Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Micropilot FMR51 Technische Information

Füllstand-radar
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Micropilot FMR51:

Werbung

TI01040F/00/DE/03.13
71224352
Products
Technische Information
Micropilot FMR51, FMR52
Füllstand-Radar
Füllstandmessung in Flüssigkeiten
Anwendungsbereich
Kontinuierliche, berührungslose Füllstandmessung von Flüssigkeiten, Pasten und
Schlämmen
Eigenschaften FMR51:
• Füllstandmessungen in Flüssigkeiten unter extremen Bedingungen
• Maximaler Messbereich: 40 m (131 ft); für Variante mit erhöhter Dynamik:
70 m (230 ft)
• Prozessanschluss: 1½" Gewinde/Tri-Clamp/Flansch
• Temperaturber.: –196...+450 °C (–321...+842 °F)
• Druckbereich: –1...+160 bar (–14,5...+2 320 psi)
• Messgenauigkeit: ±2 mm
Eigenschaften FMR52:
• Für aggressive Medien sowie für höchste hygienische Anforderungen (ASME BPE,
USP Class VI)
• Frontbündige, mit PTFE gefüllte Hornantenne
• Maximaler Messbereich: 40 m (131 ft); für Variante mit erhöhter Dynamik:
60 m (197 ft)
• Frontbündige Flanschmontage (inklusive Flanschplattierung) oder Prozessan-
schlüsse für Hygieneansprüche (Tri-Clamp, ...)
• Temperaturbereich: –40...+200 °C (–40...+392 °F)
• Druckbereich: –1...+16 bar (–14,5...+232 psi)
• Messgenauigkeit: ±2 mm
Ihre Vorteile
• Betriebssicher auch bei wechselnden Produkt- und Prozesseigenschaften
• Integrierter Datenspeicher (HistoROM) für hohe Verfügbarkeit
• Intuitives Bedienmenü in Landessprache zur einfachen Inbetriebnahme
• Exakte Diagnose- und Prozessinformation
• Internationale Explosionsschutzzertifikate
• 5-Punkte-Linearitätsprotokoll
• WHG- und Schiffbauzulassungen
• SIL2 nach IEC 61508, SIL3 bei homogener oder diversitärer Redundanz
• Systemintegration über HART/PROFIBUS PA (Profil 3.02)/FOUNDATION Fieldbus
Solutions
Services

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Micropilot FMR51

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Micropilot FMR51

  • Seite 1 Products Solutions Services TI01040F/00/DE/03.13 71224352 Technische Information Micropilot FMR51, FMR52 Füllstand-Radar Füllstandmessung in Flüssigkeiten Anwendungsbereich Kontinuierliche, berührungslose Füllstandmessung von Flüssigkeiten, Pasten und Schlämmen Eigenschaften FMR51: • Füllstandmessungen in Flüssigkeiten unter extremen Bedingungen • Maximaler Messbereich: 40 m (131 ft); für Variante mit erhöhter Dynamik: 70 m (230 ft) •...
  • Seite 2 Micropilot FMR51, FMR52 Inhaltsverzeichnis Wichtige Hinweise zum Dokument ....4 Schwingungsfestigkeit ......61 Reinigung der Antenne .
  • Seite 3 Micropilot FMR51, FMR52 Eingetragene Marken ..... . . 94 Patente ........94...
  • Seite 4 Micropilot FMR51, FMR52 Wichtige Hinweise zum Dokument Darstellungskonventionen Warnhinweissymbole Symbol Bedeutung GEFAHR! GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht ver- mieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird. A0011189-DE WARNUNG! WARNUNG Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht ver- mieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen kann.
  • Seite 5 Micropilot FMR51, FMR52 Symbol Bedeutung Verweis auf Seite Verweist auf die entsprechende Seitenzahl. A0011195 Verweis auf Abbildung Verweist auf die entsprechende Abbildungsnummer und Seitenzahl. A0011196 Symbole in Grafiken Symbol Bedeutung 1, 2, 3 ... Positionsnummern Handlungsschritte … A, B, C, ...
  • Seite 6 Micropilot FMR51, FMR52 Arbeitsweise und Systemaufbau Messprinzip Der Micropilot ist ein "nach unten schauendes" Messsystem, das nach der Laufzeitmethode (ToF = Time of Flight) arbeitet. Es wird die Distanz vom Referenzpunkt (Prozessanschluss des Messgerätes) bis zu der Produktoberfläche gemessen. Radarimpulse werden über eine Antenne gesendet, von der Produktoberfläche reflektiert und vom Radarsystem wieder empfangen.
  • Seite 7 Planung • Universelles Messprinzip • Messung unabhängig von Produkteigenschaften • Hard- und Software nach SIL IEC 61508 entwickelt Beschaffung • Endress+Hauser als Weltmarktführer der Füllstandmesstechnik garantiert Investitionssicherheit • Weltweite Betreuung und Service Installation • Kein spezielles Werkzeug nötig • Verpolungssicher •...
  • Seite 8 Micropilot FMR51, FMR52 Eingang Messgröße Die Messgröße ist der Abstand zwischen dem Referenzpunkt und der Füllgutoberfläche. Unter Berücksichtigung der eingegebenen Leerdistanz "E" wird daraus der Füllstand rechnerisch ermittelt. Wahlweise kann der Füllstand mittels einer Linearisierung (32 Punkte) in andere Größen (Volumen, Masse) umgerechnet werden.
