Herunterladen Diese Seite drucken

Buderus FKB-1 Installationsanleitung

150/200/300-l-system
Vorschau ausblenden

Werbung

Installationsanleitung
FKB-1 / FKC-1
150/200/300-l-System
Thermosiphon für
Flach- und Überdach
7 747 005 076.00-1.RS
Für das Fachhandwerk
Vor Montage und Wartung
sorgfältig lesen.

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Buderus FKB-1

  • Seite 1 Installationsanleitung Thermosiphon für Flach- und Überdach 7 747 005 076.00-1.RS FKB-1 / FKC-1 Für das Fachhandwerk Vor Montage und Wartung 150/200/300-l-System sorgfältig lesen.
  • Seite 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 3: Symbolerklärung Und Sicherheitshinweise

    Linien ober- und unterhalb des Textes begrenzt. Weitere Symbole Sym- Bedeutung Handlungsschritt Querverweis auf andere Stellen im Doku- ment oder auf andere Dokumente • Aufzählung/Listeneintrag – Aufzählung/Listeneintrag (2. Stufe) Tab. 1 FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    B Empfehlung für den Kunden: Inspektions-/War- tungsvertrag mit einem zugelassenen Fachbetrieb abschließen und das Gerät jährlich warten lassen. B Der Betreiber ist für die Sicherheit und Umweltverträg- lichkeit des Gerätes verantwortlich. B Nur Original-Ersatzteile verwenden! FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 5: Angaben Zum Montage-Set

    Tab. 2 Technische Richtlinien und Vorschriften für die Installation von thermischen Solaranlagen (Auswahl) in Deutschland 1) VOB: Verbindungsordnung für Bauanleitungen, Teil C: Allgemeine technische Vertragsbedingungen für Bauanleitungen (ATV). 2) Ausschreibungen für Bauanleitungen im Hochbau unter besonderer Berücksichtigung des Wohnungsbaues FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 6 Elektro-Fachmann geprüft werden. Wenn die Gebäudehöhe (Montagehöhe) weniger als 20 m beträgt und die Anlage über keinen elektrischen Heizungswiderstand verfügt, ist keine besondere Maß- nahme zum Blitzschutz erforderlich. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 7: Technische Daten

    Speicher TSS150 / TSS200 / TSS300 150 l 200 l 300 l Ausführung Gewicht (leer) Volumen Primärkreis Volumen Sekundärkreis Max. Betriebsdruck Primärkreis Max. Betriebsdruck Sekundärkreis Durchmesser 1120 1320 1850 Breite Tab. 5 Technische Daten der Kollektoren FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 8: Vor Der Montage

    Leistungs- unterschieden. Weitere Informationen über die Leistungskurve der Anlage bei abwei- chenden Ausrichtungen/Neigungen finden Sie in der technischen Dokumentation. 1) Anlage auf der Südhalbkugel nach Norden ausrichten. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 9: Beschreibung Der Bauteile

    Trägerschiene-unten (2070 mm - 35/30) Abrutschsicherung Trägerschiene-Kollektor (1950 mm - 45/30) Kollektorspanner doppelt Windstrebe Untere Abstützung Querstrebe Trägerschiene-unten (2070 mm - 35/30) Kollektorspanner einfach Trägerschiene-Kollektor (1950 mm - 45/30) Linsenkopfschraube M8x20 Windstrebe Tab. 6 FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 10 Mutter M8 Tab. 6 4.2.2 Montage-Set für Überdach Die Montage-Sets dienen zur Aufnahme und Befestigung des Speichers und der Kollekto- ren. Bild 4 Montage-Sets für 2 Kollektoren: 1 Grundmontage-Set, 1 Erweiterungsmontage-Set FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 11 Profilschiene FD/ÜD Profilschiene FD/ÜD Profilschiene-Kollektor Profilschiene-Kollektor Kollektorspanner doppelt Abrutschsicherung Abrutschsicherung Nutenstein Nutenstein Steckverbinder-TSS Steckverbinder Schraube M8x50 Positionswinkel Unterlegscheibe Sechskantschraube M8x50 Mutter M8 Unterlegscheibe Linsenkopfschraube M8x20 Mutter M8 Linsenkopfschraube M8x20 Tab. 7 FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 12 Pos. Anzahl Bezeichnung Federbandschelle Solarschlauch 95 mm lang (nur für FKB-TSS) 63043965.05-1.SD 7 747 005 076.06-RS Bild 6 Zwei Transportecken mit einem Verbindungs- Set ([2] - nur eine Ecke der FKB-TSS) FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 13: Zusätzlich Benötigte Hilfsmittel

