Endress+Hauser Cerabar S PMC71 Kurzanleitung

Prozessdruckmessung
Vorschau ausblenden

Werbung

Kurzanleitung
Cerabar S
PMC71, PMP71, PMP75
Prozessdruckmessung
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung.
Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung und der
weiteren Dokumentation auf der mitgelieferten CD-ROM.
Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die zum Lieferumfang gehörende Betriebs-
anleitung.
Die komplette Gerätedokumentation besteht aus:
• der vorliegenden Kurzanleitung
• einer CD-ROM mit den Betriebsanleitungen
KA01022P/00/DE/14.13
71220563

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Cerabar S PMC71

  • Seite 1 Kurzanleitung Cerabar S PMC71, PMP71, PMP75 Prozessdruckmessung Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung und der weiteren Dokumentation auf der mitgelieferten CD-ROM. Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die zum Lieferumfang gehörende Betriebs- anleitung. Die komplette Gerätedokumentation besteht aus: •...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    5.3 Füllstandmessung ............... 27 Endress+Hauser...
  • Seite 3: Sicherheitshinweise

    Bestandteil dieser Dokumentation ist. Die in den Ex-Dokumentationen aufgeführ- ten Installationsvorschriften, Anschlusswerte und Sicherheitshinweise sind zu beachten. Die Dokumentationsnummer dieser Anleitung ist ebenfalls auf dem zusätzlichen Typenschild angegeben. Rücksendung Folgen Sie hierzu den Hinweisen in der Betriebsanleitung auf der mitgelieferten CD-ROM. Endress+Hauser...
  • Seite 4: Sicherheitszeichen

    (1) in den Sensor gelangen kann. Montieren Sie den Cerabar S in diesem Fall so, dass der Druckausgleich (1) nach unten zeigt. ® • Druckausgleich und GORE-TEX Filter (1) frei von Verschmutzungen halten. • Prozessmembrane des Druckmittlers nicht mit harten oder spitzen Gegenständen reinigen oder berühren. Endress+Hauser...
  • Seite 5: Messanordnung Für Geräte Ohne Druckmittler Pmp71

    • Um eine optimale Ablesbarkeit der Vor-Ort-Anzeige zu garantieren, können Sie das Gehäuse bis zu 380° drehen. • Die Vor-Ort-Anzeige ist in 90°-Schritten drehbar. • Für die Montage an Rohren oder Wänden bietet Endress+Hauser einen Montagehalter an. Messanordnung für Geräte ohne Druckmittler PMP71, PMC71 Cerabar S ohne Druckmittler werden nach den gleichen Richtlinien wie ein Manometer mon- tiert (DIN EN 837-2).
  • Seite 6: Einbauhinweise Für Geräte Mit Druckmittlern Pmp75

    Um genauere Messergebnisse zu erhalten und einen Defekt des Gerätes zu vermeiden, die Kapillaren wie folgt montieren: • schwingungsfrei (um zusätzliche Druckschwankungen zu vermeiden) • nicht in der Nähe von Heiz- oder Kühlleitungen • isolieren bei tieferer oder höherer Umgebungtemperatur als der Referenztemperatur • mit einem Biegeradius ≥ 100 mm. Endress+Hauser...
  • Seite 7 Cerabar S PROFIBUS PA Einbau 2.3.1 Vakuumanwendung Bei Anwendungen unter Vakuum empfiehlt Endress+Hauser, den Drucktransmitter unterhalb des Druckmittlers zu montieren. Hierdurch wird eine Vakuumbelastung des Druckmittlers bedingt durch die Vorlage des Füllöls in der Kapillare vermieden. Bei einer Montage des Drucktransmitters oberhalb des Druckmittlers darf der maximale Höhen- unterschied H1 gemäß...
  • Seite 8: Variante "Separatgehäuse" Zusammenbauen Und Montieren

    Arretierungsschraube (Pos. 5) festziehen. Gehäuse mittels Montagehalter (Pos. 7) an einer Wand oder einem Rohr montieren. Bei der Rohrmontage die Muttern am Halter mit einem Drehmoment von mindestens 5 Nm gleichmäßig anziehen. Das Kabel mit einem Biegeradius (r) ≥ 120 mm montieren. Endress+Hauser...
  • Seite 9: Verdrahtung

    übereinstimmen. • Versorgungsspannung ausschalten, bevor Sie das Gerät anschließen. • Gehäusedeckel des Klemmenraumes entfernen. • Kabel durch die Verschraubung einführen. Verwenden Sie vorzugsweise verdrilltes, abge- schirmtes Zweiaderkabel. • Gerät gemäß folgender Abbildung anschließen. • Gehäusedeckel zuschrauben. • Versorgungsspannung einschalten. Endress+Hauser...
  • Seite 10: Anschluss Messeinheit

