Herunterladen Diese Seite drucken

Husqvarna R 422 Ts Werkstatt-Handbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Werkstatthandbuch
R 422 Ts
R 422 Ts AWD
Deutsch

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Husqvarna R 422 Ts

  • Seite 1 Werkstatthandbuch R 422 Ts R 422 Ts AWD Deutsch...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Schneidwerk .............28 Ausbau des BioClip-Einsatzes (Combi) ... 84 Reparaturanweisungen ........31 Elektrische Anlage ..........85 Ausbau des Motors ...........31 Schaltplan R 422 Ts och R 422 Ts AWD ..85 Einbau des Motors ..........33 Zündschloss ............. 86 Kraftstofftank .............35 Betriebsstundenzähler ........86 Wechseln des Motoröls ........36...
  • Seite 4 Hydrauliköle ............96 Maßnahmen bei Ölverlust .........96 Hydrauliköl sauber halten .........96 Arbeitsmethoden ..........96 Position der Komponenten R 422 Ts ....97 Position der Komponenten R 422 Ts AWD ..98 Entlüftung der Hydraulikanlage ......99 Lenkservo ............99 Austausch des Hubzylinders ......99 Ventilblock ............100 Schlauchpaket ..........105 Austausch des Hydraulikölkühlers,...
  • Seite 5: Sicherheitsvorschriften

    SICHERHEITSVORSCHRIFTEN Sicherheitsvorschriften Allgemeine Anweisungen Reparaturen dürfen nur von Personen ausgeführt Dieses Werkstatthandbuch wurde für Personal werden, die zuvor den Inhalt dieses Werkstatt- geschrieben, das über allgemeine Kenntnisse handbuchs gelesen und verstanden haben. betreffend Reparaturen und Service von Aufsitzmähern verfügt. Die Maschine ist nur mit der vom Hersteller gelieferten oder empfohlenen Ausrüstung geprüft Die Werkstatt, in der der Aufsitzmäher repariert und zugelassen.
  • Seite 6: Gefahr Für Funkenbildung

    SICHERHEITSVORSCHRIFTEN Gefahr für Funkenbildung Bei Arbeiten an der Batterie und den dicken Kabeln im Startmotorkreis können Funken entstehen. Sie können zu Batterieexplosionen, Bränden oder Augenverletzungen führen. Zur Funkenbildung im Kreis kommt es nicht, wenn das Stromanschlusskabel der Batterie (normalerweise schwarzes Minuskabel) getrennt wurde.
  • Seite 7: Spezialwerkzeuge

    SPEZIALWERKZEUGE Spezialwerkzeuge Folgende Spezialwerkzeuge werden für die Arbeit am Aufsitzmäher verwendet. Die Spezialwerkzeuge für Motor und Kraftübertragung sind im jeweiligen Werkstatthandbuch beschrieben. 506 66 48-01 Abzieher für die Motorriemenscheibe. 506 56 76-01 Inbusschlüssel 5/16" zum Lösen der Innensechskantschraube der Motorriemenscheibe (Kawasaki).
  • Seite 8 SPEZIALWERKZEUGE 506 66 48-01 506 56 76-01 535 41 32-01 506 89 93-01 Die Bilder zeigen, wie Spezialwerkzeuge anzuwenden sind. Deutsch-...
  • Seite 9: Sicherheit

    SPEZIALWERKZEUGE Laserdrehzahlmesser Sicherheit • Laserprodukt der Klasse 1. • Vorsicht bei eingeschaltetem Laserstrahl. • Nicht direkt in den Strahl blicken. Den Strahl nicht auf die Augen von Personen oder Tiere richten. • Den Laserstrahl nicht auf reflektierende DIGITAL TACHOMETER Oberflächen richten, von denen aus der Strahl in Augen gelangen kann.
  • Seite 10 SPEZIALWERKZEUGE Deutsch-...
  • Seite 11: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Technische Daten R 422 Ts R 422 Ts AWD Maße und Gewichte Länge Basismaschine, mm/ft 2 080/6,82 mit 2 080/6,82 mit Abschleppöse Abschleppöse Länge mit Combi 112, mm/ft 2 450/8,04 mit 2 450/8,04 mit Abschleppöse Abschleppöse Länge mit Combi 122...
  • Seite 12 TECHNISCHE DATEN R 422 Ts R 422 Ts AWD Elektrische Anlage 12 V, minusgeerdet 12 V, minusgeerdet Batterie 12 V, 24 Ah 12 V, 24 Ah Hauptsicherung Flachstift 15 A Flachstift 15 A Sicherung Steckdose Flachstift 7,5 A Flachstift 7,5 A Zündkerze...
  • Seite 13: Schneidwerk

    TECHNISCHE DATEN Schneidwerk Combi 112 Combi 122 Schnittbreite, mm/" 1 120/44 1 220/48 Schnitthöhen, mm/" 40-80/0,98-3,15 40-80/0,98-3,15 Messerlänge, mm/" 420/16,5 450/17,7 Schallpegel, garantiert, dB(A) Breite, mm/" 1 220/48 1 330/52,4 Gewicht, kg/lb 56/123,5 64/141 Kontrollpunkte Parallelität Schneidwerk mit Schnitthöhe in Lage 1: ±...
  • Seite 14 TECHNISCHE DATEN Deutsch-...
  • Seite 15: Liefer- Und Händlerservice

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Liefer- und Händlerservice Nach den ersten 8 Std. Motoröl wechseln. Lieferservice Öl in Hydraulikanlage und Antriebssystem wechseln. 1 Batterie 4 Stunden mit max. 3 A laden. Wartung alle 25 Std. 2 Lenkrad, Sitz und ggf. sonstige Teile montieren. Kühllufteinlass des Motors und Lufteinlass der 3 Den Luftdruck in den Reifen kontrollieren und ggf.
  • Seite 16: Wartung Alle 300 Std

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Wartung alle 300 Std. Mindestens einmal pro Saison Maschine inspizieren. Mit dem Kunden Kühllufteinlass des Motors reinigen (25 Std.). besprechen, welche zusätzlichen Arbeiten Papiereinsatz des Luftfilters austauschen ausgeführt werden sollen. (200 Std.). 25-Std.-Wartung ausführen. Motoröl wechseln (100 Std.). 50-Std.-Wartung ausführen.
  • Seite 17: Maßnahmen Bei Lieferung

