BROTJE CSB PRO 14 Installationshandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
China
de
Installationshandbuch
Gas-Brennwertkessel
CSB PRO 14 - 30
CCB PRO 22/24 und 28/33

Werbung

Inhaltsverzeichnis

Fehlerbehebung

loading

  Inhaltszusammenfassung für BROTJE CSB PRO 14

  • Seite 1 China Installationshandbuch Gas-Brennwertkessel CSB PRO 14 - 30 CCB PRO 22/24 und 28/33...
  • Seite 2 Sehr geehrter Kunde, Vielen Dank für den Kauf dieses Gerätes. Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Verwendung des Produkts sorgfältig durch und heben Sie es zum späteren Nachlesen an einem sicheren Ort auf. Um langfristig einen sicheren und effizienten Betrieb sicherzustellen, empfehlen wir die regelmäßige Wartung des Produktes. Un­ sere Service- und Kundendienst-Organisation kann Ihnen dabei behilflich sein.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit ..................6 1.1 Allgemeine Sicherheitshinweise .
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis Gasanschluss ..................... 37 6.3.1 Gasanschluss .
  • Seite 5 Inhaltsverzeichnis 11.1 Fehlermeldungen ....................58 11.1.1 Fehlercode-Tabelle .
  • Seite 6: Sicherheit

    1 Sicherheit 1 Sicherheit 1.1 Allgemeine Sicherheitshinweise Gefahr! Wenn Sie Gas riechen: 1. Keine offene Flamme verwenden, nicht rauchen, keine elektrischen Kontakte oder Schalter (Türklin­ gel, Licht, Motor, Aufzug usw.) betätigen. 2. Die Gaszufuhr schließen. 3. Die Fenster öffnen. 4. Mögliche Lecks suchen und sofort abdichten. 5.
  • Seite 7 1 Sicherheit Achtung! Gegen unbeabsichtigtes Einschalten sichern! Bei entleerter Heizungsanlage muss der Kessel gegen unbeabsichtigtes Einschalten gesichert werden! Gefahr! Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von Personen mit verringerten physischen, sen­ sorischen oder mentalen Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und Wissen benutzt werden, wenn sie be­...
  • Seite 8: Bestimmungsgemäße Verwendung

    1 Sicherheit Achtung! Zuströmbereich freihalten! Be- und Entlüftungsöffnungen dürfen nicht zugestellt oder verschlossen werden. Der Zuströmbereich für die Verbrennungsluft muss freigehalten werden. Gefahr! Lebensgefahr durch Explosion/Brand! Lagern Sie keine explosiven oder leicht entzündlichen Materialien in unmittelbarer Nähe des Gerätes. Achtung! Verbrennungsgefahr! Die Ausblaseleitung des Sicherheitsventils muss stets offen sein, so dass während des Heizbetriebes aus Si­...
  • Seite 9: Herstellererklärung

    1 Sicherheit 1.4.2 Herstellererklärung Die Einhaltung der Schutzanforderungen gemäß der Richtlinie 2004/108/EG zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) ist nur bei bestimmungsgemäßem Betrieb der Kessel gege­ ben. Die Umgebungsbedingungen gemäß EN 55014 sind einzuhal­ ten. Ein Betrieb ist nur mit ordnungsgemäß montierter Verklei­ dung statthaft.
  • Seite 10 1 Sicherheit Die Anleitungen in gutem Zustand in der Nähe des Gerätes aufbewahren. CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 11: Zu Dieser Anleitung

    2 Zu dieser Anleitung Zu dieser Anleitung Allgemeines Diese Anleitung richtet sich an den Installateur des Heizkessels CSB/CCB PRO. Zusätzliche Dokumente 2.2.1 Ergänzende Dokumentation Hier eine Übersicht über die weiteren Dokumente, die zu dieser Heizungsan­ lage gehören. Tab.1 Übersichtstabelle Dokumentation Inhalt Gedacht für Technische Information...
  • Seite 12 2 Zu dieser Anleitung Gefahr! Gefährliche Situationen, die zu schweren Verletzungen führen kön­ nen. Stromschlaggefahr Gefahr eines elektrischen Schlages. Warnung Gefährliche Situationen, die zu leichten Verletzungen führen kön­ nen. Achtung! Gefahr von Sachschäden. Hinweis: Bitte beachten Sie diese wichtigen Informationen. Verweis: Bezugnahme auf andere Anleitungen oder Seiten in dieser Doku­...
  • Seite 13: Technische Angaben

