Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser cerabar S PMC 731 Technische Information

Drucktransmitter
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für cerabar S PMC 731:

Werbung

Technische
Information
TI 216P/00/de
Drucktransmitter
cerabar S PMC 731, PMP 731
Cerabar S mit Keramik- oder Metallsensor
überlastfest und funktionsüberwacht
Kommunikation über HART, PROFIBUS-PA und
Foundation Fieldbus
Einsatzbereich
Die Drucktransmitter Cerabar S messen
den Druck in Gasen, Dämpfen, Flüssig-
keiten und werden in allen Bereichen
der Verfahrenstechnik und Prozeßmeß-
technik eingesetzt.
Dank ihres modularen Gerätekonzepts
passen Cerabar S-Drucktransmitter in
jede industrielle Umgebung.
• Cerabar S PMC 731:
Druckmessung mit trockenem
kapazitiven Keramiksensor bis 40 bar
− überlast- und wechsellastfest,
vakuumfest
− Prozeßanschlüsse:
Gewinde oder Keramiksensor front-
bündig
• Cerabar S PMP 731:
− Druckmessung mit piezoresistivem
Metallsensor bis 400 bar
− Prozeßanschlüsse Gewinde mit front-
bündiger Metallmembran z.B. bei
hochviskosen Medien oder mit innen-
liegender Trennmembran
Endress
The Power of Know How
Vorteile auf einen Blick
• Hohe Meßgenauigkeit
− Linearitätsabweichung 0,1 % des
eingestellten Meßbereichs
− Langzeitstabilität besser als 0,1 %
pro Jahr
− Thermische Änderung für Nullpunkt
oder Spanne jeweils kleiner ±0,1 %
• Minimale Lagerhaltung durch hohe
Modularität
− frei einstellbarer Meßbereich
(max. TD 100:1) ohne Druckvorgabe
− einfacher Austausch von Prozeßan-
schluß oder Sensordichtung
− Elektronik austauschbar ohne Neu-
kalibration des Drucktransmitters
• Einfache und komfortable Bedienung
über 4...20 mA, HART-Protokoll oder
Anschluß an PROFIBUS-PA oder
Foundation Fieldbus
• Funktionsüberwacht von der Meßzelle
bis zur Elektronik
+
Hauser

