Sie im Menü [Datei] auf [Beenden], um das Camera Angle Setting Tool zu schließen. Wichtig Beachten Sie, dass die Kamerawinkeleinstellungen verloren gehen, wenn Sie die Kamera ein- oder ausschalten, ohne diese Schritte durchgeführt zu haben.
  • Seite 38: Bildschirm Des Camera Angle Setting Tool

    Bildschirm des Camera Angle Setting Tool (11) (12) (13) (10) (14) (15) (16) (17) (9) (10) (10) (14) (15) (16) (17) (10) (1) Videoanzeigebereich (5) Schaltfläche [Neigung] Hier wird das von der Kamera aufgenommen Bild Steuert die Neigungsposition der Kamera. angezeigt.
  • Seite 39: Einstellen Des Kamerawinkels

    Einstellen des Kamerawinkels Einstellen des Kamerawinkels (9) Zoom-Schieberegler Mit diesem Schieberegler wird die Zoomtiefe eingestellt. Mit den Schwenk-, Neigungs-, Drehungs- und Zoomfunktionen können Sie den gewünschten (10)Schaltfläche [Zoom] Kamerawinkel einzustellen. Mit dieser Schaltfläche wird die Zoomtiefe eingestellt. (11)Auswahlfeld [Control Assist-Anzeige] Sie können nur die Zoomfunktion verwenden.
  • Seite 40: Einstellen Von Fokus Und Belichtungskompensation

     Klicken Sie auf das Bild, um den Kamerawinkel Hinweis einzustellen. • Mit One-Shot-AF ist es möglich, dass folgende Objekte nicht richtig scharf eingestellt werden können. Klicken Sie an der gewünschten Stelle im Bild, um den Kamerawinkel so auszurichten, dass diese Position auf dem Bildschirm zentriert wird.
  • Seite 41: Erstellen Einer Kameraspezifikationsdatei

    Erstellen einer Kameraspezifikationsdatei Sie können im Dialogfeld [Kamera auswählen] (S. 35) eine Kameraliste laden, wenn Sie eine Kameraspezifikationsdatei erstellen, in der die Verbindungsinformationen von Kameras aufgeführt sind. Mit der nachfolgenden Kameraliste können Sie die Kameraverbindungen mehrerer Kameras ändern. Erstellen Sie dazu im Vorfeld in einem Texteditor eine Kameraspezifikationsdatei.
  • Seite 42  Eingeben von Informationen in einem Texteditor Trennen Sie die Felder jeweils durch Komma. Speichern Sie die Datei mit der Dateierweiterung CSV. RegisterName,HostName,PortNumber,UserName,Password,ConnectType B1F VB-H730F,192.168.100.1,80,root,********,0 1Fa VB-H630VE,192.168.100.2,80,root,********,0 1Fb VB-H630D,192.168.100.3,80,root,********,0 2Fa VB-H630D,192.168.100.4,80,root,********,0 2Fb VB-H630D,192.168.100.5,80,root,********,0 3Fa VB-H730F,192.168.100.6,80,root,********,0 R VB-H630VE,192.168.100.7,443,root,********,0 Wichtig Verwenden Sie in der Kameraspezifikationsdatei ausschließlich Kommas als Trennzeichen. Andernfalls kann die Kameraspezifikation nicht geladen werden.
  • Seite 43: Kapitel 4 Einstellungsseite

    Kapitel Einstellungsseite ❏ Administratorkennwort und detaillierte Netzwerkeinstellungen ❏ Einstellen von Datum und Uhrzeit ❏ Festlegen des Kameranamens und der Kameraeinstellungen ❏ Einstellung der Videoauflösung und -qualität ❏ Einstellungen für RTP-Streaming ❏ Einstellen der Upload-Funktion(en) und der E-Mail-Benachrichtigung ❏ Einstellungen für Video Server, Audio Server, HTTP/FTP Server und WS- Security ❏...
  • Seite 44: Einstellungsmenü

    Link zur Webseite, die vom Benutzer angepasst wird Einstellungen für Videoserver, Audioserver, HTTP- (für Informationen hierzu wenden Sie sich bitte an den Server, FTP-Server und WS-Security (S. 67) Kundendienst von Canon). • Ereignis Einstellungen für Videoaufzeichnung, Lautstärkeerkennung, Aus- und Eingabe für externe...
  • Seite 45 Einstellungsmenü Wichtig Hinweise zum Betrieb mit Internet Explorer 8/9/10/11 Wenn das Popup-Fenster blockiert wird und beim Zugriff auf die Registerkarten bzw. Funktionen [Protokolle anzeigen] oder [Aktuelle Einstellungen anzeigen] auf der Wartungsseite eine Informationsleiste angezeigt wird, aktivieren Sie das Popup anhand der Anleitung in der Informationsleiste.
  • Seite 46: Aufrufen Des Einstellungsmenüs

    Aufrufen des Einstellungsmenüs Greifen Sie zum Konfigurieren der verschiedenen Kameraeinstellungen über den Webbrowser auf die Kamera zu. Rufen Sie hierfür zunächst die Startseite der Kamera auf (siehe S. 29). Informationen zur Eingabe des Benutzernamens und Kennworts finden Sie auf S. 29. Elemente auf allen Einstellungsseiten Hinweis Sie können auch über das Camera Management Tool auf die...
  • Seite 47 Aufrufen des Einstellungsmenüs  Zum Einstellungsmenü zurückkehren Wenn Sie von einer der Einstellungsseiten zum Einstellungsmenü zurückkehren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche [Einstellungsmenü] in der rechten oberen Ecke der Seite. Wichtig • Öffnen Sie nicht mehrere Einstellungsseiten gleichzeitig, um die Einstellungen einer einzelnen Kamera zu ändern. •...
  • Seite 48: [Netzwerk] Festlegen Des Administratorkennworts Und Der Ip-Adresse Sowie Der Lan-, Dns- Und Weiterer Einstellungen

    [Netzwerk] Festlegen des Administratorkennworts und der IP-Adresse sowie der LAN-, DNS- und weiterer Einstellungen Hier können folgende Einstellungen vorgenommen werden: • Administratorkennwort Hier können Sie das Administratorkennwort einrichten. (1) [LAN-Schnittstelle] Wählen Sie die Einstellung [Auto], [Vollduplex] oder • LAN [Halbduplex]. Die übliche Einstellung ist [Auto]. Einstellen der IP-Adresse und weitere Einstellungen für LAN-Verbindungen.
  • Seite 49 [Netzwerk] Festlegen des Administratorkennworts und der IP-Adresse sowie der LAN-, DNS- und weiterer Einstellungen (5) [AutoIP] unbedingt die Standard-Gateway-Adresse fest, wenn Hier können Sie AutoIP [Deaktivieren] bzw. [Aktivieren]. Sie die Kamera mit einem anderen Subnetz verbinden als den Viewer. (6) [IPv4-Adresse (AutoIP)] Wenn [Aktivieren] in (5) ausgewählt ist, wird eine (7) [IPv6-Adresse (Auto)] automatisch festgelegte IP-Adresse angezeigt.
  • Seite 50 Informationen zugreifen. Wenn hier nichts eingegeben wird, wird Hinweis standardmäßig Folgendes verwendet: VB-H43 • Verwenden Sie [Hostnamensregistrierung beim DDNS], wenn VB-H630VE oder VB-H630D die Einstellungsmethode für die IP-Adresse der Kamera auf [Auto (DHCP)] festgelegt wurde (S. 48). Die Einstellungen für VB-H730F die Registrierung beim DNS-Server müssen vorab eingerichtet...
  • Seite 51 [Netzwerk] Festlegen des Administratorkennworts und der IP-Adresse sowie der LAN-, DNS- und weiterer Einstellungen SNMP v1 und v2c Server (1) [Community Name] Wenn [Aktivieren] in [SNMPv1, v2c] ausgewählt ist, geben Sie einen Community Namen ein, der für SNMPv1 und v2c verwendet wird. Die Standardeinstellung ist kein Eintrag.
  • Seite 52: [Datum/Uhrzeit] Einstellen Des Datums Und Der Uhrzeit

    [Datum/Uhrzeit] Einstellen des Datums und der Uhrzeit (3) [Autom. Einstellung des NTP-Servers] Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Wenn für [Einstellungsmethode] die Option [Mit NTP- werden: Server synchronisieren] eingestellt ist, wählen Sie eine • Aktuelle Werte von Datum und Uhrzeit DHCP-Option für die automatische Das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit der Einstellungsmethode des NTP-Servers aus.
  • Seite 53 [Datum/Uhrzeit] Einstellen des Datums und der Uhrzeit (5) [Sommerzeit] Wählen Sie [Aktivieren] aus, damit automatisch die Sommerzeit gemäß der Zeitzone eingestellt wird, oder [Deaktivieren], damit die Sommerzeit nicht automatisch eingestellt wird. Hinweis • Wenn [Mit Computer-Systemzeit synchr.] ausgewählt ist und Sie auf [Übernehmen] klicken, wird die Einstellung unter [Einstellungsmethode] in [Manuell einstellen] geändert.
  • Seite 54: [Kamera] Kamera- Und Einstellungen Des Externen Gerätenamens