    Vorschriften der örtlichen Energieversorgungsunternehmen Meldepflicht (u. U. Freistellungsverordnung) ATV-Merkblatt A251 der abwassertechnischen Vereinigung Bestimmungen der kommunalen Behörden zur Einleitung von Kondens­ wasser. Technische Daten 3.2.1 Technische Daten Modell CSB PRO 14 CSB PRO 22 CSB PRO 30 Produkt-ID-Nr. CE-0085CN0103 Schutzart IPx4D Gaskategorie 2H3P Gerätekategorie...
  • Seite 14 3 Technische Angaben Modell CSB PRO 14 CSB PRO 22 CSB PRO 30 Abgasmassenstrom Propan 80/60°C 1,6 - 6,6 2,3 - 10,3 3,2 - 14,1 bei Flüssiggas 50/30°C 1,5 - 6,2 2,1 - 9,8 3,0 - 13,6 CO2-Gehalt Erdgas Erdgas E, LL 8,3 - 8,8 CO2-Gehalt Flüssiggas...
  • Seite 15 3 Technische Angaben Modell CCB PRO 22/24 CCB PRO 28/33 50/30°C °C 35 - 54 Abgasmassenstrom Erdgas E, LL 80/60°C 2,4 - 11,8 3,4 - 16,2 bei Erdgas 50/30°C 2,2 - 11,3 3,2 - 15,7 Abgasmassenstrom Propan 80/60°C 2,3 - 11,3 3,2 - 15,5 bei Flüssiggas 50/30°C...
  • Seite 16: Fühlerwerttabellen

    3 Technische Angaben Modell CCB PRO 22/24 CCB PRO 28/33 Tiefe Anschlüsse Gasanschluss 1/2" Heizungsvorlauf 3/4" Heizungsrücklauf 3/4" Warmwasser 1/2" Kaltwasser 1/2" 3.2.2 Fühlerwerttabellen Tab.2 Widerstandwerte für Außentemperaturfühler ATF Temperatur [°C] Widerstand [Ω] 8194 6256 4825 3758 2954 2342 1872 1508 1224 1000...
  • Seite 17: Restförderhöhen

    3 Technische Angaben Temperatur [°C] Widerstand [Ω] 3.2.3 Restförderhöhen Abb.1 Restförderhöhe CCB PRO 1000 1200 1400 1600 1800 2000 RA-0000483 H [l/h] A CCB PRO 22/24 H Heizwasserstrom B CCB PRO 28/33 R Wasserseitiger Widerstand 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 18 3 Technische Angaben Abb.2 Restförderhöhe CSB PRO 14 / 22 kW - - - A ____ B 1000 1200 1400 1600 1800 2000 H [l/h] RA-0000484 30 kW - - - A ____ B 1000 1200 1400 1600 1800 2000 2200 H [l/h] RA-0000500...
  • Seite 19: Abmessungen Und Anschlüsse

    3 Technische Angaben Abmessungen und Anschlüsse Abb.3 Abmessungen und Anschlüsse CCB PRO RA-0000485 Modell CCB PRO 22/24 CCB PRO 28/33 A [mm] 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 20 3 Technische Angaben Abb.4 Abmessungen und Anschlüsse CSB PRO RA-0000486 Modell CSB PRO 14 / 22 CSB PRO 30 A [mm] Tab.4 Abmessungen und Anschlüsse Modell CSB/CCB PRO HV/HR – Heizungsvorlauf/Heizungsrücklauf G 3/4“ WW/KW – Warmwasser/Kaltwasser G 1/2“ – Gasanschluss G 1/2“...
  • Seite 21: Schaltplan