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Maßnahmen bei Lieferung An unseren Händler Bei der Lieferung müssen Sie dem Kunden Ein gut durchgeführter Lieferservice ist der erste außerdem alle Informationen vermitteln, die er für Schritt zu einer guten Kundenpflege. den sicheren Umgang mit seinem Gerät und für Eine gute Kundenpflege liegt im Interesse aller die Wartung braucht.
  • Seite 18 LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Verpackung und Auspacken Bei der Lieferung ab Werk ist die Maschine normalerweise spezialverpackt. Die Spezialverpackung besteht aus einer Bodenplatte aus Holz und einem Oberteil aus starkem Karton, die durch eine Kunststofffolie zusammengehalten werden. WARNUNG! Transportkiste vorsichtig behandeln. Möglichst horizontal halten.
  • Seite 19: Batterie

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Batterie WARNUNG! Maßnahmen beim Kontakt mit Batteriesäure Äußerlich: Mit viel Wasser spülen. Innerlich: Große Mengen Wasser oder Milch trinken. Möglichst schnell den Arzt aufsuchen. Augen: Mit viel Wasser spülen. Möglichst schnell den Arzt aufsuchen. Die Batterie gibt explosives Gas ab. Funken, Flammen und Zigaretten niemals in die Nähe der Batterie bringen.
  • Seite 20: Abschleppöse Und Gegengewicht

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Abschleppöse und Gegengewicht Wenn es separat geliefert wird, das Gegengewicht am hinteren Stoßfänger anbringen. Die Abschleppöse ist bei Lieferung aus Transportgründen ”verkehrt” montiert. Die Abschleppöse wie auf dem Bild dargestellt am hinteren Stoßfänger anbringen. Montage der Abschleppöse Ölstand im Motor prüfen Ölstand im Motor bei waagrecht stehendem Aufsitzmäher und abgestelltem Motor prüfen.
  • Seite 21: Kontrolle Des Ölstands Im Hydrauliktank

    Die Haube zunächst nicht wieder montieren. Getriebehaube Sicherstellen, dass der Hydrauliktank Öl enthält. R 422 Ts. Bei Bedarf mit Motoröl SAE 10W/ 40 (Klasse SF-CC) auffüllen. R 422 Ts AWD. Bei Bedarf mit Motoröl SAE 10W/50 (Klasse SF-CC) auffüllen. WICHTIGE INFORMATION Auch nach der Probefahrt den Ölstand...
  • Seite 22: Kontrolle Und Einstellung Des Schneidwerks

    LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Kontrolle und Einstellung des Schneidwerks Nach Kontrolle des Reifendrucks auszuführen. Siehe ”Einstellung der Parallelität des Schneidwerkes” auf Seite 86. Probefahren Benzin einfüllen. Der Motor ist mit bleifreiem Benzin von mindestens 87 Oktan (ohne Ölbeimischung) zu betreiben. Auch umwelt- gerechtes Alkylatbenzin eignet sich sehr gut.
  • Seite 23: Drehzahlregler

    Schneidwerkhubs. Drehzahlregler Kontrollieren, dass die max. Drehzahl des Motors wie folgt geregelt wird: R 422 Ts 2900 - 3100 U/min R 422 Ts AWD 2900 - 3100 U/min Hydraulischer Schneidwerkheber Endkontrolle Das Hydrauliksystem nach der Probefahrt entlüften. Ölstand im Hydrauliktank prüfen, bei Bedarf auffüllen.
  • Seite 24 LIEFER- UND HÄNDLERSERVICE Deutsch-...
  • Seite 25: Konstruktion Und Funktion

    Allgemeines Dieses Dokument beschreibt die Modelle Alle Rider haben eine Mittellenkung, die das Husqvarna R 422 Ts und R 422 Ts AWD. Mähen um Bäume und andere Hindernisse herum erleichtert. Alle sind zudem mit frontmontierten Husqvarna Rider sind Aufsitzrasenmäher mit Schneidwerken ausgestattet, die eine gute hoher Kapazität.
  • Seite 26: Schneidwerk

    KONSTRUKTION UND FUNKTION Schneidwerk R 422 Ts und R 422 Ts AWD können mit zwei verschiedenen Schneidwerken ausgestattet werden. Combi 112 und Combi 122 Das Combi-Aggregat mit montiertem BioClip- Einsatz verteilt das fein geschnittene Mähgut als Dünger. Ohne BioClip-Einsatz arbeitet das Aggregat wie ein Schneidwerk mit Rückauswurf.
  • Seite 27: Motor

    Modell Briggs & Strattons Motortyp R 422 Ts 7220 R 422 Ts AWD 7229 Es ist wichtig, dass bei der Reparatur der Motoren ausschließlich Originalersatzteile verwendet werden. Werden andere Teile verwendet, verliert die Garantie ihre Gültigkeit. Die Geräte haben 2-zylindrige OHV-Motoren mit Druckschmierung und separatem Ölfilter. Der Motor ist mit Katalysator ausgestattet, der den Kohlenwasserstoff- und Stickoxidausstoß...
  • Seite 28: Lenkung

    KONSTRUKTION UND FUNKTION Lenkung Alle Aufsitzmäher der Rider-Serie sind mit Mittellenkung ausgerüstet. Die Geräte verfügen über hydrauli- sche Servolenkung. Die Lenkkraft des Lenkrads wird über Seilzüge und Kette zum hinteren Fahrzeugteil übertragen. Dank dieser Konstruktion ist der Aufsitzmäher leicht und mit hoher Präzision zu lenken. Mit einem Rider ist das Mähen um alle Hindernisse herum einfach.
  • Seite 29: Antrieb

    KONSTRUKTION UND FUNKTION Antrieb Der R 422 Ts ist mit einem hydrostatischen Getriebe ausgestattet, das dem Fahrer uneingeschränkte Fahrkontrolle ermöglicht. Die Geschwindigkeit wird stufenlos mit den Pedalen geregelt, vorwärts oder rückwärts. Bei AWD-Geräten ist der Allradantrieb ständig zugeschaltet, d. h. es ist keine Differentialsperre erforderlich.
  • Seite 30: Schneidwerk

    KONSTRUKTION UND FUNKTION Bei den AWD-Geräten wird die Kraftübertragung von einer Pumpe, die in das Getriebe integriert ist, mit Druck versorgt. Die Hydraulik umfasst die Servolenkung und den Geräteheber. Hydraulikpumpe Schneidwerk Alle Ridermodelle sind mit frontmontierten Schneidwerken ausgestattet, damit sie auch an engen Stellen effektiv mähen können.
  • Seite 31 KONSTRUKTION UND FUNKTION Die Maschinen verfügen über einen Mechanik- und Hydraulikhub. Das Schneidwerk kann entweder mit dem mechanischen Hubhebel oder mit einem Hydraulikzylinder angeho- ben und abgesenkt werden. Beide wirken auf eine Achse, die gedreht wird. Durch die Drehung der Achse wird die Kette, die in einem Segment am inneren Ende der Achse befestigt ist, den Geräterahmen anheben oder absenken.
  • Seite 32 KONSTRUKTION UND FUNKTION Deutsch-...
  • Seite 33: Reparaturanweisungen