    • Kran oder Anlegeaufzug • Für Flachdach: Schraubenschlüssel zur Dachanbin- dung • Rohrschneider 7 747 005 076.07-RS Bild 7 Kunststoffkappen auf Kollektoranschlüssen Lagerung Die Kollektoren müssen an einem trockenen Ort gelagert werden. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 14: Platzbedarf Abschätzen

    Die Maße (Tab. 8 und Tab. 9) beziehen sich auf die erfor- derliche Dachfläche. Anzahl der Kollektoren Maß A Maß B 1 (150/200 l) 1345 mm 2770 mm 2 (300 l) 2335 mm 2770 mm Tab. 8 Platzbedarf bei Überdach FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 15: Flachdachgestell Und Überdachständer Montieren

    B Querleiste (Bild 12, [1]) mit den beiden Trägerschie- nen-Speicher und der Trägerschiene-Kollektor ver- schrauben. 7 747 005 076.10-1RS Bild 10 Trägerschiene-unten mit Trägerschienen-Spei- cher verschrauben 7 747 005 076.12-1RS Bild 12 Querleiste einbauen FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 16 Bild 14 Windstrebe montieren B Profilschienen FD/ÜD (Bild 15, [1]) oben und unten mittig an den Trägerschienen-Kollektor anschrauben. B Trägerschienen unten (Bild 15, [2]) parallel zueinander ausrichten. B Alle Schrauben anziehen. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 17 B Trägerschienen-Kollektor oben an der Trägerschiene- Speicher (Bild 18, [1]) und unten an der Abstützung [2] verschrauben. 7747005076.20-0K Bild 20 Weitere seitliche Dreiecke montieren 7 747 005 076.11-1RS Bild 18 Trägerschiene-Kollektor montieren FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 18 Gewindestift M10 B Profilschienen FD/ÜD (Bild 24, [1]) zunächst an die mittlere Trägerschiene-Kollektor anschrauben, dazu Bohrung [3] im Steckverbinder nutzen. B Profilschienen dann an beiden Seiten mit den Träger- schienen-Kollektor verbinden. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 19 über 20 m oder Windgeschwindigkeiten von 151 m Bei Gebäudehöhen über 20 m oder bei besonderer Wind-/Schneelast sind zusätzliche Stützen zu montieren. Für das 150/200-l-System wird ein Grundmontage-Set, für das 300-l-System zusätzlich ein Erweiterungs-Set benötigt. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 20 Schneekräfte aufgenommen werden können. Weiterhin muss bauseitig eine Befestigung möglich sein, die die Konstruktion stabilisiert und das Dach nicht beschädigt. 6720613608-32.1Av Bild 29 Dachanbindung für Flachdachsystem auf I-Trä- gern, Abmessungen in mm FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 21 Bild 30 Fertig montierte Profilschienen für einen Kollek- tor (150/200-l-System) Zur besseren Begehbarkeit des Daches eine Dachdeckerleiter verwenden oder die Pfan- nen am Rand des Kollektorfeldes hochschie- ben. Bild 31 Fertig montierte Profilschienen für zwei Kollek- toren (300-l-System) FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 22 Tab. 11 Abstand der Stockschrauben/Dachhaken untereinander 7 747 005 076-62.1RS Bild 32 Abstand zwischen den Stockschrauben/Dach- haken bei einem 150/200-l-System 7 747 005 076-63.1RS Bild 33 Abstand zwischen den Stockschrauben/Dach- haken bei einem 300-l-System FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 23 Unterkonstruktion (Kantholz) boh- ren. B Beim Montieren der Stockschrauben die Reihenfolge der einzelnen Teile beachten ( Bild 37). B Haltebock (Bild 37, [1]) bis zum Anschlag auf die Stockschraube (Bild 37, [5]) drehen. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 24 B Die Mutter (Bild 37, [2]) so weit festdrehen, bis die Dichtscheibe (Bild 38, [3]) vollständig auf dem Dach aufliegt. Der Haltebock muss bis zum Anschlag auf die Stockschraube aufgedreht sein. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 25 B Unterteil des Dachhakens ( Bild 39, [1]) lose befes- tigen. Die Verbindung noch nicht fest anziehen. HINWEIS: Anlagenschaden bei Bruch des Dachhakens! B Schraube im oberen Loch positionieren, um ungünstige Krafteinleitungen zu ver- meiden. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 26 [5] in der Profilschiene-Kollektor [3] einlegen Kollektor [2] schieben und mit Schrauben M8x20 und und mittig ausrichten. Muttern M8 verschrauben. 7 747 005 076-71.1RS Bild 41 Steckverbinder-TSS in Profilschiene-Kollektor einsetzen Steckverbinder-TSS Profilschiene-Kollektor FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 27 B Profilschienen-Speicher (Bild 44, [1]) jeweils mit zwei Schrauben am Haltebock befestigen. Bild 45 Speicherband befestigen Hinteres Ende Speicherband Speicherband Vorderes Ende Speicherband Nutenstein Stützwinkel-Speicherband Aufnahmekerbe Bild 44 Profilschiene-Speicher an Profilschiene FD/ÜD befestigen Profilschiene-Speicher Steckverbinder-TSS Profilschiene-Kollektor FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 28 Die mittlere Profilschiene-Kollektor muss für die spätere Verbindung mit der Profilschiene-Speicher am oberen Ende mit dem Steckverbinder-TSS ausgestattet werden. 7 747 005 076.40-1RS Bild 48 Profilschiene an Haltebock befestigen Schraube Haltebock Profilschiene-Kollektor FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 29 B Profilschienen FD/ÜD (Bild 50, [4]) in die Aufnahme- kerben [5] in der Profilschiene-Kollektor [3] einlegen und mittig ausrichten. B Profilschienen über die Bohrung (Bild 49, [3]) im Steckverbinder an der mittleren Profilschiene-Kollektor anschrauben. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 30 B Hinteres Ende Speicherband (Bild 52, [1]) mit Schraube, Unterlegscheibe und Nutenstein versehen. Dieses Ende noch nicht anschrauben! 7 747 005 076-75.1RS Bild 53 Abrutschsicherung einhängen Befestigungslöcher für die Abrutschsicherungen Einrasten der Abrutschsicherung Abrutschsicherung FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 31: Kollektoren Montieren

