Buderus Logatherm WPL 14 I Montage- Und Wartungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Montage- und Wartungsanleitung
Logatherm
WPL 14 I
WPL 18 I
WPL 25 I
WPL 31 I
Wärmepumpen
6 720 644 807-00
Vor Montage und Wartung
sorgfältig lesen.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Buderus Logatherm WPL 14 I

  Verwandte Anleitungen für Buderus Logatherm WPL 14 I

  Inhaltszusammenfassung für Buderus Logatherm WPL 14 I

  • Seite 1 Montage- und Wartungsanleitung Wärmepumpen 6 720 644 807-00 Logatherm Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen. WPL 14 I WPL 18 I WPL 25 I WPL 31 I...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Stromlaufpläne ....... . 46 9.4.1 Stromlaufplan Logatherm WPL 14 I ....46 Vorschriften .
  • Seite 3: Symbolerklärung Und Sicherheitshinweise

    Symbolerklärung und Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Symbolerklärung und Sicherheitshinweise Aufstellung, Betrieb B Wärmepumpe nur durch einen zugelassenen Fachbetrieb aufstellen Symbolerklärung lassen. Warnhinweise B Örtlich geltende Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften ein- halten. Warnhinweise im Text werden mit einem grau hinterleg- B Wärmepumpe nur im Innenbereich eines Gebäudes aufstellen. ten Warndreieck gekennzeichnet und umrandet.
  • Seite 4: Angaben Zur Wärmepumpe

    Die vorliegende Anleitung beschreibt folgende Wärmepumpen für die Innenaufstellung: Funktionsbeschreibung • Logatherm WPL 14 I (Heizleistung: 13,8 kW Wärmepumpen arbeiten nach dem Prinzip eines Kühlschranks. Der • Logatherm WPL 18 I (Heizleistung: 17,2 kW Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme. Die Wärme gibt er durch •...
  • Seite 5: Geräteübersicht

    Angaben zur Wärmepumpe Geräteübersicht Logatherm WPL 14 I 6 720 644 807-03.1T Bild 1 Geräteübersicht Logatherm WPL 14 I Kondensatschlauch [13] Sicherheitstemperaturbegrenzer Kompressor [14] Verflüssiger Gebläse Verdampfer Abtau-Ende-Pressostat Expansionsventil Schauglas Kältemittel Filtertrockner Niederdruck-Pressostat [10] 4-Wege-Umschaltventil [11] Schaltkasten [12] Heizstab Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 6 Angaben zur Wärmepumpe Logatherm WPL 18 I 6 720 644 807-04.1T Bild 2 Geräteübersicht Logatherm WPL 18 I Kondensatschlauch [14] Verflüssiger Kompressoren Gebläse Verdampfer Abtau-Ende-Pressostat Expansionsventil Schauglas Kältemittel Filtertrockner Hochdruck-Pressostat [10] 4-Wege-Umschaltventil [11] Schaltkasten [12] Heizstab [13] Sicherheitstemperaturbegrenzer Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 7 Angaben zur Wärmepumpe Logatherm WPL 25 I 6 720 644 807-05.1T Bild 3 Geräteübersicht Logatherm WPL 25 I Kompressoren [13] Verflüssiger Gebläse Verdampfer Abtau-Ende-Pressostat Schauglas Kältemittel Filtertrockner Expansionsventil Niederdruck-Pressostat 4-Wege-Umschaltventil [10] Schaltkasten [11] Heizstab [12] Sicherheitstemperaturbegrenzer Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 8 Angaben zur Wärmepumpe Logatherm WPL 31 I 6 720 644 807-06.1T Bild 4 Geräteübersicht Logatherm WPL 31 I Gebläse Verdampfer Hochdruckpressostat (links) /Abtau-Ende-Pressostat (rechts) Schauglas Kältemittel Bypass-Pressostat Filtertrockner 4-Wege-Umschaltventil Niederdruck-Pressostat Schaltkasten [10] Verflüssiger [11] Kältemittelsammler [12] Kompressoren Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 9: Abmessungen Und Anschlüsse

    Logatherm WPL 14 I und WPL 18 I 1115 1050 >55 6 720 644 807-07.1T Bild 5 Abmessungen und Anschlüsse Logatherm WPL 14 I und WPL 18 I (alle Maße in mm) [LR] Luftrichtung Bedienteil Eintritt Rücklauf Heizwasser (nach DIN ISO 228) Durchführung für Elektro-/Fühlerkabel...
  • Seite 10 Angaben zur Wärmepumpe Logatherm WPL 25 I und WPL 31 I 1323 1258 1039 1039 >50 6 720 644 807-08.1T Bild 6 Abmessungen und Anschlüsse Logatherm WPL 25 I und WPL 31 I (alle Maße in mm) [LR] Luftrichtung Anschlüsse WPL 25 I WPL 31 I Bedienteil...
  • Seite 11: Technische Daten