    REPARATURANWEISUNGEN Reparaturanweisungen Ausbau des Motors Motorhaube entfernen. Den Sicherungsriemen der Batterie lösen. Schutzgehäuse entfernen. WICHTIGE INFORMATION Die Schrauben der Batteriekabel gegenhalten, damit die Pole nicht beansprucht werden. Die Batteriekabelanschlüsse lösen. Dann die Batterie herausnehmen. Das Kabel vom Startrelais zum Anlasser vom Anlasser abziehen.
  • Seite 34 REPARATURANWEISUNGEN 10. Riemenführung für die Motorriemen- scheibe entfernen. Bei Geräten mit Gelenkschutz muss dieser gelöst werden. Riemenführung 11. Werkzeug Nr. 506 56 76-01 in die Mitte der Motorriemenscheibe einführen. Die Innensechskantschraube, die Riemen- scheibe und Motorachse verbindet, lösen und entfernen. Werkzeug Nr. 506 89 92-01 zum Gegenhalten benutzen.
  • Seite 35: Einbau Des Motors

    REPARATURANWEISUNGEN Einbau des Motors WICHTIGE INFORMATION Beim Einbau des Motors unbedingt darauf achten, dass die Nut der Riemenscheibe (1) so steht, dass der Keil der Abtriebs- welle (2) in die Nut eingeführt wird (siehe Abbildung). Außerdem sicherstellen, dass sowohl Abstandshülse (3) als auch Keil (2) fest auf der Motorachse sitzen.
  • Seite 36 REPARATURANWEISUNGEN Das Schutzblech über dem Schalldämpfer anbringen, mit zwei Schrauben auf jeder Seite befestigen. Schutzblech des Schalldämpfers Die Kraftstoffleitung und die Kraftstoffpumpe festdrücken und die Schlauchschelle einbauen. Das Kabel zwischen Anlasser und Startrelais festschrauben. Die elektrischen Anschlüsse des Motors installieren. Kraftstoffpumpe WICHTIGE INFORMATION Die Schrauben der Batteriekabel gegenhal-...
  • Seite 37: Kraftstofftank

    REPARATURANWEISUNGEN Kraftstofftank Ausbau WARNUNG! Benzin ist äußerst feuergefährlich und umweltschädlich. Umsichtig vorgehen, um Bränden vorzubeugen, und Verschütten vermeiden. Ein geeignetes Gefäß bereitstellen, um das Benzin darin aufzufangen. Der Tank fasst ca. 17 Liter (4,5 US Gal). Den Schlauch vom Anschluss unter dem Kraftstofftank lösen und den Tank leeren.
  • Seite 38: Wechseln Des Motoröls

    REPARATURANWEISUNGEN Wechseln des Motoröls WARNUNG! Das Motoröl ist erstmalig nach 8 Betriebs- Das Motoröl kann sehr heiß sein, stunden zu wechseln. Danach ist das Öl alle wenn es sofort nach dem Abstellen 100 Betriebsstunden auszuwechseln. des Motors abgelassen wird. Deshalb den Motor zuerst etwas Motorhaube öffnen.
  • Seite 39: Kontrolle Und Einstellung Der Lenkzüge

    REPARATURANWEISUNGEN Kontrolle und Einstellung der Lenkzüge Die Lenkung erfolgt mit Hilfe von Seilzügen. Diese können sich nach einiger Zeit ausdeh- nen, wodurch sich die Lenkeinstellung verän- dern kann. Die Lenkung ist auf folgende Weise zu prüfen und einzustellen: Rahmenblech durch Lösen der Schrau- ben (zwei am Lenkservogehäuse) aus- bauen.
  • Seite 40: Austausch Der Lenkzüge

    REPARATURANWEISUNGEN Lenkservo und Lenkzüge Austausch der Lenkzüge Sicherungsmutter lösen und die Stoppschraube herausdrehen, dann das Die hintere Befestigung der Lenkzüge (1) Lenkrad mit Lenkrohr hochziehen. lösen. Das Schutzgehäuse des Lenkservogehäuses Rahmenblech entfernen. und den Gummibalg entfernen. Die vordere Befestigung (2) der Lenkzüge an Die Anschlüsse der elektrischen der Lenkkette (3) lösen und die Lenkzüge Beleuchtungskabel lösen.
  • Seite 41: Ausbau/Einbau Der Seilzugrolle

    REPARATURANWEISUNGEN 13. Hydraulikanlage entlüften. Lenkzüge und Seilzugrollen Ausbau/Einbau der Seilzugrolle Rahmenblech und Gelenkschutz unter dem Gerät entfernen. Die hintere Befestigung der Lenkzüge (1) lösen. Schraube (2) und Seilzugrolle (5) entfernen. Führungsring (3) des Lagers entfernen und Lager (4) herausklopfen. Der Einbau der Seilzugrolle erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
  • Seite 42: Einstellung Der Feststellbremse R 422 Ts Awd

    REPARATURANWEISUNGEN Einstellung der Feststellbremse R 422 Ts AWD Gerät am Hang in eine geneigte Stellung bringen, Vorder- und Hinterachse auskuppeln und prüfen, dass die Bremse richtig eingestellt ist. Feststellbremse betätigen und sichern. Steht das Gerät nicht still, muss die Feststellbremse wie folgt eingestellt werden: Linken Kotflügel ausbauen.
  • Seite 43: Einstellung Des Hydrostatzugs

    REPARATURANWEISUNGEN Mit den Muttern an der Stellschraube einstellen. Die Muttern nicht zu fest anziehen, damit die Stellschraube nicht beschädigt wird. Die Feder (A) wieder einhaken. Nach der Einstellung die Feststellbremse erneut prüfen. WARNUNG! Eine schlecht eingestellte Feststellbremse kann zu einer verminderten Bremsleistung führen.
  • Seite 44: Kontrolle Und Einstellung Des Gaszugs

