Lenovo 40Y8740 Benutzerhandbuch

Tragbares usb 2.0-festplattenlaufwerk mit 80 gb und rescue and recovery
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk
mit 80 GB und Rescue and Recovery
Benutzerhandbuch

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Lenovo 40Y8740

  • Seite 1 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery Benutzerhandbuch...
  • Seite 3 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery Benutzerhandbuch...
  • Seite 4 Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die Infor- mationen in Anhang C, „Service und Unterstützung”, auf Seite 41 und in Anhang D, „Lenovo Gewährleistung”, auf Seite 43 lesen. Zweite Ausgabe (Juli 2005) Diese Veröffentlichung ist eine Übersetzung des Handbuchs Portable 80GB USB 2.0 Hard Drive with Rescue and Recovery User’s Guide,...
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Hinweise zur elektromagnetischen Verträglichkeit Anhang A. Fehlerbehebung ..29 FCC (Federal Communications Commission) . . 66 Allgemeine Informationen zur Fehlerbehebung . 29 Fehlerbehebungsinformationen zur Installation . 29 © Copyright Lenovo 2005. © Portions Copyright IBM Corp. 2005.
  • Seite 6 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 7: Vorwort

    Begriffe zu erleichtern. v Anhang C, „Service und Unterstützung”, auf Seite 41 enthält Informationen zum Service und zur Unterstützung. v Anhang D, „Lenovo Gewährleistung”, auf Seite 43 enthält Gewährleistungs- informationen. v Anhang E, „Bemerkungen”, auf Seite 65 enthält Marken und rechtliche Hin- weise.
  • Seite 8 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 9: Vorbereitungen

    Achtung Bewahren Sie die im Lieferumfang des tragbaren 40 GB IBM USB 2.0- Festplattenlaufwerks enthaltene CD auf, und erstellen Sie eine Kopie von ihr. Lenovo kann diese CD weder ersetzen, noch kann sie aus dem Internet her- untergeladen werden. Onlinehilfefunktion Die in das Programm ″Rescue and Recovery″...
  • Seite 10 viii Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 11: Kapitel 1. Hardwarebenutzerhandbuch

    CD mit Benutzerhandbuch und Software, die die Software ″Rapid Restore″ und dieses Benutzerhandbuch als Onlineversion enthält Anmerkung: Bewahren Sie diese CD auf, und erstellen Sie eine Kopie. Lenovo kann diese CD weder ersetzen, noch kann sie aus dem Internet heruntergeladen werden.
  • Seite 12: Laufwerk Installieren

    Laufwerk installieren Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zur Installation des Laufwerks. Gehen Sie wie folgt vor, um das Laufwerk zu installieren: 1. Schließen Sie wie in Abb. 1 gezeigt das primäre USB-Kabel an den USB-An- schluss 5 an. 1 Netzschalter 2 Laufwerkbetriebsanzeige 3 Zusatznetzanschluss 4 Betriebsanzeige 5 USB-Anschluss...
  • Seite 13: Laufwerk Bootfähig Machen

    Ihren Computer verwenden. Eine Liste der Computer, die das Booten über das BIOS auf eine USB-Speichereinheit unterstützen, erhalten Sie auf der folgenden Webseite: http://www.lenovo.com/think/support. Anmerkung: Lesen Sie unbedingt den Abschnitt „Sichere Umgebung zum Zurück- setzen vergessener Hardwarekennwörter erstellen” auf Seite 10, bevor Sie versuchen, das Laufwerk bootfähig zu machen.
  • Seite 14: Laufwerk Vom Computer Entfernen

    Laufwerk vom Computer entfernen Gehen Sie wie folgt vor, um das Laufwerk zu entfernen: 1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol zum sicheren Entfernen von Hardware. 2. Klicken Sie auf das Symbol für USB-Massenspeichereinheiten, um die Einheit zu beenden. 3.
  • Seite 15: Kapitel 2. Programm "Rescue And Recovery" Installieren Und Verwenden

    Festplattenlaufwerks so wiederherstellen, wie er zu einem früheren Zeit- punkt gespeichert wurde. Zusätzliche Informationen Wenn Sie Administrator, Systementwickler, Netzadministrator oder Kundendienst- mitarbeiter sind und das Programm ″Rescue and Recovery″ in einem großen © Copyright Lenovo 2005. © Portions Copyright IBM Corp. 2005.
  • Seite 16: Einführung