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser cerabar S PMC 731

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser cerabar S PMC 731

  • Seite 1 Technische Drucktransmitter Information TI 216P/00/de cerabar S PMC 731, PMP 731 Cerabar S mit Keramik- oder Metallsensor überlastfest und funktionsüberwacht Kommunikation über HART, PROFIBUS-PA und Foundation Fieldbus Einsatzbereich Vorteile auf einen Blick • Hohe Meßgenauigkeit Die Drucktransmitter Cerabar S messen −...
  • Seite 2 Der Cerabar S ist aus wechselbaren Mo- Die Tabelle unten gibt eine Gesamtüber- Geräteauswahl dulen aufgebaut und folgt dem gleichen sicht über die Produktfamilie Cerabar S/ Konstruktionsprinzip wie sein »Zwillings- Deltabar S. Weitere Informationen ent- bruder« Deltabar S. nehmen Sie bitte: •...
  • Seite 3 Austauschbare Prozeßanschlüsse PMP 731 PMC 731 • Die Sensordichtung und der Prozeßan- Prozeßanschluß Prozeßanschluß Gewinde schluß des Cerabar S PMC 731 sind Gewinde Membran mit wenigen Handgriffen wechselbar. frontbündig • Bei Bedarf stehen für den PMC 731 auch frontbündige Prozeßanschlüsse PMP 731 für hygienische Anwendungen zur Ver-...
  • Seite 4 Foundation Fielbus und − Hilfsenergie z.B. mit Meßumformer- − Feldbus Schnittstellenkarte H1 bzw. speisegerät RN 221N von Link und Feldbus Schnittstellenkarte Endress+Hauser H1 zum Anschluß an PC mit Bedien- Nicht Ex: 11,5…45 V DC, programm Ex d[ia]: 13…30 V DC, Ex ia: 11,5…30 V DC...
  • Seite 5 • garantierte Überlastfestigkeit bis zum • garantierte Überlastfestigkeit bis zum 40-fachen des Nenndrucks 4-fachen des Nenndrucks • extrem hohe Beständigkeit, vergleich- (max. 600 bar) bar mit Hastelloy • vakuumtauglich Cerabar S PMC 731 Cerabar S PMP 731 Keramiksensor Metallsensor Die Drucksensoren: Keramikträger Keramikmembran Polysilizium- meßelement...
  • Seite 6 − z.B. über Commubox FXA 191 und Link und Schnittstellenkarte H1 An- PC mit Bedienprogramm Commuwin II schluß des eigensicheren Feldbus von Endress+Hauser oder Foundation Fieldbus und Bedienung − mit dem Handbediengerät HART über PC und Bedienprogramm. Communicator DXR 275 Bedienung über Tasten am Gerät...
  • Seite 7 RS 232 C eines Personal-Computers. Gesamt- Damit wird die Fernbedienung der Trans- widerstand 250 Ω mitter mit Hilfe des Endress+Hauser- Bedienprogramms Commuwin II mög- Commubox lich. Commuwin II zeigt z.B. die oben FXA 191 dargestellte Bedienmatrix an, und er- möglicht so die komfortable Program-...
  • Seite 8 Anschluß an Foundation Fieldbus Über eine Schnittstellenkarte oder über Foundation Fieldbus ist ein offener Feld- Link und eine Schnittstellenkarte können busstandard. Er erlaubt die Anbindung betrieben werden: • bis zu 10 Geräte bei mehrerer Sensoren und Aktoren, auch im explosionsgefährdeten Bereich, an Ex ia-Anwendungen •...
  • Seite 9 Hinweise zur Montage Einbauhinweise Der Cerabar S wird nach den gleichen Richtlinien wie ein Manometer montiert. Die Einbaulage richtet sich nach der Meßanwendung z.B.: • Gasmessung: • Flüssigkeitsmessung: Montage oberhalb des Entnahme- Montage unterhalb oder auf gleicher stutzens Höhe wie der Entnahmestutzen Gasmessung: Flüssigkeitsmessung Montage oberhalb des...
  • Seite 10 Wand- und Rohrmontage Fortsetzung Zur Montage an einer Wand und an Einbauhinweise senkrechten oder waagerechten Rohren steht ein Montageset zu Verfügung. 0 - 10 bar • Material: 1.4301 • Bestell.-Nr: 919806-0000 Ø 60,3 (Auch als Zubehör in der Produktüber- sicht wählbar.) Montage am waagerechten Rohr PMC 731 19 mm...
  • Seite 11 Anschluß 4…20 mA Anschluß PROFIBUS-PA Elektrischer Anschluß Die zweiadrige Verbindungsleitung wird Das digitale Kommunikationssignal wird an den Schraubklemmen (Leiterquer- über eine zweiadrige Verbindungslei- schnitte 0,5…2,5 mm ) im Anschluß- tung auf den Bus übertragen. Die raum angeschlossen. Busleitung trägt auch die Hilfsenergie. •...
  • Seite 12 Anschluß M12-Stecker (PROFIBUS-PA) Anschluß 7/8" Foundation Fieldbus- Anschluß Harting-Stecker Stecker Endress+Hauser bietet den Cerabar S Endress+Hauser bietet den Cerabar S Für Kraftwerksanwendungen bietet auch mit M12-Stecker an. Diese Varian- mit 7/8" Foundation Fieldbus-Stecker an. Endress+Hauser den Cerabar S mit te ist über ein vorkonfektioniertes Kabel Diese Variante ist über ein vorkonfektio-...