    REPARATURANWEISUNGEN Kontrolle und Einstellung des Gaszugs Sicherstellen, dass der Motor auf Gasgeben reagiert und bei Vollgas eine gute Motordrehzahl erreicht wird. Bei Bedarf können Einstellungen am unteren Seilzug wie folgt vorgenommen werden: Spannschraube für die Ummantelung des Seilzugs lösen und Gashebel auf Vollgas schieben.
  • Seite 45 REPARATURANWEISUNGEN Die Haltefeder entfernen und die Verbindungsgelenk-Haltefeder des Geschwindigkeitsreglers lösen. Ausserdem den Seilzug vom hinteren Rahmen und dem Kugelgelenk der Hydraulikpumpe lösen. Haltefeder Reinigen gemäß ”Arbeitsmethoden” auf Seite 106. Die Hydraulikschläuche in den Verschraubungen unter dem Gerät markieren und auseinandernehmen. Die Lenkzüge (1) lösen und den Lenkkranz entfernen.
  • Seite 46: Ausbau Der Pendelachse

    REPARATURANWEISUNGEN 11. Den inneren Sicherungsring (1) am unteren Lager entfernen (siehe Bild). Der hintere Fahrzeugteil ist jetzt abgetrennt und kann entfernt werden. Dann den äußeren Sicherungsring (2) lösen und das Lager nach unten herausnehmen. Unteres Lager 12. Das obere Lager nach oben herausnehmen;...
  • Seite 47: Austausch Der Buchsen

    REPARATURANWEISUNGEN Reinigen gemäß ”Arbeitsmethoden” auf Seite 106. Hintere Hydraulikleitung von der Hinterachse abnehmen. Sicherungsring und Scheibe von der Hydraulikleitung Pendelachse entfernen und den hinteren Rahmen abziehen. Sicherungsring und Scheibe von der inneren Befestigung der Pendelachse (1) entfernen und die Pendelachse nach hinten herausziehen.
  • Seite 48: Antriebswellen

    Hydraulikhygiene” befolgen. Beim Lösen und Anziehen der Verschrau- bungsmuttern mit einem Schlüssel gegenhal- ten, damit die Leitungen bzw. Winkelnippel keinen Drehbeanspruchungen ausgesetzt werden. Vorderachse R 422 Ts AWD Der Geräterahmen darf nicht demontiert werden. Ausbau Schneidwerk entfernen, siehe ”Schneidwerk demontieren” auf Seite 75.
  • Seite 49 REPARATURANWEISUNGEN • Sicherungsring entfernen. • Rad mit Nabe von der Achse abziehen. • Keil, Abstandshülsen und Scheiben vorsichtig beiseite legen; auf die Anzahl Scheiben achten, sie kann von Seite zu Seite unterschiedlich sein. Sicherungsring Die vordere Synchronisationsverbindung für die Geschwindigkeit von der Vorderachse abnehmen.
  • Seite 50 REPARATURANWEISUNGEN Hydraulikleitungen von der Oberseite der Achse abnehmen. Schutzstopfen einsetzen. Einen kleine Menge Öl tritt aus, selbst wenn kein Öl aus der Vorderachse abgelassen wurde. Hydraulikleitungen, Oberseite Feststellbremsen-Seilzug von der Vorderachse lösen. Seilzug der Feststellbremse 10. Die fünf Schrauben zur Befestigung der Vorderachse abschrauben und die Vorderachse absenken.
  • Seite 51 Seite festziehen, nachdem die fünf Schrauben zur Befestigung der Vorderachse fest angezogen wurden. Die Synchronisationsverbindung wird beim R 422 Ts AWD in das untere Loch montiert. (Unter dem Loch für die Synchronisati- onsverbindung ist ein Loch für die Aus- kupplung.)
  • Seite 52: Hinterachse

    REPARATURANWEISUNGEN Hinterachse Ausbau Gerät hochziehen und aufbocken. Hinterräder entfernen. Aufbocken • Sicherungsring entfernen. • Rad mit Nabe von der Achse abziehen. • Keil, Abstandshülsen und Scheiben vorsichtig beiseite legen; auf die Anzahl Scheiben achten, sie kann von Seite zu Seite unterschiedlich sein. Sicherungsring Öl bei Bedarf ablassen, zwei Stopfen.
  • Seite 53 Vor der Anbringung der Räder die Achsen mit Korrosionsschutz schmieren. Öl einfüllen und die komplette Hydraulikanlage entlüften gemäß ”Entlüftung von Hydrostat und Hydraulikanlage, R 422 Ts AWD” auf Seite 60. Geschwindigkeitskoordination zwischen Vorder- und Hinterrädern gemäß separater Anweisung überprüfen und...
  • Seite 54: Synchronisation Von Front- Und Heckantrieb, R 422 Ts Awd

    REPARATURANWEISUNGEN einstellen. Synchronisation von Front- und Heckantrieb, R 422 Ts AWD Front- und Heckantrieb müssen synchroni- siert werden, damit die Vorderräder bei Kurvenfahrten mit höherer Drehzahl laufen als die Hinterräder. Beim Geradeausfahren müssen alle Räder gleich schnell laufen. Zur Vorbeugung von Messfehlern infolge von Abrollen in den Differentialrädern müssen...
  • Seite 55: Dichtungsaustausch Abtriebswellen

    REPARATURANWEISUNGEN Mit demselben Lenkeinschlag wie vorher prüfen, ob die Einstellung erfolgreich war. Falls nicht, den Vorgang ab Markie- rung der Reifen wiederholen. 10. Nach abgeschlossener Justierung die Sicherungsmuttern der Einstellstange fest anziehen. Dichtungsaustausch Abtriebswellen Die Sicherungsringe, die Räder und Naben an den Achsen festhalten, ausbauen und die Naben herausziehen.
  • Seite 56 REPARATURANWEISUNGEN Einen Schraubenzieher zwischen Dichtung und Welle schieben und die Dichtung mit einer drehenden Bewegung aus dem Wellengehäuse herausdrücken. Dichtung herausdrücken Isolierband vom Beginn der Längsnut an nach außen um die Abtriebswelle wickeln, bis auch die Nut des Sicherungsrings bedeckt ist. Das Isolierband hat die Aufgabe, die neue Dichtung vor Beschädigungen zu schützen.
  • Seite 57 Hinterrad wieder einbauen. Sicherungsring der Dichtung 12. Sicherstellen, dass der Hydrauliktank Öl enthält. R 422 Ts. Bei Bedarf mit Motoröl SAE 10W/40 (Klasse SF-CC) auffüllen. R 422 Ts AWD. Bei Bedarf mit Motoröl SAE 10W/50 (Klasse SF-CC) auffüllen 13. Hydraulikanlage entlüften.
  • Seite 58: Austausch Des Hydrostatzugs