    Unternehmen implementieren möchten, finden Sie hierzu ausführliche Informatio- nen im Implementierungshandbuch zu ThinkVantage Rescue and Recovery und ThinkVantage Client Security Solution, das im World Wide Web unter der folgen- den Adresse zur Verfügung steht: http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/document.do?lndocid=MIGR-54502 Einführung Mit dem Programm ″Rescue and Recovery″ können Sie Sicherungen erstellen, die Sie auf Ihrem Festplattenlaufwerk, auf einem fernen Netzlaufwerk oder auf aus- tauschbaren Datenträgern, wie z.
  • Seite 17: Voraussetzungen Für Die Installation Von Rescue And Recovery

    v Rescue and Recovery (Windows-Umgebung): Die Vorgänge von Rescue and Recovery in der Windows-Umgebung unterscheiden sich nur geringfügig von den Vorgängen im Arbeitsbereich. Wenn Sie jedoch mit Hilfe des Programms einen regelmäßigen Zeitplan für die Sicherungen festlegen möchten, bietet Ihnen die Windows-Umgebung verschiedene Einstellungen und Benutzervorgaben, die Sie individuell anpassen können.
  • Seite 18: Rescue- And Recovery-Datenträger Erstellen

    Weitere Hinweise zum Installieren dieser Version von Rescue and Recovery über frühere Versionen von Rescue and Recovery sowie zur Installation des Programms ″Rescue and Recovery″ in Verbindung mit der Anwendung ″Client Security Solu- tion″ finden Sie im Abschnitt „Client Security Solution mit Rescue and Recovery verwenden”...
  • Seite 19 3. Markieren Sie die Option Jetzt einen Satz Datenträger zur Produkt- wiederherstellung erstellen. 4. Klicken Sie auf OK. Anmerkung: Ihre Lizenz für Microsoft(R) Windows gestattet Ihnen nur das Erstellen eines einzigen Satzes von Datenträgern zur Produkt- wiederherstellung. Bewahren Sie die Datenträger daher nach der Erstellung sorgfältig auf.
  • Seite 20 3. Wenn Sie einen Wiederherstellungsdatenträger auf einem USB-Festplattenlauf- werk oder auf einem internen Festplattenlaufwerk erstellen möchten, verwen- den Sie das Dropdown-Menü, um das Laufwerk auszuwählen, auf dem der Datenträger erstellt werden soll. 4. Aktivieren Sie das Markierungsfeld Vorhandene Daten beibehalten, um die vorhandene Partition bootfähig zu machen und den Inhalt dieser Partition zu erhalten.
  • Seite 21 Rescue and Recovery. Das Implemen- tierungshandbuch zu Rescue and Recovery können Sie im Inter- net unter der folgenden Adresse herunterladen: http://www.lenovo.com/think/support/site.wss /document.do?lndocid=MIGR-54502&sitestyle=lenovo v Wenn Sie zum ersten Mal einen Schlüssel erstellen und Sie die sichere Umgebung nur auf diesem Computer erstellen möchten, markieren Sie die Option Neuen Schlüssel erstellen.
  • Seite 22 6. Aktivieren Sie im Installationsbereich das Markierungsfeld Sichere Umgebung automatisch installieren, wenn die sichere Umgebung erstellt werden soll. 7. Klicken Sie auf OK, um die sichere Umgebung zu installieren. Wird das Paket nicht installiert, wird keine sichere Umgebung erstellt. 8. Klicken Sie auf OK. Es wird ein Dialogfeld mit dem Hinweis geöffnet, dass mit diesem Vorgang ein sicheres, von der Windows-Umgebung unabhängiges Betriebssystem erstellt wird.
  • Seite 23 Anmerkung: Wenn Sie Ihr Hardwarekennwort zurücksetzen, ist das Startkennwort mit dem Festplattenkennwort identisch. Es wird empfohlen, diese Prozedur auszudrucken und an einem sicheren Ort aufzubewahren. Die Prozedur soll Ihnen dabei helfen, eine sichere Umgebung zu erstellen und vergessene Kennwörter zurückzusetzen, nachdem die sichere Umgebung erstellt wurde.
  • Seite 24: Rescue And Recovery In Der Windows-Umgebung Verwenden