    51,5 mit Sanftanlasser Nennstrom A7/W35 / cosϑ A / – 7,0 / 0,7 10,3 / 0,7 Maximaler Maschinenstrom 13,0 18,0 Tab. 4 Technische Daten Logatherm WPL 14 I und WPL 18 I Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 12 WPL 18 I Europäische Sicherheitsbestimmungen siehe CE-Konformitäts- siehe CE-Konformitäts- erklärung erklärung Tab. 4 Technische Daten Logatherm WPL 14 I und WPL 18 I 1) Heizwasser Rücklauf 2) Heizwasser Vorlauf 3) nach EN 14511 4) mit zwei Kompressoren 5) Örtliche Vorschriften beachten 6) Der zuverlässige Betrieb der Logatherm WPL ist unter folgenden Rahmenbedingungen gewährleistet: Spannungstoleranz: +/−...
  • Seite 13 Angaben zur Wärmepumpe Spezifizierung Einheit WPL 25 I WPL 31 I Spannungscode Wärmepumpe 3~/N/PE/400V/50Hz/ 3~/PE/400V/50Hz/ Steuerspannung 1~/N/PE/230V/50Hz/ 1~/N/PE/230V/50Hz/ Elektroheiz-element A 3~/N/PE/400V/50Hz/ Schutzart IP 24 IP 24 Nennaufnahme Wärmepumpe A7/W35 8,75 Anlaufstrom direkt mit Sanftanlasser Nennstrom A7/W35 / cosϑ A / – 14,4 / 0,7 16,8 / 0,75 Maximaler Maschinenstrom...
  • Seite 14: Zubehör

    Angaben zur Wärmepumpe 2.11 Zubehör 2.11.1 System Luftkanal 900 Das System Luftkanal 900 ist ein Baukastensystem zur Luftführung von Folgende Zubehöre sind für den Betrieb der Wärmepum- der Wärmepumpe bis zur Hausaußenseite. Die Luftkanäle und Wand- pe erforderlich und nicht im Lieferumfang enthalten. durchführungen sind mehrteilig, steckbar und aus robustem Material B Nur Originalzubehör verwenden.
  • Seite 15: Elektrische Heizstäbe

    Transport 2.11.2 Elektrische Heizstäbe Transport mit einem Hubwagen Für die Wärmepumpe Logatherm WPL 31 I sind für den Betrieb zusätz- B Wärmepumpe in verpacktem Zustand mit einem Hubwagen zum end- lich elektrische Heizstäbe erforderlich. Die elektrischen Heizstäbe müs- gültigen Aufstellort transportieren. sen anlagenspezifisch bestellt werden.
  • Seite 16: Gebläse Einschieben

    Durch das Einführen der Rohre können die Kabelbäume und Komponenten mit den Rohren beschädigt werden. B Rohre vorsichtig an den Kabelbäumen und Kompo- Die Wärmepumpen Logatherm WPL 14 I und WPL 18 I können mit für nenten vorbeiführen. das jeweilige Gewicht der Wärmepumpe geeigneten Rohren (3/4” bzw.
  • Seite 17 Transport B Schrauben der Bedienblende an der Oberseite der Wärmepumpe lösen. 90° 90° 6 720 644 807-15.1T Bild 13 Untere Vorderwand auf der Gebläseseite abnehmen B Schrauben an der Unterseite der oberen Vorderwand lösen. 6 720 644 807-18.1T Bild 16 Schrauben der Bedienblende lösen B Bedienblende oben von der Wärmepumpe wegkippen.
  • Seite 18 Transport B Untere Vorderwand abnehmen. B M12-Muttern und Federringe entfernen. 90° 90° 6 720 644 807-20.1T Bild 18 Untere Vorderwand abnehmen B Schnellverschlussschrauben der oberen Vorderwand um 90° nach links drehen. B Obere Vorderwand abnehmen. 6 720 644 807-23.1T Bild 21 Verschraubungen abnehmen B Gebläse in Richtung Verdampfer bis zur oberen Blechlasche einschie- ben.
  • Seite 19: Vorschriften