    3 Technische Angaben Modell CSB/CCB PRO SV/SR – Speichervorlauf/Speicherrücklauf Ø 18 mm bzw. G 3/4“ Schaltplan Abb.5 Schaltplan CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 22 3 Technische Angaben Abb.6 Schaltplan CSB PRO CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 23: Produktbeschreibung

    4 Produktbeschreibung Produktbeschreibung Hauptkomponenten Abb.7 Kesselansicht CCB PRO (dargestellt ohne Vorderwand) RA-0000487 1 Ionisationselektrode 13 Druckwächter 2 Zündelektroden 14 Abgasadapter 3 Schauglas 15 Prüföffnungen 4 Vorlauffühler 16 Abgasrohr 5 Schnellentlüfter 17 Membran-Ausdehnungsgefäß (MAG) 6 Mischkanal 18 Gasventil 7 Ansaugschalldämpfer 19 Regelung LMU 8 Gasdüse 20 Entlüftung für Heizkreispumpe 9 Gebläse...
  • Seite 24 4 Produktbeschreibung Abb.8 Kesselansicht CSB PRO (dargestellt ohne Vorderwand) RA-0000488 1 Ionisationselektrode 11 Siphon 2 Zündelektroden 12 Abgasadapter 3 Schauglas 13 Prüföffnungen 4 Vorlauffühler 14 Membran-Ausdehnungsgefäß (MAG) 5 Schnellentlüfter 15 Abgasrohr 6 Mischkanal 16 Gasventil 7 Ansaugschalldämpfer 17 Regelung LMU 8 Gasdüse 18 Heizkreispumpe 9 Gebläse...
  • Seite 25: Raumthermostat Rtw

    4 Produktbeschreibung 4.1.1 Raumthermostat RTW Abb.9 Raumthermostat RTW Drahtgebundener, netzunabhängiger Zweipunktregler mit Wochenpro­ gramm, 4 verschiedenen Temperaturen pro Tag und Frostschutzfunktion. Bei Einsatz des Raumthermostaten RTW(Zubehör) kann der CSB/CCB PRO mit einem Wochenprogramm gesteuert werden. RA-0000318 Beschreibung Bedieneinheit 4.2.1 Bedienelemente Abb.10 Bedienelemente RA-0000319 1 Betriebsschalter...
  • Seite 26: Anzeigen

    4 Produktbeschreibung 4.2.2 Anzeigen Abb.11 Bedeutung der angezeigten Symbole 1 Anzeige für Heizbetrieb 2 Anzeige für Trinkwasserbetrieb 3 Brenner in Betrieb 4 aktuelle Kesseltemperatur RA-0000320 CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 27: Vor Der Installation

    5 Vor der Installation Vor der Installation Vorschriften für die Installation Achtung! Die Installation des Gerätes muss durch einen qualifizierten Fach­ mann gemäß den geltenden örtlichen und nationalen Vorschriften erfolgen. Installationsbedingungen 5.2.1 Korrosionsschutz Achtung! Die Verbrennungsluft muss frei von korrosiven Bestandteilen sein - insbesondere fluor- und chloridhaltigen Dämpfen, die z.
  • Seite 28: Anforderungen An Das Heizungswasser

    5 Vor der Installation 5.2.3 Anforderungen an das Heizungswasser Achtung! Anforderung der Heizwasserqualität beachten! Die Anforderungen an die Heizwasserqualität sind gegenüber frü­ her gestiegen, da sich die Anlagenbedingungen geändert haben: geringerer Wärmebedarf Einsatz von Gas-Brennwertgeräte-Kaskaden in größeren Objekten vermehrter Einsatz von Pufferspeichern in Verbindung mit Solar­ thermie und Festbrennstoffkesseln.
  • Seite 29: Diagramm Wasserhärte

    Waschmittelgesetz RA-0000052 Tab.5 Legende für Diagramm Wasserhärte Nummer Kesseltyp CSB PRO 14/22 CSB PRO 30 und und CCB PRO CCB PRO 28/33 22/24 Beschreibung: Der Kesseltyp, die Wasserhärte und das Wasservolumen der Heizungsanlage müssen bekannt sein. Liegt das Volumen oberhalb der Kur­...
  • Seite 30: Behandlung Und Aufbereitung Von Heizungswasser

