Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Viessmann VITODENS 100-W Bedienungsanleitung Für Den Anlagenbetreiber

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für VITODENS 100-W:

Werbung

VIESMANN
Bedienungsanleitung
für den Anlagenbetreiber
Heizungsanlage
mit Regelung für angehobenen Betrieb oder witterungsgeführten Betrieb
VITODENS 100-W
VITODENS 111-W
Bitte aufbewahren!
5548 635
10/2015

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Viessmann VITODENS 100-W

  • Seite 1 VIESMANN Bedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber Heizungsanlage mit Regelung für angehobenen Betrieb oder witterungsgeführten Betrieb VITODENS 100-W VITODENS 111-W Bitte aufbewahren! 5548 635 10/2015...
  • Seite 2 Sicherheitshinweise Für Ihre Sicherheit Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise Arbeiten am Gerät genau, um Gefahren und Schäden für Men- schen und Sachwerte auszuschließen. Einstellungen und Arbeiten am Gerät nur nach den ■ Vorgaben in dieser Bedienungsanleitung vornehmen. Erläuterung der Sicherheitshinweise Weitere Arbeiten am Gerät dürfen nur von autorisier- ten Fachkräften durchgeführt werden.
  • Seite 3: Für Ihre Sicherheit

    Sicherheitshinweise Für Ihre Sicherheit (Fortsetzung) Verhalten bei Brand Achtung Unzulässige Umgebungsbedingungen können Gefahr Schäden an der Heizungsanlage verursachen Bei Feuer besteht Verbrennungs- und Explo- und einen sicheren Betrieb gefährden. sionsgefahr. ■ Umgebungstemperaturen größer 0 °C und ■ Heizungsanlage ausschalten. kleiner 35 °C gewährleisten. ■...
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Information Symbole ....................Bestimmungsgemäße Verwendung ............Fachbegriffe ................... 2. Zuerst informieren Erstinbetriebnahme ................Ihre Anlage ist voreingestellt ..............Tipps zum Energiesparen ..............3. Über die Bedienung Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente ........Bedien- und Anzeigeelemente ............■ Anzeigen und Bedienflächen im Display ..........
  • Seite 5: Bestimmungsgemäße Verwendung

    Information Symbole Symbol Bedeutung Verweis auf anderes Dokument mit weiter- führenden Informationen Arbeitsschritt in Abbildungen: Die Nummerierung entspricht der Reihen- folge des Arbeitsablaufs. Warnung vor Sach- und Umweltschäden Spannungsführender Bereich Besonders beachten. Bauteil muss hörbar einrasten. ■ oder Akustisches Signal ■...
  • Seite 6 Information Fachbegriffe Zum besseren Verständnis der Funktionen Ihrer Viessmann Regelung werden einige Fachbegriffe näher erläutert. Diese Fachbegriffe sind wie folgt gekennzeichnet: Weitere Informationen finden Sie im Kapitel „Begriffserklärungen“ im Anhang.
  • Seite 7: Zuerst Informieren

    Zuerst informieren Erstinbetriebnahme Die erstmalige Inbetriebnahme und Anpassung der Als Betreiber einer neuen Feuerungsanlage sind Sie Regelung an die örtlichen und baulichen Gegebenhei- verpflichtet, diese umgehend dem für Ihre Liegen- ten sowie die Einweisung in die Bedienung müssen schaft zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister zu von Ihrem Heizungsfachbetrieb vorgenommen werden.
  • Seite 8: Bedien- Und Anzeigeelemente

    Über die Bedienung Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente Bedien- und Anzeigeelemente Abb. 1 Manometer Touch-Display mit Bedienung Netzschalter Anzeigen und Bedienflächen im Display Die Regelung ist mit einem Touchscreen ausgestat- Die Betätigung der Schaltflächen wird mit einem Sig- tet. Tippen Sie für Einstellungen und Abfragen auf die nalton bestätigt.
  • Seite 9: Übersicht Der Bedien- Und Anzeigeelemente