    REPARATURANWEISUNGEN Austausch des Hydrostatzugs Ausbau der Hydrostatzüge Rahmenblech durch Lösen der Schrauben (zwei am Lenkservogehäuse) ausbauen. Rahmenblech Die vordere Sicherungsmutter des Hydrostatzugs um 1/4 Umdrehung lockern und die Haltefeder ausbauen. Vordere Sicherungsmutter und Haltefeder Die vordere Klammer des Hydrostatzugs, die in der Mittelkonsole befestigt ist, ausbauen.
  • Seite 59 REPARATURANWEISUNGEN Hinteren Clip des Hydrostatzugs entfernen. Kabelbinder abschneiden Haltefeder und hinteres Verbindungs- gelenk des Hydrostatzugs an der Hydraulikpumpe abnehmen. Hinteres Verbindungsgelenk Gelenkstück abheben und Seilzug herausziehen. Den Hydrogetriebe-Seilzug mit dem zugehörigen Verbindungsgelenk herausnehmen. Verbindungsgelenk abnehmen Die beiden Verbindungsgelenke vom Hydrostatzug abschrauben. Verbindungsgelenke entfernen Deutsch-...
  • Seite 60: Einbau Der Hydrostatzüge

    REPARATURANWEISUNGEN 10. Den ganzen Hydrostatzug entfernen. Hydrostatzug entfernen Einbau der Hydrostatzüge Das vordere Verbindungsgelenk auf den neuen Hydrostatzug aufschrauben und die Sicherungsmutter festziehen Den neuen Seilzug genauso durch den Mäher ziehen, wie der alte Seilzug lag. Vorderes Verbindungsgelenk Darauf achten, dass der Seilzug gemäß Abb.
  • Seite 61 REPARATURANWEISUNGEN Die Klammer des Hydrostatzugs festschrauben. Das Verbindungsgelenk in seine Befestigung drücken und die Haltefeder einsetzen. Vordere Klammer Das Verbindungsgelenk am hinteren Teil des Hydrostatzugs festschrauben. 10-12 Umdrehungen schrauben, sodass das Verbindungsgelenk die richtige Länge bekommt. Den Hydrostatzug entlang der anderen Kabel verlegen.
  • Seite 62: Entlüftung Von Hydrostat Und Hydraulikanlage, R 422 Ts Awd

    13. Hydrostatzug mit dem Clip befestigen. Mit Kabelbinder befestigen 14. Das Rahmenblech festschrauben, zwei Schrauben. Rahmenblech Entlüftung von Hydrostat und Hydraulikanlage, R 422 Ts AWD Getriebehaube ausbauen. WICHTIGE INFORMATION Sauber arbeiten. Gebrauchtes Öl darf nicht wieder eingefüllt werden. Siehe ”Hydraulikhygiene” auf Seite 105.
  • Seite 63: Entlüftung Von Hydrogetriebe Und Hydraulikanlage, R 422 Ts

    13. Den Ölstand des Hydrostats kontrollieren und bei Bedarf Öl ablassen oder nachfüllen. 14. Getriebehaube wieder anbringen. Hydraulischer Schneidwerkheber Entlüftung von Hydrogetriebe und Hydraulikanlage, R 422 Ts Getriebehaube entfernen. WICHTIGE INFORMATION Sauber arbeiten. Gebrauchtes Öl darf nicht wieder eingefüllt werden. Siehe ”Hydraulikhygiene” auf Seite 81.
  • Seite 64: Wartung Des Getriebes

    REPARATURANWEISUNGEN Den Kupplungshebel wiederholt umstellen, während gleichzeitig die Vorwärts- und Rückwärtspedale abwechselnd heruntergedrückt werden. Wenn sich der Aufsitzmäher in Bewegung setzt, Gas geben, bis hohe Drehzahlen erreicht werden. Schnelle Starts und abrupte Bremsungen wiederholen, bis das Getriebe einwandfrei reagiert. Das Lenkrad wiederholt in beide Auskupplungshebel Richtungen voll einschlagen, bis die Lenkung ohne Rucken oder Stöße...
  • Seite 65: Einstellung Der Hebelanordnung

    REPARATURANWEISUNGEN Hydrostat Vorderachse/Hinterachse Hydrostat über die beiden Stopfen an jeder Achse leeren. Ablassschrauben wieder einsetzen. Öl durch die Einfüllöffnung im Hydrauliktank eingießen. Das Getriebe entlüften, siehe ”Entlüftung von Hydrostat und Hydraulikanlage, R 422 Ts AWD” auf Seite 60. Eine Probefahrt machen und danach den Ölbehälter bis zum vorgeschriebenen Ablassstopfen Niveau auffüllen.
  • Seite 66 REPARATURANWEISUNGEN Sicherstellen, dass die Sperre des mechanischen Hubhebels an ihrem Griff am Rahmenrohr ein Spiel von ca. 2 mm (1/16") hat, wenn der Hubhebel in seiner oberen Stellung gehalten wird. Bei Bedarf mit der Stellschraube (1) oder (2) am Mitnehmer einstellen. Spiel 2 mm Sicherstellen, dass die Schraube für das Kettensegment auf Anheben des...
  • Seite 67: Austausch Des Hinteren Antriebsriemens R 422 Ts

    (gebrauchter Riemen). 13. Alle Sicherungsmuttern zur Kontrolle nachziehen. 14. Kunststoffabdeckung wieder anbringen. Zugstange im Riemenspanner Austausch des hinteren Antriebsriemens R 422 Ts Ausbau Schneidwerk anheben Das Getriebegehäuse abnehmen. Die Feder (A) aus der Schraube (B) aushaken. Schlauchhalter in der Mitte und die Riemenführung für den Zwischenriemen...
  • Seite 68 REPARATURANWEISUNGEN Zwischenriemen von der Riemenscheibe des Motors ziehen und den hinteren Teil herausziehen. Kühllüfter ausbauen. Dieser wird durch eine Mutter gesichert. Riemen von der Hydrostatgetriebe- Riemenscheibe abziehen. Riemen von der Motorriemenscheibe abziehen und unter die Motorriemenscheiben führen. Riemen durch die Öffnung unter dem Gelenklager und an der Scheibe des Riemenspanners vorbei herausziehen.
  • Seite 69 REPARATURANWEISUNGEN Kühllüfter einsetzen. Sicherstellen, dass der Zwischenriemen korrekt auf seiner vorderen Riemenscheibe liegt, und den Zwischenriemen auf der Motorriemenscheibe anbringen. Schlauchhalter in der Mitte und Riemenführung für den Zwischenriemen einbauen. Die Feder (A) wieder einhaken. Deutsch-...
  • Seite 70: Austausch Des Antriebsriemens Der Hydraulikpumpe R 422 Ts Awd