    Vorschriften B Schrauben mit M12-Muttern sichern. – Arbeitsblatt W 101 Richtlinien für Trinkwasserschutzgebiete; 1. Teil: Schutzgebiete für Grundwasser • DIN-Normen, Beuth-Verlag GmbH - Burggrafenstraße 6−10787 Ber- – DIN 1988, TRWI (Technische Regeln für Trinkwasserinstallation) – DIN 4108 (Wärmeschutz und Energieeinsparung in Gebäuden) –...
  • Seite 20: Montage

    Montage – für Gewicht der Wärmepumpe ausgelegt Montage – fest und waagerecht – vorzugsweise körperschallentkoppelt. Aufstellraum B Verpackung entfernen und den Beipack sicher verwahren. B Verpackungsmaterial umweltgerecht entsorgen. HINWEIS: Anlagenschaden durch Frost und Korrosion! B Ggf. Wärmepumpe von der Palette heben. B Wärmepumpe im Innenbereich eines Gebäudes auf- B Wärmepumpe am endgültigen Standort platzieren.
  • Seite 21 Montage B Weiteres Steckelement mithilfe des Gleitmittels anstecken. B Spanplatten in die Wanddurchführung einsetzen. 6 720 644 795-25.1T Bild 30 Spanplatten in Wanddurchführung einsetzen 6 720 644 795-22.1T B Wanddurchführung in das Mauerwerk einsetzen. Bild 27 Weiteres Steckelement anstecken In der Rohbauphase durch Einmauern: B Zusammengesteckte Steckelemente um 90°...
  • Seite 22: Luftkanäle Montieren

    Montage 5.3.2 Luftkanäle montieren 5.3.4 Luftkanal an der Wärmepumpe befestigen B Bauteile für den Luftkanal aus der Verpackung nehmen und auf Voll- Zur Befestigung der Luftkanäle an der Wärmepumpe ist ständigkeit prüfen. das Geräteanschluss-Set (GAN 900) erforderlich (Zube- hör). B Nur Originalzubehör verwenden. Um den Luftkanal an der Lufteintrittsseite der Wärmepumpe zu befesti- gen: B Montageleisten aufclipsen und mit den Spezialschrauben am Luftka-...
  • Seite 23: Quellband Montieren

    Montage 5.3.5 Quellband montieren B Maschendrahtgitter in den Einbaurahmen einsetzen. Der Luftkanal ist sowohl an der Wärmepumpe als auch an der Wand- durchführung befestigt. B Öffnung zwischen Wanddurchführung und Luftkanal mit dem Quell- band verschließen. 5.3.6 Verblendrahmen montieren Der Verblendrahmen erfüllt keine technische Funktion, sondern stellt nur einen optisch ansprechenden Über- gang zur Wandfläche dar.
  • Seite 24: Kondensatablauf Anschließen

    Montage 5.4.1 Kondensatablauf anschließen Die Hydraulik muss einen Pufferspeicher enthalten, des- sen erforderliches Volumen von der eingebundenen HINWEIS: Anlagenschaden durch falsche Montage! Wärmepumpe abhängt. B Ablaufschlauch des Kondensats in der Wärmepumpe als Siphon führen. Die Umwälzpumpen müssen stufig ausgelegt sein und mindestens den für die Wärmepumpe geforderten minimalen Durchsatz erbringen.
  • Seite 25: Warmwasserbereitung

    Montage 5.4.5 Warmwasserbereitung B Schrauben der Bedienblende an der Oberseite der Wärmepumpe lösen. Die Warmwasserbereitung mit der Wärmepumpe benötigt zusätzlich (parallel) zum Heizkreis einen weiteren Heizwasserkreis. Bei der Einbin- dung darauf achten, dass die Warmwasserladung nicht durch den Puf- ferspeicher des Heizkreises geführt wird. 5.4.6 Warmwasserspeicher Wenn mit der Wärmepumpe eine Warmwasserbereitung erfolgt, muss ein Warmwasserspeicher in die Hydraulik der Wärmepumpe eingebun-...
  • Seite 26: Hydraulische Anschlüsse Isolieren

    Montage B Untere Vorderwand abnehmen. B Kabel im Innenraum der Wärmepumpe durch Kabelkanäle bis zu den Klemmen am Schaltblech leiten. 90° 90° 6 720 644 807-20.1T Bild 45 Untere Vorderwand abnehmen 6 720 644 807-32.1T B Schrauben des Schaltkastens lösen. Bild 47 Gummitüllen an der Wärmepumpenrückseite B Abdeckblech des Schaltkastens abheben.
  • Seite 27: Inbetriebnahme

