Yamaha CL3 Zusatzanleitung

Digital mixing console
Vorschau ausblenden

Werbung

Zusatzanleitung für Version 2.0
Diese Zusatzanleitung beschreibt in erster Linie die Funktionen, die in der CL5/CL3/CL1-Firmware-
Version 2.0 hinzugefügt oder geändert wurden.
Verwenden Sie sie in Verbindung mit der CL5/CL3/CL1-Bedienungsanleitung, dem Referenzhandbuch
und der Zusatzanleitung für Version 1.7.
DE

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Yamaha CL3

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha CL3

  • Seite 1 Zusatzanleitung für Version 2.0 Diese Zusatzanleitung beschreibt in erster Linie die Funktionen, die in der CL5/CL3/CL1-Firmware- Version 2.0 hinzugefügt oder geändert wurden. Verwenden Sie sie in Verbindung mit der CL5/CL3/CL1-Bedienungsanleitung, dem Referenzhandbuch und der Zusatzanleitung für Version 1.7.
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Inhalt SELECTED-CHANNEL-Bereich............Hinzugefügte Fader-Funktion................... Hinzugefügte Insert-Funktion................... Eingangskanäle ................. Hinzugefügte Gain-Funktion ..................Gruppenbildung und Verkopplung .......... DCA-Roll-out-Funktion..................... Hinzugefügte DCA-Ausgangskanäle ................. Hinzugefügte Mute-Gruppen-Funktion ..............Hinzugefügte Channel-Link-Funktion ............... Hinzugefügte Kanal-Job-Funktion................Szenenspeicher ................. Hinzugefügte Szenenspeicherfunktion ..............Grafischer EQ, Effekte und Premium Rack ....... Erweiterte Funktionen für den grafischen EQ ............
  • Seite 3: Selected-Channel-Bereich

    SELECTED-CHANNEL-Bereich SELECTED-CHANNEL-Bereich Hinzugefügte Insert-Funktion Sie können jetzt zwei Geräte in einen einzigen Kanal oder Bus einfügen. Hinzugefügte Fader-Funktion ■ Einstellen von Inserts Die einem der USER-DEFINED-Drehregler zugewiesene TOUCH-AND-TURN-Funktion ermöglicht Verwenden Sie eine Bank-Auswahltaste oder die [SEL]-Taste, um den Kanal oder Ihnen, den Fader im FADER-Feld des SELECTED-CHANNEL-VIEW-Bildschirms zu steuern.
  • Seite 4: Eingangskanäle

    (nur CL5 MATRIX1-8 Verstärkungsvorgängen verknüpfen. (nur CL5) ST/MONO und CL3) Während Sie die analoge Verstärkung steuern, ermöglicht Ihnen die Gain-Compensation-Funktion, INSERT OUT den Pegel Ihres eigenen Pults zu ändern, ohne den Pegel anderer Pulte zu beeinflussen. INSERT IN ■ Gain-Verknüpfung •...
  • Seite 5: Gruppenbildung Und Verkopplung

    Gruppenbildung und Verkopplung ■ Einstellen der DCA-Roll-out-Funktion Gruppenbildung und Verkopplung Drücken Sie im Function Access Area, (Funktionszugriffsbereich) auf die CH-JOB- DCA-Roll-out-Funktion Schaltfläche. DCA-GROUP- Schaltfläche Sie können jetzt über die Fader-Bänke auf sämtliche einer DCA-Gruppe zugewiesenen Kanäle gleichzeitig zugreifen. Diese Funktion ermöglicht eine flexible Fader-Bedienung. Sie können beispielsweise, während Sie den DCA-Fader im Centralogic-Bereich steuern, die Roll-out-Funktion verwenden, um mit der Fader- Bank links neben dem Centralogic-Bereich auf die (der entsprechenden DCA-Gruppe zugewiesenen) Fader zuzugreifen (Roll-out;...
  • Seite 6: Hinzugefügte Dca-Ausgangskanäle

    Ermöglicht Ihnen, einen Block auszuwählen, dessen Fader mit der DCA-Gruppe belegt werden sollen. : Blöcke A, B, C CL3/CL1 : Blöcke A, B ALIGN-Schaltfläche Ermöglicht Ihnen, zu wählen, ob das Roll-out der Fader der DCA-Gruppe von links nach rechts DCA-GROUP- oder von rechts nach links erfolgt.
  • Seite 7: Hinzugefügte Mute-Gruppen-Funktion

    Gruppenbildung und Verkopplung Hinzugefügte Mute-Gruppen-Funktion Das MIX-MINUS-Einblendfenster öffnet sich. Sie können jetzt die Stummschaltung eines Kanals in der Mute-Gruppe vorübergehend aufheben. Wenn die Master-Schaltfläche der Mute-Gruppe, zu der der Zielkanal gehört, eingeschaltet ist, drücken Sie die [ON]-Taste des Kanals, um seine Stummschaltung vorübergehend aufzuheben. Im Preview- Modus sind Bedienvorgänge während der Stummschaltung jedoch ungültig.
  • Seite 8: Szenenspeicher

    Szenenspeicher Szenenspeicher • R-Symbol (Read Only, Nur-Lesen) Die Szene ist nicht nur geschützt, sondern sie wird auch von einer von einem USB-Flash- Laufwerk geladenen Datei nicht überschrieben. Sie können die Schutzeinstellung nur auf Szenen mit aufeinanderfolgenden Szenennummern ab Szene Nr. 001 anwenden. Hinzugefügte Szenenspeicherfunktion •...
  • Seite 9: Grafischer Eq, Effekte Und Premium Rack

    Grafischer EQ, Effekte und Premium Rack Grafischer EQ, Effekte und Premium Rack Erweiterte Funktionen für den grafischen EQ Sie können jetzt bei GEQ-Bedienvorgängen den Klang vor und nach Gain-Anpassungen vergleichen. Verwenden Sie die Schaltflächen des FADER-ASSIGN-Feldes im GEQ-Einblendfenster, um das zu steuernde Frequenzband anzugeben.
  • Seite 10: Benutzereinstellungen

    Hinzugefügte Recorder-Funktion (Nuendo Live) Sie können in der Kanalnamenanzeige jetzt die Pegelabsenkungsanzeigen für Dynamics 1 und 2 sowie Die aktuelle CL-Version unterstützt Version 2 von Yamaha Console Extension. Dank dieser weitere Funktionen betrachten. Unterstützung können Sie jetzt die Markenbeschreibung vom Pult aus bearbeiten.
  • Seite 11: Sonstige Funktionen

    Funktion PARAMETER 1 PARAMETER 2 Tasten zugewiesen werden können DIRECT OUT LEVEL SELECTED CH, CL5: CH1–CH72, CL3: CH1–CH64, LEVEL CL1: CH1–CH48 Es wurden neue Funktionen hinzugefügt, die den USER-DEFINED-Tasten zugewiesen werden können. OUTPUT LEVEL MIX1–MIX24, MTRX1–MTRX8, ST L, ST R, MONO (C)
  • Seite 12 Yamaha Pro Audio Global Web Site http://www.yamahaproaudio.com/ Yamaha Manual Library http://www.yamaha.co.jp/manual/ C.S.G., PA Development Division © 2014 Yamaha Corporation Published 06/2014 IP-A0...

Diese Anleitung auch für:

Cl5Cl1