    d. Klicken Sie auf Weiter. Das Fenster zum Beantworten der Sicherheits- fragen wird geöffnet. e. Geben Sie die Antworten auf die Fragen ein, die Sie beim Festlegen der Hardwarekennwörter angegeben haben. Klicken Sie auf Weiter, und kli- cken Sie anschließend auf Fertig stellen. Der Computer wird in der Win- dows-Umgebung erneut gestartet.
  • Seite 25 Sicherungsdateien durch Kennwort schützen: Das Programm ″Rescue and Reco- very″ bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Sicherungen durch ein Kennwort zu schüt- zen. Durch diesen Schutz stellen Sie sicher, dass keine unbefugten Benutzer über eine Sicherung auf Ihre wichtigen Daten zugreifen können. Anmerkung: Das Schützen von Sicherungen durch ein Kennwort ist nicht zu ver- wechseln mit dem Verschlüsseln von Sicherungen.
  • Seite 26 v Sicherungsspeicherplatz optimieren: Mit dieser Funktion können Sie den für das Speichern der Sicherungen benötigten Speicherplatz optimieren. Wenn Sie Zeitpläne für Sicherungsvorgänge festlegen, sollten Sie das Tool zum Optimieren des Sicherungsspeicherplatzes verwenden, um Dateien anzugeben, die nicht in regelmäßigen Abständen gesichert werden müssen. Wiederherstellungsfunktionen: Durch das Ausführen eines Wiederherstellungs- vorgangs können Sie einen zuvor gespeicherten Stand des Festplatteninhalts wie- derherstellen.
  • Seite 27 v Werkseitig vorinstallierten Stand wiederherstellen: Bei dieser Wiederherstel- lungsmethode wird die primäre Partition Ihrer Festplatte (Laufwerk C:) neu formatiert. Anschließend werden das Betriebssystem, die Einheitentreiber und die werkseitig vorinstallierte Software erneut installiert. Auf der Festplatte wird der werkseitig vorinstallierte Stand wiederhergestellt. Anmerkung: Wenn Sie dieses Dienstprogramm von einer CD ausführen, werden alle Daten und Partitionen auf Ihrer Festplatte gelöscht.
  • Seite 28: Arbeitsbereich Von Rescue And Recovery Verwenden

    v Rescue and Recovery-Datenträger erstellen: Es gibt drei Arten von Rescue and Recovery-Datenträgern, mit deren Hilfe Sie Ihren Computer wiederherstellen können, auch wenn Sie nicht mehr auf die Windows-Umgebung zugreifen kön- nen. Jeder Datenträger dient einem eigenen Zweck. Im Folgenden wird die Ver- wendung von Rescue and Recovery-Datenträgern beschrieben: –...
  • Seite 29 Auf den Arbeitsbereich von Rescue and Recovery zugreifen Wählen Sie eine der folgenden Methoden aus, um auf den Arbeitsbereich von Res- cue and Recovery zuzugreifen: Methode 1: 1. Führen Sie einen Systemabschluss durch. 2. Entfernen Sie den Computer und/oder das USB-Festplattenlaufwerk ggf. von der Andockstation, vom Media-Hub oder vom USB-Hub.
  • Seite 30 v Anmerkungen zu Wiederherstellungsoptionen: Sie können Dateien aus der Windows-Umgebung sichern oder gesicherte Dateien in der Windows-Umge- bung wiederherstellen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Wiederherstel- lung von Daten. Bei einigen Methoden wird das gesamte Festplattenlaufwerk wiederhergestellt, bei anderen nur ausgewählte Dateien. Der Inhalt der Fest- platte kann auf eine der folgenden Arten wiederhergestellt werden: –...
  • Seite 31: Client Security Solution Mit Rescue And Recovery Verwenden

