Endress+Hauser RIA14 Betriebsanleitung

Feldanzeiger
Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung
RIA14
Feldanzeiger
BA278R/09/de/13.10
71086735
SW Version:
01.00.xx

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Endress+Hauser RIA14

  Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser RIA14

  Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser RIA14

  • Seite 1 Betriebsanleitung RIA14 Feldanzeiger BA278R/09/de/13.10 71086735 SW Version: 01.00.xx...
  • Seite 2 RIA14 Kurzübersicht Für die schnelle und einfache Inbetriebnahme: → ä 4 Sicherheitshinweise Æ → ä 7 Montage Æ → ä 11 Verdrahtung Æ → ä 14 Anzeige- und Bedienelemente Æ → ä 19 Gerätekonfiguration Gerätekonfiguration - Erklärung und Anwendung aller einstellbaren Gerätefunktionen mit den zugehörigen Wertebereichen und Einstellungen.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    RIA14 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise ....4 11.3 Ersatzteile ....... 27 11.4 Rücksendung .
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise RIA14 Sicherheitshinweise Bestimmungsgemäße Verwendung • Das Gerät ist ein konfigurierbarer Feldanzeiger mit einem Sensoreingang. • Das Gerät ist zur Montage im Feld bestimmt. • Für Schäden aus unsachgemäßem oder nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch haftet der Herstel- ler nicht. • Ein gefahrloser Betrieb ist nur sichergestellt, wenn die Betriebsanleitung beachtet wird.
  • Seite 5: Sicherheitszeichen Und -Symbole

    RIA14 Sicherheitshinweise Sicherheitszeichen und -symbole Sicherheitshinweise in dieser Betriebsanleitung sind mit folgenden Sicherheitszeichen und -symbo- len gekennzeichnet: Warnung! Dieses Symbol deutet auf Aktivitäten oder Vorgänge hin, die - wenn sie nicht ordnungsgemäß- durchgeführt werden - zu Verletzung von Personen, zu einem Sicherheitsrisiko oder zur Zerstörung des Gerätes führen können.
  • Seite 6: Identifizierung

    Identifizierung RIA14 Identifizierung Gerätebezeichnung 2.1.1 Typenschild Das richtige Gerät? Vergleichen Sie bitte den Bestellcode auf dem Typenschild am Gerät mit dem auf dem Lieferschein. a0011254 Abb. 1: Typenschild des Feldanzeigers (beispielhaft) Bezeichnung, Bestellcode, Seriennummer und Ident-Nummer des Gerätes Schutzart Spannungsversorgung und Ausgangssignal...
  • Seite 7: Arbeitsweise Und Systemaufbau

    RIA14 Arbeitsweise und Systemaufbau Arbeitsweise und Systemaufbau Der Feldanzeiger wird direkt in den 4 bis 20 mA Messkreis eingeschleift. Die benötigte Energie wird aus der Messschleife entnommen. Das Gerät erfasst einen analogen Messwert und stellt diesen auf einer deutlich ablesbaren LC-Anzeige dar. Zusätzlich zeigt ein Bargraph den Messwert grafisch an.
  • Seite 8: Montageanleitung

    Montage RIA14 4.2.1 Abmessungen a0011152 Abb. 2: Abmessungen des Feldanzeigers; Angaben in mm (Angaben in Inches in Klammern) 4.2.2 Montageort Informationen über Bedingungen, die am Montageort vorliegen müssen, um das Gerät bestim- mungsgemäß zu montieren, wie Umgebungstemperatur, Schutzart, Klimaklasse etc., finden Sie in Kapitel 12 "Technische Daten".
  • Seite 9 RIA14 Montage a0011257 Abb. 4: Drehen des Displays Das Display kann in 90° Schritten gedreht werden. Entfernen Sie zuerst die Deckelkralle (1) und den Gehäusedeckel (2). Ziehen Sie dann das Display (3) von der Elektronikeinheit (4) ab. Zur Para- metrierung muss das Flachbandkabel zwischen Display und Elektronikeinheit eingesteckt sein.
  • Seite 10: Montagekontrolle

