Husqvarna R 316TX AWD Werkstatt-Handbuch

Aufsitzrasenmäher
Andere Handbücher für R 316TX AWD
  • / 76 von 76
  • Inhaltverzeichnis
  • Fehlerbehebung
  • Lesezeichen
Werkstatthandbuch
R 318X, R 316TX, R 320X AWD,
R 316TX AWD, R 316TsX AWD,
Deutsch
R 322TX AWD
855 - 002 - 28.03.2019

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Andere Handbücher für Husqvarna R 316TX AWD

Verwandte Anleitungen für Husqvarna R 316TX AWD

Aufsitzmäher Husqvarna P6562 E Bedienungsanleitung
Aufsitzrasenmäher mit benzinmotor und antrieb, schnittbreite, 62 cm (23 Seiten)

Inhaltszusammenfassung für Husqvarna R 316TX AWD

Seite 1

Werkstatthandbuch R 318X, R 316TX, R 320X AWD, R 316TX AWD, R 316TsX AWD, Deutsch R 322TX AWD 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

Inhalt 1 Einleitung 8 Funktionsübersicht 1.1 Allgemeines............3 8.1 Produktübersicht..........19 1.2 Beschreibung des Dokuments....... 3 8.2 Seriennummer am Gerät........19 1.3 Zielgruppe.............. 3 8.3 Motor..............20 1.4 Sicherheit............... 3 8.4 Hydrauliksystem...........20 1.5 Revisionen............. 3 8.5 Lenkung............... 21 1.6 Wartungswerkzeuge..........3 8.6 Mähdeck...............21 2 Sicherheit 9 Reparaturanweisungen 2.1 Allgemeine Sicherheitshinweise......4...

Seite 3 : Einleitung, Allgemeines, Beschreibung Des Dokuments, Zielgruppe, Sicherheit, Revisionen, Wartungswerkzeuge

1 Einleitung 1.1 Allgemeines Diese Veröffentlichung umfasst Husqvarna Aufsitzrasenmäher R 318X, R 316TX, R 320X AWD, R 316TX AWD, R 316TsX AWD, R 322TX AWD ab Modelljahr 2018. Werkstatthandbücher stehen für Modelle zur Verfügung, die nicht länger verkauft werden. 1.2 Beschreibung des Dokuments...

Seite 4 : Sicherheit, Allgemeine Sicherheitshinweise, Sicherheitsdefinitionen, Spezielle Sicherheitshinweise, Risiko Der Funkenbildung

2 Sicherheit 2.1 Allgemeine Sicherheitshinweise • Verwenden Sie einen Augenschutz, wenn Sie Arbeiten am Mähdeck durchführen. Die WARNUNG: Lesen Sie die folgenden Riemenspannfeder kann brechen und Verletzungen Warnhinweise, bevor Sie das Gerät benutzen. verursachen. • Verwenden Sie einen Augenschutz, wenn Sie an der Batterie arbeiten und die Schutzkappen entfernt Das Service Center, in dem das Gerät repariert wird, sind.

Seite 5 : Display, Symbole Auf Dem Produkt

2.5 Display Der Display des Bedienfelds zeigt Informationen über den Status des Geräts. 2.6 Symbole auf dem Produkt 1. Anzeige Gefälle 2. Hydrauliktemperaturanzeige WARNUNG: Bei nachlässiger oder nicht 3. Öldruckanzeige ordnungsgemäßer Bedienung kann es zu 4. Anzeige Akkuladung schweren Verletzungen oder zum Tode 5.

Seite 6 : Transportsicherheit, So Befestigen Sie Das Gerät Sicher Für Den Transport

Schauen Sie hinter sich bevor und Wartungsposition für den während Sie mit dem Gerät Schnitthöhenhebel. rückwärtsfahren. Mähen Sie den Rasen niemals quer zum Die Klingen sind aktiviert. Hang. Mähen Sie nicht in Gelände mit einer Neigung von mehr als 10°. Die Klingen sind deaktiviert.

Seite 7 : So Bringen Sie Stützen Unter Dem Gerät An

3. Betätigen Sie die Feststellbremse. 2.9 So bringen Sie Stützen unter dem Gerät an 4. Wenn das Gerät über Bluetooth verfügt, sperren Sie es mit Husqvarna Connect. WARNUNG: Verwenden Sie Stützen immer auf 5. Senken Sie das Mähdeck in die Mähposition ab.