    Client Security Solution mit Rescue and Recovery verwenden Beim Programm ″Rescue and Recovery″ und bei der Anwendung ″Client Security Solution″ handelt es sich um ThinkVantage-Technologien, die speziell auf Ihre Wünsche zugeschnitten wurden. Sie haben daher, entsprechend Ihren Anforderun- gen, die Möglichkeit, das Programm ″Rescue and Recovery″ und die Anwendung ″Client Security Solution″...
  • Seite 32 Tabelle 1. Die folgende Tabelle enthält Informationen zum Ändern der Konfiguration von Rescue and Recovery und Client Security. Wenn Client Security Solution als eigenständige Installation (Standalone-Installation) vorhanden ist, wurde die Installation über das World Wide Web oder von einer CD ausgeführt. (Forts.) Installierte Software Gewünschte Installation Vorgehensweise...
  • Seite 33 Tabelle 1. Die folgende Tabelle enthält Informationen zum Ändern der Konfiguration von Rescue and Recovery und Client Security. Wenn Client Security Solution als eigenständige Installation (Standalone-Installation) vorhanden ist, wurde die Installation über das World Wide Web oder von einer CD ausgeführt. (Forts.) Installierte Software Gewünschte Installation Vorgehensweise...
  • Seite 34 Tabelle 1. Die folgende Tabelle enthält Informationen zum Ändern der Konfiguration von Rescue and Recovery und Client Security. Wenn Client Security Solution als eigenständige Installation (Standalone-Installation) vorhanden ist, wurde die Installation über das World Wide Web oder von einer CD ausgeführt. (Forts.) Installierte Software Gewünschte Installation Vorgehensweise...
  • Seite 35 Tabelle 1. Die folgende Tabelle enthält Informationen zum Ändern der Konfiguration von Rescue and Recovery und Client Security. Wenn Client Security Solution als eigenständige Installation (Standalone-Installation) vorhanden ist, wurde die Installation über das World Wide Web oder von einer CD ausgeführt. (Forts.) Installierte Software Gewünschte Installation Vorgehensweise...
  • Seite 36 Kennwörter und Verschlüsselungstexte für Rescue and Recovery Sie können den Arbeitsbereich von Rescue and Recovery durch Kennwörter und Verschlüsselungstexte schützen und auf diese Weise einen unbefugten Zugriff auf wichtige Daten verhindern. Wenn Sie den Arbeitsbereich von Rescue and Recovery schützen möchten, können Sie entweder mit Hilfe des Installationsassistenten von Client Security die Sicherheitseinstellungen festlegen oder mit Hilfe der Anwen- dung ″Client Security Solution″...
  • Seite 37 5. Schließen Sie den Installationsassistenten von Client Security Solution ab, und klicken Sie auf Fertig stellen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie, wenn Sie im Installationsassistenten von Client Security auf Hilfe klicken. Methode 2: Wenn der Installationsassistent von Client Security abgeschlossen ist, gehen Sie wie folgt vor, um den Arbeitsbereich von Rescue and Recovery durch ein Kennwort oder durch einen Verschlüsselungstext zu schützen: 1.
  • Seite 38 Weitere Informationen zur Anwendung ″Client Security Solution″ und ihren Funk- tionen finden Sie im Benutzerhandbuch zu Client Security Solution unter der fol- genden Adresse: http://www.lenovo.com/think/support/ Wenn Sie die Anwendung ″Client Security Solution″ bereits installiert haben, kön- nen Sie wie folgt auf das Benutzerhandbuch zugreifen: 1.
  • Seite 39: Anhang A. Fehlerbehebung

    System anmelden. v Wenn Sie die Schnittstelle des Programms ″Rapid Restore″ während der Erstel- lung einer Windows-Teilsicherung schließen, fährt das Programm ″Rescue and Recovery″ im Hintergrund mit der Datensicherung fort. © Copyright Lenovo 2005. © Portions Copyright IBM Corp. 2005.
  • Seite 40: Datensicherung Dauert Sehr Lange

    Datensicherung dauert sehr lange Die Dauer des Sicherungsvorgangs ist je nach Umfang und Art der durchgeführten Operation unterschiedlich. Der Sicherungsvorgang kann durch das regelmäßige Erstellen von Sicherungen optimiert werden. Wenn Sie beim Erstellen eines Sicherungsimages ein anderes Programm ausführen, wie z. B. ein Antivirenprogramm, dauert der Sicherungsvorgang länger. Sie sollten während der Erstellung eines Sicherungsimages keine anderen Programme ausfüh- ren.
  • Seite 41: Wiederherstellung Dauert Sehr Lange

    Wiederherstellung dauert sehr lange Die Dauer des Wiederherstellungsvorgangs ist je nach Umfang und Art der durch- geführten Operation unterschiedlich. Um eine Beschädigung von Datenbanken zu vermeiden, müssen Sie vor einem Wiederherstellungsvorgang alle Anwendungen und Services schließen. Benutzer kann sich nach einem Wiederherstellungsvorgang nicht mehr anmelden Dieser Fehler tritt in Mehrbenutzersystemen auf, wenn ein neuer Benutzer hinzu- gefügt und ein Wiederherstellungsvorgang durchgeführt wird, bevor sich der neue...
  • Seite 42 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 43: Anhang B. Glossar