    Über die Bedienung Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente (Fortsetzung) Grundanzeige Angezeigt werden: Aktuelle Kesselwassertemperatur ■ ■ Betriebsart ■ Brennerbetrieb und aktuelle Brennerleistung Abb. 3 Betriebsweise der Heizungsanlage Betrieb ohne Raumtemperatur-Regelgerät Einstellung der gewünschten Heizwassertemperatur Weitere Informationen finden Sie im Kapitel siehe Seite 12.
  • Seite 10: Heizungsanlage Einschalten

    Ein- und Ausschalten Heizungsanlage einschalten Bevor Sie eine ausgeschaltete Heizungsanlage nach längerer Außerbetriebnahme wieder einschalten, emp- fehlen wir Ihnen, sich mit Ihrem Heizungsfachbetrieb in Verbindung zu setzen. 1. Kontrollieren Sie den Druck der Heizungsanlage am Manometer. Mindestanlagendruck 0,8 bar Falls der Druck der Anlage zu niedrig ist, benach- richtigen Sie bitte Ihren Heizungsfachbetrieb.
  • Seite 11: Raumbeheizung Und Warmwasserbereitung Ausschalten

    Ein- und Ausschalten Raumbeheizung und Warmwasserbereitung ausschalten Raumbeheizung ausschalten Sie möchten die Räume nicht beheizen, aber warmes so oft, bis „OFF“ erscheint. Wasser zur Verfügung haben (Sommerbetrieb). 3. OK zur Bestätigung. Tippen Sie auf folgende Schaltflächen: Hinweis die eingestellte Kesselwassertemperatur blinkt Damit sich die Umwälzpumpe nicht festsetzt, wird sie ■...
  • Seite 12: Temperatur Zur Raumbeheizung Einstellen

    Einstellungen Temperatur zur Raumbeheizung einstellen Betrieb ohne Raumtemperatur-Regelgerät Heizwassertemperatur einstellen ― Falls kein Außentemperatursensor und kein Raumtem- 3. OK zur Bestätigung. peratur-Regelgerät angeschlossen ist. Die Heizwassertemperatur beeinflusst die Raumtem- peratur. Im Auslieferungszustand ist die Heizwasser- temperatur auf 70 °C eingestellt. Tippen Sie auf folgende Schaltflächen: 1.
  • Seite 13: Einstellungen

    Einstellungen Temperatur zur Raumbeheizung einstellen (Fortsetzung) Im Auslieferungszustand ist für die Raumbeheizung der Kennwert 20 eingestellt. Falls Sie eine höhere Raumtemperatur wünschen, stellen Sie einen höheren Kennwert ein und für eine niedrigere Raumtemperatur einen niedrigeren Kennwert. Tippen Sie auf folgende Schaltflächen: 1.
  • Seite 14: Warmwassertemperatur

    Warmwassertemperatur einstellen Warmwassertemperatur Tippen Sie auf folgende Schaltflächen: 5. OK zur Bestätigung. 1. MODE 2. / so oft, bis blinkt. 3. OK zur Bestätigung. Die eingestellte Warmwassertemperatur blinkt. 4. / um die gewünschte Warmwassertemperatur einzu- stellen. Abb. 9 Komfortfunktion Warmwasser Nur bei Heizkessel mit eingebautem Durchlauferhitzer.
  • Seite 15: Schornsteinfeger-Prüfbetrieb

    Schornsteinfeger-Prüfbetrieb Schornsteinfeger-Prüfbetrieb einschalten Der Schornsteinfeger-Prüfbetrieb darf nur von Ihrem 5. OK zur Bestätigung. Schornsteinfeger bei der jährlichen Prüfung aktiviert „SERV“ leuchtet dauerhaft, Prüfbetrieb ist werden. aktiv. Zur Abgasmessung können verschiedene Leistungs- stufe eingestellt werden. Drücken Sie folgende Tasten: 1. MODE 2.
  • Seite 16: Räume Zu Kalt

    Was ist zu tun? Räume zu kalt Ursache Behebung Die Heizungsanlage ist ausgeschaltet. Schalten Sie den Netzschalter „ “ ein (siehe Abbil- ■ dung Seite 8). Schalten Sie den Hauptschalter, falls vorhanden (au- ■ ßerhalb des Heizraums) ein. Schalten Sie die Sicherung in der Stromkreisvertei- ■...
  • Seite 17: Kein Warmes Wasser

