Dell Precision 3930 Rack Einrichtung Und Technische Daten

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell Precision 3930 Rack
Setup und technische Daten
Vorschriftenmodell: D02R
Vorschriftentyp: D02R001
August 2021
Rev. A04

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Dell Dell Precision 3930 Rack

  • Seite 1 Dell Precision 3930 Rack Setup und technische Daten Vorschriftenmodell: D02R Vorschriftentyp: D02R001 August 2021 Rev. A04...
  • Seite 2 Mit WARNUNG wird auf eine potenziell gefährliche Situation hingewiesen, die zu Sachschäden, Verletzungen oder zum Tod führen kann. © 2018 bis 2019 Dell Inc. oder ihre Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Dell, EMC und andere Marken sind Marken von Dell Inc. oder entsprechenden Tochtergesellschaften. Andere Marken können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Einrichten des Computers....................5 Kapitel 2: Gehäuseübersicht......................8 Vorderansicht..................................8 Rückansicht.................................... 8 Layout der Systemplatine..............................9 Kapitel 3: System Information......................10 Technische Daten................................10 Systemabmessungen – physisch..........................10 Systeminformationen..............................10 Netzteil..................................... 11 Prozessor..................................11 Arbeitsspeicher................................13 Bei Lagerung.................................. 29 Audio....................................
  • Seite 4 Aktualisieren des BIOS unter Verwendung des USB-Laufwerks in Windows............. 49 Aktualisieren des BIOS über das einmalige F12-Startmenü................... 50 Kapitel 6: System- und Setup-Kennwort..................52 Zuweisen eines System- und Setup-Kennworts......................52 Löschen oder Ändern eines vorhandenen System- oder Setup-Kennworts............... 53 Kapitel 7: Hilfe erhalten und Kontaktaufnahme mit Dell..............54 Inhaltsverzeichnis...
  • Seite 5: Kapitel 1: Einrichten Des Computers

    Einrichten des Computers Schritte 1. Schließen Sie die Tastatur und die Maus an. 2. Stellen Sie über ein Kabel eine Verbindung zum Netzwerk her. 3. Schließen Sie den Bildschirm an. Einrichten des Computers...
  • Seite 6 ANMERKUNG: Wenn Sie Ihren Computer mit separater Grafikkarte bestellt haben, ist die Karte der primäre Treiber für die Videowiedergabe. Verbinden Sie den Bildschirm mit der separaten Grafikkarte. 4. Schließen Sie das Stromkabel an. 5. Drücken des Betriebsschalters. 6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Windows-Setup abzuschließen: a.
  • Seite 7 Melden Sie sich bei Ihrem Microsoft-Konto an oder erstellen Sie ein neues Konto. 7. Suchen Sie Dell Apps. Tabelle 1. Dell Apps ausfindig machen Computer registrieren Dell Hilfe und Support SupportAssist — Überprüfen und Aktualisieren des Computers Einrichten des Computers...
  • Seite 8: Kapitel 2: Gehäuseübersicht

    Gehäuseübersicht Vorderansicht 1. Festplattensteckplatz 0 2. Audioport 3. USB 3.1 Gen 2-Port (Typ C) 4. USB 3.1 Gen1-Port (Typ A) 5. Steckplatz für SD-Kartenleser 6. Laufwerkaktivitätsanzeige 7. Betriebsschalter 8. Festplattensteckplatz 1 9. Service-Tag-Nummer Rückansicht 1. Ring für das Vorhängeschloss 2. Erweiterungskartensteckplätze 3.
  • Seite 9: Layout Der Systemplatine

    Layout der Systemplatine 1. Speichersteckplätze 2. HSD an der Frontblende 3. Linker SATA-Stromanschluss 4. Knopfzellenbatterie 5. Stromanschluss für die Stromverteilungsplatine 6. SATA 0-Anschluss 7. SATA 1-Anschluss 8. Netzanschluss 1 9. USB 3.1 Gen 1 (Typ A) 10. Anschluss für Stromverteilungsplatine 11.
  • Seite 10: Kapitel 3: System Information

    System Information Technische Daten ANMERKUNG: Die angebotenen Konfigurationen können je nach Region variieren. Die folgenden Angaben enthalten nur die technischen Daten, die laut Gesetz im Lieferumfang Ihres Computers enthalten sein müssen. Wechseln Sie für weitere Informationen über die Konfiguration Ihres Computers zu Hilfe und Support auf Ihrem Windows-Betriebssystem und wählen Sie die Option zum Anzeigen der Informationen über Ihren Computer aus.
  • Seite 11: Netzteil