    Lesen (Write Once, Read Many - WORM), bei dem eine CD ein- mal beschrieben werden kann. CD-RW CD-RW (Compact Disc, Re-Writable) ist ein CD-Format, bei dem eine CD mehr- mals beschrieben werden kann. © Copyright Lenovo 2005. © Portions Copyright IBM Corp. 2005.
  • Seite 44 CD-ROM Compact Disk Read-Only Memory (CD mit Nur-Lese-Speicher). Ein elektronischer Datenträger, der in der Softwareindustrie häufig zum Speichern von Daten ver- wendet wird. Wie der Name schon besagt, kann der ursprüngliche Inhalt einer CD-ROM nicht geändert werden. Controller Ein spezieller elektronischer Baustein, der als Schnittstelle zwischen einer Einheit, wie z.
  • Seite 45 Dienstprogramm Ein Programm, das Basisdienste und Basisfunktionen zur Verfügung stellt. Datenträger Ein Abschnitt des Speicherbereichs auf einem Festplattenlaufwerk, der wie eine separate physische Einheit behandelt wird, oder eine Zusammenfassung von physi- schen Platten, die wie eine Einheit behandelt werden. Ein Computer mit einer ein- zigen Festplatte kann über nur einen Datenträger verfügen, der häufig als Lauf- werk C: bezeichnet wird, oder über mehrere Datenträger, wie z.
  • Seite 46 Grafische Benutzerschnittstelle (Graphical User Interface - GUI) Eine Benutzerschnittstelle, wie sie von den Windows-Betriebssystemen verwendet wird, bei der die Interaktion mit dem Benutzer über eine Maus und grafische Anzeigen erfolgt. Das Ziel einer GUI ist es, ein Programm bedienerfreundlicher zu machen als eine textbasierte Anwendung oder ein textbasiertes Betriebssystem wie MS-DOS.
  • Seite 47 Master-Dateitabelle (Master File Table - MFT) Auf einem Datenträger im NTFS-Format ist die Master-Dateitabelle die Datei, die Informationen zu allen Dateien auf dem Datenträger enthält. Dazu gehören der Name der einzelnen Dateien, deren physische Position auf der Platte sowie weitere Informationen.
  • Seite 48 Plattenimage Eine Datei, die eine genaue und vollständige sektorbasierte Abbildung der Fest- platte enthält. Das Image enthält sämtliche Daten von der Festplatte, einschließlich Plattenformat und -struktur (z. B. FAT), Bootsektor, Verzeichnisse, Betriebssystem, Software, Einstellungen der Registrierungsdatenbank, Netzwerkeinstellungen und Daten. Der Vorteil von Plattenimages besteht darin, dass über sie ein komplettes System schnell wiederhergestellt werden kann, ohne dass das Betriebssystem, die Anwendungen usw.
  • Seite 49 Snapshot (Momentaufnahme) Bei einer Sicherung mit der Funktion ″Snapshot″ wird die vorhandene kumulative Sicherung durch optimierte kumulative Sicherungsdaten ersetzt. Bei dieser opti- mierten Sicherung werden alle Teilsicherungsdaten (kumulative und neueste Daten) in einer kumulativen Sicherung zusammengefasst. Bei der Durchführung der Funktion ″Snapshot″ wird auch die neueste Sicherung gelöscht. Sicherungen mit der Funktion ″Snapshot″...
  • Seite 50 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 51: Anhang C. Service Und Unterstützung

    Wenn die Telefonnummer für Ihr Land bzw. Ihre Region auf dieser Seite nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich an Ihren Reseller oder an den zuständigen Lenovo Vertriebsbeauftragten. © Copyright Lenovo 2005. © Portions Copyright IBM Corp. 2005.
  • Seite 52 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 53: Anhang D. Lenovo Gewährleistung