    REPARATURANWEISUNGEN Austausch des Antriebsriemens der Hydraulikpumpe R 422 Ts AWD Ausbau Getriebehaube entfernen. Getriebehaube Feder des Riemenspanners aushaken. Riemenspanner Riemenführung für den Zwischenriemen entfernen. Riemenführung Zwischenriemen von der Riemenscheibe des Motors ziehen und den hinteren Teil herausziehen. Hinterer Teil des vorderen Riemens...
  • Seite 71 REPARATURANWEISUNGEN Mutter des Kühllüfters entfernen. Mit einem Dorn in einem der Löcher auf der Lüfterunterseite gegenhalten, wenn die Mutter gelöst wird. Pumpenriemen von der Riemenscheibe der Pumpe abziehen. Pumpenriemen von der Riemenscheibe des Motors ziehen und unter die Motorriemenscheiben führen. Pumpenriemen durch die Öffnung unter dem Pivotlager und vorbei an der Scheibe des Riemenspanners ziehen.
  • Seite 72: Austausch Des Zwischenriemens

    REPARATURANWEISUNGEN Riemenführung für den Zwischenriemen einbauen. Riemenführung Feder des Riemenspanners einhaken. Feder des Riemenspanners Austausch des Zwischenriemens Schlauchhalter in der Mitte und die hintere Riemenführung für den Zwischenriemen (alle Gerätetypen) entfernen. Den Zwischenriemen abnehmen und einen neuen Riemen einsetzen. Riemenführung anbringen und an den unteren Riemen der Motorriemenscheibe anpassen.
  • Seite 73: Austausch Des Vorderen Riemens

    Vorderen Riemen von vorne positionieren. Auf die Außenseite des Laufrads und die Innenseite der Spannrolle ziehen. Wenn R 422 Ts oder R 422 Ts AWD mit einem Zubehörteil oder dem Schneidwerk Combi 112 eingesetzt werden soll, muss der Riemen an der Außenseite der äußeren Laufrolle...
  • Seite 74: Geräterahmen

    REPARATURANWEISUNGEN Zwischenriemen an seinen Platz auf dem Zwischenrad legen. Schneidwerk wieder in die Mähstellung bringen Geräterahmen Ausbau Schneidwerk entfernen, siehe Zwischenrad ”Schneidwerk demontieren” auf Seite 75. Den Geräterahmen nach unten drücken und Sperre fallen lassen. Geräterahmen in höchster Position Positionen der Stellschrauben prüfen. Werte notieren und als Ausgangswerte bei der Montage verwenden.
  • Seite 75: Montage Der Schneidausrüstung

    REPARATURANWEISUNGEN Die hinteren Steuerschrauben am Geräterahmen abschrauben. Der Geräterahmen muss, bevor er auf der linken Seite heruntergelassen werden kann, zuerst nach hinten gezogen werden. Hintere Steuerschraube Den Geräterahmen herausziehen. Einbau Vorgezogener Geräterahmen Den Geräterahmen nach innen drücken. Sicherstellen, dass die Höheneinstel- lungsstrebe in den Geräterahmen einge- setzt ist.
  • Seite 76 REPARATURANWEISUNGEN Antriebsriemen entfernen und in den Riemenhalter setzen. Schneidwerk einschieben und Führungszapfen in die Nut des Geräterahmens setzen, einen auf jeder Seite. WARNUNG! Vorsichtig arbeiten, damit die Hand nicht eingeklemmt wird. Das Shneidwerk so einschieben, dass die inneren Stopfen die Unterseite der Nuten des Geräterahmens berühren.
  • Seite 77: Schneidwerk Demontieren

    REPARATURANWEISUNGEN Die Feder der Spannrolle befestigen. Fronthaube anbringen. Schneidwerk demontieren WARNUNG! Beim Ausbau des Schneidwerks eine Schutzbrille tragen. Die Spannfeder des Riemens kann abreißen und Verletzungen verursachen. Schneidwerk in Servicestellung bringen, siehe Servicestellung des Schneidwerks, Punkt 1-6. Schneidwerk absenken. Sperre des Schneidwerks öffnen. Das Schneidwerk herausziehen.
  • Seite 78: Servicestellung Des Schneidwerks

    REPARATURANWEISUNGEN Servicestellung des Schneidwerks Das Schneidwerk kann in die Servicestellung gebracht werden, damit es für Reinigung, Reparatur und Wartung besser zugänglich ist. In der Servicestellung ist das Schneid- werk senkrecht aufgestellt und gesichert. Anordnung in Service-Stellung Die Maschine in eine horizontale Stellung bringen.
  • Seite 79 REPARATURANWEISUNGEN Schnitthöhenstrebe abnehmen und in den Halter legen. WARNUNG! Vorsichtig arbeiten, damit die Hand nicht eingeklemmt wird. Antriebsriemen entfernen und in den Riemenhalter setzen. Schneidwerk an der Vorderkante und bis zum Anschlag herausziehen. Das Schneidwerk bis zum Anschlag herausheben. Ein Klicken ertönt. Das Schneidwerk wird automatisch in der senkrechten Stellung gesichert.
  • Seite 80: Aufhebung Der Service-Stellung

    REPARATURANWEISUNGEN Aufhebung der Service-Stellung Schneidwerk an der Vorderkante erfassen und die Sperre entriegeln, herunterklappen und das Schneidwerk einschieben. Schnitthöhenstrebe und Riemen wieder montieren. Riemen mit dem Riemenspanner spannen. Fronthaube anbringen. Einstellung von Parallelität und Schnitthöhe Wird ein neues Schneidwerk montiert, ist eine Einstellung der Parallelität und der Höhe erforderlich.
  • Seite 81: Einstellung Des Schnitthöhenbereichs

    REPARATURANWEISUNGEN Einstellung des Schnitthöhenbereichs Kunststoffabdeckung über dem Hydraulikventilblock entfernen. Kunststoffabdeckung Durch Abwärts- oder Aufwärtsschrauben der Muttern den ganzen Schnitthöhenbereich höher oder niedriger einstellen. So einstellen, dass der Abstand zwischen Boden und Schneidwerkkante vorn am Gehäuse ist 25 mm. Wenn die höchste Schnitthöhe um 5 mm/ 3/16"...
  • Seite 82: Riemenwechsel Am Schneidwerk