    Tabelle 3. Systeminformationen (fortgesetzt) Funktion Technische Daten Flash-EPROM SPI 256 MB PCIe-Bus 100 MHz Externe Busfrequenz DMI 3.0 – 8 GT/s Netzteil Dieses Thema enthält die technischen Daten von Netzteilen. Tabelle 4. 550 Watt Funktion Technische Daten Wattleistung des Netzteils 550 W Eingangsspannungsbereich (Wechselstrom) 100–240 V Wechselspannung...
  • Seite 12 Tabelle 6. Prozessor (fortgesetzt) UMA-Grafik Intel Xeon E-Prozessor E-2286G (6 Cores, 4,0 GHz, 12 MB Cache) Integrierte Intel UHD P630-Grafikkarte Intel Xeon E-Prozessor E-2278G (8 Cores, 3,4 GHz, 16 MB Cache) Integrierte Intel UHD P630-Grafikkarte Intel Xeon E-Prozessor E-2276G (6 Cores, 3,8 GHz, 12 MB Cache) Integrierte Intel UHD P630-Grafikkarte Intel Xeon E-Prozessor E-2246G (6 Cores, 3,6 GHz, 12 MB Cache) Integrierte Intel UHD P630-Grafikkarte Intel Xeon E-Prozessor E-2236 (6 Cores, 3,4 GHz, 12 MB Cache) Nicht unterstützt...
  • Seite 13: Arbeitsspeicher

    ECC-Speicher wird nur mit Xeon E-Prozessor und Core i3-Prozessor-SKUs unterstützt. DDR4-UDIMM-Speicher ohne ECC/mit ECC Geschwindigkeit 2666 MHz Speichermatrix für Dell Precision 3930 Rack Die Speichermatrix für Dell Precision 3930 Rack beschreibt die Reihenfolge nach Kanal/DIMM-Nummer, in der DIMMs in den Speichersteckplätzen bestückt werden. System Information...
  • Seite 14 Tabelle 8. Kanal 5 Kanal 4 Kanal 3 Kanal 0 Kanal 1 Kanal 2 Kanal 5 Kanal 4 Kanal 3 Kanal 0 Kanal 1 Kanal 2 B6 B1 B5 B1 B4 B1 B7 B1 B8 B2 B9 B3 A6 A1 A5 A1 A4 A1 A7 A1 A8 A2 A9 A3...
  • Seite 15 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 System Information...
  • Seite 16 Tabelle 8. (fortgesetzt) System Information...
  • Seite 17 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64...
  • Seite 18 Tabelle 8. (fortgesetzt) 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 System Information...
  • Seite 19 Tabelle 8. (fortgesetzt) System Information...
  • Seite 20 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 System Information...
  • Seite 21 Tabelle 8. (fortgesetzt) System Information...
  • Seite 22 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 System Information...
  • Seite 23 Tabelle 8. (fortgesetzt) 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 System Information...
  • Seite 24 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 System Information...
  • Seite 25 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 System Information...
  • Seite 26 Tabelle 8. (fortgesetzt) System Information...
  • Seite 27 Tabelle 8. (fortgesetzt) 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64 64...
  • Seite 28 Tabelle 8. (fortgesetzt) System Information...
  • Seite 29: Bei Lagerung

    Tabelle 8. (fortgesetzt) ANMERKUNG: Zur Erzielung einer optimierten Speicherleistung muss ein einzelnes DIMM, unabhängig von der DIMM-Nummer, sowohl in Kanal A als auch in Kanal B bestückt sein. Die Kombination unterschiedlicher DIMM-Größen wird nicht unterstützt. Bei Lagerung Tabelle 9. Speicherspezifikationen Bauweise Schnittstelle Security option...
  • Seite 30: Audio

