Yamaha CL5 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bedienungsanleitung
Diese Anleitung für späteres Nachschlagen aufbewahren.
DE

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Yamaha CL5

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha CL5

  • Seite 1 Bedienungsanleitung Diese Anleitung für späteres Nachschlagen aufbewahren.
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Vorbereitung ......... 35 Einstellen der Helligkeit des Touchscreens, der LEDs, der Kanalnamen-Displays und der Pultbeleuchtung ......35 VORSICHTSMASSNAHMEN....5 Einstellen von Datum und Uhrzeit der internen Uhr ..........35 Einleitung......... 7 Wordclock-Verbindungen und Einstellungen ..36 Analoge Gain-Einstellungen für den Willkommen! .............7 Eingangsverstärker (HA, Head Amp)..37 Zubehör.............7 Senden eines Eingangskanalsignals...
  • Seite 3 • Explanation of Graphical Symbols The lightning flash with arrowhead symbol within an equilateral triangle is intended to CAUTION alert the user to the presence of uninsulated “dangerous voltage” within the product’s RISK OF ELECTRIC SHOCK DO NOT OPEN enclosure that may be of sufficient magnitude to constitute a risk of electric shock to persons.
  • Seite 4 Yamaha Corporation of America or its subsidiaries. of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. (class B) COMPLIANCE INFORMATION STATEMENT...
  • Seite 5: Vorsichtsmassnahmen

    Netzkabel nicht an der Rückseite, die eine Überhitzung des Geräteinneren vermeiden sollen. kompatibel ist. Wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha-Händler. Legen Sie das Gerät insbesondere nicht auf die Seite oder auf den Kopf.
  • Seite 6 Instrument, der Fernseher oder das Radio gegenseitige Störungen. • Setzen Sie das Instrument weder übermäßigem Staub oder Vibrationen Yamaha haftet nicht für Schäden, die auf eine nicht ordnungsgemäße Bedienung noch extremer Kälte oder Hitze aus (beispielsweise direktem Sonnenlicht, oder Änderungen am Instrument zurückzuführen sind, oder für den Verlust...
  • Seite 7: Einleitung

    Geräts erhalten Sie in der Anleitung zur Firmware-Aktualisierung auf der Website. Vielen Dank für Ihre Entscheidung für ein Digitalmischpult CL5/CL3/CL1 aus der CL-Reihe von Yamaha. Um alle Informationen zur Vorzüge der überlegenen Funktionalität und Leistung Ihres Pultes der CL-Serie auszuschöpfen und den jahrelangen, Bedienungsanleitung problemlosen Gebrauch zu ermöglichen, lesen Sie bitte...
  • Seite 8: Ein Überblick Über Die Cl-Reihe

    Ultrarealistische digitale Wiedergabe der proprietären exklusiven Bedienungsschnittstelle analogen Sounds mit PREMIUM RACK „Centralogic “ von Yamaha, welche die Bedienung von Mischpulten einfach und intuitiv gestaltet. Die CL-Reihe unterstützt PREMIUM RACK, das die Der integrierte Effektprozessor und ein I/O-Rack können VCM-Technologie einsetzt. Diese Technologie enthält die anspruchsvollsten Situationen mit höchster Qualität...
  • Seite 9: Über Die Modelle

    Gerät gespeichert, so dass Sie die Hilfefunktion jederzeit nutzen können. Über die Modelle In der CL-Reihe sind drei Modelle erhältlich: CL5, CL3 und CL1. Jedes Modell besitzt eine unterschiedliche Anzahl monauraler Eingangskanäle und Kanalzüge auf dem Bedienfeld.
  • Seite 10: Bedienelemente Und Funktionen

    Master-Bereich ➔ Seite 15 USB-Buchse ➔ Seite 15 Pegelanzeigenbereich (nur beim CL5) ➔ Seite 15 HINWEIS Diese Abbildung zeigt das obere Bedienfeld des CL5. CL3 und CL1 besitzen keinen Pegelanzeigebereich, Sie können jedoch eine zusätzliche Meterbridge MBCL installieren. – Bedienungsanleitung...
  • Seite 11: Kanalzug-Bereich