    [Kamera] Kamera- und Einstellungen des externen Gerätenamens (1) [AB-Modus], [Lange Verschlusszeit], [Verschlusszeit] Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Stellen Sie hier die Belichtungssteuerung und werden: Verschlusszeit der Kamera ein. • Kameraname [AB-Modus] Geben Sie den Namen der Kamera ein. Der [Auto] Kameraname ist zur Verwendung mit RM-Lite Die Belichtung wird automatisch eingestellt.
  • Seite 55 [Kamera] Kamera- und Einstellungen des externen Gerätenamens [Durchschnittlich] [Leuchtstofflicht mit Tageslichtspektrum] Der gesamte Bildausschnitt wird gemessen und Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Kamera dann ein Mittelwert berechnet. bei Leuchtstofflicht mit Tageslichtspektrum Auch in Umgebungen mit deutlichen verwenden. Helligkeitsunterschieden innerhalb des [Weißes Leuchtstofflicht] Bildausschnitts kann damit eine ausreichende...
  • Seite 56 Nachtmodusfunktion des Admin Viewer wechseln (S. 153). Tag-/Nacht-Einstellung Fokussierungs- Kuppel- Tagmodus Nachtmodus modus einstellung Wichtig Weitwinkel Tele Weitwinkel Tele • Die anfänglichen Kameraeinstellungen (1) bis (11) legen die Nicht 0,3 m – 1,0 m – 1,0 m – 1,5 m – Standardwerte beim Starten der Kamera fest.
  • Seite 57 [Kamera] Kamera- und Einstellungen des externen Gerätenamens eingestellt ist, werden die Kontraste möglicherweise Einstellungen sind [60], [30], [20], [10] oder [5]. stark, wenn das Motiv nicht von Dunst verdeckt wird. Bleibt die Helligkeit über oder unter dem Niveau, das Stellen Sie in diesem Fall [Dunstkompensationsstärke Sie unter (1) festgelegt haben, wird zwischen (Auto)] auf [Schwach] ein.
  • Seite 58 Externes Eingabegerät 1, 2/ Externes Ausgabegerät 1, 2 [Gerätename] des externen Eingabe- und Ausgabegeräts Achten Sie darauf, alle Gerätenamen einzugeben, damit die externen Geräte, die angeschlossen werden sollen, beim Anschließen auch richtig erkannt werden. Geben Sie unter [Gerätename (alphanumerische Zeichen)] den Gerätenamen in Form alphanumerischer Einzelbyte-Zeichen ein.
  • Seite 59: [Video] Einstellung Der Videoauflösung, Videoqualität Und Bildfrequenz

    [Video] Einstellung der Videoauflösung, Videoqualität und Bildfrequenz Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Wichtig werden: • Des Ändern der Einstellung [Videoauflösungssatz] führt zur • Alle Videos Trennung aller Verbindungen. Anschließend werden alle Legen Sie den von der Kamera zu verwendenden Videoauflösungen geändert. Mit der Kamera verbundene Videoauflösungssatz fest.
  • Seite 60 H.264(1) Beziehen Sie sich auf die Einstellungen für H.264(1) für weitere Details zu den Einstellungen [Videoauflösung], [Bitratenkontrolle], [Zielbitrate (kbit/s)], [Videoqualität], [Bildfrequenz (fps)] und [I-Bildintervall (Sek.)]. Konfigurieren Sie die Einstellungen mittels H.264(1) bei Wichtig der Verwendung von H.264-Video zum Upload oder zur •...
  • Seite 61 [Video] Einstellung der Videoauflösung, Videoqualität und Bildfrequenz (1) [Datumsanzeige] Wichtig Hier können Sie festlegen, ob im Bild das Datum angezeigt werden soll. Bei Auswahl von [Aktivieren] Die in der Bildschirmanzeige eingeblendete Uhrzeit eignet sich wird das jeweilige Datum in den Bildern angezeigt. nicht für Situationen, die eine hohe Zuverlässigkeit erfordern.
  • Seite 62 [RTP] -Einstellung, RTP-Server, Audio-Multicast und RTP-Stream passiert. Wenn der Wert 0 erreicht, kann das Signal Hier können folgende Einstellungen vorgenommen nicht länger verteilt werden. Wenn TTL beispielsweise werden: auf [1] festgelegt ist, beschränkt sich die Multicast- • RTP-Server Verteilung ausschließlich auf das lokale Segment und RTP aktivieren und Einstellen der RTSP- es ist keine Verteilung über den Router möglich.
  • Seite 63: [Rtp] -Einstellung, Rtp-Server, Audio-Multicast Und Rtp-Stream

    [RTP] -Einstellung, RTP-Server, Audio-Multicast und RTP-Stream (6) [Audioübertragung] Hier können Sie die Audioübertragung bei RTP- Streaming [Deaktivieren] bzw. [Aktivieren]. Hinweis • RTP-Stream-URL rtsp://IP_address:port_number/rtpstream/config1(~5)=r|u|m [=r|u|m] ist optional und kann weggelassen werden. Legen Sie, wenn angegeben, nur eine Option fest. r: Fordert RTP über TCP an u: Fordert RTP über UDP an m: Fordert Multicast an Beispiel: RTP-Streaming 1-Anforderung mit RTP über TCP...
  • Seite 64: [Upload] Einstellen Des Http-/Ftp-Uploads Und Der E-Mail-Benachrichtigung

    [Upload] Einstellen des HTTP-/FTP-Uploads und der E-Mail-Benachrichtigung Geben Sie die Anzahl der Einzelbilder oder Sekunden Hier können folgende Einstellungen vorgenommen des Videos ein, die nach dem Ereignis gepuffert werden: werden sollen. Die maximale Größe besteht aus einer • Allgemeine Upload-Einstellungen Anzahl an Einzelbildern bei der Option [JPEG] bzw.
  • Seite 65 • Informationen über die Funktion HTTP-Upload und [Erkennungsmodusbetrieb] (S. 118) dazugehörige Einstellungen sind beim Kundendienst von – Wenn [Eingabeereignis von externem Gerät] aktiviert ist, Canon erhältlich. deaktivieren Sie [Vorgang bei aktivem Ereignis], [Vorgang bei inaktivem Ereignis] oder [Vorgang während eines aktiven Ereignisses] (siehe S. 70).
  • Seite 66 [Maximale Anzahl von Schleifen] (7) [Authentifizierung] Geben Sie bei Auswahl der Einstellung [Schleife] Wählen Sie als E-Mail-Authentifizierungsmethode unter [Dateibenennung] hier die maximale Anzahl [Keine], [POP vor SMTP] oder [SMTP-AUTH] aus. der Schleifen ein (0 bis 9999). Legen Sie die Authentifizierung fest, die dem Modus auf dem SMTP-Zielserver entspricht.
  • Seite 67: [Server] Videoserver-, Audioserver-, Http-Server-, Ftp-Server- Und Ws-Security

    [Server] Videoserver-, Audioserver-, HTTP-Server-, FTP-Server- und WS-Security Audioserver Hier können folgende Einstellungen vorgenommen werden: • Videoserver Einstellung der Videoübertragung von der Kamera. • Audioserver Festlegen der Einstellungen für Audioübertragung/-empfang. • HTTP-Server Festlegen der Authentifizierungsmethode und der (1) [Audioübertragung von der Kamera] HTTP-Portnummer.
  • Seite 68 (6) [Echokompensation] HTTP-Server Wenn [Aktivieren] ausgewählt wurde, wird das Echo zwischen Mikrofon und Lautsprecher unterdrückt. Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn [Audioübertragung von der Kamera] auf [Aktivieren] und [Audioempfang vom Viewer] auf [Aktivieren] (1) [Authentifizierungsmethode] eingestellt ist. Hier können Sie als Authentifizierungsmethode für den (7) [Audioeingang] HTTP-Server [Basisauthentifizierung] oder Hier legen Sie die Mikrofoneingang fest.
  • Seite 69: [Ereignis] Einstellungen Für Videoaufzeichnung, Lautstärkeerkennung, Externe Geräteein-/Ausgabe, Audiowiedergabe Und Timer

    [Ereignis] Einstellungen für Videoaufzeichnung, Lautstärkeerkennung, Externe Geräteein-/ ausgabe, Audiowiedergabe und Timer Die Einstellungen müssen auf der obigen Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Einstellungsseite vorgenommen werden, um eine werden: Videoaufnahme durchführen zu können. • Videoaufzeichnungseinstellung Hier legen Sie fest, wo Videos aufgezeichnet Lautstärkeerkennung werden, wenn ein Ereignis stattfindet.
  • Seite 70 Benachrichtigung] (11) bei einem AUS-Ereignis (1) [Betriebsmodus] gemäß der jeweiligen Einstellung ausgeführt. Wählen Sie die Bedingungen für den normalen (inaktiven) Stromkreis aus. (8) [Vorgang während EIN-Ereignis] Wenn [Schließer] ausgewählt ist, bleiben die Hier legen Sie fest, welche Aktion während eines Ausgangsanschlüsse während der normalen Ereignisses zur Lautstärkeerkennung durchgeführt werden soll.
  • Seite 71 [Ereignis] Einstellungen für Videoaufzeichnung, Lautstärkeerkennung, Externe Geräteein-/ausgabe, Audiowiedergabe und Timer (2) [Betriebsmodus] (10)[Externe Geräteausgabe für inaktives Ereignis] Wählen Sie die Bedingung des Stromkreises für das Bestimmen Sie, ob der Ausgang für externe Geräte (1 extern angeschlossene Gerät aus. oder 2) ZU BEGINN eines inaktiven Ereignisses aktiv Wenn [Schließer] ausgewählt ist, kommt es zu einem oder inaktiv ist.
  • Seite 72 (1) [Timer-Ereignis] Beispiel: Legen Sie fest, ob Sie Timer-Ereignisse [Deaktivieren] Timer [Startzeit] [Endzeit] [Wiederholungsintervall] oder [Aktivieren] möchten. [Timer 1] 00:00 12:00 10 s (2) [Startzeit] [Timer 2] 12:00 00:00 10 s Hier können Sie die Startzeit des Timer-Ereignisses im 24-Stunden-Format festlegen. Sound-Clip-Upload (3) [Endzeit] Hier können Sie die Endzeit des Timer-Ereignisses im...
  • Seite 73: [Zugriffskontrolle] Festlegen Der Benutzerzugriffsrechte

    [Zugriffskontrolle] Festlegen der Benutzerzugriffsrechte Benutzerberechtigung Hier können folgende Einstellungen vorgenommen werden: • Administratorkennwort Hier können Sie das Administratorkennwort einrichten. [Privilegierte Kamerasteuerung], [Kamerasteuerung], [Videoverteilung], [Audioverteilung] • Konto von berechtigtem Benutzer Hier können Sie die Berechtigungen für Gast- und Registrieren von Benutzern mit Zugriff auf die berechtigte Benutzer festlegen.
  • Seite 74 Hinweis Wird eine Adresse doppelt verwendet, wird die jeweils in der Liste weiter oben aufgeführte Richtlinie angewendet. IPv6 Hostzugriffsbeschränkungen (1) [Hostzugriffsbeschr. übernehmen] [Aktivieren] bzw. [Deaktivieren] Sie die IPv6- Hostzugriffsbeschränkungen. (2) [Standardrichtlinie] Bei aktivierten IPv6-Hostzugriffsbeschränkungen wählen Sie hier als Einstellung der Standardrichtlinie [Zugriff autorisieren] oder [Zugriff untersagen] aus.
  • Seite 75: [Ipsec] Ipsec-Einstellungen