    Inbetriebnahme B Bedienblende nach vorne kippen. Inbetriebnahme Wärmepumpe in Betrieb nehmen HINWEIS: Anlagenschaden bei unsachgemäßer Inbe- triebnahme! B Wärmepumpe nur mit montierten Luftkanälen, Wet- terschutz-, Regenschutz- oder Maschendrahtgittern und geschlossener Verkleidung in Betrieb nehmen. B Inbetriebnahme nur durch den Kundendienst durch- führen lassen.
  • Seite 28: Sicherheitstemperaturbegrenzer Prüfen

    Außerbetriebnahme und Entsorgung Sicherheitstemperaturbegrenzer prüfen 6.3.3 Verflüssiger der Wärmepumpe entlüften B Bedienblende und untere Vorderwand demontieren ( Leistungska- Am Heizstab [1] ist ein Sicherheitstemperaturbegrenzer eingebaut. Er bel anschließen, Seite 25). ist wärmepumpentypabhängig. B Entlüftungsventil öffnen. Bei Ausfall der Wärmepumpe oder bei Luft in der Wärmepumpe: B Prüfen, ob der Resetknopf [2] des Sicherheitstemperaturbegrenzers herausgesprungen ist.
  • Seite 29: Pufferbatterie Ausbauen

    Wartung und Pflege Pufferbatterie ausbauen 8.1.2 Kondensatablauf prüfen Um zu prüfen, ob das Kondensat ungehindert aus der Wärmepumpe Die Pufferbatterie befindet sich auf der Hauptplatine. ablaufen kann: B Pufferbatterie mit einem Schraubendreher aus der Halterung schie- B Kondensatwanne in der Wärmepumpe und Kondensatablauf regelmä- ben.
  • Seite 30: Anhang

    50°C 1K -20 -15 -10 -5 5 10 15 20 25 30 35 Temp (°C) 6 720 644 807-40.1T Bild 55 Leistungsaufnahme Logatherm WPL 14 I 35°C 1K [Temp ]Temperatur Wärmequelle 50°C 1K [Pe] Leistungsaufnahme [1K] Wärmepumpe mit einem Kompressor...
  • Seite 31 Anhang Leistungskurven Logatherm WPL 18 I Qh (kW) Pe (kW) 35°C 1K 50°C 1K 35°C 2K 50°C 2K -20 -15 -10 -5 5 10 15 20 25 30 35 Temp (°C) 6 720 644 807-44.1T 35°C 1K 50°C 1K Bild 59 Leistungsaufnahme Logatherm WPL 18 I 35°C 2K 50°C 2K [Temp...
  • Seite 32 Anhang Leistungskurven Logatherm WPL 25 I Qh (kW) Pe (kW) 35°C 1K 50°C 1K 35°C 2K 50°C 2K -20 -15 -10 -5 5 10 15 20 25 30 35 Temp (°C) 35°C 1K 6 720 644 807-48.1T 50°C 1K Bild 63 Leistungsaufnahme Logatherm WPL 25 I 35°C 2K 50°C 2K [Temp...
  • Seite 33 Anhang Leistungskurven Logatherm WPL 31 I Qh (kW) Pe (kW) 35°C 1K 50°C 1K 35°C 2K 50°C 2K -20 -15 -10 -5 0 5 10 15 20 25 30 35 Temp (°C) 6 720 644 807-52.1T 35°C 1K Bild 67 Leistungsaufnahme Logatherm WPL 31 I 50°C 1K 35°C 2K [Temp...
  • Seite 34: Aufstellungspläne

    Anhang Aufstellungspläne 9.2.1 Aufstellungspläne Logatherm WPL 14-18 I Aufstellungsplan Version 1 1020 ( ≥800 ≥800 > 2965 6 720 644 807-54.1T Bild 69 Aufstellungsplan Version 1 [B1] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 2340 mm Zubehör: Regenschutzgitter 1045x1050 mm Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 2260 mm bauseits: Lichtschacht mit Wasserablauf [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 920 mm...
  • Seite 35 Anhang Aufstellungsplan Version 2 1020( ≥800 ≥800 > 2925 6 720 644 807-55.1T Bild 70 Aufstellungsplan Version 2 [B1] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 2340 mm Kippmaß der Wärmepumpe: 2050 mm Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 2260 mm [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 920 mm Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 840 mm [LR] Luftrichtung...
  • Seite 36 Anhang Aufstellungsplan Version 3 2023 1020 ( 1020 ( ≥800 ≥800 >3430 6 720 644 807-56.1T Bild 71 Aufstellungsplan Version 3 [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 390 mm 300 mm über dem Wetterschutzgitter Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 310 mm Mindestabstand für Servicezwecke [LR] Luftrichtung Kippmaß...
  • Seite 37 Anhang Aufstellungsplan Version 4 3023 1020( 1020( ≥800 ≥800 >4430 6 720 644 807-57.1T Bild 72 Aufstellungsplan Version 4 [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 390 mm Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 310 mm [LR] Luftrichtung [BS] Bedienseite [FWS]Fertigwandstärke [KA] Kondensatablauf...
  • Seite 38: Aufstellungspläne Logatherm Wpl 25-31 I