Seite 8

5. Bringen Sie die hinteren Stützen unter dem hinteren Getrieberahmen an. 8 - Sicherheit 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 9 : Vorbereitung Und Wartung Des Geräts, Übergabeinspektion

3 Vorbereitung und Wartung des Geräts 3.1 Übergabeinspektion Stellen Sie die Verkaufsbescheinigung und die Kundenaufzeichnungen fertig. Tragen Sie die Seriennummer in die Bedienungsanleitung ein und bestätigen Sie die Servicedurchführung im Wartungsheft. 855 - 002 - 28.03.2019 Vorbereitung und Wartung des Geräts - 9...

Seite 10 : Montage, Akku, So Montieren Sie Das Lenkrad, Höhenverstellung Des Lenkrads

4 Montage 4.1 Akku Laden Sie den Akku 4 Stunden lang mit maximal 3 A bei 12 V auf. Verwenden Sie ein Husqvarna Ladegerät. Wartungswerkzeuge auf Seite 17 . Siehe 4.2 So montieren Sie das Lenkrad 1. Installieren Sie das Lenkrad mit dem Lenksäulenrohr auf der Lenksäule.

Seite 11

3. Stellen Sie den Schnitthöhenhebel (A) in die 7. Schieben Sie das Mähdeck in den Geräterahmen. Wartungsposition. Stellen Sie sicher, dass die vorderen Führungszapfen in die Nut des Geräterahmens 4. Stellen Sie den Hubhebel (B) für das Mähdeck in die eingesetzt werden.

Seite 12 : So Entfernen Sie Das Mähdeck

11. Bewegen Sie den Schnitthöhenhebel (A) aus der 3. Drücken Sie den Hubhebel für das Mähdeck nach Wartungsposition. unten, um das Mähdeck abzusenken. 4. Lösen Sie die Klammer an der vorderen Abdeckung mit dem Werkzeug am Zündschlüssel und heben Sie die Abdeckung ab. 12.

Seite 13 : So Überprüfen Sie Die Fluchtung Des Mähdecks, So Füllen Sie Kraftstoff Ein

4.9 So überprüfen Sie die Fluchtung des 8. Heben Sie die Schnitthöhenstrebe an und setzen Sie sie in die dafür vorgesehene Halterung. Mähdecks 1. Stellen Sie sicher, dass der Luftdruck in den Reifen 60 kPa (0,6 bar) beträgt. 2. Stellen Sie das Gerät auf einer ebenen Fläche ab. 3.

Seite 14 : Funktionsprüfung, Betriebsbedingungen

5 Funktionsprüfung 5.1 Betriebsbedingungen Diese Bedingungen sind erforderlich um den Motor zu starten: • Der Bediener sitzt auf dem Sitz. • Die Handbremse ist angezogen. • Das Mähdeck ist angehoben. Der Motor muss in diesen Situationen anhalten: • Die Handbremse ist nicht angezogen und der Bediener steht vom Sitz auf.

Seite 15 : Wartung, Wartungsplan Für Die Werkstatt

6 Wartung 6.1 Wartungsplan für die Werkstatt 1. VORBEREITUNGEN Erster Wartungsintervall in Service Stunden Kontrollieren Sie den Akku. Kontrollieren Sie die Klingen. Stellen Sie sicher, dass die Hydraulikschläuche und die Kupplungen sauber und nicht beschädigt sind. Kontrollieren Sie die Riemen und Riemenscheiben. Kontrollieren Sie die Steuerkette im Rahmentunnel.

Seite 16

3. GETRIEBE, BEDIENELEMENTE UND ANTRIEBSSYSTEM Erster Wartungsintervall in Service Stunden Führen Sie, nur bei AWD-Modellen, eine Prüfung/Einstellung der Drehzahl der Vorder- und Hinterräder durch. Kontrollieren Sie den Ölstand im Getriebe und füllen Sie gegebenenfalls Öl nach. So prüfen Sie den Hydraulikölstand auf Seite 33 . Siehe Räder auf Seite 10 .