    • Klemmen für Aderquerschnitte: 0,5...2,5 mm • Kabelaußendurchmesser: 5...9 mm Hinweis! Für weitere Informationen bezüglich Kabelspezifikation siehe Betriebsanleitung BA00034S "PROFIBUS DP/PA: Leitfaden zur Projektierung und Inbetriebnahme", die PNO-Richtlinie 2.092 "PROFIBUS PA User and Installation Guideline" sowie die IEC 61158-2 (MBP). Endress+Hauser...
  • Seite 11 3.2.4 Erdung und Abschirmung Der Cerabar S ist zu erden z.B. über die externe Erdungsklemme. Es gibt verschiedene mögliche Erdungs- und Schirmungs-Installationstechniken für PROFIBUS PA-Netzwerke wie z.B.: • Isolierte Installation (siehe auch IEC 61158-2) • Installation mit mehrfacher Erdung • Kapazitive Installation. Endress+Hauser...
  • Seite 12: Bedienung

    Je nach Einbaulage des Gerätes sind somit die Bedienung des Gerätes und das Ablesen der Mess- werte problemlos möglich. Parameter- Messwert-Anzeige Identifikations- Funktionsname Wert nummer Kopfzeile Hauptzeile Einheit Infozeile Symbol – Bargraph Editiermodi Bedientasten Auswahl- möglichkeiten editierbarer Wert aktueller Messwert P01-xxxxxxxx-07-xx-xx-xx-011 Endress+Hauser...
  • Seite 13 Die Bedienung des Gerätes ist verriegelt. Gerät entriegeln, → siehe Seite 22, Kapitel 4.5. Kommunikations-Symbol Datenübertragung über Kommunikation Tendenz-Symbol (aufsteigend) Der Hauptmesswert des Transducer Blocks steigt. Tendenz-Symbol (fallend) Der Hauptmesswert des Transducer Blocks fällt ab. Tendenz-Symbol (gleichbleibend) Der Hauptmesswert des Transducer Blocks ist über die letzten Minuten konstant geblieben. Endress+Hauser...
  • Seite 14: Bedienelemente

    Bedientaste für Lageabgleich (Nullpunkt-Korrektur) Grüne LED zur Anzeige bei Werteübernahme und Total-Reset Bedientaste für Lageabgleich (Nullpunkt-Korrektur) und Total-Reset DIP-Schalter für Hardware-Adresse Steckplatz für optionale Anzeige ® Steckplatz für optionales HistoROM /M-DAT DIP-Schalter, um messwert-relevante Parameter zu verriegeln/entriegeln DIP-Schalter für Dämpfung ein/aus Endress+Hauser...
  • Seite 15 Adresse im Bus einstellen. → Siehe auch Seite 20, Kapitel 4.4 "Geräteadresse einstel- len". S D A 0 1 2 3 4 5 6 7 8 Address P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-109 – DIP-Schalter 1: Um messwert-relevante Parameter zu verriegeln/entriegeln. τ Werkeinstellung: off (entriegelt) – DIP-Schalter 2: Dämpfung ein/aus Werkeinstellung: on (Dämpfung ein) P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-108 Endress+Hauser...
  • Seite 16 Tasten springen Sie eine Ebene im Menü nach oben. Hinweis: Für die Begriffe Funktionsgruppe, Ebene, Auswahlebene siehe Seite 17, Kapitel 4.3.1. Adresse im Bus einstellen. → Seite 20, Kapitel 4.4 "Geräteadresse einstellen". S D A 0 1 2 3 4 5 6 7 8 Address P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-109 Endress+Hauser...
  • Seite 17: Vor-Ort-Bedienung Über Vor-Ort-Anzeige

    Wahl der Betriebsart "Druck" werden nur die für diese Betriebsart notwendigen Funktionen angezeigt. Messwert GRUPPENAUSWAHL SPRACHE BETRIEBSART QUICK SETUP BEDIENMENÜ ➀ ➁ ABGLEICH ANZEIGE LAGEABGLEICH GRUNDABGLEICH ERWEIT. ABGLEICH LAGEKORREKTUR ➂ ➃ LAGESOLLWERT LAGEOFFSET P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-145 Abb. 7: Menüaufbau 1. Auswahlebene 2. Auswahlebene Funktionsgruppen Parameter Endress+Hauser...
  • Seite 18 Die Vor-Ort-Anzeige zeigt den zu ändernden Parameter an. Der schwarz unterlegte Wert kann geändert werden. Die Einheit "s" ist festgelegt und kann nicht geändert wer- den. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-023 "+" oder "–" drücken, um in den Editiermodus zu gelangen. Die erste Stelle ist schwarz unterlegt. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-027 Endress+Hauser...
  • Seite 19 – Mit "+" oder "–" gelangen Sie wieder zurück in den Edi- tiermodus. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-032 4.3.4 Am Gerät anliegenden Druck als Wert übernehmen Beispiel: Lageabgleich durchführen. Vor-Ort-Anzeige Bedienung Die unterste Zeile auf der Vor-Ort-Anzeige zeigt den anlie- genden Druck an, hier 3.9 mbar. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-158 Endress+Hauser...
  • Seite 20: Geräteadresse Einstellen