    Anhang 9.2.2 Aufstellungspläne Logatherm WPL 25-31 I Aufstellungsplan Version 1 1020 ( ≥800 ≥800 > 2965 6 720 644 807-58.1T Bild 73 Aufstellungsplan Version 1 [B1] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 2340 mm bauseits: Lichtschacht mit Wasserablauf Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 2260 mm mindestens freier Querschnitt 0,75 m [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 920 mm Mindestabstand für Servicezwecke...
  • Seite 39 Anhang Aufstellungsplan Version 2 1020 ( ≥800 ≥800 > 2965 6 720 644 807-59.1T Bild 74 Aufstellungsplan Version 2 [B1] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 2340 mm Mindestabstand für Servicezwecke Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 2260 mm Kippmaß...
  • Seite 40 Anhang Aufstellungsplan Version 3 2023 1020 ( 1020 ( ≥800 ≥800 >3430 6 720 644 807-60.1T Bild 75 Aufstellungsplan Version 3 [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 330 mm 300 mm über dem Wetterschutzgitter Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 250 mm Mindestabstand für Servicezwecke [LR] Luftrichtung Kippmaß...
  • Seite 41 Anhang Aufstellungsplan Version 4 3023 1020 ( 1020 ( ≥800 ≥800 >4430 6 720 644 807-61.1T Bild 76 Aufstellungsplan Version 4 [B2] Bei Fertigwandstärke 240 mm - 320 mm: 330 mm Bei Fertigwandstärke 320 mm - 400 mm: 250 mm [LR] Luftrichtung [BS] Bedienseite [FWS]Fertigwandstärke...
  • Seite 42: Klemmenpläne

    Anhang Klemmenpläne Klemmenplan Logatherm WPL 14-25 I 3~N/PE/400V/50Hz 3~N/PE/400V/50Hz 3~N/PE/400V/50Hz 1~N/PE/230V/50Hz B10A ZW2/SST 6 720 644 807-62.1T Bild 77 Klemmenplan Logatherm WPL 14-25 I Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 43 Anhang Klemmenplan Logatherm WPL 31 I 3~N/PE/400V/50Hz 3~N/PE/400V/50Hz 3~PE/400V/50Hz 1~N/PE/230V/50Hz B10A ZW2/SST 6 720 644 807-63.1T Bild 78 Klemmenplan Logatherm WPL 31 I Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 44 Anhang Legende zu Bild 77: Legende zu Bild 78: [A1] Wärmepumpenmanager-Platine (Achtung: 1-max = 6A/230 VAC) [A1] Wärmepumpenmanager-Platine (Achtung: 1-max = 6A/230 VAC) [A2] Klemmen in Schaltkasten Wärmepumpe [A2] Klemmen in Schaltkasten Wärmepumpe [A3] Unterverteilung Hausinstallation [A3] Unterverteilung Hausinstallation [A4 ] (ZW2) Warmwasser oder Pufferspeicher [A4 ] (ZW1) Pufferspeicher [F10] 3-pol.
  • Seite 45: Stromlaufpläne

    Anhang Stromlaufpläne 9.4.1 Stromlaufplan Logatherm WPL 14 I Stromlaufplan 1 von 3 1N . +10V +24V 6 720 644 807-64.1T Bild 79 Stromlaufplan 1 von 3 (Logatherm WPL 14 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 46: Stromlaufplan Logatherm Wpl 14 I