Seite 17 : Wartungswerkzeuge, Optischer Drehzahlmesser

7 Wartungswerkzeuge 7.1 Wartungswerkzeuge Optischer Drehzahlmesser 502 28 80-01 Einstellwerkzeug für Raddrehzahl 578 92 62-01 Gegenhalter – Riemenscheibe 506 89 92-01 Dornkit 535 41 32-01 Abzieher – Riemenscheibe 506 66 48-01 Akkuladegerät (EU) 580 35 52-01 Drehzahlmesser 502 71 14-01 Werkzeug für Zentralfeder 506 89 93-01 7.2 Optischer Drehzahlmesser...

Seite 18

Dividieren Sie dann den Messwert durch die Anzahl der • Setzen Sie den Drehzahlmesser keinen Reflektorstreifen, um die genaue Drehzahl zu ermitteln. mechanischen Stößen aus. • Entfernen Sie die Batterien, wenn der 1. Stellen Sie sicher, dass die reflektierende Fläche Drehzahlmesser über einen längeren Zeitraum nicht kleiner ist, als die nicht reflektierende Fläche.

Seite 19 : Funktionsübersicht, Produktübersicht, Seriennummer Am Gerät

8 Funktionsübersicht 8.1 Produktübersicht 9 10 8.2 Seriennummer am Gerät 1. Vorwärtspedal 2. Rückwärtspedal Die Seriennummer des Motors (A) befindet sich auf der 3. Display linken Seite des Motors. 4. Hubhebel für das Mähdeck Die Seriennummer des Getriebes (B) befindet sich 5.

Seite 20 : Motor, Hydrauliksystem

8.3 Motor des Betriebs geschlossen sein. Wenn das Bypassventil geöffnet ist, läuft das Öl aus dem Getriebe ab. Das Gerät verfügt über einen luftgekühlten Motor von Briggs & Stratton oder Kawasaki. Dieses Werkstatthandbuch enthält keine Informationen über Reparaturen am Motor. Beziehen Sie sich dazu auf die Bedienungsanleitung des Motors, die vom Motorhersteller geliefert wird.

Seite 21 : Lenkung, Mähdeck

8.6 Mähdeck Hydraulikmotor, und mit der anderen wird das Differenzial abgelassen. Dank des an der Vorderseite angebrachten Mähdecks liefert das Gerät auch auf engem Raum zufriedenstellende Mähergebnisse. Das Combi Deck arbeitet mit BioClip oder Auswurf hinten. Wird der BioClip-Aufsatz entfernt, wirft das Mähdeck das Gras nach hinten aus.

Seite 22 : Reparaturanweisungen, Chassis

9 Reparaturanweisungen 9.1 Chassis 5. Entfernen Sie die Schrauben von den Scharnieren. 9.1.1 So entfernen Sie die Abdeckungen 9.1.1.1 So öffnen Sie die Motorabdeckung 1. Klappen Sie den Sitz nach vorne. 2. Lösen Sie die Klammer an der Motorabdeckung mit dem Werkzeug mit dem am Zündschlüssel befestigten Werkzeug.

Seite 23

9.1.1.4 So entfernen und montieren Sie die vordere 9.1.1.5 So entfernen und montieren Sie die untere Abdeckung der Lenksäule Abdeckung der Lenksäule 1. Entfernen Sie die 2 Schrauben und kippen Sie die 1. Entfernen Sie die Rahmentunnelabdeckung, die Abdeckung der Lenksäule nach vorn. Fußstützenplatten und die vordere Abdeckung der So entfernen Sie die Lenksäule.

Seite 24

9.1.1.7 So bauen Sie die rechte Fußstütze aus 9.1.1.9 So nehmen Sie die Getriebehaube ab 1. Drehen Sie den Knopf auf dem Rückwärts-Pedal • Entfernen Sie die 2 Schrauben und nehmen Sie die und entfernen Sie ihn. Getriebehaube ab. 9.1.1.10 So entfernen Sie die Rahmentunnelabdeckung 2.