    5 Vor der Installation 5.2.6 Behandlung und Aufbereitung von Heizungswasser Anlagenvolumenbestimmung Die Gesamtwassermenge der Heizanlage setzt sich zusammen aus Anlagen­ volumen (= Füllwassermenge) plus Ergänzungswassermenge. Bei den kes­ selspezifischen BRÖTJE-Diagrammen wird der leichteren Verwendung hal­ ber lediglich das Anlagenvolumen verwendet. Über die gesamte Lebensdau­ er des Kessels wird von einer maximalen Nachfüllung vom 2-fachen Volu­...
  • Seite 31: Hinweise Zur Wasserhärte

    5 Vor der Installation muss die Wärmeträgerflüssigkeit mit Wasser im Verhältnis 2:1 verdünnt werden. Dieses Mischungsverhältnis ist von BRÖTJE für den Einsatz mit Gas- Brennwertgeräten eingehend auf seine Praxistauglichkeit geprüft worden. Hinweis: Die Wärmeträgerflüssigkeit Lasacor® LS 1 ist bis zu einem Mi­ schungsverhältnis 2,5:1 als Frostschutz bis -15 °C für die Verwen­...
  • Seite 32: Auswahl Des Aufstellungsortes

    5 Vor der Installation Tab.6 Tabelle nach VDI 2035 Blatt 1 Gesamtheizleistung Gesamthärte in °dH in kW in Abhängigkeit vom spezifischen Anlagenvolumen < 20 l/kW ≥ 20 l/kW und ≥ 50 l/kW < 50l/kW < 50 ≤ 16,8 ≤ 11,2 <...
  • Seite 33: Betrieb In Nassräumen

    5 Vor der Installation Achtung! Gefahr der Beschädigung des Gerätes! Aggressive Fremdstoffe in der Verbrennungszuluft können den Wärmeerzeuger zerstören oder schädigen. Daher ist die Installation in Räumen mit starkem Staubanfall nur bei raumluftunabhängiger Betriebsweise zulässig. Soll der CSB/CCB PRO in Räumen betrieben werden, in denen mit Lösungsmitteln, chlorhaltigen Reinigungsmitteln, Farben, Klebstof­...
  • Seite 34: Anwendungsbeispiel

    5 Vor der Installation Anwendungsbeispiel Abb.14 Anwendungsbeispiel: CSB PRO mit einem Pumpenheizkreis mit Raumthermostat Abb.15 Anwendungsbeispiel: CSB PRO mit einem Pumpenheizkreis mit Raumthermostat, inkl. Speichertemperaturregelung CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 35: Legende

    5 Vor der Installation Abb.16 Anwendungsbeispiel: CCB PRO mit einem Pumpenheizkreis mit Raumthermostat 5.4.1 Legende 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 36: Installation

    6 Installation Installation Vorarbeiten 6.1.1 Mindestumlaufmenge Für den sicheren Betrieb ist eine Mindestumlaufmenge von ca. 3,5 l/min er­ forderlich! Wenn der Mindestumlauf bauseits nicht sichergestellt ist, emp­ fiehlt BRÖTJE den Einsatz des Überströmventils UBSV (Zubehör). Hydraulischer Anschluss 6.2.1 Heizkreis anschließen Heizkreis mittels flachdichtenden Verschraubungen an Kesselvorlauf und Kesselrücklauf anschließen.
  • Seite 37: Kalt- Und Warmwasseranschluss

    6 Installation Weitere Informationen siehe Technische Daten, Seite 13 Abmessungen und Anschlüsse, Seite 19 6.2.5 Kalt- und Warmwasseranschluss Zur Vereinfachung der Montage können für den CCB PRO die Absperrsets ASWD bzw. ASWE (Zubehör) verwendet werden. Gasanschluss 6.3.1 Gasanschluss Der gasseitige Anschluss darf nur durch einen zugelassenen Heizungsfach­ mann erfolgen.
  • Seite 38: Zulässige Abgasleitungslängen

