Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Endress+Hauser Deltapilot S FMB70 Kurzanleitung

Hydrostatische füllstandsmessung
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Deltapilot S FMB70:

Werbung

Kurzanleitung
Deltapilot S
FMB70
Hydrostatische Füllstandsmessung
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung.
Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung und der
weiteren Dokumentation auf der mitgelieferten CD-ROM.
Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die zum Lieferumfang gehörende Betriebs-
anleitung.
Die komplette Gerätedokumentation besteht aus:
• der vorliegenden Kurzanleitung
• einer CD-ROM mit:
– den Betriebsanleitungen
– der Technischen Information
KA01020P/00/DE/13.11
71139750

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Deltapilot S FMB70

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Deltapilot S FMB70

  • Seite 1 Kurzanleitung Deltapilot S FMB70 Hydrostatische Füllstandsmessung Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung und der weiteren Dokumentation auf der mitgelieferten CD-ROM. Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die zum Lieferumfang gehörende Betriebs- anleitung. Die komplette Gerätedokumentation besteht aus: •...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    5.3 Druckmessung ............... . . 26 Endress+Hauser...
  • Seite 3: Sicherheitshinweise

    Installationsvorschriften, Anschlusswerte und Sicherheitshinweise sind zu beachten. Die Dokumentationsnummer dieser Anleitung ist ebenfalls auf dem zusätzlichen Typenschild angegeben. • Für Geräte, die in SIL 2 Anwendungen eingesetzt werden, muss konsequent das mitgelieferte Handbuch zur Funktionalen Sicherheit (→ siehe CD-ROM) beachtet werden. Endress+Hauser...
  • Seite 4: Rücksendung

    Vakuum, wodurch Feuchtigkeit über den Druckaus- gleich (1) in den Sensor gelangen kann. Montieren Sie den Deltapilot S in diesem Fall so, dass der Druckausgleich (1) nach unten zeigt. ® • Druckausgleich und GORE-TEX Filter (1) frei von Verschmutzungen halten. Endress+Hauser...
  • Seite 5: Messanordnung

    • Um eine optimale Ablesbarkeit der Vor-Ort-Anzeige zu garantieren, können Sie das Gehäuse bis zu 380° drehen. • Die Vor-Ort-Anzeige ist in 90°-Schritten drehbar. • Für die Montage an Rohren oder Wänden bietet Endress+Hauser einen Montagehalter an. Messanordnung 2.2.1 Füllstandmessung P01-PMP75xxx-11-xx-xx-xx-000 Abb.
  • Seite 6: Druckmessung In Flüssigkeiten

    • Deltapilot S mit Wassersackrohr oberhalb des Entnahmestutzens montieren. • Wassersackrohr vor der Inbetriebnahme mit Flüssigkeit füllen. Das Wassersackrohr reduziert die Temperatur auf nahezu Umgebungstemperatur. 2.2.4 Druckmessung in Flüssigkeiten • Deltapilot S mit Absperrarmatur unterhalb oder auf gleicher Höhe des Entnahmestutzens montieren. Endress+Hauser...
  • Seite 7: Variante "Separatgehäuse" Zusammenbauen Und Montieren

    Arretierungsschraube (Pos. 6) festziehen. Gehäuse mittels Montagehalter (Pos. 8) an einer Wand oder einem Rohr montieren. Bei der Rohrmontage die Muttern am Halter mit einem Drehmoment von mindestens 5 Nm gleichmäßig anziehen. Das Kabel mit einem Biegeradius (r) ≥ 120 mm montieren. Endress+Hauser...
  • Seite 8: Verdrahtung

    4...20 mA-Testsignal zwischen Plus- und Test-Klemme Minimale Versorgungsspannung = 10,5 V DC, Steckbrücke ist gemäß Abbildung gesteckt. Minimale Versorgungsspannung = 11,5 V DC, Steckbrücke ist in Position "Test" gesteckt. Geräte mit integriertem Überspannungsschutz sind an dieser Stelle mit OVP (Overvoltage protection) gekenn- zeichnet. Endress+Hauser...
  • Seite 9: Anschluss Messeinheit

    Test nicht möglich. – minimale Versorgungsspannung (an den Klemmen): 10,5 V DC 3.2.2 Kabelspezifikation • Endress+Hauser empfiehlt, verdrilltes, abgeschirmtes Zweiaderkabel zu verwenden. • Klemmen für Aderquerschnitte: 0,5...2,5 mm • Kabelaußendurchmesser: 5...9 mm 3.2.3 Abschirmung/Potentialausgleich • Optimale Abschirmung gegen Störeinflüsse erzielen Sie, wenn die Abschirmung auf beiden Seiten (im Schaltschrank und am Gerät) angeschlossen ist.
  • Seite 10: Bedienung