    Montage RIA14 a0011258 Abb. 5: Rohrmontage des Feldanzeigers mit Montagehalter für Rohrdurchmesser 1,5-2,2" Montageset, bestehend aus: Montageplatte Montagehalter 2 Muttern M6 Montagekontrolle Führen Sie nach der Montage des Gerätes folgende Kontrollen durch: Gerätezustand und -spezifikationen Hinweise Ist das Messgerät beschädigt Sichtkontrolle Ist die Dichtung unbeschädigt?
  • Seite 11: Verdrahtung

    RIA14 Verdrahtung Verdrahtung " Achtung! Beachten Sie für den Anschluss von Ex-zertifizierten Geräten die entsprechenden Hinweise und Anschlussbilder in den spezifischen Ex-Zusatzdokumentationen zu dieser Betriebsanleitung. Bei Fragen steht Ihnen Ihre E+H-Vertretung gerne zur Verfügung. Öffnen Sie zunächst das Gehäuse des Feldanzeigers: a0011259 Abb.
  • Seite 12: Elektrischer Anschluss

    Verdrahtung RIA14 a0010946-de Abb. 7: Klemmenbelegung Klemme Klemmenbelegung Ein- und Ausgang Messsignal (+) 4 bis 20 mA Signaleingang Messsignal (-) 4 bis 20 mA Signaleingang Anschlussklemme für weitere Instrumentierung Stützklemme Digitaler Grenzwertschalter (Kollektor) Schaltausgang Digitaler Grenzwertschalter (Emitter) Schaltausgang Elektrischer Anschluss Sowohl die Klemmenbelegung, als auch die Anschlusswerte des Feldanzeigers entsprechen denen der Ex-Ausführung.
  • Seite 13: Anschlusskontrolle

    RIA14 Verdrahtung • Der Gehäusedeckel und die Kabeleinführung müssen fest angezogen sein. a0011260 Abb. 8: Anschlusshinweise zur Einhaltung der Schutzart IP67 Anschlusskontrolle Führen Sie nach der elektrischen Installation des Gerätes folgende Kontrollen durch: Gerätezustand und -spezifikationen Hinweis Sind Gerät oder Kabel beschädigt?
  • Seite 14: Bedienung Des Feldanzeigers

    Bedienung des Feldanzeigers RIA14 Bedienung des Feldanzeigers Anzeige und Bedienelemente 6.1.1 Anzeigedarstellung a0011157 Abb. 9: LC-Anzeige des Feldanzeigers (steckbar in 90° Schritten) 6.1.2 Anzeigesymbole Bargraphanzeige Marke für Messbereichsunterschreitung Marke für Messbereichsüberschreitung Messwertanzeige Ziffernhöhe 20,5 mm (0,8") 14-Segment Anzeige für Einheiten und Mel- dungen Symbol ’Programmierung gesperrt’...
  • Seite 15: Parametrierung Über Bedientasten

    RIA14 Bedienung des Feldanzeigers Parametrierung über Bedientasten Warnung! Die Parametrierung muss außerhalb des explosionsgefährdeten Bereichs erfolgen. a0011261 Abb. 10: Bedientasten des Feldanzeigers ("-", "+", "E") Zur Parametrierung entfernen Sie zuerst den Gehäusedeckel. Danach ziehen Sie das Display von der Elektronikeinheit ab. Nun sind die Tasten (+, -, E) zugänglich.
  • Seite 16 Bedienung des Feldanzeigers RIA14 6.2.2 Programmieren in der Bedienmatrix a0011262-de Abb. 11: Programmierung des Feldanzeigers w Einstieg in die Bedienmatrix x Menü (Auswahl mit "+" oder "-" Taste) y Auswahl von Bedienfunktionen z Eingabe von Parametern im Editiermodus (Daten mit "+" oder "-" eingeben/auswählen und mit "E" übernehmen.
  • Seite 17: Bedienmatrix