  • Seite 13 Technische Daten Allgemeine Angaben Hersteller Endress+Hauser Gerät Drucktransmitter Gerätebezeichnung Cerabar S PMC 731, PMP 731 Technische Dokumentation TI 216P/00/de Version 08.02 Technische Daten nach DIN 19259 Anwendungsbereich Absolut- und Überdruckmessung in Gasen, Dämpfen, Flüssigkeiten Arbeitsweise und Systemaufbau Meßprinzip PMC 731 mit Keramiksensor Der Meßdruck bewirkt eine geringe Auslenkung der...
  • Seite 14 PMP 731 Druckart Meß- Nenn- empfohlene Über- Unterdruck- Bestellcode grenzen wert min. Spanne last beständigkeit mbar absolut Überdruck –1…1 0,05 Überdruck –1…2,5 0,125 Überdruck –1…10 Überdruck –1…40 40** Überdruck –1…100 100** Überdruck –1…400 400** Absolutdruck 0…1 0,05 Absolutdruck 0…2,5 0,125 Absolutdruck 0…10 Absolutdruck...
  • Seite 15 Meßgenauigkeit Referenzbedingungen nach DIN IEC 770 T =25 °C Genauigkeitsdaten gelten nach Eingabe von »Low sensor calibration« und »High sensor calibration« für Meßanfang und Meßende Linearität inclusive Hysterese und Wiederholbarkeit bis TD 10:1: ± 0,1 % von der eingestellten Meßspanne nach der Grenzpunkteinstellung nach IEC 770 bei TD 10:1 bis 20:1: ±0,1 % x [Nennwert/(eingestellte Meßspanne...
  • Seite 16 Konstruktiver Aufbau Bauform Gehäuse Gehäuse drehbar, Dichtungen Temperatur- Elektronik- und Anschlußraum getrennt, für PMC 731 grenzen Elektrischer Anschluß wahlweise über M 20 x 1,5 mit Kabelverschraubung oder Gewinde G ½, ½ NPT, sowie über FPM, Viton –20…+100 °C PROFIBUS-PA M12-Stecker oder Foundation Fieldbus 7/8"- oder Harting Han 7D-Stecker FPM, Viton –10…+60 °C...
  • Seite 17 Zertifikate und Zulassungen Zündschutz vergleiche »Produktübersicht« CE-Zeichen Das Gerät erfüllt die gesetzlichen Anforderungen aus den EG-Richtlinien. Endress+Hauser bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Gerätes mit der Anbringung des CE-Zeichens. Bestellinformation vergleiche »Produktübersicht« Ergänzende Dokumentation Cerabar S/Deltabar S System Information: SI 020P/00/de Cerabar S mit Druckmittlervarianten für alle Einsatzbereiche Technische Information: TI 217P/00/de...
  • Seite 18 Produktübersicht Cerabar S PMC 731 PMC 731 Zertifikate, Gutachten, Schutzart R Standard C ATEX II 3 G, EEx nA II T6 G Cenelec EEx ia IIC T4/T6 und ATEX II 1/2 G Cenelec EEx d [ia] IIC T61) und ATEX II 2 G (nicht mit frontbündigen Prozeßanschlüssen, nur mit Kabeleinführung M 20x1,5, G ½, ½ NPT) O FM IS (non-incendive) CL.
  • Seite 19 Abmessungen Gehäuse Abmessungen PMC 731 ENDRESS+HAUSER CERABAR Order Code xxxxxxxxxxxxxx Anschlußraum Elektronikraum Ser.-No. x xx xxxx P –1…2 bar Gehäuse: CERABAR Span 100 mbar • Elektronik- und An- max 20 bar KEMA Nr. Ex-94.D.8801 4 . . . 20 mA HART U 10,5…45 V...
  • Seite 20 Prozeßanschlüsse frontbündig DIN 11851, DN 50 DIN 11851, DN 40 ISO 2852, Clamp 2", PN 40 Variante AL Variante AH Variante DL (in Vorbereitung) Lebensmittelanschlüsse 98 (ohne Anzeige) 0 - 10 bar Gehäuse: • Elektronik- und An- schlußraum getrennt • 270° drehbar •...
  • Seite 21 Flansche ANSI 16.5 2" 150 lbs (300 lbs), RF DIN 2527, Form B, DN 50 PN 40 Varianten KJ, KK Variante EK Ø 1.06 in Ø 26 Ø 102 Ø 3.62 in Ø125 – 4 x Ø 18 Ø 165 Ø...
  • Seite 22 Produktübersicht Cerabar S PMP 731 PMP 731 Zertifikate, Gutachten, Schutzart R Standard C ATEX II 3 G, EEx nA II T6 G Cenelec EEx ia IIC T4/T6 und ATEX II 1/2 G Cenelec EEx d IIC T5/T6 und ATEX II 2 G (nur mit Kabeleinführung M 20x1,5, G ½, ½ NPT) D EEx ia IIC T4/T6, Zone 0 Q FM explosion proof CL.
  • Seite 23 Abmessungen Gehäuse Abmessungen PMP 731 ENDRESS+HAUSER CERABAR Anschlußraum Elektronikraum Order Code xxxxxxxxxxxxxx Ser.-No. x xx xxxx P –1…2 bar CERABAR Span 100 mbar KEMA Nr. Ex-94.D.8801 max 20 bar 4 . . . 20 mA HART U 10,5…45 V EEx ia IIC T6, -40°C...
  • Seite 24 Deutschland Österreich Schweiz Der schnelle und kompetente Kontakt Beratung in Ihrer Nähe Vertriebszentrale Endress+Hauser Endress+Hauser Deutschland Ges.m.b.H. Metso AG Vertrieb Service Technische Büros in Endress+Hauser Lehnergasse 4 Sternenhofstraße 21 • Beratung • Help-Desk • Hamburg Messtechnik A-1230 Wien CH-4153 Reinach/BL 1 •...

Diese Anleitung auch für:

Cerabar s pmp 731