    Anhang Stromlaufplan 2 von 3 6 720 644 807-65.1T Bild 80 Stromlaufplan 2 von 3 (Logatherm WPL 14 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 47 Anhang Stromlaufplan 3 von 3 6 720 644 807-66.1T Bild 81 Stromlaufplan 3 von 3 (Logatherm WPL 14 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 48 Anhang Legende zu Bild 79 bis 81: [3~N/PE/400V/50Hz] L1, L2, L3, PE; Einspeisung Leistung Kompressor, Rechtsdreh- feld ist dringend erforderlich. [3~N/PE/400V/50Hz] 1L1, 1L2, 1L3, N, PE; Einspeisung elektrischer Zuheizer [1~N/PE/230V/50Hz] L, N, PE; Einspeisung Steuerung [A1] Wärmepumpenmanager-Platine; ACHTUNG: I-max = 6A/230 [B10] (AEP) Abtauende Pressostat [EVU] Energie Versorger Kontakt;...
  • Seite 49 Anhang 9.4.2 Stromlaufplan Logatherm WPL 18 I Stromlaufplan 1 von 3 1N . +10V +24V 6 720 644 807-67.1T Bild 82 Stromlaufplan 1 von 3 (Logatherm WPL 18 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 50: Stromlaufplan Logatherm Wpl 18 I

    Anhang Stromlaufplan 2 von 3 6 720 644 807-68.1T Bild 83 Stromlaufplan 2 von 3 (Logatherm WPL 18 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 51 Anhang Stromlaufplan 3 von 3 6 720 644 807-69.1T Bild 84 Stromlaufplan 3 von 3 (Logatherm WPL 18 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 52 Anhang Legende zu Bild 82 bis 84: [3~N/PE/400V/50Hz] L1, L2, L3, PE; Einspeisung Leistung Kompressor, Rechtsdreh- feld ist dringend erforderlich. [3~N/PE/400V/50Hz] 1L1, 1L2, 1L3, N, PE; Einspeisung elektrischer Zuheizer [1~N/PE/230V/50Hz] L, N, PE; Einspeisung Steuerung [B10] (AEP) Abtauende Pressostat [EVU] Energie Versorger Kontakt; bei Freigabe geschlossen; Brücke, wenn keine Sperrzeit [E20] Sumpfheizung Kompressor 1 [E21] Sumpfheizung Kompressor 2...
  • Seite 53 Anhang 9.4.3 Stromlaufplan Logatherm WPL 25 I Stromlaufplan 1 von 3 1N . +10V +24V 6 720 644 807-70.1T Bild 85 Stromlaufplan 1 von 3 (Logatherm WPL 25 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 54: Stromlaufplan Logatherm Wpl 25 I

    Anhang Stromlaufplan 2 von 3 6 720 644 807-71.1T Bild 86 Stromlaufplan 2 von 3 (Logatherm WPL 25 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 55 Anhang Stromlaufplan 3 von 3 6 720 644 807-72.1T Bild 87 Stromlaufplan 3 von 3 (Logatherm WPL 25 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 56 Anhang Legende zu Bild 85 bis 87: [3~PE/400V/50Hz] L1, L2, L3, PE; Einspeisung Leistung Kompressor, Rechtsdreh- feld ist dringend erforderlich. [3~N/PE/400V/50Hz] 1L1, 1L2, 1L3, N, PE; Einspeisung elektrischer Zuheizer [1~N/PE/230V/50Hz] L, N, PE; Einspeisung Steuerung [B10] (AEP) Abtauende Pressostat [EVU] Energie Versorger Kontakt; bei Freigabe geschlossen; Brücke, wenn keine Sperrzeit [E20] Sumpfheizung Kompressor 1 [E21] Sumpfheizung Kompressor 2...
  • Seite 57 Anhang 9.4.4 Stromlaufplan Logatherm WPL 31 I Stromlaufplan 1 von 3 6 720 644 807-73.1T Bild 88 Stromlaufplan 1 von 3 (Logatherm WPL 31 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 58: Stromlaufplan Logatherm Wpl 31 I

    Anhang Stromlaufplan 2 von 3 ZUP/ZIP 6 720 644 807-74.1T Bild 89 Stromlaufplan 2 von 3 (Logatherm WPL 31 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 59 Anhang Stromlaufplan 3 von 3 6 720 644 807-75.1T Bild 90 Stromlaufplan 3 von 3 (Logatherm WPL 31 I) Logatherm WPL – 6 720 644 807 (2012/06)
  • Seite 60 Anhang Legende zu Bild 88 bis 90: [3~PE/400V/50Hz] L1, L2, L3, PE; Einspeisung Leistung Kompressor, Rechtsdreh- feld ist dringend erforderlich. [1~N/PE/230V/50Hz] L, N, PE; Einspeisung Steuerung [A1] Wärmepumpenmanager-Platine; ACHTUNG: I-max = 6A/230 [E1] (AEP) Abtauende Pressostat [E4] Thermostat Sumpfheizung Kompressor 1 [E5] Thermostat Sumpfheizung Kompressor 2 [EVU] Energie Versorger Kontakt;...
  • Seite 61: Hydraulische Einbindung