    RIA14 Bedienung des Feldanzeigers Bedienmatrix Menü Bedienfunktion Bedienfunktion Bedienfunktion Parameter Default / Parameter Default / Parameter Default / Auswahl Auswahl Auswahl Analogeingang Kennlinie Signaldämpfung Dezimalpunkt Messwert INPUT CURV DAMP DI DP Linear LINAR 0 bis 99 s 99.999 3 DEC...
  • Seite 18: Konfiguration Über Schnittstelle & Pc- Konfigurationssoftware Fieldcare Device Setup

    FXA291" hinzu. • In den Einstellungen des Comm DTM die Baudrate auf 2400 Baud und den verwendeten COM- Port einstellen. • In das Projekt über die Funktion "Gerät hinzufügen..." den Geräte-DTM "RIA14/16 / Vx.xx.xx" einfügen. Hinweis! Beim RIA14/16 ist keine Online-Parametrierung möglich.
  • Seite 19: Gerätekonfiguration

    RIA14 Gerätekonfiguration Gerätekonfiguration Beschreibung der Bedienfunktionen In der folgenden Tabelle sind die verfügbaren Menüs des Feldanzeigers aufgelistet. Die genaue Beschreibung erfolgt in den angegebenen Kapiteln. Kapitel Funktion Darstellung auf dem Display Kap. 7.1 Messwertverarbeitung INPUT Kap. 7.2 Anzeige DISPL Kap. 7.3...
  • Seite 20: Anzeige (Displ)

    Gerätekonfiguration RIA14 Anzeige (DISPL) 7.2.1 Dimension DIM É Auswahl: NO, °C, K, °F, % oder TEXT Es kann eine der fest hinterlegten Einheiten (°C, K, °F, %) ausgewählt werden. Alternativ dazu kann auf der 14-Segment-Anzeige eine beliebige Einheit eingestellt werden (TEXT).
  • Seite 21: Grenzwerte (Limit)

    RIA14 Gerätekonfiguration Grenzwerte (LIMIT) Bei einer Grenzwertverletzung bzw. einer Störung wird der OC-Ausgang nach dem Ruhestrom- prinzip stromlos geschaltet. Bei Grenzwertverletzung MIN (unterer Grenzwert) erscheint in der 14-Segmentanzeige ’LIMIN’ bzw. bei Grenzwertverletzung MAX (oberer Grenzwert) ’LIMAX’. 7.3.1 Betriebsart LIMIT É MODE É Auswahl OFF, MIN, MAX, ALARM Anwahl der Betriebsart 'Grenzwert- und Störüberwachung'...
  • Seite 22: Sonstige Einstellungen (Param)

    Gerätekonfiguration RIA14 Sonstige Einstellungen (PARAM) 7.4.1 Benutzercode - Verriegelung PARAM É CODE É Eingabe eines Benutzercodes Um die Prozesse vor unbefugten und ungewollten Einwirkungen zu schützen, ist eine Verriegelung des Geräts möglich. Die Geräteparameter sind durch einen 4-stelligen Benutzercode geschützt und können ohne Code-Eingabe nicht verändert werden.
  • Seite 23: Serviceebene (Serv)

    RIA14 Gerätekonfiguration 7.4.4 Test (TEST) PARAM É TEST É Auswahl OFF, OUT, DISP Gewisse Gerätefunktionen können automatisch getestet werden. aus: OFF (Vorgabe) Open Collector: OUT Display: DISP Serviceebene (SERV) Diese Ebene kann nur nach Eingabe des Service-Codes angewählt werden (nur für Servicepersonal verfügbar).
  • Seite 24: Inbetriebnahme

    Inbetriebnahme RIA14 Inbetriebnahme Installations- und Funktionskontrolle Überprüfen Sie alle angeschlossenen Drähte auf festen Sitz. Das Gerät ist nun betriebsbereit. Während der Geräteinitialisierung werden alle Segmente im Display für ca. 1 Sekunde angezeigt. " Achtung! Vor Inbetriebnahme muss der Deckel fest geschlossen sein. Nicht verwendete Öffnungen müssen verschlossen werden.
  • Seite 25: Wartung

    RIA14 Wartung Wartung Das Gerät erfordert keine speziellen Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten. Zubehör Bezeichnung Bestellnummer Schnittstellenkabel Commubox FXA291 inkl. FieldCare Device Setup + DTM Library FXA291 TXU10 TXU10 Rohrmontageset 51007995 Endress+Hauser...
  • Seite 26: Störungsbehebung