    Je nach Einbaulage des Gerätes sind somit die Bedienung des Gerätes und das Ablesen der Mess- werte problemlos möglich. Parameter- Messwert-Anzeige Identifikations- Funktionsname Wert nummer Kopfzeile Hauptzeile Einheit Infozeile Symbol – Bargraph Editiermodi Bedientasten Auswahl- möglichkeiten editierbarer Wert aktueller Messwert P01-xMx7xxxx-07-xx-xx-xx-001 Endress+Hauser...
  • Seite 11 Die Bedienung des Gerätes ist verriegelt. Gerät entriegeln, → siehe Seite 19, Kapitel 4.4. Kommunikations-Symbol Datenübertragung über Kommunikation Tendenz-Symbol (aufsteigend) Der Messwert steigt. Tendenz-Symbol (fallend) Der Messwert fällt ab. Tendenz-Symbol (gleichbleibend) Der Messwert ist über die letzten Minuten konstant geblieben. Endress+Hauser...
  • Seite 12: Bedienelemente

    Abb. 4: Bedientasten außen Abb. 5: Bedientasten innen Bedientasten außen am Gerät unterhalb der Bedientasten Schutzklappe Steckplatz für optionale Anzeige ® Steckplatz für optionales HistoROM /M-DAT DIP-Schalter, um messwert-relevante Parameter zu verriegeln/entriegeln DIP-Schalter für Dämpfung ein/aus Grüne LED zur Anzeige bei Werteübernahme Endress+Hauser...
  • Seite 13: Funktion Der Bedienelemente - Vor-Ort-Anzeige Nicht Angeschlossen

    /M-DAT-Modul in das Gerät kopie- ren. ® Konfigurationsdaten vom Gerät in das optionale HistoROM /M-DAT-Modul kopie- ren. – DIP-Schalter 1: Um messwert-relevante Parameter zu verriegeln/entriegeln. τ Werkeinstellung: off (entriegelt) – DIP-Schalter 2: Dämpfung ein/aus, Werkeinstellung: on (Dämpfung ein) P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-057 Endress+Hauser...
  • Seite 14: Funktion Der Bedienelemente - Vor-Ort-Anzeige Angeschlossen

    Ebene im Menü nach oben. – Sie befinden sich im Menü auf einer Auswahlebene: Mit jedem gleichzeitigen Drü- cken der Tasten springen Sie eine Ebene im Menü nach oben. Hinweis: Für die Begriffe Funktionsgruppe, Ebene, Auswahlebene siehe Seite 15, Kapitel 4.3.1. Endress+Hauser...
  • Seite 15: Vor-Ort-Bedienung Über Vor-Ort-Anzeige

    Wahl der Betriebsart "Druck" werden nur die für diese Betriebsart notwendigen Funktionen angezeigt. Messwert GRUPPENAUSWAHL SPRACHE BETRIEBSART QUICK SETUP BEDIENMENÜ ➀ ➁ ABGLEICH ANZEIGE LAGEABGLEICH GRUNDABGLEICH ERWEIT. ABGLEICH LAGEKORREKTUR ➂ ➃ LAGESOLLWERT LAGEOFFSET P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-145 Abb. 6: Menüaufbau 1. Auswahlebene 2. Auswahlebene Funktionsgruppen Parameter Endress+Hauser...
  • Seite 16: Option Wählen

    Die Vor-Ort-Anzeige zeigt den zu ändernden Parameter an. Der schwarz unterlegte Wert kann geändert werden. Die Einheit "s" ist festgelegt und kann nicht geändert wer- den. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-023 "+" oder "–" drücken, um in den Editiermodus zu gelangen. Die erste Stelle ist schwarz unterlegt. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-027 Endress+Hauser...
  • Seite 17: Am Gerät Anliegenden Druck Als Wert Übernehmen

    P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-032 4.3.4 Am Gerät anliegenden Druck als Wert übernehmen Beispiel: Messende einstellen – 20 mA dem Druckwert 400 mbar zuweisen. Vor-Ort-Anzeige Bedienung Die unterste Zeile auf der Vor-Ort-Anzeige zeigt den anlie- genden Druck an, hier 400 mbar. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-035 Endress+Hauser...
  • Seite 18 Aktive Auswahl ist schwarz unterlegt. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-036 Mit Taste "E" Wert (400 mbar) dem Parameter MESS- ENDE NEHMEN zuweisen. Das Gerät bestätigt den Abgleich und springt wieder zum Parameter zurück, hier MESSENDE NEHMEN (siehe nächste Abbildung). P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-028 Mit "E" zum nächsten Parameter wechseln. P01-xxxxxxxx-19-xx-xx-xx-035 Endress+Hauser...
  • Seite 19: Bedienung Verriegeln/Entriegeln