    [IPsec] IPsec-Einstellungen (7) [ISAKMP SA-Gültigkeitsdauer (min)] Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Hier können Sie die ISAKMP SA-Gültigkeitsdauer werden: festlegen (voreingestellt ist [480]). • IPsec Auswählen der IPsec-Einstellungsmethode. IPsec-Einstellung (Auto Key Exchange) • Auto Key Exchange-Einstellungen Die IPsec-Sätze 1 bis 5 sind verfügbar. Die IPsec- Auto Key Exchange-Einstellungen.
  • Seite 76 (7) [Subnetzmaskenlänge von Ziel] (IPv4), Wichtig [Zielpräfixlänge] (IPv6) Diese Einstellung ist nur dann erforderlich, wenn Sie Wird die Kamera während des automatischen unter (2) den [Tunnelmodus] für [IPsec-Modus] Schlüsselaustauschs (Auto Key Exchange) neu gestartet wird, ausgewählt haben. tritt nach dem Neustart u. U. ein Verbindungsfehler auf. Stellen Wenn IPv6 verwendet wird, geben Sie hier die Sie die Verbindung in diesem Fall wieder her.
  • Seite 77 [IPsec] IPsec-Einstellungen (15)[SA ESP SPI (ankommend)] Legen Sie hier den SA SPI-Wert (ankommend) fest. Geben Sie einen Wert im Bereich von 256 bis 4294967295 ein. Da diese Einstellung als ID zur Identifizierung der SA dient, achten Sie darauf, dass der angegebene SPI (ankommend) nicht bereits für andere EPs verwendet wird.
  • Seite 78: [Ssl/Tls] Einstellungen Für Die Verschlüsselte Http-Kommunikation

    [SSL/TLS] Einstellungen für die verschlüsselte HTTP-Kommunikation Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Wichtig werden: Aus Sicherheitsgründen sollte ein Self-Signed Zertifikat • Zertifikate verwendet werden, wenn vollständige Sicherheit nicht durch Erstellen eines SSL/TLS-Zertifikats. Tests usw. sichergestellt werden muss. Für den Systembetrieb wird die Verwendung eines CA-Zertifikats empfohlen. •...
  • Seite 79 [SSL/TLS] Einstellungen für die verschlüsselte HTTP-Kommunikation (6) [Serverzertifikatdetails anzeigen] Klicken Sie auf [Ausführen], um die Details des Serverzertifikats anzuzeigen. (7) [Self CA-Zertifikat anzeigen] Ein solches Zertifikat wird i. d. R. nur zum Testen der SSL-Kommunikation verwendet. (8) [Sicherung] Klicken Sie zur Sicherung der Zertifikate und des privaten Schlüssels hier auf [Ausführen].
  • Seite 80: [802.1X] Authentifizierungseinstellungen Für Den Netzwerkport

    [802.1X] Authentifizierungseinstellungen für den Netzwerkport Zertifikatinformationen Hier können folgende Einstellungen vorgenommen werden: • 802.1X-Authentifizierung Anzeige der Steuerung zur Aktivierung/ Dies wird nur angezeigt, wenn [Authentifizierungsmethode] Deaktivierung sowie des Status der 802.1X- auf [EAP-TLS], [EAP-TTLS] oder [EAP-PEAP] eingestellt ist. Authentifizierung. (1) [CA-Zertifikatstatus] •...
  • Seite 81 [802.1X] Authentifizierungseinstellungen für den Netzwerkport (5) [Zertifikat löschen] Löscht alle installierten CA-Zertifikate, Client- Zertifikate und privaten Schlüssel von Clients. Nur „CA-Zertifikat” wird angezeigt, wenn [Authentifizierungsmethode] auf [EAP-TTLS] oder [EAP-PEAP] eingestellt wurde, aber jegliche installierten Client-Zertifikate und privaten Schlüssel von Clients werden ebenfalls gelöscht. Wichtig •...
  • Seite 82: [Speicherkarte] Speicherkartenvorgänge Und -Einstellungen

    [Speicherkarte] Speicherkartenvorgänge und -einstellungen Hinweis Hier können folgende Einstellungen vorgenommen werden: • Wenn [JPEG] als [Videoformat] ausgewählt wurde und beim Upload ein Fehler auftritt, beträgt die Bildfrequenz von im • Speicherkartenvorgänge JPEG-Format aufgezeichneten Videos stets 1 B/S. Durchführen von SPEICHERkartenvorgängen •...
  • Seite 83 [Speicherkarte] Speicherkartenvorgänge und -einstellungen Speicherkarteninformationen Hinweis Das Schnellformatierungsverfahren wird verwendet. Speicherkartenvorgänge (Status „Installiert“) (1) [Speicherkartenerkennung] Der Status der Speicherkarte wird hier angezeigt. Die drei Statusmeldungen sind [Keine Speicherkarte eingelegt], [Nicht installiert] und [Installiert]. (2) [Status des Speicherkartenvorgangs] Der Status des SD-Kartenvorgangs wird hier (1) [Installieren/Deinstallieren] angezeigt.
  • Seite 84 Wichtig Die auf der Speicherkarte gespeicherten Daten können als „persönliche Informationen“ angesehen werden. Treffen Sie also angemessene Vorsichtsmaßnahmen, wenn es um die Weitergabe an Dritte geht, u. a. im Hinblick auf Übertragung, zwecks Reparatur oder Entsorgung. Hinweis Weitere Informationen dazu, wie Sie auf die auf der Speicherkarte gespeicherten Dateien zugreifen können, finden Sie unter „Speicherkartenzugriff“...
  • Seite 85: [Neustarten] Neustart Erfordernde Einstellungen

    [Neustarten] Neustart erfordernde Einstellungen Die folgenden Einstellungen, die erst nach einem Neustart wirksam werden, befinden sich auf einer einzelnen Seite. • LAN, IPv4, IPv6, Installationsbedingungen (nur VB-H43/VB-M42), HTTP Server (1) [LAN] Einstellungen der LAN-Schnittstelle, maximalen Paketgröße (siehe S. 48) (2) [IPv4] IP-Adresse, IPv4-Einstellungen usw.
  • Seite 86: [Wartung] Anzeige Aktueller Einstellungen Und Von Ereignisprotokollen Und Durchführen Von Wartungsmaßnahmen

    [Wartung] Anzeige aktueller Einstellungen und von Ereignisprotokollen und Durchführen von Wartungsmaßnahmen IP-Adresse, SSL- oder 802.1X-Zertifikate und private Hier können folgende Einstellungen vorgenommen Schlüssel werden ebenfalls gesichert. werden: (6) [Einstellungen wiederherstellen] • Geräteinformationen Wiederherstellen aller Einstellungen, außer Datum und Anzeigen von Informationen zum aktuellen Gerät. Zeit, aus einer Backup-Datei auf einer Speicherkarte.
  • Seite 87 [Wartung] Anzeige aktueller Einstellungen und von Ereignisprotokollen und Durchführen von Wartungsmaßnahmen Ereignisbenachrichtigungen, beispielsweise beim Klicken Sie nach Eingabe eines Kennworts erst auf Auftreten von Fehlern, werden per E-Mail gesendet, [Ausführen] und [Übernehmen] Sie dann das wenn die Option auf [Aktivieren] gesetzt ist. Kennwort.
  • Seite 89: Kapitel 5 Admin Tools

    Kapitel Admin Tools ❏ Privatsphärenmaskeneinstellung ❏ Panoramabildregistrierung ❏ Sichtbeschränkungseinstellungen ❏ Kameravoreinstellungen ❏ Einstellung intelligenter Funktionen ❏ Anzeigen von Protokollen ❏ Verwalten von Video auf einer Speicherkarte...
  • Seite 90: Die Admin Tools Im Überblick

    Die Admin Tools im Überblick Admin Tools besteht aus Anwendungen zum externen Festlegen von Kameraeinstellungen, zum Prüfen von Betriebsbedingungen und Abrufen von Protokollen. Admin Tools Panorama Creation Tool (S. 92) (S. 97) Dies ist die Startseite der Admin Tools. Alle Tools können Hierbei handelt es sich um ein Tool zur Erstellung eines von dieser Seite aufgerufen werden.
  • Seite 91: Preset Setting Tool

    Die Admin Tools im Überblick Preset Setting Tool Log Viewer (S. 104) (S. 123) Dieses Tool ermöglicht die visuelle Festlegung von Mit diesem Viewer können Sie die Protokolle anzeigen, in Voreinstellungen und der Ausgangsposition. Sie können denen die Betriebsbedingungen der Kamera die gewünschten Einstellungen mithilfe der Maus aus der aufgezeichnet werden.
  • Seite 92: Starten Der Admin Tools

    Starten der Admin Tools Starten der Admin Tools • Die folgenden Tools können nicht gleichzeitig gestartet werden: Privacy Mask Setting Tool, Panorama Creation Tool, View Restriction Setting Tool, Preset Setting Tool und Admin Tools kann von der Startseite der Kamera aus Intelligent Function Setting Tool.
  • Seite 93: Privacy Mask Setting Tool

    Privacy Mask Setting Tool Dieses Tool ermöglicht mittels Privatsphärenmasken das Ausblenden von Kamerabildbereichen. Beim Schwenken bzw. Neigen oder Einstellen des Zooms wird der Privatsphärenmaskenbereich beibehalten. Sie können Privatsphärenmasken für bis zu acht Bereiche festlegen, während Sie die aufgenommenen Bilder auf der Kamera betrachten.
  • Seite 94: Festlegen Eines Privatsphärenmaskenbereichs