    6 Installation Abb.17 Anschlussmöglichkeiten mit KAS (Zubehör) 12) B 10) C 2) C 9) C 1) C RA-0000116 *) max. Heizleistung 11 kW 6.4.2 Zulässige Abgasleitungslängen Tab.7 Zulässige Abgasleitungslängen für KAS 60 (DN 60/100) und 80 (DN 80/125) Anschlussmöglichkeit Grundbausatz KAS 60/2 KAS 60/2 mit LAA KAS 80/2...
  • Seite 39: Allgemeine Hinweise Zum Abgasleitungssystem

    6 Installation Grundbausatz KAS 80/3 mit LAA KAS 80/5 R/S KAS 80/6 einwandig im Schacht, konzentr. Dachdurch­ konzentr. an der Au­ r.-l.-abhängig führung, ßenwand, r.-l.-unabhängig r.-l.-unabhängig installierte Geräteleistung [kW] — — 14 - 20 - 14 - 20 - max. waagerechte Länge max.
  • Seite 40: Montage Abgassystem

    6 Installation Ausführungsbestimmungen der DVGW-TRGI, G 600 Baurechtliche Bestimmungen der Bundesländer gemäß Feuerungsverord­ nung und Bauordnung. Belastete Schornsteine Bei der Verbrennung von festen oder flüssigen Brennstoffen kommt es zu Ablagerungen und Verunreinigungen im zugehörigen Abgasweg. An den In­ nenwänden haftet Ruß, der mit Schwefel und Halogenkohlenwasserstoffen belastet ist.
  • Seite 41: Arbeiten Mit Dem Abgassystem Kas

    6 Installation 1. Die Rohre und Formteile müssen bis zum Muffengrund ineinander ge­ fügt werden. Zwischen den einzelnen Elementen sind nur die Origi­ nal-Profildichtungen des Bausatzes bzw. die Original-Ersatzdichtun­ gen zu verwenden. Vor dem Zusammenstecken müssen die Dichtun­ gen mit der im Lieferumfang enthaltenen Silikonpaste eingerieben werden.
  • Seite 42: Bereits Genutzte Schornsteine

    6 Installation KAS 80 FLEX C (mit Verbindungs- oder Revisionsstücken) KAS 80 FLEX C (ohne Verbindungs- oder Revisionsstücken) 6.4.6 Bereits genutzte Schornsteine Wird ein zuvor von Öl- bzw. Feststofffeuerungsstätten genutzter Schorn­ stein als Schacht zum Verlegen einer konzentrischen Abgasleitung verwen­ det, muss der Schornstein vorher durch einen Fachmann gründlich gereinigt werden.
  • Seite 43: Leitungslängen

    6 Installation Für den Elektroanschluss ist die am Kessel vorhandene Netzanschlussleitung oder Leitungen der Typen H05VV-F 3 x 1 mm oder 3 x 1,5 mm zu verwen­ den. Das Erdungskabel ist beim Anschluss länger auszuführen, somit ist ge­ währleistet das dieser Anschluss bei Gefahr als letztes Kabel abreißt. Es ist empfehlenswert, vor dem CSB/CCB PRO einen Hauptschalter anzuord­...
  • Seite 44: Fühler / Komponenten Anschliessen

    6 Installation 6.5.8 Fühler / Komponenten anschliessen Gefahr! Stromschlaggefahr! Lebensgefahr durch unsachgemäßes Arbeiten! Der Schaltplan ist zu beachten! Zubehör nach beigelegten Anleitun­ gen montieren und anschliessen. Netzanschluss herstellen. Erdung überprüfen. Außentemperaturfühler (Lieferumfang) Der Außentemperaturfühler befindet sich im Beipack. Anschluss siehe An­ schlußplan.
  • Seite 45: Inbetriebnahme

    7 Inbetriebnahme Inbetriebnahme Checkliste zur Inbetriebnahme Tab.9 Checkliste zur Inbetriebnahme Anlagenstandort Betreiber Kesseltyp/Bezeichnung Herstellnummer Wobbeindex kWh/m³ ......Gaskennwerte Betriebsheizwert kWh/m³ ......□ Alle Leitungen und Anschlüsse auf Dichtheit geprüft? Abgasanlage geprüft? □ Gasleitung geprüft und entlüftet? □ 10. Ruhedruck am Eingang des Gasventils gemessen? mbar .......
  • Seite 46: Co 2 -Gehalt