    Oberes Bedienfeld Kanalzug-Bereich [SEL]-Taste Wählt einen Kanal, der im Kanalzugbereich und auf dem Touchscreen geregelt werden soll. Wenn ein Kanal gewählt ist, leuchtet die LED der Taste. Wenn Sie einen ST-IN-Kanal in Block A des Kanalzugbereichs regeln, wird der L-Kanal zu einem ungerade nummerierten Kanal geführt, und der R-Kanal zum benachbarten gerade nummerierten Kanal.
  • Seite 12: Selected-Channel-Bereich

    Bedienelemente und Funktionen SELECTED-CHANNEL-Bereich [PAN]-Drehregler Wenn ein Monokanal ausgewählt ist, stellt dieser In diesem Bereich können die Mischparameter des aktuell Drehregler die Panoramaposition des Signals ein, gewählten Eingangskanals eingestellt werden. das an den STEREO-Bus gesendet wird. Wenn ein Stereokanal ausgewählt ist, stellt dieser Drehregler PAN oder Links/Rechts-Balance ein, je nachdem, was gewählt ist.
  • Seite 13: Display-Bereich

    Oberes Bedienfeld Display-Bereich Centralogic-Bereich Dies ist ein berührungsempfindlicher Bildschirm In diesem Bereich können Sie bis zu acht Kanalmodule (Touchscreen), den Sie durch Berühren der Display-Fläche bedienen, die mit den Bank-Select-Tasten aus den bedienen können. Sie können das Display mit dem Finger Kanalgruppen, DCA-Gruppen oder eigenen Gruppen berühren, um Menüs auszuwählen oder Parameter ausgewählt wurden.
  • Seite 14: Scene-Memory/Monitor-Bereich

    Bedienelemente und Funktionen [ON]-Taste [PREVIEW]-Taste Schaltet den Kanal ein und aus. Wenn der Kanal Diese Taste wird in zukünftig aktualisierten eingeschaltet ist, leuchtet die LED der Taste. Im Modus Versionen verwendet. SENDS ON FADER dient dieser als Ein-/Ausschalter Diese Funktion wird in der Firmware-Version 1.0 für die von jedem Kanal an den aktuell ausgewählten nicht unterstützt.
  • Seite 15: Master-Bereich

    USB-Stick diesem Drehregler auch abgelegt werden. andere Parameter zuweisen. HINWEIS Beim CL5 schalten Sie die Die korrekte Funktion ist nur mit USB-Flash- Funktion des Drehreglers mit der Speichergeräten („USB-Sticks“) gewährleistet. [GAIN/PAN/ASSIGN]-Taste links vom Master-Bereich um.
  • Seite 16: Vorderes Bedienfeld

    Eine AES/EBU-Buchse (XLR-Buchse des Typs 3-32 Stromversorgung optionaler Schwanenhalslampen männlich), die das digitale Audiosignal eines beliebigen (wie der LA1L von Yamaha). (Das CL3 hat zwei dieser Kanals im AES/EBU-Format ausgibt. Hier wird meist Buchsen an verschiedenen Stellen. Das CL1 hat eine das Signal der STEREO/MONO-Kanäle ausgegeben.
  • Seite 17 Sie dann den Netzstecker in eine (maximal +18 dBu) geändert werden, falls notwendig. Netzsteckdose. (Diese Einstellung erfolgt gegen Berechnung.) Näheres erfahren Sie bei Ihrem Yamaha-Händler. Das mitgelieferte Netzkabel besitzt eine speziellen Verriegelungsmechanismus (V-LOCK), der Dante-Anschlüsse verhindert, dass das Netzkabel versehentlich Hier können andere mit Dante kompatible...
  • Seite 18: Touchscreen