    (6) Schaltfläche [Steuerung für Admin] (16)[Einstellungen wiederherstellen] Zeigt die Admin-Steuerung an (S. 131). Über diese Schaltfläche lassen sich alle Einstellungen, die mit diesem Tool festgelegt wurden, (7) Registrierung der Privatsphärenmaske (Erfasster löschen und die gespeicherten Einstellungen Bereich) wiederherstellen. Hier können Sie überprüfen, für welche Teile des von der Kamera erfassten Bereichs Privatsphärenmasken (17)[Einstellungen speichern] festgelegt sind.
  • Seite 95 Privacy Mask Setting Tool Bestätigen Sie die Privatsphärenmaskenbereiche. Wichtig Gespeicherte Privatsphärenmaskenbereiche werden • Die Privatsphärenmaskenbereiche sind auch Teil des im Videoanzeigebereich und im Anzeigebereich der Bereichs, der mit den intelligenten Funktionen erfasst wird. registrierten Privatsphärenmaske (Aufnahmebereich) Es können Bewegungen von Personen festgestellt werden. widergespiegelt.
  • Seite 96: Ändern/Löschen Eines Privatsphärenmaskenbereichs

    Ändern/Löschen eines Privatsphärenmaskenbereichs So ändern Sie einen Bereich Wählen Sie zunächst den Privatsphärenmaskenbereich aus, den Sie ändern möchten. Klicken Sie hierfür unter [Registrierung der Privatsphärenmaske] den Bereich an (Erfasster Bereich), den Sie ändern möchten, oder wählen Sie eine Privatsphärenmaske über die Schaltfläche [Weiter] aus.
  • Seite 97: Panorama Creation Tool

    Panorama Creation Tool Hierbei handelt es sich um ein Tool zur Aufnahme/Erstellung eines Panoramabildes, das den ganzen von der Kamera erfassten Bereich darstellt. Wenn Sie mit dem Viewer Schwenk-, Neige- oder Zoomfunktionen ausführen oder eine Voreinstellung festlegen, können Sie auf einen Blick erkennen, welcher Teil des gesamten Bildes vom festgelegten Bereich abgedeckt wird.
  • Seite 98: Bildschirme Im Panorama Creation Tool

    Bildschirme im Panorama Creation Tool (12) (13) (14) (11) (10) Aufnehmen von Panoramabildern (1) [Von Kamera laden] Diese Schaltfläche zeigt das gespeicherte Panoramabild an. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Panoramaerstellung (2) [Einstellungen speichern] starten]. Mit dieser Schaltfläche wird das aktuell angezeigte Damit läuft die Aufzeichnung.
  • Seite 99: Speichern/Löschen Eines Panoramabildes Auf Der Kamera

    Panorama Creation Tool Speichern von Panoramabildern als Hinweis Bilddateien/Öffnen aus Bilddateien • Während der Aufnahme eines Panoramabildes ist der Bildstabilisator vorübergehend deaktiviert. Sie können ein aufgezeichnetes Panoramabild als Bilddatei • Bei den folgenden Benutzern wird die Verbindung speichern oder Bilddateien als Panoramabild öffnen. Nur unterbrochen, während ein Panoramabild erstellt wird.
  • Seite 100: View Restriction Setting Tool

    View Restriction Setting Tool Das View Restriction Setting Tool dient zur Eingrenzung des Bereichs, der von der Kamera aufgenommen werden kann. Wenn Sichtbeschränkungen festgelegt wurden, kann der anzeigbare Aufnahmebereich mit dem Viewer eingeschränkt werden. Zur Einschränkung der Zoomtiefe oder eines bestimmten Sichtfeldes bei der Veröffentlichung von Live-Videobildern können mit dem View Restriction Setting Tool Sichtbeschränkungen festgelegt werden.
  • Seite 101: Bildschirme Im View Restriction Setting Tool

    View Restriction Setting Tool Bildschirme im View Restriction Setting Tool (6)-1 (6)-2 (6)-3 (10) (11) (12) (13) (1) Videoanzeigebereich (7) [Digitaler Zoom] Hier wird der aktuelle Status des digitalen Zooms in Hier wird das aktuelle Bild der Kamera angezeigt. Echtzeit angezeigt. Schwenken, Neigen und Zoomen erfolgt wie im Admin Viewer.
  • Seite 102: Festlegen Von Sichtbeschränkungen

     Ändern von Einstellungen über den (11)[In Panoramabildschirm anzeigen] Mit dieser Schaltfläche werden die aktuellen Kamerawinkel im Bildanzeigebereich Sichtbeschränkungseinstellungen im Panoramabildschirm angewendet. Dabei werden die Aktivieren Sie hierfür zunächst das Kontrollkästchen Einstellungen aber NICHT in der Kamera gespeichert. Hierfür auf [Einstellungen speichern] klicken. [Sichtbeschränkung übernehmen].
  • Seite 103 View Restriction Setting Tool Max. Weitwinkel-Anzeigewinkel Neigungssteuerung Bereich mit mgl. Schwenksteuerung • Die Schwenk- und Neigebereiche hängen von der Zoomtiefe ab (Anzeigewinkel). Wenn die Wenn ein Weitwinkelmodus gewählt wird, Sichtbeschränkung aktiviert ohne den Einstellwinkel der Kamera ist, wird der einstellbare einzuschränken, wird die Kamerawinkel automatisch Sichtbeschränkung verletzt.
  • Seite 104: Preset Setting Tool

    Preset Setting Tool Dieses Tool ermöglicht die Festlegung von Voreinstellungen und der Ausgangsposition. Sie können die gewünschten Einstellungen mithilfe der Maus aus der Vorschau im Panorama-Modus oder im Vollbild-Modus auswählen. Sie können auch [Voreinstellungstour] festlegen. Die Kamera wird dann zu einer Folge von festgelegten Überwachungspositionen bewegt.
  • Seite 105: Der Bildschirm Des Preset Setting Tool

    Der Bildschirm des Preset Setting Tool Das Preset Setting Tool verfügt über zwei Bildschirme: [Voreinstellung] und [Voreinstellungstour]. Über den Bildschirm [Voreinstellung] können Sie bis zu 64 Voreinstellungen (VB-H43/VB-M42) Voreinstellungen und die Startposition aus dem Panoramabildschirm oder dem Vollbild auswählen. Im Bildschirm [Voreinstellungstour] legen Sie die Voreinstellungstour fest. Die Kamera wird dann zu einer Folge von festgelegten Überwachungspositionen bewegt.
  • Seite 106: Festlegen Von Voreinstellungen

    (11)[Detaillierte Einstellungen] (14)[Bild aktualisieren] Hier werden die detaillierten Einstellungen angezeigt. Lädt das ganze Video der aktuellen Kamera zur Aktualisierung des Videobildes. (11)-1Kontrollkästchen [In Anzeigefenstern anzeigen] (15)Kontrollkästchen [In Anzeigefenstern anzeigen] Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um im Viewer Voreinstellungen zu verwenden. Wenn Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um im Viewer unter (8) die Option [Ausgangsposition] Voreinstellungen zu verwenden.
  • Seite 107 Preset Setting Tool Klicken Sie auf die Schaltfläche [Erhalten/Freigeben der Kamerasteuerung], um die Steuerungsrechte abzurufen. Durch Klick auf den Panoramabildschirm wird der Vorschaurahmen so verschoben, dass der angeklickte Punkt zum Mittelpunkt wird. Klicken Sie auf [Vorschaueinstellungen]. Die Einstellungen werden im Videoanzeigebereich übernommen.
  • Seite 108 Ändern Sie die Position oder Größe des Klicken Sie auf [Vorschaueinstellungen]. Vorschaurahmens für Voreinstellungen (gelb), der Die Einstellungen werden daraufhin für den unter [Volles Bild] angezeigt wird, um die voreingestellte Position festzulegen. Vorschaurahmen des Panoramabildschirms und in der Videoanzeige übernommen. Durch Klick auf das volle Videobild wird der Haben Sie die Einstellungsvorschau versehentlich Vorschaurahmen so verschoben, dass der...
  • Seite 109: Voreinstellungstour

    Preset Setting Tool Voreinstellungstour (8) [Geschwindigkeit (SD)] Wählen Sie als Bewegungsgeschwindigkeit der Kamera beim Schwenken/Neigen [Langsam], Bei einer Voreinstellungstour wird die Kamera zu einer [Normal] oder [Schnell] aus. Folge von festgelegten Überwachungspositionen bewegt. (9) [Geschwindigkeit (Z)] Wählen Sie als Bewegungsgeschwindigkeit der Kamera beim Zoomen [Langsam] oder [Schnell] aus.
  • Seite 110 Wählen Sie im Auswahlfeld [Voreinstellung] die jeweilige Voreinstellung aus, die zum Tourzeitplan hinzugefügt werden soll, und klicken Sie dann auf [Hinzufügen]. Daraufhin wird die Voreinstellung in der Tourzeitplanliste registriert. Maximal 20 Voreinstellungen können registriert werden. Wählen Sie in der Tourzeitplanliste eine Voreinstellung aus und legen Sie den Voreinstellungsvorgang fest.
  • Seite 111: Intelligent Function Setting Tool

    Intelligent Function Setting Tool Mit diesem Tool können die Einstellungen der intelligenten Funktionen festgelegt werden. Diese Funktionen lösen je nach Konfiguration Uploads aus, benachrichtigen den Viewer, geben Audio wieder usw., wenn während der Aufnahme eine Veränderung aufgrund der Bewegung eines Objekts auftritt. Erkennung von Kameramanipulation Kamera E-Mail-Benachrichtigung...
  • Seite 112 Erkennung zurückgelassener Objekte Diese Funktion erkennt Objekte, die sich nach einer gewissen Zeit noch immer im Erkennungsbereich befinden. Dadurch lassen sich zurückgelassene Objekte überwachen. Die Erkennung zurückgelassener Objekte wird ausgelöst, wenn sich ein Objekt nach einem festgelegten Zeitraum noch immer im Erkennungsbereich befindet. Erkannt Objekt zurückgelassen.
  • Seite 113 Die intelligenten Funktionen eignen sich nicht für Anwendungen und Situationen, die eine hohe Verlässlichkeit erfordern. Es empfiehlt sich nicht, die Funktionen in Situationen einzusetzen, die eine hohe Verlässlichkeit erfordern. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle, Schäden oder sonstige negative Auswirkungen, die durch die Verwendung der intelligenten Funktionen entstehen.
  • Seite 114: Bildschirm Des Intelligent Function Setting Tool