    REPARATURANWEISUNGEN Riemenwechsel am Schneidwerk An diesen Schneidwerken mit ”kollisionssicheren” Messern werden die Messer von einem Keilriemen angetrieben. Der Keilriemen ist wie folgt auszutauschen: Schneidwerk demontieren. Die Verriegelung für die Spurstangenschraube öffnen. Die Schraube entfernen, sodass die Spurstange an einem Ende gelöst ist. Befestigungsschraube der Rahmenhalterung ausdrehen.
  • Seite 83: Ausbau Von Messern Mit Lagern

    REPARATURANWEISUNGEN Die zwei Schrauben am Geräterahmen entfernen. Die Schrauben an der Schneidabdeckung entfernen. Geräterahmen anheben und Abdeckung des Schneidwerks entfernen. Die Feder lösen, mit der der Keilriemen gespannt wird, und den Riemen abziehen. Die Montage des neuen Riemens erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
  • Seite 84 REPARATURANWEISUNGEN Die Befestigungsschraube der Riemenscheibe entfernen. Das Messer mit einem Holzstück blockieren oder die Riemenscheibe mit z. B. einem Ölfilterabzieher gegenhalten. Den Keil nicht verlieren, der zwischen Riemenscheibe und Achse sitzt. Die Riemenscheibe entfernen, evtl. wird hierzu ein Abzieher benötigt. Blockieren der Messer Die vier Schrauben des Messerlagers lösen und das gesamte Lagerpaket vom...
  • Seite 85 REPARATURANWEISUNGEN Das eine Ende der Achse markieren. Achse mit einem Abzieher herausdrücken. Lager herausklopfen und Abstandsstück entfernen. Ausbau der Achse Das gesamte Paket ist als kompletter Satz mit Achsengehäuse, Achse, Abstandhalter und Lager erhältlich. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Die Achse muss mit der gleichen Ausrichtung wie beim Ausbau wieder eingebaut werden, andernfalls passen die Keile nicht in die Keilnuten.
  • Seite 86: Schleifen Und Auswuchten Der Messer

    REPARATURANWEISUNGEN Schleifen und Auswuchten der Messer WARNUNG! Bei Arbeiten mit den Messern Schutzhandschuhe tragen. Die Messer gemäß der Beschreibung im vorigen Abschnitt ausbauen. Die Messer in einen Schraubstock spannen und scharf feilen. Feilen der Messer Die Messer folgendermaßen auswuchten: • Z.
  • Seite 87: Elektrische Anlage

    ELEKTRISCHE ANLAGE Elektrische Anlage Schaltplan R 422 Ts och R 422 Ts AWD Elektrische Anlage, Position der Komponenten Die Zahlen entsprechen: Sensor, Motorölkühler Mikroschalter, Hydrostat Mikroschalter, Schneidwerk Mikroschalter, Sitz Zündschloss Betriebsstundenzähler Anlaßrelais Motoranschlüsse Hauptsicherung 15 A 10. Sicherung 7,5 A 11.
  • Seite 88: Zündschloss

    ELEKTRISCHE ANLAGE Zündschloss Die rechte Seitenabdeckung der Hebelanordnung abnehmen. Kontaktvorrichtung gerade herunterziehen und vom Zündschloss lösen. Zündschlüssel und Gummidichtung entfernen. Mutter und Zündschloss entfernen. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Zündschloss Reihenfolge. Beachten, dass die Kontaktvorrichtung die richtige Position einnimmt (Klickverschluss). Betriebsstundenzähler Die rechte Seitenabdeckung der Hebelanordnung abnehmen.
  • Seite 89 ELEKTRISCHE ANLAGE Deutsch-...
  • Seite 90 ELEKTRISCHE ANLAGE Deutsch-...
  • Seite 91 ELEKTRISCHE ANLAGE Deutsch-...
  • Seite 92 ELEKTRISCHE ANLAGE Deutsch-...
  • Seite 93: Sicherungen

    ELEKTRISCHE ANLAGE Deutsch-...
  • Seite 94: Austausch Der Lampen

    ELEKTRISCHE ANLAGE Austausch der Lampen Für Information über Lampentypen siehe ”Elektrische Anlage” auf Seite 10. Die beiden Schrauben entfernen, die die Abdeckung des Lenkservogehäuses halten. Abdeckung abheben und um die Lenkstange drehen. Die beiden Schrauben entfernen, die den Lampeneinsatz halten. Lampeneinsatz herausheben.
  • Seite 95: Sicherheitsvorrichtungen

    ELEKTRISCHE ANLAGE Sicherheitsvorrichtungen Der Aufsitzmäher verfügt über Sicherheitsvorrichtungen, die ein Starten oder Fahren unter nachstehenden Bedingungen verhindern. Der Motor soll nur gestartet werden können, wenn das Schneidwerk angehoben ist und die Feststellbremse angezogen ist. Es ist nicht erforderlich, dass der Fahrer auf dem Fahrersitz sitzt. Täglich überprüfen, dass die Sicherheitsvorrichtungen funktionieren, indem ein Startversuch unternommen wird und eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist.
  • Seite 96 ELEKTRISCHE ANLAGE Mikroschalter, Schneidwerk Bezüglich der Einstellung siehe ”Einstellung der Hebelanordnung” auf Seite 69. Mikroschalter, Schneidwerk Mikroschalter, Sitz Der Mikroschalter befindet sich auf der Unterseite des Sitzes und kann ohne Einstellung mit seinem Halter ausgetauscht werden. Der Schalter ist im Halter festgeleimt und kann daher nicht ausgetauscht werden.
  • Seite 97: Hydraulikanlage

    HYDRAULIKANLAGE Hydraulikanlage Hydraulikhygiene • Schmutzpartikeln, die z. B. mit beweglichen Hydraulikanlage sauber halten. Nicht vergessen: Kolbenstangen in die Anlage gelangen. • Vor dem Öffnen des Einfülldeckels oder Lösen • Schlamm usw. vom Abbau des Öls. eines Anschlusses stets sorgfältig reinigen. •...
  • Seite 98: Hydrauliköle