    Bis zu 4 TB der Systemplatine (nicht in einem Schacht), bis zu 32 Gbit/s 2 x M.2 PCIe x4 NVMe auf Dell Ultraspeed Drive Duo-Karte (bestückt im PCIe-Steckplatz 2 auf Riser 1A) ANMERKUNG: Je nach Konfiguration werden entweder zwei 3,5-Zoll-Festplatten oder vier 2,5-Zoll-Festplatten von Ihrem Computer unterstützt.
  • Seite 31 Tabelle 11. Videokarte – Technische Daten (fortgesetzt) Controller CPU- Grafikspeicher Kapazität Unterstützung Maximale Abhängigkeit für externe Auflösung Bildschirme ● Intel Xeon G Intel UHD- Integriert Gemeinsam 4096 x 2304 Grafikkarte genutzter HDMI/VGA/DVI P630 Systemspeicher wird über den hinteren USB-Typ- C-Port unterstützt. NVIDIA Quadro Separat k.
  • Seite 32 Tabelle 11. Videokarte – Technische Daten (fortgesetzt) Controller CPU- Grafikspeicher Kapazität Unterstützung Maximale Abhängigkeit für externe Auflösung Bildschirme USB-Typ-C ● 7.680 x 4.320, 24 bpp bei 120 Hz ● 7.680 x 4.320, 36 bpp bei 60 Hz ● 5.120 x 2.880, 24 bpp bei 60 Hz NVIDIA Quadro...
  • Seite 33: Kommunikation

    Tabelle 11. Videokarte – Technische Daten (fortgesetzt) Controller CPU- Grafikspeicher Kapazität Unterstützung Maximale Abhängigkeit für externe Auflösung Bildschirme ● 5.120 x 2.880 bei 60 Hz ● 7.680 x 4.320 bei 60 Hz NVIDIA T1000 Separat k. A. GDDR6 4 GB ●...
  • Seite 34: Systemplatinenanschlüsse

    Tabelle 13. Medienkartenlesegerät – Technische Daten (fortgesetzt) Funktion Technische Daten ● SD Unterstützte Karten ● SDHC ● SDXC Systemplatinenanschlüsse Tabelle 14. Systemplatinenanschlüsse Funktion Technische Daten M.2-Anschlüsse Zwei (2280 Key-M) Serieller ATA-Anschluss (SATA) Vier Riser 1A PCIe-X16-Steckplatz Steckplatz 1 (unten): PCIex16 der 3. Generation mit voller Bauhöhe, doppelter Baubreite oder PCIex8 der 3.
  • Seite 35: Betriebssystem

    * Gemessen mit einem zufälligen Erschütterungsspektrum zur Simulation einer Benutzerumgebung.† Gemessen bei in Betrieb befindlicher Festplatte mit einem 2-ms-Halbsinus-Impuls. ‡ Gemessen bei einer in Ruheposition befindlicher Festplatte mit einem 2-ms-Halbsinus-Impuls. Service und Support ANMERKUNG: Weitere Informationen zu Dell Serviceplänen finden Sie unter https://www.dell.com/learn/us/19/services/ warranty-support-services. System Information...
  • Seite 36 Tabelle 18. Garantie Garantie 1 Jahr Basisgarantie mit Hardware-Service vor Ort nach Remote-Diagnose 2 Jahre Standardserviceverlängerung 3 Jahre Standardserviceverlängerung 4 Jahre Standardserviceverlängerung 5 Jahre Standardserviceverlängerung 1 Jahr ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag 2 Jahre ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag 3 Jahre ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag 4 Jahre ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag 5 Jahre ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag...
  • Seite 37: Kapitel 4: System-Setup

    Deaktivieren von Basisgeräten. Startmenü Drücken Sie <F12>, wenn das Dell Logo angezeigt wird, um ein einmaliges Startmenü mit einer Liste der gültigen Startgeräte für das System zu initiieren. Das Menü enthält darüber hinaus Diagnose- und BIOS-Setup-Optionen. Welche Geräte im Startmenü angezeigt werden, hängt von den startfähigen Geräten im System ab.
  • Seite 38: Boot Sequence

    Mit der Startreihenfolge können Sie die vom System-Setup festgelegte Reihenfolge der Startgeräte umgehen und direkt von einem bestimmten Gerät (z. B. optisches Laufwerk oder Festplatte) starten. Während des Einschalt-Selbsttests (POST, Power-on Self Test), wenn das Dell Logo angezeigt wird, können Sie: ● Durch Drücken der F2-Taste das System-Setup aufrufen.
  • Seite 39: Systeminformationen