    Bildschirm des Intelligent Function Setting Tool (2) (3) (11) (12) (13) (14) (15) (16) (17) (18) (10) (19) (20) (1) Videoanzeigebereich (5) Schaltfläche [Erhalten/Freigeben der Kamerasteuerung] Hier wird das aktuelle Bild der Kamera angezeigt. Mit dieser Schaltfläche können die Erkennungsbereiche werden als durchsichtige, Kamerasteuerungsrechte erhalten und freigegeben farbige Rahmen (rechteckig bzw.
  • Seite 115: Ablauf Der Intelligenten Funktionskonfiguration

    Intelligent Function Setting Tool (19)[Einstellungen wiederherstellen] Über diese Schaltfläche lassen sich alle Wichtig Einstellungen, die mit diesem Tool festgelegt wurden, Dieser Vorgang dauert mehrere zehn Sekunden. löschen und die gespeicherten Einstellungen Währenddessen erfolgt aber keine Erkennung. wiederherstellen. (20)[Einstellungen speichern] (10)[Erkennungseinstellungen] Mit dieser Schaltfläche werden die jeweiligen Erkennungseinstellungen in der Kamera gespeichert.
  • Seite 116 • Wenn [Video] > [Videoauflösungssatz] auf der jeweils gewünschten Erkennungsbereich aus. Einstellungsseite geändert wird, ändern Sie unbedingt die Einstellung für die Voreinstellungsposition (nur VB-H43/ (2) [Erkennungstyp] VB-M42) sowie die Einstellungen für die intelligente Funktion Wählen Sie in dieser Liste den jeweils erforderlichen und überprüfen Sie dann den Betrieb.
  • Seite 117: Konfigurieren Von Erkennungseinstellungen Der Intelligenten Funktion

    Intelligent Function Setting Tool Konfigurieren von Erkennungseinstellungen (1) [Name der Erkennungseinstellungen] Hier können Sie bis zu 64 Zeichen für den Namen der intelligenten Funktion einer Erkennungseinstellung eingeben, allerdings nur alphanumerische Single-Byte-Zeichen. Als [Name der Erkennungseinstellung] können Sie ASCII-Zeichen (Leerzeichen und druckbare Zeichen) eingeben. ...
  • Seite 118  Festlegen der Funktionsabläufe (Registerkarte (4) Legen Sie den Wiedergabe-Sound fest. [Sound-Clip-Name] [Ereignis]) Wählen Sie den Sound aus, der wiedergegeben werden soll. Der auf der Einstellungsseite unter Diese Registerkarte dient der Einstellung der [Ereignis] für [Sound-Clip-Name] angegebene Sound- Funktionsabläufe bei erkannten Veränderungen eines Clip-Name wird in der Dropdownliste angezeigt (S.
  • Seite 119 Intelligent Function Setting Tool Festlegen eines Erkennungsbereichs mithilfe von Sie können die Winkel einer bestätigten Erkennungslinie [Schnelleinstellung] mit der Maus verschieben, um die Form einer [Schnelleinstellung] kann nur für [Erkenn. f. gelösch. Obj.] Erkennungslinie zu ändern. Sie können auch die Linien konfiguriert werden.
  • Seite 120 Festlegen von Erkennungskriterien für [Erkennung entfernter Objekte] Legen Sie Objekte, die Sie überwachen wollen, wie folgt als Erkennungsbereiche fest. Wenn es mehrere Objekte Umrisslinien eines gibt, für die Sie die Erkennung aktivieren möchten, achten erkannten Sie darauf, die Erkennung entfernter Objekte für jedes beweglichen Objekts Objekt zu konfigurieren.
  • Seite 121 Intelligent Function Setting Tool Wenn das [Änderungsverhältnis (%)] geändert wird, wird Festlegen von Erkennungskriterien für [Bewegungserkennung] für eine Sekunde in der Mitte des Videoanzeigebereichs Legen Sie die Bewegungsrichtung und den ein Indikatorrahmen angezeigt, der den gesamten Entscheidungspunkt für das bewegte Objekt fest, um die Videoanzeigebereich repräsentiert.
  • Seite 122 Klicken Sie auf [Erkennungseinstellungen]. Wichtig Führen Sie im Voraus einen Erkennungstest aus, um sicherzustellen, dass der Erkennungsrahmen bei der Erkennung Wählen Sie [Effekte der Belichtungsveränderung passierender Objekte bzw. Personen weiter angezeigt wird. reduzieren]. Hinweis • Für [Objektgröße (%)] kann in Überquerungsrichtung ein Verhältnis von bis zu 30% eingestellt werden.
  • Seite 123: Log Viewer

    Log Viewer Mit diesem Tool können Sie das Protokoll anzeigen, in dem die Betriebsbedingungen der Kamera aufgezeichnet werden. Anzeigen im Log Viewer (10) (12) (11) (13) (14) (15) (16) (17) (18) (1) [Herunterladen] Von einer Speicherkarte: Über diese Schaltfläche können Protokolldateien von Kamera (Speicherkarte) der Kamera oder Speicherkarten heruntergeladen Von auf einem Computer gespeicherten Dateien:...
  • Seite 124: Herunterladen Von Protokolldateien

    Herunterladen von Protokolldateien (13)[Datum & Uhrzeit] Durch Angabe von Datum und Uhrzeit lassen sich Protokolle gezielt filtern. Wenn Sie den Log Viewer starten, werden die neuesten Wählen Sie hierfür das Kontrollkästchen [Startdatum & Protokolldateien automatisch heruntergeladen und -uhrzeit angeben] bzw. [Enddatum & -uhrzeit angezeigt.
  • Seite 125 Log Viewer  Speichern eines Protokolls in einer Datei/ Legen Sie hierfür die jeweils gewünschten Filterbedingungen fest und klicken Sie dann auf [Filter Öffnen eines gespeicherten Protokolls anwenden], um nur die gefilterten Protokolle anzuzeigen. So speichern Sie ein Protokoll Klicken Sie hierfür auf [In lokaler Datei speichern] und speichern Sie das jeweilige Protokoll mit dem Dialogfeld [Speichern unter].
  • Seite 126: Recorded Video Utility

    Recorded Video Utility Dieses Dienstprogramm verwaltet auf einer Speicherkarte aufgezeichnete Videos. Es ermöglicht die Wiedergabe aufgezeichneter Videos, das Herunterladen auf einen Computer und sowie das Anzeigen und Filtern einer Videoliste. Anzeigebildschirme des Recorded Video Utility (13) (10) (11) (12) (1) [Videoliste aktualisieren] (9) [Von Kamera löschen] Aktualisieren der Videoliste mit dem aktuellen Status.
  • Seite 127: Bestätigen Aufgezeichneter Videos

    Recorded Video Utility Bestätigen aufgezeichneter Videos Klicken Sie auf [Alles auswählen], um alle Videos in der Liste auszuwählen. Die Videoliste zeigt die folgenden Informationen an: [Datum & Uhrzeit] Eingrenzen der Anzahl von Videos Zeigt das Datum und die Uhrzeit einer Videoaufnahme an. [Formatieren] Verwenden Sie [Filter], um die Anzahl der Videos wie Zeigt das Format eines aufgezeichneten Videos an...
  • Seite 128: Herunterladen Von Videos

    Herunterladen von Videos Wählen Sie einen zu exportierenden Ordner aus, und klicken Sie auf [OK]. Herunterladen von Videos von einer Speicherkarte auf Das Video wird exportiert. einen Computer. Hinweis Legen Sie unter [Herunterladen in] den Ordner für den • Verwenden Sie den den Standardplayer Ihres Betriebssystems Videodownload fest.
  • Seite 129 Recorded Video Utility Schieberegler/Wiedergabesteuerung [Datum & Uhrzeit der Aufzeichnung] Zeigt das Datum und die Uhrzeit der angezeigten Videobilder an. [Nr. des angezeigten Bilds] Zeigt die Dateinummern und die Gesamtzahl der angezeigten Videodateien an. Bewegen Sie den Schieberegler, um die Hinweis Wiedergabeposition zu ändern.
  • Seite 130: Löschen Von Videos

    [Wiedergabe mit externem Player] Startet den externen Player (Windows Media Player usw.) und gibt das ausgewählte Video wieder. [Video-Ordner öffnen] Öffnet den Ordner, in dem das ausgewählte Video gespeichert ist. Durch Doppelklicken auf die Videodatei in dem Ordner können Sie diese wiedergeben. Hinweis •...
  • Seite 131: Steuerung Für Admin

    Steuerung für Admin  Verwenden von Bedienfeldern Dieser Bereich wird verwendet, um Videos von der Kamera anzupassen, die von jedem Admin Tool Dieser Bereich wird genauso verwendet wie die angezeigt werden. Der Bereich steht im Privacy Mask Steuerung für Admin des Admin Viewer. Setting Tool, View Restriction Setting Tool, Preset Setting Tool und im Intelligent Function Setting Tool zu Verfügung.
  • Seite 133: Kapitel 6 Admin Viewer/Vb Viewer

    Kapitel Admin Viewer/VB Viewer ❏ Unterschiede zwischen dem Admin Viewer und VB Viewer ❏ Benutzerberechtigungen und Kamerasteuerungsrechte ❏ Starten und Bedienen des Viewers ❏ Kamerasteuerung und Abrufen von Kamerasteuerungsrechten ❏ Bedienung und Einstellungen des Admin Viewers...
  • Seite 134: Der Viewer Im Überblick