    Diese Gewährleistung umfasst Teil 1 - Allgemeine Bestimmungen, Teil 2 - Länder- spezifische Bestimmungen und Teil 3 - Gewährleistungsinformationen. Die Bestimmungen in Teil 2 ersetzen oder ändern die Bestimmungen in Teil 1. Lenovo Group Limited oder eine ihrer Tochtergesellschaften (″Lenovo″) erbringen die nachfolgend beschriebenen Gewährleistungen nur für Maschinen, die für den Eigenbedarf erworben wurden, und...
  • Seite 54 Funktioniert die Maschine während des Gewährleistungszeitraums nicht wie zuge- sagt, sollte sich der Kunde an einen Service-Provider wenden. Wenn der Kunde seine Maschine nicht bei Lenovo registrieren lässt, wird er eventuell zur Vorlage eines Kaufnachweises aufgefordert als Nachweis dafür, dass er Anspruch auf Gewährleistungsservice hat.
  • Seite 55 Muss eine Maschine oder ein Maschinenteil im Rahmen des Gewährleistungs- service ausgetauscht werden, geht die vom Service-Provider ersetzte Maschine bzw. das ersetzte Teil in das Eigentum von Lenovo über, während die Ersatz- maschine oder das Ersatzteil in das Eigentum des Kunden übergeht. Der Kunde gewährleistet, dass es sich bei allen entfernten Teilen um unveränderte Original-...
  • Seite 56 Gebühren, die Grundlage des Rechtsanspruchs ist. Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für die Lieferanten und Reseller von Lenovo sowie den Service-Provider. Dies ist der maximale Betrag, für den Lenovo, die Lie- feranten, Reseller und der Service-Provider insgesamt haftbar gemacht werden können.
  • Seite 57: Teil 2 - Länderspezifische Bestimmungen