    7 Inbetriebnahme Gefahr! Bei Anschlussdrücken außerhalb der genannten Bereiche darf der CSB/CCB PRO nicht in Betrieb genommen werden! Das Gasversorgungsunternehmen ist zu benachrichtigen. Weitere Informationen siehe Technische Daten, Seite 13 Gasventil, Seite 47 7.2.3 CO -Gehalt Bei Erstinbetriebnahme und bei der turnusmäßigen Wartung des Kessels so­ wie nach Umbauarbeiten am Kessel oder an der Abgasanlage muss der CO Gehalt im Abgas überprüft werden.
  • Seite 47: Umstellen Von Erdgas Auf Flüssiggas Bzw. Umgekehrt

    7 Inbetriebnahme 7.2.4 Umstellen von Erdgas auf Flüssiggas bzw. umgekehrt Gefahr! Gefahr! Lebensgefahr durch Gas! Die Gasart des CSB/CCB PRO darf nur von einem zugelassenen Hei­ zungsfachmann umgestellt werden. Es ist der BRÖTJE-Umbausatz Flüssiggas (Zubehör) zu verwenden. Die dem Umbausatz beiliegen­ de Anleitung ist zu beachten! 7.2.5 Gasventil Abb.19 Gasarmatur (Einstellung der Düsend­...
  • Seite 48: Richtwerte Für Den Gasdurchfluss

    -Gehalt ist wie folgt zu bestimmen: -Gehalt = 8,5 - (W ) * 0,5 oaktuell 7.2.8 Richtwerte für den Gasdurchfluss Tab.10 Richtwerte für den Gasdurchfluss bei Erdgas Modell CSB PRO 14 CSB PRO 22 CSB PRO 30 CCB PRO CCB PRO 22/24 28/33 Nennwärmebelastung...
  • Seite 49: Bedienung

    8 Bedienung Bedienung Einschalten 8.1.1 Hinweise für Inbetriebnahme Gefahr! Die Erstinbetriebnahme darf nur von einem zugelassenen Hei­ zungsfachmann durchgeführt werden! Der Heizungsfachmann prüft die Dichtheit der Leitungen, die ordnungsgemäße Funktion al­ ler Regel-, Steuer- und Sicherheitseinrichtungen und misst die Ver­ brennungswerte.
  • Seite 50: Betriebsart Einstellen

    8 Bedienung 2. Gasabsperrhahn öffnen. 3. Absperrventile öffnen. 4. Trinkwasser-Zufuhr öffnen. 5. Bedienfeldklappe öffnen und Betriebschalter am Bedienfeld des Kes­ sels einschalten. 6. Mit der Betriebsarttaste an der Bedieneinheit die Betriebsart Heiz- und Trinkwasserbetrieb oder Trinkwasserbetrieb auswählen Mit den Standardeinstellungen kann der CSB/CCB PRO ohne weitere Einstel­ lungen in Betrieb genommen werden.
  • Seite 51: Schornsteinfegerfunktion

    8 Bedienung Hinweis: 1. Die Warmhaltefunktion ist aktiv, wenn der Drehknopf über 30° verdreht wurde. 2. Steht der Drehknopf auf "0" wird der CCB PRO konventionell mit einer Trinkwassertemperatur von 50°C ohne Warmhalte­ funktion betrieben. 3. Während der Warmhaltefunktion blinkt die Anzeige für Trink­ wasserbetrieb.
  • Seite 52: Einstellungen

    9 Einstellungen Einstellungen Auslesen der Betriebsdaten Mit dem Drehknopf "Heizkreis-Sollwert" können einige Parameter abgefragt werden. 1. Beide Drehknöpfe für Temperatur links auf Anschlag drehen. Dann schnell den Drehknopf "Heizkreis-Sollwert" 2-mal 1/4 Umdrehungen nach rechts und wieder zurück drehen. Nach ca. 5 Sekunden wird abwechselnd der Parameter "A0" mit dem dazugehörigen Wert angezeigt.
  • Seite 53: Wartung