    Der Viewer im Überblick Wenn Sie über einen Webbrowser auf diesen Viewer zugreifen, können Sie Bilder anzeigen und die Kamera bedienen. Es stehen zwei Viewer zur Verfügung, der Admin Viewer und der VB Viewer. Admin Viewer VB Viewer Hauptunterschiede zwischen dem Admin Benutzerberechtigungen und Viewer und VB Viewer Kamerasteuerungsrechte...
  • Seite 135 Der Viewer im Überblick [Administrator] Dieser Benutzer verfügt über alle Berechtigungen. Der Benutzername lautet „root“. Der Administrator kann den Admin Viewer bzw. den VB Viewer über den Link [Admin Viewer] bzw. [VB Viewer] auf der Startseite starten. [Berechtigter Benutzer] Ein berechtigter Benutzer kann den Admin Viewer über den Link [Admin Viewer] auf der Startseite starten, sofern er über die Berechtigung „Privilegierte Kamerasteuerung“...
  • Seite 136: Starten Des Viewers

    Starten des Viewers Starten des Viewers Der Viewer wird gestartet. Wichtig Das Admin Tools Certificate muss auf einem Computer installiert sein, auf dem der Admin Viewer verwendet wird. (S. 26) Hinweis Sie können den Admin Viewer ebenfalls über das Camera Management Tool starten.
  • Seite 137: Bedienen Des Viewers

    Bedienen des Viewers Anzeigen im Admin Viewer Dieser Abschnitt enthält einen Überblick über die Funktionen der Schaltflächen, Felder und weiteren Bildschirmelemente im Admin Viewer. Die folgende Abbildung zeigt den Admin Viewer mit allen Bedienfeldern. In der Praxis öffnen Sie nur erforderliche Bereiche und platzieren sie im Webbrowser an einer gewünschten Position.
  • Seite 138: Vb Viewer

    (11)[GLK] Schaltfläche für die Gegenlichtkompensation (28)Anzeigebereich für Panoramabilder Die Gegenlichtkompensation lässt sich über diese Hier werden registrierte Panoramabilder angezeigt. Schaltfläche ein- oder ausschalten. Schalten Sie diese Sie können die Kamera über den im Funktion ein, wenn das Bild wegen des Gegenlichts Panoramabildschirm eingeblendeten Rahmen zu dunkel ist.
  • Seite 139: Erhalten Von Kamerasteuerungsrechten

    Bedienen des Viewers (3) Videoanzeigegröße (21)Bereich für Panoramaanzeige Stellen Sie hier die Anzeigegröße des auf dem Die Anzeige wird geöffnet, wenn Sie auf die Bildschirm angezeigten Bildes ein. Schaltfläche [Panorama] klicken. (4) Schaltfläche [Vollbildmodus] (22)Anzeigebereich für Panoramabilder Live-Bilder werden im Vollbildmodus angezeigt. Hier werden registrierte Panoramabilder angezeigt.
  • Seite 140: Steuern Der Kamera

    Warten auf Steuerungsrechte… Während Sie im VB Viewer auf die Übernahme Videoanzeigebereich der Steuerungsrechte warten, wird die Mit diesem Schieberegler Wartezeit in der Statusanzeige kann die Neigung der Kamera (aufwärts/abwärts) heruntergezählt. eingestellt werden. Steuerungsrechte zugewiesen Dieser Schieberegler dient (eingeschränkt, mit Countdown) dem Schwenken der Kamera nach links bzw.
  • Seite 141 Bedienen des Viewers  Verwenden von Bereichszoom/Zum Verwenden von Zum Verschieben ziehen zur Änderung des Kamerawinkels Verschieben ziehen Sie können im Videoanzeigebereich mit der Maus ziehen, um Klicken Sie auf die Schaltfläche [Wechsel zwischen ein- und auszuzoomen und den Kamerawinkel zu ändern. Bereichszoom/Zum Verschieben ziehen], um den -Modus zu aktivieren.
  • Seite 142  Ändern der Zoomtiefe der Kamera  Verwenden von Voreinstellungen/der Ausgangsposition Verschieben Sie den Regler in der Zoomleiste nach oben bzw. unten. Sie können die Kamera auch über die in der Kamera Die Zoomtiefe der Kamera wird dann entsprechend der registrierten Voreinstellungen und Ausgangsposition Reglerposition in der Zoomleiste eingestellt.
  • Seite 143: Vergrößern Von Bildbereichen (Viewer Ptz)

    Bedienen des Viewers Vergrößern von Bildbereichen (Viewer PTZ) Mit Viewer PTZ können Sie Teilbereiche des von der Kamera eingefangenen Bildes im Videoanzeigebereich vergrößern.  Viewer PTZ Viewer PTZ verwendet die digitale Zoomfunktion, um einen Teil eines Videos zu vergrößern, ohne die Funktionen zum Schwenken, Neigen und Zoomen einzusetzen.
  • Seite 144: Zuschneiden Und Anzeigen Eines Bildteilbereichs (Digital Ptz)

     Verschieben des Vorschaurahmens Zoomfunktion verwenden. Da sie aber unterschiedliche Betriebsprinzipien anwenden, unterscheiden sie sich in Sie können den Vorschaurahmen bei Bedarf auch den folgenden Bereichen. verschieben. Digital PTZ Viewer PTZ Verschieben durch Ziehen mit der Maus Klicken Sie hierfür in den Vorschaurahmen und ziehen Sie Vergrößert den angegebenen Überträgt nur den ihn an die jeweils gewünschte Position.
  • Seite 145: Festlegen Von Video- Und Audioeinstellungen

    Bedienen des Viewers  Verwenden einer Voreinstellung oder der Kamerasteuerungsrechte erhalten, wird der Vorschaurahmen gelb, und Sie können die Größe und Ausgangsposition Position mithilfe der folgenden Vorgehensweisen ändern. Sie können den Bereich für Digital PTZ mit einer registrierten Voreinstellung oder Ausgangsposition ...
  • Seite 146 [Videoauflösungssatz] kann nicht auf Auswählbare Videoauflösung [1920 x 1080/960 x 540/480 x 270] (S. 59) festgelegt werden. Einstellung [Videoauflösungssatz] JPEG H.264* [Tatsächl. Pixel] zeigt das Videobild in der tatsächlich 480 x 270 erfassten Größe an. 1920 x 1080 / 960 x 540 / 960 x 540 [An Fenster anp.] zeigt das Videobild in der maximal 480 x 270*...
  • Seite 147 [Aktivieren] fest (S. 67). • Beim erstmaligen Aufrufen des Bereichs für den Audioempfang vom VB Viewer wird eine Meldung in der Informationsleiste des Webbrowsers angezeigt, die auf die Installation des Audioempfänger-Add-Ons („Canon Network Camera Audio Receiver“) hinweist. Installieren Sie dann das Add-On.
  • Seite 148: Prüfen Von Informationen

    • Unabhängig davon, ob der Bereich Audioempfang geöffnet ist oder nicht, wird Audio immer empfangen, wenn das Kontrollkästchen [Audiodaten empfangen] im Bereich Audioempfang aktiviert ist. • Zum Verwenden der Audiofunktion in Umgebungen, in denen ein Proxyserver verwendet wird, muss die Kamera-IP-Adresse unter [Internetoptionen] >...
  • Seite 149: Bedienen Und Einstellen Des Admin Viewers

    Bedienen und Einstellen des Admin Viewers In diesem Abschnitt werden die Aufgaben und Einstellungen beschrieben, die nur im Admin Viewer durchgeführt werden können. Übertragen von Audiodaten Im Admin Viewer können Sie Audiodaten über ein mit der Kamera verbundenes externes Gerät übertragen. Klicken Sie hierfür einfach auf die entsprechende Schaltfläche (s.
  • Seite 150 (1) [Schattenkorrektur] Wählen Sie [Auto], [Manuell] oder [Deaktivieren] aus. (2) Anpassen der Schattenkorrektur Wenn Sie die Schattenkorrektur auf [Manuell] eingestellt haben, können Sie eine der sieben Stufen von [1] (Schwach) bis [7] (Stark) auswählen. (1) Schaltflächen [Schwenken/Neigung] Die Kamera kann in Richtung der Pfeile geschwenkt Beispiel: Wenn das Motiv vor einem hellen bzw.
  • Seite 151 Bedienen und Einstellen des Admin Viewers (1) [Dunstkompensation] • Wenn im Belichtungsmodus „Manuell“ die Verschlusszeit [1/ [Auto] 1 Sek] eingestellt ist (S. 151), sind die Fokussierungsmodi Die Kompensationsentfernung wird automatisch [Auto] und [One-Shot-AF] in der Admin-Steuerung verwendet. deaktiviert. Aktivieren Sie dann den Fokussierungsmodus [Manuell] und stellen Sie die Schärfe ein.
  • Seite 152 (2) [Belichtungskompensation] Wichtig Wenn für die [Belichtung] [Auto], [Auto (flimmerfrei)] oder [Auto (Verschlusspriorität)] ausgewählt ist, kann • Bei Motiven wie Verkehrsampeln, elektronischen der Belichtungskompensationswert in neun Stufen Anzeigetafeln usw. kann das Bild geringfügig flimmern. Stellen Sie in dem Fall die [Belichtung] auf [Auto (von -4 bis +4) durch Verwenden des Schiebereglers (Verschlusspriorität)] ein, und wählen Sie eine geringere ausgewählt werden.
  • Seite 153 Bedienen und Einstellen des Admin Viewers Beispiel für die Einstellung: einstellen können. Diese Funktion kann nur eingestellt Leuchten Sie ein weißes Objekt (weißes Blatt Papier werden, wenn [Fokus] auf [Manuell] (S. 151) o. ä.) mit der Lichtquelle aus. Stellen Sie dabei eingestellt wurde.
  • Seite 154 [Infrarot (940 nm)] Hinweis Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Kamera Informationen zu Fokusbereichen, wenn Tag/Nacht aktiviert ist bei Infrarotlicht (Wellenlänge 940 nm) verwenden. finden Sie in den folgenden Hinweisen. (8) [Keine] Hinweise auf S. 56 Beim Wechsel von Tag-/Nachtmodus fokussiert die Hinweise auf S.
  • Seite 155 Bedienen und Einstellen des Admin Viewers (1) [Auto-Steuerung] Wählen Sie [Nicht verwendet], [Tag/Nacht- Moduswechsel] oder [Timer] für die automatische Steuerungseinstellung. (2) [Im Tagmodus], [Im Nachtmodus] Wenn in [Auto-Steuerung] [Tag/Nacht- Moduswechsel] ausgewählt ist, wählen Sie für jedes Element die zum Wechsel zwischen den Modi verwendete Nummer für benutzerdefinierte Einstellungen oder [Keine].
  • Seite 156: Anzeigen Des Status Der Eingänge Für Externe Geräte