    Menüpfad: GRUPPENAUSWAHL → BEDIENMENÜ → BETRIEB → FREIGABE- CODE. Um die Bedienung zu verriegeln, geben Sie für den Parameter eine Zahl von 0...9999 und ≠100 ein. Bedienung entriegeln Parameter FREIGABECODE wählen. Um die Bedienung zu entriegeln, geben Sie für den Parameter "100" ein. Endress+Hauser...
  • Seite 20: Inbetriebnahme

    – Für die Messanwendung ist es nicht erforderlich, den Sensorbereich zu übersteuern. – Es ist ein Lageabgleich durchzuführen, der eine große Messabweichung infolge der Einbau- lage des Gerätes korrigieren muss. Hinweis! Standardmäßig ist das Gerät für die Betriebsart "Füllstand", Füllstandswahl "Füllstd. Easy Druck" und auf die Einheit "%" eingestellt. Endress+Hauser...
  • Seite 21: Lageabgleich

    Um den MESSWERT auf 0.0 mbar zu korrigieren, müssen Sie hier den Wert 2.2 eingeben. (Es gilt: MESSWERT = MESSWERT – LAGEOFFSET) – MESSWERT (nach Eingabe für Lageoffset) = 0.0 mbar – Der Stromwert wird mitkorrigiert. Werkeinstellung: Endress+Hauser...
  • Seite 22: Füllstandmessung

    Füllstand FÜLLSTANDSWAHL LAGEKORREKTUR ABGLEICH LEER 1) – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstd. Easy Druck" und ABGLEICH VOLL ABGLEICHMODUS "Nass" – FÜLLSTANDSWAHL = "Füllstand Standard", FÜLLSTANDSTYP = "Linear" und WERT DÄMPFUNG ABGLEICHMODUS = "Nass" P01-FMB70xxx-19-xx-xx-xx-010 Abb. 7: Quick Setup-Menü für die Betriebsart "Füllstand" Endress+Hauser...
  • Seite 23 Elemente wie z.B. Vor-Ort-Anzeige, Messwert und Stromausgang auf eine Änderung des Druckes reagieren. – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstd. Easy Druck" und ABGLEICHMODUS "Nass" – FÜLLSTANDSWAHL "Füllstand Standard", FÜLLSTANDSTYP "Linear" und ABGLEICHMODUS "Nass" (Menüpfad für Parameter ABGLEICHMODUS: GRUPPENAUSWAHL → BEDIENMENÜ → ABGLEICH → GRUNDABGLEICH) Endress+Hauser...
  • Seite 24: Vor-Ort-Bedienung - Vor-Ort-Anzeige Nicht Angeschlossen

    • Der anliegende Druck muss innerhalb der Nenndruckgrenzen des Sensors liegen. Siehe Anga- ben auf dem Typenschild. • FÜLLSTANDSWAHL, ABGLEICHMODUS, FÜLLSTANDSTYP, ABGLEICH LEER, ABGLEICH VOLL, MESSANFG SETZEN und MESSENDE SETZEN sind Parameternamen, die für die Vor-Ort-Anzeige oder Fernbedienung wie z.B. FieldCare verwendet werden. • → Für Parameterbeschreibung siehe CD-ROM, Betriebsanleitung BA00274P. Endress+Hauser...
  • Seite 25 Sie die Eingabe- chert und dem ten Sie die Einga- chert und dem ten Sie die Einga- grenzen. unteren Füll- begrenzen. oberen Füll- begrenzen. standswert standswert (ABGLEICH (ABGLEICH LEER) zugewie- VOLL) zugewie- sen. sen. Warnung auf Seite 20 beachten. Endress+Hauser...
  • Seite 26: Druckmessung

    Messbereich einstellen (4 mA-Wert eingeben). Druckwert für den unteren Stromwert (4 mA-Wert) eingeben. Es muss kein Referenzdruck am Gerät anliegen. MESSENDE SETZEN Messbereich einstellen (20 mA-Wert eingeben). Druckwert für den oberen Stromwert (20 mA-Wert) eingeben. Es muss kein Referenzdruck am Gerät anliegen. Endress+Hauser...
  • Seite 27 Messende wurde Messende wurde wurde übernom- nicht übernom- wurde übernom- wurde nicht übernommen. nicht übernom- men. men. Beachten men. übernommen. men. Beachten Sie die Eingabe- Beachten Sie die Sie die Eingabe- grenzen. Eingabegrenzen. grenzen. Warnung auf Seite 20 beachten. Endress+Hauser...
  • Seite 28 KA01020P/00/DE/13.11 71139750 CCS/FM+SGML 6.0 71139750...