Herunterladen Diese Seite drucken

T-Mobile Digitalisierungsbox BASIC Schnellstartanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Schnellstart-Anleitung
Digitalisierungsbox
BASIC
Einrichtung über Internet-Browser
speedport.ip oder 192.168.2.1

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für T-Mobile Digitalisierungsbox BASIC

  • Seite 1 Schnellstart-Anleitung Digitalisierungsbox BASIC Einrichtung über Internet-Browser speedport.ip oder 192.168.2.1...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Wandmontage ...................................... 7 DSL-Anschluss....................................... 7 Verkabelung am IP-basierten Anschluss (Voice over IP) ..................8 Geräte mit dem WLAN verbinden ............................10 Die Bedienoberfläche Ihrer Digitalisierungsbox BASIC ..................11 Die Konfiguration ....................................12 Internetzugang über ein externes Modem/LTE-Backup ..................15 Firmware-Update ..................................... 15 Auslieferungszustand wiederherstellen ..........................
  • Seite 3: Herzlich Willkommen

    Herzlich willkommen. Vielen Dank, dass Sie sich für die Digitalisierungsbox BASIC entschieden haben. Die Digitalisierungsbox BASIC ist ein leistungsstarker WLAN-Router, der Ihnen den Zugang zum Internet mit VDSL2, ADSL oder ADSL2+ über All-IP-Netze ermöglicht. Neben Deutschland LAN IP Voice/Data und Magenta Zuhause unterstützt der Router auch Deutschland LAN SIP-Trunk.
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    „ ebenen Fläche stehen oder montiert sein. Für eine optionale Wandmontage liegt dem Gerät ein Montagebügel bei (siehe Seite 7). Reinigen Sie die Digitalisierungsbox BASIC nur mit einem weichen, trockenen, antistati- „ schen Tuch und verwenden keine Reinigungs- oder Lösungsmittel.
  • Seite 5: Entsorgung

    Bedienungsanleitung, die Sie über die Geräte-Bedienoberfläche abrufen oder im In- ternet unter folgender Adresse herunterladen können: telekom.de/digitalisierungsbox-hilfe. Hier finden Sie auch die jeweils aktuellste Ausgabe dieser Schnellstart-Anleitung. Lieferumfang Packen Sie Ihre Digitalisierungsbox BASIC aus und prüfen Sie den Verpackungsinhalt auf Vollständigkeit: Digitalisierungsbox BASIC „...
  • Seite 6: Anschlüsse Und Taster

    LAN4/WAN 2 x TEL (RJ11) (kombiniert) Telefon-Anschlussklemmen ISDN intern orange: ISDN intern | grau: analog Typschild Zyxel Communications Corporation DIGITALISIERUNGSBOX BASIC KONFIGURATION WLAN No.2, Industry east road IX, Science park Hsinchu | Taiwan VMG8825-D70B-DE02V1F http://speedport.ip SSID 2.4 GHz: ZYXEL-001 Import: Zyxel Communications A/S TD-Mat.Nr.: 40748959...
  • Seite 7: Wandmontage

    Montageschlitze für den Wandbügel Schlüssellochöffnungen für die Wandbesfestigung DSL-Anschluss Ihre Digitalisierungsbox BASIC ist für IP-basierte Anschlüsse (Voice over IP) ohne Splitter vorgesehen (Telefonieren über das Internet). Hier sehen Sie ein mögliches Anschlusszenario für Ihr Heimnetz. WLAN 2.4/5 GHz Clients 2.4G...
  • Seite 8: Verkabelung Am Ip-Basierten Anschluss (Voice Over Ip)

    „ RJ11-Buchsen anschließen oder die Klemmleisten für eine Direktverdrahtung verwenden. Es können 2 analoge Telefone an die Digitalisierungsbox BASIC angeschlossen werden. Nach Abschluss der Ersteinrichtung sind die bereitgestellten Telefonnummern an allen Tele- fonen verfügbar. Änderungen dieser Einstellungen nehmen Sie bitte über die Bedienober- fläche der Digitalisierungsbox BASIC vor.
  • Seite 9 IP-Telefone per WLAN erfolgt wie im Kapitel Geräte mit dem WLAN verbinden beschrieben. Lesen Sie bitte auch die Bedienungsanleitung des Telefonherstellers. Sie können bis zu 4 IP-Telefone an die Digitalisierungsbox BASIC anschließen. Die Telefone können sowohl intern als auch über einen externen Anbieter registriert werden. Auch ein Parallelbetrieb ist möglich.
  • Seite 10: Geräte Mit Dem Wlan Verbinden

    Sie dazu die WLAN-LEDs auf der Vorderseite. Diese müssen je nach aktiviertem Fre- quenzbereich dauerhaft grün leuchten. Wenn nicht, betätigen Sie den WLAN-Taster der Digitalisierungsbox BASIC für ca. 1 Sekunde. Die WLAN-LEDs beginnen grün zu blinken und leuchtet nach ca. 15 Sekunden dauerhaft.
  • Seite 11: Die Bedienoberfläche Ihrer Digitalisierungsbox Basic