Seite 25

9.1.2.2 So stellen Sie den Gashebelzug ein 9.1.3 Handbremse Hinweis: Das Gaskabel sieht bei verschiedenen 9.1.3.1 So prüfen Sie die Handbremse Motormodellen unterschiedlich aus. WARNUNG: Die Bremswirkung kann nachlassen, wenn die Handbremse nicht korrekt 1. Lösen Sie die Klemmschraube für das Zuggehäuse eingestellt ist.

Seite 26

3. Halten Sie die Stellschraube (B) fest und drehen Sie 5. Legen Sie die Distanzhülse und die die Sicherungsmuttern (A), bis das Kabel fest sitzt. Unterlegscheiben der Achse zur Seite. 4. Ziehen Sie die Sicherungsmuttern (A) an. 6. Installieren Sie sie in umgekehrter Reihenfolge. 5.

Seite 27

7. Halten Sie den Seilzug mit einem Zoll- 13. Entfernen Sie den Sprengring und heben Sie den Schraubenschlüssel und entfernen Sie die Lüfter des hydrostatischen Getriebes an. Stellmuttern (B). 8. Entfernen Sie die Spannrollenfeder. 14. Entfernen Sie den hinteren Riemen aus der Riemenscheibe und entfernen Sie die Riemenscheibe.

Seite 28

9.1.5.2 So tauschen Sie die Buchsen an der 6. Bringen Sie die Scheibe und den Sprengring an der schwenkbaren Hinterachse aus schwenkbaren Hinterachse an. ACHTUNG: Wenn die schwenkbare 7. Bringen Sie den hinteren Riemen wieder an. Hinterachse entfernt ist, tauschen Sie die 8.

Seite 29 : Antriebssystem

9.2 Antriebssystem 4. Entfernen Sie den inneren Sprengring (A) vom unteren Lager. 9.2.1 So bauen Sie den Motor aus und wieder ein 1. Entfernen Sie die Motorabdeckung. Siehe entfernen Sie die Motorabdeckung auf Seite 22 . 2. Trennen Sie die Masseklemme (A) und dann die Plusklemme (B).

Seite 30

6. Lösen Sie die Schellen, die das Gaskabel und, falls 9. Bauen Sie die Klemme an der Abgasleitung ab. montiert, das Choke-Kabel halten. Trennen Sie die Seilzüge vom Vergasergehäuse. 7. Entfernen Sie die Schlauchklemmen neben dem Kraftstofffilter und ziehen Sie den Kraftstoffschlauch nach unten.

Seite 31

13. Entfernen Sie die Abdeckungen der 16. Lösen Sie die Riemenscheibe von der Motorwelle. Motorriemenscheibe auf der linken und rechten Verwenden Sie einen Abzieher, falls erforderlich. Wartungswerkzeuge auf Seite 17 . Seite des Geräts. Mischen Sie die Schrauben nicht. Siehe 14.

Seite 32

Tragen Sie Schmierfett auf die Motorwelle auf, wenn Technische Angaben auf Seite 69 Hinweis: Siehe Sie die Riemenscheibe des Motors anbringen. für die verschiedenen Arten von Motoröl, das wir empfehlen. Mischen Sie nicht verschiedene Arten von Öl. 9. Drehen Sie den Messstab ordnungsgemäß fest, bevor Sie den Motor anlassen.

Seite 33

4. Drehen Sie den Ölablasshahn gegen den 12. Drehen Sie den Ölfilter von Hand im Uhrzeigersinn Uhrzeigersinn und ziehen Sie ihn heraus, um ihn zu ein, bis die Gummidichtung sitzt und drehen Sie öffnen. dann eine weitere halbe Umdrehung. 13. Füllen Sie neues Öl entsprechend den Angaben in Technische Angaben auf Seite 69 ein.

Seite 34

9.2.5 So reinigen Sie den Luftfilter bei Kawasaki 12. Befestigen Sie den Luftfiltereinsatz mit dem Schlauchhalter. und tauschen ihn aus 1. Öffnen Sie die Motorhaube. 2. Lösen Sie die beiden Drehknöpfe des Luftfilterdeckels und entfernen Sie ihn. 13. Bringen Sie die Luftfilterabdeckung wieder an und drehen Sie die Drehknöpfe fest.