    Touchscreen Touchscreen Bedienung der Multifunktionsdrehregler Die Multifunktionsdrehregler 1–8 werden verwendet, um die im Touchscreen ausgewählten Drehregler zu bedienen. Es erscheint eine dicke Umrandung um den ausgewählten Drehregler, wenn er per Multifunktionsdrehregler bedienbar Grundsätzliche Bedienung ist. (Normalerweise entspricht ein Regler dieses Typs dem des Touchscreens Multifunktionsdrehregler, der sich direkt darunter befindet, so dass Sie acht Parameter gleichzeitig bedienen können.)
  • Seite 19 Das Bildschirm-Interface Listenfenster Einblendfenster In Fenstern wie dem folgenden können Sie Einträge Wenn Sie eine Schaltfläche oder ein Feld eines bestimmten aus einer Liste auswählen, z. B. aus einer Liste Parameters auf einem Bildschirm drücken, erscheint anwenderdefinierbarer Tasten (USER DEFINED). ein Fenster mit detaillierten Parametern oder einer Liste.
  • Seite 20: Betrachten Des Touchscreens

    Touchscreen Betrachten des Touchscreens HELP Mit dieser Schaltfläche wird die Online-Hilfe im Hauptbereich angezeigt. Um die Online-Hilfe betrachten Der Touch Screen der Geräte der CL-Reihe stellt die folgenden zu können, müssen Sie zunächst die Hilfedatei vom Informationen dar, und kann in folgende übergeordnete USB-Stick laden.
  • Seite 21: Namenseingabe

    Namenseingabe Namenseingabe Hauptbereich Der Inhalt des Hauptbereichs ändert sich je nach der Bei der CL-Reihe können Sie jedem Eingangskanal, momentan ausgewählten Funktion. Mischvorgänge betreffen Ausgangskanal und jeder DCA-Gruppe einen Namen hauptsächlich die beiden folgenden Bildschirmtypen. zuweisen, und Sie können auch Szenen und Library- ■...
  • Seite 22: Verwenden Der Werkzeugschaltflächen

    Touchscreen Verwenden der • DEL-Schaltfläche Löscht das Zeichen rechts vom Cursor (oder die Werkzeugschaltflächen im Texteingabefeld ausgewählte Zeichenkette). • BS-Schaltfläche Einige Einblendfenster enthalten in der Titelleiste mehrere Löscht das Zeichen links vom Cursor (oder die Werkzeugschaltflächen für zusätzliche Funktionen. im Texteingabefeld ausgewählte Zeichenkette). Mit diesen Schaltflächen erreichen Sie zugehörige Libraries oder kopieren Parameter von einem auf einen anderen •...
  • Seite 23: Verwenden Der Libraries

    Verwenden der Libraries Verwenden der Libraries [HPF/EQ-Einblendfenster] [DYNAMICS-1/2-Einblendfenster] In diesem Kapitel werden die wichtigsten Bedienvorgänge Drücken Sie in einem der Bildschirme SELECTED für Libraries beschrieben. Mithilfe von Libraries können CHANNEL VIEW oder OVERVIEW auf das Sie Einstellungen für den momentan ausgewählten Kanal zugehörige Feld für EQ oder DYNAMICS 1/2.
  • Seite 24 Touchscreen Wählen Sie den Kanal (EQ/Dynamik) oder das [GEQ/EFFECT/PREMIUM RACK-Einblendfenster] Rack (GEQ/Effekt/Premium Rack), für das Sie Benutzen Sie die Registerkarten für die Rack-Auswahl Einstellungen abrufen möchten. unten im Einblendfenster zur Auswahl von Racks. Die Auswahlmethode für Kanäle oder Racks hängt von der Art des eingeblendeten Fensters ab.
  • Seite 25 Verwenden der Libraries ■ Speichern von Einstellungen in einer Library Drehen Sie an einem der Multifunktions- drehregler, um die markierte Zeile in der Liste Öffnen Sie ein Einblendfenster, nach oben oder nach unten zu verschieben das Werkzeugschaltflächen bietet. und so den gewünschten Library-Eintrag auszuwählen.
  • Seite 26: Initialitisieren Von Einstellungen