    7 747 005 076-51.1RS trägliches Lösen mit Zangen kann die Bild 55 Ansicht Überdachmontage (hier 300-l-System) Spannkraft beeinträchtigen. Zur Montage ein Hebegerät aus dem Dach- deckerbereich oder ausreichend tragfähige 3-Punkt-Sauggriffe verwenden. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 32: Kollektormontage Vorbereiten

    Bild 56, [4]) in Position bringen und Sicherungsring [1] ziehen, um den Stopfen zu befestigen. 6720612884.24-1.SD 7 747 005 076-74.1RS Bild 57 Federbandschelle mit Sicherungsring und vor- montiertem Blindstopfen Vormontierter Blindstopfen Federbandschelle mit Sicherungsring FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 33: Hydraulischer Anschluss

    (Bild 58, [3]). Bild 59 Hydraulischer Anschluss nach Tichelmann Speicher Kaltwasseranschluss Rücklaufanschluss, Solar Blindstopfen Rücklaufleitung Vorlaufleitung Anschluss Warmwasser Vorlaufanschluss, Solar Sicherheitsventil-Anschluss, Solar Solarflüssigkeit-Einfüllstutzen 7 747 005 076-73.1RS Bild 58 Verbindungs-Set montieren FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 34: Kollektoren Befestigen

    Bild 61 Kollektorspanner einfach einschieben 6.3.2 Ersten Kollektor auflegen 7 747 005 076-44.1RS Auf der rechten Seite mit dem Einlegen der Kollektoren Bild 63 Verschraubter Kollektorspanner einfach auf die Profilschienen beginnen. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 35 B Schraube des Kollektorspanners doppelt mit dem Schlüssel SW5 anziehen. Der Niederhalter (Bild 67, [1]) des Kollektorspanners greift jetzt in die untere Kollektorkante. Durch das Anziehen der Schraube brechen die Kunststoffstege an den Sollbruchstellen weg. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 36 7 747 005 076-61.1RS 63043970.34-1.SD Bild 68 Kollektorspanner einfach links Wenn alle Kollektoren montiert sind, können die übrigen Kollektorspanner einfach befestigt werden. 7 747 005 076-80.1RS 63043965.48-1.SD Bild 67 Kollektorspanner doppelt zwischen 2 Kollekto- FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 37: Speicher Montieren