    Anhang Hydraulische Einbindung VORSICHT: Verletzungsgefahr durch Verbrennung! B In Heizkreisen mit Fußbodenheizung einen Sicher- heitstemperaturbegrenzer einsetzen, um ein Überhit- zen des Fußbodens zu vermeiden. Diese Hydraulikschemata dienen nur als Hilfestellung. Sie entbinden nicht von der eigenen durchzuführenden Planung! In den Hydraulikschemata sind Absperrorgane, Entlüf- tungen und sicherheitstechnische Maßnahmen nicht komplett eingezeichnet! Diese sind nach den gültigen Normen und Vorschriften...
  • Seite 62 Anhang Hydraulik 1: 2 Heizkreise und externer Warmwasser- und Parallelpufferspeicher TRL/G SH ... EW PS ... EW Logatherm WPL ... 6 720 644 807-01.1T Bild 91 Hydraulik 1: 2 Heizkreise und externer Warmwasser- und Parallelpufferspeicher [1)] Ab der WPL 25 Hydraulik wird empfohlen, zwei Umwälzpumpen zu verwenden.
  • Seite 63 Anhang Hydraulik 2: 1 Heizkreis, externer Warmwasser- und Parallelpufferspeicher und Schwimmbaderwärmung TRL/G PS ... EW SH ... EW Logatherm WPL ... 6 720 644 797-28.1T Bild 92 Hydraulik 2: 1 Heizkreis, externer Warmwasser- und Parallelpufferspeicher und Schwimmbaderwärmung [1)] Ab der WPL 25 Hydraulik wird empfohlen, zwei Umwälzpumpen zu verwenden.
  • Seite 64 Anhang Hydraulik 3: 1 Heizkreis, externer Parallelpuffer- und Warmwasserspeicher, Öl- oder Gas-Heizkessel ZWE 2 ZWE 1 TRL/G SH ... EW PS ... EW Logatherm WPL ... 6 720 644 797-30.1T Bild 93 Hydraulik 3: 1 Heizkreis, externer Parallelpuffer- und Warmwasserspeicher, Öl- oder Gas-Heizkessel Zweiter Wärmeerzeuger Öl- oder Gas-Heizkessel Kurzbeschreibung [1)] Elektrischer Hinweis (...
  • Seite 65 Anhang Hydraulik 4: 2 Heizkreise, Holzkessel und Pufferspeicher für Holzkessel, externer Parallelpufferspeicher PS...EW MK 2 SH ... EW Logatherm WPL ... 6 720 644 807-76.1T Bild 95 Hydraulik 4: 2 Heizkreise, Holzkessel und Pufferspeicher für Holzkessel, externer Parallelpufferspeicher Festbrennstoff-Kessel mit Logamatic 2114 Kurzbeschreibung Pufferspeicher für Holzkessel •...
  • Seite 66 Anhang Hydraulik 5: 2 Heizkreise, Solaranlage, externer Kombinationsspeicher und Festbrennstoff-Kessel SC 20 KS__ PSS1 TRL G KNW ... EW Logatherm WPL ... 6 720 644 797-29.1T Bild 97 Hydraulik 5: 2 Heizkreise, Solaranlage, externer Kombinationsspeicher oder Festbrennstoff-Kessel Festbrennstoff-Kessel max. 15 kW mit Logamatic 2114 [1)] Ab der Logatherm WPL 25 empfehlen wir zwei Umwälzpumpen zu verwenden.
  • Seite 67 Anhang Hydraulik 6: Kaskadenschaltung, 2 Wärmepumpen für die Innen- oder Außenaufstellung, 2 Heizkreise, externer Warmwasser- und Parallelpuf- ferspeicher TRL/G SH ... EW PS ... EW Logatherm WPL ... Logatherm WPL ... 6 720 644 807-02.1T Bild 98 Hydraulik 6: Kaskadenschaltung, 2 Wärmepumpen für die Innen- oder Außenaufstellung, 2 Heizkreise, externer Warmwasser- und Parallelpuf- ferspeicher Master Slave...
  • Seite 68: Montage- Und Inbetriebnahme-Checkliste