    (3) [Farbsättigung] (2) [Intelligente Funktion (Bilderkennung)] Wählen Sie für die Farbsättigung eine Stufe von [1] Der Status der intelligenten Funktion (Bilderkennung) (Hell) bis [7] (Dunkel). wird hier angezeigt. Haben Sie die Erkennungseinstellungen der intelligenten Funktionen (Erkennung beweglicher Objekte,  Videoempfang aktivieren Erkennung zurückgelassener Objekte, Erkennung entfernter Objekte, Erkennung von Kameramanipulation, Erkennung vorbeigehender...
  • Seite 157: Manuelles Aufzeichnen Auf Eine Speicherkarte

    Bedienen und Einstellen des Admin Viewers  Bestätigen von manuell aufgezeichneten Manuelles Aufzeichnen auf eine Videos Speicherkarte Verwenden Sie das Recorded Video Utility (S. 126), um Im Admin Viewer angezeigtes Video kann manuell auf ein auf einer Speicherkarte manuell aufgezeichnetes einer Speicherkarte aufgezeichnet werden.
  • Seite 159: Kapitel 7 Anhang

    Kapitel Anhang ❏ Speicherkartenzugriff ❏ Modifikator ❏ Problembehebung ❏ Liste der Protokolleinträge ❏ Liste der Viewer-Meldungen ❏ Standardeinstellungen wiederherstellen ❏ Liste der Werkseinstellungen ❏ Stichwortverzeichnis...
  • Seite 160: Speicherkartenzugriff

    [Speicherkarte] auf der Einstellungsseite ausführen (siehe S. 83). • Canon übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle oder Schäden, die bei bzw. aus der Verwendung der FTP-Software entstehen.  Verzeichnisstruktur für Daten, die mit dem Recorded Video Utility heruntergeladen wurden Wenn Videos auf einer Speicherkarte mit dem Recorded Video Utility auf einen Computer heruntergeladen werden, werden automatisch Ordner in Übereinstimmung mit Bedingungen wie der Kamera sowie dem Datum und der Uhrzeit erstellt.
  • Seite 161 Speicherkartenzugriff Hinweis • Ein Ordner wird einmal pro Stunde erstellt. • Wenn der Zeitunterschied zu den Start- und Endzeiten addiert wird, erhalten Sie die Zeit vor Ort.  Dateiformat für Daten, die mit dem Recorded Video Utility heruntergeladen wurden Beispiel: Video, manuell aufgezeichnet am 10. September 2015 ab 16:06:19 (Kamerazeitzone: GMT+09:00). 20150910 070618-070619- M 00 _ 507.mov (1) Datum der Videoaufzeichnung (2) Uhrzeit der Erstellung der Datei (UTC)
  • Seite 162: Modifikator

    Einstellung von [Kameraname (alphanumerische Zeichen)] Schwenkposition -179,99 – 180,00 Neigeposition -179,99 – 180,00 Zoomeinstellung 0,01 – 300,00 Rotationsposition Kameraserver VB-H43/VB-H630VE/VB-H630D/VB-H730F/VB-M42/VB-M620VE/VB-M620D/VB-M720F Jahr 2001 – 2031 Monat 01 – 12 01 – 31 Wochentag 0 bis 6 (Sonntag bis Samstag) Stunde 00 – 23 Minute 00 –...
  • Seite 163 Modifikator  Verfügbare Modifikatoren Die Modifikatoren können wie folgt für die einzelnen Funktionen verwendet werden. [HTTP-Upload] (S. 65) [Parameter (Abfragezeichenfolge)] Alle Modifikatoren können verwendet werden. [FTP-Upload] (S. 65) [Name des zu erstellenden Unterverzeichnisses] Nur die Modifikatoren %y, %m, %d, %w, %H, %h und %n können verwendet werden. [Name der zu erstellenden Datei] Nur die Modifikatoren %y, %m, %d, %w, %H, %M, %S, %s und %n können verwendet werden.
  • Seite 164: Problembehebung

    Führen Sie bei einem Problem bitte immer erst die in diesem Abschnitt beschriebenen Maßnahmen durch, bevor Sie sich an Ihren Händler oder den Kundendienst von Canon wenden. Überprüfen Sie, wenn eine Protokollmeldung ausgegeben wird, die Meldungsdetails und führen Sie die vorgeschlagenen Maßnahmen durch.
  • Seite 165 Kamera mit dem RM Viewer oder einem anderen Viewer zugegriffen wird, der dem Administrator die Audioverwendung ermöglicht. • In VB Viewer kann kein Audio verwendet werden, wenn das Add-On „Canon Network Camera Audio Receiver“ nicht installiert ist. • Nutzen Sie Internet Explorer 10 oder 11 auf einem 64-Bit-Betriebssystem und ist die Kamera als vertrauenswürdige Site registriert und der geschützte Modus aktiviert,...
  • Seite 166: Liste Der Protokolleinträge

    Liste der Protokolleinträge Protokolleinträge in der Kamera W031 Übertragene Videodatenmenge [info] Beschreibung %1= host=<Host>, user=<User>, Die Protokolleinträge sind in Kategorien unterteilt. video=<jpg | h264>:<Number of frames> (W031) Kategorie Stufe Code Fehlerebene W: WebView-Sitzung, V: Sitzungsloser Videoclient crit Fehler Softwarefehler (Vorgänge bzw. Bedeutung Bei getrenntem Client wird die an diesen Betrieb angehalten)
  • Seite 167 Liste der Protokolleinträge  Anwendungsmeldungen (Uploader) A134 Ungültige Upload-Einstellung (FTP/HTTP-Modus) [notice] A004 Starten und Stoppen des Uploaders [info] Beschreibung ftp/http mode invalid. uploader set <none> forcibly (A134) Beschreibung %1 uploader (A004) Bedeutung Die Upload-Moduseinstellung ist ungültig. starting bzw. stopping Die Upload-Funktion wurde deaktiviert. Bedeutung Der Uploader wurde gestartet oder A135 Ungültige Upload-Einstellung (FTP-Modus...
  • Seite 168 A470 Uploader-Initialisierung fehlgeschlagen [crit] B102 Clientverbindung abgelehnt [notice] Beschreibung uploader initialization failure - %1 (A470) Beschreibung %1 request denied [%2] (B102) Fehlernummer IP-Adresse des Clienthosts Bedeutung Der Uploader konnte nicht initialisiert Ablehnungstyp (41 | 43 | ...) werden. Bedeutung Die Clientverbindung wurde wegen einer der folgenden Ursachen verweigert: Gegenmaßnahme Wenn dieses Problem auch nach einem...
  • Seite 169 Liste der Protokolleinträge B204 Fehler beim Empfangen der Audiomeldung [info] V021 Beenden des intelligenten Dienstes [info] Beschreibung audio message recv error [%1:%2] (B204) Beschreibung shutdown intelligent. (V021) Fehlerbenachrichtigungsnummer Bedeutung Der intelligente Dienst wurde beendet. Fehlerursache V200 Videoeingangswarnung [warning] Bedeutung Die Audiomeldung konnte nicht empfangen werden.
  • Seite 170 V400 Videoeingangsinitialisierungsfehler [crit] V420 Intelligenter Dienst konnte nicht gestartet werden [crit] Beschreibung video %1 initialization failure - %2 (%3) (V400) Beschreibung intelligent initialization error [%1] [%2]. (V420) Nummer des Eingangs Fehlernummer Prozessbeschreibung Fehlerursache Fehlerdetails Bedeutung Die Initialisierung des intelligenten Dienstes Bedeutung Das Videoeingangssystem wurde ist fehlgeschlagen.
  • Seite 171 Liste der Protokolleinträge M207 Speicherkarte vor dem Aushängen entfernt H201 Verbindung wegen Zeitüberschreitung getrennt [Warnung] [warning] Beschreibung Memory card was pulled before unmount. Beschreibung a request for %1 timed out after writing %d (M207) seconds (H201) Bedeutung Die Speicherkarte wurde entfernt, obwohl Angeforderter URI sie noch eingehängt war.
  • Seite 172 S070 SSL-Zertifikat geändert [info] S310 Ausführungsfehler im Ereignisdienst [err] Beschreibung ssl: succeeded to %1 certificate (S070) Beschreibung cannot work event [%1] [%2] [%3] (S310) generate | load | delete | restore Fehlernummer Bedeutung Ein Zertifikat wurde generiert/geladen/ Fehlerursache gelöscht/wiederhergestellt. Fehlerinformationen Gegenmaßnahme Keins Bedeutung...
  • Seite 173 Liste der Protokolleinträge S410 Fehler bei der Initialisierung des Ereignisdiensts C002 Kameraanwendung wurde gestartet [info] [crit] Beschreibung starting cameraappl (C002) Beschreibung event initialization error [%1] [%2] (S410) Bedeutung Die Kameraanwendung wurde gestartet. Fehlernummer Fehlerursache C201 Umschaltwarnung des Tag/Nacht-Modus [warning] Bedeutung Bei der Initialisierung des Ereignisdienstes ist ein Fehler aufgetreten.
  • Seite 174 R004 RTSP-ABRÜST-Anforderung empfangen [info] R102 Abrufen von Informationen fehlgeschlagen (RTP-Payload-Größe) [notice] Beschreibung TEARDOWN received: client_IP=%1, profile=%2, num_of_sessions=%3 (V=%4, Beschreibung cannot get parameter: RTP_payload_size A=%5, M=%6, BC=%7) (R004) (R102) IP-Adresse des Clients Bedeutung Abrufen von Informationen ist fehlgeschlagen (RTP-Payload-Größe). Profilname des angeforderten ABRÜSTENS Gesamtanzahl von Client-Sitzungen R102 Abrufen von Informationen fehlgeschlagen (IP- Gesamtverteilung des Video-Streams...
  • Seite 175 Liste der Protokolleinträge R302 Fehler beim Abrufen von Parametern [err] Beschreibung cannot get parameter: %1 (R302) user_account: Benutzerkonto IP_address: IP-Adresse der Kamera profile_media_configuration: Informationen zur Medienkonfiguration RTSP_port_number: RTSP- Anschlussnummer Bedeutung Abrufen von Parametern ist fehlgeschlagen. R303 Initialisierung der Metadatenverteilung fehlgeschlagen [err] Beschreibung metadata initialization error (R303) Bedeutung...
  • Seite 176: Liste Der Viewer-Meldungen