    HYDRAULIKANLAGE Hydrauliköle Arbeitsmethoden Das Öl ist mindestens ebenso wichtig wie alle Die Sauberkeitsanforderungen gelten auch für anderen Teile der Hydraulikanlage. Tatsache ist, ausgebaute oder zu montierende Komponenten. dass etwa 70 % aller Probleme mit Hydraulikan- Daran denken, dass eine ausgetauschte lagen auf die Verwendung ungeeigneter Öltypen Komponente wahrscheinlich mit Hilfe von oder verunreinigter Öle zurückzuführen sind.
  • Seite 99: Position Der Komponenten R 422 Ts

    HYDRAULIKANLAGE Position der Komponenten R 422 Ts Die Hydraulikanlage wird von der Pumpe des Der Nippel des Schlauchs für die Kolbenseite des Antriebsystems mit Druck versorgt. Ein Zylinders ist mit Drosselung versehen. Zwischen Druckbegrenzungsventil begrenzt den Systemdruck dem Schieber und der Drosselung befindet sich ein auf maximal ca.
  • Seite 100: Position Der Komponenten R 422 Ts Awd

    HYDRAULIKANLAGE Position der Komponenten R 422 Ts AWD Die Hydraulikanlage wird von der Pumpe des Der Nippel des Schlauchs für die Kolbenseite des Antriebsystems mit Druck versorgt. Ein Zylinders ist mit Drosselung versehen. Zwischen Druckbegrenzungsventil begrenzt den Systemdruck dem Schieber und der Drosselung befindet sich ein auf maximal ca.
  • Seite 101: Entlüftung Der Hydraulikanlage

    HYDRAULIKANLAGE Entlüftung der Hydraulikanlage Siehe ”Entlüftung von Hydrostat und Hydraulikanlage” auf Seite 66. Lenkservo Siehe ”Ausbau/Einbau des Lenkservos” auf Seite 43. Austausch des Hubzylinders Das Schneidwerk auf den Boden absenken. Den Motor abstellen. Reinigen gemäß ”Arbeitsmethoden” auf Seite 96. Den hinteren zylindrischen Bolzen entfernen.
  • Seite 102: Ventilblock

    HYDRAULIKANLAGE Ventilblock Ausbau und Einbau Das Schneidwerk auf den Boden absenken. Den Motor abstellen. Die Kunststoffabdeckung über dem Hydraulikventilblock entfernen. Reinigen gemäß ”Arbeitsmethoden” auf Seite 96. Die Nippel im Ventilblock gegenhalten und die Hydraulikanschlüsse vom Ventilblock trennen. Ein wenig Öl läuft aus.
  • Seite 103 HYDRAULIKANLAGE Hydraulikölfilter, Wechsel Ölfilter ausbauen. Bei Bedarf einen Filterabzieher verwenden. Neues, sauberes Motoröl auf die Dichtung für den neuen Filter streichen. Den Filter mit neuem reinem Öl füllen. Filter von Hand bis zur Anliegefläche montieren und eine weitere 3/4 Umdrehung drehen. Getriebehaube entfernen und den Öltank der Kraftübertragung auffüllen.
  • Seite 104 HYDRAULIKANLAGE Die Innensechskantschrauben mit Abstandsrohr entfernen und das Steuerventil vom Ventilblock abnehmen. Die beiden O-Ringe nicht verlieren, die zwischen Steuerventil und Ventilblock liegen. Beim Austausch des Steuerventils den Nippel einschließlich Gummistahlscheibe für den vorderen Schlauch an das neue Ventil montieren. Nicht vergessen: dieser Nippel muss mit Steuerventil einer Drosselung versehen sein, die der...
  • Seite 105 HYDRAULIKANLAGE Steuerventil, Auseinandernehmen/ Zusammensetzen Das Steuerventil ausbauen, siehe oben. Reinigen gemäß ”Arbeitsmethoden” auf Seite 96. Das Ventil in einen Schraubstock ein- spannen. Den unteren Teil neu spannen (unter dem Loch des Schiebers). Rückschlagventil entfernen. Das Werkzeug an der großen Schlüsselweite ansetzen, 15 mm.
  • Seite 106 HYDRAULIKANLAGE Schieber herausziehen. Normalerweise braucht die Feder nicht entfernt zu werden, wenn dies aber doch erforderlich ist, darf nur das Loch im Schieber zum Gegenhalten verwendet werden. Schieber mit Feder Den Stahlring und den O-Ring von der hinteren Seite entfernen. Den Stahlring und den O-Ring von der vorderen Seite entfernen.
  • Seite 107: Schlauchpaket

    HYDRAULIKANLAGE Druckbegrenzungsventil Ein zu niedriger Hydraulikdruck kann die Folge von Verunreinigungen im Druckbegrenzungsventil sein. WICHTIGE INFORMATION Ein falscher Hydraulikdruck ist fast nie auf eine falsche Einstellung des Druckbegren- zungsventils zurückzuführen. Bevor die Druckbegrenzungsventil Ventileinstellung geändert wird, am Hydrauliksystem eine gründliche Fehler- suche vornehmen.
  • Seite 108 HYDRAULIKANLAGE Die gelben, blauen, grünen und roten Schläuche müssen in zwei Schichten gelegt werden. Die untere Schicht wird vom grünen (links) und gelben (rechts) Schlauch gebildet. Die obere Schicht besteht aus dem roten (links) und blauen (rechts) Schlauch. Der schwarze Schlauch wird links zwischen die Schichten gelegt, wenn die Hälfte des Schlauchschutzes herumgewickelt ist.
  • Seite 109: Austausch Des Hydraulikölkühlers, R 422 Ts Awd

    HYDRAULIKANLAGE Austausch des Hydraulikölkühlers, R 422 Ts AWD Gemäß Arbeitsverfahren reinigen. Hydraulikschläuche lösen. Öl aus dem Kühler kann ausfließen. Kabel zum Kühllüfter abnehmen. Kühlaggregat durch Lösen von 4 Schrauben abbauen. Kühler austauschen. Kühler in umgekehrter Reihenfolge einbauen. Hydraulikanlage mit Hydrauliköl füllen und entlüften.
  • Seite 110 HYDRAULIKANLAGE Deutsch-...
  • Seite 111 Motor springt nicht an...
  • Seite 112 Motor springt an, funktioniert jedoch nicht zur Zufriedenheit...
  • Seite 113 Motor läuft normal, niedrige/keine Antriebskraft...
  • Seite 114 Niedrige Antriebskraft, unnormales Geräusch...
  • Seite 115 Kraftübertragung: Überhitzung, sonstige Anzeigen...
  • Seite 116 Ungleichmäßiges Mähergebnis, Vibrationen...
  • Seite 118 115 41 73-51 2011W27...