    Anhang Montage- und Inbetriebnahme-Checkliste Die Montage- und Inbetriebnahme-Checkliste dient als Orientierung für sen. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Dennoch müssen die auszuführenden Arbeiten, die vor der Inbetriebnahme vom Kunden- alle aufgeführten Arbeiten sorgfältig geprüft und erfüllt werden. dienst oder einem zugelassenen Fachbetrieb ausgeführt werden müs- Wärmeträger Luft Ja / OK Nein...
  • Seite 69: Inbetriebnahmeprotokoll

    Inbetriebnahmeprotokoll B Folgendes Protokoll arbeitsbegleitend bei der Inbetriebnahme ausfül- Wenn die Inbetriebnahme durch den Kundendienst erfolgt ist: len. B Ausgefülltes Inbetriebnahmeprotokoll kopieren und an das angege- bene Buderus Center senden. SAP Auftragsnummer: Auftraggeber / Heizungsfirma: Name: Kommissionsnummer: Straße / Nr.:...
  • Seite 70 Anhang Postleitzahl: Ort: Wärmepumpe: Wärmepumpentyp: Kaufdatum: Warmwasserbereitung: mit Heizungswärmepumpe: Nein Warmwasserspeicher: Fabrikat / Typ: Taucherfläche: Speicherinhalt: Liter Flanschheizung (ZWE): Bei Einsatz von Speichern anderer Fabrikate oder Speicher, die nicht für den Wärmepumpentyp zugelassen sind, wird keine Funktionsgarantie übernommen. Beeinträchtigungen des Wärmepumpenbetriebs sind möglich.
  • Seite 71 Anhang Warmwasser-Umwälzpumpe Schaltstufe: (BUP) - Fabrikat / Typ: Schwimmbad-Umwälzpumpe Schaltstufe: (SUP) - Fabrikat / Typ: Zusatz-Umwälzpumpe (ZUP) - Schaltstufe: Fabrikat / Typ: Bivalenzmischer: Nein Mischerlaufzeit: Fabrikat / Typ Bivalenzmi- scher: Heizungsmischer:: Nein Mischerlaufzeit: Fabrikat / Typ Heizungsmi- scher: Solare Warmwasserbereitung: Nein Solarregler Fabri- kat / Typ:...
  • Seite 72 Anhang Warmwasserbereitung: Parallel Heizen-Warmwasser: Nein Umschaltung 2. Kompressor: °C Parallel Kühlen-Warmwasser: Nein WP Maximum: °C Nacherwärmung: Nein Hysterese: °C Nacherwärmung Max.: °C Heizen: Heizkurve 1. Endpunkt (Heiz- °C Heizkurve 1. Endpunkt (Heiz- °C kreis 1): kreis 2): Maximalwert °C Maximalwert °C (Heizkreis 1): (Heizkreis 2):...
  • Seite 73 Buderus Kundendienst, mit einer entsprechenden, vom Auftraggeber unterzeichneten Erledigungsbestätigung an die angegebene Service-Center-Adresse zu senden. Voraussetzung der Gewährleistungsverlängerung ist, dass die Inbetriebnahme durch den Buderus Kundendienst erfolgte. Für die ord- nungsgemäße Planung, Dimensionierung und Ausführung der Gesamtanlage wird keine Haftung übernommen.
  • Seite 74: Wartungsprotokoll Kältemittel (Logbuch)

    Anhang Wartungsprotokoll Kältemittel (Logbuch) Die EU-Verordnung (EG) 842/2006 vom 17.05.2006 schreibt Dicht- B Wartungsprotokoll Kältemittel kopieren. heitsprüfungen und das Führen eines Logbuchs bei Wärmepumpen mit B Wartungsprotokoll Kältemittel ausfüllen. folgenden Kriterien vor: B Gerätespezifische Angaben (z. B. Seriennummer) vom Typschild der Wärmepumpe ablesen ( Kapitel 2.6, Seite 4).
  • Seite 75: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Abmessungen................9 Maschendrahtgitter ..............23 Anschlüsse................9 Mindestabstände..............20 Aufstellraum................20 Montage.................. 20 Aufstellung................20 Montage- und Inbetriebnahme-Checkliste ........68 Aufstellungsplan ..............34 Außerbetriebnahme ..............28 Ausstattung................4 Pflege ..................29 Protokoll ................. 69 Inbetriebnahme..............69 Bedienblende .............. 17, 25–26 Wartung Kältemittel .............

Inhaltsverzeichnis