    Richterschaft und Tribunale im Gerichtsbezirk von Lima, Cercado, verhandelt. Haftungsbegrenzung: Dieser Abschnitt wird wie folgt ergänzt: In Übereinstimmung mit Artikel 1328 des peruanischen Zivilrechts entfallen bei Vorsatz (″dolo″) oder grober Fahrlässigkeit (″culpa inexcusable″) von Lenovo die in diesem Abschnitt genannten Einschränkungen und Ausschlüsse. Anhang D. Lenovo Gewährleistung...
  • Seite 58 Wenn Lenovo in Zusammenhang mit der Anwendung des ″Trade Practices Act 1974″ oder ähnlicher Gesetze die Gewährleistungsverpflichtungen nicht erfüllt, ist die Haftung von Lenovo auf die Reparatur oder den Ersatz der Maschine oder die Lieferung einer gleichwertigen Ersatzmaschine begrenzt. Wenn die Produkte nor- malerweise für persönliche, Haushalts- oder Konsumzwecke benutzt werden oder...
  • Seite 59 Haftungsbegrenzung: Die Ziffern 1 und 2 dieses Abschnitts werden wie folgt ersetzt: 1. Personenschäden (einschließlich Tod) oder Schäden an Immobilien und beweg- lichen Sachen nur bei Fahrlässigkeit von Lenovo; und 2. sonstige tatsächliche Schäden, die durch Nichterfüllung von Lieferungen oder Leistungen hinsichtlich dieser Vereinbarung entstanden sind, in der Höhe des...
  • Seite 60 Gesetzen herleiten kann, soweit diese weder eingeschränkt noch ausge- schlossen werden können. Der ″Consumer Guarantees Act 1993″ findet keine Anwendung, wenn die Produkte von Lenovo für Geschäftszwecke, wie sie in die- sem Act definiert sind, verwendet werden. Haftungsbegrenzung: Dieser Abschnitt wird wie folgt ergänzt: Wenn die Maschinen nicht für Geschäftszwecke, wie im ″Consumer Guarantees...
  • Seite 61 3 des fünften Absatzes werden gelöscht. EUROPA, NAHER UND MITTLERER OSTEN, AFRIKA (EMEA) DIE FOLGENDEN BESTIMMUNGEN GELTEN FÜR ALLE EMEA-LÄNDER: Diese Gewährleistung gilt für Maschinen, die der Kunde bei Lenovo oder einem Lenovo Reseller erworben hat. Gewährleistungsservice: Der folgende Absatz wird in Westeuropa (Andorra, Österreich, Belgien, Zypern, Tsche- chien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn,...
  • Seite 62 Maschine Gewährleistungsservice in jedem der genannten Länder von einem Service-Provider in Anspruch nehmen, vorausgesetzt, die Maschine wurde von Lenovo in dem Land angekündigt und zur Verfügung gestellt, in dem er den Service in Anspruch nehmen möchte.
  • Seite 63 598 (2) des österreichischen Zivilprozesscodes verzichten die Parteien daher ausdrücklich auf die Anwendung von Paragraph 595 (1) Ziffer 7 des Codes. Lenovo kann jedoch veranlassen, dass die Verfahren vor einem zuständigen Gericht im Land der Installation verhandelt werden. Anhang D. Lenovo Gewährleistung...
  • Seite 64 Vorausgesetzt, dass keine anderweitigen verbindlichen Rechtsbestimmungen gel- ten: 1. Die Haftung von Lenovo für Schäden und Verluste, die als Folge der Erfüllung der Bestimmungen dieser Vereinbarung oder in Zusammenhang mit dieser Ver- einbarung verursacht wurden oder die auf einer anderen, mit dieser Vereinba- rung in Zusammenhang stehenden Ursache beruhen, ist begrenzt auf die Kom- pensation der Schäden und Verluste, die als unmittelbare und direkte Folge der...
  • Seite 65 Vorausgesetzt, dass keine anderweitigen verbindlichen Rechtsbestimmungen gel- ten: 1. Die Haftung von Lenovo für Schäden und Verluste, die als Folge der Erfüllung der Bestimmungen dieser Vereinbarung oder in Zusammenhang mit dieser Ver- einbarung verursacht wurden, ist begrenzt auf die Kompensation der Schäden und Verluste, die als unmittelbare und direkte Folge der Nichterfüllung solcher...
  • Seite 66 Lenovo haftet nur bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. ÄGYPTEN Haftungsbegrenzung: Ziffer 2 dieses Abschnitts wird wie folgt ersetzt: Lenovo haftet für sonstige tatsächliche direkte Schäden bis zu dem Betrag, den der Kunde für die betreffende Maschine bezahlt hat. Anwendbarkeit für Lieferanten, Reseller und Service-Provider (unverändert).
  • Seite 67 Lenovo für materielle Schäden an beweglichen Sachen nur, soweit die Schä- den fahrlässig von Lenovo verursacht wurden. 3. Mit Ausnahme der Regelungen oben unter Ziffer 1 und 2 haftet Lenovo insge- samt für tatsächliche Schäden pro Verschulden höchstens bis zu 125 % des Betrags, den der Kunde für die betreffende Maschine bezahlt hat.
  • Seite 68 Lenovo nicht haftbar ist, für materielle Schäden an beweglichen Sachen nur, soweit die Schäden fahrlässig von Lenovo verursacht wurden. 3. Mit Ausnahme der Regelungen oben unter Ziffer 1 und 2 haftet Lenovo insge- samt für tatsächliche Schäden pro Verschulden höchstens bis zu 125 % des gesamten für die betreffende Maschine zu zahlenden Kaufpreises bzw.
  • Seite 69: Teil 3 - Gewährleistungsinformationen

    CRU-Informationen sowie Anweisungen zum Aus- tausch der CRU werden mit der Maschine geliefert und sind auf Anfrage jederzeit bei Lenovo erhältlich. Abhängig von der Art des für die Maschine gel- tenden Gewährleistungsservice kann der Kunde die Installation ohne zusätzli- che Kosten von einem Service-Provider durchführen lassen.
  • Seite 70 Der Service-Provider wird die fehlerhafte Maschine entweder vor Ort reparie- ren oder austauschen und deren ordnungsgemäße Funktionsweise überprüfen. Der Kunde muss dafür Sorge tragen, dass am Standort der Lenovo Maschine ausreichend Platz zum Zerlegen und erneuten Zusammenbauen der Maschine vorhanden ist. Der Standort muss sauber, gut beleuchtet und für die jeweilige Maßnahme geeignet sein.
  • Seite 71: Liste Der Weltweit Gültigen Telefonnummern