  • Seite 9 Micropilot FMR51, FMR52 Gerät Lagerbehälter A0018833 Ruhige Oberfläche (.z.B. Bodenbefüllung, Befüllung über Tauchrohr oder seltene Befüllung von oben) Antennengröße FMR51 40 mm (1½ in) 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) 100 mm (4 in) FMR52 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) (9.9)
  • Seite 10 Micropilot FMR51, FMR52 Gerät Pufferbehälter A0018835 Unruhige Oberfläche (z.B. ständige Befüllung frei von oben, Mischdüsen) Antennengröße FMR51 40 mm (1½ in) 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) 100 mm (4 in) FMR52 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) (6.6)
  • Seite 11 Micropilot FMR51, FMR52 Gerät Behälter mit einstufigem Propellerrührwerk A0018837 Turbulente Oberfläche; einstufiges Rührwerk (f < 1 Hz) Antennengröße FMR51 40 mm (1½ in) 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) 100 mm (4 in) FMR52 50 mm (2 in) 80 mm (3 in) (3.2)
  • Seite 12 Micropilot FMR51, FMR52 Gerät Schwallrohr Bypass A0018840 A0018842 Antennengröße Antennengröße FMR51 40 ... 100 mm ( 1½ ... 4 in) 40 ... 100 mm ( 1½ ... 4 in) FMR52 50 ... 80 mm ( 2 ... 3 in) 50 ... 80 mm ( 2 ... 3 in)
  • Seite 13 Micropilot FMR51, FMR52 Arbeitsfrequenz K-Band (~ 26 GHz) Es können bis zu 8 Micropilot im selben Tank installiert werden, da die Sendepulse statistisch codiert sind. Sendeleistung Abstand Mittlere Leistungsdichte in Strahlrichtung Standard-Ausführung Mit Anwendungspaket "Erhöhte Dyna- mik" 1 m (3,3 ft) <...
  • Seite 14 Micropilot FMR51, FMR52 Ausgang Ausgangssignal HART Signalkodierung FSK ±0,5 mA über dem Stromsignal Datenübertragungsrate 1 200 Bit/s Galvanische Trennung PROFIBUS PA Signalkodierung Manchester Bus Powered (MBP) Datenübertragungsrate 31,25 kBit/s, Voltage Mode Galvanische Trennung FOUNDATION Fieldbus Signalkodierung Manchester Bus Powered (MBP) Datenübertragungsrate...
  • Seite 15 Micropilot FMR51, FMR52 Ausfallsignal Ausfallinformationen werden abhängig von der Schnittstelle wie folgt dargestellt: • Stromausgang (für HART-Geräte) – Fehlerverhalten wählbar (gemäß NAMUR-Empfehlung NE 43): Minimaler Alarm: 3,6 mA Maximaler Alarm (= Werkseinstellung): 22 mA – Fehlerverhalten mit frei einstellbarem Wert: 3,59…22,5 mA •...
  • Seite 16 Micropilot FMR51, FMR52 Ausgangswerte Analog Input: • Füllstand linearisiert • Distanz • Klemmenspannung • Elektroniktemperatur • Absolute Echoamplitude • Relative Echoamplitude • Analogausgang Erweiterte Diagnose 1/2 Digital Input: • Advanced Diagnostic Block • Status Ausgang Switch-Block Eingangswerte Analog Output: • Analogwert aus SPS (für Sensorblock externer Druck zur Kompensation von Gasphaseneinflüssen)
  • Seite 17 Enthält Parameter, die Informationen über den Zustand keine Ausgabewerte Transducer Block des Geräts geben Service Sensor Transdu- Enthält Parameter, die nur durch den Endress+Hauser Ser- keine Ausgabewerte cer Block vice bedient werden können Service Information Enthält Parameter, die dem Endress+Hauser Service Infor-...
  • Seite 18 Micropilot FMR51, FMR52 Funktionsblöcke Block Inhalt Anzahl Anzahl Ausfüh- Funk- perma- instan- rungszeit tionali- nenter zierba- tät Blocks Blocks Resource Dieser Block beinhaltet alle Daten, die das Gerät erwei- Block eindeutig identifizieren; entspricht einem elektro- tert nischen Typenschild des Gerätes.
  • Seite 19 Micropilot FMR51, FMR52 Energieversorgung Klemmenbelegung 2-Draht: 4-20mA HART – – 4...20 mA – – 4...20 mA A0011294  3 Klemmenbelegung 2-Draht; 4-20mA HART Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Speisetrenner für Spannungsversorgung (z.B. RN221N): Klemmenspannung beachten (→  27) Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten (→  27) Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX100 (über VIATOR Bluetooth-Modem)
  • Seite 20 Micropilot FMR51, FMR52 2-Draht: 4-20mA HART, Schaltausgang – 4...20 mA ³ – 4...20 mA ³ A0013759  4 Klemmenbelegung 2-Draht; 4-20mA HART, Schaltausgang Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Speisetrenner für Spannungsversorgung (z.B. RN221N): Klemmenspannung beachten (→  27) Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten (→  27) Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX100 (über VIATOR Bluetooth-Modem)
  • Seite 21 Micropilot FMR51, FMR52 2-Draht: 4-20mA HART, 4-20mA – 4...20 mA – 4...20 mA – 4...20 mA – 4...20 mA A0013923  5 Klemmenbelegung 2-Draht, 4-20mA HART, 4-20mA Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Anschluss Stromausgang 2 Anschluss Stromausgang 1 Hilfsenergie für Stromausgang 1 (z.B. RN221N); Klemmenspannung beachten (→  28) Kabelschirm;...