Seite 35

6. Setzen Sie den Luftfilter wieder auf den 6. Verbiegen Sie die Seitenelektrode, um den Luftschlauch. Elektrodenabstand einzustellen. 7. Setzen Sie die Zündkerze wieder ein und drehen Sie sie von Hand, bis sie den Zündkerzensitz berührt. 8. Ziehen Sie die Zündkerze mit dem Zündkerzenschlüssel an, bis die Scheibe komprimiert wird.

Seite 36 : Elektrisches System

9.3 Elektrisches System 9.3.1 Übersicht elektrisches System 1. Akku 9. Totmanngriff (OPC) 2. Hauptsicherung 10. Zündschloss/Scheinwerfer-Schalter 3. Kraftstoffsensor 11. Steuermodul Mäher 4. Display 12. Schalter für 12-V-Steckdose 5. Arbeitsleuchte 13. 12-V-Steckdose 6. Fernlichtleuchte 14. Summer 7. Mikroschalter, Feststellbremse 8. Mikroschalter für den Hubhebel 36 - Reparaturanweisungen 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 37

9.3.2 Schaltplan Green Black Red/Black Black Black White/Green Black/White White White/Black Pink Yellow Diagnostic Green Oil pressure Grey Brown Kawasaki Black/White Black 1 2 3 Orange Orange Grey/Red Black Black/White Brown Orange Brown/White Black Blue White Red/Black Violet Orange Black/White Briggs&Stratton Starting motor...

Seite 38

4. Stellen Sie sicher, dass das 9.3.6 So entfernen und installieren Sie den Wartungsanzeigesymbol auf dem Display nicht Mikroschalter für den Hubhebel angezeigt wird. 1. Entfernen Sie die rechte Fußstütze und den rechten So entfernen Sie die Abdeckungen Kotflügel. Siehe auf Seite 22 2.

Seite 39 : Kraftstoffsystem

5. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Achten 9.3.9 So demontieren und montieren Sie den Sie darauf, dass der Steckverbinder korrekt Anlassermagnetschalter positioniert ist. 1. Trennen Sie das rote Kabel am Pluspol des Akkus (A). 9.3.8 So kontrollieren Sie den Anlassermagnetschalter 1. Messen Sie die Spannung an den Klemmen (A und B) des Akkus.

Seite 40

dass Sie Brände und Verschüttungen 9. Entfernen Sie die Mutter vom Kraftstofftankkabel verhindern. und heben Sie den Kraftstofftank an. 1. Bauen Sie die Rahmentunnelabdeckung, die linke Fußstützenplatte und die Kraftstofftankabdeckung So entfernen Sie die Abdeckungen auf aus. Siehe Seite 22 . 2.

Seite 41

5. Schieben Sie den Kraftstoffsensor (A) in den 5. Schieben Sie die Schlauchhalter gegen den Kraftstofftank ein, wenn der Kraftstoffsensor Kraftstofffilter. ausgebaut wurde. 6. Schließen Sie den Kraftstoffsensor- Steckverbinder (B) an. 7. Füllen Sie den Tank mit Kraftstoff und überprüfen Sie, ob keine undichten Stellen vorhanden sind.

Seite 42 : Hydrauliksystem

9.5 Hydrauliksystem 9.5.1 Übersicht zum Hydrauliksystem 9.5.2 Lage der Hydraulikkomponenten 42 - Reparaturanweisungen 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 43

A: Hydrauliköltank – vorderes Getriebe dass die eingesendete Komponente nicht defekt ist und daher ohne Reparatur wieder zurückgeschickt wird. B: Hydrauliktank – hinteres Getriebe Die folgenden Punkte müssen bei Arbeiten am C: Hinteres Getriebe – Vorderes Getriebe Hydrauliksystem befolgt werden: D: Hinteres Getriebe –...

Seite 44

Schläuchen, Rohren oder Leitungen immer eine 5. Wickeln Sie den Schlauchschutz um alle 3 Dichtigkeitsprüfung durch. Schläuche, bis 80-100 mm der Hülse auf dem schwarzen Schlauch erreicht sind. Die Pumpe des Antriebssystems versorgt das Hydrauliksystem mit Druck. Ein Druckventil stellt den 6.