    10 Wartung 10 Wartung 10.1 Allgemeines 10.1.1 Allgemeine Hinweise Nach der EU-Richtlinie 2002/91/EG (Gesamtenergieeffizienz von Gebäu­ den), Artikel 8, ist die regelmäßige Inspektion von Heizkesseln mit einer Nennleistung von 20 bis 100 kW zu gewährleisten. Die regelmäßige Inspektion und bedarfsabhängige Wartung von Heizungs- und Klimaanlagen durch qualifiziertes Personal trägt zum korrekten Betrieb gemäß...
  • Seite 54: Berührungsschutz

    10 Wartung 10.1.3 Berührungsschutz Stromschlaggefahr Lebensgefahr durch fehlenden Berührungsschutz! Um Berührungsschutz sicherzustellen, sind alle zu verschraubenden Teile des Kessels, insbesondere Verkleidungsteile, nach Abschluss von Arbeiten wieder ordnungsgemäß zu verschrauben! 10.1.4 Zugelassene Reinigungsmittel Gereinigte Wärmetauscher verbessern den Wärmeübergang und sparen Energie. Nachstehende Reinigungsmittel sind für die Reinigung von Wärme­ tauschern durch BRÖTJE getestet und freigegeben: Sanit Care Aluminium-Wärmetauscher Spezialreiniger Sotin 240 Heizkesselreiniger...
  • Seite 55: Elektroden Prüfen

    10 Wartung 10.2.2 Elektroden prüfen Abb.20 Elektroden Ionisationselektrode (1) Stromschlaggefahr Lebensgefahr durch Hochspannung! Steckerkontakte während des Zündvorganges nicht berühren! Achtung! Der Draht der Ionisationselektrode darf nicht verbogen werden, da er leicht brechen kann! Die Ionisationselektrode muss immer in Kontakt mit der Flamme sein. Der Abstand der Ionisationselektrode zum Brennerrohr muss gemäß...
  • Seite 56: Gasventil Ausbauen

    10 Wartung Abb.21 Gasbrenner ausbauen 1. Die elektrische Anschlussleitungen zum Gebläse an der Steckvorrich­ tung abziehen. 2. Den Luftschlauch vom Gebläse ziehen. 3. Die Stecker von den Elektroden ziehen. 4. Die Befestigungschraube des Ansaugschalldämpfers oben am CSB/CCB PRO lösen . 5.
  • Seite 57 10 Wartung Hinweis: Der Gasbrenner muss ausgebaut sein. Zur Vereinfachung des Ausbaus sollte auch das Gasventil ausge­ baut sein. Abb.22 Wärmetauscher ausbauen 1. Die Absperrventile des Vor- und Rücklauf schliessen. 2. Das Kesselwasser ablassen. 3. Die Stecker der Kesselfühler (Vor- und Rücklauf) abziehen. 4.
  • Seite 58: Fehlerbehebung

    11 Fehlerbehebung 11 Fehlerbehebung 11.1 Fehlermeldungen 11.1.1 Fehlercode-Tabelle Fehler­ Fehlerbeschreibung Erläuterungen/Ursachen code Kein Fehler Außentemperatur Fühlerfehler Anschluss bzw. AT-Fühler prüfen, Notbetrieb Kesseltemperatur 1 Fühlerfehler Anschluss prüfen, Heizungsfachmann benachrichtigen Trinkwassertemperatur 1 Fühlerfehler Anschluss prüfen, Heizungsfachmann benachrichtigen, Notbe­ trieb E110 Sicherheitstemperaturbegrenzer Störabschaltung Keine Wärmeabfuhr, STB-Unterbruch, evtl.
  • Seite 59: Fehlersuche

    11 Fehlerbehebung Störung Ursache Lösung Trinkwasser wird Trinkwasser-Nennsoll­ Trinkwasser-Nennsoll­ nicht warm wert zu niedrig einge­ wert überprüfen und stellt. ggf. erhöhen. Störabschaltung Siehe Fehlercodetabelle Entriegeln Bei wiederholtem Ab­ schalten einen Heizungs­ fachmann benachrichti­ 11.3 Fehlersuche 11.3.1 Störabschaltung Bei der Störabschaltung handelt es sich um eine Sicherheitsabschaltung bei Flammenausfall während des Betriebes.
  • Seite 60: Ersatzteile