    Störungsbehebung RIA14 Störungsbehebung Um Ihnen eine erste Hilfe zur Störermittlung zu geben, finden Sie nachfolgend eine Übersicht der möglichen Fehlerursachen. 11.1 Fehlersuchanleitung Warnung! Bei Ex-Geräten kann keine Fehlerdiagnose am offenen Gerät durchgeführt werden, weil dadurch die Zündschutzart aufgehoben wird. 11.2 Prozessfehlermeldungen Fehler die während des Selbsttests oder im laufenden Betrieb auftreten, werden sofort im Display...
  • Seite 27 Edelstahl 316L Kabeldurchführung 3x Gewinde NPT1/2, ohne Klemmenblock 3x M20x1.5, ohne Klemmenblock 3x Gewinde G1/2, ohne Klemmenblock Ausführung Standard ⇐ Bestellcode kpl. Gehäuse RIA14 RIA141G- Pos.-Nr. Bestellnummer Bezeichnung TMT142X-HC Gehäusedeckel kpl. Display, 316L, Ex d, FM XP, CSA XP, mit Dichtung TMT142X-HD Gehäusedeckel kpl.
  • Seite 28 Technische Daten RIA14 11.4 Rücksendung Für eine spätere Wiederverwendung oder einen Reparaturfall ist das Gerät geschützt zu verpacken, bestenfalls durch die Originalverpackung. Reparaturen dürfen nur durch die Serviceorganisation Ihres Lieferanten oder Fachpersonal durchgeführt werden. Legen Sie für die Einsendung zur Repa- ratur eine Notiz mit der Beschreibung des Fehlers bei.
  • Seite 29 RIA14 Technische Daten 12.0.4 Messgenauigkeit Referenzbedingungen T= 25 °C (77 °F) Messabweichung < 0,1% vom skalierten Anzeigebereich Einfluss der Umgebungstem- Einfluss auf die Genauigkeit bei Änderung der Umgebungstemperatur um 1 K (1,8 °F): 0,01% peratur 12.0.5 Einbaubedingungen Einbauhinweise Einbauort Wand- oder Rohrmontage (s. ’Zubehör’) Einbaulage Keine Einschränkungen, die Einbaulage wird von der Ablesbarkeit des Displays bestimmt.
  • Seite 30 Technische Daten RIA14 12.0.7 Konstruktiver Aufbau Bauform, Maße Aluminiumdruckgussgehäuse für allgemeine Anwendungsbereiche oder, als Option, Edelstahlge- häuse a0011152 Abb. 15: Angaben in mm (Angaben in Inches in Klammern) • Aluminiumgehäuse für allgemeine Anwendungsbereiche oder, als Option, Edelstahlgehäuse • Elektronik- und Anschlussraum gemeinsam im Einkammerngehäuse •...
  • Seite 31 RIA14 Technische Daten 12.0.8 Anzeige- und Bedienoberfläche Anzeigeelemente a0011157 Abb. 16: LC-Anzeige des Feldanzeigers (beleuchtet, steckbar in 90°-Schritten) Pos. 1: Bargraphanzeige in 10%-Schritten mit Marken für Messbereichsunter- (Pos. 1a) und -überschreitung (Pos. 1b) Pos. 2: Messwertanzeige, Ziffernhöhe 20,5 mm (0,8") Pos.
  • Seite 32 12.0.9 Zertifikate und Zulassungen CE-Zeichen Das Gerät erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der EG-Richtlinien. Endress+Hauser bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Gerätes mit der Anbringung des CE-Zeichens. Ex-Zulassung Über die aktuell lieferbaren Ex-Ausführungen (ATEX, FM, CSA, usw.) erhalten Sie bei Ihrer E+H- Vertriebsstelle Auskunft.
  • Seite 33 RIA14 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Menü LIMIT Ansprechverzögerung......21 ALARM........21 Betriebsart .
  • Seite 34 www.endress.com/worldwide BA278R/09/de/13.10 71086735 FM+SGML 6.0 / ProMoDo...