    Touchscreen Initialitisieren von Einstellungen Drücken Sie auf OK, um den Speichervorgang auszuführen. Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die EQ/Dynamik- Die aktuellen Einstellungen werden unter der in Schritt 4 Einstellungen des momentan ausgewählten Kanals oder ausgewählten Library-Nummer gespeichert. Wenn Sie die Effekt-Einstellungen eines Racks in deren Grundzustand den Speichervorgang abbrechen möchten, drücken Sie versetzen können.
  • Seite 27: Vergleichen Zweier Einstellungen

    Vergleichen zweier Einstellungen HINWEIS Um den ersten Satz Einstellungen mit dem • Bedenken Sie, dass der Pufferspeicher überschrieben aktuellen (zweiten) Satz zu vergleichen, wird, wenn Sie vor dem Einfügen andere Daten kopieren. drücken Sie auf die COMPARE-Schaltfläche. • Sie können nur einen Kanal oder ein Rack als Kopierquelle Dadurch kehren Sie wieder zum ersten Satz auswählen.
  • Seite 28: Grundsätzliche Bedienung Der Cl-Reihe

    Grundsätzliche Bedienung der CL-Reihe Grundsätzliche Bedienen von acht Kanälen als Gruppe (Centralogic-Bereich) Bedienung der Im Centralogic-Bereich unterhalb des Touchscreen können Sie einen Satz von bis zu acht Eingangskanälen, CL-Reihe Ausgangskanälen oder DCA-Gruppen auswählen und gleichzeitig bedienen. Verwenden Sie die Bank-Select-Tasten rechts des Centralogic-Bereichs, um die zu bedienenden In diesem Kapitel werden die wichtigsten Bedienvorgänge Kanäle auszuwählen.
  • Seite 29: Verwenden Des Bedienfelds (Kanalzugbereich)

    Verwenden des Bedienfelds (Kanalzugbereich) Verwenden des Bedienfelds Drücken Sie die Bank-Select-Tasten der Kanäle oder DCA-Gruppen, die Sie auf (Kanalzugbereich) den Centralogic-Bereich festlegen möchten, und halten Sie diese mindestens zwei Im Kanalzugbereich auf dem Bedienfeld können Sie Sekunden lang gedrückt. die Parameter Pegel, Gain, Pan, CUE und andere für Die LED der Bank-Select-Taste beginnt zu blinken.
  • Seite 30 Die Kanalzüge sind in vier Blöcke eingeteilt; von links können, sowie die Tasten, mit denen Sie die als Ziel Block A, Block B (Centralogic-Bereich), Block C gewünschten MIX-/MATRIX-Busse auswählen können. (nur beim CL5) und Master. ON-FADER-Umschalttaste Durch mehrfaches Drücken dieser Taste schalten Sie zwischen den Modi MIX1–16 und MIX17–24/MATRIX um.
  • Seite 31: Anschlüsse Und Verbindungen

    Mischpult aus fernbedienen; oder Mehrspuraufnahmen mit einer auf einem Computer im Netzwerk installierten DAW wie Nuendo ausführen. Besuchen Sie die Website von Audinate für Näheres über Dante. http://www.audinate.com/ Zusätzliche Informationen über Dante finden Sie auch auf der Pro-Audio-Website von Yamaha: http://www.yamahaproaudio.com/ – Bedienungsanleitung...
  • Seite 32: Verbinden Mit I/O-Racks

    Anschlüsse und Verbindungen Informationen über Dante Controller Stellen Sie die Drehschalter und DIP-Schalter an dem/den I/O-Rack(s) ein wie unten gezeigt. Dante Controller ist eine Software-Anwendung, welche die Konfiguration und das Audio-Routing von Dante- (ID#1) Netzwerken ermöglicht. Nutzen Sie diese Anwendung, wenn Sie vorhaben, mit Dante ausgestattete Geräte (wie eine 1 2 3 4 5 6 7 8 Dante-MY16-AUD) anzuschließen oder einzurichten,...
  • Seite 33: Anschlüsse Der Audio-Ein-/Ausgänge