    • Kaltwasser B Speicher mittig ausrichten. • Warmwasser Speicher so anbringen, dass die Anschlüsse senkrecht ausgerichtet sind. 7 7470 050 76-50.1RS Bild 70 Ansicht Überdachmontage (hier 300-l-System) FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 38 Profilschiene. HINWEIS: Anlagenschaden durch lose Schraubverbindungen! B Sämtliche Schraubverbindungen nach dem Einlegen des Speichers nachziehen. 7 7470 050 76-58.1RS Bild 71 Ansicht Überdachmontage (hier 300-l-System) Speicherband Nutenstein Profilschiene-Speicher FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 39: Anschlussleitungen Montieren

    Anschluss beträgt 35 Nm. Bei höheren Anzugsmomenten kann die Dichtscheibe beschädigt werden. B Solarschlauch des Kollektors [4] auf passende Länge kürzen und mit dem Speicherwinkel [1] verbinden. B Federbandschelle auf den Solarschlauch aufschieben. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 40: Vorlaufleitung Anschließen Bei 300-L-System

    Mutter Bild 73 Vorlaufleitung montieren (300-l-System) Klemmscheibe Kollektorwinkel Anschlussmuffe des Speichers Dichtscheibe Federbandschelle Solar-Vorlaufleitung (muss vom mitgelieferten Solar- schlauch abgeschnitten werden) Vorlaufanschluss Rücklaufleitung anschließen B Überwurfmutter [6] über Kollektoranschluss schieben. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 41: Halterung Für Rücklaufleitung Mon- Tieren

    Ventil am Wassereintritt montieren (Bild 76). Durch die Temperatur- und Druckunterschie- de im Laufe eines Tages kann Wasser aus dem Sicherheitsventil (Bild 76, [1]) austre- ten. Für eine geeignete Abführung des aus- tretenden Wassers sorgen. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 42: Anschlussleitungen Dämmen

    • Für die Dämmung der Leitungen im Außenbereich UV- und hochtemperaturbeständiges (150 °C) Material verwenden. 6720613608-30.1Av • Für die Dämmung der Leitungen im Innenbereich hoch- temperaturbeständiges (150 °C) Material verwenden. Bild 78 Anlagenbeispiel mit Solarmodul Kaltwasser Warmwasser Thermostatventil Energiespeicher FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 43: Befüllen Des Trinkwasserkreislaufes

    Himmel, am frühen Morgen, am Abend Bild 81 Solarseitiges Sicherheitsventil montieren oder bei abgedecktem Kollektor. Die Solaranlage darf nur mit Solarflüssigkeit L betrieben werden. Die Solarflüssigkeit ist bereits gebrauchsfertig gemischt. Sie garantiert einen sicheren Betrieb bis FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 44: Kontrollarbeiten Nach Inbetriebnahme Und Wartung

    Schrauben der Kollektorspanner einfach und doppelt angezogen? Stockschrauben zur Dachanbindung der Profilschienen angezogen? Abrutschsicherung montiert und in Profil- schiene eingerastet? Druckprobe durchgeführt und alle Anschlüsse dicht? ( Anleitung Komplett- station) Tab. 13 FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 45: Wartung

    Magnesium-Anode neu eindichten. B Speicherbehälter prüfen und reinigen. Alle Sechskantschrauben des Handlochde- ckels „handfest“ eindrehen, dann mit Schrau- benschlüssel eine dreiviertel Umdrehung nachziehen (entspricht dem empfohlenen Anzugsmoment von 40 Nm mit Drehmoment- schlüssel). FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 46 Die Baugruppen sind leicht zu trennen und die Kunst- stoffe sind gekennzeichnet. Somit können die verschiede- nen Baugruppen sortiert und dem Recycling oder der Entsorgung zugeführt werden. FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 47 Notizen FKB-1 / FKC-1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.

Diese Anleitung auch für:

Fkc-1