    Liste der Viewer-Meldungen Im Informationsbereich angezeigte Meldungen Die im Informationsbereich des Viewers angezeigten Meldungen sind in drei Kategorien unterteilt. Symbol Kategorie Erklärung Informationsmeldungen Informationsmeldungen enthalten z. B. Hilfehinweise zu Steuerelementen (Schaltflächen, Dropdown-Listen usw.) oder Informationen zu Kameraeinstellungen sowie zur Bildfrequenz usw. Warnmeldungen Warnmeldungen werden z.
  • Seite 177 Kein Audiogerät. Die Schaltfläche [Audio] wurde angeklickt, es ist aber kein Audiogerät verfügbar bzw. das Audiogerät wurde am Computer deaktiviert. Canon Network Camera Audio Receiver konnte nicht Das ActiveX-Plug-In wurde nach Anklicken der Schaltfläche [Audio] nicht install. werden. innerhalb von zehn Sekunden installiert.
  • Seite 178: Standardeinstellungen Wiederherstellen

    Standardeinstellungen wiederherstellen Wenn Sie die Kamera von Grund auf neu einrichten möchten oder müssen, stellen Sie zunächst die werkseitigen Standardeinstellungen wieder her. Es wird empfohlen, eine Sicherungsdatei mithilfe von [Sicherungseinstellungen] im Camera Management Tool zu erstellen, bevor Sie die Werksvoreinstellungen wiederherstellen. Hinweis •...
  • Seite 179 Standardeinstellungen wiederherstellen Schalten Sie die Kamera aus. VB-H630D/VB-M620D Reset-Taste Die Kamera verfügt über keinen Ein/Aus-Schalter. Zum Ein- bzw. Ausschalten der Kamera schließen Sie das LAN-Kabel (PoE-Stromversorgung), das Netzgerät oder das externe Stromkabel an bzw. trennen Sie die Verbindung. Drücken Sie die Reset-Taste und schalten Sie gleichzeitig die Kamera ein.
  • Seite 180: Liste Der Werkseinstellungen

    Liste der Werkseinstellungen Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung Name für die • Benutzername (Administrator) root Administrationsfunktion VB-H43/VB-M42 • Administratorkennwort • LAN VB-H630VE/VB-H630D/ VB-M620VE/VB-M620D/ LAN-Schnittstelle Auto Maximale Paketgröße 1500 VB-H730F/VB-M720F • IPv4 Installationsort Einstellungsmethode für die Manuell • SNMP v1 und v2c Server...
  • Seite 181 • Externes Ausgabegerät 1 Videoqualität: 320 x 180 Gerätename (alphanumerische Zeichen) Videoqualität: 640 x 360 • Externes Ausgabegerät 2 Videoqualität: 1280 x 720 Gerätename (alphanumerische Videoqualität: Digital PTZ Zeichen) (VB-M620VE/VB-M620D/ VB-M720F) VB-H43/VB-H630VE/VB-H630D/VB-H730F Videoauflösung: 320 x 180 • Alle Videos Videoübertragung...
  • Seite 182 Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung Maximale Bildfrequenz: 30,0 Multicast-Anschluss Videoübertragung Multicast-TTL Videoauflösung: Upload/ 320 x 180 • RTP-Streaming 1 Speicherkarte Videoauflösung 480 x 270 JPEG* • H.264(1) Bildfrequenz Videoauflösung 320 x 180 Multicast-Adresse 0.0.0.0 Bitratenkontrolle Bitratenkontrolle verwenden Multicast-Anschluss Videoqualität Multicast-TTL Zielbitrate (kbit/s) 2048 Audioübertragung Deaktivieren...
  • Seite 183 Liste der Werkseinstellungen Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung Bildfrequenz Betreff Puffer vor Ereignis (Anzahl Nachricht Einzelbilder) • Videoserver Puffer nach Ereignis (Anzahl Maximale Anzahl von Clients Einzelbilder) Länge der Warteschlange für Puffer vor Ereignis (Sek.) die Kamerasteuerung Puffer nach Ereignis (Sek.) Maximale Verbindungszeit •...
  • Seite 184 Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung E-Mail-Benachrichtigung Deaktivieren E-Mail-Benachrichtigung Deaktivieren Ausgang für externe Geräte Deaktivieren Externe Geräteausgabe für Deaktivieren ZU BEGINN des Ereignisses aktives Ereignis Ausgang für externe Geräte Deaktivieren Externe Geräteausgabe für Deaktivieren NACH BEENDIGUNG des inaktives Ereignis Ereignisses Audiowiedergabe bei aktivem Deaktivieren •...
  • Seite 185 Liste der Werkseinstellungen Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung Videoaufzeichnung Deaktivieren 15: / 32 Ja E-Mail-Benachrichtigung Deaktivieren 16: / 32 Ja Externe Geräteausgabe Deaktivieren 17: / 32 Ja • Sound-Clip-Upload 1 18: / 32 Ja Sound-Clip-Name 19: / 32 Ja • Sound-Clip-Upload 2 20: / 32 Ja Sound-Clip-Name •...
  • Seite 186 Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung ISAKMP SA-Gültigkeitsdauer Ziel-IPv4-Adresse (min) Ziel-IPv6-Adresse • IPsec-Einstellung 1 Quell-IPv4-Adresse IPsec-Einstellung Deaktivieren Quell-IPv6-Adresse IPsec-Modus Tunnelmodus Sicherheitsprotokoll Ziel-IPv4-Adresse Sicherheitsgateway-IPv4- Ziel-IPv6-Adresse Adresse Quell-IPv4-Adresse Sicherheitsgateway-IPv6- Adresse Quell-IPv6-Adresse Subnetzmaskenlänge von Ziel Sicherheitsprotokoll Zielpräfixlänge Sicherheitsgateway-IPv4- Adresse IKE Pre-Shared Key Sicherheitsgateway-IPv6- SA-ESP- Adresse Verschlüsselungsalgorithmus Subnetzmaskenlänge von Ziel SA-ESP-...
  • Seite 187 Liste der Werkseinstellungen Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung Sicherheitsgateway-IPv4- Zielpräfixlänge Adresse IKE Pre-Shared Key Sicherheitsgateway-IPv6- SA-ESP- Adresse Verschlüsselungsalgorithmus Subnetzmaskenlänge von Ziel SA-ESP- HMAC_SHA1_96 Zielpräfixlänge Authentifizierungsalgorithmus IKE Pre-Shared Key SA-ESP- Verschlüsselungsschlüssel SA-ESP- (abgehend) Verschlüsselungsalgorithmus SA-ESP- SA-ESP- HMAC_SHA1_96 Authentifizierungsschlüssel Authentifizierungsalgorithmus (abgehend) SA-ESP- SA ESP SPI (abgehend) Verschlüsselungsschlüssel (abgehend) SA-ESP-...
  • Seite 188 Funktion/Option Einstellung Funktion/Option Einstellung SA-ESP- HMAC_SHA1_96 Videoformat JPEG Authentifizierungsalgorithmus Puffer vor Ereignis (Anzahl Einzelbilder) SA-ESP- Verschlüsselungsschlüssel Puffer nach Ereignis (Anzahl (abgehend) Einzelbilder) SA-ESP- Puffer vor Ereignis (Sek.) Authentifizierungsschlüssel (abgehend) Puffer nach Ereignis (Sek.) SA ESP SPI (abgehend) Videos überschreiben Deaktivieren SA-ESP- Videos löschen Verschlüsselungsschlüssel...
  • Seite 189: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Ziffern Bezugslautstärke ..........69 Bild umdrehen ..........39, 57 802.1X-Authentifizierung ........80 Bildfrequenz ............60 Bildschirmanzeige ..........60 Bildstabilisator ............ 56 AB-Modus ............54 Bitratenkontrolle ..........60 Admin Tools ............90 Blende .............. 152 Admin Tools Certificate ........ 15, 26 Admin Viewer ...........
  • Seite 190 Erkennungseinstellungen ........122 Installationshandbuch .......... 5 Erkennungskriterien ......69, 117, 119 Installieren ............83 Erkennungslinie ..........119 Installieren der erforderlichen Software ..... 26 Erkennungstyp ........111, 116, 119 Intelligent Function Setting Tool ....... 111 Ersteinrichtung ..........178 IP-Adresse ............48 Externe Geräteausgabe ........154 IPsec ..............75 Externer Gerätename ..........58 IPv4 ..............
  • Seite 191 Stichwortverzeichnis Mikrofon ............. 67 Schattenkorrektur ........55, 150 Modifikator ............162 Schattenkorrekturstärke ........56 Multicast ............. 62 Schnappschuss ..........147 Schwenken ......... 39, 103, 140 Self-Signed Zertifikat .......... 78 Server ..............67 Nachtmodus ..........57, 153 Sicherungseinstellungen ........86 Namensserver-Adresse ........49 SNMP ..............
  • Seite 192 Videoformat ...........64, 82, 127 Videoqualität ..........59, 60 Videos löschen ............83 Videos überschreiben .........82 Videos wiedergeben .........128 Videoserver ............67 Videospeicherung ..........83 Videoverteilung ...........73, 134 Videoverwaltungsinformationen ......83 View Restriction Setting Tool ......100 Viewer Admin Viewer ........137, 149 RM-Lite Viewer ..........17 VB Viewer ...........138 Viewer PTZ ............143 Voice Activity Detection ........67 Vollbildmodus ...........146...
  • Seite 193 BID-7026-003 © CANON INC. 2018...

Inhaltsverzeichnis