  • Seite 22 Micropilot FMR51, FMR52 4-Draht: 4-20mA HART (10,4…48 V 4...20 mA ³ A0011340  6 Klemmenbelegung 4-Draht; 4-20mA HART (10,4 ... 48 VDC) Auswerteeinheit, z.B. SPS Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten (→  29) Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX100 (über VIATOR Bluetooth-Modem) Analoges Anzeigeinstrument: Maximale Bürde beachten (→...
  • Seite 23 Micropilot FMR51, FMR52 4-Draht: 4-20mA HART (90…253 V 4...20 mA ³ A0018965  7 Klemmenbelegung 4-Draht; 4-20mA HART (90 ... 253 VAC) Auswerteeinheit, z.B. SPS Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten (→  29) Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX100 (über VIATOR Bluetooth-Modem) Analoges Anzeigeinstrument: Maximale Bürde beachten (→...
  • Seite 24 Micropilot FMR51, FMR52 PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus A0011341  8 Klemmenbelegung PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Kabelschirm: Kabelspezifikation beachten Anschluss Schaltausgang (Open Collector): Klemmen 3 und 4 Anschluss PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus: Klemmen 1 und 2 Anschlussklemme für Potenzialausgleichsleitung...
  • Seite 25 Micropilot FMR51, FMR52 Beispiele zum Anschluss des Schaltausgangs Bei HART-Geräten ist der Schaltausgang als Option erhältlich. Siehe Produkstruktur, Merkmal 20: "Hilfsenergie, Ausgang", Option B: "2-Draht; 4-20mA HART, Schaltausgang". Geräte mit PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus haben immer einen Schaltausgang. A0015909 A0015910 ...
  • Seite 26 Micropilot FMR51, FMR52 Gerätestecker Bei den Ausführungen mit Gerätestecker (M12 oder 7/8") muss das Gehäuse nicht geöffnet werden, um das Signalkabel anzuschließen. Pinbelegung beim Stecker M12 Bedeutung Signal + nicht belegt Signal - Erde A0011175 Pinbelegung beim Stecker 7/8" Bedeutung...
  • Seite 27 Micropilot FMR51, FMR52 Versorgungsspannung Es ist eine externe Spannungsversorgung notwendig. Bei Endress+Hauser sind verschiedene Speisegeräte bestellbar: Kapitel "Zubehör" (→  91) 2-Draht, 4-20mA HART, passiv "Hilfsenergie, Aus- "Zulassung" Klemmenspannung U Maximale Bürde R, abhängig von der Versorgungsspannung gang" am Gerät des Speisegeräts...
  • Seite 28 Micropilot FMR51, FMR52 "Hilfsenergie, Ausgang" "Zulassung" Klemmenspannung U am Maximale Bürde R, abhängig von der Versorgungsspannung Gerät des Speisegeräts C: 2-Draht; 4-20mA HART, alle 12…30 V R [ ] ? 4-20mA U 0 [V] A0017055 Merkmal 020 der Produktstruktur Merkmal 010 der Produktstruktur Bei Umgebungstemperaturen T ≤...
  • Seite 29 Micropilot FMR51, FMR52 4-Draht, 4-20mA HART, aktiv "Hilfsenergie; Ausgang" Klemmenspannung U Maximale Bürde R K: 4-Draht 90-253VAC; 4-20mA HART 90…253 V (50…60 Hz), Überspannungs- 500 Ω kategorie II L: 4-Draht 10,4-48VDC; 4-20mA HART 10,4…48 V Merkmal 020 der Produktstruktur PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus "Hilfsenergie;...
  • Seite 30 "PROFIBUS DP/PA: Leitfaden zur Projektierung und Inbetriebnahme", die PNO-Richtlinie 2.092 "PROFIBUS PA User and Installation Guideline" sowie die IEC 61158-2 (MBP). FOUNDATION Fieldbus Endress+Hauser empfiehlt, verdrilltes, abgeschirmtes Zweiaderkabel zu verwenden. Für weitere Informationen bezüglich Kabelspezifikation siehe Betriebsanleitung BA00013S "FOUNDATION Fieldbus Overview", die FOUNDATION Fieldbus-Richtlinie sowie die IEC 61158-2 (MBP).
  • Seite 31 Micropilot FMR51, FMR52 Überspannungsschutz Falls das Messgerät zur Füllstandmessung brennbarer Flüssigkeiten verwendet werden soll, die einen Überspannungsschutz gemäß DIN EN 60079-14, Prüfnorm 60060-1 (10 kA, Puls 8/20 μs) erfordert: Überspannungsschutz durch integriertes oder externes Überspannungsschutz-Modul sicherstellen. Integrierter Überspannungsschutz Für die HART 2-Leiter-Geräte sowie für PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus ist ein integrier- tes Überspannungsschutz-Modul erhältlich.
  • Seite 32 Micropilot FMR51, FMR52 Leistungsmerkmale Referenzbedingungen • Temperatur = +24 °C (+75 °F)±5 °C (±9 °F) • Druck = 960 mbar abs. (14 psia)±100 mbar (±1,45 psi) • Luftfeuchte = 60 %±15 % • Reflektor: Metallplatte mit Durchmesser ≥1 m (40 in) •...
  • Seite 33 Micropilot FMR51, FMR52 20 (0.79) 3 (0.12) -3 (-12) -20 (-0.79) 2 (6.6) D [m] ([ft]) A0019034  12 Maximale Messabweichung im Nahbereich; Werte für die Version mit Anwendungspaket "Erhöhte Dyna- mik" Δ Maximale Messabweichung Unterkante der Antenne Abstand von der Unterkante A der Antenne Referenzpunkt der Distanzmessung Messwertauflösung...
  • Seite 34 Micropilot FMR51, FMR52 zeigt diesen Messfehler für einige typische Gase/Dämpfe (bezogen auf die Distanz; ein positiver Wert bedeutet, dass eine zu große Distanz gemessen wird): Gasphase Temperatur Druck °C °F 1 bar (14,5 psi) 10 bar (145 psi) 50 bar (725 psi)
  • Seite 35 Micropilot FMR51, FMR52 Montage Einbaubedingungen Einbaulage • Empfohlener Abstand A Wand - Stutzenau- ßenkante: ~ 1/6 des Behälterdurchmessers. Das Gerät sollte aber auf keinen Fall näher als 15 cm (5,91 in) zur Tankwand montiert werden. • Nicht mittig (2), da Interferenzen zu Signal- verlust führen können.
  • Seite 36 Besteht die Außenwand des Behälters aus einem nicht leitfähigen Material (z. B. GFK) können Mikrowellen auch von aussenliegenden Störern (z. B. metallische Leitungen (1), Leitern (2), Roste (3), ...) reflektiert werden. Es sollten sich deshalb keine solchen Störer im Strahlenkegel befinden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Endress+Hauser. A0017123 Endress+Hauser...
  • Seite 37 Micropilot FMR51, FMR52 Optimierungsmöglichkeiten • Antennengröße Je größer die Antenne, desto kleiner der Abstrahlwinkel α und umso weniger Störechos (→  38). • Störechoausblendung Durch die elektronische Ausblendung von Störechos kann die Messung optimiert werden. • Ausrichtung der Antenne Beachten Sie dazu die Markierung auf dem Flansch oder Einschraubstück (→  42) (→...
  • Seite 38 Micropilot FMR51, FMR52 Abstrahlwinkel A0016891  13 Zusammenhang zwischen Abstrahlwinkel α, Distanz D und Kegelweite W Als Abstrahlwinkel ist der Winkel α definiert, bei dem die Leistungsdichte der Radar-Wellen den halben Wert der maximalen Leistungsdichte annimmt (3dB-Breite). Auch außerhalb des Strahlenke- gels werden Mikrowellen abgestrahlt und können von Störern reflektiert werden.
  • Seite 39 Micropilot FMR51, FMR52 12 m (39 ft) 3,80 m (12 ft) 2,1 m (6,9 ft) 15 m (49 ft) 4,75 m (16 ft) 2,63 m (8,6 ft) 20 m (66 ft) 6,34 m (21 ft) 3,50 m (11 ft) 25 m (82 ft)
  • Seite 40 Micropilot FMR51, FMR52 Messbedingungen • Bei siedenden Oberflächen, Blasenbildung oder Neigung zur Schaumbildung vorzugsweise FMR53 bzw. FMR54 verwenden. Je nach Konsistenz kann Schaum Mikrowellen absorbieren oder an der Schaumoberfläche reflektieren. Messungen sind unter bestimmten Voraussetzungen mög- lich. Für FMR50, FMR51 und FMR52 ist in diesen Fällen die zusätzliche Option "Erhöhte Dynamik"...
  • Seite 41 Micropilot FMR51, FMR52 Gerät A [mm (in)] B [m (ft)] C [mm (in)] H [m (ft)] FMR51 50(1,97) > 0,2 (0,7) 50…250 (1,97…9,84) > 0,3 (1,0) FMR52 200(7,87) Endress+Hauser...
  • Seite 42 Micropilot FMR51, FMR52 Einbau frei im Behälter Hornantenne (FMR51) Ausrichtung • Antenne senkrecht auf die Produktoberfläche ausrichten. Bei nicht senkrecht stehender Antenne kann die maximale Reichweite reduziert sein. • Zur Ausrichtung befindet sich eine Markierung auf dem Flansch (an einer Stelle zwischen den Flanschlöchern), dem Einschraubgewinde oder der Durchführung.
  • Seite 43 Micropilot FMR51, FMR52 Bitte kontaktieren Sie Endress+Hauser bei Anwendungen mit höheren Stutzen. Hinweise zum Einschraubgewinde • Beim Einschrauben nur am Sechskant drehen. • Werkzeug: Gabelschlüssel 55 mm • Maximal erlaubtes Drehmoment: 60 Nm (44 lbf ft) Messung von außen durch Kunststoffwände •...
  • Seite 44 75 mm (2,95 in) < 500 mm (19,7 in) < 500 mm (19,7 in) Bitte kontaktieren Sie Endress+Hauser bei Anwendungen mit höheren Stutzen. Bei Flanschen mit PTFE-Plattierung: Tellerfedern benutzen (siehe Abbildung), um das Setzen der Flanschplattierung auszugleichen Es wird empfohlen die Befestigungsschrauben abhängig von Prozesstemperatur und -druck in regelmäßigen Abständen nachzuziehen.
  • Seite 45 Micropilot FMR51, FMR52 Die PTFE-Flanschplattierung ist 4 mm (0,16 in) stark. Dies entspricht auch der maximal mögli- chen Nachstelldistanz der Tellerfedern. Die PTFE-Flanschplattierung dient üblicherweise gleichzeitig als Dichtung zwischen dem Stut- zen und dem Geräteflansch. Endress+Hauser...
  • Seite 46 Micropilot FMR51, FMR52 Einbau im Schwallrohr A0016841  16 Einbau im Schwallrohr Markierung zur Ausrichtung der Antenne • Bei Hornantenne: Markierung auf Schlitze ausrichten. • Messungen durch einen offenen Kugelhahn mit Volldurchgang sind problemlos möglich. • Nach der Montage kann das Gehäuse um 350° gedreht werden, um den Zugang zur Anzeige und zum Anschlussraum zu erleichtern.
  • Seite 47 Micropilot FMR51, FMR52 Empfehlungen für das Schwallrohr • Metallisch (ohne Email-Auskleidung; Kunststoff-Auskleidung auf Anfrage). • Konstanter Durchmesser. • Schwallrohr nicht größer als Antennendurchmesser. • Durchmesserunterschied zwischen Hornantenne und innerem Durchmesser des Schwallrohrs so klein wie möglich. • Schweißnaht möglichst eben und in die Achse der Schlitze gelegt.
  • Seite 48 Micropilot FMR51, FMR52 Beispiel für die Konstruktion eines Schwallrohrs 100% 100% mm (in) A0019009 Micropilot FMR50/FMR51: Horn 40 mm (1½") Micropilot FMR50/FMR51/FMR52/FMR54: Horn 80 mm (3") Schwallrohr mit Schlitzen Kugelhahn mit Volldurchgang Markierung zur axialen Ausrichtung Einschraubstück z.B. Vorschweißflansch DIN2633 ...
  • Seite 49 Micropilot FMR51, FMR52 Einbau im Bypass A0019446  17 Einbau im Bypass Markierung zur Ausrichtung der Antenne Tankverbindungsstücke • Markierung im 90°-Winkel zu den Tankverbindungsstücken ausrichten. • Messungen durch einen offenen Kugelhahn mit Volldurchgang sind problemlos möglich. • Nach der Montage kann das Gehäuse um 350° gedreht werden, um den Zugang zur Anzeige und zum Anschlussraum zu erleichtern.
  • Seite 50 Micropilot FMR51, FMR52 Empfehlungen für das Bypassrohr • Metallisch (ohne Kunststoff- oder Email-Auskleidung). • Konstanter Durchmesser. • Hornantenne so groß wie möglich wählen. Bei Zwischengrößen (z. B. 95 mm (3,5 in)) nächstgrö- ßere Antenne verwenden und mechanisch anpassen (bei Hornantennen).
  • Seite 51 Micropilot FMR51, FMR52 Beispiel für die Konstruktion eines Bypasses 100% mm (in) A0019010 Micropilot FMR50/FMR51/FMR52/FMR54: Horn 80 mm (3") Kugelhahn mit Volldurchgang Mindestabstand zum oberen Verbindungsrohr: 400 mm (15,7 in) Markierung zur axialen Ausrichtung z.B. Vorschweißflansch DIN2633 Durchmesser der Verbindungsrohre so klein wie möglich Nicht durch die Rohrwand schweißen;...
  • Seite 52 Micropilot FMR51, FMR52 Behälter mit Wärmeisolie- rung A0019142 Zur Vermeidung der Erwärmung der Elektronik durch Wärmestrahlung bzw. Konvektion ist bei hohen Prozesstemperaturen das Gerät in die übliche Behälterisolation (2) mit einzubeziehen. Die Isolation darf dabei nicht über den Gehäusehals (1) hinausgehen.
  • Seite 53 Micropilot FMR51, FMR52 Umgebung Umgebungstemperaturbe- Messgerät –40…+80 °C (–40…+176 °F); –50 °C (–58 °F) mit Herstellererklärung auf Anfrage reich Vor-Ort-Anzeige –20…+70 °C (–4…+158 °F), außerhalb des Temperaturbereichs kann die Ables- barkeit der Vor-Ort-Anzeige beeinträchtigt sein. Bei Betrieb im Freien mit starker Sonneneinstrahlung: •...
  • Seite 54 Micropilot FMR51, FMR52 FMR51 Dichtung: • Viton GLT, –40…150 °C (–40…302 °F) • Kalrez, –20…150 °C (–4…302 °F) Gehäuse GT18 (316 L) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) E, G Schaltausgang verwendet (-40) (172) (172) (172)
  • Seite 55 Micropilot FMR51, FMR52 FMR51 Dichtung: • Viton GLT, –40…150 °C (–40…302 °F) • Kalrez, –20…150 °C (–4…302 °F) Gehäuse GT20 (Alu beschichtet) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) Kanal 2 nicht verwendet (-40) (180) (180) (180)
  • Seite 56 Micropilot FMR51, FMR52 FMR51 Dichtung: Graphit, –40…250 °C (–40…482 °F) Gehäuse GT19 (Kunststoff PBT) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) (-40) (176) (176) (176) (482) (111) (482) (-40) (-40) (-40) Schaltausgang nicht verwendet (-40) (169) (169)
  • Seite 57 Micropilot FMR51, FMR52 FMR51 Dichtung: Graphit, –196…450 °C (–321…842 °F) Gehäuse GT18 (316 L) Temperaturangaben: °C (°F) A0019344 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) -196 -196 (-321) (178) (178) (178) (842) (79) (842) (-40) (-40) (-40) (-321) (+5) -196 -196...
  • Seite 58 Micropilot FMR51, FMR52 FMR51 Dichtung: Graphit, –196…450 °C (–321…842 °F) Gehäuse GT20 (Alu beschichtet) Temperaturangaben: °C (°F) A0019344 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) -196 -196 (-321) (178) (178) (178) (842) (102) (842) (-40) (-40) (-40) (-321) (-4) -196 -196...
  • Seite 59 Micropilot FMR51, FMR52 FMR52 Antenne: Horn 50mm/2" Gehäuse GT19 (Kunststoff PBT) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) (-40) (176) (176) (176) (392) (108) (392) (-40) (-40) (-40) Schaltausgang nicht verwendet (-40) (169) (169) (169) (392) (108)
  • Seite 60 Micropilot FMR51, FMR52 FMR52 Antenne: Horn 80mm/2" Gehäuse GT18 (316 L) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) (-40) (178) (178) (178) (392) (135) (392) (-40) (-40) (-40) Schaltausgang nicht verwendet (-40) (180) (180) (180) (392) (135)
  • Seite 61 Micropilot FMR51, FMR52 FMR52 Antenne: Horn 80mm/2" Gehäuse GT20 (Alu beschichtet) Temperaturangaben: °C (°F) A0019351 Hilfsenergie; Ausgang (Pos. 2 der Produktstruktur) (-40) (178) (178) (178) (392) (142) (392) (-40) (-40) (-40) Schaltausgang nicht verwendet (-40) (180) (180) (180) (392) (144)
  • Seite 62 Micropilot FMR51, FMR52 die Antenne nicht beschädigt wird. Werden Reinigungsmittel eingesetzt, ist auf Materialbeständig- keit zu achten! Die max. zulässige Flanschtemperaturen sollten nicht überschritten werden. Elektromagnetische Verträg- Elektromagnetische Verträglichkeit gemäß allen relevanten Anforderungen der EN 61326- Serie und NAMUR- Empfehlung EMV (NE 21). Details sind aus der Konformitätserklärung ersichtlich.
  • Seite 63 Micropilot FMR51, FMR52 Prozess Prozesstemperaturbereich Sensor Dichtung Prozesstemperaturbereich FMR51 Viton GLT –40…+150 °C (–40…302 °F) Kalrez –20…+150 °C (–4…302 °F) Graphit, -40 ... 250°C –40…+250 °C (–40…482 °F) Graphit, - 196 ... 450 °C –196…+450 °C (–321…842 °F) FMR52 –40…+200 °C (–40…392 °F)
  • Seite 64 Micropilot FMR51, FMR52 Dielektrizitätszahl • Für Flüssigkeiten – ε ≥1,9 in Freifeld-Anwendung – ε ≥1,4 im Schwallrohr • Für Schüttgüter ε ≥1,6 Endress+Hauser...
  • Seite 65 Micropilot FMR51, FMR52 Konstruktiver Aufbau Abmessungen Abmessungen Elektronikgehäuse 98 (3.86) 90 (3.54) 78 (3.07) A0011666  19 Gehäuse GT18 (316L); Abmessungen in mm (in)   *Dieses Maß gilt für Geräte mit integriertem Überspannungsschutz. 99.5 (3.92)* 78 (3.07) 90 (3.54) A0011346  20 Gehäuse GT19 (Kunststoff PBT);...
  • Seite 66 Micropilot FMR51, FMR52 Abmessungen FMR51 (Prozessanschluss/Antenne) ød ød øD øA mm (in) ød A0017753 Einschraubadapter Clamp-Adapter 2"/3" Flanschversion Einschraubadapter mit Verlängerung 100 mm (3,94 in) Referenzpunkt der Messung Endress+Hauser...
  • Seite 67 Micropilot FMR51, FMR52 ø27 (1.06) ød øD ød øA øD ød ød øD mm (in) A0017755 Clamp-Adapter 2"/3" mit Verlängerung 100 mm (3,94 in) Flanschversion mit Verlängerung 100 mm (3,94 in) XT 250°-Ausführung mit Einschraubstück und Verlängerung 100 mm ... 1000 mm (3,94 in ... 39,4 in) XT 250°-Ausführung mit Flansch und Verlängerung 100 mm ...
  • Seite 68 Micropilot FMR51, FMR52 ød øD ø27(1.06) ød øD ød øD mm (in) A0017756 Flanschversion plattiert Ausführung Flansch mit Antennenverlängerung >100 mm (3,94 in) bis 1000 mm (39,4 in) Ausführung Einschraubstück mit Antennenverlängerung >100 mm (3,94 in) bis 1000 mm (39,4 in) HT 450°-Ausführung mit Flansch...
  • Seite 69 Micropilot FMR51, FMR52 Abmessun- Ausführung DN50 DN80 DN100 DN150 D 250 mm (9,84 in) - 36 mm (1,42 in) PN100 D 265 mm (10,4 in) - Flansche nach JIS B2220 Abmessun- Ausführung DN50 DN80 DN100 DN150 16 mm (0,63 in)
  • Seite 70 Micropilot FMR51, FMR52 Abmessungen FMR52 (Prozessanschluss/Antenne) ø48 (1.89) ø48 (1.89) ø48 (1.89) øc øa øb ød ø75 (2.95) ø75 (2.95) ø75 (2.95) øc øa øb ød mm (in) A0017748 Milchrohradapter DN50 Clamp-Adapter DN50 Variante DN50 mit Flansch Milchrohradapter DN80 Clamp-Adapter DN80...