    Tabelle 20. Allgemein (fortgesetzt) Option Beschreibung Speichergeschwindigkeit, Speicherkanalmodus, Speichertechnologie, DIMM-A-Größe, DIMM-B- Größe, DIMM-C-Größe, DIMM-D-Größe). ● PCI Information (PCI-Information): Angezeigt werden Slot1, Slot2, Slot3 (Steckplatzt 1, Steckplatz 2, Steckplatz 3). ● Processor Information (Prozessorinformationen): Angezeigt werden Processor Type, Core Count, Processor ID, Current Clock Speed, Minimum Clock Speed, Maximum Clock Speed, Processor L2 Cache, Processor L3 Cache, HT Capable und 64-Bit Technology (Prozessortyp, Kern-Anzahl, Prozessor-ID, Aktuelle Taktrate, Minimale Taktrate, Maximale Taktrate, Prozessor-L2-Cache, Prozessor-L3-Cache, HT-Fähigkeit und 64-Bit-Technologie.
  • Seite 40 Tabelle 21. System Configuration (Systemkonfiguration) (fortgesetzt) Option Beschreibung Wählen Sie eine Option: ● Deaktiviert ● COM1 (standardmäßig ausgewählt) ● COM2 ● COM3 ● COM4 SATA Operation Bietet Ihnen Möglichkeit, den Betriebsmodus des integrierten Festplatten-Controllers zu konfigurieren. ● Disabled (Deaktiviert) = Die SATA-Controller werden ausgeblendet ●...
  • Seite 41: Bildschirm Optionen

    Tabelle 21. System Configuration (Systemkonfiguration) (fortgesetzt) Option Beschreibung Audio Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren des integrierten Audio-Controllers. Die Option Enable Audio (Audio aktivieren) ist standardmäßig ausgewählt. ● Enable Microphone (Standardeinstellung) Dust Filter Maintenance Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren der BIOS-Meldungen für die Wartung des optionalen Staubfilters Ihres Computers.
  • Seite 42 Tabelle 23. Security (Sicherheit) (fortgesetzt) Option Beschreibung Internal HDD-0 Password Ermöglicht das Einrichten, Ändern oder Löschen des Kennworts der internen Festplatte des Systems. Strong Password Diese Option ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren von sicheren Kennwörtern für das System. Password Configuration Ermöglicht die Steuerung der minimal und maximal zulässigen Anzahl von Zeichen für das administrative Kennwort und das Systemkennwort.
  • Seite 43: Optionen Für „Secure Boot" (Sicherer Start)

    Tabelle 23. Security (Sicherheit) (fortgesetzt) Option Beschreibung ● Enabled (Aktiviert) (Standardeinstellung) ● Deaktiviert ● One Time Enable (Einmalig aktivieren) Admin Setup Lockout Ermöglicht es, Benutzer vom Aufrufen des Setups abzuhalten, wenn ein Administratorpasswort festgelegt ist. Diese Option ist standardmäßig nicht aktiviert. Master Password Lockout Ermöglicht das Deaktivieren der Unterstützung für Masterpasswörter.
  • Seite 44: Intel Software Guard-Erweiterungsoptionen

    Intel Software Guard-Erweiterungsoptionen Tabelle 25. Intel Software Guard-Erweiterungen Option Beschreibung Intel SGX Enable Ermöglicht die Bereitstellung einer sicheren Umgebung für die Ausführung von Codes bzw. die Speicherung vertraulicher Informationen im Kontext des Hauptbetriebssystems. Klicken Sie auf eine der folgenden Optionen: ●...
  • Seite 45: Energieverwaltung

    Tabelle 26. Performance (Leistung) (fortgesetzt) Option Beschreibung Diese Option ist standardmäßig aktiviert. HyperThread Control Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren von HyperThreading im Prozessor. ● Deaktiviert ● Enabled (Aktiviert) (Standardeinstellung) Energieverwaltung Tabelle 27. Power Management (Energieverwaltung) Option Beschreibung AC Recovery Legt fest, wie das System nach einem Stromausfall reagiert, wenn es anschließend wieder mit Strom versorgt wird.
  • Seite 46: Post-Funktionsweise

    Tabelle 28. Thermische Konfiguration (fortgesetzt) Option Beschreibung ANMERKUNG: Diese Einstellung gilt für alle Zonen CPU Zone Ermöglicht die Steuerung der minimalen und maximalen Lüftergeschwindigkeit in der CPU-Zone. Der zulässige Zeichenbereich liegt zwischen 0 und 100 Zeichen. ANMERKUNG: Wenn „Thermal Mode“ auf „Auto“ festgelegt ist, ist Null die optimale Geschwindigkeit.
  • Seite 47: Unterstützung Der Virtualisierung