    Liste der weltweit gültigen Telefonnummern Telefonnummern können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Die aktuellen Telefonnummer können unter der Adresse http://www.lenovo.com/think/support abgerufen werden. Klicken Sie auf dieser Website auf Support phone list. Land oder Region Telefonnummer Afrika Afrika: +44 (0)1475-555-055 Südafrika: +27-11-3028888 und 0800110756 Zentralafrika: Der Kunde muss sich an einen IBM Business Partner in der Nähe wenden.
  • Seite 72 Land oder Region Telefonnummer Großbritannien Technische Unterstützung: 01475-555-055 Gewährleistungsservice und Unterstützung (Hardware): 08705-500-900 Gewährleistungsservice und Unterstützung (Software): 08457-151-516 (Englisch) Guatemala 335-8490 (Spanisch) Honduras Tegucigalpa und San Pedro Sula: 232-4222 San Pedro Sula: 552-2234 (Spanisch) Indien 1600-44-6666 Alternativ gebührenfrei: +91-80-2678-8940 (Englisch) Indonesien 800-140-3555 +62-21-251-2955...
  • Seite 73 1-800-299-229 (Thailändisch) Tschechische Republik +420-2-7213-1316 Türkei 00800-4463-2041 (Türkisch) Ungarn +36-1-382-5720 Uruguay 000-411-005-6649 (Spanisch) Venezuela 0-800-100-2011 (Spanisch) Vereinigte Staaten 1-800-IBM-SERV (1-800-426-7378) (Englisch) Vietnam Nördliches Gebiet und Hanoi: 84-4-8436675 Südliches Gebiet und Ho-Chi-Minh-Stadt: 84-8-829-5160 (Englisch, Vietnamesisch) Zypern +357-22-841100 Anhang D. Lenovo Gewährleistung...
  • Seite 74: Ergänzung Zu Den Gewährleistungsbestimmungen Für Mexiko

    Für alle bei Lieferung auf den Geräten vorinstallierten Softwareprogramme gilt eine Gewährleistung von dreißig (30) Tagen für Installationsfehler ab dem Datum des Erwerbs. Lenovo ist nicht verantwortlich für in diesen Softwareprogrammen enthaltene Daten und/oder zusätzliche Softwareprogramme, die vom Kunden oder nach dem Erwerb des Produkts installiert wurden.
  • Seite 75: Anhang E. Bemerkungen

    Lenovo Ansprechpartner erhältlich. Hinweise auf Lenovo Lizenzprogramme oder andere Lenovo Produkte bedeuten nicht, dass nur Programme, Produkte oder Ser- vices von Lenovo verwendet werden können. An Stelle der Lenovo Produkte, Pro- gramme oder Services können auch andere ihnen äquivalente Produkte, Pro- gramme oder Services verwendet werden, solange diese keine gewerblichen oder anderen Schutzrechte der Lenovo verletzen.
  • Seite 76: Marken

    Daten unter Umständen durch Extrapolation berechnet. Die tatsächli- chen Ergebnisse können abweichen. Benutzer dieses Dokuments sollten die ent- sprechenden Daten in ihrer spezifischen Umgebung prüfen. Marken Folgende Namen sind in gewissen Ländern (oder Regionen) Marken von Lenovo: Lenovo ThinkCentre ThinkPad IBM und Lotus Notes sind in gewissen Ländern Marken der International Business...
  • Seite 77 Grenzwerte der EN 55022 Klasse B ein. Um dieses sicherzustellen, sind die Geräte wie in den Handbüchern beschrieben zu installieren und zu betreiben. Des Weiteren dürfen auch nur von der Lenovo emp- fohlene Kabel angeschlossen werden. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Einhaltung der Schutzanforderungen, wenn das Produkt ohne Zustimmung der Lenovo verändert bzw.
  • Seite 78 Lenovo no puede aceptar responsabilidad alguna si este producto deja de satisfacer dichos requisitos de protección como resultado de una modificación no recomen- dada del producto, incluyendo el ajuste de tarjetas de opción que no sean Lenovo. Este producto ha sido probado y satisface los límites para Equipos Informáticos Clase B de conformidad con el Estándar Europeo EN 55022.
  • Seite 79 Consiglio dell’Unione Europea 89/336/CEE sull’armonizzazione legislativa degli stati membri in materia di compatibilità elettromagnetica. Lenovo non accetta responsabilità alcuna per la mancata conformità alle normative di protezione dovuta a modifiche non consigliate al prodotto, compresa l’installazione di schede e componenti di marca diversa da Lenovo.
  • Seite 80 Tragbares USB 2.0-Festplattenlaufwerk mit 80 GB und Rescue and Recovery...
  • Seite 82 Teilenummer: 40Y8740 (1P) P/N: 40Y8740...

Inhaltsverzeichnis