Buderus Loganova EN50 Installations- Und Wartungsanleitung: Bhkw Ausrichten; Bhkw Installieren; Abgasanschluss Herstellen

Blockheizkraftwerk
Andere Handbücher für Loganova EN50
  • / 56 von 56
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
4.3

BHKW ausrichten

Um das BHKW ordnungsgemäß zu betreiben, muss das BHKW
waagerecht ausgerichtet werden. Zum Ausrichten die mitgelieferten
Unterlegmaterialien (Maschinenmatten und Riffelgummi) verwenden.
HINWEIS: Anlagenschaden durch unsachgemäße
Befestigung!
▶ BHKW nicht fest mit dem Fundament verbinden.
▶ Standort des BHKW festlegen.
▶ Um das BHKW zu platzieren: BHKW mit 2 Hebern anheben (z. B. an
den Lastpunkten A und B oder an den Lastpunkten C und D).
▶ Je Lastpunkt (A...D) 2 graue Maschinenmatten (125 x 60 x
12,5 mm) und bei Bedarf schwarzen Riffelgummi (125 x 60 mm)
unterlegen.
Bild 18 Unterlegmaterial an den Lastpunkten platzieren
▶ BHKW mithilfe des restlichen Unterlegmaterials aus Riffelgummi und
einer Wasserwaage in der Waagerechten ausrichten.
Der Grundrahmen liegt auf allen Lastpunkten gleichmäßig auf und
schaukelt nicht.
Bild 19 BHKW ausrichten
[1]
Unterlegmaterial (Maschinenmatte, Riffelgummi)
▶ Bei Teileinbringung Primär-Abgasschalldämpfer und
Starterbatterien montieren.
Loganova EN50-240 – 6 720 619 105 (2014/04)
5
BHKW installieren
In diesem Kapitel wird erklärt, wie das BHKW installiert wird. Im
Einzelnen sind dies folgende Punkte:
• Abgasanschluss
• Heizkreisanschluss
• Brennstoffanschluss
• Elektrische Einbindung
• Lüftung
5.1
Abgasanschluss herstellen
Vor der Installation des BHKW:
▶ Zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister
informieren.
Bei der Auslegung der Abgasleitung die Ausführungsrichtlinien der
DIN V 18160-1 für die allgemeinen Anforderungen an Abgasanlagen
für Überdruck und feuchte Betriebsweise beachten.
GEFAHR: Lebensgefahr durch Vergiftung bei
austretenden Abgasen!
▶ Installation des Abgassystems nur durch einen
zugelassenen Fachbetrieb durchführen lassen.
▶ Nach jeder Durchführung einer Installations-
maßnahme das gesamte Abgassystem auf korrekt
hergestellte und abgedichtete Verbindungsstellen
prüfen.
▶ Schweißnähte und Verbindungsstellen auf
Gasdichtheit kontrollieren und im Druckprotokoll
dokumentieren.
▶ Einmal jährlich das gesamte Abgassystem von
einem zugelassenen Fachbetrieb prüfen und
dokumentieren lassen.
▶ Abgasanschluss nach den örtlichen und landesspezifischen
Anforderungen herstellen.
▶ BHKW immer mit einer Abgas-Einzelleitung an einen Kamin
anschließen.
▶ Abgasleitungen gasdicht und druckfest nach DIN V 18160-1
ausführen.
▶ Abgasleitungen mit Gefälle zum nächsten Kondensatanschluss
verlegen.
Um Korrosionsschäden durch saures Kondensat zu vermeiden:
▶ Abgasleitungen aus kondenswasserfestem Material ausführen
(z. B. Glas oder Edelstahl 1.4571 mit einer Wandstärke 1mm).
BHKW installieren
5
23

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für: