Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser RIA15 Betriebsanleitung

Prozessanzeiger schleifengespeister 4...20 ma prozessanzeiger mit hart-kommunikation
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für RIA15:

Werbung

BA01170K/09/DE/01.13
71206049
Gültig ab Version
01.00.xx
Betriebsanleitung
RIA15
Prozessanzeiger
Schleifengespeister 4...20 mA Prozessanzeiger
mit HART
®
-Kommunikation
Analyse

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser RIA15

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser RIA15

  • Seite 1 BA01170K/09/DE/01.13 71206049 Gültig ab Version Analyse 01.00.xx Betriebsanleitung RIA15 Prozessanzeiger Schleifengespeister 4...20 mA Prozessanzeiger mit HART ® -Kommunikation...
  • Seite 3 RIA15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Diagnosemeldungen ....Hinweise zum Dokument ... . 4 Ersatzteile ......33 Dokumentfunktion .
  • Seite 4 Hinweise zum Dokument RIA15 Hinweise zum Dokument Dokumentfunktion Diese Anleitung liefert alle Informationen, die in den verschiedenen Phasen des Lebenszy- klus des Geräts benötigt werden: Von der Produktidentifizierung, Warenannahme und Lagerung über Montage, Anschluss, Bedienungsgrundlagen und Inbetriebnahme bis hin zur Störungsbeseitigung, Wartung und Entsorgung.
  • Seite 5 RIA15 Hinweise zum Dokument 1.2.3 Symbole für Informationstypen Symbol Bedeutung Erlaubt Kennzeichnet Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die erlaubt sind. A0011182 Zu bevorzugen Kennzeichnet Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die zu bevorzugen sind. A0011183 Verboten Kennzeichnet Abläufe, Prozesse oder Handlungen, die verboten sind.
  • Seite 6 Hinweise zum Dokument RIA15 Symbol Bedeutung Gabelschlüssel A0011222 Torx Schraubendreher A0013442 Eingetragene Marken HART ® Eingetragene Marke der HART ® Communication Foundation Endress+Hauser...
  • Seite 7 Umbauten am Gerät Eigenmächtige Umbauten am Gerät sind nicht zulässig und können zu unvorhersehbaren Gefahren führen: ‣ Wenn Umbauten trotzdem erforderlich sind: Rücksprache mit Endress+Hauser halten. Reparatur Um die Betriebssicherheit weiterhin zu gewährleisten: ‣ Nur wenn die Reparatur ausdrücklich erlaubt ist, diese am Gerät durchführen.
  • Seite 8 Sicherheitshinweise RIA15 ‣ Nur Original-Ersatzteile und Zubehör von Endress+Hauser verwenden. Umgebungsanforderungen Wenn ein Messumformergehäuse aus Kunststoff bestimmten Dampf-Luft-Gemischen per- manent ausgesetzt ist, kann das Gehäuse beschädigt werden. ‣ Bei Unklarheiten Ihre Endress+Hauser Vertriebszentrale kontaktieren. ‣ Beim Einsatz im zulassungsrelevanten Bereich: Angaben auf dem Typenschild beach- ten.
  • Seite 9 Produktbeschreibung Produktbeschreibung Funktion ® Der Prozessanzeiger RIA15 wird in die 4…20 mA/HART -Schleife eingebunden und gibt das Messsignal in digitaler Form wieder. Der Prozessanzeiger benötigt keine Hilfsenergie, sondern wird direkt aus der Stromschleife gespeist. Das Gerät erfüllt die Anforderungen der HART ®...
  • Seite 10 Betriebsanleitung des jeweiligen Geräts zu entnehmen. Der Prozessanzeiger kann jeden dieser Werte anzeigen. Hierfür müssen die einzelnen Werte im Menu SETUP – HART1 bis HART4 aktiviert werden. Hierbei sind die einzelnen Parameter im RIA15 fest den Prozessvariablen zugeordnet: HART1 = PV HART2 = SV...
  • Seite 11 Ord. cd.: XXXXXXXX Front IP65 Type 4X Encl. Loop powered 4...20 mA Ser. no.: XXXXXXXXXXXXXXXXX Umax 30V Imax 200mA Ext. ord. cd.: RIA15-XXXXXXX Class2 circuit or SELV circuit Ta= -40...+60°C A0019608  1 Typenschild des Prozessanzeigers (beispielhaft) Bestellcode des Geräts Zulassungen (optional) Seriennummer des Geräts...
  • Seite 12 EU-Richtlinien. Der Hersteller bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Gerätes mit der Anbringung des CE-Zeichens. Zertifizierung HART ® Protokoll Der RIA15 ist von der HART ® Communication Foundation registriert. Das Gerät erfüllt die Anforderungen gemäß HCF Specification, Revision 7.1. Diese Version ist abwärtskompati- bel zu allen HART ®...
  • Seite 13 RIA15 Montage Montage Warenannahme, Transport, Lagerung Die zulässigen Umgebungs- und Lagerbedingungen sind einzuhalten. Genaue Spezifikatio- nen hierzu sind im Kapitel "Technische Daten" (→  37) zu finden. 5.1.1 Warenannahme Bei der Warenannahme folgende Punkte kontrollieren: • Sind Verpackung oder Inhalt beschädigt? •...
  • Seite 14 Montage RIA15 5.3.1 Schalttafelgehäuse A0017762  2 Einbauanleitung Schalttafelgehäuse Einbau in eine Schalttafel mit Schalttafelausschnitt 92x45 mm (3,62x1,77 in), max. Schalttafelstärke 13 mm (0,51 in). 1. Gerät von vorn in den Schalttafelausschnitt schieben. 2. Montageclips seitlich am Gehäuse anbringen und Gewindestangen festziehen.
  • Seite 15 RIA15 Montage TX20 A0017789  3 Rohrmontage des Prozessanzeigers Montageplatte zur Rohr-/Wandmontage Wetterschutzdach (optional) 1. 4 Gehäuseschrauben lösen 2. Gehäuse öffnen 3. Montageplatte mit 4 mitgelieferten Schrauben an der Geräterückseite befestigen. Das optionale Wetterschutzdach kann zwischen Gerät und Montageplatte befestigt wer- den.
  • Seite 16 Montage RIA15 A0017803  4 Wandmontage des Prozessanzeigers 1. Montageplatte als Schablone für 2 Bohrungen 6 mm (0,24 in), Abstand 82 mm (3,23 in), verwenden und mit 2 Schrauben (nicht im Lieferumfang enthalten) an der Wand befestigen. 2. Gehäuse öffnen.
  • Seite 17 RIA15 Montage 5.4.2 Anzeiger im Feldgehäuse • Ist die Dichtung unbeschädigt? • Ist das Gehäuse fest auf die Montageplatte geschraubt? • Ist die Montagehalterung fest an der Wand / am Rohr befestigt? • Sind die Gehäuseschrauben fest angezogen? Endress+Hauser...
  • Seite 18 Verdrahtung RIA15 Verdrahtung WARNUNG Gefahr durch elektrische Spannung ‣ Der gesamte elektrische Anschluss muss spannungsfrei erfolgen. HINWEIS Anschluss im Ex-Bereich nur mit zertifizierten Geräten (als Option erhältlich) ‣ Entsprechende Hinweise und Anschlussbilder in den spezifischen Ex-Zusatzdokumen- tationen zu dieser Betriebsanleitung. Bei Fragen steht Ihnen Ihre E+H-Vertretung gerne zur Verfügung.
  • Seite 19 RIA15 Verdrahtung Anschluss in der Betriebsart 4…20 mA Die nachfolgenden Bilder zeigen vereinfacht den Anschluss des Prozessanzeiger in der Betriebsart 4…20 mA. Anschluss ohne Hintergrundbe- Anschluss mit Hintergrundbeleuch- leuchtung tung Anschluss mit Messumformer- speisung und Transmitter A0017704 A0017705 1 Messumerformspeisung...
  • Seite 20 Verdrahtung RIA15 Der HART ® -Kommunikationswiderstand von 230 Ω in der Signalleitung ist bei einer niederohmigen Versorgung immer erforderlich. Er muss zwingend zwischen der Spannungsversorgung und dem Anzeiger installiert werden. Für den Anschluss sind auch die von der HART ®...
  • Seite 21 RIA15 Verdrahtung Schaltbild / Beschreibung Stromausgang mit Prozessanzeiger und Aktor (z.B. Stellventil), ohne Hintergrundbe- leuchtung A0019573 Aktor Stromversorgung Stromausgang Stromausgang mit Prozessanzeiger und Aktor (z.B. Stellventil), mit Hintergrundbe- leuchtung A0019574 Aktor Stromversorgung Stromausgang Multidrop 2-Leiter Sensoren mit Prozess- anzeiger und LPS...
  • Seite 22  5 Konfiguration von HART ® -Geräten; Beispiel TMT162 HART ® Primary Master (z.B. SPS) HART ® Widerstand RIA15 Prozessanzeiger HART ® Handheld, z.B. Field Xpert SFX100 Sensor mit HART ® Transmitter, z.B. TMT162 Kabel einführen, Feldgehäuse TX20 A0017830 Kabel einführen, Feldgehäuse, Anschluss ohne Messumformerspeisung (beispielhaft) 1.
  • Seite 23 RIA15 Verdrahtung Schirmung und Erdung Eine optimale elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist nur dann gewährleistet, wenn Systemkomponenten und insbesondere Leitungen abgeschirmt sind und die Abschirmung eine möglichst lückenlose Hülle bildet. Ideal ist ein Schirmabdeckungsgrad von 90%. • Für eine optimale EMV-Schutzwirkung bei Verwendung der HART ®...
  • Seite 24 Verdrahtung RIA15 6.6.2 Feldgerät TX20 A0018895  7 Potenzialausgleichsklemme im Feldgehäuse Erdung Bei Einsatz im Ex-Bereich (mit optionaler Ex-Zulassung) ist das Feldgehäuse über eine außen am Gehäuse angebrachte Erdungsschraube zu erden. TX20 A0018908  8 Erdungsklemme am Feldgehäuse Schutzart 6.8.1 Feldgehäuse...
  • Seite 25 RIA15 Verdrahtung 6.8.2 Schalttafelgehäuse Die Gerätefront erfüllt die Anforderungen gemäß IP65. Um diese nach erfolgter Montage oder nach einem Service-Fall zu gewährleisten, müssen folgende Punkte zwingend beach- tet werden: • Die Dichtung zwischen Gehäusefront und Schalttafel muss sauber und unbeschädigt sein.
  • Seite 26 Bedienung RIA15 Bedienung A0017719  9 Anzeige- und Bedienelemente des Prozessanzeigers Symbol Bedienmenü gesperrt Symbol Fehler Symbol Über-/Unterbereich Symbol HART ® -Kommunikation aktiv Bedientasten "-", "+", "E" 14-Segment Anzeige für Einheit/TAG Bargraph mit Marken für Unter- und Überbereich 5-stellige 7-Segment Anzeige für Messwert, Ziffernhöhe 17 mm (0,67 in) Die Bedienung erfolgt über 3 Bedientasten auf der Gehäusefront.
  • Seite 27 RIA15 Inbetriebnahme Inbetriebnahme Installationskontrolle und Einschalten des Geräts Vor Inbetriebnahme des Geräts die Abschlusskontrollen durchführen: • Checkliste "Installationskontrolle" (→  16). • Checkliste "Anschlusskontrolle" (→  25). Nach Anschluss an den 4…20 mA/HART ® Stromkreis startet das Gerät. Während der Startphase werden verschiedene Geräteinformationen auf dem Display angezeigt.
  • Seite 28 Inbetriebnahme RIA15 Menü Setup (SETUP) Parameter Werte Beschreibung SCAN Auswahl ob das automatische Scannen aktiv ist oder nicht. Wird "NO" gewählt ist das Scannen nicht aktiv. Die Adresse des Sensors/Aktors, dessen Werte am Prozessanzeiger angezeigt werden sollen, muss manuell über die Bedientasten eingestellt werden.
  • Seite 29 RIA15 Inbetriebnahme Menü Setup (SETUP) Parameter Werte Beschreibung ® UNIT1-UNIT4 HART Auswahl der Einheit der Anzeige für den jeweiligen HART -Wert. Bei Auswahl von "HART" wird automatisch die am Sensor/Aktor ® °C eingestellte Einheit für den jeweiligen HART -Wert übernom- °F...
  • Seite 30 Inbetriebnahme RIA15 Menü Experte (EXPRT); Code-Eingabe erforderlich Das Menü Experte enthält zusätzlich zu allen Parametern aus dem Menü Setup noch die in dieser Tabelle beschriebenen. Parameter Werte Beschreibung CURV LINAR Auswahl einer Linearisierungskurve für den 4…20 mA SQRT Messstrom. Mit diesem Parameter kann das Gerät an ein lineares oder quadratisches Messsignal angepasst wer- den.
  • Seite 31 RIA15 Inbetriebnahme Menü Experte (EXPRT); Code-Eingabe erforderlich Das Menü Experte enthält zusätzlich zu allen Parametern aus dem Menü Setup noch die in dieser Tabelle beschriebenen. Parameter Werte Beschreibung RETRY Nur lesen Zähler für die Anzahl der Retries des HART ®...
  • Seite 32 Störungsbehebung RIA15 Störungsbehebung Fehlergrenzen nach NAMUR Bei Mode=4-20 kann das Gerät auf Fehlergrenzen nach NAMUR eingestellt werden (→  29). Wird einer der Grenzwerte verletzt, zeigt das Gerät eine Fehlermeldung an. Stromwert Fehler ≤ 3,6 mA Unterbereich 3,6 mA < x ≤ 3,8 mA unzulässiger Messwert...
  • Seite 33 RIA15 Störungsbehebung 9.2.1 HART ® Diagnosemeldungen Diagnose Kurztext Behebungsmaßnahme Statussignal Diagnoseverhal- Nummer F960 Hart-Kommunikation • Hart-Slaveadresse prüfen Alarm (Slave antwortet nicht) • Elektr. Verdrahtung prüfen (Hart) • HART Funktion Sensor/Aktor prüfen C970 Multi-Master Kollision • zusätzlicher Master im HART Check Netzwerk (z.B.
  • Seite 34 Wartung RIA15 Wartung Das Gerät erfordert keine speziellen Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten. Endress+Hauser...
  • Seite 35 Im Fall einer Reparatur, Werkskalibrierung, falschen Lieferung oder Bestellung muss das Messgerät zurückgesendet werden. Als ISO-zertifiziertes Unternehmen und aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist Endress+Hauser verpflichtet, mit allen zurückgesendeten Produkten, die mediumsberührend sind, in einer bestimmten Art und Weise umzugehen. Um eine sichere, fachgerechte und schnelle Rücksendung Ihres Geräts sicherzustellen: Informieren Sie sich über Vorgehensweise und Rahmenbedingungen auf der Endress...
  • Seite 36 Entsorgung RIA15 Entsorgung Das Gerät enthält elektronische Bauteile und muss deshalb, im Falle der Entsorgung, als Elektronikschrott entsorgt werden. Örtliche Entsorgungsvorschriften sind zu beachten. Endress+Hauser...
  • Seite 37 RIA15 Technische Daten Technische Daten 13.1 Eingang Messgröße Eingangsgröße ist entweder das 4…20 mA Stromsignal oder das HART ® -Signal. HART ® Signale werden nicht beeinflusst. Spannungsabfall Standardgerät mit 4…20 mA Kommunikation ≤ 1,0 V Gerät mit HART ® -Kommunikation ≤...
  • Seite 38 Technische Daten RIA15 Erforderlicher Schalttafelausschnitt 45x92 mm (1,77x3,62 in) Feldgehäuse Die Feldgehäusevariante ist für den Einsatz im Feld vorgesehen. Die Montage erfolgt direkt an eine Wand oder mittels optionalem Montagehalter an ein Rohr mit bis zu 2 " Durchmesser. Ein optionales Wetterschutzdach schützt das Gerät vor Witterungseinflüs- sen.
  • Seite 39 RIA15 Technische Daten 13.6 Konstruktiver Aufbau Bauform, Maße Schalttafeleinbaugehäuse 109.75 (4.32) 96 (3.78) 37 (1.46) 4.5 (0.18) mm (in) 89.5 (3.52) A0017721  11 Abmessungen des Schalttafelgehäuses Erforderlicher Schalttafelausschnitt 45x92 mm (1,77x3,62 in), max. Schalttafelstärke 13 mm (0,51 in). Feldgehäuse 131 (5.16)
  • Seite 40 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV-Anforderungen) • NAMUR NE21, NE43 Normenarbeitsgemeinschaft für Mess- und Regeltechnik in der Chemischen Industrie 13.9 Zubehör Für das Gerät sind verschiedene Zubehörteile lieferbar, die bei Endress+Hauser mit dem Gerät bestellt oder nachbestellt werden können. Ausführliche Angaben zum betreffenden Endress+Hauser...
  • Seite 41 RIA15 Technische Daten Bestellcode sind bei Ihrer Endress+Hauser Vertriebszentrale erhältlich oder auf der Pro- duktseite der Endress+Hauser Webseite: www.endress.com. Gerätespezifisches Zubehör Wetterschutzdach 201 (7.91) 298 (11.73) (2.48) mm (in) A0017731 Montageset für Wand-/Rohrmontage mm (in) 82 (3.23) 11.5 (0.45) 115 (4.53) A0017801 ...
  • Seite 42 RIA15 ® HART Kommunikation HART ® Kommunikation HART ® (Highway Addressable Remote Transducer) ist ein weltweit etablierter und felder- probter Industriestandard mit einer installierten Basis von über 14 Millionen Geräten. HART ® ist eine „Smart“-Technologie, bei der gleichzeitig 4…20 mA Analogübertragung und digitale Kommunikation über ein und dasselbe Leiterpaar erfolgen.
  • Seite 43 Kommunikation zu gewährleisten. 14.3 Field Device Status Der Field Device Status steht im zweiten Datenbyte einer Slave/Aktor-Antwort. Folgende Bits werden dabei vom RIA15 ausgewertet und als Diagnosemeldung angezeigt: Bit Maske Definition Verwendet im Pro- zessanzeiger 0x80 Device Malfunction –...
  • Seite 44 RIA15 ® HART Kommunikation 14.4 Unterstützte Einheiten Der Prozessanzeiger kann so konfiguriert werden, dass der Einheiten-Code der vom Slave als Antwort auf das Universelle Kommando Nr. 3 gesendet wird, als Text dargestellt wird, wie in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet (HCF-SPEC 183).
  • Seite 45 RIA15 ® HART Kommunikation Einheiten Beschreibung Anzeigetext Code Grad Rankine °R Kelvin Millivolt Hertz Milliampere Gallonen Liter LITER Imperial Gallon igal Kubikmeter Fuß FEET Meter METER Barrel Inches inch Zentimeter Millimeter Minuten Sekunden Stunden HOUR Tage Zentistoke Centipoise Mikrosiemens Prozent...
  • Seite 46 RIA15 ® HART Kommunikation Einheiten Beschreibung Anzeigetext Code Kilogramm pro Tag Kg/d Metrische Tonnen pro Minute T/mi Metrische Tonnen pro Stunde Metrische Tonnen pro Tag Pfund pro Sekunde lb/S Pfund pro Minute lb/mi Pfund pro Stunde lb/h Pfund pro Tag...
  • Seite 47 RIA15 ® HART Kommunikation Einheiten Beschreibung Anzeigetext Code Umdrehungen pro Sekunde Umdrehungen pro Minute Meter pro Stunde Normkubikmeter pro Stunde nm3/h Normliter pro Stunde nl/h Normkubikfuß pro Minute F3/mi Barrel flüssig UC124 Unze ounce Foot-Pound Force FTLBF Kilowatt Kilowattstunden Pferdestärken Kubikfuß...
  • Seite 48 RIA15 ® HART Kommunikation Einheiten Beschreibung Anzeigetext Code Megakalorien Mcal Kiloohm KOHM Megajoule British Thermal Unit Normkubikmeter pro Stunde m3/h Normliter Normkubikfuß Parts Per Billion 170 - 219 Einheiten-Code Erweiterungstabellen UC170 - UC219 240 - 249 Herstellerspezifisch UC240 - UC249...
  • Seite 49 RIA15 HART ® Kommunikation 14.6 Gerätevariablen bei multivariablen Messgeräten Multivariable Messgeräte können über HART ® bis zu vier Gerätevariablen übermitteln: die Primary Variable (PV), die Secondary Variable (SV), die Tertiary Variable (TV) und die Quarternary Variable (QV). Nachfolgend sind einige Beispiele zu finden, wie diese Variablen bei verschiedenen Senso- ren/Aktoren als Default eingestellt sein können:...
  • Seite 50 Stichwortverzeichnis RIA15 Stichwortverzeichnis Anforderungen an Personal ..... 7 Arbeitssicherheit ......7 Betriebssicherheit .
  • Seite 52 www.endress.com/worldwide...