    Anschlüsse der Audio-Ein-/Ausgänge Stern-Netzwerk (redundantes Netzwerk) Die weiteren Bedienungsschritte sind dieselben wie bei Daisy-Chain-Verbindungen. Bevor Sie Verbindungen herstellen, Drücken Sie auf die Schaltfläche RACK schalten Sie das CL-Pult ein, drücken auf dem Touchscreen. Sie auf die SETUP-Schaltfläche, drücken Sie auf die DANTE-SETUP-Schaltfläche, Drücken Sie auf die Schaltfläche DANTE und wählen Sie dann REDUNDANT INPUT PATCH.
  • Seite 34: Installieren Von Erweiterungskarten

    CL-Reihe Rio3224-D Bevor Sie I/O-Karten in Slot 1–3 einsetzen, müssen Sie auf der Website von Yamaha prüfen, ob die Karte mit der CL-Reihe kompatibel ist, und wie viele Karten von Yamaha oder anderen Herstellern mit dieser Karte zusammen installiert werden können.
  • Seite 35: Vorbereitung

    Vorbereitung Vorbereitung Wenn Sie möchten, können Sie zwischen Bank A und B umschalten und auf dieselbe Weise Einstellungen für die andere Bank vornehmen. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Ihr CL-Mischpult vor der ersten Inbetriebnahme eingerichtet werden muss. Jetzt können Sie zwischen den Schaltflächen BANK A Außerdem wird in diesem Abschnitt beschrieben, und BANK B wechseln, um die Helligkeit von wie Sie zum Prüfen der Verbindungen das Signal eines...
  • Seite 36: Wordclock-Verbindungen Und Einstellungen

    Vorbereitung Geben Sie mit den Multifunktionsdrehreglern Wählen Sie im Feld WORD CLOCK SELECT 1–6 am oberen Bedienfeld das aktuelle Datum die gewünschte Wordclock-Signalquelle aus. und die momentane Uhrzeit ein. • Bei Nutzung der internen Wordclock Drücken Sie eine der Tasten INT48k oder INT44.1k. Wenn alles wunschgemäß...
  • Seite 37: Analoge Gain-Einstellungen Für Den Eingangsverstärker (Ha, Head Amp)

    Analoge Gain-Einstellungen für den Eingangsverstärker (HA, Head Amp) Analoge Gain-Einstellungen Im Centralogic-Bereich (Einstellungen für acht Kanäle) für den Eingangsverstärker Im Centralogic-Bereich des OVERVIEW-Bildschirms können (HA, Head Amp) Sie HA-Einstellungen für bis zu acht Kanäle vornehmen. Dieses Vorgehen ist praktisch, wenn Sie denselben Parameter Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die analoge für mehrere Kanäle simultan einstellen möchten.
  • Seite 38: Senden Eines Eingangskanalsignals An Den Stereo-Bus

    Vorbereitung Senden eines Vergewissern Sie sich im Bedienfeld, dass die [ON]-Taste des entsprechenden Eingangskanalsignals Eingangskanals eingeschaltet ist. an den STEREO-Bus Wenn die [ON]-Taste ausgeschaltet ist (die LED leuchtet nicht), drücken Sie die Taste, um sie In diesem Abschnitt wird erklärt, wie Sie den Pegel einzuschalten (die LED leuchtet).
  • Seite 39 Senden eines Eingangskanalsignals an den STEREO-Bus Im Centralogic-Bereich Um den Pan/Balance-Wert des von den einzelnen Eingangskanälen an den STEREO-Bus (Einstellungen für acht Kanäle) gesendeten Signals einzustellen, drücken Sie Hier erfahren Sie, wie Sie im Centralogic-Bereich und im Feld TO STEREO/MONO auf einen Regler, im OVERVIEW-Bildschirm den Pegel und Pan/Balance um diesen auszuwählen, und drehen Sie für bis zu acht zum STEREO-Bus gesendete Signale...
  • Seite 40: Quick Guide