    Was ist zu tun? Kein warmes Wasser Ursache Behebung Die Heizungsanlage ist ausgeschaltet. Schalten Sie den Netzschalter „ “ (siehe Seite 8) ■ ein. Schalten Sie den Hauptschalter, falls vorhanden (au- ■ ßerhalb des Heizraums) ein. Schalten Sie die Sicherung in der Stromkreisvertei- ■...
  • Seite 18: Und Störungscode Blinken Im Display

    Was ist zu tun? „ “ und Störungscode blinken im Display Ursache Behebung Der Brenner schaltet sich nicht ein. Brennerstörung entriegeln (siehe Seite 18). Falls die Störung erneut auftritt, benachrichtigen Sie Ih- ren Heizungsfachbetrieb. Gefahr Nicht behobene Störungen können lebensbedro- hende Folgen haben.
  • Seite 19 Was ist zu tun? Brennerstörung entriegeln (Reset) (Fortsetzung) Tippen Sie ca. 2 Sekunden lang auf „R“. Falls die Stö- rung nicht mehr besteht, erscheint die Grundanzeige. Falls die Störung erneut auftritt, benachrichtigen Sie Ihren Heizungsfachbetrieb. Gefahr Nicht behobene Störungen können lebensbed- rohende Folgen haben.
  • Seite 20: Reinigung

    Instandhaltung Reinigung Die Geräte können mit einem handelsüblichen Haus- haltsreiniger (kein Scheuermittel) gereinigt werden. Inspektion und Wartung Die Inspektion und Wartung einer Heizungsanlage ist durch die Energieeinsparverordnung und die Normen DIN 4755, DIN 1988-8 und EN 806 vorgeschrieben. Die regelmäßige Wartung gewährleistet einen stö- rungsfreien, energiesparenden und umweltschonen- den Heizbetrieb.
  • Seite 21: Anhang

    Einstellungen am angeschlossenen Raumtemperatur- Regelgerät nehmen Sie bitte anhand der zugehörigen Bedienungsanleitung vor. Entsorgungshinweise Entsorgung der Verpackung Die Entsorgung der Verpackung Ihres Viessmann Pro- DE: Die Verpackungsabfälle werden gemäß den dukts übernimmt Ihr Heizungsfachbetrieb. gesetzlichen Festlegungen über zertifizierte Ent- sorgungsfachbetriebe der Verwertung zugeführt.
  • Seite 22: Endgültige Außerbetriebnahme Und Entsorgung Der Heizungsanlage

    Anhang Entsorgungshinweise (Fortsetzung) Endgültige Außerbetriebnahme und Entsorgung der Heizungsanlage Viessmann Produkte sind recyclingfähig. Komponen- ten und Betriebsstoffe Ihrer Heizungsanlage gehören nicht in den Hausmüll. Bitte sprechen Sie wegen der fachgerechten Entsor- gung Ihrer Altanlage Ihren Heizungsfachbetrieb an. DE: Betriebsstoffe (z. B. Wärmeträgermedien) können über die kommunale Sammelstelle entsorgt wer-...
  • Seite 23 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Heizungsanlage Angehobener Betrieb – ausschalten............. 10 – Erklärung..............21 – einschalten.............. 10 Anzeigeelemente............8 – reinigen..............20 Anzeigefenster............. 8 Heizwassertemperatur Auslieferungszustand...........7 – einstellen..............9 Ausschalten............8, 10 – Erklärung..............21 Außentemperatur............9 Außerbetriebnahme – mit Frostschutz............10 Inbetriebnahme............10 – ohne Frostschutz.............10 Inspektion..............20 Bedienelement.............
  • Seite 24 Warmwasser ausschalten.......... 11 Ihr Ansprechpartner Für Rückfragen oder Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Ihrer Heizungsanlage wenden Sie sich bitte an Ihren Heizungsfachbetrieb. Heizungsfachbetriebe in Ihrer Nähe finden Sie z.B. unter www.viessmann.de im Inter- net. Viessmann Werke GmbH & Co. KG D-35107 Allendorf...

Diese Anleitung auch für:

Vitodens 111-wVitodens 100-w b1hc-19

Inhaltsverzeichnis