    • Das Bedienprogramm FieldCare wird mit der Adresse 0 (Default Einstellung) ausgeliefert. Es gibt zwei Möglichkeiten einem Cerabar S die Geräteadresse zu zuweisen: • über ein Bedienprogramm der DP-Master Klasse 2 wie z.B. FieldCare oder • Vor-Ort über DIP-Schalter. Endress+Hauser...
  • Seite 21 DIP-Schalter 8 (SW/HW) auf "Off" setzen. Adresse mit DIP-Schalter 1 bis 7 einstellen (siehe Abbildung oben). Die Änderung einer Adresse wird nach 10 Sekunden wirksam. Es erfolgt ein Neustart des Gerätes. DIP-Schalter Wertigkeit in Position "On" Wertigkeit in Position "Off" Endress+Hauser...
  • Seite 22: Bedienung Verriegeln/Entriegeln

    Parameter FREIGABECODE wählen, Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL → BEDIENMENÜ → BETRIEB → FREIGABE- CODE. Um die Bedienung zu verriegeln, geben Sie für den Parameter "0" ein. Bedienung entriegeln Parameter FREIGABECODE wählen. Um die Bedienung zu entriegeln, geben Sie für den Parameter "2457" ein. Endress+Hauser...
  • Seite 23: Inbetriebnahme

    (→ siehe Betriebsanleitung BA00295P): – Für die Messanwendung ist es nicht erforderlich, den Sensorbereich zu übersteuern. – Es ist ein Lageabgleich durchzuführen, der eine große Messabweichung infolge der Einbau- lage des Gerätes korrigieren muss (z.B. Geräte mit Druckmittler). Endress+Hauser...
  • Seite 24: Lageabgleich

    – Über den Parameter LAGEOFFSET geben Sie den Wert ein, um den der MESSWERT korrigiert werden soll. Um den MESSWERT auf 0.0 mbar zu korrigieren, müssen Sie hier den Wert 2.2 eingeben. (Es gilt: MESSWERT = MESSWERT – LAGEOFFSET) – MESSWERT (nach Eingabe für Lageoffset) = 0.0 mbar Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 25: Druckmessung

    LAGESOLLWERT geben Sie den gewünschten Sollwert für den MESSWERT vor. WERT DÄMPFUNG Dämpfungszeit (Zeitkonstante τ) eingeben. Die Dämpfung beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der alle nachfolgenden Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Out Value des Analog Input Blocks auf eine Änderung des Druckes reagieren. Endress+Hauser...
  • Seite 26 Druck liegt am Gerät an. Taste für mindestens 3 Sekunden drücken. Wenn die LED auf dem Elektronikeinsatz kurz aufleuchtet, wurde der anliegende Druck für den Lageabgleich übernommen. Wenn die LED nicht leuchtet, wurde der anliegende Druck nicht übernommen. Beachten Sie die Eingabegrenzen. Endress+Hauser...
  • Seite 27: Füllstandmessung

    Absolutdrucksensoren LAGEKORREKTUR LAGESOLLWERT ABGLEICH LEER 1) – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstd. Easy Druck" ABGLEICH VOLL und ABGLEICHMODUS "Nass" – FÜLLSTANDSWAHL = "Füllstand Standard", FÜLLSTANDSTYP = "Linear" und WERT DÄMPFUNG ABGLEICHMODUS = "Nass" P01-PMx7xxxx-19-xx-xx-xx-051 Abb. 10: Quick Setup-Menü für die Betriebsart "Füllstand" Endress+Hauser...
  • Seite 28 Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Out Value des Analog Input Blocks auf eine Änderung des Druckes reagieren. – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstd. Easy Druck" und ABGLEICHMODUS "Nass – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstand Standard", FÜLLSTANDSTYP "Linear" und ABGLEICHMODUS "Nass" (Menüpfad für Parameter ABGLEICHMODUS: GRUPPENAUSWAHL → BEDIENMENÜ → ABGLEICH → GRUNDABGLEICH) Endress+Hauser...
  • Seite 29 Druck liegt am Gerät an. Taste für mindestens 3 Sekunden drücken. Wenn die LED auf dem Elektronikeinsatz kurz aufleuchtet, wurde der anliegende Druck für den Lageabgleich übernommen. Wenn die LED nicht leuchtet, wurde der anliegende Druck nicht übernommen. Beachten Sie die Eingabegrenzen. Endress+Hauser...
  • Seite 30 Inbetriebnahme Cerabar S PROFIBUS PA Endress+Hauser...
  • Seite 31 Cerabar S PROFIBUS PA Inbetriebnahme Endress+Hauser...
  • Seite 32 KA01022P/00/DE/14.13 71220563 CCS/FM+SGML 9.0 71220563...

Diese Anleitung auch für:

Cerabar s pmp71Cerabar s pmp75