    Touchscreen, und Bedienvorgänge beim Mischen. Das folgende Beispiel und wählen Sie dann basiert auf einem System, bei dem ein CL5, ein I/O-Rack, die Registerkarte WORD ein Verstärker und Lautsprecher angeschlossen sind. Wenn es mehrere Methoden zum Erreichen desselben Ziels gibt, CLOCK/SLOT SETUP aus.
  • Seite 41: Einstellen Der Eingangskanäle

    Einstellen der Eingangskanäle Einstellen der Eingangskanäle Zuweisen des Mischpultausgangs zum I/O-Rack Ein-/Ausschalten der Phantomspannung Drücken Sie auf die Schaltfläche RACK auf dem Touchscreen, und wählen Sie Drücken Sie im Kanalzugbereich oder dann die Registerkarte I/O RACK aus. im Centralogic-Bereich die [SEL]-Taste des zu bedienenden Kanals.
  • Seite 42: Anwenden Von Eq- Und Dynamikeinstellungen

    Quick Guide Anwenden von EQ- und Stellen Sie im Einblendfenster DYNAMICS den Dynamik-Typ und die Parameter ein. Dynamikeinstellungen Verwenden Sie die Drehregler im Centralogic- Bereich, um die Parameter zu bearbeiten. Anwenden des Equalizers (EQ) Drücken Sie die [SEL]-Taste des zu bedienenden Kanals.
  • Seite 43: Anwenden Von Effekten

    Anwenden von Effekten Anwenden von Effekten Wählen Sie in der linken Spalte des Einblendfensters CH SELECT eine Eingangssignalquelle, und wählen Sie Nutzung des EFFECT RACK mit Send/Return dann in der rechten Spalte einen Kanal aus. Drücken Sie auf die Schaltfläche RACK auf dem Touchscreen.
  • Seite 44 Quick Guide Drücken Sie auf die Schaltfläche Einfügen eines PREMIUM-RACK-Prozessors SENDS ON FADER im Touchscreen. Drücken Sie auf die Schaltfläche RACK auf dem Touchscreen. Drücken Sie im Centralogic-Bereich die [OUTPUT]-Taste und dann die [MIX17–24/MATRIX]-Taste. Wählen Sie die Registerkarte PREMIUM. Wählen Sie aus Fx1–Fx8, die dem Centralogic-Bereich zugewiesen sind, die [SEL]-Taste des zu verwendenden Effektkanals aus.
  • Seite 45: Ändern Der Patch-Einstellungen

    Ändern der Patch-Einstellungen Ändern der Wählen Sie im Centralogic- oder im Kanalzugbereich die Bank mit dem Kanal aus, Patch-Einstellungen auf den Sie den Prozessor anwenden möchten. Drücken Sie die [SEL]-Taste des Kanals, auf Einrichten von INSERT oder DIRECT OUT den Sie den Prozessor anwenden möchten. Wählen Sie im Centralogic- oder im Drücken Sie im INSERT-Feld des SELECTED- Kanalzugbereich die Bank mit dem...
  • Seite 46: Gruppenbildung Und Verkopplung

    Quick Guide Gruppenbildung Umschalten der Signalausgabe an die einzelnen Ausgangs-Ports und Verkopplung Drücken Sie auf die SETUP-Schaltfläche auf dem Touchscreen. Herstellen einer Kanalverkopplung Drücken Sie auf die Schaltfläche CH JOB auf dem Touchscreen. Drücken Sie auf die OUTPORT-SETUP- Schaltfläche im SYSTEM-SETUP-Bildschirm. Drücken Sie auf die CH-LINK-Schaltfläche.
  • Seite 47: Einrichten Einer Custom-Fader-Bank

    Einrichten einer Custom-Fader-Bank Einrichten einer Verwenden der Custom-Fader-Bank Talkback-Funktion Drücken Sie auf die SETUP-Schaltfläche Schließen Sie ein Mikrofon an der auf dem Touchscreen. TALKBACK-Buchse am Bedienfeld an. Drücken Sie auf die MONITOR-Schaltfläche auf dem Touchscreen. Drücken Sie auf die USER-SETUP-Schaltfläche im CURRENT-USER-Bereich.
  • Seite 48: Routen Des Oszillators Zu Einem Ausgangskanal