Seite 45

7. Entlüften Sie das hydrostatische Getriebe. Siehe 4. Befestigen Sie den Filterdeckel. entlüften Sie das Antriebssystem auf Seite 45 . Hinweis: Der Filter befindet sich nicht in der richtigen Position, wenn die Feder gedrückt werden muss, 8. Führen Sie einen Test des Geräts durch und füllen bevor das Gewinde des Filterdeckels greift.

Seite 46

5. Stellen Sie sicher, dass die Kupplungsventile 12. Fahren Sie das Gerät auf das Einstellwerkzeug für geschlossen sind. die Radgeschwindigkeit und führen Sie eine Prüfung durch. 13. Füllen Sie den Getriebeöltank auf, wenn es erforderlich ist. 14. Setzen Sie den Getriebedeckel wieder auf. 9.5.12 Getriebe 9.5.12.1 So demontieren Sie das vordere Getriebe Den Geräterahmen nicht demontieren.

Seite 47

5. Lassen Sie das Öl ab. 10. Die 5 Schrauben, die das vordere Getriebe befestigen, entfernen und das vordere Getriebe absenken. 6. Trennen Sie die Hydraulikleitungen unterhalb des vorderen Getriebes und befestigen Sie Schutzstopfen. 7. Entfernen Sie die vordere linke Fußstütze. Siehe entfernen Sie die Abdeckungen auf Seite 22 .

Seite 48

5. Bringen Sie die vordere Drehzahlverstellstange an. 3. Lassen Sie das Öl aus dem hinteren Getriebe ab. Getriebewartung auf Seite 53 . Siehe 4. Entfernen Sie den Filterdeckel und ziehen Sie den 6. Schmieren Sie Leitungskupplungen vor der Montage Filter heraus. Ersetzen Sie den Filter. Siehe leicht ein.

Seite 49

8. Lösen Sie den Schlauch vom Hydrauliköltank. 9.5.12.4 So montieren Sie das hintere Getriebe Öffnen Sie die Klemme für die Saugleitung unter So halten Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt dem Tank und bauen Sie den Hydrauliktank aus. Sie das Hydrauliksystem sauber auf Seite 43 . ACHTUNG: Halten Sie die Verbindungsmutter mit einem Schraubenschlüssel, um eine Beschädigung der Leitungen oder Winkelstücke...

Seite 50

4. Führen Sie einen Schraubendreher zwischen 9. Entfernen sie das Isolierband von der Welle und Dichtung und Welle ein und hebeln Sie die Dichtung befestigen Sie den unteren Sicherungsring sowie die aus dem Wellengehäuse heraus. Riemenscheibe mit der sechseckigen Nabe nach oben.

Seite 51

6. Schieben Sie die Dichtung mit der Metallfeder in die 9.5.14 Hydrostatzug Richtung des Getriebes auf die Welle und drücken Sie diese vorsichtig hinein. 9.5.14.1 So entfernen Sie den Hydrostatzug 1. Entfernen Sie die Rahmentunnelabdeckung. Siehe 7. Verwenden Sie das dicke Ende einer ¼-Zoll- So entfernen Sie die Abdeckungen auf Seite 22 .

Seite 52

9. Lösen Sie die beiden Kugelgelenke vom 6. Befestigen Sie das Kugelgelenk am hinteren Teil Hydrostatzug. des Hydrostatzuges. Drehen Sie das Kugelgelenk 10-12 Umdrehungen, bis das Kugelgelenk die richtige Länge aufweist. (10–12 x) 10. Ziehen Sie den Hydrostatzug heraus. 9.5.14.2 So bauen Sie den Hydrostatzug zusammen 7.

Seite 53

14. Betreiben Sie das Gerät vorwärts und rückwärts, um 9.5.15 Getriebewartung sicherzustellen, dass das Getriebe einwandfrei funktioniert. 9.5.15.1 So stellen Sie die Raddrehzahl an AWD- Geräten ein 9.5.14.3 So stellen Sie den Hydrostatzug ein Die Drehzahl der Vorder- und Hinterräder muss solange 1.