    WPS (Wi-Fi Protected Setup) ermöglicht Ihnen die einfache und schnelle Einbindung neuer WLAN-Geräte in Ihr Funknetzwerk. Endgeräte, die die WPS-Funktion unterstützen, können per Tastendruck integriert werden: Drücken Sie den WPS-Taster der Digitalisierungsbox BASIC ca. 1 Sekunde. Die entspre- „ chende WLAN-LED (2.4G in der Grundeinstellung) beginnt gelb zu blinken.
  • Seite 12: Die Konfiguration

    Rufnummern für Ihren Telefonanschluss werden automatisch im Gerät eingerichtet. Nach dem Einschalten der Digitalisierungsbox BASIC warten Sie bitte 15 Minuten, ohne auf das Gerät zuzugreifen. Der erfolgreiche Abschluss der Konfi guration wird Ihnen durch grün leuchtende INET- und TEL-LEDs signalisiert.
  • Seite 13 Über den Button Zu den Router-Einstellungen gelangen Sie auf die „ Digitalisierungsbox BASIC-Bedienoberfl äche und können individuelle Einstellungen vornehmen (siehe Kapitel Die Bedienoberfl äche Ihrer Digitalisierungsbox BASIC). Über die Schaltfl äche Jetzt Surfen verlassen Sie den Einstellungsbereich. „ Auszug versiegeltes Anschreiben Manuelle Konfi guration Bei der manuellen Konfi guration benötigen Sie ebenfalls die persönlichen Zugangsdaten...
  • Seite 14 Konfi guration des SIP-Trunk-Anschlusses Haben Sie einen Deutschland LAN SIP-Trunk Anschluss gebucht, konfi gurieren Sie Ihre Digitalisierungsbox BASIC bitte wie im Folgenden beschrieben. Bei Nutzung eines SIP-Trunk-Anschlusses schließen Sie bitte an die interne ISDN- Schnittstelle NUR die Telefonanlage an. Ein Parallelbetrieb zusätzlicher ISDN-Geräte oder analoger Telefone ist nicht möglich.
  • Seite 15: Internetzugang Über Ein Externes Modem/Lte-Backup

    DSL-Verbindung nicht verfügbar ist. Telefonie ist über diese Schnittstelle nicht möglich. Firmware-Update In der Regel wird Ihre Digitalisierungsbox BASIC automatisch mit der neusten Firmware ver- sorgt. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, finden Sie die Information, dass eine aktuellere Firmware vorhanden ist, auf der Startseite der Bedienoberfläche.Folgen Sie in diesem Fall...
  • Seite 16: Bedeutung Der Leds

    Bedeutung der LEDs c d e f d e f i i i i i i i i POWER grün an Netzspeisung vorhanden. grün an Alle Telefonnummern angemeldet. grün Gerät wird nach Einschalten oder grün Aktives Telefonat wird gerade blinkend Rücksetzen initialisiert. blinkend geführt.
  • Seite 17: Sicherheitstechnische Daten

    Temperatur: 5 °C bis 40 °C, Luftfeuchte: 5 % rF bis 85 % rF ohne Kondensation Europäische Vorschriften Die Digitalisierungsbox BASIC ist für den Betrieb in allen Ländern der europäischen Union sowie der Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island entwickelt worden. In allen anderen Ländern ist der Betrieb dieses Produktes nicht erlaubt.
  • Seite 18: Betrieb Als Modem

    Gerät laden. Umschaltung beim Einschalten per Tastendruck ACHTUNG Jede bereits vorhandene Konfi guration Ihres Digitalisierungsbox BASIC wird mit der Um- schaltung gelöscht und aktive Verbindungen ins Internet bzw. Telefonate werden getrennt. Ihre Digitalisierungsbox BASIC startet anschließend als Modem mit Werkseinstellungen neu.
  • Seite 19 Die Ethernet-Ports LAN 2 und LAN 3 sind im Modem-Mode ungenutzt, können aber auch al- ternativ zum Anschluss eines nachgeschalteten Routers bzw. einer Firewall genutzt werden. Es kann immer nur ein Endgerät an die Digitalisierungsbox BASIC im Modem-Mode angeschlossen werden.
  • Seite 20 Schnellstart-Anleitung Digitalisierungsbox BASIC Ausgabe: 1.1 Stand: Oktober 2017 Hersteller Zyxel Communications Corporation, No.2, Industry east road IX, Science park, Hsinchu, Taiwan R.O.C. EU Import Zyxel Communications A/S, Generatorvej 8D, 2860 Søborg, Denmark © 2017 Zyxel Deutschland GmbH Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.