    Quick Guide Routen des Oszillators Nutzen der zu einem Ausgangskanal Szenenspeicherplätze Drücken Sie auf die MONITOR-Schaltfläche Speichern einer Szene auf dem Touchscreen. Wählen Sie mit den im SCENE-MEMORY-Tasten [INC]/[DEC] die Nummer des gewünschten Szenenspeicherplatzes aus. Drücken Sie die [STORE]-Taste. Geben Sie den Namen der Szene und Kommentare im SCENE-STORE-Bildschirm ein.
  • Seite 49: Audio-Wiedergabe Und -Aufnahme Auf/Von Einem Usb-Stick

    Audio-Wiedergabe und -Aufnahme auf/von einem USB-Stick Audio-Wiedergabe und Wiedergabe von Audiodateien von einem USB-Stick -Aufnahme auf/von einem USB-Stick Schließen Sie einen USB-Stick mit Audiodateien am CL-Pult an. Audio-Aufnahme auf einem USB-Stick Drücken Sie auf die RECORDER-Schaltfläche auf dem Touchscreen. Schließen Sie einen USB-Stick (ein USB-Flash- Speichergerät) an der USB-Buchse des CL-Pults an.
  • Seite 50: Speichern Und Laden Der Geräteeinstellungen

    Quick Guide Speichern und Laden Laden der Geräteeinstellungen von einem USB-Stick der Geräteeinstellungen Drücken Sie auf die SETUP-Schaltfläche auf dem Touchscreen. Speichern der Geräteeinstellungen auf einem USB-Stick Drücken Sie auf die SAVE/LOAD-Schaltfläche. Schließen Sie einen USB-Stick (ein USB-Flash- Um die zu ladende Datei auszuwählen, Speichergerät) an der USB-Buchse des drücken Sie entweder in der Dateiliste auf den CL-Pults an.
  • Seite 51: Sonstige Funktionen

    Sonstige Funktionen Sonstige Funktionen Eine Meldung im Display zeigt an, dass die Initialisierung abgeschlossen ist. Drücken Sie auf die EXIT-Schaltfläche. Das CL startet nun im normalen Betriebsmodus. HINWEIS Initialisieren des Geräts auf Alternativ können Sie mit dem Betrieb fortfahren, indem Sie nicht auf die EXIT-Schaltfläche drücken, die Werksvoreinstellungen sondern ein anderes Menü...
  • Seite 52: Einstellen Der Fader (Kalibrierungsfunktion)

    Sonstige Funktionen Einstellen der Fader Nachdem Sie die Fader-Position eingestellt haben, drücken Sie die [NEXT]-Schaltfläche. (Kalibrierungsfunktion) Der Prozess fährt mit der nächsten Fader-Position fort. Je nach der Umgebung, in der Sie das CL-Pult verwenden, Wiederholen Sie Schritt 6–7, um die Fader können bei der Bewegung der Motor-Fader Diskrepanzen der Positionen (1) bis (4) einzustellen.
  • Seite 53: Problembehandlung

    ❍ Könnte es sein, dass der analoge Gain zu niedrig ➥ Wenn sich das Gerät immer noch nicht einschalten eingestellt wurde, während die Gain-Kompensation lässt, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler. eingeschaltet ist? Das Gerät empfängt kein Eingangssignal. ❍ Könnte es sein, dass der digitale Gain extrem hoch eingestellt ist? ❍...
  • Seite 54 Problembehandlung Es ist nicht genug Headroom vorhanden, Sie betätigen im Bildschirm EFFECT eine CUE-Taste, insbesondere bei Anwendung der EQ-Verstärkung. diese wird jedoch automatisch aufgehoben. ❍ Verringern Sie den Pegel mit dem EQ-Attenuator. ❍ Diese Funktion wird automatisch aufgehoben, wenn Sie im Display zu einem anderen Bildschirm wechseln. Es wird ein Eingangssignal gesendet, aber es wird kein Monitorsignal ausgegeben.
  • Seite 55: Technische Daten