  • Seite 71 Micropilot FMR51, FMR52 Flansche nach ANSI B16.5 Abmessun- Ausführung 2" 3" 4" 6" 19,1 mm (0,75 in) 23,9 mm (0,94 in) 23,9 mm (0,94 in) 25,4 mm (1 in) c 150 lbs 92 mm (3,62 in) 127 mm (5 in) 158 mm (6,22 in) 212 mm (8,35 in)
  • Seite 72 Micropilot FMR51, FMR52 Gehäuse GT18 - Edelstahl, korrosionsbeständig Nr. Bauteil: Werkstoff Nr. Bauteil: Werkstoff 2.2 Anschlussraum-Deckel Blindstopfen: 316L (1.4404) • Deckel: 316L (CF-3M, 1.4404) Druckausgleichstopfen: 316L (1.4404) • Deckeldichtung: EPDM Deckelsicherung Erdungsklemme • Schraube: A4 • Schraube: A4 • Kralle: 316L (1.4404) •...
  • Seite 73 Micropilot FMR51, FMR52 Werkstoffe: Antenne und Prozessanschluss FMR51 A0018961 Ausführung mit Einschraubadapter XT-Ausführung mit Einschraubstück XT-Ausführung mit Flansch HT-Ausführung mit Flansch Ausführung Flansch mit Antennenverlängerung >100 mm (3.94 in) bis 500 mm (19.7 in) Ausführung Einschraubstück mit Antennenverlängerung >100 mm (3.94 in) bis 500 mm (19.7 in) Ausführung Clamp-Adapter mit Antennenverlängerung 100 mm (3.94 in)
  • Seite 74 Micropilot FMR51, FMR52 Position Bauteil Werkstoff Prozessadapter + Verlängerung 316L (1.4404) Befestigungsscheibe Prozessadapter 316L (1.4404) Gehäuseadapter 316L (1.4404) Temperaturreduktion (XT) 316L (1.4404) Zwischenadapter (HT) 316L (1.4404) Prozessadapter 316L (1.4404) FMR52 A0018951 Milchrohradapter Clamp-Adapter Ausführung mit Flansch Position Bauteil Werkstoff Adapter 304 (1.4301)
  • Seite 75 Micropilot FMR51, FMR52 Wetterschutzhaube Nr. Bauteil: Werkstoff Nr. Bauteil: Werkstoff Schutzhaube: 304 (1.4301) Halterung: 304 (1.4301) 2.1 Scheibe: A2 5.1 Zylinderschraube: A2-70 2.2 Zylinderschraube: A4-70 5.2 Mutter: A2 3.1 Scheibe: A2 Erdungsklemme • Schraube: A4 3.2 Spannschraube: 304 (1.4301) • Federring: A4 •...
  • Seite 76 Micropilot FMR51, FMR52 Bedienbarkeit Bedienkonzept Nutzerorientierte Menüstruktur für anwenderspezifische Aufgaben • Inbetriebnahme • Bedienung • Diagnose • Expertenebene Schnelle und sichere Inbetriebnahme • Geführte Menüs ("Make-it-run"-Wizards) für Anwendungen • Menüführung mit kurzen Erläuterungen der einzelnen Parameterfunktionen Sicherheit im Betrieb • Vor-Ort-Bedienung in mehreren Landessprachen möglich (siehe Produkstruktur, Merkmal "Wei- tere Bediensprachen")
  • Seite 77 Micropilot FMR51, FMR52 Bedienung mit abgesetztem Anzeige- und Bedienmodul FHX50 A0013137  22 Bedienmöglichkeiten über FHX50 Gehäuse des abgesetzten Anzeige- und Bedienmoduls FHX50 Anzeige- und Bedienmodul SD02, Drucktasten; Deckel muss zur Bedienung geöffnet werden Anzeige- und Bedienmodul SD03, optische Tasten; Bedienung durch das Deckelglas möglich (in Vorberei-...
  • Seite 78 Micropilot FMR51, FMR52 Via PROFIBUS PA-Protokoll PROFIBUS DP ENDRESS + HAUSER PROFIBUS PA A0015775 Segmentkoppler Computer mit Profiboard/Proficard und Bedientool (z.B. FieldCare) SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) Messumformer Weitere Funktionen (Ventile etc.) Endress+Hauser...
  • Seite 79 Micropilot FMR51, FMR52 Via FOUNDATION Fieldbus FF-HSE FF-H1 ENDRESS + HAUSER – FF-H1 A0017188  24 Systemarchitektur FOUNDATION Fieldbus mit dazugehörigen Komponenten FFblue Bluetooth-Modem Field Xpert SFX100 FieldCare NI-FF Schnittstellenkarte Industrial network FF-HSE High Speed Ethernet FF-H1 FOUNDATION Fieldbus-H1 Linking Device FF-HSE/FF-H1 Busspeisegerät...
  • Seite 80 Micropilot FMR51, FMR52 Via Service-Schnittstelle (CDI) A0014019 Service-Schnittstelle (CDI) des Messgeräts (= Endress+Hauser Common Data Interface) Commubox FXA291 Computer mit Bedientool "FieldCare" Endress+Hauser...
  • Seite 81 Micropilot FMR51, FMR52 Einbindung in das Tank Gau- Der Endress+Hauser Tank Side Monitor NRF590 verfügt über integrierte Kommunikationsfunktio- nen für Standorte mit mehreren Tanks, wobei sich jeweils ein oder mehrere Sensoren am Tank ging System befinden können, z. B. Radar-, Punkt- oder Durchschnittstemperatursensor, kapazitive Sonden zur Wassererkennung und/oder Drucksensor.