    Unterstützung der Virtualisierung Tabelle 31. Virtualization Support (Virtualisierungsunterstützung) Option Beschreibung Virtualization Diese Option legt fest, ob ein Virtual Machine Monitor (VMM) die zusätzlichen Hardwarefunktionen der Intel Virtualisierungstechnik nutzen kann. ● Enable Intel Virtualization Technology Diese Option ist standardmäßig aktiviert. VT for Direct I/O Aktiviert oder deaktiviert die Nutzung der von Intel VT für direkte E/A bereitgestellten zusätzlichen Hardware-Funktionen durch den VMM (Virtual Machine Monitor).
  • Seite 48: Systemprotokolle

    Systemprotokolle Tabelle 33. System Logs (Systemprotokolle) Option Beschreibung BIOS events Ermöglicht das Anzeigen und Löschen von POST-Ereignissen des System-Setup-Programms (BIOS). Erweiterte Konfiguration Tabelle 34. Erweiterte Konfiguration Option Beschreibung ASPM Ermöglicht das Festlegen des ASPM-Levels. ● Auto (Standard): Zwischen dem Gerät und dem PCI Express-Hub findet ein Handshaking statt, um den besten ASPM-Modus festzulegen, der durch das Gerät unterstützt wird.
  • Seite 49: Kapitel 5: Aktualisieren Des Bios

    8. Doppelklicken Sie auf das Dateisymbol der BIOS-Aktualisierungsdatei und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge-Base-Artikel 000124211 unter www.dell.com/support. Aktualisieren des BIOS in Linux und Ubuntu Informationen zum Aktualisieren des System-BIOS auf einem Computer, auf dem Linux oder Ubuntu installiert ist, finden Sie im...
  • Seite 50: Aktualisieren Des Bios Über Das Einmalige F12-Startmenü

    F12-Startmenü auf dem System aktualisieren. Die meisten Computer von Dell, die nach 2012 hergestellt wurden, verfügen über diese Funktion, und Sie können es überprüfen, indem Sie das einmalige F12-Startmenü auf Ihrem Computer ausführen, um festzustellen, ob „BIOS-Flash-Aktualisierung“ als Startoption für Ihren Computer aufgeführt wird.
  • Seite 51 Das Menü „BIOS aktualisieren“ wird angezeigt. 3. Klicken Sie auf Flash from file. 4. Wählen Sie ein externes USB-Gerät aus. 5. Wählen Sie die Datei aus, doppelklicken Sie auf die Ziel-Aktualisierungsdatei und klicken Sie anschließend auf Senden. 6. Klicken Sie auf BIOS aktualisieren. Der Computer wird neu gestartet, um das BIOS zu aktualisieren. 7.
  • Seite 52: Kapitel 6: System- Und Setup-Kennwort

    System- und Setup-Kennwort Tabelle 35. System- und Setup-Kennwort Kennworttyp Beschreibung System password (Systemkennwort) Dies ist das Kennwort, das Sie zur Anmeldung beim System eingeben müssen. Setup password (Setup-Kennwort) Dies ist das Kennwort, das Sie für den Zugriff auf und Änderungen an den BIOS-Einstellungen des Computers eingeben müssen.
  • Seite 53: Löschen Oder Ändern Eines Vorhandenen System- Oder Setup-Kennworts

    Löschen oder Ändern eines vorhandenen System- oder Setup-Kennworts Voraussetzungen Stellen Sie sicher, dass die Option Password Status (im System-Setup) auf "Unlocked" festgelegt ist, bevor Sie versuchen, das vorhandene System- und/oder Setup-Kennwort zu löschen oder zu ändern. Sie können ein vorhandenes System- oder Setup-Kennwort nicht löschen oder ändern, wenn Password Status auf "Locked"...
  • Seite 54: Kapitel 7: Hilfe Erhalten Und Kontaktaufnahme Mit Dell

    ● BIOS-Informationen oder Product ID (Produkt-ID) in der Suchleiste ein. Kontaktaufnahme mit Dell Informationen zur Kontaktaufnahme mit Dell für den Verkauf, den technischen Support und den Kundendienst erhalten Sie unter www.dell.com/contactdell. ANMERKUNG: Die Verfügbarkeit ist je nach Land und Produkt unterschiedlich, und bestimmte Dienstleistungen sind in Ihrer Region eventuell nicht verfügbar.
  • Seite 55 ANMERKUNG: Wenn Sie nicht über eine aktive Internetverbindung verfügen, können Sie Kontaktinformationen auch auf Ihrer Auftragsbestätigung, dem Lieferschein, der Rechnung oder im Dell-Produktkatalog finden. Hilfe erhalten und Kontaktaufnahme mit Dell...

Diese Anleitung auch für:

D02rD02r001

Inhaltsverzeichnis