    Die Technischen Daten und Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung dienen ausschließlich zur Information. Yamaha Corp. behält sich das Recht vor, Produkte oder technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu modifizieren. Da die Technischen Daten, das Gerät selbst oder das Zubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifelsfall bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.
  • Seite 56: Eigenschaften Der Eingänge Und Ausgänge

    BNC-Buchse GPI (5IN/5OUT) – – D-Sub-Verbinder 15-polig (weiblich) NETWORK IEEE802.3 10BASE-T/100Base-TX RJ-45 LAMP (CL5: x3, CL3: x2, CL1: x1) – 0 V bis 12 V XLR-4-31 USB HOST USB 2.0 – USB-Buchse Typ A (weiblich) DC POWER INPUT (Gleichstromversorgung) –...
  • Seite 57: Pinbelegung

    Pinbelegung Pinbelegung DC POWER INPUT (Gleichstromversorgung) Signalbezeichnung Signalbezeichnung Signalbezeichnung Signalbezeichnung GPO1 GPO2 +24 V GPO3 GPO4 +24 V GPO5 +24 V +24 V +24 V GPI1 GPI2 +24 V GPI3 GPI4 +24 V VORSICHT(+) GPI5 +24 V VORSICHT(–) +24 V DETECT A MASSE DETECT B...
  • Seite 58: Abmessungen

    Abmessungen Abmessungen 1053 Gerät: mm – Bedienungsanleitung...
  • Seite 59: Index

    Custom-Fader-Bank ......47 Pegelanzeigenbereich (nur beim CL5) ..15 SCENE-MEMORY/MONITOR-Bereich .
  • Seite 61: Blockschaltbild

    A(L)/B(R) A(L)/B(R) FX2-8 IN EFFECT RACK2-8(FX2-8) (same as EFFECT RACK1) FX2-8 OUT A(L)/B(R) A(L)/B(R) Refer to CL5/CL3/CL1 Mixer Block Diagram 2/2 Refer to CL5/CL3/CL1 Mixer Block Diagram 2/2 PREMIUM PREMIUM EFFECT RACK1(PFX1) RACK IN PATCH METER RACK IN L METER RACK OUT L...
  • Seite 62 CUE / MONITOR CUE ON CUE TRIM (INPUT/OUTPUT/DCA) CUE L MONO METER CUE L CUE OUT ON DELAY CUE OUT L CUE L BUS (MAX:1000ms) To OUTPUT PATCH CUE R METER CUE R CUE OUT R CUE R BUS DELAY To OUTPUT PATCH (MAX:1000ms) CUE ON...
  • Seite 63 Pegeldiagramm Analog Digital Digital Analog MASTER Analog Digital Analog LEVEL LEVEL MASTER OUTPUT GAIN INSERT ATT. (x4) INSERT DELAY /ON PAN Adder INSERT ATT. (x4) / BAL PATCH DELAY dBFS Digital Clipping Level Max. Input [+30dBu] Max. Output [+24dBu] CASCADE IN CASCADE OUT Nominal Input [+10dBu] Nominal Output...
  • Seite 64 Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen Bestimmungsländern erhältlich. MALTA NORTH AMERICA ASIA Olimpus Music Ltd. CANADA THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA The Emporium, Level 3, St. Louis Street Msida Yamaha Canada Music Ltd.
  • Seite 65 Yamaha Pro Audio Global Web Site http://www.yamahaproaudio.com/ Yamaha Manual Library http://www.yamaha.co.jp/manual/ C.S.G., Pro Audio Division © 2012 Yamaha Corporation 204IPTO-A0 Printed in Japan ZC58350...

Diese Anleitung auch für:

Cl3Cl1Yamcl3Yamcl5Yamcl1

Inhaltsverzeichnis