  • Seite 82 Micropilot FMR51, FMR52 Systemintegration über Vendor Managed Inventory Fieldgate Durch die Fernabfrage von Tank- bzw. Siloständen über Fieldgates kann sich der Lieferant von Roh- stoffen jederzeit über die aktuellen Vorräte bei seinen Kunden informieren, und z.B. in seiner eige- nen Produktionsplanung berücksichtigen. Die Fieldgates überwachen ihrerseits die konfigurierten Grenzstände und lösen bei Bedarf automatisch die nächste Belieferung aus.
  • Seite 83 Das Messsystem erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der anwendbaren EG-Richtlinien. Diese sind zusammen mit den angewandten Normen in der entsprechenden EG-Konformitätserklärung aufge- führt. Endress+Hauser bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Geräts mit der Anbringung des CE-Zeichens. C-Tick Zeichen Das Messsystem stimmt überein mit den EMV Anforderungen der Behörde "Australian Communica- tions and Media Authority (ACMA)".
  • Seite 84 Micropilot FMR51, FMR52 Belgien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Estland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Litauen, Lettland, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Zypern. Alle nicht aufgeführten Länder sind derzeit noch mit der Umsetzung beschäftigt.
  • Seite 85 Micropilot FMR51, FMR52 FCC / Industry Canada This device complies with Part 15 of the FCC rules. Operation is subject to the following two conditi- ons: (1) This device may not cause harmful interference, and (2) this device must accept any interfe- rence received, including interference that may cause undesired operation.
  • Seite 86 Micropilot FMR51, FMR52 Bestellinformationen Bestellinformationen Ausführliche Bestellinformationen sind verfügbar: • Im Produktkonfigurator auf der Endress+Hauser Internetseite: www.endress.com → Land wäh- len → Messgeräte → Gerät wählen → Erweiterte Funktionen: Produktkonfiguration • Bei Ihrer Endress+Hauser Vertriebszentrale: www.endress.com/worldwide Produktkonfigurator - das Tool für individuelle Produktkonfiguration •...
  • Seite 87 Micropilot FMR51, FMR52 wurde, können für folgende Parameter vom Standard abweichende Voreinstellungen gewählt wer- den: Parameter Kommunikati- Auswahlliste / Wertebereich onsart Setup → Längeneinheit • HART • in • PA • mm • FF Setup → Abgleich Leer • HART 0…70 m (0…230 ft)
  • Seite 88 Micropilot FMR51, FMR52 Zubehör Gerätespezifisches Zubehör Zubehör Beschreibung Wetterschutzhaube mm (in) A0015466 273.8 (10.8) 298.5 (11.8) 255.1 (10) 164 (6.46) mm (in) A0015472 37,8 mm (1,49 in) 54 mm (2,13 in) Die Wetterschutzhaube kann zusammen mit dem Gerät bestellt werden (Produktstruktur, Merkmal 620 "Zubehör beigelegt", Option PB "Wetterschutzhaube").
  • Seite 89 Micropilot FMR51, FMR52 Zubehör Beschreibung Abgesetzte Anzeige FHX50 A0019128 • Werkstoff: – Kunststoff PBT – 316L (in Vorbereitung) • Passend für die Anzeigemodule: – SD02 (Drucktasten) – SD03 (Touch control) (in Vorbereitung) • Verbindungskabel: – Mitgeliefertes Kabel bis 30 m (98 ft) –...
  • Seite 90 HART stelle. Für Einzelheiten: Dokument "Technische Information" TI00404F Zubehör Beschreibung Commubox FXA291 Verbindet Endress+Hauser Feldgeräte mit CDI-Schnittstelle (= Endress+Hauser Common Data Interface) und der USB-Schnittstelle eines Computers oder Laptops. Für Einzelheiten: Dokument "Technische Information" TI00405C Zubehör Beschreibung HART Loop Converter...
  • Seite 91 Micropilot FMR51, FMR52 Zubehör Beschreibung Fieldgate FXA320 Gateway zur Ferndiagnose von angeschlossenen 4-20 mA Messgeräten via Web- Browser. Für Einzelheiten: Dokument "Technische Information" TI00025S und Betriebsanleitung BA00053S Zubehör Beschreibung Fieldgate FXA520 Gateway zur Ferndiagnose und Fernparametrierung von angeschlossenen HART- Messgeräten via Web-Browser.
  • Seite 92 Micropilot FMR51, FMR52 Ergänzende Dokumentation Die folgenden Dokumenttypen sind verfügbar: • Auf der mitgelieferten CD zum Gerät • Im Download-Bereich der Endress+Hauser Internetseite: www.endress.com → Download Standarddokumentation Micropilot FMR51, FMR52 Zuordnung der Dokumentationen zum Gerät: Gerät Hilfsenergie, Kommunikation Dokumenttyp Dokumentcode...
  • Seite 93 Micropilot FMR51, FMR52 Merkmal 010 Zulassung Verfügbar für Sicherheitshinweise HART Sicherheitshinweise PROFIBUS FOUNDATION Fieldbus ATEX:II 1/2 G Ex ia IIC T6-T1 Ga/Gb • FMR51 XA00681F XA00689F ATEX: II 1/2 G Ex d [ia] IIC T6-T1 Ga/Gb • FMR52 IECEx: Ex ia IIC T6-T1 Ga •...
  • Seite 94 Micropilot FMR51, FMR52 Eingetragene Marken HART ® Eingetragene Marke der HART Communication Foundation, Austin, USA PROFIBUS ® Eingetragene Marke der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V., Karlsruhe, Deutschland FOUNDATION Fieldbus Eingetragene Marke der Fieldbus Foundation, Austin, Texas, USA KALREZ ® , VITON ®...
  • Seite 96 *71224352* 71224352 www.addresses.endress.com...