Seite 54

Zeit Empfohlene Vor- Wert WARNUNG: Die Motorabgase enthalten gehensweise giftiges Kohlenmonoxid. Bringen Sie vor dem Starten des Motors in geschlossenen Keins 0,92-0,95 Räumen einen Abgasschlauch an. 50 Stunden Prüfung 0,95-1 6. Messen Sie die Raddrehzahl mit einem 100-Stunden-In- Prüfung 0,95-1 Drehzahlmesser (C) bei einem Maximalabstand von tervall 10 cm vom Rad (D).

Seite 55 : Schneidsystem

9.6 Schneidsystem 4. Lösen Sie die Kontermutter (A) an der Einstellwelle des Getriebes. 9.6.1 So bringen Sie das Mähdeck in die Wartungsposition So entfernen Sie das 1. Siehe Punkt 1 bis 8 in Mähdeck auf Seite 12 . 2. Ziehen Sie die Vorderkante des Mähdecks mit beiden Händen bis zum Anschlag nach vorne.

Seite 56

4. Heben Sie die Schnitthöhenstrebe aus der 4. Legen Sie eine Personenwaage unter die Halterung und setzen Sie sie in die dafür Vorderkante des Mähdecks. vorgesehene Bohrung. 5. Um sicherzustellen, dass kein Gewicht auf den Stützrädern liegt, legen Sie einen Holzkeil zwischen den Rahmen und die Personenwaage.

Seite 57

3. Lösen Sie die Muttern an der Hubstrebe. 4. Drehen Sie die Einstellmutter, bis kein Spiel mehr zwischen dem Mähdeck und der Schnitthöhenstrebe vorhanden ist. 4. Drehen Sie die Hubstrebe, um die Strebe zu verlängern oder zu verkürzen. Verlängern Sie die Strebe, um die hintere Kante der Abdeckung 5.

Seite 58

3. Lösen Sie die Riemenspannfeder und ziehen Sie 6. Entfernen Sie die 2 Schrauben an der Sicherung den Riemen ab. und ziehen Sie den Schneidwerkrahmen heraus. 7. Entfernen Sie die 2 Schrauben am Mähdeckrahmen. 4. Den neuen Riemen in umgekehrter Reihenfolge befestigen.

Seite 59

Mähdeck, Kontrollpunkte und Spiel auf 9. Lösen Sie die Spannfeder und ziehen Sie den Seite 71 . Riemen ab. 5. Befestigen Sie die Klinge, die Unterlegscheibe und die Schraube. Ziehen Sie die Schraube mit einem Anziehmoment von 45-50 Nm Nm fest. 9.6.10 So demontieren Sie die Klingenlager 1.

Seite 60

6. Spannen Sie das Lagergehäuse in einen 9.6.11 So schärfen und wuchten Sie die Klingen Schraubstock und nehmen Sie die Klinge und die Scheiben heraus. WARNUNG: Tragen Sie Schutzhandschuhe, um eine Verletzung zu vermeiden. So demontieren 1. Bauen Sie die Klingen aus. Siehe Sie die Klingenlager auf Seite 59 .

Seite 61 : Geräterahmen, Lenkung

9.7 Geräterahmen 9.8 Lenkung 9.7.1 So bauen Sie den Geräterahmen aus 9.8.1 So überprüfen und stellen Sie die Lenkseilzüge ein So entfernen 1. Nehmen Sie das Mähdeck ab. Siehe Sie das Mähdeck auf Seite 12 . Die Spannung der Lenkseilzüge kann nach gewisser Zeit nachlassen.

Seite 62

9.8.2 So tauschen Sie den Lenkseilzug aus 3. Die Schraube (A) und die Scheibe (B) entfernen. 4. Entfernen Sie die Lenkzugrolle (C) und die Buchse 1. Nehmen Sie die Stellmuttern von den Lenkseilzügen (D). So tauschen Sie den Lenkseilzug aus (A) ab.

Seite 63 : Riemen

9.9 Riemen 9.9.1 Riemenübersicht 1. Entfernen Sie die beiden Schrauben, mit denen die Rie- Motor-Riemenscheibe an Ge- Treibriemen Riemenabdeckung befestigt ist und heben Sie sie men 1 triebescheibe Rie- Motor-Riemenscheibe an Zwi- Hauptriemen men 2 schenriemenscheibe Rie- Zwischenriemenscheibe an Geräteriemen men 3 Mähdeck 9.9.2 So schmieren Sie den Riemenspanner...