    12 Ersatzteile 12 Ersatzteile 12.1 Allgemeines Wenn bei Inspektions- oder Wartungsarbeiten festgestellt wurde, dass ein Teil des Heizkessels ausgewechselt werden muss, verwenden Sie in diesem Fall ausschließlich Original-Ersatzteile oder empfohlene Ersatzteile und Ma­ terialien. Bei Bestellung der Ersatzteile ist es unbedingt nötig, die in der Liste genann­ te Artikel-Nummer des gewünschten Ersatzteils anzugeben.
  • Seite 61: Übersicht Der Ersatzteile

    12 Ersatzteile 12.2 Übersicht der Ersatzteile Abb.23 Verkleidung RA-0000495 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 62 12 Ersatzteile Abb.24 Kessel und Brennerbauteile RA-0000496 CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 63: Ersatzteilliste

    12 Ersatzteile Abb.25 Verrohrungsbauteile RA-0000497 12.3 Ersatzteilliste Pos. EAN-Nr. Bezeichnung Verkleidungsbauteile 986076 Aufhängeschiene 7646357 Vorderwand mit Dämmung 687799 Brötje Logo 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 64 12 Ersatzteile Pos. EAN-Nr. Bezeichnung 7646356 Regelungsklappe kpl. mit weißer Ronde 986113 Verschluss für Vorderwand 986311 Dichtungstülle für Entlüfter 7306456 Dichtungstülle für Kondensatschlauch 7306457 Stopfen 15mm und 20mm 7306486 Dichtungstülle für SV Ventil Kessel- und Brennerbauteile 822565 Wärmetauscher 14-24 kW ohne Rücklauffühler 822299 Wärmetauscher 28/ 33 kW ohne Rücklauffühler 7306459...
  • Seite 65 12 Ersatzteile Pos. EAN-Nr. Bezeichnung o.A. 972239 Silikonschlauch 972338 Schauglas kpl. 986328 Zünd- und Ionisationseinheit 986335 Dichtung für Zünd- und Ionisationseinheit 972789 Zündtrafo Typ ZAG 2 / 230 V o.A. 986342 Zündleitung (2 Stück) Verrohrungsbauteile 993241 MAG 12 Liter für WHBS/C CN außer WHBS 30 CN 7308221 MAG 10 Liter Serie C + WHBS 30 CN 7314124...
  • Seite 66 12 Ersatzteile Pos. EAN-Nr. Bezeichnung 822169 Stellmotor 3-Wege Ventil incl. Clip 7314140 3-Wege Ventil WHBC o.A. 635691 3 Wege Ventil WHBS 577564 Kondenswassersyphon mit Anschlussschlauch kpl. Regelungsbauteile 7306488 Regelungbox ohne Bauteile Vorderteil 7306489 Abdeckung Regelungsbox Deckel 7306490 Abdeckung Netzanschluss 7306491 Schraube Regelungsbox M3,5x35 7314149 Zentralplatine WHBS 14 LMU 34...
  • Seite 67: Anhang

    13 Anhang 13 Anhang 13.1 EG-Konformitätserklärung 13.1.1 Konformitätserklärung 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 68: Index

    Index Index Abgasleitung ..........37 Legionellenfunktion .
  • Seite 69 Index 7644377 - 02 - 17112015 CSB/CCB PRO...
  • Seite 70 Index CSB/CCB PRO 7644377 - 02 - 17112015...
  • Seite 71 © Copyright Alle technischen und technologischen Informationen in diesen technischen Anweisungen sowie alle Zeichnungen und technischen Beschreibungen bleiben unser Eigentum und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht vervielfältigt werden. Änderun­ gen vorbehalten.
  • Seite 72 August Brötje GmbH | August-Brötje-Str. 17 | 26180 Rastede | broetje.de 7644377 - 02 - 17112015...

Inhaltsverzeichnis