Seite 64

9.9.3 So entfernen Sie den Treibriemen 7. Entfernen Sie die Riemenführung für den Hauptriemen. 1. Heben Sie das Mähdeck ab. 2. Nehmen Sie die Getriebehaube ab. Siehe entfernen Sie die Abdeckungen auf Seite 22 . 3. Entfernen Sie den Sprengring und entfernen Sie das Kühlgebläse.

Seite 65

9.9.4 So installieren Sie den Treibriemen 8. Befestigen Sie die Feder. 1. Ziehen Sie den Getrieberiemen durch die Öffnung unter dem Gelenklager und in die Richtung der Riemenscheibe des hydrostatischen Getriebes. 2. Ziehen Sie den Treibriemen unter die Motorriemenscheibe und setzen Sie ihn auf die Motorriemenscheibe auf.

Seite 66

5. Justieren Sie den Riemenspanner mit der 9.9.7 So installieren Sie den Geräteriemen Stellschraube, falls der Abstand nicht 17 +/- 5 mm 1. Installieren Sie den Geräteriemen an der beträgt. Vorderseite des Geräts. 2. Legen Sie den Geräteriemen in die untere Nut der mittleren Riemenscheibe.

Seite 67 : Fehlerbehebung, Problemlösung

10 Fehlerbehebung 10.1 Problemlösung Fehler Mögliche Ur- Schritte Fehlersuche Maßnahme sache Der Anlassermotor star- Mähdeck ab- Stellen Sie sicher, dass sich der Hub- tet nicht, wenn der gesenkt. hebel in der oberen Position befindet. Zündschalter auf START gedreht wird. Handbremse Führen Sie eine Prüfung der Hand- Ziehen Sie die Hand- nicht angezo-...

Seite 68

Fehler Mögliche Ur- Schritte Fehlersuche Maßnahme sache Messen Sie den Widerstand zwi- Reparieren Sie das Ka- schen der Verdrahtung zur Pedalplat- bel oder ersetzen Sie te Stift 5 und dem Minuspol der Batte- die Verkabelung. rie. Der Widerstand muss niedrig sein.

Seite 69 : Technische Angaben

11 Technische Angaben 11.1 Technische Angaben R 318X R 316TX R 320X AWD Maße Länge ohne Mähdeck, mm 2028 2028 2013 Breite ohne Mähdeck, mm Höhe, mm 1165 1165 1165 Gewicht ohne Mähdeck, mit leeren Tanks, kg 226 Radstand, mm Spurweite vorn, mm Spurweite hinten, mm Reifengröße...

Seite 70

C 94 C 94 C 94 C 103 C 103 C 103 C 112 C 112 C 112 R 316TX AWD R 316TsX AWD R 322TX AWD Maße Länge ohne Mähdeck, mm 2013 2013 2013 Breite ohne Mähdeck, mm Höhe, mm...

Seite 71 : Mähdeck, Kontrollpunkte Und Spiel

R 316TX AWD R 316TsX AWD R 322TX AWD Modell K574A/KTM10LB K574A/KTM10LB K574A/KTM10LB Öl, Klasse SF-CC SAE 10W/50 Synthe- SAE 10W/50 Synthe- SAE 10W/50 Synthe- Elektrisches System 12 V, negativ geerdet 12 V, negativ geerdet 12 V, negativ geerdet Akku...

Seite 72 : Anziehmomente

11.3 Anziehmomente Lenkantrieb 5-10 Nm Lenkzugrolle 20-30 Nm Riemenscheibe 45-50 Nm Klingen M10-Schraube 45-50 Nm Klingenlager 20-25 Nm Riemenspanner 15-25 Nm Motorbefestigungsschrauben 20-25 Nm Getriebebefestigungsschrauben 20-25 Nm Riemenscheibe des Motors 70-80 Nm 72 - Technische Angaben 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 73

855 - 002 - 28.03.2019 Technische Angaben - 73...

Seite 74

74 - Technische Angaben 855 - 002 - 28.03.2019...

Seite 75

855 - 002 - 28.03.2019 Technische Angaben - 75...

Seite 76

1141217-51 2019-03-28...